Kopp Report

Illegale Migranten kaperten Kurs Europa Tankschiff im Mittelmeer

Piraterie – Afrikaner wollten sich nicht nach Libyen zurückbringen lassen

Illegale Migranten kaperten Kurs Europa Tankschiff im Mittelmeer

 

Im Mittelmeer nahm ein türkisches Tankschiff über 100 in Seenot befindliche Afrikaner auf und wollte diese nach Libyen zurückbringen. Daraufhin kaperten die illegalen Migranten gewaltsam den Tanker, um nach Europa zu gelangen. Maltesische Spezialkräfte eroberten das Kommando zurück.

Foto: Youtube (Screenshot)
Veröffentlicht:
von

Der türkische Tanker »Elhiblu I« nahm in internationalen Gewässern des Mittelmeers vor Libyen in seeuntüchtigen Booten befindliche illegale Migranten auf und wurde anschließend von diesen unter Gewaltandrohung gekapert.

Der Kapitän erklärte mehrfach über Funk, dass er keine Kontrolle mehr über das Schiff habe und er und seine Besatzung von einer Reihe von Migranten bedroht und gezwungen würde, nach Malta zu fahren. Der Tanker habe sechs Seemeilen vor dem libyschen Hafen Tripolis plötzlich seinen Kurs geändert.

Der Kapitän forderte Unterstützung an, weil die afrikanischen Migranten an Bord »sehr aufgebracht seien und nicht zurück nach Libyen zurückgebracht werden wollen«. Das Schiff hatte rund hundert »Schiffbrüchige« an Bord genommen.

Die maltesische Marine übernahm daraufhin im Mittelmeer durch eine Spezialeinheit die Kontrolle wieder über das von den Migranten entführte Tankschiff. Trotzdem wurde das Schiff zunächst einmal nach Malta geleitet.

»Sie sind keine Schiffbrüchigen, sondern Piraten«, twitterte Italiens Innenminister Matteo Salvini. In einer Videobotschaft warnte er die Entführer vor dem Versuch der Einreise in Italien. »Es ist offenkundig, dass es hier nicht um arme Schiffbrüchige, sondern um einen kriminellen Menschenhandel geht. Jetzt werden sogar private Schiffe entführt«, so Salvini.

Mehrfach hatten sich in den letzten Monaten zahlreiche im Mittelmeer gerettete Migranten dagegen gewehrt, wieder zurück in Libyen an Land zu gehen. Daher entschieden die maltesischen Behörden das Schiff mit einer bewaffeneten Spezialeinheit zu stürmen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: karlheinz gampe

karlheinz gampe Daraus kann nur resultieren, dass keine Asylanten mehr gerettet werden dürfen. Ein Kapitän hat in erster Linie das Wohl seiner Mannschaft im Auge zu haben und diese und sein Schiff nicht der Gefahr auszusetzen von Piraten gekapert zu werden.

Gravatar: Stefan B.

Stefan B. Wichtig ist jetzt nur wie es weitergeht. Bleiben die Piraten in Europa haben sie gewonnen. Hier muss ein Example statuiert werden. Alle Piraten in den Knast und dann zurück nach Lybien.

Gravatar: Sigmund westerwick

Sigmund westerwick Verbrechen lohnt sich

Nun sind sie erst mal in Europa, das Zeil haben sie erreciht, und Deutschlands Innenminister Seehofer hat schon aml angekündigt, dass Deutschland diese Geiselnehmer aufnehmen würde.

Nun geht die Schleuserei also über den Umweg Piraterie / Enführung / Geiselnahme, immer schön Richtung Deutschland, dort warten schon die Teddybärenwerfer, Gutmenschen, frei Verpflegung, Unterkunft und Rentenansprüche. Da sage einer noch Verbrechen lohnt sich nicht.

Gravatar: Werner

Werner Die illegalen Migranten-Piraten steigen auf Anordnung ihrer Schleuser in seeuntüchtige Boote, weil sie wissen, dass sie nach kurzer Zeit, von hochbezahlten Idioten, gerettet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Name (erforderlich)

E-Mail (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

Webseite

Den Code eingeben:


(erforderlich)

Zum Anfang

5G Der langsame Tod auf schnellen Sohlen – So sieht unsere Zukunft aus

00:00
00:00
00:00
03:33

Faschistenpack: EU beschließt Zerstörung des freien Internets

Faschistenpack: EU beschließt Zerstörung des freien Internets

http://brd-schwindel.ru/faschistenpack-eu-beschliesst-zerstoerung-des-freien-internets/

von O24

348 Abgeordnete stimmten heute in Straßburg für die „Reform“ des „Urheberrechts.“ Die zahlreichen Proteste gegen den umstrittenen Artikel 13 und die Verpflichtung zu Uploadfiltern sind wirkungslos verpufft.

Dies war die zweite Stufe zur Abschaffung des Internets, wie man es bisher kannte. Seit der Einführung der DSGVO haben zahlreiche us-amerikanische Medienportale ihren Zugang für Nutzer aus Deutschland gesperrt, da sie die strengen EU-Richtlinien nicht einhalten können. Dieses Datum wird als Tag, an dem die Meinungsfreiheit abgeschafft wurde, in die Geschichte eingehen.

So sehen Faschisten aus:

Nach oben scrollen

Berlin: Zeltstädte gegen Wohnungslosigkeit? – Armes Deutschland…

Berlin: Zeltstädte gegen Wohnungslosigkeit? – Armes Deutschland…

von Watergate

Die Wohnungsnot im Lande wird immer schlimmer. Schlechter allerdings werden auch die sogenannten „Lösungsvorschläge“ der Politik, wie Kritiker meinen. Die „Regierung“ in Berlin, hier der Berliner Senat, hat über ihre Sozialsenatorin Elke Breitenbach eine neue Idee in die politische Landschaft transportiert:

Zeltstädte.

Das werde diskutiert. Also geprüft. Deutschland organisiert sich seine Slums inzwischen selbst, so Beobachter dazu.

Ein „Dach“ über dem Kopf

Eine Arbeitsgruppe solle diesen Vorschlag besprechen, ließ die Sprecherin der „Linken“ wissen. Aktuell gehe es darum zu prüfen, ob und wo es geeignete Flächen dafür geben würde. „Wilde Camps“ seien gleichfalls zu „vermeiden“. Die „zu räumen“, so die Sprecherin gegenüber der „junge Welt“, „fänden wir nicht gut“. Die Politikerin weiß aber, dass die Menschen ja „irgendwo bleiben“ müssten.

Bis zu 6.000 Menschen sollen in Berlin ohne Dach über dem Kopf leben. Noch gravierendere Schätzungen gehen sogar von einer Anzahl in Höhe von 10.000 aus. Die Zahl der Betroffenen, so heißt es, wachse. Die Notunterkünfte, 1.200 an der Zahl, reichten schon lange nicht mehr, heißt es. Zudem halten sich nicht alle Betroffenen an die Auflagen, wonach sie keine Hunde mitbringen dürften oder keinen Alkohol konsumieren dürften.

Dafür sind dann unter anderem die Zeltstädte vorgesehen. Eine Dauerlösung? Kritische Beobachter sind der Meinung, dass dies die Vorstufe zu einer dauerhaften Einrichtung sei.

Immerhin würden die Menschen fast geräuschlos geparkt, sie würden bei entsprechender Registrierung und dauerhaften Anmeldung möglicherweise noch nicht einmal mehr als wohnungslos geführt werden.

In den USA sind Teile der Mittelschicht bereits in Zeltstädten untergebracht. Der früheren Mittelschicht. Die Slums in Brasilien kennen solche Zeltstädte. Und jetzt offenbar auch die deutsche Hauptstadt. Weil die Politik der Wohnungslosigkeit nicht mehr Herr wird.

„Mietpreisdeckelungen“ sind offenbar die exakt falsch Antwort. Die hatte sich der vormalige Justizminister Heiko Maas ausgedacht oder dies zumindest ausgesprochen. Es fehlt schlicht an Wohnraum und folglich an Investoren, die Geld in den Markt investieren.

Der Staat müsste gigantische Flächen freigeben, über die er verfügt. Zudem müssten zahlreiche Vorschriften einkassiert werden. Und die Mieten dürften nicht staatlich reguliert sein. Dann fänden sich private Investoren. Der Staat aber errichtet offenbar lieber Zeltstädte.

Nach oben scrollen

Bus explodiert im Zentrum Stockholms

Laden Sie die Anwendung RT News

Bus explodiert im Zentrum Stockholms

 

Bus explodiert im Zentrum Stockholms

Nach der Explosion: Rauch über Stockholm
Im Zentrum Stockholms ist ein Bus explodiert. Der Fahrer wurde verletzt, Passagiere waren nicht an Bord. Die Polizei geht von einem Unfall aus. Die Löscharbeiten dauern an, über der schwedischen Hauptstadt steht eine Rauchsäule.

Im Stadtzentrum von Stockholm ist ein Bus explodiert und in Flammen aufgegangen. Passagiere waren nach ersten Erkenntnissen nicht an Bord, wie die Polizei am Sonntagmittag über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte.

Demnach ereignete sich die Explosion in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs im Stadtteil Norrmalm. Bilder in schwedischen Medien zeigen, wie der Bus komplett in Flammen steht. Die Polizei geht von einem Unfall aus. In einem späteren Tweet teilte sie mit, dass der Busfahrer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden sei. Die Löscharbeiten dauerten an.

Die Zeitung Aftonbladet zitierte Einsatzkräfte mit der Aussage, dass der Bus auf dem Dach einen Gastank hatte. In den sozialen Netzwerken kursieren Bilder des brennenden Busses. Andere Fotos zeigen die Rauchsäule über der schwedischen Hauptstadt.

Beliebt in der Community
RT Deutsch Neuigkeiten

Kopp Report

Frau Birkenbaum

Wissenswertes über Kräuter, Natur, Selbermachen und die Magie des Lebens

Garten der Seele

Herzerwärmendes, Seelentexte, Nachdenkliches, Veganes, Hochsensiblität und Fundstücke

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

website-marketing24dotcom

mit website marketing mehr Kunden gewinnen über das Internet

steinzeitkurier

"Patriotismus ist kein Rassismus, sondern der Widerstand gegen die Dummheit" Bruno Diaz

naturalsmedizin.com - Alles über Naturheilkunde

Naturheilkunde, Ayurveda, Traditionell Chinesische Medizin, Homöopathie, ...

Gesundheits-EinMalEins

"Wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle"

Torsten Ramm

Götterdämmerung - Justitias Ende

Elsässers Blog

Meine nächsten Auftritte: 25.11, COMPACT-Konferenz, Leipzig: konferenz.compact-shop.de

pexan24

Gelegenheiten erkennen und nutzen!

The WordPress.com Blog

The latest news on WordPress.com and the WordPress community.

russianmoscowladynews

" Gefährlich ists, den Leu zu wecken, Verderblich ist des Tigers Zahn, Jedoch der schrecklichste der Schrecken, Das ist der Mensch in seinem Wahn. " Schiller

Menschenrechtsverletzungen im Unternehmen BRD

Sich.-Ing. J. Hensel - Menschenrechtsverteidiger gem. UN Res. 53/144 - EU Annex DOC 10111-06, pol. Anschauung gem. Art. 26 ICCPR

F r e i e - G l o b a l e - W e l t

Alles andere als Global eingestellt / Freidenker Blog / Freiheit und Freude am Leben

imkereiahrens

Just another WordPress.com site

evangelistnet

The greatest WordPress.com site in all the land!

PROLLblog

Schluss mit sachlich!

volksbetrug.net

Die Wahrheit erkennen

"Erfolg und Lebensqualität ist der Schlüssel für mehr Zufriedenheit!"

"Informationen schaden nur dem, der sie nicht hat, ZDF Zahlen, Daten, Fakten..