EUDSSR: Ampelkoalition plant Auflösung Deutschlands als souveränem Staat

EUDSSR: Ampelkoalition plant Auflösung Deutschlands als souveränem Staat

Von David Berger – 25. November 2021 0

(c) Screenshot YT

https://www.facebook.com/plugins/like.php?href=https://philosophia-perennis.com/2021/11/25/eudssr-ampelkoalition-plant-aufloesung-deutschlands-als-souveraenem-staat/&layout=button_count&show_faces=false&width=105&action=like&colorscheme=light&height=21

(David Berger) Die neue Bundesregierung plant eine Art Vereinigte Staaten von Europa, in denen die einzelnen Länder von souveränen, natürlich gewachsenen Staaten zu Bundesstaaten der EU degradiert werden. Nicht nur ein Angriff auf unserer Verfassung. Auch ob die anderen EU-Länder da mitmachen wollen, hat die neue Regierung offensichtlich nicht gefragt.

Der über Wochen ausgehandelte Vertrag zur Bildung der ersten Ampel-Koalition auf Bundesebene steht, Teile daraus wurden in den Medien bereits vorgestellt, er ist bereits als PDF (koalitionsvertrag) verfügbar. Dabei wurde ein Punkt nicht erwähnt, der erneut eine angebliche Verschwörungstheorie von gestern zur Tatsache von heute macht.

EUDSSR

Auf Seite 131 des Koalitionsvertrag bekundet die Ampel ihren festen Willen, die EU „zu einem föderalen europäischen Bundesstaat“ umzuwandeln. Das heißt, die souveränen Staaten und Nationen sollen aufgelöst werden, um die Vereinigten Staaten von Europa – vermutlich werden sie vielmehr eine Art EUDSSR werden – zu gründen. 

(Quelle: Twitter)

Internationalsozialismus

(c) Screenshot YT

Jubel bei den „Jungen Europäischen Föderalisten Europa“ (JEF): „Viele unserer Forderungen wurden erhört – die JEF begrüßt, dass sich die Ampel zu einem europäischen Bundesstaat, zur CoFoE mit anschließendem Konvent, zu transnationalen Listen für das Europäische Parlament u.v.m. bekennt. Nun muss sie liefern!“

Im größeren Kontext gesehen passt dieser Kampf gegen die Souveränität Deutschlands zum einen zur Abneigung Merkerls gegen die nationale Heimatliebe (Entreißen der Deutschlandflagge) und zum anderen zu den ungeheuerlichen Angriffen gegen die Selbstbestimmung, Souveränität und Freiheit der Einzelperson, wie man sie in der Corona-Krise auf besonders sadistische Weise erprobt. Der Internationalsozialismus zeigt hier sehr schnell seinen verdorbenen Wesenskern.

Die Ampelkoalition will bestimmen, was alle EU-Länder wollen sollen

Negativ aufgefallen ist mir die Forderung von einem „verfassungsgebenden Konvent“ in der EU und ihrer „Weiterentwicklung zu einem föderalen europäischen Bundesstaat“, was das Ende der Bundesrepublik Deutschland und auch unserer Nachbarländer als souveräne Demokratien bedeuten würde (Prof. Alexander Dilger)

Neben der Verfassungswidrigkeit dieses Anliegens fragt man sich natürlich, wie der deutsche Versuch, ganz Europa mit seinen Ideen zu beglücken, bei den anderen Ländern der EU ankommt. Wollen Polen, Ungarn, aber auch Frankreich wirklich Bundesländer der EU werden mit einer EU-Chefin von den Formaten von der Leyens („Du hast die Haare schön!“ oder Junckers („Einer geht noch!“)?

Prof. Frank C. Mayer gibt zu bedenken, was jedes Milchmädchen uns hätte auch sagen können: „Ah, der europäische Bundesstaat kommt, hinten im Vertrag. Nicht unsympathisch, aber … braucht halt mindestens noch einen anderen Staat, der mitmacht. Klingt für kleinere Staaten vielleicht auch wie eine Drohung. Und nicht nach Europapolitik mit Augenmaß“.

Und Philipp Plickert bemerkt: „Laut Koa-Vertrag will die „Ampel“ die EU in einen „föderalen europäischen Bundesstaat“ umwandeln. Das wäre also ein Staat EU, die gewachsenen Nationalstaaten wären ersetzt. So etwas dürfte nicht ohne Volksabstimmung gehen und würde an stolzen Nationen wie Frankreich scheitern.“

Spöttisch kommentiert bereits ein Spaßvogel auf Twitter: „Es wird ein Blitz-Bundesstaat™ werden. Der wird in den frühen Morgenstunden, vermutlich gegen 5:45 Uhr, verkündet werden. Da werden die anderen EU-Länder gar nichts mehr machen können“

Merkel-Agenda der Spaltung wird fortgeschrieben

Die grüne Bundestagsabgeordnete Franziska Brantner nützt die Passage auch um sozusagen eine Art Kriegserklärung an Ungarn damit zu verbinden: „Wir zeigen klare Kante für Rechtsstaatlichkeit und Demokratie. Ein Ende des Kuschelkurses mit Orban & Co!  Der europäische Föderale Bundesstaat auf Grundlage der Europäischen Grundrechtecharta – das ist ein klarer Kompass für die nächste Bundesregierung in Europa.“

Alleine an diesem Punkt wird deutlich: Die fatalen Verfassungsbrüche Merkels und ihr Deutschland und ganz Europa spaltendes Agieren werden von der neuen Regierung – unter dem Motto, dass am deutschen Wesen die Welt genesen soll – fortgesetzt werden.

***

Als eu-kritischem Portal wird auch PP die Arbeit derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP

https://www.facebook.com/plugins/like.php?href=https://philosophia-perennis.com/2021/11/25/eudssr-ampelkoalition-plant-aufloesung-deutschlands-als-souveraenem-staat/&layout=button_count&show_faces=false&width=105&action=like&colorscheme=light&height=21 Vorheriger ArtikelCorona bald vor den Arbeitsgerichten?Nächster ArtikelWir werden Euch – wenn wir überhaupt wollen – viel zu vergeben haben!David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch „Der heilige Schein“. Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

Verwandte Artikel

Wir werden Euch – wenn wir überhaupt wollen – viel zu…

25. November 2021

Corona bald vor den Arbeitsgerichten?

24. November 2021

Polen: Weißrussische Soldaten aktiv am Grenzsturm beteiligt

24. November 2021

Iran zwingt Christen in die Illegalität – Haftstrafen und Schikanen

24. November 2021

Hexenjagd auf Ungeimpfte

Corona – Glaube und Wahn

24. November 2021

Anzeige wegen Volksverhetzung gegen die Tagesthemen

23. November 2021

PP Philosophia Perennis Logo

Über uns-Philosophia Perennis versteht sich als liberal-konservativer Blog, der durch den katholischen Hintergrund seines Gründers geprägt ist. -Grundlage für unser Arbeiten sind – neben journalistischen Grundregeln – Werte und Wahrheiten, welche über die Zeit hinweg gültig sind und ihren Ursprung in der europäischen, jüdisch-christlichen Tradition haben. Eng verwandt sind diese Überzeugungen mit den Werten der deutschen Verfassung bzw. des Grundgesetzes, dessen Verteidigung eines unserer zentralen Anliegen ist.
-Unser Engagement speist sich aus der Verantwortung, diese Werte auch für künftige Generationen zu erhalten. Folglich stehen wir gegen jeden Totalitarismus, ob Nationalsozialismus, Kommunismus oder Islam. Wir stehen für Freiheit und Recht.
-Wir stehen gegen die ungerechte Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe, ihres Geschlechts und ihrer sexuellen Orientierung, aber auch ihrer Religion oder ihrer politischen Überzeugung, insofern diese den Rahmen des Grundgesetzes nicht verlassen.
-Wir sind pro-amerikanisch und pro-israelisch. Nicht nur aus einer wohlverstandenen historischen Verantwortung bzw. Dankbarkeit heraus, sondern auch, weil der moderne Staat Israel als einziger Staat im Nahen Osten weltweit ein Vorbild für die Abwehr des aggressiven Islam und dem gleichzeitigen Hochhalten von Menschenrechten und Demokratie ist. Kontaktieren Sie uns: davidbergerberlin@gmail.comFolgen Sie uns

© Dr. David Berger – Philosophia Perennis

Linzer Gesundheitspersonal steht auf: Bis zu 350 Kündigungen bei Impfpflicht

Wochenblick

StartAllgemein Linzer Gesundheitspersonal steht auf: Bis zu 350 Kündigungen bei Impfpflicht22. November 2021

Vorwiegend Alte und Übergewichtige auf Intensiv

Linzer Gesundheitspersonal steht auf: Bis zu 350 Kündigungen bei Impfpflicht

Wikimedia, CC BY-SA 4.0, Remotabi, Bild zugeschnitten

Das Personal des Ordensklinikums der Barmherzigen Schwestern und Elisabethinen in Linz hat genug. Die Belegschaft rebelliert gegen die Einführung der Impfpflicht und droht mit Kündigung. Dem Wochenblick liegt ein Brief an die Geschäftsführung vor. Laut Insider-Informationen, die Wochenblick zugespielt wurden, sind etwa zehn Prozent der Belegschaft im Falle der sturen Durchsetzung der Impfpflicht zur Kündigung bereit. „LIEBER UNGEIMPFTE GETESTETE ALS FEHLENDE MITARBEITENDE“, mahnen sie. Auf einer ersten Unterschriftenliste haben sich bereits 240 Mitarbeiter eingetragen. Eine weitere ist gerade im Umlauf. Mit rund 50 bis 100 weiteren Unterschriften ist zu rechnen.

  • Rund 10 Prozent der Beschäftigten des Spitalsverbundes drohen mit Kündigung wegen Impfzwang
  • Bereits 240 Unterschriften gegen Impfpflicht
  • Weitere Unterschriftenliste notwendig, da nicht alle unterschreiben konnten – mit rund 50 bis 100 weiteren Unterschriften wird gerechnet
  • Brief an Geschäftsführung mit der Bitte, die Impfpflicht abzuwenden – ansonsten ist Kündigung einziger Ausweg
  • Leiter der internistischen Intensivstation, Dr. Johann Reisinger, räumt in offenem Brief an OÖN mit Corona-Märchen der Regierung auf
  • 80 Prozent auf der Intensiv über 50 und mit Vorerkrankungen wie Diabetes, Übergewicht, Bluthochdruck
  • Bei unter 50-Jährigen haben 80 Prozent Übergewicht

Aufgrund der Dringlichkeit der Unterschriftenaktion war nicht genug Zeit, um alle, die sich entschieden gegen den Impfzwang stellen, auch unterschreiben lassen zu können. Eine zweite Liste ist daher gerade im Umlauf und man rechnet mit weiteren rund 50 bis 100 Unterschriften.Werbung

Aufstand des Gesundheitspersonals in Linz

Unser Gesundheitssystem steht nun also dank der Impfzwang-Pläne der türkis-grünen Regierung kurz vor dem Totalzusammenbruch. Rund zehn Prozent der Belegschaft des Ordensklinikums der Barmherzigen Schwestern und Elisabethinen in Linz sind dazu bereit, den äußersten Schritt zu tun und zu kündigen, sollte die Impflicht durchgedrückt werden. Von den rund 3.500 Mitarbeitern des Spitalsverbundes der beiden Krankenhäuser würden bis zu 350 kündigen. Eine Quote, die ausreichen würde, den gesamten Spitalsbetrieb zum Erliegen zu bringen. Genau aus diesem Grund wurde die Impfpflicht in der kanadischen Provinz Quebec widerrufen. Der Gesundheitsminister begründete das mit „den verheerenden Auswirkungen auf das System“. Zu viele der Beschäftigten seien aus Überzeugung ungeimpft.

Aufstand auch in Welser Klinik

Erst kürzlich berichtete Wochenblick über den Aufstand des Gesundheitspersonals in Wels. Hunderte versammelten sich vor dem Welser Klinikum, um ihrem „Nein“ zum Impfzwang Gehör zu verschaffen – denn die Impfentscheidung sei eine persönliche. „Ich bin seit 1990 Krankenschwester und bin definitiv gegen eine Impfpflicht. Eher würde ich meinen Beruf aufgeben, bevor ich mich impfen lasse, was leider dazu führt, dass der Pflegekräftemangel noch mehr zunehmen würde“, erklärte eine Krankenschwester.

Das „AUF1“-Fernsehen berichtete über die Demo vor dem Welser Klinikum. Die mobile Krankenpflegerin Edith Pichler schilderte dort in einem Interview mit zitternder Stimme: „Ich bin dagegen. Leider habe ich schon sehr viele verloren. Nach der dritten Spritze ist es losgegangen, ich sag es wie es ist. Und leider wird das von den Medien nicht berichtet. Augenthrombosen, Herzinfarkte, Herzinsuffizenzen… Bitte hört auf mit dem sch**ß Impfen!“

AUF1-Bericht zur Wels-Demo:

„Epidemie des Übergewichts“ als „Nährboden für Covid-Krise“

Öffentlich vorgeprescht ist der Leiter der internistischen Intensivstation der Barmherzigen Schwestern Linz, einem der beiden Spitäler mit der Unterschriftenaktion. Dr. Johann Reisinger verfasste einen offenen Brief an die ‚Oberösterreichischen Nachrichten‘ (OÖN), in dem er unmissverständlich mit der Corona-Politik und den Märchen der Regierung aufräumt. 80 Prozent der Patienten auf der Intensiv seien über 50 und würden „die bekannten Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Herzschwäche oder Zuckerkrankheit“ aufweisen. Weiter stellt er klar, dass auf der Intensivstation bei den unter 50-Jährigen 80 Prozent massiv übergewichtig sind. Er kritisiert die „etwas verwirrte österreichische Gesundheitspolitik, die nicht einmal ihre Kennzahlen im Kopf hat.“ Seit Monaten würde man am AGES-Dashboard „Phantasie-behaftete Intensivbettenressourcen“ vorgaukeln. Der „Epidemie des Übergewichts“ schaue man „reaktionslos“ zu. Das sei aber der „Nährboden für diese Covid-Krise“, streicht er hervor.

Er kritisiert weiter auch die Impfstoff-Hersteller dafür, dass in deren Zulassungsstudien die über 75-Jährigen nicht berücksichtigt wurden. Er hält fest, dass Wirkungsstärke und Wirkungsdauer der Impfungen „bis dato eigentlich unklar bleiben muss“ und meint, man solle sich überlegen, die Impfpflicht auf Risikogruppen, wie beispielsweise Übergewichtige, zu beschränken anstatt gesunde Kinder zu impfen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Werbung

Folgen Sie uns auch auf Telegram, um weiter die aktuellen Meldungen von Wochenblick zu erhalten!

+++ WOCHENBLICK sagt NEIN zur BEZAHL-SCHRANKE +++
Information ist heute unverzichtbar wichtig. Der Wochenblick stellt deshalb ab sofort alle exklusiven Inhalte und Reportagen in voller Länge und ohne Zusatzkosten für seine Leser im Internet zur Verfügung. Während Mainstream-Medien verzweifelt um Abos werben, wollen wir nur eines: Ihnen ehrlich und rasch alle Informationen liefern, die Sie in dieser fordernden Zeit brauchen! Sichern Sie zusätzlich unser Print-Abo und unterstützen Sie uns: Die Wochenzeitung erscheint 48x jährlich!

Teilen FacebookTwitter

Verwandte Artikel

Brisant

Aktuelle Ausgabe: Europa unter Druck

Allgemein

Offener Brief an Schallenberg: „Widerrufen Sie Ihre katastrophale Fehlentscheidung!“

Allgemein

Rekord in Steyr: Mehr als 1000 Menschen bei Freiheitsspaziergang

Brisant

Insider-LEAK: NOTSTAND wird ausgerufen – ZWANGS-IMPFUNG ab 1. Jänner

Allgemein

ORF-Experten: Wirkung und Schäden egal – Impfung, Impfung über alles

Brisant

„Definitiv Tyrannei“: New Yorker sprechen über Leben in der Impfpflicht-Hölle

Allgemein

Gesundheitsstadtrat verurteilt Pflegepersonal-Kündigung nach Corona-Demo

Allgemein

Das ist die psychologische Kriegsführung der CORONA-DIKTATUR

Allgemein

„Red Balloon“: Job-Plattform leistet Widerstand gegen Bidens Corona-Impfpflicht

Soziale Medien

Facebook
Twitter
Telegram
VK

  

NEWSLETTER-ANMELDUNG

E-Mail Adresse: Werbung Werbung

Folgen Sie uns auf instagram @wochenblick.at

Wochenblick

Medien24 GmbH
Bräustraße 6
4786 Brunnenthal

Impressum
DatenschutzKontaktieren Sie uns: redaktion@wochen-blick.at

NEWSLETTER-ANMELDUNG

E-Mail Adresse:

UNTERSTÜTZEN

Unterstützen Sie unabhängige Medienarbeit HIER mit einem Abo!

Beliebteste Kategorien

© Copyright 2018 – by Wochenblick

Eine WHO-Whistle-blowerin spricht über die wahre Agenda:

Traugott Ickeroth – https://traugott-ickeroth.com/liveticker/ – Der Sturm ist da! Forwarded from Corona-Reset – Lock Down The Lockdown – Gewinne in Deiner Corona-Situation 1:19 Eine WHO-Whistle-blowerin spricht über die wahre Agenda:
⭕️SIE wollen alles Denken, alle Gefühle, alle Wahrnehmung abschaffen.
⭕️Die PCR-Tests hinten im Nasen-Rachenraum sollen Verunreinigungen platzieren und das Gehirn dahinter oder die Zirbeldrüse schädigen!
⭕️Es wird Auswirkungen auf das Altern und die Lebensdauer haben – das ist Teil IHRER Agenda!
⭕️Auch die Laser-Fieberthermometer, die man direkt zwischen den Augen platziert, dienen der Agenda!
⭕️SIE wollen die Bevölkerung reduzieren, die Kontrolle über die Hirnfunktionen der Überlebenden haben, indem SIE sie gefügig/ gehorsam machen.
⭕️SIE implantieren Nanotechnologie unter die Haut.
⭕️SIE beabsichtigen eine digitale ID als Pass mit Hilfe der Impfungen.
⭕️Der Gesundheitsexperte Bill Gates ist eigentlich ein Technologieexperte.
Du kannst mit unserer fortgeschrittenen Technologie mittlerweile Nanotechnologie und DNA über das Funknetzwerk übertragen.
⭕️Es geht um die Kontrolle des Menschen durch Technologie.
@Ayse_Meren_HP

Quelle: @HATSTRUTHt.me/TraugottIckerothLiveticker/49828 8.0K views