Unwetter zogen über Hessen, Baden-Württemberg und Berlin

Willkommen bei SOTT.net Mi, 05 Jun 2019

Erdveränderungen

Cloud Lightning

Unwetter zogen über Hessen, Baden-Württemberg und Berlin

ARD
Mo, 03 Jun 2019 17:01 UTC Gewitter und Starkregen haben am Frankfurter Flughafen für Verspätungen und Ausfälle gesorgt. Am Abend normalisierte sich der Betrieb wieder. In Teilen Deutschlands drohen weitere Unwetter.

taunus, wolken
https://de.sott.net/article/33508-Unwetter-zogen-uber-Hessen-Baden-Wurttemberg-und-Berlin

© dpa
Dunkle Wolken hängen über den Ausläufern des Taunus.Ein heftiges Gewitter hat den Betrieb am Frankfurter Flughafen für mehrere Stunden stark beeinträchtigt. Am Abend sollen sich die Abläufe einem Sprecher zufolge wieder normalisiert haben. „Der Betrieb läuft reibungslos“, sagte er.

Zuvor waren 69 Starts und 70 Landungen annulliert worden. Für den Tag waren in Frankfurt ursprünglich rund 1500 Flugbewegungen geplant. Nach Aussage einer Sprecherin des Betreibers Fraport habe die Deutsche Flugsicherung für einige Zeit eine sogenannte „Nullsteuerung“ festgelegt. Maschinen, die bereits in der Luft waren, konnten landen oder umgeleitet werden. An Flughäfen im europäischen Umfeld starteten aber währenddessen keine Flugzeuge in Richtung Frankfurt. Die Arbeit am Vorfeld wurde vorübergehend eingestellt.

Hangrutsch und Waldbrände

Blitz, Donner und Regen haben auch in Nordrhein-Westfalen zu Zugausfällen und Verspätungen geführt. Auf den Autobahnen staute sich der Verkehr auf bis zu 300 Kilometer. Zwischen Ruhrgebiet und Rheinland war der Bahnverkehr nach einem Blitzeinschlag in Mühlheim nur eingeschränkt möglich. Züge konnten auf der Hauptstrecke zwischen Duisburg und Dortmund aufgrund von ausgefallenen Signalen und Weichenstellungen nur noch langsam fahren oder fielen aus. In Düsseldorf schlug ein Blitz in eine S-Bahn ein und legte den Berufsverkehr vorübergehend lahm.

Im Raum Pforzheim in Baden-Württemberg fielen nach Schätzung des Deutschen Wetterdienstes punktuell bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter. Zwischen Pforzheim-Dillweißenstein und Unterreichenbach wurde kurzfristig eine Straße nach einem Hangrutsch gesperrt.

In Berlin und Brandenburg kämpften die Einsatzkräfte zunächst mit der Hitze. In Berlin-Grunewald brannten am Nachmittag etwa 20.000 Quadratmeter Waldboden und Unterholz. Für Brandenburg waren 35 Grad Celsius angesagt. Dort gerieten bei Hennickendorf/Berkenbrück fast 50 Hektar Wald in Brand. Auf der Autobahn 10 am westlichen Berliner Ring war der Abschnitt zwischen den Raststätten Falkensee und Havelland gesperrt.

Bundesweite Vorhersage

Nach dem heißen Wochenende drohen deutschlandweit Unwetter. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte vor schweren Gewittern. In Unterfranken wurden Sturmböen bis 100 Kilometer pro Stunde, Starkregen und Hagel prognostiziert.

Das Wetter soll sich am Dienstag bundesweit wieder beruhigen. Höchstwerte zwischen 26 und 33 Grad Celsius werden erwartet, dazu Sonne und einzelne Wolken. Im äußersten Norden bleibt es am Dienstag mit 18 bis 25 Grad kühler. Schauer und Gewitter sollen vor allem im östlichen Bergland und an den Alpen möglich sein.

Der Mittwoch hält laut Wetterdienst im äußersten Westen und Nordwesten vereinzelte Gewitter bereit, die Temperaturen sollen zwischen 25 und 29 Grad sein. Überall sonst soll es sonnig werden mit Temperaturen bis zu 35 Grad Celsius.

Am Donnerstag kann es im Nordosten bis zu 30 Grad geben. Der Südwesten kühlt etwas ab – der Wetterdienst erwartet 18 bis 23 Grad. Von der Mitte Deutschlands bis in die Nordosthälfte sind erneut teils kräftige Gewitter möglich.
Kommentar:

Pin it

Verwandte Artikel

EinloggenRegistrieren Sie sich, um Kommentare hinzuzufügen!

Kommentare von Lesern

( Keine Kommentare )Melden Sie sich
für unseren Newsletter an

Die Sichtweisen der Leser reflektieren nicht unbedingt die Sichtweisen der Freiwilligen, Redakteure und Direktoren von SOTT.net oder der Quantum Future Group.

Vergessen Sie nicht: Wir brauchen Ihre Hilfe, um die Informationen, was in Ihrem Teil der Welt vor sich geht, sammeln zu können! Senden Sie Ihre Artikelvorschläge an:

To submit an article for publication, see our Submission Guidelines

Manche Icons auf dieser Seite wurden gefunden auf: Afterglow, Aha-Soft, AntialiasFactory, artdesigner.lv, Artura, DailyOverview, Dellustrations, Everaldo, GraphicsFuel, IconDrawer, IconFactory, Iconka, IconShock, Icons-Land, i-love-icons, KDE-look.org, Klukeart, Mayosoft, mugenb16, NicolasMollet, PetshopBoxStudio, VisualPharm, VistaICO, wbeiruti, WebIconset, YellowIcon


Originalinhalt © 2002-2019 von Sott.net/Signs of the Times. Siehe: FAIR USE HINWEIS

Saudi Arabien war im Voraus über die Anschläge in Sri Lanka informiert

Voltaire Netzwerk

Voltaire Netzwerk عربيčeštinaDeutschελληνικάEnglishEspañolفارسىsuomifrançaisitalianoNederlandsnorskpolskiPortuguêsromânăрусскийTürkçe中文Über das NetzWie teilnehmen ?RSS

Saudi Arabien war im Voraus über die Anschläge in Sri Lanka informiert

Voltaire Netzwerk | 1. Juni 2019 françaisEnglishEspañolitalianoPortuguêsTürkçeعربي

+
https://www.voltairenet.org/rubrique120501.html?lang=de

Die Sri Lanka Polizei hat einen wahhabitischen Prediger, Mohamed Aliyar, Direktor des islamischen Führungszentrum von Kattankudy, einer mehrheitlich muslimischen Stadt des Ostens, verhaftet.

Er wäre mit Zahran Hashim verbunden, dem Leiter der unter der Leitung von Daesch zu Ostern ausgeführten Operation, die fast 270 Tote und mehr als 500 Verletzte verursacht hat.

Das Zentrum der islamischen Führung, das der lokale Chef von Daesch besuchte, wird durch Spenden von Mohamed Aliyar‘s islamischen Klassenkameraden in Riyad finanziert.

Die libanesische Zeitung, Alahed News, herausgegeben von der Hisbollah, hat das Faksimile des Kabels des Saudi-Ministers für auswärtige Angelegenheiten an seinen Botschafter in Sri Lanka veröffentlicht. Es datiert vom 17. April 2019. Man kann da lesen:

-
-
-

« Urgent — Top secret
An seine Exzellenz den Botschafter Abdul Nasser bin Hussein al-Harethi Sie müssen sofort folgende Maßnahmen ergreifen:
 1° Sie müssen alle Dokumente, Computer-Daten und die letzte Korrespondenz mit Mitgliedern und in- und ausländischen Gruppen vernichten, Sie müssen auch eine Ausgangssperre für die Mitarbeiter der Botschaft verhängen, außer wenn [eine Reise] notwendig ist;
 2° Sie müssen all jene informieren, die dem Königreich Saudi Arabien angehören, besonders die Berater, die Sicherheitskräfte und die Nachrichtendienste, jegliche Präsenz in öffentlichen und überfüllten Orten zu vermeiden, besonders in Kirchen während der drei nächsten Tage, vor allem während der christlichen Ostern;
 3° Sie müssen regelmäßig schriftliche Nachrichten über die sri-lankischen Behörden und ihre Standpunkte an diese Abteilung senden.
Unterzeichnet: Ibrahim bin Abdul Aziz al-Assaf, Minister für auswärtige Angelegenheiten
»

Die Attentate fanden am 21. April 2019 statt.

Die offizielle Saudi TV Station, Al-Arabiya, hatte am 1. Februar 2014 angekündigt, dass Daesch unter der Leitung von Prinz Abdul Rahman al-Faysal (Bruder des Außenministers zu dieser Zeit) stand.

Nach der Rede von Präsident Donald Trump in Riyad hatte Saudi-Arabien seine Unterstützung der dschihadistischen Organisationen beendet. Allerdings hatte man mit dem Fall der von der britischen Propaganda als „Die Rettungsarmee der Rohingya in Arakan “ benannten „Glaubens-Bewegung“ gesehen, dass Saudi-Arabien den Rohingya Terrorismus in Myanmar, im Jahr 2017 leitete. Seither berichtet eine Vielzahl von nicht überprüften Nachrichten über eine Übernahme der Dschihadisten durch Riyad.

Übersetzung
Horst Frohlich

<img src="https://www.voltairenet.org/rien.gif" alt="
Facebook
Twitter
Delicious
Seenthis
Digg
RSS

Voltaire Netzwerk

Voltaire, internationale Ausgabe Brennpunkt
Kurz gefasst
Meinungs-verschiedenheiten
Diplomatischer Faden
Unterlagen-Überwachung

Sri Lanka

Die neuen Gebiete von Daesch

Die neuen Gebiete von Daesch

Sri Lanka setzt die Unterdrückung der tamilischen Gemeinschaft fort

Sri Lanka setzt die Unterdrückung der tamilischen Gemeinschaft fort
3 Artikel

Saudi-Arabien

Saudi-Arabien unterstützt China gegen die Dschihadisten

Saudi-Arabien unterstützt China gegen die Dschihadisten

Saudi Arabien wird den Wiederaufbau von Syrien finanzieren

Saudi Arabien wird den Wiederaufbau von Syrien finanzieren

Eröffnung der Tagung 2018 der Future Investment Initiative in Riyad

Eröffnung der Tagung 2018 der Future Investment Initiative in Riyad

Der Quincy-Pakt schützt nur den saudischen König, nicht seinen Erben

Der Quincy-Pakt schützt nur den saudischen König, nicht seinen Erben
107 ArtikelGlobaler Krieg gegen den „Terrorismus“

Washington nimmt die Beschuldigungen von Al-Qaida gegen Damaskus wieder auf

Washington nimmt die Beschuldigungen von Al-Qaida gegen Damaskus wieder auf

Die Muslim-Brüder bald Terroristen in den USA

Die Muslim-Brüder bald Terroristen in den USA

Die neuen Gebiete von Daesch

Die neuen Gebiete von Daesch

Washington durch die Finanzierungs-Netzwerke der Hisbollah aus der Fassung gebracht

Washington durch die Finanzierungs-Netzwerke der Hisbollah aus der Fassung gebracht
354 Artikel

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Quelle : „Saudi Arabien war im Voraus über die Anschläge in Sri Lanka informiert“, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 1. Juni 2019, www.voltairenet.org/article206644.html

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

-

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
 Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.

Was weiß Avigdor Lieberman?

Was weiß Avigdor Lieberman?
von Thierry Meyssan

Analyse der Wahlen zu Europäischen Parlament

Analyse der Wahlen zu Europäischen Parlament
von Thierry Meyssan

Venezuela, Iran: Trump und der Deep State

Venezuela, Iran: Trump und der Deep State
von Thierry Meyssan

Washington würde Assad anerkennen, wenn die Iraner Syrien verlassen

Washington würde Assad anerkennen, wenn die Iraner Syrien verlassen

Die „Achse des Widerstands“ ist nicht homogen

Die „Achse des Widerstands“ ist nicht homogen

Die religiöse Frage sprengt das israelische politische Leben

Die religiöse Frage sprengt das israelische politische Leben

Ein Angriffsschiff für die neuen Kreuzritter

“Die Kunst des Krieges” Ein Angriffsschiff für die neuen Kreuzritter
von Manlio Dinucci, Voltaire Netzwerk  

Die Palästinenser, die Chinesen und die Russen werden an der Manama-Konferenz nicht teilnehmen

Die Palästinenser, die Chinesen und die Russen werden an der Manama-Konferenz nicht teilnehmen
Voltaire Netzwerk  

EU: der neue Hohe Vertreter für die ESVP

EU: der neue Hohe Vertreter für die ESVP
Voltaire Netzwerk  

Der politische Gefangene der NATO, Mateusz Piskorski, befreit!

Der politische Gefangene der NATO, Mateusz Piskorski, befreit!
Voltaire Netzwerk  

Die UNO verlangt von London die Rückgabe des Chagos-Archipels, einschließlich Diego Garcia

Die UNO verlangt von London die Rückgabe des Chagos-Archipels, einschließlich Diego Garcia
Voltaire Netzwerk  

Washington nimmt die Beschuldigungen von Al-Qaida gegen Damaskus wieder auf

Washington nimmt die Beschuldigungen von Al-Qaida gegen Damaskus wieder auf
Voltaire Netzwerk  

Notre-Dame: die größte Immobilien-Transaktion von Europa hat in Paris begonnen

Notre-Dame: die größte Immobilien-Transaktion von Europa hat in Paris begonnen
Voltaire Netzwerk  

Gaga-Protest im Bundestag: Jugendliche stellen sich „fürs Klima“ tot

Jouwatch

Gaga-Protest im Bundestag: Jugendliche stellen sich „fürs Klima“ tot

4. Juni 2019Brennpunkt, Inland141 Kommentare

Foto: Screenshot/Youtube
https://www.journalistenwatch.com/2019/06/04/gaga-protest-bundestag/

Zum Abschluss eines im Bundestag stattfindenden Planspiels „Jugend und Parlament“ zelebrierten heute rund 20 selbsterklärte „Klima-Aktivisten“ ein sogenanntes „Die-In“: Sie ließen sich vorm Rednerpult auf den Fußboden fallen und stellten sich tot.

Hier können Sie jouwatch unterstützen!

Das Zitat von Henryk M. Broder, „könnte man Deutschland überdachen, wäre es eine geschlossene Irrenanstalt“, wurde heute erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Selbst der Boden der gewählten Volksvertretung ist den Klima-Kids nicht mehr heilig. Laut teilnehmendem „Aktivist“ Matthias Reimer gehe es darum, auf eine „verfehlte Klimapolitik“ aufmerksam zu machen und die „drastische Lage“ in der „schwersten Krise der Menschheit“ ernst zu nehmen. Unterstützt wurde das bizarre Schauspiel vom Klima-Netzwerk „Fridays for Future“.

Dass die zunehmende Panikmache der indoktrinierten Klima-Jugend auch in der eigenen Altersgruppe nicht nur auf Unterstützung und Wohlwollen stößt, machte die Reaktion anderer jugendlicher Teilnehmer des Planspiels deutlich: Einige entrissen den „Aktivisten“ das Transparent mit der Aufschrift „Eure Klimapolitik = Katastrophe“. Auch gab es Buhrufe von den Besucherrängen des Plenarsaals.

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble kommentierte den klimatologischen Gaga-Flashmob mit den trockenen Worten „Bleiben Sie ruhig liegen, aber morgen Mittag um 12 Uhr muss ich hier die Sitzung des Bundestages eröffnen“. Doch irgendwelche Konsequenzen zog die wirre „Aktion“ keine nach sich. Dabei sind Kundgebungen im Plenarsaal strikt verboten. Es ist gute parlamentarische Tradition, denn die Abgeordneten sind als Volksvertreter ja bereits dafür gewählt, Kontroversen auszutragen, sich auszutauschen und zu Kompromissen zu gelangen. Schreihälse und Krawallmacher haben deshalb mit gutem Grund im Bundestag eigentlich nichts verloren. „Eigentlich“. Denn durchgegriffen wird hierzulande schon lange nicht mehr.

Wer will schon eine von Medien und Politik heraufbeschworene Basisbewegung, die für die „richtige Sache“, für „das Gute“ eintritt, zur Rechenschaft ziehen? Auch Schulschwänzen ist „eigentlich“ verboten, sogar gesetzeswidrig. Aber mit dem Segen der höchsten Staatsrepräsentanten, vor allem der „Klima-Kanzlerin“, die die Schülerstreiks ausdrücklich lobten, werden faktische Ausnahmetatbestände geschaffen und Rechtsverstöße legalisiert. Dafür ist Merkels Regierung bestens bekannt: Schleichende Rechtsaushöhlung. Ob Asylrecht oder Schulpflicht – was zählen schon die Buchstaben des Gesetzes und der Verfassung, wenn die Haltung stimmt. Da kann man dann auch getrost das Parlament in einen Zirkus verwandeln. (DM)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

Suche

Suche nach:

English
French
German
Spanish

Anstehende Veranstaltungen

  1. „Neues Hambacher Fest“ in Neustadt 8. Juni-10:00 – 19:00
  2. Biker für ein freies Deutschland in Berlin 9. Juni-11:00 – 13:00
  3. Landtagswahl Brandenburg 1. September
  4. Landtagswahl Sachsen 1. September

Alle Veranstaltungen anzeigen

Neue Beiträge

Über uns

Die auf journalistenwatch.com veröffentlichten Artikel und Daten sind mit größter Sorgfalt recherchiert. Nachrichten und Artikel beruhen teilweise auf Meldungen von Nachrichtenagenturen sowie der Kooperationspartner. Der Anbieter übernimmt ausdrücklich keine Gewähr – weder ausdrücklich noch stillschweigend – für Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit und Aktualität sowie für die Brauchbarkeit der abgerufenen Beiträge für den Nutzer. Kontaktieren Sie uns: redaktion@journalistenwatch.com

© Journalistenwatch e.V. – Verein für Medienkritik und Gegenöffentlichkeit

Krankenschwester erkrankt an Masern – obwohl zweifach geimpft! Impfpflicht nicht nur gegen die Masern!

Skip to content

PRAVDA TV – Lebe die Rebellion
https://www.pravda-tv.com/2019/06/krankenschwester-erkrankt-an-masern-obwohl-zweifach-geimpft-impfpflicht-nicht-nur-gegen-die-masern/

Krankenschwester erkrankt an Masern – obwohl zweifach geimpft! Impfpflicht nicht nur gegen die Masern!

2. Juni 2019aikos2309 Teile die Wahrheit!

  • 1
  • 1

In Kufstein in Österreich ist im dortigen Krankenhaus eine Krankenschwester an Masern erkrankt – obwohl sie zweifach gegen die Masern geimpft war. Nun suchen die Behörden nach ungeimpften Personen, die sich bei der Frau angesteckt haben könnten.

Dieses Beispiel zeigt, dass auch eine zweifache Impfung keinen garantierten Schutz davor darstellt, an Masern zu erkranken. Und schon gar nicht davor, keine Masernviren auszuscheiden und andere Personen anzustecken.

Dieses Beispiel zeigt außerdem, wie blödsinnig die geplante Impfpflicht ist. Aus schulmedizinischer Sicht dürfte eigentlich nicht der Impfstatus, sondern alleine der Antikörpertiter als Nachweis einer Immunität gelten, da bis zu knapp 13 % (KiGSS-Studie, Welle 1) und mehr der vorschriftsmäßig Geimpften keinen Antikörpertiter entwickeln und somit als “Impfversager” zu gelten haben, die genauso ansteckend sein können wie Ungeimpfte.

Auch bei Ausschlüssen aus öffentlichen Einrichtungen dürfte allein der Antikörperstatus ein Kriterium sein, nicht aber der Impfstatus, da dieser täuschen kann (Forscherin inhaftiert und ruiniert, nachdem sie tödliches Virus in Impfstoff entdeckt hatte (Video)).

Impfpflicht nicht nur gegen die Masern!

Offiziell soll nur eine Impfpflicht gegen Masern eingeführt werden. Tatsächlich droht uns eine Drei- oder gar Vierfach-Impfpflicht, denn Masern-Einzelimpfstoffe sind in Deutschland seit Jahren nicht erhältlich.

Im Augenblick wird in der Öffentlichkeit ausschließlich über die drohende Masern-Impfpflicht diskutiert. Während z. B. in Afrika Masern-Einzelimpfstoffe in großen Massen von der WHO verimpft werden, ist in Deutschland kein einziger Masern-Einzelimpfstoff verfügbar: Der Einzel-Impfstoff „Masern-Impfstoff Mérieux“ ist zwar zugelassen, wird aber in Deutschland nicht angeboten.

Womit also sollen Kinder, Betreuungspersonen in öffentlichen Einrichtungen und Krankenhauspersonal geimpft werden, wenn es keinen Impfstoff gibt, der die Impfpflicht abdeckt? (1987: WHO gibt zu, dass Pockenimpfung AIDS verursacht – WHO lässt weg, dass es den Virus förderte)

Natürlich kann man sich einen Einzelimpfstoff aus dem Ausland besorgen. Das hat jedoch zur Folge, dass der Staat dann im Falle eines Impfschadens nicht haftet.

Wer sich in Deutschland gegen die Masern impfen lassen will, hat also derzeit nur die Wahl, sich mit einem MMR-Dreifachimpfstoff gegen Masern, Mumps und Röteln oder mit dem MMRV-Vierfachimpfstoff gegen Masern, Mumps, Röteln und Windpocken impfen zu lassen.

Wenn nun Kinder oder Erwachsene bereits einzelne Kinderkrankheiten durchgemacht haben und dadurch über einen lebenslangen Immunschutz verfügen, können sie also nicht gezielt auswählen.

Eltern haben zudem nicht die Wahl, ihre Söhne z. B. nur gegen Mumps (gegen Hodenentzündungen) und ihre Töchter nur gegen Röteln (gegen Rötelnembryopathie) impfen zu lassen, sei es als Einzelimpfung oder in Kombination mit den Masern. Es gibt eben nur MMR oder MMRV.

Bei bereits bestehendem hohen Antikörpertiter gegen einzelne Infektionskrankheiten und damit einhergehender lebenslanger Immunität ist zudem eine Impfung gegen diese Krankheit auch aus schulmedizinischer Sicht unnötig und nutzlos. Zudem besteht ein gewisses Risiko einer Hyperimmunisierung, wenn in einen bereits hohen Antikörpertiter hineingeimpft wird – und möglicherweise damit einhergehende Nebenwirkungen.

Dabei wollten wir doch die Risiken für unser Kinder so gering wie möglich halten, oder? (Ärzteverein: „Deutschland braucht keine Impfpflicht“ – Impf-Propaganda mit Photoshop (Video))

Selbst wenn die Masern wirklich so eine tödliche Bedrohung für unsere Kinder wären, sollte man doch annehmen, dass unser Gesundheitsminister Eltern die Möglichkeit gibt, differenziert und für den individuellen Einzelfall optimiert zu impfen. Stattdessen soll im Infektionsschutzgesetz (IfSG) laut Referentenentwurf folgender Passus eingebaut werden:

“Die Verpflichtung nach Satz 1 gilt auch, wenn zur Erlangung von Impfschutz gegen Masern ausschließlich Kombinationsimpfstoffe zur Verfügung stehen, die auch Impfstoffkomponenten gegen andere Krankheiten enthalten. Satz 1 gilt nicht, solange bei Personen nach Satz 1 eine medizinische Kontraindikation gegen die Schutzimpfung gegen Masern vorliegt.” (100 Jahre unterdrückte Impfkritik in Deutschland und den USA (Videos))

Eltern und Kinderärzten, die eine individuelle Abwägung vornehmen wollen, wird also auf diese Weise bewusst Entscheidungsmöglichkeit genommen, selbst wenn einzelne Impfungen auch aus schulmedizinischer Sicht im individuellen Fall völlig unnötig oder vielleicht sogar kontraproduktiv sind.

Dieses Vorhaben von Herrn Spahn macht so dermaßen absolut keinen Sinn, und ist ein derart drastischer Eingriff in unsere Grundrechte, dass man sich wirklich fragen muss, was wirklich hinter diesem Plan steckt: Was sind seine wahren Beweggründe?

Hat es vielleicht etwas damit zu tun, dass er nachweislich ein begeisterter Pharma-Lobbyist ist? Hat er sich das alles wirklich selbst ausgedacht oder stammt der Referentenentwurf in Wahrheit aus der Feder der Hersteller?

Falls ja, was versprechen sich die Hersteller davon? Wollen sie etwa angesichts der wachsenden Kritik an ihren Produkten jede öffentliche Diskussion abwürgen, um noch ein paar Jahre länger ihre Milliardengewinne ungestört einfahren zu können?

Und wie lange wird es dauern, bis auch die MMR-Dreifachimpfstoffe vom Markt verschwinden und damit die Quasi-Impfpflicht auf die Windpocken (MMRV- Vierfach-Impfstoffe) ausgeweitet wird? Wir erinnern uns: Nachdem in England im Jahr 1998 Dr. Andrew Wakefield aufgrund eines möglichen Autismus-Risikos durch den MMR-Impfstoff öffentlich empfahl, auf Einzelimpfstoffe umzusteigen, wurde der Einzelimpfstoff innerhalb weniger Monate von Behörden und Hersteller vom Markt genommen (VaccineLeaks: Impfexperimente an Waisenkindern & behinderten Kindern– Impfstoffhersteller gesteht! (Videos)).

Offenbar wollen Hersteller, Behörden und Politiker weder in England noch in Deutschland, dass Eltern eine Wahlmöglichkeit haben. Die Leichtfertigkeit, mit der Gesundheitsminister Jens Spahn die Grundrechte seiner ihm anvertrauten Bürger beschneidet, ist beängstigend.

Will Spahn den absoluten Impffaschismus für Deutschland? Wenn ja, warum?

Diese 3 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Was die etablierten Medien Ihnen verschweigen! Sie erhalten ab heute kostenlos eine Spezialanalyse, die Sie sorgfältig durchgehen sollten! Denn darin erfahren Sie, welche 3 Dinge Sie ab sofort beachten müssen.

Denn auf Sie wartet jetzt eine der größten Katastrophen in der Geschichte Europas! Wer sich nicht dementsprechend vorbereitet, wird schon bald alles verlieren. Also sichern Sie sich jetzt die kostenlose Spezialanalysen und schützen Sie sich am besten heute noch ab!

Klicken Sie jetzt HIER und Sie erhalten die Spezialanalysen vollkommen KOSTENFREI!

Literatur:

Impfen: Ja oder nein?

Der betrogene Patient: Ein Arzt deckt auf, warum Ihr Leben in Gefahr ist, wenn Sie sich medizinisch behandeln lassen

Das Geschäft mit den Impfungen

Quellen: PublicDomain/impfkritik.de am 02.06.20192012 Neues Bewusstsein Web Gesundheit, Politik Wirtschaft Soziales permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

John Lennon wurde von einem ausgebildeten CIA-Killer ermordetWelche Zeichen deuten den Dritten Weltkrieg an?

5 comments on “Krankenschwester erkrankt an Masern – obwohl zweifach geimpft! Impfpflicht nicht nur gegen die Masern!”

  1. plejade sagt: 2. Juni 2019 um 13:28 Uhr Ja passt genau zu meiner selbst erlebten Geschichte: 1997 wollte ich in der Schweiz meine Tochter nicht gegen Mumps impfen lassen und bat um eine einzelne Masernimpfung. Der damalige Arzt sagte mir, es sei der letzte Moment, um noch Einzelimpfstoff Masern geben zu können, denn es werde nicht mehr lieferbar sein…vor 20 Jahren!! Also die hatten da schon was Grösseres am Kochen….ich hoffe, es wirkt wie ein Bumerang Antworten
  2. Pingback: Krankenschwester erkrankt an Masern – obwohl zweifach geimpft! Impfpflicht nicht nur gegen die Masern! | volksbetrug.net
  3. Hatti sagt: 2. Juni 2019 um 20:22 Uhr Einfach mal bei Rockefeller nachfragen Antworten
  4. Pingback: Infos zusammen gefasst ; Grüne Kulturrevolution ; Krankenschwester erkrankt an Masern trotz 2fach Impfung ; Iran – USA – Israel ; und mehr | V O L K S T R I B U N A L PRESSEDIENST
  5. Thomas Schramm sagt: 3. Juni 2019 um 16:08 Uhr Masern sind wie alle anderen Krankheiten Phasen von Sinnvollen Biologischen Sonderprogrammen(SBS). Die Ursache von SBS sind biologische Konfliktschocks und damit keine Ansteckung. Deshalb kann man Krankheiten durch Impfungen nicht verhindern. Man löst eher welche aus, nämlich durch biologische Konfliktschocks. Die werden dann Impfschäden genannt.
    https://www.youtube.com/watch?v=zCGX96oggYI&t=264s
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes