Die Antifa heult: Wir wurden geschlagen!

Zum Inhalt springen

Vera Lengsfeld

STARTSEITE
PUBLIKATIONEN
BIOGRAFIE
KONTAKT
UNTERSTÜTZUNG

Vera Lengsfeld
Die Antifa heult: Wir wurden geschlagen!

http://vera-lengsfeld.de/2018/04/14/kurzer-bericht-von-einem-einem-zusammenstoss-am-rande-der-demonstration-fuer-meinungsfreiheit/

Kurzer Bericht von einem Zusammenstoß am Rande der Demonstration für Meinungsfreiheit

Am Sonnabend, dem 14. April 2018 fand eine Demonstration auf dem Alten Markt in Köln gegen das Zensurgesetz von Heiko Maas statt. Eingeladen hatte eine Gruppe Kölner Bürger. Die Antifa, die etwas gegen Meinungsfreiheit hat, mobilisierte eine Gegendemo. An die polizeilichen Auflagen, dass diese Demonstration getrennt auf dem Heumarkt stattzufinden hätte, hielt man sich nur formal. Nach einer kurzen Rede war die Veranstaltung dort beendet und man „spazierte“ zum Alten Markt und nahm rund um unsere Demo herum Aufstellung. Für unsere Teilnehmer blieb nur ein ganz enger Durchgang frei. Das Verhältnis war etwa 1:1, auf beiden Seiten um die 150 Menschen.

Wir hatten außerhalb des Demorings ein paar Leute, die versuchten, mit den Gegendemonstranten ins Gespräch zu kommen. Auffallend häufig kam dabei heraus, dass die jungen Gelegenheits-Antifanten gar nicht wussten, worum es überhaupt ging. Es interessierte sie auch nicht. Für sie war das Ganze eine Art Party-Event, bei dem sie die Sau rauslassen wollten. Erst mal staunten sie nicht schlecht, als wir zur Auflockerung ein wenig zu einem bekannten Woodstock-Song tanzten. Das passt nicht in ihr Nazi-Bild. Auch unsere gute Laune überraschte sie. Wir hatten fest verabredet, dass wir auf keine Provokation eingehen würden und das klappte auch. Nur ein Mann musste zurechtgewiesen werden, von dem ich aber nicht sicher war, zu welcher Seite er gehörte.

Das Geschrei ging bei Beginn unserer Veranstaltung los. „Kein Recht auf Nazipropaganda“ war einer der Slogans. Wir konterten mit Zustimmung. Bekanntlich hat der italienische Kommunist Ignazio Silone gesagt, dass der Faschismus als Antifaschismus wiederkehren würde. Einige der ganz jungen Antidemonstranten hatten noch nie von Silone gehört. Später stellte sich heraus, dass sie auch mit Pete Seeger und „We shall overcome“ nichts anfangen konnten, Hannes Waders „Die Gedanken sind frei!“ nicht kannten, von Rosa Luxemburg nichts wussten, denn alle drei Ikonen der linken, ehemals emanzipatorischen Bewegung wurden mit des Slogans „Nazis raus aus den Köpfen“ und „Haltet die Fresse“ bedacht.

Während meiner Rede, die ich ausnahmsweise Wort für Wort ablas und die man originalgetreu im Internet nachlesen kann, kam noch eine Nuance dazu: „Nazischlampe“. So wurden die anderen Rednerinnen auch betitelt. Das wurde von mehreren gerufen, aber ein sehr junger Mann, kaum älter als mein Enkel, tat sich dabei besonders hervor.

Nach meiner Rede ging ich zu ihm und fragte ihn, wie er mich genannt hätte. „Nazischlampe“. Da habe ich ihm im Affekt eine leichte Ohrfeige verpasst. Das führte zu einem überraschten Aufschrei der Umstehenden. Ich war von meiner Spontanreaktion selbst überrascht.

Im Weggehen sah ich, dass sofort ein älterer Herr zu dem jungen Mann stürzte und auf ihn einredete. Kurz darauf teilte mir die Polizei mit, dass er Anzeige wegen Körperverletzung gegen mich stellen würde. Mir blieb dann nichts anderes übrig, als auch eine Strafanzeige zu stellen. Schlampe ist ganz klar eine Beleidigung, die ich mir nicht gefallen lassen muss. Die Antifa ist es gewohnt, rücksichtslos auszuteilen und das tun zu können, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen.

Ein „Sprecher“ der Antifa erklärte eiligst den Pressevertretern, dass auf der Gegenseite kein Interesse an Meinungsfreiheit bestehe. „Stattdessen wollen sie ihre Meinung mit Gewalt durchsetzen“. An diesem grotesken Statement erstaunt am meisten, dass es von den Kölner Medien bereitwillig abgedruckt wurde. Abgesehen davon, dass es in diesem Fall um eine frauenfeindliche Beleidigung ging und nicht um eine politische Meinung, kommt diese Einlassung von einem, der mit seinen Genossen ganze drei Stunden damit verbracht hat, zu demonstrieren, dass er an anderen Meinungen nicht interessiert ist, indem er Andersdenkende niederzubrüllte.

Ansonsten war es eine „friedliche“ Demonstration. Zwar wurde die ganze Zeit gebrüllt und gepfiffen, die Grüne Jugend hatte sogar ein Megaphon, das sie aber hinter ihren Fähnchen verbarg. Trillerpfeifen kamen nur sporadisch zum Einsatz, weil auch sie illegal waren. Das Niederbrüllen von Andersdenkenden, so dass die möglichst ihr eigenes Wort nicht verstehen können, ist inzwischen „normal“, wie mir ein Polizist bestätigte. „Friedlich“ hat in diesem Zusammenhang eine ganz neue Bedeutung. Es ist ein Synonym für politisch gewollte verbale Gewalt.

Fazit: Die Antifa leistet im Kampf gegen die Meinungsfreiheit die Drecksarbeit für ihre Geldgeber. Dabei schreckt sie vor nichts zurück. Als unser letzter Redner, Serge, ein gebürtiger Kongolese, auf den Platz kam, wurde ihm ein Schild „Bitte füttern“ entgegengehalten.
Auch während seiner Rede verstummten die „Nazi-Rufe“ nicht. Sie ertönten bei der Nennung von Widerstandskämpfern gegen die Nazidiktatur Oskar Schindler, Graf Schenk von Stauffenberg und der Geschwister Scholl, selbst während einer Schweigeminute, die Serge für die Opfer von weltweiter Gewalt einzulegen bat.

Wären die Schreier auch so „mutig“ gewesen, wenn es sich um eine wirkliche Nazi-Demo gehandelt hätte, mit gewaltbereiten Glatzköpfen? Vermutlich hätten sie sich still um den Ort des Geschehens geschlichen. Serge gab ihnen noch den Rat, doch einmal ihren Auftritt im Kongo zu versuchen, damit sie erführen, wie es in der Welt zugeht. Natürlich wollen das die verwöhnten Wohlstandskinder nicht wissen.

Nach Ende der Veranstaltung waren unsere Teilnehmer regelrecht euphorisch. Für sie hatte die Antifa viel von ihrem Mythos eingebüsst. Wer sich so infantil benimmt, ist eher armselig als ernst zu nehmen.
Ich denke, alle sind mit dem festen Willen nach Hause gefahren, sich nicht mehr einschüchtern zu lassen und weiter zu machen. Etwas Besseres konnte die Antifa nicht erreichen.
Autor Vera LengsfeldVeröffentlicht am 14. April 2018
Beitrags-Navigation
Zurück Vorheriger Beitrag: Gegen das Meinungsfreiheitsvernichtungsgesetz – Rede auf der Demonstration gegen das Maas´sche Zensurgesetz in Köln am 14.4. 2018
Weiter Nächster Beitrag: Das Trojanische Pferd von Dresden
Meta

Anmelden
Beitrags-Feed (RSS)
Kommentare als RSS
WordPress.org

Gemeinsame Erklärung 2018 unterschreiben!
Unterzeichnen Sie jetzt auf http://www.erklaerung2018.de
Erklärung2018
Newsletter bestellen

Lassen Sie sich über meine neuesten Beiträge sofort informieren.

E-Mail-Adresse

Suche nach:
Archive

Archive
Top Beiträge & Seiten

Aus Illegalität Legalität machen
Woher stammt Ihr Bild von Viktor Orbán?
Die Gemeinsame Erklärung 2018: Es geht um Selbstverständlichkeiten.
Die Antifa heult: Wir wurden geschlagen!
Rede zur Demo von „Zukunft Heimat“ in Cottbus
Die Gemeinsame Erklärung 2018 erreicht 2018 Unterschriften
50. 000 Unterstützer für die Gemeinsame Erklärung 2018!
Der Sieg des Ancien Régime und der Dialektik
Das Trojanische Pferd von Dresden
Islamische Werte im Neuen Deutschland

Herzlich willkommen auf dem Blog von Vera Lengsfeld, Kolumnistin in der Achse des Guten, im The European, in der Huffington Post, im ef-Magazin und in der Preußischen Allgemeinen Zeitung
Impressum
Empfohlene Medien
The European
Huffington Post
Achse des Guten
ef-Magazin
Tichys Einblick
Preußische Allgemeine Zeitung
Die Tagespost
Don Alphonso: Stützen der Gesellschaft
Vera Lengsfeld Stolz präsentiert von WordPress

Spenden!
In/a
L0
LD24,8K
I3,09K
Rank59,0K
Age2001|10|28
l2,78K
+1n/a
whois
ZusammenfassungsberichtDiagnoseDichte1627n/a

Giftgas vom Lambsdorff

Hinter der Fichte

Konzern- bzw. Staatsmedien und Politiker von schwarz bis grün, von NATO bis UNO führen die Völker hinter die Fichte. Dort holen wir die Menschen wieder ab. Gebt diese Informationen hier weiter. Es gibt kein Copyright für die Wahrheit.

Montag, 16. April 2018
Giftgas vom Lambsdorff
http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2018/04/giftgas-vom-lambsdorff.html
Lambsdorff ist ein Täter. Basta.
Gestern bei Anne Will lässt er etwas ab, das man nicht mehr als Bullshit bezeichnen kann: Giftgas.

Mal von dem offensichtlichen Unfug des studierten Historikers (!) abgesehen, dass Assad immer Chemiewaffen einsetzt und Al-Kaida/IS-Terroristen „Rebellen“ wären: Der Mann behauptet sowas wie die Erde sei eine Scheibe und die „Willigen“ gucken ihm im Studio zu. Wieso brechen die Anwesenden nicht in lautes, finsteres Gelächter aus?

Deshalb:
Nur einer ist Experte, Jan Van Aken, ehemaliger UN-Waffenkontrolleur.
Vier von fünf sind Mittäter, die in der Sendung Lambsdorff zum Munde reden.

Norbert Röttgen: Träumt schon lange davon „Putin in die Schranken zu weisen.“

Wolfgang Ischinger: Botschafter in USA a. D., „Münchner Sicherheitskonferenz“, Stiftungsrat SWP, Bilderberger, Lügner, Trilateraler und Mitglied der Atlantikbrücke, Lobbyist der Allianz und im European Advisory Council von Investcorp, London/New York.

Golineh Atai: Eine der unverfrorensten PsychopathInnen im Mainstream, die selbst Massenmord als „unkonventionell“ akzeptabel fand.

Alexander Graf Lambsdorff: Bundeswehroffizier d. R., Studium/Stipendium USA, Büroleiter im Bundestag beim ehemaligen BND-Chef Kinkel, FDP-Parteifunktionär, MdEP und jetzt im Bundestag für die FDP und, und, und …

Dieses 1:5-Verhältnis ist Standard im Mainstream-TV. 1:5, denn Frau Will muss man dazuzählen. Sie bietet stets eine zuverlässige Bühne für die NATO-Propaganda und ruft gar zur Gewalt auf. Beispiel gefällig? Anne Will: „Assad tötet Kinder“

Lambsdorff ist leider kein Einzeltäter. Er erhält für diese Kriegslüge viele Likes von den „Liberalen“, Mitgliedern und Parteifunktionären, aber bis zur Stunde keinen einzigen Widerspruch.

Einen Tag nach einem völkerrechtswidrigen Akt der Aggression gegen Syrien zeigen die angebliche freien, demokratischen Liberalen, dass auch sie solidarisch zu den Trumpeltieren gehören.
um 10:31 Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen
Links zu diesem Post

Link erstellen
Neuerer Post Älterer Post Startseite
Thema des Monats
Thema des Monats
#haendewegvonsyrien
Meistgelesen im letzten Monat

Revolution Man – Die wahre Geschichte der Weißhelm-Bilder
Gerade wir Friedensbewegten müssen bei aller verständlichen Wut über die NATO-Propaganda-Organisation „White Helmets“ aufpassen, w…
Giftgas vom Lambsdorff
Lambsdorff ist ein Täter. Basta. Gestern bei Anne Will lässt er etwas ab, das man nicht mehr als Bullshit bezeichnen kann: Giftgas. Mal …
Skripal: Dem Traraaa! folgt das Pssst!
Kurze Klarstellung zu den Nebelkerzen des Mainstreams im Fall Skripal. Entgegen den Behauptungen des Mainstreams hat d…
Die Kriegsgefahr ist real
Liebe Freunde, für einige Zeit hatte ich mir eine Auszeit gegönnt. Viele neue Blogger sind inzwischen erfolgreich auf der Tribüne erschien…
taz schlägt dem Giftfass den Boden aus
Alexander Bühler ist einer von Hunderten Gründen, die taz und Reporter Ohne Grenzen , deren Mitglied Bühler ist, dem NATO-Propaganda-Appara…

Twitter

Seiten

Imperialismus
Hinter der Fichte – Videokanäle
Reale Verschwörungen
MH17 – Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der…

Hier im Blog suchen

Translate
Powered by Google Google ÜbersetzerGoogle Übersetzer
Net News Express

Was ist aus dem Westen geworden, in dem ich geboren wurde? – 19.4.2018 –
Widerstand gegen geplantes Polizeigesetz in Bayern wächst – 19.4.2018 –
Saar-AfD: Heftige Kritik am Landeschef – 19.4.2018 –

Meine Blogliste

Alles Schall und Rauch
Syrien – Zwei unbeschädigte Marschflugkörper an Russland übergeben
vor 18 Stunden
anna-news.info
Украинский олигарх Виктор Пинчук призывает Киев отказаться от Крыма, НАТО и Евросоюза
vor 1 Jahr
chartophylakeion tou polemou
Tiefer hinein – Shayrat vor Palmyra
vor 2 Jahren
einartysken
Washington bedroht den Nord-Süd-Korea-Dialog (VIDEO)
vor 1 Monat
IKNews
Friede, Freude, Eierkuchen, oder nur die Ruhe vor dem großen Sturm?
vor 4 Tagen
Mein Parteibuch Zweitblog
Dumair ist befreit
vor 3 Stunden
Réseau Voltaire
Les ratées de l’opération alliée contre la Syrie
vor 9 Stunden
Zwischen Traditionen und Moderne

Mein Bild

Hinter der Fichte
gibt meine Meinung wieder. Es ist kein Diskussionsforum. Dein Forum sind Deine Mitmenschen. Rede mit Ihnen. Wenn Du sie nicht informierst macht es niemand. Sie haben diese Schäubles, Merkels, Gaucks, Maas, Nahles, Steinmeiers und -brücks nicht verdient. Verändern fängt im Kopf an. Kontakt, Meinungen, Material: hartmut.beyerl@gmail.com

Mein Profil vollständig anzeigen
Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Archiv

Design „Awesome AG“. Powered by Blogger.
I681
L0
LD17,5K
In/a
Rank1,11M
Age2012|03|20
l94
+1n/a
whois
ZusammenfassungsberichtDiagnoseDichte5722n/a

KOPP Report


KOPP Report
https://kopp-report.de/donnerstag-19-04-2018-17-40-uhr/

+++ Syrien: Chlor-Container aus Deutschland und Rauch-Bomben made in Salisbury in Duma gefunden +++
+++ Gemessen an Bevölkerungsgröße: Bei positiven Asylentscheidungen ist Deutschland Spitzenreiter +++

+++ WDR-»Sexskandal« weitet sich aus +++

+++ »Er zeigte mir Pornos«: Ex-WDR-Praktikantin erzählt von Belästigung durch Vorgesetzten +++

+++ SWR »versenkt« kritische Doku in Geisterstunde: »Allein unter Flüchtlingen« +++

+++ Lecker Pöstchen in Klüngel-Köln: 400.000 Euro-Traumjob für SPD-Fraktionschef bei Stadtwerkekonzern +++

+++ Politiker warnen vor türkischem Wahlkampf in Deutschland +++

+++ Vera Lengsfeld: Aus Illegalität Legalität machen +++

+++ Michael Wolffsohn: Warum Linke Israel hassen +++

+++ Berghain-Aufruhr: »Die AfD ist keine Verbotspartei« +++

+++ Hat ja keiner aaahnen können …: »Judenhass hat auch ein hässliches islamistisches Gesicht« +++

+++ Der Repräsentativitäts-Hoax: »Hohe Wertschätzung der ARD-Familie« +++

+++ Halbfinale gegen Frankfurt: Wüste Prügelszenen nach dem Schalker Pokalspiel +++

+++ IB-Aktion: Kein Opfer ist vergessen: Fußgängerzonen umgestaltet +++

+++ Kandel: 20 Ermittlungsverfahren nach Demo-Gewalt +++

+++ Fall Franco A.: Terrorverdächtiger arbeitet für AfD-Bundestagsabgeordneten +++

+++ Video wird zum Dokument für Judenhass: Antisemitismus-Experiment ist Weckruf für Deutschland +++

+++ CSU warnt vor »Selbstverleugnung christlich-abendländischer Wurzeln« +++

+++ Der islamische Antisemitismus – Eine Prophezeiung wird wahr +++

+++ So denkt linksgrün: Die Zeit berichtet über »gerechtfertigten« Judenhass +++

+++ Syrien: Merkels Kriegslüge +++

+++ Von USA zerbombte Forschungsanstalt bei Damaskus entwickelte Krebsmedikamente +++

+++ Dicke Schlappe für Raketen-Trio: Westliche Syrienpolitik scheitert auf allen Ebenen +++

+++ »In Früh’n versammelt uns der Ruf«: Israels Armee beruft aus Irrtum Hunderte Reservisten ein +++

+++ OPCW klärt über BZ-Gehalt in Skripal-Proben auf +++

+++ »C-Waffen-Angriff«: Russland will dem UN-Sicherheitsrat angebliches Opfer zeigen +++

+++ Globale Verschuldung: Tiefer in den roten Zahlen als nach der Finanzkrise +++

+++ Unter Merkel undenkbar – Regierung Kurz liefert: »Heimaturlaub« führt zu Verlust des Bleiberechts +++

+++ Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika: Jetzt wird ganz offiziell von Umsiedlung gesprochen +++

+++ Die Wahrheit über den »sensationellen« Marshallplan +++

+++ UN-Umsiedlungspläne: Die EU marschiert unbeirrt weiter +++

+++ Wolfram Weimer: Wer wird Junkers Nachfolger? +++

+++ Was Trump vorhat, falls das Treffen mit Kim schlecht läuft +++

+++ Bericht: USA fürchten Atomschlag bei Raketen-Überflug über Russland +++

+++ Neue russische Waffen machen Drohnen »wahnsinnig« +++

+++ Kirchen-Streit: Papst Franziskus zitiert Kardinal Marx nach Rom +++

+++ Schleichender Genozid in Südafrika: Sechs Farmattacken in 72 Stunden – Zwei Tote +++

+++ Österreich will Grenzen zu Deutschland stärker kontrollieren +++

+++ In Spanien werden Migranten erfolgreich abgeschreckt +++

+++ Trumps »smarte« Raketen: Zwei Blindgänger flogen bis Russland +++

+++ OPCW-Chef: Proben mit Psychokampfstoff BZ hatten nichts mit Skripal-Fall zu tun +++

+++ In Buntland undenkbare Konsequenz: Kinder stellten Schlacht nach – Kurz droht Moscheeverein mit Auflösung +++

+++ Familiengeschäft: Mays Ehemann hat von Syrien-Bombardierung durch britische Armee direkt profitiert +++

+++ Akademische Arroganz: Ungarn – Die abgewählte Opposition +++

+++ F. William Engdahl: US-Regierung unterstützt radikale neue Methoden der Genmanipulation +++

+++ Stefan Schubert: Wirtschaftskrieg gegen Deutschland +++

+++ Fürstenfeldbruck – »Druck erzeugt einen brodelnden Kessel«: Flüchtlinge legen bei Demo Stadt lahm +++

+++ Polizisten beschimpft: Burschenschaftler attackieren Flüchtlinge in Thüringen +++

+++ »Jugendliche« bedrohen Bundespolizisten in Herne mit Messer +++

+++ Eklat um Ditib-Moschee: Integration als Farce +++

+++ Nach Attacke in Berlin: Gürtelschläger vom Helmholtzplatz stellt sich der Polizei! +++

+++ Tuberkulose: eine Spurensuche in Heidelberg +++

+++ Heimat der Halal-Hühner +++

+++ Schüler Daniel (18) aus Berlin: Lehrerfehlstunden gehören auch aufs Zeugnis! +++

+++ Nach Mega-Razzien: Tut Deutschland genug gegen Schleuser und kriminelle Clans? +++

+++ Bereits jetzt 5.000 Prozent mehr Asylanten als der EU-Durchschnitt: Hereinspaziert! Deutschland nimmt 10.000 »Umsiedlungsflüchtlinge« auf +++

+++ Bayern: Anti-Folter-Stelle beklagt gravierende Fehler bei Abschiebung +++

+++ Michael Klonovsky: Stichproben +++

+++ IB: Protest bei Vergewaltigungsprozess +++

+++ Tödliche Schlägerei in Passau: Drei Verdächtige geben Schläge auf Fünfzehnjährigen zu +++

+++ Brandanschlag bei Sodexo: Bekennerschreiben aufgetaucht – Staatsschutz ermittelt +++

+++ »Die deutsche Regierung ist erneut zur Stelle, wenn es um internationale Solidarität geht«: Deutschland nimmt 10.000 Umsiedlungsflüchtlinge auf +++

+++ Er schrie »Christenschweine« und bekam dafür vom Richter klare Ansage +++

+++ Täter nach Fahndung gefasst – doch wer ist er wirklich? Leipziger Straßenbahn-Schläger hatte mindestens sieben Identitäten +++

+++ GEZ-Sender müssen zum Rapport! +++

Beiträge
Archiv
Kontakt
Impressum
Kopp Verlag

Linktipp an Kopp Report senden

In/a
L0
LD2,77K
I2,11K
Rank25,6K
Age2017|09|15
l0
+1n/a
whois
ZusammenfassungsberichtDiagnoseDichte7613n/a