MrWissen2go unterschätzt die Macht der Rothschilds – Fakten, die gegen sein Video sprechen

MrWissen2go unterschätzt die Macht der Rothschilds – Fakten, die gegen sein Video sprechen

Advertisements

Ein Obdachloser hört verzweifelte Schreie – Dann rennt er los und ruft sofort die Polizei

Ein Obdachloser hört verzweifelte Schreie – Dann rennt er los und ruft sofort die Polizei
http://www.epochtimes.de/genial/geniale-geschichten/obdachloser-hoert-verzweifelte-schreie-bei-naeherm-hinsehen-rennt-er-sofort-los-um-die-polizei-zu-rufen-a2247208.html

Es kommt viel zu häufig vor – Neugeborene werden auf Mülldeponien weggeworfen, und in Gärten gelegt oder werden lebendig begraben und dann sterben gelassen. Glücklicherweise kam in diesem Fall die Hilfe gerade noch rechtzeitig.

Foto: Twitter | Región 5 de Policía‏

Es schleicht sich eine Bösartigkeit ein, wo es Mitgefühl geben sollte. Du fragst dich vielleicht: „Warum geben sie das Baby nicht einfach jemand anderem, wenn sie es nicht wollen?“

Ein neugeborenes Mädchen wurde mit Ameisen bedecktem Körper auf einer verrottenden Müllhalde gefunden, nachdem ein Obdachloser ihre verzweifelten Schreie hörte und ihr zu Hilfe kam.

Die Kleine wurde im Département Santander in der Gemeinde Floridablanca im Nordosten Kolumbiens abgelegt und zum Sterben zurück gelassen. Glücklicherweise hörte ein Obdachlose sie und rief die Polizei.

Die Retter trafen kurz darauf ein und waren schockiert, als sie das winzige Neugeborene mit Ameisen übersät, mit Bissen und Schnitten auf ihrem kleinen Körper, sahen. Auch ihre Nabelschnur war noch immer an Ort und Stelle.

Mit einem Gewicht von weniger als 5 Pfund (ca. 2 kg) und einer Unterkühlung ging es ihr nicht gut, erholte sich aber im Krankenhaus von Floridablanca.
Die Polizei hat ihre Mutter noch nicht identifiziert.

Eine Frau namens Janeth Duran Garcia, postete in den sozialen Medien: „Guter Gott, warum hat die Mutter das zugelassen?“

„Ich weiß es nicht. Wenn sie sie nicht mehr haben wollte, warum hat sie sie nicht an einem sicheren Ort gelassen? Gott sei Dank wurde sie nicht von Nagetieren gebissen… definitiv hat dieses Baby einen Zweck in dieser Welt und nur Gott weiß, was es ist „, fügte sie hinzu.

Ein Polizeibeamter legte seine Mütze in das Bettchen mit dem Baby und zeigt damit, dass es Menschen gibt, die sich sorgen.

Quelle: Homeless man hears desperate screams near a rubbish pile. When he looks closer, he runs to call the police

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger.

Saheikes Recherche 22.11.2017

Saheikes Recherche 22.11.2017
https://wissenschaft3000.wordpress.com/2017/11/22/saheikes-recherche-22-11-2017/
Saheikes Recherche 22.11.2017
Karen Hudes Text 1

.
Network of Global Corporate Control11 21 17

.
NEO – Gangsterism, Mob Rule and War

.
Über 10.000 Fälle von möglichen Datenmanipulationen im gerichtsmedizinischen Labor in Großbritannien

.
Q-Anon 4Chan Update for Nov 20; Tracy Beanz

.
The GoldFish Report No. 158 – JFK: The Murder and Forensic Cover Up with Dr. Jim Fetzer

.
Marines Raid CIA! FBI Neutralized! Tom Heneghan, Stew Webb (11-21-17)

.

Papst Johannes Paul II. warnte vor einer islamischen Invasion in Europa im dritten Jahrtausend.

Papst Johannes Paul II. warnte vor einer islamischen Invasion in Europa im dritten Jahrtausend.
https://www.pravda-tv.com/2017/11/vatikan-die-prophezeiung-von-johannes-paul-ii-der-islam-wird-in-europa-einfallen-video/

„Ich sehe die Kirche des dritten Jahrtausends gequält von einer tödlichen Geißel: sie heißt Islam. Er wird in Europa einfallen. Ich habe die Horden kommen sehen, von West bis Ost: aus Marokko und Libyen, aus Ägypten und den Ländern des Orients.“

Der Gewährsmann

Diese Vision von Papst Johannes Paul II. wurde nun erst bekannt. Zeuge der Prophezeiung war Msgr. Mauro Longhi, ein Priester des Opus Dei. Longhi schloß sich als Student an der Eliteuniversität Bocconi in Mailand dem Opus Dei an.

Nach seinem Studium arbeitete er 20 Jahr im internationalen Finanzhandel in den USA und der Schweiz, bis er die Berufung zum Priestertum verspürte. Im Alter von 46 Jahren wurde er 1995 zum Priester geweiht und war ab 1997 für die Kleruskongregation an der Römischen Kurie tätig.

Noch vor seiner Priesterweihe lernte er Papst Johannes Paul II. kennen. Von 1985 bis 1995 war das junge Opus-Dei-Mitglied der ständige Begleiter von Johannes Paul II. bei dessen kurzen Ausflügen in die Berge der Abruzzen, die er vier bis fünfmal jährlich zum Bergwandern oder Skifahren unternahm.

Die Ausflüge fanden unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt und führten in der Regel in Provinz L’Aquila. Der Papst kam aus Rom, meist nur begleitet von seinem Sekretär, dem heutigen Kardinal Stanislaw Dziwisz, und noch von dem einen oder anderen polnischen Freund.

In der „Einsiedelei der heiligen Petrus und Paulus“ bei Bienno in der Val Camonica berichtete Msgr. Longhi am 22. Oktober über die Begegnungen und auch eine Schauung des 2005 verstorbenen und 2014 heiliggesprochenen Papstes. Die „Einsiedelei“ ist seit den 1960er Jahren ein Exerzitienhaus. Kirche und Gebäude dienten von Anfang des 13. Jahrhunderts bis ins 18. Jahrhundert als Franziskanerkloster und zuvor mehr als 400 Jahre als Benediktinerkloster.

Longhi berichtete von einem Papst, der in den Nächten, die er in dem Berghaus, heute ein Sommerfrischzentrum des Opus Dei, verbrachte, in der kleinen Kapelle stundenlang vor dem Tabernakel kniete. In diesen Nachtstunden habe er den Papst auch „leidenschaftlich mit dem Herrn und seiner geliebten Mutter, der Jungfrau Maria“ sprechen hören.

Als die Berliner Mauer fiel, sagte Johannes Paul II. zu Longhi:

„Wer betet, für den kann sich alles ändern. Die Feinde der Kirche stehen nicht außerhalb, sondern innerhalb. Es sind jene, die schlafen.“

Johannes Paul II. und die Gabe der Schauung

Longhi zeigte sich überzeugt, daß Johannes Paul II. die Gabe der Schauung besaß. Dies habe ihm Kardinal Andrzej Deskur anvertraut. Deskur war ein Studienkollege von Karol Wojtyla im Krakauer Untergrundseminar.

Gleich nachdem er zum Papst gewählt worden war, verließ Johannes Paul II. „geheim“ den Vatikan, um seinen Jugend- und Studienfreund aufzusuchen, der sich wegen schwerwiegender gesundheitlicher Probleme in der Gemelli-Klinik in Rom befand. 1980 ernannte er ihn zum Titularerzbischof und erhob ihn 1985 in den Kardinalsstand.

Von 1987 bis zu seinem Tod 2011 war Kardinal Deskur, der seit 1978 an den Rollstuhl gefesselt war (Longhi sprach von einem „bewußten Sühneleiden“), Vorsitzender der Päpstlichen Akademie der Unbefleckten Empfängnis. Von ihm könne man „ohne jeden Zweifel“ sagen, so Longhi, daß er der beste Freund des polnischen Papstes war.

Longhi habe den Kardinal gefragt, was er damit meine, Johannes Paul II. habe die Gabe der Schauung. Die Antwort:

„Er spricht mit dem fleischgewordenen Jesus. Er sieht sein Antlitz und das seiner Mutter“.

Seit wann, wollte Longhi wissen.

„Seit seiner Primiz am 2. November 1946, seit der Elevation bei der Wandlung.“

Karol Wojtyla war am 1. November 1946 von Adam Stefan Kardinal Sapieha, dem Erzbischof von Krakau, geheim zum Priester geweiht worden. Seine Primiz feierte er am Tag darauf in der Krypta des heiligen Leonhard in der Kathedrale auf dem Wawel. Sein Erstlingsopfer zelebrierte er für das Seelenheil seines Vaters. In der Enzyklika Ecclesia de Eucharistia klinge im Paragraph 59 etwas davon an.

Die berühmtesten Propheten Europas und ihre Weissagungen für das Dritte Jahrtausend

Islamische Invasion

Was er selbst mit dem Papst erlebt habe, so Longhi, bestätigte die Worte des Kardinals. Von allen Schilderungen des Prälaten sorgte eine für besonderes Aufsehen unter dem Publikum in Bienno. Bei einer der Bergwanderungen im Massiv des Gran Sasso sprach Johannes Paul II. über den Islam und über Europa. Die Ausführungen Longhis wurden auf Youtube veröffentlicht. Die betreffende Stelle findet sich ab Minute 48.

„Ich schaute auf ihn und dachte, er brauche vielleicht etwas. Er aber bemerkte meinen Blick. Die Hand zitterte leicht. Es war der Beginn von Parkinson. Er aber sagte: ‚Das ist das Alter, lieber Mauro‘. ‚Aber nicht doch, Euer Heiligkeit sind noch jung‘, war meine Antwort. Dann aber wechselte er Ausdruck und Tonfall und ließ mich Teilhaben an einer seiner nächtlichen Schauungen:

‚Erinnere jene in der Kirche des dritten Jahrtausends daran: Ich sehe die Kirche befallen von einem tödlichen Leiden, das tiefer und schmerzlicher ist als jene dieses Jahrtausends. Es nennt sich Islam. Sie werden in Europa einfallen. Ich habe die Horden kommen sehen von West bis Ost: aus Marokko und Libyen, Ägypten und anderen Ländern bis in den Orient. Sie werden in Europa einfallen.

Europa wird zum Keller, alte Erinnerungsstücke, Halbschatten, Spinnennetze. Familienerinnerungen. Ihr, die Kirche des dritten Jahrtausends, müßt die Invasion aufhalten. Aber nicht mit den Waffen, Waffen reichen nicht, sondern mit eurem ganz gelebten Glauben.“ (So lenkt der Vatikan die EU-Politik – „Heiliges Römisches Reich“ reloaded)

Die Episode ereignete sich im März 1993.
Anzeige

Diese 5 Bitcoin-Fehler brechen schon bald Ihr Genick!

Achtung: Das sind die größten 5 Bitcoin-Fehler, die Sie und Ihr Vermögen bedrohen … Decken Sie die Fehler jetzt auf und erkennen sie die Wahrheit hinter der größten Geldvernichtungsmaschine des 21. Jahrhunderts!! Lernen Sie sich jetzt zu schützen!

>> Klicken Sie HIER, um sich zu schützen! DRINGEND!

Literatur:

Prophezeiungen zur Zukunft Europas und reale Ereignisse

Der Aufstieg des Antichristen: Der kommende fanatische Diktator und seine Koalition aus zehn Nationen

Papst und Teufel: Die Archive des Vatikan und das Dritte Reich

Das letzte Geheimnis von Fatima

Video:

Quellen: PublicDomain/katholisches.info am 21.11.2017

Weitere Artikel:

So lenkt der Vatikan die EU-Politik – „Heiliges Römisches Reich“ reloaded

Kolumbianischer Universitätspräsident exkommuniziert, weil er Papst kritisiert hatte

So lenkt der Vatikan die EU-Politik – „Heiliges Römisches Reich“ reloaded

Franziskus regiert im Vatikan mit Willkür und Angst

Vatikan: Drei Viertel des Peterspfennigs kommen aus drei Ländern – Italien, USA und Deutschland – Urteil zum “Goldenen Penthouse”

Unruhe im Vatikan wegen Nachfolge: Wer wird Franziskus II.

Im Griff der Globalisten: UNO und NGOs kontrollieren zunehmend den Vatikan

Jesuitenorden übernimmt Kontrolle der Vatikanmedien – Vom Papst gewünschtes Abkommen

Vatikan-Insider über die jüngsten Skandale im Vatikan und die geheimen Pläne für Europa (Videos)

Vatikan: Widerstand gegen Papst Franziskus geschwächt – „Freunde“ des Papstes drängen auf beschleunigte „Revolution“

Marcello Pera, der Freund Benedikts XVI., über den Papst: „Er haßt den Westen und will ihn zerstören“

Vatikan: Polizei stürmt wilde Drogen-Schwulen-Orgie in einer Kardinalswohnung

Turbulenzen im Vatikan: Papst wirft deutschen Kardinal raus

Pädophiler Vatikan: Verdacht des Kindesmissbrauchs – Finanzchef legt Amt nieder (Videos)

(Versehentliche) Homo-Werbung auf Internetseite des Vatikans

Vatikan: „Warum lieben die Freimaurer Papst Franziskus?“ Die Logenbrüder und der Malteserorden

Vatikan: Homosexueller Ex-Priester – rund die Hälfte „aller katholischen Geistlichen sind schwul“

Vatikan: „Ein Schattenspiel aus Sex, Business und Geld“

Vatikan: Der Mann, der Papst werden sollte – ein Geheimzirkel und die Kunst der Verstellung

Vatikan: Die Intrige gegen den Papst könnte zu einer Kirchenspaltung führen

WikiLeaks: Clinton, Obama und Soros stürzten Papst Benedikt bei einem Putsch im Vatikan

Vatikan: Papst entzieht dem Malteserorden die Macht und beendet über Nacht dessen 900 Jahre dauernde Souveränität

Vatikan: Immer mehr Priester wenden sich von Papst Franziskus ab

Vatikan: Die dunklen Geheimnisse in den Archiven des Papstes

Wie der Vatikan und die Jesuiten die Welt beherrschen und ins Unglück stürzen (Videos)

Jesuiten, Freimaurer und Illuminaten: Eine (un)heilige Allianz zur Etablierung der Neuen Weltordnung (Video)

Alles muss ans Licht – das geheime Dossier des Vatikans: Die Händler im Tempel (Video)

Blutgeld: Die gesegnete Geldvermehrung des Vatikans (Videos)

Vatikan AG: Scheinheilige Geschäfte (Video)

Wall­fahrt­sort Lour­des und die Ver­mark­tung der Kirche

Die katholische Kirche und der Missbrauch: Verstörte Kinder Gottes (Video)

Zahl der Verbrechen im Vatikan steigt: Wirtschaftsdelikte, Pädophilie und Drogenhandel

Kirche: reich und geldgierig

Religion und Krieg

Zen-Buddhismus, Nationalismus und Krieg: Eine unheimliche Allianz (Videos)

Die Templer: Aufstieg und Untergang

Die Kirche – immer in kriegerischer Mission

Scientology: Gehirnwäsche, Schwerstarbeit und Misshandlung

Index Librorum Prohibitorum: Die schwarze Liste des Vatikans (Video)

Ich, Giordano Bruno: Die unheilige Allianz mit der Kirche (Videos)

Vatikanbank und schwarze Kassen: Wer’s glaubt

Die Kirche – immer in kriegerischer Mission

Flüchtlingspolitik: Der scheinheilige Vatikan bietet kein Asyl

Vatikan: Der Papst und “satanische Messen”

Blick in die Black Box Vatikanbank – „Wir haben Callboys bestellt“: Die scheinheilige Welt der Kirche (Video)

Vatikan muss sich für Missbrauchsskandal vor Uno verantworten

Astronomen des Vatikans verstärken Suche nach »außerirdischen Schwestern und Brüdern«

Ruanda: Massenmord unter den Augen der Kirche

Sündige Fracht aus Südamerika: Deutscher Zoll fängt Kokain-Kondome für Vatikan ab

Vergangenheit wiederbelebt: Inquisition im Mittelalter (Videos)

Großbritannien: Hausbesitzer sollen für Kirchenreparaturen zahlen

Missbrauchsverdacht in Kitas – Kirche sieht weg

Der NSA ist nichts heilig – Vatikan und Gott abgehört

Schwarzgeld-Millionen: Prüfer finden tausend illegitime Konten bei Vatikanbank

Weltherrschaft: Der Vatikan erschafft mit Mussolinis Millionen ein geheimes Immobilienimperium

Katholiken verlassen die Kirche in Scharen

Im Schleudergang: Vatikanbank & Geldwäsche

Selig sind, die Verfolgung ausüben – Päpste und Gewalt im Hochmittelalter (Video)

Scientology: Gehirnwäsche, Schwerstarbeit und Misshandlung

“Rent-a-Boy”: Sex-Ring in Rom könnte Bürde für den Papst werden

Papst-Kenner über Junta-Verbindungen: „Bergoglio spielt ein doppeltes Spiel“

Die Machtmaschine – Sex, Lügen und Politik

Werkelt der neue Papst an einer Weltreligion?

Papst-Wahl: Alter Sack der Xte – Macht der Jesuiten – Vatikan-Insider kündigen neue Enthüllungen an

Das Ende des Vatikans (Videos)

Vatikan kommt ins Schwitzen – 23 Mio. Euro für Schwulensauna mit Priester-Apartments

Berichte über Schwulen-Netzwerk im Vatikan – Haben Kriminelle und Terroristen Konten bei der Vatikan-Bank?

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Der Papst bleibt im Vatikan, um Haftbefehl einer europäischen Regierung zu meiden

Von der ersten Zentralbank, zum amerikanischen Bürgerkrieg, den R(T)othschilds bis zur Federal Reserve

Papst Benedikt XVI. tritt zurück – Spekulation über Finanzskandal im Vatikan als Rücktritts-Grund

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

Vatikan und Faschismus – Im Bunde mit Mussolini, Franco, Hitler und Paveli

Vatikan & Nazis: Reichskonkordat vom 20. Juli 1933 und Fluchthilfe für NS-Kriegsverbrecher

Haftbefehl gegen neuen Papst

Christentum als Psy-Op-Programm zur Nahostbefriedung – “Evangelium des Caesar” – Jesus Christus war Julius Caesar (Videos)

Synkretismus: Astrologie in der Bibel (Videos)
Politik Wirtschaft Soziales permalink
About aikos2309
See all posts by aikos2309
Post navigation
Pharmaindustrie: Neuroleptika – Die verfälschte Studie
Russland: Temperaturanomalie in Teilen von Sibirien
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website
CAPTCHA
Refresh

CAPTCHA Code*

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Kolloidales Gold und Silber
Top Artikel

Planet der Hausaffen: Die Erde ist ein kosmischer Viehstall
EU: Griechenland-Rettung – Merkel und Schäuble belogen das eigene Volk
USA: An der Westküste explodieren die Obdachlosenzahlen – Notstand ausgerufen (Videos)
Chemtrails: Verschwörungstheorie nun Fakt – Kongress hält Anhörung über Wettermanipulation ab (Videos)
USA: Krieg gegen Russland – schon bald könnte es kein Morgen mehr geben
Wurde Bitcoin von einer bösartigen künstlichen Intelligenz entwickelt, um die Welt zu beherrschen? (Video)
Paläo-SETI: Alien-Zivilisationen? Keine ernsthaften Zweifel!

Codex Humanus

Bio Kokosöl und Bio CBD-Öl

[Werbung 6]

Medizinskandal Krebs
Blogsuche
Suche nach:

PRAVDA TV Statistik seit Start am 02.01.2012 (Stand 06.09.2017):

20.104.104 Besucher

50.499.909 Seitenaufrufe

Zitat

„Wenn der Geist erkennt, dass er die Liebe nicht herstellen kann, sondern nur Ideen dessen, was die Liebe sein sollte, dann wird er ruhig und die Liebe ist.“
Murdo MacDonald-Bayne (1887-1955)

PRAVDA TV Streetwear Collection

Medizinskandal Herzinfarkt

Partner-werben-Partner

IS droht dem Vatikan mit Terror zu Weihnachten

kopten ohne grenzen
Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

IS droht dem Vatikan mit Terror zu Weihnachten 19. November 2017
Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 15:30

ISIS droht Vatikan mit Weihnachts-Attacke
https://koptisch.wordpress.com/2017/11/19/is-droht-dem-vatikan-mit-terror-zu-weihnachten/

Auf einer entsprechenden IS-Website wurde dazu ein Propaganda-Foto veröffentlicht, bei dem ein Islamist in einem Auto mit Höchstgeschwindigkeit auf den Petersdom zurast.

Rom (kath.net): Eine ISIS-Gruppe droht dem Vatikan mit einer terroristischen Weihnachtsattacke. Auf einer entsprechenden IS-Website wurde dazu ein Propaganda-Foto veröffentlicht, bei dem ein Islamist in einem Auto mit Höchstgeschwindigkeit auf den Petersdom zurast.
Auf die Terrorgefahr hat am vergangenen Dienstag die SITE Intelligence Group hingewiesen. Die in USA im Bundesstaat Maryland befindliche Firma überwacht weltweit die Aktivitäten islamistischer Organisationen.
Auf dem Propaganda-Foto ist in roter Schrift zu lesen, dass die Attacke zu Weihnachten stattfinden soll.
Es ist nicht das erste Mal, dass dem Vatikan mit Terror gedroht wird. Seit einiger Zeit sind daher rund um Vatikan die Sicherheitskontrollen massiv verstärkt wurden. Bereits vor einiger Zeit veröffentlichte Anhänger der IS Fotomontagen, die die IS-Flagge auf der Spitze des Petersplatz-Obelisken zeigten (siehe Foto oben).

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen„

Also nichts Neues unter der Sonne. Muslime dürfen drohen. Muslime dürfen mit Terror drohen. Muslime dürfen vergewaltigen. Muslime dürfen Kinderehen praktizieren. Muslime dürfen Polygamie praktizieren. Muslime dürfen töten. Muslime dürfen alle Sünden, die die 10 Gebote als Sünden brandmarken, begehen, wenn die Tatbegehung mit den Zielen des mohammedanisch-allahischen Koranislams übereinstimmen und diese Ziele fördern.

Und die versprengte IS-Truppe, der die USA ja aus Rakka freine Abzug gewährte, rüsten dann schon einmal vorsorglich verbal gegen den Vatikan auf, wie sie dies ja bereits mehrfach getan haben. Schließlich geht es auf das verhasste Fest der Geburt JESU CHRISTI zu, welches wie Weihnachten nennen.
Der Islam darf das alles ohne irgendwelche Kritik ohne irgendwelche Nachteile inkauf nehmen zu müssen. Die Mitglieder des IS, die bei Mord und Gewalttat ihr islamisches Kampfschrei „Allahu akbar“ präsentieren, werden laut Al Azhar-Rechtsschule nicht aus der Ummah ausgeschlossen, denn sie sind Muslime.

https://koptisch.wordpress.com/2015/01/04/offener-brief-an-is/

Dort heißt es:
Weitgehend unbeachtet von der Weltöffentlichkeit gab am 11.12.14 die Al Azhar Universität ein Dokument heraus, welches von 20 Gelehrten unterzeichnet wurde und folgenden Inhalt hatte:
„Al Azhar-Gelehrte dürfen keinen gläubigen Musim für Kafer (Ungläubige) erklären, gleichgültig, wie groß seine Übertretungen seien„.
Das Schlimme an der ganzen Farce ist, dass sich die Welt an solche Drohungen, an Terroranschläge und an islamische Menschenrechtsverletzungsgesetze gewöhnt hat. Der islam, der diese Terroristen nicht aus ihrer Gemeinschaft ausschließen wil und wird, genießt hier nach wie vor viel zu große Achtung. Eine Religon, die nicht einmal in der Lage und auch nicht bereit ist, Terroristen aus ihrer Religionsgemeinschaft auszuschließen hat doch wohl jegliches Recht verwirkt, sich Religion nennen zu dürfen.

Niemanden kümmert es. Und wenn die kath. Kirche, die evangelische Kirche, die koptische Kirche oder irgendeine christliche Gemeinschaft genauso handeln wurde wie der Islam und würde Christen, die im Namen Jesu Terror ausüben, würde die Welt völlig zu Recht aus dem Häuschen sein und das Christentum verbieten. Nur der Islam kann sich solches erlauben.

Kann es sein, dass die Welt sich aus Furcht selbst in die Rolle eines Erpressten begibt, in etwa wie die Gaststätteninhaber, die der Mafia Schutzgelder zahlen müssen, damit sie ihren Geschäften nachgehen können?
Kapituliert die Welt im Grunde nur aus Feigheit vor dem Gewalt- und Aggressionspotential, welches der Islam bereits bei Kritik wie den Mohammedkarikaturen bei den Gläubigen zu mobilisieren in der Lage ist?

Wenn dem so ist, wird hier nur Politik aus Angst vor dem Islam betrieben. Angst jedoch ist nicht geeignet, gute Politik aktiv zu betreiben, die die Gesellschaft führt, sondern dient lediglich dazu, um sich politisch vorführen zu lassen, weil die Politik erpressbar geworden ist.

Auch Papst Franziskus würde es gut anstehen, den Islam etwas realistischer zu sehen und nicht nur aus dem Grund, weil sie zu den monotheistischen Religionen zählt, als Geschwisterreligion anzusehen.
Der Islam ist mit dem Christentum völlig unvereinbar, weil er sowohl irdisch als auch jenseitig eine völlig andere Zielsetzung hat. Irdisch will er die Weltherrschaft, die auch mit Gewalt herbeigeführt werden kann, wenn die entsprechende MIlitärstärke vorhanden ist und jenseitig gleicht das Paradies einem Bordell, was auch nicht dem Sinne der christlichen Himmelsvorstellung entspricht.

Die Christenfeindlichkeit und die Feindlichkeit des Islams anderen Religionen gegenüber zeigt sich auch im Umgang mit christlichen Minderheiten in seinem Machtbereich.
Was nützen da kluge interreligiöse Dialoge, die doch nicht an die Schalthebel der islamischen Orthodoxie, die die Regeln vorgeben, herankommen. Sie dienen dann doch letztlich nur der Selbstberuhigung, der Selbsttäuschung und einem ruhigen Gewissen und der Verdrängung, bringen aber nichts für verfolgte Mitgeschwister in ihren Ländern.
Gewissensberuhigung ist in diesem Fall auch eine Form des Egoismus, die sowohl die Wahrheit als auch die realen Situationen von verfolgten Mitgeschwistern ausblendet.

Nicht nur der IS bringt Christen und Muslime um, sondern auch Staaten wie Iran und Saudi Arabien, Pakistan oder Afghanistan, wenn Muslime zum Chirstentum oder zu einer anderen Religion übertreten.
Was ist dann da der Unterschied zum IS.

Der HEILIGE GEIST schenkt die Gabe der Unterscheidung in Wahrheit und Rechtschaffenheit. Bitten wir darum!
Bitten wir den HEILIGEN GEIST, der durch und In JESUS CHRISTUS, der im VATER ist, wirkt, vor allem für unsere christlichen Führer und Verantwortlichen, dass sie den Mut aufbringen, sich freundlich, aber bestimmt kritisch mit den dunklen Seiten des Islams auseinanderzusetzen.
JESUS hatte Mut bis zum Tod am Kreuz.
Ähnliche Beiträge

Wo sind die deutschen IS-Kämpfer?In „Islamischer Terror“

Explosion in 30 Metern Höhe – Hier fliegt ein ISIS-Terrorist in die LuftIn „Islamischer Terror“

„Der islamische Staat in Berlin“ am Brandenburger TorIn „Islamischer Terror“

KOPP-Report

KOPP-Report/Mittwoch-22-11-2017-06-55-Uhr
https://kopp-report.de/mittwoch-22-11-2017-06-55-uhr/

+++ G-20-Prozess: »Mein Mandant war mehr als drei Stunden lang Teil eines Gewaltverbrechens« +++

+++ Wie die SPD eine Regierungsbeteiligung vorbereitet: Einmal Opposition und zurück +++

+++ FDP fühlt sich von Grünen gedemütigt und von Merkel ignoriert +++

+++ Nach dem Aus für Jamaika: Auf Bundestagstagsfluren herrscht Frust über Merkel und Unverständnis über Schulz +++

+++ Peter Bartels: Herrlich! Wie die AfD den müden Reichstag wieder munter macht … +++

+++ Jura-Professor: In Deutschland wird die »systematische berufliche Vernichtung als Waffe gegen andere Meinungen« eingesetzt +++

+++ Wird Frauke Petry die größte Verliererin vom Jamaika-Aus? +++

+++ Mit der AFD sehen sich bornierte Realitätsverweigerer im Bundestag erstmals mit Tatsachen konfrontiert +++

+++ SPD beschließt Kraftwerksausstieg und wundert sich, dass Siemens aus Kraftwerken aussteigt +++

+++ Russlands Außenministerium warnt vor erhöhter Terrorismusgefahr in Europa und den USA zu Weihnachten +++

+++ »Akt der Wiedergutmachung«: Südtiroler Abgeordneten-Mehrheit bittet Kurz & Strache um österreichische Staatsangehörigkeit +++

+++ Freigegebene CIA-Akten: USA schützten 1976 Attentäter auf kubanisches Flugzeug mit 73 Toten +++

+++ Urteil gegen Ratko Mladic: Das Erbe des »Schlächters vom Balkan« +++

+++ Video zeigt Jagd auf nordkoreanischen Soldaten +++

+++ Droht der nächste Krieg? Libanon macht Armee gegen »israelischen Feind« einsatzbereit +++

+++ Bill Clinton in neuen Sex-Skandal verwickelt +++

+++ Lehren aus Stockholm-Anschlag: Schweden will Zäune gegen den Terror bauen +++

+++ Ungewöhnlich geformter Asteroid verblüfft Wissenschaftler +++

+++ Mars: Wasserfluten entpuppen sich als Sandströme +++

+++ Polens Außenminister: Scheitern der deutschen Regierungsbildung Grund zur Sorge – für »ganz Europa« +++

+++ Aus Christenhaß getötet? Anklage gegen Afghanen zugelassen +++

+++ Berliner Polizeischüler wegen Anlagebetrugs unter Verdacht +++

+++ KZ-Überlebende wollen AfD nicht im Stiftungsrat +++

+++ Sprachkurse für Abgelehnte: De Maizière wirft Berlin Abschiebe-Sabotage vor +++

+++ Asylbewerberin ging mit offener TBC in die Schule +++

+++ Gehört Terror zu unserer neuen Leitkultur…? +++

+++ Gewaltwelle durch arabische »Flüchtlinge« +++

+++ Genauer zu differenzieren als die Polizei: Begehen Flüchtlinge mehr Sexualstraftaten? +++

+++ Großrazzia mit sechs Festnahmen: IS-Terrorverdächtige spähten gleich drei mögliche Anschlagsorte in Essen aus +++

+++ »Dem Jungen ist kein Vorwurf zu machen« – SPD-Politiker zu Schülerrede +++

USA: An der Westküste explodieren die Obdachlosenzahlen – Notstand ausgerufen

Willkommen bei SOTT.net
Mi, 22 Nov 2017
Die Welt für Menschen, die denken
Das Kind der Gesellschaft

Arrow Down
USA: An der Westküste explodieren die Obdachlosenzahlen – Notstand ausgerufen
https://de.sott.net/article/31724-USA-An-der-Westkuste-explodieren-die-Obdachlosenzahlen-Notstand-ausgerufen
Pravda-TV
Di, 21 Nov 2017 16:30 UTC
An der Westküste der USA steigen die Mieten, was Zehntausende Einkommensschwache in die Obdachlosigkeit treibt. Die Situation ist so dramatisch, dass einige Städte den Notstand ausgerufen haben.

In Parks, unter Brücken, auf den Bürgersteigen, ja sogar auf den Mittelstreifen der Schnellstrassen: In Seattle kampieren Tausende Menschen auf der Strasse, die Stadt an der Westküste der USA zählt inzwischen 400 illegale Camps.

Schuld an der dramatischen Obdachlosigkeit sind steigende Mieten und Immobilienpreise, ausgelöst von der boomenden Technologiebranche.

Geringverdiener können sich Wohnraum schlicht nicht mehr leisten: «Ich habe ökonomisch null Arbeitslosigkeit in meiner Stadt, und ich habe Tausende Obdachlose, die tatsächlich auch arbeiten, aber sich eine Wohnung einfach nicht leisten können», sagt Stadtrat Mike O’Brien. «Diese Leute können nirgendwo hinziehen.»

Das Problem hat nicht nur Seattle: In den USA wird die gesamte Westküste von einer Obdachlosenkrise erschüttert, die die Armut öffentlich macht wie nie zuvor.

Da mancherorts die öffentliche Gesundheit gefährdet ist, riefen seit 2015 mindestens zehn Städte oder Stadtgebiete in Kalifornien, Oregon und Washington den Notstand aus, was normalerweise Naturkatastrophen vorbehalten ist.

In San Diego werden neuerdings die Bürgersteige mit Chlorbleiche geschrubbt, um einen lebensbedrohlichen Ausbruch von Hepatitis A zu bekämpfen. In Anaheim schlafen 400 Menschen auf einem Fahrradweg im Schatten des Angel-Stadions.

Die Organisatoren eines Food-Festivals in Portland brannten Räucherstäbchen ab, um den Uringestank auf dem Parkplatz zu überdecken, auf dem die Stände stehen sollten.

Obdachlosigkeit ist eigentlich nicht neu an der Westküste. Doch nach Angaben von Behörden und Obdachlosenhelfern in Kalifornien, Oregon und Washington wird sie im Vergleich zu den Zahlen vergangener Jahre schlimmer.

Früher konnten viele Menschen finanzielle Rückschläge verkraften, heute landen sie wegen unerschwinglicher Mieten schnell auf der Strasse: Es reicht eine längere Krankheit, eine Kündigung, ein gebrochenes Bein, eine familiäre Krise – was früher vorübergehendes Pech war, scheint nun ein düsteres Schicksal zu besiegeln.

2017 sind nach offiziellen Zahlen in Kalifornien, Oregon und Washington 168’000 Menschen obdachlos. Das sind 19’000 mehr als 2015 gezählt wurden, wobei sie wegen neuer Zählmethoden oder Wettereinflüssen nur bedingt vergleichbar sind. Im gleichen Zeitraum kletterte die Zahl derer, die nicht in Heimen untergebracht sind, in den drei Staaten um 18 Prozent auf 105’000.

Die neuen Obdachlosen sind Menschen, die bisher am Rand der Gesellschaft gerade so überleben konnten – bis sich dieser Rand verschob: Das durchschnittliche Ein-Zimmer-Apartment in der San Francisco Bay Area ist inzwischen teurer als im Ballungsraum New York.

Der 62-jährige Stanley Timmings und seine 61-jährige Freundin Linda Catlin legten in den vergangenen Jahren ihre Invaliditätsrenten zusammen, um ein Zimmer im Haus eines Freundes zu mieten. Als ihr Vermieter im Frühjahr an Darmkrebs starb, landete das Paar in Seattle auf der Strasse.

Mit ihren letzten Ersparnissen kauften sie sich ein gebrauchtes Wohnmobil für 300 Dollar (knapp 300 Franken) und zahlten weitere 300 Dollar für die Anmeldung. Nun kampieren sie in der Nähe eines kleinen Regionalflughafens – ohne fliessendes Wasser oder Propangas für den Herd. Als Toilette benutzen sie einen Eimer.

Nach vier Monaten ist der Gestank in dem Wohnmobil unerträglich. Die beiden sind erschöpft, haben resigniert. «Zusammen bekommen wir 1440 Dollar Invaliditätsrente», berichtet Timmings. «Dafür bekommen wir keine Wohnung.»

Insgesamt ging die Obdachlosigkeit in den USA zurück, auch weil Behörden und Hilfsorganisationen effizienter arbeiten bei der Vermittlung von Wohnraum.

Delmi Ruiz und ihr Mann Benito Hernandez vor ihrem Wohnwagen in Mountain View
Doch angesichts der nach oben schnellenden Mieten kommen sie nicht mehr nach: «Alle, die es wegen günstiger Mieten gerade noch so schafften, haben ihre Wohnungen nun verloren und landen auf der Strasse», betont Margaret King von der Obdachlosenorganisation DESC in Seattle. «Es ist einfach explodiert.»

Paige Clem haust mit ihrem Mann und drei Hunden in ihrem Auto vor einer Kirche. Dort bekommen sie wenigstens regelmässig eine warme Mahlzeit
An der Westküste fehlt es vor allem an Wohnraum für Einkommensschwache wie Ashley Dibble und ihre dreijährige Tochter. Die 29-Jährige war nach eigenen Angaben seit etwa einem Jahr immer wieder obdachlos, nachdem ihr Ex-Freund drei Monatsmieten nicht bezahlt hatte, weil er das Geld in sein Auto steckte.

Ihr Töchterchen brachte sie bei den Grosseltern in Florida unter. Zusammen mit ihrem neuen Freund schlief sie unter Zeltplanen nahe dem Baseballstadion Safeco Field in Seattle, bevor sie einen Heimplatz bekam. Als Einkommensschwache und mit einer Räumung in ihrer Akte findet sie keine neue Wohnung: «Ich bekam so viele Türen vor der Nase zugeschlagen, es ist absurd», sagt sie weinend.

Die Stadt- und Bezirksverwaltungen investieren Millionen – in einigen Fällen sogar Milliarden – auf der Suche nach Lösungen. Die Rechnung bezahlt vor allem der Steuerzahler: Seit 2015 wurden umgerechnet über 700 Millionen Dollar Mehrausgaben für erschwinglichen Wohnungsbau und andere Programme gegen Obdachlosigkeit von den Wählern genehmigt, meist in Form von Steuererhöhungen.

Angesichts von 34’000 Obdachlosen in der Stadt bewilligten die Wähler in Los Angeles beispielsweise umgerechnet über eine 1 Million Dollar zum Bau von 10’000 günstigen Wohneinheiten.

Jeremy Lemoine von der Organisation Reach in Seattle vergleicht die Lage mit einer Flüchtlingskrise. «Ich will nicht hoffnungslos klingen», sagt er. «Mein Job ist es, Leuten Hoffnung zu geben, eine Zukunft – aber wir müssen jetzt etwas tun.»

Kommentar: Während also die US-Regierung auf der ganzen Welt selbst inszenierte Kriege führt und dabei Leid, Chaos und Verwüstung anrichtet, und dafür Unsummen an Geld ausgibt, sind die eigenen Bürger ihnen egal. Präziser formuliert: den psychopathischen Machthabern und ihren Handlangern geht es ganz generell und zu keiner Zeit jemals um das Wohl der Menschen. Wie mit einem Blick auf den Zustand unserer Welt, und wer dafür verantwortlich ist, sehr schnell deutlich wird.