Wolfsburg-Westhagen: Brandanschlag auf Gymnasium – Polizei und Feuerwehr mit Raketen beschossen

SpendenSuchePremium-Zugang | Abonnieren

Blaulicht

Wolfsburg-Westhagen: Brandanschlag auf Gymnasium – Polizei und Feuerwehr mit Raketen beschossen

Epoch Times3. Januar 2020 Aktualisiert: 3. Januar 2020 20:10 Silvesterfeierlichkeiten arteten auf dem Marktplatz in Wolfsburg-Westhagen in Brandstiftung und schweren Landfriedensbruch aus. Polizei und Feuerwehr wurden angegriffen. Erst mit Verstärkung gelang es, die Unruhe unter Kontrolle zu bringen.

https://www.epochtimes.de/blaulicht/wolfsburg-westhagen-brandanschlag-auf-gymnasium-polizei-und-feuerwehr-mit-raketen-beschossen-a3115404.html

Brandstiftung und schwerer Landfriedensbruch zu Silvester in Wolfsburg-Westhagen.Foto: Screenshot Youtube/Bild&Sebastian Schiener

Wolfsburg-Westhagen, Silvester, im Bereich zwischen der Jenaer und der Halberstädter Straße: Nach Angaben der Polizei hatten sich rund 50 Silvesterfeiernde um Mitternacht auf dem Marktplatz am Einkaufszentrum neben den angrenzenden Schulgebäuden eingefunden, als Polizei und Feuerwehr gerade vor Ort wegen eines Brandalarms im Schulkomplex im Einsatz waren. Der Alarm war um 0.27 Uhr durch die automatischen Brandmelder der Schule ausgelöst worden.

Brandstiftung im Schulkomplex

Den polizeilichen Ermittlungen zufolge wurden zunächst mehrere Fensterscheiben der Oberschule Wolfsburg und des Albert-Schweitzer-Gymnasiums eingeschlagen. Anschließend warfen die Chaoten im Gymnasium in eines der Klassenzimmer „mehrere angezündete Silvesterraketen und Knallkörper“, worauf es Brandbeschädigungen an Mobiliar, Wänden und Fußboden gab. Aktuell geht man von einem Schaden von über 10.000 Euro aus.

Angriffe auf Einsatzkräfte

Als die Berufsfeuerwehr Wolfsburg mit 19 Einsatzkräften und die Polizei mit einigen Beamten beim Schulkomplex angekommen waren, wurden sie mit Böllern beworfen. Die Polizei sprach von „extrem lauten blitzartigen Detonationen“ und geht von illegalen Feuerwerkskörpern aus, die für die Angriffe benutzt wurden. Als sich Polizei und Feuerwehr zur Lokalisierung des genauen Brandortes begaben, wurden sie erneut angegriffen.

Als die Einsatzkräfte sich in dem betroffenen Klassenzimmer zur Schadensbegutachtung aufhalten, näherte sich eine kleine Gruppe, zündete Raketen und nutzte Feuerwerksmunition, die nur aus Schreckschusswaffen abgefeuert werden kann.“

(Polizei Wolfsburg)

Die Angriffe erfolgten durch die bereits zerstörten Scheiben des Zimmers, wobei die Geschosse zwischen den Einsatzkräften einschlugen. Nur mit Glück wurde niemand bei der Attacke verletzt, so die Polizei, nach deren Angaben es sich „nach dem Waffengesetz um erlaubnispflichtige Waffen, die auf öffentlichen Wegen und Plätzen nicht geführt werden dürfen“ gehandelt hatte.

Auch vom benachbarten Marktplatz aus wurden die Einsatzkräfte mit Raketen und Leuchtmunition beschossen.

Verstärkung, Platzverweise, Festnahmen

Aufgrund der anhaltenden Angriffe wurde von der Polizei Verstärkung angefordert.

Nach den unerwarteten Angriffen auf die Einsatzkräfte wurden Einsatzbeamte aus Braunschweig und Gifhorn zur Unterstützung zusammengezogen.“

(Polizeibericht)

Bei der anschließenden Identitätsfeststellung waren 26 Beamte im Einsatz und kontrollierten 31 Personen. Es wurden Platzverweise ausgesprochen und die Gruppe auf dem Marktplatz begann sich aufzulösen. Insgesamt dauerte der Einsatz drei Stunden.

Als sich vier Beteiligte im Alter zwischen 18 und 23 Jahren den polizeilichen Maßnahmen widersetzen und als mutmaßliche Tatverdächtige von Einsatzkräften erkannt werden, fixieren Beamte das Quartett mit Handfesseln.“

(Sven-Marco Claus, Polizeisprecher)

Bei den jungen Männern wurden drei Schreckschusswaffen mit Aufsätzen zum Verschießen von Feuerwerksmunition sichergestellt. Drei von ihnen waren über Nacht zu Gast bei der Polizei. Laut „RTL“ soll es sich bei ihnen um „deutsche Staatsbürger“ handeln.

(sm)Lesen Sie auch Haftbefehle nach Connewitz-Ausschreitungen – Esken schiebt Schuld auf Sachsens InnenministerTrump schlägt zurück: Eliminierung von Soleimani ähnlich bedeutsam wie die von Bin LadenMysteriöse Lungenkrankheit taucht in China auf – Medien vermuten Zusammenhänge mit SARS Mögen Sie unsere Artikel?Unterstützen Sie EPOCH TIMESHIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Sozialistische und kommunistische Gruppen arbeiten unermüdlich daran, alle möglichen Konflikte in der westlichen Gesellschaft zu schüren. Seit 300 Jahren und länger wird die traditionelle Gesellschaftsordnung angegriffen und eine kriminelle Herrschaft etabliert. Kampf, Gewalt und Hass sind ein wichtiger Bestandteil der kommunistischen Politik.

Menschen gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen, ist eines der Mittel, mit dem die Spaltung der Gesellschaft durchgeführt wird. Um die Macht zu ergreifen, kann jedes Versprechen und jeder Kompromiss gemacht werden – das betonte Lenin immer wieder. Um ihre Ziele zu erreichen, sei es erlaubt, skrupellos vorzugehen.

Mittlerweile wurden die öffentlichen Institutionen der westlichen Gesellschaft tatsächlich heimlich von kommunistischen Kräften unterwandert und übernommen. Für eine Weltregierung eintreten, die Rolle der Vereinten Nationen bewusst übertreiben, die Vereinten Nationen als Allheilmittel zur Lösung aller Probleme in der heutigen Welt darstellen – all das ist Teil eines Versuchs, Gott zu spielen und die Zukunft der Menschheit durch manipulierende Macht zu gestalten.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

Ein Buch für alle, denen das Schicksal der Welt am Herzen liegt: „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ – Das Kapitel 16 beinhaltet das Thema „Öko“ und trägt den Titel: „Pseudoreligion Ökologismus – Der Kommunismus hinter dem Umweltschutz“.Foto: Epoch Times

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: buecher@epochtimes.de

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: buecher@epochtimes.deSchlagworteBöller, Brandanschlag, Brandstiftung, Landfriedensbruch, Polizei, Raketen, Silvester, Wolfsburg «Nach Tötung Soleimanis: Putin warnt vor Eskalation in der GolfregionWochenend-Spezial: Subtile Methoden der Medien – Sachsen kommt nicht zur Ruhe» Top informiert! Jetzt abonnieren.
Die Epoch Times News direkt zu Ihnen auf’s Smartphone oder als Newsletter per E-Mail.
MEISTGELESENDeutschland„Advent, Advent, ein Bulle brennt“ – AfD fordert Rücktritt der sächsischen Justizministerin

„Wer es jemals in seinem Leben toll fand, dass Polizisten brennen, kann die Justiz nicht anführen“, betont der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im sächsischen Landtag, Sebstian Wippel. Mehr»DeutschlandDeutsche Bauern machen wieder mobil und drohen mit weiterer Trecker-Demo am 14. Januar

Die landwirtschaftliche Initiative „Land schafft Verbindung“ will erreichen, dass die neue Düngemittelverordnung der EU in Deutschland nicht umgesetzt wird. Nach ihrer Darstellung basiert die Verordnung auf falschen Daten. Mehr»DeutschlandKrefelder Zoo: Tierpark öffnet morgen wieder – Staatsanwaltschaft ermittelt gegen 60-Jährige und ihre Töchter

Nach dem verheerenden Feuer im Affenhaus des Krefelder Zoos ist der Fall nach Polizeiangaben weitgehend aufgeklärt. Der Zoo öffnet morgen wieder. Mehr»DeutschlandBuchautor Ahmet Toprak: „Muslimische Jungen werden nicht diskriminiert, sondern falsch erzogen“

Der selbst in einem anatolischen Dorf geborene Dortmunder Erziehungswissenschaftler Ahmet Toprak hat ein Buch über Erziehungsdefizite im muslimischen Einwanderermilieu veröffentlicht. Dabei kritisiert er die gängige Erziehung von Knaben durch ihre Mütter. Mehr»DeutschlandGeil auf Bürgerkrieg: Linksextremisten rufen zum bewaffneten Kampf gegen „Nazideutschland“ auf

Die „Wiederkehr der 20er“ ist noch nicht alt, schon können deutsche Linksextremisten offenbar eine Neuauflage der 30er Jahre nicht mehr erwarten. Auf dem Portal indymedia ruft eine „Schwarze Schar“ zu Schusswaffenattentaten und Sprengstoffanschlägen auf. Mehr»BlaulichtElmshorn: Polizeischüsse nach Messer-Attacke im Krankenhaus

Als der Notruf aus der Klinik Elmshorn kam, eilten zwei Beamte auf die angegebene Station. Hier trafen sie auf einen 27-jährigen Mann. Mehr»WirtschaftVergessen, vergammelt, verbrannt – wie Notenbanken das Schwinden der offiziellen Geldmenge erklären

Obwohl die Notenbanken monatlich 100 Milliarden US-Dollar Geld produzieren, schwinden trotzdem die offiziellen Bargeldbestände. Auch die Goldströme sind seit einigen Jahren nicht erklärbar. Zentralbanken kommen zu dem Ergebnis, dass das Geld einfach in Vergessenheit geraten oder zerstört worden sein könnte. Mehr»UnternehmenProjekt „Herkules“: Axel Springer-Verlag legt „Bild“-Mitarbeitern freiwilliges Ausscheiden nahe

Mit dem Einstieg des als „Heuschrecke“ bekannten US Investors „KKR“ fährt der Springerverlag einen härteren Sparkurs und will den Konzern umstrukturieren. Mitarbeiter können gegen ein Fünftel der maximal möglichen Abfindung ausscheiden. Springer hält das für „großzügig“, Mitarbeiter für eine „Mogelpackung“. Mehr»GastkommentarPetra Paulsen: Neujahrsappell 2020 an die schweigende bürgerliche Mitte

In einem Brief (13. August 2016) schrieb Petra Paulsen: „Ich kann einfach nicht mehr täglich die Nachrichten hören, sehen oder lesen, die Hände in den Schoß legen und nichts tun.“ Epoch Times veröffentlichte ihren „Offenen Brief“, zwei Bücher folgten, wurden Bestseller, Interviews mit Millionenaufruf, usw. Heute folgt hier ihr „Neujahrsappell 2020“ Mehr»BlaulichtFlensburg: Mann wurde bei Streit mit dunkelhäutigen Männern erstochen

Vor einer Diskothek in Flensburg ist am frühen Neujahrsmorgen ein 24-jähriger Mann bei einer Auseinandersetzung durch mehrere Messerstiche getötet worden. Tatverdächtige seien bisher nicht ermittelt worden, teilte die Polizei mit. … Mehr»Videos>> Mehr 8 Kommentare Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion Sprachen BulgarianChineseCzechEnglishFrenchHebrewIndonesianItalianJapaneseKoreanPersianPortugueseRomanianRussianSlovakSpanishSwedishTurkishUkrainianVietnamese Copyright © 2020
Epoch Times Europe GmbH
Wir über uns  |   Impressum  |  Kontakt
Datenschutzerklärung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.