Unfassbare „Idee“: Bargeld entwerten – um die Wirtschaft anzukurbeln. Angeblich.

<strong>Unfassbare „Idee“: Bargeld entwerten – um die Wirtschaft anzukurbeln. Angeblich.</strong>
https://www.neopresse.com/politik/unfassbare-idee-bargeld-entwerten-um-die-wirtschaft-anzukurbeln-angeblich/
NEOPresse Redaktion NEOPresse in D/A/CH | 12. Februar 2019

/ photoschmidt / shutterstock.com / 1306074181
<strong>NEOPresse – Unabhängige Nachrichten</strong>

21,538
2,794
19,780

Das Bargeldverbot rückt näher. Das haben wir an dieser Stelle bereits einige Male beschrieben. Nun liegt ein neuer Vorschlag auf dem Tisch, der Bürgern und Analysten eigentlich das Blut in den Adern gefrieren lassen müsste – die laufende Entwertung von Bargeld. Es wäre der Beginn vom Ende des Bargelds.

Geld wird bereits entwertet….

Schon jetzt müssen Geschäftsbanken bei der Europäischen Zentralbank, EZB, ihre Bestände „bezahlen“. Der Strafzins liegt bei 0,4 %, ein Zins, der bei positiven Geldbeständen der Banken erhoben wird. Eigentlich ökonomisch verrückt. Ziel ist es, dass die Banken ihr Geld nicht bei den Zentralbanken lassen.

Dieselbe Idee kommt nun für Privatbürger auf. Stellen Sie sich vor, die Negativzinsen wären höher. Die Banken müssten mehr Geld für ihre Geldhaltung bei den Zentralbanken zahlen. Spätestens dann würden Sie auch bestraft, wenn Sie Geld auf den Konten haben. Mit Negativzinsen (die es für Großinvestoren übrigens schon teils gibt). Unweigerlich würden Sie damit anfangen, das Geld von den Bankkonten zu heben. Der Gewinn für die Wirtschaft: Null.

Deshalb möchte der Internationale Währungsfonds IWF nun einen anderen Weg gehen. Die Idee ist nicht neu, aber jetzt tauchte sie „erneut“ auf: Sie müssten damit rechnen, dass Bargeld fortlaufend entwertet wird. Jedes Jahr beispielsweise um 5 %. 100 Euro wären in exakt einem Jahr also nur noch 95 Euro wert, wenn Sie das Geld nicht ausgeben.

Dann würden die Geschäftsbanken auch Negativzinsen durchsetzen können. Das wäre ohne jeden Zweifel eine faktische Vorbereitung auf das Bargeldverbot. Denn die wenigsten würden ihr Geld noch horten. Das aber bedeutet, Sie würden stärker kontrollierbar. Darum geht es beim Bargeldverbot. Die „schöne neue Welt“ steht vor der Tür. Ganz ohne Verschwörungstheorie. Nachzulesen beim Internationalen Währungsfonds.

Andere nennen solche Vorhaben Enteignung. Käme es so, wäre die Bezeichnung korrekt.

Facebook54 Twitter Google+0 E-mail54SHARES

NEOPresse
Redaktion NEOPresse
Die Redaktion von NEOPresse wählt für Sie die interessantesten Nachrichten aus verschiedenen freien und unabhängigen Nachrichtenquellen aus.
Webseite
Veröffentlicht
12. Februar 2019

Anderer Inhalt mit diesem TagBargeldBargeldabschaffungWirtschaft

Über NEOPresse Autor werden Datenschutz Haftungsausschluss Nutzungsbedingungen Nutzungsvereinbarung für Autoren Werben auf NEOPresse Kontakt Impressum Autoren-Login

© NEOPresse 2012 – 2019 – Alle Rechte vorbehalten
54

Anzeige X
SCHOCK Merkels Ära ist vorbei! So bringen Sie jetzt Ihre Schäfchen ins Trockene!

Überall wird es in den Nachrichten stehen und niemand wird es glauben. Aber es wird wahr werden: Angela Merkels Ära ist so gut wie vorbei. Und dadurch wird auch Ihr privates Vermögen jetzt massiv bedroht. Erfahren Sie jetzt HIER die ganze Wahrheit!

Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail-Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: FID Verlag GmbH, Investor-Verlag / Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Report einzeln | Hinweis zum Datenschutz
Get Notifications

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.