„Operation Blackout“ am 23.05.1945: Völkerrechtswidrige Ausschaltung der Reichsregierung

Startseite Lupo Cattivo

Gegen die Weltherrschaft

Menu HomeD(E)ÄMOKRATIE „Operation Blackout“ am 23.05.1945: Völkerrechtswidrige Ausschaltung der Reichsregierung

„Operation Blackout“ am 23.05.1945: Völkerrechtswidrige Ausschaltung der Reichsregierung

„Operation Blackout“ am 23.05.1945: Völkerrechtswidrige Ausschaltung der Reichsregierung

Posted By: Maria Lourdes3 Comments

Im Unterschied zu vielen anderen Schriften, Büchern und Bildbänden über den Endkampf in Berlin 1945 stellt das Werk „Die Verteidigung der Reichskanzlei 1945“ Erinnerungen eines hochrangigen Zeitgenossen von Weltruf, nämlich des Kampfkommandanten der Reichskanzlei und letzten Befehlshabers des Verteidigungssektors „Zitadelle“, Generalmajor der Waffen-SS Wilhelm Mohnke, in den Mittelpunkt.

Durch eine Fülle von historisch außerordentlich wichtigen Fakten und Detailinformationen von Generalmajor der Waffen-SS, Wilhelm Mohnke, werden erstmals viele bisher zu diesem dramatischen Geschehen herrschende Unklarheiten beseitigt bzw. richtiggestellt.

Der Autor, der 1971 in der sowjetischen Besatzungszone geborene Thomas Fischer, befasste sich nach Studium an der Berliner Humboldt-Universität und Staatsexamen eingehend mit geschichtlich- militärhistorischer Thematik, insbesondere im Rahmen intensiver Ermittlungen und Zeitzeugenbefragungen. Er stellt fest:

Fast jeder, der in irgendeiner unmittelbaren Beziehung zu den Vorgängen in der Reichskanzlei und im Führerbunker in den letzten Kriegstagen stand, hat sich bisher zu Wort gemeldet. Ob Telefonist, Diener, Fahrer, Sekretärin, Arzt oder Adjutant, alle verkauften ihre Informationen über die letzten Tage mit Hitler auflagenstark an die Öffentlichkeit. Eine der bedeutendsten militärischen Führungspersonen in Berlin, der Kampfkommandant der Reichskanzlei und letzte Befehlshaber der ‚Zitadelle’ hätte es tun können und vielleicht sogar tun müssen, tat es aber nicht: General Wilhelm Mohnke.

Erst nach weitreichenden Recherchen, die Thomas Fischer betrieb, stellte sich Mohnke als fachkompetentester Ansprechpartner zur Verfügung. Die Verteidigung der Reichskanzlei 1945 – hier weiter.

„Operation Blackout“ am 23.05.1945:

Völkerrechtswidrige Ausschaltung der Reichsregierung

Ein Artikel von Peter von Zabuesnig – Autor des Buches: Corona-Die Wahrheit – Mein Dank, sagt Maria Lourdes!

Zur Person: Mohnke wurde am 15. März 1911 in Lübeck geboren, trat 1931 der NSDAP und der Schutzstaffel bei. Im September 1939 Teilnahme am Polenfeldzug, 1940 Kampfeinsatz an der Westfront. 1941 kämpfte er als Kommandeur des II. Bataillons der LSSAH („Leibstandarte Adolf Hitler“) im Balkankrieg. Nach schweren Verwundungen 1942 weitere Verwendung in einer LSSAH-Panzerabteilung und schließlich Kommandeur des SS-Panzer-Grenadier-Regiments 26 der 12. SS-Panzer-Division „Hitlerjugend“. Im Juni 1944 kämpfte sein Regiment gegen die Invasion der Alliierten in der Normandie. Auszeichnung mit dem Ritterkreuz. Teilnahme an der Ardennenoffensive. Ernennung zum SS-Brigadeführer am 30. Januar 1945. Erneute Verwundung bei einem Fliegerangriff. Nach Genesung Mitte April 1945 in die Reichskanzlei abkommandiert. Zum Befehlshaber über die Verteidigungskräfte des Regierungsviertels ernannt. Nach Hitlers Tod versuchte Mohnke am 1. Mai einen organisierten Ausbruchsversuch aus dem eingekesselten Regierungsviertel und wurde kurz darauf von sowjetischen Truppen gefangengenommen. Er verbrachte sechs Jahre in den niedrigen und nassen Zellen der berüchtigten Ljubljanka in Moskau in Einzelhaft. Erst am 10. Oktober 1955 kehrte Mohnke aus dem Lager Woikowo in die Heimat zurück. Er starb am 6. August 2001 in Hamburg- Rahlstedt.

Mit dem Mut der Verzweiflung

Mit dem Mut der Verzweiflung kämpften Mohnke und seine Mannen schließlich gegen die mit enormer Übermacht anstürmenden Rotarmisten. Am 25. April gelang es sowjetischen und polnischen Truppen, Berlin vollständig einzukesseln, als die 1. Weißrussische Front und die 1. Ukrainische Front in Ketzin aufeinander trafen und so den Ring um die Reichshauptstadt schlossen. Fischer: „Einmal begleitete Artur Axmann den Brigadeführer Mohnke, als der seine Männer am Potsdamer Platz in der vordersten Kampflinie aufsuchte. In den umliegenden Häusern wurde um jedes Stockwerk erbittert gekämpft. Die Nachricht ging um, dass sich hier zwei Brüder im Kampf gegenüberstanden: Einer kämpfte als Soldat des Nationalkomitees Freies Deutschland auf sowjetischer, der andere auf deutscher Seite!“

Und:
Zu diesem Zeitpunkt lag bereits die Reichskanzlei unter schwerem Beschuss. Die Ventilatoren des Bunkers hatten viertelstundenweise abgestellt werden müssen, da sie statt frischer Luft Schwefelgestank, Rauch und Kalkstaub in das Innere saugten. Mohnke: „Die Stimmung war gedrückt. Das Ende nahte. Jeder wusste es!“ Am 29. April stießen Einheiten der Roten Armee bis in das Regierungsviertel vor. Am Morgen des 30. April ließ Hitler den Kampfkommandanten in den „Führerbunker“ kommen, um sich unmittelbarüber die Lage zu orientieren. Er führte mit Mohnke ein Vier-Augen- Gespräch. Der Brigadeführer: „Er fragte mich:‚Mohnke, wie lange können Sie noch halten?’ Ich antwortete:‚24 Stunden, nicht länger!’ Dann schilderte ich die Lage: Die Russen hatten die Wilhelmstraße erreicht, sie waren in die U-Bahnschächte unter der Friedrichstraße und sogar unter der Voßstraße eingedrungen, der größte Teil des nördlichen Tiergartens war in ihrer Hand, und sie kämpften am Potsdamer Platz. 300 Meter von uns entfernt. Hitler hörte sich das ruhig und konzentriert an. Kurz nach 7.00 Uhr verließ ich ihn wieder und kehrte auf meinen Gefechtsstand zurück.“ Fischer dazu: „Es war das Ende aller Bunkerillusionen.“

Gewaltige Übermacht der Sowjets.

Einer der letzten dramatischen Verteidigungskämpfe entwickelte sich um das Reichstagsgebäude, das von Mohnke mit seinen Männern bis zum 30. April gehalten wurde. Dann war auch hier die Entscheidung gefallen, als um 14.25 Uhr zwei Rotarmisten erstmals die sowjetische Flagge aus einem Fenster des deutschen Reichstags hissten. Es folgte noch eine Lagebesprechung, bevor Hitler den letzten Führerbefehl an den Kampfkommandanten Berlins, General Weidling, erteilte. Er verbietet die Kapitulation, erlaubt jedoch den Ausbruch aus der Trümmerwüste in kleinen Gruppen. Die Ausbrecher sollen sich der noch kämpfenden Truppe außerhalb Berlins anschließen oder den Kampf in den Wäldern fortsetzen.

Buchautor Fischer dazu:Die erste Ausbruchsgruppe führte SS-Brigadeführer und Generalmajor der Waffen-SS Wilhelm Mohnke persönlich als 1. Mann an, für den es ein schicksalhafter Augenblick war, als er die Reichskanzlei hinter sich lassen musste. Als erster Wachhabender der Wache hatte er sie einst betreten, nun verließ er sie am Ende eines verlorenen Krieges als letzter Kampfkommandant.

Dem beispiellosem Materialeinsatz und der vielfachen Übermacht der Roten Armee konnte nichts mehr entgegengesetzt werden. Beispielsweise wird berichtet: „Zum Sturm auf die ‘Zitadelle’ werden insgesamt etwa 11.000 Geschütze und Granatwerfer, darunter extra auf umgespurten Eisenbahngleisen herangeführte Belagerungsgeschütze schwerster Kaliber und mehrere tausend Panzer eingesetzt.“ Am 1. Mai kämpfte die Rote Armee noch gegen zahlreiche deutsche Widerstandsnester, und in den Morgenstunden des 2. Mai kapitulierte General Helmuth Weidling. Bis 15 Uhr waren schließlich alle Kampfhandlungen im Raum Berlin eingestellt, und die meisten der überlebenden ca. 130.000 deutschen Soldaten gerieten in Kriegsgefangenschaft.

„Operation Blackout“ am 23.05.1945: Völkerrechtswidrige Ausschaltung der Reichsregierung:

Nach seinem Amtsantritt als deutscher Reichspräsident, am 1. Mai 1945, bildete Großadmiral Karl Dönitz eine Reichsregierung. Sie bezog Quartier in Flensburg im noch nicht von den Alliierten besetzten Norden Deutschlands. Zum Leitenden Minister, soviel wie Kanzler, bestimmte Dönitz den Grafen Johann Ludwig (Lutz) Schwerin von Krosigk; er war einst enger Berater des Reichskanzlers Heinrich Brüning, noch in Weimarer Zeit, 1932, Reichsfinanzminister geworden und in dieser Funktion auch die Hitlerjahre hinüber parteifrei geblieben.

Die zweifellos vom Vertrauen der großen Mehrheit des Volkes getragene Regierung unter Dönitz – die Befolgung ihrer Anweisungen durch Wehrmacht und Zivilbevölkerung bewies ihre Autorität – setzte die Rettung Ostdeutscher über die Ostsee, die seinerzeit größte humanitäre Tat überhaupt, fort, erteilte Befehl zur Auflösung nationalsozialistischer Herrschaftsstrukturen und sparte durch Teilkapitulationen gegenüber den Westmächten viel Blut. London und Washington lehnten allerdings die von ihr angebotenen Gespräche über ein sofortiges umfassendes Kriegsende kategorisch ab.

Von den Alliierten als handlungsbefugt für Deutschland akzeptiert und damit als Staatsoberhaupt konkludent auch de jure anerkannt, erteilte Karl Dönitz am 7. Mai 1945 den Befehl zur Gesamtkapitulation der Wehrmacht. Die Demobilisierung wurde in tadelloser Ordnung vollbracht. Dönitz wollte angebliche Kriegsverbrechen und KZ-Untaten, die Deutschland vorgeworfen wurden, von deutschen Gerichten untersuchen und aburteilen lassen. Die Alliierten unterbanden dies rigoros – peinlich daraufbedacht, gerade auf diesem Felde alles absolut selber unter Kontrolle zu behalten.

Dönitz beauftragte Fachleute mit Plänen für eine Nachkriegsordnung, wobei beispielsweise schon manches von dem vorgedacht werden durfte, was später als soziale Marktwirtschaft die Bundesrepublik prägte und eigentlich den Namen: „Alliierte Ausplünderungs-Wirtschaft“ verdient gehabt hätte. Umschrieben wurde das Ganze über Jahre hinweg, mit dem Wort: „Export-Weltmeister„. Dem umerzogenen Deutsch-Michel machte es stolz Exportweltmeister zu sein.

Wir sind Export-Weltmeister!…und jeder dritte Arbeiter hat Angst um seinen Arbeitsplatz. Ja, das ist die tolle soziale Marktwirtschaft. Ein Irrsinn! Noch dazu, wenn der Titel Exportweltmeister mit Waffenhandel im großen Stil erreicht wurde. Dass mit diesen „Rüstungsexporten“ -mit den gelieferten Waffen- Kriege geführt, Menschen getötet oder abgeschlachtet werden, zählt nicht – Hurra, wir sind Export-Weltmeister – das liebt der „Deutsch-Michel“. Bewusst vom System -mit Hilfe der getreuen Medien-Huren- als Parole ins Hirn gehämmert. Nach dem Motto: „gib eine Parole aus, die den Stolz im Sklaven weckt!“

Das „WIR-Gefühl“ in SCHLAND kennt man ja…Wir sind Kanzlerin, Wir sind Papst, Wir sind Idioten. Momentan ruft dann auch noch eine Mehrheit: Wir sind Pandemie und lässt sich willenlos, über die Covid-Impfung, zur Schlachtbank führen. Mit solchen „linksversifften LGTB-Gutmenschen„, wie schwulen Männern die es geil finden auf dem Christopher-Street-Day sich ihren Schwanz gelb anzumalen und lautstark für die Homo-Ehe protestieren oder Lesben-Frauen sich auf offener Straße gegenseitig am Kitzler lecken, ist eh kein Staat mehr zu machen. Verzeihen Sie die Ausdrucksweise – Fest steht: Die „Wir-sind-Generation“ ist zu perfekten, willenlosen Sklaven (Zombies) mutiert.

Zurück zum Deutschen Reich als Völkerrechtssubjekt: Am 23. Mai 1945 schlugen Soldaten der Herefordshire Light Infantry und der King’s Shropshire Light Infantry (Angehörige dieser britischen Traditionstruppe hatten einst Kaiser Napoleon I. nach Sankt Helena geschafft) gegen die deutsche Regierung zu. Sie zwangen Dönitz und seine Minister in Gefangenschaft. Die vom Säufer Churchill befohlene Aktion trug den beziehungsreichen Decknamen „Operation Blackout“.

In Internierung (Mondort/Luxemburg) verfasste Reichspräsident Dönitz aus Anlass der Berliner Deklaration der Alliierten vom 5. Juni 1945 seine Mondorter Erklärung: Protest gegen die das Völkerrecht missachtende Gefangensetzung der deutschen Regierung; Verwahrung gegen die völkerrechtlich ebenfalls unhaltbare Proklamation der Sieger, dass sie nun rechtens die oberste Regierungsgewalt in Deutschland hätten; Betonung der Tatsache, dass nicht das Deutsche Reich als Völkerrechtssubjekt, sondern nur die Wehrmacht kapituliert hatte.


Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen.
Längere Ladezeit, weil im Archiv
Völkerrechtliche, verbindliche Erklärung: An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.


Die Ziele der Corona-Pandemie: Um das richtige Verständnis rund um die Corona-Pandemie zu entwickeln, bedarf es zumindest einer Kurzbetrachtung der momentan geopolitischen Weltlage. Wobei man auf das finanzielle Desaster einzelner Staaten noch gar nicht einzugehen braucht. Es genügt, die sichtbaren Folgen eines zügellosen Wirtschaftens der westlichen Staaten dabei zu betrachten. Jedem wird dann sehr schnell klar werden, dass gerade so eine Pandemie, wo Notgesetze zum Tragen kommen, auch eine Art Krieg gegen die Völker darstellt. Kaum ein Mensch wird verschont bleiben. Jeder wird es spüren. Nichts anderes läuft zur Zeit ab. Es wird in jedem Fall Sieger und Verlierer geben.

Warum Merkel im Laufe des Jahres 2019 bei öffentlichen Auftritten plötzlich zu zittern begann, waren nicht „psychische und mentale Gründe oder eine latente Übermüdung“, das Zittern hatte ganz andere Gründe – Aber Vorsicht, wenn Sie das lesen, wird es nicht leicht für Sie sein, so weiterzuschlafen wie bisher >>>.


Der Einfluss unserer Gedanken auf Materie, Ereignisse und Gesundheit

Wie wir mit unseren Gedanken unsere Realität steuern. Spektakuläre Erkenntnisse zu Gedankenübertragung, Telekinese und Hellsichtigkeit. Mithilfe der Macht unserer Gedanken Ereignisse oder den Verlauf von Krankheiten beeinflussen – hier weiter.


Unser Bewusstsein ist Teil des Universums

Ist unser Geist fähig, Raum und Zeit zu überwinden? Roger D. Nelson, Gründer und Leiter des namhaften »Global Consciousness Project«, erforscht seit Jahrzehnten verborgene und kaum bekannte Aspekte des menschlichen Bewusstseins. Er hat mit zahlreichen wissenschaftlichen Experimenten nachgewiesen, dass wir mit unseren Gedanken Realität und Materie verändern können – hier weiter.


Prof. Dr. Werner Kirstein – Diktaturvirus – gefährlicher als Coronaviren

Wer sich ein realistisches Bild von der Lage in unserem Land machen möchte und noch in der Lage ist, ohne Staatsfernsehen zu denken, dem sei das Buch von Prof. Dr. Werner Kirstein wärmstens empfohlen – hier weiter.


Corona forever?

Was erwartet uns nach dem Ende des größten Betrugs seit Beginn unserer Zivilisation? Wie verhält sich eine Gesellschaft, die all das zugelassen hat, was in dieser Zeit passiert ist? Und was konnten die Menschen dabei erfahren und erkennen, was sie sonst vielleicht nie erlebt und verstanden hätten? Dieter Broers hat die Antworten.


Wer hat diese rätselhaften unterirdischen Anlagen gebaut und wozu?

Seit vielen Jahren beschäftigt sich Reinhard Habeck mit Dingen, die es eigentlich nicht geben dürfte. Habeck beschreibt die mysteriösen Gangsysteme, rätselhaften Felsenkammern und Untergrundmetropolen. Geheime Gräber, Kellerlabyrinthe und eine versunkene Wüstenstadt sind nur eine kleine Auswahl der bisher kaum erforschten Welten – hier weiter.


Die Enthüllungen von Zecharia Sitchin

Das Buch behandelt das Leben und Werk von Zecharia Sitchin, des Begründers der Anunnaki-Forschung. Seine langjährige Kollegin Marlene Jane Evans unternimmt in diesem Werk eine eingehende Analyse von Sitchins Enthüllungen über die Anunnaki, die frühe Menschheit und die Zukunft der Erde – hier weiter.


Die Macht der Medien rüttelt an der Demokratie

Wie viel Kontrolle haben wir wirklich über unsere Gedanken? Welche Rolle spielen die Medien als Instrument uns zu manipulieren? Wie groß der Einfluss der Medien auf die Demokratie wirklich ist, ergründet Noam Chomsky – hier weiter.


Was 2021 nicht in der Zeitung stand

Preisfrage: Was war noch wahnsinniger als das Jahr 2020, in dem die »Corona-Krise« begann? Antwort: das Jahr 2021, auf das dieses Enthüllungsbuch zurückblickt. In bewährter und routinierter Manier seziert Bestsellerautor Gerhard Wisnewski mit seinem neuen Jahrbuch verheimlicht, vertuscht, vergessen 2022 zum 15. Mal das jeweilige Vorjahr und nimmt den Leser mit auf einen atemberaubenden Ritt durch das »Jahr 2 n.C.« (nach Corona) – hier weiter.


Der Naziwahn

Wir leben aktuell in einer Zeit des Wahns, einer Zeit, in der jeder zum Nazi, Rechtsradikalen und Unmenschen erklärt wird, der das abgedrehte, weltfremde Weltbild der linksaffinen Meinungsdiktatoren nicht mitheuchelt. Deren Denkschema ist klar: Alles neben der SPD oder den GRÜNEN ist brauner Sumpf. Es nervt den normalen Bürger einfach nur noch – hier weiter.


So werden Sie nicht mehr aufs Kreuz gelegt – Gangster, Ganoven, Gauner, Gaukler und Galgenvögel sind nur so weit erfolgreich, wie SIE es zulassen. Wer diese 100 Tricks und Methoden kennt, kann nicht mehr so leicht aufs Kreuz gelegt werden… hier weiter.


Die Glutenfrei Diät – Gluten ist ein Klebereiweiß, welches in den gängigsten Getreidesorten vorkommt: Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste und Grünkern enthalten Gluten.Was ist glutenfrei: Für die glutenfreie Ernährung und die Beantwortung der Frage, „Was ist glutenfrei“ und „glutenfrei Essen“ sind die nachfolgenden Punkte von Bedeutung:hier weiter


„War das ehrlich oder gelogen?“ Woran man erkennen kann, dass jemand gerade die Unwahrheit spricht… hier weiter.


Adipositas

Adipositas (starkes Übergewicht) ist eine neuzeitliche Erkrankung! Setzen Sie auf fundiertes, leider verheimlichtes und denunziertes Wissen, das selbst Ihr Arzt nicht kennt, und nehmen Sie endlich gesund und dauerhaft ab!

>>> hier weiter >>>


Alzheimer & Demenz

Alzheimer und Demenz sind das Ergebnis eines heimtückisch fortschreitenden Hirnzellen-Untergangs.

alzheimer-756375005, 10, 2021

Erfahren Sie, welche natürlichen Stoffe das Hirn von Schwermetallen, Giften und Säuren befreien..!

hier weiter >>>


Arthrose

„Wie heilt man Arthrose auf keinen Fall?“

Richtig, in dem man es so macht, wie die Schulmedizin, also lediglich an den Symptomen (Schmerz, Entzündung) rumdoktert.

rheuma-und-rheumatoide-arthritis-768x384-568189905, 10, 2021

Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden und Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen die nicht wirken, dann lesen Sie bitte >>> hier weiter >>>


Spurlos verschwinden

Hier zu Lupo bei Telegram

3 Comments

  1. 3 Petra Danke Maria. Auch auf derart Zusammenhänge kann ja gar nicht oft genug aufmerksam gemacht werden.
    Ergänzend folgender Beitrag: https://www.bitchute.com/video/vlqDvU7vOi7i/ einer von zweien, die aufgrund der Informationen des VL zustande kamen. Art Richtigstellung also, hatte auch nur die Richtigstellungen geschaut, das Video vom VL ersparte ich mir.
    Und wie in der Kommentarleiste zu lesen, kann auch ich nur bestätigen, zumindest das letzte Drittel sich nicht entgehen zu lassen. Aufbauende Tatsachen erwarten den Aufrechten. Großartige Zusammenfassung und wohltuend auf alle Zeit…! Reply
  2. 2 Gunnar von Groppenbruch Es ist der ‚Hundertjährige Weltkrieg gegen das Deutsche Volk und Reich‘!
    Es ist der entscheidende Krieg der Finsternis gegen die einzig wahre Lichtmacht der Erde, die im Deutschen Volk und Reiche manifestiert ist!
    Es ist ein Krieg mit zwei kalten Phasen zwischen drei heißen!
    Es geht wortwörtlich und buchstäblich um ALLES !!!
    „Einsam sind die Tapferen und die Gerechten –
    DOCH MIT IHNEN IST DIE GOTTHEIT !“ Reply
  3. 1 Anti-Illuminat Ja wir sind noch immer im Krieg. Trump sagte mal das Corona den 2. Weltkrieg beenden würde. Es wird demnächst noch einige Überraschungen geben. Die Gegenseite wird versuchen es solange wie möglich hinauszuzögern und möglichst viele zur „Impfung“ zu treiben. Gleichzeitig wird noch versucht den 3. Weltkrieg dann vom Zaun zu brechen. Dann gibt es noch viele „Geimpften“ die rasend vor Wut werden wenn sie merken das sie verarscht wurden. Dazu noch Wirtschafts und Energieprobleme. Die Islamisten gibts auch noch. Man hat das Gefühl das es morgen los gehen könnte. Unsere Erfahrung zeigt aber auch das vieles dann doch länger dauert als gedacht. Gut möglich das es dann auf die 42 Monate hinausläuft, sprich im Herbst 2023. Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

https://jetpack.wordpress.com/jetpack-comment/?blogid=147955650&postid=54216&comment_registration=0&require_name_email=1&stc_enabled=1&stb_enabled=1&show_avatars=0&avatar_default=mystery&greeting=Hier+koennen+Sie+Ihren+Kommentar+bei+LupoCattivoBlog+verfassen&greeting_reply=Schreibe+eine+Antwort+zu+%25s&color_scheme=light&lang=de_DE&jetpack_version=10.5&show_cookie_consent=10&has_cookie_consent=0&token_key=%3Bnormal%3B&sig=26f59be2513d43891622860eda6f148aa1bc9bd2#parent=https%3A%2F%2Flupocattivoblog.com%2F2022%2F01%2F17%2Foperation-blackout-am-23-05-1945-voelkerrechtswidrige-ausschaltung-der-reichsregierung%2F

Powered By Your-Destiny-Blog-Consulting

Italienischer Forscher tot aufgefunden, nachdem er „Nanogeräte“ in der Covid-Impfung entdeckt hatte

Unabhängige News und Infos

Menü

Italienischer Forscher tot aufgefunden, nachdem er „Nanogeräte“ in der Covid-Impfung entdeckt hatte

Domenico Biscardi (Facebook)

Italienischer Forscher tot aufgefunden, nachdem er „Nanogeräte“ in der Covid-Impfung entdeckt hatte

Der italienische Forscher Domenico Biscardi, der für seine Kritik an der Corona-Politik bekannt war, ist plötzlich gestorben. Er starb am Morgen des 12. Januar zu Hause an einem Herzinfarkt, schreibt die Zeitung Il Giornale d’Italia.

Biscardi soll in den letzten Tagen vom italienischen Carabinieri-Kommando für Gesundheitsschutz (NAS) aufgesucht worden sein, weil er Forschungen über die Wirksamkeit von Corona-Impfstoffen durchführte.

Der Forscher aus Kampanien äußerte sich sehr kritisch über die Impfstoffe, sowohl über die mRNA-Impfstoffe als auch über den herkömmlichen Impfstoff Novavax. Biscardi zufolge sind sie gesundheitsschädlich, weil sie „Quecksilber und Aluminiumsalze enthalten“.

Viele Menschen, die in den letzten Monaten seine Forschungen über Corona-Impfstoffe verfolgt haben, bezeichnen ihn als Volksheld. Kürzlich war der italienische Forscher in einem Video zu sehen, in dem er Studien über einige der Adjuvantien im Impfstoff erörterte, die seiner Meinung nach illegal und für den menschlichen Gebrauch nicht geeignet sind.

Einige Leute schreiben, dass Biscardi ermordet wurde, weil er im Begriff war, bestimmte Informationen zu veröffentlichen, berichtet das Nachrichtenportal. Vor ein paar Tagen hat er ein kurzes Video erstellt, in dem er sagt, dass er unwiderlegbare Beweise dafür hat, dass es winzige Nanobauteile in den Covidimpfstoffen gibt.

Ende letzten Jahres starb Andreas Noack unter mysteriösen Umständen, nachdem er ein Video über Graphen in Covid-Impfungen gedreht hatte. Im Jahr 2020 starb die prominente Impfstoffkritikerin Brandy Vaughan, die für den Pharmariesen Merck arbeitete. „Wenn ich jemals tot aufgefunden werden sollte, wird es sich um eine böswillige Tat handeln“, schrieb sie.

Die wahre Revolution ist im Gange, aber niemand erkennt sie

17/01/2022

Das Desaster der Energieversorgung (Teil 3): Ohne den Atomstrom unserer Nachbarn gehen bei uns die Lichter aus

17/01/2022

Geopolitik der digitalen Währungen und des Internets

17/01/2022 PrevNächster

Unmanipulierte & Freie Medien

Wir werden nicht von Vereinen, Verbänden, Parteien oder sonstigen Lobbygruppen unterstützt. Wir schalten keine Werbung, wir belästigen auch nicht mit lästigen Pop-ups oder nötigen unsere Besucher, den Adblocker zu deaktivieren.  Unterstütze unsere Unabhängigkeit! Suche

Auf einen Blick

Connect

© 2022 All rights reserved

Was Sie über die COVID-Spritze wissen müssen, und mehr

Unabhängige News und Infos

Menü

Was Sie über die COVID-Spritze wissen müssen, und mehr

Was Sie über die COVID-Spritze wissen müssen, und mehr

Mercola.com https://www.bitchute.com/embed/RzwaUOCmbooY/

  • Die COVID-Impfungen basieren auf dem SARS-CoV-2-Spike-Protein, dem pathogensten Teil des Virus, der für die schlimmsten Symptome von COVID-19 verantwortlich ist, wie z. B. die abnorme Blutgerinnung bei schwer erkrankten Patienten.
  • Die mRNA-Spritzen von Pfizer und Moderna sowie die Vektor-DNA-Spritze von Janssen injizieren genetisches Material in den Körper, das die Zellen zur Produktion dieses Spike-Proteins anregt. Es handelt sich um Gentransfertechnologien, die Ihren Körper anweisen, ein gefährliches Protein in seinem eigenen Gewebe zu produzieren.
  • Eine Biodistributionsstudie von Pfizer zeigte, dass sowohl die mRNA als auch das Spike-Protein im Körper weit verbreitet sind. Insbesondere reichert es sich in den Eierstöcken an. Trotzdem wurden Studien zur Reproduktionstoxikologie im Interesse der Schnelligkeit gestrichen.
  • Die durchschnittliche Zahl der Berichte über unerwünschte Ereignisse nach einer Impfung lag in den letzten 10 Jahren bei etwa 39.000 pro Jahr für alle Impfstoffe zusammen, mit durchschnittlich 155 Todesfällen. Allein die COVID-Impfungen waren bis zum 17. Dezember 2021 in den USA für 701.126 unerwünschte Ereignisse verantwortlich, darunter 9.476 Todesfälle.
  • Die Fälle von Myokarditis explodieren nach der zweiten Impfung und betreffen überproportional häufig Jungen; 90 % der Berichte über Myokarditis nach der Impfung sind männlich, und 85 % der Berichte traten nach der zweiten Dosis auf. Die Zahl der Fälle ist auch umgekehrt proportional zum Alter, wobei jüngere Jungen ein höheres Risiko haben. Die geschätzte Inzidenz für kardiale Nebenwirkungen nach der Impfung beträgt 162 pro Million Jungen im Alter von 12 bis 15 Jahren und 94 pro Million Jungen im Alter von 16 bis 17 Jahren.

In der obigen Videopräsentation erklärt Dr. Peter McCullough, ein hochqualifizierter und publizierter Kardiologe, Internist und Epidemiologe und einer der führenden Ärzte, die sich für eine vernünftige klinische Bewertung von COVID-Behandlungen einsetzen, was das SARS-CoV-2-Spike-Protein ist und wie es der menschlichen Biologie schadet – unabhängig davon, ob es von einer natürlichen SARS-CoV-2-Infektion oder einer COVID-Injektion stammt.

Der Vortrag wurde auf dem COVID-Symposium in Burleson, Texas, gehalten: A Legal Perspective“, das am 3. Dezember 2021 live übertragen wurde. Er geht zunächst auf die Notwendigkeit der Sicherheit ein, wenn ein neues biologisches Produkt eingeführt wird. Sicherheit ist etwas, das wir nicht einfach ignorieren können, egal, was sonst auf dem Spiel steht. Wir müssen verlangen, dass alles, was uns gegeben wird, auch tatsächlich eine Art von Sicherheitsstandard erfüllt.

Im Sommer 2020, lange bevor die COVID-Spritzen auf den Markt kamen, läuteten in McCulloughs Ohren die ersten Alarmglocken. „Ich habe den Gesetzgebern gesagt, dass wir ein Problem haben“, sagt McCullough, weil an allen Ecken und Enden gespart wurde, was zu einem gefährlichen Produkt führen könnte. So wurden beispielsweise die Sicherheitsstudien auf nur zwei Monate verkürzt, was eine angemessene Bewertung nicht zulässt.

Warum wurde Spike-Protein verwendet?

Er hatte auch einige andere Bedenken bezüglich des Entwicklungsprogramms. Vor allem basierten die Impfungen auf dem SARS-CoV-2-Spike-Protein, von dem man zu diesem Zeitpunkt bereits wusste, dass es der pathogenste Teil des Virus ist, der für die schlimmsten Symptome von COVID-19 verantwortlich ist, wie z. B. die abnorme Blutgerinnung bei schwer erkrankten Patienten.

Wie McCullough erläuterte, kann man sich das Virus wie eine Kugel mit stachelartigen Ausstülpungen auf der Oberfläche vorstellen. Diese Stacheln sind es, die die Probleme verursachen.

Sie wurden in einem Labor in Wuhan, China, gentechnisch verändert“, sagt McCullough, „um besonders infektiös und gefährlich zu sein, wenn sie in den menschlichen Körper gelangen.

Das Letzte, was man in seinem Körper haben möchte, ist eines dieser [Spike-Proteine], geschweige denn Milliarden von ihnen, denn sie schädigen das Gehirn, das Herz, das Knochenmark, sie können Blutplättchen und rote Blutkörperchen zerstören. Vor allem aber schädigen sie die Blutgefäße und führen zur Blutgerinnung.

Die mRNA-Spritzen von Pfizer und Moderna sowie die Vektor-DNA-Spritze von Janssen injizieren genetisches Material in den Körper, das die Zellen zur Produktion des Spike-Proteins anregt. Es handelt sich um Gentransfertechnologien.

Kurz gesagt, die Spritzen bringen Ihren Körper dazu, ein gefährliches Protein in seinem eigenen Gewebe zu produzieren. „Das haben wir in der Geschichte der Medizin noch nie gemacht“, sagt McCullough, und das aus gutem Grund: Es ist eine schlechte Idee. „Es ist fast wie eine Science-Fiction-Geschichte, die schlecht ausgeht“, sagt er.

Die Idee ist, dass der Körper mit der Produktion dieses schädlichen Spike-Proteins reagiert und es bekämpft, wodurch eine Immunität entsteht. Dabei kann das Spike-Protein jedoch nahezu unüberschaubaren Schaden anrichten. Bei manchen Menschen ist das Spike-Protein sogar tödlich.

Unkontrollierte Produktion des Spike-Protein

Darüber hinaus haben wir eine unkontrollierte Produktion von Spike-Protein, sowohl in Bezug auf die Menge als auch auf die Zeit. In der Veröffentlichung vom Mai 2021 Circulating SARS-CoV-2 Vaccine Antigen Detected in the Plasma of mRNA-1273 Vaccine Recipients“ wurde nachgewiesen, dass das Spike-Protein durchschnittlich 15 Tage lang nach der Injektion im Blut zirkulierte. Der längste Zeitraum betrug 29 Tage.

Damit wurde die Behauptung widerlegt, die mRNA bleibe einfach im Arm und verlasse die Injektionsstelle nicht. Logischerweise ergibt diese Behauptung nicht viel Sinn, und die japanische Regierung forderte Pfizer schon früh auf, eine Studie durchzuführen, um zu zeigen, wo die injizierte mRNA tatsächlich hingeht.

Pfizer führte diese Biodistributionsstudie durch, die zeigte, dass sowohl die mRNA als auch das Spike-Protein im Körper der Tiere weit verbreitet waren. Insbesondere wurde festgestellt, dass sie sich in den Eierstöcken anreichern. Trotzdem zeigt das Datenpaket von Pfizer zur Biodistribution, dass die Studien zur Reproduktionstoxikologie im Interesse der Schnelligkeit gestrichen wurden.

Am 25. Juni 2021 wurde auf dem Preprint-Server BioRxiv eine Arbeit veröffentlicht, die zeigt, dass der S1-Anteil des Spike-Proteins noch bis zu 15 Monate nach der Genesung von COVID-19 nachweisbar ist.

Kein Wunder, dass die Leute das Long-COVID-Syndrom haben, sagt McCullough. Der Körper versucht, dieses Spike-Protein, das eigentlich nicht vorhanden sein sollte, 15 Monate nach der Infektion zu beseitigen

McCullough weist darauf hin, dass Bruce Patterson, der Stanford-Wissenschaftler, der diese Studie leitete, auch noch Monate nach der Injektion das gesamte Spike-Protein – sowohl das S1- als auch das S2-Segment – bei Patienten findet, die die COVID-Impfung erhalten haben.

Im Moment wissen wir also nicht, wann die Produktion des Spike-Proteins aufhört. Was wir mit großer Sicherheit wissen, ist, dass das Spike-Protein den menschlichen Körper schädigt und sowohl zu akuten als auch zu chronischen Gesundheitszuständen und Krankheiten beiträgt.

Australien hat bereits 14 Dosen der COVID-Impfung für jeden Menschen gekauft. Damit sollen die Menschen sieben Jahre lang geimpft werden, und zwar alle sechs Monate eine Dosis. Wie McCullough feststellte, überleben einige Menschen diese Art von kontinuierlichem und ständig steigendem Ansturm von Spike-Protein einfach nicht.

Dringende Fragen zur Sicherheit von Impfstoffen

Im April 2021 gab es deutliche Gefahrensignale, und am 24. Mai 2021 veröffentlichte McCullough zusammen mit 56 anderen internationalen Wissenschaftlern einen Artikel in der Zeitschrift Authorea.

Das Papier „SARS-CoV-2 Massenimpfung: Urgent Questions on Vaccine Safety that Demand Answers from International Health Agencies, Regulatory Authorities, Governments and Vaccine Developers“ (Dringende Fragen zur Impfstoffsicherheit, die Antworten von internationalen Gesundheitsagenturen, Aufsichtsbehörden, Regierungen und Impfstoffentwicklern verlangen), forderte, dass die Injektionen vom Markt genommen werden, bis die Sicherheitsbedenken ausgeräumt sind. Zu den wichtigsten klinischen Bedenken gehören:

  • Die potenziell gefährlichen Wirkmechanismen der Spritzen, die zu Zell-, Gewebe- und Organschäden führen können
  • Das Vorhandensein von schädlichem Spike-Protein in Spenderblut
  • das Fehlen von Studien zur Genotoxizität, Teratogenität und Onkogenität
  • Die Auswirkungen der Bioakkumulation in den Eierstöcken von Frauen
  • Das Potenzial für eine verminderte Fruchtbarkeit
  • Fehlen eines Daten- und Sicherheitsüberwachungsgremiums (DSMB) zur Überwachung der klinischen Versuche und der Überwachung nach dem Inverkehrbringen
  • Fehlen eines Ethikausschusses für die Überwachung klinischer Versuche
  • Das Fehlen von Beschränkungen für Gruppen, die von randomisierten kontrollierten Studien (RCTs) ausgenommen sind, wie schwangere Frauen, Frauen im gebärfähigen Alter, COVID-Überlebende (früher immun)
  • Das Fehlen einer Risikostratifizierung für Krankenhausaufenthalte und Todesfälle in den klinischen Studien
  • Mangelnde Transparenz der Daten
  • das Fehlen einer öffentlichen Risikominderung (frühzeitige und häusliche Behandlungsmöglichkeiten)

Das Papier wurde an alle Gesundheits- und Aufsichtsbehörden der Welt geschickt. Wir schreiben das Jahr 2022, und Sie können sehen, wie die Reaktion ausfiel. Sie war nicht existent.

Eine kritische Würdigung von VAERS

Im Oktober 2021 veröffentlichte Jessica Rose, Ph.D., vom Institute for Pure and Applied Knowledge in Israel, einen Bericht in der Zeitschrift Science, Public Health Policy, and the Law. Der Bericht „Critical Appraisal of VAERS Pharmacovigilance: Is the US Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) a Functioning Pharmacovigilance System?“ beschreibt drei festgestellte Hauptprobleme:

  • Gelöschte Berichte über unerwünschte Ereignisse mit COVID-Impf-Verletzungen
  • Verspätete Eingabe von Berichten
  • Umkodierung von Begriffen aus dem Medical Dictionary for Regulatory Activities (MeDRA) von schwer zu leicht

Sie enthält auch Balkendiagramme, die den extremen Unterschied zwischen den COVID-Impfungen im Vergleich zu allen anderen auf dem Markt befindlichen Impfstoffen zeigen. Wären die Impfungen sicher, bliebe die Zahl der VAERS-Meldungen relativ konstant und würde sich kaum von den Vorjahren unterscheiden. Was wir jedoch sehen, ist ein erschütternder Anstieg der im Jahr 2021 gemeldeten Impfschäden.

In den letzten 10 Jahren wurden im Durchschnitt jährlich etwa 39 000 unerwünschte Ereignisse nach einer Impfung gemeldet, mit durchschnittlich 155 Todesfällen. Das gilt für alle verfügbaren Impfstoffe zusammen.

Allein die COVID-Impfungen sind bis zum 17. Dezember 2021 für 701.126 unerwünschte Ereignisse in den US-Territorien verantwortlich, darunter 9.476 Todesfälle. Zählt man die internationalen Meldungen hinzu, die in das VAERS-System einfließen, kommen wir auf 983.756 Berichte über unerwünschte Ereignisse und 20.622 Todesfälle.

So erschütternd diese Zahlen auch sind, sie sind nur die Spitze des Eisbergs. Wenn man die Dunkelziffer hinzurechnet, die Schätzungen zufolge zwischen fünf und 40 liegt, sind die Zahlen einfach astronomisch.

VAERS ist ein Frühwarnsystem, das unsere Regierung auf potenziell gefährliche Impfstoffe aufmerksam machen soll, sobald diese auf den Markt kommen. Das Signal von VAERS ist so eindeutig, dass es keinen Zweifel daran gibt, dass wir es mit einem Sicherheitsproblem zu tun haben.

Können COVID-Impfungen zum Tod führen?

Wie McCullough feststellte, sind die meisten Todesfälle zeitlich sehr eng mit den Impfungen verbunden. Die Hälfte der Fälle ereignete sich innerhalb von 48 Stunden nach der Injektion, und 80 % der Todesfälle ereigneten sich innerhalb einer Woche nach der Impfung (sei es die erste, zweite oder dritte Dosis).

Der zeitliche Zusammenhang ist eines der 10 Bradford-Hill-Kriterien, die zum Nachweis eines Kausalzusammenhangs herangezogen werden. Um kausal zu sein, muss ein Ereignis vor einem anderen eintreten, und je kürzer die Zeitspanne zwischen den beiden Ereignissen ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer kausalen Wirkung.

Im Juni 2021 veröffentlichte Scott McLachlan, Ph.D., von der University of London eine Analyse der VAERS-Todesfälle und kam zu dem Schluss, dass 86 % der Todesfälle nach der Impfung auf die Spritze zurückgeführt werden konnten. Eine andere Erklärung für die Todesfälle gab es nicht. McLachlan untersuchte auch, wer durch die Spritzen getötet wird, und leider sind es die gleichen Menschen, die durch die Spritzen geschützt werden sollen – unsere Senioren.

Im September 2021 veröffentlichte Ronald Kostoff, Ph.D., einen Bericht, aus dem ebenfalls hervorging, dass Senioren in weitaus höherem Maße an der Impfung sterben als andere Altersgruppen. Wie McCullough feststellte, ergibt dies durchaus Sinn, denn die Menschen sterben an COVID-19 aufgrund der Wirkung des Spike-Proteins. Warum sollte man annehmen, dass sie überleben, wenn es in ihrem eigenen Körper produziert wird?

Anhand der Kosten-Nutzen-Analyse im besten Fall schätzt Kostoff, dass die Wahrscheinlichkeit, an der COVID-Spritze zu sterben, für Menschen ab 65 Jahren fünfmal höher ist als an COVID-19 selbst.

Der Grund dafür ist, dass man, wenn man die Spritze nimmt, garantiert den Risiken ausgesetzt ist, aber nicht garantiert, dass man COVID-19 bekommt, wenn man die Spritze nicht nimmt. Man kann sich anstecken oder auch nicht. Und nicht jeder entwickelt eine schwere Infektion, selbst wenn er dem Virus direkt ausgesetzt ist.

COVID-Jab-assoziierte Myokarditis bei Kindern

Anfang September 2021 veröffentlichten Tracy Beth Hoeg und Kollegen eine Analyse der VAERS-Daten auf dem Preprint-Server medRxiv, aus der hervorging, dass mehr als 86 % der Kinder im Alter von 12 bis 17 Jahren, die Symptome einer Myokarditis meldeten, schwer genug waren, um einen Krankenhausaufenthalt zu erfordern.

Sie kamen auch zu dem Schluss, dass bei gesunden Jungen die Wahrscheinlichkeit, mit einer Myokarditis nach der Impfung ins Krankenhaus eingeliefert zu werden, „erheblich höher“ ist als bei COVID-19.

McCullough zufolge hat die FDA diese Daten im Jahr 2021 zweimal gehört und sie nie bestritten. Dennoch hat sie weiterhin empfohlen, die COVID-Impfung allen Personen über 5 Jahren zu verabreichen, die einen Puls haben. Das ist einfach schockierend. In der Vergangenheit haben wir in der Regel nie Medikamente verabreicht, die eher schaden als nützen.

Hoeg et al. haben gezeigt, dass die Fälle von Herzmuskelentzündungen nach der zweiten Impfung explosionsartig ansteigen und Jungen überproportional häufig betroffen sind. Ganze 90 % der Berichte über Myokarditis nach der Impfung sind männlich, und 85 % der Berichte traten nach der zweiten Dosis auf. Nach Hoeg et. al.:

Die geschätzte Inzidenz von CAEs [kardiale unerwünschte Ereignisse] bei Jungen im Alter von 12-15 Jahren nach der zweiten Dosis betrug 162 pro Million; die Inzidenz bei Jungen im Alter von 16-17 Jahren betrug 94 pro Million. Die geschätzte Inzidenz von CAEs bei Mädchen lag in beiden Altersgruppen bei 13 pro Million.

Die Inzidenz von CAEs war nach der ersten Dosis in allen Alters- und Geschlechtsgruppen deutlich niedriger. Der mediane Troponin-Spitzenwert betrug 5,2 ng/ml bei Jungen im Alter von 12-15 Jahren, 11,6 ng/ml bei Jungen im Alter von 16-17 Jahren, 0,8 ng/ml bei Mädchen im Alter von 12-15 Jahren und 7,3 ng/ml bei Mädchen im Alter von 16-17 Jahren.

Troponin-Werte zeigen massive Herzschäden

Troponin ist ein Protein, das die Kontraktionen des Herzens und der Skelettmuskulatur reguliert. Es ist ein Biomarker für Herzschäden, da Ihr Herz Troponin als Reaktion auf eine Verletzung freisetzt. Erhöhtes Troponin wird beispielsweise verwendet, um festzustellen, ob Sie einen Herzinfarkt erlitten haben.

Normale Troponinwerte sind fast nicht nachweisbar, sodass selbst geringe Erhöhungen auf Herzschäden hinweisen können. Ein Wert über 0,4 ng/ml deutet in der Regel auf einen Herzinfarkt hin, und alles zwischen 0,04 ng/ml und 0,4 ng/ml deutet auf ein Problem mit dem Herzen hin.

Die himmelhohen Troponinwerte nach der Geburt sind bei diesen heranwachsenden Jungen also alles andere als unbedeutend. Sie können durchaus lebensbedrohlich sein. Myokarditis kann zum plötzlichen Tod führen, wie ein Fallbericht aus Korea vom Oktober 2021 zeigt, in dem der Tod eines 22-jährigen Mannes an akuter Myokarditis ursächlich mit der Pfizer-Spritze in Verbindung gebracht wurde.

„Zweifellos wird es Kinder töten“, sagt McCullough. Selbst wenn sie nicht akut tödlich verläuft, kann eine Myokarditis die Lebenserwartung erheblich senken. In der Vergangenheit lag die Drei- bis Fünfjahresüberlebensrate bei Myokarditis zwischen 56 % und 83 %.14 Das bedeutet, dass ein gewisser Prozentsatz der Betroffenen die fünf Jahre nicht überlebt, weil ihr Herz zu sehr geschädigt ist.

McCullough und Rose haben ebenfalls versucht, eine Analyse zu diesem Thema zu veröffentlichen. Sie reichten bei der Zeitschrift Current Problems in Cardiology einen Artikel über Myokarditis-Fälle ein, die nach den COVID-Impfungen in VAERS gemeldet wurden. Doch nachdem die Zeitschrift die Arbeit zunächst akzeptiert hatte, änderte sie plötzlich ihre Meinung.

Der Vorabbeweis ist aber immer noch auf der Website von Rose zu finden. Die Studie zeigt, dass die Myokarditis nach einer Impfung umgekehrt proportional zum Alter ist, d. h. das Risiko ist umso höher, je jünger man ist. Außerdem wurde festgestellt, dass das Risiko dosisabhängig ist: Bei Jungen ist das Risiko einer Myokarditis nach der zweiten Dosis um das Sechsfache erhöht.

Die Sterblichkeitsrate bei Jugendlichen steigt sprunghaft an

McCulloughs Behauptung, dass die Impfung für einige Kinder tödlich ist, zeigt sich auch in den Statistiken. Aus britischen Daten geht beispielsweise hervor, dass die Zahl der Todesfälle bei Teenagern sprunghaft angestiegen ist, seit diese Altersgruppe für die COVID-Impfung in Frage kommt.

Zwischen der Woche, die am 26. Juni endete, und der Woche, die am 18. September 2020 endete, wurden 148 Todesfälle bei den 15- bis 19-Jährigen gemeldet. Im gleichen Zeitraum im Jahr 2021 gab es 217 Todesfälle in dieser Altersgruppe. Das ist ein Anstieg um 47 %, für den es noch keine Erklärung gibt.

Auch die Zahl der Todesfälle durch COVID-19 ist bei den 15- bis 19-Jährigen nach der Einführung der Impfung gestiegen. Es wurden erhebliche Bedenken geäußert, dass die COVID-Impfung die COVID-19-Krankheit durch antikörperabhängiges Enhancement (ADE) verschlimmern könnte. Ist es das, was hier vor sich geht? Wie The Exposé, das die Untersuchung durchführte, berichtet:

Korrelation ist nicht gleich Kausalität, aber es ist äußerst besorgniserregend zu sehen, dass die Todesfälle bei Jugendlichen über 15 Jahren um 47 % zugenommen haben, und dass die COVID-19-Todesfälle in dieser Altersgruppe ebenfalls zugenommen haben, seit sie den COVID-19-Impfstoff erhalten haben, und das ist vielleicht ein Zufall zu viel.

COVID-Impfungen verdoppeln Risiko für akutes Koronarsyndrom

Neben den Troponinwerten haben Forscher festgestellt, dass die mRNA-COVID-19-Impfung von Pfizer und Moderna nach der Injektion auch andere Biomarker, die mit Thrombose, Kardiomyopathie und anderen vaskulären Ereignissen in Verbindung gebracht werden, drastisch erhöht.

Bei Personen, die zwei Dosen des mRNA-Impfstoffs erhalten hatten, war das Fünf-Jahres-Risiko für ein akutes Koronarsyndrom (ACS) mehr als doppelt so hoch, so die Forscher, nämlich von durchschnittlich 11 % auf 25 %. ACS ist ein Überbegriff, der nicht nur Herzinfarkte, sondern auch eine Reihe anderer Erkrankungen umfasst, die mit einer abrupt verringerten Durchblutung des Herzens einhergehen.

Die Wirksamkeit der Impfungen geht innerhalb von Monaten gegen null

Wie inzwischen klar sein sollte, bergen diese COVID-Spritzen erhebliche Risiken. Aber wie sieht es mit dem Nutzen der Gleichung aus? Wie McCullough feststellt, verringern die Impfungen zwar das Risiko, an COVID-19 zu sterben, aber der Nutzen ist verschwindend gering.

In einer Reihe von Veröffentlichungen wurde die absolute Risikoreduktion durch die Impfungen berechnet, wobei sich herausstellte, dass die vier in den USA erhältlichen COVID-Impfungen eine absolute Risikoreduktion von nur 0,7 % bis 1,3 % bewirken.

McCullough zitiert ferner eine Studie des New England Journal of Medicine vom 1. Dezember 202122 , in der die Wirksamkeit der Injektionen von Pfizer und Moderna bei hospitalisierten Veteranen verglichen wurde. Auch hier wurde festgestellt, dass die Impfungen über einen Zeitraum von sechs Monaten eine Wirksamkeit von weniger als 1 % gegen alle COVID-19-Ereignisse hatten.

Bis Ende Oktober 2021 lagen 22 Studien vor, die zeigen, dass die Wirksamkeit der Impfungen gegen alle Varianten im Laufe von drei bis sechs Monaten rapide abnimmt und schließlich bei null liegt.

Eine schwedische Studie, die am 25. Oktober 2021 veröffentlicht wurde, untersuchte beispielsweise die Daten von 842.974 Paaren, wobei jede Person, die zwei COVID-Impfungen erhalten hatte, mit einer ungeimpften Person verglichen wurde, um festzustellen, ob die Geimpften weniger symptomatische Fälle und Krankenhausaufenthalte hatten.

Zu Beginn schienen die doppelt Geimpften einen guten Schutz zu haben, aber das änderte sich schnell. Die Wirksamkeit der Pfizer-Impfung sank von 92 % an den Tagen 15 bis 30 auf 47 % an den Tagen 121 bis 180 und auf Null ab Tag 201. Die Moderna-Spritze wies einen ähnlichen Verlauf auf und wurde ab Tag 181 auf 59 % geschätzt.

Impfstoffe sind nicht lebensfähig, wenn sie nicht ein Jahr lang halten! Das Mindestkriterium für die Akzeptanz eines Impfstoffs … ist ein Deckungsgrad von 50 %, und er muss ein Jahr lang halten. Diese [COVID-Impfungen] sind nicht ausreichend. ~ Dr. Peter McCullough

Die Injektion von AstraZeneca war von Anfang an weniger wirksam, nahm schneller ab als die mRNA-Spritzen und hatte ab Tag 121 keine nachweisbare Wirksamkeit mehr. Dabei haben Millionen von Amerikanern bereits COVID24 erhalten und verfügen über eine natürliche Immunität, die nicht auf diese Weise nachlässt.

Impfstoffe sind nicht brauchbar, wenn sie nicht ein Jahr lang halten können! ruft McCullough aus. Das Mindestkriterium für die Akzeptanz eines Impfstoffs … ist eine 50-prozentige Abdeckung, und er muss ein Jahr lang halten. Diese [COVID-Impfungen] erfüllen das nicht. Keiner von ihnen ist als kommerzielles Produkt brauchbar.

Die COVID-Geimpften sind genauso ansteckend wie die Ungeimpften

Die COVID-Impfpflicht ist noch irrationaler, wenn man bedenkt, dass sie nicht verhindert, dass man sich infiziert, und Studien haben wiederholt gezeigt, dass man, wenn man infiziert ist, die gleiche oder eine höhere Viruslast hat als ungeimpfte Personen. Das bedeutet, dass Sie genauso infektiös sind wie eine ungeimpfte Person.

Wie in einem Leserbrief an das New England Journal of Medicine festgestellt wurde, haben die Impfungen außerdem nur einen geringen Einfluss auf die Virusausscheidung. Wenn Sie die COVID-Impfung erhalten und an COVID erkranken, sind Sie vielleicht einen Tag oder so weniger krank als jemand, der nicht geimpft ist.

Wir müssen COVID-Patienten frühzeitig behandeln

Zum Abschluss seines Vortrags geht McCullough auf die äußerst wichtige Frage der frühzeitigen Behandlung ein. Man muss COVID frühzeitig und aggressiv behandeln. Außerdem muss man das Problem von mehreren Seiten angehen. Kein einzelnes Medikament kann alle Aspekte dieser Infektion wirksam behandeln (obwohl die Omikron-Variante keine der Probleme mit Blutgerinnung und Sauerstoffmangel zu haben scheint, die mit den frühesten Stämmen verbunden sind).

Nur sehr wenige Menschen müssen an COVID sterben, solange sie früh genug eine angemessene Behandlung erhalten. Die Tatsache, dass sich unsere Gesundheitsbehörden bis heute weigern, erfolgreiche Behandlungsprotokolle anzuerkennen, ist nichts weniger als ein Verbrechen.

Wenn Sie leben wollen, und wenn Sie wollen, dass Ihre Familie und Ihre Freunde leben, sollten Sie die Empfehlung der CDC und der FDA ignorieren, zu warten, bis Sie nicht mehr atmen können, und dann ins Krankenhaus zu gehen, wo man Ihnen giftiges Remdesivir und eine tödliche Beatmung verabreichen wird. Wappnen Sie sich stattdessen mit einem oder mehreren Frühbehandlungsprotokollen und stellen Sie sicher, dass Sie die Grundlagen in Ihrer Hausapotheke haben. Zu den Protokollen, die Sie verwenden können, gehören:

Ich habe alle diese Protokolle geprüft und bin der Meinung, dass das von FLCCC das einfachste und wirksamste ist. Ich habe eine Zusammenfassung davon unten veröffentlicht. Allerdings habe ich einige der Empfehlungen abgeändert. Insbesondere empfehle ich:

  • Verringerung der Zinkdosis von 100 mg auf 50 mg elementares Zink, aber nur für drei Tage, dann Verringerung auf 15 mg elementares Zink.
  • Erhöhung von Quercetin von 250 mg auf 500 mg.
  • Hinzufügen von NAC auf 500 mg pro Tag.
  • Wenn Sie Vitamin C verwenden, empfehle ich liposomales Vitamin C, 1.000 bis 2.000 mg, vier- bis sechsmal täglich.
  • Wenn Sie Honig verwenden, achten Sie darauf, dass es sich um rohen Honig handelt, nicht um normalen Honig aus dem Supermarkt. Rohhonig ist im Internet oder im Bioladen erhältlich.
  • Nehmen Sie fibrinolytische Enzyme wie Lumbrokinase, Serrapeptidase oder Nattokinase in Form von zwei bis vier Tabletten zwei- bis dreimal täglich auf nüchternen Magen ein (eine Stunde vor oder zwei Stunden nach einer Mahlzeit). Dies hilft bei der Auflösung von Mikroklumpen und kann anstelle von Aspirin eingenommen werden.

Sie haben auch ein paar Therapien hinzugefügt, die sie noch nicht aufgenommen haben:

  • Vernebeltes Wasserstoffperoxid – Vernebeln Sie alle ein bis zwei Stunden 5 ml 0,1 %iges Peroxid, das in 0,9 %iger Kochsalzlösung gelöst ist. Am besten verwenden Sie einen Vernebler, der an die Steckdose angeschlossen werden kann, da diese wirksamer sind als batteriebetriebene Geräte.
  • Intravenöses Ozon, das von einem geschulten Ozonarzt verabreicht wird.

Quellen:

Quelle: What You Need to Know About the COVID Shot, and More

Falsche Flaggen sind plötzlich keine verrückte Verschwörungstheorie mehr

17/01/2022

Der Kampf gegen die Technokratie ist entscheidend für das Leben

16/01/2022

Europaparlamentarier rufen auf zur Demonstration für Freiheit und Demokratie am 23. Januar in Brüssel

16/01/2022 Prev

Unmanipulierte & Freie Medien

Wir werden nicht von Vereinen, Verbänden, Parteien oder sonstigen Lobbygruppen unterstützt. Wir schalten keine Werbung, wir belästigen auch nicht mit lästigen Pop-ups oder nötigen unsere Besucher, den Adblocker zu deaktivieren.  Unterstütze unsere Unabhängigkeit! Suche

Auf einen Blick

Connect

© 2022 All rights reserved

Medizinische Zwangsbehandlung zur Rechtfertigung der Überwachung mit dem Impfpass – Kommentar

Werbeanzeigen https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.html Diese Anzeige melden Zum Inhalt springen

Der Blog für Science & Politik

Medizinische Zwangsbehandlung zur Rechtfertigung der Überwachung mit dem Impfpass – Kommentar

pfmMeinung 17. Januar 2022 2 Minutes

Was in Europa abgeht hat mit Sorge um die Gesundheit nicht das Geringste zu tun, abgesehen davon, dass sie als Vorwand für den Aufbau eines totalitären Staates dient. Der Impfzwang wird auf verschiedene Art umgesetzt. In Österreich ist es die Impfpflicht ab 18, in Italien den komplette Einschränkung des Lebens für alle ohne Impfpass ab 12 Jahren. In Frankreich will Präsident Macron den ungeimpften das Leben schwer machen. Jeder hat seine Methoden um den Impfpass zur Voraussetzung zum Leben machen zu können.

Von Dr. Peter F. Mayer

Ursprünglich hieß es 2 Wochen um die „Kurve flach zu halten“. Dann kamen die Masken, dann der nächste Lockdown, Schließungen von allem und jedem und seit Dezember 2020 die Impfkampagne als „Gamechanger“ der uns die Freiheit zurück gibt. Davon ist längst keine Rede mehr. Die Impfstoffe wirken so wenig, dass sich auch Geimpfte mittlerweile ständig testen müssen, Maske tragen und Abstand halten.

Spätestens seit Omikron bewegen wir und in der Gegend der normalen Corona-Erkältungsviren, mit der Delta Variante waren wir im Bereich der milden Grippe. Zumindest für Gesunde gibt es keinen Grund mehr für eine Impfung. Dennoch wird die medizinische Zwangsbehandlung eingeführt. Es muss also andere Gründe geben.

Mit dem Impfpass muss man sich ausweisen um Bus oder Bahn zu nutzen, beim Einkauf oder beim Besuch von Veranstaltungen. Jeder Schritt, den du tust, wird nachvollziehbar, die Privatsphäre verschwindet komplett. Die Zugangskontrollen werden überall automatisiert und von der Monopolkonzernen der Digitalbranche beherrscht. Die Entwicklung ist nicht neu, sie wurde von der Harvard Ökonomin Shoshana Zuboff in dem Buch „Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus“ beschrieben. Die Datenkraken, die ohnehin schon mehr über uns wissen als wir selbst, wollen mehr. Anonyme Zahlungen mit Bargeld sind ihnen ein Gräuel.

Werbeanzeigen https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.html Diese Anzeige meldenWerbeanzeigen https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.html Diese Anzeige melden

Der Analyst und Autor Ernst Wolff, Professor Fabio Vighi und andere haben weitere Analysen vorgelegt, die zeigen, dass es Macht, Überwachung und Kontrolle der Bevölkerung nach chinesischen Vorbild geht sowie um die Rettung des Finanzsystems. Mit den Nullzinsen und massenhafter Schaffung von frischem Geld durch die Zentralbanken um einen Kollaps zu verhindern, braucht es ein neues Geldsystem, das Zentralbankgeld. Bargeld wird abgeschafft, Zahlungen nur mehr mit dem Impfpass möglich, der zur digitalen Identität entwickelt wurde. Dahinter stehen die Fonds Blackrock und Vangard, die überall in den multinationalen Monopolkonzernen der Pharma-, Digital- und Finanzbranche bestimmende Aktionäre sind.

Die Motivation für die Impfung war bei den meisten Menschen nicht die Angst vor Infektion, sondern der Wunsch zum Friseur gehen zu können, zu reisen, ins Restaurant und ins Stadion gehen zu können. Sie haben damit die Kontrolle und Überwachung salonfähig gemacht, ohne jedoch Einschränkungen wie Masken, Abstandsregeln, Lockdowns und andere Einschränkungen von Grundrechten zu vermeiden. Impfung bedeutet nicht Freiheit, sondern die dauerhafte Etablierung von permanenter und flächendeckender Überwachung und Kontrolle mit völligem Verlust der Privatsphäre.

Dagegen kämpfen wir.

Bild von Pexels auf Pixabay

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Werbeanzeigen https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.html Diese Anzeige meldenWerbeanzeigen https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.html Diese Anzeige melden

Ernst Wolff: Die vorsätzliche Zerstörung des Finanzsystems

Die autoritäre Offensive und die perverse Logik des „Pandemie-Kapitalismus“

Die Hintergründe der Pandemie – eine Analyse von Prof. Fabio Vighi

Widerstand gegen Impfzwang ist ein Kampf um Demokratie und Freiheit Werbeanzeigen https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.html Diese Anzeige meldenWerbeanzeigen https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.html Diese Anzeige melden

Teilen mit:

Gefällt mir:

Beitrags-Navigation

Previous Post Impfpflicht um Lagerstand an alten Impfdosen zu verbrauchen

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll – keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

https://jetpack.wordpress.com/jetpack-comment/?blogid=113627911&postid=20985&comment_registration=0&require_name_email=1&stc_enabled=1&stb_enabled=1&show_avatars=1&avatar_default=identicon&greeting=Wir+freuen+uns+%C3%BCber+jeden+Kommentar%2C+aber+ersuchen+einige+Regeln+zu+beachten%3A+Bitte+bleiben+wir+respektvoll+-+keine+Diffamierungen+oder+pers%C3%B6nliche+Angriffe%2C+keine+%28Ab-%29Wertungen+und+bitte+auch+keine+Video-Links+und+Texte+mit+roten+Rufzeichen.+Da+wir+die+juristische+Verantwortung+f%C3%BCr+jeden+ver%C3%B6ffentlichten+Kommentar+tragen+m%C3%BCssen%2C+geben+wir+Kommentare+erst+nach+einer+Pr%C3%BCfung+frei.+Je+nach+Aufkommen+kann+es+deswegen+zu+zeitlichen+Verz%C3%B6gerungen+kommen.&greeting_reply=Schreibe+eine+Antwort+zu+%25s&color_scheme=light&lang=de_DE&jetpack_version=10.6-a.1&show_cookie_consent=10&has_cookie_consent=0&token_key=%3Bnormal%3B&sig=1c4cdcf7872b9ea07cc2ed260145946925761f30#parent=https%3A%2F%2Ftkp.at%2F2022%2F01%2F17%2Fmedizinische-zwangsbehandlung-zur-rechtfertigung-der-ueberwachung-mit-dem-impfpass-kommentar%2F

Suchfunktion

Suche nach: Sortieren nach

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit Deiner Spende

via PayPal (Kästchen „Waren und Dienstleistung“ bitte nicht aktivieren)
oder über Patreon

Aktuelle Beiträge

Blog per E-Mail folgen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

E-Mail-Adresse

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende

via Paypal
(Kästchen „Waren und Dienstleittung“ bitte nicht aktivieren).

via Patreon

Meistgelesen

Spenden

Paypal
(Kästchen „Waren und Dienstleistungen“ nicht markieren)

Patreon

Über diese Webseite

Impressum

Datenschutz

Inhalt

Meist gelesen Artikel

Archiv

Social Media Kanäle

E-Mail Benachrichtigungen von Raam Dev.

ARD empfiehlt: Entspannt in den Blackout

DatenschutzSkip to content

ARD empfiehlt: Entspannt in den Blackout

aikos2309 Teile die Wahrheit!Das „schmilzt“ rissige Hornhaut an den FersenWerbung von Ad.Style

Auf dem WDR-Instagram-Kanal „klima.neutral“ wird die Jugend auf Stromausfall getrimmt. Motto: Entspannt in den Blackout. Die Folgen eines Stromausfalls durch EEG und Abschaltung von Kraftwerken werden grotesk verharmlost. Es wird zu Kerzen und Vorrat geraten.

Der WDR gerät wegen eines Beitrags zu Stromausfällen auf dem Instagram-Kanal „klima.neutral“ in die Kritik. Der BILD (Dienstag) sagte die Vorsitzende der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung, Gitta Connemann: „Ein Zusammenbruch der Stromversorgung kann für Menschen den Tod bedeuten. Was sagt der WDR einem Pflegebedürftigen, der zu Hause beatmet wird?

Das ist entweder an Sarkasmus oder an Unwissenheit nicht zu überbieten. Beitragszahler verdienen mehr.“ Connemann bezog sich in ihrer Kritik auf den Beitrag „Entspannt in den Blackout“, der Tipps für mögliche Stromausfälle gibt.

Christian Endress, Geschäftsführer der „Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft“ warnte gegenüber BILD:  „Die wesentlichen und direkten Auswirkungen werden im Verlust von Heizung im Winter, Kühlung im Sommer, elektrischem Licht, Telefon, Internet, Rundfunk-/TV-Empfang, der Lebensmittelbevorratung durch Kühlen oder Gefrieren sowie auch im möglichen Verlust der Trinkwasserversorgung liegen“, sagte er BILD.(2023 droht Deutschland Strommangel)

„Dann wäre unter anderem auch die Entsorgung von Fäkalien durch die Toilettenspülung nicht mehr gewährleistet. Schon nach kurzer Zeit müssten beispielsweise Hochhäuser aufgrund drohender Seuchengefahr komplett evakuiert werden. Dadurch entsteht ein enormer Bedarf an Notunterkünften.“

Christian Kromberg, Ordnungsdezernent und zuständig für die Feuerwehr in Essen, hält die Darstellung ebenfalls für unangemessen: „Bei einem flächendeckenden und länger andauernden Blackout gibt es schnell große Probleme. Beatmungsgeräte im privaten Umfeld geht der Strom aus, die Menschen geraten ohne den Sauerstoff schnell in Lebensgefahr!“

„Nur noch peinlich!“, sagt Ex-Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Bareiß (CDU) zu BILD. „Der WDR vermittelt den Eindruck, der Blackout ist das neue Party-Hightlight.

Nach dem Motto, bringt Kerzen und gute Laune mit. Blackouts sind ein sehr ernstes Thema. Wirtschaftlich, klimafreundlich und vor allem auch versorgungssicher – das muss die Zielsetzung für die zukünftige Energiepoliitk bleiben.“ (Stromnetz an der Belastungsgrenze – Blackout-Gefahr ist 2022 so hoch wie nie zuvor (Video))

 You Might Also LikeDas „schmilzt“ rissige Hornhaut an den FersenRissige Hornhaut an den Fersen? So werden deine Füße wieder zart!TV-Star und Investor Thelen verliert alles1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!Diät zum Abnehmen

In dem Post wird etwa vorgeschlagen: „Grundvorrat für zehn Tage. Lebensmittel: Frisches und Konserven, die auch kalt gegessen werden können.“ Oder: „Wasser: Nicht nur in Flaschen zum Trinken, sondern auch zum Waschen, Kochen, Spülen“… Wichtig seien auch Bargeld-Vorräte, weil Automaten nicht funktionieren könnten.

Und: „Taschenlampen, Kerzen, Streichhölzer, Feuerzeug“ sollte man im Hause haben, „Batterien & Powerbanks“ und ein „batteriebetriebenes oder Kurbel-Radio, um auf dem Laufenden zu bleiben“…

Der WDR teilte auf BILD-Anfrage mit: „Der Kanal gibt immer wieder ganz konkrete Tipps für den Alltag. So auch in diesem Fall: Der Post liefert Hinweise – und zwar unabhängig davon, wodurch der Blackout verursacht wurde –, wie man sich bei einem Stromausfall verhalten soll.“

Der Blackout wird kommen! Warum nur einer?Warum Ärzte keine Blutdruckmedikamente mehr verschreibenWeiterlesen Werbung von Ad.Style

Was gestern noch als eine Verschwörungstheorie verspottet wurde, wird nun nicht mehr vom Mainstream geleugnet, sondern prognostiziert. Doch immer wird nur von einem »einem« Blackout gesprochen, von einem singulären Ereignis, so als ob ein flächendeckender Stromausfall die reinigende Wirkung eines sich entladenden Gewitters hätte. Einmal durchlitten, wäre diese Gefahr dann für Monate gebannt. Doch dem ist leider nicht so. Was passiert, wenn Deutschland in eine Phase andauernder Blackouts gerät?

In Deutschland hat sich ein »perfekter Sturm« zusammengebraut. Es deuten so viele Faktoren auf einen baldigen Blackout hin, dass es nur schwer zu prognostizieren ist, welcher Komplex ursächlich sein wird. Viele unabhängige Experten sind sich sicher, es ist nicht mehr die Frage, ob ein Blackout kommt, sondern lediglich wann.

Die Klimapolitik ist mittlerweile zu dem verkommen, was bei der Vorbereitung zur Errichtung der Corona-Diktatur zu beobachten war. Es werden Inzidenzen gemeldet, die nicht etwa faktenfest belegt, sondern mit ideologischem Eifer aufgeladen sind. Obwohl sich die Erde seit ihrem Bestehen stetig veränderte und mit ihr die Natur, behauptet nun eine linksgrüne Einheitsfront, die Erderwärmung mit Zwangseingriffen in den Griff zu bekommen.

Dieser Sekten-Wahn hat mit Ausnahme der AfD alle Parteien befallen, natürlich findet dies wieder unter propagandistischem Feuerschutz der Mainstream-Medien statt. Detlef Flintz ist einer dieser Heckenschützen, er ist TV-Redakteur beim WDR und missbraucht dort über 8 Milliarden Euro Zwangsbeiträge zur Verbreitung seiner Ideologie.(Fangen winterliche Stromausfälle nun an? 40.000 Menschen im Rhein-Sieg-Kreis betroffen)

In der »Nachrichtensendung« Tagesthemen vom Umerziehungssender ARD verbreitete er die Agenda seiner Haltungsgenossen:

»Nur wenn Öl und Gas spürbar teurer werden, kriegen wir die Erderwärmung in den Griff.«

Weitere Kommentare sind an dieser Stelle nicht mehr nötig.

Eine sozialistische Planwirtschaft ist an diesem Punkt jedoch überflüssig. Die desaströse Energiepolitik der Bundesregierung treibt bereits die Strom- und Gaspreise in nie gekannte Höhen. Doch, die völlig kopflose und überstürzte sogenannte Energiewende beginnt nun erst, ihre gesamte zerstörerische Kraft zu entfalten.

In internen Berichten der EU wird bereits Vorsorge angemahnt, aber nicht im Hinblick darauf, wie diese Energieknappheit und der Preisschock behoben werden können, sondern wie die EU auf erwartete Massendemonstrationen reagieren soll. Die Gelbwesten-Bewegung in Frankreich hat bei den europäischen Eliten für einen andauernden Schock gesorgt.

Auch dies ist ein Hintergrund, warum die Strippenzieher in Deutschland nach den erfolgreichen Querdenker-Massendemonstrationen im vergangenen Sommer mit aller Macht auf die Regierungskritiker eingeprügelt haben: Martialische Polizeieinsätze, staatliche Diffamierung und Kriminalisierung durch die Politik und ihre Handlanger im Verfassungsschutz wurden wie aus dem Zersetzungsleitfaden der Staatssicherheit durch systemkonforme Medien exekutiert.

Doch explodierende Energiepreise und die neue deutsche Normalität von Stromausfällen lassen sich nun nicht mehr verheimlichen und umdeuten. Jeder Bürger ist gezwungen, dieses Desaster alltäglich zu durchleben.

 

Linksextreme greifen die Stromversorgung an

In der Millionenmetropole München kam es im Mai zu einem gezielten linksextremen Terroranschlag auf die Stromversorgung. Dazu wurde ein wegen Bauarbeiten frei liegendes dickes Stromkabel zum Tatort eines Brandanschlages, der einen massiven Stromausfall in der Stadt auslöste. Auch in Berlin kommt es regelmäßig durch linksextreme Terroristen zu Anschlägen auf die Infrastruktur der Hauptstadt. Diese neue Vorgehensweise breitet sich aus und ist auch in anderen linksextremen Hochburgen wie in Hamburg und Leipzig zu beobachten.

So gut wie kein Täter dieser RAF 2.0 ist der Polizei bisher ins Netz gegangen. Die Motivlage ist in einer kranken Ideologie zu suchen, die irgendwo zwischen einer sozialistischen, gewaltsamen Revolution und einer Sabotage des verhassten Staates, seiner Infrastruktur und der deutschen Wirtschaft zu liegen scheint.

»Cyber-Attacken auf Lieferketten sind der nächste große Trend«

Und als ob diese Gemengelage nicht schon explosiv genug ist, warnen die Experten des zur Allianz gehörenden Industrieversicherers AGCS vor einer Zunahme von Cyberangriffen auf Lieferketten und Infrastruktur. Es sei an den Angriff im Mai erinnert, als Hacker die Systeme des US-Benzinlieferanten Colonial Pipeline unter Kontrolle brachten und damit massiv die Benzinversorgung der gesamten US-Ostküste auslösten.

Die Cyberangriffe werden nun immer massiver und die Schäden immer größer. Experten sprachen von bis zu 7000 Euro, die bei Online-Erpressungen durch Hacker noch vor 5 Jahren gefordert wurden. »Heutzutage sehen wir schon Forderungen in einer Höhe von 50 Millionen Dollar.« »Attacken auf Lieferketten sind der nächste große Trend«, sagt AGCS-Manager Jens Krickhahn.

Diese Aussage verdeutlicht den Wahnsinn, in dem wir mittlerweile leben. Und »Attacken auf die Energiesicherheit« sind nicht nur Teil der Agenda von linksextremen Terroristen und kriminellen Hackern, ohne jeden Zweifel könnte man diese Schlagzeile auch über die Parteiprogramme von CDU/CSU, SPD und den Grünen schreiben.

Die Anhänger der grünen Sekte werden sich mit der sich installierenden Ampelregierung an den Schaltstellen dieses Landes festsetzen. Der eigentliche Souverän dieses Landes ist für jene Ideologen nur eine formbare Masse, die es umzuerziehen gilt. Ob mit Dauerpropaganda über die Medien zur nahenden Klimaapokalypse, durch Zwang mit Steuern oder durch direkte Verbote – die Öko-Sozialisten verfügen über keinerlei Hemmschwellen, das gesamte Arsenal eines totalitären Staates auf die Bürger abzufeuern.

Die Wirtschaftslenker im Land haben den grünen Siegeszug durch ihre Anbiederung und die Kapitulation vor der grünen Ideologie erst ermöglicht. Deren Aufwachen wird schmerzvoll sein, genau wie für die Bevölkerung im Land. Es ist auch nicht nur die Frage, wann der Blackout kommen wird, sondern wie viele Blackouts nötig sein werden, um gegen die grünen Ideologen aufzubegehren.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Das HAARP-Netzwerk und geheime Experimente“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/mmnews.de am 14.01.2022 You Might Also LikeDas „schmilzt“ rissige Hornhaut an den FersenRissige Hornhaut an den Fersen? So werden deine Füße wieder zart!1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!Diät zum AbnehmenEILMEDUNG – Gerhard Schröder hat alle belogenDieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem KörperFrank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..Werbung vonWerbung von Ad.Style https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Politik Wirtschaft Soziales permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Epstein-Netzwerk: Prinz Andrew angeklagt wegen Missbrauchs – Queen entzieht ihm alle militärischen EhrenNeue Beweise: Fauci und Drosten finanzierten Wuhan-Labor – Virus wurde »absichtlich genetisch manipuliert«

9 comments on “ARD empfiehlt: Entspannt in den Blackout”

  1. Pingback: ARD consiglia: Rilassatevi nel blackout ⋆ Green Pass News
  2. Pingback: Relaxed into the Blackout | » Eorense.com
  3. Annette sagt: Papperlapapp, zurück in die Steinzeit, da gab es auch keinen Strom… Die Frage, ob die ideologisierten Poltiker in Berlin einen Strömungsabriß des Verstandes haben, müssen Sie sich selbst beantworten. Antworten
  4. Bernd sagt: Der Zusammenbruch und die mögliche Umpolung des irdischen Magnetfelds beschleunigt sich seit langer Zeit und dieser Vorgang könnte bereits in naher Zukunft (ca. 14 Monaten) noch extrem beschleunigt werden, weil dann bereits ein geologischer Tipping-Point der Pollage des irdischen Magnetfelds überschritten wird. Möglicher Weise steht dieser Vorgang in Zusammenhang mit größeren kosmischen Ereignissen, wie etwa der galaktischen Drift unseres Sonnensystems, die Berührung unseres Sonnensystems mit galaktischen Sheets oder der besonderen Planetenkonstellation der großen Gasplaneten im Oktober 2024 und Oktober 2034. Und es passieren aktuell viele besondere Ereignisse in unserem Sonnensystem, wie etwa große atmosphärische Veränderungen und Polumkehrungen auf Pluto und Uranus. Unsere irdische Situation der Veränderungen ist kein isoliertes Ereignis in unserem Sonnensytem. Die Stärke und Lage des Erdmagnetfelds hat große Auswirkungen auf viele elementare physikalische Konditionen auf unserem Planeten. Dazu gehört der Elektronenfluss in elektrischen Leitern, der Schutz unseres Planeten vor kosmischer Strahlung und solaren Flares, vor physikalischen Eindringlingen in die Geospähre wie etwa Kometen oder Astroiden, der Fluss und die Lage von Jetstreams der Atmosphäre oder die Lage des Grundwasserspiegels. Extreme Polveränderungen werden mit dem Entstehen von Schlammvulkanen, Erdbeben und extremen Wetterlagen in Verbindung gebracht. Wir sollten aufhören uns vor großen Erdveränderungen zu fürchten, sondern die Möglichkeiten auf Veränderung im Auge haben, die sie mit sich bringen. Schließlich werden wir laut dem Hindu-Kalender das satanische Zeitalter des Kali Yuga in naher Zukunft (bis zum Jahr 2025) verlassen und in ein neues helleres Weltzeitalter eintreten. Es gibt viele gute Prophezeiungen für unsere heutige Situation und den Übergang in das neue Weltzeitalter; einige davon konnte man hier auf dieser Seite schon lesen. Zu verlieren haben vor allen Dingen die Kabbalisten und Satanisten, also die Günstlinge des status quo. Freuen wir uns auf das kommende kosmische Feuerwerk, bald geht es los! Antworten
    1. Marianne sagt: „Der Zusammenbruch und die mögliche Umpolung des irdischen Magnetfelds“
      Schon klar. Bei einem Zusammenbruch des Stromnetzes ist das auf jeden Fall zu erwarten. Komprimierts Wissen auf so engem Raum
      Tipping-Point der Pollage
      Drift unseres Sonnensystems
      Galaktische Sheets
      Planetenkonstellation der großen Gasplaneten
      Große atmosphärische Veränderungen
      Polumkehrungen auf Pluto und Uranus
      Elementare physikalische Konditionen
      Solare Flares
      Physikalische Eindringlinge
      Lage von Jetstreams
      Lage des Grundwasserspiegels
      Extreme Polveränderungen
      Entstehen von Schlammvulkanen
      Hindu-Kalender
      Satanisches Zeitalter
      Kali Yuga
      Neues Weltzeitalter
      Kabbalisten
      Satanisten
      Günstlinge des status quo
      Kosmische Feuerwerk Wow, da fehlt ja nichts! Bernd, mein Lieber, eine Frage noch 🙂 Wo gibts denn das zu kaufen, das du gegessen hast? Antworten
  5. anja sagt: 20min.ch/story/der-mann-mit-dem-schweineherz-ist-ein-verurteilter-messerstecher-806248146935 Antworten
    1. Marianne sagt: Würdest du tauschen wollen? Antworten
  6. Pingback: Endzeitumschau Januar 2022 – Die Rückkehr des Königs
  7. Marianne sagt: Für mich sieht das nach Vorsatz aus. Aber wer ist hier der Geisterfahrer? Die Kraftwerk-Abschalter-Fraktion oder die Elektroauto-Befürworter? Beides zusammen auf der Autobahn der Zukunft geht ja wohl nicht, da entgegengesetzte Fahrtrichtung. Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes