KOPPReport

Zum Inhalt springen

Kopp-Report

Kopp Report Logo

+++ Die Union im Herbst: Pannen, Spitzen, Untergang +++

+++ Für eine Milliarde Wähler kaufen – und andere Neuigkeiten von der Absahnerklasse +++

+++ Globale Allianz totalitärer Diktaturen: Afghanistan – Was Europa wirklich droht +++

+++ Bundesregierung einigt sich auf Abschaffung der Corona-Inzidenz als Richtwert +++

+++ Israelische Corona-Studie: Genesene viel besser geschützt als Geimpfte – Rapider Abbau von SARS-CoV-2 Antikörpern nach Impfungen +++

+++ Wahlwerbespot: Kritik an Szene an Holocaust-Mahnmal – Zentralrat der Juden verteidigt Laschet +++

+++ »Was immer da passiert, ich halte den Kopf hin«: AKK übernimmt volle Verantwortung für Afghanistan-Mission +++

+++ Kommt das Vermögensregister? EU will uns bis zum letzten Cent durchleuchten +++

+++ Die Angst vor der neuen Flüchtlingskrise nach Taliban-Machtübernahme +++

+++ Freiheitsindex 2021: Zwei Drittel der Deutschen fühlen sich nicht frei +++

+++ Sommerinterviews ARD und ZDF: Baerbock tut, als regierte sie schon, Scholz, als hätte die SPD nie mitregiert +++

+++ Nach ARD-Interview: Baerbock schließt Impfpflicht für bestimmte Gruppen nicht aus +++

+++ Während Scholz und Laschet im Duell punkten, kassiert Baerbock in der ARD den K.o. +++

+++ Analyse: Die Taliban sind jetzt militärisch besser ausgerüstet als viele NATO-Länder +++

+++ »Früher gut ausgetauscht«: Laschet gesteht Probleme mit Söder ein +++

+++ Bedford-Strohm – Ortskraft des Herrn auf Mission Zuwanderung: Kirche macht Aufnahme von afghanischen Flüchtlingen zur Chefsache +++

+++ Kanzlernacht auf Bild-TV: Interviews als sportlicher Wettkampf +++

+++ Neue »Enthüllungen« zum Tiergartenmord: Die unrühmliche Rolle des Spiegel +++

+++ »Das momentane politische Deutschland wirkt wie eine Konstruktion, die sich gegen die Wirklichkeit stemmt«: Merkels Scherbenhaufen +++

+++ Lauterbach orientierungslos in Leverkusen: Wo sind die Impfwilligen? +++

+++ Neues »2015« rollt, Politik und Presse geben Vollgas … – Baerbock: Müssten mehr als 50.000 Afghanen nach Deutschland holen +++

+++ Dieter Farwick, BrigGen a.D.: Schande für Deutschland +++

+++ Luftbrücke Kabul wird Einflugschneise für Massenmigration – Bundesregierung macht Geschäfte der NGOs +++

+++ Heiko Maas und der BND: Zur Frage der Verantwortung in der deutschen Afghanistan-Politik +++

+++ China bereitet Enteignung von Ausländern gehaltener Technologieaktien vor +++

+++ Geheim-Operation mitten in Kabul: KSK-Helden retten Münchner Familie aus Taliban-Hölle +++

+++ Franziskus: Teilnahme am Klimagipfel, keine Zeit für eine heilige Messe +++

+++ »Es war fatal, die Beladung selbst filmen zu lassen«: Abschuss droht! Bundeswehr-Helis in Kabul können vorerst nicht eingesetzt werden +++

+++ Führender Virologe verliert wegen Corona-Behandlungen mit Hydroxychloroquin Chef-Posten +++

+++ Lockdown in Sydney: Hohe Bußgelder gegen Teilnehmer eines illegalen Gottesdienstes verhängt +++

+++ Bundeswehrsoldaten unverletzt: Ein Toter bei Gefecht am Kabuler Flughafen +++

+++ Corona, Afghanistan und Klimapanik jeweils ein geheimer Plan sinistrer Mächte? Was, wenn KEIN Plan dahintersteckt, und wir schlicht aufs Chaos zusteuern? +++

+++ »Die Regierung ist wie paralysiert« – Großbritannien: Mangel an Lkw-Fahrern sorgt für leere Regale +++

+++ Umprogrammierung des Immunsystems – Neue Peer-Review-Studie: Corona-Impfungen könnten Immunsystem stark schädigen +++

+++ Polens einfache Lösung gegen illegale Einwanderung: Migranten nicht Einreisen lassen +++

+++ Die grenzenlose Welt: Ein MEGA-Gefängnis +++

+++ Mindestens 21 Tote bei Sturmflut im US-Bundesstaat Tennessee +++

+++ »Die USA haben sich selbst überlistet« – Generaloberst Schpak zur Taliban-Rückkehr +++

+++ Riesen-Chaos in Frankreich: Fans bewerfen Spieler, die schmeißen Flaschen zurück +++

+++ Großer Plan der Eliten: Nationalstaaten sollen abgeschafft werden +++

+++ Taliban trollen US-Armee – US-Konservative: Wir sind die Witzfigur der Welt +++

+++ Wladimir Putin äußert sich gegen provisorische Aufnahme afghanischer Flüchtlinge in Zentralasien +++

+++ Kanzler Kurz gegen Aufnahme afghanischer Flüchtlinge in Österreich +++

+++ Und Köln sorgt sich vor allem um sich selbst: Brutaler Angriff auf Kippaträger +++

+++ Massive Gewinneinbrüche für Forstwirtschaft trotz Rekordmengen +++

+++ »Nichtgeimpfte müssten in letzter Konsequenz zu Hause bleiben« – Debatte um »2G« nimmt Fahrt auf +++

+++ #16JahreMerkel – 2020 abgeschoben und nun wieder in Berlin: Görli-Dealer soll Elfjährige bedrängt haben +++

+++ #16JahreMerkel – Familie in Starnberg getötet: Mordprozess gegen »junge Freunde« startet +++

+++ Warum Tegel umsonst starb: Immer neue Facetten des Berliner Flughafen-Desasters kommen ans Licht +++

+++ YouTube sperrt den Kanal von NuoViso ohne Angabe von Gründen +++

+++ Was ein skurriler »rassistischer Anschlag« und die Reaktion darauf über unser Zusammenleben mit einer fremden Kultur aussagen: Schweinekopf +++

+++ Klimawahn und Covid-19 als Vorwand für totalitäre Herrschaft – Papst Benedikt XVI. hatte vor 10 Jahren leider recht +++

+++ Neue Peer-Review-Studie bestätigt: Corona-Impfungen könnten zu Massensterben führen +++

+++ »Wir wollen helfen«: Städtetag fordert Angaben über Zahl aufzunehmender Flüchtlinge aus Afghanistan +++

+++ ZDF-Moderatorin Dunja Hayali: Ein Post schlägt hohe Wellen – »Sie verbreiten einfach Taliban-Propaganda« +++

+++ Verbleib in Afghanistan nicht vollends geklärt: Deutschland lieferte Rüstungsgüter für fast 419 Millionen +++

+++ Tod eines 19-Jährigen Deutschen auf Mallorca – dpa schweigt über Impfung +++

+++ Die Hersteller von Impfstoffen geraten unter Rechtfertigungsdruck +++

+++ Psychisch-emotionale Langzeitfolgen der Corona-Agenda: Frauen besonders betroffen +++

+++ #16JahreMerkel – Kölner Südstadt: Zeugin meldet Mann mit Sturmgewehr – Polizei sperrt Straßen und Nahverkehr +++

+++ Abgeschobener Straftäter im Flughafenchaos in Evakuierungsflieger gelangt +++

+++ #16JahreMerkel …: 18-Jähriger mit Kippa in Köln von »Gruppe« beleidigt – schwerverletzt im Krankenhaus +++

Nach oben

Nahschuss: Wie die Sozialisten Werner Teske 1981 in der DDR rechtswidrig hinrichteten

Jürgen Fritz Blog

Politische Beiträge und philosophische Essays

https://juergenfritz.com/2021/08/16/nahschuss-wie-die-sozialisten-werner-teske-1981-in-der-ddr-rechtswidrig-hinrichteten/

Nahschuss: Wie die Sozialisten Werner Teske 1981 in der DDR rechtswidrig hinrichteten

16Aug von Jürgen Fritz

Von Jürgen Fritz, Mo. 16. Aug 2021, Titelbild: mdr-Screenshot

Bis 1968 haben die Sozialisten in der DDR Menschen offiziell enthauptet. Dann stellte man auf Genickschuss um, weil es wiederholt vorkam, dass das Fallbeil den Kopf nicht vollständig abtrennte, teilweise bis zu dreimal hinunterschießen musste, bis der Hinzurichtende tatsächlich tot war. Die letzte Hinrichtung fand 1981 statt, als Dr. Werner Teske auch nach damals gültigem DDR-Recht per Nahschuss rechtswidrig exekutiert wurde.

Dr. Werner Teske, der Zweifler

Werner Teske wurde im April 1942 in Berlin geboren. An der Humboldt-Universität zu Berlin studierte er er Finanzökonomie, war anschließend als wissenschaftlicher Assistent und Oberassistent an dieser Hochschule tätig und wurde 1969 mit 27 Jahren promoviert. Bereits 1967 war vom Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR angeworben worden und arbeitete dann ab 1969 hauptamtlich für die MfS-Hauptverwaltung Aufklärung in der Wissenschaftsspionage im westlichen Ausland. Dies jedoch nicht ganz freiwillig. Als er der Stasi absagte, sabotierte sie seine Karrierepläne. Teske gab nach und wurde Hauptmann in der Hauptverwaltung Aufklärung, dem Auslandsgeheimdienst der DDR. „Ich habe das so gewertet, dass mir persönlich gar keine andere Wahl blieb“, sagte er später in einem Verhör.

Mehrfach wurde er in den „kapitalistischen“ Westen geschickt. Er hielt Kontakt zu Informanten, die Politiker oder Akteure aus der Wirtschaft bespitzelten. Doch schon nach wenigen Jahren, bereits ab Mitte der 1970er Jahre kamen Dr. Werner Teske erhebliche Zweifel sowohl am marxistisch-sozialistischen System der DDR als auch an seiner Aufgabe darin. Gedanken stiegen in ihm auf, sich in die Bundesrepublik abzusetzen. Als mögliche Mitgift brachte er für den ins Auge gefassten Frontwechsel über Jahre hinweg geheime Unterlagen nach Hause. Außerdem fing er an, Geld, das für Informanten vorgesehen war, abzuzweigen, schaffte über einige Jahre etwa 20.000 D-Mark plus 20.000 DDR-Mark beiseite.

Sicher ist, dass Teske stark am sozialistischen DDR-System und zweifelte und mehrfach mit dem Gedanken spielte, sich in den Westen abzusetzen. Aber es ist nicht einmal sicher, ob er das wirklich getan hätte. Unmittelbar bevor bestand es jedenfalls nicht. Stattdessen bekam er, wohl bedingt durch seine inneren Zweifel an seinem Tun, Alkoholprobleme und begann schlampig zu arbeiten. Doch dann passierte im Januar 1979 etwas sehr Folgenreiches, was Werner Teske letztlich das Leben kosten sollte.Familie

Die Familie Teske, HISTORY-Screenshot

Werner Stiller flieht in den Westen

Am 19. Januar 1979 floh nämlich der hauptamtlicher Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit, im Range eines Oberleutnants Werner Stiller mit Unterlagen der Hauptverwaltung Aufklärung (HVA) über den Dienstübergang des Bahnhofs Berlin Friedrichstraße nach West-Berlin. Stiller entschied sich, in die Bundesrepublik überzulaufen und sich dem Bundesnachrichtendienst (BND) anzubieten. Stillers Flucht aus der DDR mit zahlreichen geheimen Dokumenten in den Westen gilt bis heute als einer der spektakulärsten Spionagefälle im Kalten Krieg.Werner Stiller

Werner Stiller, phoenix-Screenshot

Stiller wurde nach seinem Überlaufen über ein Jahr lang intensiv vom BND befragt. Dadurch trug er maßgeblich zur Identifizierung des „Mannes ohne Gesicht“, des HVA-Chefs Markus Wolf, bei. Wenige Wochen später veröffentlichte sogar DER SPIEGEL ein Foto von Wolf, das Stiller heimlich geschossen hatte.

Außerdem konnte Stiller dem BND weitreichendes Wissen um das Innenleben des ostdeutschen Geheimdienstes geben, das der Dienst als Grundlage für seine weitere Arbeit gegen das MfS nutzte. Und Stiller lieferte Einschätzungen zu den Beziehungen des MfS zu anderen Geheimdiensten des Ostblocks.

Zudem konnten zahlreiche Ostagenten durch den Übertritt Stillers in der Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Österreich und den USA enttarnt und verhaftet werden. Mehr als 40 tatsächlichen oder mutmaßlichen Agenten gelang es kurzfristig, sich durch Flucht in die DDR der Strafverfolgung zu entziehen. Diese gingen damit aber als „Quellen im Objekt“ verloren. Der Schaden für die DDR war also immens und das wollten die Sozialisten so nicht auf sich sitzen lassen.Markus Wolff

„Der Mann ohne Gesicht“: Markus Wolf, rbb-Screenshot

Das MfS fahndet jahrelang nach Stiller, kann ihn aber bis zum Ende der DDR nie aufspüren

Erich Mielke, Minister für Staatssicherheit, schäumte vor Wut: „Verrat ist das schwerste Verbrechen, welches ein Angehöriger des MfS begehen kann“, schrieb er in einer internen Mitteilung im Januar 1980. Wer das „große Vertrauen“ von Partei und Arbeiterklasse „durch schmählichen Verrat hintergeht, den muß die härteste Strafe treffen“.

1981 begann Werner Stiller, ausgestattet mit einer neuen Identität, ein neues Leben unter dem Namen Klaus-Peter Fischer, geboren in Budapest. Mit Unterstützung des US-Geheimdienstes CIA absolvierte er ein Wirtschaftsstudium in St. Louis und war von 1983 bis 1990 Investmentbanker bei Goldman Sachs in New York und London. In der DDR versuchte bis zum ihrem Ende 1989, eine mit großen Mitteln ausgestattete Fahndertruppe des MfS, Stiller im Westen ausfindig zu machen. Das Ziel war es, ihn in die DDR zu entführen und dort zum Tode zu verurteilen oder aber, wenn das nicht möglich war, ihn gleich an Ort und Stelle im westlichen Ausland zu liquidieren. Doch es gelang den Marxisten niemals, Stiller in ihre Finger zu bekommen. Nach dem Untergang der DDR arbeitete Werner Stiller an der Börse in Frankfurt am Main und zog dann Ende der 1990er Jahre nach Budapest, wo er 2016 im Alter von 69 Jahren starb.

Teske gesteht, über eine Flucht in die Bundesrepublik nachgedacht zu haben

Auf Grund dieses Vorfalls, des des Überlaufens von Werner Stiller in die Bundesrepublik wurden innerhalb des MfS die Sicherheitsmaßnahmen deutlich erhöht. Und nun wurde auch Werner Teske überprüft, nachdem er bei einem Termin nicht erschien. Stattdessen wurde er betrunken in seiner Wohnung aufgefunden. Sein chaotischer Stil machte es allerdings unmöglich nachzuvollziehen, ob geheime Akten bei ihm sicher aufbewahrt waren oder fehlten. Bei der Durchsicht von Abrechnungen kam aber heraus, dass bei seinen Informanten nicht die Summen angekommen waren, die ihm zuvor ausgehändigt worden waren.

Daher wurde Teske am Abend des 4. September 1980 unter einem Vorwand in ein konspiratives Objekt des MfS verbracht. Dort führte man eine Woche lang zunächst nur eine interne Ermittlung durch. Als dann aber Teskes Wohnung durchsucht wurde, fand das MfS auch die von Teske entwendeten Akten, nachdem dieser die Verstecke preisgegeben hatte. Die Akten stellten sich dabei als überraschend umfangreich heraus. Damit war Teske überführt. Am 11. September 1980 gegen 2:00 Uhr morgens gestand er dann, bereits 1978 über eine Flucht in die Bundesrepublik nachgedacht zu haben.

Tatsächlich brach er diesen Fluchtversuch von 1978, für den er bereits einen Abschiedsbrief geschrieben hatte, aber ab. „Was im gefehlt hat, war die kriminelle Energie sich über Schranken hinwegzusetzen“, sagte Werner Stiller 2008 in einem Interview über seinen Kollegen, den er persönlich kannte. Teske sei ein Grübler gewesen.

Stiller konnte man nicht habhaft werden, aber Teske hatte man und machte ihm nun den Prozess. Dieser Prozess fand statt vor dem 1. Militärstrafsenat des Obersten Gerichtes der DDR und wurde geheim gehalten, sogar innerhalb des Ministeriums für Staatssicherheit. Obschon Teske seine Spionagetätigkeit ja niemals vollendete, sondern nur plante, darüber nachdachte, wurde er aber angeklagt wegen vollendeter Spionage in einem besonders schweren Fall in Tateinheit mit Fahnenflucht und „ungesetzlichem Grenzübertritt“.

Richtig war, dass er seit längerem mit den Gedanken daran spielte, auch bereits Vorbereitungen getroffen hatte und es womöglich auch früher oder später getan hätte. Vielleicht aber auch nicht. Denn er war ja die Jahre zuvor mehrfach im Westen und hätte sich da leicht absetzen können, hätte er es unbedingt gewollt. Die Betonung liegt also auf „hätte“. Er hätte es getan – vielleicht. Ausgeführt hat er aber nichts, weder die Spionage, denn er gab keinerlei Akten oder Informationen weiter, noch die „Fahnenflucht“ oder den „ungesetzlichem Grenzübertritt“, denn er war ja all die Jahre in der DDR geblieben. Im Grunde unternahm er nicht einmal den Versuch dazu, sondern befand sich noch in der Planungsphase. Im Grunde hatte er einfach nur „falsche Gedanken“ und starke Zweifel am marxistische-sozialistischen System. Stand innerlich nicht mehr hinter diesem. Doch das reichte schon. Die Anklage war selbst nach DDR-Recht rechtswidrig.Mielkes Rache (2)

YouTube-Screenshot

Teske wird zum Tode verurteilt

Doch das hinderte das Gericht nicht daran, Werner Teske wegen der Vollendung dieser DDR-Straftaten zu verurteilen. Ja mehr noch: Am 12. Juni 1981 wurde der 39-Jährige zur Höchststrafe verurteilt. Und Höchststrafe hieß in der DDR selbst 1981 noch: Todesstrafe. Auch das war natürlich selbst nach DDR-Recht illegitim, weil das DDR-Strafrecht die Todesstrafe ausschließlich bei vollendeten Delikten gestattete, auf keinen Fall aber für reine Planungen von ungesetzlichen Handlungen oder innere Zweifel.

Werner Teske reichte sogar noch ein Gnadengesuch ein, aber selbst dies wurde abgelehnt. Man wollte, wohl weil man Stiller nicht zu fassen bekam, Teske unbedingt umbringen. Dies war wohl gleichsam Mielkes Rache, weil man Stiller nicht erwischte. Dann wird eben Teske hingerichtet.

Dieser wurde in die Vollzugsanstalt Leipzig in der Alfred-Kästner-Straße überführt. Dort befand sich in einer umgebauten Hausmeisterwohnung die Zentrale Hinrichtungsstätte der DDR, wo mindestens 64 Menschen umgebracht wurden. Das Urteil wurde vollstreckt vom letzten Henker der DDR und Abteilungsleiter der Strafvollzugseinrichtung Leipzig Hermann Lorenz, einem Stasi-Mitarbeiter, der nachweislich 29 Menschen per Erschießung exekutiert hat.Henker Hermann Lorenz

Der letzte DDR-Henker Herman Lorenz, mdr-Screenshot

„Unerwarteter Nahschuss“

Nachdem die Guillotine 1968 abgeschafft worden war, wurden Hinrichtungen üblicherweise durch einen sogenannten „unerwarteten Nahschuss“ vollzogen. Von 1952 bis 1968 war die Todesurteile in der DDR noch überwiegend durch das Fallbeil vollstreckt worden, doch dann stellte man auf den „Nahschuss“ um. Ab 1968 war das DDR-Regime auf diese Hinrichtungsmethode nach sowjetischem Vorbild umgeschwenkt, da es zuvor wiederholt zu Situationen gekommen war, bei denen das Fallbeil drei Mal herunterschießen musste, bevor das Urteil ausgeführt, der Kopf vollständig abgetrennt und der Delinquent wirklich tot war. Das Prozedere beim Erschießen war dabei das folgende.

Dem Todeskandidaten wurde zunächst vom Staatsanwalt die Ablehnung seines Gnadengesuchs mitgeteilt. Dann fassten die beiden Henkersknechte den Verurteilten an den Armen und führten ihn zum größten Raum des Todestraktes. Auf seinem letzten Weg passierte der Gefangene drei Männer, die mit dem Rücken zur Wand standen: den Staatsanwalt und den Vollstreckungsleiter, in der Mitte der Henker. Als die Tür zum leeren Hinrichtungsraum geöffnet wurde, trat der Scharfrichter, der hinter der Tür lauerte, von hinten heran. Der Henker bemühte sich, die Mündung seiner Pistole dem Hinterkopf des Opfers möglichst nahe zu bringen, aber die Haut dabei nicht zu berühren, um keine Schreckreaktion auszulösen, und ihn dann in den Hinterkopf zu schießen. Die Vorgabe lautete, der Tod habe „unerwartet“ zu erfolgen. Und so geschah es auch bei Werner Teske, weil er seine Flucht und Spionage für den Westen nur geplant, mit dem Gedanken gespielt, ihn aber nie ausgeführt hatte.

Der letzte Tag im Leben von Werner Teske

Der letzte Tag seines Lebens begann bereits mit einer Lüge. Teske werde verlegt, hatte ihm ein MfS-Offizier in der Untersuchungshaftanstalt in Berlin-Hohenschönhausen am frühen Morgen des 26. Juni 1981 gesagt, nachdem der Gefangene vorzeitig geweckt worden war. Ihm verblieb nur wenig Zeit, sich zu waschen und zu frühstücken, dann wurde er mit Handschellen gefesselt in einen grauen Kleinlaster Barkas B-1000 mit geschlossenem Aufbau geführt. Er musste in einem winzigen Kabinett Platz nehmen, dann begann die Fahrt aus dem Sperrbezirk im Nordosten Ost-Berlins. Kurz vor zehn Uhr kam das Fahrzeug an seinem Ziel an: der Vollzugsanstalt Leipzig, der Zentralen Hinrichtungsstätte der DDR.Getarnt als normale Gefangene

MDR DOK-ScreenshotAbschiedsbrief

MDR DOK-Screenshot

Dort wurde Werner Teske durch eine Tür ins Erdgeschoss geführt. Hier erwarteten ihn bereits der aus Berlin angereiste Staatsanwalt, der Chef der Strafvollzugsanstalt und ein Arzt, die sicher stellten, dass es wirklich Werner Teske war. Der Staatsanwalt teilte ihm nur kurz mit: „Das Gnadengesuch ist abgelehnt. Ihre Hinrichtung steht unmittelbar bevor“. Dann führte man ihn in den Hinrichtungsraum. Dort näherte sich unbemerkt der Henker von hinten, der ihm hinter der Tür aufgelauert hatte. Mit einer Walther P-38 mit Schalldämpfer und ohne Vorwarnung schoss er Werner Teske direkt nach Betreten des Vollstreckungsraumes in den Hinterkopf. Die Leiche wurden von den real existierenden Sozialisten in das Krematorium auf dem Leipziger Südfriedhof gebracht und dort verbrannt.Erschießung

mdr-Screenshot

Auch danach wurde die Hinrichtung Teskes, selbst innerhalb des MfS, erst Recht gegenüber der Öffentlichkeit, streng geheim gehalten. Gegenüber den engsten Familienangehörigen gab man keinerlei Informationen preis. Einem Verwandten, der nach Teske suchte, erklärte das MfS, er sei bei einem Unfall ums Leben gekommen, oder man behauptete, er habe sich in seiner Zelle erhängt. Weitere Nachforschungen verbot man der Familie. Werner Teskes Witwe Sabine, die man elf Monate lang verhört hatte, sagte man schließlich, dass man ihren Mann hingerichtet hatte. Sie und die gemeinsame Tochter Jana mussten aus Berlin wegziehen. Die beiden erhielten eine neue Identität und wurden verpflichtet, über die Umstände des Todes ihres Ehemannes bzw. Vaters sowie über ihre Vergangenheit zu schweigen.Sabine Kampf

HISTORY-ScreenshotTochter

HISTORY-Screenshot

Teskes Rehabilitation

Erst 1993, Jahre nach dem Ende des DDR-Unrechtsstaates, wurde das Urteil gegen Teske annulliert. Begründung: Dieses Urteil sei mit rechtsstaatlichen Prinzipien nicht vereinbar. Das Berliner Landgericht verurteilte 1998 einen DDR-Militärrichter und einen Militärstaatsanwalt, die an Teskes Verurteilung mitgewirkt hatten, wegen Totschlags und Rechtsbeugung beziehungsweise Beihilfe dazu zu vier Jahren Haft.

Denn selbst nach dem damals gültigen DDR-Recht war dieses Urteil völlig unverhältnismäßig und nicht rechtmäßig, da Teskes Planungen zu keinem Zeitpunkt über das Versuchsstadium hinausgekommen waren – wenn überhaupt. Mit diesem Argument hatte auch Teskes Verteidiger versucht, das Todesurteil zu verhindern. Aber vergeblich, die real existierenden Marxisten wollten Teske tot sehen und haben ihn völlig unverhältnismäßig und basierend auf einer falschen Anklage und einem klaren Fehlurteil exekutieren lassen, anschließend die weitere Familie und die Öffentlichkeit Jahre lang belogen. Als Todesursache schrieben die Sozialisten in Werner Teskes Totenschein: Herzversagen.Grabstein

HISTORY-Screenshot

1987: Abschaffung der Todesstrafe in der DDR

Als die Aktuelle Kamera am 17. Juli 1987 bekannt gibt, dass die Todesstrafe in der DDR abgeschafft wird, sind die DDR-Bürger völlig verblüfft, denn die meisten wussten gar nicht, dass es eine solche überhaupt gab, geschweige denn wie oft sie über mehr als 35 Jahre lang vollstreckt wurde. Das Meiste geschah im Geheimen. Oftmals erfuhr nicht einmal die Familie, wie ihr Angehöriger tatsächlich zu Tode gekommen war. Die Angehörigen wurden belogen, die Öffentlichkeit wusste von vielem überhaupt gar nichts.Akutelle Kamera 17.07.1987 Abschaffung der Todesstrafe

mdr-Screenshot

Nahschuss im Kino

Inspiriert von dieser letzten Hinrichtung auf deutschem Boden drehte Franziska Stünkel einen Spielfilm mit Lars Eidinger in der Hauptrolle sowie Luise Heyer als seine Frau und Devid Striesow als sein Führungsoffizier. Der Film läuft seit letztem Donnerstag, den 12. August 2021, in deutschen Kinos. https://www.youtube.com/embed/d_jUqt66ZAI?version=3&rel=1&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&fs=1&hl=de&autohide=2&wmode=transparent

*

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog (JFB) ist vollkommen unabhängig und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: JFB und ggf. welcher Artikel Sie besonders überzeugte. Oder über PayPal – 3 EUR – 5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 50 EUR – 100 EUR

Teilen mit:

Ähnliche Beiträge

Friedrich Merz zum Mauerbau: 17 Mio. Deutsche wurden eingesperrt hinter Beton und Stacheldraht

Die Linke-Politiker gratuliert den Afghanen zur Eliminierung der 37 Bundeswehrsoldaten

Die verschwiegenen NSDAP-ler in der KPD/SPD = SED (LINKE)

Geschichte, Literatur, Kultur, Politik und GesellschaftDDR, DIE LINKE, Hinrichtung, Jürgen Fritz, Jürgen Fritz Blog, JFB, Linkspartei, Marxismus, Nahschuss, SED, Sozialismus, Todesstrafe, Werner TeskeJürgen FritzKommentare aus

Beitrags-Navigation

Friedrich Merz zum Mauerbau: 17 Mio. Deutsche wurden eingesperrt hinter Beton und StacheldrahtRegierung hat nun Patentlösung für alle künftigen Probleme

Suchen

Suche

Du folgst diesem Blog

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 6.544 anderen Followern an

E-Mail-Adresse:

Jürgen Fritz bei Facebook

https://www.facebook.com/v2.3/plugins/page.php?app_id=249643311490&channel=https%3A%2F%2Fstaticxx.facebook.com%2Fx%2Fconnect%2Fxd_arbiter%2F%3Fversion%3D46%23cb%3Df25ea9bce4f938c%26domain%3Djuergenfritz.com%26is_canvas%3Dfalse%26origin%3Dhttps%253A%252F%252Fjuergenfritz.com%252Ff3dea11654d73d%26relation%3Dparent.parent&container_width=0&height=432&hide_cover=false&hide_cta=false&href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fprofile.php&locale=de_DE&sdk=joey&show_facepile=true&small_header=false&tabs=false&width=340

Aktuelle Beiträge

Meistgelesen (letzte 24 h)

Weiß Baerbock nicht einmal, was sie studiert (und abgebrochen) hat oder täuscht sie bewusst?
SPD zieht an schwächelnden Grünen vorbei, Union fällt weiter
Die Linke-Politiker gratuliert den Afghanen zur Eliminierung der 37 Bundeswehrsoldaten
Die Bedeutung des Kanzlerkandidaten
Die humanitäre Katastrophe der Ortskräfte in Afghanistan
Wie Facebook im Auftrag der Bundesregierung die Demokratie bekämpft - eine Insiderin packt aus

Folge mir auf Twitter

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 6.544 anderen Followern an

E-Mail-Adresse:

RSS Feed von Jürgen Fritz Blog

 RSS – Beiträge

 RSS – Kommentare

Rechtstexte

Impressum
Datenschutzerklärung

Kategorien

Suche

Suche

Bloggen auf WordPress.com.

:)

about:blank

Die BRD und ihre Besatzungsverwaltung endeten im Juni 2021 – Alles ist vorbei

DatenschutzSkip to content

https://googleads.g.doubleclick.net/pagead/ads?gdpr=1&us_privacy=1—&gdpr_consent=CPK1KGjPK1KGjAKAXBDEBmCsAP_AAH_AACiQIJtf_X__bX9j-_59f_t0eY1P9_r_v-Qzjhfdt-8F2L_W_L0X42E7NF36pq4KuR4Eu3LBIQNlHMHUTUmwaokVrzPsak2Mr6NKJ7LEmnMZO2dYGHtfn91TuZKY7_78__fz3z-v_t___9f3r-3_3__5_X—_e_V399zLv9_____9nN___9gamASYal8AAkJYwEk0aVQogQhWEhUAoAKKAYWiSwAIGBTsrAI9QQIAEBqAjAiBBiCjFgEAAAAASERACAFggEQBEAgABACpAQgAIkAQWAEgYBAAKAaFgBFAEIEhBkcFRyiBARItFBPJGAJBc7GAAA.YAAAAAAAAAAA&addtl_consent=1~39.43.46.55.61.66.70.83.89.93.108.117.122.124.131.135.136.143.144.147.149.159.162.167.171.192.196.202.211.218.228.230.239.241.253.259.266.272.286.291.311.317.322.323.326.327.338.367.371.385.389.394.397.407.413.415.424.430.436.440.445.449.453.482.486.491.494.495.501.503.505.522.523.540.550.559.560.568.574.576.584.587.591.733.737.745.780.787.802.803.817.820.821.829.839.853.864.867.874.899.904.922.931.938.979.981.985.1003.1024.1027.1031.1033.1034.1040.1046.1051.1053.1067.1085.1092.1095.1097.1099.1107.1127.1135.1143.1149.1152.1162.1166.1186.1188.1192.1201.1205.1211.1215.1226.1227.1230.1252.1268.1270.1276.1284.1286.1290.1301.1307.1312.1329.1345.1356.1364.1365.1375.1403.1415.1416.1419.1440.1442.1449.1455.1456.1465.1495.1512.1516.1525.1540.1548.1555.1558.1564.1570.1577.1579.1583.1584.1591.1603.1616.1638.1651.1653.1665.1667.1677.1678.1682.1697.1699.1703.1712.1716.1721.1722.1725.1732.1745.1750.1765.1769.1782.1786.1800.1808.1810.1825.1827.1832.1837.1838.1840.1842.1843.1845.1859.1866.1870.1878.1880.1889.1899.1917.1929.1942.1944.1962.1963.1964.1967.1968.1969.1978.2003.2007.2008.2027.2035.2039.2044.2046.2047.2052.2056.2064.2068.2070.2072.2074.2088.2090.2103.2107.2109.2115.2124.2130.2133.2137.2140.2145.2147.2150.2156.2166.2177.2179.2183.2186.2202.2205.2216.2219.2220.2222.2225.2234.2253.2264.2279.2282.2292.2299.2305.2309.2312.2316.2325.2328.2331.2334.2335.2336.2337.2343.2354.2357.2358.2359.2366.2370.2376.2377.2387.2392.2394.2400.2403.2405.2407.2411.2414.2416.2418.2425.2427.2440.2447.2459.2461.2462.2468.2472.2477.2481.2484.2486.2488.2492.2493.2496.2497.2498.2499.2501.2510.2511.2517.2526.2527.2532.2534.2535.2542.2544.2552.2563.2564.2567.2568.2569.2571.2572.2575.2577.2583.2584.2589.2595.2596.2601.2604.2605.2608.2609.2610.2612.2614.2621.2628.2629.2633.2634.2636.2642.2643.2645.2646.2647.2650.2651.2652.2656.2657.2658.2660.2661.2669.2670.2677.2681.2684.2686.2687.2690.2695.2698.2707.2713.2714.2729.2739.2767.2768.2770.2771.2772.2784.2787.2791.2792.2798.2801.2805.2812.2813.2816.2817.2818.2821.2822.2827.2830.2831.2834.2836.2838.2839.2840.2844.2846.2847.2849.2850.2851.2852.2854.2856.2860.2862.2863.2865.2867.2869.2873.2874.2875.2876.2878.2879.2880.2881.2882.2883.2884.2885.2886.2887.2888.2889.2891.2893.2894.2895.2897.2898.2900.2901.2908.2909.2911.2912.2913.2914.2916.2917.2918.2919.2920.2922.2923.2924.2927.2929.2930.2931.2939.2940.2941.2942.2947.2949.2950.2956.2961.2962.2963.2964.2965.2966.2968.2970.2973.2974.2975.2979.2980.2981.2983.2985.2986.2987.2991.2993.2994.2995.2997.2999.3000.3002.3003.3005.3008.3009.3010.3011.3012.3016.3017.3018.3019.3024.3025.3034.3037.3038.3043.3044.3045.3048.3052.3053.3055.3058.3059.3063.3065.3066.3068.3070.3072.3073.3074.3075.3076.3077.3078.3089.3090.3093.3094.3095.3097.3099.3100.3104.3106.3109.3111.3112.3116.3117.3118.3119.3120.3121.3124.3126.3127.3128.3130.3135.3136.3145.3149.3150.3151.3154.3155.3159.3162.3163.3167.3172.3173.3180.3182.3183.3184.3185.3187.3188.3189.3190.3194.3196.3197.3209.3210.3211.3214.3215.3217.3219.3222.3223.3225.3226.3227.3228.3230.3231.3232.3234.3235.3236.3237.3238.3240.3241.3244.3245.3250.3251.3253.3257.3260&client=ca-pub-9942064552524082&output=html&h=280&adk=835750054&adf=1193267630&pi=t.aa~a.4148202870~rp.1&w=690&fwrn=4&fwrnh=100&lmt=1629711262&rafmt=1&to=qs&pwprc=7271107758&psa=1&format=690×280&url=https%3A%2F%2Fwww.pravda-tv.com%2F2021%2F08%2Fdie-brd-und-ihre-besatzungsverwaltung-endeten-im-juni-2021-alles-ist-vorbei%2F&flash=0&fwr=0&pra=3&rpe=1&resp_fmts=3&wgl=1&fa=40&dt=1629711262498&bpp=12&bdt=7567&idt=12&shv=r20210816&mjsv=m202108190101&ptt=9&saldr=aa&abxe=1&cookie=ID%3Df31232cd20da8049-22d4315ccab90095%3AT%3D1611927678%3ART%3D1611927678%3AR%3AS%3DALNI_MYccebp8swGX0fBsd9YHNIjHBS2kQ&prev_fmts=0x0%2C617x280&nras=2&correlator=6610349494519&frm=20&pv=1&ga_vid=2087760748.1600608634&ga_sid=1629711261&ga_hid=1249022258&ga_fc=0&u_tz=120&u_his=1&u_java=0&u_h=405&u_w=720&u_ah=378&u_aw=720&u_cd=24&u_nplug=0&u_nmime=0&adx=15&ady=354&biw=720&bih=321&scr_x=0&scr_y=0&eid=20211866%2C31062297&oid=3&pvsid=3459620007880006&pem=753&eae=0&fc=1920&brdim=-5%2C-5%2C-5%2C-5%2C720%2C0%2C721%2C383%2C720%2C321&vis=1&rsz=%7C%7Cs%7C&abl=NS&fu=128&bc=31&ifi=4&uci=a!4&btvi=2&fsb=1&xpc=j6oytVPbDX&p=https%3A//www.pravda-tv.com&dtd=353

Die BRD und ihre Besatzungsverwaltung endeten im Juni 2021 – Alles ist vorbei

aikos2309 Teile die Wahrheit!

https://googleads.g.doubleclick.net/pagead/ads?gdpr=1&us_privacy=1—&gdpr_consent=CPK1KGjPK1KGjAKAXBDEBmCsAP_AAH_AACiQIJtf_X__bX9j-_59f_t0eY1P9_r_v-Qzjhfdt-8F2L_W_L0X42E7NF36pq4KuR4Eu3LBIQNlHMHUTUmwaokVrzPsak2Mr6NKJ7LEmnMZO2dYGHtfn91TuZKY7_78__fz3z-v_t___9f3r-3_3__5_X—_e_V399zLv9_____9nN___9gamASYal8AAkJYwEk0aVQogQhWEhUAoAKKAYWiSwAIGBTsrAI9QQIAEBqAjAiBBiCjFgEAAAAASERACAFggEQBEAgABACpAQgAIkAQWAEgYBAAKAaFgBFAEIEhBkcFRyiBARItFBPJGAJBc7GAAA.YAAAAAAAAAAA&addtl_consent=1~39.43.46.55.61.66.70.83.89.93.108.117.122.124.131.135.136.143.144.147.149.159.162.167.171.192.196.202.211.218.228.230.239.241.253.259.266.272.286.291.311.317.322.323.326.327.338.367.371.385.389.394.397.407.413.415.424.430.436.440.445.449.453.482.486.491.494.495.501.503.505.522.523.540.550.559.560.568.574.576.584.587.591.733.737.745.780.787.802.803.817.820.821.829.839.853.864.867.874.899.904.922.931.938.979.981.985.1003.1024.1027.1031.1033.1034.1040.1046.1051.1053.1067.1085.1092.1095.1097.1099.1107.1127.1135.1143.1149.1152.1162.1166.1186.1188.1192.1201.1205.1211.1215.1226.1227.1230.1252.1268.1270.1276.1284.1286.1290.1301.1307.1312.1329.1345.1356.1364.1365.1375.1403.1415.1416.1419.1440.1442.1449.1455.1456.1465.1495.1512.1516.1525.1540.1548.1555.1558.1564.1570.1577.1579.1583.1584.1591.1603.1616.1638.1651.1653.1665.1667.1677.1678.1682.1697.1699.1703.1712.1716.1721.1722.1725.1732.1745.1750.1765.1769.1782.1786.1800.1808.1810.1825.1827.1832.1837.1838.1840.1842.1843.1845.1859.1866.1870.1878.1880.1889.1899.1917.1929.1942.1944.1962.1963.1964.1967.1968.1969.1978.2003.2007.2008.2027.2035.2039.2044.2046.2047.2052.2056.2064.2068.2070.2072.2074.2088.2090.2103.2107.2109.2115.2124.2130.2133.2137.2140.2145.2147.2150.2156.2166.2177.2179.2183.2186.2202.2205.2216.2219.2220.2222.2225.2234.2253.2264.2279.2282.2292.2299.2305.2309.2312.2316.2325.2328.2331.2334.2335.2336.2337.2343.2354.2357.2358.2359.2366.2370.2376.2377.2387.2392.2394.2400.2403.2405.2407.2411.2414.2416.2418.2425.2427.2440.2447.2459.2461.2462.2468.2472.2477.2481.2484.2486.2488.2492.2493.2496.2497.2498.2499.2501.2510.2511.2517.2526.2527.2532.2534.2535.2542.2544.2552.2563.2564.2567.2568.2569.2571.2572.2575.2577.2583.2584.2589.2595.2596.2601.2604.2605.2608.2609.2610.2612.2614.2621.2628.2629.2633.2634.2636.2642.2643.2645.2646.2647.2650.2651.2652.2656.2657.2658.2660.2661.2669.2670.2677.2681.2684.2686.2687.2690.2695.2698.2707.2713.2714.2729.2739.2767.2768.2770.2771.2772.2784.2787.2791.2792.2798.2801.2805.2812.2813.2816.2817.2818.2821.2822.2827.2830.2831.2834.2836.2838.2839.2840.2844.2846.2847.2849.2850.2851.2852.2854.2856.2860.2862.2863.2865.2867.2869.2873.2874.2875.2876.2878.2879.2880.2881.2882.2883.2884.2885.2886.2887.2888.2889.2891.2893.2894.2895.2897.2898.2900.2901.2908.2909.2911.2912.2913.2914.2916.2917.2918.2919.2920.2922.2923.2924.2927.2929.2930.2931.2939.2940.2941.2942.2947.2949.2950.2956.2961.2962.2963.2964.2965.2966.2968.2970.2973.2974.2975.2979.2980.2981.2983.2985.2986.2987.2991.2993.2994.2995.2997.2999.3000.3002.3003.3005.3008.3009.3010.3011.3012.3016.3017.3018.3019.3024.3025.3034.3037.3038.3043.3044.3045.3048.3052.3053.3055.3058.3059.3063.3065.3066.3068.3070.3072.3073.3074.3075.3076.3077.3078.3089.3090.3093.3094.3095.3097.3099.3100.3104.3106.3109.3111.3112.3116.3117.3118.3119.3120.3121.3124.3126.3127.3128.3130.3135.3136.3145.3149.3150.3151.3154.3155.3159.3162.3163.3167.3172.3173.3180.3182.3183.3184.3185.3187.3188.3189.3190.3194.3196.3197.3209.3210.3211.3214.3215.3217.3219.3222.3223.3225.3226.3227.3228.3230.3231.3232.3234.3235.3236.3237.3238.3240.3241.3244.3245.3250.3251.3253.3257.3260&client=ca-pub-9942064552524082&output=html&h=280&slotname=8319641458&adk=4165452628&adf=875248241&pi=t.ma~as.8319641458&w=617&fwrn=4&fwrnh=100&lmt=1629711261&rafmt=1&psa=1&format=617×280&url=https%3A%2F%2Fwww.pravda-tv.com%2F2021%2F08%2Fdie-brd-und-ihre-besatzungsverwaltung-endeten-im-juni-2021-alles-ist-vorbei%2F&flash=0&fwr=0&rpe=1&resp_fmts=3&wgl=1&dt=1629711258215&bpp=30&bdt=3284&idt=2716&shv=r20210816&mjsv=m202108190101&ptt=9&saldr=aa&abxe=1&cookie=ID%3Df31232cd20da8049-22d4315ccab90095%3AT%3D1611927678%3ART%3D1611927678%3AR%3AS%3DALNI_MYccebp8swGX0fBsd9YHNIjHBS2kQ&prev_fmts=0x0&nras=1&correlator=6610349494519&frm=20&pv=1&ga_vid=2087760748.1600608634&ga_sid=1629711261&ga_hid=1249022258&ga_fc=0&u_tz=120&u_his=1&u_java=0&u_h=405&u_w=720&u_ah=378&u_aw=720&u_cd=24&u_nplug=0&u_nmime=0&adx=46&ady=633&biw=720&bih=321&scr_x=0&scr_y=0&eid=20211866%2C31062297&oid=3&pvsid=3459620007880006&pem=753&eae=0&fc=1920&brdim=-5%2C-5%2C-5%2C-5%2C720%2C0%2C721%2C383%2C720%2C321&vis=1&rsz=%7C%7CeEbr%7C&abl=CS&pfx=0&fu=128&bc=31&ifi=2&uci=a!2&btvi=1&fsb=1&xpc=sbNnEgi6a3&p=https%3A//www.pravda-tv.com&dtd=2924

Wir haben es immer wieder geschrieben und öffentlich gesagt. Die BRD ist kein Staat. Es existiert keine Verfassung. Es ist ein riesengroßes Nichts.https://googleads.g.doubleclick.net/pagead/ads?gdpr=1&us_privacy=1—&gdpr_consent=CPK1KGjPK1KGjAKAXBDEBmCsAP_AAH_AACiQIJtf_X__bX9j-_59f_t0eY1P9_r_v-Qzjhfdt-8F2L_W_L0X42E7NF36pq4KuR4Eu3LBIQNlHMHUTUmwaokVrzPsak2Mr6NKJ7LEmnMZO2dYGHtfn91TuZKY7_78__fz3z-v_t___9f3r-3_3__5_X—_e_V399zLv9_____9nN___9gamASYal8AAkJYwEk0aVQogQhWEhUAoAKKAYWiSwAIGBTsrAI9QQIAEBqAjAiBBiCjFgEAAAAASERACAFggEQBEAgABACpAQgAIkAQWAEgYBAAKAaFgBFAEIEhBkcFRyiBARItFBPJGAJBc7GAAA.YAAAAAAAAAAA&addtl_consent=1~39.43.46.55.61.66.70.83.89.93.108.117.122.124.131.135.136.143.144.147.149.159.162.167.171.192.196.202.211.218.228.230.239.241.253.259.266.272.286.291.311.317.322.323.326.327.338.367.371.385.389.394.397.407.413.415.424.430.436.440.445.449.453.482.486.491.494.495.501.503.505.522.523.540.550.559.560.568.574.576.584.587.591.733.737.745.780.787.802.803.817.820.821.829.839.853.864.867.874.899.904.922.931.938.979.981.985.1003.1024.1027.1031.1033.1034.1040.1046.1051.1053.1067.1085.1092.1095.1097.1099.1107.1127.1135.1143.1149.1152.1162.1166.1186.1188.1192.1201.1205.1211.1215.1226.1227.1230.1252.1268.1270.1276.1284.1286.1290.1301.1307.1312.1329.1345.1356.1364.1365.1375.1403.1415.1416.1419.1440.1442.1449.1455.1456.1465.1495.1512.1516.1525.1540.1548.1555.1558.1564.1570.1577.1579.1583.1584.1591.1603.1616.1638.1651.1653.1665.1667.1677.1678.1682.1697.1699.1703.1712.1716.1721.1722.1725.1732.1745.1750.1765.1769.1782.1786.1800.1808.1810.1825.1827.1832.1837.1838.1840.1842.1843.1845.1859.1866.1870.1878.1880.1889.1899.1917.1929.1942.1944.1962.1963.1964.1967.1968.1969.1978.2003.2007.2008.2027.2035.2039.2044.2046.2047.2052.2056.2064.2068.2070.2072.2074.2088.2090.2103.2107.2109.2115.2124.2130.2133.2137.2140.2145.2147.2150.2156.2166.2177.2179.2183.2186.2202.2205.2216.2219.2220.2222.2225.2234.2253.2264.2279.2282.2292.2299.2305.2309.2312.2316.2325.2328.2331.2334.2335.2336.2337.2343.2354.2357.2358.2359.2366.2370.2376.2377.2387.2392.2394.2400.2403.2405.2407.2411.2414.2416.2418.2425.2427.2440.2447.2459.2461.2462.2468.2472.2477.2481.2484.2486.2488.2492.2493.2496.2497.2498.2499.2501.2510.2511.2517.2526.2527.2532.2534.2535.2542.2544.2552.2563.2564.2567.2568.2569.2571.2572.2575.2577.2583.2584.2589.2595.2596.2601.2604.2605.2608.2609.2610.2612.2614.2621.2628.2629.2633.2634.2636.2642.2643.2645.2646.2647.2650.2651.2652.2656.2657.2658.2660.2661.2669.2670.2677.2681.2684.2686.2687.2690.2695.2698.2707.2713.2714.2729.2739.2767.2768.2770.2771.2772.2784.2787.2791.2792.2798.2801.2805.2812.2813.2816.2817.2818.2821.2822.2827.2830.2831.2834.2836.2838.2839.2840.2844.2846.2847.2849.2850.2851.2852.2854.2856.2860.2862.2863.2865.2867.2869.2873.2874.2875.2876.2878.2879.2880.2881.2882.2883.2884.2885.2886.2887.2888.2889.2891.2893.2894.2895.2897.2898.2900.2901.2908.2909.2911.2912.2913.2914.2916.2917.2918.2919.2920.2922.2923.2924.2927.2929.2930.2931.2939.2940.2941.2942.2947.2949.2950.2956.2961.2962.2963.2964.2965.2966.2968.2970.2973.2974.2975.2979.2980.2981.2983.2985.2986.2987.2991.2993.2994.2995.2997.2999.3000.3002.3003.3005.3008.3009.3010.3011.3012.3016.3017.3018.3019.3024.3025.3034.3037.3038.3043.3044.3045.3048.3052.3053.3055.3058.3059.3063.3065.3066.3068.3070.3072.3073.3074.3075.3076.3077.3078.3089.3090.3093.3094.3095.3097.3099.3100.3104.3106.3109.3111.3112.3116.3117.3118.3119.3120.3121.3124.3126.3127.3128.3130.3135.3136.3145.3149.3150.3151.3154.3155.3159.3162.3163.3167.3172.3173.3180.3182.3183.3184.3185.3187.3188.3189.3190.3194.3196.3197.3209.3210.3211.3214.3215.3217.3219.3222.3223.3225.3226.3227.3228.3230.3231.3232.3234.3235.3236.3237.3238.3240.3241.3244.3245.3250.3251.3253.3257.3260&client=ca-pub-9942064552524082&output=html&h=280&slotname=1774384259&adk=3092709709&adf=1939027888&pi=t.ma~as.1774384259&w=617&fwrn=4&fwrnh=100&lmt=1629711265&rafmt=1&psa=1&format=617×280&url=https%3A%2F%2Fwww.pravda-tv.com%2F2021%2F08%2Fdie-brd-und-ihre-besatzungsverwaltung-endeten-im-juni-2021-alles-ist-vorbei%2F&flash=0&fwr=0&rpe=1&resp_fmts=3&wgl=1&dt=1629711258246&bpp=11&bdt=3316&idt=3030&shv=r20210816&mjsv=m202108190101&ptt=9&saldr=aa&abxe=1&cookie=ID%3Df31232cd20da8049-22d4315ccab90095%3AT%3D1611927678%3ART%3D1611927678%3AR%3AS%3DALNI_MYccebp8swGX0fBsd9YHNIjHBS2kQ&prev_fmts=0x0%2C617x280%2C690x280%2C720x321&nras=3&correlator=6610349494519&frm=20&pv=1&ga_vid=2087760748.1600608634&ga_sid=1629711261&ga_hid=1249022258&ga_fc=0&u_tz=120&u_his=1&u_java=0&u_h=405&u_w=720&u_ah=378&u_aw=720&u_cd=24&u_nplug=0&u_nmime=0&adx=46&ady=1757&biw=720&bih=321&scr_x=0&scr_y=536&eid=20211866%2C31062297&oid=3&pvsid=3459620007880006&pem=753&eae=0&fc=1920&brdim=-5%2C-5%2C-5%2C-5%2C720%2C0%2C721%2C383%2C720%2C321&vis=1&rsz=%7C%7CleEbr%7C&abl=CS&pfx=0&fu=128&bc=31&ifi=3&uci=a!3&btvi=3&fsb=1&xpc=XvSNeieLgM&p=https%3A//www.pravda-tv.com&dtd=7161

Das Bundesverfassungsgericht stellte 2012 mit dem Urteil zur Rechtsgültigkeit von Wahlen unmißverständlich klar, dass alle Wahlen im ersten Wahlgang seit 1956 ungültig sind. Ein Gastartikel von metropolnews.info

Wir sind seit 76 Jahren ein besetztes Land. Doch irgendwann endet die längste Besatzung. Und dieses Ereignis, trat am 19.06.2021 ein. Alles was diese Besatzungsverwaltung am Leben hielt, ist nun beendet.

Damit gibt es keine gültige Wahl im September, keinen Bundestag, keine Regierung, kein Parteiensystem und keine Landesregierungen mehr. Es bleiben nur noch 42.000 Firmen übrig, die uns einen Staat simulieren.

Die Basis von Allem – HLKO

Gemäß der Haager Landkriegsordnung (HLKO), die 1907 beschlossen wurde, ist die militärische Besetzung eines Territoriums möglich. Ein besiegter Staat darf demnach besetzt werden.

Die Notstandsregelung

Zur militärischen Besetzung muss ein Grundgesetz erlassen werden, um die innere Ordnung und Verwaltung aufrecht zu erhalten. Somit war das Grundgesetz, welches bereits 1990 außer Kraft gesetzt wurde, niemals im Rang einer Verfassung.

Auch wenn Einige versuchten dies so hinzudrehen. Die 2+4-Verträge waren lediglich ein Treppenwitz in der Geschichte Deutschlands. Dies alles diente nur der Verschleierung und der Plünderung der Vermögen der Deutschen. Es ist und war bis heute eine ungeheure Lüge, gespickt mit alliierter Propaganda.(Ehemaliger Abgeordneter der DDR und des EU-Parlaments über die Rechtslage der BRD: Eine seltsame »Vereinbarung«)You Might Also LikeFazit: Gute Chancen für Deutschland als Blockchain-Hotspot Carmen: „Ich habe meinen Mann nicht wegen seines Geldes …1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) verbrennt Bauchfett verrückt!AbnehmenAuto im Winter waschen? Mit diesem Spray 6Monate keine autowäscheAds byAds by Ad.Style

Alles hat ein Ende – Und dies wurde nun erreicht

Die maximale Besatzungsdauer wurde in der originalen HLKO auf 50 Jahre festgelegt.

In den älteren Ausfertigungen der HLKO existiert eine einmalige Verlängerungs-Option. Diese wurde auf weitere 25 Jahre zugelassen.

wandere aus, solange es noch geht!

Die dem römisch-kanonischen Recht entsprechenden Vertragsregelungen, gestatten nochmals 364 Tage Übergangsfrist. Danach ist endgültig alles beendet.

Die Kapitulation und was wirklich geschah

1945 verkünden die Alliierten die Machtübernahme, weil es laut Ihnen keine zentrale Behörde in Deutschland mehr gibt. Reichspräsident und Großadmiral Dönitz schreibt als legitimes Staatsoberhaupt des deutschen Reiches aus dem Lager, in dem er sich als Kriegsgefangener befindet eine Klarstellung. Diese ging in die Geschichte als die „Mondorfer Erklärung“ ein.

Die Alliierten verlangten von Reichspräsident Dönitz die Kapitulation. Gleichzeitig erkannten sie alles von ihm an. Damit akzeptierten die Siegermächte Dönitz Stellung als Staatsoberhaupt des deutschen Reiches. (Der Plan der Umerziehung der Deutschen bis zur Befreiung Deutschlands (Videos))

 

Mondorfer Erklärung von Reichspräsident und Großadmiral Karl Dönitz

Zur Bad Mondorfer Erklärung:

Die Alliierten erklärten am 5. Juni: Die Machtübernahme sei nun notwendig, weil es in Deutschland keine zentrale Behörde mehr gebe (Berliner Erklärung). Dazu schrieb Reichspräsident und Großadmiral Karl Dönitz in Bad Mondorf im Juli 1945:

Der Kommandant des Lagers, in dem ich mich als Kriegsgefangener befinde, verlas am 7. Juli eine aus 3 Paragraphen bestehende Anordnung, die in § 2 u. a. die Feststellung enthielt, der Deutsche Staat habe aufgehört zu bestehen. Der Satz wurde auf meine Einwendung nachträglich dahin berichtigt, daß es heißen sollte, die Deutsche Regierung habe aufgehört zu bestehen. Um Mißverständnissen über meinen Standpunkt vorzubeugen, treffe ich folgende Klarstellung:

Die Kapitulation ist von meinen Beauftragten auf Grund einer schriftlichen Vollmacht geschlossen worden, die ich als Staatsoberhaupt des Deutschen Reiches und damit Oberster Befehlshaber der Wehrmacht zugestellt habe, und die in dieser Form von den bevollmächtigten Vertretern der alliierten Streitkräfte verlangt war und anerkannt wurde. Die Alliierten haben mich dadurch selbst als Staatsoberhaupt des Deutschen Reiches anerkannt.(Ein Requiem für die Bundesrepublik Deutschland)

Durch die mit meiner Vollmacht am 9. Mai 1945 abgeschlossene bedingungslose Kapitulation der drei Deutschen Wehrmachtsteile hat weder das Deutsche Reich aufgehört zu bestehen, noch ist dadurch mein Amt als Staatsoberhaupt beendet worden. Auch die von mir berufene geschäftsführende Regierung ist im Amt geblieben; mit ihr hat die alliierte Überwachungskommission in Flensburg bis zum 23. Mai 1945 im Geschäftsverkehr gestanden.

Die im Abschluß an die Kapitulation erfolgende vollständige Besetzung des Deutschen Reichsgebietes hat an dieser Rechtslage nichts geändert. Sie hat nur mich und meine Regierung tatsächlich behindert, in Deutschland Regierungshandlungen zu vollziehen.

Ebensowenig konnte meine und meiner Regierung Gefangennahme auf die dargelegte Rechtslage Einfluß haben. Sie hatte nur zur Folge, daß jede tatsächliche Amtstätigkeit für mich und meine Regierung vollständig aufhörte.

Mit dieser Auffassung über die Rechtsfolgen der erwähnten militärischen Vorgänge befinde ich mich in Übereinstimmung mit den allgemein anerkannten Grundsätzen des Völkerrechts.

Von der bedingungslosen Kapitulation der drei Wehrmachts-Teile blieb das deutsche Reich unberührt und lief trotz Besatzung und Besatzungsverwaltung bis heute weiter.(Deutschland: Nicht noch einen Friedensvertrag!)

Der Zeitrahmen bis zum Ablauf der Besatzung

Erster Fakt: Vertrag nach HLKO endet

Am 5.6.1945 verkündeten die alliierten Siegermächte die Übernahme der Verwaltung des deutschen Reiches. Es dauerte 14 Tage bis alles in Kraft trat.
Die ersten 50 Jahre Besatzungsverwaltung liefen an. Kurz vor Ablauf verlängerte man nochmals um 25 Jahre. Am Ende kamen noch 364 Tage dazu.

Damit endete am 18.06.2021 um 00:00 Uhr die längste Besetzung eines Landes auf dem gesamten Planeten. Jegliche Legitimation der Besetzung innerhalb der BRD-Verwaltung in Bezugnahme auf das Staatssubjekt Deutsches Reich ist nun abgelaufen.

Zweiter Fakt: Friedensvertrag von 1921 zwischen dem damaligen deutschen Reich und den Vereinigten Staaten von Amerika

Es wurde ein Separatfrieden zum ersten Weltkrieg abgeschlossen. Innerhalb dieses Vertrages gab es einen Vorbehalt in Bezug auf die deutsche Reichsbank. Dieser Vertrag wurde im Juni 1921 geschlossen und ist dann gemäß einer 100-Jahres-Regelung minus einen Tag, dieses Jahr im Juni ausgelaufen.(BRD: „Wir sind immer noch besetzt!“ Jan van Helsing im Interview mit Dr. Matthes Haug).

Keine weitere Einschränkung unserer Souveränität

Damit ist seit 19.06.2021 – 00:00 Uhr jegliche Legitimation für eine weitere Einschränkung der deutschen Souveränität nach internationalem Recht nicht mehr vorhanden.

Durch die Beendigung der Besatzung, endete auch die Geschäftstätigkeit der BRD-Besatzungsverwaltung.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/metropolnews.info am 20.08.2021 You Might Also LikeDieser seltsame Trick saugt Toxine & Schmerzen aus dem KörperRoger Federer hat nach einem tragischen Unfall alles verlorenDer geheime Weg zur vollständigen Entfernung von Körpergiften Erkennen Sie alles aus kilometerweiter EntfernungEin Buch über die Heilbarkeit von unheilbaren Krankheiten!Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..Ads byAds by Ad.Style https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Politik Wirtschaft Soziales permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

„Mit Joe stimmt etwas nicht“: Der ehemalige Arzt des Weißen Hauses sagt, dass Biden zurücktreten wirdErzbischof: Wie die Covid-Krise in die Neue Weltordnung führen soll – „Übergang zum Reich des Antichristen“

12 comments on “Die BRD und ihre Besatzungsverwaltung endeten im Juni 2021 – Alles ist vorbei”

  1. Pingback: Historisch und Faktisch belegbare Gegebenheiten: – Der Geist der Wahrheit
  2. Graubart Oscar sagt: Und was machen wir nun mit dieser Erkenntnis? Antworten
    1. loan sagt: kopf einschalten und sich nicht weiterhin / immer noch ….verdummen und verblöden lassen. gibt im inet genug infos wo oben und unten ist. nur kapieren muß man es selber.
      wer behauptet, das das 3. reich ein staat war…ich sag dazu nix…
      wer behauptet, das der vorgänger, eine weimarer republik ein staat war…siehe oben…
      uns so weiter …und so weiter.
      wer behauptet, das ein mensch so bekloppt ist, einen staat zu gründen, mit irgendwelchen selbstherrlichen oberaffen als regierung…siehe oben….
      einfach die begrifflichkeiten klären, wie zb schöpfung, erde, gott, welt, mensch, person, usw
      wem gehört die erde?, wem gehört die welt? wem gehört eine person ?, wem gehört der mensch?
      wer es nicht begreift und als person rum läuft…besorgt euch ein schlauchboot… der unsinn , der hier auf der erde, in form einer welt statt findet, ist nicht irdisch oder menschlich. Antworten
      1. Uwe sagt: @loan..man sollte einfach mal über die „Sonne“ im erwachten Zustand nachdenken.
        Gruselig, ein schwebendes Höllenfeuer, was unsere Stalllampe ist und den genetischen Körper steuert….
    2. Freigeist sagt: Deine Kopie (Strohmann) läuft frei rum und du zahlst die Zeche.Drum merke: nicht (du) bist die Persona, sondern, (du) hast eine.
      Aber fuer die Masse eh egal, die kapieren ja bekanntlich nichts. Määäh…. Antworten
  3. DrNo sagt: VERFASSUNG von „LAND“ § 1 Jeder der es nach LAND schafft ist ein Länder.
    § 2 Jeder Weltbürger hat das Recht, in Land Vollversorgungsanspruch zu stellen.
    § 3 Jedem Neuländer muß ein Haus zur Verfügung gestellt werden.
    § 4 Jeder Neuländer hat 10 Jahre Arbeitsverbot.
    § 5 Jeder, der 10 Jahre in Land ist, muß für die Neuländer arbeiten.
    § 6 Jeder darf seine Kultur und Religion ausleben.
    § 7 Wenn Mord Teil der Kultur ist, dann ist das zu respektieren.
    § 8 Zur Konfliktvermeidung soll der Stärke dominieren.
    § 9 Sex und Vergewaltigung werden gleichgestellt.
    § 10 Wer vergewaltigt wurde, muß seinen Vergewaltiger heiraten.
    § 11 …. Antworten
  4. Atar sagt: …Juni 2021 – fühlt sich nur gerade komplett gegenteilig an. Antworten
  5. Pingback: Endzeitumschau August 2021 – Die Rückkehr des Königs
  6. Marcel sagt: Kommentar zitiert vom Nachtwächter Blog. ja vielleicht – oder auch nicht. Persönlich halte ich das durchaus für möglich, aber die Erklärung ist, vorsichtig ausgedrückt, „unbefriedigend“. Diese behaupteten max. 50 Jahre Besatzungszeit zzgl. 25-Jähriger Verlängerung sind in der HLKO nicht zu finden. Nicht im Haager Abkommen von 1899, nicht im dem von 1907 und auch in den diversen „Genfer Konventionen“ bin ich trotz intensiver Suche nicht fündig geworden. Auch in den Scans der alten Vertragstexte findet man nichts. Nun könnten die natürlich auch manipuliert sein, aber irgend eine echte Quelle müsste es schon geben. D.h.: GvH ist in der Pflicht, seine Aussagen zu belegen und ich vermute, dass er das nicht kann. Antworten
    1. Gerd sagt: Marcel
      22. August 2021 um 23:12 Uhr Sie haben Recht, man findet nichts auch unter genauester Suchanfrage. Sinniger Weise geht Wikipedia am genauesten auf die Situation in und um Deutschland ein, sogar auf die oben erwähnte Kapitulation Dönitz aber nicht auf Besatzungsfristen. Schon komisch. Antworten
  7. Melatonin sagt: Lebe Vitamin | Vitamin | Melatonin | Schlaftabletten rezeptfrei kaufen Melatonin rezeptfrei kaufen. Melatonin-Sprays und Co. versprechen einen himmlischen Schlaf Antworten
  8. Malee sagt: Tja, und nun ? BGB ? Eigentlich egal. Es interessiert keinen Aussenstehenden. Wie immer ein „Du spinnst doch“, Idiotin, Polizei vor der Haustür, etc. … ! Ja, und die Quellen fehlen wirklich. Diese Volksverräter ziehen Ihr Ding sowieso durch. Gruss Malee Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes