Pressekonferenz: Österreich – Fallzahlen um bis zu 60 Prozent gefälscht?

DatenschutzSkip to content

Pressekonferenz: Österreich – Fallzahlen um bis zu 60 Prozent gefälscht?

aikos2309 Teile die Wahrheit!1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!Diät zum AbnehmenWerbung von Ad.Style

Die offiziellen Covid-19-Fallzahlen in Österreich seien fehlerhaft und manipuliert, erklärt Diplomingenieur Steffen Löhnitz. Sie seien überhöht und benutzt worden, um entsprechende Eingriffe in die Grundrechte zu rechtfertigen. Am 21. Januar um 10:30 Uhr legt er seine Beweise vor.

„Eine Landesregierung, die im Zusammenwirken mit der Bundesregierung die Fallzahlen in einer Größenordnung von ca. 60 Prozent fälscht, um die aktuellen Ziele ihrer Politik, konkret den Lockdown 11/12-2021 in Österreich und Vorarlberg zu rechtfertigen, nehme ich als vergleichbar mit Aktivitäten einer kriminellen Organisation wahr.“

Das sagt Steffen Löhnitz, der sich seit Langem mit den korrekten Zahlen in Bezug auf Coronaerkrankungen beschäftigt und nun mit weiteren Beweisen an die Öffentlichkeit geht.Dieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem KörperWeiterlesen Werbung von Ad.Style

Für den Zeitraum 25. Oktober 2021 und 31. Dezember 2021 dokumentierte und bewies Löhnitz, dass bei den angegebenen Coronazahlen die sogenannten „Aktiven Fälle“ fehlerhaft sind. Er wirft den Verantwortlichen bewusste Manipulation vor. Seine Ergebnisse legt er am 21. Januar um 10:30 Uhr in einer Pressekonferenz dar. Epoch Times sendet einen Livestream.

Er bezieht sich auf die jeweils aktuellen Werte aus allen österreichischen Bundesländern, die in die EMS-Datenbank der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) täglich eingearbeitet werden.

War der Lockdown 11/12 2021 gerechtfertigt? Und die Impfpflicht?

Die überhöhten und manipulierten Zahlen seien für massive Einschränkungen der Grundrechte benutzt worden, ebenso wie für eine Diskriminierung großer Teile der Bevölkerung, wirtschaftliche Schädigung von Einzelpersonen, Betrieben und Gemeinden, so Löhnitz.

Durch eine kontinuierliche Manipulation der Zahlen sei eine völlig falsche Realität erzeugt worden. Ohne die hohen Zahlenwerte wäre es nicht möglich gewesen, die entsprechenden Eingriffe in die Grundrechte zu rechtfertigen. Löhnitz geht vor allem der Frage nach, ob in Österreich der Lockdown 11/12-2021 gerechtfertigt war und ob die Impfpflicht auf dieser Datenbasis zulässig ist.

In Bezug zu seinen Ergebnissen erklärt er zudem: „Derartiger massiver Betrug, derartige darauf aufbauende Manipulationen der Bevölkerung – Österreich und auch Deutschland – überstiegen alles, was ich aus meiner DDR-Vergangenheit kannte, mir vorstellen konnte und was ich für möglich gehalten hätte.“You Might Also Like1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!Diät zum AbnehmenDer geheime Weg zur vollständigen Entfernung von RückenschmerzenDieses 1 Gemüse wird Ihr Bauchfett über Nacht tötenFett schmelzenWie kann man aufhören zu rauchen? Es ist ganz einfach!

Der gebürtige Sachse wurde unter anderem in Österreich bekannt als Initiator des „Volksbegehrens zur Erhebung der Erkrankten an Covid-19“.(Österreichische Ärzte verfassen offenen Brief gegen Ärztekammer-Präsidenten: „…diktatorisch festgelegt, wie Ihrer Meinung nach ärztliche Berufspflicht zu definieren ist“)

wochenblick.at berichtet:

Corona-Diktatur einzementiert: Einheitsfront winkt bedrohliche Impfpflicht durch

Es war leider vorherzusehen, doch nun ist es traurige Gewissheit. Mit den Stimmen der türkis-grünen Regierung, der SPÖ und der überwiegenden Mehrheit der NEOS-Mandatare wurde der Impfzwang im Nationalrat beschlossen.Die beste Diät zum Abnehmen – Holen Sie sich sofort HilfeFett reduzierenWeiterlesen Werbung von Ad.Style

Das Ergebnis der namentlichen Abstimmung wurde gegen 19 Uhr verkündet. Eine Grünen-Abgeordnete blieb der Abstimmung fern, um nicht gegen den Kurs ihrer Partei stimmen zu müssen. Auch bei mehreren roten Mandataren stand dies für deren Abwesenheit im Raum.

Nur FPÖ geschlossen gegen Spritzenzwang

Von 183 Abgeordneten nahmen 170 an der wohl historischen Abstimmung teil, das Ergebnis lautete 137:33 für den Impfzwang. Unter ihnen waren es nur die Freiheitlichen, die sich gegen die Impfpflicht aufbäumten und verhindern wollten, dass Österreich als weltweit erstes, formell demokratisches Land einen allgemeinen Spritzenzwang für alle Erwachsenen einführt.

Wie FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz bereits untertags erklärte, stimmten die Freiheitlichen geschlossen gegen die Vorlage – sowohl jene, die bereits eine oder mehrere Stiche empfingen, als auch naturgemäß jene, die auf dies bislang verzichteten.

In einer ersten Reaktion auf Telegram bezeichnete FPÖ-Chef Herbert Kickl den Ausgang der Abstimmung als “Tag der Schande für das österreichische Parlament und für unsere Demokratie.” Nur seine Partei hätte gegen “dieses Unrechts-Gesetz gestimmt, das den totalitaristischen Tiefpunkt des schon zwei Jahre andauernden Versagens der Regierung bildet.”

Er machte dem Volk nach diesem Rückschlag aber bereits wieder Mut: “Wir werden alles Erdenkliche unternehmen, um mit einer Mehrheit der Bürger die Impfpflicht zu Fall bringen.”

Vier NEOS-Mandatare gegen Impfpflicht

Noch gestern hatte Kickl in einer eindrücklichen Videobotschaft die Mandatare der übrigen Parteien darum gebeten, in sich zu gehen und “auf ihr Gewissen” zu hören. Es half nichts: Bei der Corona-Einheitsfront regte sich kein womöglich vorhandenes Gewissen. Neben den Freiheitlichen waren es vier NEOS-Abgeordnete, die sich der Zustimmung verweigerten.

Unter ihnen pikanterweise Pandemiesprecher Gerald Loacker, der in seiner Rede vorab erklärte, dass er dem Gesetzesvorschlag keine Absolution erteilen werde. Dazu gesellten sich noch Justizsprecher Johannes Margreiter, Gesundheitssprecherin Fiona Fiedler und Stephanie Krisper. SPÖ-Mandatar Josef Muchitsch stimmte als einziger seiner Fraktion dagegen.

Die fraktionslose Noch-Ehefrau von HC Strache, Philippa, stimmte hingegen offenbar für den Entwurf – obwohl sie diesen zuvor in einer Rede als “falsches Zeichen” bezeichnete.

Keine Gegenstimmen gab es bei ÖVP und Grünen. Allerdings ließ Ewa Ernst-Dziedzic ihr Fernbleiben entschuldigen, weil sie nicht mit dem Klub mitstimmen wollte.

Bei der ÖVP waren Menschenrechtssprecherin Gudrun Kugler und Behindertensprecherin Kira Grünberg sowie Carina Reiter und Johann Singer und somit vier Abgeordnete nicht im Plenum.

Für die SPÖ fehlten mit Robert Laimer, Rudolf Silvan, Maximilian Lercher und Petra Vorderwinkler ebenfalls vier Mandatare; bei den Grünen neben Ernst-Dziedzic zudem noch Ulrike Fischer und Martin Litschauer. Hintergründe für das Fernbleiben sind in diesen Fällen bislang keine bekannt. Die NEOS waren vollzählig anwesend.

Corona-Regime verhindert Teilnahme an Sitzung

Auch die Freiheitlichen hatten zwei entschuldigte Abwesenheiten zu beklagen. Eine bedrohliche Situation ergab sich im Bezug auf das Fehlen von Dagmar Belakowitsch, eine der wichtigsten Kritikerinnen des Impfzwangs im Parlament.

Erste einschlägige Akteure und Journalisten begannen in sozialen Medien bereits über die Hintergründe zu spekulieren.

Wie Wochenblick erfragte, hinderten sie die Absurditäten des Corona-Regimes an der Teilnahme an der Abstimmung. Denn wie zigtausende Österreicher geriet Belakowitsch zuletzt gesund und unverschuldet als Corona-Kontaktperson in Quarantäne.

Als sie sich nach Absitzen der Mindestdauer rechtzeitig für den Sitzungstag “freitesten” wollte, wurde ihr dies verunmöglicht. Denn ihr zufolge gab es in ganz Wien keinen freien Testtermin, den man ihr zuweisen konnte oder wollte!

Numerisch hätte die Teilnahme das Ergebnis nicht kippen können – allerdings fielen die Bürger um eine ihrer mitreißenden Brandreden um.

Unlängst begeisterte sie mit einem Auftritt, in dem sie die “Pfizer-Konzernsprecher” im Parlament kritisierte und deutlich machte: Grundrechte kann man sich nicht erspritzen, sie sind bedingungslos!

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:https://www.youtube.com/embed/h9Gp08a0148?version=3&rel=1&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&fs=1&hl=de-DE&autohide=2&wmode=transparent

Quellen: PublicDomain/epochtimes.de am 21.01.2022 You Might Also LikeDieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem KörperEine Tropfen davon verbrennt Bauchfett wie verrückt abnehmen1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!Diät zum AbnehmenAufgepasst! Deshalb schnarchen Sie! Wollen Sie aufhören?Ein genialer Trick kann beim Abnehmen helfenKeto Abnehmen1 Tasse um 21:00 schrumpft den Magen im Schlaf!gesunde ErnährungWerbung vonWerbung von Ad.Style https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Politik Wirtschaft Soziales permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Bizarre Vorfälle aus der Welt des Casinos Mysteriöses Objekt begleitet Kometen zwischen Erde und Venus (Video)

2 comments on “Pressekonferenz: Österreich – Fallzahlen um bis zu 60 Prozent gefälscht?”

  1. Pingback: Conferenza stampa: Austria – numero di casi falsificati fino al 60 percento? ⋆ Green Pass News
  2. Pingback: Austria – number of cases falsified by up to 60 percent? | » Eorense.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

https://www.blogger.com/navbar.g?targetBlogID=6597078848067604631&blogName=Hinter+der+Fichte&publishMode=PUBLISH_MODE_BLOGSPOT&navbarType=LIGHT&layoutType=LAYOUTS&searchRoot=https://hinter-der-fichte.blogspot.com/search&blogLocale=de&v=2&homepageUrl=http://hinter-der-fichte.blogspot.com/&vt=5320706697965061892&usegapi=1&jsh=m%3B%2F_%2Fscs%2Fapps-static%2F_%2Fjs%2Fk%3Doz.gapi.de.fTaiTKatF_k.O%2Fam%3DAQ%2Fd%3D1%2Frs%3DAGLTcCMXRHEXK0JsfodiVatZb9gMAYhYSA%2Fm%3D__features__#id=navbar-iframe&_gfid=navbar-iframe&parent=http%3A%2F%2Fhinter-der-fichte.blogspot.com&pfname=&rpctoken=15037372

Hinter der Fichte

Konzern- bzw. Staatsmedien und Politiker von schwarz bis grün, von NATO bis UNO führen die Völker hinter die Fichte. Dort holen wir die Menschen wieder ab. Gebt diese Informationen hier weiter. Es gibt kein Copyright für die Wahrheit.

Donnerstag, 20. Januar 2022

Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

Update 23.00 Uhr

Nicht nur Russland verlegt Truppen und Gerät. Vor allem auf der ukrainischen Seite werden Panzer, Schützenpanzer und Truppen zusammengezogen. Hier Bilder aus Odessa

und von Flugabwehrraketen BUK der ukrainischen Armee an der Grenze zu Weißrussland. Auch die berüchtigte Nr. 312 ist dabei, die 2014 den Partisanen angedichtet wurde und mit der MH17 abgeschossen worden sein soll.

Update 22.30 Uhr

Die Kommunistische Partei Russlands wird dem Duma-Rat vorschlagen, den Appell der Fraktion an den Präsidenten zur Anerkennung der Unabhängigkeit der ostukrainischen Volksrepubliken Lugansk und Donezk zu prüfen. (Wie erwartet, siehe Punkt 13 unten.) Ein solcher Entwurf liegt bereits der Staatsduma vor. Der Sprecher des Präsidenten, Peskow, sagte man werde sich nicht dazu äußern bevor das Dokument vom Parlament angenommen ist.

Update 19.30 Uhr

Kampf-Drohne der ukrainischen Armee. Eine in der Türkei hergestellte Kampf-Drohne der ukrainischen Armee fliegt in 5km Höhe an der Grenze zur Ostukraine und im Schwarzen Meer. Der Einsatz ist durch die Minsker Vereinbarungen und auch durch ein 2020 vereinbartes zusätzliches Paket von Maßnahmen zur Kontrolle der Waffenruhe verboten. „Das deutsche und das französische Außenministerium äußerten sich besorgt über die Berichte über den Einsatz von Bayraktar-Drohnen durch die ukrainische Armee.“ Beide sind Unterzeichner des Minsker Abkommens. Die Kampfdrohne kann Präzisionsbomben tragen. Nach Aussagen der Ukraine fliegt sie immer aufmunitioniert.

Update 19.00 Uhr

Russland informierte heute die OSZE in Wien über „Russland beunruhigende Berichte“, wonach NATO-Mitgliedsländer die Lieferung von tödlichen Waffen und militärischem Personal in die Ukraine intensiviert haben. Allein in dieser Woche seien mehrere britische Militärflugzeuge mit Lenkwaffensystemen in Kiew gelandet. Dazu kommen immer häufiger Spionageflüge des US-Militärs und dass die USA die Ausfuhr ihrer Raketensysteme und anderer Waffen aus den baltischen Ländern in die Ukraine genehmigt hätten. Außerdem sind kanadische Spezialeinsatzkommandos in die Ukraine geflogen. „Was werden sie dort tun? Wann werden sie an der Konfrontationslinie auftauchen?“

NATO-Spionageflüge belauern Weißrussland und Russland

Update 16.00 Uhr

Russland lässt den Kalten Kriegern immer noch eine Chance ihr Gesicht zu wahren. Sacharowa heute in Moskau: „Wenn Brüssel weiterhin seine Außenpolitik um den Mythos einer russischen Bedrohung herum entwickelt, dann werden wir nicht tatenlos zusehen. Darüber sollte sich die EU keine Illusionen machen. … Wenn wir andererseits sehen, dass Brüssel bereit ist, seine Russland-Politik mit gesundem Menschenverstand zu überdenken, … dann werden wir sicherlich darauf reagieren und nach einer gemeinsamen Basis suchen.“ Zu einem angeblichen strategischen Papier der EU, das Russland als große Bedrohung bezeichne, sagte sie, Moskau äußere sich niemals zu undichten Stellen. Der EU-Außenpolitische Funktionär Borrell habe das praktiziert, und einige „Schoßhündchen und Medien im Dienste der NATO und Brüssels reden ständig darüber. Das ist dumm.“

Update 13.45 Uhr

Verschiedene Quellen melden, Konstantin Gawrilow, der Leiter der russischen Delegation bei den Wiener Verhandlungen über militärische Sicherheit und Rüstungskontrolle, habe am Mittwoch geäußert, der Westen habe noch diese Woche auf die Vorschläge Russlands für Sicherheitsgarantien zu antworten. Blinken sagte, es werde keine schriftlicheAntwort geben. Gawrilow: „Die Stunde der Wahrheit kommt, wenn der Westen entweder unsere Vorschläge akzeptiert oder andere Wege gefunden werden, um Russlands Sicherheit zu gewährleisten“, sagte Gawrilow. „Ich bin überzeugt, dass es mit gutem Willen und Kompromissbereitschaft in jeder Situation möglich ist, einen Ausweg zu für beide Seiten akzeptablen Lösungen zu finden. Die Zeit läuft uns davon. Der Countdown beginnt.

Man sollte das ernst nehmen. Gawrilow ist ein hochrangiger Diplomat und bei den Russen ist – anders als bei dem deutschen Aussenkobold – stets jedes Wort überlegt.

Dieser diplomatisch formulierte Zeitrahmen ist deshalb interessant, weil die von den USA losgeschickten Kriegsschiffe erst ankämen, wenn alle Messen gesungen sind. 

Update 13.30 Uhr

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa meldet gerade, dass zur Stunde die Hysterie in den Westmedien über einen angeblichen „Einmarsch der Russen in die Ukraine“ stark zunehmen. Russland wertet es als Propaganda und Deckmantel für bevorstehende, auch militärische Provokationen des Westens, die „tragischste Folgen für die regionale und globale Sicherheit haben werden.“ Ich denke die Lunte brennt. Tritt sie einer noch aus?

____________________________________________

Die Russen zeigen zur Stunde, dass ihre Geduld zu Ende ist, seit die Briten Militär und Waffen in die Ukraine, die nicht NATO-Mitglied ist, fliegen und Biden eine Kriegsflotte schickt. Der Westen hat das russische Ultimatum bisher nicht ernst genommen. Russland handelt jetzt.

Die Ereignisse und ihre Wertung zeige ich hier in einem Ticker, so wie ich es 2011 hier im Libyen-Krieg getan habe.

Die von den westlichen Massenmedien verbreiteten Stories über den Konflikt des Westens gegen Russland sind weitab jeglicher Realität. Abgesehen davon, dass der Westen den (mit 5 Mrd. $ von USA bezahlten) Putsch gegen den verfassungsmäßigen ukrainischen Präsidenten 2014 als „Revolution“ verkauft hat, hat er vor allem die Massaker an der meist russischstämmigen Zivilbevölkerung im Osten der Ukraine, aber auch in Kiew und Odessa verschwiegen. Putin hat den Zusammenbruch der Sowjetunion als Tragödie bezeichnet, aber nicht weil er plötzlich dem Kommunismus nachweint (Russland ist genauso ein kapitalistisches Land wie Deutschland oder Frankreich). Es geht darum, dass damit über Nacht 25 Millionen Russen im Ausland aufwachten. Denen wurde in der Ukraine sogar die eigene Sprache verboten. Dass die nach Russland zurückwollen, zumal die russische Krim der Ukraine einfach von Chrustschow, geschenkt wurde, ist kein Wunder. Deshalb haben sie auch eigene „Republiken“ gegründet. Das muss ist -selbst in den Augen westlicher Beaobachter – genauso rechtens oder unrechtens sein wie der Status der ganzen Ukraine seit dem Putsch. Diese Fakten im Hinterkopf sieht die Lage schon mal ganz anders aus als in den privaten und ÖRR – auf jeden Fall staatsnahen – Massenmedien im Westen

Jetzt zu den konkreten Fakten.

Siehe Punkt 3. unten
  1. 1. Gorbatschow wurde damals versprochen, dass sich die NATO nicht nach Osten ausdehnt. Russland zog daraufhin seine Truppen komplett aus Deutschland und den anderen Staaten ab. Die westlichen Besatzungstruppen blieben und die osteuropäischen Staaten wurden entgegen den Versprechen (Gorbi war einfach ein naiver Romantiker) der NATO einverleibt. Heute steht die NATO direkt an der russischen Grenze. Wozu wohl? Der Westen kreist Russland ein. Nicht umgekehrt.
  2. 2. Quasi alle Sicherheitsverträge mit Russland wurden vom Westen gebrochen. Russland hat nun einen total einfachen ausgewogenen Vertrags-Vorschlag gemacht. Der Westen stellt sich dumm, was auf die Betonköpfe von Biden bis Stoltenberg zurückzuführen ist. Dieser Vertrag würde Frieden für Europa bringen, da ein Gleichgewicht zu der US-Militär-Infrastruktur in Europa und der NATO-Ost-Expansion an die russischen Grenzen entsteht. Deutsche Politiker drohen trotzdem Putin, obwohl sie die Irren sind. Die NATO eskaliert ohne Rücksicht auf Verluste
  3. 3. Der Westen fliegt Truppen und Waffen vertragswidrig und friedensgefährdend – interessanterweise unter Umgehung Deutschlands – mit C-17 Transportern in die Ukraine, die kein NATO-Mitglied ist.
  4. 4. Die Westmedien jammern, Russland wäre kurz davor die Ukraine anzugreifen. Russland dementiert, kommt aber bei den Fanatikern der NATO-Sekte kaum durch, oder wie Lawrow zur Presse sagte „Wir haben inzwischen das Gefühl, dass das US-Außenministerium und die 17 US-Geheimdienste einen Wettbewerb untereinander gestartet haben“.
  5. 5. Der Sprecher des russischen Parlaments hat gestern erst erklärt, dass die USA und NATO eine mediale Kampagne gestartet haben Russland des „Einmarsches“ zu beschuldigen, um so ihre eigene NATO-Truppenverlegung in die Ukraine zu erklären – und das ist für Russland bekanntermaßen eine „Rote Linie“.
  6. 6. Russland verstärkt seine Grenzen zur Ukraine. Russland tut es im eigenen Land und deshalb weil die Ukraine ihrerseits massive Truppenkontingente im Donbass-Front und an der Grenze zu Russland zusammen gezogen hat. Russland befürchtet, dass Kiew durch Schulterklopfen und die massiven Waffenlieferungen durch die USA, Großbritannien und anderer NATO-Staaten zu einer Großoffensive im Donbass ermutigt wird – und das ist für Russland bekanntermaßen eine „Rote Linie“. Die Ukrainer sollen als Kanonenfutter herhalten, während in Amerika nicht eine Fensterscheibe zu Bruch geht. Zur Erinnerung: Im Donbass leben rund 750.000 Bürger mit der russischen Staatsbürgerschaft, und jeden Tag werden es mehr.
  7. 7. Russland befindet sich in einer politisch guten Position. Wozu bräuchte es Krieg? Die Ukraine steckt aktuell nicht nur in einer weiteren innenpolitischen Zerreißprobe zwischen den Oligarchen Selenskij und Proroschenko. Ein neuer Putsch zwischen den Banditen selber ist nicht ausgeschlossen.
  8. 8. Die Ukraine erlebt eine massive Energiekrise und wird für die USA finanziell zunehmend belastender. Die Ukraine wird selbst bei einem milden Winter noch mindestens 10 bis 15 Milliarden Kubikmeter Erdgas benötigen. 8 bis 15 Milliarden $ und nicht mehr wie zuvor Jahr für Jahr rund 2 Milliarden $ brauchen, die sie nicht hat auch nicht haben werden. Das Märchen über „Reverse“-Gaslieferungen aus Europa sind Märchen, es war physisch immer russisches Gas und da Deutschland weniger in Russland bestellt hat und selbstmörderisch Nordstream 2 bremst, wird es nicht mal für Deutschland reichen.
  9. 9. Selbst wenn der IWF, die USA oder die EU beschließen sollten die Ukraine mit 8 bis 15 Milliarden $ zu bezuschussen – so wird das Geld „rohreinwärts“ nach Russland fließen, denn das meiste (nicht das ganze, aber das meiste!) aufzufüllende Gas für die ukrainischen Gas-Speicher (und auch europäische Gas-Speicher, die zu dem Zeitpunkt ebenfalls leer sein werden) wird aus Russland stammen. Finanziert durch die USA und die EU. Perfekt. Warum soll Russland, ein Land welches recht gut im Schachspielen ist, sich diesen „Spaß“ und dieses gute Geschäft gerade jetzt vermiesen? Für die USA aber wird die Ukraine zunehmend teurer – sehr viel teurer.
  10. 10. Laut IWF muss 2022 die Ukraine an den IWF 2,4 Milliarden $ zurück zahlen, während der IWF der Ukraine Tranchen in Höhe von 1,8 Milliarden $ bereitstellen will. Damit wird die Ukraine 0,6 Milliarden $ mehr zurück zahlen – als sie bekommt, oder den IWF „auf Knien“ um einen Aufschub bitten.
  11. 11. Zusätzlich benötigte Milliarden verlangt die Ukraine woher? Genau, von EU und den USA. Die werden vor der Wahl stehen entweder Kiew „zu finanzieren“ oder die Bevölkerung frieren und das Kiewer Regime stürzen zu lassen. Russland kann dem ganzen Treiben aus der Ferne zusehen. Warum sollte sich Russland diesen „Spaß“ gerade jetzt entgehen lassen?
  12. 12. Gibt es Krieg? Nur wenn der Westen will. Was Russland tun wird weiß keiner außer Russland. Wer die Russen kennt weiß, daß sie sehr geduldig und klug sind. Aber wenn die „Roten Linien“ überschritten werden, werden sie zuschlagen. Darauf legen die USA, Großbritannien und die NATO es offensichtlich an. Der schwarze Peter wird dann a la Gleiwitz den Russen zugeschoben.
  1. 13. Ein möglicher Schachzug und eine Warnung an die NATO könnte sein, dass Russland die Unabhängigkeit der beiden Donbass-Volksrepubliken anerkennt und sie einen Vertrag, ähnlich dem der in Kasachstan zum Zuge kam, unterzeichnen. Dies würde zwar totale Hysterie im Westen auslösen, aber das juckt die Russen wenig, wenn sie dadurch einen Krieg verhindern können.
  2. Wie gesagt, sie sind klug, kriegserfahren und trotzdem unendlich geduldig. Aber wenn es knallt, dann richtig. Das wissen vor allem die professionellen Militärs im Westen. Die Frage ist, ob sie diese Idioten in der Politik eingefangen kriegen.

Wenn sich Ereignisse überstürzen ist es schwer Quellen nachzuverfolgen und jeder einzelnen Meldung hier zuzuordnen. Wer als Quelle genannt werden möchte, bitte melden.
um 13:23 Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Donnerstag, 13. Januar 2022

Roter Geduldsfaden reißt: Mit dem russischen Bären spielt man nicht

Die Betonköpfe der NATO haben es so gewollt. USA betrachtet Ukraine als „NATO+“ und steht an der russischen Grenze. Russland hat ein Vertragsangebot zur Entspannung gemacht. Die USA und NATO haben es ausgeschlagen. Russland schließt jetzt die Stationierung von russischer „Militärinfrastruktur“ vor der Haustür der USA auf Kuba und in Venezuela nicht aus.

____________________________________________Eine Bitte, liebe Leser. Wir wollen kein Geld, keine Spenden. Bitte teilen Sie und geben Sie diesen Artikel auch auf Facebook, Twitter, GETTR und anderen Plattformen weiter. Das kostet nichts, hat aber große Wirkung. Es erhöht die Leserzahl und unsere Reichweite immens. Das hilft uns allen. Danke. Die Verbreitung über Facebook erreicht – sehr erfolgreich – Menschen die sich bisher mit Politik nicht beschäftigt haben. Sie sind überrascht bis skeptisch und wollen uns – kognitiv dissonant – widerlegen. Das führt bei ihnen zur Beschäftigung mit der Materie. Ziel erreicht. Viele Informationen findet man auch auf Facebook/Hartmut Beyerl um 13:02 Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Montag, 10. Januar 2022

Warum wollen die USA diesen Entspannungsvertrag nicht?

Das russische Angebot an die NATO im Schnelldurchlauf

Russland veröffentlichte am 17. 12. 2021 einen glasklaren Vertragsentwurf, der die Gefahr eines Krieges in der Ukraine und jegliche Spannungen zwischen NATO und Russland in Zukunft verhindern soll.

Mal abgesehen davon, dass es die Amerikaner – außerhalb des UN-Sicherheitsrates – nichts angeht, was 7.000 km von ihren Grenzen in einem Land passiert, das nicht mal der NATO angehört. Die Russen beweisen eine Engelsgeduld mit den Provokateuren und legen hier ein Papier vor das schon ein Erstklässler versteht.
Haben die NATO-Krieger vor dem Frieden Angst?

Zusammenfassung

Art. 1 – Russland und USA kooperieren und tun nichts was die Sicherheit des anderen beeinträchtigt. Alle internationalen Streitigkeiten werden friedlich geregelt. Keine Gewalt die mit den Zielen der Vereinten Nationen unvereinbar ist. Keine Manöver die als Provokation verstanden werden können.

Art. 2 – Russland und USA klären alles in Konsultationen. Instrumente für vertrauensbildende Maßnahmen werden genutzt, einschließlich des NATO-Russland-Rates. Sie informieren sich über militärische Manöver und ihre Militärdoktrinen.

Art. 3 – Russland und USA betrachten sich nicht als Feinde, interagieren und vermeiden Zwischenfälle vor allem in der Nordsee und dem Schwarzen Meer.

Art. 4 – Russland, USA und NATO verlegen kein zusätzliches Militär in Staaten die nicht 1997 schon NATO-Mitglied waren.

Art. 5 – Russland und USA stationieren keine landgestützten Mittel- und Kurzstreckenraketen in Gebieten von wo aus sie das Gebiet des Anderen erreichen.

Art. 6 – NATO nimmt Abstand von jeder weiteren Erweiterung einschließlich des Beitritts der Ukraine und anderer Staaten.

Art. 7 – NATO führt keine militärischen Aktivitäten in der Ukraine, anderen Staaten in Osteuropa, im Südkaukasus und in Zentralasien durch. Russland und NATO richten eine Pufferzone beiderseits der russischen Grenze ein, wo keine militärischen Aktivitäten oberhalb der Brigadeebene stattfinden.

Art. 8 – Dieses Abkommen ersetzt nicht die Hauptverantwortung des Sicherheitsrats der UNO und die Rechte und Pflichten Russlands und der USA aus der Charta der UN.

Art. 9 – Regelt die Ratifizierungsmodalitäten.

Welchem Punkt dieses Entwurfes könnte ein auch nur im Mindesten um Frieden bemühter vernünftiger Mensch nicht zustimmen?

______________________________Eine Bitte, liebe Leser. Wir wollen kein Geld, keine Spenden. Bitte teilen Sie und geben Sie diesen Artikel auch auf Facebook, Twitter, GETTR und anderen Plattformen weiter. Das kostet nichts, hat aber große Wirkung. Es erhöht die Leserzahl und unsere Reichweite immens. Das hilft uns allen. Danke. Die Verbreitung über Facebook erreicht – sehr erfolgreich – Menschen die sich bisher mit Politik nicht beschäftigt haben. Sie sind überrascht bis skeptisch und wollen uns – kognitiv dissonant – widerlegen. Das führt bei ihnen zur Beschäftigung mit der Materie. Ziel erreicht. Viele Informationen findet man auch auf Facebook/Hartmut Beyerl um 12:59 Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Samstag, 8. Januar 2022

Kasachstan-Hintergründe: OSZE schweigt zu Gewalt gegen Journalisten

Die russische Regierungssprecherin hat heute einen persönlichen Kommentar veröffentlicht. Im Kern bestätigt sie die Blindheit der OSZE und der Journalistenverbände, wenn es um Gewalt gegen Journalisten geht, die nicht auf der NATO-Linie liegen bzw. nicht zur vom Westen bezahlten Opposition gehören.

Störung des Schutzes

M. W. Sacharowa Januar 08, 2022

Koordinierte Aggression gegen Journalisten

In dem großen Mosaik der Ereignisse in Kasachstan ist mir ein Detail besonders aufgefallen. Es ist das Ausmaß der Aggression von Seiten der Randalierer gegen Journalisten und Medienmitarbeiter dort. Berichte über Angriffe auf Medienmitarbeiter und Pogrome in Redaktionen kommen in Form von Frontberichten. Es ist bezeichnend, dass die Angriffe eindeutig zielgerichtet sind. Offensichtlich, um den Zugang zu einem objektiven Bild des grassierenden „rein friedlichen Protests“ so schwer wie möglich zu machen. Und auch, um Journalisten einzuschüchtern und andere von der aktiven Berichterstattung auszuschließen.

Hier sind nur einige Beispiele. Am 5. Januar griffen Unbekannte in Alma-Ata das Büro der kasachischen Niederlassung der Fernseh- und Radiogesellschaft Mir an, die, zur Erinnerung, den Status eines zwischenstaatlichen Unternehmens hat und dieses Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiert.

Die Einzelheiten der Razzia sind wirklich schockierend. Es waren etwa 500 Täter. Sie waren mit Äxten bewaffnet und hatten einen Brennschneider dabei. Jeder weiß, dass friedliche Demonstranten immer Brennschneider, Molotowcocktails und Äxte mit sich führen. Diese Leute wussten, wohin sie gingen, und waren definitiv nicht friedlich.

Zuerst wurden die Gitterstäbe an den Fenstern entfernt. Sie zertrümmerten alles, was ihnen in die Quere kam: Sie entfernten die Heizkörper (damit sie nicht in den kalten Räumen arbeiten konnten), zerstörten und zerfetzten buchstäblich die Arbeitsplätze und zerstörten den Satellitenkontrollraum und alle Fernsehgeräte. Ein kurioses Detail: Die Kriminellen trugen Funkgeräte bei sich, da sie offensichtlich wussten, dass ihre Kommunikation unterbrochen werden könnte. Die Schlussfolgerung ist unausweichlich: Die Angreifer arbeiteten nach einem Plan, waren gut vorbereitet und handelten in organisierter Weise.

Lebensgefahr

Es gibt auch noch andere Details. Die Einbrecher beschädigten die Heizungsanlage – Wasser flutete alle Räume, auch die Technikräume. Das Studio und die Schnittplätze wurden beschädigt. Später wurde das Redaktionsbüro in Brand gesetzt – alles brannte aus. Vom Büro der Mir International Television and Radio Company in Almaty blieb nichts übrig. Dabei wurden die Büros der Nachrichtenagenturen Kazakhstan, Khabar, Eurasia, KTK und Sputnik Kazakhstan praktisch zerstört. Zum Zeitpunkt des Angriffs auf die Redaktion befanden sich Mitarbeiter des Fernsehsenders Mir im Büro: Journalisten, Produzenten, Kameraleute und Techniker. Eine Zeit lang waren sie im Gebäude blockiert. Mit einiger Mühe gelang es ihnen, sie zu evakuieren. Sie alle sind gesund und munter.

Sputniks Korrespondent hatte nicht so viel Glück. Die Demonstranten hielten ihn eine Stunde lang fest, bis ihm die Flucht gelang. Auch ein Mitarbeiter des kasachischen Fernsehsenders wurde von den Randalierern verletzt.

Und hier ist der interessanteste Teil. Weder die OSZE noch irgendeine internationale Menschenrechtsorganisation hat sich auch nur nach dem Schicksal von Mira und anderen Journalisten erkundigt, geschweige denn nach einer wirklichen Hilfe. Niemand hat auch nur daran gedacht, diesen Höhlenvandalismus zu kommentieren. Gleich am nächsten Tag, am Abend des 6. Januar, geriet ein Kamerateam des Fernsehsenders Almaty, das auf dem Weg zur Stadtverwaltung war, um eine Videobotschaft des Stadtoberhauptes B. Sagintajew zu filmen, im Zentrum von Almaty unter Beschuss. Dabei wurde der Fahrer, M. Bazarbajew, getötet und der Kameramann verletzt.

Kurzum, die Rechte von Journalisten werden in eklatanter Weise verletzt, ihre Gesundheit und ihr Leben werden mehrfach beeinträchtigt, und ihre berufliche Pflicht, in Krisenzeiten über gesellschaftlich bedeutsame Ereignisse zu berichten, wird behindert.

Die Menschenrechtler schlafen

Und wo bleibt die verständliche Antwort der internationalen Menschenrechtsinstitutionen? Wo bleibt die angemessene Bewertung der OSZE, insbesondere ihres Beauftragten für Medienfreiheit? Frau T. Ribeiro veröffentlichte zwei Tweets. Einer von ihnen verurteilt den Schusswaffenangriff auf den Sohn von A. Batyrbekov, dem Herausgeber der Zeitung Saryagash Info. Ein anderer drückt der Familie des ermordeten Mitarbeiters des Fernsehsenders Almaty sein Beileid aus. Kein einziges Wort über die Verantwortung der Mörder.

Erlauben Sie mir, ist das alles? Alles, was man von Wien aus sehen konnte? All das schien eine Reaktion wert zu sein? Sollte so eine ausgewogene und verhältnismäßige Bewertung des Ausmaßes der Verstöße aussehen, wie unsere westlichen Partner zu sagen pflegen, eine „verhältnismäßige“ Reaktion eines dazu befugten internationalen Beamten?

Glauben Sie, dass jemand aus dem Büro des OSZE-Beauftragten für Medienfreiheit den Mir-Sender angerufen hat? Aus Wien, aus dem Büro der Organisation in Nur-Sultan? Nein, natürlich nicht. Aber wenn man z.B. den Vorsitzenden von MTRK Mir, R. Batyrshin, anrufen würde, würde man viel Interessantes erfahren. Und auch schockierende Dinge.

Verstehen wir das richtig, dass ein Journalist sterben muss, damit Frau Ribeiro sich einen Tweet gönnt? Es stellt sich die Frage, warum wir, die Mitgliedsländer der Organisation, darunter auch Kasachstan, Millionen von Dollar in den OSZE-Haushalt einzahlen, unter anderem für den „Schutz der Meinungsfreiheit und der Journalisten“, wenn diese Organisation in einem für Journalisten in Kasachstan kritischen Moment nichts dergleichen tut?

Hysterie vs. Phlegma

Das ist nicht nur eine Frage des Geldes. Die Staaten haben Institutionen wie dem OSZE-Beauftragten für Medienfreiheit das Recht übertragen, objektive und unparteiische Bewertungen der Lage in ihrem Zuständigkeitsbereich vorzunehmen, um die Länder bei ihrem Streben nach einem Höchstmaß an Demokratie zu unterstützen. Die Schlüsselwörter sind objektiv und unparteiisch. Beides ist zum größten Bedauern noch nicht einmal in Ansätzen vorhanden. Die OSZE-Vertreter waren hysterisch über die Sperrung einer Website, und in den Berichten wurden ihr Absätze gewidmet. Aber wenn Redaktionen zertrümmert, angezündet und gleichzeitig überflutet werden, wenn Korrespondenten beschlagnahmt und festgehalten werden und wenn Gewalt gegen sie angewendet wird – dann gibt es keine Reaktion. Aber an einigen der vielen Termine, die der Medienfreiheit gewidmet sind, wird der OSZE-Sonderbeauftragte einen runden Tisch abhalten, Broschüren mit Bildern verteilen und USB-Sticks mit dem Logo der Organisation aushändigen.

Eine solche Vernachlässigung ihrer unmittelbaren Verantwortung, Funktionsstörungen und Unprofessionalität haben traurige Folgen. Sie untergraben nicht nur zunehmend die Autorität der OSZE und ihrer Durchführungsorgane, sondern können von Pogromen und Plünderern auch als stillschweigende Zustimmung der „internationalen Gemeinschaft“ zu den Gräueltaten gegen Medien und Journalisten empfunden werden. Wenn sie keine Kritik üben, dann können sie es.

Noch eine Sache. Wir haben von der OSZE immer wieder von ihrem bahnbrechenden Konzept der „stillen Diplomatie“ gehört, das nicht am Mikrofon, sondern im Arbeitsprozess entwickelt wurde, um die schwierigen Fragen des Schutzes von Journalisten und der Meinungsfreiheit zu lösen. Sie wird jedoch sehr selektiv angewandt. Lassen Sie es mich so sagen: Die OSZE arbeitet nicht an den wirklichen Problemen, weder am Mikrofon, noch am Rande oder im stillen Kämmerlein. 

Im Grunde genommen tut sie nichts anderes, als verleumderische Berichte auf der Grundlage von Daten zu erstellen, die Big Brother über die NGOs einschleust. Scham und Schande.

[Hervorhebung und Zwischenüberschriften HB]

Weitere Hintergrundberichte sind in Arbeit. Bleiben Sie dran.

_______________________________Eine Bitte, liebe Leser. Wir wollen kein Geld, keine Spenden. Bitte teilen Sie und geben Sie diesen Artikel auch auf Facebook, Twitter, GETTR und anderen Plattformen weiter. Das kostet nichts, hat aber große Wirkung. Es erhöht die Leserzahl und unsere Reichweite immens. Das hilft uns allen. Danke. Die Verbreitung über Facebook erreicht – sehr erfolgreich – Menschen die sich bisher mit Politik nicht beschäftigt haben. Sie sind überrascht bis skeptisch und wollen uns – kognitiv dissonant – widerlegen. Das führt bei ihnen zur Beschäftigung mit der Materie. Ziel erreicht. Viele Informationen findet man auch auf Facebook/Hartmut Beyerl um 14:13 Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Mittwoch, 5. Januar 2022

Friedenstruppen nach Kasachstan – Entsendung beschlossen

Die Allianz OVKS unter dem Vorsitz Armeniens hat eben beschlossen und verkündet Friedenstruppen zu entsenden „um die Souveränität Kasachstans zu erhalten, die unter anderem durch Einmischung von außen bedroht ist.“

Laufende Info poste ich hier https://www.blogger.com/video.g?token=AD6v5dwq-0eDOzUE9QedgNe_KnMJN31EjxpFE-Jk9ZGwPRDnH0SL8CTqxkGifbDJqm8sHe9MpkXKrer20BXU3RVzZslbBAt3PCUfU_fNnjp-zbFBTYFpAl31PWX3DPHuNnEIiGv4JQ0

Ich bekomme derzeit wieder viel Material. Wenn erforderlich und möglich reiche ich die Quellen nach. Zunächst vielen Dank dafür. das hilft, uns gemeinsam ohne den NATO-Mainstream zu informieren.  um 23:27 Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Die ehemalige Linkspartei überholt die Grünen rechts

Die Vorsitzende Hennig-Wellsow windet und wendet sich im Interview mit der TAZ um klare Antworten herum.

Das darf doch nicht wahr sein. Kann man die Linken nochmal wachrütteln? Da ich der uniformgrünen Atlantiker- und Bellizisten-taz keine Hilfe sein möchte, verlinke ich das Interview zu RT.Hennig-Wellsow gibt im grünen Zentralorgan unfassbar viel Schwammiges von sich. An Peinlichkeit nicht zu überbieten. Die Anbiederung an die Bundestagsparteien rechts der „Linken“ spottet jeder Beschreibung.

„Nordstream 2 brauchen wir nicht“

Hallo?! Jemand zu Hause?! Deutschland steht vor dem Energiekollaps! Die Energiepreise für das frühere Wählerklientel der Linken explodieren.Was ist das für eine Partei, bei der man nicht weiß, ob die Zitate vom NATO-Kobold Baerbock oder von einer angeblichen „Linken“ stammen? Die Watschen der Bundestagswahl hat offenbar nichts bewirkt. Im Gegenteil wird die Konfusion – genährt aus Opportunismus – immer deutlicher.

Laut Gysi „haben wir inzwischen mehr Mitglieder in den alten Bundesländern als in den neuen.“

Das macht sich bemerkbar und die Richtigkeit von Sahra Wagenknechts These von den Lifestyle-Linken. Gendern, FFF aber Fracking-Gas aus USA, Impf- und Pharma-Propaganda und bloß nicht raus aus der NATO. Wie die Lifestyle-Linke Berlin zeigt, kriecht man um jeden Preis mit den Plagiatoren, Hochstaplern und Atlantikern, also kapitalismustreuen Opportunisten aus dem NATO-Lager ins Bett. Für dreißig Silberlinge Senatoren-Apanage.
Wenn sie ein Weniges von Lenin lernen könnten dann: „Fest in den Prinzipien, flexibel in der Taktik.“ Doch dem keine Prinzipien gegeben sind, wer vergißt welche sozialen Zielgruppen die Partei groß gemacht haben und der sich lieber mit dem Klassenfeind arrangiert, der bekommt natürlich genau das was man heute bei der Linkspartei sieht. Kein Profil, keine Taktik, kein Erfolg.___________________________________

Eine Bitte, liebe Leser. Wir wollen kein Geld, keine Spenden. Bitte teilen Sie und geben Sie diesen Artikel auch auf Facebook, Twitter, GETTR und anderen Plattformen weiter. Das kostet nichts, hat aber große Wirkung. Es erhöht die Leserzahl und unsere Reichweite immens. Das hilft uns allen. Danke. Die Verbreitung über Facebook erreicht – sehr erfolgreich – Menschen die sich bisher mit Politik nicht beschäftigt haben. Sie sind überrascht bis skeptisch und wollen uns – kognitiv dissonant – widerlegen. Das führt bei ihnen zur Beschäftigung mit der Materie. Ziel erreicht. Viele Informationen findet man auch auf Facebook/Hartmut Beyerl um 13:44 Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Donnerstag, 30. Dezember 2021

Ein kurzer Nachruf – Kleber geht endlich

Claus Kleber soll, soweit glaube ich den staatsnahen Nachrichten noch, heute zum letzten Mal im ZDF die Nachrichten moderieren. Ein guter Tag.

Obwohl 80% der Konsumenten die Genderei ablehnen, zieht Kleber sein Gestotter durch. Machen sowas zuschauerorientierte Journalisten, die objektiv informative Inhalte vermitteln oder Oberlehrer und Fanatiker mit religiösem Sendungsbewusstsein?

Faschismus- und Terrorismus-Leugner

Dabei könnte man es bewenden lassen und den Mann unter altersstarrsinnig abheften. Aber zu lang die Liste seiner durchweg ideologischen Holzhammer-Vorträge und offenen Lügen. Müßig, sie heute einzeln noch einmal zu sezieren. Hier ein Überblick.

Für die Nachwelt sollte jedoch an die Pinwand, dass Kleber zu den eingefleischten Faschismus-Leugnern gehört. Seiner Einschätzung nach gibt es in der Ukraine keine Nazis die die Macht ergriffen, selbst wenn sie Hakenkreuze am Stahlhelm tragen und Massaker verüben. Auch nicht, wenn sie Chef des „Sicherheitsrates“ oder Parlamentspräsident des Landes werden. Auch nicht, wenn sich Steinmeier während des Putsches mit dem Nazianführer fotografieren lässt.

Aber der Mann hielt ja auch die grausamen Terroristen in Syrien für „moderate Rebellen“.

Weiter so

Doch das Verschwinden Klebers von der Mattscheibe ist kein Grund zur Freude. Klebers Nachfolger, der ehemalige Israel-Korrespondent Sievers, hat sich seine Sporen nicht durch Journalismus, sondern antisyrische (siehe auch hier) und antirussische Propaganda verdient. Unvergessen, wie er Folterbilder aus „Syrien“ verbreitete, die aber ausgerechnet aus dem von der NATO besetzten Irak stammten. Als es aufflog entschuldigte er sich mit „hätte ja sein können“.

Kurzum, der Alte geht. Ein alter Kamerad kommt.

________________________________Eine Bitte, liebe Leser. Wir wollen kein Geld, keine Spenden. Bitte teilen Sie und geben Sie diesen Artikel auch auf Facebook, Twitter, GETTR und anderen Plattformen weiter. Das kostet nichts, hat aber große Wirkung. Es erhöht die Leserzahl und unsere Reichweite immens. Das hilft uns allen. Danke. Die Verbreitung über Facebook erreicht – sehr erfolgreich – Menschen die sich bisher mit Politik nicht beschäftigt haben. Sie sind überrascht bis skeptisch und wollen uns – kognitiv dissonant – widerlegen. Das führt bei ihnen zur Beschäftigung mit der Materie. Ziel erreicht. Viele Informationen findet man auch auf Facebook/Hartmut Beyerl um 07:20 Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Donnerstag, 23. Dezember 2021

Russland-Ukraine-Krieg? Hintergründe im Überblick

Ein Gespenst geht um in Europa. Das reale Gespenst der Russophobie. Ist das was wir medial erleben eine Abneigung gegen Russen? Natürlich nicht.

Das Imperium und seine Medien haben nichts gegen Russen, wenn sie Oligarchen wie Chodorkowski oder Rassisten wie Nawalny sind. Doch bestimmte Russen beharren darauf, sich der NATO-Einkreisung zu widersetzen und sich für ihr Land einzusetzen. Wie dieser Putin!

Ich habe mir die Mühe gemacht und viele Quellen verlinkt, die ich einst zusammengetragen habe als die Nazi-Putschisten in Kiew drohten, die russische Ethnie zu vernichten. Als wäre nichts gewesen, hetzen die deutschen Medien und Politiker bis heute gegen Russland. Die Situation ist absurd.

Vergessen, dass Russland den Weg zur deutschen Einheit frei machte und sich aus Deutschland zurückzog? In dieses Vakuum stießen sofort die Amerikaner und zwar gleich bis zur russischen Grenze. Nur die Krim als Brückenkopf haben sie nicht bekommen. Höflich setzte Putin einige grüne Männer den verblüfften und stocksauren Schlapphüten und ihren Kollaborateuren entgegen. Das verzeihen sie ihm nie und bis heute kläffen die Pawlowschen Hyänen wie Kramp-Karrenbauer, Baerbock und Lambrecht. Indessen heulen nicht die Hyänen allein, auch die Heuschrecken in Gestalt von Fritze Merz, der neue CDU-Boss aus dem Hause Black Rock, der größten Kapitalsammelstelle der Welt. Der will Putin persönlich bestrafen. Ein Jahrzehnte langer Schmarotzer und Loser wie Merz will einen Putin „bestrafen“. Diese Rhetorik zeigt wie diese Großkotze sich selbst sehen. Man könnte sie als dämliche Wichtigtuer abtun, doch ihre Dummheit macht sie so gefährlich.

Der Spiegel: „Kramp-Karrenbauer hatte im Deutschlandfunk zur möglichen Option eines Atomwaffeneinsatzes gesagt: »Wir müssen Russland gegenüber sehr deutlich machen, dass wir am Ende – und das ist ja auch die Abschreckungsdoktrin – bereit sind, auch solche Mittel einzusetzen, damit es vorher abschreckend wirkt und niemand auf die Idee kommt, etwa die Räume über dem Baltikum oder im Schwarzmeer Nato-Partner anzugreifen.« Das sei »der Kerngedanke der Nato, dieses Bündnisses«. Sie verwies dabei auf Verletzungen des Luftraums über den baltischen Nato-Staaten durch Russland, aber auch auf »zunehmende Übergriffigkeiten rund um das Schwarze Meer«.“

Ja das ist selbstüberhebend und aussergewöhnlich dummes Verhalten. In der FAZ heisst es: „Das könnte etwa heißen, dass mit Atombomben bestückte Bundeswehr-Tornados bei einer bestimmten Konfliktschwelle an die Ostflanke verlegt werden. Darüber wird öffentlich nicht gesprochen, es gehört aber zu den strategischen Überlegungen, wenn die sogenannte Nukleare Planungsgruppe berät, der alle Mitgliedstaaten außer Frankreich angehören.“


Wenn Irre dein Haus belagern, dich mit Bomben angreifen und dir Vorschriften machen wollen, selbst wenn du ihnen den Gashahn abdrehen kannst und sie sich den Arsch abfrieren. Dann kannst du nicht wegschauen. Dann musst du ihnen zeigen wer Herr im Hause Russland ist. Ja, freilich jammern sie dann rum, dass du dich in deinem Garten breit machst und die Flak rausholst. Doch sie begreifen dann – und nur dann: Bis hier her und nicht weiter. Genau das ist es was Putin tut.

Beispiel Krim

Aus gutem Grund habe ich eingangs die Krim erwähnt. Hier hat Russland einmal gezeigt, wie weit die Geduld reicht und wann sie zu Ende ist. Und sie ist zu Ende. Die durch die Ukraine bombardierten Volksrepubliken Donezk und Lugansk haben sich gebildet, weil in Kiew ein faschistischer Mob die Macht übernahm. Irgendwann wollen die ethnischen Russen natürlich wiedervereinigt sein, nachdem Chrustschow sie mitsamt der Krim ungefragt an die Ukraine verschenkte. 2018 schrieb ich dazu:

„Die Russen auf der Halbinsel, die von Sonnengott Chrustschow selbst entgegen UdSSR-Recht verschenkt wurde, haben im Selbstschutz ein basisdemokratisches Referendum organisiert und sich Russland angeschlossen.
Hätten sie auf die Kiewer Faschisten warten sollen? Oder auf die Amerikaner, die glaubten, mit Hilfe der Oligarchen und Nazis in der Ukraine eine Marinebasis an der russischen Grenze zu bekommen?“

Die Menschen in Deutschland müssten das doch am ehesten verstehen.

Komme man mir im Westen nicht mit Völkerrecht (das ist das wo der lustige Baerbock vorgibt herzukommen), wenn man widerrechtlich in Syrien steht, Libyen bombardiert hat, Jugoslawien bombardiert hat, den Kosovo ohne Volksabstimmung (im Gegensatz zur Krim wo eine stattfand) annektiert und, und, und …

Vor allem nicht, wenn NATO-Truppen direkt (!) an der russischen Grenze stehen und die NATO einfach internationale Lufträume zu ihren erklärt wo Russland nicht rein soll. Dann gibt es etwas Getöse für die unbedarfte NATO-Presse, doch die alliierten Stahlhelmträger haben wieder mal begriffen, dass das mit den Russen kein Zuckerschlecken ist. Zumal die NATO-Flieger wie z. B. am 8. 12. 2021, unmittelbar vor Russland rumtreiben: „Nach russischen Angaben fingen Kampfjets unterdessen Militärflugzeuge der französischen und der US-Armee über dem Schwarzen Meer ab. Die fünf Flugzeuge seien umgekehrt, nachdem die russischen Flieger sie abgefangen hätten, erklärte das Verteidigungsministerium.“ Gerade Frankreich spielt sich als Vermittler im Konflikt zwischen Russland und der Ukraine auf.

Destabilisierung Russlands

Der erwähnte Merz, – excuse my French – völlig bekloppt, zeigt seinen Horizont: „Merz schlug stattdessen persönliche Sanktionen gegen ‚die Oligarchen im Umfeld‘ des russischen Präsidenten Wladimir Putin und ihre Familien vor. ‚Wenn die nicht mehr nach Paris und New York zum Shoppen fliegen können, destabilisiert dies das politische System Russlands möglicherweise mehr als manche militärische Abwehrbereitschaft‘, sagte er.“ 

Es geht also nicht um ein friedliches Auskommen mit Russland. Merz und seinen Sinnesgenossen geht es um die Destabilisierung Russlands. Die gleichen Quelle erzählt aus der Ecke des Rassisten Nawalny, dem nicht mal Amnesty International den Status eine politischen Gefangen zubilligt „Ein Vertrauter des inhaftierten Kreml-Kritikers Alexej Nawalny argumentierte ähnlich und verlangte von der EU Sanktionen gegen Putin und sein persönliches Umfeld. ‚Besänftigung wurde viele Male versucht und war fruchtlos. Lasst uns etwas anderes versuchen‘, sagte Leonid Wolkow in Straßburg vor Journalisten.“ Die EU überreichte nichtsdestotrotz Nawalny einen Menschenrechtspreis, während Assange, der Menschenrechtsverletzungen öffentlich machte, in Europa im Hochsicherheitsgefängnis sitzt und an die USA ausgeliefert werden soll.

Der militärisch-industrielle und der digitale Komplex

Warum trage ich diese Puzzleteile hier zusammen? Weil wir die Hintergründe betrachten müssen, wenn die NATO-Medien die Menschen hinter die Fichte führen. Das müssen sie wissen.

Die Amerikaner wollen ihre Waffen verkaufen. Deutschland soll 2% des BIP-Produktes also Steuergeld für überwiegend US-Waffen ausgeben. Dafür wird das deutsche Volk sturmreif gelabert. Der Erfolg bleibt nicht aus. Die Hälfte der deutschen sind schon dafür. Das ständige Gejammer, die Bundeswehr wäre desolat ausgerichtet geht genau in diese Richtung. Dabei wäre das Budget mehr als ausreichend wenn sie die deutsche Armee um die Verteidigung des Landes kümmern würde, anstatt sich als Hiwi und Kanonenfutter der USA völkerrechtswidrig in der Welt rumzutreiben.


Unterwegs durch diesen Müllhaufen der Propaganda stolpern wir unweigerlich über die Nr. 2 der Regeln der Kriegspropaganda: „Der Führer des feindlichen Lagers wird dämonisiert“, denn „Man kann eine Gruppe von Menschen nicht insgesamt hassen, nicht einmal als Feinde. Es ist daher wirkungsvoller, den Hass auf die feindliche Führungspersönlichkeit zu richten. Der Gegner bekommt so ein Gesicht und dieses Gesicht wird natürlich Gegenstand des Hasses werden.“ Schon verstehen wir, wieso die westliche Propaganda sich so auf Wladimir Putin, den Präsidenten Russlands, einschiesst.

Noch einmal zur Verdeutlichung. Was sich wie o.g. diese – vorsichtig ausgedrückt – so strunzdumme wie überhebliche rotzfreche Layen Ministerinnen KRR und Lambrecht herausnehmen, spottet jeder Beschreibung. Die NATO ist im lupenreinen Wehrmachtsstil unseligen Angedenkens an die russische Grenze herangerückt – nicht umgekehrt. NATO-Staaten erklären willkürlich internationalen Luftraum zu ihrer „Interessensphäre“, was natürlich lächerlich ist und keinerlei rechtliche Grundlage hat.  Lachen kann man nur, wenn KRR von NATO-Partnern im Schwarzmeer (?) und Übergriffigkeiten spricht. So schwammig schwurbelt nur jemand, der um den heißen Brei herumredet. Provokationen gibt es durch die Ukraine, angestachelt von USA und NATO. (Übrigens: Ich darf schwurbeln sagen, denn ich verwende den Begriff seit zwanzig Jahren und hier im Blog seit 20213.)

Nest der Faschisten in Kiew

Dass die russische Krim aus der maroden Ukraine nach Russland zurückwollte und warum, das kann man hier im Blog unter dem Jahr 2014 minutiös nachlesen. Der faschistische rechtswidrige Putsch in Kiew spielt eine Rolle, die grausamen Massaker der Neonazis in Odessa, Mariupol und anderen Orten, die Diskriminierung der Russen und Gefahr des Massenmordes, eine allumfassende Bedrohung die bis zum Verbot der Muttersprache ging. Die persönliche Unterstützung der rechten Putschisten inklusive des vom Westen bezahlten korrupten Klitschko in Kiew z. B. durch Steinmeier, der sich mit Rechtsextremen traf, Elmar Brok und allen voran den Grünen spricht Bände. Bis heute sind die Morde vom Maidan nicht aufgeklärt.

Kiewer Granaten gegen das eigene Volk, Donbass, Ukraine 26. 5. 2014

Und dann stellen sich deutsche Wichtigtuer und Dilettanten wie Baerbock (die beim Atlantic Council fröhlich drüber plaudert wie ihr Opa an der Oder gegen die Russen gekämpft hat) oder Habeck, Lambrecht, Merz hin und wollen den russischen Bären drohen? Man muss noch nicht mal was von Politik verstehen. Alleine emotionale Intelligenz würde ausreichen, diese Hohlköpfe in die Wüste zu schicken. Doch man sucht ja Journalisten vergebens, die sich mal wagen diese Fragen zu stellen. Selbst wenn es um Krieg und Frieden geht.

Russland ist up to date

Der russische Verteidigungsminister Schoigu teilte, selbst zur Überraschung der beiden Volksrepubliken, mit dass die berüchtigte westliche Söldnertruppe in der Ukraine einen Giftgasanschlag a la Gleiwitz vorbereitet. Er wollte offensichtlich verdeutlichen, dass die russische Aufklärung im Bilde ist. Als Warnung für jene, die nicht sehen wollen was die russischen Streitkräfte in Syrien unter Beweis gestellt haben, veröffentlich Russland zunehmend Informationen über seine militärtechnischen Fähigkeiten. Eine Auswahl: Orion Kampfflugzeuge können unbemannt fliegen. Russische Luftabwehr schießt türkische Drohne ab. Russischer Langstreckenbomber feuert Hyperschall-Rakete ab. Russische Drohne mit künstlicher Intelligenz wirft zielgenau 500 kg-Bombe ab. Mit einem Augenzwinkern vermeldet man aber auch, dass der 63Tonnen schwere US-Panzer Abrams M1A2 SEP v3 für Europa nicht geeignet ist.

Es ist wieder ein Punkt erreicht an dem die Russen keinen Spaß mehr verstehen. Da dürfte Putin ziemlich wurscht sein, ob Merz glaubt, er kaufe auf den Champs Elysees ein.

Wir können nur noch hoffen, dass die letzten professionellen Beamten im Verteidigungs- und im Aussenministerium die politischen Geisterfahrer Lambrecht und Baerbock zur Vernunft bringen.

Sonst tut es Putin.

Updates zum Artikel unten. 

_________________Eine Bitte, liebe Leser. Wir wollen kein Geld, keine Spenden. Bitte teilen Sie und geben Sie diesen Artikel auch auf Facebook, Twitter, GETTR und anderen Plattformen weiter. Das kostet nichts, hat aber große Wirkung. Es erhöht die Leserzahl und unsere Reichweite immens. Das hilft uns allen. Danke. Die Verbreitung über Facebook erreicht – sehr erfolgreich – Menschen die sich bisher mit Politik nicht beschäftigt haben. Sie sind überrascht bis skeptisch und wollen uns – kognitiv dissonant – widerlegen. Das führt bei ihnen zur Beschäftigung mit der Materie. Ziel erreicht. Viele Informationen zwischen den Blog-Beiträgen findet man auf Facebook/Hartmut Beyerl__________________

Update „Lizenz zum Lügen“ hier

Natürlich hat die Bundesregierung keine Beweise für ihre Kriegspropaganda.

Antwort auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Dagdelen an die Bundesregierung: 

»Die angefragten Informationen beschreiben (…) die Fähigkeiten und Arbeitsweisen des Bundesnachrichtendienstes so detailliert, dass eine Bekanntgabe auch gegenüber einem begrenzten Kreis von Empfängern ihrem Schutzbedürfnis nicht Rechnung tragen kann.« Aus diesem Grunde müsse »ausnahmsweise das Fragerecht der Abgeordneten gegenüber dem Geheimhaltungsinteresse der Bundesregierung zurückstehen«.

Im Klartext: Es gibt keine Fakten für das Volk. Das soll aber blindlings und ohne Grundlage zukünftig 2% des Bruttoinlandsproduktes, das sind rund 70 Milliarden Euro als Kriegssteuern in die Taschen der NATO-Rüstungskonzerne zahlen und im schlimmsten Fall das Leben seiner Kinder opfern.

Der SPD-Funktionär Steinmeier und die 2% BIP (70 Milliarden €) für die NATO-Waffenkonzerne

um 20:51 Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilenÄltere PostsStartseite Abonnieren Posts (Atom)

Jetzt wird es sehr ernst


Die Betonköpfe der NATO haben es so gewollt. USA betrachten Ukraine als „NATO+“ und stehen an der russischen Grenze. USA und NATO haben den russischen Sicherheitsvertrag ausgeschlagen.

Meistgelesen im letzten Monat

Da in Deutschland zensiert: RT Fernsehen findet man unter

https://de.rt.com/livetv/

Seiten

Hier im Blog suchen

Translate

Powered by Google Übersetzer

Net News Express

Hinter der Fichte gibt meine Meinung wieder. Es ist kein Diskussionsforum. Dein Forum sind Deine Mitmenschen. Rede mit Ihnen. Wenn Du sie nicht informierst macht es niemand. Sie haben diese Scholz‘, Giffey, Merz, Röttgens, Drostens, Baerbocks, Özdemirs, Roths, Steinmeiers und die opportunistische Clique um Lederer nicht verdient. Verändern fängt im Kopf an. Kontakt, Meinungen, Material: hartmut.beyerl@gmail.com Mein Profil vollständig anzeigen

Kontaktformular

Name
E-Mail *
Nachricht *

Archiv

Design „Awesome AG“. Designbilder von Deejpilot. Powered by Blogger.

Das große solare Minimum hat begonnen! Es wird kälter – astrophysikalisch vorhergesagt und bewiesen (Video)

DatenschutzSkip to content

Das große solare Minimum hat begonnen! Es wird kälter – astrophysikalisch vorhergesagt und bewiesen (Video)

aikos2309 Teile die Wahrheit!1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!Diät zum AbnehmenWerbung von Ad.Style

Die Eisstürme vor einem Jahr, der Texas Freeze und der milde und feuchte Sommer 2021 waren entgegen den Medienvorhersagen von „Dürre und Hitze“ nicht nur eine einmalige Sache, sondern die ersten massiven Auswirkungen des Großen Solaren Minimums.

Wir hatten uns gefragt, ob die kommende Kälte durch den Eissturm 2020/21 eingeläutet wird, der Madrid, die Alpen, Texas und schließlich sogar das stets milde Saaletal lahmlegte, oder ob darüber noch nichts gesagt werden kann.

Weiter ging es im Winter 2021/22 auf der Nordhalbkugel mit Schneestürmen im Osten der USA, Japan und Kanada und dem kältesten Winter 2021 auf der Südhalbkugel.1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!Diät zum AbnehmenWeiterlesen Werbung von Ad.Style

Der Vortrag von Valentina Zharkova auf der 14. Klimakonferenz von EIKE in Gera läßt kaum Raum für Interpretationen – ihre Arbeitsgruppe in Newcastle/Nordengland ist in der Lage, einen neuen Sonnenaktivitätsindex zu berechnen, indem sie die Eigenvektoren des solaren Hintergrundmagnetfelds als Proxy verwendet, im Gegensatz zu den im 18. Jahrhundert eingeführten gemittelten Sonnenfleckenzahlen.

Die von ihrer Gruppe 2015 ermittelte Formel für den neuen Sonnenaktivitätsindex funktioniert auch rückwärts bis zum Jahr 1200 – ein Kunststück, das die erfahrungsgemäß manipulierten Modelle der Alarmisten nicht schaffen (siehe Climate Gates 2009/10). Außerdem vorwärts bis zum Jahr 3.200 (!) – aufgrund der sehr guten Übereinstimmung der Meßdaten der abgelaufenen Sonnenzyklen 20-24 mit den Proxy-Vorhersagen ist dies vertrauenswürdig. )

Bitte nicht vergessen: Zharkova et al. wurden für ihre Arbeit im üblichen Rahmen der Wissenschaftsförderung bezahlt, und nicht mit Millionen überschüttet, damit sie politisch günstige „Ergebnisse“ veröffentlichen.

Zudem gingen sie erhebliche Risiken ein, da in England seit Margaret Thatcher die AGW*-Idee aus rein politischen Gründen massiv gefördert wird. Die Eiserne Lady gründete sogar einen Vorläufer des Weltklimarates (IPCC).

Premierminister Boris Johnson setzt wie Thatchers konservative Partei die Politik seiner verstorbenen Vorgängerin konsequent fort, wie seine alarmistischen Äußerungen in Glasgow auf der 26. UN-Klimakonferenz zeigten.(Globaler Kältereport: Nicht das Klima ist bedroht, sondern unsere Freiheit!)

 You Might Also Like1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!Diät zum AbnehmenDieses 1 Gemüse wird Ihr Bauchfett über Nacht tötenFett schmelzenEin genialer Trick kann beim Abnehmen helfenKeto AbnehmenDie beste Diät zum Abnehmen – Holen Sie sich sofort HilfeFett reduzieren

Zur Physik:

Die folgenden Fakten und Zahlen wurden von unserer Referentin Valentina Zharkova und Kollegen in wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht, nachdem sie den üblichen Qualitätssicherungsprozeß durchlaufen haben.

Die Erdsonne wird demnach deutlich schwächer, was völlig normal ist und im Laufe der Geschichte immer wieder vorgekommen ist. Das bekannte Maunder-Minimum im 17. Jahrhundert zum Beispiel wird von niemandem „geleugnet“. In Anlehnung daran könnte man vom Zharkova-Minimum sprechen, falls noch kein anderer Name vergeben wurde.

Darüber hinaus wird das Große Solare Minimum durch die Vorhersage anderer Forscher aus den USA, Rußland und Mexiko für die Jahre 2020-2021 bestätigt. Auch die Sonne verrät den Beginn des Minimums, was sich in der schnellsten Zunahme der Anzahl fleckenloser Tage auf der Sonne in den letzten 250 Jahren widerspiegelt, wie das Königliche Belgische Observatorium zeigt.

Wie sich ein Sonnenminimum statistisch gesehen mittel- bis langfristig auf das Wetter auswirkt, also das Klima, wissen EIKE-Leser seit langem: Durch den Svensmark-Shaviv-Folgeeffekt, also die Abschirmung der kosmischen Hintergrundstrahlung durch das solare Magnetfeld (bzw. die Sonnenstrahlung), wird in den nächsten Jahrzehnten die Wolkenbildung wahrscheinlicher, was die Erde durch eine Erhöhung der Albedo deutlich abkühlen wird.1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!Diät zum AbnehmenWeiterlesen Werbung von Ad.Style

Oder kühlt jetzt schon ab – nach Berechnungen von Zharkovas Gruppe hat das aktuelle große solare Minimum bereits 2015 begonnen und sich damit bestätigt. Weitere Details für das Jahr 2020 hier.(Keine Erderwärmung in 15 Jahren: Klimawissenschaftler mussten lügen)

Ein Anrufer fragte das EIKE-Büro, wie sich die kalte Phase, deren Tiefpunkt um 2100 erwartet wird, auf Deutschland auswirken wird. Antwort: Wer sich noch an das Wetter der 1970er Jahre erinnern kann, weiß es – es gab in diesem Jahrzehnt nur drei „richtige“ Sommer (wie Rudi Carrell es in seinem Schlager von 1975 nannte), ansonsten war es kühl.

Der Höhepunkt der Kältewelle war der Winter 1978/79 war es in Europa so kalt und verschneit, daß in Westdeutschland Gleiskettenpanzer der Bundeswehr erfrierungsgefährdete Bürger von der Autobahn holten und in der DDR der Strom wegen gefrorener Braunkohle ausfiel.

In Großbritannien war die Situation ähnlich, denn die Streikwelle der Gewerkschaften und die kopflose Politik der Labour-Partei schufen entwicklungslandähnliche Bedingungen – den „Winter of Discontent“, wie es die Briten in ihrer unvergleichlichen Zurückhaltung ausdrücken.

Die Konsequenz: Die Manchester-Kapitalistin Margaret Thatcher gewann die nächsten Unterhauswahlen und legte das Streiksystem der unverantwortlichen Gewerkschaftsführer lahm. Paradoxerweise tat sie das auch mit der Förderung der ebenso unverantwortlichen Panik-Theorie der globalen Erwärmung durch CO2, um teure und minenabhängige Kohlekraftwerke durch Kernkraft zu ersetzen.

Das hat funktioniert – aber dafür werden heute echte Physiker wie Valentina Zharkova oder Peter Ridd aus dem Labor gemobbt; und Milliarden oder Billionen Euro Steuergelder werden von leistungsschwachen Politikern und Ingenieuren verbrannt, die in anderen lebenswichtigen Bereichen vor allem für ärmere Bürger fehlen.

Was Peter Ridd, Ozeanograf aus Australien und Susan Crockford aus Kanada wegen ihrer hartnäckigen Wissenschaft passiert ist, haben sie auf der 13. EIKE-Konferenz in München deutlich gesagt.

Professor Zharkova berichtete in Gera 2021, was einige ihrer Manager in der Northumbria University in Newcastle, taten, um sie und ihre Alarmismus-gefährdende Forschung zu entfernen.

Im März 2020 leitete der amtierende Pro-Vizekanzler eine Disziplinaranhörung ein, basierend auf einem Brief von jemandem, der Zharkova des akademischen Fehlverhaltens und der Fälschung einer Veröffentlichung in Nature Scientific Reports beschuldigte.

Der Artikel wurde vom Chefredakteur auf Verlangen der AGW*-Leute am 4. März 2020 zurückgezogen, mit der Begründung, daß sich die Abstände zwischen Sonne und Erde nicht änderten, wie in einem Absatz des Papiers behauptet wurde. Zharkova et al. erhoben Einspruch gegen die Rücknahme des Artikels. Die Anhörung dazu dauerte bis Oktober 2020, aber sie bestätigte keine Anschuldigungen.

Glücklicherweise wurde die Wissenschaftlerin im Mai 2021 mit Hilfe des Leiters der Personalabteilung und des Professorengremiums der Universität, die ihre Forschung und ihr Recht, die Meinung in Artikeln zu äußern, unterstützten, gegen den damals amtierenden Pro-Vizekanzler (PVK) ordentlich emeritiert. Der PVK ist inzwischen von seinem Posten zurückgetreten.

Die disziplinarische Anhörung fand zur gleichen Zeit statt, als Zharkova die Ephemeriden der Sonne-Erde-Entfernungen erforschte, die von den offiziellen Websites der ESA und der NASA veröffentlicht wurden.

Dies ermöglichte es ihr, zunächst im Archiv (September 2020) und später online und in gedruckter Form beim Verlag (März 2021) ein Buchkapitel zu veröffentlichen, das anhand von Plots der Sonne-Erde-Entfernungen beweist, daß ihr Nature Scientific Reports-Artikel von 2019 korrekt ist und daher ohne triftigen Grund zurückgezogen wurde.

Obwohl Zharkova es schätzt, den Emerita-Status an der Universität zu haben, ist sie vorsichtig geworden, Gedanken öffentlich zu äußern, da sonst wieder Publikationen zurückgehalten werden können. Zum Zeitpunkt der 14. EIKE-Konferenz in Gera war Prof. Zharkovas Emerita-Profil auf der Universitätsseite nicht aufrufbar. Mittlerweile wurde es aber veröffentlicht.

Sie schrieb uns dazu: „Die Grundlagenforschung muß sich immer noch ihren Weg durch einige ungebildete Forscher und durch die Begutachtung von Papieren, die den Klimawandel nicht unterstützen, bahnen.

Ich glaube, daß diese AGW-Leute unbedingt als Retter des Planeten bekannt werden wollen, ohne dass ihr Wissen oder ihre Analysen wirklich dazu in der Lage sind. Ich glaube, sie haben zu viele Science-Fiction-Filme gesehen und assoziieren sich mit den Helden aus diesen Filmen.

Im besten Fall… Und ich spreche nicht von den reichen Typen, die hinter diesen Quasi-Wissenschaftlern stehen, die alle riesige finanzielle Gewinne aus den grünen Technologien ziehen.

Aber da die Mini-Eiszeit vor der Tür steht, müssen wir vielen Menschen die Augen öffnen, damit sie sich auf kalte Zeiten einstellen können, statt auf die heißen, die ihnen von den AGW-Leuten versprochen wurden.

Es ist viel schwieriger, Kälte zu überleben als Hitze… Und die Menschen würden alle verfügbaren Energieressourcen zum Überleben benötigen…“

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Das HAARP-Netzwerk und geheime Experimente“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:https://www.youtube.com/embed/yGWPrmGMcpM?version=3&rel=1&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&fs=1&hl=de-DE&autohide=2&wmode=transparent

Quellen: PublicDomain/eike-klima-energie.eu am 19.01.2022 You Might Also LikeAufgepasst! Deshalb schnarchen Sie! Wollen Sie aufhören?Wie kann man aufhören zu rauchen? Es ist ganz einfach!Eine Tropfen davon verbrennt Bauchfett wie verrückt cbslim1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!Diät zum Abnehmen1 Tasse um 21:00 schrumpft den Magen im Schlaf!gesunde ErnährungSchnarchen ist ein ernstes Problem! Für immer aufhörenWerbung vonWerbung von Ad.Style https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Erdbeben Vulkane Umwelt Anomalien permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Die Antarktis und das Portal der dunklen Seelen – die Befreiung der Erde nimmt Gestalt an (Video)Der Hollywood-Code: Die Bedeutung von Star Wars Episode V „Das Imperium schlägt zurück“

3 comments on “Das große solare Minimum hat begonnen! Es wird kälter – astrophysikalisch vorhergesagt und bewiesen (Video)”

  1. Pingback: Il Grande Minimo Solare è iniziato! Sta diventando più freddo – previsto e dimostrato astrofisico (video) ⋆ Green Pass News
  2. Pingback: The Great Solar Minimum has begun! It’s getting colder – astrophysically predicted and proven (video) | » Eorense.com
  3. Krishna Gans sagt: Landscheidt Minimum ist schon lange im Gespräch, er sagte das schon Ende der 90iger voraus Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Schock-Enthüllung bei Pfizer-Impfstoffstudien: Fast 100-prozentige Todesrate (!) unter ungeborenen Kindern bei Schwangeren!

Schock-Enthüllung bei Pfizer-Impfstoffstudien: Fast 100-prozentige Todesrate (!) unter ungeborenen Kindern bei Schwangeren!

aikos2309 Teile die Wahrheit!1 Tasse (vor dem Schlafengehen) verbrennt Bauchfett wie verrückt!ultra ketoWerbung von Ad.Style

Vor kurzem berichtete UNSER MITTELEUROPA exklusiv über die gerichtlich erzwungene Herausgabe bisher in den USA unter Verschluss gehaltener und höchst brisanter Pfizer-Dokumente, die Studienergebnisse und Informationen zu den Corona-Impfstoffen enthalten (Pfizer beantragte eine Sperrung für die nächsten 55 Jahren und eine Ausnahme vom Freedom of Information Act (FOIA) durch die FDA).

Nun werden nach und nach erste Details dieser Dokumente veröffentlicht und diese haben es in sich. Sie sind das Zeugnis unvorstellbarer Skrupellosigkeit und höchster Verschwörung.

Nahezu alle ungeborenen Kinder nach Impfung von Müttern verstorbenDiese 2 Gemüse töten Ihren Bauch und bewaffnen Fett über Nacht!Cb SlimWeiterlesen Werbung von Ad.Style

Dass es immer mehr Berichte aus aller Welt gibt, wonach gegen das Coronavirus geimpfte Schwangere ihre Kinder verlieren, oder diese „still“ auf die Welt kommen, ist bekannt. Der Zusammenhang mit der Impfung wurde bisher freilich negiert und nicht untersucht.

Unter anderem geht aus den bisher veröffentlichten Unterlagen hervor, dass der Pharmariese innerhalb von nur drei Monaten nach der Markteinführung der COVID-Spritze mehr als 150.000 (!) Berichte über „schwerwiegende unerwünschte Ereignisse“ erhalten hat.

Noch brisanter sind aber die in Tabelle 6 enthaltenen Daten über schwangere und stillende Frauen, die die Spritze in den ersten Monaten der Markteinführung, die am 11. Dezember 2020 begann, erhalten haben. Bei den meisten Frauen dürfte es sich um Beschäftigte im Gesundheitswesen gehandelt haben, da die ersten Impfungen an diese Personengruppe gingen.

Da die klinischen Studien, die der Einführung vorausgingen, schwangere Frauen ausschlossen, wären dies die ersten schwangeren und stillenden Frauen gewesen, die die Impfstoffe erhalten haben.

Aus Tabelle 6 geht hervor, dass von 270 „einzigartigen Schwangerschaften“, die dem Impfstoff ausgesetzt waren, „für 238 Schwangerschaften kein Ergebnis angegeben wurde“ – dazu später mehr.

Damit verbleiben 32 Schwangerschaften mit bekannten Ergebnissen.You Might Also LikeDiese 2 Gemüse töten Ihren Bauch und bewaffnen Fett über Nacht!CB SLIM1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!Diät zum AbnehmenEin genialer Trick kann beim Abnehmen helfenKeto AbnehmenDie beste Diät zum Abnehmen – Holen Sie sich sofort HilfeFett reduzieren

Im Bericht von Pfizer heißt es, dass es 23 Spontanaborte (Fehlgeburten), zwei Frühgeburten mit Neugeborenentod, zwei Spontanaborte mit intrauterinem Tod, ein Spontanabort mit Neugeborenentod und eine Schwangerschaft mit „normalem Ausgang“ gab. Das bedeutet, dass von 32 Schwangerschaften mit bekanntem Ausgang 28 mit dem Tod des Fötus endeten.

In dem Bericht von Pfizer heißt es, dass es fünf Schwangerschaften mit „offenem Ausgang“ gab sowie 238 mit „kein Ausgang angegeben“. Aber 32 minus 28 ergibt vier, nicht fünf. Lifesitenews, dass diese Zahlen exklusiv enthüllte, fragte bei Pfizer nach, erhielt allerdings keine Antwort.

Hier kann das Dokument eingesehen werden.

Letztendlich bedeuteten die Ergebnisse, dass in mindestens 87.5% der Fälle Schwangere ihre Kinder nach der Corona-Impfung verloren! Global Research geht sogar von einer 100-prozentigen „Tötungsquote“ aus (denn wären die „nicht gemeldeten Schwangerschaften“ gut verlaufen, hätte man sie mit Sicherheit in die Studie gepackt):

„Wir wissen also nicht, was mit den 243 (5 + 238) Schwangerschaften dieser geimpften Frauen geschah; sie wurden einfach nicht in den Bericht aufgenommen. Was wir wissen, ist, dass von 27 gemeldeten Schwangerschaften (270 abzüglich 243) 28 tote Babys zu verzeichnen sind! Dies scheint zu bedeuten, dass eine Frau mit Zwillingen schwanger war und dass 100 % der ungeborenen Kinder starben.“1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!Diät zum AbnehmenWeiterlesen Werbung von Ad.Style

Todesfälle unter ungeborenen Kinder steigen rasant

Die schockierenden Enthüllungen würden jedenfalls bedeuten, dass zumindest in den USA die Gesundheitsbehörde FDA im vollen Wissen dieser erschreckenden Zahlen dennoch die Zulassung der Pfizer-Impfstoffe ermöglichte und zudem andere Staaten nicht vor den fatalen Nebenwirkungen und Folgen warnte.

Möglicherweise wollte man auch deshalb die Akten bis zum Jahr 2097 (!) unter Verschluss halten.

Im Lichte dieser Enthüllungen verwundert es auch nicht, dass es weltweit zu einem enormen Anstieg an Fehlgeburten und anderen Todesursachen unter ungeborenen Kindern kommt. Daten und Berichte dazu kommen unter anderem aus Schottland und von Whistleblowern aus Kanada.

Ein pensionierter Arzt in British Columbia, Dr. Mel Bruchet, behauptete im November, dass es alleine im Lion’s Gate Hospital in Vancouver innerhalb von nur 24 Stunden 13 Totgeburten gegeben habe.

Dr. Daniel Nagase, ein Arzt aus Alberta, der sein Krankenhaus in Alberta verlassen musste, weil er drei COVID-Patienten (die alle lebend aus dem Krankenhaus entlassen wurden) mit Ivermectin behandelt hatte, erzählte einem Reporter, dass er zwischen Januar und Juli über 86 Totgeburten in Waterloo, Ontario, informiert worden war.

„Normalerweise sind es nur fünf oder sechs Totgeburten pro Jahr. Das heißt, eine Totgeburt alle zwei Monate ist die übliche Rate. Dass es plötzlich 86 Totgeburten in sechs Monaten gibt, ist also höchst ungewöhnlich. Aber die wichtigste Bestätigung, die wir aus dem Bericht aus Waterloo, Ontario, haben, ist, dass alle Mütter der 86 Totgeburten vollständig geimpft waren.“

Quellen: PublicDomain/unser-mitteleuropa.com am 20.01.2022 You Might Also LikeAufgepasst! Deshalb schnarchen Sie! Wollen Sie aufhören?Wie kann man aufhören zu rauchen? Es ist ganz einfach!Eine Tropfen davon verbrennt Bauchfett wie verrückt cbslim1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!Diät zum Abnehmen1 Tasse um 21:00 schrumpft den Magen im Schlaf!gesunde Ernährung1-2 Getreide um 22 Uhr, um wie verrückt Bauchfett zu verbrennen!KapselWerbung vonWerbung von Ad.Style https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html 2012 Neues Bewusstsein Web Gesundheit permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Deine 200 Billionen Dollar Chance – ergreifst du sie?Bizarre Vorfälle aus der Welt des Casinos 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes