Neue Daten zeigen das Herzentzündungen die Liste der COVID-Impfstoff-Verletzungen bei 12- bis 17-Jährigen anführt

DatenschutzSkip to content

Neue Daten zeigen das Herzentzündungen die Liste der COVID-Impfstoff-Verletzungen bei 12- bis 17-Jährigen anführt

aikos2309 Teile die Wahrheit!9 Lebensmittel, welche die Leber reinigen & Bauchfett verbrennenWerbung von Ad.Style

childrenshealthdefense.org: Die am Freitag von den Centers for Disease Control and Prevention veröffentlichten VAERS-Daten umfassen insgesamt 1.033.994 Berichte über unerwünschte Ereignisse aus allen Altersgruppen nach COVID-Impfungen, darunter 21.745 Todesfälle und 170.446 schwere Verletzungen, die zwischen dem 14. Dezember 2020 und dem 7. Januar 2022 gemeldet wurden.

Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) haben heute neue Daten veröffentlicht, aus denen hervorgeht, dass zwischen dem 14. Dezember 2020 und dem 1. Januar 2022 insgesamt 1.033.994 Berichte über unerwünschte Ereignisse nach COVID-Impfstoffen an das Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) übermittelt wurden. VAERS ist das wichtigste von der Regierung finanzierte System zur Meldung von unerwünschten Impfstoffreaktionen in den USA.

Die Daten umfassten insgesamt 21.745 Meldungen von Todesfällen – ein Anstieg um 363 gegenüber der Vorwoche – und 170.446 Meldungen von schweren Verletzungen, einschließlich Todesfällen, im gleichen Zeitraum – ein Anstieg um 3.840 gegenüber der Vorwoche.100 % Sehkraft in 6 Tagen! Hier ist das RezeptWeiterlesen Werbung von Ad.Style

Ohne „ausländische Meldungen“ an VAERS wurden in den USA zwischen dem 14. Dezember 2020 und dem 7. Januar 2021 insgesamt 723.042 unerwünschte Ereignisse, darunter 9.936 Todesfälle und 64.406 schwere Verletzungen, gemeldet.

Ausländische Berichte sind Berichte, die ausländische Tochtergesellschaften an US-Impfstoffhersteller senden. Gemäß den Vorschriften der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) muss ein Hersteller, der über einen ausländischen Fallbericht informiert wird, der ein schwerwiegendes und nicht auf dem Etikett des Produkts aufgeführtes Ereignis beschreibt, den Bericht an VAERS übermitteln.

Von den bis zum 7. Januar gemeldeten 9.936 Todesfällen in den USA traten 19 % innerhalb von 24 Stunden nach der Impfung auf, 24 % innerhalb von 48 Stunden nach der Impfung und 61 % bei Personen, bei denen die Symptome innerhalb von 48 Stunden nach der Impfung auftraten.(Mann hustet „perfektes“ Blutgerinnsel aus – 60 Prozent der Menschen werden nach der «Impfung» Blutgerinnsel entwickeln)

In den USA waren bis zum 7. Januar 516 Millionen COVID-Impfstoffdosen verabreicht worden, davon 303 Millionen Dosen von Pfizer, 197 Millionen Dosen von Moderna und 18 Millionen Dosen von Johnson & Johnson (J&J).

Jeden Freitag veröffentlicht VAERS die bis zu einem bestimmten Datum eingegangenen Meldungen über Impfschäden. Die an VAERS übermittelten Meldungen erfordern weitere Untersuchungen, bevor ein kausaler Zusammenhang bestätigt werden kann. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass VAERS nur 1 % der tatsächlichen unerwünschten Impfstoffereignisse meldet.(Wir erleben jetzt die ersten Anzeichen der gefürchteten Impfstoff-Zombie-Apokalypse)

You Might Also LikeDiese 2 Gemüse töten Ihren Bauch und bewaffnen Fett über Nacht!CB SLIM1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!Diät zum AbnehmenDies reinigt die Leber und verbrennt BauchfettWie kann man in nur 3 Nächten mit dem Schnarchen aufhören?

Die US-VAERS-Daten vom 14. Dezember 2020 bis zum 7. Januar 2022 für 5- bis 11-Jährige zeigen:

6.399 unerwünschte Ereignisse, darunter 142 als schwerwiegend eingestufte und 3 gemeldete Todesfälle.

Der jüngste Todesfall betrifft ein 7-jähriges Mädchen (VAERS I.D. 1975356) aus Minnesota, das 11 Tage nach der ersten Dosis des COVID-Impfstoffs von Pfizer starb, als es von seiner Mutter nicht mehr ansprechbar war. Eine Autopsie ist noch nicht abgeschlossen.(Nebenwirkungen der Impfung: An den Rollstuhl gefesselt und von spastischen Störungen geplagt (Video))

  • 14 Berichte über Myokarditis und Perikarditis (Herzentzündung).
  • 22 Berichte über Störungen der Blutgerinnung.

U.S. VAERS-Daten vom 14. Dezember 2020 bis 7. Januar 2022 für 12- bis 17-Jährige zeigen:

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!höhle der löwenWeiterlesen Werbung von Ad.Style

26.631 unerwünschte Ereignisse, darunter 1.530 als schwerwiegend eingestufte und 35 gemeldete Todesfälle.

Der jüngste Todesfall betrifft ein 15-jähriges Mädchen aus Minnesota (VAERS I.D. 1974744), das 177 Tage nach der Einnahme ihrer zweiten Dosis von Pfizer an einer Lungenembolie starb. Eine Autopsie ist noch nicht abgeschlossen.(10 Mio. Menschen werden pro Tag auf einen Countdown bis zum Tod durch den Impfstoffs gesetzt, der Milliarden vernichten könnte, wenn er nicht gestoppt wird)

  • 2 Berichte über Anaphylaxie bei 12- bis 17-Jährigen, bei denen die Reaktion lebensbedrohlich war, eine Behandlung erforderte oder zum Tod führte – wobei 96 % der Fälle auf den Impfstoff von Pfizer zurückgeführt werden.
  • 589 Berichte über Myokarditis und Perikarditis, wobei 578 Fälle auf den Impfstoff von Pfizer zurückgeführt wurden.
  • 149 Berichte über Blutgerinnungsstörungen, wobei alle Fälle auf Pfizer zurückgeführt wurden.

U.S. VAERS-Daten vom 14. Dezember 2020 bis zum 7. Januar 2022 für alle Altersgruppen zusammen zeigen:

  • 19 % der Todesfälle waren auf Herzerkrankungen zurückzuführen.
  • 55 % der Verstorbenen waren männlich, 42 % waren weiblich, und bei den übrigen Todesmeldungen wurde das Geschlecht der Verstorbenen nicht angegeben.
  • Das Durchschnittsalter der Verstorbenen lag bei 72,6 Jahren.
  • Bis zum 7. Januar meldeten 4.806 schwangere Frauen unerwünschte Ereignisse im Zusammenhang mit COVID-Impfstoffen, darunter 1.533 Berichte über Fehl- oder Frühgeburten.
  • Von den 3.419 gemeldeten Fällen von Bell’s Palsy wurden 51% auf Impfungen von Pfizer, 41% auf Moderna und 8% auf J&J zurückgeführt.
  • 836 Berichte über das Guillain-Barré-Syndrom (GBS), wobei 41 % der Fälle auf Pfizer, 30 % auf Moderna und 28 % auf J&J zurückgeführt wurden.
  • 2.256 Berichte über Anaphylaxie, bei der die Reaktion lebensbedrohlich war, eine Behandlung erforderte oder zum Tod führte.
  • 12.331 Berichte über Blutgerinnungsstörungen in den USA. Davon wurden 5.457 Berichte Pfizer, 4.398 Berichte Moderna und 2.428 Berichte J&J zugeschrieben.
  • 3.688 Fälle von Myokarditis und Perikarditis, wobei 2.269 Fälle Pfizer, 1.249 Fälle Moderna und 158 Fälle dem COVID-Impfstoff von J&J zugeschrieben werden.

26-jähriger Mann stirbt an Myokarditis, verursacht durch Pfizer COVID-Impfstoff

Ein 26-jähriger Mann aus South Dakota starb am 12. November 2021 an Herzmuskelentzündung, nur vier Tage nachdem er eine Auffrischungsdosis des COVID-Impfstoffs von Pfizer erhalten hatte. Joseph Keating hatte keine Ahnung, dass er nach der Impfung an einem seltenen und angeblich „leichten“ Herzproblem litt.

Seine einzigen Warnzeichen waren Müdigkeit, Muskelkater und eine erhöhte Herzfrequenz, so die Familienmitglieder.

In einem Exklusivinterview mit The Defender am 11. Januar sagten Josephs Vater, Mutter und Schwester, dass die CDC Josephs Tod nicht untersucht habe, noch habe die Behörde den Pathologen, der die Autopsie durchführte, kontaktiert oder die Dokumente angefordert, die bestätigten, dass Josephs Tod durch den Pfizer-Impfstoff verursacht wurde.

Dem Autopsiebericht und der Sterbeurkunde zufolge starb Joseph an einer schweren Herzschädigung aufgrund einer „Myokarditis in der linken Herzkammer, die auf den jüngsten COVID-19-Auffrischungsimpfstoff von Pfizer zurückzuführen ist.“

Oberster Gerichtshof kippt OSHA-Mandat, erlaubt Fortsetzung des Gesundheitsmandats

Der Oberste Gerichtshof der USA hat am Donnerstag zwei Stellungnahmen zu den COVID-Impfvorschriften der Biden-Regierung abgegeben, in denen es um die Frage ging, ob die von den Klägern in einer Reihe von Klagen gegen die Notimpfungsvorschriften für Millionen von Amerikanern beantragten einstweiligen Verfügungen ausgesetzt oder gewährt werden sollten.

Zunächst lehnten die Richter das Mandat der Regierung Biden ab, wonach Angestellte großer Unternehmen gegen COVID geimpft werden oder sich wöchentlichen Tests unterziehen und bei der Arbeit in geschlossenen Räumen eine Maske tragen müssen.

Nach Ansicht der konservativen Mehrheit des Gerichts hat die Regierung ihre Befugnisse überschritten, indem sie die Impf- oder Testvorschrift der Occupational Safety and Health Administration (OSHA) für US-Unternehmen mit mindestens 100 Beschäftigten eingeführt hat.

In einem zweiten Urteil erklärten die Richter, dass die Vorschriften für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen, die Medicare- oder Medicaid-Mittel erhalten, in Kraft bleiben können, während die Klagen in den unteren Instanzen verhandelt werden.

Das Mandat betrifft schätzungsweise 10,3 Millionen Beschäftigte des Gesundheitswesens in den USA, lässt aber religiöse und medizinische Ausnahmen zu.

Pfizer-CEO: 2 Impfungen bieten, wenn überhaupt, nur sehr begrenzten Schutz vor COVID

In einem Interview in der CNBC-Sendung „Squawk Box“ am Montag sagte Pfizer-CEO Albert Bourla, dass zwei Dosen des COVID-Impfstoffs von Pfizer – der ursprünglich als Vollimpfung bezeichnet wurde – „wenn überhaupt, nur einen sehr begrenzten Schutz“ gegen die Omikron-Variante bieten.

Wenn eine dritte oder Auffrischungsdosis verabreicht wird, bietet der Impfstoff nur einen „angemessenen Schutz“ gegen Krankenhausaufenthalte und Tod durch Omikron und „weniger Schutz gegen Infektionen“, so Bourla.(Ausleitung bei modernen Impfungen von Spike-Proteinen und Graphenoxid (Video))

Zuvor hatte Bourla behauptet, ein Zwei-Dosen-Schema sei „100 % wirksam“.

EU-Regulierungsbehörden und WHO fordern ein Ende der Auffrischungsimpfungen

Die Arzneimittelbehörden der Europäischen Union warnten am Dienstag davor, dass häufige COVID-Auffrischungsimpfungen das Immunsystem überlasten könnten, und erklärten, dass es derzeit keine Daten gebe, die wiederholte Dosen unterstützen.

Dies geschieht einen Monat, nachdem die Aufsichtsbehörden erklärt hatten, dass es sinnvoll sei, COVID-19-Impfstoffauffrischungen bereits drei Monate nach der ersten Zweifachimpfung zu verabreichen, da es Bedenken hinsichtlich der Omikron-Variante gebe.

Die Technical Advisory Group on COVID-19 Vaccine Composition der Weltgesundheitsorganisation warnte am 11. Januar ebenfalls: „Eine Impfstrategie, die auf wiederholten Auffrischungsdosen der ursprünglichen Impfstoffzusammensetzung basiert, ist wahrscheinlich weder angemessen noch nachhaltig“.

Die Gruppe erklärte, dass die Verabreichung zusätzlicher Dosen bereits vorhandener Impfstoffe beim Auftreten neuer Virusstämme nicht der beste Weg zur Bekämpfung einer Pandemie sei, da die derzeit verfügbaren COVID-Impfstoffe eine Infektion oder Übertragung nicht verhindern und die derzeitige Zusammensetzung der COVID-Impfstoffe aktualisiert werden müsse.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/childrenshealthdefense.org am 17.01.2022 You Might Also LikeDies reinigt die Leber und verbrennt BauchfettWie kann man aufhören zu rauchen? Es ist ganz einfach!Eine Tropfen davon verbrennt Bauchfett wie verrückt abnehmenGesunder Gewichtsverlust – Jeden Tag Bauchfett verlorenFett reduzieren1-2 Getreide um 22 Uhr, um wie verrückt Bauchfett zu verbrennen!Kapsel1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!Diät zum AbnehmenWerbung vonWerbung von Ad.Style https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html 2012 Neues Bewusstsein Web Gesundheit permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Krisenvorsorge: Warum jeder Haushalt BP-ER als Notvorrat haben sollteWar JESUS der Sohn GOTTES oder der Lichtbringer SATAN?

4 comments on “Neue Daten zeigen das Herzentzündungen die Liste der COVID-Impfstoff-Verletzungen bei 12- bis 17-Jährigen anführt”

  1. Pingback: New data shows heart inflammation tops list of COVID vaccine injuries among 12-17 year olds | » Eorense.com
  2. Pingback: Nuovi dati mostrano che l’infiammazione cardiaca è in cima alla lista delle lesioni da vaccino COVID tra i 12 ei 17 anni ⋆ Green Pass News
  3. anja sagt: welovetrump.com/2022/01/17/do-you-remember-what-joan-rivers-said-about-obama-right-before-she-dropped-dead/
    …………….
    n-tv.de/wirtschaft/Rheinmetall-ruestet-Bundespolizei-auf-article23057727.html
    ………………
    theparadise.ng/north-korean-regime-a-deep-state-pawn-helping-nwo-agenda/ Antworten
  4. Marianne sagt: Wenn das Herz geschädigt ist, wird das nie wieder heilen. Bei jeder Impfung dürfte es schlimmer werden,die Lanzeitfolgen noch gar nicht mit eingerechnet. Ein kaputter Motor, der weiter gefahren wird, wird in der Regel dadurch nicht wieder intakt – eher im Gegenteil. Die Schandtaten unserer Epoche werden nie wieder gut zu machen sein. Doch das sehen die meisten erst dann, wenn es soweit ist. Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Erste Kliniken warnen vor Covid-„Impfung“

Erste Kliniken warnen vor Covid-„Impfung“

Von David Berger – 18. Januar 2022 0

(c) Pixabay CC0

https://www.facebook.com/plugins/like.php?href=https://philosophia-perennis.com/2022/01/18/erste-kliniken-warnen-vor-covid-impfung/&layout=button_count&show_faces=false&width=105&action=like&colorscheme=light&height=21

(David Berger) Die Acura-Kliniken in Baden-Baden stellen nun klar: Corona unterscheidet sich nicht mehr von einer normalen Grippe. Und sie warnen vor einem vorschnellen Entschluss sich impfen zu lassen: „denn auch die Impfung hat den Preis der relativen Unwirksamkeit selbst der 4. Impfung, einer deutlich höheren Komplikationsquote als ursprünglich kommuniziert und der – immer noch offenen – Forschungsfrage eines ungewollt negativen strukturellen Einflusses auf das Immunsystem.“

Die Fakten wenden sich immer mehr gegen die Impffanatiker des Coronaregimes und seiner gleichgeschalteten Institutionen (RKI) und Medien. Nicht nur, dass die „Bild“ jetzt enthüllt hat, dass bis zu 29 % der angeblichen Coronatoten, mit denen man Panik verbreitete, gar nicht an Corona starben, nun warnen auch die ersten Kliniken vor der Impfung.

„Impfung hat den Preis der relativen Unwirksamkeit“

So etwa die renommierten Acura-Kliniken von Baden-Baden. Diese gaben heute Morgen bekannt:

„Zur Coronalage heute: Die Zahl der positiv Getesteten explodiert. Aber die „harte Währung“ Tote, Patienten auf Intensivstationen und ITS sinken bzw. bleiben konstant. Der Maßstab ist auch das Vorjahr: Dreimal mehr Tote zur gleichen Zeit 2021.

In der Sache sind wir bei Corona bei einer Grippe angekommen.

Unser Appell als Klinik: Nicht leichtsinnig sein, testen wir Geimpfte wie Ungeimpfte. Schützen wir unsere Risikogruppen.

Wägen Sie individuell ab, ob Sie sich impfen lassen. Diese Abwägung wird aber immer wichtiger, denn auch die Impfung hat den Preis der relativen Unwirksamkeit selbst der 4. Impfung, einer deutlich höheren Komplikationsquote als ursprünglich kommuniziert und der – immer noch offenen – Forschungsfrage eines ungewollt negativen strukturellen Einflusses auf das Immunsystem.

Eine Impfpflicht lässt sich aus diesen Fakten – vorsichtig ausgedrückt – nicht herleiten.“

Impfen um jeden Preis

Und wie reagieren Lauterbach & Co auf diese Fakten? Sie wollen noch mehr Menschen mehr oder weniger direkt zur Impfung zwingen. Dies zeigt sich überdeutlich an der perfiden Verkürzung des Gensenenstatus auf letztlich 8 Wochen. So sieht es die „Fachliche Vorgaben des RKI für COVID-19-Genesenennachweise“ und die „Verordnung zur Änderung der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung und der Coronavirus-Einreiseverordnung“ vor, die beide seit Samstag gelten. Prof. Dilger dazu: „Faktisch gilt der Genesenenstatus damit nur für zwei Monate, da er erst 28 Tage nach positivem PCR-Test einsetzt. Davor gilt man als infiziert, danach als ungeimpft, falls man sich nicht mindestens einmal impfen lässt. Zwei Impfungen befreien auch nur noch drei Monate lang von Quarantänepflichten für Ungeimpfte, während nach drei Impfungen (Booserimpfung) diese Befreiung (noch) zeitlich unbefristet gilt (ebenso bei einer Infektion und mindestens einer Impfung). Aber das kann offensichtlich jeden Tag geändert werden, so dass man wortwörtlich über Nacht seinen Status verlieren kann, so wie es jetzt vielen Genesenen geht.

Die Begründung für die Verkürzung überzeugt nicht: „Die Dauer des Genesenenstatus wurde von 6 Monate auf 90 Tage reduziert, da die bisherige wissenschaftliche Evidenz darauf hindeutet, dass Ungeimpfte nach einer durchgemachten Infektion einen im Vergleich zur Deltavariante herabgesetzten und zeitlich noch stärker begrenzten Schutz vor einer erneuten Infektion mit der Omikronvariante haben.“ Das ist zwar richtig, gilt aber ebenso für Geimpfte. Omikron ist einfach für alle ansteckender. Verwiesen wird u. a. auf „SARS-CoV-2 variants of concern and variants under investigation in England“, wo (S. 28) gezeigt wird, dass eine vorherige Infektion effektiver vor einer Neuinfektion schützt als eine doppelte Impfung (44 Prozent gegenüber 32 Prozent, was beides nicht sonderlich hoch ist) … (Quelle)

Was steckt hinter dem Impf-Wahn?

November 2021: Die Bill&Melinda Gates Stiftung, globaler Impftreiber Nr.1 spendet 499.981 US Dollar an das RKI.

Januar 2022: Das RKI erhöht massiv den Druck auf Ungeimpfte und nicht geboosterte Geimpfte und verkürzt den Genesenen-Status auf 3 Monate.

All dies lässt eigentlich immer wieder nur einen Schluss zu: dem Corona-Regime geht es in keiner Weise um unsere Gesundheit, sondern nur um eine flächendeckende Impfung bzw. die Umerziehung eines ganzen Volkes zu Impfjunkies, die ihr Leben lang an der Gen-Spritze hängen.

Das gab es bisher bei keiner Impfung – was hat diese Injektion so besonderes an sich, dass sie uns mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln schmackhaft bzw. aufgezwungen werden soll?

Ich habe mich immer gegen die Szenarien der sog. Verschwörungstheoretiker ausgesprochen, sie gewinnen jedoch Tag für Tag immer mehr ans Plausibilität.

Update 18.01.22, 10.24 h: Facebook an perfidem Plan beteiligt

***

Hier können Sie „Philosophia Perennis“ unterstützen: Mit einem Klick über

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP

https://www.facebook.com/plugins/like.php?href=https://philosophia-perennis.com/2022/01/18/erste-kliniken-warnen-vor-covid-impfung/&layout=button_count&show_faces=false&width=105&action=like&colorscheme=light&height=21 Vorheriger ArtikelEchte „Linke“ gehen montags spazierenNächster Artikel„So verhält sich ein Staat, der nichts mehr zu verlieren hat“David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch „Der heilige Schein“. Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

Verwandte Artikel

Ärzteverband will Impfpflicht nicht umsetzen: „Das muten wir unseren Ärzten nicht…

19. Januar 2022

ZDF bezahlte Darsteller bei „Spiegel TV“-Dreh, um „gefährliche Corona-Demonstranten“ zu spielen

19. Januar 2022

RKI: Begründung verkürzter Dauer des Genesenstatus’ basiert entweder auf Lüge oder…

19. Januar 2022

Rainer Wendt: Chef der Polizeigewerkschaft gegen „Spaziergänger“

18. Januar 2022

Bekannte Mikrobiologin: Für hohe Inzidenzahlen Geimpfte und Geboosterte verantwortlich

18. Januar 2022

Echte „Linke“ gehen montags spazieren

17. Januar 2022

PP Philosophia Perennis Logo

Über uns-Philosophia Perennis versteht sich als liberal-konservativer Blog, der durch den katholischen Hintergrund seines Gründers geprägt ist. -Grundlage für unser Arbeiten sind – neben journalistischen Grundregeln – Werte und Wahrheiten, welche über die Zeit hinweg gültig sind und ihren Ursprung in der europäischen, jüdisch-christlichen Tradition haben. Eng verwandt sind diese Überzeugungen mit den Werten der deutschen Verfassung bzw. des Grundgesetzes, dessen Verteidigung eines unserer zentralen Anliegen ist.
-Unser Engagement speist sich aus der Verantwortung, diese Werte auch für künftige Generationen zu erhalten. Folglich stehen wir gegen jeden Totalitarismus, ob Nationalsozialismus, Kommunismus oder Islam. Wir stehen für Freiheit und Recht.
-Wir stehen gegen die ungerechte Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe, ihres Geschlechts und ihrer sexuellen Orientierung, aber auch ihrer Religion oder ihrer politischen Überzeugung, insofern diese den Rahmen des Grundgesetzes nicht verlassen.
-Wir sind pro-amerikanisch und pro-israelisch. Nicht nur aus einer wohlverstandenen historischen Verantwortung bzw. Dankbarkeit heraus, sondern auch, weil der moderne Staat Israel als einziger Staat im Nahen Osten weltweit ein Vorbild für die Abwehr des aggressiven Islam und dem gleichzeitigen Hochhalten von Menschenrechten und Demokratie ist. Kontaktieren Sie uns: davidbergerberlin@gmail.comFolgen Sie uns

© Dr. David Berger – Philosophia Perennis

Die Chronologie: Wie die USA rund um die Ukraine den dritten Weltkrieg riskieren

DatenschutzSkip to content

Die Chronologie: Wie die USA rund um die Ukraine den dritten Weltkrieg riskieren

aikos2309 Teile die Wahrheit!1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!Diät zum AbnehmenWerbung von Ad.Style

Westliche Medien stellen es so dar, als plane Russland einen Angriff auf die Ukraine und verschweigen gleichzeitig, wie die USA Öl ins Feuer gießen und die Lage bis hin zur Gefahr eines großen Krieges eskalieren. Das will ich hier anhand der Chronologie der letzten Tage aufzeigen.

Um zu verstehen, worum es bei der aktuelle Eskalation zwischen dem Westen uns Russland geht, müssen wir sechs Wochen zurückgehen. Anfang Dezember gab es ein Telefonat zwischen Putin und Biden, bei dem Putin Sicherheitsgarantien gefordert hat. Von Thomas Röper

Man einigte sich darauf, dass Russland seine Vorschläge zu Papier bringt, was Russland Mitte Dezember getan hat. Und nicht nur das, Russland hat sie sogar veröffentlicht, sodass sie der Weltöffentlichkeit bekannt sind, Sie können sie hier nachlesen.Dies reinigt die Leber und verbrennt BauchfettWeiterlesen Werbung von Ad.Style

Was Russland vorschlägt

Russland hat den USA und der NATO gegenseitige Sicherheitsgarantien vorgeschlagen, im Kern handelte es sich um folgende Forderungen:

  • Keine NATO-Militärmanöver nahe der russischen Grenze, keine russischen Militärmanöver nahe der Grenze zu NATO-Staaten
  • Keine Stationierung von atomwaffenfähigen Mittelstreckenraketen in Europa, also auch im europäischen Teil Russlands
  • Keine Stationierung von Atomwaffen außerhalb des eigenen Landes (was auch einen Abzug der amerikanischen Atomwaffen aus Europa bedeuten würde)
  • Keine Bomber so nahe an der Grenze des anderen patrouillieren lassen, dass ein Angriff möglich wäre
  • Keine Kriegsschiffe so dicht an die Grenze des anderen bringen, dass sie ihn mit Raketen angreifen könnten
  • Rückkehr zur NATO-Russland-Grundakte, die eine dauerhafte Stationierung von NATO-Truppen in Osteuropa verbietet

Die russischen Vorschläge wären ein echter Beitrag zur Sicherheit in Europa, denn wenn man Waffen von den Grenzen abzieht und vor allem auf die Stationierung von atomaren Mittelstreckenraketen verzichtet, dann verringert das die Gefahr eines Kriegs aus Versehen.

Der Haken ist: Auch wenn alle Vorschläge Russlands auf Gegenseitigkeit beruhen, bedeuten sie in der Praxis, dass die USA ihre Atomwaffen aus Europa und der Türkei und ihre Truppen aus Osteuropa abziehen müssten, wo sie zum Beispiel gerade erst ihre sogenannte Raketenabwehr aufgebaut haben, die natürlich von US-Soldaten bedient wird.

Auf die russischen Vorschläge folgte ein gewisses Säbelrasseln von Seiten des Westens, das ich in einer Chronologie der Ereignisse von Mitte bis Ende Dezember zusammengefasst habe, Sie finden das hier.(Russland macht ernst – und führt nach Punkten)

You Might Also Like100 % Sehkraft in 6 Tagen! Hier ist das Rezept1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!Diät zum AbnehmenGesunder Gewichtsverlust – Jeden Tag Bauchfett verlorenKapseln zum AbnehmenAufgepasst! Deshalb schnarchen Sie! Wollen Sie aufhören?

Die Gespräche

Ab dem 10. Januar fanden dann in wenigen Tagen drei Gesprächsrunden zwischen dem Westen und Russland statt, die jedoch ergebnislos verlaufen sind. Schon beim ersten Treffen hat Russland den USA klar gemacht, dass es Russland ernst ist und dass die wichtigsten russischen Forderungen Garantien sind, dass die NATO nicht mehr erweitert wird, dass die US-Truppen aus Osteuropa abrücken und dass keine US-Raketen in Reichweite der russischen Grenzen stationiert werden, die Details können Sie hier nachlesen.

Dass die USA darauf nicht einzugehen bereit sind, war absehbar. Russland hat aber von Anfang an klar gemacht, dass es keinen Sinn darin sieht, die Gespräche fortzusetzen, wenn es keine Fortschritte in diesen Fragen gibt. Man kann Russland verstehen, denn die USA würden sicher auch sehr hart reagieren, wenn Russland seine Atomraketen und Soldaten auf Kuba und an der mexikanischen Grenze stationieren würde. Aber die USA haben noch nie Verständnis für die Sicherheitsbedenken anderer gehabt.

Die Gespräche sind daher zunächst ausgesetzt worden, die USA haben zugesagt, Russland in dieser Woche ihre schriftlichen Antworten auf die russischen Vorschläge zukommen zu lassen. Wenn die USA darin Gesprächsbereitschaft in den zentralen Fragen zeigen, stehen die Chancen für weitere Gespräche gut, ansonsten dürften die Gespräche beendet sein, zumal Russland für den Fall eine „militärtechnische“ Antwort angekündigt hat, um seine Sicherheit zu gewährleisten.(Die NATO bereitet sich auf den Krieg mit Russland vor und hält die Propaganda am Laufen)

Desinformation in den westlichen Medien1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!höhle der löwenWeiterlesen Werbung von Ad.Style

Im Westen wurde die Rhetorik verschärft und im Spiegel und anderen Medien finden sich nun täglich jeweils mehrere Artikel, die vor einem russischen Einmarsch in der Ukraine warnen, anstatt über den Kern der Sache, nämlich die Gespräche der letzten Woche zu berichten.

Die Menschen im Westen werden auf diese Weise von der Tatsache abgelenkt, dass es Russland – und nicht etwa der Westen – war, dass auf die Gespräche über gegenseitige Sicherheitsgarantien bestanden hat und dass der Westen sich in keinem Punkt bewegen wollte.

Stattdessen berichten die westlichen Medien nun jeden Tag, dass mal die EU, mal die NATO, mal die USA gesprächsbereit seien, Russland aber nicht reden wolle. Dass Russland sehr gerne reden würde, wenn es denn etwas zu besprechen gäbe, wird verschwiegen. Aber worüber soll Russland mit dem Westen reden, wenn der es ablehnt, über die Sicherheitsgarantien zu sprechen?

Kommen wir nun zur Chronologie der Ereignisse seit dem Ende der Gespräche.(Ungeachtet Russlands Angebote: NATO bringt weitere Truppenverstärkung an der Ostflanke ins Gespräch)

14. Januar

Die letzten Gespräche waren kaum vorbei, da haben die USA gemeldet, sie hätten angeblich Hinweise darauf, dass Russland dabei sei, selbst Vorwände zu schaffen, also eine sogenannte False-Flag-Operation vorzubereiten, um einen Angriff auf die Ukraine zu beginnen. Das ist ein klassischer Fall, in dem die USA von sich auf andere schließen.

Im Gegensatz zu den USA hat Russland in den letzten Jahrzehnten nie einen Kriegsgrund durch eine False-Flag-Operation geschaffen. Für die USA ist das hingegen das normale Vorgehen, oder wie war das mit dem Vorfall im Golf von Tonkin (dem Beginn des Vietnamkrieges), oder der Brutkastenlüge (dem Beginn des Golfkrieges von 1991), oder den angeblichen irakischen Massenvernichtungswaffen (Beginn des letzten Golfkrieges), oder der CIA-Operation Timber Sycamore (Beginn des Syrienkrieges) und so weiter?

Dass es eher umgekehrt sein könnte, dass also die USA eine False-Flag-Operation vorbereiten, zeigte ein US-Medienbericht am gleichen Tag. Dort wurde nämlich gemeldet, dass die CIA in der Ukraine schon seit 2014 Paramilitärs für den Kampf gegen Russland ausbildet. Wie würden die USA wohl reagieren, wenn der russische Geheimdienst in Mexiko Paramilitärs für den Kampf gegen die USA ausbilden würde?

Die New York Times bestätigte die Berichte am gleichen Tag und teilte mit, dass die USA Russland im Falle eines Überfalls auf die Ukraine in einen Guerilla-Krieg verwickeln wollen. Die New York Times zitierte US-Admiral Stavridis unter anderem mit den Worten:

„Wenn es zu einem ukrainischen Aufstand kommt, muss Putin bewusst sein, dass wir, nachdem wir selbst zwei Jahrzehnte lang Aufstände bekämpft haben, wissen, wie man die Guerillas bewaffnet, ausbildet und versorgt. (…) Das Ausmaß der militärischen Unterstützung in der Ukraine würde unsere Bemühungen in Afghanistan gegen die Sowjetunion im Vergleich dazu mickrig aussehen lassen.“

15. Januar

Wie sehr die westlichen Medien die Hysterie über einen angeblich bevorstehenden russischen Angriff auf die Ukraine schüren, wurde daran deutlich, dass mehrere englischsprachige Medien bereits Meteorologen danach befragten, wann aufgrund der Wetterbedingungen mit einem russischen Angriff zu rechnen sei. Zur Erinnerung: Der russische Angriff auf die Ukraine wird vom Westen seit 2014 angekündigt, hat aber nie stattgefunden. Um die Hysterie zu erhöhen, wird nun der Eindruck erweckt, nur das Wetter halte Russland noch von einem Angriff ab.

Parallel dazu meldeten die USA und die NATO, sie seien bereit, ein weiteres Treffen mit Russland abzuhalten. Das produzierte im Westen die gewollten Schlagzeilen, Russland wolle nicht mit dem Westen reden. Aber weder die USA noch die NATO haben in ihrer Erklärung der Gesprächsbereitschaft mitgeteilt, worüber sie mit Russland reden wollen, stattdessen war die Rede von der „Fortsetzung der diplomatischen Bemühungen“ – es war ein reiner PR-Gag für die westliche Presse, zumal der Ball zu diesem Zeitpunkt bei den USA lag, die Russland eine schriftliche Antwort versprochen hatten.

Um die angebliche russische Gefahr sichtbar zu machen, hat Schweden, das noch nicht einmal NATO-Mitglied ist, zusätzliche Soldaten und Panzer auf die Insel Gotland gebracht, wo sie nun im Straßenbild patrouillieren. Das lieferte martialische Bilder für die Artikel über die „russische Gefahr“. Russland habe angeblich Pläne, die Insel Gotland wegen ihrer strategischen Lage in der Ostsee zu besetzen.

16. Januar

Auch die kleinen Nadelstiche dürfen nicht fehlen. Facebook hat den Account der russischen Verhandlungsdelegation am 14, Januar, dem letzten Verhandlungstag, gesperrt. Das teilte die Delegation am 16. Januar mit. Der Account wurde am 17. Januar wieder freigegeben, Facebook sprach später von einem Versehen.

Dass die Gesprächsangebote der USA und der NATO ein PR-Gag waren, zeigte sich an Äußerungen von NATO-Generalsekretär Stoltenberg, der an diesem Tag sagte:

„Die NATO-Verbündeten können keine Kompromisse in Bezug auf das absolut zentrale Prinzip der europäischen und internationalen Sicherheit eingehen. Die Tatsache, dass jedes Land das Recht hat, seinen eigenen Weg zu wählen und selbst zu entscheiden, ob es einem Bündnis wie der NATO angehören will oder nicht, ist in der Tat ein zentraler Grundsatz. (…) Natürlich können wir uns auch nicht darauf einigen, dass wir keine NATO-Truppen in all den Ländern haben sollten, die der NATO seit 1997 beigetreten sind. Dies würde im Wesentlichen bedeuten, dass die Hälfte unserer Mitglieder nicht mehr durch NATO-Truppen geschützt werden könnte. Dann wären sie eine Art NATO-Mitglieder zweiter Klasse, und das werden wir niemals tun.“

Vor allem der zweite Teil der Erklärung ist ein Hohn, wenn man bedenkt, dass die NATO sich 1997 in der NATO-Russland-Grundakte zu genau dem verpflichtet hat, nämlich keine Truppen dauerhaft in den Neu-Mitgliedern der NATO zu stationieren. Der Vertrag besteht noch, die NATO bricht ihn seit vielen Jahren, aber Stoltenberg stellt das als ganz normal dar und ist nicht einmal bereit, mit Russland über den fortgesetzten Vertragsbruch durch die NATO zu sprechen.

17. Januar

Der kanadische Fernsehsender Global News meldete, dass Kanada wegen des angeblich drohenden russischen Angriffs Spezialeinheiten in die Ukraine entsandt hat. Das bestätigt russische Meldungen, denn schon lange meldet Russland, dass die NATO immer mehr Ausbilder und Spezialeinheiten in die Ukraine schickt, was nicht zuletzt einer der Gründe dafür war, dass Russland auf gegenseitige Sicherheitsgarantien und den Abzug der NATO-Truppen von der russischen Grenze besteht.

  

18. Januar

CNN meldete, dass CIA-Direktor Bill Burns letzte Woche in Kiew gewesen ist. CNN schreibt:

„Präsident Joe Biden hat erklärt, dass die Entsendung von US-Kampftruppen in die Ukraine zur Führung eines Krieges mit Russland vom Tisch ist. Doch Spezialeinheiten rotieren bereits in das Land hinein und wieder hinaus, um ukrainische Streitkräfte auszubilden, und ein hochrangiger Regierungsbeamter sagte, es sei möglich, dass andere Behörden, wahrscheinlich die CIA, Unterstützung leisten könnten. CIA-Direktor Bill Burns reiste letzte Woche nach Kiew, um sich mit dem ukrainischen Präsidenten Wladimir Selensky zu treffen und die Risiken für die Ukraine zu erörtern, so ein US-Offizieller.“

Auch hier also eine weitere Bestätigung der russischen Meldungen über die steigende Zahl von NATO-Einheiten in der Ukraine und auch eine Bestätigung der Meldungen, dass die USA die Ukraine in Techniken des Guerilla-Krieges gegen Russland ausbildet, zumal es immer wieder derartige Terroranschläge auf der Krim gibt. Man muss sich also nicht wundern, dass Russland im Dezember die Reißleine gezogen hat und seine Forderungen in den Gesprächen mit den USA und der NATO so ultimativ stellt.

Großbritannien hat der Ukraine Waffen geliefert, die Rede ist von Panzerabwehrwaffen und anderem Material. Drei Flugzeugladungen mit Waffen sind aus Großbritannien in die Ukraine geliefert worden.

Der russische Parlamentspräsident hat die NATO in einer Rede scharf kritisiert (und ich rate dazu, sehr aufmerksam zu lesen!):

„Kongressabgeordnete und das US-Außenministerium machen der ganzen Welt Angst vor einem angeblichen russischen Angriff. Es vollkommen offensichtlich, dass die USA damit ihre Expansion der NATO und die Verlegung ihrer Truppen an die russische Grenze verdecken wollen. Sie gehen nach dem üblichen Schema vor, das ist nichts Neues.

Zuerst erfinden sie ein Feindbild, dann bekämpfen sie den Feind heldenhaft. So war es in Libyen, Irak, Afghanistan, Syrien und Jugoslawien – sie haben sich nichts Neues ausgedacht. Das alles kann man als Informationskampagne zur Verlegung der NATO in die Ukraine einstufen. Ihre Berater und Ausbilder sind schon dort und jetzt denken sie darüber nach, wie sie die Verlegung von Truppen in die Ukraine begründen können.

Mit anderen Worten: Die NATO okkupiert die Ukraine. Deshalb sind die Gespräche über die Sicherheitsgarantien so wichtig. Wir müssen alles tun, um den Frieden zu erhalten. Und das ist eine Frage des Friedens, denn wir können es nicht zulassen, dass die NATO ihre Truppen in die Ukraine schickt. Das ist eine Frage der Sicherheit unserer Bürger und der Bürger der europäischen Staaten.

Daher möchte ich noch einmal betonen: Die Maßnahmen, die der Präsident ergriffen hat, kamen nicht nur zur rechten Zeit, es gibt auch keine andere Möglichkeit, wenn wir eine schreckliche Tragödie verhindern wollen. Die Welt steht so nah an einer solchen Tragödie, wie nie zuvor.
Deshalb ist es unsere Aufgabe, verehrte Kollegen, diese Information allen Parlamenten zukommen zu lassen, damit sie sich ihrer Verantwortung bewusst werden. Russland hat Mittel, um zu antworten. Aber es ist klar, welche Folgen das haben wird.“

Davon, wie nahe die US-Politik Europa und die Welt bereits an einen Krieg geführt hat, erfahren deutsche Medienkonsumenten jedoch nichts. Der Spiegel erzählte seinen Leser stattdessen mal wieder, dass die NATO Russland Gespräche anbietet. Natürlich hat der Spiegel dabei nicht erwähnt, dass die NATO in den Kernfragen nicht zu Zugeständnissen bereit ist und dass die Gespräche daher überflüssig sind, denn was nützen Gespräche, die von vornherein zum Scheitern verurteilt sind?

Sind die Europäer Selbstmörder?

Man muss die Bedenken der Russen nicht teilen, aber die Frage, ob die Ukraine einen dritten Weltkrieg wert ist, sollte man sich in den Hauptstädten des Westens – und vor allem Europas – langsam stellen. Russland scheint im Falle eines massiven Einrückens von NATO-Verbänden in die Ukraine zu allem bereit zu sein, wozu tut der Westen das?

Zumal die USA klar sagen, dass sie wegen der Ukraine keinen Krieg mit Russland wollen, was bedeutet, dass die NATO im Kriegsfalle im Eiltempo aus der Ukraine abrücken wird.

Die Antwort dürfte auf der Hand liegen: Die USA wollen Russland in einen neuen und teuren Stellvertreterkrieg direkt an der russischen Grenze und mitten in Europa verwickeln. Das ist weder im russischen, noch im europäischen Interesse – von der Ukraine gar nicht zu reden.

Warum wacht in Europa kein führender Politiker auf und stellt sich dem Wahnsinn der USA entgegen?

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/anti-spiegel.ru am 19.01.2022 You Might Also LikeWie kann man aufhören zu rauchen? Es ist ganz einfach!Eine Tropfen davon verbrennt Bauchfett wie verrückt abnehmenGesunder Gewichtsverlust – Jeden Tag Bauchfett verlorenFett reduzieren1-2 Getreide um 22 Uhr, um wie verrückt Bauchfett zu verbrennen!Kapsel1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!Diät zum Abnehmen9 Lebensmittel, welche die Leber reinigen & Bauchfett verbrennenWerbung vonWerbung von Ad.Style https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Politik Wirtschaft Soziales, Weltkrieg 3 & Neue Weltordnung permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Krisenvorsorge: Damit können Sie im Notfall den Kontakt zu Familie, Freunden und Kameraden aufrechterhaltenDeutschland: Die dümmste Energiepolitik der Welt

6 comments on “Die Chronologie: Wie die USA rund um die Ukraine den dritten Weltkrieg riskieren”

  1. Pingback: Wie die USA rund um die Ukraine den dritten Weltkrieg riskieren | » Eorense.com
  2. Ketzerlehrling sagt: Dann gehen die USA ebenfalls den Bach runter. Antworten
    1. L.Bagusch sagt: Sehe ich auch so Ketzerlehrling.
      Putin weiß ja wer der Hauptagressor ist, und das ist nunmal die USA und seine Lakaienstaaten. Antworten
    2. Atar sagt: @Ketzerlehrling Das ist denen egal. – Die haben die Haltung: Wenn wir nicht die absolute Macht haben, dann soll sie niemand haben – dann gehen eher wir mit unter als dass wir die Macht mit anderen teilen oder gar sie ihnen überlassen. – Wir haben es mit sat-AN-ischen Hochgradpsychopäthen zu tun – m. E.. Antworten
  3. Jeronimo sagt: Also zum mitschreiben
    — Der 3. Weltkrieg ist abgesagt — Die USA sind den Bach runter, und darum gibt es keinen 3. WK,
    denn Putin beendet einen 3. WK innerhalb 10 Tagen. Satire:
    Deep State zu Biden: jetzt aber los mit dem 3. WK
    Biden zu Deep State: Ach nee du lass mal, hab die Steinschleuder verlegt. Antworten
  4. Anullu sagt: Über Nacht werden die fremden kommen die dunklen Anatolien da .und über Nacht werden dann die Russen angreifen jawohl .Alois irmeier der aussah wie ein zigenhirte . Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes