Die Zweifel an Merkels akademischen Qualitäten nehmen zu

Conservo
Ein konservativer u. liberaler Blog
Zum Inhalt springen

Startseite
Datenschutzerklärung
Über mich, „conservo“

← Über Verlust bzw. brachiale Vernichtung tradierter CDU-Werte und das Verhältnis zur AfD
Studie belegt: Bewaffnete Bürger bringen mehr Sicherheit →
Die Zweifel an Merkels akademischen Qualitäten nehmen zu
https://conservo.wordpress.com/2018/12/04/die-zweifel-an-merkels-akademischen-qualitaeten-nehmen-zu/
Veröffentlicht am 4. Dezember 2018 von conservo
(www.conservo.wordpress.com)

von Philolaos *)

Auf der unendlichen Suche nach zitierfähigen Aphorismen oder Bonmots fällt das Kapitel Angela Merkel besonders kläglich aus.

Wie kann es sein, daß die unzähigen Reden und Auftritte einer angeblichen Akademikerin, die seit ihrem plötzlichen Auftauchen auf der politischen Bühne Anfang 1990 bis zu Merkels kometenhaften Aufstieg in höchste Staatsämter vornehmlich durch Plattitüden charakterisiert sind?

„Ich glaube …. wir alle …… gemeinsam …..“ scheinen zu den unverzichtbaren Versatzstücken typisch langatmiger Merkelscher Reden zu gehören, welche bei CDU-Parteitagen für rätselhafte Ovationen und stehenden frenetischen Applaus sorgen. Den Parteisoldaten der CDU in seinem laschen Lauf halten weder Ehe für alle noch Tsunami auf.

Da die Bundeskanzlerin rhetorisch selbst noch lebensunerfahrenen Abiturienten nicht das Wasser reichen kann, wäre es daher nicht abwegig, wenigstens einen Ghostwriter zu engagieren. Aber möglicherweise verfügt Angela Merkel über einen Souffleur und Redenschreiber. Das fällt vielleicht deswegen nicht auf, weil der gute Mensch auch nicht mehr Esprit im Tornister hat als die Chefin selbst.

Andererseits demonstrieren Beispiele wie Erich Honecker – der als Dachdecker im SED-Staat unter Frohlocken seiner Jubelperser zwar die höchsten Giebel erklommen hatte, aber bis zuletzt in einer Parallelwelt lebte – daß Bildung und Esprit für politische Karrieren keine wesentliche Rolle spielen müssen. Honeckers Worthülsen und Apparatschik-Deutsch erinnern frappierend an Merkel.

Wir leben in einer merkwürdigen Republik. Postboten erschleichen sich die Posten von Chefärzten. Als eigenartig unakademische Physikerin wird Angela Merkel von Jasagern und Abnickern fatalerweise in ein Amt katapultiert, das ihr gestattet, allenthalben nach ihrer Facon für Wohl und Wehe zu sorgen.

Kein einziger Satz oder Ausspruch von Angela Merkel verfügt über die Qualität, um in einen Zitatenschatz einzugehen.

Ihr weltweit berühmt-berüchtigtes „Wir schaffen das“ entspricht in etwa dem geistigen Niveau von Erstklässlern. Das famose Zitat vom „Neuland“ hätte immerhin Chancen für die Verewigung in einer Stilblütensammlung.

Merkel mißbraucht ihre Einfalt jedoch für Intrigen und Zwietracht. Merkels inzwischen widerlegte Aussagen nach Chemnitz entpuppten sich als primäre verhetzende Stimmungsmache und Desinformationsstrategie ganz nach SED-Muster:

„Wir haben Videoaufnahmen darüber, dass es Hetzjagden gab, dass es Zusammenrottungen gab, dass es Hass auf der Straße gab, und das hat mit unserem Rechtsstaat nichts zu tun.“ (Angela Merkel, 28.8.2018)

Michael Klonovsky führt in einem seiner Aufsätze über Merkel aus:

Carl Schmitt [deutscher Staatsrechtler] lehrte, dass Souverän [Volk] sei, wer über den Ausnahmezustand gebiete. Dass sich Deutschland im Ausnahmezustand befindet, in einer ernsthaften Staatskrise, können auch die Jubelperser der Gesinnungspresse kaum mehr kaschieren. Merkel hat diesen Ausnahmezustand, den sie zu managen fingiert, miterzeugt, indem sie EU-Gesetze bricht und das nationale Parlament umgeht, angeblich unter Sachzwängen, die „alternativloses“ Handeln gebieterisch und eilends fordern. Längst regiert sie die Bundesrepublik wie ein postdemokratisches, postparlamentarisches Präsidialregime, was nur deswegen kaum auffällt, weil sie kein Deutsch kann und auf nahezu jede rhetorische Legitimierung ihres Handelns verzichtet, derweil die Medien zu Gunsten ihrer Politik der offenen Tore ein Propagandageschrei anstimmen, das selbst einem DDR-Verwöhnten die Ohren betäubt.

Eines Tages wird ein Verantwortlicher für den längst unausweichlichen, nur durch die einzigartige Tüchtigkeit der gebeutelten deutschen Normalbürger so lange hinausgezögerten Kladderadatsch gesucht werden. Gott schenke Angela Merkel ein langes Leben.

P.S.: Leser *** schreibt, auf obige Tirade Bezug nehmend:

„Sie soll Physikerin sein. Nichts davon scheint in ihren Reden auf: keine Anspielung, kein nüchtern-lehrhafter Bezug, nicht einmal ein launiges, auf ihre Studienjahre zurückweisendes Wort. Einfach nichts. Ist es tatsächlich glaubhaft, dass sich jemand dauerhaft so verhält, der ein naturwissenschaftliches Fach studiert hat und darin sogar promoviert worden ist? Ich kann meine Zweifel nicht abstreifen. Anflüge von Bildung, die vor dreißig, vierzig Jahren jeder Fernseh-Quizmaster wie selbstverständlich im persönlichen Rucksack hatte und fröhlich vor seinem verständigen Publikum auspackte – Schillers ‚Glocke’ hier, ein Vers aus einer Opernarie dort –, auch das wird man bei Angela Merkel vergebens suchen.

Sie spielt nicht, sie spielt nicht an und spielt nicht mit, sie kennt zwar Feinde, aber keine Polemik, keine Ironie, kein rhetorisches Florettgefecht, sie scheint nichts zu wissen und hat offenbar nichts zu bieten. An die Stelle des intellektuellen Diskurses tritt bei ihr ein Fundus austauschbarer, gesichtsloser, zombiehafter Phrasen, stets optisch bieder von der „Raute“ begleitet. Merkel ist steril wie ein Pappkarton.

Und genau das trennt sie um Welten von Franz Josef Strauß, Helmut Schmidt und Herbert Wehner, und genau das verbindet sie aufs innigste mit – Erich Honecker. Dessen krüppelhaftem, immer nur in Formeln beschriebenem Kosmos ist Madame Merkel niemals entwachsen. Der Dachdecker aus dem Saarland und die promovierte FDJ-Göre: nach meinem Urteil bilden sie ein auf fatale Weise nicht unterscheidbares, kongeniales [ebenbürtiges, geistesverwandtes] Paar.“ (Quelle: https://bayernistfrei.com/2018/12/02/69728/)
*********
*) https://bayernistfrei.com/ „bayernistfrei“ ist ein Partnerblog von conservo, mit dem wir eine Artikelaustausch-Vereinbarung pflegen.
http://www.conservo.wordpress.com 4.12.2018
Bewerten:

13 Votes

Teilen Sie dies mit: Facebook

Facebook21

Über conservo
Über mich, „conservo“ – http://www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. —– Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de ——– Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo ————————— Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Zeige alle Beiträge von conservo →
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bildung, CDU, Kultur, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit Aphorismen, Ausnahmezustand, CDU, Chemnitz, Einfalt, Merkel, Philolaos, Physikerin, Plattitüden, SED, Zitatenschatz verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
← Über Verlust bzw. brachiale Vernichtung tradierter CDU-Werte und das Verhältnis zur AfD
Studie belegt: Bewaffnete Bürger bringen mehr Sicherheit →
14 Antworten zu Die Zweifel an Merkels akademischen Qualitäten nehmen zu

merxdunix schreibt:
4. Dezember 2018 um 09:26

Merkel wurde ja auch nicht wegen ihrer akademischen Qualitäten berufen. Ihr Doktortitel war, wie in Deutschland überall gängig, lediglich die Eintrittskarte zum Establishment und dem ist beizeiten die hypnotisierende Wirkung ihres Gefasels aufgefallen, gerade weil sie nichts mitzuteilen vermag.
Ihre Aufgabe besteht deshalb darin, die Deutschen einzuschläfern, so dass man vor deren Augen ungestört Ziele verfolgen kann, denen sie sich bei vollem Bewusstsein energisch widersetzen würden.

Gefällt mir
Antwort
gelbkehlchen schreibt:
4. Dezember 2018 um 17:02

Ihre Handlungsweisen sind total unlogisch. Deswegen habe ich schon seit Jahren vermutet, dass sie ihr Diplom und den Doktor in Physik durch Linientreue erschlichen hat. Sie kann keine 2 Schachzüge vorausdenken.
Beispiel: Sie wollte im September keine unschönen Szenen an der Grenze und hat die Fremden reingelassen. Nun hat sie schon seit Jahren unschöne Szenen im eigenen Land, auch vor ihrer Haustür in Berlin. Eine Putzfrau hätte das voraussehen können.
Oder ihre Energiewende, und das auch noch in ihrem Fachbereich, der Physik: Rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln, Laufzeitverlängerung der AKWs, 2011 Erdbeben und Tsunami in Japan, Abschaltung der AKWs.
Oder Erdogan Deal, anstatt selbst die Grenzen zu sichern. Sie hätte bei Orban in die Lehre gehen können. Oder…Oder…
Einige sagen ja, sie ist gesteuert. Ich weiß es nicht. Ihre Handlungsweisen sind total gegen das eigene Volk gerichtet, das sie eigentlich vertreten müsste.

Gefällt 2 Personen
Antwort
POGGE schreibt:
4. Dezember 2018 um 18:35

@gelbkehlchen

ES gibt auch Atom-Kernspaltungsreaktoren-Typen Die NICHT Kernschmelz-Unfallen NICHT können wie einige Typen von Gasgekühlte-Kernreaktoren oder Dual-Fluid-Reaktoren und Molten-Salt-Reaktoren, Diese werden Aber NICHT in den Kernkraftwerken NICHT benutzt !!!!

Anstatt dessen werden in Kernkraftwerken immer noch die Veralteten Druckwasserreaktoren oder Siedewasserreaktoren bei denen Kernschmelzen-Unfälle wie Fukushima gibt verwendet !

Die Politik betreib also gezielt die Verwendungen von Unsicheren Reaktor-Typen anstatt die Verwendung von Doch Sichere Reaktor-Typen !

Nukleare-Atomkernkraftwerke mit Dual-Fluid-Reaktoren oder mit Molten-Salt-Reaktoren oder Kugel-Haufen-Reaktoren in Unterirdischen-Bunkern und mit einer Energie-Leistungsstärke im Bereich um 700 Mega-Watt (700MW) sind dafür Mich persönlich die Beste Energie-Technologie, Beste Kraftwerks-Technologie !

Nukleare-Atomkernkraftwerke mit Dual-Fluid-Reaktoren oder mit Molten-Salt-Reaktoren oder Kugel-Haufen-Reaktoren in Unterirdischen-Bunkern können NICHT Kernschmelz-Unfallen auch NICHT bei vollständigen Dauerhaften Nachkühlungsausfall ! ganz anders als die Veralteten Druckwasserreaktoren oder Siedewasserreaktoren bei den es in einen Solchen Fall immer Kernschmelzen-Unfälle wie Fukushima gibt !

Dual-Fluid-Reaktoren

http://dual-fluid-reaktor.de

http://dual-fluid-reaktor.de/index.php/technik/prinzip

http://dual-fluid-reaktor.de/index.php/technik/prinzip

Klicke, um auf DFR_Patent.pdf zuzugreifen

Molten-Salt-Reaktoren

http://www.transatomicpower.com/the-science/

Klicke, um auf TAP-White-Paper-v2.1.pdf zuzugreifen

Klicke, um auf Neutronics-White-Paper-v1.1.pdf zuzugreifen

Gasgekühlte Kernreaktoren

https://tu-dresden.de/ing/maschinenwesen/iet/wket/forschung/unsere-forschungsbereiche/gasgekuehlte-reaktoren

Auch der bereits Vorhandene Radioaktive Atommüll kann SO TECHNOLOGISCH ENTSORGT WERDEN und dabei WIEDER ZUR ERNEUTEN ELEKTRISCHEN-STORM-ERZEUGUNG EINGESETZT WERDEN und dabei mittels Nuklearer-Kernreaktionen die Halbwertzeiten dieses Radioaktiven Atommüll auf WENIGEER als 100 Jahre VERKÜRZT WERDEN !!!!

Klicke, um auf Praesentation_-_Wohin_mit_dem_Atommuell.pdf zuzugreifen

Gefällt mir
Antwort
POGGE schreibt:
4. Dezember 2018 um 19:32

@gelbkehlchen

Zu den Säuberungsarbeiten, Natur-Wiederherstellungsarbeiten, Bergungsarbeiten und Aufräumarbeiten in Fukushima und im Fukushima UMLAND !!!!

Zu den Säuberungsarbeiten, Natur-Wiederstellungsarbeiten, Bergungsarbeiten und Aufräumarbeiten in Fukushima und den Fukushima UMLAND !!!!

Zur Säuberung des UMLANDES von den FUKUSHIMA Atomkernkraftwerks-Ruinen hatte dass General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge mit Bagger-Maschinen Ausgerüstet und Alle Radioaktiven Stoffe Ausgegrabben/Ausgebaggert und zurück geführt in Strahlenschutz-Containern im Gesamten Umland vom KKW Fukushima !

http://gdls.com/products/stryker-and-specialty/stryker-NBCRV.html

Dass UMLAND von den FUKUSHIMA Atomkernkraftwerks-Ruinen vollständig GESÄUBERT von alle Radioaktiven-Stoffen und alle Radioaktiven-Stoffen wurden wieder in Technisch Gsicherte Strahlenschutz-Containern-Behältern zurückgeführt aus dem UMLAND der FUKUSHIMA Atomkernkraftwerks-Ruinen !!!!

Alle Bergungsarbeiten, Gefahren-Stoffe-Bergungsarbeiten, Aufräumarbeiten, Säuberungsarbeiten, Technik-Wiederherstellungsarbeiten und Natur-Wiederherstellungsarbeiten in den FUKUSHIMA Atomkernkraftwerks-Ruinen und deren UMLAND sind Sehr Erfolgreich durchgeführt geworden vom JAPANISCHE MILITÄR (JSDF) und der JAPANISCHE ATOMKERNENERGIEWIRTSCHAFT !!!!

Klicke, um auf 20180827_roadmap.pdf zuzugreifen

Dass JAPANISCHE MILITÄR (JSDF) hätte seine General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge mit Bagger-Maschinen Ausgerüstet und Alle Radioaktiven Stoffe Ausgegrabben/Ausgebaggert und zurück geführt in Strahlenschutz-Containern im Gesamten Umland vom KKW Fukushima !

Die General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge haben eine Panzerung aus Mehrensichten Siliciumcarbid, Wolfram, Beryllium, Gadolinium und weiteren Werkstoffen welche die Radioaktive Ionisierende Strahlung genau so Stark ABSCHIRMT wie eine 2 Meter Dicke Blei-Wand !

Die General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge haben Filteranlagen für Atemluft Welche Radioaktiven Feinstaub und Radioaktive Edalgase herausfiltern und enfernen aus der Atemluft !

Dass US-Militär, US ARMY, USMC, FEMA, Dass JAPANISCHE MILITÄR (JSDF), Das Israelische Militär und Saudi-Arabische Militär haben einen Sehr Grosse Anzahl dieser General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge in Ihrem Dienst !

Dass JAPANISCHE MILITÄR (JSDF) hätte seine General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge mit Bagger-Maschinen Ausgerüstet und Alle Radioaktiven Stoffe Ausgegrabben/Ausgebaggert und zurück geführt in Strahlenschutz-Containern im Gesamten Umland vom KKW Fukushima !

Zusätzlich hätte dass JAPANISCHE MILITÄR (JSDF) mit Gentechnologisch verbesserten Deinococcus-Radiodurans-Bakterien und Geobacter Uraniireducens (RF4) welche Auffressen Radioaktive Stoffe und mit Chemischen Bindemitteln die Radioaktive Schwermetalle an sich binden dass Gesamten Umland vom KKW Fukushima Behandelt !

Und Dann immer mit seinen General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge Die mit den Bagger-Maschinen Ausgerüstet waren und Alle Radioaktiven Stoffe Ausgegrabben/Ausgebaggert und zurück geführt in Strahlenschutz-Containern aus dem Erdboden im Gesamten Umland vom KKW Fukushima !

Dadurch konnt Dass Gesamten Umland vom KKW Fukushima wieder Erfolgreich Gesäubert werden von Alle Radioaktiven Stoffen ! ES wurde sogar die Japanische Bevölkerung wieder zurück Angesiedelt im Umland vom KKW Fukushima !

General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge: http://gdls.com/products/stryker-and-specialty/stryker-NBCRV.html

http://gdls.com/products/stryker-and-specialty/stryker-NBCRV.html

Alle Bergungsarbeiten, Gefahren-Stoffe-Bergungsarbeiten, Aufräumarbeiten, Säuberungsarbeiten, Technik-Wiederherstellungsarbeiten und Natur-Wiederherstellungsarbeiten in den FUKUSHIMA Atomkernkraftwerks-Ruinen und deren UMLAND sind Sehr Erfolgreich durchgeführt geworden vom JAPANISCHE MILITÄR (JSDF) und der JAPANISCHE ATOMKERNENERGIEWIRTSCHAFT !!!!

Klicke, um auf 20180827_roadmap.pdf zuzugreifen

In dass Frisch-Wasser werden Gentechnologisch verbesserte Deinococcus-Radiodurans-Bakterien und Geobacter Uraniireducens (RF4) herein Gemischt und Dieses Frisch-Wasser mit diesen Bakterien wird herein Gepumpt in dass Grundwasser und Kühlwasser herein Gepumpt Um und Unter und In den Ruinen der Gebäude des KKW Fukushima’s diese Deinococcus-Radiodurans-Bakterien und Geobacter Uraniireducens (RF4) Auffressen und Entziehen die Radioaktive Stoffe aus dem Grundwasser und Erdboden und Kühlwasser Danach wird dass Grundwasser und Kühlwasser Abgepumpt mittels Pumpen-Anlagen und wird dieses Wasser mit diesen Bakterien Wird durch Filter-Anlagen hindurch Gepumpt und die Filter-Anlagen Filtern Heraus diese Bakterien in denen die Radioaktiven Stoffen Gefangen/Enthalten sind Aus diesem Wasser heraus und die diese Bakterien in denen die Radioaktiven Stoffen Gefangen/Enthalten sind werden in Technische Gesicherte Strahlenschutz-Containern Zurückgeführt und diese werden dann in Strahlenschutz-Gebäuden eingelagert !

https://michael-mannheimer.net/2017/05/15/usa-entwickelten-bakterien-die-radioaktiv-kontaminierte-stoffe-auffressen-und-unschaedlich-machen/#comment-241031

http://www.sueddeutsche.de/wissen/bakterie-als-ueberlebenskuenstler-atommuell-zum-dessert-1.912526

https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article13566908/Superbakterien-gegen-radioaktive-Verseuchung.html

http://www.welt.de/print-welt/article407798/Fortschritt-beim-Abbau-von-Atommuell-durch-Bakterien.html

Ab Minute 02:23 bis Minute 04:30 des VIDEO “ Fukushima Today -Towards new horizons “

https://www.youtube.com/watch?time_continue=143&v=6CmvSBCstqA ( Kühlwasserkreisläufe in Fukushima heute jetzt ! )

Gentechnologisch verbesserten Deinococcus-Radiodurans-Bakterien: https://www.usuhs.edu/pat/deinococcus

Gentechnologisch verbesserten Geobacter-Uraniireducens (RF4) https://genome.jgi.doe.gov/portal/geour/geour.home.html

https://genome.jgi.doe.gov/portal/geour/geour.home.html

Ab Minute 02:23 bis Minute 04:30 des VIDEO “ Fukushima Today -Towards new horizons “ https://www.youtube.com/watch?time_continue=143&v=6CmvSBCstqA Kühlwasserkreisläufe in Fukushima heute jetzt !!!!

Gefällt mir
Antwort
POGGE schreibt:
4. Dezember 2018 um 19:14

@gelbkehlchen

Inzwischen gibt es AUCH sogar schon eine ANDERE ART VON ATOMKERNENERGIE WELCHE KEINE SOLCHE BÖSARTIGEN SCHWER-RADIOAKTIVEN-STOFFE NICHT PRODUZIERT BEI IHRER BENUTZUNG !!!!

Nicolai Sarkonsy, Em. Macron und A. Merkel wollen erst im Jahre 2080 mit dem ITER Kernfusionsenergie nutzbar bekommen !

IPP Wendelstein 7-X (https://www.ipp.mpg.de/wendelstein7x)

https://www.ipp.mpg.de/wendelstein7x

Wendelstein 7-X – Festakt zum ersten Wasserstoffplasma: https://www.youtube.com/watch?v=KmFeG44euHY

Inzwischen gibt es AUCH sogar schon eine ANDERE ART VON ATOMKERNENERGIE WELCHE KEINE SOLCHE BÖSARTIGEN SCHWER-RADIOAKTIVEN-STOFFE NICHT PRODUZIERT BEI IHRER BENUTZUNG !!!!

ABER „LOCKHEED MARTIN“ hatte schon bereits im Jahre 2014 NUKLEARE KERNFUSIONSENERGIE ERFOLGREICH NUTZBAR BEKOMMEN !!!! Also schon fast 70 Jahre VOR Nicolai Sarkonsy, Em. Macron und A. Merkel und Schon 4 Jahren BEVOR Ich dass hier jetzt Heute Ihnen ALLEN mitgeteilt haben !!!!

US-RÜSTUNGSUNTERNEHMEN LOCKHEED-MARTIN HATTE BEREITS 2014 DEN ERSTEN ERFOLGREICH FUNKTIONIERENDEN KERNFUSIONSREAKTOR DER WELT ERFOLGREICH GETESTET UND BETRIEBEN !!!!

https://www.lockheedmartin.com/en-us/products/compact-fusion.html

https://news.lockheedmartin.com/2014-10-15-Lockheed-Martin-Pursuing-Compact-Nuclear-Fusion-Reactor-Concept

https://www.gevestor-shop.de/GBT-Rolf-Morriens-Power-Depot-08-18-Die-Rueckkehr-der-Atomenergie-lange-LP/?wkz=GBT1747&banner=Z8_C49777_M228350684130_MSG&SYS=230&SCID=U1ZFTlVOR0xBVUJFMUBZQUhPTy5DQQ%3D%3D&utm_source=4015257914&utm_medium=email&utm_campaign=228350684130_2018-09-14T20%3A00_%5BAV%5D+Newsletter+vom+14.09.2018

Lockheed Martin announces it’s working on a Compact-Fusion-Reactor

Lockheed Martin Compact-Fusion-Reactor Research & Development (US-TV-NEWS-Bericht aus Jahre 2014)

Gefällt mir
Antwort
POGGE schreibt:
4. Dezember 2018 um 20:31

@gelbkehlchen

AUCH DIE WAHRHEIT ZUR SITUTATION HEUTE JETZT IN TSCHERNOBYL SIEHT GANZ ANDERS AUS ALS DIE GRÜNEN EINREDEN WOLLENN !!!!

Die Radioaktivität in Tschernobyl ist JA, Jetzt, Heute schon Sehr Viel Schneller, Sehr Viel Stärker Abgesunken als man Es damals im Jahre 1986 vorhergesagt hatte, auf Grund von Halbwertszeiten Berechungen der Radioaktiven Stoffe !!!!

JA, Es gibt Heute, Jetzt Urlaubsreisen nach Tschernobyl !!!!

https://www.chernobylwel.com/de/tour/6/tschernobyl-reise-2-tage

https://www.chernobylwel.com/de/sicherheit

JA, Es Leben und Wohnen einige Menschen Jetzt, Heute schon wieder In der Tschernobyl-Zone !!!!

https://www.chernobylwel.com/de/tour/6/tschernobyl-reise-2-tage

https://www.chernobylwel.com/de/tour/6/tschernobyl-reise-2-tage

https://www.chernobylwel.com/de/sicherheit

https://www.chernobylwel.com/de/sicherheit

https://www.tschernobyl-info.de/reise-nach-tschernobyl

https://www.tschernobyl-info.de/reise-nach-tschernobyl

https://tschernobyl-info.de/reise-nach-tschernobyl/sicherheitshinweise

https://tschernobyl-info.de/reise-nach-tschernobyl/sicherheitshinweise

Tschernobyl: Falsch Fakes und Richtige Wahre Fakten !!!!

http://nuklearia.de/2017/04/25/tschernobyl-fakes-und-fakten/

http://nuklearia.de/2017/04/25/tschernobyl-fakes-und-fakten/

Die Radioaktivität in Tschernobyl ist JA, Jetzt, Heute schon Sehr Viel Schneller, Sehr Viel Stärker Abgesunken als man Es damals im Jahre 1986 vorhergesagt hatte, auf Grund von Halbwertszeiten Berechungen der Radioaktiven Stoffe !!!!

Die Bäume Leben da und auch die Menschen Mit der Video-Kamera welche den Film gemacht hatten Leben, obwohl Sie da waren !!!!

Gefällt 1 Person
Antwort
ceterum_censeo schreibt:
4. Dezember 2018 um 20:51

Zitat Egon Krenz: “ Sie war eine gute FDJ- lerin.“

DA haben wir die Lösung!

Gefällt 1 Person
Antwort
ceterum_censeo schreibt:
4. Dezember 2018 um 23:47

Preisfrage: WARUM ist MerKILL so begeistert von ‚künstlicher Intelligenz‘ (KI)?

-Antwort: Selbst hat sie KEINE!

Gefällt 1 Person
Antwort
gelbkehlchen schreibt:
5. Dezember 2018 um 00:34

Warum hat Merkel eine Gehirnzelle mehr als eine Kuh?
Damit sie nicht aus dem Eimer säuft.

Gefällt mir
Antwort
ceterum_censeo schreibt:
5. Dezember 2018 um 07:37

Guten Morgen, gelbkehlchen.

Auch gut!

Grüße – cc.

Gefällt 1 Person
Antwort
Freya schreibt:
5. Dezember 2018 um 18:07

Haha, eine Gehirnzelle mehr hat sie!
Aber wieso haben Hühner mindestens eine Gehirnwindung mehr als besagte Dame? Weil sie anders bei Schei….von der Stange fallen würden…….
Ganz liebe Grüße an Dich und cc. schön, das ihr was Lustiges habt. Ich lache gerade. herzlichst Freya

Gefällt mir
Antwort
Freya schreibt:
5. Dezember 2018 um 18:01

Also das Merkel irgendwas studiert hat, oder besser gesagt, sich mit anderen in den Hörsaal setzte, das will ich gerne glauben. Wes Geistes Kind sie dabei war und über welche Aufnahmefähigkeit sie verfügte, spielte damals (wie heute auch wieder) für eine derart Linientreue keine große Rolle. Die DDR setzte ja auch Werksdirektoren und Leute in Ämter ein, die sich bei der Stasi mit Bespitzelung oder als Stasi-Offiziere bei der nationalen Volksarmee einen Namen gemacht hatten. Ach nein, die Namen kannte man gar nicht. Meist kamen diese Leute von weiter her, und hatten überhaupt keine Vergangenheit. Man munkelte dann, sie hätten sich besondere Verdienste erworben beim Schutz des sozialistischen Arbeiter-und Bauern-Staates vor reaktionären Feinden. Natürlich waren schon Andersdenkende Feinde, wir erinnern uns.
In der DDR war es ganz normal, in Führungsebenen auf – wie wir immer hinter vorgehaltener Hand sagten, eine „klassische Fehlbesetzung“ zu treffen. Es gab Vorgesetzte, die hatten überhaupt keine Ahnung von dem, was sie da leiteten. Doch alle anderen waren ja gut ausgebildet und so fiel das nicht groß im Ergebnis auf. Alle wussten auch, wann sie besser die Klappe zu halten hatten. Im privaten Umgang stimmte man sich dann vorsichtig darüber ab, ob der oder der „Chef“ nicht vielleicht so ein von der Stasi Eingesetzter, so ein Nichtskönner sei, der aber so tut als ob.

Und ja, ich stimme zu, an der Sprache könnt ihr sie erkennen. Eine echte Physikerin würde mal was zitieren. Sie würde mal was spaßig auf latein rüberbringen oder sich an Situationen aus der Studentenzeit erinnern und diese oft, je älter sie wird umso öfter, zum besten geben. Aber nicht, wenn man sich an früher gar nicht erinnern will und schon froh ist, wenn andere nicht daran tippen.
Wenn herauskäme, das Merkel nie irgendwas studiert hat, also das wäre für mich keine große Sache. Die Stasi-Leute sind alle getarnt, mit Lebensläufen ausgestattet, hochgepusht und so klammheimlich, mit angeblichen Studienabschlüssen, in gute Positionen gehievt worden.
mit patriotischen Grüßen von Freya

Gefällt 1 Person
Antwort
gelbkehlchen schreibt:
5. Dezember 2018 um 20:50

Linientreue vor Fachkenntnis, ein Anreiz für Karrieristen, liebe Freya, du sprichst ja aus Erfahrung.

Gefällt mir
Antwort
altmod schreibt:
5. Dezember 2018 um 21:32

Da darf ich doch auf eine frühere „Rede“ von mir hinweisen: http://altmod.de/2017/01/es-reicht-gnaedige-frau/89/

Gefällt 1 Person
Antwort

Kommentar verfassen

Aktuelle Beiträge
Skandal kurz vor Parteitag: Wunder…liche CDU-Reise „nach Zypern“ – ohne Hinweis auf türkische Besetzung und Christenverfolgung
Fragen an die Amadeu Antonio Stiftung, oder: Wie ich lernte, das Kopftuch zu lieben
Studie belegt: Bewaffnete Bürger bringen mehr Sicherheit
Die Zweifel an Merkels akademischen Qualitäten nehmen zu
Über Verlust bzw. brachiale Vernichtung tradierter CDU-Werte und das Verhältnis zur AfD
Archive
Dezember 2018
November 2018
Oktober 2018
September 2018
August 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
November 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
September 2011
August 2011
April 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Kategorien
AfD
Afrika
Allgemein
antifa
Antisemitismus
APO/68er
Außenpolitik
BILD
Bildung
BPE
Bundespräsident Gauck
Bundespräsident Steinmeier
Bundespräsident Wulff
Bundeswehr
CDU
Christen
CSU
Die Grünen
Die Linke
Dritte Welt
EU
Europäische Kommission
facebook
Fachkräftemangel
FDP
Flüchtlinge
Frankfurter Schule
Freie Wähler
Gewerkschaft
Griechenland
Islam
Kinderschänder/Pädophile
Kirche
Kultur
Medien
Merkel
Nahost
Nato
OBAMA
Papst
Pegida
Piraten
Politik
Politik Deutschland
Politik Europa
Politik Rheinland-Pfalz
Putin
Sarrazin
SPD
Türkei
Trump
Twitter & Co.
Umwelt
UNO
USA
Weltpolitik
Wirtschaft
Meta
Abmelden
Beitrags-Feed (RSS)
Kommentare als RSS
WordPress.com
LINKS:
Bayern ist frei
Christliches Forum
David Berger / philosophia perennis
Die Deutschen Konservativen e.V.
Jürgen Fritz
Journalistenwatch
Konservativer Aufbruch
Kultur und Medien
Michael Mannheimer
Pax Europa
Politspotter
ruf-der-heimat.

Conservo

„Immense Kriegsgefahr“: Irans Präsident droht mit Ölblockade am Persischen Golf

Sputnik Deutschland Weitere Versionen

Log inRegistrierung
07:23 06 Dezember 2018

Start
Politik
Wirtschaft
Wissen
Technik
Gesellschaft
Panorama
Kommentare
Exklusiv
Multimedia

SNA Radio

Suche
Irans Präsident Hassan Rouhani in Shahrud (Archiv)
„Immense Kriegsgefahr“: Irans Präsident droht mit Ölblockade am Persischen Golf
https://de.sputniknews.com/politik/20181205323190095-trump-iran-sanktionen-erdoel/
© AP Photo / Iranian Presidency Office
Politik
18:19 05.12.2018(aktualisiert 21:51 05.12.2018) Zum Kurzlink
Paul Linke
311793

Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat gegenüber den USA den Ton verschärft. Erneut droht er mit einer Blockade der Straße von Hormus, der wichtigsten Ölexportroute im Persischen Golf. Ein iranischer Rohstoff-Experte warnt vor den Auswirkungen eines solchen Schrittes. Folgen seien eine weltweite Energieknappheit und eine „immense Kriegsgefahr“.

„Falls die USA eines Tages wirklich den iranischen Ölexport blockieren sollten, dann wird überhaupt kein Öl mehr am Persischen Golf exportiert“, warnte der iranische Präsident Dr. Hassan Ruhani am Dienstag bei einem Treffen in Shahrud.

>>>Andere Sputnik-Artikel: Ölversorgung Syriens: USA verhängen Sanktionen gegen „iranisch-russisches Netzwerk“<<>>Andere Sputnik-Artikel: Blutiges Öl: So tickt der Schwarzmarkt des schwarzen Goldes<<<

US-Wirtschaftssanktionen gegen den Iran haben die Islamische Republik in eine Wirtschaftskrise gestürzt. Die Landeswährung Rial hat mittlerweile mehr als 60 Prozent an Wert verloren. Als wichtigste Einnahmequelle des Landes gilt der Ölexport. Sanktionen in diesem Bereich könnten die anfällige Wirtschaft des Landes stark treffen.

Das komplette Interview mit Dr. Behrooz Abdolvand (DGAP) zum Nachhören:


1793
Gemeinschaftsstandards
Diskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Tags:
US-Sanktionen, Erdöl, EU, Donald Trump, Hassan Rohani, Naher Osten, Iran, USA
Nachrichten

AktuellmeistgelesenExklusiv

06/12 07:14Nahe russischer Marinebasis: Was macht US-Zerstörer im Japanischen Meer?
06/12 06:50US-Militärflugzeuge vor japanischer Küste kollidiert
05/12 22:05Russland: Weltweit erster organischer Ausdruck eines Miniorgans im Weltraum gestartet
05/12 21:43Unauffälliger Beobachter: Russische Drohne auf VIDEO eingefangen
05/12 21:34Luftangriffe der US-Koalition in Deir ez-Zor: Mehrere Tote und Verletzte – Sana

Alle Nachrichten
EMPFEHLUNGEN
Multimedia

BilderKarikaturInfografiken

Schlacht um Moskau: Anfang der Wende im Zweiten Weltkrieg
Schlacht um Moskau: Anfang der Wende im Zweiten Weltkrieg

News
Politik

Wirtschaft

Panorama

Gesellschaft

Wissen

Technik

Sport

Meinungen
Kommentare

Interviews

Zeitungen

Exklusiv

Multimedia
Bilder

Infografiken

Videos

Karikatur

Sputnik
Über Uns

Mobile-App

Produkte und Dienstleistungen

Nutzungsrichtlinien

Rückmeldung

Datenschutz

Impressum

Newsletter

© 2018 Sputnik. Alle Rechte vorbehalten

Henry Hafenmayer im Gespräch mit Monika Schaefer


Die Heimkehr

Leuchtturm

Über diese Seite
Kontaktformular
“Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen”
“Since 05.45 h fire has now …“

Home Berichte aus Absurdistan Henry Hafenmayer im Gespräch mit Monika Schaefer
Henry Hafenmayer im Gespräch mit Monika Schaefer
Henry Hafenmayer im Gespräch mit Monika Schaefer
http://die-heimkehr.info/berichte-aus-absurdistan/henry-hafenmayer-im-gespraech-mit-monika-schaefer/
Veröffentlicht von: Kurzeram: November 28, 2018in: Berichte aus Absurdistan5 Kommentare
Drucken per e-Mail teilen

Das folgende Gespräch ist sehr aufschlußreich. Monika Schaefer, eine geradlinige, mutige, aufrechte und hochintelligente Frau, berichtet über ihre Erfahrungen, welche sie als politische Gefangene der „freien, unabhängigen“ BRiD-Justiz gemacht hat. Diese Ausführungen sollten größtmögliche Verbreitung finden, vor allem auch bei denjenigen, die noch in der Systempropaganda feststecken und immer noch nicht wahrhaben wollen, zu welcher Boshaftigkeit die „kleine wurzellose internationale Clique“ fähig ist.

„Es kommt der Tag, an dem werden all die Lügen unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen“

Der Kurze

***

Kurzbericht vom ersten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom zweiten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom dritten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom vierten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom fünften Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom sechsten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom siebenten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom achten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kleiner Nachtrag zum achten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom neunten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom zehnten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom elften Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom zwölften Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom dreizehnten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom vierzehnten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom fünfzehnten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom sechzehnten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom siebzehnten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom achtzehnten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom neunzehnten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Kurzbericht vom zwanzigsten Prozeßtag gegen
Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München

Die Überlebensfrage des Deutschen Volkes

Die sichtbaren Flecken der BRD-Justiz

Udo Walendy – Ein Zeitzeuge berichtet

Willkommen in der totalen Meinungsfreiheit

Ein jeder hinterfrage sich selbst: Wo stehe ich?

Es sind die kleinen Einzelheiten …

Es geht um Deutschland

Ende der Lüge

Revisionismus

Die Botschaft vom Untersberg

Herzlichen Dank an alle Leser, die meine Arbeit hier unterstützen.

Ohne diese Eure Unterstützung wäre es mir nur schwer möglich, mittels dieser Seite meinen Beitrag zum Wiedererwachen unseres Volkes zu leisten. Danke, Kameraden!

Ihr möchtet Die Heimkehr auch unterstützen?

So könnt Ihr Euch beteiligen
Die Heimkehr über ePost abonnieren

E-Mail-Adresse:

Bitte überprüfen Sie im Anschluß Ihr Postfach (falls Sie keine ePost erhalten haben, schauen Sie sicherheitshalber in Ihren „Spam“-Ordner). Bestätigen Sie Ihr Abonnement und bleiben Sie über alle neuen Beiträge auf dem Laufenden!

+ + + N E U + + + Medizinskandale! + + + NEU + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe „Medizinskandale„ offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äusserst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

>> mehr Informationen <<>> hier weiter …

Der Große Wendig
Richtigstellungen zur Zeitgeschichte

Das Gesamtwerk umfaßt ohne Index 3.616 Seiten. Das im Grabert-Verlag erschienene Werk will aufzeigen, wie die Geschichte zu Lasten Deutschlands an einigen entscheidenden Stellen umgeschrieben oder bewußt falsch interpretiert wurde. Das Werk besteht aus 1151 voneinander unabhängigen Aufsätzen bzw. Richtigstellungen und eignet sich somit zu tiefergehender Recherche und zum Argumentieren.
Herausgeber und Autoren

Der Große Wendig wird von Rolf Kosiek und Olaf Rose herausgegeben. Das Werk basiert auf der historischen Forschungsarbeit von Heinrich Wendig (deshalb auch der Name Der Große Wendig) und entstand unter der Mitwirkung von Fred Duswald, Götz Eberbach, Hans Flink, Edgar Forster, Philippe Gautier, Friedrich Georg, Wolfgang Hackert, Michael Klotz, Dankwart Kluge, Hans Meiser, Andreas Naumann, Claus Nordbruch, Friedrich Karl Pohl, Walter Post, Karl Richter, Detlev Rose, Günter Stübiger und Michael Winkler …

Quelle HIER

Das vorliegende Werk zeigt an Hunderten von belegten Einzelfällen der letzten 150 Jahre, wie es wirklich war. Es legt dar, wie und von wem die geschichtliche Wahrheit systematisch bis in die Gegenwart verfälscht und manipuliert wurde, wie die Geschichtsschreibung immer noch zu Lasten Deutschlands bewußt mißbraucht wird und was die Motive für die folgenschweren Verzerrungen sind:

+++ Band 1 +++ Band 2 +++ Band 3 +++ Band 4 +++ Band 5 +++

Sauberes Trinkwasser
Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.

„Saupere aude!“ – Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen und lese dieses Buch als wissenschaftlichen Quellentext ohne zeitgeistige Kommentare!
Teilen mit:

Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)4Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)4Zum Teilen auf Google+ anklicken (Wird in neuem Fenster geöffnet)

Gefällt mir:
Lade …
Ähnliche Beiträge

Kurzbericht vom achtzehnten Prozeßtag gegen Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München22. Oktober 2018In „Berichte aus Absurdistan“

Kurzbericht vom neunzehnten Prozeßtag gegen Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München25. Oktober 2018In „Berichte aus Absurdistan“

Kurzbericht vom sechzehnten Prozeßtag gegen Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München28. September 2018In „Berichte aus Absurdistan“
Share 0
Tweet 0
Share 0
Share

Henry Hafenmayer im Gespräch mit Monika Schaefer
Vorherige
Rainer Schulz: Weihnachten – Das Weihe- und Seelenfest der Ario-Germanen
Henry Hafenmayer im Gespräch mit Monika Schaefer
Nächste
Bericht des Polnischen Botschafters in Washington

Über den Autor
Kurzer

Artikel zu vergleichbaren Themen

Der Transrapid – Deutsche Ingenieurskunst …
Der Transrapid – Deutsche Ingenieurskunst …
November 25, 2018
Die Verbrecher in München
Die Verbrecher in München
November 21, 2018
Kurzbericht vom zwanzigsten Prozeßtag gegen Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München
Kurzbericht vom zwanzigsten Prozeßtag gegen Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München
Oktober 27, 2018

5 Kommentare

1
Fredrick Toben
30. November 2018 at 9:45

Prima!

Nur so weiter …………….
Antworten
1.1
Andy
1. Dezember 2018 at 13:41

@ FT

Es freut mich, dass Du die hervorragende Seite vom Kurzen aus dem Trutzgau gefunden hast.

Beste Gruesse
Antworten
2
Kleiner Eisbär
30. November 2018 at 18:40

Heute vor 29 Jahren ermordeten sie ihn.

„Wir müssen das, was wir denken, auch sagen. Wir müssen das, was wir sagen, auch tun. Und wir müssen das, was wir tun, dann auch sein.“

Alfred Herrhausen
Antworten
2.1
LKr2
30. November 2018 at 19:11

Anna Herrhausen

Alfred Herrhausen Gesellschaft

Das Team und dann die Partner…by Deutsche Bank…GIZ…CHATHAM HOUSE…etc.

Fades Gschmäckle…
Antworten
3
Kurzer
4. Dezember 2018 at 19:59

„Wenn es noch eines letzten Beweises bedurft hätte, daß die BRD-Justiz nicht Rechtspflege, sondern alttestamentarische Rachejustiz ausübt – die Staatsanwaltschaft München hat ihn erbracht …“

Die Staatsanwaltschaft München II der Barbarei überführt
Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.
Blog über ePost abonnieren

Schließe dich 747 anderen Abonnenten an

Ihre e-Post-Adresse

Unterstützung

Neueste Beiträge

Video zur Gedenkveranstaltung am 24. November 2018 am „Feld des Jammers“ in Bretzenheim
Der Wahn von der Gleichheit aller Menschen …
Die wahre Geschichte von Nikuz, dem Nikolaus
Bericht des Polnischen Botschafters in Washington
Henry Hafenmayer im Gespräch mit Monika Schaefer
Rainer Schulz: Weihnachten – Das Weihe- und Seelenfest der Ario-Germanen
Der Transrapid – Deutsche Ingenieurskunst …
„… Es war kein Kriegsende am 8. Mai 45.
Die Verbrecher in München
Ernst Cran – Gedenkrede für den Volkstrauertag 2018, Neumarkt
Britische Weltkriegssoldaten: “Dafür haben wir nicht gekämpft!”
Unvorstellbare Zustände in Südafrika
Rostock 1936 Die Stadt der sieben Türme
Einladung zur GEDENKVERANSTALTUNG für die Ermordeten der Rheinwiesenlager
Abdallah Melaouhi: „Ich sah seinen Mördern in die Augen!“ – Jetzt wieder lieferbar beim Schelmverlag
Weltkriegsgedenken in Frankreich
Der gläserne Zug (1936)
Die 11. September-Lüge
Vom 9. November und anderen Zu-Fälligkeiten
Wir gratulieren Ursula Haverbeck zu ihrem „Neunzigsten Geburtstag“
Ein Leben im Kampf um die Meinungsfreiheit: Ruhe in Frieden, Robert Faurisson!
Die Grenzwacht hielt im Osten ✠
Deutschland – Vermächtnis und Bestimmung
„SAM HAIN“ – Das Fest der schöpferischen Erneuerung

Neueste Kommentare

Der Wolf bei Die wahre Geschichte von Nikuz, dem Nikolaus
Mohnhoff bei Die wahre Geschichte von Nikuz, dem Nikolaus
Bernwart bei Video zur Gedenkveranstaltung am 24. November 2018 am „Feld des Jammers“ in Bretzenheim
Bernwart bei Video zur Gedenkveranstaltung am 24. November 2018 am „Feld des Jammers“ in Bretzenheim
swissman bei Der Wahn von der Gleichheit aller Menschen …
Kurzer bei Der Wahn von der Gleichheit aller Menschen …
Kurzer bei Henry Hafenmayer im Gespräch mit Monika Schaefer
Bernwart bei Video zur Gedenkveranstaltung am 24. November 2018 am „Feld des Jammers“ in Bretzenheim
Kurzer bei Video zur Gedenkveranstaltung am 24. November 2018 am „Feld des Jammers“ in Bretzenheim
LKr2 bei Video zur Gedenkveranstaltung am 24. November 2018 am „Feld des Jammers“ in Bretzenheim
wahrheitssucher777 bei Der Wahn von der Gleichheit aller Menschen …
Marco bei Die wahre Geschichte von Nikuz, dem Nikolaus
Kurzer bei Der Wahn von der Gleichheit aller Menschen …
Marco bei Die wahre Geschichte von Nikuz, dem Nikolaus
Swissman bei Der Wahn von der Gleichheit aller Menschen …
Kurzer bei Bericht des Polnischen Botschafters in Washington
Bernwart bei Bericht des Polnischen Botschafters in Washington
Kattilie Unterwegs bei Die wahre Geschichte von Nikuz, dem Nikolaus

Kalender: Die Schrecken des Nationalsozialismus –

Ein schelmischer Jahreskalender für 2019

Ihr Jahresbegleiter für 2019 – Exklusiv nur beim Schelm erhältlich!

Lieferbar ab Anfang/Mitte November 2018! – Limitierte Auflage in Höhe von 3000 Stück.

Der gut abgerichtete Neudeutsche braucht seine alltägliche optische Abreibung. – Daher entschloß sich der Schelm, besonders furchterregende Motive aus dem „dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte“ in Farbe abzubilden.

Lassen Sie sich jeden Tag auf’s Neue schockieren!

Fördern Sie Ihre konstante Betroffenheit, Zerknirrrrrschtheit und Frustration!

Hier bestellen:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit
Empfehlungen

Einige grundsätzliche Gedanken zur Heimkehr

Das „Scheitern von Jamaika“ oder Nachrichten aus der Kinderwelt

Wo stehen wir? Wo wollen wir hin?

Die Botschaft vom Untersberg

Vom Ende und vom Anfang

Gehen wir heim …

Über die Heimat

Accon und Beverina

Die Gebote der Isais

Aufbruch zum Artglauben

Das Fest SAM-HAIN

ARIA
————————————————————
Multimediale Massenverarschung in Echtzeit …

Neuartiger Virus versetzt die Eliten in Angst und Schrecken!

“Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen”

Der wahre Grund für den Zweiten Weltkrieg

Ohne Verrat wäre der Geschichtsverlauf ein komplett anderer gewesen!

Es sind die kleinen Einzelheiten …

“Was war ich für ein Narr”

Das große Geheimnis

Die völlige Tabuisierung und Dämonisierung einer Ordnung …

Vorsicht, Irreführung! – Die angebliche “Nazi-Staatsangehörigkeit ´Deutsch´”

Zitate

Das letzte Bataillon wird ein Deutsches sein

Seid stolz auf eure Ahnen! Bekennt euch zur wahren deutschen Geschichte!

Die Lüge vom Überfall auf die friedliebende Sowjetunion

Eine Stimme aus Russland: „Es ist Zeit, die Wahrheit über jenen Krieg zu sagen …“

Deutsches Leben unter Adolf Hitler

UNTER ZWEI FAHNEN

Vom Sinn einer gemeinwohlorientierten Wirtschaft und der Wiederherstellung der natürlichen Ordnung
Beiträge als RSS-Feed

RSS Feed RSS – Beiträge
Meistgelesen
Poesiealbum
Poesiealbum
Februar 07, 2018
Deutsche in Geiselhaft – Warum die USA unser Land immer noch besetzt halten
Deutsche in Geiselhaft – Warum die USA unser Land immer noch besetzt halten
April 06, 2018
Vorsicht, Irreführung! – Die angebliche “Nazi-Staatsangehörigkeit ´Deutsch´”
Vorsicht, Irreführung! – Die angebliche “Nazi-Staatsangehörigkeit ´Deutsch´”
März 05, 2018
– Tiu/Tyr und Froe Ostara – Die Frühlings – Tag- und Nachtgleiche
– Tiu/Tyr und Froe Ostara – Die Frühlings – Tag- und Nachtgleiche
März 20, 2018
Einführung in die Germanische Heilkunde
Einführung in die Germanische Heilkunde
Februar 02, 2018
Einige grundsätzliche Gedanken zur Heimkehr
Einige grundsätzliche Gedanken zur Heimkehr
November 10, 2017
Der deutsche Geist lebt!
Der deutsche Geist lebt!
April 24, 2018
Kommentare als RSS-Feed

RSS Feed RSS – Kommentare
Jüngste Kommentare

Der Wolf bei Die wahre Geschichte von Nikuz, dem Nikolaus
Mohnhoff bei Die wahre Geschichte von Nikuz, dem Nikolaus
Bernwart bei Video zur Gedenkveranstaltung am 24. November 2018 am „Feld des Jammers“ in Bretzenheim
Bernwart bei Video zur Gedenkveranstaltung am 24. November 2018 am „Feld des Jammers“ in Bretzenheim
swissman bei Der Wahn von der Gleichheit aller Menschen …
Kurzer bei Der Wahn von der Gleichheit aller Menschen …
Kurzer bei Henry Hafenmayer im Gespräch mit Monika Schaefer
Bernwart bei Video zur Gedenkveranstaltung am 24. November 2018 am „Feld des Jammers“ in Bretzenheim
Kurzer bei Video zur Gedenkveranstaltung am 24. November 2018 am „Feld des Jammers“ in Bretzenheim
LKr2 bei Video zur Gedenkveranstaltung am 24. November 2018 am „Feld des Jammers“ in Bretzenheim
wahrheitssucher777 bei Der Wahn von der Gleichheit aller Menschen …
Marco bei Die wahre Geschichte von Nikuz, dem Nikolaus
Kurzer bei Der Wahn von der Gleichheit aller Menschen …

Impressum

Frankreich: Fracksausen bei den Eliten – Gelbwesten nicht mehr kontrollierbar – es droht eine echte Revolution

Die Unbestechlichen

Home
Neueste Artikel
News-Ticker
Kategorien
Mediathek
Autoren
Online-Shop
Die Unbestechlichen

Manifestation du mouvement des gilets jaunes de la FFMC, à la place de la République, à Belfort, le 17 novembre 2018.
Niki Vogt

Jetzt teilen!

Politik
Frankreich: Fracksausen bei den Eliten – Gelbwesten nicht mehr kontrollierbar – es droht eine echte Revolution
https://dieunbestechlichen.com/2018/12/frankreich-fracksausen-bei-den-eliten-gelbwesten-nicht-mehr-kontrollierbar-es-droht-eine-echte-revolution/
5. Dezember 2018

Frederic Filloux ist Medienwissenschaftler und ein gebildeter Schreiber. Seine Themen kann man auf seiner Medienseite im Internet sehen. Er kümmert sich sehr stark um Themen in den sozialen Medien, um die Entwicklung der klassischen Medien, deren Fürsprecher er ist. Er beobachtet die Entwicklung weg von den klassischen Zeitungen und hin zu den Blogs, Alternativen und Sozialen Medien mit Sorge. Auch die Tatsache, dass die Werbung von den Firmen zunehmend selbst gemacht wird und sich mehr und mehr vom althergebrachten Anzeigengeschäft verabschiedet, erschreckt ihn.

Richtig aufregen kann ihn aber die gegenwärtige Revolution der Gelbwesten. Er nennt sie eine lose Gruppe von Demonstranten und Randalierern, denen nur eins gemein sei, sie protestieren gegen Macrons Politik.

Der Mann und seine Äußerungen wären nicht weiter interessant, wenn sie nicht stellvertretend für die etablierte Medienwelt wäre. Man weiß einfach nicht, wie man mit dem Protest umgehen soll, der tatsächlich das Zeug zu haben scheint, eine veritable Revolution in Gang zu setzen.

So schreibt auch Leonid Bershidsky auf Bloomberg vollkommen fassungslos:

„There’s nothing democratic about the emergence of Facebook group administrators as spokespeople for what passes for a popular movement. Unlike Macron and French legislators, they are unelected.“

Übersetzung: Es gibt nichts Demokratisches an dem Emporkommen der (Facebook)-Gruppenadministratoren zum Sprecher für das, was da als Volksbewegung gilt. Im Gegensatz zu Macron und den Französischen Gesetzgebern sind sie nicht gewählt worden.

Soviel hilfloses Unverständnis ist schon fast rührend. Diese Leute sollten einmal ihre Nase in ein gutes Geschichtsbuch stecken. Revolutionsführer stellen sich nie zur Wahl. Bei der französischen Revolution gab es vorher einige geistige Wegbereiter, es gab Schreiber und Denker, aber die waren es nicht, die an der Spitze des wütenden Volkes die Bastille erstürmt haben, zumal dieses Gefängnis als Ziel eigentlich auch vollkommen unmaßgeblich war.

Revolutionen sind ein eruptiver Vorgang, wie ein Vulkanausbruch. Sie brodeln unterirdisch lange vor sich hin. Wer es genau beobachtet, stellt fest, dass der Boden arbeitet und sich hebt, dass es aus verschiedenen kleinen und größeren Spalten raucht und qualmt, aber obendrauf sieht alles noch normal aus. Und dann eines schönen Tages grollt und wummert es vielleicht noch vorher, und dann speit der Vulkan Asche und Feuer. Ein pyroklasitischer Strom und glühende Lava wälzen sich mit D-Zuggeschwindigkeit zu Tal und vernichten alles, was im Weg ist.

Mit einem zur Weißglut aufgestachelten Volk kann man genausowenig über Demokratie und gute Manieren diskutieren, wie mit einem Vulkan über die Zerstörung seines pyroklastischen Stromes. Das beweist die Geschichte der Menschheit. Es hat seit Jahren genügend Anzeichen vorher gegeben, wie vor jeder Revolution. Die Wahl Macrons zum Präsidenten war ein Trick des Systems, bei dem im letzten Moment der französische Wähler noch mal hereingelegt und getäuscht werden konnte mit einem künstlichen, hübschen Bürschlein, das sich als großer Reformator inszenieren ließ, dann aber noch schneller verhasst war als alle Präsidenten vor ihm.

Und was die demokratische Legitimation betrifft, so haben die Qualitätsmedien Europas alle einhelllig berichtet, dass die Gelbwestenproteste von 75 Prozent der Franzosen unterstützt und getragen wird. Eine solche überwältigende Mehrheit kann man dann schon demokratisch nennen.

Frederic Filloux stört sich an der Art und Weise, wie die Proteste und der Aufruhr zustandekamen:

„Two weeks ago, more than 1,500 Yellow Vests-related Facebook events were organized locally, sometimes garnering a quarter of a city’s population. Self-appointed thinkers became national figures, thanks to popular pages and a flurry of Facebook Live. One of them, Maxime Nicolle (107,000 followers), organizes frequent impromptu “lives”, immediately followed by thousands of people. His gospel is a hodgepodge of incoherent demands but he’s now a national voice. His Facebook account, featuring a guillotine, symbol of the French Revolution and the device for death penalty until 1981, was briefly suspended before being reinstated after he put up a more acceptable image. Despite surreals, but always copious lists of claims, these people appear on popular TV shows. Right now in France, traditional TV is trailing a social sphere seen as uncorrupted by the elites, unfiltered, and more authentic.“

Übersetzung: Vor zwei Wochen wurden vor Ort mehr als 1.500 Facebook-Veranstaltungen im Zusammenhang mit den Gelben Westen organisiert, die manchmal ein Viertel der Bevölkerung einer Stadt mobilisierten. Selbsternannte Denker wurden dank populärer Seiten und einer Flut von „Facebook-Lives“ zu nationalen Persönlichkeiten. Einer von ihnen, Maxime Nicolle (mit 107.000 Anhängern), organisiert häufig improvisierte „Lives“, woraufhin ihm unmittelbar Tausende Leute folgen. Sein Evangelium ist ein Gebräu wirrer Forderungen, aber er ist jetzt eine Stimme der Nation. Sein Facebook-Konto mit dem Bild einer Guillotine, Symbol der Französischen Revolution und dem Instrument für die Todesstrafe bis 1981, wurde vorübergehend heruntergenommen, nachdem er zwischendrin ein akzeptableres Bild eingesezt hatte. Trotz surrealer Vorstellungen, aber immer mit ellenlangen Listen an Forderungen, tauchen diese Leute in populären Fernsehsendungen auf. Das nationale Fernsehen läuft zur Zeit einer sozialen Bewegung hinterher, die als nicht von den Eliten korrumpiert, ungefiltert und mehr authentisch gesehen wird.

Es gleicht wirklich alles einer Revolution, und auch diese Ratlosigkeit der Volkswut gegenüber ist nicht neu, sondern ein typisches Zeichen der Abgehobenheit bestimmter Kreise. Auch Marie Antoinette fragte völlig verwundert, warum denn die Leute da draußen so herumtoben und was sie denn wollen. „Sie haben kein Brot“, bekam sie zur Antwort. „Dann sollen sie doch Kuchen essen“, soll die Königin gesagt haben, was zwar nicht belegt ist, aber sehr symbolisch.

Die Revoluzzer auf der Straße sind einfach wütend und fühlen sich verraten und verkauft und zwar aus vielen Gründen, die alle zusammen das gärende „Gebräu“ des Volkszorns angerührt haben. Was die Leute umtreibt, das schreiben sie sehr wohl auf die Plakate, die sie tragen. Und wenn sie erst einmal so weit sind, dass sie nur noch „Ras de Bol!“ – also „Schnautze voll“ auf den Transparenten stehen haben, dann ist es eine Sekunde vor zwölf und es gibt keine klug formulierten Verhandlungspapiere mehr.

Herumzuheulen, dass Facebook den klassischen Medien den Rang abgelaufen habe, wie Frederic Filloux es tut, zeigt, dass er nichts begriffen hat. Die Franzosen haben sich schon lange von den klassischen Medien abgewandt, weil sie dort nur belehrt, beschimpft, belogen, manipuliert und umerzogen werden.

Die klassischen Medien sind es, die undemokratisch sind und sie haben das Vertrauen des Volkes genauso verloren, wie die Eliten, denen sie – gegen das Volk – gedient haben. Das ist die traurige Wahrheit. Und wieder fällt Elfenbeinturm-Bewohnern wie Fiolloux nichts anderes ein, als auch Facebook zu zensieren oder zu zerstören: „Sollte Facebook also verboten werden? Nein, meint Filoux. Das würde nur noch schlimmeren Plattformen den Weg bereiten. Er plädiert allerdings für eine deutlich stärkere Regulierung des weltgrößten Social Networks bis hin zur Zerschlagung.“

Diesen hochgebildeten Dummköpfen kann man nur sagen: Es hat immer schon Revolutionen gegeben, wenn es dem Volk zu dumm wurde und die Not zu groß. Auch zu Zeiten, in denen es noch kein Facebook gegeben hat. Dazu braucht kein Volk Facebook. Und das wird auch immer wieder so sein.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
Politik
Altparteien wollen die AfD abwürgen: V-Leute einschleusen, radikalisieren, Existenzen vernichten, Rufmord begehen
Politik
Vor den „US-Midterm-Wahlen“: Facebook-Maulkorb für Trump-Fans – Deutsche Welle lobt Brutalzensur
Wirtschaft
Der Kollaps des US-Dollar-Bankensystems kommt: Staaten kaufen Gold!
Politik
„Sorgen um die Demokratie“ – Offener Brief an Herrn Bundespräsident Steinmeier
News-Ticker

Gelbwesten-Anführer: Wir wollen nicht nur Krümel, wir wollen das ganze Baguette
RT Deutsch05.12.2018
Gigantischer 21 Milliarden Euro Überschuss bei gesetzlichen Krankenkassen, und das strukturelle Problem dahinter
Finanzmarktwelt05.12.2018
Dr. Ali M.: Ein böser Arzt wie aus einem Psychothriller
Jouwatch05.12.2018
Russische Politiker mobilisieren gegen Immanuel Kant
Junge Freiheit05.12.2018
ZUERST!-Interview mit AfD-Politiker Joachim Paul über Islam-Kita: „Organisiertes Wegschauen“ der Landesregierung
Zuerst05.12.2018
Prostituierte in Paris erschossen – Festnahme in Paderborn
RT Deutsch05.12.2018
Aktuell: Bank of Canada mit unverändertem Leitzins – warum der CAD trotzdem abschmiert
Finanzmarktwelt05.12.2018
Wie die UN-Mitgliedstaaten den globalen Migrationspakt verhandelt haben (Teil 2)
Tichys Einblick05.12.2018
Flüchtlingspakt (nein, nicht Migrationspakt): Wird Deutschland zum Paradies für alle kranken Flüchtlinge?
Jouwatch05.12.2018
Rache ist Blutwurst: Motzender Moslem aus Bremer CDU ausgeschlossen
Compact Magazin05.12.2018

>>>> alle Schlagzeilen lesen

TOP ARTIKEL

Soros: „Ich kann und will nicht auf die…
Petra Paulsen: Herr Maas, wollen Sie mit Ihrer…
Studie belegt: Bewaffnete Bürger bringen mehr Sicherheit
EU-Innenkommissar: „Alle EU-Mitgliedsstaaten müssen…
Die Kunst des lässigen Dummschwätzens bei Markus Lanz
So versucht die Bundesregierung, den Raubzug an den…
Treibt die Ukraine Deutschland in den Krieg gegen Putin?
Frankreich: Fracksausen bei den Eliten –…
Für die „sauberen“ Elektroautos: Kobalt wird unter…
Strache und Kurz erklären, warum sie den…

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

E-Mail-Adresse

UNSER RSS-FEED

Politik
Wirtschaft & Finanzen
Whistleblower & Insiderberichte
Gesundheit, Medizin und Natur
Religion, Islamismus und Terror
Interviews
Mystery & Geheimgesellschaften

Strache und Kurz erklären, warum sie den Flüchtlingspakt unterschreiben (Video)
Eva Herman über Rassismus im Alltag: Neue Weltordnung (Video)
0 Kommentare

© 2017 – 2018 Die Unbestechlichen | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | AGB | Widerrufsrecht | Kontakt | Partnerbereich