Britische Daten zeigen: Delta Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten

Peter F. Mayer bloggt über Science & Technology

https://tkp.at/2021/07/10/britische-daten-zeigen-delta-variante-mindestens-10-fach-weniger-gefaehrlich-als-fruehere-varianten/

Britische Daten zeigen: Delta Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten

pfmGesundheit 10. Juli 2021 3 Minutes

Seit dem Dezember des Vorjahres hören wir vorzugsweise aus England, dass es neue Varianten gibt. Damit wird in der regel verbunden, dass sie sich rascher verbreiten und wesentlich gefährlicher, tödlicher und auch jüngere Menschen ansteckend sind. Davon hat sich bisher nichts bewahrheitet – im Gegenteil, von Variante zu Variante wird SARS-Cov- harmloser, wie es die seit Charles Darwin bekannten Gesetze der Evolution vorhersagen.

Public Health England analysiert penibel Varianten und deren Auswirkungen auf die Fallsterblichkeit. Bis vor zwei Wochen gab es wöchentliche Berichte, in denen der Delta Variante eine Fallarterblichkeit von 0,1% und nach 28 Tagen von 0,3% attestiert wurde. Hier die Daten aus den Berichten vom 18. und 25. Juni:

Die „Technical Briefings“ Nummer 16 und 17 erregten etwas Aufsehen, da die Fallsterblichkeit (Case Fatality Rate CFR) um den Faktor 14 für die Beta und um den Faktor 19 für die Alpha Variante niedriger war. Die Fallsterblichkeit gibt den Prozentsatz von Todesfällen pro bekannten Fällen an.

Nun ist die CFR um ein Vielfaches höher als die Todesrate bezogen auf die gesamten Infektionen (Infection Fatality Rate – IFR), da die überwiegende Mehrheit der COVID-19-Fälle unentdeckt bleibt. Als Verhältnis zwischen entdeckten und tatsächlichen Infektionen findet man unterschiedliche Zahlen – die WHO verwendet den Faktor 20, das US CDC 10.

Wendet man das an auf die CFR von 0,1 %, die in den britischen Regierungsdokumenten steht, so kommt man auf eine IFR von 0,005 bis 0,01 %. Das ist auch an den Todesfallzahlen im UK sichtbar, die sich seit Anfang Mai so gut wie nicht mehr bewegen, obwohl der Anteil dieser Variante im UK seit Anfang Mai stark zulegt und Mitte Mai dominierend wurde, damals noch unter dem Namen indische Variante, die auf Delta umbenannt wurde.

Damit widersprechen die Daten komplett den Erzählungen der uninformierten Panikpäpste in Deutschland und Österreich, insbesondere auch denen in Wien.

Public Health England hat den Bericht von voriger Woche ausgelassen und präsentiert heute, 9. Juli 2021, den Bericht Nr 18 in etwas veränderter Darstellung:

Wir sehen, dass die CFR ohne Zeitangabe aufgelassen wurde. Aber die CFR nach 28 Tagen (Spalte ganz rechts) wurde von bisher 0,3% auf 0,2% nach unten revidiert. Umgelegt auf die Infektionssterblichkeit IFR kommen wir also auf einen Wert zwischen 0,01 und 0,02%. Und das ist noch immer unterhalb jeder noch so milden Grippe und in der Größenordnung der Corona-Erkältungsviren. Übrigens, nach den Daten des vorherigen Berichts ist die CCR bei Geimpften höher als bei Ungeimpften.

Aber es kommen jetzt die Jungen ins Spital erzählen uns die Panikpropheten in Deutschland und neuerdings auch die in Wien. Was sagt Public Health England dazu? Hier: https://platform.twitter.com/embed/Tweet.html?dnt=false&embedId=twitter-widget-1&features=eyJ0ZndfZXhwZXJpbWVudHNfY29va2llX2V4cGlyYXRpb24iOnsiYnVja2V0IjoxMjA5NjAwLCJ2ZXJzaW9uIjpudWxsfSwidGZ3X2hvcml6b25fdHdlZXRfZW1iZWRfOTU1NSI6eyJidWNrZXQiOiJodGUiLCJ2ZXJzaW9uIjpudWxsfSwidGZ3X3R3ZWV0X2VtYmVkX2NsaWNrYWJpbGl0eV8xMjEwMiI6eyJidWNrZXQiOiJjb250cm9sIiwidmVyc2lvbiI6bnVsbH19&frame=false&hideCard=false&hideThread=false&id=1413126291520372739&lang=de&origin=https%3A%2F%2Ftkp.at%2F2021%2F07%2F10%2Fbritische-daten-zeigen-delta-variante-mindestens-10-fach-weniger-gefaehrlich-als-fruehere-varianten%2F&sessionId=d7c992ae4016aa8e5164af26b501a94d3511f6ac&theme=light&widgetsVersion=82e1070%3A1619632193066&width=550px

Und nochmal das Chart schön groß:

Selbst mit einer Lupe lässt sich nicht ausmachen, dass jemand in den Altersgruppen von 0 bis 24 noch ins Spital kam und kommt. Für diese Altersgruppe ist jede Impfung um Größenordnung gefährlicher. Schulschließungen im Herbst ohne Impfung sind in keiner Weise durch Daten oder wissenschaftliche Erkenntnis gerechtfertigt, im Gegenteil!

Kennen die Politiker bei uns diese Daten nicht? Oder verstehen sie sie einfach nicht? Diese Daten der englischen Gesundheitsbehörde widersprechen diametral dem, was die Politiker bei uns erzählen. Das sind nicht irgendwelche Modelle. Das sind reale Daten.

Unter dem Strich: Die Delta-Variante ist die harmloseste, die bisher identifiziert wurde. Sie ist harmloser als jede Grippe.

Impfen, Masken, Abstand, Lockdowns, Quarantäne.Tests, Reiseverbote – nichts davon ist auch nur im Geringsten noch zu rechtfertigen.

Es gibt nur mehr eines: ALLES ÖFFNEN!


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


US-Senator Rand Paul verurteilt Angstpropaganda mit Delta Variante

Unsinnige Maßnahmen wegen harmloserer „Delta“ Variante

Boris Johnson will Großbritannien zum „offensten Land in Europa“ machen

Fördern Geimpfte oder Ungeimpfte neue Virus-Varianten?

Teilen mit:

Gefällt mir:

Wird geladen…

Beitrags-Navigation

Previous Post Berichte über Impfschäden mit LangzeitwirkungNext Post Indische Anwaltskammer fordert gerichtliche Schritte wegen Todesfällen nach Impfungen

41 Kommentare zu „Britische Daten zeigen: Delta Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten“

  1. MarekWojcik Wenn alle Buchstaben des griechischen Alphabets aufgebraucht sind, schlage ich vor, eine Kombination aus zwei griechischen Buchstaben zu verwenden. Angst bekommt die Flamme, die sie braucht, um sich auszubreiten.
    Besonders gefährlich könnte beispielsweise die Beta-Theta-Variante sein – klingt bedrohlich.https://www.world-scam.com Wird geladen… Antworten
  2. Braver Bürger Diese Zahlen sind beeindruckend und beruhigend zugleich. Vielen Dank für das unermüdliche Sammeln und Aufbereiten. Die CFR (und damit auch die IFR) gibt völlig unabhängig von allen Faktoren an wie viele Menschen relativ versterben. Ein guter Grund für die niedrigen Zahlen könnte die recht hohe Durchimpfungsrate der vulnerablen Personen sein. Viele ältere Menschen und viele Personen die sich auf Grund von Vorerkrankungen Sorgen machen, sind geimpft. Die Geimpften können sich zwar anstecken und sind selber ansteckend,(wie man aus Israel weiß) erkranken aber selten schwer. Falls Großbritannien die weiteren Öffnungsschritte trotz neuer Welle durchzieht, werden wir sehen wie es sich auswirkt. Vermutlich werden zwar die Fallzahlen steigen und dann wieder von selbst zurückgehen, aber es werden nur wenige Menschen auf der Intensivstation landen, bzw. versterben. Das wird Hoffnung geben, dass bei den Maßnahmen bei uns auch Vernunft einkehren wird. Wird geladen… Antworten
    1. Michel „Vermutlich werden zwar die Fallzahlen steigen und dann wieder von selbst zurückgehen, aber es werden nur wenige Menschen auf der Intensivstation landen, bzw. versterben.“ DIese Ansicht teile ich. Das war ja vor grauer Vorzeit auch mal das Ziel der „Maßnahmen“ – mit einem schön neuhochdeutschen Wort „flatten the curve“ belegt. Scheint im Panikmodus in Vergessenheit geraten zu sein… Wird geladen…
  3. Frank Das Schlimme ist, das wir diese beruhigenden Fakten nicht an die Allgemeinheit zu vermitteln in der Lage scheinen. Dies liegt in der verkümmerten psychologischen Entwicklung der Menschen begründet. Sehr schön dargelegt in einem im März 2021 im Medium Off-Guardian erschienenen Artikel „On The Psychology Of The Consipracy Denier; A closer look at the class that mocks“ von Tim Foyle. Ein zentraler Auszug daraus in Bezug auf die Obrigkeitshörigkeit durch nicht weiterentwickeltes kindliches Vertrauen: „Entgegen einer allgemein anerkannten Maxime klammern sie sich an die Phantasie, dass je mehr Macht eine Person hat, sie umso mehr Integrität an den Tag legen wird. Diese armen, verblendeten Seelen glauben im wesentlichen, dass dort, wo persönliche Erfahrung und Vorwissen die Lücken in ihrer Weltsicht nicht ausfüllen können, wo gewissermaßen eine verriegelte Tür ist, Mami und Papi dahinter stehen und sich Gedanken darüber machen, wie sie am besten sicherstellen können, dass es ihrem kleinen Schatz für immer gut geht. Dass er glücklich und sicher ist.“ Wenn es ausführlich interessiert und es lohnt ich es mal anzuhören; hier aus Radio München: https://www.youtube.com/embed/qEu0qQL-AtI?version=3&rel=1&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&fs=1&hl=de-DE&autohide=2&wmode=transparent Hier der Link zum Beitrag im Off-Guardin: https://off-guardian.org/2021/03/12/on-the-psychology-of-the-conspiracy-denier Hier die Textversion, wer lieber lesen mag: https://report24.news/die-psychologie-des-verschwoerungsleugners-ein-blick-auf-jene-die-spotten/?feed_id=3702 Damit versteht man, warum es nahezu aussichtslos ist, mit solch tollen Fakten Mitmenschen zum Nachdenken zu bringen. Zuversichtlich darf uns stimmen, dass zum Drehen einer negativen Entwicklung nur 10-20% kritische Menschen notwendig sind. Wird geladen… Antworten
    1. Guido Vobig In diesem Zusammenhang empfehlenswert: DIE PROPAGANDA MATRIX von Michael Meyen. Man könnte auch sagen, dass die Angst, das Ausmaß der Selbstbelügungen und Kurzsichtigkeiten inklusive, in den sozio-kulturellen Bindungen der Gegenwart inhärent sind. Soll heißen: wir haben alle daran in der Vergangenheit mitgearbeitet, dass es dazu in solch einem Ausmaß kommen konnte. Soll weiter heißen: wir haben alle die Möglichkeit, daran etwas zu ändern. Wird geladen…
    2. Bananita Es sind hauptsächlich Massenmedien, die schon von Anfang an ein völlig verzerrtes Bild zeichnen und sich beharrlich weigern über positive Entwicklungen zu berichten. Die damit einhergehende Polarisierung der Gesellschaft sorgt dafür, dass dieser pathologische Zustand aufrechterhalten und kaum in Frage gestellt wird, obwohl es Einigen auch durchaus dämmert, dass da etwas nicht stimmt. Die Kunst besteht deshalb eigentlich darin sich von dieser Massenpsychose nicht anstecken zu lassen, gerade weil von allen Seiten Druck auf jene ausgeübt wird, die sich die Freiheit nehmen eigenständig zu denken. Es muss also noch Einiges passieren bis es zu den Leuten durchdringt, dass Lockdowns, Abstand halten und Masken einen viel grösseren Schaden anrichten als sämtliche Corona-Varianten zusammen. Abnormalitäten wie diese z. B.:https://www.theguardian.com/world/2021/jul/08/new-zealand-children-falling-ill-in-high-numbers-due-to-covid-immunity-debt Das Gleiche gilt für die sog. „Impfungen“, deren tatsächliche Auswirkungen noch weitgehend unbekannt sind und die definitiv alles andere als harmlos sind. Wird geladen…
  4. Pingback: Britische Daten zeigen: Delta Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten – Freiland Magazin
  5. Regina Hallo Herr Dr. Mayer, ich verfolge Ihren Blog mit großem Interesse. Denn es gibt viele offene Fragen und differenzierte Informationen gibt es leider viel zu wenige. Meine Frage wäre, ob die oben genannten Zahlen zur Ungefährlichkeit der Deltavariante in England auf die hohe Zahl der Geimpften zurückzuführen ist??? Wie ungefährlich ist die Deltavariante für Ungeimpfte aus Ihrer Sicht? Und warum war/ist die Deltavariante dann in Indien so tödlich? Wird geladen… Antworten
    1. pfm Bei den Geimpften ist die CFR geringfügig höher als bei den Ungeimpften.Beim Technical Briefinng 17 war der Schnitt 0,1% (bzw nach 28 Tagen 0,3%), für die Ungeimpften 0,08% und die Geimpfte 0,12%.
      In Indien gibt es pro Million nur ein Zehntel der Todesfälle von Europa, es wurden aber immer absolute Zahlen genannt, ohne sie zur Bevölkerung von 1,4 Milliarden in Beziehung zu setzen. Todesfälle stiegen etwas an als die WHO es schaffte Ivermeecttin verbieten zu lassen, sie gingen wieder zurück, sobald die Ärzte es wieder anwenden durften. Wird geladen…
    2. Frank Renz Ich hätte auch noch eine Frage: Uns wird ja immer erzählt, dass Delta nun die vorherrschende, also dominante Variante wäre # gefolgt von Lamda, Eta……. Ich verstehe schon, dass man durch die Sequenzierung eine „Mutation“ qualifizieren kann und mir ist auch klar, dass wenn man nur einseitig fokussiert nach etwas sucht, man auch fast nur das Gesuchte findet – siehe Delta. Verschiedene Medizinier, unter anderem auch Prof. Bhakdi, haben bereits im Frühjahr erklärt, dass das ursprüngliche „Wuhan-Virus“ bereits tauende Veränderungen an den Basen vorgenommen hat. Ich meine eine Zahl von 4.000 oder 6.000 gehört zu haben. Kann es sein, dass Delta uns nur wie die Karotte vor die Nase gehalten wird und nur deshalb dominant erscheint, weil man durch die Detektion fast ausschließlich nach ihm sucht und nach anderen Varianten nur eingeschränkt oder gar nicht? Beziehungsweise die Panikmacher immer eine handvoll Varianten schon im Fokus haben und vorhalten, damit die Bevölkerung durch diese in Angst und Schrecken gehalten werden kann? Ich habe den Verdacht, dass wenn man auf breiter Front und ehrlich sequenzieren und detektieren würde, da draußen bereits unzählige Varianten nebeneinander koexistieren, relativ harmlos und wir es nur nicht so genau wissen. Vielen Dank für eine kurze Antwort bereit jetzt! Wird geladen…
  6. nick Regina, ich habe mir genau zu dieser Frage mal die Impf- und Sterbedaten auf Our World in Data angeguckt, und zwar für das UK, Portugal und Südafrika. Alle drei Länder weisen laut dieser Seite nämlich einen hohen Anteil der Delta-Variante auf — 98% (UK), 82% (P) und 75% (SA). Doppelt geimpft sind im UK und in Portugal 50% bzw. 40%, im Gegensatz zu Südafrika mit 2%. Wenn nun die Harmlosigkeit der Delta-Variante für die geringen Todeszahlen in UK und P verantwortlich ist, und nicht die Impfung, dann sollten die Todeszahlen in SA ähnlich gering sein. Allerdings zeigen die Daten das Gegenteil: Die „daily new Covid deaths/million people“ gehen stark nach oben, ähnlich wie bei der Welle Anfang des Jahres, ganz im Gegensatz zum UK und P. Natürlich sind Daten zwischen Ländern nie direkt vergleichbar, weil es noch weitere Unterschiede gibt als die, auf die man gerate schaut, und 75% ist natürlich ein geringerer Anteil als 98%; aber ich denke, daß dies alles den Unterschied in den Todeszahlen trotzdem nicht schlüssig erklären kann. Ich fürchte also, daß die Gefährlichkeit von Delta deutlich höher ist, als die Zahlen aus dem PHE-Bericht vermuten lassen. Schade — auch ich hatte zunächst gehofft, daß wir es mit Delta bald hinter uns hätten… Wird geladen… Antworten
    1. pfm In Südafrika ist Winter, im Gegensatz zu Europa. Wird geladen…
    2. Frank Renz Hallo Nick, ich denke man darf dies auf keinen Fall vereinfachen und über einzelne Statistiken bewerten. Genauso über diesen Weg täuschen uns ja gewisse Personen. Es gibt so viel zu berücksichtigen, wie: Auf welche Population trifft das Virus – Alter etc….. Wie ist das Gesundheitssystem aufgebaut und für die Bevölkerung verfügbar. Wer und wie wird gestorben – vermehrt Ungeimpfte oder Geimpfte (ADE). Dann meine ich zu wissen, dass es bei Menschen mit dunkler Hautfarbe im Zusammenhang mit dem Virus Besonderheiten bei der Erkrankung und Behandlung gibt. So könnte man die Liste mit Faktoren fortschreiben, die zur Bewertung berücksichtigt werden müssen. Grundsätzlich ist die Regel erstmal, dass der Entwicklungsdruck bei einem Virus zu infektiöser, aber weniger gefährlich tendiert Wird geladen…
    3. nick Frank, ich stimme Ihnen da durchaus zu; ich hatte die Schwierigkeiten bei Ländervergleichen in meinem Post ja auch angedeutet. Hätte der Vergleich mit Südafrika dort eine ebenso geringe Todesrate ergeben, wäre das aber zumindest ein sehr guter Hinweis auf eine reduzierte Gefährlichkeit der Delta-Variante gewesen, da die Impfung als Ursache in Südafrika ausfällt. So nährt der Vergleich für mich jedenfalls Zweifel daran, daß der Faktor von mindestens 10 (von dem im Artikel die Rede ist) ausschließlich von einer reduzierten Gefährlichkeit herrührt.
      Auch daß Viren sich genau in die Richtung „weniger gefährlich“ verändern, sehe ich genauso wie Sie. Die Frage ist nur, wie weit wir auf diesem Weg bisher gekommen sind.
      pfm, ich würde erwarten, daß auch im Winter die Todesrate einer geringeren Gefährlichkeit entsprechend gering bleibt. Wird geladen…
    4. rudi&maria fluegl Südafrika hat bei der zweiten Welle, die Graphen der Coronasterblichkeit, zeitgleich mit dem Graphen der Testpositiven quasi wie abgepaust dargestellt.
      Die rittern mit den Ösi Gesundheitsbehörden und Experten um die tiefste unterirdische Glaubwürdigkeit! Wird geladen…
  7. Frank Renz Man sollte sich mal die Frage stellen, wie allein in Deutschland die Corona-Sterblichkeit reduziert gewesen wäre, wenn man richtig behandelt hätte?! Da denke ich an die Intubation, als schon lange bekannt war, dass es die meisten alten Menschen nicht überleben. Tödliche medikamentöse Therapiepläne. Verhinderung von bekannten wirksamen Medikamenten, von der Komplementär-Medizin ganz zu schweigen. Ich habe dieser Medizin noch nie vertraut und werde es nach Corona mit Sicherheit auch niemals tun! Wir, die Menschen sollten uns in Eigenverantwortung um unsere eigene Gesundheit kümmern, dann braucht man auch vor Viren wenig Befürchtungen haben. Aber Eigenverantwortung ist abhanden gekommen! Wird geladen… Antworten
  8. B. Auch ich möchte mich erst mal bedanken für Ihre akribische Arbeit! Mir kommt es mitunter so vor, als ob sich die Gefährlichkeit einer VOC (variant of concern) nicht über die Gefährlichkeit für den Menschen, sondern über die Höhe von Zusatzkosten für die Pharmaindustrie (wenn Steuerzahlende oder Abnehmende nicht mehr mitmachen) definiert: https://www.thelancet.com/action/showPdf?pii=S0140-6736%2821%2901290-3 Eine 5-8fache Abnahme neutralisierender Antikörper nach der Injektion im Verhältnis zur neuen Variante … die Suche nach Varianten mit möglichst großen Differenzen scheint aktuell das Hauptgeschäft zu sein, damit auch wirklich ein Hamsterrad aus den Injektionszyklen wird. Eine Erklärung für die psychogene Taub- und Blindheit bei den Akteur*innen aus der Brüsseler Puppenkiste wäre ja die Sache mit dem Graphenoxid:
    https://coronadatencheck.com/dringende-botschaft-covid-19-wird-durch-graphenoxid-verursacht-das-auf-verschiedenen-wegen-zugefuehrt-wird/ >> Weiss jemand, ob bereits Institute aus anderen Ländern versucht haben, das Mitgeteilte zu überprüfen?
    Nicht nur bei den injizierten Substanzen, hier könnten in der Tat die Kochsalzlücken größer sein als bislang aufgeflogen. Wird geladen… Antworten
  9. Pingback: Aktuelle Beiträge bei tkp.at zur Coronakrise – Blauer Bote Magazin – Wissenschaft statt Propaganda
  10. Gast Man sollte auch nie vergessen: https://orf.at/stories/3211880/
    5. Mai 2021 Österreich deckt sich mit Impfstoff ein. Die Regierung beschließt heute im Ministerrat den Kauf von 42 Millionen zusätzlichen Impfdosen für die Jahre 2022/2023. Wird geladen… Antworten
  11. Pingback: Todesfall in den USA dient zur Panikmache -Fellner-Blatt findet in den USA Mutter, die an Delta-Variante stirbt | Deimelbauer News
  12. Guido Vobig Ich gestehe, der folgende Link entspricht nicht meinem üblichen Lesestoff, aber der Inhalt spricht, bezüglich des Angstlevels für den kommenden Herbst bzw. Winter für sich: https://www.bildderfrau.de/gesundheit/krankheiten/article232745839/Coronavirus-So-haben-sich-die-Symptome-von-Covid-19-geaendert.html Bisher waren Erkältungen und Kinder eine ganz normale Kombi, bald wird ein Angstnarrativ daraus, denn jede Erkältung könnte in einer Katastrophe enden. Ein Schelm, wer selber weiter denkt … Wird geladen… Antworten
    1. Arturo Besser, keine Panik zu schüren und ENDLICH aus dem Narrativ heraustreten. Passiert sonst noch etwas FÜR eine NEUE KULTUR über das die alten Medien NICHT berichten? Wird geladen…
  13. Oliver Das grundsätzliche Problem dürfte schon darin begründet liegen, dass die genaue Todesursache quasi nirgends wirklich sicher eruiert wird.
    Um die Todesursache zumindest halbwegs sicher bestimmen zu können, müsste man jeden Toten sorgfältig obduzieren.
    Was aber in unseren Breiten (und mit Sicherheit ebenso in Afrika, Indien usw.) geschieht ist, dass Tote mit positiven Abstrich in der Regel als Coronatote klassifiziert werden. Grobes Beispiel Afrika:
    Hier etwa https://www.sos-kinderdoerfer.de/informieren/wo-wir-helfen/afrika/hunger-in-afrika liest man:
    dass 20% der Haushalte akute Nahrungsmittelknappheit haben, 30% der Bevölkerung akut mangelernährt sind, 2 von 10.000 täglich allein an Nahrungsmittelmangel sterben.
    Ganz zu schweigen von medizinischer Versorgung, Hygiene usw. Dazu die Ungenauigkeiten bei den Test usf. In Indien sieht die Situation bei den meisten Menschen übrigens nicht viel besser aus. Ich gehe fest davon aus, dass die meisten Menschen auf diesem Planeten andere Probleme als Corona haben, und das meine ich tatsächlich todernst.
    Und in Deutschland etwa lag das Durchschnittsalter der Toten über der durchschnittlichen Lebenserwartung der Menschen – diesen Satz muss man evtl. zweimal lesen.
    Hier gibt es dazu wirklich interessante Einblicke:
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=74005 Wird geladen… Antworten
  14. Pingback: Nachrichtenmosaik Corona – Folge 89 – Textstelle
  15. Marsilvalben Man macht die menschen schon wieder wegen dieser Delta Variante wahnsinnig- jetzt will man mit allen mitteln den menschen einreden dass da manche Impfstoffe zu wenig Wirkung gegen Delat haben und daher ein Schuss wenn möglich mit mRNA Impfstoffen erfolgen soll.
    Sichtlich will man unbedingt erreichen dass sich die menschen diesen m RNA Stoff spritzen lassen- wenn der Erfinder der mRNA sogar sagt dass man diese Spikes erst als toxisch erkannt hat und man die Impfungen stoppen sollte, dann weiss er wohl wovon erspricht- Die Pharmafirmen gehet beinhart den Weg weiter ohne Rücksicht. Das ist ein Verbrehcen was hier geschiet- und die EMA etc. spielt mit.
    Ein Skandal was da abgeht Wird geladen… Antworten
    1. Hanna … und darum hat Wikipedia, nachdem der Erfinder der mRNA-Technologie kürzlich öffentlich vor Verabreichung der »experimentellen Gentherapie-Impfstoffe« gewarnt hat. https://corona-transition.org/nach-kritik-an-impfstoffen-wikipedia-loscht-den-erfinder-der-mrna-technologie: »Die Food and Drug Administration (FDA) sei sich bewusst gewesen, dass die Spike-Proteine «biologisch aktiv sind und die Injektionsstelle verlassen und so unerwünschte Ereignisse verursachen. Auch wusste die FDA, dass das Spike-Protein sehr gefährlich ist.« Robert MALONE war vorgestern live in der 60. SCA-Sitzung. https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Sitzung-60-Die-Zeit-ist-kein-flacher-Kreis-3-Robert-Malone:d?src=embed Wird geladen…
  16. Guido Vobig Ergänzend zum Beitrag: https://lockdownsceptics.org/2021/07/10/infections-decline-in-the-unvaccinated-as-they-surge-in-the-vaccinated-demolishing-the-argument-for-vaccinating-children-and-young-people/ Wird geladen… Antworten
  17. andi pi was mir (als jemand, der die englischen technical briefings auch selber mitverfolgt) auffällt, ist, dass sowohl beim briefing 17 als auch beim jüngsten briefing 18 die letalität gar nicht so sehr bei den einfach geimpften ansteigt (da liegt sie nur knapp über jener der ungeimpften), dafür aber ganz massiv bei den zweifach geimpften. also sowohl beim briefing 17 als auch jetzt bei 18 komme ich mittels taschenrechner auf ein rund 8,5 faches sterberisiko zweifach geimpfter gegenüber ungeimpften. zwischen einmalig geimpften und ungeimpften besteht hingegen nur wenig unterschied. wirkt so, als ob gerade die zweite impfdose für menschen aus risikogruppen den weg in die unterwelt beschleunigen würde. nur wollen sie uns ja mittlerweile eine dritte impfdose andrehen. mich würd’s ja nicht wundern, wenn von impfdose zu impfdose das letalitätsrisiko geradezu exponentiell ansteigen würde und die ungeimpften das proportional immer geringere risiko tragen würden… Wird geladen… Antworten
    1. Braver Bürger Das große Problem ist die Angabe 1x oder 2x geimpft. Es kommt auf die Vulnerabilität (meist Alter!) an. Wenn z.B. nur 80jährige 2x geimpft sind, und 20jährige 1x geimpft sind, dann werden natürlich bei den 2x geimpften mehr Menschen trotz Impfung sterben als bei den 20jährigen. Hier überwiegt der Faktor Alter den Faktor 1x oder 2x geimpft bei weitem. Würde man die gleiche Altersgruppe vergleichen, dann würden mehr 1x geimpfte versterben. Wird geladen…
  18. Gast https://wien.orf.at/stories/3112127/
    PCR-Tests: „Hoher Bedarf im Herbst“ … Der Wiener Mediziner Michael Havel betreibt in Penzing das größte Covid-19-Labor des Landes und wickelt für die Stadt das Projekt „Alles gurgelt“ ab. Er rechnet im „Bei Budgen“-Interview mit einer vierten Welle und einem hohen Bedarf an PCR-Tests im Herbst…
    … Investiert wurde viel: rund 40 Mio. Euro. „Wir gehen nicht davon aus, dass wir das kurzfristig zurückverdienen wollen. Wir wollten einfach in dieser Pandemie mithelfen.“ Laut Havel geht es sich kalkuliert auf FÜNF Jahre aus, dass man das Investment zurückverdient hat…
    … Weil laut Ärztekammer eine nötige Zulassung für die Labortätigkeit in Österreich fehlt, klagte sie den Betreiber. Ein Urteil soll in den nächsten Wochen schriflich ergehen… ??? Wird geladen… Antworten
  19. Mr.Beat Wenn ,wie in GB, die meissten Menschen aus der Risikogruppe, die hauptsächlich für Todesfälle verantwortlich waren, geimpft sind, ist es logisch, dass die Sterblichkeit zusammenbricht, weil für Menschen ausserhalb dieser Risikogruppe, das Virus, egal welche Mutation, in den meissten Fällen mit gar keinen, milden oder moderaten Symptomen durchläuft. Einfach zu behaupten, die Sterblichkeit sei mit Delta 10mal tiefer ist nicht seriös, siehe Südafrika mit Impfquote fast bei Null. Wird geladen… Antworten
    1. pfm Nein, das ist nicht richtig. Die Fallsterblichkeit ist bei den Ungeimpften niedriger als bei den Geimpften (0,08 zu 0,12%). Es ist also sowohl als auch niedriger und zwar deutlich. Ihr Argument würde ja unterstellen, dass 20 mal so viele Geimpfte infiziert würden als ungeimpfte, was bei einer Impfquote von 51% (68% einmal) mehr als unwahrscheinlich ist und massiv gegen die Impfung sprechen würde. In Südafrika ist jetzt Winter und dort läuft die 3. Welle gerade durch, die wir schon hinter uns haben. Wird geladen…
    2. Oliver Vielleicht sind in GB die meisten Menschen der besonders vulnerablen Gruppe auch einfach bei der letzten Welle gestorben? Die Corona – wie auch Grippe usw. Endemien verlaufen nämlich immer in Wellen. Nach Phasen besonders hoher Sterblichkeit folgen Phasen mit besonders niedriger – bis die nächste Fraktion besonders vulnerabler herangewachsen oder herangealtert ist.
      Das hatte ich in einem Kommentar oben bereits erwähnt, lesen hilft – oder siehe u. A. hier: https://www.nachdenkseiten.de/?p=74005 Außerdem kann man Afrika nun wirklich nicht mit GB usw vergleichen.
      Coronatot ist, wer einen positiven PCR Test zum Todeszeitpunkt aufweist. Unabhängig von der Todesursache. Und in Afrika sterben wesentlich mehr Menschen, vor allem an Unterernährung, Unfällen usw.
      Auchddazu habe ich oben kommentiert. Wird geladen…
  20. Franz Müller Die Sterblichkeit kann durchaus deutlich geringer sein, bestätigt ist das aber nich lange nicht. Fallzahlen nach Altersgruppen:
    https://data.spectator.co.uk/ Bei den über 60 jährigen treten laut Datenlage vergleichsweise wenige Fälle auf, daher sind auch nur wenige Todesfälle zu erwarten. Erst wenn hier die Fallzahlen deutlich ansteigen und die Sterblichkeit gering bleibt, ist die geringere Gefährlichkeit nachgewiesen. Natürlich sind solche Daten immer mit Vorsicht zu genießen, da geimpfte ältere Personen seltener getestet werden. Die Größe dieses Einflusses in der Altersgruppe >60 ist allerdings schwer zu beurteilen, da in dieser Altersgruppe auch anteilsmäßig mehr symptomatische Verläufe auftreten. Auf jeden Fall sollten nie die Gesamtinfektionen mit den Todesfällen verglichen werden. Der Zusammenhang kann nur Altersgruppenabhängig bewertet werden. Wird geladen… Antworten
  21. Arturo Einen Schritt tun und aus dem Narrativ heraustreten: https://brandnewtube.com/v/g9jrBx Gruss und schönen Sonntag noch Wird geladen… Antworten
    1. Claudia Herzlichen Dank für das Video. Ja, macht den Unsinn nicht mehr mit. Zeigt Gesicht, im wahrsten Sinne des Wortes. Wird geladen…
  22. Pingback: Delta-Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten | POSchenker
  23. Pingback: Dr. Peter F. Mayer: Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten – Interdisziplinäre Informations- & Deutungsvielfalt
  24. Simone Bin von reitschuster.de hier gelandet. Herr Reitschuster hat Recht, eine sehr informative Seite. Komme gerne wieder Wird geladen… Antworten
  25. Hans Naja, im Originaldokument steht ja in der Fußnote, dass die IFRs der Varianten nicht miteinander vergleichbar sind. Warum nicht? Die IFR der früheren Varianten basiert auf Todeszahlen ohne Impfung, die für Delta mit Impfung. Was ist der Haupttreiber für die IFR? Alte und Vorerkrankte, für sie ist die IFR viel höher als 0.25%. Wenn sie jetzt alle durchgeimpft sind, und weniger an Corona sterben (dafür wieder an Krebs etc), dann sinkt die IFR für die neue Variante. Die geimpften werden wahrscheinlich auch weniger getestet, und man konzentriert sich auf die wirklich kranken. Deswegen ist die IFR unter den geimpften größer. Außerdem ist Infektion nicht gleich Infektion. Kann sein, dass man Corona schlechter im Winter verträgt, bzw. die Viruslast im Winter höher war. Hier eine ausgewogene Analyse der Sterbezahlen für Deutschland in 2020 – 2021 für versch. Altersgruppen. man sieht deutlich den ( vlt kurzfristigen) Impfeffekt bei 80+, dafür auch eine seltsame Übersterblichkeit nach kw11 2021 (Impftote?) Insgesamt sieht man, dass die Coronatoten hauptsächlich auf das Konto der Menschen mit kurzer Lebenserwartung (vorerkrankte und todkranke)gehen.Für sie ist Corona wirklich gefährlich, und wenn die Impfung ihnen hilft, dann soll man sie alle impfen, dafür die gesunden in ruhe lassen. https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.07.06.21260105v1 Wird geladen… Antworten
    1. pfm Es geht nicht um die IFR (Infection Fatality Rate), sondern um die CFR (Case Fatality Rate). Die Fußnote gab es nicht bei früheren Berichten, denn tatsächlich wird geimpft seit Dezember und die vorigen Varianten haben daher ebenfalls Geimpfte betroffen, während es die Delta Variante seit etwa Ende April gibt. Die CFR für Geimpfte ist höher als für Ungeimpfte, im jüngsten Bericht sind 163 Todesfälle bei Geimpften, aber nur 91 bei Ungeimpften vermerkt. Es ist also tatsächlich die CFR um das 10-fache zurück gegangen und damit natürlich auch die IFR auf etwa 0,02%. Wird geladen…

Kommentar verfassen

https://jetpack.wordpress.com/jetpack-comment/?blogid=113627911&postid=11594&comment_registration=0&require_name_email=1&stc_enabled=1&stb_enabled=1&show_avatars=1&avatar_default=identicon&greeting=Kommentar+verfassen&greeting_reply=Schreibe+eine+Antwort+zu+%25s&color_scheme=light&lang=de_DE&jetpack_version=9.9&show_cookie_consent=10&has_cookie_consent=0&token_key=%3Bnormal%3B&sig=0195e2e46a452a83b6577589a3dbaf6601cb4b09#parent=https%3A%2F%2Ftkp.at%2F2021%2F07%2F10%2Fbritische-daten-zeigen-delta-variante-mindestens-10-fach-weniger-gefaehrlich-als-fruehere-varianten%2F

Suchfunktion

Suche nach:

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit Deiner Spende

via PayPal (Kästchen „Waren und Dienstleistung“ bitte nicht aktivieren)
oder über Patreon

Aktuelle Beiträge

Suche nach:

Folge dem TKP Channel auf Telegram

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende

via PayPal (Kästchen „Waren und Dienstleistung“ bitte nicht aktivieren)

oder über Patreon

Folge mir auf Twitter

Über diese Webseite

Impressum

Meistgelesen

Blog per E-Mail folgen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

E-Mail-Adresse

von Raam Dev.

Peter F. Mayer bloggt über Science & Technology

Britische Daten zeigen: Delta Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten

pfmGesundheit 10. Juli 2021 3 Minutes

Seit dem Dezember des Vorjahres hören wir vorzugsweise aus England, dass es neue Varianten gibt. Damit wird in der regel verbunden, dass sie sich rascher verbreiten und wesentlich gefährlicher, tödlicher und auch jüngere Menschen ansteckend sind. Davon hat sich bisher nichts bewahrheitet – im Gegenteil, von Variante zu Variante wird SARS-Cov- harmloser, wie es die seit Charles Darwin bekannten Gesetze der Evolution vorhersagen.

Public Health England analysiert penibel Varianten und deren Auswirkungen auf die Fallsterblichkeit. Bis vor zwei Wochen gab es wöchentliche Berichte, in denen der Delta Variante eine Fallarterblichkeit von 0,1% und nach 28 Tagen von 0,3% attestiert wurde. Hier die Daten aus den Berichten vom 18. und 25. Juni:

Die „Technical Briefings“ Nummer 16 und 17 erregten etwas Aufsehen, da die Fallsterblichkeit (Case Fatality Rate CFR) um den Faktor 14 für die Beta und um den Faktor 19 für die Alpha Variante niedriger war. Die Fallsterblichkeit gibt den Prozentsatz von Todesfällen pro bekannten Fällen an.

Nun ist die CFR um ein Vielfaches höher als die Todesrate bezogen auf die gesamten Infektionen (Infection Fatality Rate – IFR), da die überwiegende Mehrheit der COVID-19-Fälle unentdeckt bleibt. Als Verhältnis zwischen entdeckten und tatsächlichen Infektionen findet man unterschiedliche Zahlen – die WHO verwendet den Faktor 20, das US CDC 10.

Wendet man das an auf die CFR von 0,1 %, die in den britischen Regierungsdokumenten steht, so kommt man auf eine IFR von 0,005 bis 0,01 %. Das ist auch an den Todesfallzahlen im UK sichtbar, die sich seit Anfang Mai so gut wie nicht mehr bewegen, obwohl der Anteil dieser Variante im UK seit Anfang Mai stark zulegt und Mitte Mai dominierend wurde, damals noch unter dem Namen indische Variante, die auf Delta umbenannt wurde.

Damit widersprechen die Daten komplett den Erzählungen der uninformierten Panikpäpste in Deutschland und Österreich, insbesondere auch denen in Wien.

Public Health England hat den Bericht von voriger Woche ausgelassen und präsentiert heute, 9. Juli 2021, den Bericht Nr 18 in etwas veränderter Darstellung:

Wir sehen, dass die CFR ohne Zeitangabe aufgelassen wurde. Aber die CFR nach 28 Tagen (Spalte ganz rechts) wurde von bisher 0,3% auf 0,2% nach unten revidiert. Umgelegt auf die Infektionssterblichkeit IFR kommen wir also auf einen Wert zwischen 0,01 und 0,02%. Und das ist noch immer unterhalb jeder noch so milden Grippe und in der Größenordnung der Corona-Erkältungsviren. Übrigens, nach den Daten des vorherigen Berichts ist die CCR bei Geimpften höher als bei Ungeimpften.

Aber es kommen jetzt die Jungen ins Spital erzählen uns die Panikpropheten in Deutschland und neuerdings auch die in Wien. Was sagt Public Health England dazu? Hier: https://platform.twitter.com/embed/Tweet.html?dnt=false&embedId=twitter-widget-1&features=eyJ0ZndfZXhwZXJpbWVudHNfY29va2llX2V4cGlyYXRpb24iOnsiYnVja2V0IjoxMjA5NjAwLCJ2ZXJzaW9uIjpudWxsfSwidGZ3X2hvcml6b25fdHdlZXRfZW1iZWRfOTU1NSI6eyJidWNrZXQiOiJodGUiLCJ2ZXJzaW9uIjpudWxsfSwidGZ3X3R3ZWV0X2VtYmVkX2NsaWNrYWJpbGl0eV8xMjEwMiI6eyJidWNrZXQiOiJjb250cm9sIiwidmVyc2lvbiI6bnVsbH19&frame=false&hideCard=false&hideThread=false&id=1413126291520372739&lang=de&origin=https%3A%2F%2Ftkp.at%2F2021%2F07%2F10%2Fbritische-daten-zeigen-delta-variante-mindestens-10-fach-weniger-gefaehrlich-als-fruehere-varianten%2F&sessionId=d7c992ae4016aa8e5164af26b501a94d3511f6ac&theme=light&widgetsVersion=82e1070%3A1619632193066&width=550px

Und nochmal das Chart schön groß:

Selbst mit einer Lupe lässt sich nicht ausmachen, dass jemand in den Altersgruppen von 0 bis 24 noch ins Spital kam und kommt. Für diese Altersgruppe ist jede Impfung um Größenordnung gefährlicher. Schulschließungen im Herbst ohne Impfung sind in keiner Weise durch Daten oder wissenschaftliche Erkenntnis gerechtfertigt, im Gegenteil!

Kennen die Politiker bei uns diese Daten nicht? Oder verstehen sie sie einfach nicht? Diese Daten der englischen Gesundheitsbehörde widersprechen diametral dem, was die Politiker bei uns erzählen. Das sind nicht irgendwelche Modelle. Das sind reale Daten.

Unter dem Strich: Die Delta-Variante ist die harmloseste, die bisher identifiziert wurde. Sie ist harmloser als jede Grippe.

Impfen, Masken, Abstand, Lockdowns, Quarantäne.Tests, Reiseverbote – nichts davon ist auch nur im Geringsten noch zu rechtfertigen.

Es gibt nur mehr eines: ALLES ÖFFNEN!


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


US-Senator Rand Paul verurteilt Angstpropaganda mit Delta Variante

Unsinnige Maßnahmen wegen harmloserer „Delta“ Variante

Boris Johnson will Großbritannien zum „offensten Land in Europa“ machen

Fördern Geimpfte oder Ungeimpfte neue Virus-Varianten?

Teilen mit:

Gefällt mir:

Wird geladen…

Beitrags-Navigation

Previous Post Berichte über Impfschäden mit LangzeitwirkungNext Post Indische Anwaltskammer fordert gerichtliche Schritte wegen Todesfällen nach Impfungen

41 Kommentare zu „Britische Daten zeigen: Delta Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten“

  1. MarekWojcik Wenn alle Buchstaben des griechischen Alphabets aufgebraucht sind, schlage ich vor, eine Kombination aus zwei griechischen Buchstaben zu verwenden. Angst bekommt die Flamme, die sie braucht, um sich auszubreiten.
    Besonders gefährlich könnte beispielsweise die Beta-Theta-Variante sein – klingt bedrohlich.https://www.world-scam.com Wird geladen… Antworten
  2. Braver Bürger Diese Zahlen sind beeindruckend und beruhigend zugleich. Vielen Dank für das unermüdliche Sammeln und Aufbereiten. Die CFR (und damit auch die IFR) gibt völlig unabhängig von allen Faktoren an wie viele Menschen relativ versterben. Ein guter Grund für die niedrigen Zahlen könnte die recht hohe Durchimpfungsrate der vulnerablen Personen sein. Viele ältere Menschen und viele Personen die sich auf Grund von Vorerkrankungen Sorgen machen, sind geimpft. Die Geimpften können sich zwar anstecken und sind selber ansteckend,(wie man aus Israel weiß) erkranken aber selten schwer. Falls Großbritannien die weiteren Öffnungsschritte trotz neuer Welle durchzieht, werden wir sehen wie es sich auswirkt. Vermutlich werden zwar die Fallzahlen steigen und dann wieder von selbst zurückgehen, aber es werden nur wenige Menschen auf der Intensivstation landen, bzw. versterben. Das wird Hoffnung geben, dass bei den Maßnahmen bei uns auch Vernunft einkehren wird. Wird geladen… Antworten
    1. Michel „Vermutlich werden zwar die Fallzahlen steigen und dann wieder von selbst zurückgehen, aber es werden nur wenige Menschen auf der Intensivstation landen, bzw. versterben.“ DIese Ansicht teile ich. Das war ja vor grauer Vorzeit auch mal das Ziel der „Maßnahmen“ – mit einem schön neuhochdeutschen Wort „flatten the curve“ belegt. Scheint im Panikmodus in Vergessenheit geraten zu sein… Wird geladen…
  3. Frank Das Schlimme ist, das wir diese beruhigenden Fakten nicht an die Allgemeinheit zu vermitteln in der Lage scheinen. Dies liegt in der verkümmerten psychologischen Entwicklung der Menschen begründet. Sehr schön dargelegt in einem im März 2021 im Medium Off-Guardian erschienenen Artikel „On The Psychology Of The Consipracy Denier; A closer look at the class that mocks“ von Tim Foyle. Ein zentraler Auszug daraus in Bezug auf die Obrigkeitshörigkeit durch nicht weiterentwickeltes kindliches Vertrauen: „Entgegen einer allgemein anerkannten Maxime klammern sie sich an die Phantasie, dass je mehr Macht eine Person hat, sie umso mehr Integrität an den Tag legen wird. Diese armen, verblendeten Seelen glauben im wesentlichen, dass dort, wo persönliche Erfahrung und Vorwissen die Lücken in ihrer Weltsicht nicht ausfüllen können, wo gewissermaßen eine verriegelte Tür ist, Mami und Papi dahinter stehen und sich Gedanken darüber machen, wie sie am besten sicherstellen können, dass es ihrem kleinen Schatz für immer gut geht. Dass er glücklich und sicher ist.“ Wenn es ausführlich interessiert und es lohnt ich es mal anzuhören; hier aus Radio München: https://www.youtube.com/embed/qEu0qQL-AtI?version=3&rel=1&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&fs=1&hl=de-DE&autohide=2&wmode=transparent Hier der Link zum Beitrag im Off-Guardin: https://off-guardian.org/2021/03/12/on-the-psychology-of-the-conspiracy-denier Hier die Textversion, wer lieber lesen mag: https://report24.news/die-psychologie-des-verschwoerungsleugners-ein-blick-auf-jene-die-spotten/?feed_id=3702 Damit versteht man, warum es nahezu aussichtslos ist, mit solch tollen Fakten Mitmenschen zum Nachdenken zu bringen. Zuversichtlich darf uns stimmen, dass zum Drehen einer negativen Entwicklung nur 10-20% kritische Menschen notwendig sind. Wird geladen… Antworten
    1. Guido Vobig In diesem Zusammenhang empfehlenswert: DIE PROPAGANDA MATRIX von Michael Meyen. Man könnte auch sagen, dass die Angst, das Ausmaß der Selbstbelügungen und Kurzsichtigkeiten inklusive, in den sozio-kulturellen Bindungen der Gegenwart inhärent sind. Soll heißen: wir haben alle daran in der Vergangenheit mitgearbeitet, dass es dazu in solch einem Ausmaß kommen konnte. Soll weiter heißen: wir haben alle die Möglichkeit, daran etwas zu ändern. Wird geladen…
    2. Bananita Es sind hauptsächlich Massenmedien, die schon von Anfang an ein völlig verzerrtes Bild zeichnen und sich beharrlich weigern über positive Entwicklungen zu berichten. Die damit einhergehende Polarisierung der Gesellschaft sorgt dafür, dass dieser pathologische Zustand aufrechterhalten und kaum in Frage gestellt wird, obwohl es Einigen auch durchaus dämmert, dass da etwas nicht stimmt. Die Kunst besteht deshalb eigentlich darin sich von dieser Massenpsychose nicht anstecken zu lassen, gerade weil von allen Seiten Druck auf jene ausgeübt wird, die sich die Freiheit nehmen eigenständig zu denken. Es muss also noch Einiges passieren bis es zu den Leuten durchdringt, dass Lockdowns, Abstand halten und Masken einen viel grösseren Schaden anrichten als sämtliche Corona-Varianten zusammen. Abnormalitäten wie diese z. B.:https://www.theguardian.com/world/2021/jul/08/new-zealand-children-falling-ill-in-high-numbers-due-to-covid-immunity-debt Das Gleiche gilt für die sog. „Impfungen“, deren tatsächliche Auswirkungen noch weitgehend unbekannt sind und die definitiv alles andere als harmlos sind. Wird geladen…
  4. Pingback: Britische Daten zeigen: Delta Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten – Freiland Magazin
  5. Regina Hallo Herr Dr. Mayer, ich verfolge Ihren Blog mit großem Interesse. Denn es gibt viele offene Fragen und differenzierte Informationen gibt es leider viel zu wenige. Meine Frage wäre, ob die oben genannten Zahlen zur Ungefährlichkeit der Deltavariante in England auf die hohe Zahl der Geimpften zurückzuführen ist??? Wie ungefährlich ist die Deltavariante für Ungeimpfte aus Ihrer Sicht? Und warum war/ist die Deltavariante dann in Indien so tödlich? Wird geladen… Antworten
    1. pfm Bei den Geimpften ist die CFR geringfügig höher als bei den Ungeimpften.Beim Technical Briefinng 17 war der Schnitt 0,1% (bzw nach 28 Tagen 0,3%), für die Ungeimpften 0,08% und die Geimpfte 0,12%.
      In Indien gibt es pro Million nur ein Zehntel der Todesfälle von Europa, es wurden aber immer absolute Zahlen genannt, ohne sie zur Bevölkerung von 1,4 Milliarden in Beziehung zu setzen. Todesfälle stiegen etwas an als die WHO es schaffte Ivermeecttin verbieten zu lassen, sie gingen wieder zurück, sobald die Ärzte es wieder anwenden durften. Wird geladen…
    2. Frank Renz Ich hätte auch noch eine Frage: Uns wird ja immer erzählt, dass Delta nun die vorherrschende, also dominante Variante wäre # gefolgt von Lamda, Eta……. Ich verstehe schon, dass man durch die Sequenzierung eine „Mutation“ qualifizieren kann und mir ist auch klar, dass wenn man nur einseitig fokussiert nach etwas sucht, man auch fast nur das Gesuchte findet – siehe Delta. Verschiedene Medizinier, unter anderem auch Prof. Bhakdi, haben bereits im Frühjahr erklärt, dass das ursprüngliche „Wuhan-Virus“ bereits tauende Veränderungen an den Basen vorgenommen hat. Ich meine eine Zahl von 4.000 oder 6.000 gehört zu haben. Kann es sein, dass Delta uns nur wie die Karotte vor die Nase gehalten wird und nur deshalb dominant erscheint, weil man durch die Detektion fast ausschließlich nach ihm sucht und nach anderen Varianten nur eingeschränkt oder gar nicht? Beziehungsweise die Panikmacher immer eine handvoll Varianten schon im Fokus haben und vorhalten, damit die Bevölkerung durch diese in Angst und Schrecken gehalten werden kann? Ich habe den Verdacht, dass wenn man auf breiter Front und ehrlich sequenzieren und detektieren würde, da draußen bereits unzählige Varianten nebeneinander koexistieren, relativ harmlos und wir es nur nicht so genau wissen. Vielen Dank für eine kurze Antwort bereit jetzt! Wird geladen…
  6. nick Regina, ich habe mir genau zu dieser Frage mal die Impf- und Sterbedaten auf Our World in Data angeguckt, und zwar für das UK, Portugal und Südafrika. Alle drei Länder weisen laut dieser Seite nämlich einen hohen Anteil der Delta-Variante auf — 98% (UK), 82% (P) und 75% (SA). Doppelt geimpft sind im UK und in Portugal 50% bzw. 40%, im Gegensatz zu Südafrika mit 2%. Wenn nun die Harmlosigkeit der Delta-Variante für die geringen Todeszahlen in UK und P verantwortlich ist, und nicht die Impfung, dann sollten die Todeszahlen in SA ähnlich gering sein. Allerdings zeigen die Daten das Gegenteil: Die „daily new Covid deaths/million people“ gehen stark nach oben, ähnlich wie bei der Welle Anfang des Jahres, ganz im Gegensatz zum UK und P. Natürlich sind Daten zwischen Ländern nie direkt vergleichbar, weil es noch weitere Unterschiede gibt als die, auf die man gerate schaut, und 75% ist natürlich ein geringerer Anteil als 98%; aber ich denke, daß dies alles den Unterschied in den Todeszahlen trotzdem nicht schlüssig erklären kann. Ich fürchte also, daß die Gefährlichkeit von Delta deutlich höher ist, als die Zahlen aus dem PHE-Bericht vermuten lassen. Schade — auch ich hatte zunächst gehofft, daß wir es mit Delta bald hinter uns hätten… Wird geladen… Antworten
    1. pfm In Südafrika ist Winter, im Gegensatz zu Europa. Wird geladen…
    2. Frank Renz Hallo Nick, ich denke man darf dies auf keinen Fall vereinfachen und über einzelne Statistiken bewerten. Genauso über diesen Weg täuschen uns ja gewisse Personen. Es gibt so viel zu berücksichtigen, wie: Auf welche Population trifft das Virus – Alter etc….. Wie ist das Gesundheitssystem aufgebaut und für die Bevölkerung verfügbar. Wer und wie wird gestorben – vermehrt Ungeimpfte oder Geimpfte (ADE). Dann meine ich zu wissen, dass es bei Menschen mit dunkler Hautfarbe im Zusammenhang mit dem Virus Besonderheiten bei der Erkrankung und Behandlung gibt. So könnte man die Liste mit Faktoren fortschreiben, die zur Bewertung berücksichtigt werden müssen. Grundsätzlich ist die Regel erstmal, dass der Entwicklungsdruck bei einem Virus zu infektiöser, aber weniger gefährlich tendiert Wird geladen…
    3. nick Frank, ich stimme Ihnen da durchaus zu; ich hatte die Schwierigkeiten bei Ländervergleichen in meinem Post ja auch angedeutet. Hätte der Vergleich mit Südafrika dort eine ebenso geringe Todesrate ergeben, wäre das aber zumindest ein sehr guter Hinweis auf eine reduzierte Gefährlichkeit der Delta-Variante gewesen, da die Impfung als Ursache in Südafrika ausfällt. So nährt der Vergleich für mich jedenfalls Zweifel daran, daß der Faktor von mindestens 10 (von dem im Artikel die Rede ist) ausschließlich von einer reduzierten Gefährlichkeit herrührt.
      Auch daß Viren sich genau in die Richtung „weniger gefährlich“ verändern, sehe ich genauso wie Sie. Die Frage ist nur, wie weit wir auf diesem Weg bisher gekommen sind.
      pfm, ich würde erwarten, daß auch im Winter die Todesrate einer geringeren Gefährlichkeit entsprechend gering bleibt. Wird geladen…
    4. rudi&maria fluegl Südafrika hat bei der zweiten Welle, die Graphen der Coronasterblichkeit, zeitgleich mit dem Graphen der Testpositiven quasi wie abgepaust dargestellt.
      Die rittern mit den Ösi Gesundheitsbehörden und Experten um die tiefste unterirdische Glaubwürdigkeit! Wird geladen…
  7. Frank Renz Man sollte sich mal die Frage stellen, wie allein in Deutschland die Corona-Sterblichkeit reduziert gewesen wäre, wenn man richtig behandelt hätte?! Da denke ich an die Intubation, als schon lange bekannt war, dass es die meisten alten Menschen nicht überleben. Tödliche medikamentöse Therapiepläne. Verhinderung von bekannten wirksamen Medikamenten, von der Komplementär-Medizin ganz zu schweigen. Ich habe dieser Medizin noch nie vertraut und werde es nach Corona mit Sicherheit auch niemals tun! Wir, die Menschen sollten uns in Eigenverantwortung um unsere eigene Gesundheit kümmern, dann braucht man auch vor Viren wenig Befürchtungen haben. Aber Eigenverantwortung ist abhanden gekommen! Wird geladen… Antworten
  8. B. Auch ich möchte mich erst mal bedanken für Ihre akribische Arbeit! Mir kommt es mitunter so vor, als ob sich die Gefährlichkeit einer VOC (variant of concern) nicht über die Gefährlichkeit für den Menschen, sondern über die Höhe von Zusatzkosten für die Pharmaindustrie (wenn Steuerzahlende oder Abnehmende nicht mehr mitmachen) definiert: https://www.thelancet.com/action/showPdf?pii=S0140-6736%2821%2901290-3 Eine 5-8fache Abnahme neutralisierender Antikörper nach der Injektion im Verhältnis zur neuen Variante … die Suche nach Varianten mit möglichst großen Differenzen scheint aktuell das Hauptgeschäft zu sein, damit auch wirklich ein Hamsterrad aus den Injektionszyklen wird. Eine Erklärung für die psychogene Taub- und Blindheit bei den Akteur*innen aus der Brüsseler Puppenkiste wäre ja die Sache mit dem Graphenoxid:
    https://coronadatencheck.com/dringende-botschaft-covid-19-wird-durch-graphenoxid-verursacht-das-auf-verschiedenen-wegen-zugefuehrt-wird/ >> Weiss jemand, ob bereits Institute aus anderen Ländern versucht haben, das Mitgeteilte zu überprüfen?
    Nicht nur bei den injizierten Substanzen, hier könnten in der Tat die Kochsalzlücken größer sein als bislang aufgeflogen. Wird geladen… Antworten
  9. Pingback: Aktuelle Beiträge bei tkp.at zur Coronakrise – Blauer Bote Magazin – Wissenschaft statt Propaganda
  10. Gast Man sollte auch nie vergessen: https://orf.at/stories/3211880/
    5. Mai 2021 Österreich deckt sich mit Impfstoff ein. Die Regierung beschließt heute im Ministerrat den Kauf von 42 Millionen zusätzlichen Impfdosen für die Jahre 2022/2023. Wird geladen… Antworten
  11. Pingback: Todesfall in den USA dient zur Panikmache -Fellner-Blatt findet in den USA Mutter, die an Delta-Variante stirbt | Deimelbauer News
  12. Guido Vobig Ich gestehe, der folgende Link entspricht nicht meinem üblichen Lesestoff, aber der Inhalt spricht, bezüglich des Angstlevels für den kommenden Herbst bzw. Winter für sich: https://www.bildderfrau.de/gesundheit/krankheiten/article232745839/Coronavirus-So-haben-sich-die-Symptome-von-Covid-19-geaendert.html Bisher waren Erkältungen und Kinder eine ganz normale Kombi, bald wird ein Angstnarrativ daraus, denn jede Erkältung könnte in einer Katastrophe enden. Ein Schelm, wer selber weiter denkt … Wird geladen… Antworten
    1. Arturo Besser, keine Panik zu schüren und ENDLICH aus dem Narrativ heraustreten. Passiert sonst noch etwas FÜR eine NEUE KULTUR über das die alten Medien NICHT berichten? Wird geladen…
  13. Oliver Das grundsätzliche Problem dürfte schon darin begründet liegen, dass die genaue Todesursache quasi nirgends wirklich sicher eruiert wird.
    Um die Todesursache zumindest halbwegs sicher bestimmen zu können, müsste man jeden Toten sorgfältig obduzieren.
    Was aber in unseren Breiten (und mit Sicherheit ebenso in Afrika, Indien usw.) geschieht ist, dass Tote mit positiven Abstrich in der Regel als Coronatote klassifiziert werden. Grobes Beispiel Afrika:
    Hier etwa https://www.sos-kinderdoerfer.de/informieren/wo-wir-helfen/afrika/hunger-in-afrika liest man:
    dass 20% der Haushalte akute Nahrungsmittelknappheit haben, 30% der Bevölkerung akut mangelernährt sind, 2 von 10.000 täglich allein an Nahrungsmittelmangel sterben.
    Ganz zu schweigen von medizinischer Versorgung, Hygiene usw. Dazu die Ungenauigkeiten bei den Test usf. In Indien sieht die Situation bei den meisten Menschen übrigens nicht viel besser aus. Ich gehe fest davon aus, dass die meisten Menschen auf diesem Planeten andere Probleme als Corona haben, und das meine ich tatsächlich todernst.
    Und in Deutschland etwa lag das Durchschnittsalter der Toten über der durchschnittlichen Lebenserwartung der Menschen – diesen Satz muss man evtl. zweimal lesen.
    Hier gibt es dazu wirklich interessante Einblicke:
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=74005 Wird geladen… Antworten
  14. Pingback: Nachrichtenmosaik Corona – Folge 89 – Textstelle
  15. Marsilvalben Man macht die menschen schon wieder wegen dieser Delta Variante wahnsinnig- jetzt will man mit allen mitteln den menschen einreden dass da manche Impfstoffe zu wenig Wirkung gegen Delat haben und daher ein Schuss wenn möglich mit mRNA Impfstoffen erfolgen soll.
    Sichtlich will man unbedingt erreichen dass sich die menschen diesen m RNA Stoff spritzen lassen- wenn der Erfinder der mRNA sogar sagt dass man diese Spikes erst als toxisch erkannt hat und man die Impfungen stoppen sollte, dann weiss er wohl wovon erspricht- Die Pharmafirmen gehet beinhart den Weg weiter ohne Rücksicht. Das ist ein Verbrehcen was hier geschiet- und die EMA etc. spielt mit.
    Ein Skandal was da abgeht Wird geladen… Antworten
    1. Hanna … und darum hat Wikipedia, nachdem der Erfinder der mRNA-Technologie kürzlich öffentlich vor Verabreichung der »experimentellen Gentherapie-Impfstoffe« gewarnt hat. https://corona-transition.org/nach-kritik-an-impfstoffen-wikipedia-loscht-den-erfinder-der-mrna-technologie: »Die Food and Drug Administration (FDA) sei sich bewusst gewesen, dass die Spike-Proteine «biologisch aktiv sind und die Injektionsstelle verlassen und so unerwünschte Ereignisse verursachen. Auch wusste die FDA, dass das Spike-Protein sehr gefährlich ist.« Robert MALONE war vorgestern live in der 60. SCA-Sitzung. https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Sitzung-60-Die-Zeit-ist-kein-flacher-Kreis-3-Robert-Malone:d?src=embed Wird geladen…
  16. Guido Vobig Ergänzend zum Beitrag: https://lockdownsceptics.org/2021/07/10/infections-decline-in-the-unvaccinated-as-they-surge-in-the-vaccinated-demolishing-the-argument-for-vaccinating-children-and-young-people/ Wird geladen… Antworten
  17. andi pi was mir (als jemand, der die englischen technical briefings auch selber mitverfolgt) auffällt, ist, dass sowohl beim briefing 17 als auch beim jüngsten briefing 18 die letalität gar nicht so sehr bei den einfach geimpften ansteigt (da liegt sie nur knapp über jener der ungeimpften), dafür aber ganz massiv bei den zweifach geimpften. also sowohl beim briefing 17 als auch jetzt bei 18 komme ich mittels taschenrechner auf ein rund 8,5 faches sterberisiko zweifach geimpfter gegenüber ungeimpften. zwischen einmalig geimpften und ungeimpften besteht hingegen nur wenig unterschied. wirkt so, als ob gerade die zweite impfdose für menschen aus risikogruppen den weg in die unterwelt beschleunigen würde. nur wollen sie uns ja mittlerweile eine dritte impfdose andrehen. mich würd’s ja nicht wundern, wenn von impfdose zu impfdose das letalitätsrisiko geradezu exponentiell ansteigen würde und die ungeimpften das proportional immer geringere risiko tragen würden… Wird geladen… Antworten
    1. Braver Bürger Das große Problem ist die Angabe 1x oder 2x geimpft. Es kommt auf die Vulnerabilität (meist Alter!) an. Wenn z.B. nur 80jährige 2x geimpft sind, und 20jährige 1x geimpft sind, dann werden natürlich bei den 2x geimpften mehr Menschen trotz Impfung sterben als bei den 20jährigen. Hier überwiegt der Faktor Alter den Faktor 1x oder 2x geimpft bei weitem. Würde man die gleiche Altersgruppe vergleichen, dann würden mehr 1x geimpfte versterben. Wird geladen…
  18. Gast https://wien.orf.at/stories/3112127/
    PCR-Tests: „Hoher Bedarf im Herbst“ … Der Wiener Mediziner Michael Havel betreibt in Penzing das größte Covid-19-Labor des Landes und wickelt für die Stadt das Projekt „Alles gurgelt“ ab. Er rechnet im „Bei Budgen“-Interview mit einer vierten Welle und einem hohen Bedarf an PCR-Tests im Herbst…
    … Investiert wurde viel: rund 40 Mio. Euro. „Wir gehen nicht davon aus, dass wir das kurzfristig zurückverdienen wollen. Wir wollten einfach in dieser Pandemie mithelfen.“ Laut Havel geht es sich kalkuliert auf FÜNF Jahre aus, dass man das Investment zurückverdient hat…
    … Weil laut Ärztekammer eine nötige Zulassung für die Labortätigkeit in Österreich fehlt, klagte sie den Betreiber. Ein Urteil soll in den nächsten Wochen schriflich ergehen… ??? Wird geladen… Antworten
  19. Mr.Beat Wenn ,wie in GB, die meissten Menschen aus der Risikogruppe, die hauptsächlich für Todesfälle verantwortlich waren, geimpft sind, ist es logisch, dass die Sterblichkeit zusammenbricht, weil für Menschen ausserhalb dieser Risikogruppe, das Virus, egal welche Mutation, in den meissten Fällen mit gar keinen, milden oder moderaten Symptomen durchläuft. Einfach zu behaupten, die Sterblichkeit sei mit Delta 10mal tiefer ist nicht seriös, siehe Südafrika mit Impfquote fast bei Null. Wird geladen… Antworten
    1. pfm Nein, das ist nicht richtig. Die Fallsterblichkeit ist bei den Ungeimpften niedriger als bei den Geimpften (0,08 zu 0,12%). Es ist also sowohl als auch niedriger und zwar deutlich. Ihr Argument würde ja unterstellen, dass 20 mal so viele Geimpfte infiziert würden als ungeimpfte, was bei einer Impfquote von 51% (68% einmal) mehr als unwahrscheinlich ist und massiv gegen die Impfung sprechen würde. In Südafrika ist jetzt Winter und dort läuft die 3. Welle gerade durch, die wir schon hinter uns haben. Wird geladen…
    2. Oliver Vielleicht sind in GB die meisten Menschen der besonders vulnerablen Gruppe auch einfach bei der letzten Welle gestorben? Die Corona – wie auch Grippe usw. Endemien verlaufen nämlich immer in Wellen. Nach Phasen besonders hoher Sterblichkeit folgen Phasen mit besonders niedriger – bis die nächste Fraktion besonders vulnerabler herangewachsen oder herangealtert ist.
      Das hatte ich in einem Kommentar oben bereits erwähnt, lesen hilft – oder siehe u. A. hier: https://www.nachdenkseiten.de/?p=74005 Außerdem kann man Afrika nun wirklich nicht mit GB usw vergleichen.
      Coronatot ist, wer einen positiven PCR Test zum Todeszeitpunkt aufweist. Unabhängig von der Todesursache. Und in Afrika sterben wesentlich mehr Menschen, vor allem an Unterernährung, Unfällen usw.
      Auchddazu habe ich oben kommentiert. Wird geladen…
  20. Franz Müller Die Sterblichkeit kann durchaus deutlich geringer sein, bestätigt ist das aber nich lange nicht. Fallzahlen nach Altersgruppen:
    https://data.spectator.co.uk/ Bei den über 60 jährigen treten laut Datenlage vergleichsweise wenige Fälle auf, daher sind auch nur wenige Todesfälle zu erwarten. Erst wenn hier die Fallzahlen deutlich ansteigen und die Sterblichkeit gering bleibt, ist die geringere Gefährlichkeit nachgewiesen. Natürlich sind solche Daten immer mit Vorsicht zu genießen, da geimpfte ältere Personen seltener getestet werden. Die Größe dieses Einflusses in der Altersgruppe >60 ist allerdings schwer zu beurteilen, da in dieser Altersgruppe auch anteilsmäßig mehr symptomatische Verläufe auftreten. Auf jeden Fall sollten nie die Gesamtinfektionen mit den Todesfällen verglichen werden. Der Zusammenhang kann nur Altersgruppenabhängig bewertet werden. Wird geladen… Antworten
  21. Arturo Einen Schritt tun und aus dem Narrativ heraustreten: https://brandnewtube.com/v/g9jrBx Gruss und schönen Sonntag noch Wird geladen… Antworten
    1. Claudia Herzlichen Dank für das Video. Ja, macht den Unsinn nicht mehr mit. Zeigt Gesicht, im wahrsten Sinne des Wortes. Wird geladen…
  22. Pingback: Delta-Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten | POSchenker
  23. Pingback: Dr. Peter F. Mayer: Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten – Interdisziplinäre Informations- & Deutungsvielfalt
  24. Simone Bin von reitschuster.de hier gelandet. Herr Reitschuster hat Recht, eine sehr informative Seite. Komme gerne wieder Wird geladen… Antworten
  25. Hans Naja, im Originaldokument steht ja in der Fußnote, dass die IFRs der Varianten nicht miteinander vergleichbar sind. Warum nicht? Die IFR der früheren Varianten basiert auf Todeszahlen ohne Impfung, die für Delta mit Impfung. Was ist der Haupttreiber für die IFR? Alte und Vorerkrankte, für sie ist die IFR viel höher als 0.25%. Wenn sie jetzt alle durchgeimpft sind, und weniger an Corona sterben (dafür wieder an Krebs etc), dann sinkt die IFR für die neue Variante. Die geimpften werden wahrscheinlich auch weniger getestet, und man konzentriert sich auf die wirklich kranken. Deswegen ist die IFR unter den geimpften größer. Außerdem ist Infektion nicht gleich Infektion. Kann sein, dass man Corona schlechter im Winter verträgt, bzw. die Viruslast im Winter höher war. Hier eine ausgewogene Analyse der Sterbezahlen für Deutschland in 2020 – 2021 für versch. Altersgruppen. man sieht deutlich den ( vlt kurzfristigen) Impfeffekt bei 80+, dafür auch eine seltsame Übersterblichkeit nach kw11 2021 (Impftote?) Insgesamt sieht man, dass die Coronatoten hauptsächlich auf das Konto der Menschen mit kurzer Lebenserwartung (vorerkrankte und todkranke)gehen.Für sie ist Corona wirklich gefährlich, und wenn die Impfung ihnen hilft, dann soll man sie alle impfen, dafür die gesunden in ruhe lassen. https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.07.06.21260105v1 Wird geladen… Antworten
    1. pfm Es geht nicht um die IFR (Infection Fatality Rate), sondern um die CFR (Case Fatality Rate). Die Fußnote gab es nicht bei früheren Berichten, denn tatsächlich wird geimpft seit Dezember und die vorigen Varianten haben daher ebenfalls Geimpfte betroffen, während es die Delta Variante seit etwa Ende April gibt. Die CFR für Geimpfte ist höher als für Ungeimpfte, im jüngsten Bericht sind 163 Todesfälle bei Geimpften, aber nur 91 bei Ungeimpften vermerkt. Es ist also tatsächlich die CFR um das 10-fache zurück gegangen und damit natürlich auch die IFR auf etwa 0,02%. Wird geladen…

Kommentar verfassen

https://jetpack.wordpress.com/jetpack-comment/?blogid=113627911&postid=11594&comment_registration=0&require_name_email=1&stc_enabled=1&stb_enabled=1&show_avatars=1&avatar_default=identicon&greeting=Kommentar+verfassen&greeting_reply=Schreibe+eine+Antwort+zu+%25s&color_scheme=light&lang=de_DE&jetpack_version=9.9&show_cookie_consent=10&has_cookie_consent=0&token_key=%3Bnormal%3B&sig=0195e2e46a452a83b6577589a3dbaf6601cb4b09#parent=https%3A%2F%2Ftkp.at%2F2021%2F07%2F10%2Fbritische-daten-zeigen-delta-variante-mindestens-10-fach-weniger-gefaehrlich-als-fruehere-varianten%2F

Suchfunktion

Suche nach:

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit Deiner Spende

via PayPal (Kästchen „Waren und Dienstleistung“ bitte nicht aktivieren)
oder über Patreon

Aktuelle Beiträge

Suche nach:

Folge dem TKP Channel auf Telegram

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende

via PayPal (Kästchen „Waren und Dienstleistung“ bitte nicht aktivieren)

oder über Patreon

Folge mir auf Twitter

Über diese Webseite

Impressum

Meistgelesen

Blog per E-Mail folgen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

E-Mail-Adresse

von Raam Dev.

Zum Inhalt springen

Peter F. Mayer bloggt über Science & Technology

Britische Daten zeigen: Delta Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten

pfmGesundheit 10. Juli 2021 3 Minutes

Seit dem Dezember des Vorjahres hören wir vorzugsweise aus England, dass es neue Varianten gibt. Damit wird in der regel verbunden, dass sie sich rascher verbreiten und wesentlich gefährlicher, tödlicher und auch jüngere Menschen ansteckend sind. Davon hat sich bisher nichts bewahrheitet – im Gegenteil, von Variante zu Variante wird SARS-Cov- harmloser, wie es die seit Charles Darwin bekannten Gesetze der Evolution vorhersagen.

Public Health England analysiert penibel Varianten und deren Auswirkungen auf die Fallsterblichkeit. Bis vor zwei Wochen gab es wöchentliche Berichte, in denen der Delta Variante eine Fallarterblichkeit von 0,1% und nach 28 Tagen von 0,3% attestiert wurde. Hier die Daten aus den Berichten vom 18. und 25. Juni:

Die „Technical Briefings“ Nummer 16 und 17 erregten etwas Aufsehen, da die Fallsterblichkeit (Case Fatality Rate CFR) um den Faktor 14 für die Beta und um den Faktor 19 für die Alpha Variante niedriger war. Die Fallsterblichkeit gibt den Prozentsatz von Todesfällen pro bekannten Fällen an.

Nun ist die CFR um ein Vielfaches höher als die Todesrate bezogen auf die gesamten Infektionen (Infection Fatality Rate – IFR), da die überwiegende Mehrheit der COVID-19-Fälle unentdeckt bleibt. Als Verhältnis zwischen entdeckten und tatsächlichen Infektionen findet man unterschiedliche Zahlen – die WHO verwendet den Faktor 20, das US CDC 10.

Wendet man das an auf die CFR von 0,1 %, die in den britischen Regierungsdokumenten steht, so kommt man auf eine IFR von 0,005 bis 0,01 %. Das ist auch an den Todesfallzahlen im UK sichtbar, die sich seit Anfang Mai so gut wie nicht mehr bewegen, obwohl der Anteil dieser Variante im UK seit Anfang Mai stark zulegt und Mitte Mai dominierend wurde, damals noch unter dem Namen indische Variante, die auf Delta umbenannt wurde.

Damit widersprechen die Daten komplett den Erzählungen der uninformierten Panikpäpste in Deutschland und Österreich, insbesondere auch denen in Wien.

Public Health England hat den Bericht von voriger Woche ausgelassen und präsentiert heute, 9. Juli 2021, den Bericht Nr 18 in etwas veränderter Darstellung:

Wir sehen, dass die CFR ohne Zeitangabe aufgelassen wurde. Aber die CFR nach 28 Tagen (Spalte ganz rechts) wurde von bisher 0,3% auf 0,2% nach unten revidiert. Umgelegt auf die Infektionssterblichkeit IFR kommen wir also auf einen Wert zwischen 0,01 und 0,02%. Und das ist noch immer unterhalb jeder noch so milden Grippe und in der Größenordnung der Corona-Erkältungsviren. Übrigens, nach den Daten des vorherigen Berichts ist die CCR bei Geimpften höher als bei Ungeimpften.

Aber es kommen jetzt die Jungen ins Spital erzählen uns die Panikpropheten in Deutschland und neuerdings auch die in Wien. Was sagt Public Health England dazu? Hier: https://platform.twitter.com/embed/Tweet.html?dnt=false&embedId=twitter-widget-1&features=eyJ0ZndfZXhwZXJpbWVudHNfY29va2llX2V4cGlyYXRpb24iOnsiYnVja2V0IjoxMjA5NjAwLCJ2ZXJzaW9uIjpudWxsfSwidGZ3X2hvcml6b25fdHdlZXRfZW1iZWRfOTU1NSI6eyJidWNrZXQiOiJodGUiLCJ2ZXJzaW9uIjpudWxsfSwidGZ3X3R3ZWV0X2VtYmVkX2NsaWNrYWJpbGl0eV8xMjEwMiI6eyJidWNrZXQiOiJjb250cm9sIiwidmVyc2lvbiI6bnVsbH19&frame=false&hideCard=false&hideThread=false&id=1413126291520372739&lang=de&origin=https%3A%2F%2Ftkp.at%2F2021%2F07%2F10%2Fbritische-daten-zeigen-delta-variante-mindestens-10-fach-weniger-gefaehrlich-als-fruehere-varianten%2F&sessionId=d7c992ae4016aa8e5164af26b501a94d3511f6ac&theme=light&widgetsVersion=82e1070%3A1619632193066&width=550px

Und nochmal das Chart schön groß:

Selbst mit einer Lupe lässt sich nicht ausmachen, dass jemand in den Altersgruppen von 0 bis 24 noch ins Spital kam und kommt. Für diese Altersgruppe ist jede Impfung um Größenordnung gefährlicher. Schulschließungen im Herbst ohne Impfung sind in keiner Weise durch Daten oder wissenschaftliche Erkenntnis gerechtfertigt, im Gegenteil!

Kennen die Politiker bei uns diese Daten nicht? Oder verstehen sie sie einfach nicht? Diese Daten der englischen Gesundheitsbehörde widersprechen diametral dem, was die Politiker bei uns erzählen. Das sind nicht irgendwelche Modelle. Das sind reale Daten.

Unter dem Strich: Die Delta-Variante ist die harmloseste, die bisher identifiziert wurde. Sie ist harmloser als jede Grippe.

Impfen, Masken, Abstand, Lockdowns, Quarantäne.Tests, Reiseverbote – nichts davon ist auch nur im Geringsten noch zu rechtfertigen.

Es gibt nur mehr eines: ALLES ÖFFNEN!


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


US-Senator Rand Paul verurteilt Angstpropaganda mit Delta Variante

Unsinnige Maßnahmen wegen harmloserer „Delta“ Variante

Boris Johnson will Großbritannien zum „offensten Land in Europa“ machen

Fördern Geimpfte oder Ungeimpfte neue Virus-Varianten?

Teilen mit:

Gefällt mir:

Wird geladen…

Beitrags-Navigation

Previous Post Berichte über Impfschäden mit LangzeitwirkungNext Post Indische Anwaltskammer fordert gerichtliche Schritte wegen Todesfällen nach Impfungen

41 Kommentare zu „Britische Daten zeigen: Delta Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten“

  1. MarekWojcik Wenn alle Buchstaben des griechischen Alphabets aufgebraucht sind, schlage ich vor, eine Kombination aus zwei griechischen Buchstaben zu verwenden. Angst bekommt die Flamme, die sie braucht, um sich auszubreiten.
    Besonders gefährlich könnte beispielsweise die Beta-Theta-Variante sein – klingt bedrohlich.https://www.world-scam.com Wird geladen… Antworten
  2. Braver Bürger Diese Zahlen sind beeindruckend und beruhigend zugleich. Vielen Dank für das unermüdliche Sammeln und Aufbereiten. Die CFR (und damit auch die IFR) gibt völlig unabhängig von allen Faktoren an wie viele Menschen relativ versterben. Ein guter Grund für die niedrigen Zahlen könnte die recht hohe Durchimpfungsrate der vulnerablen Personen sein. Viele ältere Menschen und viele Personen die sich auf Grund von Vorerkrankungen Sorgen machen, sind geimpft. Die Geimpften können sich zwar anstecken und sind selber ansteckend,(wie man aus Israel weiß) erkranken aber selten schwer. Falls Großbritannien die weiteren Öffnungsschritte trotz neuer Welle durchzieht, werden wir sehen wie es sich auswirkt. Vermutlich werden zwar die Fallzahlen steigen und dann wieder von selbst zurückgehen, aber es werden nur wenige Menschen auf der Intensivstation landen, bzw. versterben. Das wird Hoffnung geben, dass bei den Maßnahmen bei uns auch Vernunft einkehren wird. Wird geladen… Antworten
    1. Michel „Vermutlich werden zwar die Fallzahlen steigen und dann wieder von selbst zurückgehen, aber es werden nur wenige Menschen auf der Intensivstation landen, bzw. versterben.“ DIese Ansicht teile ich. Das war ja vor grauer Vorzeit auch mal das Ziel der „Maßnahmen“ – mit einem schön neuhochdeutschen Wort „flatten the curve“ belegt. Scheint im Panikmodus in Vergessenheit geraten zu sein… Wird geladen…
  3. Frank Das Schlimme ist, das wir diese beruhigenden Fakten nicht an die Allgemeinheit zu vermitteln in der Lage scheinen. Dies liegt in der verkümmerten psychologischen Entwicklung der Menschen begründet. Sehr schön dargelegt in einem im März 2021 im Medium Off-Guardian erschienenen Artikel „On The Psychology Of The Consipracy Denier; A closer look at the class that mocks“ von Tim Foyle. Ein zentraler Auszug daraus in Bezug auf die Obrigkeitshörigkeit durch nicht weiterentwickeltes kindliches Vertrauen: „Entgegen einer allgemein anerkannten Maxime klammern sie sich an die Phantasie, dass je mehr Macht eine Person hat, sie umso mehr Integrität an den Tag legen wird. Diese armen, verblendeten Seelen glauben im wesentlichen, dass dort, wo persönliche Erfahrung und Vorwissen die Lücken in ihrer Weltsicht nicht ausfüllen können, wo gewissermaßen eine verriegelte Tür ist, Mami und Papi dahinter stehen und sich Gedanken darüber machen, wie sie am besten sicherstellen können, dass es ihrem kleinen Schatz für immer gut geht. Dass er glücklich und sicher ist.“ Wenn es ausführlich interessiert und es lohnt ich es mal anzuhören; hier aus Radio München: https://www.youtube.com/embed/qEu0qQL-AtI?version=3&rel=1&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&fs=1&hl=de-DE&autohide=2&wmode=transparent Hier der Link zum Beitrag im Off-Guardin: https://off-guardian.org/2021/03/12/on-the-psychology-of-the-conspiracy-denier Hier die Textversion, wer lieber lesen mag: https://report24.news/die-psychologie-des-verschwoerungsleugners-ein-blick-auf-jene-die-spotten/?feed_id=3702 Damit versteht man, warum es nahezu aussichtslos ist, mit solch tollen Fakten Mitmenschen zum Nachdenken zu bringen. Zuversichtlich darf uns stimmen, dass zum Drehen einer negativen Entwicklung nur 10-20% kritische Menschen notwendig sind. Wird geladen… Antworten
    1. Guido Vobig In diesem Zusammenhang empfehlenswert: DIE PROPAGANDA MATRIX von Michael Meyen. Man könnte auch sagen, dass die Angst, das Ausmaß der Selbstbelügungen und Kurzsichtigkeiten inklusive, in den sozio-kulturellen Bindungen der Gegenwart inhärent sind. Soll heißen: wir haben alle daran in der Vergangenheit mitgearbeitet, dass es dazu in solch einem Ausmaß kommen konnte. Soll weiter heißen: wir haben alle die Möglichkeit, daran etwas zu ändern. Wird geladen…
    2. Bananita Es sind hauptsächlich Massenmedien, die schon von Anfang an ein völlig verzerrtes Bild zeichnen und sich beharrlich weigern über positive Entwicklungen zu berichten. Die damit einhergehende Polarisierung der Gesellschaft sorgt dafür, dass dieser pathologische Zustand aufrechterhalten und kaum in Frage gestellt wird, obwohl es Einigen auch durchaus dämmert, dass da etwas nicht stimmt. Die Kunst besteht deshalb eigentlich darin sich von dieser Massenpsychose nicht anstecken zu lassen, gerade weil von allen Seiten Druck auf jene ausgeübt wird, die sich die Freiheit nehmen eigenständig zu denken. Es muss also noch Einiges passieren bis es zu den Leuten durchdringt, dass Lockdowns, Abstand halten und Masken einen viel grösseren Schaden anrichten als sämtliche Corona-Varianten zusammen. Abnormalitäten wie diese z. B.:https://www.theguardian.com/world/2021/jul/08/new-zealand-children-falling-ill-in-high-numbers-due-to-covid-immunity-debt Das Gleiche gilt für die sog. „Impfungen“, deren tatsächliche Auswirkungen noch weitgehend unbekannt sind und die definitiv alles andere als harmlos sind. Wird geladen…
  4. Pingback: Britische Daten zeigen: Delta Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten – Freiland Magazin
  5. Regina Hallo Herr Dr. Mayer, ich verfolge Ihren Blog mit großem Interesse. Denn es gibt viele offene Fragen und differenzierte Informationen gibt es leider viel zu wenige. Meine Frage wäre, ob die oben genannten Zahlen zur Ungefährlichkeit der Deltavariante in England auf die hohe Zahl der Geimpften zurückzuführen ist??? Wie ungefährlich ist die Deltavariante für Ungeimpfte aus Ihrer Sicht? Und warum war/ist die Deltavariante dann in Indien so tödlich? Wird geladen… Antworten
    1. pfm Bei den Geimpften ist die CFR geringfügig höher als bei den Ungeimpften.Beim Technical Briefinng 17 war der Schnitt 0,1% (bzw nach 28 Tagen 0,3%), für die Ungeimpften 0,08% und die Geimpfte 0,12%.
      In Indien gibt es pro Million nur ein Zehntel der Todesfälle von Europa, es wurden aber immer absolute Zahlen genannt, ohne sie zur Bevölkerung von 1,4 Milliarden in Beziehung zu setzen. Todesfälle stiegen etwas an als die WHO es schaffte Ivermeecttin verbieten zu lassen, sie gingen wieder zurück, sobald die Ärzte es wieder anwenden durften. Wird geladen…
    2. Frank Renz Ich hätte auch noch eine Frage: Uns wird ja immer erzählt, dass Delta nun die vorherrschende, also dominante Variante wäre # gefolgt von Lamda, Eta……. Ich verstehe schon, dass man durch die Sequenzierung eine „Mutation“ qualifizieren kann und mir ist auch klar, dass wenn man nur einseitig fokussiert nach etwas sucht, man auch fast nur das Gesuchte findet – siehe Delta. Verschiedene Medizinier, unter anderem auch Prof. Bhakdi, haben bereits im Frühjahr erklärt, dass das ursprüngliche „Wuhan-Virus“ bereits tauende Veränderungen an den Basen vorgenommen hat. Ich meine eine Zahl von 4.000 oder 6.000 gehört zu haben. Kann es sein, dass Delta uns nur wie die Karotte vor die Nase gehalten wird und nur deshalb dominant erscheint, weil man durch die Detektion fast ausschließlich nach ihm sucht und nach anderen Varianten nur eingeschränkt oder gar nicht? Beziehungsweise die Panikmacher immer eine handvoll Varianten schon im Fokus haben und vorhalten, damit die Bevölkerung durch diese in Angst und Schrecken gehalten werden kann? Ich habe den Verdacht, dass wenn man auf breiter Front und ehrlich sequenzieren und detektieren würde, da draußen bereits unzählige Varianten nebeneinander koexistieren, relativ harmlos und wir es nur nicht so genau wissen. Vielen Dank für eine kurze Antwort bereit jetzt! Wird geladen…
  6. nick Regina, ich habe mir genau zu dieser Frage mal die Impf- und Sterbedaten auf Our World in Data angeguckt, und zwar für das UK, Portugal und Südafrika. Alle drei Länder weisen laut dieser Seite nämlich einen hohen Anteil der Delta-Variante auf — 98% (UK), 82% (P) und 75% (SA). Doppelt geimpft sind im UK und in Portugal 50% bzw. 40%, im Gegensatz zu Südafrika mit 2%. Wenn nun die Harmlosigkeit der Delta-Variante für die geringen Todeszahlen in UK und P verantwortlich ist, und nicht die Impfung, dann sollten die Todeszahlen in SA ähnlich gering sein. Allerdings zeigen die Daten das Gegenteil: Die „daily new Covid deaths/million people“ gehen stark nach oben, ähnlich wie bei der Welle Anfang des Jahres, ganz im Gegensatz zum UK und P. Natürlich sind Daten zwischen Ländern nie direkt vergleichbar, weil es noch weitere Unterschiede gibt als die, auf die man gerate schaut, und 75% ist natürlich ein geringerer Anteil als 98%; aber ich denke, daß dies alles den Unterschied in den Todeszahlen trotzdem nicht schlüssig erklären kann. Ich fürchte also, daß die Gefährlichkeit von Delta deutlich höher ist, als die Zahlen aus dem PHE-Bericht vermuten lassen. Schade — auch ich hatte zunächst gehofft, daß wir es mit Delta bald hinter uns hätten… Wird geladen… Antworten
    1. pfm In Südafrika ist Winter, im Gegensatz zu Europa. Wird geladen…
    2. Frank Renz Hallo Nick, ich denke man darf dies auf keinen Fall vereinfachen und über einzelne Statistiken bewerten. Genauso über diesen Weg täuschen uns ja gewisse Personen. Es gibt so viel zu berücksichtigen, wie: Auf welche Population trifft das Virus – Alter etc….. Wie ist das Gesundheitssystem aufgebaut und für die Bevölkerung verfügbar. Wer und wie wird gestorben – vermehrt Ungeimpfte oder Geimpfte (ADE). Dann meine ich zu wissen, dass es bei Menschen mit dunkler Hautfarbe im Zusammenhang mit dem Virus Besonderheiten bei der Erkrankung und Behandlung gibt. So könnte man die Liste mit Faktoren fortschreiben, die zur Bewertung berücksichtigt werden müssen. Grundsätzlich ist die Regel erstmal, dass der Entwicklungsdruck bei einem Virus zu infektiöser, aber weniger gefährlich tendiert Wird geladen…
    3. nick Frank, ich stimme Ihnen da durchaus zu; ich hatte die Schwierigkeiten bei Ländervergleichen in meinem Post ja auch angedeutet. Hätte der Vergleich mit Südafrika dort eine ebenso geringe Todesrate ergeben, wäre das aber zumindest ein sehr guter Hinweis auf eine reduzierte Gefährlichkeit der Delta-Variante gewesen, da die Impfung als Ursache in Südafrika ausfällt. So nährt der Vergleich für mich jedenfalls Zweifel daran, daß der Faktor von mindestens 10 (von dem im Artikel die Rede ist) ausschließlich von einer reduzierten Gefährlichkeit herrührt.
      Auch daß Viren sich genau in die Richtung „weniger gefährlich“ verändern, sehe ich genauso wie Sie. Die Frage ist nur, wie weit wir auf diesem Weg bisher gekommen sind.
      pfm, ich würde erwarten, daß auch im Winter die Todesrate einer geringeren Gefährlichkeit entsprechend gering bleibt. Wird geladen…
    4. rudi&maria fluegl Südafrika hat bei der zweiten Welle, die Graphen der Coronasterblichkeit, zeitgleich mit dem Graphen der Testpositiven quasi wie abgepaust dargestellt.
      Die rittern mit den Ösi Gesundheitsbehörden und Experten um die tiefste unterirdische Glaubwürdigkeit! Wird geladen…
  7. Frank Renz Man sollte sich mal die Frage stellen, wie allein in Deutschland die Corona-Sterblichkeit reduziert gewesen wäre, wenn man richtig behandelt hätte?! Da denke ich an die Intubation, als schon lange bekannt war, dass es die meisten alten Menschen nicht überleben. Tödliche medikamentöse Therapiepläne. Verhinderung von bekannten wirksamen Medikamenten, von der Komplementär-Medizin ganz zu schweigen. Ich habe dieser Medizin noch nie vertraut und werde es nach Corona mit Sicherheit auch niemals tun! Wir, die Menschen sollten uns in Eigenverantwortung um unsere eigene Gesundheit kümmern, dann braucht man auch vor Viren wenig Befürchtungen haben. Aber Eigenverantwortung ist abhanden gekommen! Wird geladen… Antworten
  8. B. Auch ich möchte mich erst mal bedanken für Ihre akribische Arbeit! Mir kommt es mitunter so vor, als ob sich die Gefährlichkeit einer VOC (variant of concern) nicht über die Gefährlichkeit für den Menschen, sondern über die Höhe von Zusatzkosten für die Pharmaindustrie (wenn Steuerzahlende oder Abnehmende nicht mehr mitmachen) definiert: https://www.thelancet.com/action/showPdf?pii=S0140-6736%2821%2901290-3 Eine 5-8fache Abnahme neutralisierender Antikörper nach der Injektion im Verhältnis zur neuen Variante … die Suche nach Varianten mit möglichst großen Differenzen scheint aktuell das Hauptgeschäft zu sein, damit auch wirklich ein Hamsterrad aus den Injektionszyklen wird. Eine Erklärung für die psychogene Taub- und Blindheit bei den Akteur*innen aus der Brüsseler Puppenkiste wäre ja die Sache mit dem Graphenoxid:
    https://coronadatencheck.com/dringende-botschaft-covid-19-wird-durch-graphenoxid-verursacht-das-auf-verschiedenen-wegen-zugefuehrt-wird/ >> Weiss jemand, ob bereits Institute aus anderen Ländern versucht haben, das Mitgeteilte zu überprüfen?
    Nicht nur bei den injizierten Substanzen, hier könnten in der Tat die Kochsalzlücken größer sein als bislang aufgeflogen. Wird geladen… Antworten
  9. Pingback: Aktuelle Beiträge bei tkp.at zur Coronakrise – Blauer Bote Magazin – Wissenschaft statt Propaganda
  10. Gast Man sollte auch nie vergessen: https://orf.at/stories/3211880/
    5. Mai 2021 Österreich deckt sich mit Impfstoff ein. Die Regierung beschließt heute im Ministerrat den Kauf von 42 Millionen zusätzlichen Impfdosen für die Jahre 2022/2023. Wird geladen… Antworten
  11. Pingback: Todesfall in den USA dient zur Panikmache -Fellner-Blatt findet in den USA Mutter, die an Delta-Variante stirbt | Deimelbauer News
  12. Guido Vobig Ich gestehe, der folgende Link entspricht nicht meinem üblichen Lesestoff, aber der Inhalt spricht, bezüglich des Angstlevels für den kommenden Herbst bzw. Winter für sich: https://www.bildderfrau.de/gesundheit/krankheiten/article232745839/Coronavirus-So-haben-sich-die-Symptome-von-Covid-19-geaendert.html Bisher waren Erkältungen und Kinder eine ganz normale Kombi, bald wird ein Angstnarrativ daraus, denn jede Erkältung könnte in einer Katastrophe enden. Ein Schelm, wer selber weiter denkt … Wird geladen… Antworten
    1. Arturo Besser, keine Panik zu schüren und ENDLICH aus dem Narrativ heraustreten. Passiert sonst noch etwas FÜR eine NEUE KULTUR über das die alten Medien NICHT berichten? Wird geladen…
  13. Oliver Das grundsätzliche Problem dürfte schon darin begründet liegen, dass die genaue Todesursache quasi nirgends wirklich sicher eruiert wird.
    Um die Todesursache zumindest halbwegs sicher bestimmen zu können, müsste man jeden Toten sorgfältig obduzieren.
    Was aber in unseren Breiten (und mit Sicherheit ebenso in Afrika, Indien usw.) geschieht ist, dass Tote mit positiven Abstrich in der Regel als Coronatote klassifiziert werden. Grobes Beispiel Afrika:
    Hier etwa https://www.sos-kinderdoerfer.de/informieren/wo-wir-helfen/afrika/hunger-in-afrika liest man:
    dass 20% der Haushalte akute Nahrungsmittelknappheit haben, 30% der Bevölkerung akut mangelernährt sind, 2 von 10.000 täglich allein an Nahrungsmittelmangel sterben.
    Ganz zu schweigen von medizinischer Versorgung, Hygiene usw. Dazu die Ungenauigkeiten bei den Test usf. In Indien sieht die Situation bei den meisten Menschen übrigens nicht viel besser aus. Ich gehe fest davon aus, dass die meisten Menschen auf diesem Planeten andere Probleme als Corona haben, und das meine ich tatsächlich todernst.
    Und in Deutschland etwa lag das Durchschnittsalter der Toten über der durchschnittlichen Lebenserwartung der Menschen – diesen Satz muss man evtl. zweimal lesen.
    Hier gibt es dazu wirklich interessante Einblicke:
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=74005 Wird geladen… Antworten
  14. Pingback: Nachrichtenmosaik Corona – Folge 89 – Textstelle
  15. Marsilvalben Man macht die menschen schon wieder wegen dieser Delta Variante wahnsinnig- jetzt will man mit allen mitteln den menschen einreden dass da manche Impfstoffe zu wenig Wirkung gegen Delat haben und daher ein Schuss wenn möglich mit mRNA Impfstoffen erfolgen soll.
    Sichtlich will man unbedingt erreichen dass sich die menschen diesen m RNA Stoff spritzen lassen- wenn der Erfinder der mRNA sogar sagt dass man diese Spikes erst als toxisch erkannt hat und man die Impfungen stoppen sollte, dann weiss er wohl wovon erspricht- Die Pharmafirmen gehet beinhart den Weg weiter ohne Rücksicht. Das ist ein Verbrehcen was hier geschiet- und die EMA etc. spielt mit.
    Ein Skandal was da abgeht Wird geladen… Antworten
    1. Hanna … und darum hat Wikipedia, nachdem der Erfinder der mRNA-Technologie kürzlich öffentlich vor Verabreichung der »experimentellen Gentherapie-Impfstoffe« gewarnt hat. https://corona-transition.org/nach-kritik-an-impfstoffen-wikipedia-loscht-den-erfinder-der-mrna-technologie: »Die Food and Drug Administration (FDA) sei sich bewusst gewesen, dass die Spike-Proteine «biologisch aktiv sind und die Injektionsstelle verlassen und so unerwünschte Ereignisse verursachen. Auch wusste die FDA, dass das Spike-Protein sehr gefährlich ist.« Robert MALONE war vorgestern live in der 60. SCA-Sitzung. https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Sitzung-60-Die-Zeit-ist-kein-flacher-Kreis-3-Robert-Malone:d?src=embed Wird geladen…
  16. Guido Vobig Ergänzend zum Beitrag: https://lockdownsceptics.org/2021/07/10/infections-decline-in-the-unvaccinated-as-they-surge-in-the-vaccinated-demolishing-the-argument-for-vaccinating-children-and-young-people/ Wird geladen… Antworten
  17. andi pi was mir (als jemand, der die englischen technical briefings auch selber mitverfolgt) auffällt, ist, dass sowohl beim briefing 17 als auch beim jüngsten briefing 18 die letalität gar nicht so sehr bei den einfach geimpften ansteigt (da liegt sie nur knapp über jener der ungeimpften), dafür aber ganz massiv bei den zweifach geimpften. also sowohl beim briefing 17 als auch jetzt bei 18 komme ich mittels taschenrechner auf ein rund 8,5 faches sterberisiko zweifach geimpfter gegenüber ungeimpften. zwischen einmalig geimpften und ungeimpften besteht hingegen nur wenig unterschied. wirkt so, als ob gerade die zweite impfdose für menschen aus risikogruppen den weg in die unterwelt beschleunigen würde. nur wollen sie uns ja mittlerweile eine dritte impfdose andrehen. mich würd’s ja nicht wundern, wenn von impfdose zu impfdose das letalitätsrisiko geradezu exponentiell ansteigen würde und die ungeimpften das proportional immer geringere risiko tragen würden… Wird geladen… Antworten
    1. Braver Bürger Das große Problem ist die Angabe 1x oder 2x geimpft. Es kommt auf die Vulnerabilität (meist Alter!) an. Wenn z.B. nur 80jährige 2x geimpft sind, und 20jährige 1x geimpft sind, dann werden natürlich bei den 2x geimpften mehr Menschen trotz Impfung sterben als bei den 20jährigen. Hier überwiegt der Faktor Alter den Faktor 1x oder 2x geimpft bei weitem. Würde man die gleiche Altersgruppe vergleichen, dann würden mehr 1x geimpfte versterben. Wird geladen…
  18. Gast https://wien.orf.at/stories/3112127/
    PCR-Tests: „Hoher Bedarf im Herbst“ … Der Wiener Mediziner Michael Havel betreibt in Penzing das größte Covid-19-Labor des Landes und wickelt für die Stadt das Projekt „Alles gurgelt“ ab. Er rechnet im „Bei Budgen“-Interview mit einer vierten Welle und einem hohen Bedarf an PCR-Tests im Herbst…
    … Investiert wurde viel: rund 40 Mio. Euro. „Wir gehen nicht davon aus, dass wir das kurzfristig zurückverdienen wollen. Wir wollten einfach in dieser Pandemie mithelfen.“ Laut Havel geht es sich kalkuliert auf FÜNF Jahre aus, dass man das Investment zurückverdient hat…
    … Weil laut Ärztekammer eine nötige Zulassung für die Labortätigkeit in Österreich fehlt, klagte sie den Betreiber. Ein Urteil soll in den nächsten Wochen schriflich ergehen… ??? Wird geladen… Antworten
  19. Mr.Beat Wenn ,wie in GB, die meissten Menschen aus der Risikogruppe, die hauptsächlich für Todesfälle verantwortlich waren, geimpft sind, ist es logisch, dass die Sterblichkeit zusammenbricht, weil für Menschen ausserhalb dieser Risikogruppe, das Virus, egal welche Mutation, in den meissten Fällen mit gar keinen, milden oder moderaten Symptomen durchläuft. Einfach zu behaupten, die Sterblichkeit sei mit Delta 10mal tiefer ist nicht seriös, siehe Südafrika mit Impfquote fast bei Null. Wird geladen… Antworten
    1. pfm Nein, das ist nicht richtig. Die Fallsterblichkeit ist bei den Ungeimpften niedriger als bei den Geimpften (0,08 zu 0,12%). Es ist also sowohl als auch niedriger und zwar deutlich. Ihr Argument würde ja unterstellen, dass 20 mal so viele Geimpfte infiziert würden als ungeimpfte, was bei einer Impfquote von 51% (68% einmal) mehr als unwahrscheinlich ist und massiv gegen die Impfung sprechen würde. In Südafrika ist jetzt Winter und dort läuft die 3. Welle gerade durch, die wir schon hinter uns haben. Wird geladen…
    2. Oliver Vielleicht sind in GB die meisten Menschen der besonders vulnerablen Gruppe auch einfach bei der letzten Welle gestorben? Die Corona – wie auch Grippe usw. Endemien verlaufen nämlich immer in Wellen. Nach Phasen besonders hoher Sterblichkeit folgen Phasen mit besonders niedriger – bis die nächste Fraktion besonders vulnerabler herangewachsen oder herangealtert ist.
      Das hatte ich in einem Kommentar oben bereits erwähnt, lesen hilft – oder siehe u. A. hier: https://www.nachdenkseiten.de/?p=74005 Außerdem kann man Afrika nun wirklich nicht mit GB usw vergleichen.
      Coronatot ist, wer einen positiven PCR Test zum Todeszeitpunkt aufweist. Unabhängig von der Todesursache. Und in Afrika sterben wesentlich mehr Menschen, vor allem an Unterernährung, Unfällen usw.
      Auchddazu habe ich oben kommentiert. Wird geladen…
  20. Franz Müller Die Sterblichkeit kann durchaus deutlich geringer sein, bestätigt ist das aber nich lange nicht. Fallzahlen nach Altersgruppen:
    https://data.spectator.co.uk/ Bei den über 60 jährigen treten laut Datenlage vergleichsweise wenige Fälle auf, daher sind auch nur wenige Todesfälle zu erwarten. Erst wenn hier die Fallzahlen deutlich ansteigen und die Sterblichkeit gering bleibt, ist die geringere Gefährlichkeit nachgewiesen. Natürlich sind solche Daten immer mit Vorsicht zu genießen, da geimpfte ältere Personen seltener getestet werden. Die Größe dieses Einflusses in der Altersgruppe >60 ist allerdings schwer zu beurteilen, da in dieser Altersgruppe auch anteilsmäßig mehr symptomatische Verläufe auftreten. Auf jeden Fall sollten nie die Gesamtinfektionen mit den Todesfällen verglichen werden. Der Zusammenhang kann nur Altersgruppenabhängig bewertet werden. Wird geladen… Antworten
  21. Arturo Einen Schritt tun und aus dem Narrativ heraustreten: https://brandnewtube.com/v/g9jrBx Gruss und schönen Sonntag noch Wird geladen… Antworten
    1. Claudia Herzlichen Dank für das Video. Ja, macht den Unsinn nicht mehr mit. Zeigt Gesicht, im wahrsten Sinne des Wortes. Wird geladen…
  22. Pingback: Delta-Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten | POSchenker
  23. Pingback: Dr. Peter F. Mayer: Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten – Interdisziplinäre Informations- & Deutungsvielfalt
  24. Simone Bin von reitschuster.de hier gelandet. Herr Reitschuster hat Recht, eine sehr informative Seite. Komme gerne wieder Wird geladen… Antworten
  25. Hans Naja, im Originaldokument steht ja in der Fußnote, dass die IFRs der Varianten nicht miteinander vergleichbar sind. Warum nicht? Die IFR der früheren Varianten basiert auf Todeszahlen ohne Impfung, die für Delta mit Impfung. Was ist der Haupttreiber für die IFR? Alte und Vorerkrankte, für sie ist die IFR viel höher als 0.25%. Wenn sie jetzt alle durchgeimpft sind, und weniger an Corona sterben (dafür wieder an Krebs etc), dann sinkt die IFR für die neue Variante. Die geimpften werden wahrscheinlich auch weniger getestet, und man konzentriert sich auf die wirklich kranken. Deswegen ist die IFR unter den geimpften größer. Außerdem ist Infektion nicht gleich Infektion. Kann sein, dass man Corona schlechter im Winter verträgt, bzw. die Viruslast im Winter höher war. Hier eine ausgewogene Analyse der Sterbezahlen für Deutschland in 2020 – 2021 für versch. Altersgruppen. man sieht deutlich den ( vlt kurzfristigen) Impfeffekt bei 80+, dafür auch eine seltsame Übersterblichkeit nach kw11 2021 (Impftote?) Insgesamt sieht man, dass die Coronatoten hauptsächlich auf das Konto der Menschen mit kurzer Lebenserwartung (vorerkrankte und todkranke)gehen.Für sie ist Corona wirklich gefährlich, und wenn die Impfung ihnen hilft, dann soll man sie alle impfen, dafür die gesunden in ruhe lassen. https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.07.06.21260105v1 Wird geladen… Antworten
    1. pfm Es geht nicht um die IFR (Infection Fatality Rate), sondern um die CFR (Case Fatality Rate). Die Fußnote gab es nicht bei früheren Berichten, denn tatsächlich wird geimpft seit Dezember und die vorigen Varianten haben daher ebenfalls Geimpfte betroffen, während es die Delta Variante seit etwa Ende April gibt. Die CFR für Geimpfte ist höher als für Ungeimpfte, im jüngsten Bericht sind 163 Todesfälle bei Geimpften, aber nur 91 bei Ungeimpften vermerkt. Es ist also tatsächlich die CFR um das 10-fache zurück gegangen und damit natürlich auch die IFR auf etwa 0,02%. Wird geladen…

Kommentar verfassen

https://jetpack.wordpress.com/jetpack-comment/?blogid=113627911&postid=11594&comment_registration=0&require_name_email=1&stc_enabled=1&stb_enabled=1&show_avatars=1&avatar_default=identicon&greeting=Kommentar+verfassen&greeting_reply=Schreibe+eine+Antwort+zu+%25s&color_scheme=light&lang=de_DE&jetpack_version=9.9&show_cookie_consent=10&has_cookie_consent=0&token_key=%3Bnormal%3B&sig=0195e2e46a452a83b6577589a3dbaf6601cb4b09#parent=https%3A%2F%2Ftkp.at%2F2021%2F07%2F10%2Fbritische-daten-zeigen-delta-variante-mindestens-10-fach-weniger-gefaehrlich-als-fruehere-varianten%2F

Suchfunktion

Suche nach:

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit Deiner Spende

via PayPal (Kästchen „Waren und Dienstleistung“ bitte nicht aktivieren)
oder über Patreon

Aktuelle Beiträge

Suche nach:

Folge dem TKP Channel auf Telegram

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende

via PayPal (Kästchen „Waren und Dienstleistung“ bitte nicht aktivieren)

oder über Patreon

Folge mir auf Twitter

Über diese Webseite

Impressum

Meistgelesen

Blog per E-Mail folgen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

E-Mail-Adresse

von Raam Dev.

Kein „studierter Epidemiologe“ und auch kein Professor für Epidemiologie Der Fall Lauterbach Teil 2: „Ich bin mit meiner Ausbildung zufrieden.“

DatenschutzSkip to content

reitschuster.de

Kein „studierter Epidemiologe“ und auch kein Professor für Epidemiologie Der Fall Lauterbach Teil 2: „Ich bin mit meiner Ausbildung zufrieden.“

Ein Gastbeitrag von Gregor Amelung

Am 13. März 2021 berichtete ein Artikel auf reitschuster.de über den fehlenden akademischen Abschluss in Epidemiologie von Prof. Karl Lauterbach. Der hat nämlich keinen »Master of Science in Epidemiology«, sondern lediglich einen »Master of Public Health«. Den hat der SPD-Gesundheitspolitiker auf seiner persönlichen Website allerdings ein bisschen aufgeblasen, indem er schreibt: »1989-1990 Master of Public Health (MPH) an der Harvard School of Public Health mit Schwerpunkten Epidemiologie und Health Policy and Management«.

Nun ist der MPH ein interdisziplinäres Aufbaustudium, in dem man typischerweise mit der Beobachtung und dem Monitoring von Krankheiten, dem Design und der Durchführung von Studien sowie mit Epidemiologie, Gesundheitsökonomie, medizinischer Statistik und Krankenversorgungssystemen konfrontiert ist. Epidemiologie und »Gesundheitspolitik und -management« (Health Policy and Management) sind also Bestandteile eines MPH-Studiengangs. Sie zum »Schwerpunkt« seines eigenen MPH-Studiums zu erklären, ersetzt allerdings keinen fehlenden »Master of Science in Epidemiology«.

SPD-Fraktion: Studium der Epidemiologie mit Promotion »abgeschlossen«

Trotzdem ist Karl Lauterbach für den Spiegel ein »studierter Epidemiologe« (22.03.2021). Genauso wie für sportschau.de (04.03.2021), br.de (11.03.2021), rtl.de (22.03.2021), ntv (13.05.2020), den Cicero (09.02.2021) und so weiter.

Offenbar beruhen diese Einordnungen auf einer fehlerhaften Information auf der Website der NRW-Landesgruppe der SPD-Fraktion im Bundestag, denn dort heißt es: »Karl Wilhelm Lauterbach… studierte Medizin in Aachen, Texas (USA) und Düsseldorf sowie Epidemiologie und Gesundheitsökonomie (Health Policy and Management). Das Studium der Medizin schloss er mit der Promotion zum Doktor der Medizin ab. Das Studium der Epidemiologie und Gesundheitsökonomie schloss er mit der Promotion an der Harvard Universität in Boston, USA ab.«

Ausschnitt aus dem Lebenslauf von Prof. Lauterbach auf der Website der NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagesfraktion (www.nrwspd-landesgruppe.de/)

Das ist so allerdings nicht richtig, denn Karl Lauterbach hat lediglich das Studium der Gesundheitsökonomie mit einer Promotion abgeschlossen. Seine Dissertation von 1995 mit dem Titel »Justice and the Functions of Health Care / Gerechtigkeit und die Funktionen des Gesundheitswesens« schrieb er zur Erlangung des Doktorgrades im Bereich »Gesundheitspolitik und -management« (»Doctor of Science in the Field of Health Policy and Management«). Somit ist er studierter Gesundheitsökonom.

Deckblatt der Dissertation von Prof. Karl Lauterbach: «for the Degree of Doctor of Science in the Field of Health Policy and Management« (www.karllauterbach.de)

Und genauso liest sich auch seine Doktorarbeit, denn sie behandelt ethische und wirtschaftliche Aspekte des öffentlichen Gesundheitswesens. Viren, Bakterien oder Epidemien sind nicht Thema. Genauso wenig waren sie Thema in Lauterbachs Jahren zwischen seinem MPH 1990 und seiner Doktorarbeit 1995. Denn auch Lauterbachs Berater, Fachbereichsleiter und seine beiden Doktorväter weisen ihn als Gesundheitsökonomen aus: Arthur Applbaum, Philosoph (1992); Michael Reich, Politikwissenschaftler (vermutlich 1992); Lynn Peterson, Dozent für Sozialmedizin (1993); Marc Roberts, Experte für Gesundheitssysteme (1992-1995); Amartya Sen, Wirtschaftswissenschaftler und Philosoph (1992-1995).

Lauterbach über Lauterbach: Ich bin »zufrieden«

Sechs Tage nach Erscheinen des Artikels über die Löcher in Lauterbachs angeblichem Epidemiologie-Studium war der vielgefragte Corona-Experte Gast auf der Bundespressekonferenz und wurde von Boris Reitschuster Folgendes gefragt: »Es gibt ja Kritiker, die sagen, Sie hätten sich immer nur sehr wenig mit Epidemiologie befasst, im Studium und im Berufsleben. Wie stehen Sie zu dieser Kritik?» – »…. Ob ich mich mit Epidemiologie viel beschäftigt habe oder nicht: Das kommt drauf an, wie man sich… die Beschäftigung vorstellt. Ich habe mich als Wissenschaftler sehr stark dafür eingesetzt und sehr stark gearbeitet im Bereich der Sekundärprävention von chronischen Erkrankungen, insbesondere Diabetes.«

Bemerkenswert war daran, dass Lauterbach nicht einfach geantwortet hatte: »Von 1998 bis 2005 war ich Leiter des Instituts für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie an der Universität Köln«. So steht es nämlich nicht nur auf seiner Website, sondern auch auf der des Bundestages. Und der Leiter eines »Instituts für… Epidemiologie« beschäftigt sich ja logischerweise auch mit Epidemiologie. Also, lieber Herr Reitschuster, lieber Herr Amelung, setzen, sechs. Danach hätte dann Prof. Lauterbach immer noch »zufrieden« über seine Arbeit im Bereich der Diabetes-Prävention berichten können. Aber genau das tat er nicht.

Das war auch deshalb überraschend, weil Lauterbachs latent defensive Antwort auf Boris Reitschusters Frage nicht zu seinem sonstigen Auftreten passen wollte, denn während der Corona-Pandemie hatte der SPD-Gesundheitspolitiker mehr als einmal bewiesen, dass er sich Gehör verschaffen kann. – Wieso also diese Zurückhaltung? War es eine aus Vorsicht geborene Zurückhaltung, um niemanden zu übermäßigen Grabungsarbeiten in seiner Vita anzustacheln? Oder war es die gelernt lässige Antwort eines Politikers? – Letztes konnte es eigentlich nicht gewesen sein, denn Lauterbach bemühte für seine Antwort nicht nur seine eigene Arbeit, sondern benannte gleich noch Leumundszeugen, indem er den ebenfalls anwesenden Bundesgesundheitsminister in die Pflicht nahm:

»Das Disease Management-Diabetes… war ein Forschungsschwerpunkt [von mir]… da haben wir zusammengearbeitet, Herr Spahn und ich, so lange kennen wir uns schon… Somit bin ich… persönlich mit meiner Ausbildung und auch mit meiner Forschungsleistung im Bereich der Epidemiologie zufrieden. Das sehen auch viele Fachkollegen so…« Dem schlossen sich dann Jens Spahn und der ebenfalls anwesende RKI-Vizepräsident Prof. Dr. Lars Schaade an.

Bei soviel Zuspruch für den »Fachmann« Lauterbach war es erstaunlich, wie rasch sich Steine aus dem Mauerwerk seiner Vita herauslösten, wenn man nur etwas daran kratzte. Prof. Dr. Dr. Karl Lauterbach hat nämlich nicht nur keinen »Master of Science in Epidemiology« und nie ein »Studium der Epidemiologie« mit dem Doktor abgeschlossen, er war auch nicht Leiter des »Instituts für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie (IGKE) der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln«, obwohl das genauso in einem Lebenslauf steht.

1998 bis 2005 Institutsleiter an der Uni zu Köln

Zur Klarstellung: Nach seiner Doktorarbeit in Gesundheitsökonomie im Jahre 1995 war Lauterbach nach Deutschland zurückgekehrt und zwei Jahre lang als Privatdozent an der Uni Köln tätig gewesen. »Während dieser Zeit habe ich der Universität den Gedanken an ein Institut für Gesundheitsökonomie nahe gebracht«, so Lauterbach 2004 im Spiegel. 1997 wird Lauterbachs Idee dann in die Tat umgesetzt. 1998 wird er selbst zum Direktor der Neugründung ernannt. Damit war gleichzeitig seine Berufung zum Professor verbunden. Mit Dingen wie einer Epidemie – auch Seuche genannt – beschäftigte sich das Institut allerdings nicht. Sondern mit Studien zu einem Appetitzügler, zu Margarine und zur Qualität von Röntgenuntersuchungen. Und auch der Direktor selbst arbeitet nicht als Epidemiologe, sondern als Gesundheitsökonom. So lauten die Themen seiner Publikationen beispielsweise die Informationstechnologie im Gesundheitswesen (1999), die Fallpauschale (2000) oder die Kostenexplosion im Gesundheitswesen (2003).

Parallel dazu befasste sich der Institutsdirektor mit Politik. 2005 zog Lauterbach dann für die SPD in den Deutschen Bundestag ein. Damit verließ er seine Kölner Wirkungsstätte. Seitdem ist Lauterbach als Leiter des Kölner Instituts »beurlaubt« und Prof. Stephanie Stöck hat die »kommissarische Leitung« inne.

Gegründet worden war Lauterbachs Institut Ende Februar 1997, aber nicht als »Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie (IGKE)«, wie es in Lauterbachs Vita steht, sondern als »Institut für Gesundheitsökonomie, Medizin und Gesellschaft (IGMG)«. Getragen wurde es von zwei Fakultäten, der Medizinischen und der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen. Als Aufgaben der Neugründung beschreibt das Ärzteblatt 1997 die »Entwicklung von Aus- und Weiterbildungskurrikula im Fach Gesundheitsökonomie«. Von Epidemiologie ist keine Rede. Auch nicht in der Postadresse des Instituts, denn auch hier heißt es: »Institut für Gesundheitsökonomie, Medizin und Gesellschaft, Gleueler Straße 176-178 50935 Köln«. Genauso heißt das Institut auch 2001 in einer Stellenanzeige der Uni. Und auch in den Jahren 2005 bis 2008 bleibt der Name gleich, lediglich die Postadresse änderte sich geringfügig. Nun ist es die Gleueler Str. 176-178/3 in 50931 Köln.

Stellenanzeige der Universität zu Köln: »Institut für Gesundheitsökonomie, Medizin und Gesellschaft« aus dem Stellemarkt in Forschung & Lehre von 2001
Vorlesungsverzeichnis Universität Köln für das Sommersemester 2005: »Institut für Gesundheitsökonomie, Medizin und Gesellschaft«

Die Namenstrickserei zahlte sich bereits 2003 aus

Fuhr man in Lauterbachs Kölner Zeit mit dem Fahrrad nun rund 4 Minuten gen Innenstadt, erreichte man die Joseph-Stelzmann-Str. 9. Hier war bereits seit den 1980er-Jahren das Institut für »Medizinische Statistik, Informatik und Epidemiologie« (IMSIE) unter seinem damaligen Chef Univ.-Prof. Lehmacher beheimatet.

Briefkopf des »Instituts für Medizinische Statistik, Informatik und Epidemiologie« an der Uni Köln

Zwischen beiden Instituten wurde, so der Informationsdienst Wissenschaft (idw) 1997 »eine enge Zusammenarbeit… etabliert« und »eine Arbeitsgruppe für klinische Studien« gebildet. Wirklich zufrieden war Prof. Lauterbach damit wohl aber nicht, denn er motzte seinen damaligen Institutsnamen eigenhändig auf und publizierte nicht als Leiter des IGMG, sondern als Leiter des IGKE, des »Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie«. Auch in Fachvorträgen und Artikeln, auf die er direkten Zugriff hatte, taucht diese Neuschöpfung ab 1999 auf.

Hier und da wird sich wohl ein besonders diensteifriger Briefträger gewundert haben, dass in der Gleueler Str. 176-178 gleich zwei Institute beheimatet sind. Ansonsten fiel die Hochstapelei nicht auf. Sie gereichte dem kreativen Institutsleiter vielmehr zu ungeahnter Wertsteigerung. So schrieb Die Welt 2003 Lauterbach irrtümlich die Leitung gleich zweier Institute zu: »Der knapp 40-Jährige lehrt heute nicht nur an der Universität Köln, sondern leitet darüber hinaus auch noch zwei Institute, die über Gesundheitsökonomie und Medizin forschen.« Das benutze der Welt-Artikel dann als Beleg dafür, dass Prof. Dr. Dr. Karl Lauterbach »fachlich hochqualifiziert« ist.

»Epidemiologie« ist auch nur ein Wort

2005 verließ Lauterbach dann seine Kölner Wirkungsstätte und ging in die Hauptstadt. Jahre später erkannte man dann wohl an der Kölner Universität, dass der frühere Institutsleiter schon immer ein gutes Gespür für knackige Institutsnamen gehabt hatte, und taufte das alte »Institut für Gesundheitsökonomie, Medizin und Gesellschaft« (IGMG) um. Sein neuer Name lautete nun »Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie« (IGKE). Damit hatte Karl Lauterbachs frühere Hochstapelei nun auch noch einen quasi amtlichen Segen erhalten.

Auch heute in der Corona-Krise profitiert Karl Lauterbach von seiner früheren Trickserei. Wen interessiert denn noch, dass die Medizinische Fakultät der Uni Köln ihre Postgraduate-Studenten anno 2005 noch zu Seminaren am »Institut für Gesundheitsökonomie, Medizin und Gesellschaft« geschickt hatte, während andere Studenten zu Seminaren beim »Institut für Medizinische Statistik, Informatik und Epidemiologie« gegangen waren.

»Epidemiologie« ist ja auch nur ein Wort von vielen. Und natürlich kann Lauterbach auch darauf pochen, dass in der Diabetes-Prävention auch Epidemiologie irgendwie drinsteckt. Also seien wir mal nicht so kleinlich. Trotzdem fragt man sich schon, wie es der Betroffene selbst finden würde, wenn der Flugkapitän bei seiner nächsten Dienstreise lediglich Flugzeugmechaniker wäre oder der Zahnarzt bei der nächsten Wurzelbehandlung nur Zahntechniker.

Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!

Gastbeiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht meine. Und ich bin der Ansicht, dass gerade Beiträge von streitbaren Autoren für die Diskussion und die Demokratie besonders wertvoll sind. Ich schätze meine Leser als erwachsene Menschen, und will ihnen unterschiedliche Blickwinkel bieten, damit sie sich selbst eine Meinung bilden können.

Der Autor ist in der Medienbranche tätig und schreibt hier unter Pseudonym.

Bild: Juergen Nowak/Shutterstock
Text: Gast

Mehr von Gregor Amelung auf reitschuster.de

Der Fall Karl Lauterbach: „nicht“ Epidemiologie studiert Was wäre eine Talkshow ohne Lauterbach? Der Sozialdemokrat im Dauer-Warnmodus wirkt fast allgegenwärtig in den Medien. Die präsentieren ihn gerne als Epidemiologen. Und führen damit in die Irre. Eine Enthüllung. GASTBEITRAG.

Impfkritische Notärztin fristlos entlassen Offenbar hat man in Österreich genügend medizinisches Fachpersonal, so dass man in der Corona-Pandemie auch eine Notärztin entlassen kann. Die hatte bei der Behandlung von Impfreaktionen »gepoltert«, man solle »den Dreck nicht weiter verimpfen« und »aufhören, die Menschen damit umzubringen«. Deswegen ist ihr jetzt fristlos gekündigt worden. GASTBEITRAG.

Wie das ZDF die Labor-Theorie diskreditiert und selbst auf eine wissenschaftliche »Ente« reinfällt Trotz gegenteiliger Behauptungen ist der Ursprung von SARS-CoV-2 immer noch nicht geklärt. Aber während die Theorie einer Zoonose als hochseriös gilt, wurde die Labortheorie als Ursprung des Coronavirus zerfetzt oder einfach ignoriert. Ganz vorne mit dabei das Wissenschaftsmagazin Leschs Kosmos und die Faktenchecker von ZDFheute. Von Gregor Amelung.

Obama, Rassismus und BLM Das extrem positive Bild von Barack Obama in der deutschen Öffentlichkeit lebt auch davon, dass der Rassismus in den USA bei uns als nicht überwunden gilt. Dabei haben sich die Vereinigten Staaten in den vergangenen fast 250 Jahren durchaus reformfähig gezeigt und bereits eine weite Strecke bei der Gleichberechtigung zurückgelegt. Von Gregor Amelung.

ARD kassiert heimlich, still und leise die hohe »Wirksamkeit« von BioNTech In den vergangenen Monaten berichtete tagesschau.de immer wieder über die hohe Wirksamkeit des BioNTech-Impfstoffs. Eher nebenbei kassierte man dabei die ursprünglich genannten Prozentzahlen. Vor allem nach der 1. Dosis ging’s steil in den Keller. Von 85 Prozent runter auf 46 Prozent. Und auch nach der 2. Dosis wackelt es. Von Gregor Amelung.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier. Unterstützen Sie meine Arbeit Abonnieren Anmelden 245 Kommentare Bewertung Sebastian van Mehrle 7 Tage zuvor

Früher nannte man solche Leute wie KLauterbach Hochstapler, Lügner etc……Heute sind solche Menschen Abgeordnete und Minister.
Seit einigen Jahren haben wir die schlechtesten Politiker seit 1949. Und es wird immer schlechter!!!
Charakter haben Politiker schon früher kaum gehabt, heute haben sie überhaupt keine Charakter mehr. Die wissen nicht mal was das Wort Chrarakter bedeutet, weil sie es garnicht kennen!! 66 Antworten Modeltante Antwort an  Sebastian van Mehrle 7 Tage zuvor

Falls ich dem Corononahelden Wild Klabauterlach in Köln in einer Kneipe begegne, wird folgendes passieren. 😉

https://www.youtube.com/watch?v=7vzmdkPf3-0&ucbcb=1 32 Antworten Modeltante Antwort an  Modeltante 7 Tage zuvor

Und das wenn er mir in Berlin vor die Füße läuft.

https://www.youtube.com/watch?v=zXDD4Qve_wY 32 Antworten Citizen Z. Antwort an  Modeltante 7 Tage zuvor

Ja, die gute alte Schule. 🙂 19 Antworten Faul R. Kater Antwort an  Citizen Z. 7 Tage zuvor

Zu mir würde wohl von der Figur wie auch von der Bewegungsart her eher die Bud-Spencer-Rolle passen.

…und nicht vergessen: hinterher Fäuste desinfizieren, Klabauterbach könnte ansteckend sein. 20 Antworten Tom 1 Antwort an  Citizen Z. 7 Tage zuvor

Honecker hat damals mit Maschinenpistolen
auf Wild geschossen und ließ sich als „bester Jäger im Sozialismus“ feiern , obwohl er keine Ahnung hatte.Heute feuert man mit Hochstapelei und wird auch medial gefeiert . Zuletzt bearbeitet 7 Tage zuvor von Tom 1 19 Antworten Rudolf Antwort an  Tom 1 7 Tage zuvor

Aber Honecker würde heute sagen: „Das wollten wir doch schon immer“, wetten? oder Fragt ma den anderen Egon K. Die lachen sich über diesen Politscheiß kaputt, weil derart Leute an die Macht geschoben wurden. Er kennt ja auch den Spahn. Klauterbach auch schwul? 7 Antworten Froschkönig Antwort an  Rudolf 6 Tage zuvor

Ich vermute, mit DIESEN Beißern will ihn nicht einmal ein blinder Schwuli ! 1 Antworten tornado.. Antwort an  Froschkönig 1 Stunde zuvor

für mich sieht er aus wie der leichenwäscher bei frankenstein– daß ihn die spd alimentiert zeigt deutlich , daß diese keinen deut besser sind. 0 Antworten Bella Vo. Antwort an  Rudolf 6 Tage zuvor

„… Klauterbach auch schwul? …“

In irgendeinem MSM wurde doch letztens Klaubauterbach mit den Worten zitiert, aktuell suche er eine Freundin.
Was muss sowas jemand (Klabauterbch) der MSM berichten? Demnächst bekommen wir zu Klabauterbach zu lesen, wann und wie oft wöchtenlcih er seine Buxen wechselt und mit welchem Waschpulver er die Buxen wäscht. 🙁 2 Antworten tornado.. Antwort an  Bella Vo. 1 Stunde zuvor

bella–empfehle ihm c.rotz– wenn die dann kinder bekommen, können sie eine geisterbahn eröffnen. 0 Antworten Sabine Schönfelder Antwort an  Modeltante 7 Tage zuvor

Hahahaha, ich hoffe Lauterbach taucht in Ihrer Nähe in Köln UND Berlin auf! Welche Profession hat er denn überhaupt gelernt, der Schauderbach? Ist er ein Selbst- und Spätberufener? Ein gebaerbockter Lebenslauf und jede Menge irres Gequatsche! Wer SPENDIERT dieser Witzfigur ein wenig Schamgefühl?? Was ist das für eine Regierung, die dermaßen unterbelichtete, lügende „Experten“ als Staatstrojaner täglich in die ewig gleiche mediale Runde schickt? GRAUENHAFT. 16 Antworten Susalie Antwort an  Modeltante 7 Tage zuvor

Ich bin zwar Pazifistin aber ich hatte noch nie so viel Verständnis
für solche Phantasien wie seit dem Frühjahr 2020 😉 36 Antworten epilog2021 Antwort an  Susalie 7 Tage zuvor

Damit stehen Sie wohl nicht allein. Ich sehe in Gewalt die denkbar schlechteste Lösung, muss aber eingestehen, dass Entwicklungen wie die aktuelle genau darauf hinauslaufen.

Das schein so gewollt zu sein. 28 Antworten kathrin lenhard Antwort an  epilog2021 7 Tage zuvor

genau! es hat alles seinen sinn! auch wenn man es manchmal erst jahre später versteht 🙂 14 Antworten Modeltante Antwort an  kathrin lenhard 7 Tage zuvor

Der versteht nix, deshalb macht es auch keinen Sinn sich mit einem Schwachkopf erster Güte zu unterhalten.

Ganz einfach, nehmen wir das Interview auf n-tv, gestern glaub ich war es und heute morgen, der Vollpfostenkanal mit seiner Dauerschleife, was der Inselbegabte Haustrottel zu G.B. gesagt hat bezügl. der Lockerungen ab dem 19 Juli.
Mich wundert dass er nicht an seinem eigenen Speichel erstickt ganz ohne Corona, soviel inkompetente geballte Blubberblasen muss man geistig erst einmal erzeugen.

Taxis und Hydranten ??? 11 Antworten Volker Abel Antwort an  Modeltante 7 Tage zuvor

Vom Genie zum Wahnsinn ist ein kleiner Schritt. Karl Lauterbach hat einem großen
Anlauf genommen um weit in den Wahnsinn hinein zu springen!
Und dann ist er wahrsacheinlich auch noch auf dem Kopf gelandet.
Viel schlimmer ist allerdings, dass es noch sehr viel größere Vollpfosten in großer
Zahl gibt, die diesem Blindstopfen auch noch glauben. Die Hälfte der Deutschen
könnte man wohl geräuschlos zurück entwickeln und abtreiben, man würde es
nicht bemerken. 17 Antworten Modeltante Antwort an  Volker Abel 7 Tage zuvor

Ja und es kommt noch besser, will hier keine Werbung machen, solle sauch nicht sein aber dass habe ich gerade im Netz gefunden.
Die Lauterbach Apokalypse – Das Protokoll einer durchgebrannten Notrufsäule

  1. https://jouwatch-buchladen.com/produkt/die-lauterbach-apokarlypse-das-protokoll-einer-durchgebrannten-notrufsaeule/

Ich erlaube mir es hier rein zu kopieren

„BeschreibungKarl Lauterbach ist DAS Gesicht des Alarmismus in dieser Corona-Krise: Eine Pandemie, die vermutlich nie eine war, wurde direkt nach ihrer Ausrufung durch die WHO gerade durch Figuren wie ihn zur schier ewigen Katastrophe aufgebauscht – und wird bis heute weiter aufgebauscht. Dank Corona blühte der SPD-“Gesundheitsexperte“ Karl Lauterbach, zuvor bestenfalls noch eine Art verschrobener Hinterbänkler, geradezu auf – und avancierte zum Dauergast in öffentlich-rechtlichen Talkformaten, wo er seine täglichen Corona-Wasserstandsmeldungen vermeldete und seine fragwürdige wissenschaftliche Autorität in die Waagschale warf, um den Deutschen einen Schrecken nach dem anderen einzujagen. Durch seine Talkshow-Auftritte zog und zieht sich bis heute der offensichtliche Wahnsinn wie ein roter Faden
Kaum einer hat mit seinen Einschätzungen, Prognosen und Warnungen so oft daneben gelegen, hat sich so oft geirrt wie er. Seiner Reputation – vor allem bei den Regierungsfraktionen und den Spitzenvertretern des Spahn-Merkel’schen Corona-Regimes – tat die beachtliche Serie seiner Fehlalarme erstaunlicherweise keinen Abbruch: Nach wie vor kann Lauterbach seine bizarren, hysterischen Unheilsvisionen ungehindert verbreiten – selbst, wenn sie von der empfundenen und tatsächlichen Situation noch so weit entfernt sind. Bei ihm gibt es einfach nie Entwarnung. Eine Welle jagt die nächste. Und wäre es irgendwann nicht mehr so, würde er seiner öffentlichen Plattformen beraubt – er verfiele wohl in schwerste Depression.
Übrigens: Vor Corona hatte Lauterbach, der nie als Arzt tätig war (und in 25 Jahren als SPD-Politapparatschik gar nicht die keine Zeit gefunden haben kann, sich jenseits oberflächlicher Befassung mit den von ihm zitierten Studien zu befassen und sich die wissenschaftliche Autorität anzueignen, mit der er als „Epidemiologe“ und „Virologe“ auftritt) ein ganz anderes gesundheitliches Steckenpferd – und auch damals schon trat bei ihm eine irrationale, pathologische Angst zutage: Salz. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit warnte Lauterbach vor den Gefahren von zu viel Kochsalz in der Nahrung, verriet, wie er selbst salzlos Nudeln und Kartoffeln zubereitet und dass die Volkskrankheit Bluthochdruck nur durch strikte Salzdiät in den Griff zu bekommen sei.
Diese Lehre vermochte er nicht unters Volk zu bringen – sonst hätten wir heute wahrscheinlich 7-Tages-Inzidenzen zum Salzkonsum und jede Menge Salztote. Bekanntlich wurde es stattdessen ein Virus aus der Gruppe der Corona-Viren, das Lauterbach in seinen Bann schlug; ein Virus, von dem wir – ohne Ausrufung der Pandemie – vermutlich bis heute nichts erfahren hätten, und dessen Opfer wir ebenso wenig wahrgenommen hätten wir die aus früheren, immer dagewesenen saisonalen Erkältungskrankheiten.
Journalistenwatch hat – seinem Selbstanspruch und Auftrag der Gegenöffentlichkeit folgend – über das unselige und schädliche Treiben des falschen Panikpropheten Lauterbach vom ersten Tag dieser sogenannten Pandemie an regelmäßig berichtet. Für das vorliegende Buch wurden – in chronologischer Abfolge – die wichtigsten Beiträge zu Lauterbach während der Corona-Zeit, seit März 2020, zusammengefasst. Das Ergebnis ist ein Zeitdokument, ein Protokoll des laufenden Wahnsinns, das an Aktualität so schnell nichts einbüßen wird – denn nach wie vor wird Karl Lauterbach nicht müde, den Deutschen seinen ganz persönlichen künstlichen Ausnahmezustand aufzuzwingen und die Coronakrise in die endlose Verlängerung zu treiben.“

Viel „Vergnügen“ beim Lesen!
Die Redaktion von Journalistenwatch

  1. Die Altmedien und die sog. Nachrichtensender haben es gerade seeeeeehr eilig alles zurück zufahren. Zahlen zu Delta: Warum immer mehr Geimpfte an Covid-19 sterben — das aber nicht an Problemen mit der Impfung liegt
  2. Träum ich ???
  3. Man liest so etwas wie Corona Delta Variante verliert ihren Schrecken oder Delta fast schon bei jedem Zweiten, oder Impfung bei Delta wenig effektiv, oder Ist ein„keimfreies“Zuhause schlecht für das kindliche Immunsystem?

Aber die härteste „Nachricht“ ist, dass jetzt vermehrt angebl. zweitgeimpfte an der Mutation Delta an Corona sterben.
Wer hätte das gedacht, ich bin so was von überrascht, dass ich mich vor Lachanfall tatsächlich am liebsten wegkrümmen möchte, nur wenn die ehrlich jetzt anfangen zu verrecken, haben wir ernsthaft ein Problem.
Die rufen noch mal den Notstand aus weil sie nicht wissen wie sie ihren menschlichen Abfall den sie produziert haben so schnell los werden sollen. Soylent Green wäre eine Lösung, doch wer will verseuchte Kekse fressen.

Habe ich Mitleid mit den Schafen die nicht hören wollten, oder muss man die Lämmer einfach schweigen lassen.

Ampeln ??? 9 Antworten novus ordo seclorum Antwort an  Modeltante 7 Tage zuvor

…vollpfostenkanal – also bitte – der arme vollpfosten – der hat ja noch was in sich – hohlpfostenkanal inkl. grinsebäckchen…
btw: nette videos – ja das waren noch zeiten, als leichte haue – dem anderen seine biologischen / evolutionären grenzen aufzeigten
….willst du’s nochmal sehen ??? den trick versteht mann beim ersten mal nicht so schnell…🤣😂😅 3 Antworten Modeltante Antwort an  novus ordo seclorum 7 Tage zuvor

😉 grins 2 Antworten Ahnungslos01 Antwort an  Modeltante 7 Tage zuvor

Jep 👍 1 Antworten tsunami Antwort an  Modeltante 1 Stunde zuvor

modeltante–wir sollten uns nicht aus der spur bringen lassen–klabauterbach ist nichts anderes als ein jämmerliches vorzeige-bauernopfer–kann weg– der feind sitzt in berlin–die staatskrake! nicht vergessen–merkill muss schnell weg!
klabauterbach dient nur zur ableitung des volkszorns! 0 Antworten Mike Neumann Antwort an  epilog2021 7 Tage zuvor

Na ja, aber auf massive Gewalt reagiert jeder, egal ob Mensch/Tier/Pflanze mit gewisser Gegengewalt oder Notwehr (einzig und alleine um sich selbst zu schützen), nichts anderes wäre es wenn man sich gegen die Lauterbachs zur Wehr setzen würde. 16 Antworten Modeltante Antwort an  Mike Neumann 7 Tage zuvor

Notwehr genau meine Rede, denn nichts anderes ist es, das hätte vor jedem ordentlichen Gericht bestand.
Denn psychische Gewalt ist zum Teil noch viel schlimmer und nicht minder schlimm als körperliche Gewalt.

Danke für die Erinnerung, die Tage ziehen aber auch ins Land. 😉 9 Antworten Modeltante Antwort an  epilog2021 7 Tage zuvor

Das sind keine Gewaltphantasien, wer nicht hören will muss fühlen.
Kinderquäler haben genau dass verdient.
Das ist nicht verhandelbar und darf auch nicht hinterfragt werden.
Laschen so lange bis er es kapiert hat, bei dem könnte es allerdings Jahre dauern.

Treppen ??? 10 Antworten Rudolf Antwort an  epilog2021 7 Tage zuvor

Richtig: Das Volk spalten, alles wegen der gewollten Selbstvernichtung. Da reichen schon tagtäglich unaufhörliches Scheißgelaber, das Volk zu verarschen. Da kann ich nicht mehr ruhig bleiben. 1 Antworten u.h.Th Antwort an  Susalie 7 Tage zuvor

Es passiert seit 2016 und der wach,kulturell erfahren war/ ist und vor der Gemerkelten Groko Bestrebungen warnte, war ja des Nazis Grünlinks verbrüllt. Schlimm das die „Bestrebungen’“ immer mehr unterdrückt trotzdem sich offenbaren,jeder gluckt und was soll ich tun. 4 Antworten Liz Antwort an  Susalie 7 Tage zuvor

Geht mir auch so. 0 Antworten Sabine G. Antwort an  Modeltante 7 Tage zuvor

Hahaha … 1 Antworten Ahnungslos01 Antwort an  Modeltante 7 Tage zuvor

Spahn und Wieler waren aber schnell KO!👍😂 1 Antworten Onkel Dapte Antwort an  Modeltante 7 Tage zuvor

Deutsche Helden sind tot. Sie wurden erschlagen wie tollwütige Hunde. Man hat umgesetzt, was der Schulabbrecher Fischer gesagt hat.

Weitere Indizien für den geplanten Völkermord:

Nach Ansicht des Chefs der Selbstverwaltung im deutschen Gesundheitswesen, Josef Hecken, hat Deutschland zu viele Krankenhäuser. Er will die Zahl von 1900 auf 1200 reduzieren.
Hat man nicht die Abschaffung des GG damit begründet, daß das Gesundheitssystem geschützt werden müsse vor Überlastung? Sagt man uns nicht, daß das Delta-Virus ungeheuer gefährlich ist und wir vorbereitet sein müßten?

ZDF-Videotext meldete gestern spät abends, daß England am vergangenen Tag (gestern oder vorgestern?) 30.000 Neuinfektionen gehabt hätte. Innerhalb von 24 Stunden! Nun, das wäre doch recht viel, oder? Und wie reagiert die Bundestyrannei darauf? Klar doch, die Reisebeschränkungen zwischen GB un D werden erleichtert!
Will man das Virus nun verbreiten? Kann die Antwort anders sein als ja?

Auch ZDF: Die Impfquoten müssen wegen des so extrem ansteckenden Delta-Virus erhöht werden. 85 % für die Bevölkerung sind notwendig, für die Älteren 90 %.
Ich erinnere daran, daß Englands Gesundheitsbehörde berichtet hat, daß das Sterberisiko nach Infektion mit Delta bei Geimpften größer ist.

Es ist mit menschlicher Vernunft nicht mehr bestreitbar, daß sie einen Genozid durchführen. Die Planungsphase ist längst vorbei, es wird gehandelt. Vielleicht wird uns noch vor Ende des Sommers dieses Elend einholen. 14 Antworten Modeltante Antwort an  Onkel Dapte 7 Tage zuvor

Es wird spannend allerdings, was meinst Du wenn die wie die Fliegen umkippen, jetzt schon Popcorntüte auf oder noch warten. 😉
Wenn sie sich der Hälfte entledigen können sie stolz auf sich sein. Sie wussten von Anfang an dass 80 % ein Fake sind um die Rate immens zu steigern musste aus allen Rohren gefeuert werden.
Am Ende spielen sie sich als Retter auf, weil es zu viele Menschen gab. Vor 80 Jahren ist man den Heldentod gestorben, heutzutage stirbts du als geimpfter Patriot. 3 Antworten Rudolf Antwort an  Onkel Dapte 7 Tage zuvor

Bin erstaunt, daß mal jemand von der tatsächlichen Abschaffung des GG spricht. James Baker strich den ehem. Art.23 Geltungsbereich (steht jetz wegen Europa was drin), nachdem ihm Gorbatschow erklärte, daß die Verfassung der DDR jetz nich mehr gilt. Ja gut, eine Verfassung gibt es in einem besetzten Gebiet gar nich, deswegen soll es das GG sein, wo drinsteht Art.146 Geltungsdauer ….solange bis sich das Volk eine Verfassung gibt…. Jeder Normaldenker weiß, was das heißt. GG ist keine Verfassung!!!! Sogar Doktorarbeiten gibts über diesen Schwindel. Klabauterbach ist davon ein Auswuchs. 5 Antworten Barbara Blume Antwort an  Modeltante 7 Tage zuvor

Dann braucht er aber so einen hübschen „Angeberhut“ sonst fehlt etwas… 😉 0 Antworten Julie Antwort an  Sebastian van Mehrle 7 Tage zuvor

Ich sage NEIN zur Ochlokratie.
Diese Negativ-Auslese im Bundestag hat System. Diese Politikdarsteller entscheiden sowieso nichts mehr selber. Eine Kaste von Super Reichen und Konzerne lenken über NGO’s, Stiftungen und Think Tanks ihre Politik. Das einzige was ein Politikdarsteller können muss, Mehrheiten organisieren und Seilschaften bilden. 29 Antworten IanC Antwort an  Julie 7 Tage zuvor

Die von Ihnen angesprochene Personengruppe versteht doch gar nicht, was mit „Ochlokratie“ gemeint ist. 12 Antworten Julie Antwort an  IanC 7 Tage zuvor

Muss man auch nicht verstehen. Wozu hat man denn Berater? Ursula von der Laien kann ein Lied davon singen. Titelsong lautet: Nach oben scheitern. 14 Antworten Karl der Heinzi Antwort an  IanC 7 Tage zuvor

Da kannst Du Recht haben, denn die verstehen eigentlich gar nichts , sonst hätten sie Deutschland niemals so wie jetzt an die Wand gefahren ! Corona und Impfung sind eine Nummer zu groß für diese Pfeifen ! 3 Antworten indiansummer Antwort an  Julie 7 Tage zuvor

und was davon kann der Klabautermann? selbst wenn der 5 Dr. Titel hätte er ist eine verbratene Witzfigur… 3 Antworten Rudolf Antwort an  Julie 7 Tage zuvor

Konzerne sind nur zu erkennen, jedoch die eigentlichen Hintermänner nicht direkt. Die machen sich nicht die Finger schmutzig, das machen die Gekauften und Gepressten. 3 Antworten S. Andersson Antwort an  Sebastian van Mehrle 7 Tage zuvor

Symtomlos Krank war mal Gesund, aber den Lacher des Tages hab ich hier gefunden:
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/forderungen-nach-ende-der-corona-massnahmen-mehren-sich-a3545056.html
11.10 Uhr
Auch der nordrhein-westfälische Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) nannte ein Ende der Maßnahmen grundsätzlich richtig. „Wer die Chance hat, sich impfen zu lassen, es aber aus eigener freier Entscheidung nicht tut, kann nicht vom Staat und anderen verlangen, dass es weiterhin Einschränkungen zu seinem Schutz gibt“, sagte ein Sprecher Laumanns der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ vom Dienstag.

Das jetzt so verkaufen zu wollen … entlockte mir ein Lächeln …. auch wenn das mehr als dreist ist. 26 Antworten Fritz Frei Antwort an  S. Andersson 7 Tage zuvor

DEAL!!! Sofort DEAL! und wir reden nicht mehr darüber!

Ähnliches hat auch schon Spahn,Drosten und Wieler übrigens gesagt.
Und man muss es nochmal betonen Lauterbach ist ein POLITIKER. Ein Politiker der mitentschieden hat
das Menschen und Kinder eingesperrt, mit Masken gefoltert und die Wirtschaft ruiniert hat!
So jemand kann UNMÖGLICH zugeben das er einen Fehler gemacht hat! 16 Antworten Karl der Heinzi Antwort an  Fritz Frei 7 Tage zuvor

Nicht nur Lauterbach kann keinen Fehler zu geben ,sondern auch unsere Staatsratsvorsitzende Angela Merkel die Unfehlbare aus der Uckermark ! Die Ursache für Deutschlands Niedergang ! 8 Antworten Henriette Antwort an  S. Andersson 7 Tage zuvor

Danke, Herr Laumann, damit bin ich einverstanden. 5 Antworten Bella Vo. Antwort an  Henriette 7 Tage zuvor

Weshalb sind Sie mit Laumanns Schutzhaft-Aktivitäten einverstanden? 0 Antworten Bella Vo. Antwort an  S. Andersson 7 Tage zuvor

Schutzhaft!

„… nordrhein-westfälische Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) nannte ein Ende der Maßnahmen grundsätzlich richtig. „Wer die Chance hat, sich impfen zu lassen, es aber aus eigener freier Entscheidung nicht tut, kann nicht vom Staat und anderen verlangen, dass es weiterhin Einschränkungen zu seinem Schutz gibt“, sagte ein Sprecher Laumanns der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ vom Dienstag. …“

CDU = NSDAP? 7 Antworten Bruno Antwort an  Bella Vo. 7 Tage zuvor

Wer bitte hat denn die Maßnahmen verlangt?
Ich kenne nur Leute, die diese Maßnahmen abgelehnt haben, zumindest ab Sommer 2020. 6 Antworten Bella Vo. Antwort an  Bruno 7 Tage zuvor

Ich habe Laumanns Satz nochmal gelesen.
Und ich verlange von Laumann _nicht_ mich zu schützen.
Ich kenne auch nur Leute, die die Maßnahmen ablehnen und abgelehnt haben. 6 Antworten Bella Vo. Antwort an  S. Andersson 6 Tage zuvor

„… dass es weiterhin Einschränkungen zu seinem Schutz gibt“, sagte ein Sprecher Laumanns …“

Schutzhaft in der unrechtlichen ungesetzlichen Auslegung und VO als offener Vollzug in unendlicher zeitlicher Ausdehnung.
Laumann wildert in der Gesetzgebung der Nazizeit von 1933 bis 1945. 0 Antworten oliver74 Antwort an  S. Andersson 6 Tage zuvor

ach wie wäre das schön, wenn es keinen „Schutz“ des Staates mehr gäbe—-Danke Herr Laumann!!! 0 Antworten Marion Antwort an  Sebastian van Mehrle 7 Tage zuvor

ich habe gerade darüber nachgedacht ob man das als Mögelpackung bezeichnen darf… hmmm…. 5 Antworten kathrin lenhard Antwort an  Sebastian van Mehrle 7 Tage zuvor

aber – es hat alles seinen sinn! stell dir mal vor- es wären gerade kluge leute an der macht – dann würde es den menschen gar nicht auffallen!!! 😉 und wir würden alles glauben was sie uns erzählen – so werden wir gaaaaaaanz langsam geweckt – immer mehr ein stückchen mehr (und ich bin keiner derer die sagt „ICH BIN AUFGEWACHT“ NEIN! wir wachen ALLE!!! unser leben lang auf! WENN wir dazu bereit sind und es auch wollen 🙂 – das ist mega schmerzhaft -und nicht immer schön – aber es zeigt einem auf- wie frei man doch eigetnlich sein kann – wenn man es versteht- der eigene wille ist das wichtigste daran – und dann fließt alles in GENAU diese richtung – ändere niemand anderen – ändere WENN ÜBERhaupt nur dich selbst……ändere nur das, was du ändern kannst – alles andere lass einfach sein 🙂 nur so kommen wir wieder ins BEWUSST-SEIN 🙂 bewusstes sein…schönen tag euch allen 🙂 und die wahrheit liegt in uns! wenn wir dazu bereit sind -es zuzulassen und zu fühlen – man kann es intuitiv bemerken – was ABER erst gelernt werden muss! weil wir es alle verlernt haben – weil wir immer auf das außen hören – und nicht auf unser inneres… die mischung machts! die goldene mitte!!! ist genau der schlüssel für alles – 3 Antworten Pavel Antwort an  Sebastian van Mehrle 7 Tage zuvor

Früher nannte man solche Leute wie KLauterbach Hochstapler, Lügner etc……Heute sind solche Menschen Abgeordnete und Minister.

die sogar in das Kanzleramt versuchen zu gelangen 11 Antworten Modeltante Antwort an  Pavel 7 Tage zuvor

Heute nennt man so einen stinkenden Kadaver entweder Kinderquäler, Psychopath, Meth Head, Erfüllungsgehilfe, oder einfach nur grob zusammengefasst abgefuckter heruntergekommener Rosettenlecker.

Habe ich etwas vergessen bitte ich höflichst um Entschuldigung.

Traktoren ??? 9 Antworten Bella Vo. Antwort an  Modeltante 6 Tage zuvor

RA Dr. Füllmich hat Dr. Klabauterbach in einer Video-Aussage offen als Faschisten tituliert. Dem ist von meiner Seite aus nichts hinzuzufügen. 3 Antworten e.p. Antwort an  Sebastian van Mehrle 7 Tage zuvor

….früher waren die meisten Politiker**innen im Nachkriegsdeutschland ehemalige,teils hochrangige Nazis**innen,heute tun sie so als hätten sie den Antifaschismus erfunden und wollen die ganze Welt belehren. 8 Antworten Luther Asmodi Antwort an  e.p. 7 Tage zuvor

Die Antifaschistische Aktion (kurz Antifa) ist ja nur die Schlägertruppe von der KPD also das äquivalent zur SA der NSDAP, beides sind Sozialistische Parteien gewesen die im Endeffekt nur einen Bruderkrieg ausgetragen haben was die Herrscherstruktur anging ob es nun ein Führer oder ein Rat sein soll der Diktiert wo es lang geht. Warum die KPD, aber nicht ihre Schlägertruppe Antifa verboten wurde wird wohl auf ewig ein Rätsel bleiben. 2 Antworten Karl der Heinzi Antwort an  Sebastian van Mehrle 7 Tage zuvor

Lauterbach ist das Sprachrohr für die Corona Verblödungs Politik von Madame Merkel , der unfähigsten Kanzler ( in ) die Deutschland je hatte ! Das Impfen muß voran getrieben werden, und dazu braucht man solche Witz Figuren wie Lauterbach ! Komisch ist nur , der Mann kommt bei verschiedenen Menschen auch noch an ! 4 Antworten Ferris Antwort an  Sebastian van Mehrle 7 Tage zuvor

„Früher nannte man solche Leute wie KLauterbach Hochstapler, Lügner etc……Heute sind solche Menschen Abgeordnete und Minister.“….

Ha ha ha :-), das war und ist schon immer das gleiche gewesen. In Deutschland hat man das nur vergessen, da man sich ja nach dem Krieg eingeredet hat, dass wir alles so super im Griff hätten und nur andere Länder Korruption etc. hätten.
In allen umliegenden Ländern ist bekannt, dass Politiker Hochstapler, Lügner etc. sind, häufig auch noch mit Persönlichkeitsstörungen wie Narzissmus, Borderline, Psychopathie etc.
Nur in Deutschland soll alles anders sein? Was eine überhebliche Denkweise. 3 Antworten Simone Antwort an  Sebastian van Mehrle 7 Tage zuvor

Erklären Sie den Unterschied 🙂 0 Antworten Klaus Antwort an  Sebastian van Mehrle 7 Tage zuvor

… unsere Politiker… Egon findet die richtigen Worte dafür! 🙂
Die Olsenbande – Best of – YouTube 1 Antworten Bella Vo. Antwort an  Klaus 6 Tage zuvor

Jaeh, die Olsenbande.
Skidegodt, Egon! 0 Antworten Bella Vo. Antwort an  Klaus 6 Tage zuvor

Ich lach‘ mich schlapp 🙂 Genial! Ein Abbild der BundesreGIERung, der Abg.-Marionetten, von der gehirngewaschenen unterwürfigen Masse der Bevölkerung, von den Beamt/innen. 0 Antworten Lisa Antwort an  Sebastian van Mehrle 7 Tage zuvor

Es ist schon sehr seltsam was hier passiert, um es mal höflich auszudrücken, schließlich gilt es die Contenance zu bewahren. Im Sinne seiner Auftraggeber macht dieser Mensch sicher alles richtig.
Er wurde als Einflussperson auserkoren und eingesetzt. Wenn dies nicht so wäre, würde er nicht auf allen Kanälen ständig eingeladen werden. Er muss einen hohen Unterhaltungswert haben, sonst würde das Staatsfernsehen ihn nicht ständig einladen.
Er ist ja schon fast omnipräsent auf allen Kanälen zu sehen und zu bestaunen. Für mich persönlich ist es schon sehr traurig, dass die SPD diesen Menschen ständig vorschickt, um ihn als „Experten“ zu verkaufen. Irgendwie scheint er sich dazu verpflichtet zu haben als Coronatröte überall seinen Senf dazu geben zu müssen. Er wirkt nicht besonders seriös, oder? Für die SPD eine Katastrophe. Er ist absolut kein Aushängeschild der working class, der Arbeiterklasse, sondern doch nur eine Einflussperson für seine steinreichen Auftraggeber. Traurig für so eine alte Partei (Gründung 1863 in Leipzig). 1 Antworten Bella Vo. Antwort an  Lisa 6 Tage zuvor

Die spd hat m.M.n. politisch ausgedient. Wer diesen Saftladen mit seinem ausgelutschten Feuermelder Klabauterbach noch wählt, muss erheblich geistig umnachtet sein. 1 Antworten Flugmaus Antwort an  Sebastian van Mehrle 6 Tage zuvor

Hauptmann-von Köpenick 1 Antworten IanC 7 Tage zuvor

Angenommen, man entfernte alle in unserem Gesellschaftssystem bereits in irgendeiner Form korrumpierten Amts- und Mandatsträger, egal in welcher Position sie sich befinden.

Wieviele blieben dann wohl noch übrig?

Dieser Sumpf ist unbeschreiblich … 37 Antworten Alex Antwort an  IanC 7 Tage zuvor

„Wir haben uns an diese Hölle gewöhnt. Wir haben uns an Menschenverachtung gewöhnt. Wir wissen um all die Lügen, die uns bisher aufgetischt wurden und auch um die Lügen, die noch kommen werden. Wir können sie sogar alle vorab schon formulieren. So oder so ähnlich werden sie dann sein, diese Lügen. Und so oder so ähnlich, wie wir es heimlich vermuten, wird die Welt sich verändern. Ganz so, wie es von den dunklen Eliten geplant wurde, wird sich unser Leben verändern auf eine Weise, die so widerlich ist, dass wir es zwar ahnen, aber es nicht in unser Alltagsbewußtsein hineinlassen wollen oder können. All unser Hoffen auf Erlösung wird wohl vergeblich sein, all das Gerede von „Das Narrativ bröckelt“ oder „Das System kippt“ und all das wird sich als naive Selbstberuhigung herausstellen. Die Dinge nehmen ihren Lauf.“

„Es wird kein Retter kommen“

„Kein Gericht wird Recht sprechen und es wird keine Konzequenzen geben solcher Art, die uns alle dann endlich erlösen werden. Keine Wahl wird rückwirkend in Ordnung gebracht, kein Held wird neu gekrönt werden, der hernach kommt, um die Welt zu retten. Niemand wird zu Rechenschaft gezogen werden, es wird kein Nürnberg 2.0 geben.“

Auszug aus einem erschreckend realistischen Text von

https://www.hexen-heuler.de/wer-es-ernst-meint/ 8 Antworten Gunter Frank 7 Tage zuvor

Lieber Herr Amelung,
Sie haben völlig recht, aber es ist noch viel schlimmer:

Bericht zur Coronalage 16.6.2020: Der seltsame Professor – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Wenn der Begriff Hochstapler hier nicht gerechtfertigt ist, ja wo denn dann?

Übrigens zeigt der Fall Lauterbach, welchen Zweck die Harvard School of Public Health eigentlich erfüllen soll. Meiner Meinung nach Industrielobbyisten großzuziehen, auch indem man einen oberflächlichen, intentiösen Umgang mit statistischen Daten lehrt.

Beste Grüsse
Gunter Frank 23 Antworten Sabine Lotus Antwort an  Gunter Frank 7 Tage zuvor

Lieber Herr Dr. Frank. Statistische Daten?
Bitte schauen Sie sich doch das hier mal an:
https://mobile.twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1406751155707842561
„Die Ct-Werte der Deltavariante.“ Da haut’s einen aus den Socken. 9 Antworten Bella Vo. Antwort an  Gunter Frank 6 Tage zuvor

Klabauterbach ist ein Krimineller! 0 Antworten Kausalitätenjäger 7 Tage zuvor

Gut, Karl Lauterbach kann man inzwischen fundiert als astreinen Hochstapler bezeichnen. Durch seinen missionarischen Eifer bedingt hat er sich selbst öffentlich entlarvt und zumindest Akademiker, die etwas auf sich halten, sollten künftig einen großen Bogen um ihn machen.
(Im Showbusiness hat er vielleicht noch eine Zukunft?!)
Bei Christian Drosten erreicht die Trickserei zwar ein ähnliches Niveau. Jedoch ist er immerhin noch intelligent genug, das nicht gleich jedem auf die Nase zu binden bzw. sich immer noch stets ein Hintertürchen offen zu lassen. Außerdem spielt er die Rolle des über jede Kritik erhabenen Weltklassewissenschaftlers in puncto Körpersprache und Art zu formulieren perfekt. – Einem so versierten und geschulten Selbstdarsteller kommt man im öffentlichen Diskurs nicht bei. Ob sich ein wissenschaftliches Gremium oder gar ein Gericht dazu bereit findet, einer offenkundig so hoch protegierten Person einen Strick aus seinen Verfehlungen zu drehen, darf bezweifelt werden.
Was allerdings unsere hochverehrte Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel in der Fragestunde im Bundestag am 23. Juni 2021 geritten haben mag, als sie sich (vermutlich provoziert gefühlt) durch die Frage des AfD-Abgeordneten Sebastian Münzenmaier zur Unzuverlässigkeit von PCR-Tests vollkommen um Kopf und Kragen geredet hat und damit ihre Reputation als Naturwissenschaftlerin ohne jede Not in Grund und Boden gestampft hat, das ist mir immer noch ein großes Rätsel.
Ganz ehrlich – ich hatte die Frau für extrem gewieft, für taktisch hoch versiert und sogar für hoch intelligent gehalten. Selbst ihre etwas merkwürdige Art zu Reden konnte ich mir bis jetzt noch damit erklären, dass sie sich betont einfach gestrickt gibt um von ihren Gegnern unterschätzt zu werden und diese dann elegant ausmanövrieren zu können.
Nun ist der ganze Zauber plötzlich mit einem Schlag wie weggeblasen und ich befinde mich voller Entsetzen in einem Land, welches von einer vollkommen inkompetenten Halbwissenden regiert wird, die uns sicherheitshalber alle durchimpfen will. Hiiiiilfeeee!!! Zuletzt bearbeitet 7 Tage zuvor von Kausalitätenjäger 22 Antworten G.Salk 7 Tage zuvor

Na toll. Die Regierung hat sich von einem Scharlatan dirigieren lassen.
Lauterbach gehört hinter Gitter und die Regierung muss zurück treten. Aber sofort. 22 Antworten IanC Antwort an  G.Salk 7 Tage zuvor

„Die Regierung hat sich von einem Scharlatan dirigieren lassen.“

Die Regierung wird ja auch von einem Scharlatan geführt. 17 Antworten Luther Asmodi Antwort an  G.Salk 7 Tage zuvor

War es nicht seine Ex-Frau die schon vor Monaten gesagt hatte das ihr Ex-Mann mit Epidemiologie nie Kontakt hatte, also Lerntechnisch. Man kann also nicht sagen das es nicht bekannt war, es wollte nur keiner hören. 17 Antworten Meistgelesen 24h

Woche Monat Mein Lesetipp

Meine Buchtipps

Mein Video-Tipphttps://www.youtube.com/embed/htuG52GDEl0?enablejsapi=1&autoplay=0&cc_load_policy=0&cc_lang_pref=&iv_load_policy=1&loop=0&modestbranding=1&rel=0&fs=1&playsinline=0&autohide=2&theme=dark&color=red&controls=1&Mein Tweet des Tageshttps://platform.twitter.com/embed/Tweet.html?creatorScreenName=reitschuster&dnt=true&embedId=twitter-widget-0&features=eyJ0ZndfZXhwZXJpbWVudHNfY29va2llX2V4cGlyYXRpb24iOnsiYnVja2V0IjoxMjA5NjAwLCJ2ZXJzaW9uIjpudWxsfSwidGZ3X2hvcml6b25fdHdlZXRfZW1iZWRfOTU1NSI6eyJidWNrZXQiOiJodGUiLCJ2ZXJzaW9uIjpudWxsfSwidGZ3X3R3ZWV0X2VtYmVkX2NsaWNrYWJpbGl0eV8xMjEwMiI6eyJidWNrZXQiOiJjb250cm9sIiwidmVyc2lvbiI6bnVsbH19&frame=false&hideCard=false&hideThread=false&id=1414625705787277317&lang=de&origin=https%3A%2F%2Freitschuster.de%2Fpost%2Fkein-studierter-epidemiologe-und-auch-kein-professor-fuer-epidemiologie%2F&sessionId=37a0d6921ee95fa12a2902cb5568b9a9347f2efb&siteScreenName=reitschuster&theme=light&widgetsVersion=82e1070%3A1619632193066&width=550px

reitschuster.live

Neue Beiträge

Tagesbriefing

Empfohlen


Helmut Markwort über reitschuster.de


Wochenbriefing

Top ThemaFacebookTwitterYouTube ChannelFeed

In 16 Jahren als Korrespondent in Moskau bin ich allergisch geworden gegen Ideologen, Sozialismus-Nostalgiker und Journalisten-Kollegen, die brav die Regierung loben und umso heftiger die Opposition kritisieren. Auf meiner Seite hier will ich einen Kontrast setzen zum „betreuten Informieren“. Danke für Ihr Interesse und Ihr Vertrauen. Ich sehe es als Auftrag.

© 2021 reitschuster.de | Alle Rechte vorbehalten. about:blank

PAUKENSCHLAG – Neue Peer-Review-Studie bestätigt: KEIN VIRUS nötig, um an SARS-CoV-2 zu erkranken!

EINBLICKE IN DIE (RECHTLICHE) FREIHEIT

https://www.legitim.ch/post/paukenschlag-neue-peer-review-studie-best%C3%A4tigt-kein-virus-n%C3%B6tig-um-an-sars-cov-2-zu-erkranken

Legitim.ch

  • Jan Walter
    • vor 2 Tagen
    • 3 Min. Lesezeit

PAUKENSCHLAG – Neue Peer-Review-Studie bestätigt: KEIN VIRUS nötig, um an SARS-CoV-2 zu erkranken!

Eine absolut bahnbrechende Peer-Review-Studie, die nota bene in einem Artikel der Frankfurter Rundschau aufgegriffen wurde, bestätigt, dass KEIN VIRUS notwendig ist, um an SARS-CoV-2 zu erkranken:

In der neuen Studie erzeugten die Forscher:innen ein „Pseudovirus“, das von Spike-Proteinen des Sars-CoV-2-Erregers umgeben war, aber kein echtes Virus enthielt. Die Exposition gegenüber diesem Pseudovirus führte zu Schäden in der Lunge und den Arterien im Tierversuch. Das würde beweisen, dass das Spike-Protein allein ausreicht, um die Krankheit auszulösen, so die Schlussfolgerung der Forscher:innen. Gewebeproben zeigten nach der Infektion Entzündungen in den Endothelzellen, die die Wände der Lungenarterien auskleiden. Auch im Labor untersuchte das Forscherteam, wie sich gesunde Endothelzellen, die die Arterien auskleiden, nach Kontakt mit dem Spike-Protein verhalten. Auch hier nahmen die Zellen Schaden – unter anderem durch den Kontakt von Spike-Protein und ACE2-Rezeptor.

Dieser wissenschaftliche Befund, der in der Peer-Review-Zeitschrift der American Heart Association veröffentlicht wurde, stellt zwei grundlegende Fragen in den Raum, die in der offiziellen Diskussion konsequent ausgeblendet werden:

1. Können die mRNA-„Impfungen“, die die Körperzellen dazu anleiten, Spike-Proteine zu produzieren, Corona-Erkrankungen verursachen?

2. Ist Corona wirklich eine virale Infektion oder doch eher auf andere Ursachen zurückzuführen?

TIPP: Telegram zensiert nicht. Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden

Wenn das Spike-Protein allein ausreicht, um die Krankheit auszulösen, können theoretisch alle Menschen, die die mRNA-Spritze erhalten haben, an SARS-CoV-2 erkranken und es ist ja nicht so, dass bislang noch keine Impfschäden verzeichnet wurden. Allein in den USA wurden seit beginn der mRNA-Impfkampagne bereits über eine halbe Million Impfschäden bestätigt, wovon über 9000 einen tödlichen Verlauf hatten und nur 36 Prozent genesen sind. (vgl. National Vaccine Information Center)

Anmerkung: In Anbetracht dessen liest sich die neuste Stellungnahme der WHO, die verlauten liess, dass ein Zusammenhang zwischen den Herzmuskelentzündungen und den mRNA-„Impfungen“ zwar wahrscheinlich sei, aber der Nutzen die Risiken jedoch deutlich überwiege, wie blanker Hohn; zumal die ARD in einem verblüffend ehrlichen Bericht bestätigt hat, dass die „Corona-Pandemie“ keine Übersterblichkeit verursacht:

Um die Frage nach den wahren Ursachen der Corona-Erkrankung besser einordnen zu können, muss man zwingend verstehen, dass die Virus-Theorie bislang nur auf einem Virus-Modell basiert. Die folgende Abbildung aus der Fachzeitschrift Nature verdeutlicht, wie weit die Virologen noch davon entfernt sind, ein Virus zu isolieren.

Abb. b und e zeigen das präziseste Bild von SARSCoV2, das die Virologen jemals zu Gesicht bekommen haben. (Die RNA-Proben sind so winzig, dass die gegenwärtige Technologie schlichtweg nicht mehr hergeben kann.) Abb. a und d, die Bilder, die uns als SARSCoV2 verkauft werden, zeigen bloss ein Virus-Modell, das am Computer erzeugt worden ist. Abb. g und h verdeutlichen, dass nicht, wie oft angenommen wird, ganze Viren unter dem Mikroskop beobachtet werden, sondern nur winzige Bausteine (RNA-Sequenzen), von denen behauptet wird, dass sie zu dem Virus gehören.

Betrachtet man die Software, die verwendet wird, um aus einer RNA-Sequenz ein ganzes Virus zu modellieren, offenbaren sich weitere Ungereimtheiten, wie zum Beispiel die Tatsache, dass das Programm weder ausgereift ist, noch zuverlässige Resultate liefert. (vgl. nature.com / Challenges for cryo-EM; 30. November 2018)

Obwohl die Gutachter beruhigend feststellten, dass die meisten Softwaretools in der Lage waren, qualitativ hochwertige Rekonstruktionen zu erstellen, war auffallend, dass zwei verschiedene Benutzer, die dasselbe Tool verwenden, nicht unbedingt das gleiche Ergebnis erzielten.

Fazit: Die Fassade bröckelt – die nach wie vor unbestätigte Virus-Theorie ist das ultimative Mittel zum Zweck, um die ganze Welt in eine Gesundheitsdiktatur zu zwingen. (Wer das immer noch nicht wahrhaben kann, möge doch einfach die Augen öffnen.) Der promovierte Biochemiker, Nobelpreisträger und Erfinder der PCR-Methode, Dr. Kary Mullis, entlarvte die Virus-Theorie bereits im Rahmen der HIV-AIDS-Kontroverse und nach ihm kam auch Dr. Stefan Lanka nach der Durchführung von Kontrollexperimenten zu dem Schluss, dass es keine krankmachenden Viren gibt und anlässlich einer Wissenschaftswette, bei der es um die Existenz des Masernvirus ging, musste ihm sogar das Expertengremium am Oberlandesgericht Stuttgart in letzter Instanz recht geben und bestätigen, dass die vorliegende Forschung nicht ausreicht, um die Existenz des Masernvirus zu belegen. Die Liste von Fachleuten, die nota bene an öffentlichen Universitäten studiert und promoviert haben und erst später erkannten, dass die Virologie und somit auch ein wesentlicher Pfeiler der Schulmedizin auf falschen Annahmen basiert, ist ellenlang. Dazu gehört auch Dr. Raik Garve, ein begnadeter Arzt, der die Mängel der Schulmedizin bereits während seines Studiums durchschaute. Heute arbeitet er als Dozent in der Erwachsenenbildung, wo er den wichtigsten Fragen unserer Zeit auf den Grund geht. Wer sich für seine Arbeit interessiert und mehr über die fatalen Irrtümer der modernen Medizin erfahren möchte, findet in einer kompakten und sehr erhellenden Analyse viele Antworten. (mehr dazu)

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Dr. Raik Garve entlarvt die Irrtümer der Schulmedizin: Corona ist nur die Spitze des Eisbergs!

ABSOLUT GENIAL – Dieses Organ kann viel mehr, als du denkst …

Britisches Gesundheitsamt lässt Bombe platzen: GEIMPFTE STERBEN 3-MAL HÄUFIGER AN DELTA-VARIANTE !!!

TOP EMPFEHLUNG: ONLINE-SEMINAR MIT DR. RAIK GARVE

Die verborgene Weltgeschichte als wichtigstes Werkzeug im globalen Befreiungsprozess der Menschheit

Das Seminar vermittelt in kompakter Form ein ganzheitliches Geschichtsbild der verborgen gehaltenen Weltgeschichte, welches so in der Schule nicht unterrichtet wird, wodurch der Anwender mehr Orientierung, Durchblick und Klarheit für sein eigenes Leben im heutigen Informations-Dschungel erhält.

> Wenn dich das Thema interessiert, kannst du deinen Platz jetzt kostenlos und unverbindlich reservieren: hier klicken

LEGITIM

NEWSLETTER
DATENSCHUTZ

IMPRESSUM

PARTNER

SANUSLIFE

ALEA BORN
PLATINUM HEALTH

GETNODE

CAPITOL POST

FREESPIRIT®-TV

UNCUT-NEWS.CH
MAONA.TV
WISSEN MACHT FREI

Die Covid-Impfung als neue Welt-Abtreibungswaffe

lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Menu https://googleads.g.doubleclick.net/pagead/ads?client=ca-pub-2559446501055280&output=html&h=280&adk=4102829195&adf=3255017548&pi=t.aa~a.710661976~rp.1&w=652&fwrn=4&fwrnh=100&lmt=1626242256&rafmt=1&to=qs&pwprc=2748910023&psa=1&format=652×280&url=https%3A%2F%2Flupocattivoblog.com%2F2021%2F07%2F12%2Fdie-covid-impfung-als-neue-welt-abtreibungswaffe%2F%23google_vignette&flash=0&fwr=0&pra=3&rpe=1&resp_fmts=3&wgl=1&fa=40&adsid=ChEI8PO0hwYQy83kx4_VpNXQARI9AI2Uch1yM3NN-E-B_0RvRK1JyWxVte_q3SpY9ehkFYuRdWPjAoWWzxDg4K4TxgyUFkPgzW-xG-Z6RIYATQ&dt=1626242255862&bpp=14&bdt=1716&idt=916&shv=r20210708&ptt=9&saldr=aa&abxe=1&cookie=ID%3D6db0ea1d996d1b0a-22fb592443ba0036%3AT%3D1612022868%3ART%3D1612022868%3AS%3DALNI_Mbib2hjuEW-YPfCDzC3qXSUFf4qFw&prev_fmts=0x0%2C652x391&nras=2&correlator=7853715005141&frm=20&pv=1&ga_vid=2089707416.1612022869&ga_sid=1626242257&ga_hid=1059934315&ga_fc=0&u_tz=120&u_his=2&u_java=0&u_h=405&u_w=720&u_ah=378&u_aw=720&u_cd=24&u_nplug=0&u_nmime=0&adx=20&ady=292&biw=692&bih=317&scr_x=0&scr_y=0&eid=31060972&oid=2&pvsid=3394549540014396&pem=54&eae=0&fc=1920&brdim=0%2C0%2C0%2C0%2C720%2C0%2C703%2C373%2C703%2C317&vis=1&rsz=%7C%7Cs%7C&abl=NS&fu=128&bc=31&ifi=3&uci=a!3&fsb=1&xpc=xvSs4RMMRj&p=https%3A//lupocattivoblog.com&dtd=1121 Beliebte Artikel

7:58:09 https://googleads.g.doubleclick.net/pagead/ads?client=ca-pub-2559446501055280&output=html&h=391&slotname=9521871574&adk=1873249986&adf=2857259170&pi=t.ma~as.9521871574&w=652&cr_col=4&cr_row=2&fwrn=2&lmt=1626242256&rafmt=9&psa=1&format=652×391&url=https%3A%2F%2Flupocattivoblog.com%2F2021%2F07%2F12%2Fdie-covid-impfung-als-neue-welt-abtreibungswaffe%2F%23google_vignette&flash=0&crui=image_stacked&fwr=0&wgl=1&adsid=ChEI8PO0hwYQy83kx4_VpNXQARI9AI2Uch1yM3NN-E-B_0RvRK1JyWxVte_q3SpY9ehkFYuRdWPjAoWWzxDg4K4TxgyUFkPgzW-xG-Z6RIYATQ&dt=1626242255862&bpp=18&bdt=1716&idt=904&shv=r20210708&ptt=9&saldr=aa&abxe=1&cookie=ID%3D6db0ea1d996d1b0a-22fb592443ba0036%3AT%3D1612022868%3ART%3D1612022868%3AS%3DALNI_Mbib2hjuEW-YPfCDzC3qXSUFf4qFw&prev_fmts=0x0&nras=1&correlator=7853715005141&frm=20&pv=1&ga_vid=2089707416.1612022869&ga_sid=1626242257&ga_hid=1059934315&ga_fc=0&u_tz=120&u_his=2&u_java=0&u_h=405&u_w=720&u_ah=378&u_aw=720&u_cd=24&u_nplug=0&u_nmime=0&adx=20&ady=653&biw=692&bih=317&scr_x=0&scr_y=0&eid=31060972&oid=2&pvsid=3394549540014396&pem=54&eae=0&fc=1920&brdim=0%2C0%2C0%2C0%2C720%2C0%2C703%2C373%2C703%2C317&vis=1&rsz=%7C%7CeEbr%7C&abl=CS&pfx=0&fu=128&bc=31&ifi=2&uci=a!2&btvi=1&fsb=1&xpc=7yER3DHcrf&p=https%3A//lupocattivoblog.com&dtd=1099HomeAllgemein Die Covid-Impfung als neue Welt-Abtreibungswaffe?

Die Covid-Impfung als neue Welt-Abtreibungswaffe?

Posted By: Maria Lourdeson: Juli 12, 202134 CommentsDruckenEmail

Die Covid-Impfung als neue Welt-Abtreibungswaffe?

Eine schockierende neue Studie, die im medizinischen Welt-Magazin Nummer 1, im New England Journal of Medicine, unter dem Titel „Preliminary Findings of mRNA Covid-19 Vaccine Safety in Pregnant Persons“ am 17. Juni 2021 veröffentlicht wurde, enthüllt:

Wenn schwangere Frauen Covid-Impfungen während der ersten drei Monate, oder im 4. bis 6. Monat ihrer Schwangerschaft erhalten, erleiden sie zu 82 % einen spontanen Schwangerschaftsabbruch. Es werden also 4 von 5 ungeborenen Kindern getötet.

Dieses verblüffende Ergebnis wurde auch in den USA regierungsamtlich von PubMed am 21. April 2021 veröffentlicht. Aber genauso beunruhigend wie die Daten selbst, ist auch die Tatsache, dass die Autoren der Studie offenbar absichtlich versuchen, die Wahrheit bezüglich der Konsequenzen einer Covid-Impfungen während der Schwangerschaften durch eine Zahlen-Akrobatik mit falschem Nenner zu verschleiern.
Die Autorin Jana Strahler gibt eine Einführung zu den physiologischen Grundlagen der Stress- und Impfreaktion sowie einen Überblick über die bisherige Befundlage zur Bedeutung pränataler Risiko- und Einflussfaktoren – hier weiter.

Die Covid-Impfung als neue Welt-Abtreibungswaffe?

Diese Studie war mit ziemlicher Sicherheit dazu gedacht, die Impfung schwangerer Frauen mit den mRNA-Impfstoffen als vollkommen sicher propagieren zu können, weil man sich erfhoffte, dass die Impf-Abtreibungen erst im letzten Trimester der Schwangerschaft eintreten würden. Und Schwangerschafts-Unterbrechungen im letzten Schwangerschafts-Trimester gelten in den USA als „Totgeburten“. Aber dann wurden sie mit den Schockzahlen auch der ersten beiden Schwangerschafts-Trimester konfrontiert und mussten die Fakten verdrehen, weil die Studie bereits im Laufen war.

An der Studie nahmen 827 schwangere Frauen teil. 700 davon wurden in den letzten drei Monaten der Schwangerschaft, also im dritten Trimester, geimpft (s. Tabelle 4). Das bedeutet, dass 127 Frauen (also 827 minus 700) im ersten oder zweiten Trimester der Schwangerschaft geimpft wurden.

Quelle:

Bei den 127 Frauen, die im ersten oder zweiten Trimester geimpft wurden, traten 104 spontane Schwangerschafts-Unterbrechungen auf. Diese sind in der Tabelle 4 (oben) als „spontaneous abortions“ angegeben. Ja, und das sind 82 %. Doch die Studie weist „nur“ einen Durchschnitts-Prozentsatz von 12.6 % Impf-Abtreibungen aus. Wie kommt dieser Prozentsatz zustande? Weil, wie schon erwähnt, Schwangerschaftsunterbrechungen in den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft in den USA als „Totgeburten“, nicht aber als Spontan-Abbrüche, gelten. Spontane Schwangerschaftsabbrüche können also statistisch bei Frauen, die im dritten Trimester geimpft wurden, per Definition nicht aufgetreten sein.

Die Autoren dieser Studie haben offenbar versucht, mit einem Taschenspielertrick den Anschein zu erwecken, dass die mRNA-Impfstoffe auch für schwangere Frauen sicher seien, obwohl sie mehr als 4 von 5 ungeborenen Kindern in den ersten 20 Wochen der Schwangerschaft töten, zumindest nach dem Datensatz dieser Studie: 104 Schwangerschafts-Abbrüche von 127 Schwangerschaften.

Die Vorgehensweise dieser Systemwissenschaftler lässt sich mit folgender Metapher verdeutlichen: In einem Korb befinden sich 50 Zitronen und 50 Limetten, wobei eine wissenschaftliche Studie die Frage stellt: „Wie viel Prozent der Zitronen sind gelb?“ Die Wissenschaftler zählen alle gelben Früchte und kommen auf die Zahl 50, weil sie der Aufgabe entsprechend die Zitronen zählen. Aber dann erklären sie plötzlich: „Nur 50% der Zitronen, also 25, sind gelb.“ Denn sie haben einfach 50 durch 100 dividiert – sie haben insgesamt 100 Zitronen und Limetten als gesamten Nenner genommen – um zu diesem reduzierten Ergebnis zu kommen.

So wie die 50 Limetten das Zitronen-Ergebnis unzulässig verwässerten, so verwässerten die mitgezählten Frauen, die im dritten Schwangerschafts-Trimester geimpft wurden, das Ergebnis der Schwangerschaftsabbrüche unzulässig. Die korrekte Rechenart lautet: 50 dividiert durch 50, und das sind 100 % gelbe Zitronen. Oder 104 von 127 spontanen Schwangerschaftsabbrüchen sind 82 %.

Übrigens, selbst eine Schwangerschafts-Abbruchrate nach der Verabreichung der mRNA-Impfstoffe von 12,6 Prozent kann man bereits als wahre Katastrophe bezeichnen.

Der Hauptautor der Studie, Tom T. Shimabukuro arbeitet als bekannter Auftragswissenschaftler der Pharma-Industrie. Er ist auch als Autor zahlreicher anderer Studien bekannt geworden, wie z.B. Studien bezüglich der Impfstoffe gegen H1N1 (Schweinegrippe), in denen die Nebenwirkungen ebenfalls absichtlich verniedlicht wurden.


Pränataler Stress und die sekundäre Impfreaktion

Die Autorin Jana Strahler gibt eine Einführung zu den physiologischen Grundlagen der Stress- und Impfreaktion sowie einen Überblick über die bisherige Befundlage zur Bedeutung pränataler Risiko- und Einflussfaktoren – hier weiter.


Hier weitere Skandale:
Übersäuerung – Impotenz – Diabetes – Bluthochdruck – Arthrose – Krebs – biologische Verjüngung – Arthritis – Depressionen – Herzinfarkt – Migräne – Schlaganfall – Adipositas – Alzheimer & Demenz – Bronchitis – Pilze.


Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität

handelt von der dunklen Seite der Pharmaindustrie, von der Art und Weise, wie Medikamente entdeckt, produziert, vermarktet und überwacht werden. Es zeigt detailliert auf, wie Wissenschaftler Daten ­fälschen, um ihre Meinung zu verteidigen. Wenn es um kriminelle Strukturen geht, stehen die Pharmakonzerne der Mafia in nichts nach. Und es gibt wohl keine andere Branche, die mehr Menschenleben auf dem Gewissen hat – hier weiter.


Nichts für schwache Nerven – Ein medizinischer Insider packt aus

In diesem Dokumentarroman erfahren Sie, was Prof. Dr. Peter Yoda als Mitglied des berühmten, wissenschaftlichen Frankfurter Clubs erlebt hat. Als ausgestiegener Insider erzählt er erstmals, wie Patienten und Ärzte täglich betrogen werden – hier weiter.


Mythos Cholesterin

„Mythos Cholesterin“ enthüllt, wie Ärzte und Patienten im Namen der Wissenschaft hinters Licht geführt werden. Es ruft uns alle dazu auf, gängige Dogmen kritisch zu betrachten und uns ein eigenes Urteil zu bilden – hier weiter.


Gesund durchs Chaos

Wie bewältigen wir schwere Krisen, zum Beispiel einen global entfachten Virus-Alarm? Hier mehr dazu.


BioMat Professional Heilwärmematte

Bei der BioMat handelt es sich um ein von der amerikanischen Gesundheitsbehörde zugelassenes medizinisches High-Tech-Produkt. Sie wird von Hand in 17 Schichten hergestellt und ist weltweit in unzähligen Praxen von Ärzten, Heilpraktikern, Therapeuten und Privathaushalten erfolgreich im Einsatz. Die BioMat erzeugt Wärme sowie eine völlig natürliche Heilenergetik in jeder Zelle des Körpers… >>>Hier mehr erfahren>>>.


Ganzheitlich gesund mit Natriumbicarbonat

Natriumbicarbonat, chemisch richtig Natriumhydrogencarbonat, im Volksmund besser bekannt als Natron oder Speisesoda, ist ein natürliches Multitalent im Kampf gegen säurebedingte Krankheiten. Obwohl seine heilende Wirkung bereits seit Langem bekannt und durch wissenschaftliche Studien nachgewiesen ist, wird es von der Medizin und der Pharmaindustrie häufig zugunsten synthetischer Medikamente verdrängt – hier weiter.


Unser Darm ist ein Schwerstarbeiter

Er ist rund um die Uhr auf Hochtouren tätig. Die Funktion des etwa 7-9 Meter langen Hochleistungsorgans, das tagtäglich unsere Nahrung verwertet, wird von einem eigenen sensiblen Nervennetzwerk, dem sogenannten Bauchhirn, gesteuert. Zudem ist der Darm ein wichtiger Bestandteil des Immunsystems – tun Sie Ihrem Darm etwas gutes… hier weiter.


Was ist das Quantum Energy Pad?

Das Wort »Quant« bezeichnet ein Objekt, das durch einen Zustandswechsel Energie erzeugt. Die Wirkungsweise der Quantum Energy entstammt der Forschung von Dr. Albert Szent-Györgyi, der im Jahr 1937 den Nobelpreis für das Extrahieren von Vitamin C gewann und dabei feststellte, dass eine lebende Zelle mit seinem elektrischen Feld Einfluss auf das elektrische Feld einer anderen lebenden Zelle nimmt. Die führt nach Dr. Albert Szent-Györgyi zu einer Erhöhung der menschlichen Immunität, lindert Schmerzen und stärkt die Gehirnfunktion… >>> Hier weiter >>>.


Entgiftung – Verschlackung – geistige Schlacken sind aufgestaute Emotionen 

Verschlackung und eine Übersäuerung des Körpers bilden den Nährboden für viele Krankheiten. Es sind aber keineswegs nur diese physischen Schlacken, die wir über Jahre im Körper speichern. Weitaus belastender wirken geistige Schlacken – hier weiter.


Corona-Wampe

Die Corona-Pandemie sorgte bei fast jedem dritten Menschen für eine Corona-Wampe – Dein Übergewicht ist die Folge von miesen Machenschaften der Medien! Wie Du zur Normalität zurückkehrst, die Corona-Wampe wegbekommst – erfährst Du hier.


»Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet!«

Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. Schlimmer noch:Ein großer Teil der Ärzteschaft verstärkt die beim Patienten vorliegende Vergiftung sehr häufig noch durch die Verordnung von viel zu viel Chemie. Uwe Karstädt schreibt in diesem Buch Klartext.


Natürliches Zeolith

Zeolith ist ein natürliches Mineral vulkanischen Ursprungs. Es zeichnet sich durch seinen einzigartigen, wabenähnlichen Kristallaufbau aus, der sogenannten Käfigstruktur. Unser Naturzeolith enthält mehr als 93 Prozent Klinoptilolith in höchster Qualität, 100 Prozent natürlich… Natürliches Zeolith – hier.


Wie Facebook in Zusammenarbeit mit Big-Pharma gehorsame Patienten macht… Hier weiter zum Artikel.


ZITAT: „Es ist an der Zeit, skeptischer zu werden, nur noch wenig zu glauben und alles zu hinterfragen. Es ist an der Zeit, wieder selbst zu denken…
Quelle: aus „Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst“ von Albrecht Müller.


ZITAT: „Das Leben spricht ständig zu uns, allerdings müssen wir die Sprache des Lebens erst erlernen. Wenn Sie diese Sprache beherrschen, dann ist es Ihnen sogar möglich, die Botschaften des Lebens gezielt abzufragen…“ 
Quelle: aus „Die Sprache des Lebens verstehen“ von Kurt Tepperwein.

Teilen mit:

Tags: AbtreibungswaffeCovid-ImpfungImpfung schwangerer FrauenmRNA-ImpfstoffeSchwangerschafts-UnterbrechungStress- und ImpfreaktionTotgeburten

500.000 Volt Elektroschockgerät Power Max

Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt. Die Zahl der Überfälle steigt und daher wird ein effektiver Selbstschutz immer wichtiger. Dieses Elektroschockgerät mit 500.000 Volt schützt Sie in Notfällen. Es verursacht beim Angreifer folgende Wirkungen: hier weiterlesenShare 0 TweetShareShareShare

Related Articles

34 Comments

  1. 18 Sylvia Ja, Götz, das wusste auch Goethe… „Blut ist ein ganz besondrer Saft.“ (Faust I, Vers 1740 / Mephistopheles Faust) Reply
  2. 17 XX https://youtu.be/MQUq6UEs3aM Danke x Reply
  3. 16 x Es MUSS sein: https://www.youtube.com/watch?v=gFz3QkAfYnA Reply
  4. 15 x Vor kurzem, aber heute abend im TV in der Nachrichtensendung von Bayern wurde erklärt, dass sich Corona auch im Abwasser nachweisen ließe. Das heißt, durch de im Abwasser enthaltenen und vermischten Väkalien. Ich glaube die Kläranlage von Berchtesgaden wurde da im Bild gezeigt.Das heißt wiederum für mich, dass es nicht nötig ist, mit den langen Stäbchen im Rachen und in der Nase rumzustochern und die dünne Wandung zum Gehirn zu durchzustoßen um einen Test durchführen zu können. Das heißt wiederum, dass eine Stuhlprobe zum testen reichen muß. Reply
  5. 14 hardy KillBill Gates, die Eugenische Impfsau ist selbst ist nicht ‚geimpft‘ worden
    http://concept-veritas.com/nj/21de/politik/02nja_impf-holocaust-weltweit.htm Reply
    1. 14.1 GvB Der „neue“ Mensch, der keiner mehr wäre… heisst h+ (sprich „h plus“). Das h steht für „Homo“, den Menschen, das Plus-Zeichen für etwas, das hinzu addiert wird. Die gefährlichste Entwicklung in der Menschheitsgeschichte.
      Transhumanismus
      „Innerhalb von 30 Jahren werden wir die Technologie für superhumane Intelligenz besitzen. Kurz danach wird die Ära des Menschen enden.“ (Vernor Vinge, Transhumanist, Mathematiker und Computerwissenschaftler in seinem Essay „The Coming Technological Singularity“ im Jahr 1993) https://www.raum-und-zeit.com/bewusstsein/transhumanismus/ Reply
    2. 14.2 GvB ⚡️⚡️⚡️Die häufigen Nebenwirkungen der Corona-Impfung sind mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass sie jedoch auch Unfruchtbarkeit auslösen könnte, wird bisher aber noch kaum besprochen. Die Meldungen über bisher unbekannte Komplikationen beim weiblichen Zyklus mehren sich. Dr. Christiane Northrup von der Medizinischen Universität von Maine spricht diesbezüglich von einer „Biowaffe“. Reply
      1. 14.2.1 Einar So ist es Götz….schon lange kein Geheimnis mehr…u.a…. http://recentr.com/2010/06/05/eugeniker-bill-gates-wird-an-der-bilderberg-konferenz-2010-teilnehmen/ ….der nette und Freundlichen Psycho von nebenan…zw.Smiley…
        https://nex24.news/2020/05/bill-gates-und-sein-angeblicher-plan-der-bevoelkerungsreduktion/ https://www.zeitenschrift.com/artikel/ueberbevoelkerung-eine-milliarde-ist-genug Fakt ist…und die Beweise sind erdrückend ja im schlechtesten Sinne geradezu überwältigend…dieser Typ ist völlig abgehoben, krank und völlig balabala in der Birne so wie sein ganzes infiziertes Anhängsel. Der gute Alte Deutsche Kammerjäger mit seiner Gründlichkeit wird sehr vermisst…zw.Smiley. Comeback ist überfällig… Gruß Einar Reply
  6. 13 GvB Der österreichische STRICHJUNGE………der NWO..und der Milliardäre usw.. 🇦🇹🇦🇹🇦🇹 ‼️Pläne für Dystopia: Auf seiner USA-Reise wird Kurz mit Tech-Milliardären wie Bill Gates und Eric Schmidt die berührungslose, schöne neue Welt besprechen.
    https://www.wochenblick.at/kurz-bespricht-auf-usa-reise-die-schoene-neue-welt-mit-tech-giganten/
    ..Teilnahme nur mit Schweigeverbot…. Reply
  7. 12 GvB ROTES KREUZ: GEIMPFTES BLUT WERTLOS
    NICHT FÜR BLUTPLASMA GEEIGNET
    NEW 4 AT, USA, 05.2021
    Ein vollkommen unerklärliches Verhalten, würde es sich um einen ’normalen Impfstoff‘ handeln. Das Blut Geimpfter ist nicht nur nicht für die Behandlung von Covid-19-Patienten geeignet. Es ist laut Rotem Kreuz sogar schädlich.
    „….Das Rote Kreuz sagt, dass niemand, der eine Covid-19-Impfung erhalten hat Blutplasma spenden kann, um anderen Covid-19-Patienten in Krankenhäusern zu helfen. Dieses Plasma wird aus den Antikörpern von Menschen erzeugt, die das Virus überstanden haben. Aber diese Antikörper werden vom Impfstoff ausgelöscht und machen das Plasma unbrauchbar und schädlich für Covid-19-Patienten.“
    Das hört sich nicht nach einer brauchbaren Waffe gegen das Sars-Cov-2-Virus an. Man vermutet unweigerlich, dass eher das Gegenteil der Fall ist. Wohl nicht ganz grundlos. 🙏 👇 t.me/coach_markus/2553 ich sag ja,… BLUT ist was besonderes.. Blut wehrt sich gegen Fremdeinwirkung.
    Gruss an die Umgeimpften…mit gutem Blut. Reply
  8. 11 GvB Australiens Staatsfernsehen verkündet:
    HEUTE IST DER ERSTE VOLLSTÄNDIGE TAG DER NEUEN WELTORDNUNG Treffen im Freien: maximal 2 Personen Sport: höchstens 10km von zu Hause Einkaufsbummel nicht mehr erlaubt 1 Person pro Haushalt nur notwendigste Einkäufe Beerdigungen begrenzt auf 10 Personen
    ..
    https://t.me/gemeinsamgegenNWO/2670 Die ehemalige Sträflingsinsel besinnt sich auf ihre miese Tradition! Reply
    1. 11.1 Andy Betrifft z. Zt. nur NSW und nicht ganz Oz. Reply
  9. 10 Ma Wie heisst es so schoen: Traue keiner Bilanz, die du nicht selbst gefaelscht hast. VG
    Ma Reply
    1. 10.1 GvB Träger des Publizistikpreises des Pharmaunternehmens GlaxoSmithKline (GSK) war im
      Jahr 1999 übrigens Richard David Precht. GlaxoSmithKline ist übrigens der Hersteller des Schweinegrippe-Impfstoffs Pandemrix. Zufall? Ich denke, nein. Quelle: https://www.gsk-stiftung.de/fruehere-preistraeger/preistraeger-publizistik/ Sorry, aber wer kennt ihn nicht den Sohn aus linkem Elternhaus?
      Die Klugscheisser-labertasche PRECHT! Reply
    2. 10.2 GvB Gene sequence for Covid was patented 2008, and was no accident
      Genetische Sequenz war in 2008 patentiert und kein UNFALL!
      (Dr. David Martin, Davidmartin.world, recent interview (https://www.youtube.com/watch?v=vNC-7XPX4CI) https://t.me/TraugottIckerothLiveticker/39428
      Gelungene Gehirnwäsche und Konditionierung passend zur „Agenda“!
      Eine große Mehrheit will weiterhin soziale Distanz und Masken tragen, obwohl sie sich impfen ließ (und vermutlich an einen gewissen Schutz glaubt, sonst würde sie es nicht tun?!). Und rund die Häfte der befragten, geimpften Deutschen fürchtet sich bei Sportveranstaltungen, Konzerten oder im Öffentlichen Verkehr.
      Unfassbarer Panik-Modus, in welchem jede Aufklärung einfach abprallt. Ein Grund, warum das Tyrannen-Regime walten kann und solche Menschen nach noch mehr Härte schreien. Zur Umfrage:➡️ https://www.weforum.org/agenda/2021/07/ipsos-behaviour-change-covid-vaccine/
      ‼️BREAKING
      ‼️Kuba schaltet das Internet aus Das kubanische Regime hat in mehreren Gebieten der Insel das Internet blockiert und den Strom abgeschaltet, um die Ausbreitung der Proteste zu verhindern! https://t.me/technicus_news/18371 Reply
      1. 10.2.1 GvB Da wächst doch gleich das Vertrauen ins Unermessliche … ‼️‼️„Person of Interest“: Kanzler Kurz fliegt zu Geheimkonferenz in die USA ‼️“In New York nimmt er an einem UNO-Gipfeltreffen zur Bewältigung der Corona-Pandemie teil. Anschließend ist er Gast bei einer der geheimnisvollsten Konferenzen der Welt, hoch oben in den Bergen von Montana. ‼️Dort trifft sich in einem streng von der Öffentlichkeit abgeschirmten Sommer-Camp für Milliardäre ganz diskret die Welt-Elite aus „Hightech and Global Leaders“ zum sogenannten Yellowstone-Weekend. Bei Golf und am Kaminfeuer pflegt man Gedankenaustausch über die Welt. ‼️Was gestern „Bilderberg“ als angebliche Weltregierung war, ist heute „Yellowstone“ als ein „Bilderberg“ des Internet-Zeitalters. Bill Gates hat sein traumhaftes Landgut gleich nebenan. ‼️Kanzler Kurz war dank seines dichten Beziehungsnetzwerks in das Silicon Valley schon 2018 in den „Yellowstone Club “ geladen worden. Damals machte er die Hightech-Größen auf die drohende Digital-Steuer in Europa aufmerksam. Das verschaffte ihm nun als eine „Person of Interest“ offenbar die neuerliche Einladung. Klubregel gebietet Geheimhaltung
        Kurz selbst darf kein Wort über Themenbereiche und den Teilnehmerkreis des Treffens verlieren, so die Klubregel. Aber was die globalen Entscheidungsträger bewegt, ist schon aus der Themen- und Teilnehmerliste des UNO-Gipfels davor ersichtlich: Alles dreht sich um den Umgang mit der Corona-Pandemie, ihre langfristigen Auswirkungen und den wirtschaftlichen Wiederaufbau.“ https://www.krone.at/2458912 Reply
      2. 10.2.2 Sylvia @Götz Gene sequence for Covid was patented 2008, and was no accident Das hat das Übersetzungs-Ding ein bisschen komisch übersetzt, müsste heißen: „und war kein ZUFALL“. Reply
  10. 9 x https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/militaer-verteidigung/id_90430110/bundeswehrverband-kritisiert-umgang-mit-afghanistan-rueckkehrern-scharf-.html Das Ganze kommt mir komisch vor. Immer wieder das Verlangen nach Würdigung ?
    Wer hat diese Soldaten gezwungen, sich freiwillig zum Afghanistan Einsatz zu melden? Es juckte einfach die Sonderzahlung, Anfangs waren es wohl ca. 100.- DM pro Tag, je nach Dienstgrad. Dass unser LAND und unsere Leute am Hindukusch verteidigt werden mussten ist der SCHMÄÄ des Jahrhunderts. Früher wurden Kriege überwiegend zur Landgewinnung unter Nachbarn geführt. Das waren noch Verteidigungssoldaten, die Ihre Familien und Wohnstätten verteidigt hatten. Heute ziehen die Soldaten in ferne Kriegshandlungen, die von Politikern angezettelt werden, um sich einen neuen Schlitten vor die Haustüre stellen zu können, so sieht`s aus.
    Aber ich verstehe die Welt sowieso nicht mehr. Reply
    1. 9.1 Jim Zumal es ja nicht so ist, dass es in Deutschland Menschen gäbe, zumindest nicht in den Massen wie in den USA,
      die komplett ohne Schulbildung sind und deshalb zum Militär gehen „müssen“, wenn sie nicht hartzen wollen.
      Es kann hier jeder Abi machen wenn er will, selbst wenn er aus ärmeren Verhältnissen kommt. Wenn sich ein „Soldat“ der Bundeswehr darüber beschwert dass er keine Würdigung erhält, selber schuld.
      Das ist wie wenn sich Schauspieler aus Hollywood über sexuelle Übergrifffe beschweren (Me too).
      Das wusstet ihr alles vorher! Aber die Gier nach dem neuen Auto (Oder Ruhm, Stichwort Hollywood) waren halt größer als der Verstand Reply
    2. 9.2 x Ach ja, mit den arbeitsunfähigen und verrenteten Psychisch Geschädigten Soldaten aus dem Afghanistan – Film, kann die BW, eventuell ein ganzes Batallion oder gar eine Brigade füllen.
      Aber zum nebenbei arbeiten ist man nicht geschädigt genug. Man muß nur wissen, wie man sich anstellen muß, um eben verrentet zu werden. Das geht im normalen Leben nicht, da brauchst schon einen HWS- Bandscheibenvorfall, einen oder zwei LWS Bandscheibenvorfälle und noch weitere Schädigungen, um an die Berufsunfähigkeitsrente zu kommen. Ich glaub, die gibts gar nicht mehr. Mit einer Verfahrensdauer unter 7 Jahren ist da nichts zu erreichen. Reply
      1. 9.2.1 GvB @X ,.. den heutigen „Soldaten“ fehlt der Rückhalt durch Familie und Bekanntenkreis, durch die BRD-Politiker sowieso.
        Selbst manche BW- Frauen lassen sich heute wegen Nichtigkeiten scheiden.Die Frauen der Altgedienten hielten mehr aus ..waren belastbrer trotz der Kriegserlebnisse.Wie meine Mutter z.B.
        Ganz abgesehen von der HALTUNG mancher heutigen Soldaten: Für wen, für was, und warum sollen sie kämpfen? Da bleiben halt nur die monetären Vergünstigungen etc… Also NULL Patriotismus usw. Reply
        1. 9.2.1.1 x Bei Hitler gab`s das Buch für jeden Soldaten „WOFÜR KÄMPFEN WIR“ die meisten waren ja keine Berufssoldaten sondern per Stellungsbefehl eingezogene. Und dann noch diese Leistung erbrachten, es waren die BESTEN SOLDATEN der WELT, immer einer gewaltigen Übermacht an Soldaten und Material gegenüberstehend…….. diese Tapferkeit und Mannstärke war natürlich gefürchtet……. hat da einer nach WÜRDIGUNG seiner Leistung für das DEUTSCHE REICH verlangt? Reply
        2. 9.2.1.2 Ma @GvB, steht nicht was in der Bibel Mann und Frau zu spalten oder so aehnlich? Haben die Arier wieder gemeint sie muessten was uebernehmen, was von den Hebraeern dort platziert wurde, schaetze ich. Was schwarz auf weiss steht usw.. VG
          Ma Reply
          1. 9.2.1.2.1 GvB @Ma… ist ja ne Erziehungssache. in meiner Familie haben Frauen immer ne Gleichstellung gehabt..
            Meine Eltern waren ein Team, die Grosseltern Respektsmenschen… die alten Grosstanten usw. wurden gut behandelt hatten in der Runde
            den Ehrenplatz.Man hielt als Sippe zusammen.
            Lag wohl daran,. das einige Frauen auch Unternehmerin waren und im Osten von Falen noch alte Bräuche galten…
            und die Hebräer-Katholen-Kirche spielte da sowieso keine grosse Rolle…und wenn , dann als dörfliches Wochenende-Event
            Die West-und Ostfalen stammten ja nunmal von den Cheruskern und Chatten ab.. 🙂
            Meine Grosstante(Wurde fast 100) machte über die Pfaffen nur Witze,..so zum Beispiel bei einem Geburtstag erlebt..
            Da wir Protestanten waren wurde auchmal der Pastor von ihr eingeladen und futterte sich dann an der Kaffee-Tafel durch:
            …meine Tante vor allen Leuten:
            Na Herr Pastor, mal wieder bei ihrem heiligen Vater nix zu essen bekommen?…oder sind sie auf Diät..?
  11. 8 x https://uncutnews.ch/wie-man-menschen-abstumpft-und-sie-dann-umbringt-dr-dietrich-klinghardt/ Reply
  12. 7 x Pharma ist vergleichbar mit einer Riesen-Würgeschlange. Wer ihr zu nahe kommt, hat keine Abwehrmöglichkeit… egal ob als Arzt oder Patient. Reply
    1. 7.1 GvB 🇩🇪🇩🇪🇩🇪 ‼️ Die Bundesregierung in Besetzten Gebiet Deutschland hat jetzt bestätigt was wir und Wissenschaftlern, auch Ärzte und Kritiker seit Anfang „Corona“ vorhersagen, und zwar mit den Daten von RKI, von DESTATIS und JHU CSSE wird folgendes klar (mit Stand 12.06.2021 mit Beginn seit 29.01.2020) ‼️ Es gab NIE eine Pandemie–> da bei 83.166.711 Mio Einwohner nur 0,06 % mit SARS-CoV2 und 99,94% ohne SARS-CoV2 waren ‼️ Es gab NIE eine Pandemie -> auch nicht im Sinne von „Test-Plandemie“ da nur 3.712.798 Millionen Einwohner positiv getestet wurden und angeblich davon 3.574.000 genesen waren ‼️ es gab NIE eine Pandemie –> weil bei 47.977 vermeintlichen Positive Fälle niemals eine Pandemie rechtfertigen könnten ‼️ es gab NIE eine Pandemie -> bei
      89. 821 Todesfälle keine Autopsien vorliegen die beweisen eine direkte Verbindung an SARS-CoV2 gestorben zu sein, alle hatten Vorerkrankungen so Professor Herr Klaus Püschel Rechtsmediziner 👉**@technicus_news** [11.07.2021] Reply
  13. 6 x John Virapen Nebenwirkungen TOD 7. Auflage – Neu Auflage – März 2021 ISBN: 978-90-8879-0-362 Bis zum Nachwort 240 Seiten zu lesen. Reply
  14. 5 x https://www.pravda-tv.com/2021/07/unis-decken-auf-impfstoffe-verunreinigt-auch-menschliche-rueckstaende-dabei-eine-form-von-bioterrorismus-video/ Reply
  15. 4 x Nebenbei, ein verhinderter Anschlag geplant auf Münchner Lebende https://www.pi-news.net/2021/07/terror-in-muenchen-afghane-plante-marienplatz-massaker/ Reply
  16. 3 Anti-Illuminat Zur Erinnerung an Arabeske: Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als
    unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und
    aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter
    Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates. Das Deutsche Reich klagt an: Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung
    der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am
    Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropologie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton
    aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland,
    mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches. Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
    auf der Basis des Hooton-Planes.
    Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes. Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des
    Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk,
    durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen. Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
    Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist. Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet. Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten,
    hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben. Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen. https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/ An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner. An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich: https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/ „Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
    Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
    Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
    Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.“
    [Horst Mahler] Reply
  17. 2 Anti-Illuminat Zur Erinnerung an den Kurzen: “… Die Alliierten beendeten ja nach dem Waffenstillstand vom 08. Mai 1945 nicht ihre Politik, möglichst viele Deutsche zu Tode zu bringen: “Mindestens 9,3 Millionen Deutsche starben unnötigerweise infolge der alliierten Nachkriegspolitik, viel mehr, als während des gesamten Krieges im Kampf, durch Bombenabwürfe über deutschen Städten und in Konzentrationslagern ums Leben kamen.” Quelle: James Bacque in “Verschwiegene Schuld – Die alliierte Besatzungspolitik in Deutschland nach 1945“, S. 138 (Anmerkung: In anderen Quellen werden gar mindestens 14 1/2 Millionen Deutsche als Opfer genannt) So starben in den sogenannten Rheinwiesenlagern nach dem 08.05.1945 an die eine Million Deutscher, viel mehr als deutsche Soldaten im ganzen Westfeldzug, ohne jede Notwendigkeit an Hunger, Durst und völliger Entkräftung. All dies kann man auf dieser Seite gut nachlesen: rheinwiesenlager.de/ Schließlich mußten ja der Morgenthau- und der Kaufmanplan zur Entvölkerung Deutschlands umgesetzt werden. Und plötzlich ab 1947, nach dem Fiasko der Operation “Highjump” änderten die Alliierten ihre Besatzungspolitik. So kam es dann Mitte 1948 zur Währungsreform in den westlichen Besatzungszonen, die mit einem sehr schnellen wirtschaftlichen Aufschwung verbunden war. Da war wohl jemandem mitgeteilt worden, daß er ein Riesenproblem bekäme, wenn er seine Geiseln nicht etwas anständiger behandelt. Und schon 1949 wurden zwei deutsche “Staaten” gegründet. Der ehemalige Verbündete wurde über Nacht zur “Bedrohung aus dem Osten” und ein “eiserner Vorhang” senkte sich über Europa. Die zwei Brüder US-SU, die ganz zufällig auf ihren Panzern, die gegen das REICH rollten, den selben fünfzackigen Stern hatten, waren also auf einmal Todfeinde. Ein wunderbares Alibi für die grenzenlosen Rüstungskosten der folgenden Jahrzehnte. Gegen wen wurde da wohl gerüstet? …” http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-2/ (Jetzt auf: https://die-heimkehr.info/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen/ und https://die-heimkehr.info/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-ein-nachwort/ ) Reply
  18. 1 Anti-Illuminat Wenn das alles raus kommt, wird die Menschheit schwer geschädigt sein. Mit dem Erwachen nimmt die Endphase seinen Lauf. Die Hintergrundmächte werden nicht tatenlos aufgeben. Am Ende müssen es die RD richten. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht. https://i.postimg.cc/s2WXtVRb/f13-BRD.png Reply
    1. 1.1 GvB Was geht auf dem Balkan ab? gelesen auf dem gleben Forum: Es fängt an, in Rumänien zu rumoren helmut-1, Siebenbürgen, Montag, 12.07.2021, 13:23 2653 Views Egal, welche Regierung dran ist, alle sind selbstherrlich und meinen, sie sind im Selbstbedienungsladen. Die Wünsche des Volkes werden ignoriert, die Politiker gönnen sich hohe Zusatzrenten, und andere, die ihr Leben lang gearbeitet haben, müssen mit 200 € im Monat auskommen. Die Preise steigen, viele reden sich auf Corona aus, der Sprit genauso, die Restaurants sind nur zur Hälfte verfügbar, weil es keine Kellner und Köche mehr gibt, – die sind seit Corona alle irgendwohin gegangen, aber nicht in Rumänien geblieben. Corona mit den unsinnigen Beschränkungen hat dem Ganzen noch die Krone aufgesetzt, die Leute sind dem ganzen derart von überdrüssig, man glaubt es kaum. Dazu sickern immer mehr Details um den ganzen Corona-Betrug durch, die Leute sind manchmal rückständig, aber nicht dauerhaft bescheuert. Wie Abraham Lincoln in einem weisen Zitat gesagt hat: „Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen – und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen – aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen!“ Impflust ist äußerst gering in Rumänien, aber die Regierung riskiert auch nicht, mit Maßnahmen zu kommen, wie das in Deutschland diskutiert wird, – weil dann wäre der Bock richtig fett. Trotz allem, nun wird zur großen Demo aufgerufen, – aber es riecht nach Revolution. Nach einer richtigen, die dieses Mal vom Volk ausgeht, und nicht, wie bei Ceausescu, vom Ausland eingefädelt wird. Bin gespannt, ob die Studenten in Bukarest dabei sind, weil dann gehts richtig zur Sache. Dann werden wieder die Pflastersteine durch die Gegend fliegen. In vielen sozialen Netzwerken wird aufgerufen, wie z.B. in facebook: https://www.facebook.com/daniel.ciuta.54/posts/367908048092043 Ich übersetze den Text: Der Protest am 1. August unterstützt keine politische Partei oder Politiker in diesem Land.
      Wir sind gegen die gesamte politische Klasse und das mafiöse System, das Rumänien seit über 31 Jahren zerstört hat. Seit dem Staatsstreich bis heute hat keine Regierung diesem Land etwas Gutes gebracht, und wir sind in die Falle der mafiösen politischen Parteien getappt, indem wir zur Wahl gegangen sind und jedes Mal mit Wahlversprechen getäuscht wurden. Bleiben Sie nicht drinnen, bleiben Sie nicht online, bleiben Sie nicht beim Kommentieren und Jammern über Mitleid hinter Bildschirmen und Tastaturen, seien Sie nicht brav auf Facebook und wenn Sie wollen, dass Ihre Kinder eine Zukunft in diesem Land haben, gehen Sie raus auf die Straße! GET OUT INTO THE STREETS – Wir sind das Volk in diesem Land, wir haben sie gewählt, wir bringen sie zu Fall!
      +++++++++++++++++++++++++++ Wir sind die wahre Opposition gegen die korrupte Mafia-Macht, die dieses Land Stück für Stück zerstört und verkauft! Wir sind NICHT die Exportware von Ausländern! Wir sind keine Söhne von Diktatoren, wir sind Söhne der Daker! Wir werden dieses Land nicht verkaufen! DAS RUMÄNISCHE LAND GEHÖRT RUMÄNIEN, NICHT DEN VERRÄTERN UND VERKAUFERN VON NATION UND LAND ! REVOLUTION ! 1. AUGUST 2021 AB 16:00, ALLE AUF DEM SIEGESPLATZ ! Schaun ma mal, was dabei rauskommt.
      — Siebenbürgen, da wo nichts ohne die deutsch_Siebenbüger geht…Hermanstadt, Klausenburg,Temeswar, Konstanza, Kronstadt,. Ein komplziertes Land..durch viele verschiedene Ethnien..
      Rumänien – Wikipedia Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2019 Powered By Your-Destiny-Blog-Consulting