Klimawandel hat nichts mit co2 zu tun…Wissenschaftsbetrüger rausschmeißen – Mauna Loa CO2 Fälschung

deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

————————————————————————————–FÜR DAS DEUTSCHE REICH IN DEN GRENZEN VOM 31.08.1939

Zum Inhalt springen

05/06/2019deutschelobby

Klimawandel hat nichts mit co2 zu tun…Wissenschaftsbetrüger rausschmeißen – Mauna Loa CO2 Fälschung

      Rate This

UND HIER

https://vk.com/video356447565_456240848

conrebbi

Am 05.06.2019 veröffentlichtDer Klimawandel hat nichts mit co2 zu tun, sondern mit Zyklen, wie den Milankovic-Zyklus. Ein Haupterzeuger von co2-Emissionen sind neben den Vulkanausbrüchen die Kohlebrände, was in der Klimadebatte gar nicht vorkommt. Insgesamt herrscht ein Wissenschaftsbetrug, wie zu Zeiten Stalins in der Sowjetunion, wo Lyssenkos Betrügereien Millionen das Leben kosteten. .

Milankovic-Zyklen,

Modell zur Erklärung des Auftretens von Kalt- und Warmzeiten durch quasi-periodische Variationen der Erdbahnparameter, welche eine Änderung der Sonneneinstrahlung bewirken. Mögliche Variationen sind: a) die Änderung der Exzentrizität (Ellipse) der Erdbahn unter dem Einfluß der anderen Planeten mit einer mittleren Periode von etwa 100 000 Jahren; b) die Variation der Neigung der Äquatorebene gegen die Bahnebene mit einer Periode von etwa 40 000 Jahren; c) die Überlagerung der Präzession der Erdachse mit einer Drehung der Bahnellipse – ein komplizierter Schwebungseffekt mit zwei Einzelperioden bei 19 000 und 23 000 Jahren. Alle drei Effekte haben einen Einfluß auf die jahreszeitlichen Gegensätze. Tatsächlich konnten diese Perioden 1976 bei der Isotopenanalyse von Tiefseesedimenten gefunden werden, so daß kein Zweifel an der Existenz der Milankovic-Zyklen besteht.

Share this:

Ähnliche Beiträge

Mit Vernunftkraft gegen den Windwahn - Demo am 23.5. 14:30 vor dem Kanzler*innenamt

Mit Vernunftkraft gegen den Windwahn – Demo am 23.5. 14:30 vor dem Kanzler*innenamt

In „Der Volkslehrer“

Warum der 8. Mai für immer in Erinnerung bleiben sollte

Warum der 8. Mai für immer in Erinnerung bleiben sollte

In „Gedenktag“

5G - Apokalypse - Das Ende der Zivilisation - Die kompl. Dokumentation auf Deutsch

5G – Apokalypse – Das Ende der Zivilisation – Die kompl. Dokumentation auf Deutsch

In „5G – Apokalypse – Das Ende der Zivilisation – Die kompl. Dokumentation auf Deutsch“

Veröffentlicht von deutschelobby

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte Zeige alle Beiträge von deutschelobby

Beitrags-Navigation

Vorheriger Beitrag Nikolai: Überlebenskampf hautnah – Survival-Kurs 🔥 bei Wolfszeit – Teil 1Nächster Beitrag Tim: Die Zerstörung der Angela Merkel! Wird Amthor antworten?

Ein Kommentar

  1. uwe.roland.gross 06/06/2019 um 11:19  0 0 Rate ThisHat dies auf uwerolandgross rebloggt. Gefällt mir Antwort

Kommentar verfassen

Gravatar

willibald66: Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. ( Abmelden /  Ändern )

Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren per E-Mail senden.

Informiere mich über neue Beiträge per E-Mail.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

ARTIKEL-LISTE von Anfang 2019

suchen

Suche nach:

TELEGRAM

https://t.me/Wiggerl_88

VK.COM-WIGGERL

Blutgericht Europa: Karl der Große als Ursache für den Untergang Deutschlands und Europas

Sklavenplanet Erde: Es ist Zeit, aufzuwache

Die Geheimwissenschaft im Umriss Rudolf Steiner

Grüne- kostenlos bestellen

Die linke Gefahr – Das Leichengift der gescheiterten Linken

Grüne

Rechtlicher Hinweis

Archive

Archive

Kategorien

Kategorien

MDMDFSS
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
« Mai  

Schlagwörter

AfDAlternative für DeutschlandAngela MerkelAntifaAsylAsylantenAsylbewerberAsylwerberAufklärungAusländerAusländergewaltAusländerkriminalitätBeatrix von StorchBerlinBevölkerungDeutscheDeutsche OpferDeutsche Reichdeutsche VolkDeutschlandDresdenEUEuroEuropaEuropean UnionEurozoneEva HermanFlüchtlingeFrankreichGermanyGewaltGrüneGutmenschenIllegaleInvasorenIslamIslamischer TerrorIslamisierungislamistenKoranKriegKurznachrichtenLinkeLinksradikaleMeinungsfreiheitMigrantenMoslemMuslimMuslimePEGIDAPolitikPolizeiProphezeiungenRusslandSchweizSPDsüdländerTim KellnerTürkeTürkeiTürkenUkraineUN-MigrationspaktUSAVideoVolkslehrerVolksverdummungWerner AltnickelWiderstand.WienWochenrückblickZuwandererZuwanderungZuwanderungskriminalitätÖsterreich

Blog per E-Mail folgen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 1.298 Followern an

Top Beiträge & Seiten

Neueste Kommentare

uwe.roland.gross bei Migrationist Walter Lübcke:…
Alfred bei GRÜNE stärkste Partei? Meine A…
uwe.roland.gross bei Klimawandel hat nichts mit co2…
uwe.roland.gross bei Die linke Gefahr – Das L…
feld89 bei Nikolai: Überlebenskampf hautn…

Der deutsche Willkommenswahn: Eine Chronik in kommentierten Zitaten 2015 – 2016

Hilfeaufruf: Indonesien – bestialische Hundeschlächter

Nationalen Widerstand schützen!

Enzyklopädie der Wahrheit

Enzyklopädie der Wahrheit

Werde Aktiv

Krieg, Terror, Weltherrschaft: Warum Deutschland sterben soll

Linksversifft: Über Meinungsdiktatur und Deutschlandhass

Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern 1945-1946

Die kleine unkorrekte Islam-Bibel. Tötet die Ungläubigen!

Geheimplan Europa: Wie ein Kontinent erobert wird

Selbstschutz…

Tierrechte..gegen Tierversuche

Das Anglo-Amerikanische Establishment

Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten

Deutsche Ostmark – Österreich

Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

preussischer-anzeiger

umweltundaktiv

  • Heimat – Gedanken eines Nicht-Wissenschaftlers 25/05/2019In den internationalen Menschenrechten wird dieser Begriff nicht geführt. Im Internet gab es den Begriff Heimat, aber beim Klicken auf „Bedeutung“ landete ich im Nirgendwo. Im (Bertelsmann) Modernen Lexikon von 1971 fand ich eine Erklärung: „i.e.S. der Geburtsort bzw. der Ort, in dem man aufgewachsen ist, mit der ihn umgebenen Landschaft, mit der man sich ge […]
  • Artenschutz ins Grundgesetz 11/05/2019Mehr als 26.000 Arten sind vom Aussterben bedroht – das sind mehr als 27% oder etwa ein Drittel aller erfaßten Arten! Der Biodiversitäts-Verlust bedroht die ökonomische und ökologische Zukunft unseres Landes. Daher muß der Schutz der Artenvielfalt höchste Priorität erhalten und im Grundgesetz verankert werden. In Artikel 91a des GG soll dafür eine dritte Gem […]
  • Die Wiese – ein verlorenes Paradies? 19/04/2019Für meist ältere Menschen ist sie nur noch eine Kindheitserinnerung – die (Bauern-)Wiese mit ihrer unglaublichen Blütenpracht, ein Universum für Abertausende von Lebensformen. Fast nirgendwo zeigen sich die Farben und Lebewesen der Tier- und Pflanzenwelt so vielfältig wie auf einer Sommerwiese. Hunderte Arten von Insekten, Vögeln und anderen Tieren leben in […]
  • Ausgabe 1 – 2019 04/04/2019Einige tausend Schüler schwänzen derzeit – medial stark beachtet – die Schule, um das Klima zu „retten“. Selbstverständlich ist es das Privileg der Jugend, die Taten und Ansichten vorangegangener Generationen zu hinterfragen und wo nötig (oder auch nicht) Veränderungen vorzunehmen. Dumm daran ist nur, wenn die Jugend eine Debatte führt, ohne umfassend inform […]
  • Riesengroße Datenbank zu alten Obstsorten erstellt 03/04/2019Wer sich für alte Obstsorten interessiert, etwas über ihre Herkunft und Verbreitung erfahren möchte, sollte einmal auf die Internetseiten des BUND Lemgo schauen. Dort hat Willi Hennebrüder über einen Zeitraum von 15 Jahren eine Datenbank aufgebaut, die über 540 Literaturquellen aus ganz Europa mit über 104.000 Einzeldaten zu alten Obstsorten erfaßt. Die in d […]

Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion

Takiya – Die Heilige Lüge

Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror

Das grosse Buch der Überlebenstechniken

Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

Tragödie und Hoffnung

3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahrhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

Geheime Machtstrukturen

Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

HALT DEM KALERGI-PLAN!

Anti-Giftköder-Training

Thilo Sarrazin – Feindliche Übernahme: Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht

Wenn das die Menschheit wüsste…: Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

Kontrollverlust: Wer uns bedroht und wie wir uns schützen

Der Naziwahn: Deutschland im Würgegriff linker Zerstörungswut von Jan van Helsing , Andreas Falk

Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

Umvolkung: Wie die Deutschen still und leise ausgetauscht werden

Die geheime Migrations-agenda

Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

Megacrash – Die große Enteignung kommt

Bürger des Deutschen Reiches…und nicht Personal der BRD

Rechtlicher Hinwweis

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

Dadurch entlarvt sich jedes System selber…

persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne des  § 130

Bloggen auf WordPress.com.

Antideutsch, volksfeindlich, pädophil und kriegsgeil: Die hässliche Fratze der Grünen

Samstag, 8. Juni 2019 Samstag, 8. Juni 2019 StartseiteDeutschland

Antideutsch, volksfeindlich, pädophil und kriegsgeil: Die hässliche Fratze der Grünen

16. Mai 2019 77

Antideutsch, volksfeindlich, pädophil und kriegsgeil: Die hässliche Fratze der Grünen
https://www.anonymousnews.ru/2019/05/16/antideutsch-volksfeindlich-paedophil-und-kriegsgeil-die-haessliche-fratze-der-gruenen/

Schöne Grüne Welt: Die neuen Ikonen totalitärer Gesellschaftsexperimente heißen nicht mehr Marx, Engels und Lenin, sondern Habeck, Hofreiter und Roth.

Gegenwärtig befinden sich die Grünen auf einem regelrechten Höhenflug. Schaut man sich allerdings an, wofür die ehemalige Umweltschutzpartei heute steht, dann fragt man sich, wer diese vaterlandslosen Gestalten ernsthaft wählt. Hat eine Partei, deren Mitglieder Deutschland als „mieses Stück Scheiße“ bezeichnen, auch nur eine Stimme verdient? Wohl kaum!

von Günther Strauß

Wissen Sie noch nicht, wem Sie Ihre Stimme bei der Europawahl geben sollen? Immerhin ist die Parteienvielfalt auf dem Wahlzettel sehr groß. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, die Grünen zu wählen, dann sollten Sie den nachfolgenden Artikel besonders gründlich lesen. Entweder werden Sie nach Lektüre dieses Beitrages in Ihrer Meinung bestärkt, Ihr Kreuz bei dieser Partei zu machen, oder Sie werden sich angewidert von ihr abwenden.

In den Reihen der Grünen tummeln sich zahlreiche Pädophile. Ein schillerndes Beispiel ist Daniel Cohn-Bendit. Von 1994 bis 2014 trieb der Kriminelle sein Unwesen im Europäischen Parlament. „Die Sexualität eines Kindes ist etwas Fantastisches. (…) wenn ein kleines fünfjähriges Mädchen beginnt, sich auszuziehen: Es ist großartig (…)“, frohlockte der Kinderschänder bereits vor Jahren öffentlich im Fernsehen. Statt im Knast konnte der Straftäter in der Politik Karriere machen – so ist es üblich bei den Grünen. Und Cohn-Bendit hat einige Mitstreiter in den eigenen Reihen.

Doch nicht nur für Pädokriminalität sind die Grünen bekannt wie ein bunter Hund, auch der Hass aufs eigene Volk und die eigene Heimat gehören scheinbar zu den Standardvoraussetzungen für eine Mitgliedschaft in der Partei. Grünen-Chef Robert Habeck, der „Vaterlandsliebe (…) stets zum Kotzen“ fand, ist zum Beispiel der Meinung: „Es gibt kein Volk und deshalb auch keinen Verrat am Volk.“ Das hätte er wohl gern und ist damit in seiner deutschfeindlichen Organisation nicht allein. Jürgen Trittin glänzte etwa mit der Aussage: „Noch nie habe ich die Nationalhymne mitgesungen und werde es auch als Minister nicht tun.“ Eindeutiger geht es nicht.

Hobby-Cannabis-Züchter Cem Özdemir jubelte angesichts der Umvolkung unserer Heimat bereits: „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali.“ Auch Katrin Göring-Eckardt äußerte sich in ähnlicher Art und Weise. „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf“, sagte die Grünin im Jahre 2015 kurz nach der illegalen Grenzöffnung durch die Bundeskanzlerin. Geändert hat sich in der BRD seither einiges. Luxus-Häuser für Illegale sprießen aus dem Boden wie die Pilze, immer mehr Deutsche werden Opfer von sexuellen Übergriffen  oder anderer Migrantengewalt.  In Berlin wird heute schon alle 3 Stunden ein Mensch abgestochen. Ist das nicht eine wunderbare Veränderung, die unser Land erfahren hat?

Und wofür stehen die Grünen noch? Für die Islamisierung und den Bau von Moscheen natürlich. Die Iranerin Nargess Eskandari-Grünberg forderte Deutsche, die gegen einen Moscheebau sind, ungeniert dazu auf, ihre Heimat zu verlassen.  Passend dazu forderte der homosexuelle Um-Volker Beck die Legalisierung brutaler Schächtungs-Rituale und Beschneidungen. Immerhin sollen wir nicht nur die Versorgung von Millionen illegalen Zuwanderern übernehmen, sondern uns auch an deren Kultur anpassen und uns keinesfalls gegen den großen Volksaustausch wehren.

Die grünen Völkermord-Phantasien finden sich nicht nur in den Äußerungen diverser Politiker wieder, sondern auch im Wahlprogramm, auch in jenem zur Europawahl.  Migration sei eine Bereicherung, ist dort zu lesen – eine Phrase, die gebetsmühlenartig wiederholt wird, in der Hoffnung, dass es die Menschen irgendwann glauben. „Das Dublin-System, wonach Asylsuchende in dem Land Asyl beantragen müssen, das sie zuerst betreten haben, ist ungerecht, wirkungslos und gescheitert“, behaupten die Grünen. In Wahrheit passt das Abkommen lediglich nicht zum Plan der Grünen, nach dem Deutschland mit art- und kulturfremden Zuwanderern geflutet werden soll und wird deshalb kritisiert. Doch unabhängig davon kommt das Regelwerk gegenwärtig ohnehin nicht zum Einsatz. Wer nach Deutschland will, der kommt auch nach Deutschland – der Einladung Merkels und offener Grenzen sei Dank.

Die Grünen wollen „ein Europa, das legale Fluchtwege und Einwanderungsmöglichkeiten bietet.“ Illegale Migration soll ganz einfach legalisiert werden. Das Einnisten in unsere Sozialsysteme wollen die Grünen zum Menschenrecht erklären. Lassen Sie sich das auf der Zunge zergehen. Steuern und Sozialabgaben, die Sie alle hart erarbeiten, wollen die Grünen an jeden verteilen, dem es gelingt, in die BRD einzureisen – einfach als Belohnung dafür, dass er es geschafft hat, ohne Ausweisdokumente die Grenze zu überqueren.

Dabei hat Schlepperkönigin Angela Merkel (CDU) schon heute unser Volksvermögen annähernd komplett vernichtet. Obwohl schon vor Jahren nachgewiesen wurde, dass allein die Hälfte (!) der bundesdeutschen Staatsverschuldung auf Migration zurückzuführen ist, strengen sich Politik und Medien an, uns die Zuwanderung als Vorteil zu verkaufen. Die Umvolkungs-Postille SPIEGEL etwa behauptete in linksgrüner Manier dreist, „Flüchtlinge könnten deutsche Schulden senken“.

Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Grünen etwa fordern, kriminelle Schlepper für das unerlaubte Einschleusen von Ausländern, was in der BRD entsprechend § 96 AufenthG eine schwere Straftat darstellt, nicht zu belangen.  Somit könnte der Traum von der Auslöschung der weißen Europäer deutlich schneller umgesetzt werden. Entsprechend groß war auch der Jubel in den Reihen der Grünen, als die SPD den schwerstkriminellen Berufsschlepper und Lifeline-Kapitän Claus-Peter Reisch im vergangenen Jahr für sein Engagement zum Genozid an den Völkern Europas mit 2.500 Euro prämierte. Die Arbeit vo n Reisch und anderen Schwerverbrechern soll laut dem Willen der Grünen die EU in Zukunft direkt selbst übernehmen. Die Partei fordert ein europäisch koordiniertes Schlepperprogramm zur noch schnelleren Überfremdung unserer Heimat.

Für alle Lernbehinderten, aus deren Reihen die Grünen ihre Wähler maßgeblich zu rekrutieren scheinen, hat die Partei übrigens extra ein „Wahlprogramm in leichter Sprache“ angefertigt.  Das heißt freilich nicht, dass dieses Dokument weniger Lügen beinhaltet als das Original. Und das beginnt schon beim ersten Punkt „Umwelt und Klima“. Die Grünen schreiben dort: „Das Klima verändert sich. Auf der ganzen Welt. Das bedeutet: Es wird immer heißer.“ Millionen von Bundesbürgern erfahren gegenwärtig am eigenen Leib, was es mit der angeblichen Klimaerwärmung auf sich hat – bei Temperaturen um den Gefrierpunkt – Mitte Mai.

Weil es angeblich zu viele Autos und Flugzeuge gibt, die die Luft verschmutzen, schlecht für das Klima sind und Lärm machen, wollen die Grünen diesem angeblichen Problem zum Beispiel mit mehr Rad- und Fußgängerwegen begegnen. Wenn Sie also das nächste Mal von Berlin nach Rom reisen müssen, dann schwingen Sie sich doch einmal aufs Rad – der Umwelt zuliebe. Da die Grünen ohnehin Autos mit Verbrennungsmotoren abschaffen wollen, können Sie Ihren Autoschlüssel direkt mit in die Wahlurne werfen, wenn Sie Ihr Kreuz bei dieser Partei gemacht haben.

Interessant ist auch der Punkt zu den Menschenrechten. Die Grünen sind der Meinung, dass Länder, die sich nicht um Menschenrechte kümmern, kein Geld von der EU bekommen sollten. Ganz offenbar ist diese Forderung bereits umgesetzt. Denn die BRD ist gegenwärtig der größte Nettozahler in der Europäischen Union und wurde nicht nur einmal wegen schwerwiegender Defizite bei der Umsetzung der Menschenrechte kritisiert. Es passt also super, dass wir lediglich der Zahlmeister sind und von all den Milliarden kaum etwas zurückfließt.

Die deutschfeindliche Politik der Grünen zeigt sich auch darin, dass die Partei sich für Abtreibungen und somit für industriellen Massenmord stark macht. Damit befinden sie sich wieder einmal in bester Gesellschaft mit den Sozialdemokraten. Die ethnosuizidal veranlagten Extremisten der SPD zeichneten erst kürzlich zwei engagierte Abtreibungsärzte für ihr Lebenswerk aus. Die Jusos forderten entsprechend sogar die legale Abtreibung bis kurz vor der Geburt – perverser geht es nicht.

Die grüne Doppelmoral zeigt sich weiterhin auch am Thema der Waffenexporte. Offiziell sprechen sie sich zwar gegen Waffenlieferungen durch die BRD an andere Länder aus, sind aber im gleichem Atemzug bei fast jedem Krieg dabei. Legendär ist etwa die völkerrechtswidrige Beteiligung der BRD am Kosovokrieg unter dem grünen Außenminister Joschka Fischer. Auch die deutsche Beteiligung am illegalen Krieg in Afghanistan wurde vom Bundestag seinerzeit auf Antrag der von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) geführten rot-grünen Bundesregierung beschlossen. Wenn die Grünen also eines können, dann ist es das Lügen, das Heucheln und das Leugnen der eigenen Agenda.

Wenn Sie also der Meinung sind, dass der Islam zu Deutschland gehört, wie Frau Göring-Eckardt feststellte,  oder wenn Sie selbst pädophil veranlagt sind, dann sollten Sie die Grünen wählen. Auch wenn Sie auf Ihr Auto verzichten können, dürfe Sie Ihr Kreuz dort machen, wohin auch Kriegstreiber und Antideutsche ihre Stimme geben. Wenn Sie sich wie eine Claudia Roth mit Slogans wie „Deutschland du mieses Stück Scheiße“, „Deutschland verrecke“ und „Nie wieder Deutschland“ identifizieren können, dann wählen Sie bitte Grün. Vielleicht begehen Sie dann aber auch einen mutigen Selbstmord gegen Rechts, denn diesen zweifelhaften Kampf führen die grünen Extremisten ebenfalls mit großer Leidenschaft und in enger Zusammenarbeit mit terroristisch veranlagten Elementen der ANTIFA – selbstredend nicht ohne entsprechende Unterstützung mit deutschem Steuergeld.

Auch interessant

München: 61-jährige Deutsche muss im Asylheim wohnen – und wird brutal vergewaltigt

26. Mai 2019 44 7.9k

Eine 61-jährige Deutsche, der die Wohnung aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, ist von den Behörden in ein Asylheim einquartiert worden. Als sie eines Nachts von einem Toilettengang zurück in ihr…

Hamburg: Brutaler Überfall auf Fußgängerin – Afrikaner würgt 28-jährige Deutsche fast zu Tode

24. Mai 2019 16 4.3k

Ein Afrikaner hat in Hamburg eine 28-jährige Frau mit brutaler Gewalt zu einer unfreiwilligen „Spende“ genötigt. Er würgte sein wehrloses Opfer so lange, bis die Deutsche in Todesangst ihr Bargeld…

Leipzig-Connewitz: Refugees not welcome? Linksextremisten verüben Anschläge auf Migranten

22. Mai 2019 17 6.5k

Im sächsischen Leipzig haben Linksextremisten einen Angriff auf die Räumlichkeiten einer zukünftigen Shisha-Bar verübt, die angeblich von einer kriminellen Migranten-Gang betrieben wird. Die ANTIFA feiert den Anschlag als „Angriff auf…

77 Kommentare

Anmelden mit

avatar

39 38 2     Abonnieren  

Sting

Sting

Wenn die jetzigen Schulschwänzer und Kreischkinder mal ihren Kindern in 30Jahren erklären müssen warum sie in einer Erdhöhle wohnen müssen, dann werden sie Antworten weil wir damals die Grünen gewählt haben.1  Antworten30. Mai 2019 13:24

Heini Pappdachnagel

Heini Pappdachnagel

Deutsches Volk wo ist dein Verstand? Odin Allvater hat Recht,die sind völlig unzugänglich für logische Argumente,Biomüll,ab auf den Komposthaufen.1  Antworten29. Mai 2019 10:33

DeutscherBürger

DeutscherBürger

Asozial gegenüber dem Deutschen Volke.

Eine Partei welche Deutschland ausradiert.

Frage mich noch immer wer sowas gewählt hat.0  Antworten29. Mai 2019 8:45

Odin Allvater

Odin Allvater

Diese Kinderficker haben keinen Verstand, Sowas macht man tot. Nur ein toter Grüner ist ein guter Grüner.4  Antworten28. Mai 2019 22:45

Ferkelator

Nach der EU-Wahl: Die Umerziehungs-, Verdummungs,- und Propagandamaschinerie hat voll zugeschlagen. Zu meinem Entsetzen mußte ich feststellen, daß meine Stadt mit 23,44 % grünen Kinderfickern bevölkert ist. Insgesamt sind 81,74 % ( inkl. FDP) mit den Zuständen in Deutschland und Europa zufrieden und wollen offenbar nichts verändern (Der tägliche Einzelfall läßt grüßen!). Nur 18,25 % haben andere Parteien gewählt, wobei 8,56 % auf die AFD fiel. Die Wahlbeteiligung lag bei 52,24 %.

Vielleicht stimmt es doch. Wenn Wahlen etwas verändern würden, währen sie verboten.

»Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie«
(Napoleon I. Bonaparte)1  Antworten28. Mai 2019 13:05

Sting

für diese Windräder zerstört man die Umelt, da ganze Wälder abgeholzt werden, Millionen Vögel ihr Leben durch die Windräder verlieren, sowie auch zig-Millionen Insekten. – Dies ist dem Klimawahn geschuldet, dass man die Umwelt zerstört.. – Dass man dann auch noch mit 20% die Grünen wählt, zeigt die Naivität vieler Menschen.. – Wir haben Millionen von Neubürgern geschenkt bekommen und unsere Bevölkerungszahl ist in den letzten Jahren auf über 83 Millionen angewachsen….dank der von USA / NATO geführten Kriege, die ja auch im höchsten Maße umweltschädlich sind ! – Diese Masse an Geschenken ist sicherlich nicht förderlich für ein gutes… Weiterlesen »1  Antworten28. Mai 2019 12:20

Schildmaid

Ich werde den Verdacht nicht los, dass die heutigen Grünen (Männlein wie Weiblein wie X) sich den Verstand weggekifft und -gesoffen haben. 🙁3  Antworten21. Mai 2019 8:50

René

Und wählt nicht per Briefwahl, hier gibt es die größten Möglichkeiten zur Wahlfälschung!8  Antworten20. Mai 2019 19:21

René

Früher habe ich immer die Grünen gewählt – aus Unwissenheit und Gutmütigkeit. Gutmütig bon ich immer noch, aber schlauer, heute wähle ich die AfD. Es gibt keine andere Alternative. Jeder, der sich Bundestagsdebatten anhört, muss zugeben, dass fast alles, was von der AfD kommt, mit gesundem Menschenverstand absolut nachvollziehbar ist.
Ich hoffe, dass all jene, die heute aus Unwissenheit und Gutmütigkeit in Betracht ziehen Die Grünen zu wählen, noch früh genug aufwachen. Sonst ist es vorbei mit einem Deutschland, wie wir es als Kinder kennengelernt haben.6  Antworten20. Mai 2019 19:16

Peter

Schämen muß man sich nicht für die NS-Zeit aber für die „Grünen“ !!!9  Antworten20. Mai 2019 18:32

  • Trends
  • Kommentare
  • Neu

Oldenburg: Blutbad in REWE-Supermarkt – Migranten schlagen mit Axt auf Mitarbeiter ein

19. Mai 2019

Dirk Müller: Auf dem Weg zur „One World“ – Darum ist den Eliten das Klima plötzlich so wichtig

1. Juni 2019

München: 61-jährige Deutsche muss im Asylheim wohnen – und wird brutal vergewaltigt

26. Mai 2019

NewsGuard: Mainstream-Journalisten zensieren über Browser-App unliebsame alternative Medien

2. Juni 2019

Vertuschte Geschichte: Wie US-Geheimdienste Google, Facebook, Amazon und Co. großzogen

2. Juni 2019 StartseiteHintergründe

US-Militärakademie veröffentlicht detaillierten Leitfaden zum Umsturz ausländischer Regierungen

16. Mai 2019 5

US-Militärakademie veröffentlicht detaillierten Leitfaden zum Umsturz ausländischer Regierungen

Nicaragua: Nur einer von vielen US-gesteuerten Umsturzversuchen

So unglaublich es erscheinen mag, aber die folgende Schlagzeile ist nicht auf unserem Mist gewachsen, sondern wurde von Newsweek veröffentlicht: »Akademie der US-Sondereinsatzkräfte veröffentlicht neuen Leitfaden zum Umsturz ausländischer Regierungen«. Soweit wir das beurteilen können, ist Newsweek der bislang einzige Vertreter der großen Mainstreammedien, der thematisiert, dass das US-Militär nun praktisch offen damit prahlt, wie es in der Vergangenheit verdeckt Regierungen gestürzt hat und wie es das in Zukunft zu tun beabsichtigt.

Die 250-seitige Studie wurde von der Joint Special Operations University veröffentlicht. Die Akademie wird vom im Luftwaffenstützpunkt MacDill in Florida ansässigen US Special Operations Command geleitet. Bei dieser Kommandoeinrichtung laufen sämtliche offenen und verdeckten Missionen amerikanischer Spezialeinheiten zusammen. »Diese Arbeit wird der Special-Operations-Gemeinde und ihrer zivilen Führung als Referenzwerk zu Widerstandsbewegungen dienen«, heißt es in der Einleitung des Berichts.

US-Militärakademie veröffentlicht detaillierten Leitfaden zum Umsturz ausländischer Regierungen

In der Studie wird auf insgesamt 47 Fälle aus dem Zeitraum 1941 bis 2003 eingegangen, in denen Spezialeinheiten der USA Interventionen im Ausland versuchten. Besondere Aufmerksamkeit kommt dabei dem Kalten Krieg zu, aber es sind keine Staatsstreiche berücksichtigt, bei denen es an »legitimen Widerstandsbewegungen« mangelte – so wie beispielsweise bei der Operation »Ajax«, in deren Verlauf 1953 der demokratisch gewählte iranische Ministerpräsident Mohammad Mossadegh gestürzt wurde.

Katastrophale Pannen wie die von der CIA unterstützte Invasion in der Schweinebucht spielen eine prominente Rolle, aber der Autor des Berichts kommt dennoch zu dem – möglicherweise vorhersehbaren – Urteil, dass von den nahezu 50 untersuchten verdeckten Operationen die meisten Aktionen ein Erfolg waren.

»Eines haben alle 47 in dieser Studie untersuchten Fälle gemeinsam, nämlich dass der anvisierte Staat entweder von einer unfreundlichen Besatzungsmacht regiert wurde oder von einem repressiven autoritären Regime«, schreibt Will Irwin, der Autor der Studie und ein Veteran der Special Forces der Armee. Im Mittelpunkt der Untersuchungen stehen historische Regimewechsel, aber zumindest teilweise werden auch Andeutungen auf die Zukunft gemacht. So heißt es unter anderem: »Russland und China haben expansionistische Tendenzen kühn unter Beweis gestellt.«

Auch interessant

Volksverrat auf höchster Ebene: Warum Deutschland immer noch mit über 50 Ländern im Krieg steht

22. Januar 2019 84 15.7k

Wussten Sie, dass sich die Bundesrepublik Deutschland ganz offiziell noch immer mit Dutzenden Staaten im Kriegszustand befindet? Welche Länder dies betrifft, ist schier unglaublich. Und auch die Tatsache, dass bundesdeutsche…

Neue Beweise zu 9/11 aufgetaucht: WTC-Türme wurden gesprengt – Staatsanwaltschaft ermittelt

30. Dezember 2018 29 9.5k

Der Angriff auf das World Trade Center am 11. September 2001 in New York schockte die Welt. Seitdem versuchen unabhängige Experten die Wahrheit über das Einstürzen der Zwillingstürme an die…

AN im Gespräch mit Arnulf Brahm: Der Genozid an den Weißen in Südafrika als Vorbote für Deutschland

16. Dezember 2018 34 9.8k

Die Situation der Weißen in Südafrika ist vielen Menschen hierzulande völlig unbekannt. Während dort geradezu ein Kampf ums Überleben stattfindet, sehen es bundesdeutsche Medien kaum ein, auf die verheerende Situation…

Kommentare 5

  1. Sting vor 3 Wochen Das gesamte US-Regime ist ein von Wahnsinnigen und Vasallen beherrschtes absolutes Völkerrechtsverbrecherregime, das schlimmste derzeit existierende auf der Welt.

    Abbruch der Beziehungen zu diesem Pack, raus aus der NATO, Solidarität mit allen von diesen Gangstern bedrohten Personen und Ländern.

    Das feige Wegsehen muss ein Ende haben, es ist nicht mehr zu verantworten !! Antworten
  2. Reiner Tiroch vor 3 Wochen Der Umsturz aller ausländischer Regierungen den der drecksami vorhat, darf getrost im eigenen Lande stattfinden! da mache ich dann einen Eimer Bier voll. lol. Antworten
  3. Nordsee-marie vor 3 Wochen Überraschend dürfte Das nun nicht sein. Gods own Country – die Weitpolizei – ist moralisch und wirtschaftlich am Ende. Und so hält man zumindest einen Industriezweig am Laufen und zögert die Insolvenz noch etwas hinaus Antworten
    • Aufgewachter vor 3 Wochen Dies machen sie, seit sie sich der privaten Bank „FED“ ausgeliefert haben! Das war der Anfang allen Elends. Kennedy und drei andere Präsidenten wollten das beenden, ihre Schicksale kennen wir… Antworten
  4. Hanlonsrazor vor 3 Wochen „So unglaublich es erscheinen mag, aber die folgende Schlagzeile ist nicht auf unserem Mist gewachsen, sondern wurde von Newsweek veröffentlicht: »Akademie der US-Sondereinsatzkräfte veröffentlicht neuen Leitfaden zum Umsturz ausländischer Regierungen«. Soweit wir das beurteilen können, ist Newsweek der bislang einzige Vertreter der großen Mainstreammedien, der thematisiert, dass das US-Militär nun praktisch offen damit prahlt, wie es in der Vergangenheit verdeckt Regierungen gestürzt hat und wie es das in Zukunft zu tun beabsichtigt. […]“ Warum denn „unglaublich“? Mich z.B. überrascht dieses Gebaren überhaupt nicht.
    Es sind jene hochgradig kriminellen Subjekte, die sich als Weltpolizisten aufspielen, dabei aber raubend, plündernd und mordend über den Planeten ziehen und die „JewWO“ etablieren wollen! Die Täter sind sich halt sehr sicher und nach dem derzeitigen Stand der Dinge, haben sie auch – noch – allen Grund dazu. Bei psychopathischen Narzissen, ist es überhaupt nicht ungewöhnlich, dass sie mit ihren Taten prahlen. Sie halten sich für unangreifbar, fühlen sich sicher und wollen deshalb „Katz und Maus“ spielen. Für dieses Verhalten gibt es – beinahe – unzählige Beispiele. Auch Symbolik ist sehr wichtig! Erwartungsgemäß werden unter Punk 17 auch Deutschland und Österreich aufgeführt. So was kann man auch nur abstellen, wenn der/die Täter – irgendwie – dingfest gemacht und von weiteren Schandtaten „entschieden“ abgehalten werden. Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

  • Trends
  • Kommentare
  • Neu

Oldenburg: Blutbad in REWE-Supermarkt – Migranten schlagen mit Axt auf Mitarbeiter ein

19. Mai 2019

Dirk Müller: Auf dem Weg zur „One World“ – Darum ist den Eliten das Klima plötzlich so wichtig

1. Juni 2019

München: 61-jährige Deutsche muss im Asylheim wohnen – und wird brutal vergewaltigt

26. Mai 2019

NewsGuard: Mainstream-Journalisten zensieren über Browser-App unliebsame alternative Medien

2. Juni 2019

Vertuschte Geschichte: Wie US-Geheimdienste Google, Facebook, Amazon und Co. großzogen

2. Juni 2019

In Zeiten der Lüge wird das Aussprechen der Wahrheit zu einem revolutionären Akt. Wir sind viele. Wir vergeben nicht. Wir vergessen nicht. Erwartet uns!

Copyright © 2016-2019 anonymousnews.ru

Copyright © 2016-2019 anonymousnews.ru

Welterbe in Gefahr: Staudammbau im größten Wildreservat Afrikas – Tod für Millionen Tiere und Bäume

Die Unbestechlichen
https://dieunbestechlichen.com/2019/06/welterbe-in-gefahr-staudammbau-im-groesste-wildreservat-afrikas-tod-fuer-millionen-tiere-und-baeume/?cn-reloaded=1

Symbolbild: Staudamm im Valle Verzasca – Quelle: Von Martin Abegglen – http://www.twicepix.net/imgdb/pic.php?id=8290, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5388464

Niki Vogt

Politik

Welterbe in Gefahr: Staudammbau im größten Wildreservat Afrikas – Tod für Millionen Tiere und Bäume

6. Juni 2019

Das Selous Naturreservat in Tansania ist nicht nur das größte Afrikas. Es ist auch eines der größten Wildschutzreservate der Welt. 50.000 Quadratkilometer Steppe und Savanne, Fluss- und Auenwälder bieten im Südosten Afrikas einer unermesslich vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt ein sicheres Refugium, in dem kaum ein Mensch anzutreffen ist. Es ist der größte Schatz und Tresor für Afrikas ursprüngliche Lebenswelt. Mehr als 450 Vogelarten sind hier zuhause und fast alle Großwildtiere, die Afrika aufzubieten hat: Antilopen, Büffel, Elefanten, Nilpferde, Giraffen, Löwen, Krokodile, Geparden, Leoparden… und Unmengen an kleinerem Getier sowie unzählige Pflanzenarten.

Ein unvergleichliches Welterbe aus der Kolonialzeit

Dieses wilde Stück Afrika ist sogar ein klein bisschen größer als die gesamte Slowakei oder vier Fünftel so groß, wie die Republik Irland. Dieses unberührte Naturreservat im Südosten des Landes ist ein Erbe, das von der deutschen Kolonialmacht gegründet wurde. Nachdem Großbritannien Tansania übernommen hatte, wurde das Wildschutzgebiet noch einmal deutlich vergrößert und nach dem englischen Großwildjäger und Offizier Frederick Selous benannt.

Elefanten in Tansanias unverfälschter Natur

Als die Kolonialzeit ihrem Ende entgegenging und auch Tansania frei wurde, übernahm es dieses Juwel unverfälschter Natur und pflegte und hegte es bisher gewissenhaft. Die UNESCO erklärte das Reservat im Jahr 1982 zum Weltkulturerbe. Tansania erhält aus dem UNESCO-Fond und von verschiedenen Ländern großzügige, finanzielle Unterstützung, um dieses Naturland zu erhalten, Wilderei zu bekämpfen und die Großwildjagd nur restriktiv und gegen ziemlich viel Geld zu erlauben. Tansania verdient nicht schlecht an den Fototouristen, Großwildjägern und Welterbe-Unterstützungsgeldern.

Doch jetzt ist das alles plötzlich in Gefahr.

Bevölkerungsdruck und Modernisierungszwang bedrohen das Naturreservat

Afrikas Bevölkerung wächst rasant und Tansania ist arm. Die Bevölkerung fordert aber Lebensqualität, Jobs, moderne Lebensweise und mehr Farmland. Mit knapp 60 Millionen Einwohnern ist Tansania von seinen Menschen her nur ein Viertel kleiner als Deutschland, hat aber fast die dreifache Fläche. Zur Zeit sind in Tansania etwa 1,6 Gigawatt installierte, elektrische Leistung verfügbar – im Vergleich zu Deutschland mit 183 Gigawatt ein müdes Lichtlein. Im letzten Jahrzehnt hat sich die Zahl der tansanischen Haushalte mit Stromanschluss aber verdoppelt. Die Stromknappheit ist tatsächlich ein ernstes Problem im Land.

Ein einzigartiger Lebensraum für bedrohte Tierarten

Herrscher und mächtige Staatspräsidenten haben die Neigung, große Bauten oder Infrastrukturprojekte anzugehen, um sich in den Geschichtsbüchern zu verewigen und den kommenden Generationen als ein wegweisendes Staatsoberhaupt in Erinnerung zu bleiben. So auch der tansanische Präsident John Pombe Magufuli. Er will sein Land in die Neuzeit katapultieren und sich als Modernisierer Tansanias einen Namen machen. Und daher beschloss er, die Elektrifizierung seines Landes voranzutreiben. Das wäre vollkommen in Ordnung und vorbildlich, wenn er nicht einfach entschieden hätte, das per Wasserkraft durch einen Staudamm mitten im Selous-Naturreservat zu machen. Eine Fläche von 1500 Quadratkilometern, mitten in dem Wildschutzgebiet, soll abgeholzt werden, um Stausee zu werden. Das ist fast das Dreifache des Bodensees. Der Fluss Rufiji soll dieses unermesslich große Wasserreservoir füllen.

Ein geplanter, riesiger Stausee bedroht die Existenz des Selous-Naturreservates

Der Rufiji-Fluss ist die Lebensader dieses Naturreservates. Er ist ein Zusammenfluss mehrerer Flussläufe und mündet etwa 200 Kilometer unterhalb von Dar-Es-Salam in den Indischen Ozean. An einer Stelle, mitten im Naturreservat, hat sich der Fluss tief in die felsigen Hügel eingeschliffen, seine Stromschnellen schießen durch ein steinernes Nadelöhr, genannt „Stiegler‘s Gorge“. Diese Schlucht heißt deshalb „Stieglers Klamm“, weil genau hier schon 1907 ein Schweizer Ingenieur namens Stiegler einen Staudamm bauen wollte. Das Gelände lädt geradezu dazu ein. Es kam allerdings nicht dazu, weil ein Elefant den Ingenieur tötete. Die Pläne des Schweizers jedoch blieben erhalten, und so konnte der Elefant seinen Artgenossen nur etwas mehr als Hundert Jahre Aufschub vor der nun kommenden Katastrophe verschaffen.

Diese ist bereits in vollem Gange. Satellitenfotos bestätigen, was Augenzeugen und Wildhüter berichten: Es werden bereits Waldflächen abgeholzt, Bagger und schweres Gerät bauen Zugangsstraßen zu dem Gebiet hinter Stieglers Klamm und ganz offensichtlich werden umfangreiche Erdarbeiten begonnen.

Die Verträge sind schon unterschrieben und die Bulldozer rollen

Aus der Finanzwelt wird ein weiterer Beweis dafür gemeldet, dass Präsident Magufuli bereits den Beginn der Staudamm-Bauarbeiten eingeläutet hat und ein ägyptisches Konsortium mit dem Bau beauftragt. Eine Anzahlung von 300 Millionen Dollar (das sind etwa 40% des tansanischen Staatshaushaltes) soll schon geflossen sein. Der Auftrag soll schon im Oktober 2018 an das Baukonsortium „Arab Contractors“ erteilt worden sein, schreibt die Fachseite Global Construction Review.

Besucht man die Netzseite von „Arab Contractors“, findet man sofort, dass es eine eigene Seite für Tansania gibt sowie eine offizielle Niederlassung in Dar-Es-Salaam (Tor des Friedens), in der Mundo Street 59, in der 25. Etage. Der Niederlassungsleiter heißt Adel Elsayd und ist auch erreichbar: Telefon 00255789050504.

Es gibt keinen Zweifel, dass Präsident Magufuli allen Protesten zum Trotz bereits in die Tat umsetzt, was er schon lange angekündigt hat. Der begonnene Staudamm wird zur Zeit in den Medien noch „Stiegler-Damm“ genannt, doch sehr wahrscheinlich wird er bald John-Pombe-Magufuli-Damm heißen. Der Damm soll eine Leistung von 2 Gigawatt erbringen und damit in derselben Liga spielen, wie der Assuan-Staudamm.

Widerstand gegen das Staudammprojekt führt direkt ins Gefängnis – oder Schlimmeres

Experten sehen aber schwarz für das Projekt. Nicht nur, dass es sehr wahrscheinlich eine ökologische Katastrophe werden wird, das ganze Unternehmen hat auch die Dimension, das Land in den Ruin zu treiben.

Natur soweit das Auge reicht! Noch…

Verschiedene Länder haben schon versucht, Magufuli zur Aufgabe seines Vorhabens zu bringen, unter anderem haben sich die Weltbank, die Afrikanische Entwicklungsbank und die KfW im letzten Jahrzehnt gegen den Staudamm ausgesprochen – doch Magufuli hat sich auf das Staudammprojekt versteift. Er duldet weder Kritik aus dem Ausland noch im eigenen Land und hat sich mit seiner Sturheit, seinem autokratischen Führungsstil und seiner Bauwut den Spitznamen „die Planierraupe“ eingehandelt. Seit er an der Regierung ist, wurden fast alle unabhängigen Zeitungen „plattgewalzt“ und 20 Politiker der Opposition verhaftet. 2017 wurde einer der populärsten Kritiker Magufulis mit 16 Schüssen ermordet. Niemand in Tansania wagt es, noch dagegen aufzubegehren, auch die Angehörigen der Umweltschutzorganisationen sind merkwürdig wortkarg, wie ein Journalist der „Zeit“ vor Ort feststellen musste. Man landet offenbar zu leicht im Gefängnis.

Der tansanische Umweltminister Kangi ließ denn auch vor dem tansanischen Parlament keinen Zweifel daran, dass die Entscheidung für das Staudammprojekt gefallen ist und auch nicht mehr in Frage gestellt zu werden hat: „Die Regierung wird die Umsetzung des Projektes vorantreiben, ob es Ihnen gefällt oder nicht.“ Und er fügte unverhohlen hinzu: „Diejenigen, die sich diesem Projekt widersetzen, werden eingesperrt.“

Der Zweck heiligt die Mittel, scheint die Devise zu sein. Der Staudamm werde Tansania für den Eintritt in die Industrialisierung fit machen und auf einen Schlag zwei Drittel der Bevölkerung ans Stromnetz bringen, und die Wirtschaft beflügeln, ist die Vision.

Wird das Staudammprojekt Tansania in den Staatsbankrott treiben?

Kritiker in Tansania, wenn sie überhaupt noch etwas sagen, bezeichnen die Erwartungen Präsident Magufulis als vollkommen unrealistisch. Die Machbarkeitsstudie, auf die er sich bezieht, ist älter als 25 Jahre und geht von heute unrealistisch niedrigen Kosten in Höhe von 3 Milliarden Dollar aus. Jörg Hartmann ist ein unabhängiger Experte für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit von Wasserkraftwerken. Er sieht eher 10 Milliarden Dollar an tatsächlichen Kosten auf das arme Land zukommen. Außerdem sehen Experten selbst bei optimistischer Schätzung den Fertigstellungstermin für das Jahr 2021 als unhaltbar an. Mindesten sechs Jahre müsse man da noch draufschlagen, was die Kosten noch weiter erhöhen würde.

Nicht einmal die berechnete Leistung von mehr als zwei Gigawatt werde das Wasserkraftwerk erbringen können, denn der Rufiji habe in den letzten 25 Jahren ein Viertel seines Wassers eingebüßt, haben Fachleute nachgerechnet. Tansania könnte mit diesem Megaprojekt vollkommen bankrott gehen – und dennoch besteht Präsident Magafuli darauf, dass das Land die nötigen Mittel alle selbst aufbringen kann. Man nehme keine Gelder von China hierfür an.

In den Protokollen der Regierung sind allerdings sehr viele Mitarbeiter zweier chinesischer Staatsunternehmen, der „SinoHydro“ und „Power China“ aufgeführt, die täglich auf der Baustelle erscheinen, schreibt der britische Telegraph.

Eines der letzten, großen Naturparadiese wird unwiederbringlich zerstört

Das „Selous Naturreservat“ verändert sich bereits jetzt radikal. Viele tansanische Gefangene sind zu den Holzfällerarbeiten abgestellt worden. Sie haben bereits begonnen, Quadratkilometer des bedrohten Miombo-Waldes zu fällen, ein Habitat, das es so nur noch selten gibt. Hier soll der riesige Stausee entstehen. Überall um die verschiedenen Bautätigkeiten schießen Containersiedlungen aus dem Boden für die Arbeiter. Es werden Brücken gebaut und Zufahrtswege angelegt. Schwere Rodungsmaschinen, Baufahrzeuge, Holztransporter, Wassertankwagen, Transporter für Werkzeug, Containerbestandteile, Nahrungsmittel, Treibstoff usw. donnern auf den staubigen Zufahrtsstraßen in die Arbeitersiedlungen.

Auch dieser kleine Elefant muss um sein Zuhause fürchten

Bereits jetzt schon haben sich viele Wildtiere aus dem Gebiet verzogen und sind abgewandert. Die Nilpferde, Krokodile und andere Wassertiere sind ebenfalls geflohen und halten sich in den Altarmen des Rufiji auf. Aber auch da dürften ihre Tage gezählt sein.

Denn der Staudamm muss ja aufgefüllt werden, sobald er fertig ist. Es wird nur noch ein verhältnismäßig kleiner Wasserstrom aus der 130 Meter hohen und 700 Meter breiten Staudamm-Öffnung abfließen, und die Landschaft unterhalb des Staudammes wird nach und nach austrocknen. Viele Hippos werden das nicht überstehen, und auch die Fische werden in einen erbarmungslosen Überlebenskampf gezwungen. Der Staudamm stoppt ihre jährlichen Wanderungen brutal. Ökologisch wichtige Überschwemmungsflächen werden verdorren. Die Auwälder und die Uferflora werden austrocknen, und damit wird die Lebensgrundlage vieler Tiere verschwinden.

Die tansanische Regierung argumentiert stets damit, dass der Stausee doch nur ein paar Prozent der Fläche des Naturreservates ausmache. Doch die Auswirkungen eines wesentlich wasserärmeren Rufijis lässt man geflissentlich außen vor. Für die Wildtiere ist der Fluss ihre einzige Chance, in der Trockenzeit zu überleben. Auch die Mangrovenwälder im Mündungsdelta des Flusses am indischen Ozean werden schwer in Mitleidenschaft gezogen. Sie werden nach Ansicht der Naturschutzorganisationen wegen Wassermangels enorm an Fläche verlieren, was das gesamte Mangrovenwald-Biotop stark schädigen wird, aber auch die Küste den Stürmen viel ungeschützter aussetzt. Die starken, ineinander verflochtenen Wurzeln des Mangrovenwaldes sind ein enormes Befestigungsbollwerk, welches Millionen Pflanzen und Tieren einen Lebensraum und Schutz bietet.

Die Heerscharen von Arbeitern, die nun plötzlich lärmend und zerstörend in die unberührte Natur einfallen, sind die eine Sache. Die andere ist, dass der ein oder andere davon sehr wahrscheinlich in der Freizeit wildern gehen wird und seine Jagdtrophäen teuer verkaufen kann. Es war schwer genug für die Parkranger und Wildschützer, das Elefantenmorden im Reservat in den Griff zu bekommen. Und bisher waren die Verhältnisse schwierig und gefährlich für die Wilderer. Es gab so gut wie keine Straßen, Fahrzeuge fielen schnell auf und die Ranger konnten davon ausgehen, wer nicht angemeldet im Reservat war, führte Böses im Schilde. Jetzt fahren Unmengen von Fahrzeugen auf Straßen und Wegen, und es ist sehr einfach, sich da an den Naturschätzen zu vergreifen und die Beute schnell herauszubringen – oder für den Kochtopf im Wohncontainer ein leckeres, junges Antilopenkälbchen abzuknallen. Und Präsident Magufuli holt sich bei der Bevölkerung Zustimmung, indem er auch noch Fischerdörfer und Farmer an den Ufern des Stausees ansiedeln will – natürlich nicht, ohne auch Straßen dorthin zu bauen und die Siedlungen an die Außenwelt anzuschließen.

Das Staudammprojekt wird möglicherweise neben einem Milliardengrab auch das Ende des einträglichen Öko-Tourismusgeschäfts bedeuten, und die Gelder aus der UNDESCO und den Geberstaaten dürften dann auch ausbleiben. Allein Deutschland spendiert 18 Millionen Euro für den Erhalt des Selous-Reservates. Die zerstörte Ökologie des Rufiji-Deltas wird auch die Einkommen der dort lebenden Landwirte und Fischer beeinträchtigen.

Uranvorkommen im Süden des Selous sollen ausgebeutet werden

Das ist jedoch noch nicht alles, was dem afrikanischen Naturreservat droht.

Unglücklicherweise gibt es offenbar im Süden des Selous-Reservates große Uranvorkommen. Ganze 22.000 Hektar gibt es dort, auf denen Uranminen exploriert werden sollen, die juristisch nicht mehr zum UNESCO-Welterbe gehören, sehr wohl aber noch zum Selous-Naturreservat. Das Fördern von Uran wird große Mengen radioaktiver Abfälle produzieren, und da zum Uranabbau große Wassermengen gebraucht werden, wird das radioaktive Abfallmaterial die Wasserversorgung in dieser Region für Mensch und Tier verseuchen. Man kann auch davon ausgehen, das radioaktiv verseuchtes Wasser in den Rufiji gelangen wird, von dort ins Grundwasser – und damit eine Reise in den Selous Naturpark und die darin lebenden Pflanzen und Tiere antreten wird.

Noch ist es nicht zu spät, diese einzigartige Welt zu retten!

Auch hier sind schon Basislager mit vielen Arbeitern gebaut worden, Testbohrungen werden schon absolviert. Man will sogar per ISL das Uran abbauen. Die ISL (In Situ Leaching)-Technologie ist dem berüchtigten „Fracking“ sehr ähnlich. Man pumpt tödlich giftige Chemikalien, wie beispielsweise Arsen und Schwefelsäure ins Erdreich, um das Uran aus dem Boden herauszulösen, dabei wird Radioaktivität freigesetzt. Was diese dauernde, radioaktive Strahlung für die Pflanzen- und Tierwelt des Selous-Reservats bedeuten wird, kann zur Zeit niemand abschätzen.

Es gibt nur einen Weg, den wir alle gehen können, um vielleicht doch noch etwas zu bewirken: Unsere Regierungen und die UNESCO mit unserem Protest und unseren Bitten zu konfrontieren. Es gibt eine deutsche und eine Schweizer Petition hierzu. Es ist wenig Mühe, sie zu unterschreiben, aber es könnte eine unersetzliche, unberührte Pflanzen- und Tierwelt in Afrika retten, eines der wenigen, großen und freien Reservate, wo das ursprüngliche Afrika noch lebt.

Hier geht es zu den Petitionen:

Deutschland:
https://www.regenwald.org/petitionen/1143/millionen-baeume-in-tansania-retten

Schweiz:
http://naturschutz.ch/aktion/petition-retten-sie-2-6-millionen-baeume/125597

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Politik

Die Wahrheit über den ARD-Chef: Jetzt erst recht GEZ befreien!

Politik

Clan-Kriminalität: Berliner Innensenator will plötzlich eine „nationale Strategie“

Politik

Trittin plädiert für Linksbündnis

Politik

„Fachkräfte“: Bundestag bringt Einwanderungsgesetz auf den Weg

News-Ticker

>>>> alle Schlagzeilen lesen

TOP ARTIKEL

  1. Soros: Der Milliardär, der die Linken und die…
  2. Ist das noch Staatsfunk oder schon Stasi? WDR droht…
  3. EU-Kritiker Donald Trump beugt sich dem (royalen)…
  4. Das System schlägt zurück: Vierter bundesweiter…
  5. Die Wahrheit über den ARD-Chef: Jetzt erst recht GEZ…
  6. Der Unterschied zwischen Geldfälschung und Geldfälschung
  7. Bundesverfassungsgericht nimmt NetzDG-Klage von…
  8. SPD droht bei Landtagswahl in Brandenburg völliger Absturz
  9. Nun offiziell: Griechenland fordert über 250 Mrd.…
  10. Die globale YouTube-Säuberungswelle – der YouTube-Purge!

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

E-Mail-Adresse

UNSER RSS-FEED

SPD und CDU machen Wahlkampf für die GrünenBundesverfassungsgericht nimmt NetzDG-Klage von Beverfoerde u.a. nicht zur Entscheidung an1 Kommentar

© 2017 – 2018 Die Unbestechlichen | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | AGB | Widerrufsrecht | Kontakt | Partnerbereich

Union und SPD planen Lauschangriff per Alexa & Co.

Die Freie Welt – Die Internet- & Blogzeitung für die Zivilgesellschaft

Innenminister wollen digitale Daten aus Privathaushalten auswerten

Union und SPD planen Lauschangriff per Alexa & Co.

https://www.freiewelt.net/nachricht/union-und-spd-planen-lauschangriff-per-alexa-co-10078018/

Immer mehr nutzen in Privathaushalten mit Sprachbefehlen steuerbare Systeme des »Smart Home« wie etwa »Alexa«. Die Innenminister von Union und SPD wollen auf dabei entstehende Daten Zugriff erlangen, um bei Bürgern Lauschangriffe vornehmen zu können.

Foto: Pixabay

Veröffentlicht: 05.06.2019 – 10:00 Uhr
von Redaktion (wl)Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Whats App teilenAuf VK teilenE-Mailteilen

Die Innenminister von Union und SPD in Bund und Länder wollen künftig sogenannte digitale Spuren aus dem Bereich »Smart Home« als Beweismittel vor Gericht verwenden. Eine entsprechende Beschlussvorlage des Landes Schleswig-Holsteins liegt für die am 12. Juni in Kiel stattfindende Innenministerkonferenz (IMK) vor.

Demnach sollen diese digitale Spuren nach einem Vorschlag des schleswig-holsteinischen Innenministers und IMK-Vorsitzenden Hans-Joachim Grote (CDU) künftig gesichtet und ausgewertet werden dürfen. Man verständigte sich auf einer Vorkonferenz dieses zu unterstützen.

In der Beschlussvorlage heißt es, digitalen Spuren komme »eine immer größere Bedeutung« bei der Aufklärung von Kapitalverbrechen und terroristischen Bedrohungslagen zu. Dabei geht es um Fernseher, Kühlschränke oder Sprachassistenten wie Alexa, die mit dem Internet verbunden sind und permanent Daten aus den jeweiligen Haushalten sammeln.

Nun soll bis zur nachfolgenden IMK-Konferenz im Herbst eine Handlungsempfehlung erarbeitet werden, mit dem Ziel verfassungsrechtliche Bedenken auszuräumen. Eine Auswertung solle nur mit richterlicher Anordnung stattfinden. Die Innenminister rechnen allerdings mit Widerstand seitens der Datenschützer in Bund und Ländern.

Im Blickpunkt steht dabei Amazons System Echo (bekannt als »Alexa«), dem Google Assistent oder dem Handy-Sprachassistenten Siri von Apple, mit dem Nutzer per Sprachbefehl Internet-Recherchen oder Online-Einkäufe auslösen. Im vergangenen Jahr wurden weltweit 56,3 Millionen solcher smarten Lautsprecher verkauft.

Erinnerungen werden dabei wach an George Orwells 1948 erschienendes Buch »1984«. Dort gab es in jedem Haushalt einen sogenannten Televisor, eine Art Fernseher, der einerseits Propaganda lieferte, aber wo sich andererseits auch sofort eine ermahnende Stimme zuschaltete, wenn nur im Ansatz ein Gedankenverbrechen begangen wurde.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Whats App teilenAuf VK teilenE-Mailteilen

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung. €

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Stefan.T.R.

Stefan.T.R. 07.06.2019 – 11:36

Zuerst möchte ich mich bei der Redaktion bedanken, dass, anders als bei Welt-Online, die Kommentare nicht zensiert werden wenn sie z.B. Kritik über die Vereinigten Staaten
enthalten.
Ja, es gab unzweifelhaft viele Verbrechen der DDR-Regierenden gegenüber den Bürgern. Diese Taten sind zu benennen und auch zu verurteilen. Ich finde es jedoch nicht angemessen, wenn man über die DDR spricht, nur vom unterdrückten Volk zu sprechen, dass keine Freude am Leben hatte und in Dauerangst lebte, vom Geheimdienst überwacht, eingesperrt und gefoltert zu werden.
Die geplante Überwachung der Smart-Home Geräte im häuslichen Umfeld in dieser Dimension ist nicht annähernd mit dem Umfang der Spionage in der DDR zu vergleichen. Und es geht auch, wie es Snowden schon gesagt hat, nicht um die Bekämpfung des Terrorismus sondern um die totale Überwachung aller Bürger um systemische Veränderungen zu verhindern.
@die Vernunft: sehr guter Kommentar!

Gravatar: Sam Lowry

Sam Lowry 07.06.2019 – 00:54

Und dann kommen sie wieder mit dem völlig sinnlosen Argument: „Ich hab doch nix zu verbergen.“

Ja, und wenn dann die grüne und/oder muslimische Diktatur an der Macht ist, dann gehts für wenig ab ins KZ!
(heißt heute FEMA-Camp, selbst googeln)

Interessant, kaum das Wort geschrieben, stürzt mein Net ab. Liegt aber an etwas anderem… oder?

Nee, wer das nicht rafft, der soll untergehen. Weil er/sie/es nicht anders verdient haben.

Ja, ist klar, Terroristen verabreden sich über „Alexa“ und „Siri“. So wie bei 9/11.

Ich hatte gehofft, ein Leben in Liebe und Wahrheit erleben zu können, so wie es Jiddu Krishnamurti gepredigt hat. Doch ich habe nur 2 Möglichkeiten: Suff oder Suizid.

Bei diesem Wahnsinn zuzuschauen bringt einen in den Wahnsinn. Aber 87 % wollen ihren Untergang.
In Deutschland, Schweden, England… es ist unfassbar.

Es ist so krank.

Gravatar: Hartwig

Hartwig 06.06.2019 – 16:42

@ Doris Mahlberg 06.06.2019 – 11:17

Soros ist ****** ****** *******böser Mensch.

Er hat bei Karl R. Popper an der London Business School „lernen“ dürfen. Aus dem Werk Poppers, „Die Offene Gesellschaft und ihre Feinde“ hat dieser falsch spielende Soros eine Perversion erschaffen. Die „offene“ Gesellschaft in das Gegenteil verkehrt.

Soros ist daher ein vollkommener**** und ich glaube mit keinem Wort, er wäre ein erfolgreicher Starinvestor. Einen ***** ist er. Erfolg an der Börse zu haben, mit Insiderinformationen und der Hilfe vieler Hinterzimmer, kann fast jeder Kriminelle. Das ist keine Kunst. Ich kenne mich darin sehr gut aus, besser als Soros. Denn, es ist vor allem mein Fachgebiet.

Popper als Denker ist der Albtraum aller Marxisten, einer der am meisten verhaßten Gegner und der Erfolgreichste. Denn, spätestens seit ihm, Popper, aber auch schon davor, war der Marxismus tot, mausetot. Und Popper nahm, dem Marxismus jede wissenschaftliches Kriterium.

Marxismus ist eben NICHT, kann niemals Wissenschaft darstellen. Damit gegen diese linken Esel aber auf Stimmenfang. Im Namen der atheistischen Wissenschaft. Ein unleugbare Tatsache.

Außerdem muß man, sehr viel studieren, um echte Wissenschaft betreiben zu können. Marxisten haßen Arbeit, wie die Pest. Im Denken sind die sehr schlecht. Bleibt also nur der Betrug und der Diebstahl.

Popper, ein Freund der einfachen, korrekten Ausdrucksweise hätte das Denken Soros nie gutgeheißen. In seinem Werk „Die Offene Gesellschaft und ihre Feinde“ hat Popper vor Menschen vom Typ eines Soros ausdrücklich gewarnt.

Es ist ein übler Trick, den Soros hier anwendet, um die Massen zu verführen.

Dafür wird Soros einen sehr hohen Preis bezahlen, früher oder später, falls er nicht oder rechtzeitig noch umkehren will. Denn, die gesamte atheistische Ideologie ist widerlegt, unlogisch, NIE BEWEISBAR, das ist unmöglich. Und die Tricks, die Taschenspielertricks, mit denen die atheistische Kirche arbeiten will, um deren einfältige Schäfchen, die das Böse lieben, zu täuschen, sind sehr gut bekannt.

Nichts Neues auf der Erde. Absolut nichts.

Ach ja, das Wichtigste hätte ich fast nicht mitgeteilt. Popper war später schwerhörig und ein sehr bescheidener Mensch. Die London Business School hätte ihn heute nicht mehr genommen. Diese Uni ist jetzt, das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen, von den Idioten übernommen, vor denen Popper in seinen Werken immer gewarnt hat, warnen WOLLTE.

Böse Menschen haben daran kein Interesse. Linke lieben die Diktatur, die Versklavung. Am meisten lieben sie es, andere zu versklaven.

Gravatar: karlheinz gampe

karlheinz gampe 06.06.2019 – 12:27

@ die Vernunft

Eis war nicht schlecht in der DDR aber man muss mit den Eiscafes vergleichen und nicht mit Schöller oder Langnese. Essen war sehr fetthaltig in der DDR und früher waren die Zukunftsaussichten auch im Westen besser als heute. Die Menschen waren bis auf die Stasi auch netter in der Zone. Der Filz der BRD Altparteien hatte sich auch früher noch nicht wie Mehltau übers Land BRD gelegt. Die Straßen im Osten waren unter aller Sau. Im Polen war selbst die Autobahn ein Feldweg. Jetzt haben wir das Schlechte von beiden Systemen. So unfähige Kanzlerschaft wie die von CDU Merkel und ihren roten SPD Vasallen hatte die BRD noch nie.

Gravatar: Doris Mahlberg

Doris Mahlberg 06.06.2019 – 11:17

@ germanix, 5.6.19, 22:59

100%ige Zustimmung von mir. Wir sehen das genauso. Auch wir verweigern uns jeglicher Gehirnwäsche u. Manipulation, soweit es möglich ist. Die meisten Menschen kommen mir vor, wie ferngesteuerte Individuen, die nicht mehr den Schatten eines eigenen Gedankens haben. Das System funktioniert.

Unser PC hat gelegentlich auch nicht erklärbare „Blockaden“, die aber nicht länger als 30 oder 45 Minuten dauern. Beim Telefonieren habe ich schon länger den Eindruck, abgehört zu werden. Dann bekamen wir wochenlang Anrufe von der Justizvollzugsanstalt Stuttgart, daß gegen meinen Mann ein Haftbefehl vorläge und wir sollten sofort 500,–Euro auf das Konto eines bestimmten Anwalts überweisen. Danach wäre die Sache vom Tisch. Ich habe die Dame am Telefon immer nur lautstark ausgelacht, bis sie es schließlich aufgab. Das taten dann auch diverse andere nervige Callcenter, die uns ständig ausfragen und aushorchen wollten.

Man wird auf jeden Fall weiterhin alles tun, um die alternativen Medien auszuschalten und mundtot zu machen. Für mich besteht kein Zweifel daran, daß Soros und ein ganzes Team weltweit auf Hochtouren daran arbeiten. Leider hat dieser global agierende Verbrecher die Macht und das Geld, alles nach seinen Wünschen zu lenken. Und leider wissen die meisten Deutschen nicht einmal etwas davon.

Sollte es Sie interessieren, hören Sie sich mal auf you tube das Video mit dem Titel „Schockierend—die zwei Beichten des George Soros“ an. Dann können Sie die ganze skrupellose Verdorbenheit dieses Monsters erkennen.

Gravatar: Walter

Walter 06.06.2019 – 11:07

Diese geplante Maßnahme der Politiker dient doch nicht zur Terrorbekämpfung, sondern zu einer Gesinnungsschnüffelei gegenüber den Bürgern.

Glauben diese denn wirklich, dass die Terroristen so doof sind und ihre Aktionen auch noch über Alexa verbreiten.

Das diese Politiker so naiv sind und ihre Spitzeleien auch noch öffentlich ankündigen, zeigt doch, dass es ihnen dabei gar nicht um Terrorermittlungen geht, wenn sie die Terroristen auch noch vorwarnen.

Dieses Land verändert sich immer mehr zu einem Spitzelstaat „Stasi DDR2.“ Nur hatten diese nicht solche einfachen billigen und effektiven Möglichkeiten wie heute.
Was sie allerdings nicht gemacht haben, sie waren nicht so dämlich ihre Spitzeleien auch noch anzukündigen.

Früher wurde gespitzelt um angebliche Staatsfeinde zu ermitteln und heute um Feinde des Staates zu bekämpfen.

Das erinnert mich an ein Zitat der Kabarettistin „Lisa Fiz“:

„Ich halte die globale Erwärmung für weniger gefährlich als die globale Verblödung“

Gravatar: die Vernunft

die Vernunft 06.06.2019 – 10:06

Hartwig 05.06.2019 – 12:47
Was ist mit Kuba? Nordkorea? Russland?
Was war mit der DDR-STASI?? Gibt es etwas Schlimmeres als die STASI?? Mitnichten!!

Nun, in keinem dieser Länder wird das angestammte Volk ausgetauscht und methodisch vernichtet. Und von der DDR verstehen sie wirklich nichts! Merkel ist in Hamburg geboren, ihre Eltern zogen in die DDR, als sie 6 Jahre alt war. Über ihr Leben in der DDR ist fast nichts bekannt, wieso??? Merkel ist eine Marionette, wäre sie wirklich Staatschefin der DDR geworden, würde sie einem anderen Herren dienen. Damit würde sie anders reden und anders handeln!

Man kann schauen, wohin man will! Überall besetzte der amerikanische Imperialismus die Schaltstellen der Macht im scheinbar deutschen Land BRD mit Deutschlandhassern und Abnickvereinen. Das ist viel schlimmer, als der SED und Stasistaat jemals hätte werden können! Da blühte unser Volk auf, die Menschen waren offen und voller Pläne und Hoffnung! Eine schöne Schutzmacht haben wir jetzt!!

Die Regierungsverräter verraten und vernichten Deutschland heimlich und mit deutscher Gründlichkeit! Letztlich sah ich ein Plakat mit einem Namen „Deutsche Vielfalt“! (Schwarze = deutschgewollte Vielfalt??)

Wenn unsere Regierung den letzten wertschaffenden Deutschen aus Deutschland vertrieben haben, dann wird dieses Land am Boden liegen. Es wird bettelarm sein, seine einst stolze Industrie wird verkümmert oder ausgewandert sein. Überall sehen wir Vorboten dieser Politik, bei der Armee, bei der Polizei, bei der Justitz!
Wo bleibt der BGS und die Stasi, um dieses Land vor der völligen Zerstörung zu schützen. Warum wird diese Regierung nicht festgenommen, warum gibt es keinen Putsch? Weil die Medien den Menschen eine heile Welt vorgaukeln! Die Wahrheit tut weh, sie ist unerträglich!

Das überalterte deutsche Volk soll durch kraftstrotzende Afrikaner ersetzt werden. Diese sollen unsere Rente verdienen! Welch ein Balsam für Idioten! Sie werden Europa gewaltsam übernehmen, sowie sie es sicher (bei über 25 % Bevölkerungsanteil) können, und wer nicht schnell genug das Weite gesucht hat, der wird zittern müssen, solange er noch lebend geduldet wird! Frauen werden zu ihren Sklaven werden! Wenn dann die Früchte des Schaffens des deutschen Volkes verbraucht sind, wird dieses Land schön grün sein und zu den ärmsten und gewalttätigsten der Welt gehören! Es wird uns ins Gesicht gesagt, das sie uns alle schlachten werden! Es ist höchste Zeit für eine Politikwende!! … dem deutschen Volke!

https://www.youtube.com/watch?v=t0TzcZSQLTs

Zur DDR: Die Ost- Mitteldeutschen saßen 1945 auf dem stärker bombadierten Gebiet, wir bezahlten fast alle Reparationen an den Ostblock (Abbau der Betriebe nach dem 2. Weltkrieg). 1989 gab es aber nur noch eine Ruine, die als Denkmal stehengelassene Dresdener Frauenkirche. Auch ist die AFD im Osten stärker, was zeigt, die Menschen im Osten haben eher gelernt, vom Staatsfernsehen unabhängig zu denken! (Wem nützt das, wo führt das hin?)
In der DDR lebte auch das gesündere Volk, jünger, mit viel mehr Kindern und nicht so übergewichtigt. Es gab hier strenge staatliche Vorgaben für die Nahrungsmittelproduktion, und kaum allergiegeplagte, magersüchtige oder fettleibige Menschen. Normale DDR Bürger verdienten etwa 600 – 1200 Mark, wovon max. 40 – 100 Mark auf die Miete + Wasser (warm) entfielen. Lebensmittel waren ähnlich der BRD teuer, Anschaffungen und Urlaub kosteten das 3 – 10fache.
Das statistische Jahrbuch der DDR meldet für 1989 je 100.000 Einwohner 601 erfasste Straftaten. Das Bundeskriminalamt weist im selben Jahr 1989 mehr als 7.031 erfasste Straftaten je 100.000 Einwohner. Das Sicherheitsgefühl der DDR, wo die meisten Haustüren nicht verschlossen wurden, und Vertreter nicht die Türen einrannten, wie zeitgleich in der BRD, bekommen wir sowieso nicht wieder, jetzt wo vielerorts ausländische Banden gewerbsmässig Autos und Wohnungen knacken.
Die Vorteile der DDR waren eine fast kostenlose Kinder- Kranken und Altenbetreuung durch Deutsche!! sowie keine Arbeitslosen und keine Rauschgiftsüchtige. (Beschaffungskriminalität) Es gab aber Arbeitsscheue.
Da es die Deutschen im Westen wichtiger fanden, Urlaub sonstwo zu machen und dicke Schlitten (Autos) zu fahren, statt genug Kinder in die Welt zu setzen, daher haben wir jetzt diese Probleme. Natürlich ist auch die bundesdeutsche kinder- und familienfeindliche Politik daran Schuld! Nicht umsonst brachen die Geburten 9 Monate nach der Wende auf DDR- Gebiet um ca. 40 – 45 % ein.
Was hat diese Bundeskanzlerin in ihren vielen Machtjahren dagegen unternommen? Weche Untersuchungen, Studien oder Maßnahmen ließ sie durchführen, das Kinder eben nicht das Armutsrisiko sind? Selbst das Bundesverfassungsgericht mahnte die Bundesreguierung mehrfach zur Tätigkeit, was tat die Regierung und der Finanzminister, das Deutschland eben nicht schon sehr bald so endet? Hat sie wenigstens ein Begrüßungsgeld von mindestens 5000 € in Aussicht gestellt, wenn mindestens ein Elternteil deutscher Staatsbürger ist? Nein, sie hat die Tore aufgemacht, um aus Deutschland einem Vielvölkerstaat zu machen!

In der DDR lief etwa 80 % des Güterverkehrs auf der Schiene. (Schweiz bei 38 %, Deutschland heute bei 12 %) Wenn die Politik die Kosten zu Ende rechnet, und bedenkt, das die Bahn nur 25 % der Energie verbraucht, und 2,5 % der LKW- Schadstoffe ausstößt, würde sie hier die Bahn in jeder Form unterstützen. Sowie bei der Straße muß auch bei der Schiene der Weg von der Politik finanziert werden. Längst nicht alle Gegenden der DDR waren industrieell verseucht, im Gegenteil, die Gebiete mit der schönsten Natur liegen im Osten!
Die DDR war 1989 nicht pleite und stand auch nicht zum Verkauf. Die DDR- Wirtschaft war sicher uneffektiv, aber das hätte sich nach Honecker ändern können.
Die Schulden der DDR waren ein Fingerhut im Gegensatz zu den Schulden der BRD, die ein Fass waren.

Ohne die Leute auf der Strasse und eine Staatsführung, die sich grösstenteils weigerte, gegen die eigene Bevölkerung vorzugehen, würde es die DDR heute noch geben. Natürlich war es auch eine einmalige Situation, das die Sowjetunion von soeinem Humanisten geführt wurde, der dringend finanzielle Hilfe brauchte.

Das, wie wenig die DDR pleite war, sehen sie zur Wendezeit. Die BRD wollte die DDR am liebsten am ausgestreckten Arm verhungern lassen, angeblich um kein Geld in einen Pleitestaat zu stecken.
Doch die DDR konnte diese Zeit Dank genügend Guthaben in westlicher Währung sehr gut überbrücken. Nach dem Fall der Mauer sah es etwa 2 Monate so aus, als bekämen wir die Vorteile beider deutscher Systeme.
Jetzt noch ein Beispiel, was nach der Wende im Osten allerorts geschah! Das ostdeutsche Eis war im Geschmack (nicht so widerlich süß) und Preis eindeutig dem westdeutschen Eis überlegen. Trotzdem gab es das schon kurz nach der Wende nicht mehr, da Langnese und Schöller die ostdeutsche Konkurenz mit ihrem vielen Geld einfach aufgekauft hatten.
Auch wäre ohne den Fall der DDR das sozialistische europäische Lager wahrscheinlich nicht zerfallen.
Es gab mal einen Film, was war die DDR Wert. Alleine die Fischfanglizenzen, die Handels- und Fischereiflotte, die Armee, die Banken, Grundstücke, usw. usw..
Wie schon gesagt, die DDR war keinesfalls pleite! Als die neuen Herren kamen, machten sie die Geschäfte ihres Lebens! Das Auskommen der DDR- Bürger interessierten diese Herren kaum. Das alles so gelaufen ist, wie es lief, war nicht Schuld der DDR- Menschen! Ziel der Übernahme war es meistens, keine neue Konkurrenz zuzulassen.
Ca. 30 – 50 % der ehemaligen DDR- Bürger im besten Alter mußten ihre Heimat verlassen, und in den Westen gehen, meistens weil man ihnen die Füße wegriß (Betriebe schloß). Die DDR- Städte wurden dafür mit Ausländern und Westrentnern (billigeres Leben) geflutet. Es ist höchste Zeit für Veränderungen in Deutschland! Da wird über die Stasi geschimpft, aber diese war viel besser, als der BND, Ttipp, der Euro, Gennahrung, unzählige Banken- und Staatenrettungen, sowie die Masseneinwanderung in unser Land!
DDR Bürger waren mehrheitlich glücklich und mit ihrem Staat zufrieden! Die Häuser und Autos waren im Westen besser, aber das Leben und die Zukunftsaussichten nicht!

Gravatar: Miesepeter

Miesepeter 06.06.2019 – 09:05

Ja meine Güte, wer ist denn eigentlich so blöd und stellt sich freiwillig eine Abhöranlage ins Wohn- und Schlafzimmer. Das hätte sich ja die Stasi in ihren wildesten Fantasien nicht ausmahlen können. Selber schuld sag ich nur, die NSA hört doch schon lange mit, oder glaubt denn wirklich jemand, dass die solche Geschenke liegen lassen.

Gravatar: Tom der Erste

Tom der Erste 06.06.2019 – 08:33

Folgende Worte und Begriffe kommen bei mir auf den Index und dürfen nur noch per Schmier- und Notizzettel verwendet werden:

Bombenstimmung , Eisbombe, Granatapfel, Küchenmesser, Unkraut-Ex, … lassen wir es heute mal so richtig krachen… , Treffpunkt Hauptbahnhof , Mohren – Apotheke, … dunkel wie die Nacht…., Revolverdrehbank, Galgenkegeln, Dartpfeile, …im Garten sprengen… , Vorratskeller ( wegen Zusammenhang mit Prepper-Szene )

und so weiter. Wir müssen wahrscheinlich eine völlig neue Sprache entwickeln.

Gravatar: Manfred Hessel

Manfred Hessel 06.06.2019 – 08:08

Ich bin da etwas altmodisch. Wer was will kann in der Firma anrufen, eine Mail oder ein Fax senden, Handy habe ich nicht weil es nur stört und unser Fernseher ruft auch nicht zuhause an, weil er weder Mikro noch Kamera hat. Privatsachen per PC gehen über TOR – Server. Da können die Geheimdienste lange knaupeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Name (erforderlich)

E-Mail (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

Webseite

Den Code eingeben:

(erforderlich)

Umfrage

Wird die CDU den letzten Rest bürgerlicher Werte über Bord werfen und künftig mit den Grünen koalieren?

Foto: European Union

Ja

Nein

Weiß nicht Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Whats App teilenAuf VK teilenE-Mailteilen

Im Fokus

Mainstream-Medien inszenieren Hype um die Grünen

Foto: Collage. Fotos: Pixabay, Wikimedia, CC0

Mainstream-Medien, linke alternative Medien, Politiker, Kommentatoren, Internet-Aktivisten, NGOs und Lobbyisten aus bestimmten Wirtschaftsbereichen feuern die Debatte um die Grünen an und puschen die Partei. Die künstlich aufgebauschte Klimadebatte tut ihr Übriges. Die neuesten Umfragewerte lassen die Spirale weiter drehen. Ein völlig irrer Grünen-Hype ist entstanden. Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Whats App teilenAuf VK teilenE-MailteilenIm Fokus lesen © 2018 FreieWelt.net

Zum Anfang

Dr. Daniele Ganser: Der illegale Krieg von Saudi-Arabien gegen Jemen 2015 (Offenbach 2.4.2019)

das Erwachen der Valkyrjar

Hinterfragen, lernen und umsetzen

Menü

Zum Inhalt springen

01/06/2019 von TA KI

Dr. Daniele Ganser: Der illegale Krieg von Saudi-Arabien gegen Jemen 2015 (Offenbach 2.4.2019)

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2019/06/01/dr-daniele-ganser-der-illegale-krieg-von-saudi-arabien-gegen-jemen-2015-offenbach-2-4-2019/

      9 Votes

Der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser sprach am 2. April 2019 in Offenbach über den Angriff von Saudi-Arabien auf Jemen im Jahre 2015, den er als illegal einstuft.

Dabei stützt sich Ganser auf das UNO-Gewaltverbot, das klar und deutlich Kriege seit 1945 verbietet und sagt: Alle UNO-Mitglieder unterlassen in ihren internationalen Beziehungen jede Androhung oder Anwendung von Gewalt.

Ganser zeigt in seinem Vortrag, dass Saudi-Arabien das Nachbarland Jemen am 26. März 2015 angriff, und dass US-Präsident Obama den Angriff unterstützte. Der saudische Botschafter in Washington, Adel al-Jubeir, hatte Washington vor dem Angriff auf Jemen informiert. Nach Kriegsausbruch haben Helikopter der amerikanischen Armee vor der Küste des Jemen saudiarabische Kampfpiloten aus dem Meer gerettet. Die Piloten hatten sich per Schleudersitz aus ihrem amerikanischen F-15-Jet gerettet.

König Salman dankte Präsident Barack Obama für die Unterstützung. Wiederholt half die US-Luftwaffe bei der Betankung von saudischen Kampfflugzeugen in der Luft. Der US-Rüstungskonzern Boeing profitiert vom Krieg.

Wartung und Reparatur der F-15 Kampflugzeuge von Saudi-Arabien werden durch US-Spezialisten durchgeführt. Kamel Jendoubi von der UNO erklärte, dass Saudi-Arabien im Jemen brutal gegen Zivilisten vorgehe. Luftangriffe der Saudis hätten Hochzeits- und Trauergesellschaften, Märkte, Schiffe mit Zivilisten an Bord und medizinische Einrichtungen bombardiert.

Das Töten von Zivilisten ist ein Kriegsverbrechen.

Der saudische Journalist Jamal Khashoggi, der in den USA lebte und den Krieg gegen Jemen kritisierte, wurde am 2. Oktober 2018 im Konsulat von Saudi-Arabien in Istanbul in der Türkei ermordet. Zeitungen berichteten, dass ein Killerkomando aus Saudi-Arabien im Auftrag von Kronprinz Mohammad Bin Salman (MBS) den Journalisten Khashoggi ermordet hat.

Daniele Ganser ruft in seinem Schlusswort dazu auf, dass das UNO-Gewaltverbot geachtet werden solle, und dass die Menschheitsfamilie nicht nach Nation, Hautfarbe oder Religion gespalten werden dürfe.

Daniele Ganser Gruß an die Erwachenden

TA KI

Share this:

Ähnliche Beiträge

BLACKWATER-Söldner kämpfen für Saudi-ArabienIn „Deutschland“

USA greifen direkt in Jemen-Krieg ein: Marschflugkörper „zur Selbstverteidigung“ gegen Huthi-GebieteIn „Aufklärung“

Saudis schmieden islamische Anti- Terror- AllianzIn „Deutschland“ Dieser Beitrag wurde unter Aufklärung, Krieg, Leben, Menschen abgelegt und mit Internet, Jemen, Krieg, Kriegsverbrechen, Menschen, Menschheitsfamilie, Saudi-Arabien, UNO-Gewaltverbot verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Beitragsnavigation

← Das kinderfressende SystemDie CIA Enthüllt Die Verborgene Fähigkeit Der Menschen →

3 Kommentare zu “Dr. Daniele Ganser: Der illegale Krieg von Saudi-Arabien gegen Jemen 2015 (Offenbach 2.4.2019)”

  1. Runenkrieger11 | 01/06/2019 um 20:22 Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt. Antwort
  2. Pingback: über: REZO Tse-tung, brennende Greta, grüner Inzest, ÖKO-Heuchler, Tampons uvm! – Willibald66’s Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung
  3. Pingback: 70 Jahre Kriegsende: Opferzahlen und vertuschte Kriegsverbrechen | 5.6.2019 – Willibald66’s Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Blog über E-Mail folgen

Klicke hier, um diesem Blog zu folgen und Benachrichtigungen über neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 1.335 Followern an

Suchen

Suchen

Blogstatistik

  • 9.991.457 Aufrufe

Seit 07.05.2014

Aktuelle Beiträge

Top Beiträge & Seiten

MDMDFSS
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
« Mai  

Archive

Schlagwörter

AlliierteAngela MerkelAsylantenAsylbewerberBarack ObamaBewusstseinBrüsselBundesregierungBundeswehrBürgerkriegChinaCIADer SamstagsfilmDeutschlandDiktaturDNADonald TrumpEUFilmFlüchtlingeFlüchtlingskriseFrankreichFreudeGehirnwäscheGesundheitGoldGoogleGroßbritannienHAARPHeilungHumorInternetIrakIranIsraelJudenKiewKinderKontrolleKrebsKremlKriegKriegsindustrieLachenLebenLiebeLügenManöverMedikamenteMenschenMigrantenNASANATONSAPentagonPharmaindustriePolenPolizeiRusslandSanktionenSaudi-ArabienSchwedenSeeleSyrienTerroristenTiereTürkeiUkraineUSAVatikanVerbrecherVolkVolksverarschungVSAWahrheitWitzeWladimir PutinZionistenÖsterreichÜberwachung

Blogroll

Meta

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.