Von wegen umweltfreundliche Elektroautos! Brandgefährlicher Sondermüll – Tesla

Skip to content

PRAVDA TV – Lebe die Rebellion

Von wegen umweltfreundliche Elektroautos! Brandgefährlicher Sondermüll – Tesla

20. November 2019aikos2309 Teile die Wahrheit!

  • 1
  • 10
https://www.pravda-tv.com/2019/11/von-wegen-umweltfreundliche-elektroautos-brandgefaehrlicher-sondermuell-tesla/

Österreich: Nachdem ein Tesla drei Tage lang abgebrannt ist, weigerten sich Recycling-Unternehmen, das Auto anzunehmen. Grund: Die giftige Batterie.

Ein Vorfall in Österreich wirft Fragen auf hinsichtlich der Umweltfreundlichkeit von Elektroautos.

Ein Tesla-Fahrer im österreichischen Bundesland Tirol kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der dadurch entstandene Brand hätte dem Besitzer des Elektroautos nicht nur fast das Leben gekostet. Komplikationen gab es auch nach dem Unfall. Das brennende Auto musste von der Feuerwehr durch ein dreitägiges Bad in einem riesigen Wassercontainer gelöscht werden.

Der Grund: Die beschädigte Antriebsbatterie entzündete sich aufgrund chemischer Reaktionen ständig neu.

Wenn ein Elektrofahrzeug erst einmal brennt, ist es mit herkömmlichen Methoden praktisch gar nicht mehr zu löschen. Darauf weist auch die Feuerwehr immer wieder hin. Es gab schon diverse Fälle, in dem das gesamte brennende Fahrzeug einfach im Wasser versenkt wurde und sogar dort weiter brannte.

wandere aus, solange es noch geht!

Doch die Frage ist: Was passiert eigentlich mit dem Auto, wenn es erst mal Schrott ist? Tesla bietet angeblich Sonderrecyclingunternehmen an, die solche Fahrzeuge zurücknehmen. Doch das scheinen wohl nur leere Versprechungen zu sein. In Österreich jedenfalls weigerten sich sämtliche Recyclingunternehmen, einen abgebrannten Tesla zu entsorgen. Der Grund: Ungewissheit über die giftige Zusammensetzung der Batterie („Heuchelei der Bundesregierung“: Nur 2,6 Prozent Elektroautos unter den Regierungs-Pkw).

E-Autowracks: Brandgefährlicher Sondermüll

Geschmolzenes Blech, verschmorte Kabel, das schwarze Skelett des Fahrersitzes, alles zusammengeknittert auf der Bodenplatte, in der die Riesenbatterie ruht, von der niemand genau weiß, welche giftigen Bestandteile sie enthält: Das ist alles, was von der einstigen Luxuslimousine übrig geblieben ist. Ein Anblick, der ihrem Besitzer, Dominik Freymuth aus Walchsee, den Schweiß auf die Stirn treibt. Er fühlt sich vom Hersteller und dessen angeblichem Entsorgungspartner „im Stich gelassen, an der Nase herumgeführt, verarscht“.

Jeden Morgen, den er daran vorbeigeht, erinnert ihn das Wrack an den Unfall am 4. Oktober, als er – aus Unachtsamkeit, wie er zugibt – von der Straße zwischen Kössen und Walchsee abgekommen und gegen einen Baum geprallt ist. Wie in Sekundenschnelle alles lichterloh brannte, wie ihn nachfolgende Autolenker aus den Flammen zerrten. Zwei Wochen ist Freymuth danach im Krankenhaus gelegen (Freie Energie: Das Wasserauto und der tote Erfinder (Videos)).

„Eine fünfwöchige Odyssee“

Währenddessen hat die Feuerwehr das Wrack in einem Spezialcontainer unter Wasser gesetzt und drei Tage lang gekühlt, um zu verhindern, dass die Batterie wieder Feuer fängt. Der Abschleppunternehmer Georg Greiderer hat die „automobile Wasserleiche“ dann zu einem Parkplatz am äußersten Rand seines Firmengeländes gebracht, weil man ja nie wisse, ob das Ding nicht doch wieder in Flammen aufginge, sagt er. Seither versucht Greiderer, jemanden zu finden, der das Wrack fachgerecht entsorgt. „Eine fünfwöchige Odyssee“, sagt er mit einem resignierten Grinsen.

Der Hersteller Tesla habe beim Erstkontakt eine problemlose Entsorgung zugesichert und sich dann nicht mehr gemeldet. Auf Rückfrage ist Greiderer an Teslas österreichischen Entsorgungspartner ÖCAR Autoverwertungs GmbH verwiesen worden.

Auf der Tesla-Homepage liest sich das so: „ÖCAR Automobilrecycling verfügt über ein großes Netzwerk von autorisierten Recycling- und Entsorgungspartnern, welche vom Umweltministerium vollständig lizenziert sind.“ (Naturzerstörung: Widerstand gegen Lithium für Elektroauto-Autobatterien wächst)

(Das Löschwasser, in dem der Tesla gekühlt wurde, ist heute ein begehrtes Souvenir für Wissenschafter)

Ein Entsorgungspartner ohne Lizenz

Ganz so vollständig offenbar doch nicht, denn ÖCAR hat gar keine Genehmigung, Tesla-Modelle zu übernehmen. Auf die Frage, wie sie sich denn die Entsorgung eines Elektroautos vorstelle, antwortet ÖCAR-Sprecherin Pia Kleihs: „Darüber kann ich Ihnen keine Auskunft erteilen, da wir für Tesla keine Berechtigung haben.“ Tesla verweist also auf seiner Homepage, pikanterweise im Kapitel „Nachhaltigkeit“, auf einen Entsorgungspartner, der gar nicht befugt ist, einen Tesla zu recyceln.

Geheimnisvolle Zusammensetzung

Die Tiroler Entsorger lehnen die Verwertung eines havarierten Tesla rundheraus ab. Da wisse man einfach nicht mehr, wo die Batterie anfinge und wo sie aufhöre, sagt Recyclingunternehmerin Ingeborg Freudenthaler aus Inzing, und das sei brandgefährlich.

Martin Klingler, Entsorgungsfachmann beim Schwazer Umweltunternehmen DAKA, sagt, eine so große Lithiumbatterie könne seine Firma nicht übernehmen, da man den Mix aus gefährlichen Stoffen in ihrem Inneren gar nicht kenne. Die Elektromobilhersteller hielten die Zusammensetzung ihrer Elixiere streng geheim, um ihren Wettbewerbsvorteil nicht zu verlieren.

Die Flüssigkeit, in der das Unfallauto vom Walchsee gekühlt wurde, ist ein gefährlich giftiges Gebräu, aber mittlerweile ein begehrter Tropfen. Die Montanuniversität Leoben habe sich bereits Proben davon gesichert, um dem Geheimnis ihres Inhalts auf die Spur zu kommen, sagt Klingler (Im Klimawahn: Steuerzahler müssen für E-Autos noch mehr bluten, die niemand kaufen will).

Der Recyclingpapst ist ratlos

Den Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik in Leoben hat Roland Pomberger inne. Mit seiner jahrelangen Erfahrung beim steirischen Entsorgungskonzern „Saubermacher“ gilt er als Recyclingpapst Österreichs.

Auf die Frage, wie man denn mit der verformten und möglicherweise beschädigten 600 kg-Batterie eines Tesla zu verfahren habe, antwortet er mit einem entwaffnenden: „Ich weiß es nicht.“ Das falle in die Produzentenverantwortung, und der Walchsee-Tesla zeige, dass sich der Hersteller darüber bisher wohl zu wenig Gedanken gemacht habe. Man habe hier versäumt, von der Wiege bis zu Bahre zu denken, sagt auch Freudenthaler. Der Produzent habe etwas hergestellt, ohne darüber nachzudenken, wie diese Dinge entsorgt werden sollen.

Derzeit gibt es im Mitteleuropa zwei Unternehmen, die in großem Stil unbeschädigte Batterien für Elektroautos recyceln: den belgischen Wiederverwerter Umicore und die deutsche Firma Redux, Tochtergesellschaft des steirischen Konzerns Saubermacher.

Beide versuchen, in unterschiedlichen Verfahren, vor allem die Rohstoffe Kobalt, Nickel und Kupfer rückzugewinnen. Die Recyclingquote bei Redux liegt nach eigenen Angaben bei etwa 70 Prozent. Reines Lithium abzuscheiden, ist zwar theoretisch möglich, aber so aufwendig, dass es sich nicht rentiert.

(Haben genug von Elektroautos: Freymuth (links) und Greiderer (rechts))

„Zeitbombe“

Beide Entsorger liegen jedoch außerhalb der Reichweite des demolierten Walchsee-Tesla. Der Transport der unberechenbaren Batterie würde nämlich eine EU-Gefahrengut-Genehmigung erfordern, die es in Österreich noch gar nicht gebe, sagt
Klingler von der Firma DAKA (Blockaden gegen die Freie Energie: Tote, bedrohte und unterdrückte Wissenschaftler).

Abschleppunternehmer Greiderer, auf dessen Grund das Wrack gestrandet ist, gibt die Hoffnung dennoch nicht auf. Vor einer Woche habe ihm Tesla zugesichert, dass ein Experte aus Holland kommen würde, um die Batterie zu entladen.

Seither hat er jedoch nichts mehr vom Entlademeister gehört. Für Freymuth, den ehemals stolzen Tesla-Besitzer, ist jedenfalls klar: „Ich kaufe mir sicher keinen mehr, jetzt, wo ich weiß, auf welcher Zeitbombe ich sitze.“

Literatur:

Welt am Limit: Elf Episoden, um sie um den Schlaf zu bringen

Freie Energie – Die Revolution des 21. Jahrhunderts

Das Freie-Energie-Handbuch: Eine Sammlung von Patenten und Informationen (Edition Neue Energien)

Quellen: PublicDomain/mmnews.de/ORF am 20.11.2019Erdbeben Vulkane Umwelt Anomalien, Politik Wirtschaft Soziales permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Verbotenes Wissen: Vor rund 8.000 Jahren wurde die Erde mit dem Untergang von Atlantis durch Schwarzmagie in ein dunkles Zeitalter gestürzt – dunkle Herrscher haben seither die Kontrolle über die MenschheitEhemaliger General der U.S. Air Force: „Wir reden vom Dritten Weltkrieg“

2 comments on “Von wegen umweltfreundliche Elektroautos! Brandgefährlicher Sondermüll – Tesla”

  1. Agnetha Muers sagt: 20. November 2019 um 17:21 Uhr Werden E-Autos nur noch auf den obersten offenen Parkdecks parken dürfen?
    Werden E-Autos in Tiefgaragen verboten? Wenn es brennt, dann richtig. Antworten
  2. anja sagt: 21. November 2019 um 17:29 Uhr https://de.rt.com/218d Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Impfpflicht: Freie Schulen wehren sich gegen Denunziations-Auftrag – Masern-Virus existiert nicht

Skip to content

PRAVDA TV – Lebe die Rebellion

Impfpflicht: Freie Schulen wehren sich gegen Denunziations-Auftrag – Masern-Virus existiert nicht

20. November 2019aikos2309 Teile die Wahrheit!

  • 2
  • 8
https://www.pravda-tv.com/2019/11/impfpflicht-freie-schulen-wehren-sich-gegen-denunziations-auftrag-masern-virus-existiert-nicht/

Der Bundesverband der Freien Alternativschulen wehrt sich in einer Stellungnahme dagegen, dass ihre Schulleiter im Rahmen der Impfpflicht dazu verdonnert werden, den Impfstatus ihrer Schüler zu prüfen und weiterzumelden. Sie sei alleinige Aufgabe der Gesundheitsämter.

Stellungnahme des Bundesverbandes der Freien Alternativschulen (BFAS) zum Gesetzentwurf zur Masern-Impfpflicht
Berlin, 29.10.2019

Der BFAS ist ein Zusammenschluss von über 130 Schulen und Gründungsinitiativen, deren Basis selbstbestimmtes Lernen, demokratische Mitbestimmung und gegenseitiger Respekt ist.

Der BFAS unterstützt das WHO-Ziel einer Welt ohne Masern. Als Schulen sind wir aber keine Gesundheitsexperten und werden uns daher nicht für oder gegen eine Impfpflicht positionieren.

Problematisch ist aber aus unserer Sicht, dass der Gesetzentwurf die Pflicht zur Überprüfung einer vorliegenden Masernimpfung auf die Schulen verschiebt und diese angehalten werden sollen, nur noch geimpfte Kinder aufzunehmen und geimpftes Personal anzustellen. Damit will die Bundesregierung eine hoheitliche Aufgabe im Gesundheitswesen, hier die Kontrolle einer erfolgten Impfung, in die Verantwortung der Leitungen von Schulen legen. Dies lehnen wir ab. Wir sehen die Verantwortlichkeit für dieses Vorhaben eindeutig bei staatlichen Stellen mit Fachkompetenz.

wandere aus, solange es noch geht!

Die Kontrolle zur Impfpflicht würde das Vertrauensverhältnis zwischen Eltern, pädagogischen Fachkräften und Schulleitungen und damit die von jeder Schule angestrebte Erziehungspartnerschaft stark belasten. Das ist aus unserer Sicht nicht zu verantworten.

Darüber hinaus sehen wir, ähnlich wie der Bundesrat einen enormen Zeitaufwand auf die Schulleitungen zu kommen (Unfruchtbarkeit nach HPV-Impfung).

Ebenso meinen wir wie der Bundesrat „…, dass die meisten pädagogischen Fachkräfte sowie Lehrer und auch deren Arbeitgeber beziehungsweise Dienstherrn nicht in der Lage sind, die Einträge im Impfausweis als Nachweis des bestehenden Impfschutzes zu bewerten.“ (Krankenschwester erkrankt an Masern – obwohl zweifach geimpft! Impfpflicht nicht nur gegen die Masern!)

Trotz

Zusammengefasst stellen wir fest: Der Nachweis einer Impfung sollte unseres Erachtens falls notwendig ausschließlich gegenüber öffentlichen Gesundheitsdiensten erfolgen. Die Verlagerung dieser hoheitlichen Aufgabe gegenüber Nutzern (Kinder) und Mitarbeitern (Pädagogen u. a.) auf die Leitung von Gemeinschaftseinrichtungen (u. a. Schulen) ist aus unserer Sicht ordnungspolitisch verfehlt (Bill Gates: „Impfen ist die beste Art der Bevölkerungsreduktion“ (Video)).

Quelle

Kommentar:

Alle Freie Schulen sind hier in einer ganz besonderen Zwickmühle, denn sie müssen ja in der Regel sowieso schon ständig um öffentliche Zuschüsse kämpfen – und es ist damit zu rechnen, dass Lobbyisten und Opportunisten sich dies zunutze machen werden, um die von staatlicher Seite her ungeliebten Freien Schulen unter Druck zu setzen.

Deshalb ist es dem Bundesverband der Freien Alternativschulen hoch anzurechnen, dass er sich ganz offen gegen den Denunziationszwang zur Wehr setzt.

Und ganz ohne Verbündete sind die Freien Schulen hier nicht, denn in den Bundesländern wird die Problematik der zusätzlichen Aufgaben für Schulleitungen durchaus wahrgenommen.

Doch wenn die Unterstützung aus der Elternschaft fehlt, kann auch dieser Widerstand nur schwerlich von langer Dauer sein. Deshalb empfehle ich dringend allen Eltern, die ihre Kinder in einer Freien Schule haben, Arbeitsgruppen zu bilden und auf Ihre Schulleitungen entschlossen zuzugehen.

Immerhin geht es hier ja um die Verteidigung von Grundrechten – und um “demokratische Mitbestimmung”(Harvard-Immunologin: Nicht geimpfte Kinder stellen kein Risiko dar (Video)).

Masern-Virus „existiert nicht“: Dr. Lanka gewinnt Prozess vor dem BGH

Im Februar 2011 hatte der Virologe Dr. Stefan Lanka eine Belohnung in Höhe von 100.000 Euro für denjenigen versprochen, der eine wissenschaftliche Publikation vorlegen könne, die die Existenz von Masern-Viren nicht nur behauptet, sondern wissenschaftlich nachweislich belegt.

Der Arzt Dr. David Bardens hatte versucht, die Existenz des Masern-Virus durch sechs eingereichte Publikationen zu beweisen und forderte den entsprechenden Betrag ein. Diese Forderung konnte er nicht durchsetzen (Geständnisse eines Impfstoff-Pioniers aus dem Eugeniker-Umfeld).

Dr. Lanka teilte jetzt mit, dass der Masern-Virus-Prozess endgültig gewonnen ist: „Der Bundesgerichtshof (BGH) hat im Masern-Virus-Prozess entschieden. Der I. Zivilsenat des BGH hat das Urteil vom Oberlandesgericht Stuttgart (OLG) vom 16.2.2016 bestätigt.

Die im Jahr 2011 von mir ausgelobten 100.000 Euro für einen wissenschaftlichen Beweise der Existenz des behaupteten Masern-Virus müssen dem Kläger nicht ausgezahlt werden. Dieser wurde zudem verurteilt, alle Kosten des Verfahrens zu tragen.“

In den Prozess haben sich fünf Gutachter eingebracht und die Ergebnisse wissenschaftlicher Untersuchungen vorgelegt. Alle fünf Gutachter haben übereinstimmend festgestellt, dass keine der sechs Publikationen einen wissenschaftlichen Beweis für die Existenz des behaupteten Masern-Virus enthält (Samoa zieht MMR-Impfstoff zurück, nachdem zwei Babys nach wenigen Minuten gestorben sind – Mehr Tote durch Impfstoff als durch Masern).

Zwei unabhängige Labore, darunter ein weltweit führendes genetisches Institut, kamen unabhängig von einander zu den gleichen Resultaten. Die Ergebnisse sollen nach Meinung von Beobachtern beweisen, dass sich die Autoren der sechs Publikationen des Masern-Virus Prozesses irrten und sich deshalb als direkte Folge davon bis heute alle Masern-Virologen irren: Sie haben normale Bestandteile von Zellen als Bestandteile des vermuteten Masern-Virus fehlgedeutet. Andere sprechen von einem reinen Formfehler, der zu diesem Urteil führte.

Die Autoren der sechs Publikationen hatten die fundamentale wissenschaftliche Pflicht verletzt, nach den international definierten Regeln der Wissenschaft zu arbeiten. Sie führten keinerlei Kontrollexperimente durch.

Dieser Irrtum wurde zur Grundlage des Glaubens an die Existenz aller krankmachenden Viren. Das OLG Stuttgart wies 2016 die Klage des Klägers gegen Dr. Lanka zurück. Der Kläger versuchte nun mit einer Beschwerde beim Bundesgerichtshof (BGH) das Urteil des OLG zu Fall zu bringen. Doch die Behauptungen des Klägers wurden auch vom BGH deutlich zurückgewiesen und das Urteil vom 16.2.2016 des OLG Stuttgart bestätigt.

Demnach, so Beobachter, gibt es kein Masern-Virus. Allen nationalen und internationalen Aussagen zum vermuteten Masern-Virus und zur Unbedenklichkeit der Masern-Impfung soll damit bislang die wissenschaftliche und rechtliche Basis entzogen worden sein (Forscherin inhaftiert und ruiniert, nachdem sie tödliches Virus in Impfstoff entdeckt hatte (Video)).

Warum dennoch die hochgefährliche Masern-Impfpflicht in Deutschland eingeführt werden soll, darf sich jeder selbst beantworten.

Verweise:

https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Impfgegner-behaelt-vor-Gericht-das-letzte-Wort-296456.html

http://wissenschafftplus.de/newsletter_read_online/25bc9dc751658d60/1d4f3af3b9d0813a

http://www.vaxxed-derfilm.de/

Literatur:

Impfen: Ja oder nein?

Der betrogene Patient: Ein Arzt deckt auf, warum Ihr Leben in Gefahr ist, wenn Sie sich medizinisch behandeln lassen

Das Geschäft mit den Impfungen

Quellen: PublicDomain/impfkritik.de am 20.11.20192012 Neues Bewusstsein Web Gesundheit, Politik Wirtschaft Soziales permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Neue Patente mit UFO-ähnlichen Kernfusionsreaktor und für Hybridraum- / Seefahrzeuge eingetragenKlimawahn: Trockene Sommer als Weltuntergangsszenario – sind sie wirklich etwas Neues?

2 comments on “Impfpflicht: Freie Schulen wehren sich gegen Denunziations-Auftrag – Masern-Virus existiert nicht”

  1. Petr Petersein sagt: 20. November 2019 um 10:18 Uhr Genau, so ist es, Masern-Virus gibt es nicht, das ist die Realität. Antworten
  2. Pingback: Impfpflicht: Freie Schulen wehren sich gegen Denunziations-Auftrag – Masern-Virus existiert nicht | Gesundheits-EinMalEins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Artikel über LKW-Führerschein für syrische Zuwanderer: Leserzuschriften fördern Erstaunliches zutage Moslemische Busfahrer: Plötzliche Gebetspause nicht ausgeschlossen

EinloggenRegistrieren Einloggen Willkommen!Loggen Sie sich ein Ihr Benutzername Ihr Passwort Passwort vergessen? Registrieren Willkommen!Registrieren Sie sich für ein Konto Ihre E-Mail Ihr Benutzername Ein Passwort wird Ihnen per E-Mail zugeschickt. Passwort wiederherstellen Passwort zurücksetzen Ihre E-Mail

PI-NEWS

Artikel über LKW-Führerschein für syrische Zuwanderer: Leserzuschriften fördern Erstaunliches zutage Moslemische Busfahrer: Plötzliche Gebetspause nicht ausgeschlossen

18. November 2019 66

Es ist nichts dagegen einzuwenden, wenn ein moslemischer LKW-Fahrer auf einem Rastplatz sein Gebet verrichtet. Anders sieht es jedoch bei Busfahrern mitten auf der Strecke aus.
http://www.pi-news.net/2019/11/moslemische-busfahrer-ploetzliche-gebetspause-nicht-ausgeschlossen

Von EUGEN PRINZ | Der Beitrag „LKW-Führerschein für syrische Zuwanderer“ hat ein großes Leserecho gefunden und eine breite Diskussion über die verschiedenen Aspekte ausgelöst.

Zudem wurde der Autor sowohl im Kommentarbereich, als auch in privaten Nachrichten von einigen fachkundigen Lesern darauf hingewiesen, dass der von ihm genannte Betrag von 2000 Euro für den Erwerb des LKW-Führerscheins deutlich zu niedrig angesetzt sei. Diese Zahl stammt aus einer Tabelle auf der Seite markt.de. Sie wurde verwendet, um den möglichen Vorwurf des politischen Gegners, man würde mit Höchstbeträgen argumentieren, schon im Vorfeld zu vermeiden.

Eine Million Euro Umsatz für die Fahrschule

Geht man jedoch – was durchaus realistisch ist – von einem Betrag von 10.000 Euro pro Unterrichtsteilnehmer aus, dann wird die Fahrschule mit der geplanten Führerscheinausbildung von 100 Zuwanderern, jährlich einen Umsatz von einer Million Euro generieren. Ein Schelm, wem hier das Wort „Asylindustrie“ in den Sinn kommt.

Ein sehr kenntnisreiches Email hat den Autor von einem ihm bekannten Transportunternehmer erreicht. Dessen überaus interessante Insider-Infos sollen den PI-NEWS Lesern nicht vorenthalten werden:

Zu LKW Führerschein für syrische Flüchtlinge

Ich bin seit Jahrzehnten im Transport – Personenbeförderungsgewerbe tätig und laufend in Kontakt mit Fuhr- und Busunternehmen, sowie Fahrschulen. Seit der Aussetzung der Wehrpflicht haben wir in Deutschland einen chronischen Mangel an Berufskraftfahrern.

Viele, die in der Bundeswehr kostenlos den LKW-Führerschein machen konnten, wurden danach Berufskraftfahrer. Diese fehlen uns jetzt, denn der Erwerb eines Führerscheins der Klasse CE oder C1E  kostet in Deutschland ca. 5.000 bis 6.000 Euro, der Busführerschein 8.000 bis 10.000 Euro, jeweils Vorkenntnisse vorausgesetzt. Diese Beträge setzen jedoch Vorkenntniss voraus. Liegen diese nicht vor, wird es noch teurer.

Wer will, oder kann sich das leisten?

Ein Großteil der in Deutschland beschäftigten ausländischen Berufskraftfahrer kommt aus  EU-Mitgliedsstaaten und zwar überwiegend aus den Ländern des ehemaligen Ostblocks. Diese Migranten bringen die erforderliche Fahrerlaubnis bereits mit und lassen sich in der Regel problemlos in die hier bestehende Arbeitswelt eingliedern. 

Mit sogenannten Flüchtlingen aus islamischen Ländern als Kraftfahrer ist es schwierig.
Von Fahrschulen weiß ich, dass der Erwerb des EU-Führerscheins auf Grund der mangelhaften Sprach- und Fachkenntnisse der Zuwanderer sehr teuer wird, sofern sie die Prüfung überhaupt schaffen, oder die Ausbildung nicht einfach abbrechen.


Ein befreundeter Busunternehmer erzählte mir, dass ihm zwei Syrer als Busfahrer zugewiesen wurden, wovon einer zur Arbeit erst gar nicht erschienen ist und der Zweite nach ein paar Tagen klarstellte, dass er keine Lust hat, täglich zu arbeiten. Warum arbeiten? Er lebe auch so ganz gut.
Ein großes Busunternehmen aus dem Raum Stuttgart erlebt mit seinen islamischen Fahrern laufend, dass weibliche Mitarbeiter nicht gegrüßt werden – nicht einmal die Chefin – und dass von einer weiblichen Person grundsätzlich keine Fahraufträge angenommen werden. Alles, was weiblich ist, wird verächtlich ignoriert. Der Stuttgarter Unternehmer, der über einen Fuhrpark von etwa 50 Bussen verfügt, erzählte mir, dass es manche dieser strenggläubigen Busfahrer schon fertig gebracht haben, auf offener Strecke mit vollem Bus anzuhalten, auszusteigen, ihren Gebetsteppich auszurollen und zu beten. Wenn sich die Fahrgäste dann darüber aufregen, reagieren sie aggressiv. 

Ich fragte ihn, warum er einen solche Fahrer nicht entlässt. Resigniert kam die Antwort: „Was kannst du machen, wenn du auf jeden angewiesen bist? Dazu noch der Druck von den Behörden, der Gewerkschaft und so weiter. Und dann bestehen sie auch noch auf ihre islamischen Feiertage und Traditionen. Das Aufgeld bei christlichen Feiertagen und das Weihnachtsgeld nehmen sie aber trotzdem gern.“ 

Meine Befürchtung: Nur einer von Tausend solchen Fahrern ist ein strenggläubiger Islamist und steuert einen vollbesetzten Bus mit 50 Personen als Selbstmordattentäter in den Bergen in eine Schlucht, da überlebt keiner!

Josef S.

Soweit der Bericht des Transportunternehmers, der seit etwa vier Jahren zum Bekanntenkreis des Verfasser zählt und für dessen Seriosität er sich verbürgt.

Wenn die Religionsausübung zum Integrationshindernis wird

Wieder einmal zeigt sich, wie sehr die Aussetzung der Wehrpflicht unserem Land schadet. Nicht nur, dass wir zu wenig LKW-Fahrer haben, es kann sich in der Zukunft auch als großer Nachteil erweisen, dass die meisten jungen Deutschen nicht mehr an der Waffe ausgebildet sind.

Was den Autor an der Schilderung des Transportunternehmers außer dem Verhalten der genannten moslemischen Kraftfahrer gegenüber Frauen besonders geärgert hat, ist der erkennbar nicht vorhandene Wille zur Integration. Das Grundrecht auf ungestörte Religionsausübung bis an seine Grenzen auszureizen, indem man mitten auf der Strecke einen mit Fahrgästen voll besetzen Bus anhält, aussteigt, den Gebetsteppich ausrollt und dann gen Mekka betet, demonstriert eine innere Einstellung gegenüber unserer Gesellschaft, die einen erschauern lässt. Wenn der PI-NEWS Leser „Babieca“ im Kommentarbereich nicht übertrieben hat, dann mussten in Hamburg einmal sogar die Fahrgäste einen Bus verlassen, damit der Fahrer, nachdem er die Türen verschlossen hatte, in Ruhe beten konnte. Solche Leute sind für die Personenbeförderung charakterlich nicht geeignet. Man kann ihnen keine Passagiere anvertrauen.

Das alles zeigt, wie sehr sich manche Moslems bereits als Herren in diesem Land und über seine Bevölkerung sehen.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Twitter Account des Autors.

image_pdf
image_print

  Textanzeige: Wandere aus, solange es noch geht – Finca Bayano in Panama!

Vorheriger BeitragAusweisung von Illegalen in Berlin zukünftig noch schwierigerNächster Beitrag„Verschissmuss“ könnte Unwort des Jahres werden

WEITERE BEITRÄGE ZUM THEMA

Köngen: LKW-Führerschein für syrische Zuwanderer

Schneechaos im erneuerbare Energien-Land

Schweden 2019: Bombenterror wie in Afghanistan

66 KOMMENTARE

  1. hoppsala 18. November 2019 at 07:25 Es gibt nichts degenerativeres als ein Psslamer.
    Ahhh doch… ein Negerpsslamer.
  2. Hennely 18. November 2019 at 07:26 Niemals sollten solche Leute im Straßenverkehr zugelassen sein. Es ist totaler mörderischer Wahnsinn. Wenn jedoch, dann sollten alle von Muslims betriebenen Fahrzeuge zumindest mit Warnsystemen wie z.B. Blinklichter und Sirenen ausgerüstet sein damit bei deren Annäherung andere Verkehrsteilnehmer und besonders Fußgänger und Radfahrer die Gelegenheit haben sich in Sicherheit zu bringen.
  3. StopMerkelregime 18. November 2019 at 07:33 AUGSBURG Identität geklärt: Ein Syrer verbrannte in dem von ihm geklauten Unfallwagen Der Syrer kam 2015 als unbegleiteter Flüchtling nach Deutschland. https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Identitaet-geklaert-Ein-Syrer-verbrannte-im-Unfallwagen-id55970091.html
  4. Made in Germany West 18. November 2019 at 07:37 „Das alles zeigt, wie sehr sich manche Moslems bereits als Herren in diesem Land und über seine Bevölkerung sehen.“ Wenn die Deutschen dies nicht zulassen würden, gäbe es das auch nicht. Aber anstatt dessen katzbuckeln und schleimen sie, halten den Mund, lächeln und tun schön, damit auch ja keiner sagen kann, sie seien Nazis. Die Moslems haben doch schon lange mitgekriegt, dass wir Deutschen keinen Respekt vor uns selber haben dürfen, uns abwerten und das Eigene verleugnen müssen. Und das reizen sie halt bis zum Gehtnichtmehr aus. Aber da geht ja immer noch was und immer noch mehr.
  5. StopMerkelregime 18. November 2019 at 07:41 In Hamburg-Billwerder wurden nagelneue Wohnungen mit Einbauküchen, Parkettboden, großen Balkons, NUR für Flüchtlinge gebaut und nicht für DEUTSCHE. Und die Flüchtlinge kriegen PKW und LKW Führerschein bezahlt vom Staat (Steuergeld).
  6. StopMerkelregime 18. November 2019 at 07:45 Es werden noch viele Amris Rallye fahren. Wer je erlebt hat, wie Flüchtlinge einen deutschen Führerschein machen…. Fragt die ergrauten Fahrlehrer. Und dann LKW. Führerschein wird einfach umgeschrieben. Soviel Friedhofsplätze gibt es nicht….. Ja, der „Lappen“ ist super teuer geworden und nicht einfach; wie schafft das einer ohne Betrug, der nicht Deutsch lesen und schreiben kann???
  7. buntstift 18. November 2019 at 07:46 Unabhängig davon, dass die Empfänger der Wohltaten feindlich gesinnt sind, was für ein Signal ist das? Alles geschenkt bekommen, behandelt werden wie ein VIP? Schon selbstbewusste, intelligente Menschen könnten oder können das missverstehen, aber Geistesgrößen wie diese, mit ihrem Hang zur Selbsterhöhung (aus gutem Grund) missverstehen dies ganz sicher. Wie reagiert ein verwöhntes Kind darauf, wenn es plötzlich nicht mehr jeden Wunsch oder jede Forderung erfüllt bekommt, ohne eine Gegenleistung seinerseits? Der Enkel schlägt die Omi tot etc.
  8. Dieentsetzte 18. November 2019 at 07:48 Wer hier – womöglich noch zum Mindestlohn- im
    fortgeschrittenen Alter arbeiten geht, dem ist nicht
    mehr zu helfen. Ein wenig die Ansprüche runter-
    schrauben und etwas „nachdenkenden“….
  9. media-watch 18. November 2019 at 07:48 Wahnsinn!!! Deutschland ist im Kopf total kaputt. Anders kann man es nicht mehr sagen.
  10. Remigration 18. November 2019 at 07:51 Wer die Freundlichkeit der ziegenbärtigen Taxifahrer erleben durfte, der ahnt was auf die Menschen zukommt, wenn so einer am Steuer eines Busses sitzt.
    LKW`s? Am besten noch mit Gefahrgut? Bezahlt denen doch lieber direkt den Flugschein, hat sich bereits als effektiver erwiesen!
  11. StopMerkelregime 18. November 2019 at 07:58 Ausbildungsprogramm für syrische Flüchtlinge bei der Bundeswehr.
    Für jeden Flüchtling gab die Bundeswehr etwa 23.000 Euro aus.
    Dolmetscher für 900.000 Euro angeheuert, da das Deutsch der Syrer schlechter war als angenommen. Wurden die auch an der Waffe ausgebildet inklusive LKW Führerschein? Der Bundesrechnungshof wirft dem Verteidigungsressort Misswirtschaft bei einem Herzensprojekt der früheren Ministerin Ursula von der Leyen (CDU) vor. In einem vertraulichen Bericht von Anfang August schreiben die Prüfer, das von der Ministerin persönlich angestoßene Ausbildungsprogramm für syrische Flüchtlinge sei „sowohl unwirtschaftlich als auch unwirksam“ gewesen. https://www.spiegel.de/politik/deutschland/ursula-von-der-leyens-bundeswehr-ausbildungsprojekt-in-der-kritik-a-1286685.html
  12. StopMerkelregime 18. November 2019 at 08:05 INFO: Deutsche Medien verbreiten fette Lügen, die Iraner würden gegen eine Benzinpreiserhöhung protestieren. Die Wahrheit ist, die kämpfen dort gegen das islamistische Mullah-Regime. https://twitter.com/AlinejadMasih/status/1196131841046130688
  13. ghazawat 18. November 2019 at 08:06 Dabei ist es aus mohammedanischer Sicht so einfach! Das Probleme wird durch unsere Toleranz erst geschaffen! Die Rechtslage der scharia ist völlig eindeutig. – ein Mohammedaner muss seine Gebete erfüllen. Nur wenn Allah seine regelmäßigen Opfer bekommt, zeigt er sich gnädig. Das gilt aber ausschließlich für ein Land, das unter dem Mohammedanismus und der Scharia steht! wenn der Mohammedaner in einem Land, das nicht unter der Scharia steht, nicht beten darf, muss er das Land verlassen und er MUSS in ein Land ziehen, in dem er die Gebete verrichten kann. es gibt für uns in Deutschland keinerlei Anlass, auch nur ein einziges gebet am Tag zuzulassen!
  14. Dumas 18. November 2019 at 08:08 Verfolgte man den Parteitag der GRÜNEN, ist doch alles klar. Es wird noch schlimmer kommen. Meine Empfehlung: Wer Courage hat sollte erst einmal Verstand haben.
  15. StopMerkelregime 18. November 2019 at 08:13 Jaguar-Raser-Prozess in Stuttgart: Eine Miet-Firma verlieh das Geschoss an den damals 20-jährigen Türken – zwei Menschen starben! Bildungsnotstand … Mert T. habe sich beim Fahren auf die Sicherungssysteme des 550 PS starken Jaguar F-Type R verlassen und sei sich sicher gewesen, das Fahrzeug unter Kontrolle zu haben.
    Er fuhr mit bis zu 168 Stundenkilometern durch die Rosensteinstraße.“ Die weit verbreitete These, dass Migranten selbst bei schwersten Verbrechen (wie z.B. 2 junge Menschen tot zu rasen) mit außerordentlicher Milde und Nachsicht rechnen dürfen, hat durch dieses Skandal-Urteil aus Stuttgart neue Munition bekommen. https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/stuttgart-fuenf-jahre-jugendstrafe-fuer-jaguar-raser-21-66051006.bild.html
  16. Religion_ist_ein_Gendefekt 18. November 2019 at 08:15 Made in Germany West 18. November 2019 at 07:37
    „Die Moslems haben doch schon lange mitgekriegt, dass wir Deutschen keinen Respekt vor uns selber haben dürfen, uns abwerten und das Eigene verleugnen müssen.“ — Das habe ich bereits vor 15 Jahren bei einem Besuch in Malaysia, also einem islamischen Heimatland, auf der Straße zu hören bekommen, O-ton wortwörtlich: „Why should we respect you if you don’t even respect yourself?“
  17. Neunzehnhundertvierundachtzig 18. November 2019 at 08:22 Und wieder einmal werden die Bürger zum Versuchskaninchen politischer Korrektheit. Die hier geschilderten Gefahren einhergehend mit Hau-Ruck LKW/Bus Führerscheinmigranten werden geflissentlich ignoriert. Die Lobbyisten der Ausbildungsagenturen, seit Jahren gepampert von den Arbeitsämtern, haben sich an die lockeren Finanzmittel des Bundes gewöhnt, und machen ordentlich Druck, damit der Rubel weiter rollt. Seit 2015 verdient sich die Wirtschaft und Wohnungsmarkt eine goldene Nase an den Refutschis. Passagiersicherheit, Verkehrsdisziplin? Das darf dann wieder die Polizei auslöffeln, und natürlich Otto Versuchskaninchen. „Klappt ja in Frankreich auch“ wird man hören.
  18. ghazawat 18. November 2019 at 08:25 Zur Abwechslung einfach mal wieder die guten Nachrichten! In der Antarktis wird es durch das katastrophale Klima Giftgas CO2 immer wärmer? Eine beruhigende Meldung, die Temperatur hat sich in den letzten 50 Jahren nicht erhöht. Um 0 Grad genau gesagt… https://i0.wp.com/wattsupwiththat.com/wp-content/uploads/2019/05/Antarctic-cooling.jpg?resize=700%2C263&ssl=1 Aus einem Artikel von kaltesonne.de mit einem Verweis auf eine interessante Seite, wo Sie sich die Temperatur Entwicklung einer Stadt selber anschauen können. Staunen Sie! http://rimfrost.no/
  19. Kapitaen 18. November 2019 at 08:27 Syrische Lkw-Fahrer?
    Wenn ich den Angaben der Justiz glauben darf, dann
    ist doch der überwiegende Teil von denen durch ihre
    lange „Flucht“ nach Germoney verhaltensgestört bzw.
    traumatisiert.
    Und sowas lassen die Behörden an das Steuer eines
    40-Tonners ??
    Unfaßbar !!
  20. HarryM 18. November 2019 at 08:27 Die kulturellen Besonderheiten werden schließlich berücksichtigt.
    Die führen zwangsläufig zum Umbau der Gesellschaft!
  21. Neunzehnhundertvierundachtzig 18. November 2019 at 08:29 StopMerkelregime 18. November 2019 at 07:45
    wie schafft das einer ohne Betrug, der nicht Deutsch lesen und schreiben kann???
    Ist doch ganz einfach: Führerscheinfragebogen in 12 Sprachen, Fahrlehrer Türke. Wie auslegungsfreudig Arabisch ist, sieht man ja an der Interpretation des Korans. Eine Sprache wie gemacht für den deutschen Strassenverkehr. Dazu türkische Fahrprüfer, Muselmanen unter sich machen das schon.
  22. StopMerkelregime 18. November 2019 at 08:29 @ ghazawat 18. November 2019 at 08:25 Aber Kretschmann sagt zum Klimawandel es gibt keine kalten Winter mehr. https://meinka.de/kretschmann-zu-klimawandel-kalte-winter-gibt-es-nicht-mehr/
  23. StopMerkelregime 18. November 2019 at 08:32 Oh Gott ausversehen bei RTL reingezappt.
    Für die Muselbumserei wird regelrecht Propaganda betieben. Hübsche Deutsche räkelt sich nach einem ONS mit einem „glutäugigen“ Herrn Güney im Bett.
  24. Ewald Harms 18. November 2019 at 08:34 Viel größere Probleme,sind die sg linksgrünen „Politiker“,die sich wie schadhafte Software ins System installiert haben!
  25. miro 18. November 2019 at 08:35 das sowas einemal in Deutschland ich zum Sehrn bekommehätte ich nie gedacht
    Es sieht aber so aus dass viele Deutsche damit sehr zufrieden sind
  26. StopMerkelregime 18. November 2019 at 08:35 Grüner Justizsenator Dirk Behrendt wird für Berlins Polizisten zum Problem Konkret fasste ein Polizeivertreter seine Befürchtungen so zusammen: „Wenn ich einen afrikanischen Dealer kontrolliere, kann der behaupten, er sei durch diese Kontrolle diskriminiert worden. Dann muss ich beweisen, dass die Kontrolle keine Diskriminierung sondern gerechtfertigt war. Wenn es dann zum Ermittlungsverfahren kommt, werde ich nicht mehr befördert. Wie sollen wir unter diesen Umständen arbeiten?“ https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/justizsenator-behrendt-wird-fuer-berlins-polizisten-zum-problem
  27. hhr 18. November 2019 at 08:36 Das Thema ist ein weiteres Steinchen im Mosaik des Grauens, das Deutschland heißt.
    Lauft weit weg vom Islam! Aber es ist zu spät. Unsere Libanisierung ist nicht mehr zu stoppen.
  28. ghazawat 18. November 2019 at 08:38 StopMerkelregime
    18. November 2019 at 08:29 „Aber Kretschmann sagt zum Klimawandel es gibt keine kalten Winter mehr.“ Nun ja, dafür bewegt sich Kretschmann heute in einer kapitalistischen gepanzerten Bonzen Limousine mit Klimaanlage und Sitzheizung durch die Gegend. wenn man dann noch die Motorradeskorte sieht, dann wird einem richtig warm ums Herz
  29. StopMerkelregime 18. November 2019 at 08:40 @ Neunzehnhundertvierundachtzig 18. November 2019 at 08:29 Die Führerscheine sind vielleicht gerade im Angebot, da wo sie ihre Pässe kaufen.
    BAMF und Arbeitsagentur glauben Schutzsuchenden alles.
  30. StopMerkelregime 18. November 2019 at 08:42 Wasserburg (Kreis Rosenheim): Versuchter Mord in einer psychiatrischen Klinik! PFLEGER MIT BENZIN ÜBERSCHÜTTET Die Kriminalpolizei fahndet nach dem Angreifer. Laut Beschreibung ist der Mann zwischen 1,70 und 1,80 Metern groß, zwischen 40 und 60 Jahren alt, hat eine kräftige Statur und dunkle Haare. Er sprach Deutsch ohne Akzent. https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/pfleger-mit-benzin-ueberschuettet-brand-anschlag-auf-psycho-klinik-66089684.bild.html
  31. hhr 18. November 2019 at 08:48 miro 18. November 2019 at 08:35

    Es sieht aber so aus dass viele Deutsche damit sehr zufrieden sind“
    *************
    Viele verschließen vor der Realität und Zukunft ganz fest die Augen. Sie werden sogar aggressiv, wenn man sie aufklären möchte. CDU naja, Grüne nein, Linke keine Ahnung, AfD Pfui Teufel!
    Man zieht sich in den arg begrenzten Horizont von bezahltem Eigenheim, Enkelkindern, Massenmedien lesen und Lieblingskneipen zurück. Wer diese Idylle stört, wird gnadenlos des Platzes verwiesen. So mehrfach im eigenen Bekanntenkreis erfahren.
  32. Blue02 18. November 2019 at 08:49 Vor fünf, erst recht vor zehn Jahren hätte ich gedacht: Welch ein herrlich-abgedrehter Comedy-Artikel! Wie läuft das Ganze denn in Mohammed-geprägten Staaten ab – von wegen der Gebetspausen während Busfahrten? Gibt es „genormte“ Zeitabstände zwischen den fünf Pflichtgebeten pro Tag? Falls solch ein Busfahrer mal anhält zwecks Betens: Was kann das dann anderes sein als offene Verhöhnung?! „Bitte keine Abmahnung, Boss! Meine Busroute wird von einem bekennenden Salafisten-Fahrer bedient! Seien Sie froh, dass ich heute noch hier sein darf!“ Bei einem Typen wie dargestellt auf dem Foto oben, würde ich ganz sicher nicht einsteigen, übrigens. Da kann er ja gleich seine IS-Flagge schwenken bei jedem Haltestellen-Stop! Leider sind Typen mit einem derart programmatischen Äußeren, zumindest in NRW, längst bei der Polizei. Die Blicke, die da im Straßenverkehr gegenseitig ausgetauscht werden, vielsagend.
  33. StopMerkelregime 18. November 2019 at 08:50 OT Rubrik merkwürdig. BOSNIEN-KRIEG
    Geschichtsverfälschung: Debatte über Revisionismus auf dem Balkan Ein geschichtsfälschendes Buch über das Massaker in Tuzla und Aussagen von Peter Handke führen in Serbien und in Bosnien-Herzegowina zu Diskussionen über Kriegsgedenken (…)Zugegen war auch der AfD-Politiker Rainer Rothfuß, der zuvor mit dem russisch-nationalistischen Motorradclub Nachtwölfe aufgetreten war. Zudem ergriff der deutsche Psychologe Rudolf Hänsel das Wort. Hänsel schreibt für das verschwörungsideologische rechtspopulistische Magazin „Compact“, dessen Chefredakteur der bekannte deutsche Revisionist Jürgen Elsässer ist. Bei der Veranstaltung sprach aber auch Peter Handke. Handke wurde bei diesem Anlass im März laut „Compact“ mit dem „Preis für Mut zur Wahrheit“ geehrt.(…) https://www.derstandard.de/story/2000111121853/debatte-ueber-revisionismus-auf-dem-balkan
  34. Donar der Schwabe 18. November 2019 at 08:51 Ich habe schon mehrmals auf dem Real Parkplatz in Privatautos Fahrübungen machen. Jetzt kommen sie mal in die in die Situation dass so einer ihr Auto beschädigt. Da bleiben sie auf ihren Kosten sitzen. Für die Köngener Fahrschule habe ich im übrigen nur Verachtung übrig. Man kommt zu dem Schluss durch die Dekandenz schafft sich Deutschland ab.Im Deutschland des Jahres 2019 stecken wir gerade in der Phase des Niederganges. Die aktuellen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen steuern geradewegs auf den Untergang zu.
  35. Mic Gold 18. November 2019 at 08:52 Wieso werden die überhaupt als syrische „Zuwanderer“ bezeichnet? Es sind keine „Zuwanderer“, sondern „Flüchtlinge“. Daher sind es durchweg Menschen, die sich illegal hier aufhalten (*) und deshalb stante pede abzuschieben sind. *:
    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
    (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist.)
  36. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 18. November 2019 at 08:52 Solche Artikel in der staatseigenen Systempresse sind der tägliche Beleg dafür, wie schwer psychisch erkrankt diese Medienmuezzine & Schreibkomsomolzen wirklich sind: https://www.t-online.de/leben/familie/id_82722996/beim-waldspaziergang-was-tun-wenn-ihnen-ein-wolf-begegnet-.html Das einem normalen Menschen in Deutschland ein Wolf begegnet, hat die Wahrscheinlichkeit eines Millionen-Lottogewinns. Es ist dagegen fast sicher, dass man einem Merkel-Messermann begegnet. Vielleicht kommunizieren die Hirntoten bei T-Online kurzfristig mal einen Kommentar mit Ratschlägen wie sich der Deutsche verhalten soll, wenn der Merkel-Flüchtling vor ihm steht, das Messer/Machete zückt und die Hosen runterlässt.
  37. StopMerkelregime 18. November 2019 at 08:58 @ Mic Gold 18. November 2019 at 08:52 Die meisten angeblichen Syrer sind keine, sie sind Palästinenser aus den Camps im Libanon und Syrien (Hisbollah + HAMAS) oder YPG/PKK Kurden…. Es gibt auch Albaner und Bosnier die sich als Syrer ausgeben usw.
  38. StopMerkelregime 18. November 2019 at 09:00 Mal was lustiges: Trump singt „All I Want For Christmas Is You“ von Mariah Carey https://youtu.be/3nx7_G5R0oA
  39. eule54 18. November 2019 at 09:02 Nur mit einer starken AfD sind Massenabschiebungen dieser Nichtsnutz-Kuffnucken möglich!
  40. hhr 18. November 2019 at 09:05 Mic Gold 18. November 2019 at 08:52
    Wieso werden die überhaupt als syrische „Zuwanderer“ bezeichnet? “
    ******************
    Ich dachte immer, das wären Asylanten oder Flüchtlinge? Also doch Wirtschafts-Zuwanderer oder eben Asylbetrüger ? Sehr interessant!
  41. Drohnenpilot 18. November 2019 at 09:06 .
    .
    Kurse für Sprengstoff- und Pyrotechnik
    .
    Würde mich nicht wundern, wenn das Arbeitsamt oder die Bundeswehr den Syrern/Moslems auch Kurse in Sprengstoff- und Pyrotechnik anbieten würde.. Im verrückten LaLa-Deutschand ist heute alles möglich.
  42. StopMerkelregime 18. November 2019 at 09:07 Rede von Herbert Kickl in Leibnitz! Interessant was er zu Deutschland sagt ab ca. min 13: 14: „Die Deutschen sind Weltmeister bei diesem Schmäh wie man aus Illegalen Legale macht, dafür landen jetzt jeden Tag ein paar Flieger in Deutschland. Jetzt hohlen sie sie gleich selber ab, dafür ist der Staat dann noch der Schlepper. Das ist die neueste Methode die man versucht zur Anwendung zu bringen. Nur damit man die Leute irgendwo aus Afrika nach Europa bringt, nur damit sie ein paar billige Arbeitskräfte haben für die deutsche Industrie, das ist ja auch einer der Hintergedanken den man damit verfolgt“ https://youtu.be/rHjS8jHgHnU
  43. hhr 18. November 2019 at 09:09 „Der Bundesrechnungshof wirft dem Verteidigungsressort Misswirtschaft bei einem Herzensprojekt der früheren Ministerin Ursula von der Leyen (CDU) vor. In einem vertraulichen Bericht von Anfang August schreiben die Prüfer, das von der Ministerin persönlich angestoßene Ausbildungsprogramm für syrische Flüchtlinge sei „sowohl unwirtschaftlich als auch unwirksam“ gewesen.“
    *****************
    Ich gehe davon aus, daß sich vdL und der deutsche Staat die Kosten teilen werden.
    Es ist wirklich zum Dauerk….! .
  44. Drohnenpilot 18. November 2019 at 09:13 StopMerkelregime 18. November 2019 at 08:35 Grüner Justizsenator Dirk Behrendt wird für Berlins Polizisten zum Problem Konkret fasste ein Polizeivertreter seine Befürchtungen so zusammen: „Wenn ich einen afrikanischen Dealer kontrolliere, kann der behaupten, er sei durch diese Kontrolle diskriminiert worden. Dann muss ich beweisen, dass die Kontrolle keine Diskriminierung sondern gerechtfertigt war. Wenn es dann zum Ermittlungsverfahren kommt, werde ich nicht mehr befördert. Wie sollen wir unter diesen Umständen arbeiten?“
    https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/justizsenator-behrendt-wird-fuer-berlins-polizisten-zum-problem
    .
    .
    .

    Berlin ist gefallen.
    .
    Berlin ist kaputt.

    .
    Berliner Polizisten sollten sich langfristig krank schreiben oder versetzen lassen oder bei negriden Drogendealern wegschauen. Soll doch Berlin im Clan-, Gewalt- und Drogensumpf ersaufen. Sie haben es doch so gewollt.
  45. BenniS 18. November 2019 at 09:19 „Nur einer von Tausend solchen Fahrern ist ein strenggläubiger Islamist und steuert einen vollbesetzten Bus mit 50 Personen als Selbstmordattentäter in den Bergen in eine Schlucht, da überlebt keiner!“
    Und wenn es dann so ist, wird dieses Drecks-Regime die Schuld sicher nicht auf sich nehmen, sondern dem Busunternehmer noch ans Bein pinkeln. Oder aber der Bus ist schuld. Da wird der blöde Seehofer sicher Scania, MAN und Co auffordern, fortan nur noch Busse herzustellen, die man nicht in die Bergschlucht lenken kann. Man erinnere sich an den Bahnhofsschubser von Frankfurt am Main: wer war der Schuldige? Der freie Bahnsteig, nicht Merkels Willkommenspolitik. Sofort hat der blöde Seehofer gefordert, wir müssten sämtliche Bahnhöfe Deutschlands baulich so verändern, dass niemand mehr vor den Zug geschubst werden kann. Jetzt ist der Fall raus aus den Medien. Und ist was passiert? Nein.
  46. Frank Castle 18. November 2019 at 09:22 Die Bahn habt ihr vergessen- wer da alles Triebfahrzeugführer werden kann, trotz Zugehörigkeit und Sympathie zu DITIB und graue Wölfe ist mit schleierhaft.
  47. StopMerkelregime 18. November 2019 at 09:24 @BenniS 18. November 2019 at 09:19 Laut BVG-Sprecherin Petra Nelken gegenüber rbb24 gab es in diesem Jahr bereits 85 „Personen im Gleis“ Sicherheitstüren, wie in anderen Ländern üblich, die ein Fallen auf die Gleise unmöglich machen, können jedoch in Berlin nicht so leicht installiert werden. Dafür bräuchten die Berliner Verkehrsbetriebe bis zu 30 Jahre Vorlauf. https://deutsch.rt.com/inland/94165-diskussion-um-sicherheit-berliner-u/
  48. StopMerkelregime 18. November 2019 at 09:30 @ Frank Castle 18. November 2019 at 09:22 Deutsche wollen ja nicht mehr Lokführer werden. Machen „Abitur für Alle“ und studieren dann ewig lang auf Steuerzahlerkosten ein nutzloses Laberfach irgendwas mit „Medien“.. In einem bundesweit einzigartigen Projekt werden in Baden-Württemberg Flüchtlinge zu Lokführern ausgebildet. Die meisten kommen aus Syrien, aber auch Marokko, Tunesien oder Sri Lanka sind vertreten. Ein vom Land finanzierter Integrationscoach soll den Männern bei Verständigungsproblemen und Behördengängen helfen. Er soll auch verhindern, dass sie den Kurs abbrechen. Nach Worten des Ministers ist vor allem das «Eisenbahnerdeutsch» eine hohe Hürde. Das mehr als eine Million Euro teure Modellprojekt war vom Land gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit ins Leben gerufen worden. https://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Fluechtlinge-werden-Lokfuehrer-Einjaehrige-Ausbildung-gestartet-_arid,1358821
  49. Drohnenpilot 18. November 2019 at 09:32 .
    .
    Von gestern auf Phoenix…
    .
    NGOs = Menschenhandel

    .
    War erstaunt das Phoenix das Thema Menschenhandel sendete. Da wurde nämlich schön dokumentiert wie die verbrecherischen NGO’s ganz groß im Menschenhandel verstrickt sind und auf Bestellung der afrikanischen Menschenhändler das Geschäft für Europa weiterführen.
    .
    Alle Mitglieder der NGOs gehören für lange Zeit in den schäbigsten Knast.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Dirty Dollars
    .
    Menschenhandel

    ..
    Bürgerkriege, Terror, Klimawandel und Armut lösen Fluchtwellen aus und befeuern das Geschäft des Menschenhandels.
    .
    Gerade Menschen, die sogar ihr Leben für eine neue Zukunft riskieren, sind die ersten Opfer der rücksichtslosen Menschenhändler. Die Zahl der Geflüchteten hat sich in den letzten Jahrzehnten auf geschätzt 21 Millionen Menschen vervielfacht. Dirty Dollars
    Menschenhandel
    21.11.2019, 03:00 Uhr
    .
    Dirty Dollars
    Menschenhandel
    24.11.2019, 04:30 Uhr
    .
    Dirty Dollars
    Menschenhandel
    30.12.2019, 11:15 Uhr
    .
    Dirty Dollars
    Menschenhandel
    31.12.2019, 03:45 Uhr
    . https://www.phoenix.de/sendungen/dokumentationen/dirty-dollars-a-1313460.html
  50. Penner 18. November 2019 at 09:33 Och … ich denke doch, dass die Busfahrgäste und Gutmenschen , sich demnächst dem Beten anschließen werden , denn Toleranz ist doch ganz , ganz wichtig !
  51. StopMerkelregime 18. November 2019 at 09:40 @ Drohnenpilot 18. November 2019 at 09:32 Total unseriöse linke Doku mal wieder. „Bürgerkriege, Terror, Klimawandel und Armut lösen Fluchtwellen aus “ Das stimmt einfach nicht. Es kommen Glücksritter nach Europa, aufgrund des seit JAHRE währenden Lockrufes der deutschen Bundesregierung. Es gibt auch keinen Grund aus Mexiko nach USA zu flüchten, die sind auch alle Wirtschaftsflüchtlinge.
  52. HarryM 18. November 2019 at 09:44 Die Bevorzugung der Hintergründe kennt in Deutschland keine Grenzen. Alles zum Zwecke der Umvolkung! Wer hier noch mitmacht im Rahmen der „Willkommenskultur“, hat ein massives geistiges Problem!
  53. Xenophanes 18. November 2019 at 09:46 Wer an den Koran glaubt und nach ihm lebt und die vielen feindseligen Suren gegen die Ungläubigen auch nur akzeptiert geschweige denn zu deren Vollzug steht (was ihm ja von Allah befohlen ist), ist zu einer Integration in eine offene freie Gesellschaft wie unsere unfähig. Er ist immer ein Sicherheitsrisiko so wie ein Nazi, der den Holocaust und die Verfolgung von Juden propagiert oder auch nur hinnimmt. Diese, die in den Sechziger-Jahren und folgenden durch einen Radikalenerlass (ich wie j e d e r staatlich Bedienstete musste damals vor Einstellung die Nichtzugehörigkeit zu einer Negativliste radikaler, vor allem linker Organisationen, unterschreiben) aus dem gleichen Grund im gesamten öffentlichen Bereich nicht eingestellt bzw. aus diesem entfernt wurden, sind jetzt scheinbar auch in sicherheitsrelevanten Bereichen „salonfähig“.
  54. StopMerkelregime 18. November 2019 at 09:52 Hirschhorn: Der seit Sonntag vermisste 71-jährige ist am Nachmittag im Bereich Langenthal tot gefunden worden. Zu den näheren Umständen macht die Polizei keine weiteren Angaben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. https://www.rnz.de/nachrichten/eberbach_artikel,-hirschhorn-vermisster-71-jaehriger-tot-gefunden-update-_arid,480173.html
  55. lorbas 18. November 2019 at 10:02 Dreimal darf man raten … https://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/maenner-niedergestochen-angehoerige-stuermen-rettungsstelle Linke https://www.bz-berlin.de/berlin/reinickendorf/buttersaeure-attacke-auf-zwei-hostels-in-berlin
  56. StopMerkelregime 18. November 2019 at 10:03 Schwetzingen/Ketsch: „Bewährungsstrafe“ für tödlichen Unfall 29-Jähriger hatte nach rasantem Überholmanöver auf der Ketscher Landstraße einen Radfahrer erfasst Ein Drogentest durch die Polizei war positiv verlaufen. Wer bei Cannabiskonsum mehr als 1,0 Nanogramm pro Milliliter THC im Blut hat, handelt ordnungswidrig. Der Mercedes sei auf seinen Onkel angemeldet gewesen, ließ der Mitarbeiter eines Döner-Imbisses mitteilen. Der 29-Jährige ist zweimal wegen fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs vorbestraft gewesen. Im Fahreignungsregister sind fünf Eintragungen, unter anderem wegen zu schnellen Fahrens. Dafür hatte er schon Punkte, Fahrverbot und Geldbußen kassiert. Das letzte Mal war er sogar noch nach dem tödlichen Unfall erwischt worden. Die Mutter des Opfers habe jeden Lebenswillen verloren. Verteidiger Fatih Kantekin meinte, der Radfahrer müsse das Auto gesehen haben. Das Opfer habe eine Mitschuld. https://www.rnz.de/nachrichten/metropolregion_artikel,-schwetzingenketsch-bewaehrungsstrafe-fuer-toedlichen-unfall-_arid,479646.html
  57. StopMerkelregime 18. November 2019 at 10:12 Ilvesheim: Wasserleiche aus Neckar nicht Hubertus K., sondern um einen Mitte fünfzigjährigen Mann Hinweise auf Fremdverschulden gebe es derzeit nicht, die „Ermittlungen seien aber noch nicht abgeschlossen“. https://www.rnz.de/nachrichten/metropolregion_artikel,-ilvesheim-toter-aus-neckar-nicht-hubertus-k-_arid,480192.html
  58. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 18. November 2019 at 10:13 Wenn Verschwörungstheorien zur Verschwörungspraxis werden … https://www.welt.de/debatte/kommentare/article203551624/Moscheen-Foerderprogramm-Gehoert-der-Islam-jetzt-doch-zu-Deutschland.html Herrscher des Unrechtes, Horst Määäähofer, fördert Errichtung des Islam in Deutschland mit unseren Steuergeldern. Soviel dazu … Man sieht wieder einmal, wie PEGIDA & Co seit mehr als 5 Jahren richtig lagen und immer den Finger in der eitrigen Staatswunde hatten. Der ISLAM wird NIE zu Deutschland gehören! … auch wenn die Staatshuren eifrig daran arbeiten. Dafür werden sie sich eines nahen Tages vor den Volkstribunalen verantworten müssen. Es gab in den letzten 30 Jahren viele Beispiele für „kurze Prozesse“.
  59. ThomasEausF 18. November 2019 at 10:13 StopMerkelregime 18. November 2019 at 08:35
    Grüner Justizsenator Dirk Behrendt wird für Berlins Polizisten zum Problem Konkret fasste ein Polizeivertreter seine Befürchtungen so zusammen: „Wenn ich einen afrikanischen Dealer kontrolliere, kann der behaupten, er sei durch diese Kontrolle diskriminiert worden. Dann muss ich beweisen, dass die Kontrolle keine Diskriminierung sondern gerechtfertigt war. Wenn es dann zum Ermittlungsverfahren kommt, werde ich nicht mehr befördert. Wie sollen wir unter diesen Umständen arbeiten?“ https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/justizsenator-behrendt-wird-fuer-berlins-polizisten-zum-problem
    ————-
    Deutschland heute: Un-Einigkeit und Un-Recht und Un-Freiheit. Deutschland befindet sich im freien Fall. Irgendwann kommt die harte Landung und dann heißt es ganz demokratisch-demographisch: Game over, Grundgesetz und Menschenrechte ade. Im Römischen Reich gab es ab einem bestimmten Zeitpunkt auch keine Rettung der Zivilisation mehr. Nur will kaum jemand einsehen, daß sich das wiederholen kann und unsere Demokratie und Werte durch den Islam akut bedroht ist.
  60. HavemannmitMerkelBesuch 18. November 2019 at 10:17 https://www.zdf.de/serien/notruf-hafenkante/reichsbuerger-120.html Widerlichste Fremdschäm Peinlich-Propaganda des ÖR. Mehr Stalinismus geht wirklich nicht. Russische, chinesische und DDR Propagandafilme des kalten Krieges waren ja noch gradezu Oskarverdächtig gegen dieses unterirdische Machwerk.
    Ekelt Euch wirklich bitte bis zum Schluss durch, ich weiß das wird hart aber es lohnt sich. Schauspieler, Handlung, Dialoge, Ausstattung – japanische Godzilla Filme der 60er Jahre waren sozusagen Live-Dokumentation gegen das wirklich peinliche Stalin-Napola-Grundschulniveau dieses Schlefaz-Monsters der aktuellen Merkeldynastie.
    Von der Bärenfalle über immer und gern bewaffnete BRD-Leugner bis hin zu grundsätzlich natürlich abgehängten selbstverschuldeten immer dicklichen immer vulgären rassistischen verschwörungstheoretischen Reichsbürgermüttern/Vätern bis zu immer hübschen freundlichen türkischen Polizistinnen, afrikanischen Krankenhauspatientinnen und sorgenvollen Schullehrerinnen läßt diese Schmutz- und Schundverfilmung kein sozialistisch verbrämtes Klischee und latentem Andersdenkendenrassismus und Kritikerkriminalisierung aus um zum erkennbar ideologischen Abrichtungsergebnis zu gelangen.
    So also sieht das sozialistisch fanatisiert verkümmerte Hirn die Welt wie sie ihm nicht gefällt?
    Würden wir regiert werden wollen von Personen die einem derartig schwachsinnigen verzerrten Abbild der Welt wie sie NICHT ist, verfangen sind?
    Aber so ist es – der diesem Schmutz zugrundeliegenden ideologischen Traumtänzerei entspringt die derzeitige mediale Einheitsfront, alles Andersdenken „einzuordnen“!
    Reichsbürger – mit allen Klischees – HeilHitler zeigende verhetzte Reichsbürgerkinder die nicht die Wurzel aus 9 ziehen können – ja, tägliches Erleben in unserer Welt oder? Wem sind sie nicht schon begegenet zwischen all den fröhlichen klugen und friedlichen Kindern aller Hautfarben und Religionen an unseren Schulen, diese böhsen Ausgrenzer, Abschotter, unflätigen Beschimpfer und hassenden nordischen blauäugigen Viertklässler deren mit Elektronikladebselbstständigkeit pleite gegangener Vater weil er Handy wegen der Strahlung ablehnt vor Lehrerinnen faschistisch ausspuckt.
    Herrje, das ich das noch erleben durfte, diese hohe Kunst und Entlarvung der Mühlen auf die AfD-Wasser regnet.
    Der denkende freiheitlich-demokratische gebildete aufgeklärte Bürger indes fragt sich sofort – das brauchen wir? So etwas wird zu besten Sendezeiten einem mündigen westlich-freiheitlichen Bürger von des teuren Gebühren vorgesetzt? Welcher Drehbuchautor, welcher Regisseur, welcher Schauspieler und welcher sonstige Mitarbeiter eines solchen medialen Dreamteams hat nicht als eigentlich gebildeter Mensch sofort hingeschmissen und laut und vernehmbar Haltung – nicht Gesinnung(!!!) – gezeigt und gesagt, das mach ich nicht denn ich ging noch in eine Schule die den Grundwerten der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland unterlag. Hatte Heinrich George, Heinz Rühmann, Manfred Krug oder Katarina Witt, hatten die eine Wahl? Ja, das hatten sie immer! Manche haben falsch gewählt und manche haben richtig gewählt, manche für die richtige Wahl – sich nicht gemein machen mit einer ideologischen Sache – sogar mit dem Tod bezahlt. Das aber kann wohl noch keiner der Beteiligten von sich behaupten!
    Hatte keiner der Gezeigten und Nichtgezeigten die Zivilchourage zu sagen, man müßte mich schon mit vorgehaltener Waffe zwingen eine derartig peinlich widerliche Kommunismusschmonzette abzulichten?
    Ist jeder gewaltbereiter Reichsbürger, der sofort innerlich zusammen bricht wenn er diese Katastrophe betrachtet? Der zusammen bricht und sich fremd schämt für derartiges Verbrechen an Film und Kunst, Verbrechen an gesundem Menschenverstand, an Wahrheiten und Realitäten und an empörender verstörender Zweckentfremdung unfasslich hoher Gebührenmittel ALLER Bürger für einseitige sozialistische Kunst und Eiferei?
    Halleluja PI, wenn Euch oder der AfD genau diese Sendung keine Thematisierung wert ist, dann haben die schon viel erreicht!
    Aber ein Land, in dem derartige sozialistische Demagogie WIEDER möglich ist, das ist kein Land in dem sich gut und gerne Leben läßt.
    Eine Unterhaltungs- und Kunstlandschaft die das abbildet hat wirklich jeden Anspruch verloren, sich als frei, unabhängig, demokratisch oder gar objektiv zu betrachten – es ist wirklich mit selbst der einst guten deutschen Sprache nicht mehr zu beschreiben, wie schlecht und unerträglich dieses krude, abnorme Propagandastück aus der sozialistischen Narrativklamottenkiste ist. Zu recht würde dieses Ding die Bezeichnung entartet tragen, berücksichtigt man die unverkennbar geradezu präzise Beweisführung vorliegender pathologischer ideologischer Fanatisierung der Beteiligten sich für so etwas herzugeben und wirklich alles, aber auch alles was die aufgeklärte Moderne errungen hat über Bord zu schmeißen und sich zum Freund und Untertan längst vergangener kommunistischer Verbrechen zu erklären. Des Verbrechens die Menschen zu belügen, sie zu verhetzen, ihnen Feindbilder zu impfen, die es nicht gibt um die echten Feinde zu decken.
    Gnade uns Gott diese Entwicklung setzt sich wieder einmal noch weiter fort weil solche Entartung auf fruchtbaren Boden bei einer Generation grün hüpfender Wähler fällt, die nicht verstanden haben was Sozialismus bedeutet, weil sie ihn nie geniessen durften. Dann haben wir ihn bald in vollständiger Größe wieder und alle reichsbürgerlichen imperialistischen reaktionären Feinde werden wieder nach Hohenschönhausen verbracht. Aber liebe grünlinken Wähler denkt daran – der so friedliebende gute Sozialismus frass auch immer wieder seine größten Anhänger, stempelte sie zu Reichsbürgern oder wie immer Andersdenkende genannt wurden und werden und diesmal kommt kein böser imperialistischer reaktionärer kapitalistischer kriegstreibender faschistischer Westen mehr vorbei und kauft Euch dann in die westliche Freiheit und Demokratie hinein!
    Das Hohenschönhausen das vor allem die Medien schon längst für jede Kritik errichtet haben steht virtuell bereits! 6 Millionen Wähler passen bereits in diesen Hafenkantenknast, es werden immer mehr und mit ihnen steigt das Plansoll der sozialistischen Medien bei der Produktion von Horch- und Guckelementen.
    Diese Sendung entspricht (noch) nicht den Gemeinschaftsstandards der Mitglieder unserer Gesellschaft, ich hoffe das bleibt auch so!! Sonst hat bald wieder die Bardei immer Recht.
  61. Heets Pietsch 18. November 2019 at 10:22 Und hier im Shithole Berlin. Meine Schwester kam mit meiner 92jaehrigen Mutter vom Arzt und bestellte eine Taxe zur Heimfahrt. Unterwegs fiel es dem Orientalen am Steuer plötzlich ein, daß er nicht weiterfahren koenne, er müsse zum Gebet in die Moschee. Er bestellte einen Kollegen, der das nicht so eng sah, meine von Schmerzen geplagte Mutter musste noch einmal umsteigen. Man fasst sich hier nur noch an den Kopf.
  62. Viper 18. November 2019 at 10:45 Ein großes Busunternehmen aus dem Raum Stuttgart erlebt mit seinen islamischen Fahrern laufend, dass weibliche Mitarbeiter nicht gegrüßt werden – nicht einmal die Chefin An dieser Stelle wäre es interessant zu erfahren, was die Betreiber des Busunternehmens wählen. Raum Stuttgart ist immer gröönverdächtig.
  63. Kirpal 18. November 2019 at 10:47 Ich nehme den Islam und all seine Bückbeter sofort ernst im Sinne einer friedlichen Religion, wenn man mir ein Land zeigt, in dem der Islam Staatsreligion ist und in dem man die selben Rechte und Versorgung erhält, wie hier ein Asylsuchender. Mit anderen Worten: Was hat der Islam generell und überhaupt (ggf. auch nur jemals) Gutes (für die Welt und die Menschheit) hervorgebracht? (Ernst gemeinte Frage!!!) Vielleicht bin ich hier einfach zu ungebildet und kenne nur die vielen positiven Beispiele nicht, die uns der Islam im Hier und Jetzt gebracht hat. (Ich denke hierbei an die vielen christlichen Institutionen, die weltweit aktiv sind und auch dem christlichen Menschenbild, auf dem schließlich und endlich die Menschenrechte basieren.) Denn mir stellt es sich stets nur so dar: Menschen aus Islamländern verlassen ihre Herkunftsländer, da ihre Kultur dort in eine Hölle hervorgebracht hat… und flüchten in Länder, in denen das Christentum eine Kultur geschaffen hat, die ihnen viele Rechte, Menschenrechte einräumt, die es in ihren Islamheimaten nicht gibt… … letztlich – und hier schließt sich der Kreis – keimen dann in den Aufnahmeländern die selben Probleme auf, vor denen Islamgläubige geflüchtet sind. Das Problem des Islam ist amS im Islam selbst begründet und klebt wie Pech und Schwefel an dieser Religion. Doch anstatt sich auch nur einmal mit diesem Selbstverursacherprinzip auseinanderzusetzen, wähnt sich der Islam und seine Anhänger stets missverstanden und labt sich am Opfermodus. Grad so, als ob ihm die intellektuellen Möglichkeiten zur Selbsterkenntnis fehlen. Am Boden liegenden Bückbeter sieht man mittlerweile an vielen Orten. Neulich erst am Parkplatz eines Ausflugsortes beobachtet: junge Männer, die sich vor ihrem Auto (einem neuen 3-er BMW) Teppiche ausbreiteten… und ich frage mich dann: was beten die jetzt, also wie sehen die in Gedanken formulierte Worte konkret aus, was geht hier im Individuum vor (bevor sich wieder ans Steuer gesetzt wird und die PS ausgefahren werden)?
  64. wolaufensie 18. November 2019 at 10:48 Zur Advents- und Weihnachtszeit wirkt Mutti
    immer ganz gelöst und glücklich. Weil sie es dann
    jeweils immer wieder schafft,
    sich einen langgehegten Wunsch zu erfüllen..
  65. Absurdistanier 18. November 2019 at 11:04 „Es ist nichts dagegen einzuwenden, wenn ein moslemischer LKW-Fahrer auf einem Rastplatz sein Gebet verrichtet. […] “ Wirklich??
    Angenommen ich bin Anhaenger eines Satans-Kults (ein anderer als den Islam meine ich). Darf ich dann auf den Rastplatztischen meine Pentagramme ausbreiten, gepulverte Spinnen und Kaefer raeuchern und gruselige Rituale vollfuehren? Oh doch, es ist was einzuwenden, denn ich als Angehoeriger der Minderheit „Deutsche mit Verstand/Netto-Steuerzahler“ fuehle mich PROVOZIERT.
  66. Mic Gold 18. November 2019 at 11:05 Viper 18. November 2019 at 10:45
    Ein großes Busunternehmen aus dem Raum Stuttgart erlebt mit seinen islamischen Fahrern laufend, dass weibliche Mitarbeiter nicht gegrüßt werden – nicht einmal die Chefin An dieser Stelle wäre es interessant zu erfahren, was die Betreiber des Busunternehmens wählen. Raum Stuttgart ist immer gröönverdächtig.
    ————————
    Den Betreibern ist einfach nur die Kohle wichtig, daher wird die Chefin auch Frechheiten ihr gegenüber „tolerieren“. Daher wählen die sicherlich auch Parteien, welche für Orknachschub sorgen – wer da ist, fährt nunmal.

Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema der Beiträge abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in die Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben

15 Jahre PI-NEWS!

11. November 2019 Anzeige

Anzeige

Anzeige

Phalanx

Anzeige

Finca Bayano

Anzeige

Wiedenroth

Anzeige

PAX

Anzeige

PI-NEWS-Notfallblog
Werben auf PI-NEWS!

MMnews Ticker

MDMDFSS
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
« Okt  

Service

PI-NEWS Reporter werden
Werben auf PI-NEWS
Spende für PI-NEWS
Leitlinien
Kontakt

Beliebte Kategorien

© PI-NEWS (Politically Incorrect) · News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte MEHR PI-NEWS

„Verschissmuss“ könnte Unwort des Jahres werden

18. November 2019

Ausweisung von Illegalen in Berlin zukünftig noch schwieriger

17. November 2019

Wie Flüchtlinge das Zustellproblem der Zeitungen lösen könnten

17. November 2019

DDR regiert wieder im Stasi-Knast in Hohenschönhausen

17. November 2019

Kinderschutzbund fordert Verbot von „Original Play“

Kinderschutzbund fordert Verbot von „Original Play“

Redaktion NEOPresse in Gesellschaft | 16. November 2019

/ Africa Studio / shutterstock.com / 527195239

  • Deine Nachricht

AnzeigeAngela Merkel stolpert über diesen Report! Und Europa fällt mit IHR! Das Ende Merkels bedeutet das Ende Europas und das Ende für Ihre Unabhängigkeit und Freiheit! Lesen Sie jetzt, wieso Merkel am Ende ist! Lesen Sie jetzt, wieso auch für Ihre Freiheit bald das letzte Stündchen geschlagen hat! >> So dreckig geht bald uns allen! HIER klicken!

Nachdem Beitrag der ARD über „Original Play“ war die Welle der Empörung massiv. „Original Play“ wird in Deutschland und Österreich für Kindergärten und Grundschulen als ein pädagogisches Konzept angeboten. Es öffnet jedoch Pädophilen Tür und Tor in Bereiche, die eigentlich besonders geschützt sein müssten. Besorgte Eltern sind der Ansicht, dass „Original Play“ ein potenzielles Einfallstor für Pädophile darstellen könnte und es gibt Hinweise darauf, dass das Konzept überdurchschnittlich viele Pädophile als Interessenten anzieht.

„Original Play“ wird bereits in Kitas in München, Regensburg, Dresden, Berlin und Hamburg praktiziert. Bei dem „Spiel“ sollen sich Teilnehmer und Erzieher bereits an Kindern vergangen haben. Denn das „Spiel“ zielt auf den Körperkontakt mit Erwachsenen durch „Kuscheln und Raufen“ ab. Der Kinderpsychiater Karl Heinz Brisch zweifelt die Wissenschaftlichkeit der Methode und die Seriosität der „sehr körpernahen Intimitätsspiele“ an. Brisch meint: „Dieser Verein müsste sofort verboten werden, weil er in einer hochkritischen undifferenzierten Weise Körperkontakt in einer geschützten Situation im Kindergarten zu Kindern sucht – und das in einer vollkommen unkontrollierten Art und Weise.“

Auch die Trauma-Expertin Michaela Huber sprach gegenüber der ARD von einer „Einladung zur Übergriffigkeit an Kindern“. Dort, wo das „Spiel“ schon praktiziert worden ist, ist es bereits mehrfach zu unerwünschten Vorfällen gekommen. Eine Mutter wurde zitiert, deren Tochter über Schmerzen im Po geklagt habe, nachdem diese dort einen „Dorn“ gespürt habe. Es könnte sich dabei den Schilderungen des Kinders zufolge um einen Penis gehandelt haben. Ein Vater berichtete: „Unser Sohn hat uns in dem Kontext mit „Original Play“ sehr explizite, sexuelle, gewalttätige Dinge erzählt und auch vorgespielt.“

In Berlin wurden einige Fälle von Kindesmissbrauch durch „Original Play“ angezeigt. In vielen Fällen wurde den Eltern jedoch kein Glauben geschenkt. Es blieb ihnen nur der Kitawechsel. Nach einem Test des Magazins „Kontraste“ wurden weder Personalien noch ein polizeiliches Führungszeugnis der erwachsenen Teilnehmer am „Original Play“ mit Kindern gefordert. Die Ermittlungsverfahren in Berlin wurden eingestellt, den Eltern sowie den Kindern wurde nicht geglaubt. Mittlerweile warnen jedoch Behörden in Berlin und Hamburg vor dem Spiel.

Nun äußert sich auch der Deutsche Kinderschutzbund zu dem „pädagogischen Konzept“. Er fordert ein deutschlandweites Verbot für die Praktiken in deutschen Kitas. Sabine Andresen, die Vizepräsidentin des Kinderschutzbundes sagte, die „Pädagogik müsse immer den Kindern dienen, nicht den Erwachsenen. Kinder seien keine Objekte, die der Sublimierung von wie auch immer gearteten Bedürfnissen von Erwachsenen dienen. Sie sind eigenständige Subjekte“. Jedes pädagogische Handeln solle die Rechte, Interessen und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen im Zentrum haben, erklärt die Vizepräsidentin weiter. Dass dies bei „Original Play“ der Fall sei, daran bestünden berechtigte Zweifel. Die Grenzen zwischen Kindern und Erwachsenen würden verwischt, so Andresen.

Der Kinderschutzbund hält die Entscheidung einiger Landesregierungen etwa in Bayern, Berlin und Brandenburg, „Original Play“ in Kitas zu untersagen, für richtig und ruft die übrigen Landesregierungen auf, ebenso zu verfahren. AnzeigeEs ist soweit: Gold bricht zusammen: Das ist Ihre letzte Chance! Vergessen Sie jetzt bitte alles andere. Die nächsten 5 Minuten entscheiden über Ihr Vermögen und Ihre Existenz. Erfahren Sie im angehängten Spezial-Report, wieso uns Gold-Anlagen schon bald um die Ohren fliegen werden! Wir schenken Ihnen heute „Das Goldkartenhaus“ einen Spezial-Report zum Vermögensschutz KOSTENFREI! Nur so retten Sie Ihr Geld vor dem Gold-Zusammenbruch! Klicken Sie jetzt HIER und erfahren Sie die ganze Wahrheit über das „Gold-kartenhaus“!

Redaktion NEOPresse

Die Redaktion von NEOPresse wählt für Sie die interessantesten Nachrichten aus verschiedenen freien und unabhängigen Nachrichtenquellen aus.

Webseite

Veröffentlicht

16. November 2019

Anzeige Stolpert die Kanzlerin über DIESEN Report?
  Aktie kaufen, Musik hören, abkassieren! Das sind die besten Musik-Aktien! Nur DIESER Mann besiegt den Klimawandel mit seiner Geldanlage! Diese Horror-Fakten verschweigen die Mainstream-Medien!
  Europa-Lüge Nr. 1: Deshalb sind wir kein freier Kontinent!
 
Merkel schweigt: Diese Spionage-Methode macht Deutschland zum Überwachungsstaat!

© NEOPresse 2012 – 2019 – Alle Rechte vorbehalten 1

Migrantenbanden verwandeln Teile des Königreichs in ein Kriegsgebiet Schweden 2019: Bombenterror wie in Afghanistan

EinloggenRegistrieren Einloggen Willkommen!Loggen Sie sich ein Ihr Benutzername Ihr Passwort Passwort vergessen? Registrieren Willkommen!Registrieren Sie sich für ein Konto Ihre E-Mail Ihr Benutzername Ein Passwort wird Ihnen per E-Mail zugeschickt. Passwort wiederherstellen Passwort zurücksetzen Ihre E-Mail

PI-NEWS

Migrantenbanden verwandeln Teile des Königreichs in ein Kriegsgebiet Schweden 2019: Bombenterror wie in Afghanistan

15. November 2019 105

http://www.pi-news.net/2019/11/schweden-2019-bombenterror-wie-in-afghanistan/

Von EUGEN PRINZ | Wer die zukünftige Entwicklung in einer Region voraussagen will, braucht seine Aufmerksamkeit nur dorthin zu richten, wo gleichartige Prozesse schon länger ablaufen und daher weiter fortgeschritten sind.

Ein besonders gutes Beispiel dafür ist Schweden. Dank der liberalen Einwanderungspolitik der dort seit Jahrzehnten durchregierenden Sozialdemokraten ist die Zahl der Sexualdelikte in diesem Land von 1975 bis 2014 um sage und schreibe 1472 Prozent gestiegen.

Daher hat der Autor mit Blick auf Schweden bereits im Herbst 2015 zu Beginn der Flüchtlingskrise öffentlich vor einer Vergewaltigungswelle in Deutschland gewarnt. Zurecht, wie wir inzwischen leidvoll erfahren mussten.

Jetzt, vier Jahre später, hat die negative Entwicklung in Schweden eine neue Qualität erreicht, die auch uns Deutsche zu denken geben muss, da wir uns immer noch im selben Fahrwasser befinden, wie 2015. Das heißt, wir sind weiterhin unverdrossen „auf schwedischem Kurs“. Inzwischen ist dort zu den ausufernden Sexualdelikten nun auch noch eine Bandenkriminalität gekommen, die in Europa ihresgleichen sucht.

Bomben in Bullerbü

Seit Sonntag ist die schwedische Polizei offiziell im Ausnahmezustand. Der Grund dafür ist die enorme Eskalation der Bandengewalt in dem nordeuropäischem Land. Und um es vorweg zu nehmen: Es sind nicht die „Nordmänner“, von denen diese Entwicklung  ausgeht, sondern überwiegend moslemische Migranten der zweiten und dritten Generation.

Mittlerweile vergeht in Schweden keine Woche, in der es in den größeren Städten nicht irgendwo zu Explosionen kommt. Sogar Kinderzimmer werden durch Druckwellen verwüstet, denn selbstgebaute Sprengsätze detonieren in Treppenhäusern, Apartmentblocks und Autos. Der Hintergrund: Rivalisierende Migrantenbanden haben herausgefunden, dass Bomben und Handgranaten zur Erpressung und Einschüchterung ihrer Konkurrenten deutlich effektiver sind, als Handfeuerwaffen.

25 Verletzte und 250 zerstörte Apartments, so lautete die Bilanz eines Bombenanschlags krimineller Banden in der schwedischen Stadt Linkoping im Juni 2019

Mit einem Baby auf dem Arm durch Kopfschüsse getötet

Aber auch Schusswaffen kommen häufig zum Einsatz und nicht immer sind es nur Bandenmitglieder, die damit getötet werden. Zum Entsetzen der Nation wurde im August die Freundin eines ehemaligen Gangsters, eine junge Ärztin, am helllichten Tag auf einer  belebten Straße in Malmö mit mehreren Kopfschüssen getötet. Das Opfer hielt ihr Baby im Arm, als die Kugeln der beiden Killer ihrem Leben ein Ende bereiteten. Und letzten Samstag wurden in Malmö in einem Restaurant zwei 15-Jährige gezielt niedergeschossen. Einer der beiden starb im Krankenhaus, der zweite überlebte schwer verletzt.

Polizeichef tritt vor die Presse

Als der schwedische Polizeichef Anders Thornberg einen Tag zuvor in einer Pressekonferenz zu der sich immer weiter zuspitzenden Lage im Land Stellung nahm, waren gerade wieder zwei Bomben in Malmö und im südschwedischen Hässleholm hochgegangen. In der Bevölkerung breitet sich die Angst aus, denn es hat in den ersten 10 Monaten dieses Jahres bereits mehr als 100 Explosionen gegeben, doppelt so viele als in 2018. Es kann jeden zu jeder Zeit treffen, der sich zufällig am falschen Ort aufhält. Polizeichef Thornberg dazu:

„Wir sehen international nichts Vergleichbares. Es scheint, als ob die Rachefeldzüge der Kriminellen der Öffentlichkeit näher und näher rücken.“

Thornberg sollte Recht behalten. Bereits am nächsten Tag, letzten Samstag, explodierte ein weiterer Sprengsatz in Malmö und nur sechs Minuten später wurden – wie bereits erwähnt – die beiden 15-Jährigen niedergeschossen.

Ausnahmezustand für Schwedens Polizei

Diese beiden Vorfälle waren der Tropfen, der das Fass endgültig zum Überlaufen brachte. Der schwedischen Polizei blieb nichts anderes mehr übrig, als die Bandenkriminalität als  „landesweites besonderes Ereignis“ einzustufen. Durch diese Formulierung erklärt die Polizeibehörde nach schwedischem Recht für sich selbst den Ausnahmezustand. Mit einer Sondereinheit, deren Kommandeur besondere Befugnisse erhält und zusätzliche Beamte und Ressourcen anfordern kann, soll den Banden der Kampf angesagt werden. Man muss kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass diese Bemühungen grandios scheitern werden, denn die Polizei hat keinen Zugang zum Milieu der kriminellen Banden und daher kaum eine Chance, die Verbrechen aufzuklären. Es gilt das Schweigegelübde.

Bald wird es auch die Salonlinken erwischen

Die Entwicklung, dass die Gewalt der kriminellen Banden aus den vernachlässigten ärmeren Vierteln der Städte auf die bislang verschont gebliebene bürgerliche Nachbarschaft übergreift, ist kaum mehr aufzuhalten. Der Zeitpunkt rückt näher, an dem auch die Salonlinken das auslöffeln müssen, was sie angerichtet haben.

Durch ein Interview des Senders TV4 mit dem Verteidigungsexperten Henrik Häggström ist inzwischen bekannt geworden, dass eine ähnliche Menge an Explosionen im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung außerhalb von Kriegsgebieten nur noch in Afghanistan vorkommt.

Als Reaktion auf die Zustände im Land sind die Umfragewerte für die rechtsgerichteten Schwedendemokraten auf Rekordhöhe gestiegen und Dänemark hat Grenzkontrollen zum Nachbarland eingeführt. Die Dänen wollen damit verhindern, dass Schweden sein Gewaltproblem in ihr Land exportiert.

Eine Mahnung für Deutschland

Wie eingangs erwähnt, hat der Autor im Jahr 2015 davor gewarnt, dass durch die Massenzuwanderung „schwedische Verhältnisse“ in Deutschland einkehren werden, was Sexualstraftaten durch Migranten betrifft. Er war dafür von den lokalen Medien als „Hetzer“ gebrandmarkt und übel durch den Dreck gezogen worden. Heute müssen diese Medien beinahe täglich über solche Delikte berichten.

„Die Zukunft ist schon da. Sie ist nur ungleich verteilt“

(William Gibson)

Wer wissen will, wie es bei uns später einmal aussehen wird, soll seinen Blick erneut in den hohen Norden lenken. Nach Einschätzung der UN wird Schweden durch seine unsägliche Linkspolitik bis 2030 ein Dritte-Welt-Land werden.

Deshalb soll nun ein weiteres Mal soll gewarnt werden: Wenn wir in Deutschland das Ruder nicht bald herumreißen, werden wir in nicht allzu fernen Zukunft ebenfalls in einem Land der Bomben und Sprengsätze leben und zu einem „Shithole-Country“ verkommen.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Twitter Account des Autors.

image_pdf
image_print

  Textanzeige: Wandere aus, solange es noch geht – Finca Bayano in Panama!

Vorheriger BeitragPI-NEWS wirkt: Otte-Buch erringt Platz 7Nächster BeitragAnschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt: Verdacht gegen Thomas de Maizière

WEITERE BEITRÄGE ZUM THEMA

Schneechaos im erneuerbare Energien-Land

Umdenken bei der „Flüchtlings-Resi“

Das „Brandheiß“Team: Miazga im Hoch und Brandner unter Beschuss

105 KOMMENTARE

  1. pro afd fan 15. November 2019 at 08:10 Selbstverständlich wird es uns bald genauso ergehen wie den Schweden.
    Deshalb brauchen wir dringendst einen Flüchtlings-Stopp und Remigration statt Migration.
  2. ghazawat 15. November 2019 at 08:13 Deutschland ist schon lange das Land geworden, indem die anderen gut und gerne leben
  3. lorbas 15. November 2019 at 08:13 Malmö in Schweden 2010 https://www.welt.de/politik/ausland/article9382767/Das-schwedische-Malmoe-vertreibt-seine-Juden.html Bis 2029 wird sich die jüdische Gemeinde in Malmö aufgelöst haben: https://haolam.de/artikel/Deutschland/38104/Juedische-Gemeinde-in-Malmoe-wird-sich-bis-2029-aufloesen.html
  4. eule54 15. November 2019 at 08:17 Das kommt dabei heraus, wenn man kriminelle islamische Kuffnucken nicht abschiebt: https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/obwohl-marokkaner-lange-ausreisepflichtig-war-staatsanwalt-liess-sexualstraftaet-66038514.bild.html
  5. ghazawat 15. November 2019 at 08:17 Ich versuche nur einen einzigen Grund zu finden, wieso das ein erstrebenswerter Zustand sein soll. Ich finde keinen einzigen Grund. Es scheint aber genau das Wunschbild unserer von Gott geschenkten Kanzlerin zu sein.
    Sie muss eine verheerende Kindheit gehabt haben, dass sich dieser spezielle kindliche Zerstörungsdrang bis in ihr hohes Alter gehalten hat. Statt der nötigen Therapie dürfen wir ihre sozial Experimente ausbaden.
  6. seegurke 15. November 2019 at 08:18 Meine Hoffnung auf einen politischen Wechsel schwindet immer mehr.
    Die Leute sind so dermaßen gehirngewaschen und linksgepolt ohne es zu merken und werden selbst bei solch schwedischen Zuständen nicht aufwachen.Einzelne,die direkt betroffen sein werden,vielleicht.Hat man obige Ereignisse in deutscher Presselandschaft irgendwo gesehen?
    Natürlich nicht.
    Schland hat echt fertig.
  7. lorbas 15. November 2019 at 08:19 Wie werden die Schweden reagieren https://www.nzz.ch/international/schwedens-zerplatzter-integrations-traum-ld.1362803 Europas Völker lassen sich von zugewanderten Abschaum drangsalieren https://mobile.twitter.com/exgruene/status/1148689248566087686 Wehrt euch
  8. eule54 15. November 2019 at 08:20 Im Bundeshaushalt werden weitere Milliardenbeträge für Merkels eingeschleuste Kuffnucken eingeplant: https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/obwohl-marokkaner-lange-ausreisepflichtig-war-staatsanwalt-liess-sexualstraftaet-66038514.bild.html
  9. Gabriel Roeff 15. November 2019 at 08:21 pro afd fan 15. November 2019 at 08:10
    „Selbstverständlich wird es uns bald genauso ergehen wie den Schweden.
    Deshalb brauchen wir dringendst einen Flüchtlings-Stopp und Remigration statt Migration.“ Bekommen werden wir aber mehr „Fachkräfte“ und Maßnahmen gegen Rechts.
  10. Sic Semper Tyrannis 15. November 2019 at 08:23 Hier die Liste der Angriffe mit Handgranaten, also militärischen Waffen, in Schweden. Die Liste geht nur bis 2018, die neuesten Daten sind also noch nicht inbegriffen. Man schaue sich mal die Statistik mit dem rapiden Anstieg an:
    https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_grenade_attacks_in_Sweden
  11. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 15. November 2019 at 08:26 Solche Erscheinungen nehmen mit der Islamisierung zu. Es besteht eine positive Korrelation. Auf Jouwatch gerade aktuell: Mit der Islamisierung wächst die Kinderprostitution!
  12. Tantale ibis 15. November 2019 at 08:27 Naja, Schweden hatte nach Lesotho die zweithöchste Vergewaltigungsrate auf der Welt.
  13. Oberschlesien 15. November 2019 at 08:31 Das glaub ich nicht. Die TAGESSCHAU hat davon nämlich noch nichts berichtet …..
  14. ghazawat 15. November 2019 at 08:40 fOCUS online schwurbelt wieder im Alarm Modus, um von dem extrem nassen kalten und schneereichen Wetter abzulenken: „das alte Eis in der Arktis schrumpft doppelt so schnell als die anderen Eisflächen. Die Arktis könnte bis 2050 eisfrei sein“ Glauben sie kein einziges Wort!
    Es ist meine ernstgemeinte Empfehlung zur allgemeinen Klimakatastrophe: 170 Jahre Daten von Oberflächentemperaturen zeigen keinerlei signifikante Erwärmung.
    Es gibt keinerlei messbaren Einfluss durch die gestiegenen CO2 Konzentrationen. Da ist nichts!!! Selbst das statistische Bundesamt bestätigt, dass sich die Temperaturen in Mecklenburg-Vorpommern seit 1880 um linearen 0,63 Grad erhöht haben.
    Natürlich! Wir erholen uns gerade von der kleinen Eiszeit. Sind aber bereits schnurstracks auf dem Weg in die nächste GSM Kältephase. „Wichtige Punkte: 1. Von 1850 bis heute beträgt die vom Grundrauschen korrigierte (Fehler bereinigte) durchschnittliche Erwärmung der Erdoberfläche weniger als 0,07 ° C pro Jahrzehnt. 2. Die Erwärmungsrate der Erdoberfläche korreliert nicht mit der Anstiegsrate der CO2-Emissionen fossiler Brennstoffe in die Atmosphäre. 3. Der jüngste Anstieg der Oberflächentemperaturen spiegelt 40 Jahre zunehmender Intensität des Klimamusters der südlichen Oszillation in El Nino wider.“ https://wattsupwiththat.com/2019/11/14/170-years-of-earth-surface-temperature-data-show-no-evidence-of-significant-warming/ Wie ich schon früher öfters schrieb. Das El Niño Phänomen wird vorsätzlich fälschlicherweise der CO2 Erwärmung zugeschrieben. Es hat damit schlichtweg nichts zu tun.
  15. Freiheit1821 15. November 2019 at 08:41 Überall wo Rote und Linke regieren kommt der Absturz der Zivilisation. Ihre gehirnamputierte Wählerschaft zieht auch in Deutschland die Strippen und hat die CDU mit ihrer FDJ Kanzlerin unterwandert.
    Nur noch AFD, hoffe auf die kommenden BTWahlen wo die AFD bei uns die Regierung stellen wird.
    Ich verlasse mein Land nicht und werde für unsere Freiheit einstehen!
  16. Don Quichote 15. November 2019 at 08:44 Man hat versäumt, dem Überbringer der schlechten Nachricht den Kopf abzuhacüüken!
    Wird aber bald nachgeholt.
  17. CCAA73 15. November 2019 at 08:46 @ghazawat Ihre Erläuterungen sind immer interessant.
  18. ghazawat 15. November 2019 at 08:50 Und noch ein kleiner Blick auf die im Polareis eingeschlossen MOSAiC Expedition. Die arktische Eisdecke ist wieder auf 9,2 Millionen Quadratkilometer angestiegen und dafür, dass die Eisbären aussterben, gibt es erstaunlich viele festangestellte Eisbär Wächter auf der Polarstern:
    Sechs Eisbär Wächter! Natürlich Gender gerecht und Quoten gerecht auch mit EisbärwächterInnen. Wie sollte es auch anders sein?! https://follow.mosaic-expedition.org/
  19. Marie-Belen 15. November 2019 at 08:50 Früher kamen mir die Schwedenkrimis immer zu düster vor. Doch das ist nichts im Vergleich mit der heutigen Realität.
  20. Dieentsetzte 15. November 2019 at 08:52 Seit Jahren – auch vor 2015 – versuche ich im Freundes- u. Bekanntenkreis die Menschen über den Islam/Scharia aufzuklären. Da rennt man gegen Mauern. Die Menschen bei uns werden erst aufwachen, wenn wir genau dieselben Zustände haben. Die werden wir bekommen, und lange wird das nicht mehr dauern!
  21. lorbas 15. November 2019 at 08:55 Oberschlesien 8:31 Herrlich Ganz genau so lange die Aktuelle Kamera nichts berichtet …
    Jedoch erzählt man dort jeden Tag etwas von Rechten, Rechtsextremisten, Nahtsies …
    Der Unbedarfte muss glauben das vierte Reich steht unmittelbar bevor. AusGEZahlt
  22. Dieentsetzte 15. November 2019 at 08:58 Schlimm ist, dass unsere Medien über diese Vorkommnisse nicht berichten!
  23. Kirpal 15. November 2019 at 09:00 Gene integrieren sich halt einfach nicht. Da hilft alles Schöngerede nichts: wer von einem Genpol aus Gewaltkulturen abstammt, fällt halt nicht weit davon… vollkommen egal, wo… Ein Wolf wird schließlich auch nicht zum Schoßhund, nur weil er aus seinem angestammten Revier in ein Stadthäuschen mit Gartenanteil verpflanzt wird… Wir Menschen sind inwendig, genetisch letztlich doch mit sehr unterschiedlichen Informationen ausgestattet – ich denke hierbei insbesondere auch an die Epigenetik – und ich werde in meinem Verständnis hierfür immer mehr zum Verehrer des großartigen Peter Schöll-Latur, der da auch schon erkannte: „Es kann einem… ein Schauer überkommen bei der Perspektive auf eine globale Entwicklung, an deren Ende das biologische Ende des »weißen Mannes« stünde.“
  24. Mohamett 15. November 2019 at 09:00 Die Schweden wollen es gerne „bunt“ und „vielfältig“ haben. Geliefert wie bestellt!
    Bald auch in Ihrer Stadt …
  25. aenderung 15. November 2019 at 09:00 und bei uns, „Am Donnerstag hat die Türkei eine siebenköpfige Familie abgeschoben, nun sollen Ehefrauen von IS-Kämpfern folgen. Sie konnten in Syrien aus Gefangenenlagern fliehen. Könnten sie jetzt in Deutschland zur Gefahr werden? “ https://www.welt.de/politik/deutschland/article203521810/Aus-syrischen-Gefangenenlagern-Tuerkei-bereitet-Abschiebungen-von-IS-Frauen-nach-Deutschland-vor.html
  26. hhr 15. November 2019 at 09:02 ghazawat 15. November 2019 at 08:40
    fOCUS online schwurbelt wieder im Alarm Modus, um von dem extrem nassen kalten und schneereichen Wetter abzulenken:“
    **************
    Berichte und Panikmache über Klimanotstand, Nazi Notstand sind halal. Doch niemals Berichte über Asylanten- und importierte Kriminalität – Notstand.
    Finde den Fehler!
  27. aenderung 15. November 2019 at 09:03 wie schön… „Eine der Frauen, die am Freitag zurückkommt, sei schon länger ein Fall der Deradikalisierungs-Beratungsstelle Hayat, teilte Leiterin Claudia Dantschke auf Anfrage mit. Die Organisation berät zum Beispiel Menschen, deren Angehörige sich islamistisch radikalisieren, arbeitet nach eigenen Angaben auf der Webseite aber auch direkt mit Menschen, „die mit dem militanten Jihadismus brechen und gewalttätige Gruppen verlassen wollen“.“
  28. ha-be 15. November 2019 at 09:05 OT:
    Gerichtsverhandlung der Nürnberger S-Bahnhof Doppelmörder Von der Lügenpresse „mutmaßliche S-Bahn Schubser“ genannt. Einer der Haupttäter Mehmet K. wollte den späteren Opfer etwas aus dem Rucksack klauen und wurde dabei ertappt. Vor Gericht meinte dieses Axxxloch, er wollte nur den offenen Rucksack schließen. https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/tatort-s-bahn-prozess-gegen-mutmassliche-schubser-hat-begonnen-1.9530934
  29. hhr 15. November 2019 at 09:07 Dieentsetzte 15. November 2019 at 08:52
    Seit Jahren – auch vor 2015 – versuche ich im Freundes- u. Bekanntenkreis die Menschen über den Islam/Scharia aufzuklären. Da rennt man gegen Mauern.“
    *******************
    Die Dichter und Denker erlauben sich einen regierungsinduzierten Tiefschlaf!
    Denn nicht sein kann, was nicht sein darf. Insoweit outen sich die Deutschen als glühende Verehrer der Gebrüder Grimm.
  30. foobar 15. November 2019 at 09:07 Schweden praktiziert die offenen Grenzen schon mehr als dreissig Jahre, das wurde mir erst kürzlich wieder bewusst als ich mich an einen Vorfall aus 1986 erinnerte. Da gab mir ein ägyptischer „Sprachwissenschaftler“ in Budapest seine schwedische Visitenkarte. Er war im Urlaub dort und machte mich (in englischer Sprache) in der Bar darauf aufmerksam welche der Frauen dort käuflich waren und was eine ganze Nacht kostete …
  31. Kapitaen 15. November 2019 at 09:08 Unsere friede-freude-eierkuchen-besoffenen Gutmenschen und
    Politiker werden auch diese Menetekel bewußt übersehen und
    weiter ihren Multi-Kultischnapsideen nachlaufen und zwar
    so lange, bis die wohl immer mehr werdenden Wutbürger sie
    allesamt zum Teufel jagen ( abwählen) !
    Wie kann man nur Angehörige von gewaltaffinen Primitivethnien
    in so großer Zahl in ein bisher friedliches Land lassen ?!?!?
  32. eule54 15. November 2019 at 09:17 Weshalb bleiben die islamischen Invasoren in Europa ungeschoren? Angriff ist die beste Verteidigung!
  33. StopMerkelregime 15. November 2019 at 09:22 Gelsenkirchen: Mann greift 13-Jährige mit Spritze an und verabreicht ihr eine Substanz Der Gesuchte sei 1,80 bis 1,85 Meter groß, 30 bis 40 Jahre alt, schlank und sprach akzentfrei Deutsch. „Er hat große Augen mit dicken, buschigen Augenbrauen“, so die Polizei. https://www.ksta.de/panorama/13-jaehriger-substanz-gespritzt-polizei-veroeffentlicht-genaue-taeterbeschreibung-33466902
  34. Marie-Belen 15. November 2019 at 09:23 OT Seltsam.
    Ich wüßte gern mehr über die Hintergründe. Hauptsache: Impfpflicht. Es heißt übrigens Hepatitis. „Schulverbot für 4 Wochen Hepatites-Fall in Chemnitz: 119 der 270 Schüler nicht geimpft – Grundschule dicht“ https://www.focus.de/familie/eltern/kindergesundheit/schulverbot-fuer-4-wochen-hepatites-alarm-in-chemnitz-119-der-270-schueler-nicht-geimpft-grundschule-dicht_id_11352371.html
  35. lorbas 15. November 2019 at 09:24 Für die Neuleser auf PI-News und zur Erinnerung. Die Zustände in Schwedens Nachbarland Norwegen dürften auch in Schweden vorherrschen:
    “Die Mädchen betteln darum, vergewaltigt zu werden”!
    Wir haben über einen Teil der vielen Vergewaltigungen in Oslo berichtet, die praktisch nur von nicht-westlichen Einwandern begangen wurden. Das norwegische P4 interviewte vor ein paar Jahren einige junge afrikanische Einwanderer, die meinten, dass die Mädchen selbst schuld seien, wenn sie vergewaltigt würden.In einem Cafe in Oslo trifft sich der Reporter mit drei jungen Männern, 26, 30 und 35, aus Somalia und Senegal. So denken sie: „Wenn norwegische Mädchen halbnackt in die Stadt gehen, ist das wie als ob sie “Komm und fickt mich” schreien“. Die Männer wollen nicht ihren Namen nennen, aber sie reden gerne mit P4 über die Vergewaltigungen, die seit langem in der norwegischen Hauptstadt geschehen.Die Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen: „Ganz ehrlich? Die Norweger sind schrecklich“!Die drei interviewten Afrikaner äußerten sich über die Ursachen: „Die norwegischen Mädchen beschweren sich darüber, dass ausländische Männer dies und das tun, aber im Grunde sind sie an den vielen Vergewaltigungen selbst schuld, weil sie fast immer halbnackt sind! Als ob sie sagen würden “Komm her und fick mich”, verstehst du“?Der 30-Jährige Mann aus dem Senegal, der sich nur im gebrochenen Englisch ausdrücken kann, meint, dass Afrikaner die Frauen respektieren, aber sie können halt nicht anders, wenn sie betrunken sind. Für Norweger hat er nicht viel übrig. Wenn man aus dem Senegal kommt, dann redet man halt ungern mit norwegischen Männern, sagt er. In der afrikanischen Kultur respektiert man die norwegischen Männer nicht. Frauen respektiert man schon, allerdings auf ihre eigene Art und Weise, wie er sagt: „Wenn wir zu viel trinken, und dann betrunken sind, dann kann es sein, dass wir sie vergewaltigen, aber wenn wir nicht betrunken sind, rühren wir die Frauen nicht an – dann respektieren wir sie“. Der 26-jährige Somalier redet am meisten. Er glaubt, dass er und seine Kameraden, die Somalier in Norwegen repräsentieren. Der Reporter fragt, ob er denn nicht glaube, dass viele, die dieses Interview auf P4 hören, von den Ansichten entsetzt sein werden? Aber das stört ihn nicht: „Senden sie es halt, es ist ja die Wahrheit. Es ist, wie es ist – es ist eine Tatsache. Ich lüge nicht“.
  36. Mic Gold 15. November 2019 at 09:25 ghazawat 15. November 2019 at 08:17
    Ich versuche nur einen einzigen Grund zu finden, wieso das ein erstrebenswerter Zustand sein soll. Ich finde keinen einzigen Grund.
    ————-
    Naja irgend jemand profitiert von Anarchie (auch dann, wenn sie selbst geschaffen ist) immer. Ich sehe da zwei schon Interessenslagen. Unter der Annahme, daß man Schweden als erprobtes, zuverlässig funktionierendes Versuchskarnickel sieht: Je gewalttätiger es wird, um so lauter wird der Ruf nach einem „starken Staat“ und Überwachung. Schweden lassen sich ja bereits Chips in die Pfoten implantieren (wieso passiert sowas nicht in technikverrückten Asiatenländern, sondern ausgerechnet im diesbezüglich eher drögen Schweden?) und schaffen das Bargeld bald ab. Das könnten alles so kleine Bausteine für ein weiteres „Experiment“ sein: Wie schwer ist es, wie stelle ich es an, über den Umweg „Anarchie“ letztlich das Gegenteil zu installieren: Den perfekten Überwachungs- und Menschensteuerstaat. Schweden ist demographisch klein, die Wirtschaft ist nicht so komplex und nicht so nach außen verflochten. Wenn man auf „innereuropäischer Ebene“ (da funktioniert alles ziemlich anders, als in den bisherigen vershitolisierten Ländern anderer Kontinente) experimentieren möchte ab wann ein Staat, eine Volkswirtschaft, eine Gesellschaft kippt/ sich drastisch ändert, geht das hier noch am einfachsten.
  37. StopMerkelregime 15. November 2019 at 09:26 Gelsenkirchen: „Wer hat mir das angetan?“ – Julia (31) will Halloween-Party feiern, plötzlich prügelt ein Mann ohne Grund brutal auf sie ein Das Kreuz in ihren Gesicht hat den auf die Palme gebracht… wetten?! Laut der Beschreibung des Angriffsopfers soll der Mann etwa 1,70 bis 1,80 m groß und durchtrainiert gewesen sein. Er hatte kurzes oder gar kein Haar, kaum oder keinen Bart und ein weißes Oberteil. https://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/gelsenkirchen-julia-bei-party-brutal-verpruegelt-wer-ist-halloween-schlaeger-id227573273.html
  38. lorbas 15. November 2019 at 09:28 Dieentsetzte 15. November 2019 at 08:52Seit Jahren – auch vor 2015 – versuche ich im Freundes- u. Bekanntenkreis die Menschen über den Islam/Scharia aufzuklären. Da rennt man gegen Mauern.“ Ich persönlich habe da ganz gegensätzliche Erfahrungen gemacht.
    Als Tip(p): Niemals mit „Gewalt“ Aufklären wollen. Einfach laufen lassen. Jeder sollte seine eigenen Erfahrungen machen.
    Schlauer ist es den Leuten eine anonyme Leseempfehlung o.ä. geben.
    Bei manchen ist es auch einfach Hoffnungslos, da ist das dann sowieso vergebene Liebesmühe.
  39. Blue02 15. November 2019 at 09:32 ghazawat 15. November 2019 at 08:17
    Es scheint aber genau das Wunschbild unserer von Gott geschenkten Kanzlerin zu sein.
    Sie muss eine verheerende Kindheit gehabt haben, dass sich dieser spezielle kindliche Zerstörungsdrang bis in ihr hohes Alter gehalten hat.
    ++++++++++++++++
    An der Kindheit könnte das allenfalls insofern liegen, als sie die (vielleicht) ungeliebte Tochter eines überzeugten Kommunisten war.
    Dann allerdings hätte sie sich lange Zeit genial zu verstellen vermocht. Denn bzgl. der von ihr maßgeblich beförderten Massenmigration nach Deutschland hat sich ihr Standpunkt im Vergleich von vor 15 Jahren ja bekanntlich um 180 Grad gewendet. Daher wird es zu diesem Thema wohl eher an ihrer Stasi-Akte liegen. Zwar dürften auch die Amerikaner kaum ein Interesse daran gehabt haben, Deutschland und Europa zu einem Steinzeitland zu machen. Insofern gibt es da eine erhebliche Unschlüssigkeit. Auch das mit holocaust-bedingt deutschenhassenden jüdischen US-Kreisen (Stichwort Yasha Mounk) würde ich nicht überbewerten. Leute wie Mounk machen ihr eigenes kleines Ding.
  40. Elijah 15. November 2019 at 09:34 Wieder mal Nazis unterwegs, ein Fall für die Statistik rechter Straftaten. Gleich eine ganze Serie von Straftaten haben sich Dienstagnachmittag ein 33-jähriger Syrer und eine 25-jährige Deutsche zu Schulden kommen lassen. Sie machten sich ohne gültiges Zugticket von Stuttgart aus auf den Weg nach Karlsruhe. Bereits bei dem planmäßigen Halt in Vaihingen/Enz wurden Landes- und Bundespolizei vom Zugpersonal gerufen, um die beiden aus dem Zug zu verbringen und die Identität festzustellen. Das dreiste Pärchen versteckte sich, außerhalb des Zuges solange die Polizei vor Ort war und schlüpfte ungesehen kurz vor der Weiterfahrt wieder in den Zug. Als sie dann erneut auf das Zugpersonal trafen, wurde dieses von den beiden beleidigt. Der 33-jährige Mann nötigte dazu noch den Zugbegleiter durch verbale Äußerungen. Die erneut alarmierte Bundespolizei nahm das Pärchen nun im Karlsruher Hauptbahnhof in Empfang und verbrachte es auf die Dienststelle. Dort überschlugen sich dann die Ereignisse. Aus der Wachenschleuse heraus erschwerten sie durch lautes Schreien und trommeln gegen die Scheibe den Dienstbetrieb. Das Geschrei schwoll immer weiter an, mündete dann in Beleidigungen, zeigen des Hitlergrußes und lautes „Sieg Heil“ rufen. Nach einer weiteren verbalen Attacke gegen die Beamten, nahm der Mann unvermittelt seinen Pullover, warf diesen über die in etwa 2,30 m Höhe angebrachte Spiegelhalterung in der Schleuse, knotete die Ärmel zusammen, schlang sie um seinen Hals. Durch ruckartiges fallenlassen versuchte er sich zu strangulieren. Das schnelle eingreifen der Beamten beendete den ohnehin untauglichen Versuch. Der Mann wurde in den Wachraum verbracht und musste gefesselt werden. Die Frau blieb in der Schleuse. Aber auch das war noch nicht genug Aufregung. Während der Mann nun versuchte sich selbst zu verletzen, indem er immer wieder ruckartig an den Handfesseln zog und seinen Kopf gegen die Wand schlug, randalierte die Frau in der Schleuse. Sie nahm sich einen Mülleimer und zerstörte durch werfen den dort befindlichen Spiegel. Verletzt wurde sie hierbei nicht. Der Mann feuerte die Frau neben seinen Selbstverletzungsversuchen lautstark an. Die Beamten brachten beide Personen unter Kontrolle. Der verständigte Polizeiarzt veranlasste letztendlich die Einlieferung des Mannes in die Psychiatrie. Bei der Frau bestand nach Beurteilung des Arztes kein Anlass dazu. Als der 33-Jährige auf dem Weg in die Psychiatrie war und die 25-jährige von der Dienststelle entlassen wurde, konnten die Beamten endlich aufatmen. Hatten diese beiden sie doch den ganzen Tag auf Trab gehalten. Was der Grund für das Verhalten der beiden Personen war, ist nicht bekannt. Ein Zusammenhang mit der bestehenden Alkoholisierung und einer polizeibekannten Betäubungsmittelabhängigkeit ist nicht auszuschließen. https://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/Karlsruher-Bundespolizei-Schwarzfahrer-Paar-randaliert-und-zertruemmert-Spiegel;art6066,2458565
  41. Babieca 15. November 2019 at 09:37 OT
    ghazawat 15. November 2019 at 08:40 Und im Reichtstag wird heute die nächste Riesen-Bürger-Abzocke durchgewinkt, das „Klimapaket“. Heizen, Sprit etc. wird alles teurer; die Nebenkosten steigen, die Mieten und für Eigentümer das Hausgeld steigen kräftig. Alles, weil die Regierung Geld, Geld, Geld braucht und dazu – in trautem Schulterschluß mit der UN, die sie als Ausrede für satte Preiserhöhungen nutzt – dem Bürger, nachdem sie ihn schon der Energiesicherheit beraubt und die höchsten Strompreise weltweit eingebrockt hat, mal wieder tief in die Tasche greift. Deutschland ist das einzige Land der Erde, das diesen Klimairrsinn gegen seine Bürger so konsequent durchsetzt. Gerade hat Marc Bernhard für die AfD gesprochen und den Aberwitz dieser Abzocke zerpflückt. Die Regierungsmitglieder, allen voran Svenja Schulze (SPD), auf deren Mist im Auftrag Merkels (CDU) die neuen Gesetze gewachsen, sind starrten bewußt bemüht auf ihre Wischfons.
  42. StopMerkelregime 15. November 2019 at 09:40 Rede von Herbert Kickl in Leibnitz! Interessant was er zu Deutschland sagt ab ca. min 13: 14: „Die Deutschen sind Weltmeister bei diesem Schmäh wie man aus Illegalen Legale macht, dafür landen jetzt jeden Tag ein paar Flieger in Deutschland. Jetzt hohlen sie sie gleich selber ab, dafür ist der Staat dann noch der Schlepper. Das ist die neueste Methode die man versucht zur Anwendung zu bringen. Nur damit man die Leute irgendwo aus Afrika nach Europa bringt, nur damit sie ein paar billige Arbeitskräfte haben für die deutsche Industrie, das ist ja auch einer der Hintergedanken den man damit verfolgt“ https://youtu.be/rHjS8jHgHnU
  43. Selbsthilfegruppe 15. November 2019 at 09:41 60 Minutes on Sweden’s 55 Muslim No Go Zones, Media Attacks & Immigration Crisis https://www.youtube.com/watch?v=vO9vBHZRBQ4
  44. Selbsthilfegruppe 15. November 2019 at 09:45 Auch Schweden sind verzweifelt:
    https://www.youtube.com/watch?v=e7QErh_nvyY
  45. StopMerkelregime 15. November 2019 at 09:48 Nach ihrer Abschiebung aus der Türkei ist eine siebenköpfige deutsch-irakische Salafisten-Familie in Berlin eingetroffen. Sie landete am späten Donnerstagnachmittag am Flughafen Tegel. Nach Erkenntnissen deutscher Behörden besitzen alle Familienmitglieder bis auf den Vater die deutsche Staatsbürgerschaft. https://www.bz-berlin.de/berlin/reinickendorf/salafisten-familie-aus-der-tuerkei-in-tegel-gelandet Laut der Daily Mail ist das „deutsche“ Salafisten Ehepaar in Bagdad geboren. https://www.dailymail.co.uk/news/article-7684817/Turkey-deport-IS-suspect-stuck-Greek-border-US.html
  46. StopMerkelregime 15. November 2019 at 09:51 Syrische Folklore in Halle:
    „Wir erkennen euer Rechtssystem nicht an. Eure Strafhöhen hier in Deutschland sind lächerlich.“
    „Es reicht Männer, holt die Waffen raus, wir knallen sie ab!“ https://www.bild.de/regional/sachsen-anhalt/sachsen-anhalt-news/halle-clan-verpruegelt-polizisten-droht-ihnen-mit-mord-66037120.bild.html
  47. Reichstagsgraben 15. November 2019 at 09:53 Und um es vorweg zu nehmen: Es sind nicht die „Nordmänner“, von denen diese Entwicklung ausgeht, sondern überwiegend moslemische Migranten der zweiten und dritten Generation. Beim nächsten Mal bitte eine Spoilerwarnung! Das ist ja fast so als ob man einen Krimi liest und gleich auf Seite 1 erfährt, wer der Mörder ist! So macht PI News schmökern keinen Spaß! Ich wünsche mir, dass die Spannung bis zuletzt bestehen bleibt: Einmann oder Nordmann? Apropos – falls Herr Brandner mitliest: Bitte das Wort „schmökern“ nicht benutzen! Kenne die Herkunft dieses (jedoch irgendwie verdächtig klingenden) Wortes selber nicht, aber falls Sie es, entgegen der an Sie gerichteten Bitte, mal öffentlich verwenden sollten, gilt das „Schmökern“ bestimmt fortan als antisemitisch, kommt auf die schwarze Liste der bösen AfD-Wörter und kann dann auch nicht mehr ohneweiters verwendet werden! Dann darf man nur noch „lesen“ sagen im besten Deutschland, das wir je hatten. Jedenfalls dann, wenn man regelmäßig seine Miete bezahlen muss. Und bitte auch nicht aus der Bibel zitieren! Sonst gibt es hinterher in der Kirche nur noch Schweigegottesdienste.
  48. launcher20 15. November 2019 at 09:53 Shithole-Country sind wir jetzt schon…
  49. launcher20 15. November 2019 at 09:58 @Reichstagsgraben Ist Schmökern nicht so was ähnliches wie Schnackseln?
    Demnächst landet auch der Begriff AfD auf dem Antisemitenindex! Na und? Ich schmökere jeden Tag patriotische Artikel wie diesen hier und wähle auch fortan vernünftig! Wohlan!
  50. Michael Diegelmann 15. November 2019 at 10:11 Der folgende Satz in diesem Artikel „Dank der liberalen Einwanderungspolitik der dort seit Jahrzehnten durchregierenden Sozialdemokraten ist die Zahl der Sexualdelikte in diesem Land von 1975 bis 2014 um sage und schreibe 1472 Prozent gestiegen.“ geht doch völlig an der Realität vorbei. An der explodierenden Zahl der Vergewaltigungen sind doch ausschließlich die Schwedenmädels selber schuld. Statt mit ihren blonden Oles, Bengts, Görans etc. ins Bett zu gehen, könnten die ja auch mal – wie Deutschland vielfach propagiert – ein bisschen mehr Willkommenskultur zeigen und sich den Mohammeds, Hassans etc. hingeben. Notfalls muss der schwedische Staat mit der Organisation diverser Kuppel-Events in den Gemeinden nachhelfen, dann klappt das schon. In Deutschland war das ja auch schon mehrfach erfolgreich. Dass einige dieser Mädels das am Ende nicht überlebt haben, als sie dann doch plötzlich und unerwartet aufgewacht sind und sich auf dem direkten Weg in den Harem ihres orientalischen Gebieters gesehen haben, muss halt als Kollateralschaden verbucht werden. Pech gehabt! Wo gehobelt wird, da fallen eben auch Späne. Wichtig ist doch nur, dass Deutschland (und auch Schweden) bunter werden.
  51. Penner 15. November 2019 at 10:15 Tja … wie sagte schon Scholl-Latour : wer halb Kalkutta nach Deutschland holt , wird selbst Kalkutta !
    In den Lügenmedien werden die Verhältnisse in Schweden einfach verschwiegen . Es ist einfach verrückt zu glauben, dass dieses Problem verschwiegen werden kann . Was derzeit in Schweden abläuft , wird auch in Deutschland bittere Realität .
    Es ist schon Schitzophren , dass “ Flüchtlinge “ vor Gewalt flüchten , die Sie selbst schüren und begehen . Insofern wird überall Afghanistan oder Allepo vorherrschen , wo sich solche Flüchtlinge niederlassen … Die sind einfach so !! Das werden Gutmenschen jedoch erst begreifen , wenn Sie demnächst selbst Opfer werden , dann ist es jedoch zu spät !!
    In Deutschland gibt es inzwischen Linksradikale , die ähnlich ticken und solche Zustände herbei sehnen ! Dieses Konglomerat von Gewaltaffinen werden den Boden für einen Bürgerkrieg bereiten ; die Medien sind hierbei Ihre Helferhelfer !
    So lange der “ Kampf gegen Rechts “ als Ablenkung missbraucht wird , so lange können die liksfaschistischen Bestrebungen unter diesem Deckmantel unentdeckt weiter voranschreiten !
  52. Anne Backe 15. November 2019 at 10:16 wir sind bereits ein Shithole-Country
  53. Babieca 15. November 2019 at 10:28 Wenn wir in Deutschland das Ruder nicht bald herumreißen, werden wir in nicht allzu fernen Zukunft ebenfalls in einem Land der Bomben und Sprengsätze leben und zu einem „Shithole-Country“ verkommen. In Deutschland wird das Ruder doch schon ganz energisch rumgerissen: Jeder, der sich gegen solche Verhältnisse wehrt, und sei es nur mit Naturprodukten, wird erbarmungslos verfolgt. Unbekannte haben in Dresden mit islamfeindlichen Sprüchen beschriftete Schweineschwarten in die Briefkästen eines Wohnhauses geworfen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, gehören die Briefkästen drei Geflüchteten aus Syrien, Afghanistan und dem Irak. „Es handelt sich offenkundig um eine politisch motivierte Tat“, sagte ein Polizeisprecher.Auf den drei Schweineschwarten habe eine Formulierung gestanden, mit der der Islam verächtlich gemacht werden sollte. Der Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt wegen Volksverhetzung. Der Vorfall ereignete sich am Montagnachmittag im Dresdner Stadtteil Gorbitz. https://www.rnd.de/panorama/schweineschwarten-in-der-post-islamfeindliche-tat-in-dresden-TU2PE2MQI5F75C7O2P7AOG7WCU.html Wenn mir wer eine Kartoffel mit „Fuck Nazis“ oder „Piss Christ“ in den Briefkasten wirft, ermittelt dann auch der Staatsschutz? Nö. 1. Schmeiße ich das Ding kopfschütteln in den Müll, statt ein riesengroßes orientalisches Ramadrama anzuzetteln. 2. Würde ich bestenfalls mit einem Achselzucken, schlimmstenfalls mit nur mühsam verkniffen Gelächter aus der Wache verabschiedet. „Werfen Sie die Kartoffel doch weg!“ „Anzeige erstatten? Na gut. *Seufz*.“ Wie wir alle dank mehrerer Urteile wissen, kann man gegen Deutsche ALLES loslassen, weil es gegen Deutsche keine Volksverhetzung gibt. (Köterrasse-Urteil, aber auch „Soldaten sind Mörder“-Urteil und „Katholische Kirche ist eine Kinderficker-Sekte-Urteil, etc.). Man kann aber sehr wohl „gegen den Islam“ volksverhetzen, weil es da seltsamerweise ein bisher nicht näher beschriebenes Islamvolk zu geben scheint. „Volksverhetzung“ (§ 130 StGB Volksverhetzung) ist zu einem waschechten Gummiparagraphen mutiert, mit dem erbarmungslos Kritik am Islam, Kritik an Moslems, Kritik an Blockparteien-Politikern und Kritik an der deutschen Katastrophenpolitik verfolgt wird.
  54. rasch 15. November 2019 at 10:32 Als demokratischer Bürger kann man nicht mehr als warnen !
    Aber probiert einmal eine Studentengruppe die Wahrheit zu
    erklären, man fährt mit den realen Argumenten gegen eine Wand !
    Sie wollen die Entwicklung der letzten zehn Jahre, die Deutschland
    immer mehr ins Chaos führt noch beschleunigen, weil Sie die Zeit
    wie sie vorher war, nicht kennen ! Aufgewachsen in einer Blase, die sich
    die Eltern und Großeltern meist mühsam in Ihrem ganzen Leben
    aufgebaut haben, ist Ihnen ein Leben mit Mühe und Plage völlig fremd.
    Ringsum Ihnen hören Sie Verbrechen und Morde, die Einschläge kommen
    immer näher, aber die jetzige Politik dafür verantwortlich machen liegt
    Ihnen so fern, wie der Mars. Indoktriniert in den Schulen und Uni’s
    sind Sie auf einen Level von gehorsamen Volltrotteln angekommen.
    Nur wenn Sie eines Tages selbst diese verhängnisvolle Politik am eigenen
    Leib spüren, werden vor allem die dummen Gänse Ihre Augen aufreißen,
    aber dann ist es zu spät.
    Man kann nur hoffen, dass endlich die ältere Generation, auch im
    Westen, vollends Ihre Dummheit verliert !
  55. INGRES 15. November 2019 at 10:37 Ein Land scheint viel auszuhalten, bevor es endgültig zusammen bricht. Also durch Schweden blicke ich nicht wirklich durch, insofern ich mich schon jahrelang frage, wie die dort noch existieren können. Ich war nie in Schweden, aber ich habe das von früher als mustergültiges Volksheim (Sozialstaat) in Erinnerung und als ich noch links war, hab ich das damals unter Palme ja auch noch bewundert. Natürlich habe ich damals jede „Kinder von Bullerbü“-Sendung gesehen. Astird Lindgren war natürlich großartig. Irgendwann hörte ich sei habe einen Steuebescheid über mehr als 100% bekommen. Seit Jahren nun höre ich, dass die Vergewaltigungen zunehmen, weiß aber auch, dass Schwedenkrimis Kult sind und habe wenn ich mal vor 3 Jahren noch mal rein gesehen habe keinen Moslem gesehen. Ich weiß, dass sie eine Feminat-Regierung haben alson weit über unsere Grünen hinaus), also eigentlich gar keine.
    Ich las trotzdem mal, dass deren Wirtschaft vorbildlich sei. Ich sah, als ich noch TY sah, mal eine Doku über Schweden und über besonders zufriedene und glückliche Bewohner einer vorgelagerten Insel in strahlender Sonne. Ich hatte auch mal gehört, dass Schweden in Dänemark Hilfe suchen. Dann hörte ich immer von dieser Moslem-Kriminalität und seit einiger Zeit auch von Bomben.
    Was ich nicht verstehe. Wieso existiert das Land grundsätzlich noch als europäische Zivilisation. Wie kann das da noch laufen. Außerdem müßten die EU und die BRD doch extrem beunruhigt sein, dass Schweden ein Exempel wird. Man hört nichts. Und ehrlich gesagt, wenn wir den Weg Schwedens gehen, mit dieser Langfristperspektive, das würde ich dem Hyperinflations-Crash nächstes Jahr dann durchaus vorziehen, denn hier im Wald bin ich wahrscheinlich immer in Sicherheit. Und es ist abwechslungsreich aus sicherer Perspektive zuzusehen, wie die Merkel-Verteidiger dann langfristig die Medizin der Realität bekommen. Das hätte ich gerne noch 20 Jahre mit angesehen,
  56. Klammerbeuteltier 15. November 2019 at 10:43 .
    Die Bombenbauer sind längst da! Wer glaubt, daß es in D anders ist, der lese sich folgenden Artikel ganz durch: „[…] Wegen Vorbereitung eines islamistischen Terroranschlags hat die Bundesanwaltschaft für den vor einem Jahr in Schwerin festgenommenen Syrer Yamen A. eine Haftstrafe von fünfeinhalb Jahren gefordert. Der Prozess vor dem Staatsschutzsenat am Oberlandesgericht in Hamburg habe die Vorwürfe der Anklage in vollem Umfang bestätigt, erklärten die beiden Staatsanwältinnen am Dienstag. Ziel: Möglichst viele „Ungläubige“ töten […] habe sich der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat schuldig gemacht. Mit einer Autobombe habe er mehr als 200 Menschen töten oder verletzen und die „Ungläubigen“ hart treffen wollen. […]“ Natürlich wird wieder nicht darauf verzichtet, falscherweise darauf hinzuweisen, daß der Volljährige noch zu den Heranwachsenden zählt. Heranwachsende in D sind explizit all jene, die unerwachsen sind, also alle unter 18 (egal wie die Politschranzen die Dt. Sprache verdrehen)! Da er 20 – 1 = 19 war, als er zum Glück hochgenommen wurde, bevor er nach mehreren Fehlversuchen (mind. 5) es dann diesmal evtl. doch geschafft hätte, seinen Anschlag durchzuführen und Massen-/Völkermord an dem Volk zu begehen, auf dessen Kosten er sogar „in seiner Wohnung“ lebt/e, war er bereits über 1 a erwachsen!! Aber die Menschensammelmessies können gar nicht genug von denen illegal ins Land karren! Weil die ja alle so süß und so lieb sind …
  57. Tolkewitzer 15. November 2019 at 10:47 Wer jetzt bei uns noch nicht aufwacht, wird in einer Diktatur aufwachen, denn anders wird sich diese Seuche eines nicht mehr fernen Tages auch bei uns nicht mehr bekämpfen lassen!
    Jeder, der immer noch „Refugees welcome“ heißt, macht sich mitschuldig. Diesmal gibt es aber kein „ich habe davon nichts gewußt“.
  58. Renitenz 1.10 15. November 2019 at 10:52 Wieso „Bombenterror WIE in Afghanistan“? Seit u.a. mindestens halb Afghanistan sich es hier in den nordeuropäischen Ländern gemütlich gemacht hat- findet halt deren „Folklore“ auch hier statt- ist ja nur folgerichtig. Wenn ich in einem Laden einen Staubsauger kaufe, ihn aus dem Laden mit nach Hause nehme, erwarte ich ja dann auch nicht, daß er zu Hause wie eine Waschmaschine funktioniert.
  59. INGRES 15. November 2019 at 10:52 INGRES 15. November 2019 at 10:37 Kann es sein, dass die Schweden noch existieren weil sie nicht im Euro sind. Denn das ist ja unter Langfristperspektive eine Möglichkeit zu überleben. Nicht im Euro sein. Das wirds sein, sonst wären die längst weg. Islam, Multikulti, Feminat kann man lange schultern. Den Euro aber nicht.
  60. ridgleylisp 15. November 2019 at 10:56 eule54 15. November 2019 at 08:20 Im Bundeshaushalt werden weitere Milliardenbeträge für Merkels eingeschleuste Kuffnucken eingeplant: https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/obwohl-marokkaner-lange-ausreisepflichtig-war-staatsanwalt-liess-sexualstraftaet-66038514.bild.html
    —————————– Während deutsche Rentner Flaschen sammeln gehen!
  61. Haremhab 15. November 2019 at 10:56 BRD-Diktatur/ Öko Diktatur https://www.youtube.com/watch?v=dImDsUS122Q
    ———————————————
    Wir haben eine linke Diktatur aus Gutmenschen.
  62. diekgrof 15. November 2019 at 11:28 Jetzt wissen wir auch, warum Klima-Gretel den Klimawandel als ideales Vehikel nutzt, um ihrer Heimat zu entfliehen. Die ist vielleicht gerissener als man denkt.
  63. ridgleylisp 15. November 2019 at 11:31 Schwedische Polizei lädt Gangster zum Pizza-Essen ein – echt: SWEDISH POLICE RESPOND TO SHOCKING RISING CRIME LEVELS BY INVITING GANG LEADERS FOR PIZZA
    Authorities ridiculed over ‘Operation Snowflake’. https://www.infowars.com/swedish-police-respond-to-shocking-rising-crime-levels-by-inviting-gang-leaders-for-pizza/
  64. Hans R. Brecher 15. November 2019 at 11:32 Wer halb Afghanistan aufnimmt, rettet nicht Afghanistan, sondern wird selbst zu Afghanistan!
  65. Resurrector 15. November 2019 at 11:32 Viel Zeit bleibt nicht mehr, das ist offensichtlich. Egal wo die Anarchie als erstes durchbricht, sie wird wie ein Lauffeuer den Kontinent, und die ganze Welt erfassen. Wie beim ersten Weltkrieg: Ein harmloses Dominosteinchen fällt, und dann klick, klick, klick… Derweil faseln ein paar kuriose Gestalten etwas von „misogyn“. Gynäkologischen Haß haben hier schon viele Frauen und Mächen kennengelernt. In einem normalen Land müßten längst Notfallpläne erstellt werden. https://www.welt.de/vermischtes/article203521440/Maybrit-Illner-Keine-Unterscheidung-zwischen-linkem-rechtem-und-misogynem-Hass-machen.html
  66. Hans R. Brecher 15. November 2019 at 11:39 INGRES 15. November 2019 at 10:37
    Ein Land scheint viel auszuhalten, bevor es endgültig zusammen bricht. ————————————–
    Siehe Venezuela …
  67. Klammerbeuteltier 15. November 2019 at 11:39 Reichstagsgraben, 15. November 2019 at 09:53
    „[…] Bitte das Wort „schmökern“ nicht benutzen! Kenne die Herkunft dieses (jedoch irgendwie verdächtig klingenden) Wortes selber nicht, aber falls Sie es, entgegen der an Sie gerichteten Bitte, mal öffentlich verwenden sollten, gilt das „Schmökern“ bestimmt fortan als antisemitisch, kommt auf die schwarze Liste der bösen AfD-Wörter und kann dann auch nicht mehr ohneweiters verwendet werden! Dann darf man nur noch „lesen“ sagen im besten Deutschland, das wir je hatten. […]“ Mein nach wie vor „in Betrieb befindlicher“ DDR-Duden von 1982 (Ein anderer kommt mir nicht ins Haus!) sagt dazu folgendes: Schmok, der, _s (niederdt für Rauch)
    Schmöker (niederdt für Raucher; altes, minderwertiges Buch)
    schmökern (niederdt für rauchen; Schmöker lesen; sich in Bücher vertiefen);
    ich ..[e]re K 363 K 363 ist die Nr. aus dem „Leitfaden der deutschen Rechtschreibung und Zeichensetzung mit Hinweisen auf grammatische Schwierigkeiten“, hier geht es um die „Auslassung des ‚e‘ in Suffixen“ Aber den Sprachdeformierern ist natürlich alles zuzutrauen!
  68. Haremhab 15. November 2019 at 11:56 Verfassungsschutz gegen organisierte Kriminalität einsetzen! Markus Wagner (AfD) fordert den Kampf gegen Kriminelle. https://www.youtube.com/watch?v=n2GV_AiZv4g
  69. eo 15. November 2019 at 12:19 .
    Wer hätte
    das gedacht …
    Daß die Zivilisation
    dadurch ihr Ende findet,
    weil sie den Unzivilisierten
    zu bereitwillig Zuzug
    und Teilhabe
    gewährt .
    .
  70. Dieentsetzte 15. November 2019 at 12:24 hrr 15. November 2019 at 09:07
    Sachlich versuche ich, die Menschen aufzuklären, aber den meisten geht es noch zu gut.
  71. UliLuebeck 15. November 2019 at 12:33 Werter Herr Prinz, Sie irren! Wir werden nicht zu einem shithole-country verkommen, sondern weite Teile unseres Landes sind bereits ein failed shithole-country. Der endgültige Untergang unserer Republik ist deutlich näher als allgemein gedacht. Nur noch ein paar hunderttausend Flüchtilanten bis zum Abgrund…..
  72. GM 15. November 2019 at 12:35 ist Afghanistan nicht sicher?
  73. Naglfar 15. November 2019 at 12:43 Ich habe mir die Kommentare hier bis fast zu Ende angetan. Es ist GENAU meine Meinung->( angetan), doofe Wortwahl.
    Nur, was sollen wir noch bewirken ?
    Diese Gesellschaft ist dermaßen verblödet… Naglfar
  74. Wut-Michel 15. November 2019 at 13:02 Schade für das schöne Schweden.
  75. Antimon 15. November 2019 at 13:03 Wer hat die Schweden verraten,- die Sozi „Demokraten“ !
  76. Wad N. Bizer 15. November 2019 at 13:04 Tschörmänni holt die Schweden schon ein. Keine Bange, ‚wir schaffen das!‘ (Unter anderem auch mit dem heute durchgewunkenen ‚Klimaschutzpaket‘) – Ist eigtl. bekannt, was die Schutzheilige des Klimas zu den Zuständen in ihrer Heimat sagt?
  77. Haremhab 15. November 2019 at 13:11 Landtag berät über AfD-Antrag für ländlichen Raum https://www.mdr.de/nachrichten/politik/regional/sachsen-landtag-afd-kommission-laendlicher-raum-100.html ——————————————————–
    Anträge der AFD werden normalerweise abgelehnt.
  78. 18_1968 15. November 2019 at 13:15 Schon aufgefallen: Bombenanschläge in Afghanistan oder Irak werden im Staatsfunk erwähnt – die in Schweden nicht.
    Nachtigall…
  79. Apologet 15. November 2019 at 13:16 Ich habe kein Mitleid mit den Schweden solange sie dieses Sozi-Pack nicht abwählen. Sie hätten mit den SD eine gute Alternative, aber sie wollen es ja so.
  80. ghazawat 15. November 2019 at 13:48 Babieca
    15. November 2019 at 09:37 „OT
    ghazawat 15. November 2019 at 08:40 Und im Reichtstag wird heute die nächste Riesen-Bürger-Abzocke durchgewinkt, das „Klimapaket“. Heizen, Sprit etc. wird alles teurer; die Nebenkosten steigen, die Mieten und für Eigentümer das Hausgeld steigen kräftig…,“ Ein historisch bedeutsamer Schritt! und ein sichtbarer Erfolg für absoluten Inklusion. Wann durften jemals in der Geschichte die Vollidioten die Wirtschaftspolitik bestimmen? Es gibt einige historische Ansätze in Florenz. Savonarola. Ehrlich gesagt wünsche ich das Schicksal unserer gesamten Regierungsmannschaft. Ich weiß ich bin ein alter abgehängter weißer Mann mit skurrilen Ideen und kruden Ansichten, aber ich würde gerne die Stricke spenden. obwohl ich absolut gewaltfrei bin hätte ich mich früher sogar gerne zum Peloton freiwillig gemeldet.
  81. 18_1968 15. November 2019 at 13:52 @INGRES 15. November 2019 at 10:37 Schweden ist die Bestätigung der Richtigkeit der Redensart „geht es dem Esel zu gut, geht er auf’s Eis tanzen“. Ohne jede Not ruinierten die ihr funktionierendes Land. Die hatten keine Päckchen zu tragen, Wikinger und Schwedentrunk waren längst vergessen, keine Kriege mehr seither, keine staatlichen Großverbrechen, nichts, dagegen halbwegs intakte Natur, Wohlstand, beliebtes Urlaubsziel, innere Sicherheit, kein äußerer Feind, respektiert auch ohne starke Armee, alles paletti – scheinbar.
    Denn dann begann der Irrsinn: Feminismus, Genderwahn, daraus folgend offene Tore – Schweden passt exakt als Vorlage für die Eloi in „Time Machine“ von H. G. Wells.
  82. Radioheini 15. November 2019 at 13:56 Wer einen Blick nach Schweden wirft, sieht exakt unsere Zukunft. Wird das Land nicht sozialistisch-feministisch regiert?
  83. NieWieder 15. November 2019 at 14:12 @Radioheini 15. November 2019 at 13:56
    Ja lauter Feministinnen, die im Iran Kopftuch tragen. So muss das sein.
  84. NieWieder 15. November 2019 at 14:14 @Apologet 15. November 2019 at 13:16
    In diesen absolut bereicherten Vierteln kommen die Sozialdemokraten auf fast 90 Prozent.
  85. pro afd fan 15. November 2019 at 14:33 Habe heute die Geburten im meiner ca. 4 km entfernten Marktgemeinde gelesen. Ein einziger deutscher Name und 4 Namen mit nichtdeutscher Herkunft. Und das hier auf dem Land.
  86. vogelfreigeist 15. November 2019 at 14:41 Der explosive schwedische Migrationsalltag als Blaupause und für Deutschlands Migrationsfetischisten.
    Trotz der Eskalation und der Verwandlung eines europäischen Landes in ein nahöstliches Krisengebiet weichen die Internationalsozialisten keinen Millimeter von ihrer tödlichen Migrationspolitik ab.
    Diesem praktizierten schwedischen Modell werden die hiesigen welt- und arschoffenen Deutschlandabschaffer trotz aller Kollateralschaden geradezu lüstern nacheifern.
    Da kommt der deutsche Ehrgeiz zum Zuge, noch eins draufzusetzen.
  87. ThomasEausF 15. November 2019 at 15:22 StopMerkelregime 15. November 2019 at 09:48
    Nach ihrer Abschiebung aus der Türkei ist eine siebenköpfige deutsch-irakische Salafisten-Familie in Berlin eingetroffen. Sie landete am späten Donnerstagnachmittag am Flughafen Tegel. Nach Erkenntnissen deutscher Behörden besitzen alle Familienmitglieder bis auf den Vater die deutsche Staatsbürgerschaft. https://www.bz-berlin.de/berlin/reinickendorf/salafisten-familie-aus-der-tuerkei-in-tegel-gelandet Laut der Daily Mail ist das „deutsche“ Salafisten Ehepaar in Bagdad geboren https://www.dailymail.co.uk/news/article-7684817/Turkey-deport-IS-suspect-stuck-Greek-border-US.html
    ————–
    Super. Den Iraker lassen sie hier ohne Visum einreisen. Spätestens Montag werden Kindergeld und Hartz4 beantragt – sorry, ich meinte natürlich Hartz7. Mit gegengerechnetem Kindergeld dürften die auf gesamt ca. 2100 Euro zuzüglich Kosten für die Wohnung kommen. https://www.hartziv.org/hartz-iv-rechner.html
    Die Erstausstattung mit Möbeln, Haushaltsgeräten, Kleidung, Kinderwagen etc. nicht zu vergessen.
  88. ThomasEausF 15. November 2019 at 15:28 eo 15. November 2019 at 12:19
    .
    Wer hätte
    das gedacht …
    Daß die Zivilisation
    dadurch ihr Ende findet,
    weil sie den Unzivilisierten
    zu bereitwillig Zuzug
    und Teilhabe
    gewährt .
    —————
    Jeder, der die römische Geschichte kennt, denn die haben die Barbaren reingelassen. Dann wurde noch eine Zeitlang von der Substanz gelebt und dann war irgendwann Feierabend. So wird es auch bei uns sein.
  89. cruzader 15. November 2019 at 15:53 Mic Gold 15. November 2019 at 09:25
    Je gewalttätiger es wird, um so lauter wird der Ruf nach einem „starken Staat“ und Überwachung. Schweden lassen sich ja bereits Chips in die Pfoten implantieren (wieso passiert sowas nicht in technikverrückten Asiatenländern, sondern ausgerechnet im diesbezüglich eher drögen Schweden?) und schaffen das Bargeld bald ab.
    „Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Knechte, dass sie ein Malzeichen annehmen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn; und dass niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, der das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666“ (Off 13,16–18).
  90. cruzader 15. November 2019 at 16:04 Früher waren Schwedenbomben noch was Gutes: https://onlineshop.wedl.com/index.php/catalog2/products/56418/heidi-niemetz-schwedenbomben-20er?prodfilters%5Bcatalog_level_2%5D%5B822106%5D=822106&context=%2Fcatalog2
  91. cruzader 15. November 2019 at 16:11 Vor nicht einmal drei Jahren hat man Trump fertiggemacht, weil er schon damals über Schweden die Wahrheit sagte. Heute wagt das keiner mehr. https://www.handelszeitung.ch/politik/raetselhaftes-schweden-zitat-was-trump-meinte-1345187 https://www.zeit.de/politik/ausland/2017-02/donald-trump-weisses-haus-rede-kritik-medien-melbourne
  92. Abendbrot 15. November 2019 at 16:55 Vielleicht wäre auch mal ein Artikel oder eine Recherche interessant darüber, dass Dänemark nicht nur die Grenzen nach Schweden dicht macht, sondern auch die eigenen „Flüchtlinge“ vermehrt zurück nach Deutschland schickt. Es werden wöchentlich ca. 20 „Flüchtlinge“ ohne Ausweispapiere von der Flensburger Polizei aufgegriffen, die problemlos von Dänemark nach Deutschland gelangen. Gelegentlich wird darüber sogar auf shz.de berichtet. Mal sind es mehr, mal weniger „Flüchtlinge“, aber insgesamt kommt da einiges zusammen.
  93. zarizyn 15. November 2019 at 16:59 ThomasEausF 15. November 2019 at 15:22 Spätestens Montag werden Kindergeld und Hartz4 beantragt – sorry, ich meinte natürlich Hartz7. Mit gegengerechnetem Kindergeld dürften die auf gesamt ca. 2100 Euro zuzüglich Kosten für die Wohnung kommen. https://www.hartziv.org/hartz-iv-rechner.html
    Die Erstausstattung mit Möbeln, Haushaltsgeräten, Kleidung, Kinderwagen etc. nicht zu vergessen.
    *************************************************************
    Gestern morgen um 07.00 Uhr in Hamburg Eimsbüttel.
    Vor einer vor zwei Jahren neu errichteten Illegalen Unterkunft ( mit Tiefgarage, Deutsche müssen leider draußen bleiben)der Stadt eigen „fördern & wohnen“Gesellschaft ( ca. 30-40 Wohneinheiten) stehen zwei LKW der Hamburger Stadtreinigung und laden reichlich Sperrmüll, wohl hauptsächlich Möbel, ein.
    Wie gesagt, die Häuser, und damit auch die Möbel, sind ca. 2 Jahre alt.
    Ich fahre dort jeden Tag vorbei, auf dem Weg zur Arbeit. Es brennt auch permanent das Licht, und die meisten Fenster sind auch fast immer geöffnet.
    Die Haustür ist voll geklebt mit Aufkleber jeder Art.
    Ich weiß wenigstens, wo meine Steuergelder bleiben.
    Ob die Kuff.nucken auch die neue CO2 Steuer zahlen müssen für „ihre“ Wohnungen?
    Oder zahlt das auch „der Staat“?
  94. zarizyn 15. November 2019 at 17:19 ghazawat 15. November 2019 at 13:48 Babieca
    15. November 2019 at 09:37 „OT
    ghazawat 15. November 2019 at 08:40 Und im Reichtstag wird heute die nächste Riesen-Bürger-Abzocke durchgewinkt, das „Klimapaket“. Heizen, Sprit etc. wird alles teurer; die Nebenkosten steigen, die Mieten und für Eigentümer das Hausgeld steigen kräftig…,
    “*************************************
    gestern in der AK1 um 20.00 Uhr
    „Umweltministerin“ Schulze regt sich über ihren Kollegen Altmeier auf.
    Dieser hat den Mindestabstand von Windrädern zu Wohnbauten auf 1.000 Meter festgelegt,
    nach seinen Worten mit Zustimmung des sog. „Klimakabinets“( inkl.Schulze.)
    Schulze kann aber rechnen ( sieh an) und die Synapsen schalten blitzschnell.
    Damit können die „Klimaziele“, nämlich die Abschaltung aller fossilen Kraftwerke und AKW´s nicht erreicht werden, weil nicht genug Windkraftwerke gebaut werden können, weil zu wenig Flächen
    vorhanden sind.
    Im umkejrschluss bedeutet das, das die „Umweltministerin“ die noch intakten Landschaften ebenfalls mit Wind-Spargeln vollknallen will. Trotzdem können die Zufallsstrom Anlagen die „richitgen“ Kraftwerke nicht ersetzen. Die Energiewende ist technisch nicht zu machen, die Regierung glaubt scheinbar
    an irgendwelche imaginären „Wunderwaffen“ aus dem Bereich erneuerbare Energien, welche es aber nicht gibt und nicht geben wird.
    Im weiteren Verlauf des AK Berichts wurde wie nebenbei erwähnt, das es schon jetzt kaum noch
    Genemigungen für neue Windräder gibt, aus Grund von neuen Ausschreibeverfahren und weil immer mehr Bürger gegen die Anlagen klagen.
    Das ganz aktuell der ostfrisische Anlagenbauer „Enercon“ in eine schwere Krise geraten ist und 3.000
    Leute entlässt, haben die „Qualitätsjournalisten“ vom NDR glatt vergessen mit zuteilen.
    Gestern erzählte mir jemand, das die Rotorblätter nun aus China kommen sollen.
    Der Hamburger Anlagenbauer Senvion wurde bereits zerschlagen, 900 Arbeitsplätze sind weg,
    aber keine Angst, es wurde niemand entlassen, die Menschen sind nun in einer „Transfergesellschaft“
    zwischen geparkt, bis sie wieder etwas Neues finden.
  95. Estenfried 15. November 2019 at 17:54 Herr Prinz schreibt u.a. ……….. In der Bevölkerung breitet sich die Angst aus, denn es hat in den ersten 10 Monaten dieses Jahres bereits mehr als 100 Explosionen gegeben, ………………………
    #
    # Ja warum haben denn die Schweden so Angst ? Versteh ich gar nicht . Sie wollten und wollen es doch so , sonst würden sie nicht ständig die Sozis in der Mehrheit wählen . Die sehen das Anwohner wohl als Realkrimis mit noch mehr Nervenkitzel . Bunt – multivölkische Bombenexposlionen im Treppenaufgang, – das hat doch was . Das ist eben das neue Volksheim Schweden
  96. Estenfried 15. November 2019 at 17:58 Estenfried 15. November 2019 at 17:54 .
    Korrektur …. das sehen die Anwohner ……………
  97. Rijeka 15. November 2019 at 18:18 @Abendbrot, daß ist so, wie wenn ich dir meine Rechnungen einwerfen und du zahlst sie, was die Dänen da machen. Kommen die aus Dänemark, gehören sie auch zu Dänemark. Oder bezahlst du meine Rechnungen? Oder sind wir in Deutschland doch bescheuert?
  98. Rijeka 15. November 2019 at 18:26 Im Urlaub in Schweden war es nicht nur sexy. Einen Eindruck von der Liebe zur DDR bekommt man auch in den Vororten von Göteborg. Dabei hat die Rote Armee das Land nie besetzt. Unurban würde ich das nennen. Es grüßt der Plan. Immerhin bauen sie ja ganz schicke Elektroautos in der alten Saab-Fabrik in Trollhättan.
  99. ThomasEausF 15. November 2019 at 19:29 Abendbrot 15. November 2019 at 16:55
    Vielleicht wäre auch mal ein Artikel oder eine Recherche interessant darüber, dass Dänemark nicht nur die Grenzen nach Schweden dicht macht, sondern auch die eigenen „Flüchtlinge“ vermehrt zurück nach Deutschland schickt. Es werden wöchentlich ca. 20 „Flüchtlinge“ ohne Ausweispapiere von der Flensburger Polizei aufgegriffen, die problemlos von Dänemark nach Deutschland gelangen. Gelegentlich wird darüber sogar auf shz.de berichtet. Mal sind es mehr, mal weniger „Flüchtlinge“, aber insgesamt kommt da einiges zusammen.
    —————
    Sorry, wer so doof ist wie Deutschland, der hat sich das ehrlich verdient. Ich finde es in Ordnung.
  100. kiki667 15. November 2019 at 20:17 Die Schweden hatten es in der Hand, aber sie haben doch diesen Dreck wieder gewählt, sie wollten es nicht anders. Genau wie die gehirngewaschenen Deutschen, die immer noch die Altparteien wählen und dann herumheulen. Oder wird in Schweden bei den Wahlen genauso massiv betrogen wie bei uns?
  101. Ole Pederson 15. November 2019 at 22:34 ghazawat 15. November 2019 at 08:17
    Ich versuche nur einen einzigen Grund zu finden, wieso das ein erstrebenswerter Zustand sein soll. Ich finde keinen einzigen Grund. Der Bürgerkrieg ist wohl eher Kollateralschaden und gehört zu den Nebenwirkungen, aber bis dahin ist die Masseneinwanderung ein prima Geschäft für:
    * Globalisten, US- und EU-Finanzstrategen, die neben offenen Grenzen für Kapital und Waren immer auch offene Grenzen für Arbeit (haha!) wollten
    * Kirchen, Caritas und andere Gutmenschenorganisationen (die dann ganz profan Geld kassieren für ihre Dienste, z.B. der Syrer mit zwei dauerschwangeren Ehefrauen wohnt in von der Kirche vermietetem Haus, kein Einzelfall)
    * diejenigen, die von immer mehr Menschen profitieren, und das Schöne für die ist, der Wohlstand den Deutsche sich erarbeitet haben anstatt zu im Interesse des Kapitals zu karnickeln, wird jetzt zum Karnickeln an Araber und Neger verfüttert
    * Alle Kapitalisten und Bonzen, denen der Sozialstaat immer schon ein Dorn im Ausge war, können ihn zum Einsturz bringen
    Für die Migrationsbetreiber eine win-win-win-win-Situation! Noch schöner ist das nur für die Mohammedaner, wir finanzieren die Hidschra selbst!
    (Hidschra = Jihad durch Einwanderung)
  102. vlad 15. November 2019 at 23:04 Ach ich bitte! So ein Bömbchen da, ein kleines drive-by shooting dort, das macht doch das bunte Leben erst aus! Endlich passiert was im drögen Schwedenland!
    Das hat nichts mit fremdvölkischen Eindringlingen zu tun!
    Für Deutschland ist das schon gar nix Neues, weil das haben Deutsche (RAF) ja auch schon gemacht, also alles nur Hetze und Tatsachenverdrehung! Die Mehrheit freut sich drauf, daß das grenzenlos langweilige deutsche Leben endlich etwas aufgepeppt wird!
    Ruhe bewahren und Merkel wählen sind erste Bürgerpflicht!
    Viel Spaß damit!
  103. Warum nur 16. November 2019 at 07:33 Lesen Sie dazu auch „Massenvergewaltigung in Skandinavien“ vom 27.8.2015 bei „Kopten ohne Grenzen“: „Welche bedrohlichen Zustände für Europäer in Schweden bereits herrschen, zeigt erneut der Fall Malmö. In der drittgrößten Stadt Schwedens kam es im Mai 2013 zu mehrtägigen Ausschreitungen, bei der vor allem Einwanderer aus dem Nahen Osten und Schwarzafrika Polizei und Rettungsdienste mit Wurfgeschossen angriffen, Fahrzeuge in Brand steckten und Schulen beschädigten. Auch in der Hauptstadt Stockholm kam es zu Unruhen, vor allem im Vorort Husby, der einen Migrantenanteil von rund 80 Prozent hat.
    Schweden ist das am schnellsten wachsende Land Europas. Dies ist jedoch ausschließlich auf Einwanderung zurückzuführen, da schwedische Frauen im Schnitt nur 1,92 Kinder gebären, Ausländerinnen in Schweden hingegen durchschnittlich 2,24. “ Sind die Schweden nicht unsagbar stolz auf ihe „feministische Politk“? Und was hat die gebracht? Der Polizei wurde verboten die Nationalität der Täter zu nennen. „Eine Mahnung für Deutschland“? Würde das nicht voraussetzen, dass solche Zustände nicht erwünscht seien? So mancher dürfte erst dann glücklich sein, wenn es hier überall aussieht wie in einem südafrikansichen Township.
  104. Xenophanes 16. November 2019 at 11:38 In Schweden kann man Zeitzeuge der multikulturellen Veränderung sein. Das ist der Prototyp für die neue bunte Welt, auf die sich Frau Göring-Eckardt als Trägerin eines politischen Amtes für uns freut und offensichtlich unterstützt.
  105. Hennely 16. November 2019 at 11:40 So wird es bald über ganz Westeuropa hergehen. Selbst ein Blinder kann das sehen. Da braucht man kein Wahrsager sein. Wie heisst das alte Sprichwort noch?: Wer Dreck anfasst besudelt sich! Und: Wer nicht hören will muss fühlen !!

Comments are closed.

15 Jahre PI-NEWS!

11. November 2019 Anzeige

Anzeige

Anzeige

Phalanx

Anzeige

Finca Bayano

Anzeige

Wiedenroth

Anzeige

PAX

Anzeige

PI-NEWS-Notfallblog
Werben auf PI-NEWS!

MMnews Ticker

MDMDFSS
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
« Okt  

Service

PI-NEWS Reporter werden
Werben auf PI-NEWS
Spende für PI-NEWS
Leitlinien
Kontakt

Beliebte Kategorien

© PI-NEWS (Politically Incorrect) · News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte MEHR PI-NEWS

Ausweisung von Illegalen in Berlin zukünftig noch schwieriger

17. November 2019

Wie Flüchtlinge das Zustellproblem der Zeitungen lösen könnten

17. November 2019

DDR regiert wieder im Stasi-Knast in Hohenschönhausen

17. November 2019

Helmut Golowitsch legt Österreichs heuchlerische Südtirolpolitik offen

17. November 2019