Seeschlacht von Lepanto am 7.10. vor 450 Jahren

Conservo Ein konservativer u. liberaler Blog Zum Inhalt springen

← DAS „DEMOKRATISCHE“ LOKUSPAPIER„Türken haben Deutschland aufgebaut“ – Ein Mißverständnis →

Seeschlacht von Lepanto am 7.10. vor 450 Jahren

Erstellt am 7. Oktober 2021 von conservo

– Ihr gingen viele grausame Eroberungen der Osmanen voraus
– Der Sieg der „Heiligen Liga“ brachte eine Verschnaufpause

(www.conservo.wordpress.com)

Zum 7. Oktober 2021, von Albrecht Künstle

Yavuz Sultan Selim Moschee in Mannheim. Der Eroberer Yavuz Sultan Selim war für seine Grausamkeit bekannt und verfolgte erbarmungslos Aleviten und Schiiten. Zahlreiche Moscheen in Deutschland wurden nach Sultan Mehmet II. mit dem Beinamen „Christenschlächter“ benannt. Hubert Berberich (HubiB), CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Im heute griechischen Golf von Patras in der Meerenge am nördlichen Ende des Peloponnes, fand am 7. Oktober 1571 eine der größten Seeschlachten der Geschichte statt. Die „Heilige Liga“, zusammengestellt von Papst Pius V., besiegte mit 206 Galeeren und 68 000 Mann die noch mächtigere Osmanische Flotte mit 80 000 Mann auf 255 Galeeren. Die Schlacht forderte 38 000 Tote auf beiden Seiten. „Sie beendete die weitere Expansion des Islam nach Südeuropa und beschränkte dessen Machtbereich auf das östliche Mittelmeer“ – schreiben die Historiker.

Aber es war nur eine kurze Verschnaufpause für die Nichtislamische Welt. Bereits drei Jahre nach der Niederlage eroberten die Osmanen das weit westlich gelegene Tunis, die heutige Hauptstadt von Tunesien. Von ihm aus machen sich erneut Schiffe voller Muslime auf – Richtung Europa. Und wieder werden ihnen Schiffe entgegengeschickt. Aber nicht, um sie abzuwehren wie 1571, sondern um deren Passagiere auf größere Schiffe zu übernehmen. Aber nun wieder zurück zu damals.

Die osmanische Flotte hatte schon ein Jahr nach der Schlacht den Verlust der 260 Schiffe ausgeglichen, baute über 150 Kriegsgaleeren neu und verfügte insgesamt wieder über 250 Galeeren. Der Großwesir Sokollu Mehmed Pascha zeigte sich vom Verlust seiner 30 000 Mohammed-Jünger unbeeindruckt, als er dem venezianischen Botschafter in Konstantinopel den Unterschied zwischen dessen und seiner Niederlage schreiben ließ: „Indem wir Euch das Königreich Zypern entrissen haben, haben wir Euch einen Arm abgetrennt. Indem Ihr unsere Flotte besiegt habt, habt Ihr uns nur den Bart abrasiert. Der Arm wächst nicht wieder nach, aber der Bart wächst nun umso dichter.“ Womit er Recht behielt; die Bärte des Propheten wurden jedenfalls zahlreicher, wenn man sich auf unseren Straßen umschaut.

Die islamischen Herrscher hatten es Mitte des 16. Jahrhunderts nicht nur auf Zypern abgesehen. 1529 standen die Türken das erste Mal vor Wien, nachdem sie schon 1396 auf dem Balkan in der Schlacht_bei_Nikopolis die christlichen Verteidiger besiegten. Zum Triumpf wurde in Bursa die Ulu Camii errichtet, nach jener Siegermoschee sind viele DiTiB-Moscheen in Deutschland benannt. Am „Tag der offenen Moschee“ wurden auch diese türkischen Ulu-Camii-Moscheen ehrfurchtsvoll besucht.

Unter Sultan Selim II. (reg. 1566-1574) fiel dann die Entscheidung für die Annexion Zyperns. Er stützte sich dabei auf ein (islamisches) Rechtsgutachten (fetva) von Ebu-us-Suud Effendi. Dieser war damals der „Şeyh-ül-Islam“, zugleich war er als Mufti der höchste geistliche „Würdenträger“ des Landes. Der Kernsatz seines Gutachtens lautete:

„Der Fürst des Islam kann nur dann gesetzmäßig mit den Ungläubigen Frieden schließen, wenn daraus für die gesamten Muslime Nutzen und Vorteil entsteht. Wird dieser Vorteil nicht bezweckt, ist auch der Friede nicht gesetzmäßig. Sobald ein Nutzen erscheint … so ist es … allerdings erforderlich und notwendig, den Frieden zu brechen.“ Joseph von Hammer-Purgstall, ein österreichischer Orientalist des 19. Jahrhunderts, schrieb dazu: „Dieses Fetva beleidigte in hohem Grad die ersten Grundsätze des Völkerrechts und öffentlicher Treue …“ Recht hatte er, und das hat sich bis heute nicht geändert. Die UN-Menschenrechtskonvention ist von den 57 islamischen Staaten immer noch unter den Scharia-Vorbehalt gestellt.

So eroberten die Türken Nauplia und Monemvasia, weshalb Nikosia, Kyrenia und Ammochostos von 1540 an stärker befestigt wurden. Es half nichts, 1570/71 wurde Zypern erobert von den osmanischen Heeren unter dem Befehl zweier Kommandeure des sogenannten Propheten. Anfang Juli gingen die Türken bei Larnaca an Land, am 9. September fiel Nikosia in einem Blutbad, dann Paphos und Limassol. Ende September kapitulierte Kyrenia, dann folgte der Endkampf um die Insel.Am längsten konnte das befestigte Famagusta, das griechische Ammóchostos, den osmanischen Angreifern standhalten. Nach langer Belagerung kapitulierte die Stadt.

Die islamischen Eroberer sicherten den Bewohnern von Famagusta Unversehrtheit zu. Am 4. August 1571 wurde die Stadt unter dieser Bedingung übergeben. Am 5. August brachen die Osmanen die Vereinbarung und richteten ein Blutbad an. Die Christen wurden in einem Massaker niedergemetzelt und die Stadt zerstört. Die Mustafa Pascha Moschee des Eroberers von Famagusta wurde in die ehemalige St. Nikolaus Kirche hineingebaut. Weitere islamische Völkermorde.

Das islamische Gebot der Täuschung war und ist kein Missbrauch des Koran, sondern dessen Gebrauch. Von gutgläubigen Islamverstehern aber wird die These von der Taqiyyaals islamophob gebrandmarkt. Übrigens: Nach dem Christenschlächter Selim II sind in Deutschland sehr viele türkische DiTiB-Moscheen benannt – die sogar von unserer Geistlichkeit als Teil des interreligiösen Dialogs hofiert werden. Auch diesen Moscheen wurden am letzten Sonntag die Türen eingerannt.

Nach dem blutigen Fall der letzten Stadt Zypernsschlug Papst Pius V. in der Bibel nach und stellte vielleicht fest, dass dort nur etwas von der zweiten Wange steht, die man dem Feind hinhalten solle. Aber seinen Christen wurden gleich die Köpfe abgeschlagen. So nicht, dachte er wohl. Die Flotte der Heiligen Liga, überwiegend der Venezianer, versammelte sich bis Mitte September im Hafen von Messina, dann segelte sie um Apulien herum der osmanischen Flotte entgegen.

Am 7. Oktober 1571 nach dem Gottesdienst bewegten sich die beiden Flotten aufeinander zu. 206 Galeeren und 6 Galeassen der Liga mit 28 000 Soldaten, 40 000 Matrosen und Ruderern gegen die überlegenen 255 osmanischen Galeeren mit 34 000 Soldaten des Propheten, 46 000 Matrosen und Rudersklaven. Weil der enge Golf keine Möglichkeit für Wendemanöver zuließ, wurde Schiff gegen Schiff und Mann gegen Mann gekämpft. Schließlich gelang es der Liga, die türkischen Galeeren gegen die Klippen zu drängen. Vielleicht war es gar keine Kriegskunst, sondern nur günstig stehender Wind – von oben? Ausführlicher!

Nach fünfeinhalb Stunden war die Schlacht für die Heilige Liga gewonnen – gewonnen? 8000 ihrer Besatzung sanken mit 13 Schiffen auf den Meeresgrund. Den osmanischen Aggressoren im Dienste Muhammads fehlten jedoch auf einen Schlag (ins Wasser) 30 000 Mann. Wie sein „Paradies“ wohl mit diesem Ansturm fertig wurde? 12 000 christliche Rudersklaven konnten aus den 117 eroberten Galeeren befreit werden. Fast die Hälfte der osmanischen Flotte fehlte zum Schluss in ihrer Sammlung. Uludsch Ali gelang es mit 30 Schiffen nach Konstantinopel zu entkommen, welches schon 1453 von islamischen Horden dem Oströmischen Reich entrissen wurde. Der Mythos der Unbesiegbarkeit der osmanischen Mittelmeerflotte war gebrochen.

Dem kurzen Stopp der Ausbreitung des Islam gilt das Rosenkranzfest. Es wurde eingeführt von Pius V. (1566–1572) als Dank für den Sieg der christlichen Flotte in der Seeschlacht von Lepanto. 1573 wurde es von Papst Gregor XIII. in Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz umbenannt. Nach dem Sieg der kaiserlichen Truppen unter Prinz Eugen von Savoyen über das Osmanische Reich in der Schlacht von Peterwardein 1716 wurde das Rosenkranzfest in den „Römischen Kalender“ aufgenommen. Anno 1913 legte man es auf den 7. Oktober. Und welch Wunder: Dieses Datum steht noch im „Direktorium“ unserer Erzdiözese. Das Evangelium dieses Tages gilt allerdings nicht mehr dem alttestamentarischen „Aug um Auge, Zahn um Zahn“, was damals vielleicht die christlichen Kämpfer angefeuert hatte, die um ihre in voraus gegangenen Jahren getöteten Mitchristen trauerten. Die Gebete im Gottesdienst am Morgen der Schlacht werden kaum alleine entscheidend für den Sieg gewesen sein.

Dieser Artikel ist zuerst auf der Webseite des Autors erschienen

****

*) Der Autor Albrecht Künstle, Jahrgang 1950, ist im Herzen Südbadens daheim, hat ein außergewöhnlich politisches Erwerbsleben mit permanent berufsbegleitender Fortbildung hinter sich. Im Unruhezustand schreibt er für Internetzeitungen und Nachrichtenblogs der Freien bzw. Alternativen Presse zu den ihm vertrauten Themen Migration, Religionsfragen, Islam, Kriminalität, Renten, Betriebliche Altersversorgung, Wirtschaftsthemen u.a.. Zuvor schrieb er für Fachzeitschriften und seine Regionalzeitung, fiel aber bei ihr politisch in Ungnade.

Kuenstle.A@gmx.de

www.conservo.wordpress.com

Bewerten:

      2 Votes

Ähnliche Beiträge

„Offener Brief“ zur Ramadan-Grußbotschaft 2021 von Bischof Dr. Bätzing

1. Mai 2021

In „Allgemein“

Liebe Leser und Sympathisanten der Altparteien

7. August 2021

In „Afrika“

Islam, Deutschland, Europa: Vor Risiken und Nebenwirkungen wurde ausdrücklich gewarnt

10. Mai 2021

In „Allgemein“

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 – 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020 Zeige alle Beiträge von conservo → Dieser Beitrag wurde unter Christen, Nahost, Papst abgelegt und mit #Abschiebung, #AktionHeimkehr, #Rückführung, #Rekonquista, #RemigrationJetzt, Ausrottung orientalischer Christen, Christen als Dhimmis, Christenverfolgung, Christenverfolgung in Deutschland, Diskriminierung von Christen, DITIB, Eroberungen der Osmanen, Eroberungs Konstantinopels, Eugen von Savoyen, Flotte der Heiligen Liga, Golf von Patras, islamische Völkermorde, Islamisierung Deutschlands, Joseph von Hammer-Purgstall, Kairoer Menschenrechtserklärung, muslimische Eroberungen, Mustafa Pascha Moschee, Papst Pius V., Rosenkranzfest, Schlacht bei Nikopolis, Schlacht von Peterwardein, Seeschlacht von Lepanto, Siegermoscheen, Sultan Selim II., Tag der offenen Moschee, Taqiyya, Türken vor Wien, Ulu Camii verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. ← DAS „DEMOKRATISCHE“ LOKUSPAPIER„Türken haben Deutschland aufgebaut“ – Ein Mißverständnis →

7 Antworten zu Seeschlacht von Lepanto am 7.10. vor 450 Jahren

  1. Shinobi schreibt: 8. Oktober 2021 um 06:32 Belarus-„Flüchtlinge“: In Brandenburg werden wieder eifrig Zelte aufgestellt
    https://journalistenwatch.com/2021/10/07/belarus-fluechtlinge-in/ „Auf dem Gelände der Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt sind die Vorbereitungen in vollem Gange. Es wird schließlich kalt und die ersten Einwanderer, die Belarus hinter sich gelassen haben, überqueren die nahe Grenze zu Polen. Allein am vergangenen Wochenende kamen 251 Menschen illegal über die deutsche Grenze und damit mehr als im gesamten August. Und sie sind nur die Vorhut. Die Zahl der hauptsächlich von Irakern, Syrern, Iranern und Jemeniten gestellten Asylanträge hat sich im September versechsfacht, das erklärte der brandenburgische CDU-Innenminister Michael Stübgen in der vergangenen Woche den Abgeordneten des Landtags.“ DIe CDU-Wichtigtuer ziehen mal wieder eine Schmierenkomödie ab. Sie waren es doch, die Merkels Kurs zur Grenzöffnung ab 2015 mit großer Mehrheit mitgetragen haben. Kritiker wurden damals sofort mundtot gemacht und ausgegrenzt! Ich hoffe die CDU/CSU wird noch weiter in der Wählergunst abstürzen… Gefällt mir Antworten
  2. Ostfront schreibt: 7. Oktober 2021 um 23:35 Geschichte ist weithin vergessen . . . Gegen das vergessen [ der Geschichte ] ———————————–
    Die Seeschlacht von Lepanto
    ———————————– Oberbefehlshaber auf der Seite der Heiligen Liga von 1571 war Don Juan de Austria, auf osmanischer Seite Kaptan-ı Derya Ali Pascha, der in der Schlacht fiel. Sie ist die Seeschlacht mit den meisten Gefallenen an einem Tag. Don Juan de Austria (Ritter Johann von Österreich; * 24. Februar 1547 in Regensburg; † 1. Oktober 1578 in Bouge, Teil des heutigen Namur) war Befehlshaber der spanischen Flotte und Statthalter der habsburgischen Niederlande. Er war der außereheliche Sohn Kaiser Karls V. und der bürgerlichen Regensburger Gürtlerstochter Barbara Blomberg. ———————————–
    Das tausendjährige Österreich
    ———————————–
    Inhaltsangabe
    Vorwort
    I. Deutschösterreichische Heimat
    II. Tausend Jahre deutsches Österreich
    a) Ostmark und Österreich.
    b) Territorialpolitik der mittelalterlichen Habsburger.
    c) Abwehr der Türken. Im deutschen Glaubensstreit.
    d) Schirmherr am deutschen Rhein und Hüter im Südosten.
    e) Großmacht Österreich
    f) Großdeutschland oder Kleindeutschland ?
    g) Die Doppelmonarchie und ihr Untergang
    h) Wiederum Ostmark
    III. Des Ostmarkdeutschen Wesen und Wert
    Stammtafel der Habsburger
    Verzeichnis der 16 Bildtafeln
    Namens= Verzeichnis
    2 Karten Das tausendjährige Österreich [ PDF ]
    https://archive.org/details/Sonnenspiegel18/mode/2up Gefällt mir Antworten
  3. Pingback: 7.10.1571: Siegreiche Seeschlacht von Lepanto | Kreidfeuer
  4. Dr. Gunther Kümel schreibt: 7. Oktober 2021 um 19:17 Danke, Herr Künstle!
    Geschichte ist weithin vergessen, die Lehrpläne geben das nicht her.
    In Wien wird im Gymnasium gelehrt, daß die bösen Verteidiger von Wien bei den weitgehend friedlichen Türkenbelagerungen viele Türken umgebracht haben und die Verluste in den Vorstädten selbst verursacht haben. Suleiman der Prächtige sei sehr tolerant gewesen. Gefällt mir Antworten
  5. theresa geissler schreibt: 7. Oktober 2021 um 17:55 OFF-TOPIC übrigens, jedoch: Soeben mitbekommen auf dem niederländischen ANP:
    Laschet wirft sozusagen das Handtuch!
    https://www.msn.com/nl-nl/nieuws/overig/cdu-leider-laschet-stapt-op-na-nederlaag-in-duitse-verkiezingen/ar-AAPfb0p?ocid=msedgdhp&pc=U531
    Wieder ein Kanzlerkandidat weniger! Who’s next? Gefällt mir Antworten
  6. Shinobi schreibt: 7. Oktober 2021 um 17:02 Bundesregierung holt mutmaßliche IS-Anhängerinnen nach Deutschland
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/bundesregierung-holt-mutmassliche-is-anhaengerinnen-nach-deutschland/ „Wir schaffen das!“ Bleibt nur noch die Frage:
    Wann werden wir endlich auch die Taliban-Anhänger*Innen nach Deutschland holen?
    Danach müssten noch die Al-Qaida Anhänger unbedingt nach Deutschland geholt werden, und zwar alternativlos! Gefällt mir Antworten

Kommentar verfassen

Aktuelle Beiträge

Neueste Kommentare

Semenchkare bei „Türken haben Deutschlan…
Semenchkare bei „Türken haben Deutschlan…
Shinobi bei Seeschlacht von Lepanto am 7.1…
zdago bei „Türken haben Deutschlan…
Blindes Auge? bei „Pandora Papers“ – Korru…

Top Beiträge & Seiten

Schlagwörter

Blogroll

Archiv

Archiv

  • KategorienKategorien

Conservo

:)

Polen unterbindet von EU geführte Vernichtung des Bargelds – Italiens Regierung hat das Programm „bargeldloses Italien“ vorzeitig gestoppt

DatenschutzSkip to content

Polen unterbindet von EU geführte Vernichtung des Bargelds – Italiens Regierung hat das Programm „bargeldloses Italien“ vorzeitig gestoppt

aikos2309 Teile die Wahrheit!

Most PopularJetzt zum Sonderpreis Gulaschkanone sichern!KoppDas sind Giftstoffe! Einfacher Trick, wie Sie sich entgiftenWerbung vonWerbung von Ad.Style

Die EU und die EZB befinden sich seit Jahren auf einem Vernichtungsfeldzug gegen das Bargeld. In Deutschland scheitern sie daran, dass die Bürger dem alten Spruch »nur Bares ist Wahres« vertrauen. In Polen scheitern sie an der Regierung. Die hat nämlich die Geschäfte im Land zur Annahme von Bargeld verpflichtet.

Auch in der aktuellen EU gibt es Regierungen, die sich schützend vor die Interessen und Belange der Menschen in ihrem Land stellen. Unter diesem Aspekt ist einmal mehr die polnische Regierung zu nennen, die sich für die Beibehaltung des Bargelds stark gemacht hat, während andere Regierungen, auch und vor allem in Deutschland, den von der EU und der EZB eingeleiteten Vernichtungsfeldzug gegen das Bargeld massiv unterstützen.https://googleads.g.doubleclick.net/pagead/ads?gdpr=1&us_privacy=1—&gdpr_consent=CPMtweOPMtweOAKAiBDEBsCsAP_AAH_AACiQINNf_X__bX9j-_59f_t0eY1P9_r_v-Qzjhfdt-8F2L_W_L0X42E7NF36pq4KuR4Eu3LBIQNlHMHUTUmwaokVrzHsak2MryNKJ7LEmnMZO2dYGHtPn91TuZKY7_78__fz3z-v_t_-39T37-3_3__5_X—_e_V399zLv9____39nN___9vwQUAJMNS8AASMsYCSaNKoUQIQrCQqAUAFFAMLRJYAEDAp2VgEeoIEACA1ARgRAgxBRgwCAAAQAJCIgBACwQCIAiAQAAgBUgIQAESAILACQMAgAFANCwAigCECQgyOCo5RAgKkWiglkjAEgudjAAAABQCAAAAAAAAEJIAAAAAAAAAAAAAAgAAAAA.YAAAAAAAAAAA&addtl_consent=1~39.43.46.55.61.66.70.83.89.93.108.117.122.124.131.135.136.143.144.147.149.159.162.167.171.192.196.202.211.218.228.230.239.241.253.259.266.272.286.291.311.317.322.323.326.327.338.367.371.385.389.394.397.407.413.415.424.430.436.440.445.449.453.482.486.491.494.495.501.503.505.522.523.540.550.559.560.568.574.576.584.587.591.733.737.745.780.787.802.803.817.820.821.829.839.864.867.874.899.904.922.931.938.979.981.985.1003.1024.1027.1031.1033.1034.1040.1046.1051.1053.1067.1085.1092.1095.1097.1099.1107.1127.1135.1143.1149.1152.1162.1166.1186.1188.1192.1201.1205.1211.1215.1226.1227.1230.1252.1268.1270.1276.1284.1286.1290.1301.1307.1312.1329.1345.1356.1364.1365.1375.1403.1415.1416.1419.1440.1442.1449.1455.1456.1465.1495.1512.1516.1525.1540.1548.1555.1558.1564.1570.1577.1579.1583.1584.1591.1603.1616.1638.1651.1653.1665.1667.1677.1678.1682.1697.1699.1703.1712.1716.1721.1722.1725.1732.1745.1750.1765.1769.1782.1786.1800.1808.1810.1825.1827.1832.1837.1838.1840.1842.1843.1845.1859.1866.1870.1878.1880.1889.1899.1917.1929.1942.1944.1962.1963.1964.1967.1968.1969.1978.2003.2007.2008.2027.2035.2039.2044.2046.2047.2052.2056.2064.2068.2070.2072.2074.2088.2090.2103.2107.2109.2115.2124.2130.2133.2137.2140.2145.2147.2150.2156.2166.2177.2179.2183.2186.2202.2205.2216.2219.2220.2222.2225.2234.2253.2264.2279.2282.2292.2299.2305.2309.2312.2316.2322.2325.2328.2331.2334.2335.2336.2337.2343.2354.2357.2358.2359.2366.2370.2376.2377.2387.2392.2394.2400.2403.2405.2407.2411.2414.2416.2418.2425.2427.2440.2447.2459.2461.2462.2468.2472.2477.2481.2484.2486.2488.2492.2493.2496.2497.2498.2499.2501.2510.2511.2517.2526.2527.2532.2534.2535.2542.2544.2552.2563.2564.2567.2568.2569.2571.2572.2575.2577.2583.2584.2589.2595.2596.2601.2604.2605.2608.2609.2610.2612.2614.2621.2628.2629.2633.2634.2636.2642.2643.2645.2646.2647.2650.2651.2652.2656.2657.2658.2660.2661.2669.2670.2677.2681.2684.2686.2687.2690.2695.2698.2707.2713.2714.2729.2739.2767.2768.2770.2771.2772.2784.2787.2791.2792.2798.2801.2805.2812.2813.2816.2817.2818.2821.2822.2827.2830.2831.2834.2836.2838.2839.2840.2844.2846.2847.2849.2850.2851.2852.2854.2856.2860.2862.2863.2865.2867.2869.2873.2874.2875.2876.2878.2879.2880.2881.2882.2883.2884.2886.2887.2888.2889.2891.2893.2894.2895.2897.2898.2900.2901.2908.2909.2911.2912.2913.2914.2916.2917.2918.2919.2920.2922.2923.2924.2927.2929.2930.2931.2939.2940.2941.2942.2947.2949.2950.2956.2961.2962.2963.2964.2965.2966.2968.2970.2973.2974.2975.2979.2980.2981.2983.2985.2986.2987.2991.2993.2994.2995.2997.2999.3000.3002.3003.3005.3008.3009.3010.3011.3012.3016.3017.3018.3019.3024.3025.3034.3037.3038.3043.3044.3045.3048.3052.3053.3055.3058.3059.3063.3065.3066.3068.3070.3072.3073.3074.3075.3076.3077.3078.3089.3090.3093.3094.3095.3097.3099.3100.3104.3106.3109.3111.3112.3116.3117.3118.3119.3120.3121.3124.3126.3127.3128.3130.3135.3136.3145.3149.3150.3151.3154.3155.3159.3162.3163.3167.3172.3173.3180.3182.3183.3184.3185.3187.3188.3189.3190.3194.3196.3197.3209.3210.3211.3214.3215.3217.3219.3222.3223.3225.3226.3227.3228.3230.3231.3232.3234.3235.3236.3237.3238.3240.3241.3244.3245.3250.3251.3253.3257.3260.3268&client=ca-pub-9942064552524082&output=html&h=280&adk=1964241877&adf=3922962373&pi=t.aa~a.1412016251~i.12~rp.4&w=617&fwrn=4&fwrnh=100&lmt=1633672338&num_ads=1&rafmt=1&armr=3&sem=mc&pwprc=7271107758&psa=1&ad_type=text_image&format=617×280&url=https%3A%2F%2Fwww.pravda-tv.com%2F2021%2F10%2Fpolen-unterbindet-von-eu-gefuehrte-vernichtung-des-bargelds-italiens-regierung-hat-das-programm-bargeldloses-italien-vorzeitig-gestoppt%2F&flash=0&fwr=0&pra=3&rh=154&rw=616&rpe=1&resp_fmts=3&wgl=1&fa=27&dt=1633672338260&bpp=15&bdt=12581&idt=16&shv=r20211006&mjsv=m202110040101&ptt=9&saldr=aa&abxe=1&cookie=ID%3Df31232cd20da8049-22d4315ccab90095%3AT%3D1611927678%3ART%3D1611927678%3AR%3AS%3DALNI_MYccebp8swGX0fBsd9YHNIjHBS2kQ&prev_fmts=0x0&nras=2&correlator=1378223003852&frm=20&pv=1&ga_vid=2087760748.1600608634&ga_sid=1633672336&ga_hid=2048148843&ga_fc=0&u_tz=120&u_his=1&u_h=405&u_w=720&u_ah=378&u_aw=720&u_cd=24&adx=46&ady=1340&biw=708&bih=321&scr_x=0&scr_y=431&eid=31062945&oid=2&pvsid=3405432011367769&pem=753&eae=0&fc=1408&brdim=-5%2C-5%2C-5%2C-5%2C720%2C0%2C721%2C383%2C720%2C321&vis=1&rsz=%7C%7Cs%7C&abl=NS&fu=128&bc=31&ifi=2&uci=a!2&btvi=1&fsb=1&xpc=0rRHT41F21&p=https%3A//www.pravda-tv.com&dtd=455

Bargeld ist Freiheit. Auf Bargeld hat der Staat keinen Zugriff. Konten kann er sperren, Überweisungen, bargeldlose Buchungen, Lastschriften – all das kann der Staat mit entsprechenden Programmen prüfen, überprüfen und überwachen. Kontoauszüge machen den Menschen zum gläsernen Bürger: wer gibt wann wo was wofür aus?

Mit Bargeld kann der Mensch sich diesem Zugriff zumindest teilweise entwinden. Das wollen die heutigen Regierungen in den meisten Ländern aber nicht. Sie wollen so viel Kontrolle wie möglich. Auch und insbesondere über den Geldfluss.https://googleads.g.doubleclick.net/pagead/ads?gdpr=1&us_privacy=1—&gdpr_consent=CPMtweOPMtweOAKAiBDEBsCsAP_AAH_AACiQINNf_X__bX9j-_59f_t0eY1P9_r_v-Qzjhfdt-8F2L_W_L0X42E7NF36pq4KuR4Eu3LBIQNlHMHUTUmwaokVrzHsak2MryNKJ7LEmnMZO2dYGHtPn91TuZKY7_78__fz3z-v_t_-39T37-3_3__5_X—_e_V399zLv9____39nN___9vwQUAJMNS8AASMsYCSaNKoUQIQrCQqAUAFFAMLRJYAEDAp2VgEeoIEACA1ARgRAgxBRgwCAAAQAJCIgBACwQCIAiAQAAgBUgIQAESAILACQMAgAFANCwAigCECQgyOCo5RAgKkWiglkjAEgudjAAAABQCAAAAAAAAEJIAAAAAAAAAAAAAAgAAAAA.YAAAAAAAAAAA&addtl_consent=1~39.43.46.55.61.66.70.83.89.93.108.117.122.124.131.135.136.143.144.147.149.159.162.167.171.192.196.202.211.218.228.230.239.241.253.259.266.272.286.291.311.317.322.323.326.327.338.367.371.385.389.394.397.407.413.415.424.430.436.440.445.449.453.482.486.491.494.495.501.503.505.522.523.540.550.559.560.568.574.576.584.587.591.733.737.745.780.787.802.803.817.820.821.829.839.864.867.874.899.904.922.931.938.979.981.985.1003.1024.1027.1031.1033.1034.1040.1046.1051.1053.1067.1085.1092.1095.1097.1099.1107.1127.1135.1143.1149.1152.1162.1166.1186.1188.1192.1201.1205.1211.1215.1226.1227.1230.1252.1268.1270.1276.1284.1286.1290.1301.1307.1312.1329.1345.1356.1364.1365.1375.1403.1415.1416.1419.1440.1442.1449.1455.1456.1465.1495.1512.1516.1525.1540.1548.1555.1558.1564.1570.1577.1579.1583.1584.1591.1603.1616.1638.1651.1653.1665.1667.1677.1678.1682.1697.1699.1703.1712.1716.1721.1722.1725.1732.1745.1750.1765.1769.1782.1786.1800.1808.1810.1825.1827.1832.1837.1838.1840.1842.1843.1845.1859.1866.1870.1878.1880.1889.1899.1917.1929.1942.1944.1962.1963.1964.1967.1968.1969.1978.2003.2007.2008.2027.2035.2039.2044.2046.2047.2052.2056.2064.2068.2070.2072.2074.2088.2090.2103.2107.2109.2115.2124.2130.2133.2137.2140.2145.2147.2150.2156.2166.2177.2179.2183.2186.2202.2205.2216.2219.2220.2222.2225.2234.2253.2264.2279.2282.2292.2299.2305.2309.2312.2316.2322.2325.2328.2331.2334.2335.2336.2337.2343.2354.2357.2358.2359.2366.2370.2376.2377.2387.2392.2394.2400.2403.2405.2407.2411.2414.2416.2418.2425.2427.2440.2447.2459.2461.2462.2468.2472.2477.2481.2484.2486.2488.2492.2493.2496.2497.2498.2499.2501.2510.2511.2517.2526.2527.2532.2534.2535.2542.2544.2552.2563.2564.2567.2568.2569.2571.2572.2575.2577.2583.2584.2589.2595.2596.2601.2604.2605.2608.2609.2610.2612.2614.2621.2628.2629.2633.2634.2636.2642.2643.2645.2646.2647.2650.2651.2652.2656.2657.2658.2660.2661.2669.2670.2677.2681.2684.2686.2687.2690.2695.2698.2707.2713.2714.2729.2739.2767.2768.2770.2771.2772.2784.2787.2791.2792.2798.2801.2805.2812.2813.2816.2817.2818.2821.2822.2827.2830.2831.2834.2836.2838.2839.2840.2844.2846.2847.2849.2850.2851.2852.2854.2856.2860.2862.2863.2865.2867.2869.2873.2874.2875.2876.2878.2879.2880.2881.2882.2883.2884.2886.2887.2888.2889.2891.2893.2894.2895.2897.2898.2900.2901.2908.2909.2911.2912.2913.2914.2916.2917.2918.2919.2920.2922.2923.2924.2927.2929.2930.2931.2939.2940.2941.2942.2947.2949.2950.2956.2961.2962.2963.2964.2965.2966.2968.2970.2973.2974.2975.2979.2980.2981.2983.2985.2986.2987.2991.2993.2994.2995.2997.2999.3000.3002.3003.3005.3008.3009.3010.3011.3012.3016.3017.3018.3019.3024.3025.3034.3037.3038.3043.3044.3045.3048.3052.3053.3055.3058.3059.3063.3065.3066.3068.3070.3072.3073.3074.3075.3076.3077.3078.3089.3090.3093.3094.3095.3097.3099.3100.3104.3106.3109.3111.3112.3116.3117.3118.3119.3120.3121.3124.3126.3127.3128.3130.3135.3136.3145.3149.3150.3151.3154.3155.3159.3162.3163.3167.3172.3173.3180.3182.3183.3184.3185.3187.3188.3189.3190.3194.3196.3197.3209.3210.3211.3214.3215.3217.3219.3222.3223.3225.3226.3227.3228.3230.3231.3232.3234.3235.3236.3237.3238.3240.3241.3244.3245.3250.3251.3253.3257.3260.3268&client=ca-pub-9942064552524082&output=html&h=280&adk=1964241877&adf=3266780159&pi=t.aa~a.1412016251~i.16~rp.4&w=617&fwrn=4&fwrnh=100&lmt=1633672339&num_ads=1&rafmt=1&armr=3&sem=mc&pwprc=7271107758&psa=1&ad_type=text_image&format=617×280&url=https%3A%2F%2Fwww.pravda-tv.com%2F2021%2F10%2Fpolen-unterbindet-von-eu-gefuehrte-vernichtung-des-bargelds-italiens-regierung-hat-das-programm-bargeldloses-italien-vorzeitig-gestoppt%2F&flash=0&fwr=0&pra=3&rh=154&rw=616&rpe=1&resp_fmts=3&wgl=1&fa=27&dt=1633672338289&bpp=8&bdt=12610&idt=8&shv=r20211006&mjsv=m202110040101&ptt=9&saldr=aa&abxe=1&cookie=ID%3Df31232cd20da8049-22d4315ccab90095%3AT%3D1611927678%3ART%3D1611927678%3AR%3AS%3DALNI_MYccebp8swGX0fBsd9YHNIjHBS2kQ&prev_fmts=0x0%2C617x280&nras=3&correlator=1378223003852&frm=20&pv=1&ga_vid=2087760748.1600608634&ga_sid=1633672336&ga_hid=2048148843&ga_fc=0&u_tz=120&u_his=1&u_h=405&u_w=720&u_ah=378&u_aw=720&u_cd=24&adx=52&ady=1511&biw=720&bih=321&scr_x=0&scr_y=434&eid=31062945&oid=2&pvsid=3405432011367769&pem=753&eae=0&fc=1408&brdim=-5%2C-5%2C-5%2C-5%2C720%2C0%2C721%2C383%2C720%2C321&vis=1&rsz=%7C%7Cs%7C&abl=NS&fu=128&bc=31&ifi=3&uci=a!3&btvi=2&fsb=1&xpc=AtvZgqaaol&p=https%3A//www.pravda-tv.com&dtd=1293

Einige wenige Regierungen aber scheren immer noch aus diesem von Interessengruppen vorgegebenen Kurs aus. So wie beim Thema Bargeld die polnische Regierung, die per Gesetz beschlossen hat, dass zum Monatswechsel alle Geschäfte und Bankfilialen zur Bargeldannahme verpflichtet sind.

Vereinbarungen, dass die Zahlung »bargeldlos« erfolgt, sind rechtswidrig. Das ist der Sinn eines neuen Gesetzes, das der polnische Präsident Andrzej Duda am Donnerstag unterzeichnet hat, berichtet das polnische Fernsehen.https://googleads.g.doubleclick.net/pagead/ads?gdpr=1&us_privacy=1—&gdpr_consent=CPMtweOPMtweOAKAiBDEBsCsAP_AAH_AACiQINNf_X__bX9j-_59f_t0eY1P9_r_v-Qzjhfdt-8F2L_W_L0X42E7NF36pq4KuR4Eu3LBIQNlHMHUTUmwaokVrzHsak2MryNKJ7LEmnMZO2dYGHtPn91TuZKY7_78__fz3z-v_t_-39T37-3_3__5_X—_e_V399zLv9____39nN___9vwQUAJMNS8AASMsYCSaNKoUQIQrCQqAUAFFAMLRJYAEDAp2VgEeoIEACA1ARgRAgxBRgwCAAAQAJCIgBACwQCIAiAQAAgBUgIQAESAILACQMAgAFANCwAigCECQgyOCo5RAgKkWiglkjAEgudjAAAABQCAAAAAAAAEJIAAAAAAAAAAAAAAgAAAAA.YAAAAAAAAAAA&addtl_consent=1~39.43.46.55.61.66.70.83.89.93.108.117.122.124.131.135.136.143.144.147.149.159.162.167.171.192.196.202.211.218.228.230.239.241.253.259.266.272.286.291.311.317.322.323.326.327.338.367.371.385.389.394.397.407.413.415.424.430.436.440.445.449.453.482.486.491.494.495.501.503.505.522.523.540.550.559.560.568.574.576.584.587.591.733.737.745.780.787.802.803.817.820.821.829.839.864.867.874.899.904.922.931.938.979.981.985.1003.1024.1027.1031.1033.1034.1040.1046.1051.1053.1067.1085.1092.1095.1097.1099.1107.1127.1135.1143.1149.1152.1162.1166.1186.1188.1192.1201.1205.1211.1215.1226.1227.1230.1252.1268.1270.1276.1284.1286.1290.1301.1307.1312.1329.1345.1356.1364.1365.1375.1403.1415.1416.1419.1440.1442.1449.1455.1456.1465.1495.1512.1516.1525.1540.1548.1555.1558.1564.1570.1577.1579.1583.1584.1591.1603.1616.1638.1651.1653.1665.1667.1677.1678.1682.1697.1699.1703.1712.1716.1721.1722.1725.1732.1745.1750.1765.1769.1782.1786.1800.1808.1810.1825.1827.1832.1837.1838.1840.1842.1843.1845.1859.1866.1870.1878.1880.1889.1899.1917.1929.1942.1944.1962.1963.1964.1967.1968.1969.1978.2003.2007.2008.2027.2035.2039.2044.2046.2047.2052.2056.2064.2068.2070.2072.2074.2088.2090.2103.2107.2109.2115.2124.2130.2133.2137.2140.2145.2147.2150.2156.2166.2177.2179.2183.2186.2202.2205.2216.2219.2220.2222.2225.2234.2253.2264.2279.2282.2292.2299.2305.2309.2312.2316.2322.2325.2328.2331.2334.2335.2336.2337.2343.2354.2357.2358.2359.2366.2370.2376.2377.2387.2392.2394.2400.2403.2405.2407.2411.2414.2416.2418.2425.2427.2440.2447.2459.2461.2462.2468.2472.2477.2481.2484.2486.2488.2492.2493.2496.2497.2498.2499.2501.2510.2511.2517.2526.2527.2532.2534.2535.2542.2544.2552.2563.2564.2567.2568.2569.2571.2572.2575.2577.2583.2584.2589.2595.2596.2601.2604.2605.2608.2609.2610.2612.2614.2621.2628.2629.2633.2634.2636.2642.2643.2645.2646.2647.2650.2651.2652.2656.2657.2658.2660.2661.2669.2670.2677.2681.2684.2686.2687.2690.2695.2698.2707.2713.2714.2729.2739.2767.2768.2770.2771.2772.2784.2787.2791.2792.2798.2801.2805.2812.2813.2816.2817.2818.2821.2822.2827.2830.2831.2834.2836.2838.2839.2840.2844.2846.2847.2849.2850.2851.2852.2854.2856.2860.2862.2863.2865.2867.2869.2873.2874.2875.2876.2878.2879.2880.2881.2882.2883.2884.2886.2887.2888.2889.2891.2893.2894.2895.2897.2898.2900.2901.2908.2909.2911.2912.2913.2914.2916.2917.2918.2919.2920.2922.2923.2924.2927.2929.2930.2931.2939.2940.2941.2942.2947.2949.2950.2956.2961.2962.2963.2964.2965.2966.2968.2970.2973.2974.2975.2979.2980.2981.2983.2985.2986.2987.2991.2993.2994.2995.2997.2999.3000.3002.3003.3005.3008.3009.3010.3011.3012.3016.3017.3018.3019.3024.3025.3034.3037.3038.3043.3044.3045.3048.3052.3053.3055.3058.3059.3063.3065.3066.3068.3070.3072.3073.3074.3075.3076.3077.3078.3089.3090.3093.3094.3095.3097.3099.3100.3104.3106.3109.3111.3112.3116.3117.3118.3119.3120.3121.3124.3126.3127.3128.3130.3135.3136.3145.3149.3150.3151.3154.3155.3159.3162.3163.3167.3172.3173.3180.3182.3183.3184.3185.3187.3188.3189.3190.3194.3196.3197.3209.3210.3211.3214.3215.3217.3219.3222.3223.3225.3226.3227.3228.3230.3231.3232.3234.3235.3236.3237.3238.3240.3241.3244.3245.3250.3251.3253.3257.3260.3268&client=ca-pub-9942064552524082&output=html&h=280&adk=1964241877&adf=3270623076&pi=t.aa~a.1412016251~i.20~rp.4&w=617&fwrn=4&fwrnh=100&lmt=1633672368&num_ads=1&rafmt=1&armr=3&sem=mc&pwprc=7271107758&psa=1&ad_type=text_image&format=617×280&url=https%3A%2F%2Fwww.pravda-tv.com%2F2021%2F10%2Fpolen-unterbindet-von-eu-gefuehrte-vernichtung-des-bargelds-italiens-regierung-hat-das-programm-bargeldloses-italien-vorzeitig-gestoppt%2F&flash=0&fwr=0&pra=3&rh=154&rw=616&rpe=1&resp_fmts=3&wgl=1&fa=27&dt=1633672338310&bpp=9&bdt=12631&idt=10&shv=r20211006&mjsv=m202110040101&ptt=9&saldr=aa&abxe=1&cookie=ID%3Df31232cd20da8049-22d4315ccab90095%3AT%3D1611927678%3ART%3D1611927678%3AR%3AS%3DALNI_MYccebp8swGX0fBsd9YHNIjHBS2kQ&prev_fmts=0x0%2C617x280%2C617x280&nras=4&correlator=1378223003852&frm=20&pv=1&ga_vid=2087760748.1600608634&ga_sid=1633672336&ga_hid=2048148843&ga_fc=0&u_tz=120&u_his=1&u_h=405&u_w=720&u_ah=378&u_aw=720&u_cd=24&adx=52&ady=2094&biw=720&bih=321&scr_x=0&scr_y=861&eid=31062945&oid=2&pvsid=3405432011367769&pem=753&eae=0&fc=1408&brdim=-5%2C-5%2C-5%2C-5%2C720%2C0%2C721%2C383%2C720%2C321&vis=1&rsz=%7C%7Cs%7C&abl=NS&fu=128&bc=31&ifi=4&uci=a!4&btvi=3&fsb=1&xpc=nZTwby3GAr&p=https%3A//www.pravda-tv.com&dtd=29870

Die Regeln sind eine Initiative des polnischen Zentralbankgouverneurs Adam Glapiński, der begann, sich über das Problem der Banken zu äußern, die versuchen, die Pandemie als Vorwand zu nutzen, um die Zahlungsfähigkeit der Bürger einzuschränken, die seiner Meinung nach der ultimative »Garant der Freiheit« sei.(Wenn der digitale Euro kommt, könnten Ihnen die Banken kein Bargeld mehr ausbezahlen wollen)

Italiens Regierung hat das Programm „Bargeldloses Italien“ vorzeitig gestopptYou Might Also LikeEin Buch über die Heilbarkeit von unheilbaren Krankheiten!KOPPDer geheime Weg zur vollständigen Entfernung von Körpergiften Der geheime Weg zur vollständigen Entfernung von Körpergiften Der geheime Weg zur vollständigen Entfernung von RückenschmerzenAds byAds by Ad.Style

Die italienische Regierung hat das Programm zur Förderung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs, über das ich berichtet hatte, wegen Bedenken hinsichtlich der Kosten, der Fairness und des Missbrauchs des Systems ein Jahr vor dem geplanten Ende eingestellt.

Wie die Organisation Cash Matters (Bargeld ist wichtig) aktuell berichtet, wurde die Ende 2020 gestartete Kampagne, die bis zum 30. Juni 2022 laufen sollte, schon Ende Juni 2021 beendet.javascript:void(0)

Im Rahmen der Kampagne wurde Teilnehmern, die innerhalb von sechs Monaten mindestens 50 Zahlungen mit einer Karte oder App tätigten 10% des Gesamtbetrags bis zu einem Höchstbetrag von 150 Euro von der Regierung zurückerstattet. Die Aktion war Teil der Strategie „Italia cashless“ mit der die Menschen vom Bargeld entwöhnt werden sollten, um Zahlungen leichter nachvollziehen zu können.

Die zusätzlichen Kosten, die vor allem kleinen Geschäften durch Kartenzahlungen entstehen, wurden Cash Matters zufolge dadurch verschlimmert, dass viele Leute ihre Transaktionen absichtlich in möglichst kleine Beträge aufteilten, um die geforderten 50 Transaktionen zu erreichen.

wandere aus, solange es noch geht!

Vergessene Künste – So stellst du selber Gebrauchsgegenstände herKOPPWeiterlesen Werbung von Ad.Style

Die Europäische Zentralbank hatte bereits im Dezember 2020 in einem Brief (auf italienisch) an das italienische Wirtschafts- und Finanzministerium ihre Besorgnis über die negativen Auswirkungen auf die Bargeldnutzung, die Diskriminierung derjenigen, die auf Bargeld angewiesen sind, und die Untergrabung der Verpflichtung der EU-Länder, eine neutrale Haltung gegenüber verschiedenen Zahlungsmitteln einzunehmen, zum Ausdruck gebracht. https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1149079.html

Italiens Regierungschef Mario Draghi, dessen Vorgänger Giuseppe Conte Italia cashless einführte, stoppte das Programm nun. Draghi ist ehemaliger Präsident der Europäischen Zentralbank.

Literatur:

Die Angst der Eliten: Wer fürchtet die Demokratie?

Wehrt Euch, Bürger!: Wie die Europäische Zentralbank unser Geld zerstört

Die Abschaffung des Bargelds und die Folgen: Der Weg in die totale Kontrolle

Wer regiert das Geld?: Banken, Demokratie und Täuschung

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net/norberthaering.de am 07.10.2021 You Might Also LikeDieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem KörperEin Buch über die Heilbarkeit von unheilbaren Krankheiten!Der geheime Weg zur vollständigen Entfernung von Körpergiften Mehr Lebensqualität durch selbst gefertigte Gebrauchsgegenstände!KOPPSie haben einen Garten? So gedeihen Ihre Pflanzen noch besser!KOPPMit diesem Buch kommt keine lange Weile mehr auf!KOPPAds byAds by Ad.Style https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Politik Wirtschaft Soziales permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Geheimakte Gravitationstechnologie und der Eintritt in die Nullpunktenergie – wie die Öffentlichkeit getäuscht wird„Womit wollen Sie heizen?“ – Wie das russische Fernsehen über die Energiekrise in Europa berichtet

11 comments on “Polen unterbindet von EU geführte Vernichtung des Bargelds – Italiens Regierung hat das Programm „bargeldloses Italien“ vorzeitig gestoppt”

  1. Pingback: La Polonia impedisce la distruzione di contanti guidata dall’UE: il governo italiano ha interrotto prematuramente il programma „Cashless Italy“ ⋆ Green Pass News
  2. DrNo sagt: Die beste Cash-Werbung im TV läuft täglich zur prime time mit Millionen Zuschauern: „Bares für Rares.“ Da verscherbeln Rentner ihr Tafelsilber. Die Frage,was sie mit dem Geld machen werden, wird immer mit “ Essen gehen“ beantwortet. Naja, jetzt geht das ja nur noch mit Gentherapie lol Antworten
    1. Atar sagt: @DrNo Die haben die meisten von denen und wenn noch nicht, dann wird’s vermutlich schnell nachgeholt.
      Das Restaurant zwei Häuser weiter ist mindestens von Freitag bis Sonntag proppevoll. – Dicht an dicht sitzense da möskenfrei – haben noch nicht geschnallt, dass sie weiterhin ansteckend sind für andere wie das sie sich selbst anstecken weiterhin anstecken können. Doch schon 80 % Durchpömpfung? https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/corona-news-live-ticker-rki-corona-geimpften-36161274 Und schon wird weiter relativiert: https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/faktencheck-belege-geimpfte-ansteckend-ungeimpfte-36237478 Der California Dreaming hat sich wohl ausgedreamt: https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/corona-news-1-oktober-kalifornien-schreibt-corona-impfung-schueler-36225196#.homepage.pointOfViewTeaser_treatSimple.Corona-News%20vom%201%20Oktober:%20Kalifornien%20schreibt%20Corona-Impfung%20f%C3%BCr%20Sch%C3%BCler%20vor%20.3 Und hier auch schon wieder Augenwischerei bis zum Abwinken: https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/aktueller-stand-corona-impfungen-lange-haelt-schutz-36222402 Ah ja – der Grippe jetzt mit C.-Pömpfung begegnen: https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/aktueller-stand-corona-impfungen-lange-haelt-schutz-36222402 In Oberösterreich ein kleiner Hoffnungsschimmer – aber leider noch zu wenige Vernünftige: https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/corona-news-26-september-corona-impfskeptiker-ueberraschen-wahl-oberoesterreich-36208398 Frage mich, was immer dieses „rächtspopülistisch“ bei den ölternativen Porteien soll – warum steht dann bei den anderen nicht „lönkspopülistisch“? Sollte man mal bei allen Gelegenheiten und auch im Netz sukzessive in die Köpfe streuen mit dieser Frage und gleichzeitig darauf aufmerksam machen, dass die echten Nözös definitiv lönks waren wie es allein schon im damaligen Porteinamen stand. Antworten
      1. DrNo sagt: Wenn Big Pharma noch lange absahnen will, müssen sie 80% placebos untermischen, damit die LaborRatten den Happen weiter fressen und Werbung machen, wie toll sie sich nach Pimpf fühlen. Nur Leute, die wirklich weg sollen, bekommen dann den goldenen Boostershot oder die Kinder besondere Unfruchtbarkeitsrezepturen. Schwangere bekommen die Abort-Dröhnung und die Föten können gleich recycelt werden für die nächste Pimpfcharge.
      2. Optimist Prime sagt: Was befasst man sich so inteniv mit den schwachsinn? Schwachsinn bleibt schwachsinn. Das muss ich mir nicht noch uebertrieben formuliert mit der nase reinziehen. Davon wid nix besser, ausser das man sich teils damit noch mehr verrueckt macht, resigniert und zuviel von den negativen sieht. Geht raus und geniesst die sonne, wenn sie mal da ist. Kuemmert euch zb um tiere, den denen ist tante corinna herzlich egal, das holt einen mal wieder auf den boden zurueck. Ist euer ding. Ich halte extremen tante corinna infomationsmarathon halt nicht fuer gesund. Das wird nix aendern.
      3. Optimist Prime sagt: Bezieht sich auf atars post mit den viele links..
      4. Atar sagt: @DrNo Hm – könnte sein. – Vielleicht holense auch deshalb all die Mügrünten hier ‚rein – die produzieren ja Nachschub wie am Fließband im Akkord. Zudem verweise ich auf diesen Artikel: https://www.pravda-tv.com/2021/06/spiegel-titelstory-feiert-experimentelle-nicht-zugelassene-mrna-praeparate-als-wunderwaffe-und-supermedizin/ Die expandieren, um sukzessive alle Mödikamente auf mrnä-Technik umzustellen – offenbar fangen sie mit Kröbsmedikamönten an, denn offenbar sollen schonmal die Leute darauf eingestimmt werden: https://www.spektrum.de/podcast/krebsimpfung-sind-mrna-impfstoffe-der-schluessel-zur-krebsheilung/1912798?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
      5. Atar sagt: @OptimistPrime Was pfeiffst Du Dir in letzter Zeit ‚rein? – Erst Deine aggressive Reaktion auf anjas Kommentar, jetzt dieser unangebrachte Kommentar – Du brauchst es ja nicht zu lesen. Ist auch was Positives dabei wenn Du mal richtig lesen würdest – falls Du magst. Geht Dich zwar nix an, aber ich war heute mit Freundin nebst ihrem Hund und Gasthund im Wald im schönen Wetter – ich kann beides abwechselnd. Vom Augenzuhalten verschwinden die Dämonen auch nicht.
  3. Karl sagt: Allgemeine Verblödung macht sich breit. Es scheint nur so. Es betrifft Politiker an der Macht, die den Menschen nur Probleme bereiten! Abschaffung des Bargeldes, Covidpass, Lockdowns, Impfungspflicht, Green Deal, usw.
    Alles Anweisungen von Globalisten für ihre Lakaien in der Politik. Antworten
    1. Atar sagt: @Karl So isses – aber sie könnten sich auch alle dem gemeinsam verweigern all diese Erfüllungsgehilfen, Schergen und Vasallen und Gütmenschen. – Was könnten diese an der Spitze tun, wenn alle anderen Menschen inkl. Gehoimdienste, Mülütär, Pölizie etc. etc. etc. gegen sie zusammenhalten und sie festnehmen und inhaftieren würden ausbruchssicher und bis zum natürlichen Ende ihres Lebens? Garnichts könnten sie tun. – Aber leider sind es eben all die Genannten, die sich eben um ihrer eigenen Vorteile willen oder eben auch aufgrund ideölogischer wie genereller Blüdheit mitmachen und dadurch all das ermöglichen. Wenn diese Mächte befehlen würden, ein Land zu bömbardieren und alle Mülütärs würden sich vereint weigern – was wollten sie tun? – Wenn alle WüssenschaftlerInnen sich weigern würden geeint, diese ganze Plörre zu entwickeln und herzustellen – was könnten sie tun? – Usw. usf.. Antworten
  4. Atar sagt: Zum Thema: Gut so – Rückgrat zeigen. In Doitscheland wird hinsichtlich zukünftiger Köalition manipuliert und gebrainwashed was das Zeug hält für die MSM-Börger-Klientel. https://www.gmx.net/magazine/politik/wahlen/bundestagswahl/ampel-jamaika-koalition-wuenschen-deutschen-36238760 Da werden 3 grön-röte Hanseln befragt und deren Antwort auf die gesamte Bevülkerung übertragen – wenn überhaupt. Und was für eine Begriff da mittlerweile grasiert: „Durchstecherei“ – ich dachte, das sei die Spezialität der Mösserfachkräfte – anscheinend hat sie die Pölitik schonmal rethorisch angepasst: https://www.gmx.net/magazine/politik/wahlen/bundestagswahl/bundestagswahl-union-durchstechereien-kanzlerschaft-beraubt-36236852 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes