Telefonieren bald nur noch mit Bürgernummer? Weltbank-Versuchskaninchen Nigeria zeigt, was uns blühen könnte

Datenschutz

Skip to content

Telefonieren bald nur noch mit Bürgernummer? Weltbank-Versuchskaninchen Nigeria zeigt, was uns blühen könnte

aikos2309

Teile die Wahrheit!

12

"Höhle der Löwen"-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese ...

„Höhle der Löwen“-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese …

Werbung von Ad.Style

Nigerias Regierung verlangt seit Neuestem, dass alle SIM-Karten mit der Nationalen Identifikationsnummer (Bürgernummer) verknüpft werden. 73 Millionen SIM-Karten wurden im April blockiert.

So wird das globale Überwachungsprogramm ID2020 durchgesetzt. Auch ein digitales Zentralbankgeld hat Nigeria mit IWF-Unterstützung schon. Bei uns geht auch alles in diese Richtung.

In einer Presseerklärung der Nationalen Kommission für das Identitätsmanagement (NIMC) vom 4. April lobte der nigerianische Minister für Kommunikation und digitale Wirtschaft die Einwohnern des Landes „für ihre Unterstützung bei der Verknüpfung der nationalen Identifikationsnummer (NIN) mit dem Teilnehmeridentifikationsmodul (SIM)“.

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

In Wahrheit ist es aber gar nicht so weit her mit der Unterstützung für die Zwangsmaßnahme, die sicherheitspolitisch und sozialpolitisch motiviert sei. Es gehe vor allem um die Bekämpfung von Terror und Kriminalität.

Obwohl es die mit biometrischen Daten unterlegte Bürgernummer schon seit zehn Jahren gibt, und man sie offiziell braucht, wenn man von Banken oder vielen Behörden etwas will, haben sich der Presseerklärung zufolge erst 78 Mio. der 220 Mio. Nigerianer eine Nummer ausstellen lassen.

Nachdem die schon 2020 beschlossene Verpflichtung, seine SIM-Karte (SIM = Abonnieren Identification Module) mit der Bürgernummer verknüpfen zu lassen, auf Flehen der Telekom-Anbieter mehrmals verschoben wurde, wurde ab 4. April für alle nicht Verknüpften Telekom-Kunden das Anrufen unmöglich gemacht.

Laut einem Bericht von Thomson Reuters betraf das ein Drittel aller Mobiltelefone, rund 73 Millionen.

In einem Dutzend weiterer afrikanischer Länder gibt es ähnliche Gesetze, die die Verknüpfung von SIM-Karten mit Bürgernummern vorschreiben. Das ist kein Zufall.(Einspruch nur bis 14. Juni möglich: EZB-Chefin forciert WEF-Enteignungsplan)

You Might Also Like

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

Tragischer Unfall: Bushido verliert alles ...

Tragischer Unfall: Bushido verliert alles …

"Höhle der Löwen"-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese ...

„Höhle der Löwen“-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese …

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

höhle der löwen

Die Weltbank pusht seit acht Jahren eine „NGO“ namens ID4Africa, die die digital biometrische Erfassung aller Bürger vorantreiben will. Die Gates-Stiftung und verschiedene westliche Regierungen haben die nötigen Mittel aufgebracht.

Nigeria und andere westafrikanische Länder sind ein Experimentierfeld für die Treiber des Überwachungskapitalismus wie Gates-Stiftung, Rockefeller-Stiftung, Weltbank und Weltwirtschaftsforum.

Diese verfolgen unter anderem das Projekt ID2020, das darauf abzielt, bis 2030 jedem Erdbewohner eine digital biometrische Nummer mit zugehöriger Datenbankschublade zu geben.

Die Erfassung aller Nigerianer mit einer biometrischen Bürgernummer und zugehöriger Datenbank wird von der Weltbank gefördert. Die Identitätskommission gibt auch biometrische Identitätsnachweise (eID-Cards) von Mastercard mit Zahlungsfunktion heraus.

Passend dazu, hat die nigerianische Zentralbank im Oktober 2021 mit Unterstützung des Internationalen Währungsfonds (IWF) als erstes großes Land (nach den Bahamas) ein digitales Zentralbankgeld herausgegeben, zu dem theoretisch die ganze Bevölkerung Zugang hat, den eNaira. Dazu schreibt der IWF:

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Die eNaira ist kontobasiert, und Transaktionen sind (…) grundsätzlich vollständig rückverfolgbar. Sobald die eNaira weiter verbreitet und in der Wirtschaft verankert ist, kann sie mehr Transparenz in informelle Zahlungen bringen und die Steuerbasis stärken.“

Der IWF versichert Nigeria weiter Unterstützung bei dem Projekt und dem Rest der Welt, dass er gern seine Erfahrungen und Lehren mit dem nigeriansichen Versuchskaninchen in Sachen Bevölkerungsüberwachung mit anderen Zentralbanken teilen will.

In Deutschland geht alles in die gleiche Richtung. Die Steuer-Identifikationsnummer wurde entgegen allen vorherigen Versprechungen zur Bürgernummer ausgebaut, sodass Daten aus der Interaktion mit einer Vielzahl von Behörden unter dieser Nummer direkt abrufbar sind.

Anonyme SIM-Karten wurden verboten. Es fehlt nur noch die Verknüpfung mit der Bürgernummer, um die Identifizierung der Telefonkunden wasserdicht zu machen und die automatische Überwachung zu optimieren.

Und was das digitale Zentralbankgeld angeht, so arbeitet die Europäische Zentralbank daran und will die EU-Kommission schon im ersten Quartal 2023 die nötige Verordnung verabschieden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Das HAARP-Netzwerk und geheime Experimente“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/norberthaering.de am 27.05.2022

You Might Also Like

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Dieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem Körper

Dieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem Körper

1 Kapsel (vor dem Schlafengehen) verliert 15 Pfund in 10 Tagen!

1 Kapsel (vor dem Schlafengehen) verliert 15 Pfund in 10 Tagen!

Diät zum Abnehmen

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts ...

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts …

"Legale Steroide" können Männer ohne Sport in Bestien verwandeln!

„Legale Steroide“ können Männer ohne Sport in Bestien verwandeln!

Muskelstärkung

Werbung vonWerbung von Ad.Style

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Politik Wirtschaft Soziales permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Massiver Missbrauchskomplex: Haupttäter arbeitete als Babysitter – „Ein solches Ausmaß an menschenverachtender Brutalität…“

Nach aufgeflogenen Biowaffen-Laboren: Bastelte die Ukraine auch an einer „schmutzigen Bombe“?

3 comments on “Telefonieren bald nur noch mit Bürgernummer? Weltbank-Versuchskaninchen Nigeria zeigt, was uns blühen könnte”

  1. Pingback: Presto farai solo telefonate con un numero di cittadino? La cavia della Banca mondiale Nigeria mostra cosa potrebbe riservarci ⋆ Green Pass News
  2. Sigsagt: Wie seit 2 Jahren im Ösiland wo man seinen Lichtbildausweis,Pass oder Fuehrer-schein vorzeigen muss,wenn man eine Sim-Karte fuer das Handy möchte.Davor gabs das auch noch nicht. Antworten
  3. Utopiasagt: https://u.is/en/ Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar *

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Ex-Polizeichef von Cherson im Interview: BBC zahlte 10.000 US-Dollar für antirussische Aussagen

Startseite Lupo Cattivo

Gegen die Weltherrschaft

Menu

HomeAllgemeinEx-Polizeichef von Cherson im Interview: BBC zahlte 10.000 US-Dollar für antirussische Aussagen

Ex-Polizeichef von Cherson im Interview: BBC zahlte 10.000 US-Dollar für antirussische Aussagen

Ex-Polizeichef von Cherson im Interview: BBC zahlte 10.000 US-Dollar für antirussische Aussagen

Posted By: Maria Lourdes33 Comments

Cherson ist derzeit die einzige ukrainische Gebietshauptstadt, die sich unter russischer Kontrolle befindet.

Russische Medien veröffentlichten Aussagen des ehemaligen Polizeichefs von Cherson, Walentin Gladkij, der in einem Interview eingeräumt hatte, vom britischen Fernsehsender BBC Bestechungsgelder in Höhe von 10.000 Dollar erhalten zu haben.

Im Gespräch mit Leonid Kirtar, einem Korrespondenten der russischen Zeitung Izwestija, gab Gladkij zu, im März von den BBC-Journalisten gewünschte Aussagen über antirussische Proteste in Cherson gemacht zu haben:

„Die BBC-Journalisten erklärten mir, ich solle in dem Interview behaupten, dass die gesamte Bevölkerung von Cherson dem russischen Militär gegenüber negativ eingestellt sei. Sie boten an, auf Bargeldbasis zu kooperieren, und wir einigten uns auf 5.000 US-Dollar. Danach habe ich das Interview gegeben.“
Reiner Feistle vom All-Stern-Verlag, schreibt: Liebe Freunde…  Endlich eingetroffen, Putins Krieg? Wir sind im Weltkrieg. Alle vorbestellten Bücher sind gestern versandt worden. lg Reiner – Im Moment nur über uns lieferbar – hier weiter>>>

„Sie boten mir fünftausend Dollar“

https://odysee.com/$/embed/ex-polizeichef-von-cherson-soll-bestechungsgelder-von-bbc-erhalten-haben/57e03ff1659035e138b1295e82609732a93418f0?r=5hvo8qKh8sCejs6AKsCyqEA2EF7QMLke

Laut Gladkij wurden ihm zusätzlich 5.000 US-Dollar für die Organisation einer antirussischen Kundgebung in Cherson angeboten. Dies sei leicht verdientes Geld gewesen, sagte er. Der Ex-Polizist vermutet, dass hinter der Bestechungsaktion „Geheimdienste der Angelsachsen“ standen, die Interesse an einer Destabilisierung der Region hätten.

Gladkij wies auch darauf hin, dass er die Aktion damals für sich persönlich und die Ukraine für richtig hielt.

Die Angaben des Ex-Polizeichefs lassen sich durch andere Quellen nicht überprüfen. Izwestija zeigte jedoch kurze Videoausschnitte aus dem BBC-Interview mit Gladkij. In ukrainischen Medien finden sich Hinweise, dass die Person namens Walentin Gladkij tatsächlich das Amt des Polizeichefs von Cherson innehatte. Gladkij teilte einem lokalen Nachrichtenportal im März 2016 mit, dass die Chersoner Polizei 4.000 Aktivisten des Antimaidans verhört habe.

Im März fanden in Cherson und anderen Städten der Süd-Ukraine wie Melitopol oder Bedjansk Proteste gegen die russische Besatzung statt. Wie russische Medien später berichteten, sollen sie von speziellen Kräften mit Verbindungen zum ukrainischen Geheimdienst SBU organisiert worden sein. Nach Angaben der Augenzeugen sind Einwohner, die russische humanitäre Hilfe angenommen hatten, von diesen Kräften massiv eingeschüchtert worden. Lokalpolitiker, die mit Russland kooperiert hatten, wurden terrorisiert.

Nachdem die russischen Sicherheitskräfte zur Vorbeugung von Sabotage-Aktivitäten aktiv wurden und mehrere Aktivisten kurzzeitig festnahmen, ist es in dieser Region zu einem Stimmungsumschwung zugunsten Russlands gekommen. Waffenverstecke wurden von den Einwohnern offengelegt und kiewtreue Kräfte in der Verwaltung haben die Region verlassen. Sowohl russlandfreundliche lokale Verwaltungskräfte als auch Moskau haben signalisiert, dass die von Russland kontrollierten Gebiete der Ukraine um eine schnellstmögliche Integration mit Russland bemüht sind.


Das ist nicht unser Krieg!

Die westlichen Bevölkerungen werden in die Geiselhaft der NATO-Kriegsrhetorik genommen, dabei dient dieser Krieg lediglich den Interessen einer kleinen Gruppe – hier weiterlesen…


Feindbild Russland

Hundert Jahre nach dem Ersten Weltkrieg herrscht im Westen wieder eine russophobe Grundstimmung. Ein Stellvertreterkrieg in der Ukraine verfestigt das gegenseitige Misstrauen.Hannes Hofbauer verfolgt das Phänomen der Russophobie – hier weiter.


Putins Krieg?

Aussagen von Wladimir Putin, die Sie im Westen in den Medien nicht finden werden, seine Warnungen, seine Vorschläge zum Erhalt des Welt-Frieden und zum Krieg im Donbass – hier weiter.


Der Sturm vor der Ruhe

»Um zu verstehen, wohin Amerika geht, müssen wir begreifen, woher dieses Land kommt und wie es funktioniert.«
Der amerikanische Geostratege George Friedman ist in Deutschland vor allem durch eine Rede bekannt geworden, die er 2015 vor dem ‘Chicago Council on Global Affairs’ über die Sicherstellung der internationalen Dominanz des US-Imperiums gehalten hat. Jetzt redet er von der ‘Ruhe vor dem Sturm’ und von einem »Amerikanischen Zeitalter« und will Deutschland und Russland in den Krieg treiben – hier weiter.


Ein neues Great Game im Kaspischen Raum?

Der Kaspische Raum war über Jahrhunderte hinweg Schauplatz erbitterter Machtkämpfe. Seit dem Zerfall der Sowjetunion wecken insbesondere die reichen Energieressourcen der Region sowohl russische als auch amerikanische Begehrlichkeiten. Die sicherheits- und energiepolitischen Interessen und Strategien Russlands und der USA im Kaspischen Raum werden hier analysiert.


Putins Krieg? – Wir sind im Weltkrieg

Es ging und geht in der Ukraine-Krise, nur um geopolitische Machtinteressen. Was mit den Menschen und dem Land passiert, ist den amerikanischen Imperialisten und ihren europäischen Lakaien völlig egal. Dabei erwähne ich nur am Rande, dass von Washington nach dem Putsch 2014 sofort das ganze Gold der Ukraine gestohlen wurde. Man spricht von 42,3 Tonnen die auf Anweisung der „neuen Führung“ in die USA geschafft wurden – hier weiter.


Der Gaslight-Effekt

Das bildest du dir alles bloß ein!“ – „Du bist paranoid!“ – „Du bist zu empfindlich!“ Das sind allesamt Schlüsselsätze, die so oder so ähnlich auf eine Form von emotionaler Gewalt hindeuten können. Verdrehen die „Täter“ Sachverhalte und verbreiten Unwahrheiten einzig mit dem Ziel, dem „Opfer“ die eigene Wahrnehmung abzusprechen, spricht man von Gaslighting. Lernen Sie die drei „klassischen“ Gaslight-Typen kennen – hier weiter.


ACHTUNG: Lichtmangel führt zu Krankheit

Dr. Liberman: „Die Medizin der Zukunft ist Lichttherapie. […] Lichttherapie wirkt schneller als herkömmliche Medikamente. Sie hat weniger bzw. keine Neben-wirkungen…[…]Licht spielt eine größere Rolle als Vererbung, Umwelt und Ernährung.“ Wie du deinen chronischen Lichtmangel in weniger als 30 Minuten ausgleichst und deinen Körper & Geist revitalisierst, kannst Du hier lesen.


Auf dem Weg aus der Dunkelheit ins Licht

Die Welt, wie wir sie kannten, wurde und wird immer mehr auf den Kopf gestellt, nichts ist mehr stimmig, alles scheint nur noch von widersprüchlichem, offensichtlichem Irrsinn geprägt zu sein.Diese Veränderung, die weltweit gerade stattfindet, beinhaltet etwas enorm Großes in sich, denn es gibt uns die Möglichkeit zu vereinfachen, zu entschleunigen und bringt in uns die Essenz, was wir wirklich sind, zum Vorschein – hier weiter.


Das ist nicht Putins Krieg

Die Eliten des Angloamerikanischen Militärisch Industriellen Komplex, treiben diesmal die EU, unter der Regie der Nato, in einen neuen Konflikt. Dabei entsteht dann automatisch, Chinas Jahrhundertprojekt der Führungsrolle in der Welt, was sich hervorragend mit der geplanten neuen Weltordnung deckt – Europa sollte sich im ureigensten Interesse auf seine Kraft besinnen – also jenseits amerikanischer Haltungen, Ansprüche und Praktiken – Quelle: Auszug aus „Corona – die Wahrheit – hier.


Die Dekonstruktion der Rasse

Wer heute im deutschsprachigen Raum aufwächst, hört von Kindesbeinen an: »Rassen gibt es nicht, wir sind alle gleich.« Dabei weiß in Wahrheit jeder Mensch, was Rassen sind, und kann sie mit dem bloßen Auge problemlos erkennen. Was steckt hinter dem Dogma »Rassen gibt es nicht«? Antwort hier.


Wie man Manipulationen durchschaut

Demokratie klingt schön. Tatsächlich wird sie täglich ausgehöhlt. Wir alle werden ständig bedrängt zu denken, was andere uns vorsagen. Die meisten politischen Entscheidungen werden unter dem Einfluss massiver Propaganda getroffen. Dieses Buch hilft, sich aus dem Gestrüpp der Manipulationen zu befreien – Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst – hier weiter.


Die 36 Strategien zur Zerstörung der Menschheit

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Mal nahm er Gestalt an, um Böses zu tun – mal flüsterte er schmeichelnd oder drohend, doch stets gedankengleich in die Ohren der Menschen und bewegte sie dazu, seine Dinge zu tun – hier weiter.


Diese handgehämmerte Kupferflasche mit eingravierter Blume des Lebens ist ein ganz besonders wertvoller Schatz für alle, die es lieben, reines und energetisch hochwertiges Wasser zu jeder Zeit zu trinken. Das Trinken aus Kupfergefäßen hat in der Ayurveda seit Jahrhunderten große Bedeutung. Kupferwasser wird bis heute traditionell verwendet, um Körper & Geist zu vitalisieren. In der ganzheitlichen Heilkunst des Ayurveda geht es um den Ausgleich der drei Doshas – unseren Lebenskräften. So werden durch das Kupferwasser unsere Elemente Vata – Luft, Pitta – Feuer und Kapha – Wassser ins Gleichgewicht gebracht und damit Körper & Geist harmonisiert. Die Blume des Lebens gilt als Darstellung der vollkommenen kosmischen Ordnung.
Dadurch erzeugt sie ein harmonisches Energiefeld, in dem der Mensch zu seiner Mitte findet. Ein wahrhaft kraftvolles Schutzsymbol! Das Wasser aus dieser Kupferflasche enthält gleich die doppelt gute Energie der kraftvollen Blume des Lebens sowie des harmonisierenden Kupfers.

Handgehämmertes Kupfer mit eingravierter Blume des Lebens – hier weiter


Die Lebensgeschichte einer der ungewöhnlichsten und mutigsten Frauen unserer Zeit

Tenzin Palmo ist gerade 20, als sie London verlässt, alles zurücklässt und ein Schiff nach Indien besteigt. Als eine der ersten westlichen Frauen zur buddhistischen Nonne ordiniert, erkämpft sie sich – als einzige Frau unter hundert Mönchen – das Recht, an den eigentlich nur den Männern vorbehaltenen Unterweisungen und Meditationen teilzunehmen. Sie ist, allen Widerständen zum Trotz, entschlossen, auch als Frau Erleuchtung zu erlangen. Und sie wählt einen Weg, den selbst Männer kaum wagen: Hier weiter.


Vorsorge für einen Blackout

‼️An diese Powerstation kann eine Vielzahl von Geräten angeschlossen werden, welche überall und stundenlang mit Strom versorgt werden. Sie hat eine enorme Akkukapazität von 1260 Wh. Ein 100-Watt-Gerät kann damit etwas länger als 12 Stunden betrieben werden. Somit hervorragend als Vorsorge für einen Blackout geeignet – hier mehr dazu »»».


Auf dieses Szenario sollten gerade wir in Deutschland umfassend vorbereitet sein: Guardian Purifier – Wasserfilter – Kochbuch für Notfall & Krise – Survival auf Russisch – Blackout


Raketenofen

Das Multitalent für die Nutzung von Holz, Kohle oder anderen brennbaren Materialien! Ursprünglich für den Einsatz in Entwicklungsländern konzipiert, hat sich die robuste Bauweise der Raketenöfen und ihre Effizienz unter schwersten Bedingungen immer wieder bewährt – hier weiter.

Teilen mit:

33 Comments

  1. 13armand hartwig korger – Deutsches Reich Im Deutschen Reich können Afghanen NICHT vor Gericht ziehen. ….
    ABER der Deutsche scheint ein hohes Maß an Masochismus und Selbstverleugnungspotential zu haben.
    HandlungsFÄHIGKEIT ist GEGEBEN!
    Die HandlungsILLIGKEIT zeigt JEDER DEUTSCHE SELBST und damit seinen Wert, auch im Verteilen des Richtigen. Ein unbestechliches Maß des Wertes. https://www.welt.de/politik/deutschland/plus239032275/Afghanische-Fluechtlinge-Warum-Gerichte-Tausende-negative-Asylbescheide-aufheben.htmlReply
  2. 12Atlanter Putin wurde im Jahr 1993 zum König der Juden gesalbt und stieg rasch in den Rängen des KGB, um Geheimdienstchef zu werden, um später amtierender Ministerpräsident und schließlich der Präsident Russlands zu werden.Wer lenkt Russland – Warten auf den Moshiachhttps://archive.org/details/wartenaufmoshiachReply
    1. 12.1arkor ziehst schon immer äußerst interessante Dinge hervor.Wenn wir lernen wollen, wo das Problem ist von uns, als Deutsche, dann liegt es auf der Hand. Identität.Reply
      1. 12.1.1Atlanter Grüße Dich werter Arkor, ja man muss nur danach suchen, die Verbindungen der satanischen Dämonen-Zwerge, kann man sehr leicht verfolgen in ihrer „Selbstsicherheit“ und sie dadurch enttarnen! Hellraisers – Dämonische Juden im Fleische [englisch]https://archive.org/details/hellraisers-demon-jews-in-the-fleshReply
  3. 11GvB [Weitergeleitet aus 🌍🕊RA Markus Haintz 🇩🇪🇦🇹🇮🇹🇫🇷🇨🇦🇦🇺🇺🇸 – We the People – Wir sind der Souverän (Markus Haintz)]
    Frankreich 🇫🇷 schafft die Rundfunkgebühr abDie künftige Gestaltung und Finanzierung der öffentlichen Sender bleibt indes ungeklärt, ihre Zukunft ist ungewiss. Denn an der Abschaffung der Gebühren hält Macron fest. 138 Euro sind es zurzeit pro Jahr, jeweils im Herbst wird die Zahlung fällig. Zu dem Preis kann man gerade zweimal tanken. Aber die Rundfunkgebühr ist zu einem Symbol eines übergriffigen Abgabenstaats geworden. Und so werden die Gebühren schon in diesem Jahr erlassen. Es ist das erste Wahlversprechen, das Macron nach seiner Wiederwahl zum Staatspräsidenten einlöst.

    Mein Kommentar: Natürlich kann man Macron nicht trauen, aber es wäre doch eine schöne Vorlage für andere Länder nachzuziehen.Vor allem hier im US-Protektorat BRinD…wo doch auch die BRinD an weltweit an10.ter Stelle der Zensur in den MS-Medien steht!https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/frankreich-macron-schafft-rundfunkgebuehr-ab-18060383.html > und die Nachricht ist mit Vorsicht zu sehen.. erstens wg.Macron,zweitens FAZ …….Reply
    1. 11.1GvB .Die Quelle allen Übels…Nuland
      🇺🇸🇺🇸🇺🇸🔴 US-Biowaffenprogramme in der Ukraine: War Big Pharma in Menschenversuche verstrickt?Lukjanow ist nicht irgendwer, sondern seines Zeichens Chef des Valdai-Clubss, in dem sich Wladimir Putin alljährlich einer mehrstündigen Podiumsdiskussion stellt. Die deutschsprachige Fassung seines Artikels ist dem Osteuropa-Experten Thomas Röper zu verdanken, der seit mehr als 15 Jahren in Russland lebt und die Sprache fließend spricht. Für den mainstream-kritischen Medienblog „Anti-Spiegel“ transkribierte Röper Lujkanows hochbrisanten Text. Ansage! dokumentiert im nachfolgenden Artikel diesen Beitrag nachträglich weitgehend in der Fassung Röpers, wobei manche der Inhalte kommentarisch zusammengefasst wurden.Laut Aussagen des ehemaligen ukrainischen Ministerpräsidenten Mykola Asarow, der dieses Amt unter Präsident Viktor Janukowitsch innehatte, soll einer der Gründe für die Majdan-Proteste 2013/2014 der Wunsch der damaligen ukrainischen Regierung gewesen sein, eben diese Labors zu schließen. Und es war Barrack Obamas Vize-Außenministerin Victoria Nuland, von 2013 bis 2017 als US Assistant Secretary of State zuständig für Europa und Eurasien, die dabei eine maßgebliche Rolle gespielt haben soll: Seit Beginn der Massenunruhen in Kiew zum Jahreswechsel 2013/2014 hat sie die Ukraine regelmäßig alle drei bis vier Wochen besucht. Bereits am 11. Dezember 2013 schlug Nuland auf dem dem Kiewer Majdan auf, wo sie medienwirksam Kekse, Brötchen und Backwaren an die Demonstranten verteilte.
      Die Rolle Victoria NulandsDer Zweck des Besuchs war jedoch wohl ein anderer: Nuland bereitete dort den von der Straße herbeiprotestierten Machtwechsel im westlichen Sinne vor. Am 7. Februar 2014 geriet Nuland in den Mittelpunkt eines handfesten diplomatischen Skandals, als ein Mitschnitt ihres Telefongesprächs mit dem US-Botschafter in der Ukraine, Geoffrey Pyatt, im Internet veröffentlicht wurde. Während des Gesprächs mit ihrem Untergebenen machte Nuland darin in deutlichen Worten klar, welche ukrainischen Politiker nach Janukowitschs Sturz in die Post-Majdan-Regierung aufgenommen werden sollten und wen man zwingend „über Bord gehen” lassen müsse. In besagtem Telefonat fiel übrigens auch Nulands berüchtigtes „Fuck the EU”-Zitat, das damals auch in Deutschland für Schlagzeilen sorgte.Westliche Medien haben bis heute allerdings größtenteils verschwiegen, worum es in dem Telefonat tatsächlich ging: Nuland hatte, in Abstimmung mit Obama, entschieden, wer die Ukraine nach dem Willen der USA regieren sollte – was dann auch umgesetzt wurde. Der im Westen als „demokratische Revolution” präsentierte „Euro-Majdan” war in Wirklichkeit ein offensichtlicher, von einflussreichen Lobbygruppen in Washington inszenierter Putsch, bei dem bis in die unteren Regierungsämter hinein vorher entschieden worden war, wer als besonders US-zuverlässig galt und künftig in der Ukraine regieren sollte.Was dabei, im Zuge der üblichen Desinformationsversuche im Kontext des Ukraine-Krieges, über lange Zeit aus dem Blick geriet: In seiner Position als Sachwalter von US-Interessen kontrollierte der amerikanische Botschafter damals auch die Zuweisung von Mitteln für die Einrichtung und den Betrieb von Biolaboren im Rahmen des „Cooperative Threat Reduction Programme” des Pentagons. Unter seiner direkten Aufsicht und politischen Beteiligung wurde dann 2015, kein Jahr nach der Wahl Petro Poroschenkos zum neuen Präsidenten, in Charkiw am Institut für experimentelle und klinische Veterinärmedizin ein geschlossenes Labor eingerichtet, das sich in einem der Kellerräume des Instituts befindet. Das Laborpersonal bestand aus englischsprachigen Ausländern, überwiegend US-Bürgern; die regulären ukrainischen Mitarbeiter hatten keinen Kontakt zu ihnen – und auch keinen Zugang zu den eigentlichen Laborräumen, zu denen man mehrere Filterstufen durchlaufen musste. (Disclaimer: Bei der Biowaffenforschung der USA in der Ukraine ging es seit 20 Jahren zum großen Teil um zoonotische Krankheitserreger, die der breiten Masse erst durch Covid-19 ein Begriff geworden sind!) 27.05.2022https://t.me/technikus_news/37233Reply
    2. 11.2GvB .
      🇷🇺🇷🇺🇷🇺 Russland👍👍👍 Ende der Corona-Maßnahmen in Russland: Strafen werden zurückgezahlt – Während in Österreich die Regierung weiter versucht, die Corona-Panik zu schüren und bereits mit neuen Varianten im Herbst und der Rückkehr der Maskenpflicht droht, noch bevor diese überhaupt ausgesetzt ist, geht man in Russland einen völlig anderen Weg. Alle Beschränkungen wurden aufgehoben und auch verhängte Corona-Strafen müssen nicht gezahlt werden.In Russland ist die politische Corona-Pandemie schon länger vorbei. Die Maßnahmen sind in allen Regionen des Riesenreichs aufgehoben und auch Masken sind kaum noch zu sehen. Und anders als hierzulande werden die Einschränkungen auch nicht nur pausiert. In der russischen Hauptstadt Moskau etwa sind sämtliche Beschränkungen bereits seit Angang März aufgehoben, zu einer Zeit, als man in Österreich noch fleißig über die Scharfschaltung der Impfpflicht diskutierte und erst wenige Wochen zuvor am 19. März die 2G- in die 3G-Regeln umgewandelt hatte.
      Amnestie für Corona-StrafenDoch Moskaus Bürgmeister Sergej Sobjanin geht noch einen Schritt weiter. Er amnestiert nun alle Corona-Sünder in der fast 12 Millionen-Einwohner-Metropole. Dazu gab er bekannt: “Jetzt wurden Masken und soziale Distanzierung aufgehoben, aber die Behörden kassieren weiterhin zuvor verhängte Bußgelder, auch durch Gerichte. Das sollte meiner Meinung nach nicht gemacht werden.” Denn die Gefahr sei vorbei und man habe andere Probleme. Deshalb verfügte Sobjanin:1. Die Exekutivbehörden von Moskau werden ihre Arbeit einstellen, um verhängte, aber nicht bezahlte Bußgelder wegen Verstoßes gegen Covid-Beschränkungen einzutreiben.2. Die Moskauer Regierung wird Unternehmen und Bürgern Subventionen zahlen, um zuvor gezahlte Geldstrafen auszugleichen.
      13,6 Milliarden Rubel zurück an die BürgerIn Kraft treten soll die Amnestie am 1. Juni 2022. Betroffen sind davon alle, gegen die wegen der Corona-Maßnahmen Bußgelder verhängt wurden, mit Ausnahme von Personen, die trotz verhängter Quarantäne ihre Wohnung verließen. Dabei gilt die Amnestie nicht nur für Bürger, die ihre Strafen bisher noch nicht bezahlt haben, auch all jene, die bereits abgestraft wurden, können auf Antrag die bereits bezahlte Strafe wieder refundiert bekommen. Dies betrifft sowohl Bürger, als auch Einzelunternehmen oder juristische Personen, die von Exekutivbehörden oder untergeordneten Institutionen der Stadt Moskau gestraft wurden. Insgesamt, so rechnet man in der russischen Hauptstadt werden dadurch 13,6 Milliarden Rubel – dies entspricht in etwa 195 Millionen Euro – nicht eingehoben oder zurückgezahlt.
      Weiter Abzocke in Österreich Doch während Moskaus Bürgermeister hilft und bei dem Erlass der Amnestie offen erklärt: “In den vergangenen Wochen haben wir viele Entscheidungen getroffen, um die Auswirkungen des Sanktionsdrucks abzumildern” und auch den Rückgang der Reallöhne als weiteren Grund nennt, greift österr. Schwarz-Grün den Bürgern weiter ungeniert in die Tasche und verschärft mit seiner Politik die Folgen der Inflation. 28/05/2022 👉 (https://www.wochenblick.at/corona/ende-der-corona-massnahmen-in-russland-strafen-werden-zurueckgezahlt/)@technikus_newsReply
  4. 10GvB Hambach und die Illusionen
    Wanderung zum Hambacher Schloss am 28.05.2022 – Es staut sich etwas auf dem Weg durch die WeinbergeSo eng hab ich mir das vorgestellt. Vorgestern hab ich auf google-Maps die Lage des Hambacher Schlosses und den kleinen Ort drunter angesehen..alles sehr eng…und klar, die Bullerei sperrt den Weg nach oben einfach ab..„Promis“ aber durfen in schwarzen Limousinen in dne abgesperrten Bereich fahren!?Welche „Promis“?
    https://t.me/fp_live/3102https://t.me/fp_live/3099Reply
    1. 10.1GvB 🔥 Live – Hambacher Schloss 💥
      28. Mai 2022 – ab 14 Uhr 🕊
      1832 das Fest der Demokratie 🇩🇪
      #Hambach #Sa2805Streamer JippyLive➡️ YouTube
      https://www.youtube.com/c/LiveStreamBW➡️ dlive
      https://dlive.tv/Jippy713LiveReply
      1. 10.1.1GvB ❌Traugott Ickeroth – https://traugott-ickeroth.com/liveticker/ – Der Sturm ist da!, [28.05.2022 13:26]
        [Weitergeleitet aus Patriots ONLY🗽 An excerpt from The New World Order, published by Ralph Epprson in 1989.
        A page in this book mentions 5G and the vaccine.
        It says: „Exposure to 5G radiation will further attack the immune system. Thus, when people emerge into society, more people will fall ill. They will blame it on COVID-19“German:Ein Auszug aus The New World Order, veröffentlicht von Ralph Epprson im Jahr 1989.
        Eine Seite in diesem Buch erwähnt 5G und den Impfstoff.
        Darin heißt es: „Die Exposition gegenüber 5G-Strahlung wird das Immunsystem weiter angreifen. Wenn also Menschen in die Gesellschaft eintreten, werden mehr Menschen krank. Sie werden COVID-19 dafür verantwortlich machen.“
        ===========================
        🍿Chanel
        @PatriotsOnlyWesternConservativeReply
  5. 9arkor Ich möchte diesen ganz hervorragenden Kommentar weitergeben:
    Ich verstehe die Leute inzwischen gar nicht mehr!
    Nach dem Urteil zur Im*fpflicht in Pflegeberufen, gibt es keinerlei spürbaren Protest!
    Keinerlei Unterstützung der Gemeinschaft für diese Menschen!
    Wir selbst haben in den insgesamt elf Monaten, die mein Mann nach seinem Unfall durchgehend in Klinik und Rehazentren war und in den Jahren Dauerbehandlung danach, bis heute, unzählige wunderbare Leute in diesen Berufen kennengelernt, ohne die wir nicht wären, wo wir jetzt sind.
    Wenn ich mir vorstelle, dass all diese Leute, von denen Unzählige ihren Beruf selbstlos und wie Berufung ausführen, jetzt unter Zwang sind, oder aufhören müssen, wird mir schlecht.
    Aber es läuft einfach so nebenher…..ruhig und nahezu protestlos!
    Die Welt ist ja gerade wieder in Ordnung…man kann wieder in den Biergarten, oder sich überall vollfressen!
    Im Hintergrund laufen bereits die Vorbereitungen für die nächste „Pandemie“!
    „Affenpocken“….genauso beginnend, wie C*rona, im selben Krankenhaus, festgestellt vom selben Arzt, mit der gleichen Art der Berichterstattung.
    Die nächsten Freiheitseinschränkungen stehen unmittelbar bevor, noch bevor es im Herbst sowieso schon mit C weitergeht….
    Die nächsten Lockdowns, Firmenpleiten, Maskenspektakel, Tests, Im*forgien und Kinder, denen Lebensfreude genommen wird.
    Alles vorhersehbar….alles nach bekanntem Muster….alles vor unser aller Augen…..ungehindert, ruhig und planmäßig!
    Statt endlich mal wütend zu werden, wird weiter gelacht.
    Man schneidet lustige Videos von Baerbock und ihrem ach so witzigen Sprachfehler zusammen, man lacht und postet über Sawsan Chebli, man bearbeitet in Foto-Apps Affen-Memes und lacht drüber…
    Lachend in den Untergang…während alles ungebremst passiert!
    Die Welt ist ja in Ordnung….man kann wieder ungeim*ft Plastikbehälter bei Tedi kaufen….und im Biergarten zischt das Bier!
    Es geht volles Programm weiter, C war meiner Meinung nach nur zum Warmlaufen gedacht.
    Nie mehr normaler Herbst, nie mehr normaler Winter, nie mehr einfach in der Grippesaison Grippe haben können….nie mehr ungestörtes, freies Leben!
    Nebenbei dröhnen die Kriegstrommeln immer lauter und die Regale in den Geschäften leeren sich……
    Und man lacht…über Baerbock-Versprecher, Lauterbachs Knabberleiste, Sawsan Chebli Sprüche und Affenbilder!
    Man möge es mir nachsehen….ich verstehe es nicht mehr!
    Und bevor man mich jetzt wieder dafür angreift und sagt, ich soll doch Montags „spazieren gehen“…..
    Jeder müsste inzwischen gemerkt haben, dass man das was hier stattfindet nicht wegspazieren kann.
    Und nebenbei…in sämtlichen umliegenden Kleinstädten hier in der Gegend, sind die Zahlen der „Spaziergänger“ übrigens von mehreren Hundert auf 10 bis 40 geschrumpft, seit die trügerischen „Lockerungen“ Einzug gehalten haben und Biergärten und Fresstempel wieder zugänglich sind!
    Ähnliches höre ich aus allen Landesteilen!
    Und nein, ich habe auch nicht die Lösung….ich weiß nur, dass die Lösung nicht lachen über die Akteure ist, die sich selbst darüber biegen müssen vor Lachen, wie einfach sie es haben!
    Ich hoffe, es muss nicht erst ganz schlimm kommen, bevor ein bisschen Ernsthaftigkeit einzieht.
    Es ist lange nach zwölf und so wichtig Humor auch ist….er ist anhand der fortgeschrittenen Zustände leider nicht mehr überall angebracht!
    Sorry dafür!
    — Maite von B. —
    (Rein persönliche Meinung!)https://www.facebook.com/PunkrockTwinsister96/posts/1182503185913005Reply
    1. 9.1GvB Absolut richtig, was Maite v.B. da schreibt….es ist ein Trauerspiel!
      ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Krankenhäuser und Pflegeheime in Nordrhein-Westfalen haben den Gesundheitsämtern 19.456 Beschäftigte gemeldet, die keinen Impfnachweis erbringen konnten.
      Das sagte der Sprecher des NRW-Gesundheitsministerium der „Rheinischen Post“ (Samstag). Hinzu kämen 7.741 Mitarbeiter von externen Firmen, die in Kliniken und Heimen tätig sind.Damit liege die Quote der Ungeimpften (je nach Schätzung der Gesamtbeschäftigten) zwischen 1,9 und 2,4 Prozent, so das Ministerium. Nun greifen die Städte durch. Düsseldorf hat ein erstes Bußgeld verhängt und ein weiteres angedroht: „Das verhängte Bußgeld lag bei 1.000 Euro“, sagte die Stadt-Sprecherin derselben Zeitung.Auch Duisburg kündigte ein hartes Vorgehen an: In jedem berechtigten Fall sei eine Ahndung beabsichtigt. Beim Rhein-Kreis Neuss heißt es: „Aktuell werden die Anhörungen der Arbeitnehmer und Arbeitgeber ausgewertet. Mögliche Beschäftigungsverbote werden ab dem 15. Juni ausgesprochen.“Alleine, dass der Staat weiß, wer geimpft und wer nicht geimpft ist, zeigt, um was es hier eigentlich geht: Um eine totale Gesundheitskontrolle!Man kann also schon fast behaupten, die skrupellose Impf-Bande geht über Leichen, um ihre miesen Stoff an den Mann zu bringen!“https://journalistenwatch.com/2022/05/28/allein-nrw20-krankenpfleger/Reply
    2. 9.2Ma Ja, lieber GvB, das fiel mir auch die Tage auf. Dieses selbstherrliche, ueberhebliche, dass die Leute an den Tag legen. Fast so wie yeah wir haben den Sch… ueberwunden wir sind die Tollsten und wirklich als haette es das ganze nie gegeben. Erst mal ins Hotel und schoen entspannt…. Das merkwuerdige daran ist, dass angeblich die Deutschen zu Hitler’s Zeiten solche Fanatiker und Rassisten gewesen sein sollen, aber sie, die heutigen, nicht merken, dass sie sich genauso verhalten wie das was frueher angeblich passiert sein soll. Selbstreflexion gibt es in Zeiten der Auserwaehltheit und zu der gehoeren die BRaD-Mitglieder seitdem sie sich in die Reihe der ‚Demokraten‘ haben ‚einbinden‘ lassen anscheinend nicht mehr oder immer weniger.Reply
      1. 9.2.1arkor danke für die Ergänzungen GvB und Ma.
        da möchte ich an die Bewohner von Landsberg erinnern, die damals gegen die völkerrechtswidrigen Hinrichtungen unter persönlicher Lebensgefahr demonstriert haben:
        Das Thema zeigt im übrigen, dass die Todesstrafe immer aktuell blieb, nur eben die BRD als Wohn-Haft-Mandat selbstverständlich keine ausführen durfte, was tatsächlich der Bevölkerung als vermeintliche Abschaffung der Todesstrafe verkackeiert wurde.Es gab also immer noch eine starke mutige deutsche Kraft damals in der Zivilbevölkerung. Ich war ja sehr oft in Landsberg, meiner Nachbarstadt.
        http://www.rothenburg-unterm-hakenkreuz.de/hinrichtungen-von-kriegsverbrechern-in-landsberg-am-lech-monsignore-karl-morgenschweis-der-die-delinquenten-zum-galgen-begleitete-erinnerte-sich-1966-ein-zeitzeugnis/Reply
  6. 8Atlanter Oberrabbiner von Israel: Über Schwarze und Rassenmischung [englisch]Vielfalt für dich, niemals für mich:Das ist die Definition von Bösartigkeit und Feindseligkeit: anderen wissentlich Schaden zufügen, den man für sich selbst absichtlich vermeidet.https://archive.org/details/israels-chief-rabbi-on-blacksSie werden keinen Platz zum Fliehen haben. Der Islam ist der Besen Israels – Rabbi Rav Touitou [englisch]https://archive.org/details/you-will-have-no-place-to-run.-islam-is-the-broom-of-israel.-rabbi-rav-touitouReply
    1. 8.1Atlanter Jude spricht darüber, wie die “ Nichtjuden “ ausgerottet werden sollen [englisch]https://archive.org/details/jew-talks-about-how-the-goyim-will-be-annihilatedDer Plan zur Ausrottung in 2 Minuten erklärt[englisch]https://archive.org/details/the-plan-in-2-minutesRabbi sagt: „99,999% der Weltbevölkerung ist Müll, nur Juden sind wichtig [englisch]https://archive.org/details/rabbi-says-99.999-of-worlds-population-is-garbage-only-jews-matterReply
      1. 8.1.1GvB Attila…Lagebericht.Lauterbacjh bekommt Budget in Höhe von 24 Mille in 2022, Schifffahrt-geht abwärts, aber Containerpreise sehr hoch, Lebensmittel, Wasser-Qualität(Meldungen aus Bayern über verseuchtes Wasser), Affen-„Pocken“-Lüge, neues „Virus“ mit Namen :Jordan-virus“ usw.
        https://attilahildmann.ninja/wp-content/uploads/2022/05/Lagebericht-28-Mai-22-1.mp3Reply
      2. 8.1.2Einar Guter Atlanter,Einars ehrliche laute Gedanken zu diesen Monstern:Zum ersten:
        Die guten Absetzer sprechen darüber wie die Juden am besten den ewigen Jagdgründen zugeführt werden können.Zu zweitens:
        Der Plan zu den ewigen Jagdgründen, da gibt es nichts weiteres zu erklären…zw.Smiley. Zu drittens:
        Die Absetzer sagen( und Einar übrigens auch): „99,999% der Weltbevölkerung sind wichtig und die Talmud-Juden(KM) sind Müll. Alles einfach und bestens widersprochen…ausgleichende Gerechtigkeit, meint Einar….zw.Smiley. Wie man so schön sagt: „Das Gegenteil ist wahr.“ …lach.
        Bloss geht das in kein Affen-Talmud-YoudenHirn.
        Einem Affen kann man schließlich auch nicht das Vogel zwitschern beibringen und oder einen T-Rex das sich krumm und schief Lachen.
        Er ist nun mal das was er ist. Sein innerstes bösartigstes Wesen stets treu geblieben. Bösartig, bis tief in den Talmud-Knochen. Einar ist sehr dankbar dafür kein Affe zu sein…zw.Smiley….lach. Kameradschaftlicher Gruß
        EinarPS.
        Nichts gegen Affen, Einar liebt diese pelzigen Tiere, nur die Pinkyhäutigen Menschenaffen, die meisten, liebt Einar nicht.
        Tiere sind die besseren Menschen. Oder kann das jemand anders sehen…würde unser guter Skepti sagen….den Einar sehr vermisst.Reply
        1. 8.1.2.1Atlanter Werter Einar, diese satanische Brut wird fallen, für immer und ewig, da können sich die Schnibbel-Locken im Kreis drehen und Wenden wie sie wollen, es wird Ihnen nichts mehr nützen. Ihr Untergang ist besiegelt! Trotzdem haben Sie noch ein leichtes Spiel mit den Völkern der Welt. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, was Bruder [Kamerad] vor sieben Jahren, zu mir sagte und ich begriff es erst zum einem späteren Zeitpunkt .Heute sehe ich die Dinge mit anderen Augen, seit mehr als zwei Jahren [Corona]muss man sich mit dieser dümmsten Menschheit aller Zeiten auseinandersetzen und ihre Dummheit ertragen! Es „muss“ und „wird“ eine Reinigung geben! [Auslese] Und unser Kampf ist der geistige Krieg gegen unsere eigene Sippe!Sal und Sig ThuliumÐΛS VФŁК ÐΞЯ SϾHШΛЯZΞЛ SФЛЛΞ: https://archive.org/details/ge_20220516Reply
          1. 8.1.2.1.1Atlanter Eine kleine Korrektur, so sollte es richtig heißen: „zu mir sagte und ich begriff es erst zu einem späteren Zeitpunkt“ DIE JUDEN ZERSTÖREN DEN WESTEN [englisch]: https://archive.org/details/the-jews-are-destroying-the-westDer geheime Grund aller Kriege [englisch]: https://archive.org/details/the-secret-cause-of-all-wars
          2. 8.1.2.1.2Einar Geschätzter Kamerad,das sieht Einar genauso.Diese Rumpelstilzchenwichtchen hatten lang genug Zeit die Welt bzw. Menschheit in paradiesische Bahnen zu lenken doch haben sie ihre oft angebotenen Chancen arrogant und überheblich leichtfertig vertan. Und nun wird es für sie fatal.Man kann nicht auf ewig „Tierquäler“(Goyimquäler) sein ohne irgendwann dafür kräftig in den Arsch gebissen zu werden…zw.Smiley. Und wenn es jemand verdient hat so richtig in sein verlängertes Rückgrat herzhaft gebissen zu werden so sind es diese, wie Du so schön sagst „Schnibbel-Locken“…lach….mehr als nur redlich verdient haben sie es sich.
            Da gibt es nichts daran zu Schnibbel-Locken..äh…rütteln…zw.Smiley. Auch Einar sieht die Welt schon lange mit anderen Augen, wenn man den Überlebenskampf in jungen Jahren bereits absolvierte dann weiß man in was für eine Dunkelmumpies durchsetzte Welt wir Leben. Ja die Reinigung muss und wird kommen.
            Hoffentlich nicht die Schmutzverteiler sondern die wahren Reiniger dieser unsäglichen Pest. Der Wassermann ist dabei stets gründlich, er weiß das Mutter Erde eine reinigende kräftige Dusche dringendst benötigt und die gute Menschheit eine gute und gesunde Bewusstseinserweiterung um den wahrhaftigen Weg in und durch die Goldene Zeiten zu gehen. Es ist an der Zeit….und die guten Kräfte, stets gut getarnt im Hintergrund, arbeiten schon lange und hart darauf hin.
            Wie sagte Sun Tzu, oder so ähnlich: Kenne und erkenne Deinen Feind, sei nicht arrogant, lerne vom Feind.Und die Hintermänner der wahren Gerechtigkeit haben sehr viel gelernt…..unseren Anstand treu erlegen müssten wir uns ja sogar beim lieben Feind dafür aufrichtig bedanken…lach:
            „Ihr seid zwar die übelsten und schlechtesten schrecklichsten, aber dafür gute Lehrmeister…zw.Smiley“…lach..Ja, bald ist Zahltag und die „Reinigung“ wird äußerst gründlich sein, da wird im wahrsten Sinne des Wortes kein Stein auf den anderen sein…ups….bleiben. Zitat Atlanter:
            „Und unser Kampf ist der geistige Krieg gegen unsere eigene Sippe!“Da hat die ewig gefühlte Umerziehung(Hirnwäsche) ihre Furchen gezogen u. v. m….und sehr heftige Spuren hinterlassen, darf aber keine Entschuldigung sein, da Eigenverantwortung eine hohe Pflicht sein sollte für jeden Gewissenhaften Deutschen, jeden einzelnen.
            Denn wir haben uns ja auch nicht die Rübe waschen lassen, wir hatten und haben den Mut unser Herz und Verstand zu nutzen. Aber viele der Eigenen benutzen leider nicht ihr Herz und Verstand, sie lassen es benutzen. Warum ist das so?
            Eingetrichtert bis zur Selbstaufgabe.Dieser Kampf gegen die Eigenen sollte der schwierigste sein…und ist es.
            Es kann sehr lange dauern einen kaputt gemachten verwüsteten Garten wieder zur Blüte und zum erwachen zu bringen doch ist es niemals Hoffnungslos.
            Aber Einar denkt auch, dass viele von den Eigenen verloren sind, unheilbar tief gefestigt in der bösen dunklen Materie.
            Vielleicht ist das einfach so….ein Naturgesetz….durch falsches opfern eine bessere Zukunft für alle Gerechten?Doch kennt die Natur keine Gerechtigkeit, aber Ausgleich dafür schon und das wiederum darf man dann als Gerecht bezeichnen….zw.Smiley. HuS Dir guter Atlanter und einen schönen segensreichen Sonntag….wünscht EinarPS.
            Danke Dir für die Links auch für die vielen anderen, die gibt sich Einar so nach und nach.
            Denn es ist nicht einfach den Überfluss an Infos zu folgen.
            Doch man tut und macht was man kann….um zu lernen….um der Holpflicht des Wissens gerecht zu werden… 😉
          3. 8.1.2.1.3Atlanter „Ihr seid zwar die übelsten und schlechtesten schrecklichsten, aber dafür gute Lehrmeister…zw.Smiley“…lach..Genauso sieht es aus, werter Kamerad Einar, man muss nur die Schnibbel-Löckchen im Auge behalten, immer beobachten was diese satanischen Wichtel-Zwerge vom Berg Moriah böses im Schilde führen! „Vom Juden lernen, heißt Siegen lernen“ Danke Juden! [englisch]: https://archive.org/details/ThanksJews_201906Vladimir Stepin: Judentaktiken gegen Goyim [Nichtjuden]https://archive.org/details/vladimir-stepin-judentaktiken-gegen-goyim-nichtjudenhttps://archive.org/details/vladimir-stepin-judentaktiken-gegen-goyim-nichtjuden
  7. 7armand hartwig korger – Deutsches Reich Wird es nicht Zeit für uns Deutsche, daß wir das endlich begreifen?
    All denen, die die grauenvolle Vertreibung von 12 Millionen Menschen aus ihren Heimatstätten schon vergessen haben oder gar behaupten, daß es eine “humane Umsiedlung” war, gebe ich am Ende dieses Heftes einen Beweis für das gemeinste Verbrechen dieses Jahrhunderts. Es ist der mit dem polnischen Adler versehene Sonderbefehl der polnischen Regierung für die Austreibung der Bevölkerung der Stadt Salzbrunn, der für viele ähnliche steht.
    [p. 49] Besonders dem ehemaligen Staatsminister Dr. von Dohnanyi sei dieser Beweis vorgelegt, der sich nicht geschämt hat, seinen vertriebenen und geflüchteten deutschen Volkszugehörigen aller Wahrheit zuwider ins Gesicht zu schleudern, daß sie niemand daran gehindert habe dort zu bleiben. Ihm sei gesagt, daß im umgekehrten Falle kein einziger Pole sich so erniedrigt hätte und den entmenschten Austreibern zuliebe von “humaner Bevölkerungsverschiebung und Umsiedlung” gesprochen hätte.
    Allen Deutschen sei daher ins Gedächtnis zurückgerufen das Urteil des Papstes Pius XII, der allerdings kein Pole war – über die Annektion deutscher Gebiete durch Polen. Dieses päpstliche Urteil lautete:
    “Es ist das größte Verbrechen, 12 Millionen Vertriebene und 3 Millionen Tote zu berauben.”
    Dem ist nur noch hinzuzusetzen, daß dieses Urteil bestehen bleibt bis das Unrecht rückgängig und wiedergutgemacht ist.
    Die gebürtige Engländerin Freda Utley, Dozentin und Zeitungskorrespondentin mit akademischen Auszeichnungen der Londoner Universität für Geschichte, war nach 1945 lange Zeit in Deutschland, um die Verhältnisse zu studieren. Sie hat in ihrem Buch “Kostspielige Rache” auf Seite 162 eine Feststellung über die Deutschen getroffen, die es verdient, allen Deutschen ins Gedächtnis zurückgerufen zu werden:
    “Die Kriegspropaganda hat die harten Tatsachen der Geschichte verschleiert, sonst müßten die Amerikaner wissen, daß die Deutschen – wenn überhaupt – keineswegs angriffslustiger sind als die Franzosen, Briten, Niederländer, die in Asien und Afrika Riesenreiche eroberten, während die Deutschen zu Hause blieben, Musik komponierten, Philosophie studierten und ihren Dichtern lauschten. Vor gar nicht so langer Zeit gehörten die Deutschen noch zu den friedfertigsten Völkern dieser Erde; sie könnten es wieder werden, wenn man ihnen eine Welt gäbe, in der es erlaubt wäre, im Frieden zu leben. Die Böcklers in Deutschland waren zwar im Irrtum, wenn sie glaubten, daß man von den Westmächten Zugeständnisse auf dem Verhandlungswege erringen könne, ihre Haltung beweist aber die Bereitschaft vieler Deutscher, sich bei der Verfolgung ihrer Ziele friedfertiger Methoden zu bedienen.”
    Diese Friedfertigkeit darf nicht so weit gehen, daß wiralle unsere Rechte fahren lassen und uns nicht mehr zur Wehr setzen, wenn beutegierige Nachbarn einen immer größeren Hunger nach unserem Land zeigen und dabei die Geschichte so fälschen, als hätten die Deutschen tausend Jahre lang nichts geleistet und immer nur die armen und doch so edlen “Slawen” überfallen und gemordet. Wehren wir endlich diese Lügen ab und hören wir auf, unseren schlimmsten Feinden immer wieder auf die Beine zu helfen, damit sie uns immer von neuem beschimpfen und bespucken können. Wir Deutsche haben keinen Grund, in Sack und Asche demütig am Boden zu liegen, wir können stolz auf unsere Vergangenheit sein, denn es gibt kein zweites Volk dieser Erde, das so unendlich viel der ganzen Welt gegeben hat.
    [p. 50] Wie Geschichte gefälscht wird, erleben wir seit 1945 fast täglich. So wie jetzt, wurde sie auch früher gefälscht. Welch verheerende Folgen dabei für die Menschen gleichen Ursprungs und gleichen Blutes entstehen, haben wir erlebt und erlitten. Soll es auf friedlichem Wege zu einer Verständigung zwischen Deutschen und Polen kommen, muß die Vergangenheit restlos geklärt und in alle Volksschichten getragen werden. Nicht nur bei uns, auch drüben beim Nachbarn. Die ausschließlich vom Gefühl beherrschten Polen müssen endlich die objektive Geschichte zur Kenntnis nehmen und sie nicht einseitig zu ihren Gunsten und zu Lasten alles Deutschen auslegen. Jedes Volk braucht seine Geschichte und kein Mensch gedeiht ohne Vaterland. Daher ist auch das deutsche Volk verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, daß seine Geschichte nicht von Fremden verfälscht wird. Den polnischen Geschichtsfälschungen muß endlich Einhalt geboten werden, sie müssen zurückgenommen werden, um den Haß zu besiegen. Nur die Wahrheit kann Haß besiegen. Wenn sie noch so bitter ist, sie ist der einzige Weg, um die Zukunft zu gewinnen.
    Quelle: Die wahre Rolle Polens im 2. Weltkrieghttps://bumibahagia.com/2013/11/08/die-wahre-rolle-polens-im-2-weltkrieg/?fbclid=IwAR1kbsMq2wYSz1QJbe8qmQFaTKfWrRMtCpRxdpeXc1j3yCpZldldWZm7RkQReply
    1. 7.1Ma Ist zwar gut geschrieben, arkor, aber um ehrlich zu sein, halte ich das mit den Polen fuer Perlen vor die Saeue geworfen. Die sind auf ihre Art genauso gehirngewaschen wie das deutsche Volk. Da jedes Volk von den Jenseitigen auf seine ihm eigene Art ‚bearbeitet‘ wird hilft nur der Vorschlaghammer, https://www.theapricity.com/forum/showthread.php?12607-Slawenlegende-(Exposing-Pan-Slavic-lies). Das sieht man z.B. schon hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Wallenstein Wallenstein ist nicht Tschechien geboren, wenn es damals deutsch war. Das traegt zum Ausloeschen der Geschichte bei.Reply
    2. 7.2Seher Nachtrag: Utley, Freda – Kostspielige Rache (1962, 315 S., Text) https://archive.org/details/Utley-Freda-Kostspielige-RacheReply
  8. 6arkor BRD-nichtstaatliches Wohn-hafts-recht:
    Einrichtungsbezogene Impfpflicht: keine Umsetzung per Zwangsgeld:
    https://www.youtube.com/watch?v=B0DKl8gCy_sReply
  9. 5arkor 100 Millionen grausamst getötete Opfer der chinesischen Bolschewiken und Mao tse Tung
    und 60 Millionen grausamst getöteter wehrloser Opfer unter den Sowjetbolschewiken sollten eigentlich jedem Mahnmal für die Ewigkeit sein, was passiert wenn man wehrlos gemacht wird.
    Natürlich hatten die bolschewikischen Massenmörder, die sich auch noch in grausamster Folter in ihren Massenblutbäder an den Qualen ihrer Opfer ergötzten kein Interesse hier 100 Millionen oder 60 Millionen bewaffneten wehrhaften Menschen gegenüber zu stehen, denn dann hätte es dieses Blutbad nicht gegeben. Dann hätte es nicht einmal den Versuch gegeben, denn der Bolschewik ist feige und hinterhältig und tritt nicht im offenen Kampf dem Feind gegenüber, sondern verbirgt sein Gesicht.Also muss der Bolschewik alles tun in Vorbereitung zu solchen Taten, seine zukünftige Opfer zu entwaffnen, so wie es in China und Russland, der Sowjetzone der Fall war, um zum Ziel zu kommen. Es kann heute niemand sagen, angesichts dieser historischen Tatsachen und dieser unfassbaren Massenmorde, dass man dies nicht gewusst hätte und nicht wüsste, dass der Bolschewismus nicht immer präsent wäre und weiter an seinen Zielen arbeitet.https://www.welt.de/politik/ausland/video239037687/Ex-US-Praesident-Donald-Trump-spricht-bei-Jahrestreffen-der-NRA.htmlReply
    1. 5.1arkor Besonders interessant in dem Zusammenhang ist, dass die bewaffnete Polizei den bewaffneten Täter über eine Stunde Zeit ließ, als eine Stunde in der wehrlose Menschen ohne die Möglichkeiten der Verteidigung waren. Was sprich eigentlich dagegen, dass Lehrer und Schulpersonal für solche Fälle Waffen zur Verfügung haben und daran geschult sind?
      Dabei würde es reichen, dass für den Fall irgendwo Waffen verfügbar sind und ein Notfallplan vorliegt.
      In der Regel bei einem Täter könnten bereits zwei Kräfte das schlimmste verhindern.Besonders skurril zu Zeiten, wo vermeintlich alle Welt für WAFFEN FÜR DIE UKRAINE schreit:
      https://www.welt.de/debatte/kommentare/article239023365/Waffen-fuer-die-Ukraine-Drohungen-sind-schneller-geliefert-als-Raketen.htmlDie selben Medien machen aber auch gerade jetzt Stimmung um für das Gegenteil als Wehrhaftigkeit zu sorgen, fällt dem Medienkonsumenten eigentlich was auf?Wehrlose Kinder bitten um BEWAFFNETE UNTERSTÜTUNG!
      welt.de/vermischtes/article239024615/Schulmassaker-in-Texas-Behoerde-gibt-schwere-Fehler-zu.html?source=puerto-reco-2_ABC-V7.0.A_controlEs müsste den Eltern der getöteten Kinder, welche UM BEWAFFNETE UNTERSTÜTZUNG GEFLEHT haben eigentlich wie HOHN vorkommen, wenn gerade das Gegenteil versucht wird zu propagieren und das im VOLLEN WISSEN, dass der Großteil der Taten mit ILLEGALEN WAFFEN begangen werden.
      Die Kinder flehten um BEWAFFNETE RETTER und diese hätten natürlich auch, wenn ein Norfallplan vorliegt am schnellsten sogar aus einer bewaffneten Zivilbevölkerung kommen können und Bete O Rourke weiss dies ganz genau und anstatt für einen solchen Notfallplan zu sorgen, welcher BEWAFFNETE RETTER schnell an den Ort des Geschehens bringt, propagiert er das Gegenteil.NEHMT DEN UKRANIERN DIE WAFFEN würde heute jedem auffallen,, aber so fordert es bei O Rourke in diesem Augenblick.und der eigentlich aussichtslose Kandidat macht Stimmung. Also fragt O Rourke was er getan hat um einen solchen Notfallplan zu gestalten, der bewaffnete Zivilisten schnell an den Ort eines solchen Massakers bringt, wenn schon die Polizei nicht dazu in der Lage ist. Die toten Kinder schreien es heute noch allen ins Gesicht: Wo waren unsere bewaffneten Beschützer, unsere bewaffnete Eltern, die uns beschützen, unsere bewaffneten Lehrkräfte? ..und rragt O Rourke und die ganzen O Rourkes wo sie auftauchen: Sollen den Ukrainern die Waffen weg genommen werden?Eines ist sicher O Rourke war nicht da um zu helfen, ABER SEINE BEWAFFNETEN PERSONENSCHÜTZEER hätten helfen können, welche sie in Gefährdungslagen haben wollen, denn auf ihre bewaffneten Personenschützer möchte SIE NICHT VERZICHTEN, also genau das, was sie den wehrlosen Kindern vorenthalten. Ein bewaffneter Personenschützer oder Polizist kann ebenso zum Amokläufer werden. Niemand kann in andere hinein sehen. Es gibt also keine solche Begründung, welche allgemein gültig wäre also müsste das Verbot legaler Waffen auch die Polizeikräfte umfassen, was aber nicht diskuttiert wird, insbesondere da der bewaffnete Polizist auch noch Weisungen unterliegen kann, welche sich als illegale später herausstellen können, während der Zivilist dem Gewissen und dem Recht verpflichtet ist.Reply
  10. 4arkor https://www.welt.de/politik/deutschland/article239020865/Razzia-in-Berlin-SEK-stuermt-Wohnung-von-Corona-Skeptiker.html?source=puerto-reco-2_ABC-V7.0.B_plus_increase
    zitiert:
    Der Grund dafür, so führten die Beamten aus, seien Äußerungen Brandenburgs zur Pandemie, die teils sicherheitsgefährdend gewesen seien und mit denen er zu zivilem Ungehorsam aufgerufen habe. Demgegenüber stehe die Verpflichtung von Bürgern, die Waffen besitzen, ganz besonders auf staatliche Vorschriften zu achten. Dass Brandenburg dieser Pflicht nachkommt, daran hatte der Staatsschutz offenbar Zweifelinteressant, da dies klar sowohl völkerrechtswidrig und damit auch BRD-grundgesetzwidrig ist, wie jeder in Art. 25 nachlesen kann und sicher auch die Pseudobehörden. Niemand kann und darf auf einen fremden Eid verpflichtet werden, war hiermit mit fremden Rechten und Pflichten klar der Fall wäre.Ob die Alliierten diese Maßnahmen deckeln werden, bei der Begründung wage ich zu bezweifeln, aber wir werden sehn, denn abgeschlossen wird alles auf staatlicher Ebene.Reply
  11. 3armand hartwig korger – Deutsches Reich Wärmeversorgung gefährdet:
    https://www.welt.de/wirtschaft/article239029887/Eingriff-in-die-Grundrechte-Scharfe-Kritik-am-Gesetzentwurf-zur-Reduktion-des-Gasverbrauchs.htmlReply
    1. 3.1DaSeppi So interessant oft Querverweise und Links sind, aber wie z.B. „welt.de“ und auch andere mit Hinweisen:
      „Dies umfasst auch Ihre Einwilligung in die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. die USA, etc.“,
      tue ich mir nicht an. Darauf sollte man lieber verzichten!Gruß JosefReply
  12. 2arkor Kann sein, dass es stimmt und er hat das Geld erhalten, kann auch sein, dass es russische Gegenpropaganda ist.Deswegen schaut man ja auch, was gerade berichtet wird, ohne dass man es unbedingt glaubt.Reply
  13. 1Anti-Illuminat Wie wird es wohl weiter gehen? Ist unsere Besatzung tatsächlich so wahnsinnig um einen „Weltkrieg gegen Rechts“ durchzudrucken wohlwissend das sie keine Chance haben. Das Bühnenstück endet bald.Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Powered By Your-Destiny-Blog-Consulting

Notizen vom Ende der unipolaren Welt -27

Skip to content

Mathias Broeckers

Question Authority – Think For Yourself

Search for:

Notizen vom Ende der unipolaren Welt -27

Posted on by Mathias Broeckers / 5 Comments

NATOstans Ultra-“Philantrop”, der Oligarch George Soros (91), hat beim “World Economic Forum” (WEF)  in Davos die Parole ausgegeben, dass Putin so schnell wie möglich besiegt werden muss, um die  “Zivilisation zu bewahren” :


“Während der Krieg tobt, muss der Kampf gegen den Klimawandel an zweiter Stelle stehen. Doch die Experten sagen uns, dass wir bereits weit zurückgefallen sind und der Klimawandel kurz davor steht, unumkehrbar zu werden. Das könnte das Ende unserer Zivilisation bedeuten, und deshalb müssen wir alle unsere Ressourcen mobilisieren, um den Krieg frühzeitig zu beenden. Der beste und vielleicht einzige Weg, unsere Zivilisation zu bewahren, besteht darin, Putin so schnell wie möglich zu besiegen. Das ist die Quintessenz.”

Also nicht wundern, wenn  die Kids demnächst ihre Demos  um ein Feature erweitern und nunmehr “Fridays gegen Putin for Future” ausrufen, weil die Flyer der Soros-NGOs und der olivgrünen Heinrich-Böll-Stiftung das wunderbar zusammenrühren. Und solidarisches Doppelfrieren – für die Freiheit und für das Klima – empfehlen: Klimarettung und”Russland ruinieren”(A.Baerbock) auf einen Streich.
Dass das mit dem “ruinieren” nicht funktioniert , weil Europa sich vorher selbst stranguliert,  ist mittlerweile auch zur EU-Inkompetenz-Kommisarin von der Leyen durchgedrungen, die einmal mehr eine ihrer Stupiditäten zurückziehen musste. Nachdem ihr Superplan, dass man Öl und Gas keinesfalls in Rubel bezahlen würde, von den europäischen Versorgern ohnehin hintergangen wurde, die alle ein Konto in Moskau eröffnet haben, mußte Uschi nunmehr auch bei ihrem vor drei Wochen groß angekündigte Öl-Embargo  zurückrudern und ankündigen, dass es einen EU-Beschluß dazu so bald nicht geben wird. Die bizarre Mentalgymnastik, mit der sie das alles begründet, ist derart gaga, dass sich die russischen Medien diese intelektuelle Tiefflugshow des EU-Spitzenpersonals natürlich nicht entgehen lassen. O-Ton von der Leyen:

“Wir müssen weiterhin russisches Öl kaufen, um Europa vor Putin zu retten. Denn wenn wir es nicht tun, wird Putin es woanders verkaufen und mehr von den hohen Preisen profitieren, also kaufen wir besser russisches Öl und lassen ihn nicht profitieren.”

Wir hatten ja schon angemerkt, dass sich die Ukraine-Berichterstattung im Westen derzeit auf dem Niveau von Marvel-Comics bewegt, mit einem Ultrabösen, gegen den sich die anderen Superhelden zusammentun, um die “Zivilisation zu bewahren”. Und sich bei ihrem Treffen hinter den sieben Bergen in Davos von der zum “Topstar des WEF” (Tagesanzeiger)  aufgestiegenen ehemaligen “Panzer-Uschi”  den raffinierten Plan erklären lassen: “Wir kaufen weiter sein Öl, damit er es nicht woanders verkauft und davon profitiert!” Um diese ausgefuchste Strategie den anwesenden “Global Leaders” noch näher zu bringen, hatte die EU-Kommisarin ihren Aufenthalt in Davos sogar spontan verlängert – und konnte dann erleben, wie nach dem Orakelspruch des Yedi-Meisters Soros, den Ultrabösen “so schnell wie möglich zu besiegen” ein weiterer steinalter Großmeister in den Ring stieg, der in seinem langen Leben in Diensten des Ultra-Oligarchen Rockefeller zahlreiche Schüler in der Anwendung der Macht ausgebildet hatte: “Bloody Henry” Kissinger (99). Als ausgewiesener Kriegsverbrecher und Friedensnobelpreisträger, dem zwar kein Massenmord zu blutig ist, der aber auch checkt, wenn ein solcher nicht weiterhilft, hat Kissinger die Lage im Ukrainekrieg geprüft und festgestellt, dass militärisch hier nichts zu gewinnen ist. Und dem Regime in Kiew deshalb empfohlen, Gebiete abzutreten und sofort Friedensverhandlungen zu beginnen. 
Natürlich nicht weil er Russlandfreund oder Putinversteher wäre, sondern Realist und Realpolitiker – anders als sein Geronto-Kollege Soros, der als Ideologe einer grenzenlosen “Offenen Gesellschaft” bis zum letzten Ukrainer um die Grenzen des Donbass kämpfen lassen will. Kissinger hingegen hat die Aussichtslosigkeit dieses Unterfangens verstanden und schlägt statt weiterer, unnötiger Gemetzel eine Teilung des Landes vor, bevor die ukrainische Armee völlig zerschlagen wird und außer dem Osten und Süden noch weitere Gebiete  unter russische Kontrolle fallen. Also: zu retten was zu retten ist, von dem Fiasko der Maidan-Putschs,  acht Jahren Krieg gegen die “Volksrepubliken” im Donbass und einer US-kontrollierten Ukraine.
Tatsächlich könnte so die Vernichtung der 15-20.000 Mann starken  ukrainischen Truppe vermieden  werden, die an der Donbass-Front mittlerweile täglich Hunderte Kämpfer verliert, weil sie getötet und  verwundet werden, oder in  großer Zahl aufgeben und sich ergeben. Indes dürfte es nicht so ganz leicht werden, das seit Monaten mit FakeNews und Propaganda auf  “Sieg durch Waffenlieferungen” heiß gemachte und eingeschworene Publikum auf ein neues, realistischeres Narrativ umzustellen, weshalb das schreckliche Schlachten in der Ostukraine wohl noch einige Zeit weiter gehen wird. Aus dem “Führerbunker” in Kiew schallte den Vorschlägen, Friedensverhandlungen zu führen, nur ein unflätiges “Go F**k Yourself” entgegen. Dass Kissinger kein Verräter ist, sondern ihnen den Arsch retten will, haben Zelenski und seine Berater  offenbar noch nicht kapiert, genausowenig wie die Tatsache, dass ihre Zukunft an einem seidenden Faden  hängt (oder gar sie selbst an einem Strick), wenn ihre Armee im Donbass zermahlen wird. Was sich nur mit einer Weißen Fahne noch verhindern läßt.

Dass die Russen weiter langsam und gleichsam im “Schongang” operieren, ohne ihre strategischen Bomber und wirklich schweres Gerät einzusetzen, unterscheidet diese “Special Military Operation” vom American Style der Kriegsführung. Dass sie weniger zivile Opfer und Kollateralsschäden verursacht und Putin nicht nach zwei Wochen Bombardement und hundertausenden Toten “Mission Accomplished” verkündet hat, wurde im Westen als Zeichen militärischer Schwäche dargestellt und als Grundlage der Erzählung genommen, dass mit mehr Sanktionen und mehr Waffen ein “Sieg in der Ukraine”  zu erringen sei. Nach drei Monaten dämmert es den “Leitmedien” in den USA aber langsam, dass es keinen Sinn mehr macht, der eigenen Propaganda auf den Leim zu gehen. Nach den vom Editorial Board der New York Times geforderten Verhandlungen  (siehe #26) ruft nun auch die “Washington Post”, zu einer echten Debatte über den Ukrainekrieg auf – und veröffentlicht herzerreissende Artikel über die elende Lage ukrainischer Truppen., die man bis vor kurzem noch auf der Siegerstraße bejubelte und mit weiteren Haubitzen zum Endsieg über die Russkies pushen wollte. Doch kaum waren die ersten Exemplare der von den USA gelieferten M777 an der Front aufgetaucht, waren sie auch schon wieder weg: das russische EW- (Electronic Warfare) System hatte die Satelliten-Steuerung der Raketen nach dem ersten Schuss geortet und blockiert –  und die Stellung dann innerhalb  von wenigen Minuten durch eine Rakete vernichtet. Wie vermutlich auch die  in Deutschland im Kurztraining an der US-Haubitze ausgebildeten ukrainischen Artillerie-Schützen.
Anders als die Kapitulation der ukrainischen Eliteeinheiten und Nazi-Kämpfer in Asovstal, die von den pravdaesken Westmedien noch als erfolgreiche “Evakuierung” verkauft werden konnte, läßt sich die Niederlage an der Donbass-Front nicht mehr lange schönreden. Nach den Angaben in verschiedenen Blogs und Social Media Kanälen verliert die Ukraine jeden Tag 3 – 500 Mann, über 8.000 sind bereits in Gefangenschaft.  Da kein bei Verstand gebliebener Armeechef eine derart tragische Eliminierung seiner Truppen lange hinnehmen kann,  im Führerbunker in Kiew aber jeder Hinweis auf Rückzug und Verhandlungen als “Verrat” mit dem Mittelfinger quittiert wird, könnte es bald – so vermutet der in Charkow stationiert Videoblogger Gonzalo Lira – zu einem Putsch der militärischen Führung gegen den zunehmend größenwahnsinnigen Führer Zelenski geben. Valeriy Zaluzhnyi, der Generalstabschef, soll kein großer Freund der Asow-Bataillone und Rechts-Radikalen sein und auf jeden Fall geeigneter, Verhandlungen über ein Kriegsende und die neue Landkarte der Ukraine zu führen:
Die gelbe Linie zeigt den derzeitigen Frontverlauf, die violette Linie markiert ziemlich genau die Grenze, hinter der bei den ukrainischen Wahlen seit 2004 mehrheitlich die pro-russischen Kandidaten gewählt wurden (auf den kleinen Karten links) – und ich denke, dass diese Regionen das Mimimum sind was  Russsland mit dieser Operation unter Kontrolle bringen wird. Weil weitere Waffen aus dem Westen das nur verzögern aber nicht mehr verhindern können, kostet jeder Kriegstag mehr nur unnötige Opfer
Wo sich der als Freiheitsheld der westlichen Welt gehypte Mini-Diktator Zelenski  damit nicht anfreunden und lieber noch Zigtausende Leben opfern will, bevor er sich dem Unausweichlichen fügt,  und wo auch die von einem hysterisierenden und emotionalisierenden Propaganda-Tsunami heimgesuchten Medienkosumenten es nicht fassen können,  dass der Ultraböse einfach  gewinnt – da tut sich ein tiefer Graben kognitiver Dissonanz auf. Wie die moderaten Vorschläge Henry Kissingers dieseits und jenseits des Atlantiks erregt weggebellt wurden, zeigt mehr als nur Betroffenheit an,  für die vom Ukraine-Kult Geblendeten stürzen Weltbilder ein. Zelenski hat Kissinger denn auch sofort auf die Liste der “Feinde der Ukraine” gesetzt. Was ihm aber auch nicht mehr helfen wird, wenn er sich schon bald an  Bloody Henrys berühmtes Diktum erinnern muss:  “Ein Feind der Vereinigten Staaten zu sein ist gefährlich, aber ihr Freund zu sein ist fatal.”

(wird fortgesetzt)

Notizen vom Ende der unipolaren Welt -26 (25.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 25 (21.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 24 (18.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 23 (6.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 22 (04.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -21(1.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 20 (27.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -19 (25.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -18 (23.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 17 (20.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 16 (17.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -15 (14.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -14 (11.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 13 (8.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -12 (6.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -11(4.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -10 (31.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 9  (28.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 8 (26.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 7 (24.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 6 (22.03.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt –  5 (19.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 4 (18.03,22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 3 (16.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt –  2 (14.03.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 1 (13.03.22) 
Das Kriegsmotiv (08.03.22)
Was spricht eigentlich gegen eine militärisch neutrale Ukraine? (6.3.22)
Warum ich noch immer Putinversteher bin (25.02.22)
Das Jugoslawien Russlands in der Ukraine – und NATOstan muss wütend zuschauen (24.02.22)
Die Geduld des Bären ist zu Ende(23.02.22)
Wir sind schon wieder die Guten (17.02.22)
Drei Riesen und die “neue Ära der Multipolarität” (12.02.22)
Frisch aus dem Archiv: Ansichten eines Putinverstehers (18.02.22)
Return of the Kremlmonster: Kuba-Krise reloaded (18.01.22)

Mathias Bröckers/Paul Schreyer: Wir sind IMMER die Guten – Ansichten eines Putinverstehers oder wie der kalte Krieg neu entfacht wird, Westend Verlag (2019)

twittern  teilen  E-Mail 

3. JT #78: Planet der Affenpocken

Posted on by Mathias Broeckers / 4 Comments

https://www.youtube.com/embed/Tuk-oDIZVGM?version=3&rel=1&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&fs=1&hl=German&autohide=2&wmode=transparentDie nächste Sau, die durchs Dorf getrieben wird, ist ein Affe. Wieso brechen die Affenpocken eigentlich gerade jetzt aus? Und was ist mit den Biolaboren in der Ukraine? Wir haben neue Hintergründe. Außerdem: Der politische Krieg wird auf allen Kanälen und Ebenen geführt. Und für das Öl-Embargo bezahlen wir, aber nicht die Russen. Wo soll das alles enden? Über all das und mehr berichten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in der 78. Ausgabe des 3. Jahrtausends!

twittern  teilen  E-Mail 

Notizen vom Ende der unipolaren Welt -26

Posted on by Mathias Broeckers / 15 Comments

Ich bin ja hier schon seit Monaten “on the record”, dass nicht die Russen, sondern die EU-Länder den Preis für den Sanktionsirrsinn bezahlen, den ihre Regierungen veranstalten. Mit verdoppelten Kosten für Heizung und Benzin innerhalb eines halben Jahres sind die Verbraucher jetzt schon die Dummen  – nicht wegen des Kriegs, oder wegen “Putin”, sondern wegen der Sanktionen. Wenn aber Olaf “Russland darf nicht gewinnen” Scholz und Robert “In dienender Führungsrolle” Habeck an ihrem aberwitzigen Embargo-Plan festhalten, in sechs Monaten komplett auf russisches Öl zu verzichten, kommt es richtig dicke. Willkommen in der Raffinerie Schwedt nahe der polnischen Grenze, die Berlin samt Flughafen und das Bundesland Brandenburg mit Kraftstoff versorgt – und seit den 1950er Jahren über die Pipeline “Druschba”(Freundschaft) mit “Ural Blend” beliefert wird. Dieser Zufluss, der seit Jahrzehnten täglich 24 Stunden läuft, soll über eine stillgelegte und renovierungsbedürftige DDR-Pipeline aus Rostock ersetzt werden, wo die Entladungs, -und Lagermöglichkeiten für Tanker aber noch ausgebaut werden müssen. Weil auch dann die Kapazität nicht ausreicht, soll der Rest über die Häfen von Wilhelmshaven und Danzig nach Schwedt gekarrt werden. So weit haben unsere Embargoisten offenbar gedacht und stolz ihren Sanktionsplan verkündeten, nur scheinen sie völlig vergessen zu haben, dass Öl nicht gleich Öl ist und eine Raffinerie kein Bollerofen, in den man einfach irgendwas reinwerfen kann. Vielmehr muss die Anlage a) exakt auf die Zusammensetzung und den Gehalt des angelieferten Rohstoffs eingestellt sein, der b) dauerhaft und in homogener Qualität  fliessen muss. In Schwedt sind das 250.000 Barrel (á 159 Liter) – pro Tag – die auf Umwegen dann teuer herangeschafft werden müssten und von denen zudem noch völlig unklar ist, wo sie in diesen Mengen und gleichbleibender Qualität  genau herkommen sollen. Zwar ist “Ural Blend” nicht einzigartig und kann theoretisch ersetzt werden,  aber fast alle europäischen Raffinerien laufen damit und können nur mit großem technischen Aufwand auf andere oder gar ständig wechselnde Ölsorten umgestellt werden – was jedenVerzicht auf russisches Öl kurzfristig  praktisch unmöglich macht. Und mittelfristig nichts anders bedeutet als ökonomischen Selbstmord.  Und was geschieht, wenn Russland auf ein Öl-Embargo im Gegenzug die Gaslieferungen stoppt ? Dann kommt die Perle der deutschen Industrie, die Autoproduktion, abrupt zum  zum Stillstand ,  gut  20 % des BIP gehen den Bach runter. OK, wer braucht schon noch Autos wenn der Liter Sprit 5 Euro kostet. Aber gibts schon einen Morgenthau-Plan 2.0, wie man Deutschland in einen Agrarstaat umwandelt ? Wenn nicht, sollte die Regierung ihn bei ihren Overlords in Washington dringend anfordern, denn mit Auto, -Maschinen, – Chemie-Industrie etc. geht dann bald nichts mehr.

Weil Russland ukrainische Häfen blockiert steuert die Welt auf eine Hungerkrise zu, da Mais und Weizen – die wichtigsten Exportgüter der Ukraine – nicht verschifft werden können, tönt es in den letzten Tagen aus den Medien. Tatsächlich hat die Ukraine 75 ausländische Frachtschiffe in Odessa und anderen Städten  seit Wochen festgesetzt und die Häfen  mit 400 Minen blockiert, die sich bei einem Sturm vor zwei Wochen zum Teil losgerissen haben und nun frei herum schwimmen. Es sind also nicht, wie der Guardian meldet, “russische Kriegsschiffe” die Frachttranssporte behindern und das  Schwarze Meer verunsichern, sondern die Marinexperten und ihre NATO-Berater in Kiew. Nachdem die im Hafen von Mariupol festgehaltenen Schiffe befreit wurden, hat Russland nach Angaben der Internationalen Meeresorganisation (IMO) im Asowschen Meer mittlerweile einen drei Seemeilen breiten minenfreien Korridor geschaffen, der wieder sichere Passagen ermöglicht.  Und während eine drohende globale Lebensmittelknappheit von den Medien in das Narrativ vom ultrabösen Russen gepresst wird, meldet Reuters, dass die ukrainischen Weizenexporte im Mai zwar etwas gesunken sind, aber 2022 bisher höher waren als im Vergleichszeitraum ein Jahr zuvor. Ja wie denn das, wenn die herzlosen Russkies die Welt verhungern lassen weil sie Häfen blockieren ? Es ist nur ein  Beispiel mehr, wie FakeNews mit  einem kleinen Spin in die passende Propagandaerzählung verwurstet und massenhaft verfüttert werden.

Dass die Siegesmeldungen des ukrainischen Komikers Zelenski mittlerweile  den phantastischen Ansagen des irakischen Informationsministers “Comical Ali” entsprechen, hatten wir in der letzten Folge bereits angemerkt.  Auch seine jüngste Verkündigung, dass die ukrainische Armee auf 700.000 Mann gewachsen sei, scheint aus dieser realitätsfernen Richtung zu kommen, die mit einer Zelenski nachgesagten Leidenschaft zu tun haben könnte: seinem Hang zu kolumbianischem Marschierpulver. Einem Stoff, der nicht nur die physische Ausdauer steigern, sondern auch zu mentalem Größenwahn führen kann und bekanntlich auch in den “Vitaminspritzen” enthalten war, mit denen einst Dr. Morell den Führer zum “Endsieg” pushte. Aber gesetzt den Fall, es gelingt ihm wirklich, auch 12-13-jährige und Frührentner zu rekrutieren – sein Minister spricht sogar von einer Million Soldaten  –  ist solch ein untrainierter “Volkssturm”  nicht viel mehr als Kanonefutter für die professionelle russische Armee. Und auch die 30 Milliarden Dollar, die Joe Biden jetzt den Rüstungsfirmen in den Rachen schmeißen und “moderne” Waffen an die Ukraine (bzw. bis nach Polen) liefern will, können daran nichts ändern. “Money may make the world go around”, schreibt der Ex-Anti-Terrorism-Deputy des US-Statedepartement Larry Johnson, “aber es bringt nicht auf magische Weise ausgebildete, begeisterte Truppen hervor, die bereit und fähig sind, solche Waffen einzusetzen.” Wenn sie denn überhaupt jemals an die Front gelangen und nicht schon in Depots und Lagern von russischen Präzisionsraketen massenhaft in die Luft gejagt werden.

Unterdessen dürfte Präsident Zelenski ziemlich ins Schwitzen gekommen sein, als er am 19. Mai His Masters Voice, den Leitartikel der “New York Times” zur Kenntnis nahm, in dem das Editorial Board die Absetzung seiner Propagandashow androhte und “harte Entdscheidungen” forderte:

“Im März argumentierte dieses Board, dass die Botschaft der Vereinigten Staaten und ihrer Verbündeten an die Ukrainer und Russen gleichermaßen lauten muss: Egal, wie lange es dauert, die Ukraine wird frei sein. … (…) Dieses Ziel kann sich nicht verschieben, aber letztendlich ist es immer noch nicht in Amerikas bestem Interesse, sich in einen totalen Krieg mit Russland zu stürzen, auch wenn ein Verhandlungsfrieden der Ukraine einige harte Entscheidungen abverlangen könnte .”

“Ein entscheidender militärischer Sieg der Ukraine über Russland, bei dem die Ukraine das gesamte Territorium, das Russland seit 2014 erobert hat, zurückerhält, ist kein realistisches Ziel. … Russland bleibt zu stark…”

“… Herr Biden sollte Präsident Wolodymyr Zelenskij und seinen Leuten auch klar machen, dass es eine Grenze dafür gibt, wie weit die Vereinigten Staaten und die NATO gehen werden, um Russland zu konfrontieren, und Grenzen für die Waffen, das Geld und die politische Unterstützung, die sie aufbringen können. Die Entscheidungen der ukrainischen Regierung müssen unbedingt auf einer realistischen Einschätzung ihrer Mittel und der Frage beruhen, wie viel Zerstörung die Ukraine noch verkraften kann.”

So ähnlich wie mit dem alten sowjetischen Witz – “Hätte Napoleon nur die Pravda gelesen, hätte er nie von Waterloo erfahren” – erging es ja dem westlichen Medienpublikum mit der pravadesken Mainstream-Berichterstattung, dem zuletzt die Gefangennahme der 2000-köpfigen  ukrainischen Asow-Eliteeinheit als erfolgreiche “Evakuierung” und Nazis als Randerscheinung verkauft wurden. Die Herausgebergeschaft des US-Leitmeidums hat aber nach zwei Monaten offenbar verstanden, dass der Krieg nicht zu gewinnen sein wird, weil “Russland zu stark” ist – und fordert die Politik zurück an den Verhandlungstisch:

“Die Vereinigten Staaten und die NATO sind bereits militärisch und wirtschaftlich stark involviert. Unrealistische Erwartungen könnten sie immer tiefer in einen kostspieligen, langwierigen Krieg hineinziehen…Die jüngsten kriegerischen Äußerungen aus Washington – Präsident Bidens Behauptung, dass Putin “nicht an der Macht bleiben kann”, die Bemerkung von Verteidigungsminister Lloyd Austin, dass Russland “geschwächt” werden müsse, und die Zusage der Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, dass die Vereinigten Staaten die Ukraine unterstützen würden, “bis der Sieg errungen ist” – mögen mitreißende Unterstützungsbekundungen sein, aber sie bringen die Verhandlungen nicht weiter.”

Ganz ähnlich klingt jetzt US-Verteidigungsminister Austin, der gemerkt hat, dass das “Russland schwächen” an allen Fronten nach hinten los geht, und antwortet auf die Frage, ob er das von der britischen Aussenministerin genannte Ziel verfolge, Russland aus dem Donbass und der Krim zu vertreiben, dass es allein in der Hand der ukrainischen Regierung liege,  die Grenzen zu definieren und den Krieg zu beenden.  Und auch “Bloody Henry” Kissinger sieht keinen anderen Ausweg für die Ukraine,  als Gebiete abzutreten und den Krieg zu beenden. Olaf “Russland darf nicht gewinnen” Scholz hatte zwar unlängst einen “Diktatfrieden” noch kategorisch ausgeschlossen, kann sich unter Berufung auf die NYT derlei bellizistische Textbausteine jetzt aber wieder sparen – aus Washington wird aktuell Zurückrudern angesagt…

(wird fortgesetzt)

Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 25 (21.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 24 (18.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 23 (6.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 22 (04.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -21(1.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 20 (27.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -19 (25.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -18 (23.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 17 (20.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 16 (17.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -15 (14.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -14 (11.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 13 (8.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -12 (6.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -11(4.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -10 (31.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 9  (28.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 8 (26.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 7 (24.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 6 (22.03.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt –  5 (19.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 4 (18.03,22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 3 (16.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt –  2 (14.03.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 1 (13.03.22) 
Das Kriegsmotiv (08.03.22)
Was spricht eigentlich gegen eine militärisch neutrale Ukraine? (6.3.22)
Warum ich noch immer Putinversteher bin (25.02.22)
Das Jugoslawien Russlands in der Ukraine – und NATOstan muss wütend zuschauen (24.02.22)
Die Geduld des Bären ist zu Ende(23.02.22)
Wir sind schon wieder die Guten (17.02.22)
Drei Riesen und die “neue Ära der Multipolarität” (12.02.22)
Frisch aus dem Archiv: Ansichten eines Putinverstehers (18.02.22)
Return of the Kremlmonster: Kuba-Krise reloaded (18.01.22)

Mathias Bröckers/Paul Schreyer: Wir sind IMMER die Guten – Ansichten eines Putinverstehers oder wie der kalte Krieg neu entfacht wird, Westend Verlag (2019)

twittern  teilen  E-Mail 

Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 25

Posted on by Mathias Broeckers / 25 Comments


Dass es bei dem Konflikt in der Ukraine im Kern um einen globalen Wirtschaftskrieg geht, den mehr als 100-jährigen Kampf der anglo-amerikanischen Mächte, Handel und Wandel zwischen  Europa und Asien im Allgemeinen und Deutschland und Russland im Besonderen zu verhindern, hatten wir hier schon mehrfach herausgestellt.  Über diese US-Strategie, Europa zu schwächen, schrieb Michael Hudson, Professor der Ökonomie an der Universität Kansas,  Anfang April:

“Es ist nun klar, dass der Neue Kalte Krieg vor über einem Jahr geplant wurde, mit einer ernsthaften Strategie, die mit der von den USA angestrebten Blockade von Nord Stream 2 verbunden ist, um Westeuropa (“NATO”) daran zu hindern, durch gemeinsamen Handel und Investitionen mit China und Russland Wohlstand zu erlangen. (…)Vor dem Krieg zur Schaffung von Sanktionen versprachen europäischer Handel und Investitionen einen steigenden gegenseitigen Wohlstand zwischen Deutschland, Frankreich und anderen NATO-Ländern gegenüber Russland und China. Russland lieferte reichlich Energie zu einem wettbewerbsfähigen Preis, und diese Energieversorgung sollte mit Nord Stream 2 einen Quantensprung machen. Europa sollte die Devisen für diesen steigenden Importhandel durch eine Kombination aus Exporten von Industrieerzeugnissen nach Russland und Kapitalinvestitionen in den Wiederaufbau der russischen Wirtschaft erwirtschaften, z. B. durch deutsche Automobilunternehmen, Flugzeuge und Finanzinvestitionen. Dieser bilaterale Handel und diese Investitionen sind nun gestoppt – für viele, viele Jahre, da die NATO die in Euro und britischem Pfund gehaltenen russischen Währungsreserven beschlagnahmt hat…”

Dass sich dieser Diebstahl wie auch die gesamten Sanktionen für Europa nicht als Schuss in den Ofen und auch nicht ins Knie, sondern als ein suizidaler in die Schläfe erweisen könnte, wurde jetzt auf einem Treffen zur Entwicklung der Ölindustrie festeghalten:


“Man hat den Eindruck, dass westliche Politiker und Ökonomen grundlegende ökonomische Gesetze einfach vergessen oder einfach ignorieren wollen. (…)
Ein Nein zu russischer Energie bedeutet, dass Europa systematisch und langfristig die teuerste Region der Welt für Energieressourcen wird. Ja, die Preise werden steigen, und es werden Mittel eingesetzt, um diesen Preissteigerungen entgegenzuwirken, aber das wird die Situation nicht wesentlich ändern. Einige Analysten sind der Meinung, dass dies die Wettbewerbsfähigkeit eines erheblichen Teils der europäischen Industrie, die bereits gegenüber Unternehmen aus anderen Teilen der Welt an Boden verliert, ernsthaft oder sogar unwiderruflich untergraben wird. Nun, diese Prozesse werden sich sicherlich beschleunigen. Es liegt auf der Hand, dass die Möglichkeiten für wirtschaftliche Aktivitäten Europa in Richtung anderer Regionen verlassen werden, zusammen mit den Energieressourcen Russlands. Dieser wirtschaftliche Selbstmord ist natürlich die innere Angelegenheit der europäischen Länder.
Nun haben die unberechenbaren Handlungen unserer Partner – und das sind sie – dazu geführt, dass die Einnahmen im russischen Öl- und Gassektor de facto gestiegen sind, zusätzlich zum Schaden für die europäische Wirtschaft.”

Im letzten Satz haben Sie vielleicht erkannt, wer hier spricht, denn niemand nennt seine ärgsten Feinde notorisch und permanent “Partner”, außer Wladimir Putin. Dem es angesichts des trottelhaften Verhaltens vor allem der Partner aus Dummdeutschland aber immer schwerer fallen dürfte, ein mitleidiges Grinsen zu verbergen. Nicht nur über eine Außenpolitik unter Leitung von Annalena “Russland ruinieren” Baerbock, sondern auch über einen Wirtschaftsminister Habeck, der sein  Land in “dienender Führungsrolle” (gegenüber den USA) ökonomisch an die Wand fährt – zur Freude seiner Oberherren in Washington, die sich so jeder europäischen Konkurrenz auf viele, viele Jahre elegant entledigen. Willkommen in der de-industrialisierten Bundesrepublik, deren Autos, Maschinen und Chemieprodukte seit 2022 nicht mehr zu konkurrenzfähigen Preisen hergestellt werden konnten;  beim einstigen Export-Weltmeister, der sich selbst strangulierte und mangels preisgünstiger Ressourcen wettbewerbsunfähig wurde. Wenn Sie das nicht glauben, rücken sie vor bis zur nächsten Tankstelle oder studieren Sie ihre Heizkostenabrechnung und bedenken:  wir sind hier nicht am Ende der Preisspirale, sondern erst  am Anfang. Der “Bär” seine mächtigste Pranke, die Energiewaffe, noch nicht einmal eingesetzt, und dennoch hat Russland, dank der trottelhaften Politik der “Partner” mit ihrem Raub der Währungsreserven und  über 6000 Sanktionen, mehr Geld an Erdgas und Öl verdient als zuvor. Der Rubel, den man ruinieren wollte, steigt weiter, und  ein Ende des Euro,-und Dollar-Verfalls ist nicht in Sicht, zumal der deutsche Energieriese RWE und auch die Versorger aller anderer EU-Länder haben ihr Konto in Moskau eröffnet, um in Rubel zu zahlen. Von der inkarnierten EU-Inkompetenz von der Leyen vor ein paar Wochen noch streng verboten, aber absehbar unausweichlich und jetzt mit nachträglichem OK versehen.

Dass unterdessen die russischen und amerikanischen Top-Generäle wieder miteinander  telefoniert haben, ist ein gutes Zeichen und dass das Gespräch auf Anfrage der USA stattfand deutet an, dass die “Blechköpfe” (JFK) im Pentagon anders als Politiker und Medien die Problematik der militärischen Lage realistisch einschätzen, nachdem sich im Asovstal-Werk mit  2000 Asov-Brigadisten die Elitetruppe der ukrainschen Streitkräfte ergeben hat.  Bzw. “evakuiert” wurden, wie Kiew und Brainwashington im neo-orwellianischem Neusprech diese bedingungslose Kapitulation meldeten. Worum es bei dem Gespräch von Valery Gerasimov, dem russischen Generalstabschef, und dem US Joint Chief of Staff Mark Milley ging, ist nicht bekannt, dass der Amerikaner dem russischen Kollegen zu seiner erfolgreichen “Denazifizierungs”-Operation gratulierte eher unwahrscheinlich. Doch nichts anderes haben die Einsatzgruppen der russischen Armee und der Volksrepubliken demonstriert. Anders als wir mit dem “Father Of All Bombs” in Folge #15 noch befürchtet hatten und gleichsam im “Schongang” was die Menschenopfer der eigenen wie auch der gegnerischen Seite betrifft. Als Lehrstück für alle anderen ukrainischen Truppen, die den Anweisungen ihrer NATO-Berater folgen und sich hinter zivilen Geiseln einbunkern: ihr werdet nicht entkommen, außer mit erhobenen Händen.
Da sich in den Katakomben von Azovstal noch weitere Kämpfer befinden sollen, konnten die Gerüchte über hohes NATO-Personal und diskrete Bio-Labore in dieser Festung noch nicht überprüft werden. Um wen es sich aber bei den von Präsident Zelenski als “Helden der Ukraine” gepriesenen Kämpfern handelt, die von NATOstan mit Waffen und Munition ausgestattet werden, zeigt ein Rundgang durch ihr Hauptquartier in Mariupol. Neonazi-“Hurensöhne” vom Übelsten, aber, mit den Worten von George Bush dem Älteren zu sprechen, “unsere Hurensöhne” – und sie werden von den geschichts-und verantwortungslosen Enkeln der  deutschen Nazi-Armee unterstützt und gefördert. Willkommen in der Generation “Happy Hitler”, woke, vegan  und 150% gender-neutral, aber stramm für Waffenlieferungen an rassistische Faschisten.
Ja aber das ist doch nur eine kleine Minderheit der ukrainischen Armee, die vom Kreml propagandistisch ausgeschlachtet wird! Das zum Stichwort Asow immer wieder bemühte Argument ist in etwa so stichhaltig wie die Aussage, dass die SS – in der West-Ukraine wird deren 1. Galizische Division bis heute gefeiert  – ja auch nur eine unbedeutende Minderheit in Hitlers Armee gewesen wäre und nicht die trainierten, ideologischen Kommisare, Antreiber und Schlächter schlechthin.
Wie viele westliche Beobachter hatte ich  Ende Februar wegen der großen Überlegenheit der russischen Armee mit einer Art Blitzkrieg gerechnet und der Plan A Russlands sah vielleicht auch so aus, dass Kiew nach dem ersten Vorstoss auf breiter Front die Angriffe auf die Donbass-Republiken einstellen und verhandlungsbereit würde. Was unter einer “Special Military Operation” (SMO) zur De-Militarisierung und De-Nazifzierung, wie sie Putin angkündigt hatte, zu verstehen ist, konnte ich mir nicht so recht vorstellen. Als dann nach wenigen Tagen nahezu die gesamten Luft,-und Seestreitkräfte sowie die Luftabwehr der Ukraine außer Gefecht gesetzt waren, wurde klar, dass die “De-Militarisierung” weitgehend mit Raketen durchgeführt werden soll und bis heute Tag und Nacht so fortgesetzt wird. Wie weit der erste Gepard-Panzer kommt, dessen Lieferung das ehemalige Nachrichtenmagazin per Eilmeldung für Juli ankündigt, erwarten wir gespannt.
Was die “De-Nazifizierung” betrifft hat die geduldige Belagerung der Asovstal-Festung jetzt ein Beispiel geliefert, wie man solche im Geiste Hitlers und Banderas fanatisierten  und von NATOstan ausgerüsteten “Elite”-Truppen besiegt, wenn sie sich hinter dem Schutzschild ziviler Geiseln verbergen: sie werden zermürbt und ausgehungert. Bis sie sich ergeben und in den bereitsstehenden Bus steigen, der sie in ein nahegelegnes Kriegsgefangenlager bringt, oder – sofern bereits an ihren Tatoos als Nazis zu erkennen – in ein Gefängnis und vor das Kriegsgericht.  Da in den Volksrepubliken, anders als in Russland, die Todesstrafe möglich ist können sie nur hoffen, nicht vor Ort für das Verbrechen verantwortlich gemacht zu werden, acht Jahre lang auf ihrer russischsprachigen Landsleute geschossen und über 13.000 ermordet zu haben. Dass Nullitäten wie der deutsche Bundeskanzler diese Morde als “lächerlich” bezeichnet haben, wird ihnen vor Gericht wenig helfen.
Genausowenig wie NATOstan die Ausreden, wenn Russland die am 13.Mai vor der UN angekündigten Dokumente über die illegalen Biowaffen-Experimente in der Ukraine vorlegt.
“Eine vollständige vollständige Aufdeckung der Biowaffenaffenkriminalität des Pentagons ist zu  erwarten”, meint Pepe Escobar,  “und zwar auf Hochtouren. (…) Moskau ist sich voll und ganz bewusst, dass das Bekanntwerden der illegalen Arbeit an verbotenen biologischen Waffen eine existenzielle Bedrohung für den tiefen Staat der USA darstellt. Vor allem, wenn die von den Russen beschlagnahmten Dokumente zeigen, dass Big Pharma – über Pfizer, Moderna, Merck und Gilead – an mehreren “Experimenten” beteiligt war.” Erleben wir gerade nicht nur ein  Re-Enactment von Nazis gegen Russen in der Ost-Ukraine, sondern auch Experimente mit Frankenstein-Viren auf den Spuren von Dr.Mengele? Sie werden es erfahren, wenn nicht in der “Tagesschau”, dann hier.
Dort war man sich selbstverständlich auch nicht zu blöd, die massenhafte Kapitulation als erfolgreiche “Evakuierung” unter der Leitung Kiews zu verkaufen – wie ja die Großmedien insgesamt nicht ablassen können, das faktenfreie Narrativ der militärischen  Schwäche Russlands und seiner bevorstehenden Niederlage weiter auszumalen. Nach der verlorenen Schlacht in Mariupol klingt die  Rhetorik aus Kiew langsam stark wie seinerzeit Baghdad Bob im Irak – mit dem Unterschied, dass die Ansagen von “Comical Ali”, wie der Informationsminister Saddam Husseins genannt wurde, von niemandem ernst genommen wurde, während die  phantastische Propaganda des Komikers Zelenski  1:1 auf allen westlichen Kanälen kolportiert wird.
Realitätsnäher als derlei illusionäres Siegesgeheul scheint da ein Blick auf die ethno-linguistische Landkarte der Ukraine, anhand der sich der bis dato unbekannte Plan des russischen Generalstabs und das finale Ziel der Operation  möglicherweise deuten läßt. Dass das Verteidigungsministerium in dieser Woche eine große Multimedia-Dokumentation zur historischen  “Schlacht um den Dnjepr” online gestellt hat,  könnte Zufall sein, aber auch die nächsten Schritte der “Operation Z” anzeigen – und das Ziel, die merhheitlich russischsprachigen Regionen der Ukraine zu einer Föderation von Volksrepubliken zu vereinen. Dass die Falle, die das US-Imperium Russland mit  dem Ukraine-Konflikt stellen will – die Verwicklung in einen endlosen, zähen Guerillakrieg a la Afghanistan – in diesen russland-freundlichen Gebieten nicht wirklich funktionieren wird, ist anzunehmen. Dass es zuvor aber um die wunderbare Stadt Odessa zu einem langen, zerstörerischen Kampf wie in Mariupol kommen wird, das kann und will ich mir nicht vorstellen und nur hoffen, dass es schon vorher zu Friedensverhandlungen kommt. Vielleicht, fiel mir heute Nacht ein, wäre es eine Lösung, dass diese Perle am Schwarzen Meer zu einer (zoll-)freien Enklave und Hafenstadt wird, zu der auch die künftige Rumpf-Ukraine Zugang erhält. Ich weiß nicht, ob solch ein Status, etwa wie früher Hongkong, verhandelbar ist, doch um Odessa vor der Belagerung und Raketen zu retten, sollte für Ukrainer und Russen kein Kompromiss zu schlecht sein….
(wird fortgesetzt)

Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 24 (18.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 23 (6.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 22 (04.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -21(1.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 20 (27.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -19 (25.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -18 (23.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 17 (20.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 16 (17.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -15 (14.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -14 (11.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 13 (8.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -12 (6.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -11(4.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -10 (31.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 9  (28.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 8 (26.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 7 (24.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 6 (22.03.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt –  5 (19.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 4 (18.03,22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 3 (16.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt –  2 (14.03.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 1 (13.03.22) 
Das Kriegsmotiv (08.03.22)
Was spricht eigentlich gegen eine militärisch neutrale Ukraine? (6.3.22)
Warum ich noch immer Putinversteher bin (25.02.22)
Das Jugoslawien Russlands in der Ukraine – und NATOstan muss wütend zuschauen (24.02.22)
Die Geduld des Bären ist zu Ende(23.02.22)
Wir sind schon wieder die Guten (17.02.22)
Drei Riesen und die “neue Ära der Multipolarität” (12.02.22)
Frisch aus dem Archiv: Ansichten eines Putinverstehers (18.02.22)
Return of the Kremlmonster: Kuba-Krise reloaded (18.01.22)

Mathias Bröckers/Paul Schreyer: Wir sind IMMER die Guten – Ansichten eines Putinverstehers oder wie der kalte Krieg neu entfacht wird, Westend Verlag (2019)

twittern  teilen  E-Mail 

Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 24

Posted on by Mathias Broeckers / 29 Comments

Am 9.Mai bin ich mit dem “Unsterblichen Regiment” durch Moskau gelaufen – zusammen mit 800.000 Menschen, von denen jede/r das Bild eines Familienmitglieds oder einer Person trug, die im Kampf gegen den Faschismus ums Leben gekommenist. Ich habe ein Porträt meines alten Lieblings Erich Mühsam getragen, auf das ich öfter angesprochen wurde und erklären mußte, dass es sich nicht um einen Verwandten, sondern um einen  revolutionären Publizisten und Anarchisten handelt, der 1934 von den Nazis im KZ ermordet wurde. Dieser Marsch am “Tag des Sieges” war nicht nur die größte Demonstration an der ich je teilgenommen habe, sondern auch die beeindruckendste, denn alles, aus dem ganzen russischen Riesenreich, lief da mit:  vom uralten Mütterchen im Kopftuch bis zu Teenies und Kids mit bunten Haaren, sämtliche Ethnien Russlands und der ehemaligen Sowjetrepubliken samt ihren Fahnen waren vertreten, Ex-Offiziere in Pracht-Uniformen, Familien mit Kind & Kegel. Keine Banner, keine Parolen, keine politischen Forderungen oder Kundegebungen, nur die Portäts der “Unsterblichen”, die ihr Leben gelassen haben – und ab und zu der Ruf aus hundertausenden Kehlen: “Russ-i-a, Russ-i-a – Urra” (wie im  Französischen fällt im Russischen das H weg) Am Roten Platz, wo Präsident Putin am Morgen gesprochen und die übliche Militärparade abgenommen hatte, endete der Marsch. Wie auch einige andere ausländische Teilnehmer – aus Deutschland waren die Kollegen Tom Wellbrock (Neulandrebellen) und Thomas Stimmel (Frische Sicht) dabei –  wurden wir  von einem TV-Team über den Grund unseres Kommens befragt, worauf ich meinen Respekt vor den Opfern der Roten Armee bei der Befreiung von Auschwitz und Deutschlands von den Nazis bekundete und auch noch kurz die Geschichte meines Vaters ansprach. Und dass ich mich freue, mit den Russen ihren Sieg vor 77 Jahren hier und heute feiern zu können.
Welche unermeßlichen Opfer das Land dafür gebracht hat, hatten wir im Museum des 2. Weltkriegs gesehen, und auch, welches Selbstbewußtsein und welche Kraft Russland aus dieser Geschichte zieht – was verstehen läßt, dass es sich von den seit Jahren näher rückenden NATO-Truppen und ihrer mit Wolfsangeln und Schwarzer Sonne ausgestattten Speerspitze der Asow-Brigaden zurückversetzt fühlt in den großen vaterländischen Krieg vor 80 Jahren.
Den haben auch die erst vor 25 Jahren geborenen Studierenden im Gedächtnis, mit denen wir in den folgenden Tagen 600 Kilometer südlich von Moskau an der Uni von  Woronesch sprachen, der Landeshauptstadt, die von der deutschen Wehrmacht bei ihrem Rückzug dem Erdboden gleich gemacht worden war. Dass McDonalds und Starbucks, mit denen sie groß geworden sind, jetzt wegen der Sanktionen geschlossen haben, bedauern zwar einige, aber Burger King, KFC und andere FastFood-Ketten haben weiterhin geöffnet (wie übrigens auch die allermeisten Shops westlicher Labels im Moskauer Edel-Kaufhaus “Gum”). Die jungen Leute sind klug, belesen und offen für alles Westliche, doch von den USA regiert werden wollen sie nicht, einige mit Verwandeten oder Beziehungen in der Ukraine sind sehr unglücklich über den Krieg, verstehen aber die Gründe dafür und dass die Aufrüstung dort gegen Russland gerichtet ist. “Wir haben nichts gegen das Land und die Menschen, aber die rechtsradikale, anti-russische Regierung muß verschwinden”, meinte einer – und diese Haltung scheint mit der des “offiziellen” Moskau zu korrespondieren, wo das berühmte “Hotel Ukraine” in der Nacht noch immer gelb und hellblau schimmert.
Dass die Regierung den “Tag des Sieges”  und auch den aus einer  Bürgerinitiative hervorgegangen Marsch des “Unsterblichen Regiments”, der in zahlreichen Städten stattfindet,  für die Militäroperation in Ukraine “instrumentalisiert”, wie es die westlichen Medien behaupten, ist zwar nicht falsch. Aber die Ukraine und das “Z” – ein Fan-T-Shirt mit dem illegalen Buchstaben habe ich erfolgreich am deutschen Zoll vorbeigeschmuggelt (-;  – blieben auf diesem Marsch durch Moskau dezent im Hintergrund. Die Bevölkerung muss nicht mehr agitiert werden, sondern hat verstanden, dass Russland das eigentliche Ziel des NATO-Aufmarschs in der Ukraine ist. In einem Hotel in Woronesch sprachen sprachen wir mit Flüchtlingen, die aus umkämpften Städten im Donbass evakuiert und dort untergebracht wurden. Ein Geschäftsfrau aus Mariupol erzählte, wie sich die Lage dort entwickelte, nachdem in einem Kindergarten neben ihrem Mode-Atelier ein Stützpunkt der Asow-Brigade eingerichtet wurde, wie ihre Freundin, eine Tierärztin, die sich für die Separation der Volksrepublik eingesetzt hatte, bedroht wurde und dann einfach verschwunden ist. Ein Mann aus der Gegend von Kharkow berichtete, wie er beim Hundespaziergang nicht von den Russen, sondern von der ukrainischen Armee beschossen wurde. Er verneinte, wie auch einige andere, die Frage, ob es einen Unterschied zwischen der regulären Armee und den Nazi-Bataillonen gäbe. Alle können sich auch vorstellen, bald wieder in die Ukraine zurückzukehren: “Wir können alle zusammenleben, auch mit der West-Ukraine, nicht wir, die Politik verhindert das.”

Das ist seit 2014 unbestreitbar, doch mittlerweile ist auch klar, dass es einen Staat Ukraine in der seit 1991 existierenden Form nicht mehr geben wird. Dass die verrückten NATOstan-Akteure und ihre Medien behaupten und fordern, diesen Krieg militärisch “zu gewinnen” – also die Ost-Ukraine und die Krim wieder erobern wollen – zeigt nur, dass sie ihre Rechnung völlig ohne die Russen machen und ihr Russlandbild aus den alten James-Bond-Filmen für die Realtiät halten. Weshalb man im Westen auch der völligen Fehleinschätzung aufgesessen ist, dieses Land mit Sanktionen und einer rassistischen Inquisition alles Russischen in die Knie zwingen zu können. Letzeres – die barbarische “Cancel-Kultur” russischer Künstler, Literatur, Musik usw. – ruft bei den Deutsch und Englisch Studierenden in Woronesch verständnisloses Kopfschütteln hervor. Dieses Gebaren des aufgeklärten, “freien” Westens, dessen Sprachen und Kultur sie studieren, trifft sie viel härter als die Wirtschaftssanktionen, die sie kaum spüren – anders als wir.

Am 8.Mai hatten wir an der Wechselstube noch 77 Rubel für einen Euro bekommen – eine Woche später waren es nur noch 65, was unseren Begleiterinnen (auf dem Foto von Thomas Stimmel oben von links: Natscha, Tonja, Natascha, Irina, Jana) ein Grinsen entlockt. Welches mir verging, als am selben Tag meine Berliner Gasrechnung mitteilt, dass statt 4,36 für die Kilowattstunde Heizung künftig 7,67 fällig werden. Willkommen in der abgehängten US-Kolonie Europa und dem Ex-Industriestaat Deutschland. Bei einem kleinen Vortrag an der Uni hatte ich als Strategie empfohlen, “Nordstream 1” für einige Wochen abzustellen  und auch kein Öl mehr nach Westen zu liefern, um die anti-russische Hysterie ein wenig abzukühlen.  Ehe  “Frieren für die Freiheit” auf der Schleimspur von Pastor Gauck zum Volkssport geworden ist, bricht dann im Westen eine Revolution aus. Anders als mit solchen Daumenschrauben läßt sich NATOstan nur noch mit Raketen zu Räson bringen.

Dass im Rahmen der “Special Military Operation” in der Ukraine nur ein kleiner Teil der russischen Streitkräfte eingesetzt wird, ist im Land nicht unumstritten, doch ebenso wird akzeptiert, dass  man gegen die ukrainischen Nachbarn und “Brüder” nicht im US-Stil mit massiven Bombardments und Zerstörungen Krieg führt. Über Propagandaschwachsinn, wie ihn Spiegel und BILD (“Putin gehen die Truppen aus”) hierzulande produzieren, können die Russen nur lachen. Dass aber ausgerechnet Deutschland eine Eskalation nach der anderen iniitiert, für diese Schande fallen mir angesichts der 27 Millionen russischer Opfer im 2. Weltkrieg keine Entschuldigungen ein – außer dem Hinweis, dass die Bundesrepublik als Vasall der USA eben nicht anders darf, als mit NATOstan den Krieg voranzutreiben. Und ihre Regierung nicht zum Wohl des Landes und seiner Bevölkerung agiert, sondern sich der geopolitischen  Agenda des US-Imperiums  unterordnet – selbst um den Preis des ökonomischen Selbstmords.

Ich bin für die Einladungen der Initiative “Unsterbliches Regiment” und der Universität Woronesch sehr dankbar, denn gerade in derart angespannten Zeiten sind direkte Gespräche, Begegnungen und Eindrücke wichtiger denn je. Wie auch die Erfahrung, dass es nicht die Menschen sind, die die Welt manichäisch in Gut und Böse aufteilen, sondern die Politik, und dass Russland und Deutschland wunderbar miteinander könnten, wenn diese nicht wäre. Als auf dem monumentalen Roten Platz der monumentale, nicht enden wollende Marsch der “Unsterblichen” an uns vorbeizog meinte Tom Wellbrock: “Das hier ist die wahre Antifa.” Die Sonne hatte den Wind und Nieselregen des Tages gerade ein wenig vertrieben, was die positive emphatische Stimmung, den unglaublichen Teamspirit dieses Marschs noch spürbarer machte. Und mir schoß der Gedanke durch den Kopf, wieviel Irrsinn, Unkenntnis und Größenwahn es geschuldet sein muss, gegen dieses starke Team und sein riesiges Lande Krieg zu führen und gewinnen zu wollen. Wer glaubt,  dass NATOstan nach den großen Erfolgen in Irak, Syrien und Afghanistan jetzt gelingt, was Napoleon und Hitler versagt blieb, ist nicht mehr zu retten. Allen anderen, die dem schrecklichen Krieg ein Ende setzen wollen, kann ich nur zur weißen Fahne raten….

UPDATE: Hier der Reisebericht von Thomas Stimmel mit vielen Fotos
From Russia With Laugh – Videopodcast über  die Reise
(wird fortgesetzt)

Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 23(6.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 22 (04.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -21(1.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 20 (27.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -19 (25.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -18 (23.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 17 (20.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 16 (17.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -15 (14.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -14 (11.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 13 (8.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -12 (6.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -11(4.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -10 (31.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 9  (28.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 8 (26.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 7 (24.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 6 (22.03.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt –  5 (19.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 4 (18.03,22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 3 (16.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt –  2 (14.03.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 1 (13.03.22) 
Das Kriegsmotiv (08.03.22)
Was spricht eigentlich gegen eine militärisch neutrale Ukraine? (6.3.22)
Warum ich noch immer Putinversteher bin (25.02.22)
Das Jugoslawien Russlands in der Ukraine – und NATOstan muss wütend zuschauen (24.02.22)
Die Geduld des Bären ist zu Ende(23.02.22)
Wir sind schon wieder die Guten (17.02.22)
Drei Riesen und die “neue Ära der Multipolarität” (12.02.22)
Frisch aus dem Archiv: Ansichten eines Putinverstehers (18.02.22)
Return of the Kremlmonster: Kuba-Krise reloaded (18.01.22)

Mathias Bröckers/Paul Schreyer: Wir sind IMMER die Guten – Ansichten eines Putinverstehers oder wie der kalte Krieg neu entfacht wird, Westend Verlag (2019)

twittern  teilen  E-Mail 

Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 23

Posted on by Mathias Broeckers / 41 Comments

Ich werde in den nächsten Tagen eine kleine Reise machen um mal nach dem Rechten zu sehen, in Russland, wo ich mich im Rahmen der “citizen diplomacy” auch bei möglichst vielen Russen für die rassistische Hetze und den Hass entschuldigen werde, der ihnen aus dem Westen derzeit so massiv entgegenschlägt. Weniger von Seiten der Bevölkerung, als von den Medien, die die Politiker vor sich hertreiben und ein sehr einseitiges Bild der “Militäroperation” in der Ukraine zeigen. Dass Deutschland zuerst nur Helme und jetzt den alten Flak-Panzer Gepard liefern will – ein kompliziertes Gerät auf dem man ein Jahr Training braucht, um irgendwas zu treffen – werde ich als kleinen Bonus-Punkt dafür anführen, dass Olaf Scholz bei diesem Krieg nur nolens volens mitmacht. Auch wenn es unverzeihlich ist, dass er acht Jahre Bombardement des Donbass  und 13.000 Tote als “lächerlich” bezeichnet hat. Auf die Frage, wie die deutsche Außenministerin eigentlich “Russland ruinieren” will, werde ich darauf verweisen, dass unsere Völkerballexpertin neu im Amt ist und sich als Young Leader was Rohstoffe und Geographie betrifft noch ein wenig einarbeiten muss. Auf die Frage, warum sich die EU mit ihrem Ölembargo selbst ins Knie schießt, fällt mir allerdings nichts mehr ein. Außer dem Hinweis, dass man dann wahrscheinlich auf “Lettisch Blend” (nur zu 49,99 % russisch) zurückgreifen wird, wie jetzt schon die USA.
Nur recht vorsichtig werde ich Begriffe wie “Völkerrechtsbruch” und “Angriffskrieg” verwenden, auch wenn sie auf die russische “Special Military Operation” durchaus zutreffen, doch weil ich mich bzw. den Westen im Gegenzug  für Dutzende von  illegalen “Interventionen” (zuletzt Jugoslawien, Irak, Libyen. Syrien) verteidigen müßte und dann sicher sofort die Sprache auf Doppelstandards und Scheinheiligkeit kommt, umschiffe ich diesen Themenkomplex besser mal….

Beim Zeitpunkt-Apero  Anfang dieser Woche  in Solothurn wurde nach der Diskussion mehrfach gefragt, warum wir das WEF und den Great Reset nicht angesprochen hätten, was vor allem damit zu tun hatte, dass das Thema die Neutralität der Schweiz, die von der Eigenossenschaft aufgegegben wurde, weil sich die Regierung ohne Debatte sofort den Sanktionsmaßnahmen anschloss. Zudem hat sich auch das “neutrale” World Economic Forum mittlerweile der anti-russischen Inquisition angeschlossen, und will statt Russen jetzt lieber Wladimir Zelenski einladen. Der ist ja in der Tat ein Young Global Leader wie er im Bucht steht und tut nur das, was His Masters Voice befiehlt. Seit Boris Johnson kürzlich bei ihm war, sind Friedensverhandlungen oder gar ein Gespräch mit Putin definitiv verboten und die Truppen in der Ostukraine  verdammt, im Bombenhagel als Kanonfutter weiter die Stellung zu halten.

Der Großverschwörungstheorie, dass  die Davos-Elite um Klaus Schwab, seine Young Leaders und der Great Reset  mit Putin, China und Russland unter einer Decke stecken und gemeinsam an der neuen Weltregierung arbeiten, kann ich nicht viel abgewinnen. Denn wenn dem so wäre, wie lassen sich dann sechs Jahre “Russiagate” erklären – das auf allen westlichen Kanälen verbreitete Narrativ, dass Trump von Putin ins Weisse Haus gehievt wurde, Russland die Wahlen manipuliert und die “Demokratie” unterwandert. Dass diese von Tag eins an als Fake durchschaubare Story von sämtlichen ( Ex-)CIAlern und Großmedien jahrelang gepusht wurde, scheint  (ähnlich wie der vom britischen MI-6 inszenierte Novichok-Skripal-Zirkus) eher der Vorbereitung auf den anti-russischen Furor gedient zu haben, den wir derzeit erleben. Die russische “Intervention” (wie solche Kriege auf NATOstanisch heißen) in der Ukraine durch verschärfte Bombardements des Donbass ab Anfang Februar geradezu herauszufordern, läßt ebenfalls nicht auf eine verdeckte Zusammenarbeit der westlichen Eliten mit Russland schließen. Und was sich mit dem Gas-Rubel-Yuan andeutet – ein neues internationales Finanz,-und Handelsystem als Alternative zu dem von London und New York  gesteuerten Casino mit seinem FIAT-Spielgeld – kann ebenfalls nicht im Sinne des WEF und seiner neoliberalen One-World-Ideologie sein.

Und  schon gar nicht im Sinne Europas und Deutschlands, dem der Ökonom Michael Hudson unlängst eine düstere Zukunft als US-Kolonie wie Puerto Rico ohne eigene Währung vorhersagte, wenn sich der  eiserne Vorhang zu Russland und Eurasien schließt. Da der Euro dramatisch abschmiert, und nicht nur gegenüber dem Rubel (- 27%) und dem US-Dollar (-13%) sondern auch gegenüber fast allen anderen Währungen deutlich an Wert verliert, bahnt sich hier schon an, wer die großen Verlierer im  Wirtschaftskrieg gegen Russland sein werden. Pssst: es sind nicht die USA und auch nicht die Russen, aber behalten Sie es für sich, sonst  Sie als Putinist gleich unten durch und quasi der “Wehrkraftzersetzung” schuldig.
Unterdessen wundert man sich im erlauchtesten Think-Tank des Imperiums, dem “Council of Foreign Relations”, darüber, wie die US-Außenpolitik “in Rekordzeit” eine multipolare Welt geschaffen hat: “Das Vertrauen in die von den USA geführte wirtschaftliche und geopolitische Ordnung schwindet. Der russische Einmarsch in der Ukraine und die Reaktion der USA darauf könnten – unabhängig von ihren Vorzügen – der letzte Strohhalm für das globale Monopol des Dollar-Reservesystems sein.”   Der aber, so der Ökonom James K. Galbraith in einem weiteren Essay, mit einem einschneidenden politischen Umbruch einhergehen muss:

“Können die Vereinigten Staaten den Aufstieg einer multipolaren Welt überleben? Die Frage ist absurd: Natürlich können sie das. Aber nicht ohne einen politischen Umbruch, der kurzfristig durch Inflation, Rezession und einen fallenden Aktienmarkt und schließlich durch die Forderung nach einer realistischen Strategie im Einklang mit dem tatsächlichen globalen Kräfteverhältnis ausgelöst wird. Die eigentliche Bedrohung liegt nicht so sehr in den Lebensmöglichkeiten des Landes, sondern in seinen politischen Eliten, die sich auf globale Finanzrenten und inländische Rüstungsaufträge stützen. Eine Welt, die sich von der ausschließlichen Abhängigkeit vom Dollar löst, wird dem US-Finanzwesen die Flügel stutzen. Eine multipolare Welt erfordert multilaterale Sicherheitsvereinbarungen, die mit dem derzeitigen Ausmaß der militärischen Machtprojektion der USA unvereinbar sind; mehr Geld für eine dysfunktionale Streitkräftestruktur wird das Land nicht sicherer machen und die Inflation verschlimmern. Andererseits würde ein niedrigerer Dollar dazu beitragen, die Selbstversorgung des Landes mit wichtigen Gütern wiederzubeleben, eine Industriestrategie kann den notwendigen Wiederaufbauprozess einleiten, während Investitionen in die Infrastruktur und neue Technologien die Auswirkungen der höheren Energiekosten ausgleichen können. Letztere sind auf jeden Fall notwendig, um den Klimawandel zu bekämpfen, so dass das, was für die kurzfristige Anpassung notwendig ist, ausnahmsweise mit dem übereinstimmt, was für das spätere Überleben notwendig ist. Multipolarität könnte also schlecht für die Oligarchie, aber gut für die Demokratie, die Nachhaltigkeit und den öffentlichen Zweck sein. Unter diesen Gesichtspunkten käme sie keinen Augenblick zu früh.”

Das sehen die Biden-Regierung und die US-Oligarchen derzeit aber noch anders und haben dazu mit einem Verteidigungsminister aus dem Aufsichtsrat des größten Raketenhersteller Raytheon den richtigen Mann auf Posten, um den lukrativen Ukraine-Krieg weiter in die Länge zu ziehen. Da Russland jetzt angekündigt hat, weitere Waffentransporte in die Ukraine als legitimes Angriffsziel zu betrachten, dürften die vor allem in Polen angelieferten NATO-Waffen die 600 – 800 Kilometer an die Front kaum heil überstehen und wenn doch nicht zu einer Wende, sondern nur zu der gewünschten Verlängerung des ungleichen Kampfs “bis zum letzten Ukrainer” beitragen.

Unterdessen wurde in  Russland am 3.Mai mit einer Executiv Order des Präsdidenten ein Beschluss gefaßt, der hierzulande bisher nur eine Kurznachricht im Deutschlandfunk wert war, obwohl sie das Land in den Ruin stürzen könnte.  Ab sofort wird der Handel mit Rohstoffen an “unfreundliche Nationen” untersagt, für die ähnlich wie für Öl und Gas auch mittelfristig kaum preisgünstige Alternativen aufzutreiben sein werden. Innerhalb von 10 Tagen sollen nun die Institutionen und Personen benannt werden, die von den Sanktionen betroffen sind und es wäre ein Wunder, wenn deutsche Unternehmen verschont bleiben. Bye bye “heiligs Blechle” kann man der einst stolzen und konkurrenzfähigen Autoindustrie dann nur hinterherrufen, wenn ihr Nickel, Titan und Eisen fehlen, und wenn das Neongas für die Chips ausgeht, sind auch fast alle anderen Branchen betroffen.

Dass die Therapie nicht mehr Schaden anrichten darf als die Krankheit – diese im Kampf gegen das “Killervirus” schwer mißachtete Gesetz muß auch bei diesem Kampf gegen nunmehr “Killerrussen” in Erinnerung gerufen werden. So wie Covid nicht mehr, aber auch nicht weniger als eine schwere Grippewelle war und ist, so ist auch der russische “Befall” der Ukraine nichts anderes als eine der seit je kursierenden saisonalen Krankheiten der imperialen Mächte. Dass diese Infektion jetzt erstmals nicht von dem seit Jahrzehnten notorischen und tödlichen US-Erreger und seinen NATO-Varianten ausgelöst wurde, hat viele derart überrascht, dass sie ähnlich wie bei dem “neuartigen” Erreger Covid-19 zu völlig überzogenen, irrsinnigen Maßnahmen greifen. Wie dem versuchten ökonmischen Lockdown Russlands, der hier viel mehr Schaden anrichtet als dort. Und wie Waffenlieferungen in einen ungewinnbaren Krieg…

(wird fortgesetzt)

Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 22 (04.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -21(1.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 20 (27.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -19 (25.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -18 (23.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 17 (20.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 16 (17.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -15 (14.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -14 (11.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 13 (8.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -12 (6.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -11(4.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -10 (31.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 9  (28.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 8 (26.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 7 (24.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 6 (22.03.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt –  5 (19.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 4 (18.03,22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 3 (16.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt –  2 (14.03.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 1 (13.03.22) 
Das Kriegsmotiv (08.03.22)
Was spricht eigentlich gegen eine militärisch neutrale Ukraine? (6.3.22)
Warum ich noch immer Putinversteher bin (25.02.22)
Das Jugoslawien Russlands in der Ukraine – und NATOstan muss wütend zuschauen (24.02.22)
Die Geduld des Bären ist zu Ende(23.02.22)
Wir sind schon wieder die Guten (17.02.22)
Drei Riesen und die “neue Ära der Multipolarität” (12.02.22)
Frisch aus dem Archiv: Ansichten eines Putinverstehers (18.02.22)
Return of the Kremlmonster: Kuba-Krise reloaded (18.01.22)

Mathias Bröckers/Paul Schreyer: Wir sind IMMER die Guten – Ansichten eines Putinverstehers oder wie der kalte Krieg neu entfacht wird, Westend Verlag (2019)

twittern  teilen  E-Mail 

Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 22

Posted on by Mathias Broeckers / 27 Comments

Wir leben in einer bizzaren Welt, wenn die vernünftigste Rede zu den Waffenlieferungen im deutschen Bundestag vom Rechtsaußen Alexander Gauland (AfD) kommt, wenn die ehemals linke Friedenspartei der Grünen zur hemmungslosen Kriegstreiberin mutiert  und ein Vize-Chef der einst moderaten “Zeit” gegen den Russen auch einen Atomkrieg in Erwägung zieht. So kommt es dann auch,  dass das progressive Urgestein der USA, Noam Chomsky, die intellektuelle No-Fly-Zone durchbricht und zu der Ansicht kommen kann, dass es derzeit “nur einen westlichen Staatsmann von Statur” gibt, der eine diplomatische Lösung des Ukrainekriegs voranbringt, anstatt ihn anzuheizen und zu verlängern: “His name is Donald J.Trump”.
Was ist passiert, dass  die gefährlichen Irren von gestern sich heute in staatsmännische Vernunftmenschen verwandeln und vernünftige Liberale in schießwütige Irre ? Allein die etwa 5000  Zivilisten, die laut UN-Menschenrechtskommission in den ersten zwei Monaten der Ukraine-Invasion ums Leben gekommen sind, können es eigentlich nicht sein, wo das US-Bombardement der Irak-Invasion  schon in den ersten zwei Tagen 10.000 zivile Opfer hinterlassen hat, ohne dass sich hier irgendwer groß darüber empörte. Auch acht Jahre Beschuß der Ostukraine durch die Regierung in Kiew mit 13.000 zivilen Opfern hat hier niemanden aufgeregt. Und ein Wolodomyr Zelinskyi wollte diesen Krieg gegen alles Russische dringend beenden – “weil Ukrainer und Russen Brüder sind und sich verstehen, auch wenn sie eine andere Sprache sprechen” – bevor er sich als Präsidentendarsteller kaufen lies und ihn für NATOstan anheizte:

In der aktuellen Bizzarowelt, wo ein voll sympathischer Zeklinsky, der mit dem Porträt des Kriegsdienstverweigeres Muhamad “No Viet Cong ever called me nigger” Ali auf dem Hemd um Verständnis und brüderliche Völkerfreundschaft wirbt, plötzlich im olivgrünen T-Shirt aus dem Führerbunker Waffen anfordert und zum Krieg treibt –  da kann man es einem alten Mütterchen in der Ostukraine nicht verdenken, wenn sie die Militärfahrzeuge vor ihrem Haus, die Lebensmittel ausliefern, verwechselt. Sie kommt mit der alten sowjetischen Siegesfahne aus dem Haus und dankt Präsident Putin. Der ukrainische Soldat gibt ihr dennoch die Lebensmitteltüte, nimmt aber die Fahne und tritt darauf herum, was der Babuschka aber nicht gefällt – sie will die Fahne wieder, für die ihre Eltern gekämpft haben, und gibt die Lebensmittel zurück. Das Video und das Bild dieser Frau sind in Russland mittlerweile zur Ikone geworden ( Video auf yt über Einstellungen (unten rechts) mit deutschen Untertiteln ):

Dass nicht nur alte Mütterchen, sondern viele Russen ein Rollback in den großen vaterländischen Krieg empfinden ist weniger ein Produkt geschickter Propaganda, sondern hat mit der einhelligen Front zu tun, mit der es der Westen einmal mehr wirtschaftlich und militärisch auf Russland abgesehen hat. Da präemptiv dafür zu sorgen, dass in der Ukraine keine NATO-Waffen platziert werden, ist in den Augen einer großen Mehrheit angemessen.
Für die Russen ist dieser Krieg eine existenzielle Angelegenheit, für die Amerikaner nur einer Kriege und Regierungsstürze, die ihre Regierungen fern der Heimat in Permanenz führen. Oder wie im Fall der Ukraine von ihren Vasallen und Söldnern führen lassen. Jetzt auch – Adi lässt grüßen! – mit 88 Leopard-Panzern, was andeutet, dass nicht nur russische Babuschkas symbolisch in historischen Re-Enactments agieren, sondern auch die Wehrmacht entsprechend anrollt – und da die Bundeswehr für die Ausbildung der Leopard-Schützen sorgen will, dürften auch Hakenkreuz und Wolfsangel, die bevorzugten Tatoos der Asov-Brigaden, wieder mit am Start sein.  Ist hier – nach dem brühmten Satz von George Santayana “Wer die Geschichte nicht kennt ist verurteilt sie zu wiederholen”  – irgendwie ein “Stalingrad 2.0” in der Mache, diesmal mit einer Kesselschlacht am Donbass ?
Aus der Schulklasse meines Vaters, “Stalingrad-Jahrgang” 1922, haben nur 10 Prozent den Krieg überlebt und es ist ein krimineller Wahnsinn, so etwas jetzt mit Zehntausenden jungen Ukrainern zu wiederholen, denen aus dem Führerbunker in Washington befohlen wird,weiter zu kämpfen und in aussischtsloser Lage auszuharren. Ein Frontbericht von AFP über die Reste der 81. urkainischen Brigade, die 12 Kilometer zu Fuss flüchten mussten, weil sie keine Fahrzeuge mehr hatten, macht nicht nur den traurigen Zustand der Truppe sehr deutlich, sondern auch, dass mehr Waffen aus dem Westen hier so wenig helfen können wie vor 80 Jahren die “Operation Wintergewitter” den Eingeschlossenen in Stalingrad. Denn mit ukrainischen Siegesparolen auf Twittter können vielleicht Wahrnehmungs-Schlachten gewonnen werden, aber keine Kriege am Boden.
“Bislang haben die russischen Streitkräfte bei der Operation Z nur 12 % ihrer Soldaten, 10 % ihrer Kampfjets, 7 % ihrer Panzer, 5 % ihrer Raketen und 4 % ihrer Artillerie eingesetzt”, zitierte Pepe Escobar eine Twitter-Meldung ohne weitere Quellenangaben – was bei den im Nebel des Kriegs stets zweifelhaften Zahlenangaben angesichts der gesamten russischen Firepower als Schätzung aber durchaus realistisch sein könnte. Sicher ist auf jeden Fall, dass die russischen Streitkräfte keine Nachschubprobleme haben und bei Weitem nicht die Verluste, wie sie ukrainisches Material und Manpower Tag und Nacht erleiden, weil sie sich gegen die ständigen Raktenschläge nicht verteidigen können. Beim Lesen des oben zitierten AFP-Berichts über die erschöpfte und überforderte Truppe kam mir Komm und sieh” von Elem Klimov(1985)  in den Sinn, der vielleicht erschütterndste, brutalste und wahrste Anti-Kriegsfilm überhaupt,  der morgen anstelle von “Brennpunkt Waffenlieferungen” zur besten Sendezeit in ARD und ZDF laufen müsste. Danach würden es definitiv keine 70 Prozent der Bevölkerung mehr für eine gute Idee halten,  ausgerechnet aus Deutschland schwere Waffen gegen Russland zu schicken – aber eben deswegen läuft so etwas dort selbstverständlich nicht. Mit starken Nerven (und englischen Untertiteln) können Sie den Film auf YouTube anschauen.

Nachdem am 3. Mai ein wahrer Regen von Präzisionsraketen auf Depots und Militäreinrichtungen in der gesamten Ukraine niederging, werden dazu in unseren Medien garantiert wieder “Experten” melden, dass Russland jetzt aber sicher die Rakten ausgehen – Meldungen, die nur dazu beitragen, den aussichtslosen Krieg zu verlängern mitsamt der Schlachtbank, auf der die armen Schweine in den Schützengräben geschlachtet werden, statt ihre Leben zu retten – mit einer weißen Fahne. Es ist ein mörderisches Verbrechen, den Präsidenten Zelenski weiter Sieges,-und Durchhalteparolen verbreiten zu lassen, die er selbst nicht glaubt, und die westlichen Medienkonsumenten weiter mit  faktenfreier Propaganda über eine bevorstehende russische Niederlage zu  füttern. Denn die wird nicht kommen, genausowenig wie der ökonomische Zusammenbruch Russlands. Auch wenn dem exzeptionalistischen Amerika und seinen europäischen Vasallen das Eingeständnis schwer fallen wird: ihre Strategien im Wirtschaftskrieg sind gescheitert, militärisch können sie die Ukraine nicht zurückgewinnen und von ihrem eigentlichen Kriegsziel – regime change in Moskau – sind sie weiter entfernt als je. Die spanische Zeitung El Manifesto hat gerade die neuesten Umfragedaten veröffentlicht:

Die folgenden Daten stammen vom Levada Center, einer unabhängigen russischen Organisation, die alles andere als “Putinistisch” ist. Sie ist so wenig “Putinistisch”, dass sie sogar in die von Freedom House veröffentlichte Liste der unabhängigen Analysezentren in Europa aufgenommen wurde.
Die Daten dieser Umfragen sind eine weitere Bestätigung dafür, dass die politische und militärische Strategie des Westens gegen Russland (eine Strategie, die sogar russische Schriftsteller, Künstler und Sportler bestraft) nicht nur zu einer Barbarisierung des politischen und sozialen Lebens des Westens selbst führt, sondern auch als eine Art schrecklicher politischer und wirtschaftlicher Bumerang wirkt – sie bewirkt das Gegenteil von dem, was von den Befürwortern einer solchen Strategie gewünscht wird.

Dies sind die Ergebnisse der Levada-Center-Umfragen vom März 2022:

 – Im Vergleich zum Februar stieg die Zustimmung für den Präsidenten von 71 % auf 83 %. Die Zustimmung zu seiner Regierung stieg von 55 % auf 70 %. Die Zustimmung für den Premierminister stieg von 60 % auf 71 %. Die Zustimmung zu “Einiges Russland” [Putins politische Partei] stieg von 39 % auf 54 %.

69 % der Russen (52 % im Februar) sind der Meinung, dass sich das Land in die richtige Richtung bewegt, während die Zahl derer, die anderer Meinung sind, von 38 % auf 22 % gesunken ist.

Nach Putin (44 % Vertrauen) sind die beliebtesten Politiker (mit 15 %) Sergej Schoigu, Wladimir Schirinowski, Michail Mischustin und Sergej Lawrow.

64 % der Russen (43 % der jungen Menschen) verfolgen den Ukraine-Konflikt mit Interesse.
81 % (71 % der Jugendlichen) unterstützen die Militäroperation, 14 % sind gegen sie.
Konkret sind 89 % derjenigen, die Putins Politik gutheißen, für die Militäroperation, während 32 % von ihnen sie ablehnen.

Die Verurteilung des Krieges durch andere Länder wird mit Gehorsam gegenüber den Vereinigten Staaten (36 %), Fehlinformationen in den westlichen Medien (29 %), Vorurteilen gegenüber Russland (27 %), Verletzung des Völkerrechts durch Russland (16 %), Angst vor einer russischen Invasion (15 %) und Empörung über das russische Vorgehen (12 %) begründet. Unter jungen Menschen überwiegen die letzten drei Optionen.

 – 53 % der Russen (40 % der Moskauer) machen sich keine Sorgen wegen der Sanktionen.
69 % verspüren keine Probleme wegen der Sanktionen.”

Der Plan, den Russen 400 Milliarden Währungsreserven zu stehlen um den Rubel zu entwerten, den Oligarchen ihre Yachten, Villen und Konten in den Steueroasen zu sperren und zu hoffen, dass diese dann samt der verarmten Bevölkerung Putin vertreiben, war im besten Fall naiv. Außer NATOstan (i.e. ca 15% der Welt) macht bei dem Sanktionszirkus gegen Russland niemand richtig mit und der Energie-Bumerang ist schon auf dem Rückflug nach Europa, wo nur Traumtänzer noch in der Illusion schwelgen, von heute auf morgen auf die Hälfte ihres Energiebedarfs verzichten zu können ohne ins prä-industrielle Mittelalter zurückzufallen. Wir hatten hier schon vor der Invasion die Frage gestellt, wer ein Ende der russischen Energieliegerungen wohl länger aushält: “die russische Außenhandelsbilanz oder Industrie und Haushalte im Westen?” Um die mittlerweile gallopierende Inflation zu kontern würde ich gerne ein paar Wettgewinne einstreichen, wenn jemand einen Broker weiß, wo man auf diese “Pferde” setzen kann, wäre ich für einen Tipp dankbar….

(wird fortgesetzt)

Notizen vom Ende der unipolaren Welt -21(1.5.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 20 (27.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -19 (25.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -18 (23.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 17 (20.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 16 (17.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -15 (14.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -14 (11.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 13 (8.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -12 (6.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -11(4.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -10 (31.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 9  (28.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 8 (26.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 7 (24.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 6 (22.03.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt –  5 (19.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 4 (18.03,22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 3 (16.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt –  2 (14.03.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 1 (13.03.22) 
Das Kriegsmotiv (08.03.22)
Was spricht eigentlich gegen eine militärisch neutrale Ukraine? (6.3.22)
Warum ich noch immer Putinversteher bin (25.02.22)
Das Jugoslawien Russlands in der Ukraine – und NATOstan muss wütend zuschauen (24.02.22)
Die Geduld des Bären ist zu Ende(23.02.22)
Wir sind schon wieder die Guten (17.02.22)
Drei Riesen und die “neue Ära der Multipolarität” (12.02.22)
Frisch aus dem Archiv: Ansichten eines Putinverstehers (18.02.22)
Return of the Kremlmonster: Kuba-Krise reloaded (18.01.22)

Mathias Bröckers/Paul Schreyer: Wir sind IMMER die Guten – Ansichten eines Putinverstehers oder wie der kalte Krieg neu entfacht wird, Westend Verlag (2019)

  •  

twittern  teilen  E-Mail 

Notizen vom Ende der unipolaren Welt -21

Posted on by Mathias Broeckers / 37 Comments

https://i0.wp.com/dxczjjuegupb.cloudfront.net/wp-content/uploads/2022/04/pbs-space-time-or-does-quantum-immortality-save-sch.jpeg?resize=485%2C271&ssl=1

Während die Grand Dame europäischer Inkompetenz noch davor warnte, russisches Gas in Rubel zu bezahlen und ein sechstes Paket von EU-Sanktionen ankündigte, hat Italiens größter Energiekonzern Eni angekündigt, ein Konto in Russland zu eröffnen, um seinen Zahlungspflichten weiter nachkommen zu können. Auch weitere europäische Länder sind der Aufforderung Russlands schon gefolgt und zahlen den Rechnungsbetrag bei der Gazprom-Bank in Russland ein, die ihre Euro in Rubel wechselt und an Gazprom weiterreicht. Eigentlich sehr simpel, völlig transparent und überhaupt kein Problem. Dass es jetzt aber eines ist und Ursula von der Leyen von “Erpressung” spricht, hat wenig mit russischer Boshaftigkeit, sondern vor allem mit europäischer Inkompetenz und Dummheit zu tun. Um deren abgrundtiefe Bodenlosigkeit zu ermessen, müssen wir uns die phantastische Erfindung anschauen, mit der sie Russland in den Ruin treiben wollten: den Schrödinger-Euro.

“Schrödingers Katze” hat als Metapher für die Paradoxa der Quantenpartikel große Berühmtheit erlangt. Der Quantenzustand kann entweder als Teilchen oder als Welle betimmt werden, was sie “eigentlich” sind, entscheidet sich erst im Moment der Beobachtung, So verhält es sich auch mit dem Zustand einer Katze, die Erwin Schrödinger sinnbildlich in eine Kiste sperrte, in der ein zerfallender Atomkern und ein Geigerzähler ein Giftgas auslösen. Weil wir nicht genau sagen können, wie schnell der Zerfall läuft und sich Teilchen und Wellen-Zustand überlagern und sich erst im Beobachtungsmoment ein bestimmter Zustand manifestiert, befände sich auch die Katze in einem Zustand zwischen tot und lebendig, wäre  sowohl tot wie gleichzeitig lebendig, bis wir mit dem Öffnen der Kiste durch die Beobachtung eine Entscheidung herbeiführen.
Weil ein solcher Zwischenzustand in der makroskopischen Welt unmöglich ist, sind die Gesetze der Quantenwelt nicht auf die materielle, dingliche Welt übertragbar bzw. nur um den Preis unmöglicher, unwirklicher Paradoxa. Diese aus der Katzengeschichte des Nobelpreisträgers Schrödinger  abzuleitende Regel hat unterdessen die Sanktions-Heroen der EU nicht abgehalten, ein solches Paradoxon zu schaffen und auf seiner realen Existenz bestehen. Sie haben 400 Milliarden russsicher Währunsgreserven “eingefroren” (vulgo: beschlagnahmt, gestohlen), die russischen Banken aus dem internationalen Zahlungsverkehr verbannt und wollen gleichzeitige ihre dringend benötigten Rohstoffe aus Russland mit Euros zahlen – die allerdings nichts mehr anderes sind als Schrödinger-Euros. Weder tot, noch lebendig oder beides gleichzeitig, doch in jedem Fall unbrauchbar für den Zahlungsempfänger, den man die Kiste nicht öffnen läßt. Jorge Vilches hat in seiner Kolumne erklärt wie das funktioniert:

Zur Verdeutlichung: Das wäre so, als würden Sie an der Kasse eines beliebigen Geschäfts mit einem Foto einer vollständig versiegelten Schachtel, die angeblich “Geld” enthält und die Sie ungeöffnet zu Hause aufbewahren, so lange Sie wollen, so tun als würden Sie “bezahlen”. Erlauben Sie mir, die EU-Trickserei in Laiensprache zu erklären: In der Vergangenheit wurden russische Importe durch ganz gewöhnliche Überweisungen auf Konten russischer Exporteure bei EU-Banken bezahlt. Jetzt hat die EU-Führung angeordnet, dass solche Überweisungen sofort nach ihrem Eingang eingefroren werden, damit Russland – oder auch jeder andere – diese Euro nicht verwenden kann.
Die Europäische Zentralbank “druckt” nun also Euros mit einer Tastatur zu 100 % kostenlos und überweist diese Euros dann auf die Bankkonten der russischen Exporteure in der EU, obwohl sie nun “eingefroren” sind. Russland kommt also nie in den Genuss solcher Euro – die in Wirklichkeit nie das Licht der Welt erblicken – und dementsprechend sind sie in keiner Weise inflationär, da auch niemand sonst sie verwenden kann. Indem die EU also in keiner Weise in die Wirtschaft eingreift, überlistet sie Himmel und Erde und kann russische Produkte kostenlos importieren.
Leicht zu erkennen? Es  ist ein “Drucken & Hinterlegen + Einfrieren & Verstecken”-Trick, bei dem man erwartet, dass die Russen darauf hereinfallen… als ob sie Kinder wären.
Jetzt höre ich natürlich die verantwortlichen Verrückten argumentieren, dass dies nur “vorübergehend” wäre – natürlich – und dass, sobald Russland unter “akzeptablen” Bedingungen aus der Ukraine herauskommt – natürlich, wieder einmal – alles zum Yankee-Doodle-Normalzustand zurückkehren wird. Hier  kommt der “Schrödinger-Euro” ins Spiel, bei dem das hypothetische “Geld” als gleichzeitig existent und nicht existent betrachtet werden sollte… a-la-EU.
Im heutigen kommerziellen Umfeld würde nur ein Narr eine Schrödinger-Zahlung für irgendetwas akzeptieren – nicht einmal für Kaugummi – und sollte als der kindischste Vorschlag betrachtet werden, der jemals in der Geschichte des Handels gemacht wurde. Er ist sowohl naiv als auch eine sichtbare Beleidigung durch unreife Wunschdenker, die versuchen, dem Gesetz der finanziellen Schwerkraft zu trotzen, indem sie immer tiefer in ihre selbstgeschaffene Schlammgrube sinken.

Wir wissen nicht, wer unsere zur EU-Herrenreiterin aufgestiegene ehemalige “Panzer-Uschi” mittlerweile berät, klar scheint aber, das ihre Berater in Sachen Sanktionen mindestens so unterbelichtet sind wie es ihr üppig dotierter Beraterstab in Sachen Bundeswehr war. Und klar ist auch, dass es sich mit von der Leyens Rede von einer “Erpressung” durch Russland genau umgekehrt verhält, weil die Erpresser und Diebe der russischen Devisenreserven im Westen beheimatet sind – und jetzt mit ihrem Monopoly-Spielgeld auch noch für lau die dringend benötigten Rohstoffe abgreifen wollten.
Dabei geht es nicht um Peanuts, die Belieferung der EU mit russischem Gas und Öl schlägt mit 400 Millionen Euro zu Buche – pro Tag! –  von denen die Gaga-Strategen in Brüssel  scheinbar tatsächlich hofften, sie mit ihren hypothetischen Schrödinger-Euros zu begleichen. Sonst hätte ihnen die Kinnlade nach Putins Schachzug “Gas nur noch gegen Rubel(oder Gold)” nicht so dämlich erstaunt fallen können, dass sie unisono “auf gar keinen Fall” blökten. Und von “Vertragbruch” faselten, wo sie doch selbst mit ihrem Devisendiebstahl  zuerst nicht nur Verträge gebrochen, sondern auch alle Regeln des ökonomischen Anstands für nichtig erklärt und einen totalen Wirtschaftskrieg eröffnet hatten.
Weil aber Europa nicht auf Russland verzichten kann, Russland aber durchaus auf Europa, und Deutschland vor allen anderen auf absehbare Zeit auf russische Hydrocarbone angewiesen ist, werden alsbald alle brav die Rubel rollen lassen,  nachdem diese auf ihrem neuen russischen Konto aus ihren Einzahlungen gewechselt wurden. Dass dieser Umtausch zu einem immer schlechteren Kurs erfolgt, weil der Euro seit Wochen gegenüber dem Rubel fällt und mittlerweile  weniger wert ist als vor zwei Jahren , zeigt schon deutlich den Bumerang-Effekt der Sanktionen, die Europa mehr schaden als Russland – und wer außer der Ukraine der eigentliche Verlierer dieses Kriegs sein wird: nicht die USA und Russland, sondern Deutschland und Europa.

Willkommen im alten anglo-amerikanischen Great Game, ein Zusammenwachsen der “Weltinsel” – Europa und Asien – um jeden Preis zu  verhindern, weshalb ein “Sieg” für die durchgeknallte britische Außenministerin Liz Truss ein “strategischer Imperativ” ist. Sie will tatsächlich  – Operation “Barbierossa” ?   – “Russland aus der ganzen  Ukraine verdrängen” und fordert über ihren Thinktank die Deutschen auf, kein Öl mehr aus Russland zu kaufen:  “Berlin ist der größte Käufer russischer fossiler Brennstoffe”, sagte Bernice Lee, Forschungsdirektorin beim Thinktank Chatham House, dem Guardian. “Die Welt erwartet von Deutschland, dass es Stärke und Entschlossenheit gegenüber Russland demonstriert, aber stattdessen finanziert es den Krieg und blockiert ein europäisches Embargo gegen russisches Öl.” Dass Energieminster Habeck in “dienender Führungsrolle” mittlerweile verkündet hat, ein Ölembargo nicht mehr zu blockieren, löst das Problem allerdings nicht, denn wie beim Rubel sitzen auch beim Öl die Sanktions-Strategen in der Falle: seit der Invasion haben sich Russlands Einnahmen mit fossilen Rohstoffen schon fast verdoppelt. Ein Embargo durch NATOstan würde die Preise weiter steigen lassen und Russland in die Lage versetzen, dem Rest der Welt seine begehrten Rohstoffe zu günstigeren Konditionen zu verkaufen, als der Westen sie für “Petro-Dollar” bieten kann.
Was wir hier sehen, ist das neue, multipolare globale Finanz-und Handeslsystem im Embryonalstadium, mit einer rohstoff,- und goldgedeckten neuen Währung, mit einer Alternative zu SWIFT für den internationalen Zahlungsverkehr und einer hohen Attraktivität für den gesamten globalen Süden, d.h. für über 80 % der Weltbevölkerung. Es ist der Anfang vom Ende der unipolaren Hegemonie der USA, des US-Dollars als Weltreservewährung und der “Globalisierung” wie wir sie kannten – sowie vom Ende der militärischen Supermacht USA und ihrer Doktrin einer “Full Spectrum Dominance” des Planeten.

Letztere ist wegen der hypersonischen Raketen Russlands ohnehin schon beendet und in einer Rede am 27. April hat Wladimir Putin noch einmal deutlich vor weiteren Provokationen gewarnt, die ihren Einsatz herausfordern könnten:  “Ich möchte noch einmal betonen, dass, wenn jemand die Absicht hat, sich von außen in das Geschehen einzumischen und Drohungen strategischer Art ausspricht, die für Russland nicht akzeptabel sind, er wissen sollte, dass unsere Vergeltungsschläge blitzschnell sein werden. Wir haben alle Instrumente dafür. Solche, mit denen sich jetzt niemand rühmen kann. Und wir werden nicht damit prahlen. Wir werden sie einsetzen, wenn es nötig ist. Und ich möchte, dass jeder darüber Bescheid weiß – wir haben alle Entscheidungen in dieser Angelegenheit getroffen.”
Es sollte niemand darauf setzen, dass Russland blufft – zumal wenn er so nackt dasteht wie NATOstan mit seinen 800 US-Stützpunkten rund um die Welt und seinen Regierungsgebäuden und Waffendepots, die nicht verteidigt werden können gegen Kinzhal,- Zirkhon,- und Sarmat-Raketen. Und wir reden hier nicht von Nuklearkrieg, sondern von konventionellen Salven mit bunkerbrechender Sprengkraft: aufs Pentagon, auf die Rammstein-Zentrale und aufs Dach des Ministeriums der kriegsgeilen Liz Truss zum Beispiel. Was wäre los, wenn Russland mit kurzer Vorwarnung zur Zivilisten-Evakuierung solche Anschläge morgen durchführen würde ? Wenn Washington und London nicht mit Nuklear-Raketen auf Russland antworten, weil ihnen im Gegenzug blitzschnell dasselbe droht – was einen schon im Syrienkrieg für “Die Zeit” zum Krieg trommelnden Sesselpupser im Gasgewitter nicht abhält, das Risiko doch ruhig mal einzugehen:

https://platform.twitter.com/embed/Tweet.html?dnt=true&embedId=twitter-widget-0&features=eyJ0ZndfZXhwZXJpbWVudHNfY29va2llX2V4cGlyYXRpb24iOnsiYnVja2V0IjoxMjA5NjAwLCJ2ZXJzaW9uIjpudWxsfSwidGZ3X3NlbnNpdGl2ZV9tZWRpYV9pbnRlcnN0aXRpYWxfMTM5NjMiOnsiYnVja2V0IjoiaW50ZXJzdGl0aWFsIiwidmVyc2lvbiI6bnVsbH0sInRmd190d2VldF9yZXN1bHRfbWlncmF0aW9uXzEzOTc5Ijp7ImJ1Y2tldCI6InR3ZWV0X3Jlc3VsdCIsInZlcnNpb24iOm51bGx9LCJ0ZndfcmVkdWN0aXZlX2FjdGlvbnNfMTQ0NTgiOnsiYnVja2V0Ijoibm9fYWN0aW9ucyIsInZlcnNpb24iOjN9fQ%3D%3D&frame=false&hideCard=false&hideThread=false&id=1520317701406793729&lang=en&origin=https%3A%2F%2Fwww.broeckers.com%2F&sessionId=4717ed7002d2f884beecc1a85aca7f86d483cebd&theme=light&widgetsVersion=c8fe9736dd6fb%3A1649830956492&width=550px

Wie würde NATOstan, wo solche suizidalen  Laptop-Bomber gottseidank nicht das Sagen haben, konventionell auf solche russischen Anschläge reagieren ? Wenn immer mehr Waffen für den Kampf bis zum letzten Ukrainer nicht reichen und alle Sanktionen nach hinten losgehen – schicken wir dann die Bundeswehr an die Front, um die Krim und das Donbass zurückzuerobern ? Also “Stalingrad 2.0” nicht mehr als lokaler Nachbarschaftskrieg, sondern als großes europäisches Massenschlachten ?   Mit Deutschland einmal mehr mittenmang, wie der Pentagon-Sprecher Kirby gestern ankündigte:  “The United States has begun training the Ukrainian armed forces to use key weapons at US military bases in Germany.” Willkommen im Fadenkreuz kann man da nur sagen – und es  im Zusammenhang mit der Warnung vor “blitzschnellen” Antworten mit Pepe Escobar so übersetzen:
“Die ständigen Provokationen können dazu führen, dass Herr Kinzhal, Herr Zircon und Herr Sarmat gezwungen werden, ihre Visitenkarten in ausgewählten westlichen Breitengraden zu präsentieren, auch ohne offizielle Einladung.”
(wird fortgesetzt)

Mehr zu Thema:

Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 20 (27.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -19 (25.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -18 (23.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 17 (20.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 16 (17.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -15 (14.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -14 (11.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 13 (8.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -12 (6.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -11(4.4.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt -10 (31.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 9  (28.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 8 (26.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 7 (24.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 6 (22.03.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt –  5 (19.3.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 4 (18.03,22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 3 (16.03.22)Notizen vom Ende der unipolaren Welt –  2 (14.03.22)
Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 1 (13.03.22) 
Das Kriegsmotiv (08.03.22)
Was spricht eigentlich gegen eine militärisch neutrale Ukraine? (6.3.22)
Warum ich noch immer Putinversteher bin (25.02.22)
Das Jugoslawien Russlands in der Ukraine – und NATOstan muss wütend zuschauen (24.02.22)
Die Geduld des Bären ist zu Ende(23.02.22)
Wir sind schon wieder die Guten (17.02.22)
Drei Riesen und die “neue Ära der Multipolarität” (12.02.22)
Frisch aus dem Archiv: Ansichten eines Putinverstehers (18.02.22)
Return of the Kremlmonster: Kuba-Krise reloaded (18.01.22)

Mathias Bröckers/Paul Schreyer: Wir sind IMMER die Guten – Ansichten eines Putinverstehers oder wie der kalte Krieg neu entfacht wird, Westend Verlag (2019)

twittern  teilen  E-Mail 

3 JT 77: Panzer marsch!

Posted on by Mathias Broeckers / 9 Comments

https://www.youtube.com/embed/7dpFXKA6KgE?version=3&rel=1&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&fs=1&hl=German&autohide=2&wmode=transparentDie Eskalationsspirale dreht sich immer weiter. Inzwischen liefert auch Deutschland schwere Waffen.
Und der ukrainische Präsident bedroht Oppositionelle. Russland hat die ersten Gaslieferungen in die EU eingestellt und der Rubel steigt und steigt. Was kommt da auf uns zu? Außerdem: Was gibt es Neues vom Auslieferungsprozess gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange? Über all das und mehr berichten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in der 77. Ausgabe des 3. Jahrtausends!

twittern  teilen  E-Mail 

Posts navigation

12163Next »

Willkommen!

Willkommen auf dem Blog von Mathias Broeckers. Sie finden hier Informationen über meine Bücher sowie die Beiträge aus dem „Writersblog“, der seit 2004 erscheint.
Neuerdings können Sie mich auch auf Facebook besuchen

Neueste Beiträge

Die Rückkehr nach Eleusis

Mathias Bröckers: Die Rückkehr nach Eleusis

Bestellungen hier

Mythos 9/11

Bestellungen hier

11.9. – 20 Jahre danach. Einsturz einer Legende

Bestellungen hier

Das fünfte Flugzeug – Der 9/11-Thriller

Bestellungen hier

Mehr zum Buch

Don’t Kill The Messenger

Bestellungen hier

Newtons Gespenst und Goethes Polaroid

Warum jetzt ausgerechnet Goethe?

Alle Bücher

Seiten

Links

Abonnieren Sie diesen Blog

Geben Sie hier ihre email-Adresse ein. Sie werden dann über jeden neuen Beitrag benachrichtigt

Email Address

Powered by WordPress | Theme: Graphy by Themegraphy

Privacy & Cookies Policy

DUMBs-Anlagen in Deutschland: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein

Anmelden

Anmelden

Herzlich willkommen!Melde dich in deinem Konto an Ihr Benutzername Ihr Passwort

Passwort vergessen?

Datenschutz

Passwort-Wiederherstellung

Passwort zurücksetzenIhre E-Mail-Adresse

anti-matrix.com

StartAktuellDUMBs-Anlagen in Deutschland: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein

DUMBs-Anlagen in Deutschland: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein

29. Mai 2022

Stuttgart 21 und der Flughafen BER sind die wohl mit Abstand seltsamsten Baumaßnahmen, die je in Deutschland durchgeführt worden sind. Beide Großprojekte haben eine Gemeinsamkeit: sie werden offensichtlich niemals bzw. erst nach ewig langer Bauzeit vollendet. (Aus dem Buch: DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“)

Der Hauptstadtflughafen in Berlin sollte eigentlich schon 2011 eröffnet werden, tatsächlich erfolgte die Eröffnung im 4. Quartal 2020, nach sage und schreibe 14-jähriger Bauzeit.

Stuttgart 21, sollte laut Planung im Dezember 1999 in Betrieb gehen, doch nach neusten vorliegenden Informationen ist die Inbetriebnahme auf den Dezember 2025 verschoben worden.

Zwei Großprojekte, die vielleicht für immer für Inkompetenz stehen? Zahlreiche Kritiker sprechen hier von einer noch nie da gewesenen Pannenserie. Doch stimmt das auch wirklich, oder steckt in Wahrheit vielleicht viel mehr dahinter?

Das Bauvorhaben, die unterm Strich Milliarden verschlingen, scheinbar nie zu Ende gebracht werden, klingt höchst ungewöhnlich.

Gut, sogenannte finanzielle Gräber gab es in der Vergangenheit viele in Deutschland, vor allem staatliche Projekte, in die unsinnige Staatsgelder geflossen sind, wie z.B. die Elbphilharmonie in Hamburg. Doch die Dimension, die sich bei Stuttgart 21 und BER abzeichnen, sind ist in der Tat eigenartig.

So viele (angebliche) Pannen hat es in der deutschen Geschichte noch nie gegeben. Und das große Bauunternehmen über Nacht das Bauen verlernt haben, darüber kann man nur lachen. Also: was ist der tatsächliche Grund die Verzögerung in Stuttgart und Berlin?

Diese Frage beschäftigt Kritiker seit Jahren, doch eine befriedigende Antwort auf all die quälenden Fragen hat scheinbar bis heute niemand gefunden. Immerhin geht es hier nicht um Peanuts, sondern um Milliarden, die zum größten Teil aus der Steuerkasse fließen – für die also letztendlich der Bürger aufkommen muss.

Mittlerweile verdichten sich sogar Hinweise darauf, dass hinter diesen zwei Projekten eine weit größere Sache steckt, die man vor den Augen der Öffentlichkeit geheim zu halten versucht. Die Rede ist hier von riesigen Untergrundanlagen.

Die neuen Bahnstrecken in Stuttgart sollen zu rund 60 Prozent unterirdisch in Tunnelanlagen verlaufen. Durchaus könnte also die Möglichkeit bestehen, dass die Baumaßnahmen unter diesen Tunneln noch weiter in die Tiefe gehen.

Ein Bauarbeiter, der einen Fahrstuhl im Bauabschnitt am Stuttgarter Hauptbahnhof reparieren sollte, berichtete davon, dass die Anlage in Wirklichkeit noch weiter in den Untergrund geht und in eine riesige Anlage führt, die von Militärpersonal bewacht wird.

Von dem Arbeiter wurde verlangt, mit niemanden darüber zu sprechen. Ob die Information tatsächlich stimmt, lässt sich nur schwer prüfen. Doch lassen wir diesen Informationen einmal so stehen und stellen ein weitere Frage: Befindet sich vielleicht auch unter dem Flughafen BER eine solche Anlage und dient das ganze obere Bauvorhaben lediglich der Tarnung? Die Möglichkeit könnte durchaus bestehen.

Hat Russland noch immer Hoheitsrechte in der ehemaligen SBZ?

Was ist tatsächlich los in Deutschland, Europa und dem Rest der Welt? Viele merkwürdige Umstände, die noch vor wenigen Jahren für eine Menge Fragezeichen in unseren Köpfen gesorgt haben, erscheinen plötzlich in einem ganz anderen Licht.

Um die Hintergründe besser verstehen zu können, reicht ein Blick auf die Landkarte. Der BER befindet sich in unmittelbare Nähe zum Flughafen Berlin Schönefeld im ehemaligen Ostsektor der Hauptstadt, der sogenannten sowjetisch besetzten Zone, kurz SBZ (Sowjetische Besatzungszone).

Allerdings ist davon auszugehen, dass trotz des Falls der Mauer Russland in der ehemaligen SBZ möglicherweise noch immer gewisse Hoheitsrechte hat, laut 2+4 Vertrag dürfen hier keine NATO-Truppen stationiert werden.

Das heißt, Russland könnte in diesem Fall die Überflugsrechte zum BER verweigern, was den Betrieb des Flughafens bis vor Kurzem nicht ermöglicht hat. Hinter vorgehaltener Hand wird gemunkelt, dass die Sanktionen des Westens einer von möglicherweise vielen Gründen sind, weswegen sich Russland quer stellte.

Es wurde sogar spekuliert, dass es diesen Flughafen niemals geben wird, wenn es zu keinem Friedensvertrag kommt.

Das wiederum lässt vermuten, dass möglicherweise beim letzten Besuch der Bundeskanzlerin Angela Merkel im Januar 2020 bei Russlands Staatschef Wladimir Putin sehr wohl über einen Friedensvertrag gesprochen wurde.

Dass würde erklären, weshalb als möglicher Eröffnungstermin des BER der Winter 2020 genannt wurde. Ganz offensichtlich wurden die politischen Weichen dazu schon im Vorfeld gestellt und die Bevölkerung wird darüber als letztes informiert – oder die Theorie ist gänzlich falsch.

Was genau auf uns zukommt, liegt noch für viele Menschen im Dunkeln. Tatsache aber dürfte sein, dass das politische Establishment Unruhen befürchtet. Das kommt in den neuen Sicherheitsstandards in und um den Reichstag gut zum Ausdruck. Vieles könnte sich also künftig im Untergrund abspielen.

Auch der BER soll nach unbestätigten Informationen über ein weit verzweigtes Untergrundsystem verfügen. Man spricht hier sogar von einer militärischen Basis – so, wie das auch bei zahlreichen Flughäfen in den USA der Fall ist, etwa in Denver.

Wird möglicherweise eine unterirdische Verbindung zwischen dem Flughafen Stuttgart und dem neuen Bahnhof Stuttgart 21 gebaut?

Der Bau von Untergrundanlagen benötigt oft viele Jahre, da diese Arbeiten mit speziellen Tunnelbohrmaschienen durchgeführt werden. Es gibt in den Vereinigten Staaten riesige Geräte, ganz weiß und mit der Aufschrift US Air Force. Dieses „Monster“ arbeiten wie ein Maulwurf.

Es handelt sich hier um nukleare Tunnelvortriebmaschinen, die dazu in der Lage sind, selbst größte Felsstücke zu zerkleinern und im selben Moment zu verglasen.

Abb. 89: Die Tunnelbohrmaschine der US Air Force

Tunnelbohrmaschinen haben unterschiedliche Größen, sie schaffen selbst riesigste Tunnel in den unterschiedlichsten Gesteinsarten und vor allem soweit, wie man will. Bohrmaschinen dieser Art schufen bereits Tunnelsysteme weit unter dem Ozean, rund um die Erde – sie verbinden mittlerweile sogar ganze Kontinente.

Abb. 90: Durchschlag einer Röhre unter Stuttgart

Vor vielen Jahren schon berichteten Menschen aus allen Teilen Deutschlands von seltsamen Geräuschen, die vor allem auch in den Nachtstunden zu hören waren. Es ist davon auszugehen, dass diese Geräusche von solchen Maschinen kamen und dass auch unterirdische Sprengungen vorgenommen wurden.

Ähnliches berichteten auch die Menschen in der Nähe des Stuttgarter Hauptbahnhofs. Auch hier soll es in der Vergangenheit immer wieder zu dumpfen Geräuschen und Explosionen aus dem Boden gekommen sein.

Wie metropolnews.info in diesem Zusammenhang berichtet, soll es in der Nähe des Stuttgarter Hauptbahnhofs eine seltsame Baustelle gegeben haben, für die es augenscheinlich keine logische Erklärung gibt. Es handelte sich hier um ein rund acht Meter großes Loch, dass nach Meinung vieler Anwohner möglicherweise zu einem Tunnel gehörte. Gegenüber metropolnews.info“ sagten Anwohner:

„Dieses Loch war umzäunt und abgesperrt. Um das Loch waren Container für die Bauarbeiter aufgestellt. Alles hinter einem Sichtschutz, so haben wir nicht mitbekommen, was da wirklich passiert. Wir konnten nichts sehen, wer da hinein- oder hinausgeht.

Anfang Juni (2020) wurde dieses riesige Loch zugeschüttet und zubetoniert. Jetzt sieht man auf der runden Fläche nur noch den schwarzen Teer. Die gesamte Baustelle wurde aufgelöst. Heute sieht man nichts mehr. Und nun sehen wir, dass das Projekt Stuttgart 21 viel weiter kommt.“

Was war da passiert? Wurde die Untergrundanlage fertiggestellt oder mittlerweile zerstört (dazu später mehr), möglicherweise sogar geflutet? Anwohner berichteten von einem Bach, der plötzlich entstanden sei und der den Verdacht nährt, dass es sich dabei um Grundwasser handelt, das hochgekommen ist.

Außerdem soll es im April 2020 schon in der Nähe des Stuttgarter Hauptbahnhofs zu einem Wasserrohrbruch gekommen sein, was dazu führte, dass große Teile des Bereiches um den Bahnhof unter Wasser gesetzt wurden. Angeblich war ein Materialschaden der Wasserleitung dafür verantwortlich, wie es in einer offiziellen Mitteilung heißt.

Eine andere Möglichkeit ist, dass die DUMBs geflutet und somit zerstört wurden. Dasselbe könnte möglicherweise auch am Stuttgarter Flughafen geschehen sein. Ebenfalls im April 2020 wurde während des Lockdowns für ganze 17 Tage der Flughafen Stuttgart für den öffentlichen Betrieb gesperrt. Laut Informationen der „Stuttgarter Nachrichten“ wollte der Betreiber offenbar die Corona-Krise dazu nutzen, einen Teil der Sanierungsarbeiten an den Start- und Landebahnen vorzuziehen.

Nach Informationen eines Mitarbeiters einer Aufzugsfirma, soll sich auch unterhalb des Flughafens Stuttgart eine Anlage befinden, die bis zu 200 Ebenen tief geht. Der Monteur soll das zusammen mit dem Hausmeister des Flughafens entdeckt haben. Die Fahrt mit dem Lift soll mehrere Minuten gedauert haben, als sich die Tür wieder öffnete, soll eine riesige unterirdische Stadt vor ihnen gelegen haben.

Laut Aussage der Flughafenmitarbeiter soll hier viel US-Militär in Elektrofahrzeugen unterwegs gewesen sein, den Mitarbeitern wurde gedroht und befohlen, nichts davon der Öffentlichkeit zu erzählen. Natürlich muss die Geschichte nicht stimmen, aber vor dem Hintergrund der Tatsache, dass Deutschland nur eine Verwaltungszone der Siegermächte ist und das Land Baden-Württemberg noch immer unter US-amerikanischer Kontrolle steht, könnte an der Geschichte tatsächlich etwas dran sein.

Wie weiter bekannt wurde, soll auf Geheimplänen im Stadtbereich von Stuttgart eine Tunnelanlage von insgesamt 64 Kilometer Länge eingezeichnet sein, die in alle Richtungen und Tiefen führt – offiziell bekannt waren bisher lediglich 14 Kilometer.

Es gilt mittlerweile sogar als sicher, dass es eine direkte unterirdische Verbindung zwischen dem Stuttgarter Hauptbahnhof und dem Flughafen gibt, dass beide Anlagen miteinander verbunden sind, denn es gab in der Vergangenheit auch von Seiten einiger Arbeiter am Stuttgarter Hauptbahnhof Informationen, dass hier viele hundert Meter in die Tiefe gegraben wurde, dass auch hier inoffizielle Ebenen existieren, von denen niemand etwas zu wissen scheint, außer den Bauherren selbst.

Zum Abschluss der Projekte in Stuttgart und Berlin kommen wir nun zum Deckel. Wer soll die Zeche bezahlen? Natürlich, der Steuerzahler. Beispiel Flughafen BER:

In einer ersten Kalkulation wurden 1995 Kosten von 1,112 Milliarden Mark prognostiziert (kaufkraftbereinigt in heutiger Währung rund 800 Millionen Euro).

Mit Baubeginn des Terminals im Sommer 2008 wurde mit Kosten von 2,4 Milliarden Euro kalkuliert.

Im Jahr der geplanten Eröffnung 2012 wurden Kosten von wenigstens 4,5 Milliarden Euro angegeben, im Juli 2015 näherten sich die Prognosen der Marke von 6 Milliarden Euro. Anfang 2018 wurden die Gesamtkosten auf 7,3 Milliarden Euro geschätzt.

Beispiel Stuttgart 21: Die offiziellen Kostenschätzungen sind seit der Projektvorstellung 1995 mehrfach gestiegen: Von ursprünglich 2,5 Milliarden Euro über 4,1 Milliarden Euro bei Baubeginn 2010 auf 8,2 Milliarden Euro im Januar 2018. Außenstehende wie der Bundesrechnungshof halten Kosten von bis zu knapp 10 Milliarden Euro für möglich. Stand März 2021.

Der UFO-Fotograf, spirituelle Wahrnehmer und Kontakter Michael Müller (auf Telegram: MMET101a) spannt den Bogen weiter zu interessanten Fakten bezüglich einer Verbindung zwischen Stuttgart und der US-Basis in Ramstein:

„Aktueller Bau von Untergrundanlagen in Deutschland. Stuttgart 21 nach Ulm, jede Menge Tunnelarbeiten direkt unter dem Stuttgarter Flughafen sind aktuell im Bau. In Karlsruhe wird seit Jahren die S-Bahn in den Untergrund verlegt. Warum?   

Entstehen dort Untergrund-Zwischenstationen zur weiteren Verlängerung nach Ramstein? In Ramstein bei Kaiserslautern liegt Europas größte US-Basis.

Beachtet mal meine dicke schwarze Balkenlinie auf der Karte. Alle aktuellen bautechnischen Maßnahmen mit Untergrund-Projekten liegen auf einer nahezu geraden Linie. Das ist kein Zufall mehr.“

Abb. 92: Karte von Michael Müller

Ramstein, Stuttgart und Berlin sind ganz offensichtlich für den Tiefen Staat von zentraler Bedeutung, also strategische Ziele für den Bau riesiger DUMBs.

Dass ein unterirdisches Projekt dieser Größenordnung nicht so schnell fertiggestellt werden kann wie etwa ein oberirdischer Flughafen, sollte jedem verständlich sein. Projekte dieser Art ziehen sich oft über zehn Jahre und länger, weil es in der Tiefe immer wieder zu unerwarteten Schwierigkeiten in Verbindung mit Bauverzögerungen kommen kann. …

Mehr dazu erfahren Sie im Buch „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“. 

Das Inhaltsverzeichnis:

Vorwort . . . . . . S. 5

1 Die Geschichte der unterirdischen Anlagen, Tunnel und Städte: von Amerika nach Ägypten über Österreich bis nach Asien . . . S. 8

2 DUMBs weltweit . . . . . . .S. 37
2.1 Giganten unter der Erde: Geheime Untergrund-Städte der Militärs . . . . S. 46
2.2 Washington DC und das Pentagon, USA . . . . . . S. 57
2.3 Raven Rock Mountain, USA . . . . . . . . . . .S. 70
2.4 Denver Airport, USA . . . . . . . . . . .S. 72
2.5 Fort Detrick, USA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 90
2.6 Mount Weather, USA . . . . . . . . . . . . . . . . . . .S. 97
2.7 Wright-Patterson Air Force Base, USA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 104
2.8 Cheyenne Mountain Complex, USA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 112
2.9 Area 51, USA. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 119
3.0 Dulce Base, USA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 129
3.1 Kapustin Yar, Russland. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 135
3.2 Yamantau und Kosvinsky Kamen, Russland. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 138
3.3 Pine Gap, Australien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 147
3.4 Dimona / Negev, Israel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 153
3.5 Reichstag, Deutschland. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 159
3.6 Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland. . . . . . . . . S. 182

4 Das Montauk Projekt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 201

5 Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers. . . . . . . . . . . . S. 210

6 Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs . . . . . . . . . . . . . S. 223

7 Das HAARP-Netzwerk und geheime Experimente . . . . . . . . . . . . . . S. 237

8 Survival in DUMBs, wie die Elite überleben will . . . . . . . . . . . . . . . .. S. 268

9 Die Klon-Basen der Kabale: Doppelgänger auf Bestellung. . . . . . . . S. 278

Fazit. . . . . . . . . . . . . . . . . S. 289

Über den Autor . . . . . . . . . . . S. 317

1 Kommentar

  1. Senarius Genau selber Einschätzung ist man auch seit einer Weile. Direkte Untergrundverbindung bis in die VSA würde man da nicht ausschließen. Wem gehört der Staat Deutschland wirklich? Auch seit man von den entsprechenden Untergrundgeräuschen erstmalig gehört hatte (die global mit berichtet werden), war die erste Schlussfolgerung daraus, entsprechende Tunnelbauarbeiten.Im Grunde ist die naheliegende Deduktion dazu die, dass man gerne ein neues offenes und globales System gerne einführen kann, jedoch gehören da nicht irgendwelche psychopathischen Eugenik-Pläne dazu. Auch nicht, dass man allen irgend etwas infiziert oder implantiert. Noch irgend eine wahnhafte Kontrolle aufbaut. Auf Waffen verzichtet, alle Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen und vieles automatisiert, samt neuer Energiegewinnung (die es auch schon längst gibt) und ohne dass für Wettbewerbe, Oligarchie (die auch schon bisher alles zu dirigieren suchte) oder sonstigen Unsinn geschuftet wird, reichte es aus, dass die Mehrheit sich für 4-5 Tage ca. 3-5 Stunden werktätig sind und der Rest zur freiheitlichen Freizeitgestaltung und spirituelle Bildung verwendet werden kann u.ä.Von dem her wird die Menschheit definitiv an der Nase rumgeführt, da man sich sicher ist, dass es woanders fast nicht anders läuft. Dazu kann natürlich die unterdrückte Entwicklung unter der Erde allen Menschen bereit gestellt werden (statt wahnhaften und mehr nur narzistischen Elitenkreisen). Es vieles leicht möglich und wäre ein Zeichen globaler zivilistarischer Entwicklung, nur mehr sollte es gerade nicht weiter in den Händen derer liegen, die ursächlich für die aktuellen globalen Umstände verantwortlich sind. Dazu gehört sicherlich auch in weitem Umfang der kriegerische Konflikt im Osten. Es ist schon anzunehmen dass es mehr um Untergrundbasen und ähnliche Verbindungen wie Labore geht und die westliche Freiheit vom Westen selbst bedroht wird mittels Desinformation. Die Absichten und manch Agenda muss zutage treten, weil es mit der Menschheit und kollektiven Energie verbunden ist und wenn sich dieses an entsprechenden Stellen bewegt, wird alles andere mit bewegt. Antwort

Kommentieren Sie den Artikel

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

German

 

 

Beiträge per E-Mail erhalten

E-Mail-Adresse

© 2022 anti-matrix.com

Nächster Schritt zur Abschaffung des Bargelds und Privatsphäre: Zahlen mit Gesichtserkennung oder Fingerabdruck

Werbeanzeigen

https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.html

Diese Anzeige meldenZum Inhalt springen

Unterstützen

Newsletter

Twitter
Telegram
VK
gab
Gettr
Suche
tkp - Der Blog für Science & Politik

Der Blog für Science & Politik

Technologie

Nächster Schritt zur Abschaffung des Bargelds und Privatsphäre: Zahlen mit Gesichtserkennung oder Fingerabdruck

24. Mai 2022von Dr. Peter F. Mayer4.5 Minuten Lesezeit

Der Digitalindustrie und dem Handel sind anonyme Kunden ein Gräuel. Daten über möglichst viele Menschen sind das neue Erdöl. Mit unseren Daten verdient die Digitalindustrie Milliarden. Der Handel will ebenfalls möglichst viel über seine Kunden wissen um gezielt mehr und zu höheren Gewinnspannen verkaufen zu können. Deshalb gibt es die diversen Bonusprogramme mit denen möglichst umfassend die Daten der Kunden erhoben werden.

Mastercard geht nun einen Schritt weiter. Programme, die in Afrika getestet wurden, werden nun auch bei uns ausgerollt. Wir haben kürzlich darüber berichtet, wie in einem ärmsten Länder Afrikas, nämlich in Somalia von Mastercard die digitale Bezahlung und ‚digitale Integration‘ gefördert wird. Passend dazu hat die Biden-Regierung wieder Soldaten nach Somalia entsendet und die Bombardierung des Landes autorisiert.

Aber zurück zu den Plänen von Mastercard in Europa. In einer Pressemitteilung hat Mastercard das Programm schon in der Überschrift präzisiert: „With a smile or a wave, paying in store just got personal“ (Mit einem Lächeln oder einem Winken wird das Bezahlen im Geschäft ganz persönlich). Man will die persönlichen Daten bei jeder Zahlung und weg von der Anonymität, die das Bargeld garantiert.

„Die bewährte Technologie, die Ihr Gesicht oder Ihren Fingerabdruck zum Entsperren Ihres Telefons verwendet, kann jetzt auch dazu verwendet werden, den Verbrauchern zu helfen, schneller zur Kasse zu gehen. Mit dem neuen Biometric Checkout Program von Mastercard brauchen Sie nur noch sich selbst.“

Mastercard behauptet weiter, dass 74% der Konsumenten eine positive Haltung gegenüber der Biometrie haben. Das ist korrekt, denn Biometrie bietet einen guten Schutz für die eigenen Daten, so sie ordentlich umgesetzt wurde. Was Mastercard mit der neuen Initiative erreichen will, ist jedoch das genaue Gegenteil. Man will eine sichere Verbindung zwischen der Person und ihren Handlungen und Einkäufen erreichen. Bisherige Karten können auch von anderen benutzt werden, wie jeder weiß, der Kinder hat.

Aber es geht noch weiter, sie wollen unsere biometrischen Daten insbesondere das Gesicht und die Fingerabdrücke:

„Teilnehmer am Biometric Checkout Program von Mastercard bieten Verbrauchern die Möglichkeit, sich bequem im Geschäft oder zu Hause über eine App des Händlers oder des Identitätsanbieters für ihren biometrischen Kassenservice anzumelden. … Die Verbraucher können einfach die Rechnung prüfen und in eine Kamera lächeln oder ihre Hand über ein Lesegerät halten, um zu bezahlen.“

Werbeanzeigen

https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.html

Diese Anzeige melden

Damit hat man eine eineindeutige Zuordnung von erworbenen Artikeln zu einer Person. Das lässt sich in vielfältiger Weise nützen. Mit Kameras und Gesichtserkennung weiß der Shop exakt wer, wie durch den Laden geht, was sich die Person ansieht und welchen Verbrauch an Schnaps, Toilettenpapier oder was auch immer man hat.

In China wird das bereits benutzt um das Sozialkreditsystem mit Informationen zu versorgen. Wer zu viel Schnaps kauft, bekommt einen Punkteabzug, und das System kann verhindern, dass man für Schnaps noch zahlen kann. Oder wer zu viel Klopapier kauft, bekommt eine Erhöhung der Krankenversicherung, da das Kaufverhalten auf mögliche Problem hindeutet.

Natürlich wird die Corona Pandemie herangezogen um Vorteile für kontaktlose Zahlung zu unterstellen. Ziemlich zu Beginn wurde schon behauptet, dass man sich durch kontaktloses Zahlen vor einer durch durch die Luft von Aerosolen übertragenen Atemwegsinfektion schützen könne. Das war darauf abgezielt, den Menschen das Bargeld abzugewöhnen und eben auf genau solche Zahlungsmethoden vorzubereiten.

Aber das Ziel war nie die Konsumenten zu schützen, es geht darum sie zu überwachen, ihre Daten zu sammeln und die Gewinnspannen durch Personalabbau zu erhöhen. Amazon hat dies schon in Shops in den USA getestet. Die Besucher werden permanent überwacht und jede Aktion registriert. Waren, die in den Einkaufswagen gelegt werden, werden automatisch registriert, der Rechnung hinzugefügt und man verlässt das Geschäft ohne mit Personal Kontakt zu haben. Die Kassen und das zugehörige Personal können völlig entfallen. Missbrauch und Diebstahl wird durch die permanente Überwachung verhindert.

Werbeanzeigen

https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.html

Diese Anzeige melden

Und ist so ein System einmal etabliert, dann lässt es sich überall nutzen. Will man ins Stadion und muss dazu geimpft sein, dann erkennt der Scanner am Eingang welche Person da kommt und gleicht die Daten mit den mittlerweile in die digitale ID integrierten Impfpass ab. Und natürlich auch ob die sozialen Punkte ausreichen um sich das Vergnügen eines Fußballmatches oder des Liveacts der Lieblings-Band zu gönnen. Wer das nicht will, zahlt weiter hartnäckig bei jeder Gelegenheit mit Bargeld.

Und natürlich ist diese Form der Identifizierung und Überwachung der Menschen  die Voraussetzung für die Einführung des digitalen Zentralbankgeldes, für das es schon in vielen Staaten Vorbereitungen gibt. Die Kombination von sicherer Überwachung durch Gesichtserkennung und zentraler Steuerung wofür man das Geld verwenden kann, ist das Ziel und wird in China bereits Schritt für Schritt umgesetzt.

Alle diese System sind natürlich anfällig für Sicherheitsprobleme. Es gibt unzählige Beispiel wo Kundendaten gehackt wurden und für kriminelle Zwecke missbraucht wurden. Neben der de facto Abschaffung der Privatsphäre ein weiteres Problem.


Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


In Italien: Erstes europäisches Sozialkreditsystem kommt

Wien als Labor für Sozialkreditsystem

Mit Zentralbankgeld ins digitale Gefängnis

Werbeanzeigen

https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.html

Diese Anzeige melden

Teile diesen Artikel

8 Kommentare

  1. Elisabeth 25. Mai 2022 at 5:58AntwortenNeulich wollte ich Blanko-Zahlungsanweisungen, die früher immer in den Foyers gelegen sind. Ich wendete mich an eine Bankangestellte mit der Bitte, mir ein Packerl mitzugeben. Sie war entsetzt und verwirrt, was ich da wolle. Ich könne sie nur bestellen. Und ob ich meinen Namen darauf wolle..Ich meinte, der druckt sich doch eh beim Einzahlen aus. Man zahlt ja mit Bankkarte und PIN. Einen könne sie mir geben und der wäre hier auszufüllen. Als ich noch einmal erklärte, was ich möchte, lief sie zum Chef. Sie tat so, als wäre ich eine Verbrecherin. Der erklärte mir, dass ich bestellen müsste, denn die Zahlscheine wären nicht mehr kostenlos. Ich solle doch online einzahlen, dann sparte ich Papier..Ich sagte vehement, das will ich nicht! Er meinte, er könne es mir erklären, wie es geht. Ich antwortete, das kann ich, ich will es aber nicht!Kunden schmunzelten mir zu und sympathisierten mit mir.Ich fragte, haben Sie denn gar keine Zahlscheine im Haus? Er holte ein Packerl. Ich sagte dann, er könne sie mir ja verkaufen, ich zahle in bar. Die anderen lachten. Er war verwirrt und wollte jetzt wissen, ob ich denn überhaupt eine VB-Kundin sei. Ich war grantig und zeigte ihm meine Karte. Ich war doch zuvor im SB-Bereich, um damit Überweisungen zu machen. Dann stammelte er, das sei ja die VB Wien. Und? Ich erklärte ihm, dass einige Filialen in meiner Nähe zugesperrt wurden und so sei diese die mir am nächsten. Dann wurde er still und gab mir die Zahlscheine. Ich fragte, was sie kosten. Er schüttelte den Kopf und schenkte sie mir.Später habe ich recherchiert, man kann die auch beim Amazon kaufen. Es müssen halt österr. sein.Sie zwingen die Menschen immer mehr ins Online Banking und zudem in die Apps am Handy. Die mobile TAN ist ihnen auch noch zu liberal, denn mit den Apps haben sie Zugriff auf alle Daten am Handy. Alles geht in die Richtung Abschaffung des Bargeldes. Gestern beim Obi – haben sie jetzt auch SB-Kassen, nur mit Karte, versteht sich. Und überall brüllt einen die Kassierein an, ob man eine Kundenkarte hätte. „Nein!“, brülle ich zurück. Daten sind das neue Erdöl …Wird geladen…
    • Nightbird 28. Mai 2022 at 16:33AntwortenAuch ich nutze kein Online-Banking, habe keine Kreditkarte. RFID auf meiner Bankomat-Karte ist deaktiviert.
      Ist mir alles viel zu unsicher.Ich nutze die Blanko-Zahlschein meiner Bank (Bawag) schon lange nicht mehr obwohl diese immer noch in allen Filialen aufliegen.Aufgrund meines Haushaltsbuches am PC habe ich eine andere Lösung gefunden.Ich habe einen Blanko-Zahlschein eingescannt, in Größe und Farbe dem Original angepasst.
      Ausgefüllt werden die Felder anhand von Textfeldern in Word.
      Das ist eine einmalige Arbeit, die etwas Zeit kostet.Ab da kriegt jeder Empfänger, den ich per Zahlschein bezahle ein eigenes Word-Dokument.
      Das Ganze habe ich auch mit dem Haushaltsbuch in Excel verknüpft.
      Sämtliche Daten sind dann schon vorausgefüllt und der Drucker spuckt mir den Zahlschein aus.Nightbird.Wird geladen…
  2. Taktgefühl 24. Mai 2022 at 23:08AntwortenDie Produktivität von Menschen, die gegängelt werden und überwacht, sinkt.Zudem stellt die Digitalindustrie mit Internet, Handys, Fernsehen, Überwachung, Internet der Dinge nur ein Dienstleistungen zur Verfügung, die auch repariert und gewartet werden müßen. Wer soll die Dienstleistung bezahlen, wenn immer mehr immer weniger Geld haben? Die TU-Dresden hat 2008 Messungen an den Knotenpunkten im Netz durchgeführt und festgestellt, daß der Stromverbrauch exponentiell ansteigt. Sie hat ausgerechnet, daß das Internet 25 Jahre später alleine mehr Strom verbrauchen wird als die Menschheit 2008 insgesamt.Auch die Windräder verursachen nur Kosten, alleine weil die Wartung auf See viele Tücken hat.China hat sozusagen das Monopol für Seltene Erden, ohne die die gesamte Digitalindustrie nicht funktioniert. Und China hat mit Indien das Monopol für Generika, wo die ganze pharmazeutische Welt einkauft.Und jetzt kommt Putin und fährt dem Great Reset auch noch in die Parade.Also, ich halte die Digitalwährung und Überwachung für einen Ausfluß nackter Angst vor dem Bürger. Und für eine Milchmädchenrechnung. Wer soll das denn bezahlen?Was im Labor und auf dem Reisbrett funktioniert, funktioniert gesamtgesellschaftlich noch lange nicht.Wird geladen…
    • Taktgefühl 24. Mai 2022 at 23:38AntwortenBeim Erdöl ist es ja so, daß je mehr Strohhalme man in den Boden steckt und fördert, desto schneller ist es all. Das Prinzip ist ganz ähnlich wie beim Bürger. Praktisch ist der Digitalplan, vom Bürger immer mehr Geld zu fördernIn jedem Windrad sind 800 Kilo Seltene Erden verbaut. Und Elektronik wird mit Erdöl hergestellt.Noch eine Rechnung: In Deutschland wälzt sich jedes jahr ein 1,5 Mio. km LKW-Stau über die Straßen, das ist 2 mal zum Mond und zurück!
      LKWs fahren mit Diesel.
      Der 80 Tonner macht die Straßen kaputt wie 80.000 PKWs! Schuld am Stau sind die Smartphone-Junkies und Online-Einkäufer!
      Der LKW müßte eigentlich 80.000 mal so viel Mineralösteuer zahlen wie der PKW! Denn die Mineralölsteuer geht nach dem Verursacherprinzip.Man denke mal an die Baustellen auf den Straßen und Autobahnen. Der PKW-Fahrer subventioniert also nicht nur den LKW-Betrieb, sondern auch Amazon und die ganze Digitalindustrie.Wenn der Bürger sich kein Auto mehr leisten kann, fällt die Subvention weg und der Online-Handel wird richtig teuro.Sinnvoll für den Umweltschutz wäre gewesen, die Minralösteuer nach „Gewicht“ zu bemessen. Die Autos würden leichter und der Verbrauch vom Hersteller schon aus Eigeninteresse reduziert.Die dauernden Ermahnungen und die Selbstbeweihräuchung der Industrie bewirken gar nichts.Man kann auch mal nach „Unser Müll in Afrika“ suchen. Da landet der giftige Digitalschrott. Aber hallo!Das sind nur Oberflächenrechnungen als Anhaltspunkte.Wird geladen…
  3. Jo Ne 24. Mai 2022 at 15:28AntwortenWas machen denn „die Großen“ wenn sich die Geldmenge M0:(Es handelt sich um Bargeld, das sich gerade nicht innerhalb des Bankensystems befindet.) auch für immer draußen verbleibt?Siehe auch:
    Mit der Einführung des Euro in Deutschland im Jahr 2002 hielt er auch im Kosovo Einzug.
    Die Verwaltung der UN verschickte Briefe an die Familien im Kosovo in der Hoffnung, dass diese ihre gehorteten D-Mark-Bestände bei den Banken einzahlen, dort also Konten eröffnen und so automatisch umtauschen. Die erste lizensierte Bank des Kosovo wurde erst im Januar 2000 eröffnet. Mangelndes Vertrauen in das Bankensystem gibt es auch hier, gehortet wurde die stabile harte D-Mark zu Hause. In serbischen Enklaven des Kosovo kann aber auch weiterhin mit Serbischem Dinar bezahlt werden.
    Links:
    https://www.rechnungswesen-verstehen.de/bwl-vwl/vwl/geldmenge.php
    https://www.mdr.de/nachrichten/welt/osteuropa/land-leute/waehrung-d-mark-balkan-100.htmlWird geladen…
  4. Hollie 24. Mai 2022 at 11:07AntwortenDie illegale Kontensperrung kanadischer Protestler durch Trudeau kann man in diesem Zusammenhang auch nennen. Jemanden mit Bargeld auszuhungern geht nicht per Knopfdruck.
    Tja, fing halt an, als man seinen Lohn nicht mehr jede Woche per Lohntüte bekam, sondern über die Bank ging. Könnte man eigentlich Barauszahlung des Lohns verlangen?Wird geladen…
    • I.B. 24. Mai 2022 at 19:27Antworten„Könnte man eigentlich Barauszahlung des Lohns verlangen?“Höchstwahrscheinlich nicht. Norbert Häring wollte sein Recht auf Bargeldbezahlung (das alleinige gesetzliche Zahlungsmittel) seiner Rundfunkgebühr durchsetzen. Der EuGH stimmte dem nicht zu: „…Behörden Bargeld ablehnen dürfen, wenn das zur Einsparung von Verwaltungskosten zweckmäßig, nötig und verhältnismäßig ist. Damit hat er neues Richterrecht gesetzt.“
      https://norberthaering.de/bargeld-widerstand/interview-bargeldverbot-info/Wird geladen…
  5. Ruth 24. Mai 2022 at 10:45AntwortenDas nennt man die moderne Sklaverei im Digital Zeitalter. Es geht immer nur um höheren Gewinnspannen, mehr Macht, mehr Besitzen usw. Nur hat es einen sehr hohen Preis. Noch merken sie nichts, während sie sich an der Gier festklammern.Die Katastrophe ist besiegelt und da hilft keine Milliarden auf dieser Welt um sie zu entkommen.Leider haben wir Menschen viel dazu beigetragen, weil es noch sehr viele gibt die alles mitmachen und dieses Projekt „Der Gläserne Mensch“ vorantreibt. Das Leben spielt sich nur im Digitalen Bereich ab, wie ich es miterlebe. Persönliches geht anders.Wird geladen…

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll – keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

https://jetpack.wordpress.com/jetpack-comment/?blogid=113627911&postid=31129&comment_registration=0&require_name_email=1&stc_enabled=0&stb_enabled=0&show_avatars=1&avatar_default=identicon&greeting=Wir+freuen+uns+%C3%BCber+jeden+Kommentar%2C+aber+ersuchen+einige+Regeln+zu+beachten%3A+Bitte+bleiben+wir+respektvoll+-+keine+Diffamierungen+oder+pers%C3%B6nliche+Angriffe%2C+keine+%28Ab-%29Wertungen+und+bitte+auch+keine+Video-Links+und+Texte+mit+roten+Rufzeichen.+Da+wir+die+juristische+Verantwortung+f%C3%BCr+jeden+ver%C3%B6ffentlichten+Kommentar+tragen+m%C3%BCssen%2C+geben+wir+Kommentare+erst+nach+einer+Pr%C3%BCfung+frei.+Je+nach+Aufkommen+kann+es+deswegen+zu+zeitlichen+Verz%C3%B6gerungen+kommen.&jetpack_comments_nonce=2068702516&greeting_reply=Schreibe+eine+Antwort+zu+%25s&color_scheme=light&lang=de_DE&jetpack_version=11.0-a.11&show_cookie_consent=10&has_cookie_consent=0&token_key=%3Bnormal%3B&sig=fc4412155a4c9ddb15e3d231aa8e318db99de3de#parent=https%3A%2F%2Ftkp.at%2F2022%2F05%2F24%2Fnaechster-schritt-zur-abschaffung-des-bargelds-und-privatsphaere-zahlen-mit-gesichtserkennung-oder-fingerabdruck%2F Suche nach: Sortieren nach

Aktuelle Beiträge

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal oder Patreon

Jetzt unterstützen

Per E-Mail folgen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Unterstützen Sie uns

Unterstütze unabhängigen Journalismus und unsere Arbeit mit einer Spende!

Jetzt spenden

Social Media Kanäle

Twitter
Telegram
VK
gab
Gettr

Über diesen Blog

Wir sind ein Redaktionsnetzwerk eigenständiger Autoren, unabhängig von politischen Parteien oder Organisationen.

Mehr erfahren

© 2017–2022 Peter F. Mayer

Twitter
Telegram
VK
gab
Gettr

Nach oben

SEK stürmt Wohnung von Corona-Kritiker Dr. Paul Brandenburg (Video)

Datenschutz

Skip to content

Datenschutz

Skip to content

SEK stürmt Wohnung von Corona-Kritiker Dr. Paul Brandenburg (Video)

aikos2309

Teile die Wahrheit!

13

1 Tropfen davon verbrennt Bauchfett wie verrückt (Versuche dies)

1 Tropfen davon verbrennt Bauchfett wie verrückt (Versuche dies)

Fett schmelzen

Werbung von Ad.Style

Dr. Paul Brandenburg ist als Kritiker der überzogenen Corona-Zwangsmaßnahmen bekannt. Er ist Mitbegründer der »1bis19 – Initiative für Grundrechte und Rechtsstaat e. V.«. Seine konsequente Haltung bescherte ihm jetzt den Besuch eines Sondereinsatzkommandos (SEK).

Wer sich dem Berliner Corona-Regime nicht kritik- und widerstandlos unterwirft, der wird diskreditiert, diskriminiert und sogar kriminalisiert. Ausgrenzung, Auftritts- und Berufsverbote gehören zu den Maßnahmen, mit denen Kritiker reihenweise überzogen werden.

Das geht hin bis zur Aberkennung von Ehrenwürden, wie zum Beispiel Professuren. Siehe Professor Sucharit Bhakdi. Da werden quasi aus dem Nichts seltsame Konstrukte geschaffen, die Kritiker zu Fall bringen und mundtot machen sollen.

EILMEDUNG - Gerhard Schröder hat alle belogen

EILMEDUNG – Gerhard Schröder hat alle belogen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Oder aber man schickt solch »Renitenten« in den frühen Morgenstunden ein Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei auf den Hals und lässt die Einsatzkräfte unter vorgeschobenen Begründungen die Türen und Wohnungseinrichtung zertrümmern.

So geschehen bei Doktor Paul Brandenburg, einen scharfen Kritiker der Corona-Zwangsmaßnahmen und Mitbegründer der »1bis19 – Initiative für Grundrechte und Rechtsstaat e. V.«.

Der nämlich bekam am vergangenen Montagmorgen in den frühen Stunden einen derlei unliebsamen Besuch. Das SEK trat gleich die Wohnungstür ein, legte dem gar keinen Widerstand leistenden Brandenburg wie einem Schwerkriminellen Handschellen an und raffte Mobiltelefone und Computer an sich.

Die Begründung des vollkommen überzogenen Einsatzes: angeblicher Besitz von Kriegswaffen.

Brandenburg ist seit Jahren aktiver Sportschütze und Jäger. Die entsprechenden Waffen, für die er sämtliche erforderlichen Dokumente habe und auch vorweisen könne, habe er daheim unter den gegebenen Aufbewahrungs- und Sicherheitsvorschriften verwahrt.

Doch das scheint im sogenannten Rechtsstaat Bundesrepublik Deutschland keine Rolle mehr zu spielen. Wer sich gegen »die da oben« auflehnt, in welcher Art auch immer, wird geknechtet, gebrandmarkt, mit Repressalien überzogen.

You Might Also Like

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

"Höhle der Löwen"-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese ...

„Höhle der Löwen“-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese …

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Alles wird unternommen, damit sich die Menschen linientreu unterwerfen.(Sind Geimpfte durch MAC-Adresse via Bluetooth erkennbar? (Video))

Nächste Stufe der Einschüchterung

Während in Deutschland Massenschlägereien, Schusswechsel und Messerstechereien zunehmend an der Tagesordnung sind und die Polizei vor Migranten- und Clangewalt scheinbar flächendeckend kapituliert, lässt der deutsche Staat besonders gern die Muskeln spielen, wenn es ums unerbittliche Durchgreifen gegen Corona-Kritiker und Impfgegner ging.(Vorsicht: Nano-Router in allen Impfstoffproben – sie erklären Herzinsuffizienz und andere Probleme! (Videos))

Daran hat sich auch zwei Monate nach dem Ende des Maßnahmenterrors nichts geändert: Am Montagmorgen stürmte die Berliner Polizei mit einem martialischen „Rollkommando“ die Wohnung des Arztes und Publizisten Paul Brandenburg.

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Dieser hat sich seit zwei Jahren einen Namen als vehementer Kritiker der deutschen Corona-Beschränkungen und des Impfzwanges gemacht und sieht sich daher schon seit längerem mutwilligen Anfeindungen und Einschüchterungsversuchen ausgesetzt. Erst Ende April drangsalierte der Berliner Staatsschutz den Mediziner.

Jetzt, keine vier Wochen später, macht die Staatsgewalt ernst: Mit einer Razzia, wie sie ansonsten nur gegen Schwerverbrecher aufgeboten wird, wurde Brandenburg buchstäblich „heimgesucht“ und überfallen.

Rache des Corona-Staates

Über die Details des Polizeieinsatzes berichtete Brandenburg vorgestern selbst ausführlich in den sozialen Medien:  Heute am frühen Morgen brach ein Spezialkommando der Berliner Polizei meine Tür auf, legte mir Handschellen an und durchsuchte meine Wohnung.

Hierbei wurden u.a. meine Telefone beschlagnahmt. Auf anwaltlichen Rat werde ich mich vorerst nicht zu Einzelheiten äußern. Hierfür bitte ich um Euer Verständnis. Aktuell arbeite ich an der Wiederherstellung meiner Sendefähigkeit. Ab morgen früh sollte ich wieder online sein!“

Auch wenn zu den Hintergründen für die absurd unverhältnismäßige „Rache des Corona-Staates“ – ausgerechnet in Gestalt der ansonsten gewohnheitsmäßig untätigen und totalversagenden Berliner Sicherheitsbehörden – nach wie vor keine Einzelheiten bekannt sind, so gelang es Brandenburg wenigstens, sich tatsächlich schon am Tag nach dem Einsatz bei seinen Followern zurückzumelden.

In einem launigen, von Galgenhumor triefenden Youtube-Interview am Tag danach bekundete Brandenburg sein unbeirrtes Festhalten an der Strategie, mit Blick auf zukünftige juristische Auseinandersetzungen nichts zu den genauen Hintergründen des Polizeieinsatzes zu sagen.

Allerdings beschrieb er erneut die geradezu militärisch durchgeführte Aktion schwerbewaffneter Sondereinsatzkräfte, die man nicht einmal bei einem Drogenboss erwarten würde, in allen Details.

Der ärztliche Dissident sprach dann auch von „einer zunehmenden Eskalation, die dieser Staat offensichtlich aus verschiedenen Gründen wählt.“ Seine Kritik werde er deshalb nicht einstellen. Er wolle „nicht in einem Staat leben, indem man mit solchen Dingen rechnen muss, weil man einfach nur mal die Fakten beschreibt.“

Verleumdungen mit System

Bereits vor einem Jahr hatte eine Angestellte der SPD-Bundestagsfraktion eine Verleumdungskampagne gegen Brandenburg betrieben, indem sie ihn als „Antidemokraten“ und „Coronaleugner“ verunglimpfte und damit am Ende die Schließung des von ihm betriebenen Corona-Testzentrums erzwang. „Begründet“ wurde dies unter anderem damit, dass Brandenburg dafür öffentliche Zuschüsse erhalte, obwohl er die Corona-Maßnahmen der Regierung ablehne.

In einem Interview mit dem Journalisten Boris Reitschuster hatte Brandenburg damals erklärt: „Wir erleben eine Parallelwelt in Deutschland. Wir erleben, dass da so getan wird, als ob eine Pandemie – ich setze das Wort in Anführungszeichen – weiter existiert. Wobei ich zu dieser relativ früh sagte, in der Form, wie sie dargestellt wird, gibt es sie nicht. Das ist keine klinisch relevante Krankheit, die da durchs Land schwappt, die uns massenweise krank macht oder gar Leben gefährdet. Auch wenn es ein Virus gibt, das vermehrt getestet und gefunden wurde.

Man hat den Eindruck, da muss jetzt auf Teufel komm raus Gesicht gewahrt werden und es werden wirklich erwiesen unsinnige Maßnahmen weitergeführt, einfach, weil man im Nachhinein Recht gehabt haben will. Insofern fürchte ich, wird es recht nahtlos weitergehen im Herbst, wenn saisonaler Schnupfen wieder mehr werden wird, was ganz normal ist, das kennen wir alle, dann ist die Entschuldigung wieder da für die Politik zu sagen: Seht ihr, deshalb haben wir das ja gemacht und damit müssen wir weiter machen“

Solche und andere kritischen Aussagen waren es, die ihn dann endgültig auf die schwarze Liste des Pandemie-Obrigkeitsstaates gesetzt haben. Ob der Polizeieinsatz vom Montag als bloße Einschüchterung dienen soll oder ob sich dahinter mehr verbirgt, bleibt abzuwarten.

Auf jeden Fall sollte er wohl ein Zeichen gegen andere Regierungskritiker sein, nach der Mao-Devise „bestrafe einen, erziehe hundert“. Denn die dürften sich fortan sicher noch genauer überlegen, ob und wie sie sich äußern.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net am 28.05.2022

You Might Also Like

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

"Legale Steroide" können Männer ohne Sport in Bestien verwandeln!

„Legale Steroide“ können Männer ohne Sport in Bestien verwandeln!

Muskelstärkung

Dieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem Körper

Dieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem Körper

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts ...

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts …

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

1 Kapsel (vor dem Schlafengehen) verliert 15 Pfund in 10 Tagen!

1 Kapsel (vor dem Schlafengehen) verliert 15 Pfund in 10 Tagen!

Diät zum Abnehmen

Werbung vonWerbung von Ad.Style

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Politik Wirtschaft Soziales permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Ex-Kommandant der russischen Luftlandetruppen: Demilitarisierung der Ukraine kann fünf bis zehn Jahre dauern

Ein neuer Krieg bereitet sich für die kommende Niederlage gegen Russland vor

4 comments on “SEK stürmt Wohnung von Corona-Kritiker Dr. Paul Brandenburg (Video)”

  1. Pingback: SEK prende d’assalto l’appartamento del critico di Corona Dr. Paolo Brandeburgo (Video) ⋆ Green Pass News
  2. Sigsagt: Jeder von euch ruft diese Bande herbei um den nächsten eurer Mitmenschen ausrauben zu lassen. Und das Verwerfliche an der ganzen Sache : Ihr finanziert das auch noch mit. Wenn ein Anderer Schaden nimmt an dieser Verbrecherbande ,dann ist es euch egal aber, wie sieht es aus wenn es euch selber trifft ? Heute ich und morgen du ? Dieses Volk liebt den Verrat aber nicht den Verräter . Feiges, willenloses Volk ! Antworten
  3. Sigsagt: Parkplatzstreit: Ukrainer schlagen Wiener bewusstlos https://www.unzensuriert.at/content/148862-parkplatzstreit-ukrainer-schlagen-wiener-bewusstlos/ Antworten
  4. Sigsagt: Hier das Video dazu !
    https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/parkplatz-streit-loeste-ukrainer-schlaegerei-aus/520470281 Die Einen sitzen im Auto und filmen nur, anstatt dazwischen zu gehen. Dumm – dreistes, Feiges, willenloses Pack. Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar *

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

aikos2309

Teile die Wahrheit!

13

1 Tropfen davon verbrennt Bauchfett wie verrückt (Versuche dies)

1 Tropfen davon verbrennt Bauchfett wie verrückt (Versuche dies)

Fett schmelzen

Werbung von Ad.Style

Dr. Paul Brandenburg ist als Kritiker der überzogenen Corona-Zwangsmaßnahmen bekannt. Er ist Mitbegründer der »1bis19 – Initiative für Grundrechte und Rechtsstaat e. V.«. Seine konsequente Haltung bescherte ihm jetzt den Besuch eines Sondereinsatzkommandos (SEK).

Wer sich dem Berliner Corona-Regime nicht kritik- und widerstandlos unterwirft, der wird diskreditiert, diskriminiert und sogar kriminalisiert. Ausgrenzung, Auftritts- und Berufsverbote gehören zu den Maßnahmen, mit denen Kritiker reihenweise überzogen werden.

Das geht hin bis zur Aberkennung von Ehrenwürden, wie zum Beispiel Professuren. Siehe Professor Sucharit Bhakdi. Da werden quasi aus dem Nichts seltsame Konstrukte geschaffen, die Kritiker zu Fall bringen und mundtot machen sollen.

EILMEDUNG - Gerhard Schröder hat alle belogen

EILMEDUNG – Gerhard Schröder hat alle belogen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Oder aber man schickt solch »Renitenten« in den frühen Morgenstunden ein Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei auf den Hals und lässt die Einsatzkräfte unter vorgeschobenen Begründungen die Türen und Wohnungseinrichtung zertrümmern.

So geschehen bei Doktor Paul Brandenburg, einen scharfen Kritiker der Corona-Zwangsmaßnahmen und Mitbegründer der »1bis19 – Initiative für Grundrechte und Rechtsstaat e. V.«.

Der nämlich bekam am vergangenen Montagmorgen in den frühen Stunden einen derlei unliebsamen Besuch. Das SEK trat gleich die Wohnungstür ein, legte dem gar keinen Widerstand leistenden Brandenburg wie einem Schwerkriminellen Handschellen an und raffte Mobiltelefone und Computer an sich.

Die Begründung des vollkommen überzogenen Einsatzes: angeblicher Besitz von Kriegswaffen.

Brandenburg ist seit Jahren aktiver Sportschütze und Jäger. Die entsprechenden Waffen, für die er sämtliche erforderlichen Dokumente habe und auch vorweisen könne, habe er daheim unter den gegebenen Aufbewahrungs- und Sicherheitsvorschriften verwahrt.

Doch das scheint im sogenannten Rechtsstaat Bundesrepublik Deutschland keine Rolle mehr zu spielen. Wer sich gegen »die da oben« auflehnt, in welcher Art auch immer, wird geknechtet, gebrandmarkt, mit Repressalien überzogen.

You Might Also Like

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

"Höhle der Löwen"-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese ...

„Höhle der Löwen“-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese …

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Alles wird unternommen, damit sich die Menschen linientreu unterwerfen.(Sind Geimpfte durch MAC-Adresse via Bluetooth erkennbar? (Video))

Nächste Stufe der Einschüchterung

Während in Deutschland Massenschlägereien, Schusswechsel und Messerstechereien zunehmend an der Tagesordnung sind und die Polizei vor Migranten- und Clangewalt scheinbar flächendeckend kapituliert, lässt der deutsche Staat besonders gern die Muskeln spielen, wenn es ums unerbittliche Durchgreifen gegen Corona-Kritiker und Impfgegner ging.(Vorsicht: Nano-Router in allen Impfstoffproben – sie erklären Herzinsuffizienz und andere Probleme! (Videos))

Daran hat sich auch zwei Monate nach dem Ende des Maßnahmenterrors nichts geändert: Am Montagmorgen stürmte die Berliner Polizei mit einem martialischen „Rollkommando“ die Wohnung des Arztes und Publizisten Paul Brandenburg.

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Dieser hat sich seit zwei Jahren einen Namen als vehementer Kritiker der deutschen Corona-Beschränkungen und des Impfzwanges gemacht und sieht sich daher schon seit längerem mutwilligen Anfeindungen und Einschüchterungsversuchen ausgesetzt. Erst Ende April drangsalierte der Berliner Staatsschutz den Mediziner.

Jetzt, keine vier Wochen später, macht die Staatsgewalt ernst: Mit einer Razzia, wie sie ansonsten nur gegen Schwerverbrecher aufgeboten wird, wurde Brandenburg buchstäblich „heimgesucht“ und überfallen.

Rache des Corona-Staates

Über die Details des Polizeieinsatzes berichtete Brandenburg vorgestern selbst ausführlich in den sozialen Medien:  Heute am frühen Morgen brach ein Spezialkommando der Berliner Polizei meine Tür auf, legte mir Handschellen an und durchsuchte meine Wohnung.

Hierbei wurden u.a. meine Telefone beschlagnahmt. Auf anwaltlichen Rat werde ich mich vorerst nicht zu Einzelheiten äußern. Hierfür bitte ich um Euer Verständnis. Aktuell arbeite ich an der Wiederherstellung meiner Sendefähigkeit. Ab morgen früh sollte ich wieder online sein!“

Auch wenn zu den Hintergründen für die absurd unverhältnismäßige „Rache des Corona-Staates“ – ausgerechnet in Gestalt der ansonsten gewohnheitsmäßig untätigen und totalversagenden Berliner Sicherheitsbehörden – nach wie vor keine Einzelheiten bekannt sind, so gelang es Brandenburg wenigstens, sich tatsächlich schon am Tag nach dem Einsatz bei seinen Followern zurückzumelden.

In einem launigen, von Galgenhumor triefenden Youtube-Interview am Tag danach bekundete Brandenburg sein unbeirrtes Festhalten an der Strategie, mit Blick auf zukünftige juristische Auseinandersetzungen nichts zu den genauen Hintergründen des Polizeieinsatzes zu sagen.

Allerdings beschrieb er erneut die geradezu militärisch durchgeführte Aktion schwerbewaffneter Sondereinsatzkräfte, die man nicht einmal bei einem Drogenboss erwarten würde, in allen Details.

Der ärztliche Dissident sprach dann auch von „einer zunehmenden Eskalation, die dieser Staat offensichtlich aus verschiedenen Gründen wählt.“ Seine Kritik werde er deshalb nicht einstellen. Er wolle „nicht in einem Staat leben, indem man mit solchen Dingen rechnen muss, weil man einfach nur mal die Fakten beschreibt.“

Verleumdungen mit System

Bereits vor einem Jahr hatte eine Angestellte der SPD-Bundestagsfraktion eine Verleumdungskampagne gegen Brandenburg betrieben, indem sie ihn als „Antidemokraten“ und „Coronaleugner“ verunglimpfte und damit am Ende die Schließung des von ihm betriebenen Corona-Testzentrums erzwang. „Begründet“ wurde dies unter anderem damit, dass Brandenburg dafür öffentliche Zuschüsse erhalte, obwohl er die Corona-Maßnahmen der Regierung ablehne.

In einem Interview mit dem Journalisten Boris Reitschuster hatte Brandenburg damals erklärt: „Wir erleben eine Parallelwelt in Deutschland. Wir erleben, dass da so getan wird, als ob eine Pandemie – ich setze das Wort in Anführungszeichen – weiter existiert. Wobei ich zu dieser relativ früh sagte, in der Form, wie sie dargestellt wird, gibt es sie nicht. Das ist keine klinisch relevante Krankheit, die da durchs Land schwappt, die uns massenweise krank macht oder gar Leben gefährdet. Auch wenn es ein Virus gibt, das vermehrt getestet und gefunden wurde.

Man hat den Eindruck, da muss jetzt auf Teufel komm raus Gesicht gewahrt werden und es werden wirklich erwiesen unsinnige Maßnahmen weitergeführt, einfach, weil man im Nachhinein Recht gehabt haben will. Insofern fürchte ich, wird es recht nahtlos weitergehen im Herbst, wenn saisonaler Schnupfen wieder mehr werden wird, was ganz normal ist, das kennen wir alle, dann ist die Entschuldigung wieder da für die Politik zu sagen: Seht ihr, deshalb haben wir das ja gemacht und damit müssen wir weiter machen“

Solche und andere kritischen Aussagen waren es, die ihn dann endgültig auf die schwarze Liste des Pandemie-Obrigkeitsstaates gesetzt haben. Ob der Polizeieinsatz vom Montag als bloße Einschüchterung dienen soll oder ob sich dahinter mehr verbirgt, bleibt abzuwarten.

Auf jeden Fall sollte er wohl ein Zeichen gegen andere Regierungskritiker sein, nach der Mao-Devise „bestrafe einen, erziehe hundert“. Denn die dürften sich fortan sicher noch genauer überlegen, ob und wie sie sich äußern.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net am 28.05.2022

You Might Also Like

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

"Legale Steroide" können Männer ohne Sport in Bestien verwandeln!

„Legale Steroide“ können Männer ohne Sport in Bestien verwandeln!

Muskelstärkung

Dieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem Körper

Dieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem Körper

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts ...

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts …

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

1 Kapsel (vor dem Schlafengehen) verliert 15 Pfund in 10 Tagen!

1 Kapsel (vor dem Schlafengehen) verliert 15 Pfund in 10 Tagen!

Diät zum Abnehmen

Werbung vonWerbung von Ad.Style

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Politik Wirtschaft Soziales permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Ex-Kommandant der russischen Luftlandetruppen: Demilitarisierung der Ukraine kann fünf bis zehn Jahre dauern

Ein neuer Krieg bereitet sich für die kommende Niederlage gegen Russland vor

4 comments on “SEK stürmt Wohnung von Corona-Kritiker Dr. Paul Brandenburg (Video)”

  1. Pingback: SEK prende d’assalto l’appartamento del critico di Corona Dr. Paolo Brandeburgo (Video) ⋆ Green Pass News
  2. Sigsagt: Jeder von euch ruft diese Bande herbei um den nächsten eurer Mitmenschen ausrauben zu lassen. Und das Verwerfliche an der ganzen Sache : Ihr finanziert das auch noch mit. Wenn ein Anderer Schaden nimmt an dieser Verbrecherbande ,dann ist es euch egal aber, wie sieht es aus wenn es euch selber trifft ? Heute ich und morgen du ? Dieses Volk liebt den Verrat aber nicht den Verräter . Feiges, willenloses Volk ! Antworten
  3. Sigsagt: Parkplatzstreit: Ukrainer schlagen Wiener bewusstlos https://www.unzensuriert.at/content/148862-parkplatzstreit-ukrainer-schlagen-wiener-bewusstlos/ Antworten
  4. Sigsagt: Hier das Video dazu !
    https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/parkplatz-streit-loeste-ukrainer-schlaegerei-aus/520470281 Die Einen sitzen im Auto und filmen nur, anstatt dazwischen zu gehen. Dumm – dreistes, Feiges, willenloses Pack. Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar *

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Mann in Kenia gibt gestohlenen Fernseher zurück, der mit einem Zauberspruch des Hexendoktors an seinem Kopf klebte

Anmelden

Anmelden

Herzlich willkommen!Melde dich in deinem Konto an Ihr Benutzername Ihr Passwort

Passwort vergessen?

Datenschutz

Passwort-Wiederherstellung

Passwort zurücksetzenIhre E-Mail-Adresse

anti-matrix.com

StartAktuellMann in Kenia gibt gestohlenen Fernseher zurück, der mit einem Zauberspruch des…

Mann in Kenia gibt gestohlenen Fernseher zurück, der mit einem Zauberspruch des Hexendoktors an seinem Kopf klebte

28. Mai 2022

In einer sehr seltsamen Geschichte aus Kenia kehrte ein Mann, der verdächtigt wurde, einen Fernseher gestohlen zu haben, an den Tatort zurück, wobei der gestohlene Fernseher angeblich aufgrund des Zaubers eines Hexendoktors an seinem Kopf klebte.

Laut einem lokalen Medienbericht entfaltete sich die bizarre Geschichte von Verbrechen und Gerechtigkeit kürzlich in der Stadt Kakamega, nachdem ein Taugenichts das Haus eines Bewohners ausgeraubt hatte.

Verständlicherweise verärgert darüber, Opfer des Einbruchs geworden zu sein und anscheinend keine andere Möglichkeit mehr zu haben, wandte sich der Hausbesitzer an einen örtlichen Hexendoktor in der Hoffnung, sein verlorenes Eigentum wiederzuerlangen, und es scheint, dass der Zauber des Zauberers erfolgreich war.

Kurz nachdem der Hexendoktor eine Art Ritual durchgeführt hatte, waren die Bewohner von Kakamega erstaunt über das plötzliche Erscheinen eines Mannes mit dem gestohlenen Fernseher auf seinem Kopf (siehe unten).

Die Person, von der jetzt angenommen wird, dass sie hinter dem Einbruch steckt, behauptete, dass das Fernsehgerät irgendwie an ihm geklebt habe.

Um der Geschichte eine zusätzliche Ebene der Seltsamkeit hinzuzufügen, soll der beschuldigte Dieb von einem Bienenschwarm angegriffen worden sein, als er zu dem Haus zurückging, aus dem der Fernseher stammte.

Bei der Ankunft in der Residenz gab der offensichtlich reuevolle Mann nicht nur das Fernsehgerät zurück, sondern ging sogar so weit, es für den Hausbesitzer aufzustellen.

Nachdem der Mann im Wesentlichen die Kapriole gestanden hatte, wurde er anschließend durch „eine Reihe von Ritualen“ vom Zauber des Hexendoktors „befreit“, damit er von der Polizei in Gewahrsam genommen werden konnte, wo er vermutlich einer weniger übernatürlichen Form der Gerechtigkeit ausgesetzt sein wird .

Während einige den Zauberer für seine gute Arbeit begrüßten, waren nicht alle überzeugt, dass das, was sie sahen, echt war, da die Gemeinde in den letzten Wochen von Einbrüchen geplagt wurde.

Zu diesem Zweck vermuteten einige skeptische Anwohner, dass der „hängengebliebene Fernseher“ eigentlich nur ein ausgeklügelter Trick war, der darauf abzielte, Kunden für den Zauberer zu generieren, was plausibel klingt, obwohl es dem Zauberer gelang, einen Bienenschwarm heraufzubeschwören, um den Mann anzugreifen, ist so etwas wie ein Mysterium.

https://platform.twitter.com/embed/Tweet.html?dnt=false&embedId=twitter-widget-0&features=eyJ0ZndfZXhwZXJpbWVudHNfY29va2llX2V4cGlyYXRpb24iOnsiYnVja2V0IjoxMjA5NjAwLCJ2ZXJzaW9uIjpudWxsfSwidGZ3X3NlbnNpdGl2ZV9tZWRpYV9pbnRlcnN0aXRpYWxfMTM5NjMiOnsiYnVja2V0IjoiaW50ZXJzdGl0aWFsIiwidmVyc2lvbiI6bnVsbH0sInRmd190d2VldF9yZXN1bHRfbWlncmF0aW9uXzEzOTc5Ijp7ImJ1Y2tldCI6InR3ZWV0X3Jlc3VsdCIsInZlcnNpb24iOm51bGx9fQ%3D%3D&frame=false&hideCard=false&hideThread=false&id=1529038003955331072&lang=de&origin=https%3A%2F%2Fanti-matrix.com%2F2022%2F05%2F28%2Fmann-in-kenia-gibt-gestohlenen-fernseher-zurueck-der-mit-einem-zauberspruch-des-hexendoktors-an-seinem-kopf-klebte%2F&sessionId=bc17ee582719944faecad8026e615034ff4d4056&theme=light&widgetsVersion=c8fe9736dd6fb%3A1649830956492&width=550px

1 Kommentar

  1. Atar Mir erzählte mal vor Jahren ein hiesiger aus Öfrika stammender Arzt, dass er in seiner Kindheit oft Heilungen durch Schamanen erlebt hätte. – Z. B. sei er dabei gewesen, als eine wirklich schwerkranke Frau zum örtlichen Schamanen kam. – Er hörte sie an und dann hätte er auf einen Weg in der Nähe gezeigt und ihr gesagt, sie sollen ein ihr von dem Schamanen beschriebenes Stück des Weges auf der von ihm genannten Seite des Weges gehen, dann wäre sie gesund. – Sie hätte das genau so getan und nachdem sie dieses Wegstück gegangen war, war sie tatsächlich gesund. – Der hiesige öfrikanisch-stämmige Arzt kannte die Frau und konnte dann sehen/erleben, dass sie auf der Stelle gesund war.Öfrika ist ein Kontinent für sich und ich bin überzeugt, dass es dort viel mehr Verbindungen mit der geistigen guten wie bösen Welt gibt und für die meisten hier unglaubhafte Ereignisse dort quasi an der Tagesordnung sind – diese Menschen leben damit und sie sind da in einer ganz anderen Verbindung mit der geistigen Welt, Mutter Erde, Mutter Natur. – Hieß es nicht früher auch Mutter Öfrika?Auch das ist ein Grund, warum sog. Weiße bzw. NichtöfrikanerInnen nicht nach Öfrika gehören – es sei denn, dass in Einzelfällen ihre Seele nur für eine Zeit woanders geboren wurde und dann wahrhaft zurück nach Öfrika geführt wird in Einzelfällen.Umgekehrt gehören ÖfrikanerInnen nicht in den Westen, in die Welt der NichtöfrikanerInnen – sie sind hier dann von diesen Verbindungen abgeschnitten, wirklich entwurzelt. Und auch hier gilt nur in Einzelfällen, dass mal eine in Wahrheit westliche Seele nur für eine Zeit in Öfrika geboren wurde und dann über z. B. den Beruf hier landet – das sind aber Einzelfälle.Diese Mügrantenmassen sind hierher gelockt und gesteuert – sie haben keine westliche Seele und sie tun sich selbst den größten Gefallen, wenn sie wieder in ihre Heimat zurückkehren.Meines Erachtens. Antwort

Kommentieren Sie den Artikel

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

German

 

 

Beiträge per E-Mail erhalten

E-Mail-Adresse

© 2022 anti-matrix.com

Total-Ausfall bei Kartenzahlungen zeigt: So gefährlich ist Geld-Digitalisierung

Datenschutz

Skip to content

Total-Ausfall bei Kartenzahlungen zeigt: So gefährlich ist Geld-Digitalisierung

aikos2309

Teile die Wahrheit!

14

EILMEDUNG - Thelen hat alle belogen

EILMEDUNG – Thelen hat alle belogen

Werbung von Ad.Style

Schock bei vielen Kunden in deutschen Supermärkten: Als sie an der Kassa ihre Einkäufe mit der Karte bezahlen wollten, funktionierte nichts mehr. Grund dafür sei eine Terminalstörung bei einem geläufigen Fabrikat zur Kartenzahlung.

Betroffen waren laut Medienberichten Filialen von Edeka, Netto, Konsum sowie einzelne Filialen von Rewe, Aldi Süd, Aldi Nord, Rossmann und dm. Bedenkt man, dass die Globalisten in der Total-Digitalisierung des Geldes die Zukunft sehen, zeigt sich, wie bedrohlich sich diese Situation für einfache Bürger auswirken könnte.

Störung dauert an: Nur Hersteller kann sie beheben

EILMEDUNG - Horst Lichter hat alle belogen

EILMEDUNG – Horst Lichter hat alle belogen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Betroffen waren vor allem Terminals des Typs H5000 des Herstellers Verifone, erklärte ein Zahlungsdienstleister. Als Ursache kommt eine Störung bei bestimmten Software-Versionen des US-Herstellers infrage. Die Händler können das Problem somit nicht lösen.

Die funktionsuntüchtigen Maschinen mussten eingesteckt und im Netzwerk bleiben. Der Hersteller arbeitet demnach an einer Behebung des Problems. Wie lange dies braucht ist unklar – denn die Störung dauert bereits seit Dienstagvormittag an und war Mittwochmittag immer noch nicht vollends behoben.

Schnell eilte der Bundesverband deutscher Banken herbei und stellte als Stellvertreterin der Deutschen Kreditwirtschaft heraus, dass die Terminals zwar für alle Zahlungsarten ausfallen, allerdings nur einen “geringen Anteil an allen in Deutschland eingesetzten Geräten” ausmacht.

Man vertröstet die Kunden damit, dass sowohl der Netzbetreiber als auch die technischen Dienstleister gemeinsam mit dem Hersteller “intensiv an einer Fehlerbehebung” arbeiten. Doch so einfach ist das nicht: Der Vorfall ist ein bedrohlicher Vorbote, was in der Zukunft zum Standard-Erlebnis werden könnte.

Bargeld-Ende naht, Menschen stranden im Nirgendwo

Bereits jetzt können solche Ausfälle ein manifestes Ärgernis darstellen – und das nicht nur beim Einkauf im Supermarkt. Theoretisch könnten solche Probleme auch an Zapfsäulen geschehen.

You Might Also Like

Die wahre Wahrheit Über Gerhard Schröder Beziehung zu ...

Die wahre Wahrheit Über Gerhard Schröder Beziehung zu …

Gerhard Schröder: Größte Lüge in der Geschichte Deutschlands

Gerhard Schröder: Größte Lüge in der Geschichte Deutschlands

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Ist Bitcoin das Investment des Jahres? Investieren Sie heute!

Ist Bitcoin das Investment des Jahres? Investieren Sie heute!

Sowohl Berufskraftfahrer als auch Pendler stünden dann mitunter mitten im Nirgendwo. Wie schnell so etwas zu einem existenziellen Problem werden kann zeigte sich nach der Eskalation der Ukrainekrise. (Wie die künftige internationale Geldordnung aussehen könnte und was das für den Euro bedeuten würde)

Als der Westen Russland aus dem SWIFT-Bankensystem ausschloss, funktionierte für Kunden russischer Banken nichts mehr. Unzählige Trucker strandeten so an Raststationen in ganz Deutschland.

In der aktuellen Situation ist der Ausweg für normale Konsumenten in Supermärkten einfach: Sie können auf das Bargeld zurückgreifen. Mit fortschreitender Digitalisierung des Zahlungsverkehrs könnte es aber düster ausschauen.

So gibt es in Schweden bereits zahlreiche Geschäfte, in denen Bargeld gar nicht mehr angenommen wird. Das nordische Land möchte am Liebsten bis März 2023 – also in zehn Monaten – das Bargeld ganz abschaffen.

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

An die Stelle der herkömmlichen Krone tritt dann die eKrona – ein großes Vorbild für die Digitalgeld-Pläne der Europäischen Zentralbank (EZB).

Globalisten forcieren digitales Zentralbank-Geld

Der “digitale Euro” soll in seinen Grundfesten demnächst stehen. Angeblich soll er (vorerst) das Bargeld nicht ersetzen, sondern nur ergänzen. Doch schon jetzt gibt es in diversen EU-Ländern scharfe Bargeld-Obergrenzen zwischen 500 und 3.000 Euro.

Vor dem Hintergrund der größten Inflation seit über 40 Jahren am ganzen Kontinent kann man damit immer weniger kaufen. Erst vor wenigen Tagen rührte EZB-Chefin die Werbetrommel für ihr Prestige-Projekt.

Dieses war – unter der Schirmherrschaft ihrer Ex-Kollegen bei Internationalen Währungsfonds (IWF) auch zentrales Thema beim aktuellen Gipfel des Weltwirtschaftsforums (WEF).

Bei der Denkfabrik von “Great Reset”-Architekt Klaus Schwab fungiert Lagarde auch als Stiftungsrätin. Sie schoss zuletzt auch gegen freie, dezentrale Kryptowährungen: Diese seien angeblich “wertlos”. Zentralbanken hingegen könne man ihrer (voreingenommenen) Ansicht nach Vertrauen.

Werden lästige Kritiker bald einfach “abgeschaltet”?

Der schleichende Abschied vom Bargeld als letztes Stück Freiheit ist auch deshalb im Zentrum der Kritik, weil in den letzten Jahren unzählige Systemkritiker eine plötzliche Sperre ihrer Bankkonten und Zahlungsdienstleister miterleben mussten.

In einer Welt ohne Bargeld, aber voller Zentralbank-Digitalgeld wäre es möglich, Dissidenten auf einen Schlag um ihre Existenz zu bringen. Sie könnten sich dann nicht einmal mehr Kleingeld für eine Wurstsemmel erbetteln – denn auch diesen müden Euro gäbe es im Endausbau nur digital.

“Versehentliche” Enteignung durch zickige Technik?

Der Vorfall in Deutschland führt jedoch zutage, dass es nicht einmal zwingend staatlicher Repression bedürfte, um dann das wirtschaftliche Treiben der Menschen aus der Bahn zu werfen.

Eine länger anhaltende technische Störung, ein Blackout oder eine Cyber-Attacke würde ebenfalls riesigen Schaden anrichten. Bei seiner Eröffnung des diesjährigen Jahrestreffens sagte Schwab, dass die Zukunft “nicht einfach passiert”, sondern von Seinesgleichen erschaffen wird.

Dass er es so offen ausspricht, ist ein entlarvendes Zeugnis der Siegessicherheit der Weltenlenker.

In der Vergangenheit prophezeite das WEF den Menschen, im Jahr 2030 “nichts zu besitzen”. Bei der totalen Forcierung der Digitalgeld-Pläne wäre es im Ernstfall womöglich nicht einmal notwendigerweise die Folge einer Enteignungs-Kampagne.

Es könnte aufgrund der Unzulänglichkeiten der Technik sogar zur selbsterfüllenden Prophezeiung werden. Andererseits simulierte das WEF bereits im Vorjahr ein Planspiel einer Cyber-Attacke auf Lieferketten.

Könnten die Eliten sogar dem “Faktor Zufall” nachhelfen, um sich dann in der Folge als Retter in der Not zu inszenieren?

Quelle: wochenblick.at am 27.05.2022

Nachtrag:

Auch am Freitag, dem dritten Tag nach dem teilweisen Ausfall von Zahlterminals, bleiben die Probleme im deutschen Einzelhandel bestehen. Die Störung bei Verifone-Bezahlterminals, von der alle Netzbetreiber betroffen seien, dauere an, teilte der Zahlungsdienstleister Concardis am Freitag in Eschborn mit.

Diese Geschäfte sind betroffen

Auf Anfrage des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) bestätigte Aldi Nord am Freitagmorgen, dass noch immer „in einigen Filialen von Aldi Nord leider keine Kartenzahlung möglich“ ist.

Auch weitere bargeldlose Bezahlmöglichkeiten – wie etwa per Smartphone – sind davon betroffen. Darüber, wann die Störung behoben werde, konnten keine Angaben gemacht werden.

„Das Problem liegt beim Hersteller der betroffenen Kartenterminals. Wir stehen im engen Kontakt zum Anbieter und arbeiten weiterhin gemeinsam an einer schnellen Lösung“, teilt Aldi Nord mit. Derzeit können die Kundinnen und Kunden vor Ort nur mit Bargeld einkaufen

Auch Edeka ist von dem aktuellen Ausfall betroffen. Auf Anfrage des RND am Freitag bestätigte der Markt, dass die Kartenzahlung derzeit nicht möglich sei. Jedoch:

„Bei Edeka können Kundinnen und Kunden weiterhin bargeldlos bezahlen, wenn Sie das mobile Bezahlen in der Edeka App aktivieren.“ Zu Edeka gehören unter anderem Netto, Marktkauf und Budni.

Die Drogerie DM ist ebenfalls von der Störung betroffen. „Aufgrund eines übergreifenden, nationalen technischen Problems bei der Abwicklung von Kartenzahlungen können diese derzeit gar nicht oder nur vereinzelt – je nach Kartenterminal im Markt – durchgeführt werden“, sagte Martin Dallmeier, dm-Geschäftsführer, gegenüber am Freitagvormittag dem RND. „Neben der Barzahlung ist eine Bezahlung mit PaybackPay, AliPay und dm-Geschenkkarten weiterhin möglich“, so Dallmeier.

Rossmann bestätigte gegenüber dem RND ebenfalls, dass auch die Rossmann-Filialen betroffen sind. Mit Hochdruck werde an einer Lösung gearbeitet.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quelle: RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) am 28.05.2022

You Might Also Like

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Dieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem Körper

Dieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem Körper

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts ...

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts …

"Legale Steroide" können Männer ohne Sport in Bestien verwandeln!

„Legale Steroide“ können Männer ohne Sport in Bestien verwandeln!

Muskelstärkung

1 Kapsel (vor dem Schlafengehen) verliert 15 Pfund in 10 Tagen!

1 Kapsel (vor dem Schlafengehen) verliert 15 Pfund in 10 Tagen!

Diät zum Abnehmen

Werbung vonWerbung von Ad.Style

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Politik Wirtschaft Soziales permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Was wurde aus den sibirischen Einhörnern, die einst auf der Erde lebten?

3 comments on “Total-Ausfall bei Kartenzahlungen zeigt: So gefährlich ist Geld-Digitalisierung”

  1. Endzeit Rockerssagt: Seit Tagen Check ich Ebay Kleinanzeigen,
    um mir günstig ein Klapprad, von Mifa DDR zu kaufen.
    Ich mag altbewährtes, was es schon ewig gibt und wahrscheinlich noch geben wird, wenn UFO Verkehrs tauglich geworden sind.
    Oder ich hole mir dann ein Mifa DDR Trabi UFO.
    Zb. Schuhe von Mindl, oder das Boss DS1. oder Leo Köhler Hosen und natürlich Trabis. UFO Trabis.
    Alles Idiotensicher und unverwüstlich und Wartungsarm
    und man kann es im Grunde auch selbst reparieren.
    Momentan mag ich auch um so mehr, klein und leicht, in gewissen Dingen.
    Schuhe sollten fest und schwer sein, Bratpfannen auch, aber ……………. hm, wobei, das Mifa DDR Klapprad ist wohl gar nicht so leicht. Gänger hat es auch nicht. Aber es sind die letzten Überbleibsel von echten Made in Germany.
    Egal. Ich labere.
    Mein Gedanke war, ich finde wenn man auch mal den Oligopolmarkt sondiert, stellt man fest, die E-Fahrräder kommen auf den Vormarsch. Fette Menschen können jetzt sportlich ausschauen, in dem sie nichts tuend, im Rolator Style, den Berg hoch rollen. Neudeutsch, cruisen.
    Jedenfalls, wie ist das dann mit den E Fahrrädern, wenn Blackout kommt?
    Die Dinger sind wirklich schwer. So ohne aufgeladenem Motor. Zudem frage ich mich auch, sind das auch solche Tesla Bomben auf 2 Rädern? Oder wie ist das mit der Strahlung bei den Dingern. Habe ich dann nach 1 Jahr Hodenkrebs? Oder sind die auch schon Smart/Darpa verkabelt? Werde ich dann gefahren?
    Lenkrad sperre via Bluetooth?
    Eigentlich ist es schon ziemlich cool, es gibt tolle E-Fatbike Klappräder.
    Das tolle ist, im Grunde ist das wie die DDR Fahrradmopets, man kann fahren und oder treten und das ohne Führerschein, oder Versicherung.
    Somit hat man quasi ein 25kmh langsames Mopet um damit wo hin zu fahren.
    Zumindest – Noch!
    Aber was ist, wenn Strom weiter teurer wird, oder Blackout, oder der Akku durchschmort, wegen Obsoleszenz? Akkus sind dafür prädestiniert, schnell kaputt zu gehen und immer teuer in der Anschaffung, wegen Silizium.
    Daher ist es wohl um so besser auf Muskelkraft und Analoges zu setzen, je weniger dran ist, desto weniger kann auch kaputt gehen. Ist momentan meine Devise. Würde ich also in den USA leben, würde ich auf Revolver und Zwei läufige Schrotflinten setzen und PEZ Spender mit versch. Geschmackssorten, um voll und ganz abgesichert zu sein. Man kann nie wissen.
    Da kann man auch mal die Patronen selber bauen und stopfen, mit Haushaltskram. Zb. Muddis Pudding und Hackfleisch und Haushaltsmüll.
    Einstein meinte doch, der 4te WW wird mit Stöcken und Steinen geführt. Er irrte, wie so oft, hier im Dummland sind wir immer einen Schritt voraus, wenn es darum geht, Knietief, in der Scheiße zu stehen. Unsere Waffen werden leere E Bikes, Rolatoren und zusammengerollte Fernsehzeitungen und leere Handys sein, die wie nicht funktionsfähige, kaputte, leere Lichtschwerter, eingesetzt werden können. Antworten
  2. catjasagt: So ein Ding fackelt dir früher oder später unter dem Arsch weg ►http://xup.
    in/dl,11959660( Adresse zusammenfügen )Ich frage mich auch, was alle Welt mit Bitcoin will. Ist der Strom weg, ist auch das Internet weg. Ohne Internet war’s das mit den Talern. Antworten
    1. Freiheitsliebesagt: Das ist Wohl der perfide Sinn dahinter, catja. Mach sie abhängig und nimm es ihnen dann weg, imo.Trau schau wem Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar *

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Corona: Lauterbach und Grüne planen massive Einschränkungen

Datenschutz

Skip to content

Corona: Lauterbach und Grüne planen massive Einschränkungen

aikos2309

Teile die Wahrheit!

14

"Höhle der Löwen"-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese ...

„Höhle der Löwen“-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese …

Werbung von Ad.Style

2G- und 3G-Regel, Testpflicht sowie Maskenzwang sollen zurückkommen. Das hat der gesundheitspolitische Sprecher der Grünen, Janosch Dahmen, gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe angekündigt.

Auch Gesundheitsminister Lauterbach arbeitet bereits mit Hochdruck an neuen Einschränkungen im Herbst. Er verweist dabei auch auf den Klimawandel. Tatsächlich fallen die Inzidenzen seit dem Ende der meisten Corona-Maßnahmen auf immer neue Tiefstände.

Und die Evaluation der Beschränkungen liegt noch nicht einmal vor.

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Man erwarte im Herbst eine neue Infektionswelle, sagte Dahmen. Und dafür müsse man schon jetzt „Schutzmaßnahmen“ erarbeiten. Deshalb solle das Infektionsschutzgesetz so geändert werden, „daß Bund und Länder für den Ernstfall ausreichende Maßnahmen zur Verfügung haben“.

Zur Vorsorge gehöre, daß bei einer erneuten Welle die 2G- und 3G-Regeln, die Maskenpflicht in Innenräumen und Testpflichten „rechtzeitig“ reaktiviert werden könnten. Ob der Geimpften-Status dann nur für Vierfach-Geimpfte gilt, bleibt unklar.(Großbritannien bietet Impfopfern Entschädigungen an: ca.140.000 Euro für Impfschäden oder tote Angehörige)

„Pandemien durch Klimawandel wahrscheinlicher“

Auch Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat ein baldiges Konzept in Aussicht gestellt. Er werde demnächst einen „Plan vorstellen, den ich auch mit dem Bundeskanzleramt sehr eng abgestimmt habe, wie man im Herbst die Pandemie managt“, kündigte er im Bayerischen Rundfunk an.

Der Politiker verwies dabei auch auf den Klimawandel. Dieser habe gesundheitliche Folgen und mache neue Pandemien wahrscheinlicher.

Eine Expertenkommission hat derzeit den gesetzlichen Auftrag, die Corona-Maßnahmen zu evaluieren. Dabei soll bis Ende Juni festgestellt werden, welche Beschränkungen geholfen haben, die Ausbreitung des Virus‘ zu verhindern und welche nicht.(Chronisches Covid bei Geimpften auch in Israel – Portugal mit weltweit höchster Impfquote und permanent hohen Fallzahlen)

You Might Also Like

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

Tragischer Unfall: Bushido verliert alles ...

Tragischer Unfall: Bushido verliert alles …

EILMEDUNG - Maschmeyer hat alle belogen

EILMEDUNG – Maschmeyer hat alle belogen

"Höhle der Löwen"-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese ...

„Höhle der Löwen“-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese …

Weder die Grünen noch Lauterbach wollen offenbar die Ergebnisse abwarten.

Die FDP hat derweil an den Plänen Kritik geübt. Fraktionschef Christian Dürr sagte den Funke-Zeitungen: „Freiheitseinschränkungen auf Vorrat wird es mit der FDP nicht geben.“ Man müsse sich auf den Herbst vorbereiten.

„Aber dafür müssen wir nicht die Maßnahmen aus dem Infektionsschutzgesetz reaktivieren, die die letzte Welle schon nicht eindämmen konnten.“ Nötig seien etwa bessere Digitalisierung, kreativere Impfangebote und mehr Prävention in Behörden und Schulen.

Das kürzlich geänderte Infektionsschutzgesetz läuft am 23. September aus.

Bitcoin ist jetzt auf ein Erdbeben im Wert von $3,4M vorbereitet

Bitcoin ist jetzt auf ein Erdbeben im Wert von $3,4M vorbereitet

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Ärztekammer kritisiert Impfungen und Lauterbach

Die Bundesärztekammer hat es als voreilig kritisiert, daß Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) für 830 Millionen Euro neue Corona-Vakzine bestellt hat. „Das ist nur sinnvoll, wenn diese Impfstoffe schon an die neue Virus-Variante angepaßt sind, also wirksamer sind als die bisherigen“, sagte deren Präsident Klaus Reinhardt, der Frankfurter Allgemeinen. „Aber noch wissen wir nicht genau, was auf uns zukommt.“

Außerdem müsse erst geklärt werden, ob weitere Impfungen überhaupt einen Vorteil bringen. Zu den Viertimpfungen gebe es widersprüchliche Studienergebnisse.

„Das muß man sich genau anschauen und erst dann entscheiden, ob eine Impfstoffbeschaffung in der genannten Größenordnung erforderlich ist“, monierte Reinhardt.

Lauterbach sei „recht merkwürdig“

Der Ärzte-Chef holt auch zu genereller Kritik an der Corona-Politik aus. Diese sei unter der Ampel nicht besser als unter der Vorgängerregierung: „Innerhalb der Koalition gibt es sehr unterschiedliche Vorstellungen zum Umgang mit Corona, das führt zu einem Schlingerkurs und zu Verwirrung.“

Vor allem die Kommunikation von Lauterbach sei „recht merkwürdig“. Als Beispiel nannte er die Entscheidung zum Aussetzen der Quarantänepflicht, die der Minister in einer Talkshow plötzlich wieder zurücknahm.

„Ich habe den Eindruck, daß der Minister auch sonst manchmal sehr einsam entscheidet“, sagte Reinhardt.

AfD kritisiert: Impfempfehlung für Kinder nicht nachvollziehbar

Jetzt empfiehlt die Ständige Impfkommission die Corona-Impfung aller Kinder von fünf bis elf Jahren.

Dazu erklärt der Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Tino Chrupalla:

»Die Impfempfehlung für Kinder ist nicht nachvollziehbar. Schwere Krankheitsverläufe sind bei Kindern die Ausnahme. Dass das Risiko von Herzmuskelentzündungen als Impffolge bei ihnen niedriger ist, kann kein Argument für die Impfung sein.

Hier entsteht der Eindruck, dass unsere Kinder für die ausgabefreudige Beschaffungspolitik des Bundesgesundheitsministeriums herhalten müssen. Einen solchen Zynismus weisen wir scharf zurück.

Wenn Impfstoff zu verfallen droht, weil er mangels Nutzen oder wegen Risiken nicht nachgefragt wird, dann muss er eben entsorgt werden.«

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/jungefreiheit.de/freiewelt.net am 25.05.2022

You Might Also Like

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Dieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem Körper

Dieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem Körper

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts ...

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts …

"Legale Steroide" können Männer ohne Sport in Bestien verwandeln!

„Legale Steroide“ können Männer ohne Sport in Bestien verwandeln!

Muskelstärkung

1 Kapsel (vor dem Schlafengehen) verliert 15 Pfund in 10 Tagen!

1 Kapsel (vor dem Schlafengehen) verliert 15 Pfund in 10 Tagen!

Diät zum Abnehmen

Werbung vonWerbung von Ad.Style

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html 2012 Neues Bewusstsein Web Gesundheit permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Lust auf Casino? Mit dem Smartphone geht´s los!

Der geheime amerikanische Plan, Russland wieder groß zu machen

2 comments on “Corona: Lauterbach und Grüne planen massive Einschränkungen”

  1. Sigsagt: https://www.n-tv.de/politik/Millionen-Renten-unter-Sozialhilfeniveau-article23359072.htmlAb ersten Juni zahlt Deutschland die Rente von allen Ukrainern, ab 57 Jahren. Antworten
  2. Atarsagt: „Wenn Impfstoff zu verfallen droht, weil er mangels Nutzen oder wegen Risiken nicht nachgefragt wird, dann muss er eben entsorgt werden.“Exaktemente – und am besten alle in den Lautenschreier und seine anderen m. E. sat-AN-ischen Kumpane und Auftraggeber bzw. Befehlshaber entsorgen.Wer die Suppe einbrockt, soll sie auch selbst auslöffeln.Meines Erachtens. Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar *

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Der geheime amerikanische Plan, Russland wieder groß zu machen

Datenschutz

Skip to content

Der geheime amerikanische Plan, Russland wieder groß zu machen

aikos2309

Teile die Wahrheit!

13

Robert Geiss in Saint Tropez verhaftet

Robert Geiss in Saint Tropez verhaftet

Werbung von Ad.Style

Im Allgemeinen sollte man es vermeiden, Handlungen, die sich durch bloße Dummheit erklären lassen, ruchlose Absichten zuzuschreiben. Dies ist jedoch ein Fall, in dem bloße Dummheit unmöglich die lange, stetige Abfolge von außenpolitischen Fehlern über drei Jahrzehnte hinweg erklären kann, die alle speziell auf die Stärkung Russlands abzielten.

Man kann nicht behaupten, dass ein Übermaß an Hybris, Ignoranz, Gier und politischem Opportunismus und ein Mangel an kompetenten außenpolitischen Analysten ein solches Ergebnis hervorbringen kann, denn das wäre im Grunde dasselbe wie die Behauptung, dass einige mit Bohrern, Fräsen und Drehbänken bewaffnete Affen eine Schweizer Uhr herstellen können.

Die einzige Alternative wäre die Behauptung, dass es ein Netzwerk von Kreml-Agenten gibt, das tief in den Eingeweiden des amerikanischen „Deep State“ verankert ist und dass sie alle an einem Strang ziehen, um Russlands Interessen voranzubringen, während sie die ganze Zeit und auf allen Ebenen der Operation sorgfältig eine plausible Abstreitbarkeit aufrechterhalten.

EILMEDUNG - Gerhard Schröder hat alle belogen

EILMEDUNG – Gerhard Schröder hat alle belogen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Angeblich war der Plan, Russland zu schwächen und zu zerstören; aber nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion schwächte und zerstörte sich Russland ganz von selbst, ohne dass eine Intervention nötig gewesen wäre.

Mehr noch, jede Anstrengung der USA, Russland zu schwächen und zu zerstören, hat es stärker gemacht. Hätte es auch nur einen rudimentären Rückkopplungsmechanismus gegeben, wäre eine so große Diskrepanz zwischen den politischen Zielen und den Ergebnissen der Politik aufgedeckt worden, und es wären Anpassungen vorgenommen worden.

Oberflächlich betrachtet mag dies durch die Natur der amerikanischen Scheindemokratie erklärt werden, in der jede Regierung ihre Misserfolge auf Fehler der Vorgängerregierung schieben kann, aber der Tiefe Staat bleibt durchgehend an der Macht und wäre einfach gezwungen, sich selbst einzugestehen, dass es ein Problem mit dem Plan zur Schwächung und Zerstörung Russlands gibt, nachdem sich dieses Fiasko ein paar Mal abgespielt hat.

Die Tatsache, dass sie ein solches Problem nicht erkannt hat, bringt uns zurück zu dem Verdacht, dass es Putins Agenten gibt, die tief im Tiefen Staat unermüdlich schuften.

Aber das ist reine Verschwörungstheorie und wir sollten uns davon fernhalten. Es genügt zu sagen, dass es derzeit keine angemessene Erklärung für die Geschehnisse gibt. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion war nur wenig nötig, um den Zusammenbruch Russlands selbst zu beschleunigen.

You Might Also Like

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

Tragischer Unfall: Bushido verliert alles ...

Tragischer Unfall: Bushido verliert alles …

Ein Tropfen am Morgen verbrennt verrückt 3 kg Bauchfett !

Ein Tropfen am Morgen verbrennt verrückt 3 kg Bauchfett !

Höhle des Löwen

"Höhle der Löwen"-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese ...

„Höhle der Löwen“-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese …

Aber keiner dieser Schritte wurde unternommen, und die Schritte, die unternommen wurden (mit dem vorgeblichen Ziel, Russland zu schwächen und zu zerstören), haben genau das Gegenteil bewirkt. Und warum?

Nachfolgend sind 10 der erfolgreichsten Initiativen einer scheinbaren MRGA-Kampagne des US-Deep State aufgeführt. Wenn Sie eine alternative Erklärung haben, würde ich sie gerne hören.

  • Wäre Russland sofort in die Welthandelsorganisation aufgenommen worden (der es beitreten wollte), wäre es mit Billigimporten überschwemmt worden, die die gesamte russische Industrie und Landwirtschaft zerstört hätten. Russland würde einfach Öl, Gas, Holz, Diamanten und seine anderen Ressourcen verkaufen und kaufen, was immer benötigt wird. Stattdessen haben die USA und andere WTO-Mitglieder 18 Jahre lang über den Beitritt Russlands zu dieser Organisation verhandelt. Als es 2006 beitrat, blieb nur noch wenig Zeit bis zum Finanzkollaps von 2008, und seither spielt die WTO keine große Rolle mehr.
  • Wäre Russland sofort die Visafreiheit für Reisen in den Westen gewährt worden (wie es dies wünschte), wären die meisten Russen im arbeitsfähigen Alter ohne weiteres aus Russland abgewandert und hätten eine Bevölkerung von Waisen und älteren Menschen zurückgelassen, ähnlich wie es in der heutigen Ukraine geschehen ist. Nach dem Verlust eines Großteils seiner produktiven Bevölkerung hätte Russland weder eine wirtschaftliche noch eine militärische Bedrohung dargestellt. Stattdessen wurde Russland nie die Visafreiheit gewährt und musste stattdessen Einschränkungen hinnehmen, die sich im Laufe der Zeit noch verschärft haben. Inzwischen haben die meisten Russen die Vorstellung verinnerlicht, dass sie im Westen einfach nicht erwünscht sind und ihr Glück in der Heimat suchen sollten.
  • Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion zerfiel Russland selbst in ein loses Mosaik von regionalen Zentren. Viele von ihnen (Tatarstan, Baschkortostan, Ural-Republik, Tschetschenien) hegten Sezessionsgedanken. Unberührt davon wäre Russland zu einer losen Konföderation verkommen, die nicht in der Lage gewesen wäre, eine gemeinsame Außenpolitik zu formulieren. Stattdessen wurden Ressourcen und Söldner nach Tschetschenien gepumpt, was das Land zu einer existenziellen Bedrohung für Moskaus Autorität machte und es zwang, militärisch selbstbewusst aufzutreten. Die Tatsache, dass tschetschenische Freiwillige jetzt auf russischer Seite in der Ukraine kämpfen, unterstreicht das Scheitern der amerikanischen Tschetschenienpolitik.

Bitcoin ist jetzt auf ein Erdbeben im Wert von $3,4M vorbereitet

Bitcoin ist jetzt auf ein Erdbeben im Wert von $3,4M vorbereitet

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

  • Wenn die NATO nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion einfach erkannt hätte, dass die Bedrohung, der sie entgegenwirken sollte, nicht mehr existierte, und sich entweder aufgelöst hätte oder einfach zur Ruhe gekommen wäre, hätte Russland es nie für nötig gehalten, sich wieder aufzurüsten. In der Tat hat Russland seine Schiffe und Raketen mit Freude zu Schrott verarbeitet. Stattdessen hielt es die NATO für angebracht, Jugoslawien (aus einem erfundenen humanitären Grund) zu bombardieren und dann unerbittlich nach Osten zu expandieren. Durch diese Aktionen wurde die Botschaft, dass der Westen nicht die UdSSR und den Kommunismus, sondern Russland selbst ablehnte, sehr gut vermittelt. Und während in den 1990er Jahren nicht mehr allzu viele Russen bereit waren, für den größeren Ruhm des Kommunismus zu kämpfen und zu sterben, ist der Einsatz für die Verteidigung des Vaterlandes eine ganz andere Geschichte.
  • Hätte man Russlands nahes Ausland einfach in Ruhe gelassen, wäre es Russland nie in den Sinn gekommen, sich außerhalb seines ohnehin schon riesigen und unterbevölkerten Territoriums zu bewegen. Doch dann kam es zu einer Provokation: Georgische Streitkräfte griffen während der Olympischen Spiele 2008 in Peking mit US-Sanktion russische Friedenstruppen in Südossetien an und zwangen Russland zu einer Reaktion. Die Tatsache, dass Russland Georgien in nur wenigen Tagen entmilitarisieren konnte, war ein großer Vertrauensvorschuss und lehrte das Land, dass die NATO und von ihr ausgebildete Streitkräfte weich und schwammig sind und kein großes Problem darstellen. Das russische Territorium wurde um Südossetien erweitert, wobei Abchasien als zusätzlicher Bonus hinzukam, was den Weg für weitere territoriale Erweiterungen ebnete (Krim, Donbass, Cherson… Nikolaev, Odessa…).
  • Hätten die USA Syrien, das seit fast einem Jahrhundert ein enger Verbündeter Russlands ist, in Ruhe gelassen, hätte Russland nicht in den Mittelmeerraum expandieren können. So aber hat die syrische Regierung Russland gebeten, ihr zu helfen, das Blatt in ihrem Krieg gegen die von den USA unterstützte ISIS zu wenden, und Russland hat die ISIS mit Hilfe eines eher kleinen Kontingents von Luft- und Raumfahrtkräften auf nur einem Luftwaffenstützpunkt vernichtet. Die Aktion in Syrien hat moderne russische Waffensysteme zur Schau gestellt und zu einem 20-jährigen Rückstau an Waffenbestellungen aus aller Welt geführt. Außerdem wissen Russlands Verbündete auf der ganzen Welt, dass sie nur zu pfeifen brauchen, wenn die USA/NATO oder ihre Söldner ihnen Schwierigkeiten bereiten, und Moskau wird mit seinen Präzisionsbomben herbeieilen und die Leichen ordentlich aufschichten.
  • Nach dem Putsch in Kiew 2014 und dem erneuten Beitritt der Krim waren die Sanktionen der USA und des Westens äußerst hilfreich, um ein groß angelegtes Programm zur Ersetzung von Importen in Gang zu setzen und die russische Industrie und Landwirtschaft zu verjüngen. Russland kann sich nun weitgehend selbst mit Lebensmitteln versorgen und ist ein wichtiger Lebensmittelexporteur. Seine Position als wichtigste Kornkammer der Welt wird sich durch die Hinzufügung der ost- und südukrainischen „Schwarzerde“-Regionen mit einzigartig fruchtbarem Land weiter verbessern. Die Sanktionen wurden von spekulativen Angriffen auf den Rubel begleitet, die seinen Wert von 30 auf 60 Dollar drückten (wo er heute steht), wodurch russische Produkte international viel wettbewerbsfähiger wurden und der Außenhandel stimuliert wurde.
  • Die endlosen hohlen Drohungen, Russland die Nutzung des SWIFT-Interbanken-Nachrichtensystems zu untersagen, haben Russland dazu veranlasst, sein eigenes Zahlungssystem zu schaffen, das nun mit dem chinesischen integriert ist. Die Verhaftung des russischen Staatsfonds in Höhe von 300 Milliarden Dollar, der in westlichen Banken angelegt war, und das Einfrieren der Gelder russischer Oligarchen haben die Russen gelehrt, westlichen Banken nicht zu vertrauen und ihr Geld nicht im Ausland zu lagern. All diese feindseligen Handlungen im Finanzbereich haben den Weg für eine eher maßvolle Reaktion geebnet, die den Rubel sofort zur wertvollsten und stabilsten Währung der Welt gemacht hat und den Dollar und den Euro anfällig für Hyperinflation macht.
  • Der achtjährige Krieg, den die ukrainische Armee mit bedingungsloser Unterstützung der USA und der NATO gegen die russische Zivilbevölkerung im Donbass geführt hat, hat in der russischen Bevölkerung ein ganz bestimmtes Verständnis hervorgerufen: dass der Westen sie ausrotten will. Als die Ukrainer dann erklärten, dass sie Atombomben bauen wollen, und als aufgedeckt wurde, dass Pentagons Biowaffenlabors in der Ukraine an der Entwicklung von Krankheitserregern arbeiteten, die speziell auf Russen abzielten, und als schließlich klar wurde, dass nicht nur die Ukrainer, sondern die gesamte NATO dahinter steckte, dass die Ukrainer und die NATO bereit waren, einen Großangriff zu starten, kam Russland dem zuvor, indem es seine eigene Sonderoperation startete. So zynisch dies auch erscheinen mag, so hat doch der vorangegangene achtjährige Beschuss von Gebäuden voller alter Menschen, Frauen und Kinder, der in Russland live in den Abendnachrichten gezeigt, im Westen jedoch beharrlich ignoriert wurde, dazu beigetragen, dass die Sonderoperation auf 76 % Zustimmung stieß und Putin, seine Regierung und sogar viele der Regionalregierungen ähnliche Werte erreichten. Jetzt, da das ukrainische Militär ungeachtet der westlichen Waffenlieferungen in einem Tempo ausgemerzt wird, das es in etwa 20 Tagen (dem errechneten „Tag Z“) erledigt haben wird, steht Russland kurz davor, als eindeutiger Sieger aus dem Dritten Weltkrieg hervorzugehen, der, genau wie der Kalte Krieg, den es verloren hatte, kaum ausgetragen wurde. Damit wird das russische Militär wieder in den Ruf kommen, ständig siegreich zu sein.

 

  • Schließlich sollte Russland für die üppigen Mittel dankbar sein, die die USA und der gesamte Westen im Laufe der Jahre zur Unterstützung der Rede- und Pressefreiheit in Russland bereitgestellt haben, womit prowestliche Propaganda gemeint ist. Erstens haben sie dazu beigetragen, den Medienraum in Russland zu befreien, und zwar so weit, dass Russland heute viel offener für die Freiheit der Selbstdarstellung ist als jedes andere europäische Land oder die USA, mit kaum einer Spur von Unternehmenszensur oder Stempelkultur, die im Westen grassieren. Zweitens war der westliche Propaganda-Angriff so plump und übermäßig dumm, dass die Russen, nachdem sie ihn einige Jahre lang verarbeitet haben, nun offen über die pro-westliche Darstellung lachen und Meinungsforschungsinstitute nur noch eine geringe Unterstützung der pro-westlichen Politik durch die Russen melden. Begünstigt wurde dieser Prozess durch die schiere Lächerlichkeit verschiedener Entwicklungen im Westen: Stempelkultur, MeToo, LGBT, Geschlechtsumwandlungen bei Kindern, Förderung der Pädophilie und all der Rest, der eine Welle der Abscheu auslöste. Diese 180°-Wende von der überwältigend pro-westlichen Meinung der frühen 1990er Jahre zur aktuellen Situation ist die Krönung der gesamten drei Jahrzehnte andauernden Kampagne des Tiefen Staates, Russland wieder groß zu machen (MRGA).

Ich möchte nicht behaupten, dass die Existenz von MRGA innerhalb des Tiefen Staates der USA nachweislich, beweisbar wahr ist. Aber ich fordere Sie auf, Arthur Conan Doyles berühmtes Diktum zu befolgen: „Wenn man das Unmögliche eliminiert, muss das, was übrig bleibt, egal wie unwahrscheinlich, die Wahrheit sein“, und lassen Sie mich wissen, was Sie herausgefunden haben.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/thesaker.is am 26.05.2022

You Might Also Like

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Dieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem Körper

Dieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem Körper

1 Kapsel (vor dem Schlafengehen) verliert 15 Pfund in 10 Tagen!

1 Kapsel (vor dem Schlafengehen) verliert 15 Pfund in 10 Tagen!

Diät zum Abnehmen

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts ...

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts …

"Legale Steroide" können Männer ohne Sport in Bestien verwandeln!

„Legale Steroide“ können Männer ohne Sport in Bestien verwandeln!

Muskelstärkung

Werbung vonWerbung von Ad.Style

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Politik Wirtschaft Soziales, Weltkrieg 3 & Neue Weltordnung permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Corona: Lauterbach und Grüne planen massive Einschränkungen

Die Zivilisationen der Inneren Erde können sich der Welt sehr bald offenbaren

2 comments on “Der geheime amerikanische Plan, Russland wieder groß zu machen”

  1. Endzeit Rockerssagt: Wer steckt wirklich hinter dem Ukraine-Krieg?
    https://odysee.com/@traukeinempromi:9/wer-steckt-wirklich-hinter-dem-ukraine:fBetrachtungen, warum Putin von so vielen als Lichtgestalt wahrgenommen wird – Ludwig Gartz
    https://www.youtube.com/embed/BLZTHAywH-4?version=3&rel=1&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&fs=1&hl=de-DE&autohide=2&wmode=transparent Antworten
  2. Kopekenstudentsagt: Was wäre wenn… Oder: hätte hätte Fahrradkette.Sowohl der Text als auch das Video darunter im Kommentar arbeiten mit mMn zweifelhaften Methoden:zum einen gehen beiden von einem vollkommen alternativen Szenario aus, dass gekommen wäre (bzw. kommen ) wird, wenn sich die hinter den Dingen liegende Wahrheit nur endlich offen zeigen darf.Solche Behauptungen muss man nicht beweisen. Sie liegen also jenseits des Faktischen. Zum anderen blenden Text als auch Video die tatsächlich vorhandenen Fakten – bzw. das Land, das diese Fakten in den vergangenen Jahrzehnten weltweit schuf – nahezu vollständig aus. Bzw. behaupten sie, dass diese Aktionen lediglich eine Tarnung gewesen seien, um das eigentliche Thema, nämlich Russland und den wiederkehrenden Weltkommunismus, zu verschleiern.Es tut mir leid, aber soweit reicht meine Phantasie nicht. Hier wünscht sich jemand, dass die Dinge noch viel komplexer und hintergründiger sind, als sie sich ohnehin bereits darstellen. Nach dem Motto: alles ist nicht nur ganz anders, sondern in Wirklichkeit, wenn man das ganz andere für denkbar hält, noch einmal ganz ganz anders.Ich denke, hier galoppiert vielleicht das Pferdchen das Stolzes auf dem eigenen Intellekt mit dem einem oder anderen durch.Meine Interpretation ist dagegen relativ einfach:Prämisse: „an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen“.Russland hat in den vergangenen 20 Jahren eine bestimmte Art von Früchten hervorgebracht – der Westen eine andere Art. 20 Jahre sind eine zu lange Zeit, um irgendwen zu täuschen. Es geht tatsächlich darum, dass der Westen an Russland ran will, und tatsächlich darum, dass Russland das nicht zulassen will.Dass Putin z.B. Stalin im Bücherregal stehen hat, sagt gar nichts; Stalin steht auch bei anderen Leuten im Bücherregal, von denen man das nicht denken würde.Es gibt auch keine hinter den Kulissen stattfindende Zusammenarbeit, den Weltkommunismus einzuführen, weil diese nie kommen wird. Das heißt aber nicht, dass gar nichts Derartiges kommen wird. Wird es schon – es wird nur nicht kommunistisch sein. Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar *

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes