Weiteres Blutwochenende in Deutschland

Einloggen Registrieren

Einloggen
Willkommen!Loggen Sie sich ein
Ihr Benutzername
Ihr Passwort
Passwort vergessen?
Registrieren
Willkommen!Registrieren Sie sich für ein Konto
Ihre E-Mail
Ihr Benutzername
Ein Passwort wird Ihnen per E-Mail zugeschickt.
Passwort wiederherstellen
Passwort zurücksetzen
Ihre E-Mail

Anmelden / Beitreten

Startseite PI-NEWS-Fanshop PI-NEWS-Reporter werden Kontakt Spenden Leitlinien PI-NEWS-TV Newsticker Videothek

PI-NEWS PI-NEWS
<strong>
Einwanderung
Kriminalität
Islam
Linke
Altmedien
Aktivismus
Video

<strong>Weiteres Blutwochenende in Deutschland</strong>
http://www.pi-news.net/2019/02/niedersachsen-junge-maenner-stechen-auf-44-jaehrige-radfahrerin-ein/

Niedersachsen: Junge Männer stechen auf 44-jährige Radfahrerin ein
18. Februar 2019 105
Im niedersächsischen Lingen wurde eine Frau auf einem unbeleuchteten Fahrradweg von „jungen Männern“ überfallen und mit Messerstichen schwerst verletzt. Sie schwebte laut Staatsanwaltschaft zeitweise in Lebensgefahr.

Facebook900
Twitter
Google+

Print Friendly, PDF & Email

Von MAX THOMA | Das Wetter wird langsam wieder wärmer – jedoch kein Grund für deutsche Frauen, sich übermäßig über frühlingshafte „Outdoor-Aktivitäten“ zu freuen. Denn beim ersten Frühlingserwachen schlagen auch die zarte Triebe der „Noch-nicht-so-lange-hier-Lebenden“ erheblich aus. Eine 44-jährige Radfahrerin ist in Lingen im Landkreis Emsland / West-Niedersachsen von zwei Männern mit einem Messer schwer verletzt worden. Bei dem mutmaßlichen Vergewaltigungsversuch kam das Messeropfer mit dem Leben davon.

Die beiden Gewalttäter zogen die Frau in der Nacht zu Sonntag gegen 0.25 Uhr auf einem unbeleuchteten Radweg auf dem Mengersweg in Lingen unvermittelt vom Fahrrad und „stachen mehrfach an verschiedenen Körperstellen auf sie ein„, wie eine Sprecherin der Polizei mitteilte. Als die Frau in Todesangst laut um Hilfe rief, flüchteten die bestialischen Messer-Angreifer in Richtung des Christophoruswerks Lingen. Die Frau konnte noch den Rettungsdienst alarmieren, der sie in eine Klinik brachte, bevor sie bewusstlos zusammenbrach. Sie wurde noch in der Nacht auf der Intensivstation notoperiert. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft ist sie mittlerweile außer Lebensgefahr.

Die Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln jetzt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Die Hintergründe der Attacke seien noch „völlig unklar“. Möglicherweise hängen sie mit einer staatlich geförderten illegalen Einwanderungspolitik zur tagtäglichen Schädigung und Abschlachtung der deutschen Bevölkerung zusammen. Die Angreifer sollen sehr jung gewirkt haben, eventuell handele es sich um Jugendliche, hieß es seitens der Polizei: StGB-Themenkreise „mildes Jugendstrafrecht“ / „Rücktritt von der Tat“. Einer der Täter war maskiert – es ist schließlich blutigster Karneval auf dem Narrenschiff Deutschland.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim unter der Telefonnummer 0591/870 zu melden. PI-NEWS wird weiter über den brutalen Mordversuch in Lingen berichten.
Hat Dir der Beitrag gefallen? Abonniere unseren kostenlosen Newsletter.

Facebook2.544
Google+
EmailWhatsApp
Twitter

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

SCHLAGWORTE
Migrantengewalt

Vorheriger Beitrag
Messe(r)stadt Frankfurt: Frau auf offener Straße erstochen
Nächster Beitrag
PI-NEWS-Interview mit Strache: Politischen Islam verbieten
WEITERE BEITRÄGE ZUM THEMA
Frühlingserwachen in Merkel-Deutschland – das blutige Messer-Wochenende
Messe(r)stadt Frankfurt: Frau auf offener Straße erstochen
Nettetal: Gruppenvergewaltigung mitten in der Fußgängerzone
105 KOMMENTARE

Thomasz Gorzowski 18. Februar 2019 at 11:40

Man kann nur hoffen, das alle Frauen, die sowas erlebt und überlebt haben, endlich endlich endlich bitte aufwachen mögen und das einzige tun, was man tun kann: AfD wählen!

Und bitte bitte endlich soll es sich rumsprechen in Euren Orten und Städten, das wir von Frau Merkel keine Goldstücke, sondern Killermaschinen und Massenvergewaltiger bekommen haben!! Hoffentlich geht Euch das endlich in Eure Köpfe und ihr wählt nicht wieder diejenigen, die für all das die Verantwortung tragen!!!
Entenflott 18. Februar 2019 at 11:42

Tagesgeschäft – oder ?!

Gute Besserung !!
Istdasdennzuglauben 18. Februar 2019 at 11:46

Solche Nachrichten wollen die
„Omas gegen rechts“ nicht hören gelle?!
Babieca 18. Februar 2019 at 11:49

Hat jemand mitgezählt, wie oft allein am gestrigen Sonntag Orks mit Messern über Frauen hergefallen sind? Waren allein an diesem einzigen Tag fünf „Einzelfälle“ quer durch Deutschland (1 Tote, 4 Schwerverletzte)? Oder noch mehr?

Es kann jeden jederzeit treffen. Die durchgeknallten Bestien aus den islamischen Shitholes wüten messerbewehrt mordlustig und allein aus Spaß ungehindert in jeder Stadt, auf Feldwegen, überall, wo sie Deutsche abstechen können.
leevancleef 18. Februar 2019 at 11:49

Bald geht´s wieder so richtig los. Der März naht und somit der Frühling. Viele leicht bekleidete Frauen (deutsche Schlampen) werden unterwegs sein und damit den zugereisten HERREN / Buben die …. zum Kochen bringen. Au Backe, die Polizeiberichte werden überquellen.
Mantis 18. Februar 2019 at 11:49

Das waren vielleicht welche aus dem „Sprint“ Projekt?
http://www.gemeinsam-vielfalt-leben.de/aktuelles/sprint-projekt-f%C3%BCr-junge-fl%C3%BCchtlinge
Als die Frau in Todesangst laut um Hilfe rief, „sprinteten“ die bestialischen Messer-Angreifer in Richtung des Christophoruswerks Lingen.
Magnus 18. Februar 2019 at 11:51

„Noch-nicht-so-lange-hier-Lebenden“

Wohl eher: „Nicht-mehr-lange-Lebenden“
Currywurscht 18. Februar 2019 at 11:53

Niedersachsen: Junge Männer

Mehr lese ich nicht mehr.
Schlagzeilen über abgestochene Deutsche gibt es inzwischen im Stundentakt.
Magnus 18. Februar 2019 at 11:53

Frauen und auch Männer in den besonders betroffenen Gebieten sollten sich stichsichere Westen zulegen. Die sind gar nicht mal so teuer und schnell angelegt. Ich meine das ernst, es geht ums nackte Überleben.
Pedo Muhammad 18. Februar 2019 at 11:54

… Möglicherweise hängen sie mit einer staatlich geförderten illegalen Einwanderungspolitik (vs. Art 16a,2 GG, nun aber durch UN-Verräterpakt wieder „legal“ plattgewalzt -> Gesetze sind nur für das dumme Volk) zur tagtäglichen Schädigung und Abschlachtung der deutschen Bevölkerung zusammen.

Keine Überraschung,

… nach dem Beispiel vom feigen mafia godfather 8/17 … von den illegalen Invasoren 4/74-76, ‚… immer ein klarer Feind.‘ 100-101
(dank Ungeziefer merkill, offene Grenzen seit 2015)
-> mit (am besten stumpfen) Messer/Schwert enthaupten 8/12-14, 47/4 ’schlagt Hälse‘ (im Kampf 9/29)

5/33 Tolerant(tm) /1, ‚… execution, or crucifixion, or the cutting off of hands and feet ….‘ die ‚… die Unsere (Allah in Royal plural) Zeichen (Qur’an Paragraphen) ABLEHNEN.‘ 41/28
zweifel 18. Februar 2019 at 11:54

Schon viel zu lange Hierlebende
Sancho alonso 18. Februar 2019 at 11:54

Solange sich in diesem Land keine Patrioten finden, die auch die Möglichkeiten haben, die Verbrecher aus ihren Positionen zu jagen und vor UNABHÄNGIGE Gerichte zu stellen, wird sich hier nichts mehr ändern, sondern im Gegenteil alles noch viel schlimmer werden und solche Blogs wie pi werden verboten und dann spielt sich unser Untergang unter Ausschluss der Öffentlichkeit ab.
johann 18. Februar 2019 at 11:54

Babieca 18. Februar 2019 at 11:49

Stürzenberger hat bei seinen Kundgebungen jetzt neuerdings ein Großplakat mit den Fotos diverser Messeropfer u. a. der letzten Zeit und die Überschrift „Wir sind nicht mehr“ dabei……. Besser kann man es nicht treffen. Sollte man vielleicht bei AfD u. Co. auch als Motiv überlegen.
Linker Psychopath 18. Februar 2019 at 11:56

Die Mehrheit des deutschen Volkes ist hochgradig Inzucht-geschädigt! Auch hier wird die größte Angst sein, dass es nach diesem „Einzelfall“ wieder zu Hetze und fremdenfeindlichen Parolen kommt! Ideologisch kriegt man den Michel eben zu jeder Zeit: Erst von rechts und dann von links! Wir sind uns selbst das größte Problem und kapieren es nicht!
Pedo Muhammad 18. Februar 2019 at 11:56

… Tolerant(tm) (vergessen:) 40/2
lorbas 18. Februar 2019 at 11:57

BLUTIGE NACHT ZU SONNTAG

Fünf Messer-Attacken in deutschen Städten

Die Sonne scheint überall in Deutschland an diesem frühlingshaften Sonntag. Doch die Nacht zuvor war blutig.

Gleich fünf Städte wurden in der Nacht und den Morgenstunden von Messerattacken erschüttert. In Köln, Nürnberg, Lingen (Niedersachsen), Mülheim an der Ruhr und Frankfurt/Main rätseln Polizei und Anwohner, was in den Köpfen der Angreifer vorgeht. Die Opfer werden medizinisch versorgt.

Mehr dazu:

https://www.bild.de/news/inland/news-inland/fuenf-messer-attacken-in-deutschen-staedten-in-der-nacht-zu-sonntag-60192932.bild.html

Messerattacken auf zwei Frauen in Nürnberg und Lingen

17.2.2019

In der Nacht zum Sonntag stechen Täter an zwei Orten in Deutschland völlig unvermittelt Frauen nieder. In Nürnberg fasst die Polizei einen Verdächtigen, in Lingen sucht sie nach zwei Tätern.

Bei Messerangriffen wie aus dem Nichts sind zwei Frauen in Bayern und Niedersachsen schwer verletzt worden. Ein Täter fügte einer 21-Jährigen auf ihrem Nachhauseweg vom Feiern in Nürnberg mehrere Stiche in den Oberkörper zu.

In diesem Fall nahmen die Ermittler nach einer mehrstündigen Großfahndung einen jungen Mann fest. In Lingen im Emsland zogen zwei Männer eine 44-Jährige vom Fahrrad, stachen mehrfach auf sie ein und verletzten sie ebenfalls schwer.

Beide Attacken in der Nacht zum Sonntag kamen laut Polizei für die Opfer völlig überraschend. Die Motive waren zunächst unklar.
➡ Die Staatsanwaltschaft Nürnberg stellte gegen den 25-jährigen Verdächtigen aus dem Irak Haftantrag wegen versuchten Mordes. Ein Richter sollte über eine mögliche Untersuchungshaft am Montag entscheiden.
➡ Der Aufenthaltsstatus des Verdächtigen konnten die Beamten bis zum Sonntagnachmittag nicht klären.

Im Emsland suchte die Polizei bis zum Nachmittag nach den beiden Männern, die mehrfach auf die 44-Jährige eingestochen hatten. Einer der Verdächtigen war maskiert. Die Angreifer sollen sehr jung gewirkt haben, eventuell handele es sich um Jugendliche, hieß es.

Die 21-Jährige und eine 18 Jahre alte Begleiterin seien in der Nacht zum Sonntag in mehreren Diskotheken in Nürnberg gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Nach dem Angriff habe es zwischen dem Verdächtigen und der 18-Jährigen noch eine Rangelei gegeben. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten kannten sich die Frauen und der 25-Jährige nicht. Vor der Tat hatte es laut Ermittlern kein Gespräch zwischen den Beteiligten gegeben. Die junge Frau sei ohne erkennbaren Anlass attackiert worden.

https://www.focus.de/panorama/welt/kriminalitaet-messerattacken-auf-zwei-frauen-in-nuernberg-und-lingen_id_10335810.html

Kommentare lesen 😀 *https://www.welt.de/vermischtes/article188929411/Nuernberg-Mann-attackiert-Frau-mit-Messer-Verdaechtiger-festgenommen.html#Comments
sauer11mann 18. Februar 2019 at 11:57

wenn das mal kein
stichhaltiger Beweis ist,
dass Radfahren
doch nicht so gesund ist!
hoppsala 18. Februar 2019 at 11:58

Es ist Krieg. Krieg gegen Frauen und Christen.
sauer11mann 18. Februar 2019 at 11:59

vielleicht könnte
man die Nachrichten
zunächst mal der ARD
zum Framen vorlegen!
Magnus 18. Februar 2019 at 11:59

Parteien nutzen nichts mehr, da entweder zu klein oder zu verfilzt. Wir brauchen eine grosse Bürgerbewegung, die immun ist gegen den moralischen Terror. Und ständig grosse Demonstrationen, wie die der Gelbwesten in Frankreich. Ansonsten werden wir ausgelöscht.
sauer11mann 18. Februar 2019 at 11:59

Wir sind Ihr!
Wir sind Irr!
wir sind Wirr!
sauer11mann 18. Februar 2019 at 12:00

@Magnus:
Daumen hoch!
noreli 18. Februar 2019 at 12:00

Magnus 18. Februar 2019 at 11:53

Frauen und auch Männer in den besonders betroffenen Gebieten sollten sich stichsichere Westen zulegen. Die sind gar nicht mal so teuer und schnell angelegt. Ich meine das ernst, es geht ums nackte Überleben.
——————————————————————————————–
Die betroffenen Gebiete umfassen inzwischen gaaaaanz Deutschland und auch manchmal sogar die eigene Wohnung
friedel_1830 18. Februar 2019 at 12:01

.

Betrifft: Körperliche Durchsuchung auf Messer bei Risiko-Ethnien

.

1.) durch Polizei. Wenn Waffenfund: “Gute Heimreise“;

2.) Sofortabschiebung; KEINE Einspruchsmöglichkeit.

.
Marnix 18. Februar 2019 at 12:02

OT. Österreichischer Grünen Sprecher von Carabinieri festgenommen.

Nachdem der Kärnter Grünen-Sprecher Matthias Köchl vor Kurzem in Italien wegen des Verdachts auf Beihilfe zur Schlepperei festgenommen worden war, hat er nun seinen Rücktritt bekannt gegeben. Bis die Vorwürfe geklärt sind, hat er am Sonntagabend seine Funktion als Landesparteichef zurückgelegt. Köchl war vergangene Woche von den Carabinieri am italienisch-österreichischen Grenzübergang Tarvis verhaftet worden. Er befindet sich aber seit Dienstag wieder auf freiem Fuß. https://www.krone.at/1865890.

Hoffentlich erwischen die Carabinieri auch Eminenz Reinhard Kardinal Marx beim Rückkehr von der Missbrauchskonferenz zu Rom an der Grenze. Insgesamt 100.000 Euro an Beihilfe hat dieses Früchtchen aus Kirchensteuermitteln an in Italien anlandenden Neger-Schlepper gespendet. Allerdings Peanuts im Vergleich zu den 60 Millionen die das Bistum Eichstätt mit Gottes Hilfe hat verschwinden lassen.
rene44 18. Februar 2019 at 12:02

hier Messer, da Messer, sehr schlimm.
Aber die Schnarchnasen kriegen das Ausmaß ja nicht mit.
Das Dickicht des Informationschaos ist zu dicht.

Ein Kommentar:
limes • vor 2 Tagen

„Die Bürger unseres Landes werden lückenhaft und falsch informiert und sogar belogen – von allen Institutionen, denen sie traditionell vertrauen! Ich selbst habe einige Jahre intensiver Nachforschung gebraucht, um das herauszufinden. Geglaubt hätte ich es niemandem. Gegen alle Widerstände meiner linken Sozialisierung musste mein Freiheitsdrang ankämpfen.
Das Privileg solider Bildung aus vergangenen Jahrzehnten und das soziale Privileg etwas freier Zeit haben nicht viele. Fleiß, verbunden mit knapper Freizeit, und naive Nibelungentreue wirken darüber hinaus leider für viele unserer Mitbürger als politische Scheuklappen.“

Langsam wird es Zeit, mal den Krisenfall endlich zu thematisieren. Ich vermisse auf PI Artikel über die Möglichkeiten des Überlebens, wenn es soweit ist. Nur Messerfälle zu listen ist auch eine Art Kopf im Sand.
Haremhab 18. Februar 2019 at 12:04

True Fruits und die Tyrannei der Dauerempörten

Babieca 18. Februar 2019 at 12:04

johann 18. Februar 2019 at 11:54

Stürzenberger hat bei seinen Kundgebungen jetzt neuerdings ein Großplakat mit den Fotos diverser Messeropfer u. a. der letzten Zeit und die Überschrift „Wir sind nicht mehr“ dabei……. Besser kann man es nicht treffen. Sollte man vielleicht bei AfD u. Co. auch als Motiv überlegen.

Das ist eine hervorragende Idee. Allerdings sollte man sich da immer auf Rechtshändel einstellen: War und ist es nicht der grüne Bruder von Sophia Lösche, der grade rauf und runter gegen jeden klagt, der Sophias Bild auf einer Demo zeigt, wo der vielen Toten durch Moslems gedacht wird?
Haremhab 18. Februar 2019 at 12:07

Deutschland: der Dorftrottel Europas? | Dr. Gottfried Curio

Babieca 18. Februar 2019 at 12:07

Der kleine Überlebensladen mit nützlichen Produkten für den ungeschützten Bürger:

https://www.amazon.de/BU-Stichschutzweste-Stichhemmende-Tactical-Unterziehweste/dp/B003FBVLE0
einerderschwaben 18. Februar 2019 at 12:07

Radfahen ist auch nicht mehr so Gesund wie früher LOL
Ohnesorgtheater 18. Februar 2019 at 12:08

Ich habe einem Schwarzen KEIN Geld gegeben.

Ohnesorgtheater 18. Februar 2019 at 12:09

ES IST WIEDER SOWEIT!

brontosaurus 18. Februar 2019 at 12:10

War das Opfer eine der ca. 95 % Frauen die das „Weiter so“ gewählt haben?
Während in MALI unsere SOLDATINNEN (incl. Transzendente) bei Hilfsaktionen von der dortigen regulären MALI SOLDATESCA beschossen werden –
werden in BUNTLAND unsere Frauen Mädchen & andere Ureinwohner von aus den
„Herden & Steppenländern Geflüchteten“ geschächtet.
Finde den Fehler!
Hagen von Tronje 18. Februar 2019 at 12:10

OT
Die Zensur greift um sich. Hat man Vodafone-Kunden bereits erfolgreich kinox geblockt, wurde ein weiteres Zensurgesetz auf den Weg gebracht.

https://www.t-online.de/digital/id_85268152/eu-urheberrechtsreform-die-generation-youtube-rechnet-mit-der-groko-ab.html

Bald kann man im Internet nur noch shoppen, oder regierungsfreundliche MSM lesen.
Weisser Esel 18. Februar 2019 at 12:10

In unzivilisierten Weltgegenden ist das normal. In Merkelland halt eben auch.
brontosaurus 18. Februar 2019 at 12:12

Ich arbeite gerade auf Hochtouren an der Entwicklung eines gepanzerten FAHHRADES.
Das mindestens genauso sicher ist wie MEHR-KILLS SONDERSCHUTZ LIMOUSINE.
Haremhab 18. Februar 2019 at 12:12

ES IST WIEDER SOWEIT! Finanzkristallnacht im Merkel-Reich!

Iche 18. Februar 2019 at 12:12

Was ich so pervers finde: Die Frage, ob jemand noch nicht so lange hier lebt, ist angesichts der viel wichtigeren Frage nach dessen Ideologie mittlerweile arg in den Hintergrund getreten. Ich habe mehr und mehr das Gefühl, dass die Frage nach der Herkunft weit unerheblicher ist, ja mittlerweile fast eine verschwindende Bedeutung hat im Gegensatz zu der Frage, ob die dahergelaufene Person muslimisch ist, zudem es ja auch schon immer hier Lebende gibt, die dem Islam hörig sind, näwor Jenny, näwor du Vogel, näwor du laues Lüftchen. Ich glaube, wir haben hier einen weltweiten Ausbruch des Kampfes der Nichtmoslems gegen Moslems. Wie viele, so befürchte auch ich einen massiven Anstieg des IS-Terrors. Der IS ist zwar ohne Land, aber dafür jetzt überall und dessen Sympathisanten messern halt in der Gegend herum.
Maria-Bernhardine 18. Februar 2019 at 12:15

Nachdem PI wochenlang kaum noch solche Artikel
brachte, werden wir jetzt mit Fällen von
Invasoren-Kriminalität geflutet. Geht keine Mischung?
Ist Bartels im Streik?

Obigen Fall in Lingen haben wir gestern schon im
Kommentarstrang breitgetreten.

CHRISTOPORUSWERK LINGEN e.V.
http://gemeinsam-vielfalt-leben.de/das-christophorus-werk/der-verein

GEMEINSAM VIELFALT LEBEN MIT BEHINDERTEN

FAKE-MUFL und ANDEREN FAKE-FLÜCHTLINGEN:
http://www.gemeinsam-vielfalt-leben.de/aktuelles/sprint-teilnehmer-verabschiedet

++++++++++++++++

15.02.2019 – 15:29
Polizei Münster
POL-MS: Unbekannter mit Megaphon in Gelmer unterwegs – Polizei sucht Zeugen
MÜNSTER Ein Unbekannter stellte sich am Mittwoch (6.2., 3.15 Uhr) an der Straße Zur Eckernheide auf die Fahrbahn und schlug einem vorbeifahrenden Auto auf die Motorhaube und das Dach. Die Fahrerin fuhr zunächst weiter und rief später die Polizei. In den Folgetagen sprach vermutlich derselbe Unbekannte immer wieder einen Zeitungszusteller an, der dort in den frühen Morgenstunden unterwegs war und leuchtete ihm mit einer Taschenlampe ins Gesicht. Am Dienstag (12.2., 4.30 Uhr) drohte der Unbekannte dem 19-Jährigen dann mit den Worten: „Wenn ich Dich morgen sehe, gibt es auf die Fresse“ und beschimpfte ihn als „Hurensohn“. Der Unbekannte ist etwa 30 Jahre alt, war dunkel gekleidet und hatte ein Megaphon dabei. Hinweise…
+https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4194561
Gauckler 18. Februar 2019 at 12:15

Nun sind sie halt da, die Verursacher haben ihre Leibwächter, das „Pack“ kann doch abgeschlachtet werden, es kommen ja genug „Goldstücke“ nach.
hol dir dein Land zureuck 18. Februar 2019 at 12:17

War das nicht schon immer so …. ???

Also ich bin ja für Blutrache !
SVvA 18. Februar 2019 at 12:17

Was geht denn jetzt ab?
Hier Messerattacke, da Messerattacke.
Schuld hat aber nur die Politik!

Natürlich gab es auch vor 2015 Überfälle, aber Fakt ist das an allen Straftaten die von diesen Neuhinzugezogenen begannen wurde auch die CDU/CSU/SPD/Grünen mitschuldig sind und dafür lebenslang hinter Gitter gehören – oder besseres!

Denn wenn dieser Abschaum nicht in Deutschland wäre würden sie auch keine Straftaten in Deutschland begehen.
Mantis 18. Februar 2019 at 12:18

https://de.wikipedia.org/wiki/Dann_gibt_es_nur_eins!

Sagt NEIN!
Multikulti ?
NEIN DANKE!
ehrenamtliche Integrationshelfer gesucht?
sagt NEIN!
Maria-Bernhardine 18. Februar 2019 at 12:20

DAS GLAUBEN DIE JA SELBER NICHT!

13.02.2019 – 11:01

Polizei Münster
POL-MS: Kriminalstatistik 2018: Münster ist sicherer geworden – Straftaten auf 10-Jahres-Tiefststand – Präsident Kuhlisch: „Ein gutes Signal und eine Anerkennung für die Arbeit der Polizei in Münster“
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4191881

++++++++++++++++++++++++
++++++++++++++++++++++++

„SÜDLÄNDER“ MIT MESSER
WOLLTEN HANDY RAUBEN
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4189060
Haremhab 18. Februar 2019 at 12:21

„Kalte Sonne“ entlarvt WDR-Klima-Doku als FAKE!

Babieca 18. Februar 2019 at 12:28

Igitt! Infizierter Neger läuft aus und stirbt. Ebola, Marburg, Hanta!

Bei dem Toten handelt es sich um einen 19-jährigen Migranten aus Westafrika. Wie der „Express“ berichtete, blutete der Mann offenbar stark aus dem Mund. Er habe eine Blutspur hinter sich hergezogen, sei dann zusammengebrochen und gestorben. Die Leiche soll in einer regelrechten Blutlache gelegen haben. Da bei einer ersten Leichenschau ein Verbrechen ausgeschlossen wurde, gingen die Behörden laut dem Bericht von einer Infektionskrankheit als Todesursache aus. (…)

Feuerwehrleute in speziellen Infektionsschutzanzügen rückten am Sonntagabend an. Sie reinigten und desinfizierten die mit Blut verunreinigten Stellen.

https://www.welt.de/vermischtes/article188968903/Wuppertal-Mann-stirbt-Feuerwehr-kommt-in-Schutzanzuegen.html
Istdasdennzuglauben 18. Februar 2019 at 12:29

So was kommt davon, wenn man „stolze
Mohammedaner“ importiert und alimentiert!
Mantis 18. Februar 2019 at 12:31

„Schauen Sie, wir sind stolz auf unsere Autos, das dürfen wir ja auch. (…) In South Carolina ist das größte BMW-Werk, nicht in Bayern. Wenn diese Autos, die in South Carolina gebaut werden, plötzlich eine Bedrohung der nationalen Sicherheit der Vereinigten Staaten sind, dann erschreckt uns das.“
https://www.merkur.de/politik/muenchen-presse-feiert-merkel-rede-auf-siko-unverbluemt-donald-trump-leviten-gelesen-zr-11761399.html

Mich erschreckt ganz was anderes.
Haremhab 18. Februar 2019 at 12:34

Kein Zuritt! Stasi-Stiftung (Kahane) lehnt Dialog ab.

Maria-Bernhardine 18. Februar 2019 at 12:35

PSYCHISCH KRANK“

07.02.2019 – 08:42
Polizei Münster
POL-MS: Streit eskaliert –
Polizei nimmt Messerangreifer fest –
Mordkommission ermittelt

Dienstagmittag (5.2., 13.10 Uhr) eskalierte in einer +++Wohngemeinschaft an der Grevener Straße ein verbaler Streit. Im Rahmen der weiteren Auseinandersetzung stach ein 28-Jähriger einem 25-Jährigen mit einem Messer mehrfach in den Rücken. Der lebensgefährlich Verletzte konnte aus der Wohnung flüchten…
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4186531

++++++++++++++++++++
*************************

14.02.2019 – 13:50
Polizei Paderborn POL-PB

VERNEBELND: Selbstbehauptungskurs
für Frauen ab 18

TATSÄCHLICH: Selbstverteidigung!
Andre Dawson, Selbstverteidigungstrainer des SC Grün-Weiß mit langjähriger Erfahrung, vermittelt in den Trainingssequenzen leicht zu erlernende praktische Abwehrtechniken, die Frauen in Gefahrensituationen nutzen können, um körperliche Attacken abzuwehren.

ABWIEGELND: In einem kostenlosen Kursbaustein beleuchtet Kriminaloberkommissarin Monika Freff das tatsächliche Kriminalitätslagebild der sexuellen Gewalt und zeigt auf, welche Gefahren tatsächlich für Frauen bestehen.

ZYNISMUS: Die ergänzende Zusammenarbeit von Polizei und Sportverein wirkt Verunsicherungen entgegen und eröffnet Frauen die Möglichkeit, aktiv etwas gegen Ängste und Bedrohungsgefühle zu unternehmen.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4193278
Babieca 18. Februar 2019 at 12:38

Iche 18. Februar 2019 at 12:12

Der IS ist zwar ohne Land, aber dafür jetzt überall und dessen Sympathisanten messern halt in der Gegend herum.

Yep. CDU-Peter Berger hat heute auf n24/Welt zu den IS-Mordmoslems, die Trump freilassen will (allesamt irgendwelche Iraker, Syrer, Türken, Nafris, denen deutsche Mistpolitiker den deutschen Paß hinterhergeschmissen haben) gesagt:

„Wir Politiker sind jetzt gefordert. Wie schaffen wir jetzt die Möglichkeit der sicheren Rückführung dieser Menschen nach Deutschland?“

Du ARSCH! Und ununterbrochen labern andere, Kristin Helberg, „Syrien-Expertin“, davon, wie man die in Deutschland dann bekuscheln, bespielen, bespaßen muß, damit diese Killer nicht weiterkillen.

Deutsche Bürger spielen überhaupt keine Rolle. Die, die hier täglich gemessert und umgebracht werden, sind der Nomenklatura so egal wie Stubenfliegen.
Mensch Meier 18. Februar 2019 at 12:39

Wie bestellt, so bekommen:

Magnus 18. Februar 2019 at 12:40

@ Mantis 18. Februar 2019 at 12:31

„Schauen Sie, wir sind stolz auf unsere Autos, das dürfen wir ja auch. (…) In South Carolina ist das größte BMW-Werk, nicht in Bayern. Wenn diese Autos, die in South Carolina gebaut werden, plötzlich eine Bedrohung der nationalen Sicherheit der Vereinigten Staaten sind, dann erschreckt uns das.“
https://www.merkur.de/politik/muenchen-presse-feiert-merkel-rede-auf-siko-unverbluemt-donald-trump-leviten-gelesen-zr-11761399.html

Mich erschreckt ganz was anderes.
……………………………..

Die Alte verdreht die Tatsachen mal wieder. Trump möchte, dass die deutschen Autos in den USA produziert werden. Diese Autos sind also willkommen. Dagegen sind importierte Autos das Problem, und für Trump eine Gefahr für die nationale Sicherheit. Trump handelt im Sinne seiner Bevölkerung. Ich sehe das ansich nicht als unmoralisch.
Alvin 18. Februar 2019 at 12:41

Deutschland 2019 (Industrieländer):
Nach langer Periode Merkel-CDU-CSU-SPD-GRÜN:
Angaben können um einige %-Punkte variieren!

Niedrigste Renten Europas. Längste Arbeitszeiten für Rente in Europa.
Höchste Energiekosten Europas. Höchste Benzinpreise Europas. Höchste „GEZ-Kosten“ Europas.
Zahlmeister für obige Leistungen für große Teile Europas und Südeuropas!

Kurz: Idioten Europas!
Magnus 18. Februar 2019 at 12:42

Hmm, gibt es Messerhersteller, die Börsennotiert sind? Wäre eine gute Anlagemöglichkeit.
Maria-Bernhardine 18. Februar 2019 at 12:45

MERKELOWA HAT MITTE 2015 DEUTSCHLAND

ZUR PLÜNDERUNG FREIGEGEBEN:

RAUBEN, BRANDSCHATZEN, FLUTEN,
VERGEWALTIGEN, MORDEN

06.02.2019 – 12:36
Polizei Paderborn
POL-PB: Einbrecher setzten Haus unter Wasser
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4185951

ETHNIENLOSE MÄNNER
05.02.2019 – 11:07
Polizei Paderborn
POL-PB: Randalierende Hotelgäste landen im
Polizeigewahrsam – Anzeige wegen
fahrlässiger Brandstiftung
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4184753
Haremhab 18. Februar 2019 at 12:45

Glaubenskampf im Asylantenheim

https://www.az-online.de/altmark/salzwedel/glaubenskampf-asylantenheim-11775987.html
Rudi1 18. Februar 2019 at 12:47

Die Opfer und deren Angehörige solcher Angriffe tun mir leid nicht aber die Leute der Politiker-Kaste.
Auffallenderweise sind genau diese bei den Opfern solcher Anschläge massiv untervertreten! Ich glaube, man sollte hier auch eine Quotenregelung einführen!
Maria-Bernhardine 18. Februar 2019 at 12:48

@ Alvin 18. Februar 2019 at 12:41

DUKATEN-ESEL

(Ich würde da Kleinigkeiten ändern.)
Blondine 18. Februar 2019 at 12:49

Aber in einem muss ich der Merkel recht geben. Je mehr wir von dem Gesindel her holen, desto größer ist die Chance, dass doch mal ein Guter dabei ist!
Waldorf und Statler 18. Februar 2019 at 12:49

was mir die Deutschland feindliche Politik der Angenital Merkel mitsamt ihrer abgebrühten Korona nur noch auf den Sack geht,

die AfD sollte ein Erlass, Vorschrift und Verordnung erwirken, wonach Fremdländer, angeblich dem Terror im Herkunftsland entkommene sogenannte .. “ „ Asylanten “ “ und Flüchtlinge …, bei Aberkennung mit schneller Ausweisung aus D. in der Öffentlichkeit grundsätzlich keine Messer, Hieb und Stichwaffen tragen und mitführen dürfen
aenderung 18. Februar 2019 at 12:51

„Blutige Bilanz des
Messer-Wochenendes
++ Ein Toter, 4 Opfer in Klinik ++ 4 Männer festgenommen ++ 10 Täter auf der Flucht“

https://www.bild.de/news/inland/news-inland/neun-attacken-1-toter-4-opfer-in-klinik-die-bilanz-zum-messer-wochenende-60206886.bild.html
Babieca 18. Februar 2019 at 12:51

Haremhab 18. Februar 2019 at 12:45

https://www.az-online.de/altmark/salzwedel/glaubenskampf-asylantenheim-11775987.html

Der afghanische „Christ“ in seiner Knüppeltollwut ist wohl ein stinknormaler Afghane, der sich von „binischjetschris“ das Dauersimsalabim für Germony erhofft. Interessante Blicke in das Primatenhaus:

„Er wusste, wie man mit so einem Stock umgeht“, sagte der Zeuge. Was ungewöhnlich sei, da ansonsten im Heim nur Fäuste, Tritte und Gürtel zum Einsatz kämen.

Reizende Leute.
Haremhab 18. Februar 2019 at 12:54

Tobias Keller AfD Vorstellungsrede für die #LTW2019

rene44 18. Februar 2019 at 12:59

für alle, die einen Überblick für letztes Wochenende brauchen Zusammenfassung von Henryk Stöckel. Am besten, jeden Fall einzeln ausführlich diskutieren 😀

Köln-Innenstadt: Ein 31-jähriger Mann wird vor Shisha Bar niedergestochen! Mehrmals stach der Angreifer mit einem spitzen Gegenstand ? in den Oberkörper des Opfers, dessen Leben nur dank einer Not-OP gerettet werden konnte!
Die Polizei weigert sich, Details zum Täter zu nennen.
*https://rp-online.de/…/koeln-hohenzollernring-mann-erleidet…

Lingen: Eine 44-jährige Frau fuhr gerade mit ihrem Fahrrad ? nachhause, als 2 Männer sie von Fahrrad zerrten und mehrmals mit einem Messer auf sie einstachen! Die Frau schrie verzweifelt um Hilfe, wodurch die jungen, teilweise maskierten Täter von ihr abließen. Die Schwerverletzte Frau schaffte es noch, den Rettungswagen zu rufen, und wurde wenige Stunden später notoperiert! ?
*https://www.noz.de/…/junge-maenner-stechen-auf-44-jaehrige-…

Nürnberg: Eine 21-jährige Frau ging mit einer 18 Jahre alten Freundin durch Nürnberg, als ein Mann auf sie zurannte ? und mit einem Messer in ihren Oberkörper einstach! Die Frau musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.
Bei dem mittlerweile gefassten Täter handelt es sich um einen 25-jährigen Iraker.
Pikant: Bei der Täterbeschreibung zur Fahndung ließ die Polizei Mittelfranken das größte Erkennungsmerkmal – die Hautfarbe – absichtlich weg: „Täterbeschreibung: Scheinbar mittleres Alter, ca. 160 – 170 cm groß, Glatze, trug rote Oberbekleidung mit Kapuze, Bluejeans, verlor am Tatort einen grauen Sportschuh.“ (Polizei Mittelfranken ?, Twitter)
*https://www.merkur.de/…/nuernberg-messer-attacke-tatverdaec…

Mülheim an der Ruhr: 5 arabisch aussehende, junge Männer haben einen 20-jährigen Mann auf einem Spielplatz zusammengeschlagen und mit einem Messer auf ihn eingestochen! ? Der junge Mann konnte sich blutend zu einem Einkaufszentrum schleppen, wo ihn ein älteres Ehepaar fand und Rettungswagen & Polizei alarmierte. Der verletzte Mühlheimer wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen.
*https://www.waz.de/…/20-jaehrigen-muelheimer-bei-streit-mit…

Köln-Mülheim: Ein 28-jähriger Mann ist vor einer Kneipe von einem 26-jährigen Mann niedergestochen und lebensgefährlich ?? verletzt worden! Der Täter konnte gefasst werden!
*https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4194877

Köln-Porz: Ein 19-jähriger Mann stand gerade an einer Bushaltestelle, als ihn plötzlich 3 Südländer (17-19) überfielen. Er wehrte sich, da schlugen und traten sie auf ihn ein. Selbst als er am Boden lag traten sie gezielt auf seinen Kopf ein! ? Als ein Angreifer ein Springermesser zückte, gelang dem Opfer die Flucht. Schwerstverletzt liegt er nun im Krankenhaus!
*https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4195352

Frankfurt – Innenstadt: Ein 22-jähriger Mann wurde von einer Gruppen von 8 Personen in der Frankfurter Innenstadt angegriffen!Mehrmals stachen die Täter mit einem Messer auf den Mann aus Rodgau ein. Die Verletzungen sind so schlimm, dass er stationär aufgenommen werden musste! ?
Kurz nach der Tat stellte sich einer (19 Jahre) der 8 Täter der Polizei.
*https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4195342

Frankfurt – Bahnhofsviertel: Eine 20-köpfige Gruppe ? ging auf einen 19-Jährigen aus Kelkheim los und schlug ihn nieder! Der Mann wurde mehrfach so stark gegen den Kopf getreten, dass er schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert wurde.
4 (15-17 Jahre) der 20 Täter wurden mit blutiger Kleidung und blutenden Händen festgenommen!
*https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4195346

Berlin-Steglitz: Ein 31-jähriger Mann wurde auf offener Straße von einer vierköpfigen Männergruppe (18-31 Jahre) niedergeschlagen! Selbst als er zusammensackte und am Boden lag, traten sie weiter auf ihn ein. ? Am Kopf schwerverletzt wurde er auf die Intensivstation gebracht. Die Täter konnten festgenommen werden.
*https://www.bz-berlin.de/…/vor-bar-geschlagen-und-getreten-…

Hannover-Bothfeld: An einer Tankstelle überfiel ein maskierter Mann einen 26-jährigen Angstellten und bedrohte ihm mit einem Messer! ? Er übergab dem Täter das Kassengeld und blieb zum Glück unverletzt. Der Angreifer soll ausländischer Abstammung sein.
*http://www.haz.de/…/Hannover-Maskierter-Raeuber-mit-Messer-…

Rostock-Toitenwinkel: Ein unbekannter Mann bedrohte eine mittelalte Frau auf offener Straße mit einem Messer und stahl ihr ihre Handtasche! Die Frau blieb unverletzt. Nachdem der Täter in einem Linienbus flüchtete, konnte die Polizei ihn festnehmen. Infos zu dem Täter nannte die Polizei nicht. ?
*http://www.ostsee-zeitung.de/…/Raubueberfall-in-Rostock-Man…

Passau: Zwei unbekannte Täter raubten einen 26-jährigen Mann aus, stahlen seine Geldbörse, bedrohten ihn mit einem Messer ?und traten ihn gegen sein Knie! Trotz Fahndung der Polizei und Bundespolizei sind die Täter noch immer flüchtig.
*https://www.pnp.de/…/3230753_Unbekannte-bedrohen-Mann-mit-M…

Mainburg: In einer Wohnung sind zwei Männer aufeinander losgegangen. Dabei soll ein 35-jähriger Mann von einem 30-jährigen mit einem Messer bedroht worden und ein Zahn ausgeschlagen sein! ?
*https://www.pnp.de/poli…/3231454_Schlaegerei-in-Wohnung.html

Gelsenkrichen-Erle: Ein 22-jähriger Mann wurde von 3 vermummten Männer mit einem Messer bedroht. Einer der Angreifer sprach schlechtes Deutsch, zwei von ihnen sind ausländischer Herkunft. ? Als sie ihn ausrauben wollten, er aber nichts bei sich hatte, ließen sie von ihm ab.
*https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/4194797
Dunkeldeutschland 18. Februar 2019 at 13:08

Wo bleibt die MeToo Bewegung?
Keine SPD, Linke und Grüne gehen auf die Straßen und Bekunden ihren Unmut weshalb auch diese waren und sind die Jasager der Flüchtlingpolitik.
Weiterso Deutschland schafft sich ab inkl. Sozialstaat.
Antimon 18. Februar 2019 at 13:10

Wir können gar nicht so viel essen, wie wir kotxn müssen !
Diese MUFL werden hier gepampert und treiben sich in der
Gegend herum, um DE Frauen zu überfallen und zu messern.
VivaEspaña 18. Februar 2019 at 13:15

Leichen pflastern Mehrkills Weg.
Jetzt liegen sie schon einfach so auf der Straße rum.
20 Jahre alt, aus affrikanischem Land.
Blutspuren ohne sichtbare äußere Verletzungen.
Polizei & Feuerwehr in Schutzanzügen.

Hämorrhagisches Fieber?
Ebola?

https://www.derwesten.de/region/wuppertal-nrw-leiche-gefunden-mysterioese-umstaende-werfen-fragen-auf-id216465881.html

WIR SCHAFFEN DAS.
VivaEspaña 18. Februar 2019 at 13:18

Dunkeldeutschland 18. Februar 2019 at 13:08

Wo bleibt die MeToo Bewegung?

Die an die niedersten Instinkte Sex & Geld appellierende MeToo-Bewegung wurde geschaffen, um von den wahren Problemen abzulenken, nicht, um sie zu benennen.
nichtmehrindeutschland 18. Februar 2019 at 13:21

Wird ja langsam Zeit für einen Counter hier auf der Seite. Der Bodycount der Blutraute. Ob wir bis Ende des Monats die 100 voll hätten?
ProContra 18. Februar 2019 at 13:22

Diese Zombies bitte neutralisieren (ver*ichten), es wird schlimmer, wieviel Blut soll noch fliessen?!
KaiHawaii65 18. Februar 2019 at 13:30

der Staatsschutz ermittelt? Ach nein, na dann kanns ja nicht so schlimm sein…
friedel_1830 18. Februar 2019 at 13:32

.

Betrifft: Messerattacken – Attackenmesser

.
1.) Wir fordern eine bundesweite Statistik für Messerangriffe mit Täter-Ethnie ! Sofort !

2.) Die soll wohl erst 2021 geplant sein. Nach Bundestagswahl !?

.
Dortmunder Buerger 18. Februar 2019 at 13:32

Gut, das es mittlerweile auch in Kleinstädten passiert. Erst wenn die Linksgrünwähler*Innen im ganzen Land vor Angst zittern wenn sie zum Einkauf aus dem Haus müssen oder ihre Blagen zur Schule sind wird sich was ändern.
lorbas 18. Februar 2019 at 13:34

Eine kranke Welt die sich von kranken Minderheiten am Nasenring durch die Manege führen lässt: https://www.youtube.com/watch?v=4vzCXZ__CV0
friedel_1830 18. Februar 2019 at 13:39

.

3.) Wenn das Messer-Gewitter so weiter geht in Deutschland, rüste ich persönlich auch auf und

4.) hole mein HJ-Fahrtenmesser aus dem Keller.

5.) Oder: Kel-Tec P-32.

.
2020 18. Februar 2019 at 13:41

wie ich ebend im fraankfurt-faden schon schrieb:

man kann nur noch zynisch reagieren.

ein ganz normaler vorgang in deutschland, ist das was besonderes ?
2020 18. Februar 2019 at 13:44

Babieca 18. Februar 2019 at 11:49

Hat jemand mitgezählt, wie oft allein am gestrigen Sonntag Orks mit Messern über Frauen hergefallen sind? Waren allein an diesem einzigen Tag fünf „Einzelfälle“ quer durch Deutschland (1 Tote, 4 Schwerverletzte)? Oder noch mehr?
===============================
in Österreich hat man dieses jahr bis mitte februar 40 morde gezählt.

wenn man bedenkt, das österreich etwa 10 % des deutschen volumens darstellt…. so sind in diesem hjahr schon 400 derartige fälle geschehen
kitajima 18. Februar 2019 at 13:52

Skandal: Polizei kontrolliert Mann wegen ethnischer Merkmale.
Ein rascher Festnahmeerfolg gelang der Polizei nach einem Handtaschenraub am Sonntagmorgen in Weil am Rhein. Kurz vor 6.30 Uhr erschien eine 49-jährige Frau beim Polizeirevier. Sie gab an, dass ihr soeben bei der Tramhaltestelle in der Hauptstraße die Handtasche geraubt worden sei. Ein dunkelhäutiger Mann habe wortlos nach ihrer Handtasche gegriffen. Es kam zu einem Gezerre, in dessen Verlauf der Mann die Tasche an sich reißen konnte und mit ihr flüchtete. Die Frau wurde bei der Tat leicht verletzt. Die Polizei fahndete umgehend mit allen verfügbaren Streifen. Etwa fünfzehn Minuten nach der Tat sichtete eine Streife im Bereich der Humboldt-/Goethestraße eine Person, auf die die Täterbeschreibung zutraf. Die Person wurde angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde bei ihr der geraubte Geldbeutel aufgefunden und sichergestellt. Bei der weiteren Absuche des Fluchtweges fand eine Streife die geraubte Handtasche. Bei dem Tatverdächtigen handelte es sich um einen 30-jährigen Gambier. Er wurde vorläufig festgenommen.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4196309
ridgleylisp 18. Februar 2019 at 13:53

„Die Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln jetzt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Die Hintergründe der Attacke seien noch „völlig unklar“.
—————————————

Aha, „völlig unklar“! Da werden sich alle Gutis wieder mal die Haare vor Verzweiflung ausreißen um das unendlich rätselhafte Tatmotiv zu erfassen!
Haremhab 18. Februar 2019 at 13:55

Junge Schwedin verhinderte Abschiebeflug – zu Geldstrafe verurteilt

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/schweden-elin-ersson-muss-wegen-verhinderter-abschiebung-geldstrafe-zahlen-a-1253813.html
ridgleylisp 18. Februar 2019 at 13:56

Leider erfassen deutsche Frauen immer noch nicht, dass sie auf keinen Fall des nachts auf der Straße sein sollten!
friedel_1830 18. Februar 2019 at 14:17

.

Betrifft: Grenzauflösung (2015), die nach wie vor ist, hat wahrscheinlich auch diese Tat ermöglicht

.
1.) Das Angela HONECKER (Geschlecht: divers) vor Gericht; dann Knast oder Klapse !

.
verfassung1871 18. Februar 2019 at 14:29

Öffnet endlich Eure Mumu Ihr Gutmenschen Frauen für Eure Gäste !
Bahnhofsklatscherinnen und Teddybärchen Werferinnen sind unsozial weil Sie Ihre Mumu nicht teilen.
Bahnhofsklatscherinnen und Teddybärchen Werferinnen teilt Eure Mumu endlich mit den Refugees.
Sued-Badener 18. Februar 2019 at 14:37

Mann, diese Meldungen schlagen jetzt bald im Stundentakt hier ein? Merkel reibt sich ihre abgekauten Dreckspfoten und sagt sich: „Läuft doch alles bestens!“
Fuerst 18. Februar 2019 at 14:41

Und so läuft es in einem Kuffnucken-Prozeß:

https://www.derwesten.de/staedte/essen/ehrenmord-prozess-in-essen-nach-uebersetzungs-posse-droht-nun-horror-szenario-id216467679.html

Die Schwachmaten mit ihren Asylindustrie-Anwälten schlagen und mit unserem Rechtsstaatsgehabe.
aba 18. Februar 2019 at 14:51

Ich hoffe die gute Frau wählt weiter schön brav grün oder rot,
und bald schon ist sie dann ganz tot..
ich.will.weg.von.hier 18. Februar 2019 at 15:11

„Niedersachsen: Junge Männer stechen auf 44-jährige Radfahrerin ein“

Was würde wohl eine „Oma gegen Rechts“ dazu sagen?

Das ist nur eine rhetorische Frage. „Omas gegen Rechts“ informieren sich in „Qualitätsmedien“ und bleiben somit auch weiterhin recht uninformiert über das, was außerhalb ihrer Parallelwelt passiert- so lange sie der Blitz der Realität (wie aus heiterem Qualitätshimmel) nicht selber trifft.
francomacorisano 18. Februar 2019 at 15:26

Wenn bei Gewalttaten Messer, Äxte oder Macheten verwendet werden, kann man sicher sein,
dass die Täter „Gäste von Frau Merkel“ sind…!
Thomas Muentzer 18. Februar 2019 at 15:37

Magnus 18. Februar 2019 at 11:59

„Parteien nutzen nichts mehr, da entweder zu klein oder zu verfilzt. Wir brauchen eine grosse Bürgerbewegung, die immun ist gegen den moralischen Terror. Und ständig grosse Demonstrationen, wie die der Gelbwesten in Frankreich. Ansonsten werden wir ausgelöscht.“

Das wird hier nicht geschehen. Gegen Dieselfahrverbote kann man hier Massen mobilisieren, gegen die Migrantengewalt auf unseren Straßen nicht!

Bürger bewaffnet Euch! Aber nicht mit untauglichen Schreckschussknarren, sondern richtigen! Lieber ein Verfahren wegen unerlaubten Waffenbesitz am Hals, als geschändet und tot!
GOLEO 18. Februar 2019 at 15:43

Gemäß unser aller Angie: „Mir doch egal!“
…. und die Grenzen stehen nach wie vor jedem offen.
Gemäß unser aller Angie: „Eine Schließung ist nicht zielführend.“
Goldener Reiter 18. Februar 2019 at 15:44

Die Messerattacken sind doch nur ein verzweifelter Schrei nach Liebe – 68er Dörrpflaumen traut euch!
„Ficken gegen lange Messer!“
alacran 18. Februar 2019 at 16:00

„Reichsbürger“ sind nach Meinung der Grünen aber die wirkliche Gefahr, alles andere sind nur Messerangriffe.
Man sollte freilaufende Messer einfach verbieten!
Hey,hey, hey!Wer hüpft ist blöd und grün!
Regine van Cleev 18. Februar 2019 at 17:07

Der Bericht über den unglücklichen Vorfall mit der Radfahrerin verkennt offenbar die Situation. Die Frau, die schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert wurde, ist wahrscheinlich infolge eines Herzversagens vom Rad gestürzt, worauf ihr zwei unbekannte Männer aus dem Migrantenmilieu, die sich zufällig in der Nähe aufhielten, zur Hilfe eilten. Die medizinischen Fachkräfte erkannten die Sturzverletzungen sofort, hatten zum Glück auch ihre chirurgischen Instrumente und OP-Gesichtsmasken griffbereit und begannen auf der Stelle, die Frau notfallmässig zu operieren. Die Frau hielt die beiden freiwilligen Helfer wegen der beschränkten Sicht (und weil sie aufgrund rassistischer Vorurteile nicht über die nötigen Arabischkenntnisse o.ä. verfügte), irrtümlich für Angreifer und begann laut und aggressiv zu schreien, was die Hilfswilligen derart erschrocken haben muss, dass sie die Flucht ergriffen; sie wollten nicht noch von der deutschen Polizei verfolgt und für ihren selbstlosen Aussen-Einsatz bestraft werden. Inzwischen hat ein Fluchthelfer der beiden, der im nahegelegenen Asylzentrum für ihre Betreuung zuständig ist, bestätigt, dass sie sich nach dem Vorfall in der Tat auf der Flucht vor der deutschen Polizei befanden, weshalb sie als Naziverfolgte Anspruch auf Entschädigung haben, deren Höhe das deutsche Gericht festsetzen wird. Eine Anzeige gegen die Radfahrerin wegen ihrer ehrverletzenden rufmörderischen Beschuldigung der Helfer, die von der Begegnung traumatisiert sind, wofür deren zwölf grüne Gratis-Anwälte Schmerzensgeld verlangen, steht noch aus. Es geht eben nichts über den deutschen Rechtsstaat!
Haremhab 18. Februar 2019 at 17:27

FDP bezahlt Schulden nicht – Versicherer kürzt Renten

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fdp-bezahlt-schulden-nicht-versicherer-kuerzt-renten-a-1253182.html
Anti-Gender 18. Februar 2019 at 17:31

Istdasdennzuglauben 18. Februar 2019 at 11:46
Solche Nachrichten wollen die „Omas gegen rechts“ nicht hören gelle?!

———————————————————————————————————-
Darum ein Aufruf an alle diverse und Politikerxxxinnen ! Flutet endlich selbst di no Go Areras
und lasst euch dort gründlich bemessern !!!

Ach so, ihr wollt kein Wasser auf die Wahkampfmühlen gießen? Haltet also still und lügt schön weiter !
Kapitaen 18. Februar 2019 at 18:22

Sehr junge Angreifer in Lingen, die auf eine Frau einstechen!!
In Schweinfurt greift eine 40-köpfige syrische Großfamilie
die Polizei an; Kinder dieser Familie gehen mit Messern auf die
Beamten los. Diese Aufzählung könnte seitenlang weitergehen.
Wo soll das hinführen???

Das alles kommt nur aus dem Glauben dieser Eindringlinge,
aus dem Islam. Nachlesen kann kann man diese Mordaufrufe
im Koran, der wimmelt nur so von Tötungs- u. Raubaufrufen
gegen Ungläubige.

Ich fordere die Bewaffnung der Deutschen nach israelischen
Vorbild.
Musashi 18. Februar 2019 at 18:34

Wie ich die guten Lingener kenne, werden sie Ihrem Unmut umgehend Ausdruck verleihen – mit einem vehementen „Runden Tisch gegen Rechts“.
yugoslawe 18. Februar 2019 at 19:09

Babieca 18. Februar 2019 at 11:49
Hat jemand mitgezählt, wie oft allein am gestrigen Sonntag Orks mit Messern über Frauen hergefallen sind? Waren allein an diesem einzigen Tag fünf „Einzelfälle“ quer durch Deutschland (1 Tote, 4 Schwerverletzte)? Oder noch mehr?

Es kann jeden jederzeit treffen. Die durchgeknallten Bestien aus den islamischen Shitholes wüten messerbewehrt mordlustig und allein aus Spaß ungehindert in jeder Stadt, auf Feldwegen, überall, wo sie Deutsche abstechen können.

—————————————————–

Es wird eine Zeit kommen, in der wir aus Deutschland flüchten müssen, wenn der Verlauf der Gewaltübergriffe so weiter gehen.
johann 18. Februar 2019 at 19:22

Münster: Südländer prügeln Obdachlosen zu Tode

Münster – Ein 45-jähriger Obdachloser ist in Münster offenbar nach einer Schlägerei im Krankenhaus gestorben. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben.

Rettungskräfte fanden den 45-Jährigen am Mittwoch (13. Februar) schwer verletzt im Bereich einer Obdachlosenunterkunft im Hafenviertel. Der Mann ohne festen Wohnsitz verstarb einen Tag später im Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Bei der Obduktion im rechtsmedizinischen Institut des Universitätsklinikums Münster stellte ein Gerichtsmediziner fest, dass der Mann durch eine Einblutung im Kopf verstarb.

Die Ermittlungen führten die Beamten zu einem Zeugen. Dieser gab an, dass der Verstorbene ihm von einer Schlägerei erzählt habe. An dem Wochenende (8. Februar bis 10. Februar) soll er im Bereich der Straße Am Hawerkamp von drei südländisch aussehenden Personen angegangen und verprügelt worden sein. Der 45-Jährige war sich demnach nicht mehr sicher, ob er am Samstag- oder am Sonntagmorgen (0 bis 4 Uhr) angegriffen worden sei.

Der Zeuge schilderte, dass der 45-Jährige ein Hämatom im Gesicht hatte, das er aber zunächst nicht behandeln lassen wollte. Diese Verletzung führte zur Einblutung im Kopf und letztendlich zum Tod des Mannes, so die Polizei.

Die Beamten sind nun auf der Suche nach Zeugen, die im Bereich der Halle Münsterland/Jovel/Am Hawerkamp/Albersloher Weg eine Prügelei im möglichen Zeitraum beobachtet haben. Hinweise an die Telefonnummer 0251/275-0. -eB

https://www.come-on.de/nordrhein-westfalen/45-jaehriger-obdachloser-muenster-nach-pruegelei-gestorben-polizei-sucht-nach-zeugen-11777000.html?cmp=defrss

https://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11187
Sued-Badener 18. Februar 2019 at 19:23

@ Dortmunder Buerger 18. Februar 2019 at 13:32

Gut, das es mittlerweile auch in Kleinstädten passiert. Erst wenn die Linksgrünwähler*Innen im ganzen Land vor Angst zittern wenn sie zum Einkauf aus dem Haus müssen oder ihre Blagen zur Schule sind wird sich was ändern.

Die werden überall hinkommen, bis ins hinterste Dorf, das nur noch eine Frage der Zeit.
Mantis 18. Februar 2019 at 21:27

Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, hat die Staatsanwaltschaft Osnabrück eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro ausgesetzt.
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Messerattacke-in-Lingen-Mordkommission-ermittelt,lingen728.html
CarlSchmittVersteher 19. Februar 2019 at 15:09

Alles halb so wild. Ergebnis BuTaWahl 2017 in Lingen: 51% CDU, 5,nochwas % AFD. Geliefert wie bestellt.
Jagd auf 3.Oktober 19. Februar 2019 at 20:19

Die Lösung ist, ein Kopftuch zu tragen. Sich dem Islam vollständig und nicht nur halb-supermond mäßig zu unterwerfen.

Die guten Zeiten sind vorbei. Vorbei im Frühlingsduft an frischer Luft in die Pedal zu treten.

Es wird ein Kinderwagen geschoben und dazu ein Kopftuch gebunden.

In den Cafés und auf den Gehwegen tragen die Frauen gerne ein Kopftuch, in weiß wallend oder Pastellfarben, rosa, beige oder türkischem schwarz.

Es ist vorbei draußen im Dunkeln in der Nacht nach Hause zu kommen. Durch eine Fußgängerzone zu schlendern mit Eis in der Hand.

Gelesen wird der Koran und gesungen vom Muezin. Fertig! Kopftuch um und aus diesem Maus.

Muss immer ein Messer zum Einsatz kommen?

Christen Frauen deutsche Männer im Land und an der Front von der Arbeit nach der Arbeit abends und in Dunkelheit.

Bleibst du gefälligst zuhause Frau.

Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema der Beiträge abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in die Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.
HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben
video
PI-NEWS-Interview mit Strache: Politischen Islam verbieten
18. Februar 2019

Service

PI-NEWS Reporter werden
Werben auf PI-NEWS
Spende für PI-NEWS
Leitlinien
Kontakt
Archiv
Beliebte Kategorien

Deutschland9888
Islam6711
Asyl-Irrsinn3875
Video3874
Islamisierung Europas3638
Altmedien3324
Linksfaschismus3269
Islam ist Frieden™3085

© PI-NEWS (Politically Incorrect) · News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte
MEHR PI-NEWS
Die Wohlstandsvernichtungsmaschine
19. Februar 2019
Calais: Illegale bauen mit Bäumen Straßensperren
19. Februar 2019
Visafreiheit öffnet Venezolanern Fluchtmöglichkeit in die EU
19. Februar 2019

Kopp Report

<strong>Kopp Report </strong>
https://kopp-report.de/freitag-12-01-2018-15-45-uhr/

+++ Union und SPD erklären Flüchtlingskrise für beendet +++
+++ »GroKo muss gestoppt werden«: Jusos und SPD-Linke bleiben bei Nein zur großen Koalition +++

+++ GroKo-Verhandlungen: Das ist der Fahrplan für die Bildung einer neuen Regierung +++

+++ Die Rentenpläne der GroKo verschlingen Milliarden +++

+++ #NetzDG aus Schweizer Sicht: Die Rückkehr der Meinungspolizei – Warum Zensur in den sozialen Medien gefährlich ist +++

+++ Nach Absage von AfD-Parteitag: Landeschef-Gegner planen Treffen +++

+++ Eine große Koalition für den kleinen Mann +++

+++ Für Besserverdiener wird die GroKo richtig teuer +++

+++ Aus für Zusatzbeitrag: Was von der Bürgerversicherung der SPD übrig geblieben ist +++

+++ Sondierungsgespräche: Der Kampf um die Deutungshoheit ist eröffnet +++

+++ Die Zukunftslosen fliehen Richtung Regierungsasyl: Merkel kauft die Schulz-SPD auf Kosten Deutschlands +++

+++ Das komplette Dokument: Ergebnisse der Sondierungsgespräche von CDU, CSU und SPD +++

+++ Union und SPD mit Durchbruch: Krankenversicherung, Steuern, Familiennachzug – das sind die GroKo-Ergebnisse +++

+++ Markus Frohnmaier (AfD) zu seinem geplanten Antrag im Bundestag: »Deutschland sollte Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen« +++

+++ Martin Sellner exklusiv: »Jedes Video ist ein Risiko« +++

+++ Uni Potsdam: Linksextremistischer Angriff auf Mitarbeiter eines AfD-Abgeordneten +++

+++ Nach fast 24 Stunden: Spitzenrunde erzielt Durchbruch bei GroKo-Sondierung +++

+++ Jürgen Fritz meldet ersten Teilsieg: Facebook muss sich für meine Sperrungen vor einem deutschen Gericht verantworten +++

+++ »Volkssturm« für die Trümmertruppe: Bundeswehr plant offenbar, Zivilisten an der Waffe auszubilden +++

+++ Zahl auf 15.600 gestiegen – Verfassungsschutz: Reichsbürger planen offenbar Armee und bereiten sich auf »Tag X« vor +++

+++ Annette Heinisch: Warum wagen wir nicht etwas Mutiges? +++

+++ Frauendemo in Bottrop: Mona Maja dank #NetzDG bei Youtube zensiert +++

+++ Kurz bei Macron: »Wir müssen handeln, bevor die Flüchtlinge kommen« +++

+++ Trump bestreitet »Drecksloch«-Bemerkung +++

+++ Türkei: Strafgericht widersetzt sich Verfassungsgericht +++

+++ Forscher entdecken junges Eis auf dem Mars +++

+++ Abbas´ Fatah feiert Ermordung eines Rabbis – kein Thema in deutschen Medien und der Politik +++

+++ »PSD2«-Richtlinie: Amazon und Google erhalten Einblick auf private Kontodaten +++

+++ Kurden kritisieren Ausreise von Irans Todes-Richter: Schahrudi lies Kinder hinrichten und wurde trotzdem nicht verhaftet +++

+++ Project Veritas: »Shadow banning« unerwünschter Twitter-Inhalte +++

+++ »Drecksloch-Länder«: UN verurteilen Trumps Kommentare als »rassistisch« +++

+++ Türkisches Außenamt erlässt Reisewarnung für die USA +++

+++ Indischer Prinz eröffnet Homosexuellen-Wohnheim in seinem Palast +++

+++ Verrückt oder benötigt? Neue App verdeutlicht Einwilligung zu Sex und liefert Beweise vor Gericht +++

+++ US-Armee erstaunt über Ausmaß: »Terabyte des Todes« steht vor der Tür +++

+++ Warnung vor »katastrophalem Ereignis« in 2018! +++

+++ Trump-Besuch und der »Koffer der Apokalypse« bringen die Schweizer in Wallung +++

+++ In der Luft werden die Vögel geschreddert, um die »Erderwärmung einzudämmen« unter der Erde werden die Mikroorganismen und Pflanzen »gekocht« +++

+++ Afrikanische Schweinepest: Bauernverband will 70 Prozent aller Wildschweine in Deutschland töten lassen +++

+++ »Shithole countries«: Trump kritisiert Migration aus »Drecksloch-Ländern« +++

+++ Amerikas Rechte weint Steve Bannon keine Träne nach +++

+++ Von der automatisierten Abmahnhilfe bis zum rechtssichereren Ehe-Ersatz – Blockchain als Mode +++

+++ Oberverwaltungsgericht: Kein Anspruch auf Flüchtlingsstatus für Syrer +++

+++ Sexuelle Übergriffe: Ayurveda-Arzt muss für drei Jahre ins Gefängnis +++

+++ Kritik an AfD: Grüne nehmen KiKA-Doku über Flüchtlingsliebe in Schutz +++

+++ Frankfurt-Seckbach: Schwer verletzter Fußgänger liegt nach Unfall stundenlang auf Straße +++

+++ »Islamischer Staat«: Die meisten Rückkehrer sind auf freiem Fuß +++

+++ Aras Bacho: »Ich will nicht provozieren« +++

+++ Bürgschaften für Syrer: Flüchtlingshelfer müssen Rechnungen doch nicht bezahlen +++

+++ Die Tagesschau-Übersetzungshilfe +++

+++ Flüchtlingshelfer im Mittelmeer: Pegida darf Seenotretter nicht Schlepper nennen +++

+++ Kampfansage an die Medien: Facebook ändert seine News-Feed-Regeln und bevorzugt künftig Nutzer-Postings +++

+++ Hessischer Rundfunk löscht politisch motiviert: »Ferner lässt der Sender wissen, dass das Löschen »eine politische Entscheidung« war…« +++

+++ Nach Messerstecherei in Hamburger Supermarkt: Angeklagter legt Geständnis ab und bekennt sich »ausdrücklich schuldig« +++

+++ Eigenes Kind an Vergewaltiger verkauft – Details über Täter bekannt gegeben +++

+++ Etwas für Kika? Alb-Traumpaar Morchid und Juliane – »Schleierfahndung« in Hannover +++

+++ Hildesheimer DNA-Test zieht Kreise und enthüllt frappierende Wahrheiten: 58 Prozent der MUFLs lügen beim Alter +++

+++ »Neues« aus der öffentlich-rechtlichen Irrenanstalt: 14-jährige Alina – Juchuuh, ich darf ein Kopftuch tragen +++

BeiträgeNewsletterArchivKontaktImpressumKopp VerlagDatenschutzerklärung

Go to Top

Wie unser Umweltbundesamt uns belügt und betrügt – und niemand, kein Journalist, deckt den Fake auf!

<strong>Conservo</strong>
Ein konservativer u. liberaler Blog
Zum Inhalt springen

Startseite
Datenschutzerklärung
Über mich, „conservo“

← Bienen-Massensterben durch Windkraftanlagen – ein leider wenig thematisiertes Problem
„Welt“ klagt über „linksrechtsdeutsche“ Querfront beim Spiegel →
Stickoxide: Trickreicher Fakten-Betrug der Regierung?
Veröffentlicht am 17. Februar 2019 von conservo

Von Herbert Klupp *)
(www.conservo.wordpress.com)

<strong>Wie unser Umweltbundesamt uns belügt und betrügt – und niemand, kein Journalist, deckt den Fake auf!</strong>
https://conservo.wordpress.com/2019/02/17/stickoxide-trickreicher-fakten-betrug-der-regierung/

Liebe Leser,

Am 13.2.19 kommt das Umweltbundesamt (UBA) mit einer grandios unwissenschaftlichen „Erklärung“ heraus, wo der längst als sinnlos überführte 40er-NOx-Wert an unseren Straßen „reingewaschen“ werden soll.

Einen Tag später haben dann viele Zeitungen, Radio- und Fernsehkanälen das Ganze eins zu eins unkritisch übernommen und uns allen „übergebraten“ als „Faktencheck“ oder „Studie des UBA“.

Statt von „Fakten“ könnte man jedoch besser von raffinierten Verdrehungen und Unwahrheiten des UBA sprechen.

Bei dem ganzen Zahlensalat wird einheitlich alles auf „Mikrogramm pro Kubikmeter“ (im folgenden „MGPK“ genannt) bezogen – nur nicht beim Zigarettenrauch.

Mit ganz viel Gedöns wird vertuscht, daß der Grenzwert an Arbeitsplätzen bei 950 MGPK liegt, und somit exakt 23,75fach über dem Grenzwert für die Straße. Mit ganz viel Geblubber wird stattdessen in dieser „Studie“ der Straßengrenzwert als sinnvoll verteidigt.

Und dann der klare Betrug am Leser. Dort heißt es wörtlich:

„Beim Verbrennen einer Zigarette entstehen … etwa 100 bis 600 Mikrogramm Stickoxide, wie viel dabei zu Stickstoffdioxid reagiert, ist unterschiedlich. Beim Abbrennen einer Kerze können je nach Größe des Raumes 200 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter Luft freigesetzt werden.“

Der Durchschnittsleser hat keine Chance zu erkennen, daß der Wert „pro Zigarette“ plötzlich eine ganz andere Maßeinheit darstellt. Rechnet man diesen richtigen Wert „100 – 600 Mikrogramm pro Zigarette“ auf Kubikmeter um, dann erhält man das 50-fache!!! Wäre dieser „Faktencheck“ ehrlich gewesen, hätte er also formulieren müssen:

„Beim Verbrennen einer Zigarette entstehen … etwa 5.000 bis 30.000 Mikrogramm Stickoxide pro Kubikmeter Luft“

und den Zusatz

„wie viel dabei zu Stickstoffdioxid reagiert, ist unterschiedlich“ hätten sie sich komplett sparen können, denn auch die anderen chemisch leicht abweichenden Stoffe sind schädlich für die Lunge.“

Wer sich nüchtern und klar denkend mit der Materie befaßt, kann nur zu einem einzigen Urteil kommen: der 40er-Wert an den Straßen ist ein absolut sinnloser Knebelwert. Daß dieser Grenzwert „von oben“, von WHO und EU kommt, macht es nicht besser. Bereits wenige Meter neben den Hauptstraßen ist die NOx-Konzentration bereits wesentlich kleiner. Wäre der 40er-Wert für Menschen schädlich, müßten Kettenraucher nach wenigen Wochen tot umfallen.

Prof. Dieter Köhler und über 100 Lungenfachärzte hatten den Mut, diesen sinnlosen Gängelungen des Bürgers fachlich zu widersprechen. Ich bin stolz, daß es unter uns noch Leute gibt, die mit Zivilcourage gegen linksgrüne Dogmen angehen. Aber was ist danach passiert? Die gesamte Journalistenschar des Mainstreams – insbesondere alle ÖR-Journalisten – schwenkten schnell wieder ein auf die Linie der Obrigkeit (= Merkel), und sie verteidigen seither wieder den schwachsinnigen 40er-Wert – wider alle Vernunft!

Und das Umweltbundesamt lügt uns trickreich die Hucke voll, indem sie heimlich und unerkannt in ihrer „Studie“ die Schadensmenge von NOx einmal auf Kubikmeter beziehen (an der Straße) und einmal auf „eine Zigarettenlänge“ (entspricht ca. 20 Liter). Sie betrügen uns um den Faktor 50!

Bleibt die Frage, ob es ein Versehen des UBA war. Nein, liebe Leser, für Fachleute ist es sonnenklar, daß „x Mikrogramm pro Zigarette“ für eine ganz andere, etwa 20-fach höhere Konzentration steht als „x Mikrogramm pro Kubikmeter“. Zudem sind diese Zahlen so schön „eingeglättet“ in die anderen Zahlenwerte, daß man es nicht anders als den dreisten Versuch einer Täuschung deuten kann.

Und falls die Weisung zu dieser Fälschung gar nicht aus dem UBA kam, sondern von „weiter“ oben“ – von unserer Regierung? Dann ist es auch nicht besser, eher noch schlimmer!

Und, liebe Leser, was passiert wohl, wenn man diese trickreiche Beschönigung pro 40er-Grenzwert in einem Zeitungsartikel erkennt, aufdeckt und an die Zeitung meldet? Ich habe das getan und der Redaktionskonferenz meiner Zeitung die Tatsache der „Falschmünzerei“ des UBA aufgezeigt und um eine Gegendarstellung gebeten.

Wie reagiert dann so eine Redaktionskonferenz? Es war vorher schon absehbar: alles wird abgelehnt, alles wird totgeschwiegen.

Unsere politmediale Kaste hält zusammen – gegen uns Bürger.

Wählen wir daher alternativ! Einen anderen Weg gibt es nicht! Seien wir froh, daß es noch freie und geheime Wahlen gibt in unserem wunderschönen Deutschland! Lassen wir nicht zu, daß demnächst auch noch (Stimmen-)Zahlen nach einer Wahl so verdreht und lügnerisch publiziert werden wie vorgestern die Stickoxid-Werte durch das Umweltbundesamt !

(Herbert Klupp, tel 06142 / 7 31 66, Email klpherb@web.de)

http://www.conservo.wordpress.com 17.02.2019
Bewerten:

12 Votes

Teilen Sie dies mit: Facebook

Facebook47

Über conservo
Über mich, „conservo“ – http://www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. —– Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de ——– Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo ————————— Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Zeige alle Beiträge von conservo →
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, EU, Medien, Merkel, Politik Deutschland, Umwelt, UNO, Wirtschaft abgelegt und mit EU, Faktencheck, Herbert Klupp, Journalistenschar, NOx-Konzentration, Prof. Dieter Köhler, Stickoxide, UBA, Umweltbundesamt, WHO verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
← Bienen-Massensterben durch Windkraftanlagen – ein leider wenig thematisiertes Problem
„Welt“ klagt über „linksrechtsdeutsche“ Querfront beim Spiegel →
17 Antworten zu Stickoxide: Trickreicher Fakten-Betrug der Regierung?

STEFAN MATUN schreibt:
17. Februar 2019 um 07:05

Hat dies auf My Blog rebloggt.

Gefällt mir
Antwort
Helmut Roewer schreibt:
17. Februar 2019 um 07:38

Verstehe das Fragezeichen am Ende der Überschrift nicht.

Gefällt mir
Antwort
c schreibt:
17. Februar 2019 um 10:26

Stimmt! Weg damit und muß durch ein Ausrufezeichen ersetzt werden!

Ansonsten sehr guter und wichtiger Bericht!

Gefällt mir
Antwort
Helmut Roewer schreibt:
17. Februar 2019 um 21:59

Stimmt

Gefällt mir
Antwort
bin gern dumm schreibt:
17. Februar 2019 um 08:03

cc Diesel
Abgesehen davon, dass das Auswahlverfahren der Standorte der Stationen absurd ist, insbesondere auch was die Unvergleichbarkeit mit anderen Ländern betrifft (Athen straßenfern in 30m Höhe), glaube ich manchmal auch, was ich im Radio höre, wie : Blamage für Scheuer und sein Ministerium von Experten.. und die 100 Lungenfachärzte….und WER da mitgemischt hat oder WER die sind 😦

Gefällt mir
Antwort
Dr. Wolfgang Goos schreibt:
17. Februar 2019 um 08:05

Können Sie aufzeigen, wie sie von den Microgramm pro Zigarette auf Microgramm pro Kubikmeter kommen?

Gefällt mir
Antwort
edmundkiefer schreibt:
17. Februar 2019 um 15:21

Nach längerem Nachdenken kam ich auf folgenden Gedanken: Das Atemzugvolumen eines Menschen beträgt etwa 1/2 l bis 800 ml. Wenn ein Raucher mit 40 Atemzügen zu je 1/2 l die Zigarette abarbeitet, hat er 600 Mikrogramm NOx in 20 l . Da allerdings 1 Kubikmeter 50-mal größer ist, ergibt sich (600 Mikrogramm x 50)/Kubikmeter.

Gefällt 1 Person
Antwort
oldman_2 schreibt:
17. Februar 2019 um 18:39

LB im Münchner Merkur (auf total verkorksten Artikel hin), der zum ziemlich gleichen Ergebnis kommt :
“ Was Köhler hier vorrechnet ist: 500µg pro Zigarette auf 10 l Lungenvolumen entspricht einer Konzentration von 50 000 µg/m3 Luft (1m3 = 1000 dm3=1000l)…..
Köhler ist hier ja nur sehr plakativ gewesen. Und der Ansatz hat ja viele wenns und abers, die man diskutieren kann. Aber die Rechnung an sich stimmt!
Ich würde sagen: während der Raucher raucht nimmt er ca 1000 mal mehr NOx auf als ein Fußgänger in der gleichen Zeit am Messpunkt Sonnenstraße in München (die Wolke ist 50 000µg/m³ vs 50 µg/m3 an NOx). Jetzt müsste man natürlich noch wissen, wie lange ein Raucher am Tag raucht und ein imaginärer Fußgänger am Stachus unterwegs ist. “
Absolut nachvollziehbar. Stark.

Gefällt 1 Person
Antwort
Shitlord schreibt:
18. Februar 2019 um 14:28

Ich verweise hierzu mal auf einen Post von mir:

https://lollipops4equality.wordpress.com/2018/03/05/dieselfahrverbote/

… und ergänze, dass Mediziner nicht rechnen könnten, wenn ihr Leben davon abhinge.

Gefällt mir
Semenchkare schreibt:
17. Februar 2019 um 08:18

Mir reicht ein Blick in die Geschichte der Menscheit und ihrer Nutzung von Heizmöglichkeiten, Licht, Transport als auch von Herstellungsprozzeduren im z.B. Metallurgiebereich um zu verstehen das man uns belügt und betrügt! Es ist ok, das man gegen Umweltdreck vorgeht, aber bitte mit Augenmaß und kompetent. Nicht wie diese Öko-Hexenjäger!

Gefällt 2 Personen
Antwort
Mighty schreibt:
17. Februar 2019 um 08:33

Alles nur Betrug und Schwindel. Es müssen lt. den im Hintergrund Agierenden 6 Mia Menschen von der „Bildfläche“ wie auch immer verschwinden, dann könnte man wieder von vorne anfangen.
Die Einen glauben, dass die Stickoxide so schädlich für die Gesundheit sind, die anderen wollen
unbedingt den „Karren“ so weiterfahren. Dann kommt noch die systematische Vergiftung über „Pflanzeschutzmittel“ hinzu, die nachweislich weitaus mehr Schaden als Nutzen bringen. Ein Schelm, der hier etwas unterstellt. Hier wird der Erdenbewohner(Parasit) nach allen Regeln der Kunst verarscht, weil es mit der bereits begonnenen NWO anders laufen wird, als wir nur annähernd vermuten. Wacht endlich auf, denn diese Macher können nicht gebremst werden. Wetten, die schaffen das?

Gefällt mir
Antwort
Saheike1 schreibt:
17. Februar 2019 um 13:41

Zusammensetzung der Luft, siehe auch CO2 und wenn Schüler nicht Schwänzen sondern was lernen würden, gäbe es diesen Klima-Blödsinn nicht. Aber wir sollen dumm gehalten werdens
https://www.frustfrei-lernen.de/chemie/die-luft-zusammensetzung-chemie.html

Gefällt mir
Antwort
luisman schreibt:
18. Februar 2019 um 00:32

Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

Gefällt mir
Antwort
Semenchkare schreibt:
18. Februar 2019 um 07:15

Zurück in die Steinzeit: Grüne fordern Gas-Ausstieg bis 2050
18. Februar 2019

https://www.journalistenwatch.com/2019/02/18/zurueck-steinzeit-gruene/

Grüner Dummfug.
..war zu erwarten!

Gefällt mir
Antwort
Sandokan schreibt:
18. Februar 2019 um 09:58

Bei den Grünen Schul- und Studienabbrechern und denen die als Rarität über Geschwätz Unis im Einzelfall das Studium hinterher geschmissen bekamen, ohne wirklich Ahnung von komplexen Zusammenhängen in Natur und Umwelt zu haben, kein Wunder dass die sich mit propagandistisch heißer Luft über Wasser halten. Sonst würden sie sich auch als Vielflieger oder Großverdiener an der Energiewende, wenn sie ein Gewissen hätten, schämen die größten Natur und Umweltschänder zu sein. Wenn unsere heutige Jugend noch rechnen und räumliches Vorstellungsvermögen hätte, das ja durch das rot grüne Bildungssystem in das Abacus Zeitalter verbannt wurde mit Absenkung des Bildungsniveaus, dann wäre sie kritischer und würde auch Billionen Staatsschulden nicht für Peanuts und Taschengeld erachten. Die Grünen waren die fleißigen Betreiber mit der SPD, um unserem ökologischem Gleichgewicht und der Natur zu schaden, um ihrer Zielsetzung Deutschland ab zu schaffen und verarmen zu lassen näher zu kommen. Da kam mir noch in den Sinn, wie unser Veggie Burger Pups Kraftwerk, sorry war abgelenkt, Renate Künast vor Jahren für Hybrid Autos von Toyota warb. Wenn entsetzt es da noch dass Toyota die deutsche Umwelthilfe gesponsert hat, um die lästige deutsche Konkurrenz an Autobauern los zu werden? Nun ja, verzeiht den Zynismus, wäre Renate pfiffig und wollte uns Ahnung von Naturwissenschaften vorgaukeln, dann würde sie natürlich den Schadstoffausstoß der menschlichen Flatulenzen (Darmgase) in ihre Überlegungen einbeziehen und den E Hybrid mit Benzin noch anregen mit Gasantrieb zu versehen. Da sieht man schon das geistige Bildungsniveau der Grünen, wenn sie Hund und Katze vor der EU als Klimakiller denunzieren, obwohl dieses Beispiel von mir sehr überspitzt und sarkastisch zur Verdeutlichung der Grünen Verarsche die immer mehr Gelder für ihre ideologische Umverteilung einheimsen wollen gebracht wurde, indem sie für die Verdummung der Bürger im Bildungssystem sorgen und sie zur Hysterie mit einer künstlich aufgebauschten Klimalüge ausnehmen wie Weihnachtsgänse, sie abzocken für ein ideologisches Klimamärchen. Wenn die Grünen wirklich Öko wären, dann würden sie für den Erhalt der Regenwälder kämpfen, unsere Wälder nicht für Windspargel und Solarparks abholzen lassen und wirkliche Umweltprojekte und Naturschutzprojekte fördern, aber außer Kröten lieben die sich nur selbst. Der ganze selbst inszenierte Klimawandel dient nur einem Ziel, dass unsere korrupten Politiker in Nebenverdiensten von globalen Konzernen gelöhnt werden und ideologisch die Völker der Welt in globale Abhängigkeiten mit multinationalen Verträgen zu bringen, um als globale Elite in einer globalen Welteinheitsregierung die Völker der Erde zu unterdrücken. Schon deshalb lohnt es sich AFD zu wählen, um diesem kranken Brüsseler Kleptokratiemonster eine Abfuhr zu deren kranken Plänen zu erteilen, die unseren Frieden massiv gefährdet und unsere Versklavung vorantreibt. Ach übrigens die SPD, weil ich so gut in Fahrt bin, denkt denn eigentlich niemand darüber nach, das an der Erhöhung des Wohngeldes ein Pferdefuß hängen könnte, denn niemand kann mehr diesen Mietwucher bezahlen, auch die kommunalen Ämter nicht, das das Wohngeld aus Hartz IV herausgekoppelt wird und damit die Mietkosten über Hartz IV nicht mehr vollständig gedeckt sind ?

Gefällt mir
Antwort
Ulfried schreibt:
18. Februar 2019 um 19:59

Wie konnten wir „Alten“ bis jetzt überleben? Wann haben wir uns auf’m Bau oder beim Ausmisten im Stall die Hände gewaschen? Damals in den 60gern/ 70ger Jahre gab es die „GRÜNEN“ nicht. Wäre es nicht besser zur alten gesunden Lebensweise zurückzukehren? Dann schmeißt die „Grünen“ raus aus Deutschland – die hassen es sowieso. Maghreb- Länder sind für die gute Aufenthals- Orte. Sahara ist groß genug für diese Deppen!

Gefällt mir
Antwort
jogi schreibt:
18. Februar 2019 um 22:16

Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz

Gefällt mir
Antwort

Kommentar verfassen

Aktuelle Beiträge
Große Demo der Gelbwesten in Berlin
So werden wir von der ARD manipuliert: „Framing-Manual“– ein verräterischer Deutungsrahmen der Nutzermanipulation
Baer-Voßkuhle-Gericht verweigert Entscheidung über Rechtmäßigkeit der Grenzöffnung
Südtirol: Freiheitskämpfer versus Terroristen
Münchner Sicherheitskonferenz: Das Säbelrasseln hat Konjunktur
Archive
Februar 2019
Januar 2019
Dezember 2018
November 2018
Oktober 2018
September 2018
August 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
November 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
September 2011
August 2011
April 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Kategorien
AfD
Afrika
Allgemein
antifa
Antisemitismus
APO/68er
Außenpolitik
BILD
Bildung
BPE
Bundespräsident Gauck
Bundespräsident Steinmeier
Bundespräsident Wulff
Bundeswehr
CDU
Christen
CSU
Die Grünen
Die Linke
Dritte Welt
EU
Europäische Kommission
facebook
Fachkräftemangel
FDP
Flüchtlinge
Frankfurter Schule
Freie Wähler
Gewerkschaft
Griechenland
Islam
Kinderschänder/Pädophile
Kirche
Kultur
Medien
Merkel
Nahost
Nato
OBAMA
Papst
Pegida
Piraten
Politik
Politik Deutschland
Politik Europa
Politik Rheinland-Pfalz
Putin
Sarrazin
SPD
Türkei
Trump
Twitter & Co.
Umwelt
UNO
USA
Weltpolitik
Wirtschaft
Meta
Abmelden
Beitrags-Feed (RSS)
Kommentare als RSS
WordPress.com
LINKS:
Bayern ist frei
Christliches Forum
David Berger / philosophia perennis
Die Deutschen Konservativen e.V.
Jürgen Fritz
Journalistenwatch
Konservativer Aufbruch
Pax Europa
Politspotter

Conservo

Bienen-Massensterben durch Windkraftanlagen – ein leider wenig thematisiertes Problem

Conservo
Ein konservativer u. liberaler Blog
Zum Inhalt springen

Startseite
Datenschutzerklärung
Über mich, „conservo“

← DER GRÜNE DIKTATUR-VIRUS UND SEIN GEFÄHRLICHES ZERSETZUNGSPOTENZIAL
Stickoxide: Trickreicher Fakten-Betrug der Regierung? →

<strong>Bienen-Massensterben durch Windkraftanlagen – ein leider wenig thematisiertes Problem</strong>
https://conservo.wordpress.com/2019/02/16/bienen-massensterben-durch-windkraftanlagen-ein-leider-wenig-thematisiertes-problem/
Veröffentlicht am 16. Februar 2019 von conservo
(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Für Freiheit und Demokratie – gegen die Diktatur der „großen Transformation“!

Vom Bienensterben wurden in der Vergangenheit an fast jedem Tag von den gün-roten Gutmenschen wahre Haß-Tiraden gegen die Pestizide des Konzerns Monsanto losgeschossen – streng nach dem Motto: „Zum sozialistisch-revolutionären Kampf im Rahmen der „großen Transformation“, der immer wieder von den grün-roten Massenmedien gepredigten neomarxistischen Ideologie einer völlig undemokratischen Diktatur zum „Wandel der Welt“ (Schellnhuber, Derrida, Habermas, Edenhofer, Leggewie Schneidewind u.a.) gehört die Vernichtung des „Großkapitals“ (siehe auch: https://conservo.wordpress.com/2018/12/10/das-ende-der-freiheit-totengraeber-maas-merkel-soros-eu-uno-konsorten/ sowie: https://conservo.wordpress.com/2019/02/07/die-grosse-transformation-ade-freiheit/).

Deshalb wurde frechweg behauptet, daß die in der Landwirtschaft genutzten Pestizide die hauptverantwortliche Ursache für das Bienensterben seien.

Als man dann aber feststellte, daß z.B. in Nähe der Nord- oder Ostseeküste – fernab jeder Pestizid-Belastung – Tausende von ganzen Bienenvölkern starben,die ihren Standort (neomarxistisch „Habitat“ genannt – für Mensch und Tier) im Umkreis von bis zu 20 Kilometern im Einwirkungsbereich von Windkrafträdern hatten, kam die Theorie von Monsantos Pestiziden als Ursache des Bienensterbens erheblich ins Wanken.

„Wie kann es sein, daß große Windräder mit den Windmühlenflügeln Bienen erschlagen?“, wird mancher fragen.

Es sind nicht die Windmühlenflügel, es ist der von jeder Windkraftanlage ausgesendete INFRASCHALL, der die Kommunikation der Bienen untereinander und die Orientierung der Bienen im Gelände völlig zerstört, sodaß die auf Futtersuche fliegenden Bienen nicht mehr zum Bienenstock zurückfinden.

Auch der Schwänzeltanz der Bienen, mit dem sie exakt auf wenige Meter genau anderen Arbeitsbienen den oft kilometerweit entfernt liegenden besten Futterplatz zeigen, wird durch Windräder-Infraschall restlos zerstört.

So sterben europaweit – ja weltweit – Millionen von Bienenstöcken völlig ab.

—–

Zum Verständnis, wie und warum das so geschieht, hier eine kurze Erklärung:

zum Phänomen des schwänzeltanzes der Bienen – für alle Personen mit gesundem menschenverstand und FÜR die etwas intelligenteren unter den ÖKO-DUMMIES:

Bereits 1944/45 gelang dem später hierfür 1973 mit dem Nobelpreis ausgezeichneten Naturwissenschaftler und Bienenforscher Karl Ritter von Frisch der Nachweis, daß Bienen ihren Artgenossen im Stock mit einem Schwänzeltanz die besten und nächstgelegenen Futtergebiete mit den reichsten Nektarquellen geografisch mitteilen.

Hierzu erzeugen sie mit dem Hinterleib Infraschall-gesteuerte Informationen, die von den anderen, den Tanz beobachtenden Bienen übernommen werden, sodaß diese dann ausschwärmenden Bienen die Futterquellen auf direktem Weg finden – einschließlich des Rückwegs zum Bienenstock.

Dumm nur, daß der Frequenzbereich des von den Bienen erzeugten Infraschalls (13-14 Hz) völlig überlagert und zerstört wird durch den von Windkraftanlagen millionenfach stärker erzeugten Infraschall im gleichen Frequenzbereich von ca. 7 – 15 Hz.!

Abb. aus Karl von Frisch, 1965 – Der Schwänzeltanz der Honigbiene vor vier Nach-Tänzerinnen.

Mehr hierzu unter: https://www.heise.de/tp/features/Die-Symbolische-Kommunikation-der-Bienen-3370588.html?seite=all oder unter: Bienen- elektromagnetische Felder, Infraschall und Schwänzeltanz: https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel?tag=bienen

—–

Hinzu kommen die von WKA künstlich erzeugten elektromagnetischen Wellen, (s. Link oben) die nicht nur die Bienen im Langzeit-Effekt töten, sondern die auch andere Tierarten wie Zugvögel, Brieftauben, Vogelschwärme von ihren Flugbahnen abkommen lassen, sodaß sie ihre seit Tausenden von Jahren angestammten Nist- und Futterplätze oder ihren Heimat-Hort nicht mehr finden…

Nicht nur die Brieftaubenzüchter kennen dieses Problem der nicht mehr zum Taubenschlag zurückfindenden Brieftauben – den Windrädern sei Dank!

Über die massiv gesundheitsschädliche Auswirkung des Windmühlen-Infraschalls auf die menschliche Gesundheit ist ebenfalls längst ausführlich berichtet worden. Dieses Thema ist bereits bestens erforscht – leider sehr oft ohne die dringend notwendige Abhilfe, den sofortigen Rückbau aller Windkraft-Anlagen auf Kosten der Konstruktions-Firmen und der grünen Planer und Ideologen, die dieses Umwelt-Horrorszenario durch ihre verlogene Falsch-Ideologie DIREKT SELBST verursacht und zu verantworten haben.

Hinzu kommt, daß die Durchschnittstemperatur im Umkreis von Windkraftanlagen (in 2 bis 5 km Entfernung um die Anlagen) um 4°C erhöht wird durch die bei der Rotation der Blätter um die Nabe entstehenden Reibungs-und Bewegungs-Hitze – und das alles ganz ohne „CO2“….

Schellnhubers Ideologie-Titel zu seinem für Merkel und den WBGU geschriebenen „Zentral-Gutachten“ von 2011: „Welt im Wandel – die große Transformation“ müßte angesichts der durch die Öko-Faschisten eingeleiteten gefährlichen Zerstörung unserer Natur und Welt lauten: Schellnhubers „Weltvernichtung – die große globale Destruktion von Mensch, Tier und Umwelt!“ (Link hierzu siehe oben)

In Bayern hat man scheinbar diese Zusammenhänge zwischen WKAs (Windkraftanlagen) und dem massiven, von grün-rot zu verantwortenden Artensterben erkannt.

Das Volksbegehren gegen das Artensterben (z.B. durch das von allen WKAs verursachte Rotmilan-Schreddern oder das Aussterben der Honigbienen und tausender weiterer Tier- und insektenarten) hatte Erfolg.

Bleibt nun zu hoffen, daß die bayerischen Politiker den Gesetzen folgend (u.a. Art. 19 Abs. 4 GG, § 20a GG oder „Tötungsrisiko“ im Sinne des § 44 Abs. 1 Bundesnaturschutzgesetz u.v.m.) den Rückbau aller Windkraftanlagen gesetzlich verabschieden – einschließlich der Übertragung aller Rückbau-Kosten auf die hier direkt Verantwortlichen: „Bündnis´90 – die Grünen“ und die „Konstrukteure und Betreiber von Windkraftanlagen“.

Für Freiheit und Demokratie – gegen die Diktatur der „großen Transformation“!
http://www.conservo.wordpress.com 16.02.2019
Bewerten:

17 Votes

Teilen Sie dies mit: Facebook

Facebook903

Über conservo
Über mich, „conservo“ – http://www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. —– Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de ——– Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo ————————— Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Zeige alle Beiträge von conservo →
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit Bienensterben, Bienenstock, Gesundheit, Große Transformation, Gutmenschen, Infraschall, Karl Ritter von Frisch, Landwirtschaft, Monsanto, Pestizide, Schellnhuber, Umwelt-Horrorszenario, Windkraftanlagen, Windräder verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
← DER GRÜNE DIKTATUR-VIRUS UND SEIN GEFÄHRLICHES ZERSETZUNGSPOTENZIAL
Stickoxide: Trickreicher Fakten-Betrug der Regierung? →
40 Antworten zu Bienen-Massensterben durch Windkraftanlagen – ein leider wenig thematisiertes Problem

Gabyy schreibt:
16. Februar 2019 um 09:07

Diesen Artikel kann man gar nicht oft genug teilen!

Gefällt mir
Antwort
Sandokan schreibt:
16. Februar 2019 um 11:16

Die Grünen waren nie eine Öko Partei, sondern eine Wirtschaftsschädlingspartei! Dazu fehlt diesen Schul- und Studienabbrechern jegliche Bildung, Sach- und Fachverstand und sie treiben sich lieber in Lotterbetten rum und missbrauchen selbst Kinder für ihre abartigen Sexspiele. Die Umweltverbände der Grünen sind Propaganda Institute, mehr nicht. Wenn dann raus kommt, dass die DUH von Toyota gesponsert wurde, um Schaden an der deutschen Automobilindustrie zu verursachen und ja die Abzockerei mit Froschwanderwegen, wo kostspielige Viadukte gebaut werden oder die Kraftfahrer mit Busgeldern abgezockt werden, weil sie den einen wirren Frosch der im Gegensatz zu anderen Fröschen über die Straße hüpft nicht sehen…. Die Grünen sind mit ihren Ökomärchen die Abzocker in Reinkultur, Stichwort Energiewende. Die deutsch russische Öltrasse als gemeinsames Wirtschaftsprojekt, wurde von der rot grünen Regierung Schröder geopfert, damit dieser im Vorstand von Rosneft verdient und Joschka Fischer im Vorstand eines Energieriesen sitzt und Deutschland immer mehr in die Abhängigkeiten der Brüsseler EU treibt. Das Ziel der Grünen ist für ihre Schmiergelder von den Konzernen, nachdem sie schon Kleinbauern von der Scholle vertrieben haben (die konnten noch ökologisch produzieren) jetzt auch den landwirtschaftlichen Mittelstand platt zu machen und danach können die Konzerne so viel Gift auf die Äcker streuen wie ihnen lieb ist. Über die Bodenverwaltungsgesellschaften haben sie das Land der von Existenznot bedrohten Bauern aufgekauft, um somit sich über Brüsseler Fördergelder in die Windspargelindustrie und Solarparks einzukaufen. Die Grünen sollten als Umweltzerstörer für den Schaden den sie in ihrer Gier angerichtet haben an Natur und Ökologie Schadenersatz leisten und an den Pranger gestellt werden als Natur- und Umweltschutz zerstörende Partei. Für den Windspargelwahn opfern sie unsere Wälder als Wasserspeicher und Sauerstofflieferant, damit es auch möglich ist Hund und Katze bei der EU als Klimakiller zu denunzieren, weil großflächig für die Energiewende Wälder gerodet wurden, die einen harmonischen Ausgleich möglich machten. Vielleicht wäre auch ein Praktikum in der Sahara gut für die Grünen, sie dort aus zu setzen, wo sie für ihre Nahrung selbst sorgen müssten, bei all dem Schaden den sie in Deutschland angerichtet haben. Jedem Kind das noch nicht einmal mathematisch begabt sein muss, leuchtete es früher ein, das gerade die Schaffung von Ballungsräumen, auch ein Verdienst der rot grünen Regierung sich auch negative Aspekte konzentrieren, während sie vernünftig verteilt für ein harmonisches Gleichgewicht sorgen. Frau Hendricks SPD die uns unsere Nutztiere als Klimakiller verkaufen wollte um mit den Grünen Veggie Spinnern die Mehrwertsteuer für Fleisch auf 19 Prozent zu treiben, Abzocke pur, hat von Landwirtschaft keine Ahnung und es waren SPD unf Grüne, die gesunde Agrarstrukturen zerstört haben! Jetzt wollen sie die Bürger noch mit Essdiktaten gängeln, damit der Mittelstand für Konzerne die uns mit Einheitsfraß beglücken wollen, weichen muss.
Wir sollten wirklich überlegen, da Politik komplex ist, dass wir die ÖDP deren Konzept vor Jahren mit dem Ziel eine vernünftige Agrarwirtschaft zu betreiben angenehm zu lesen war, ob wir nicht mit unserem Wissen und Können eine wirkliche Naturschutzpartei unterstützen sollten und nicht die roten Socken die sich im grünen Tarnmantel verkaufen.

Gefällt 1 Person
Antwort
nixgut schreibt:
16. Februar 2019 um 12:48

Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

Gefällt mir
Antwort
oldman_2 schreibt:
16. Februar 2019 um 13:22

„dass wir die ÖDP deren Konzept vor Jahren mit dem Ziel eine vernünftige Agrarwirtschaft zu betreiben angenehm zu lesen war, ob wir nicht mit unserem Wissen und Können eine wirkliche Naturschutzpartei unterstützen sollten“ – ich fürchte, das bringt nix.
Das sind zwar vielleicht nicht so linke grünrote Socken, aber ideologisch auf ihre Art genauso verbohrt und auf der Angstwelle reitend. Kostprobe :
“ Erst das von der ÖDP gestartete Volksbegehren “Kein neues AKW in Bayern” zwang die Staatsregierung im April 2000 zur Aufgabe dieser gefährlichen Pläne, die sie vorher jahrzehntelang arrogant verteidigt hatte.“ (Quelle ÖDP Bayern).
Ich sage nur „gefährliche Pläne“. Hätte die CSU sich durchgesetzt mit den so gefährlichen Plänen, hätten wir weniger Maismonokulturen, mehr Mischlandschaft, mehr Wald und dafür sehr viel weniger Umweltverspargelung mit Infraschallverschmutzung. Die Blackoutgefahr wäre eher theoretisch und so weiter.
Wenn Sie bei der Wahl wirklich etwas bewirken wollen, müssen Sie m.E. etwas anderes ankreuzen.

Gefällt 1 Person
Antwort
Semenchkare schreibt:
17. Februar 2019 um 16:24

Fundis! ..für esotherisch, gläubig angehauchte Leute!

https://www.oedp.de/programm/grundsatzprogramm/das-fundament-der-oedp/

Halal/Haram?
Schächten?
Genitalverstümmelung?
usw….

Präsozialistisch / Vergemeinschaftung!
Welterrettungsvision
Anti-Fleischkonsum
usw…

ÖDP, nein Danke !!

Gefällt mir
Antwort
POGGE schreibt:
18. Februar 2019 um 09:14

@oldman_2 @CONSERVO @Semenchkare

Starke Infraschall Belastung wird vom Menschen über die Haut, Muskulatur und Knochen wahrgenommen vorallem unterbewusst, teilweise aber auch bewusst als erdbebenartige Beben im Körper und seiner Umgebung, diese dauerhafte massive Infraschall Belastung auslöst bei Menschen unbegründete Angst, Panik, Überstressungen aus, welches wiederum mehr häufigere unbegründete Gewaltausbrüche auslösen tuen bei Menschen, Folgen mehr Gewaltkriminalität in Gesellschaft, und diese dauerhafte massive Infraschall Belastung versacht auch bei Kindern mehr Unkonzentiertheit und diese dauerhafte massive Infraschall Belastung versacht dadurch bei Kindern SCHLECHTERE SCHULLEISTUNG, Also mehr Leute OHNE Schulabschlüsse oder mit zu Schlechten Schulabschlüsse !

Starke Infraschall Belastung wird vom Menschen über die Haut, Muskulatur und Knochen wahrgenommen vorallem unterbewusst, teilweise aber auch bewusst als erdbebenartige Beben im Körper und seiner Umgebung, diese dauerhafte massive Infraschall Belastung auslöst bei Menschen unbegründete Angst, Panik, Überstressungen aus, welches wiederum mehr häufigere unbegründete Gewaltausbrüche auslösen tuen bei Menschen, Folgen mehr Gewaltkriminalität in Gesellschaft, und diese dauerhafte massive Infraschall Belastung versacht auch bei Kindern mehr Unkonzentiertheit und diese dauerhafte massive Infraschall Belastung versacht dadurch bei Kindern SCHLECHTERE SCHULLEISTUNG, Also mehr Leute OHNE Schulabschlüsse oder mit zu Schlechten Schulabschlüsse !

NICHT-tödliche Infraschall-Waffensysteme und NICHT-tödliche Ultraschall-Waffensysteme wurden schon von Polizei-Truppen und United States Army National Guard Truppen erfolgreich eingesetzt um Volks-Demonstration auszulösen in den USA von zu den Zeiten von George Walker Bush !

Sound weapons that deliver invisible ammo in spotlight after American diplomats injured

https://www.foxnews.com/tech/sound-weapons-that-deliver-invisible-ammo-in-spotlight-after-american-diplomats-injured

Sonic and ultrasonic weapons (USW)

https://en.wikipedia.org/wiki/Sonic_weapon

SONIC, INFRASONIC, AND ULTRASONIC FREQUENCIES: The Utilisation of Waveforms as Weapons, Apparatus for Psychological Manipulation, and as Instruments of Physiological Influence by Industrial, Entertainment, and Military Organisations.

http://researchonline.ljmu.ac.uk/6092/1/543845.pdf

Acoustic Weapons

https://www.globalsecurity.org/military/systems/munitions/accoustic.htm

Mittels Infraschall-Waffensystemen kann man Volks-Demonstration auslösen oder die Bevölkerungen dazu antreiben Kriminelle Gewaltausbrüche zu machen !

Also dieser Infraschall und seine Infraschall Belastungen haben Schädliche Auswirkungen auf Menschen, Wissenschaft beweisen und auch Militärische Beweisen !

Gefällt mir
Antwort
pogge schreibt:
18. Februar 2019 um 09:24

Bemerkenswert ist es über diesen Infraschall-Waffensysteme-Technologien sehr viele Wissenschaftliche-Fach-Artikel in Englischer Sprache, Russischer Sprache, Japanischer Sprache und sogar in Iranischer Sprache Farsi gibt, ABER ÜBERHAUPT GAR KEINE Artikel über diese Infraschall-Waffensysteme-Technologien in Deutscher Sprache NICHT gibt im ganzen Internet !!!!!! Warum soll Deutsche NICHT’S über diese Technologien erfahren ?! Viele weil man dann 1+1=2 richtig zusammen zählt und feststellen tut dass aus die Windkraftanlagen dass gleiche heraus kommt !

Gefällt mir
Semenchkare schreibt:
16. Februar 2019 um 18:59

Diese Informationen sind für mich völlig neu!
Ich wusste davon nichts.

Gefällt 1 Person
Antwort
Anonymous schreibt:
16. Februar 2019 um 19:27

Peter Helmes schreibt:
Über die massiv gesundheitsschädliche Auswirkung des Windmühlen-Infraschalls auf die menschliche Gesundheit ist ebenfalls längst ausführlich berichtet worden. Dieses Thema ist bereits bestens erforscht – leider sehr oft ohne die dringend notwendige Abhilfe, den sofortigen Rückbau aller Windkraft-Anlagen auf Kosten der Konstruktions-Firmen und der grünen Planer und Ideologen, die dieses Umwelt-Horrorszenario durch ihre verlogene Falsch-Ideologie DIREKT SELBST verursacht und zu verantworten haben […]

Dem stimme ich voll und ganz zu. Hier sind die Medien gefragt und die Medien- Initiative
„WIR SIND NOCH VIEL MEHR“
kann und muß hier seine Aufgabe als vierte Macht im Staate voll wahrnehmen.
Wenn sie dabei auch noch die rot – grünen Kriegsverbrecher von 1999 (Bomben-Krieg gg Serbien) gezielt aufs Korn nehmen, bis die Menschen den verbrecherischen Charakter der linken Faschisten erkennen, muß die Justiz handeln. Hier nochmal zur Erinnerung:
http://www.ag-friedensforschung.de/themen/NATO-Krieg/anklage-euro-trib.html
und
https://deutsch.rt.com/europa/72568-verein-klagt-wegen-folgen-von/
Das wäre ein Enthauptungsschlag gegen die links- Faschisten.
Ich bin hierfür bereit zu spenden – es geht um die Zukunft unserer Kinder und Enkel sowie um die Wahrhaftigkeit anständiger patriotischer Medien.

Gefällt mir
Antwort
theresa geissler schreibt:
16. Februar 2019 um 22:02

Off-topic: Lieber Herr Helmes, hat diese Nachricht auf Philosophia Perennis Sie schon erreicht?
https://philosophia-perennis.com/2019/02/15/free-billy-six-peinlicher-auftritt-von-aussenminister-maas/

Gefällt mir
Antwort
conservo schreibt:
16. Februar 2019 um 23:17

Vielen Dank, liebe Theresa! Ja klar, ich arbeite eng mit Dr. Berger zusammen. Im Übrigen: Billy Six ist mein Kollege (ich bin Chefkorrespondent der Deutschen Konservativen, in deren Auftrag Six gereist ist, er ist unser Auslandskorrespondent.)

Gefällt 1 Person
Antwort
Achtung Ironie schreibt:
17. Februar 2019 um 06:36

kann „gefährlich“ werden :- (
https://www.watson.ch/blogs/sektenblog/206948592-fuer-viele-kirchen-ist-die-homosexualitaet-des-teufels

Gefällt mir
Antwort
theresa geissler schreibt:
17. Februar 2019 um 09:08

Ja, weiss ich alles: Das von Billy Six hatten Sie in Ihrem ersten „Billy-Six“-Artikel schon ausfühtlich erzählt. Und von PP übersetze ich ebenfalls regelmässich Artikeln: Dr. Berger ist ja einen Aussergewöhnlichen Mensch!

Gefällt mir
Antwort
conservo schreibt:
17. Februar 2019 um 09:38

Das kann ich nur unterstreichen – und ein Arbeitstier! Schönen Sonntag! wünscht Ihnen PH

Gefällt mir
theresa geissler schreibt:
16. Februar 2019 um 22:08

Off-topic: Übersetzt habe ich es auch schon:
Free Billy Six! – tenenkrommend optreden van Minister van Buitenlandse Zaken Maas
Es gibt Hoffnung!

Gefällt 1 Person
Antwort
Semenchkare schreibt:
16. Februar 2019 um 22:28

Als freier Kommentator fehlen mir die Worte…
**************************************************************************

Der geballte Unsinn einer „Klimaaktivistin“ Luisa Neubauer bei Dunja Hayali
(Grüne Jugend)

ca 7 min.

Gefällt mir
Antwort
pogge schreibt:
18. Februar 2019 um 09:37

Solche Klima-fritzen in den USA, England und Südafrika fordern da schon Menschen für den Klimaschutz zu ermordern !

Der GOVERNOR von California fordertete Menschen für dass Monster „Klimaschutz“ zu ermorden !

Also Mich haben diese „GRÜNEN-Fritzen“ schon als Kinder angewidert !

Gefällt mir
Antwort
theresa geissler schreibt:
16. Februar 2019 um 22:28

Und -ich verspreche es- wirklich das letzte off-topic was dieser Angelegnheit betrifft: Am 12. Februar hat Die Junge Freiheit bereits diese Nachricht publiziert – las ich auch erst jetzt:
https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2019/wie-geht-es-billy-six/

Gefällt mir
Antwort
Semenchkare schreibt:
16. Februar 2019 um 22:42

Werte theresa geissler,
..kann man garnicht oft genug sagen !!
Nicht vom Anfang kirre machen lassen (Ötzdemir)
*****************************************************************
Deutschlands unterlassene Hilfeleistung für Journalisten Billy Six

ca 4 min.

Gefällt 1 Person
Antwort
Semenchkare schreibt:
16. Februar 2019 um 22:52

Selbserklärend!!

https://jungefreiheit.de/freebilly/

Gefällt 1 Person
Antwort
Weichser schreibt:
17. Februar 2019 um 00:32

ergänzend zu Ihrem guten Artikel fand ich folgenden Beitrag bei unzensuriert.de:
„Eine Million Unterschriften gegen Bienen-Sterben: Doch die Bienen sind gar nicht gefährdet“
Im Übrigen wurde dieses Szenario bereits früher durchs Dorf getrieben, ähnlich wie diverse Pandemien, Meeresspiegelanstiege u.ä.

Gefällt 1 Person
Antwort

Pingback: Woanders gelesen: Bienen-Massensterben durch Windkraftanlagen – ein leider wenig thematisiertes Problem | Deutsche Ecke
Gerhard Bauer schreibt:
17. Februar 2019 um 04:15

Hierzu ein Video von Udo Pollmer:
https://deutscheseck.wordpress.com/2019/02/13/brotzeit-bayern-das-volksbegehren-und-seine-begehrlichkeiten/

Gefällt mir
Antwort
bin gern dumm schreibt:
17. Februar 2019 um 05:55

Weit und breit, wo ich wohne, keine Windkraftanlage! Aber Wind…meistens von vorn. Man müßte schon mindestens 45 Minuten lang 120 fahren….
Der letzte A380 fliegt bald über meinen Kopf, und sonst fliegt fast nichts mehr, ausser noch mehr kleine Gran-Canariakutschen, die viel Kerosin verpulvern. Mal wieder die Rechnung ohne den Wirt gemacht?
Gewiß bin ich kein Windradfan, schon aus optischen Gründen.
Die Wiesen (meiner „Heimat“) sind karg. In meiner Kindheit gab es noch gefühlte Vielfalt. Und ich erinnere mich an den würzigen Duft der Kräuter, an das Gesumme und das Gekrabbel. Hier und heute kann ich kein Gemüse anbauen! Bei Ostwind hört man die entfernte Autobahn, WO EBENFALLS KEIN LEBEN IST!!! Wo ich spazieren gehe oder mit dem Rad unterwegs bin, leben CDU-Wähler (Hochburg), die meistens ü80 geworden sind in ihren Koniferenpanoptikümmern. Friedhofsgrün ragt kathedralenartig in den Himmel. (Siehe „Grün kaputt“, Wieland, BR) Bis an die Wacholder/Thuja-haushohen Hecken Golfrasen, mit der Schere totgepflegt. Keine einzige Blumenblüte, kein Apfelbaum, ausser vielleicht eine gefüllte wertlose „Schmuckblüte“ neben der eingeflogenen stacheligen Agarve auf der Terrasse.(Und die Aloe vera auf der Fensterbank. Das Elexier, welches ganze Altenheime ewig jung erhalten sollte)
Und monoton knickt der Nadelwald um. Kreuz und quer liegen die Stämme….
Haha…Borkenkäfer statt Bienen….heißt die Devise der (Waldkäufer-)Aktienhorter und Goldstücke-Abonneten. Varoamilben und Zecken….Mal gugeln —>Artensterben Fakten und Zahlen.
In diesen Kaschemmen der geschmacklichen Braunphase (braune Holzdecken, braune Türen und Fenster, braune Treppen und Möbel) kalmäusern noch etliche Weisheitspächter in ihren ehemaligen Träumen. In den Kelern wird nicht mehr gelacht, sondern es fällt der Putz von den Wänden.

Unglaublich! ManN „glaubt“ Monsanto und Bayer! Hauptsache, mein Kotelett! Im Jahr des chinesischen Erden-Schweines…Auf dass es mir wohl ergehe!

Gefällt mir
Antwort
bin gern dumm schreibt:
17. Februar 2019 um 06:02

denke ferner an einen gewissen Herrn Albrecht in Niedersachsen und Gorleben! Wow! Wie nachhaltig!

Gefällt mir
Antwort
bin gern dumm schreibt:
17. Februar 2019 um 06:23

die Verehrung der AKWs nicht teilend….ÖDP hier nicht wählen könnend
Aber gern historische Zusammenhänge googelnd – selber eher und lieber „blockfrei“ – aber eben gern dumm
https://www.wsws.org/de/articles/2014/09/26/ster-s26.html

Gefällt mir
Antwort
bleib gern dummm schreibt:
17. Februar 2019 um 07:10

Bienen und Schmetterlinge….Wachsstumscredo
z.B.
Das aktuelle Insektensterben und seine Ursachen (Kurzversion)
bei
h ttp://www.bund-rvso.de/artensterben-ursachen-fakten-mensch.html
http://www.bund-rvso.de/insektensterben-quellen-studien-ursachen.html
und ja, es gibt sie, die organisierten Insektensterbenleugner
h ttp://www.bund-rvso.de/insektensterben-luege-kein-.html

Gefällt mir
Antwort
hansberndulrich schreibt:
17. Februar 2019 um 16:38

Lieber/liebe/liebes blg,

habe mir den Artikel vom BUND zu Gemüte geführt, viel Fleißarbeit, aber in Summe nicht wirklich überzeugend. Unbestritten, daß Lichtverschmutzung und Verarmung der Grünlandschaft der Insektenvielfalt schadet, aber da muß es noch andere Wirkmechanismen geben außer den üblichen Verdächtigen. Und wer wie der BUND leugnet, daß die Varroamilbe den Honigbienen zusetzt, der frage man einen x-beliebigen Imker. Tatsache ist doch, daß auch in weiträumigen naturbelassenen und unbeleuchteten Gebieten die Artenvielfalt der Insekten leidet. über 30% der Republik sind Waldgebiete und die werden weder gedüngt noch mit Pestiziden behandelt. Hier fehlt es schlichtweg an Forschung. Nebenbei: Wie sieht es in anderen europäischen Ländern aus? Da hört man wenig.

Gefällt mir
Antwort
Anonymous schreibt:
17. Februar 2019 um 13:40

Haha, das ist mal ein schöner wie treffender Kommentar – Danke!

Gefällt mir
Antwort
Claudia schreibt:
17. Februar 2019 um 14:15

Ja ich vermisse es auch das Gesummse und Gebrummse der Sommer meiner Kindheit. Die vielen Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. Diese Sommer die groß und weit waren, ein gewisses Versprechen enthielten, heiß waren, doch noch lang entfernt von dieser drückenden, sich wie vergiftet anfühlenden Hitze von heute.
Schmetterlinge – wann und wo sieht man sie denn heute noch? Dafür immer mehr und aggressiver werdende Wespen, wie ein Symbol und Mahnruf für die Mutwilligkeit und Aggressivität mit der die Naturzerstörung scheinbar unaufhaltsam voran donnert.

Gefällt mir
Antwort
Semenchkare schreibt:
17. Februar 2019 um 15:38

Werte Claudia, dann mach mit!
********************************************************************

Unsere Mission

Als gemeinnütziger Verein Stadtbienen fördern wir den Schutz von Honig- und Wildbienen im städtischen Raum. Wir wollen verantwortungsbewussten Menschen den Bienenschutz möglichst zugänglich machen. So entwickeln wir Angebote, die Menschen die Möglichkeit geben, selbst einen Beitrag zum Wohle von Wild- und Honigbienen zu leisten. Auf diese Weise bringen wir die Wichtigkeit von Bienen auf erlebbare Art und Weise in den urbanen Raum. Daneben sensibilisieren wir die Gesellschaft für das Wohl von Bienen und bieten individuell gestaltbare Angebote für Unternehmen (Schuleangebote sind momentan in der Planung) an.

Geschichte

Als Johannes vor einigen Jahren mit der Bienenhaltung begann, stand seine damalige Bienenbehausung noch auf dem Dachgarten seines Nachbarhauses. Als dieser schloß, sah er sich gezwungen einen neuen Ort für seine neu gewonnen Freunde zu finden. Inspiriert vom naturgemäßen Ansatz vom Verein Mellifera konstruierte er eine Bienenbehausung, die eine Bienenhaltung an seinem Balkon erlaubte. So war die “Aktion Balkonbienen” entstanden, die aufgrund des regen Interesses in der Gründung des Stadtbienen e.V. mündete. Seitdem besteht Stadtbienen aus einem kleinen Team, das ein ereignisreiches Jahr 2014 mit einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne beendete. Angetrieben von der postiven Resonanz bauen wir seither unsere Angebote zum Wohle von Honig- und Wildbienen in der Stadt stetig weiter aus.

https://www.stadtbienen.org/

Gefällt mir
Antwort
alphachamber schreibt:
17. Februar 2019 um 07:37

Hallo conservo.
exzellenter Beitrag. Vielen Dank fuer die Muehe.
HG

Gefällt mir
Antwort
Semenchkare schreibt:
17. Februar 2019 um 15:48

Einblicke. Bei dem war die „Foodtruckerin“ zu Gast:

http://www.zum-honigdieb.de/imkerei.html

Gefällt mir
Antwort
Semenchkare schreibt:
17. Februar 2019 um 15:50

Video:
********************************************************************
WELT 24

Die Foodtruckerin – Es gibt Kaffee & Kuchen!

Dauer 49 Min
Noch 32 Tage

„Wer will guten Kuchen backen, der muss haben sieben Sachen“, heißt es in einem Kinderlied. In dieser Folge widmet sich Felicitas den süßen Gaumenfreuden Deutschlands. Auf ihrer Tour verrät sie die Geheimtipps renommierter Bäcker und Baristas, schaut einem Imker bei der Honigernte auf die Finger und interpretiert traditionelle Kuchenklassiker neu. Von Kaffee-Experten in Hamburg bis hin zu Naschkatzen an der Ostseeküste verführt die Foodtruckerin mit ihren ausgefallenen Kreationen wieder jeden.

https://www.welt.de/mediathek/reportage/gesellschaft/die-foodtruckerin/sendung168276884/Die-Foodtruckerin-Es-gibt-Kaffee-Kuchen.html

Gefällt mir
Antwort
Walter Roth schreibt:
17. Februar 2019 um 15:59

Nun ja, dem was im Artikel geschrieben wird stimme ich zu.
Aber auch andere Fakten sollten erwähnt werden.
Dazu findet man auf dem folgenden Blog sehr viel interessantes.
———————
https://www.immelieb.de/
———————
Und der Artikel aus dem Blog…. hier …..
https://schillipaeppa.net/2017/12/11/der-fehler-steht-hinter-dem-kasten/
———————

Ich denke auch das Ultraschall, Varoamilbe, Zucht und Insekrtizide ihren Teil beitragen.
Alles zusammen überfordert die Bienen irgendwann und sie fallen der Varoa dann sehr leicht zum Opfer.

Hier in der Schweiz gibt s ja noch kaum Windräder, trotzdem haben die Bienen zu kämpfen.

Die alten Bienensorten die zwar weniger Ertrag liefern, aber dafür gegen die Varoa-Milbe sehr viel resistenter sind, die gibt es nach wie vor, aber sie werden eben kaum noch gezüchtet.
Und die berühmte Agressive aber überaus fleissige Bienenzüchtung, welche aus einer Afrikanischen und Europäischen Biene hervorging, ……das sind die welche schon etliche Menschen und Tiere totgestochen haben, auch sie eignen sich durchaus zum Imkern.
Mit dem nötigen Respekt betrieben geht das sehr gut und wird in den USA mittlerweile auch praktiziert. Aber bei unserer Übervölkerung…… sind alle schon überfordert wenn sie merken das man sich gewissen Bienenstöcken eben nicht nähern sollte.
Ich möchte auch Bären und Wölfe hier in den Wäldern haben, aber dann eben auch mit der Waffe in den Wald gehen dürfen…. Denn Auch Wölfe sind durchaus gefährlich.
Mein Bruder war Jäger und wurde mal von eine Rehbock angegriffen, etwas was es ja gar nie gibt……???

Zurück zum Thema….
Mein Nachbar von früher hatte so einen Bienenstamm alter Rasse und entnahm zudem immer nur 50% des Honigs…..denn sie sollten im Winter ihren Honig verzehren nicht nur das ersatzweise oft verabreichte Zuckerwasser……. denn Honig ist ihre Nahrung und hält sie gesund.
Er hatte nie ein Problem mit Krankheiten, ausser das seine Bienenvölker sich öfters mal teilten und er sie dann wieder einfangen musste….. wenn sie in der Nähe so als Traube en einem Baum hingen.
Wenn eine neue Königin ausgebrütet wird, teilt sich das Volk und der eine Teil fliegt aus.
Also der Honig war einfach ausgezeichnet und wer ein Bienenhonig Feinschmecker ist, weiss um die vielen Nuancen die Honig haben kann.

Gefällt mir
Antwort
Anonymous schreibt:
17. Februar 2019 um 19:40

Peter Helmes schreibt:
Über die massiv gesundheitsschädliche Auswirkung des Windmühlen-Infraschalls auf die menschliche Gesundheit ist ebenfalls längst ausführlich berichtet worden. Dieses Thema ist bereits bestens erforscht – leider sehr oft ohne die dringend notwendige Abhilfe, den sofortigen Rückbau aller Windkraft-Anlagen auf Kosten der Konstruktions-Firmen und der grünen Planer und Ideologen, die dieses Umwelt-Horrorszenario durch ihre verlogene Falsch-Ideologie DIREKT SELBST verursacht und zu verantworten haben […]

Dem stimme ich voll und ganz zu. Hier sind die Medien gefragt und die Medien- Initiative
„WIR SIND NOCH VIEL MEHR“
kann und muß hier seine Aufgabe als vierte Macht im Staate voll wahrnehmen.
Wenn sie dabei auch noch die rot – grünen Kriegsverbrecher von 1999 (Bomben-Krieg gg Serbien) gezielt aufs Korn nehmen, bis die Menschen den verbrecherischen Charakter der linken Faschisten erkennen, muß die Justiz handeln. Hier nochmal zur Erinnerung:
http://www.ag-friedensforschung.de/themen/NATO-Krieg/anklage-euro-trib.html
und
https://deutsch.rt.com/europa/72568-verein-klagt-wegen-folgen-von/

„WIR SIND NOCH VIEL MEHR“, ihr habt große Erwartungen mit eurer Gründung verbunden. Das wäre ein Enthauptungsschlag gegen unsere inneren linken Erzfeinde!
Ich bin bereit dafür zu spenden.

Gefällt mir
Antwort
Eugen Karl schreibt:
17. Februar 2019 um 20:43

Die Große Transformation ist in aller Munde. Dabei ist das kein Begriff Schellnhubers oder eines seiner Mitstreiter. Der Begriff ist alt, und gerade seine Wiederaufnahme sollte stutzig machen. Er geht zurück auf den Titel des bekanntesten Werks des Wirtschaftshistorikers Karl Polanyi, „The Great Tranformation“, erschienen 1957. Mit großer Transformation bezeichnet Polanyi die Geschehnisse der industriellen Revolution, der Bildung von Nationalstaaten und der Herausbildung der Marktwirtschaft. Wer heute wieder eine große Transformation verlangt, will diese drei Komponenten überwinden!
Das war auch schon die Idee des offenbar völlig vergessenen Sozialisten Polanyi. Schon Polanyi polemisierte gegen den sog. „Neoliberalismus“, auch heute wieder der zentrale Kampfbegriff der Linken und dummerweise oft auch von ökonomisch ahnungslosen Konservativen, die ihn von den Linken übernehmen und nicht ahnen, daß er den Blick von den tatsächlichen neosozialistischen Bemühungen ablenken soll.
Die geplante neue Große Transformation ist nichts anderes als die Rückabwicklung der alten Großen Transformation, jedenfalls ist ein ähnlich tiefgreifender Wandel beabsichtigt und eine Überwindung letztlich auch der Demokratie. Der Begriff hat den Vorteil, daß kaum einer etwas mit ihm verbindt; er ist weniger abschreckend als wenn man direkt von Sozialismus spräche.

Gefällt mir
Antwort
pogge schreibt:
18. Februar 2019 um 09:44

Was von der Moral dieser Klimaschutz-krieger zu halten ist sieht man an diesem Sachverhaft !

Ein Psychisch-Krankes Kind wird neues Aushängeschild der Klima-Propaganda !

http://recentr.com/2019/02/14/ein-psychisch-krankes-kind-wird-neues-aushaengeschild-der-klima-propaganda/

Ein Psychisch-Krankes Kind wird neues Aushängeschild der Klima-Propaganda !

Die 16-jährige Klimaaktivistin Greta Thunberg hat nach eigenen Angaben Asperger-Syndrom, ist Veganer, hat Zwangsstörungen und wird u.a. beworben von den Vereinten Nationen und TED-Konferenzen. Die Zeitschrift Time nahm Thunberg in die Liste der einflussreichsten Teenager des Jahres 2018 auf. Weitere Förderung kam zeitweise von Ingmar Rentzhog von der schwedischen Aktiengesellschaft “We Don’t Have Time” die mit viralen Kampagnen zum Thema Umwelt arbeitet.

im Januar 2019 reiste Greta Thunberg per Zug von Schweden nach Davos auf zum Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums und durfte dort prompt Christine Lagarde, Bono und Jane Goodall treffen.

Sie stammt aus einem Künstler-Haushalt, hat vielleicht einen Impfschaden und keinen wissenschaftlichen Hintergrund. Sie ist ein Kind mit einfachen Slogans, das auf einen ideologischen, aktivistischen Zug aufgesprungen ist und das Thema als schwarz-weiß betrachtet:

„Einige Leute sagen, dass ich studieren sollte, um Klimawissenschaftlerin zu werden, damit ich die Klimakrise „lösen kann“. Aber die Klimakrise ist bereits gelöst. Wir haben bereits alle Fakten und Lösungen. Alles, was wir tun müssen, ist aufzuwachen und uns zu verändern.“

Ganz so einfach ist die Sache aber nicht. Selbst wenn die CO2-Panik nicht stark umstritten wäre, so kann man nicht ohne Weiteres die Emissionen herunterfahren, ohne das Wohl zahlloser Menschen zu gefährden.

Der Begründer der Davos-Konferenzen namens Klaus Schwab (zum Ritter “Knight Commander of the Order of Saint Michael and Saint George geschlagen von der Queen of England) ist auch im Steering Committee der Bilderberg-Konferenzen. In Davos oder bei Bilderberg treffen sich Verwalter des angloamerikanischen Imperiums und es gab auch große Einflüsse auf ehemalige Kolonien und Kriegsgegner des Imperiums wie Indien und China, die für sehr viele Emissionen verantwortlich sind und nicht gebunden sind an Beschränkungen wie bei uns im Westen. Wenn ein chinesisches Mädchen auf eigene Faust unerlaubt eine Protestaktion starten würde, wäre das für sie äußerst gefährlich. Momentan befinden sich China und die USA in einem ausgewachsenen Handelskrieg. Wie wollen Greta und ein paar Klimawissenschaftler da rangehen?

Ihre Mutter ist Mitglied in der Royal Swedish Academy of Music und wurde zur Hof-Sängerin von Carl Gustaf von Schweden ernannt. Daher weht wohl der Wind. Hat man da ein paar Beziehungen spielen lassen, um der Tochter eine Karriere zu verschaffen?

Carl Gustaf ist das jüngste Kind und einziger Sohn des Herzogs von Västerbotten Gustav Adolf Erbprinz von Schweden (1906–1947) und seiner deutschen Frau Prinzessin Sibylla (1908–1972), der ältesten Tochter des letzten regierenden Herzogs von Sachsen-Coburg und Gotha, Carl Eduard und Prinzessin Viktoria Adelheid von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg. Cousin von Königin Margrethe von Dänemark. Sie stammt aus dem Haus Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, einer Nebenlinie des Hauses Oldenburg. – wikipedia unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“

http://recentr.com/2019/02/14/ein-psychisch-krankes-kind-wird-neues-aushaengeschild-der-klima-propaganda/

Gefällt mir
Antwort
conservo schreibt:
18. Februar 2019 um 10:30

Fehler in: https://conservo.wordpress.com/2019/02/16/bienen-massensterben-durch-windkraftanlagen-ein-leider-wenig-thematisiertes-problem/
18.02.2019 00:57
Von Karl, An Peter.Helmes@t-online.de
Guten Tag,
der Artikel ist wichtig und genial,
hat aber eine Schwachstelle:
Hinzu kommt, daß die Durchschnittstemperatur im Umkreis von
Windkraftanlagen (in 2 bis 5 km Entfernung um die Anlagen) um 4°C
erhöht wird durch die bei der Rotation der Blätter um die Nabe
entstehenden Reibungs-und Bewegungs-Hitze – und das alles ganz ohne
„CO2“….
sollte m.E. besser auf:
Hinzu kommt, daß sich die Durchschnittstemperatur im Umkreis von
Windkraftanlagen (in 2 bis 5 km Entfernung um die Anlagen) um 4°C
erhöht und das alles ganz ohne „CO2“….
gekürzt und die Temperaturerhöhung obendrein durch Quellennennung belegt werden.
Die Hauptursache dürfte der Klimaeingriff durch die WKA sein, denn sie
beeinflusst die Luftbewegung und sorgt so für extremeres Klima (m.W.
von stärkeren Temperaturunterschieden bis hin zu kurzzeitigen
Starkwindereignissen). Die Abwärme der WKA macht m.E. wenig aus, aber
ich habe hierzu keine Messdaten und möchte einfach nur den Artikel
weniger angreifbar wissen.
Gruß, Karl

Gefällt mir
Antwort
Olaf Knauer schreibt:
18. Februar 2019 um 16:30

Moin, gibt es noch Quellenangaben, die die Angaben belegen? Studien, Statistiken, Imker etc.?

Gefällt mir
Antwort

Kommentar verfassen

Aktuelle Beiträge
Große Demo der Gelbwesten in Berlin
So werden wir von der ARD manipuliert: „Framing-Manual“– ein verräterischer Deutungsrahmen der Nutzermanipulation
Baer-Voßkuhle-Gericht verweigert Entscheidung über Rechtmäßigkeit der Grenzöffnung
Südtirol: Freiheitskämpfer versus Terroristen
Münchner Sicherheitskonferenz: Das Säbelrasseln hat Konjunktur
Archive
Februar 2019
Januar 2019
Dezember 2018
November 2018
Oktober 2018
September 2018
August 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
November 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
September 2011
August 2011
April 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Kategorien
AfD
Afrika
Allgemein
antifa
Antisemitismus
APO/68er
Außenpolitik
BILD
Bildung
BPE
Bundespräsident Gauck
Bundespräsident Steinmeier
Bundespräsident Wulff
Bundeswehr
CDU
Christen
CSU
Die Grünen
Die Linke
Dritte Welt
EU
Europäische Kommission
facebook
Fachkräftemangel
FDP
Flüchtlinge
Frankfurter Schule
Freie Wähler
Gewerkschaft
Griechenland
Islam
Kinderschänder/Pädophile
Kirche
Kultur
Medien
Merkel
Nahost
Nato
OBAMA
Papst
Pegida
Piraten
Politik
Politik Deutschland
Politik Europa
Politik Rheinland-Pfalz
Putin
Sarrazin
SPD
Türkei
Trump
Twitter & Co.
Umwelt
UNO
USA
Weltpolitik
Wirtschaft
Meta
Abmelden
Beitrags-Feed (RSS)
Kommentare als RSS
WordPress.com
LINKS:
Bayern ist frei
Christliches Forum
David Berger / philosophia perennis
Die Deutschen Konservativen e.V.
Jürgen Fritz
Journalistenwatch
Konservativer Aufbruch
Pax Europa
Politspotter

Conservo