Schulbus-Tragödie in Indien – Mindestens 26 Kinder unter den Todesopfern – VIDEO

Sputnik Deutschland
Weitere Versionen

Log inRegistrierung
21:26 10 April 2018

Fußball-WM 2018
Start
Politik
Wirtschaft
Wissen
Technik
Gesellschaft
Panorama
Kommentare
Multimedia
Blogs

SNA Radio

Suche
Panorama
Schulbus-Tragödie in Indien – Mindestens 26 Kinder unter den Todesopfern – VIDEO
https://de.sputniknews.com/panorama/20180409320258252-bus-indien-schule-kinder-tot/
Panorama
17:08 09.04.2018(aktualisiert 19:12 09.04.2018) Zum Kurzlink
2025

Ein Schulbus ist in Nordindien in eine tiefe Schlucht gestürzt. Unter den Todesopfern sind mindestens 26 Kinder, meldet die Agentur ANI am Montag.

Der Vorfall hat sich am Montag im Bundestaat Himachal Pradesh ereignet. Der Schulbus sei in eine 60 Meter tiefe Schlucht gestürzt. Neben 26 Kindern seien bei dem Busunfall zwei Lehrer und der Fahrer ums Leben gekommen.

Die Ursache für den Unfall war zunächst unklar.


025
Tags:
Autounfall, Schulbus, Himachal Pradesh, Indien
Gemeinschaftsstandards
Diskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Nachrichten

Aktuellmeistgelesen

21:09Werden Häuser und Mieten jetzt teurer? Bundesverfassungsgericht kassiert Grundsteuer
20:58Islamische Weltliga fordert von Europa Kriminalisierung von religiösen Hassreden
20:30Trotz Trumps Kritik – Pentagon kurz vor 10-Milliarden-Deal mit Amazon
20:20Deutsche Exporte sinken unerwartet – „dümmste Wirtschaftspolitik“
20:04Verlust von historischem Gedächtnis macht eigenes Land zu Territorium – „Nachtwölfe“

Alle Nachrichten
EMPFEHLUNGEN
Multimedia

BilderKarikaturInfografiken

Mit dem Fahrrad durch Dschidda: Saudische Frauen ändern ihren Lebensstil
Mit dem Fahrrad durch Dschidda: Saudische Frauen ändern ihren Lebensstil

News
Politik

Wirtschaft

Panorama

Gesellschaft

Wissen

Technik

Sport

Meinungen
Kommentare

Interviews

Zeitungen

Blogs

Multimedia
Bilder

Infografiken

Videos

Karikatur

SNA Radio
Bund. Land. Kanzleramt

Wirtschaftsbarometer

Der Osten im Fokus

Lokalkolorit

World Wide Web

Sputnik
Über Uns

Mobile-App

Produkte und Dienstleistungen

Nutzungsrichtlinien

Rückmeldung

Datenschutz

Impressum

Newsletter

© 2018 Sputnik. Alle Rechte vorbehalten
In/a
L0
LD802K
I206K
Rank805
Age2014|12|01
l71
+1n/a
whois
ZusammenfassungsberichtDiagnoseDichte4579n/a

Grundsteuer: In Einzelfällen steigt diese Steuer um das 50-Fache – besonders Eigenheimbesitzer betroffen


ALLE
RESSORTS
Sprachen

Epoch Times auf Facebook
Epoch Times auf Twitter
Epoch Times auf VK
Epoch Times rss

HOME
Deutschland
Europa
Welt
China
Wirtschaft
Umwelt
Gesundheit
Feuilleton
Sport
Wissen
Lifestyle
Blaulicht
Genial
Mystery

Facebook
Google+
Twittern
Senden
VK
Email
Drucken
Unterstützen

Politik » Deutschland
Grundsteuer: In Einzelfällen steigt diese Steuer um das 50-Fache – besonders Eigenheimbesitzer betroffen

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/grundsteuer-gekippt-was-sind-die-folgen-der-entscheidung-a2397578.html
Epoch Times10. April 2018 Aktualisiert: 10. April 2018 20:23
Karlsruhe erklärte die Bemessung der Grundsteuer für verfassungswidrig. In Einzelfällen steigt die künftige Grundsteuer bis um das 50-Fache – besonders betroffen sind Eigenheimbesitzer, die vor kurzem gebaut haben, erklärt Joachim Keiler, Pressesprecher des AfD-Kreisverbandes Dresden.

HäuserFoto: Simon Hofmann/Getty Images
Das Bundesverfassungsgericht hat die Bemessung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt und dem Gesetzgeber enge Fristen für eine Neuregelung gesetzt.

Die Grundsteuer wird auf Grundlage des Wertes der Immobilien berechnet. Im Westen sind diese Einheitswerte allerdings seit 1964 unverändert und im Osten gar seit 1935. Ein Grundstück mit „Omas Häuschen“ von 1964 hat deshalb steuerlich den gleichen Wert wie eine 2017 nebenan erbaute Villa, obwohl zwischen den Verkaufswerten der beiden Objekte Welten klaffen.
Zudem bleiben rasante Wertentwicklungen im Immobilienmarkt unberücksichtigt: Ein Kläger aus Berlin führte dazu an, dass der Wert von Grundstücken an der Mauer nach der Wiedervereinigung um das Zehnfache gestiegen seien, weil sie als Filetstücke mitten in der Stadt liegen.
Was hat Karlsruhe entschieden?
Den Richtern zufolge ist die Bemessungsgrundlage für die Steuer, die sogenannten Einheitswerte, verfassungswidrig, weil sie seit über 50 Jahren nicht mehr der realen Wertentwicklung von Häusern und Grundstücken angepasst wurden.

Die identische Besteuerung etwa von einem einfachen Einfamilienhaus und einer Prachtvilla daneben verstoße deshalb gegen den Gleichheitssatz.

Die Richter forderten deshalb eine Gesetzesreform bis Ende 2019, die bis spätestens Ende 2024 umgesetzt sein muss.
Wer profitiert von der Steuer?

Die bundesweit über 11.000 Kommunen: Sie nehmen mit der Steuer knapp 14 Milliarden Euro im Jahr ein und sind auf diese wichtige Geldquelle angewiesen.
Wie wird sie berechnet?

Die Steuer für jedes einzelne der 35 Millionen Grundstücke sowie Gebäude darauf fußt zunächst auf dem Einheitswert, der sich aus unterschiedlichen Faktoren wie etwa der Grundstücksart oder dem Alter eines darauf erbauten Hauses errechnet.

Dieser Einheitswert wird dann mit einer Grundsteuermesszahl und mit dem von der Gemeinde festgesetzten Hebesatz multipliziert. Je nach Geldnot der Gemeinden liegt dieser Hebesatz zwischen unter 100 und knapp 1000 Prozent.
Welche Vorgaben machte das Gericht?

Keine konkreten bis auf die beiden Fristen. Laut Urteil hat der Gesetzgeber für die Neuregelung einen „weiten Gestaltungsspielraum“. Er könne die beanstandete Regelung „reparieren“ oder völlig neu gestalten.

Weil in der Vergangenheit aber schon verschiedene Modelle „durchgerechnet“ wurden und die Mehrheit der Länder bereits mit einem sogenannten Kostenwertmodell einen konkreten Gesetzentwurf vorgelegt haben, müsse der Gesetzgeber bis Ende 2019 eine Neuregelung schaffen und diese bis Ende 2024 umsetzen.
Was schlagen die Bundesländer vor?

Der Bundesrat hatte in der vergangenen Legislaturperiode ein Reformmodell beim Bundestag vorgelegt, der aber nicht mehr zur Abstimmung kam. Dieses Kostenwertmodell berücksichtigt bei unbebauten Grundstücken den jeweiligen Richtwert, der sich aus den durchschnittlichen Verkaufspreisen der Vergangenheit ergibt.

Bei bebauten Grundstücken wird dann zusätzlich noch der Wert des Gebäudes ermittelt. Um diese Werte für alle 35 Millionen Grundstücke bundesweit zu ermitteln, brauchen die Länder nach eigenen Angaben etwa sieben Jahre. Die Umsetzung einer Reform muss laut Gericht aber innerhalb von fünf Jahren erfolgen.

Das Institut der deutschen Wirtschaft und der Mieterbund plädieren für eine reine Bodensteuer. Sie sollte auf Grundlage des Wertes der jeweiligen Grundstücke ermittelt werden, Gebäudewerte blieben dabei unberücksichtigt. Das erspare eine Menge Bürokratie, weil Grundstückswerte schnell zu ermitteln seien.
Bodensteuer oder Grundsteuer?

Die Bodensteuer würde einer Studie zufolge die Belastung für Mehrfamilienhäuser senken und damit Mieter entlasten, auf die die Steuer umgelegt wird. Besitzer von Villengrundstücken in teuren Lagen müssten spürbar mehr zahlen. Bei beiden Modellen würden die Steuern für Ein- oder Zweifamilienhausgrundstücke etwa gleich hoch liegen.

Beim Bundesratsmodell wäre die Besteuerung von Neubauten dagegen überproportional hoch und könnte damit den Wohnungsbau insgesamt dämpfen. Mit der Bodensteuer würde dagegen das Bauen auf leeren Grundstücken in Innenstädten gefördert, weil für sie genauso viele Steuern fällig würden wie für ein bebautes Grundstück.

Der Mieterbund plädiert für eine Bemessung der Grundsteuer ausschließlich am Grundstückswert. Solch eine Reform wäre nicht nur schnell umzusetzen. Grundstücke in Innenstädten, die als Spekulationsobjekt unbebaut bleiben, könnten dann als Bauanreiz deutlich höher besteuert werden.
Bedrohlich: In Einzelfällen steigt die Grundsteuer bis um das 50-Fache

„In Einzelfällen steigt die Grundsteuer bis um das 50-Fache, in manchen mehr um als das 30-Fache“, erklärt Joachim Keiler, Pressesprecher des AfD-Kreisverbandes Dresden auf Facebook.

Dabei treffe dies vorallem die Eigenheimbesitzer und gerade auch die, die vor kurzem gebaut haben – denn in die Bemessungsgrundlage fließen die Herstellungskosten mit ein. Ein weiterer umstrittener Punkt sei das Schonvermögen, dass lt. SPD erhöht werden sollte.

Joachim Keiler schreibt: „Eine Heranziehung der Herstellungskosten zu Anschaffungszeiten stellt die junge Generation der Eigenheimersteher gegenüber Alteigentümern ungleich schlechter und wirkt so einer sinnvollen Vermögensbildung der gesellschaftstragenden Leistungsträger diametral entgegen. Wieder einmal hätte die „sandwich generation“ die looser-Karte gezogen.“

Der Zorn der Menschen würde sich gegen die Kommunen richten

Bislang nehmen die Kommunen 14 Milliarden Euro mit der Grundsteuer ein. Werden im Kommunalfinanzausgleich die Städte kurz gehalten müssten die Kommunen – um überhaupt zu überleben – die Hebesätze zu erhöhen.

Und „Da die Finanzsteuerung über EZB und Bundesbank auf Immobilien – ohne Transferprozeß=Eigentümerwechsel=Verkauf- nicht auf die Wertsubstanz der Grundstücke zugreifen kann, wäre dies ein Beitrag die schwarze Null im Bund zu halten. Der Betroffenenzorn würde sich gegen die Städte und Gemeinden richten und der Bund könnte sich als ‚Retter in der Not‘ zeigen, natürlich nur bei Aufgabe des letztverbliebenen Restes an kommunaler Selbstverwaltung ( Art.28 GG).“

(afp/ks)
Weitere Artikel:

Hintergrund: Grundsteuer zahlen alle

Schafft alle Steuern ab – bis auf eine! – Analyse von Matthias Weik und Marc Friedrich

Große Koalition will neue Grundsteuer einführen

Studie: Kommunen verlangen immer höhere Abgaben

SchlagworteBodensteuer, Deutschland, Grundsteuer, Immobilien, Justiz, Steuern
«Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister will Straftäter nach Syrien abschieben
Mozart ganz zart, sanft und friedlich – Mütter mit Kleinkindern wissen dieses Stück zu schätzen»

Das Neueste

Mozart ganz zart, sanft und friedlich – Mütter mit Kleinkindern wissen dieses Stück zu schätzen

Macron überlegt, Chemie-Einrichtungen in Syrien anzugreifen

Moskaus Zentralbank will Bevölkerung nach Absturz der Börse beruhigen

Grundsteuer: In Einzelfällen steigt diese Steuer um das 50-Fache – besonders Eigenheimbesitzer betroffen

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister will Straftäter nach Syrien abschieben

Youtube gehackt: Musikvideos wie „Despacito“ verschwunden
144 Kommentare
Werte Leserinnen und Leser,
NEU: Unsere Kommentarfunktion bleibt wieder rund um die Uhr geöffnet.
WIE BISHER: Alle Kommentare durchlaufen eine Moderation.
ABER: nur von 9 – 12 Uhr, von 15 – 18 Uhr und von 20 – 22 Uhr
ist sie mit einem Moderator besetzt und nur dann werden Ihre Kommentare freigeschaltet – so viele wie möglich. Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.

Ihre Epoch Times-Redaktion

MEISTGESEHEN

Münster und Cottbus: Was die mediale Berichterstattung über die Presse verrät
China

Ökonom: Trump wird mit China einen besseren Deal für Amerika aushandeln
Xi kündigt neue Schritte zur Öffnung von Chinas Wirtschaft an
Mehr Überwachung durch „Voiceprints“ befürchtet: Chinas neue Identifikationstechnologie sorgt für Kritik
China: Gespräche mit USA im Handelsstreit derzeit „unmöglich“
China stoppt Export von Waren zum Waffenbau nach Nordkorea

Das Neueste
Mozart ganz zart, sanft und friedlich – Mütter mit Kleinkindern wissen dieses Stück zu schätzen
Macron überlegt, Chemie-Einrichtungen in Syrien anzugreifen
Moskaus Zentralbank will Bevölkerung nach Absturz der Börse beruhigen
Grundsteuer: In Einzelfällen steigt diese Steuer um das 50-Fache – besonders Eigenheimbesitzer betroffen
Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister will Straftäter nach Syrien abschieben
Youtube gehackt: Musikvideos wie „Despacito“ verschwunden

MEISTGELESEN

1Petra Paulsen: Offener Brief nach ARD-Sendung „ttt – titel, thesen, temperamente“
2Endstation Wörth: Polizei stürmte Zug mit „Antifaschisten“ die nach Kandel wollten
3Bin Salman: Europa erkennt die islamistische Gefahr nicht – Der Westen feierte sogar bin Laden als Widerstandskämpfer
4Münster und Cottbus: Was die mediale Berichterstattung über die Presse verrät
5(Alb)-Traum Europa: Junge Flüchtlinge verkaufen ihren Körper – für 10-20 Euro
6Wie Angela Merkel mit einer Doppelstrategie das Land nach links rückte
7Lehrerin an Brennpunktschule: Schulleitung deckt Gewalt und Islamismus – kritische Lehrer werden bestraft
8Wegen islamkritischer Tweets nach Münster-Attentat: CSU fordert von Storch zu Rückgabe von Bundestagsmandat auf
9Nachdem er seiner Frau Augen verbunden hatte und sagte: „Ich habe eine Überraschung für dich“, machte er das Undenkbare mit ihr

Epoch Genial

Ichthyosaurier: Gigantische Fischsaurier durchpflügten einst die Meere
Inselhopping und Fluchtflüge waren seine Stärke: Archaeopteryx konnte doch fliegen!

Copyright © 2018 Epoch Times Europe GmbH | Impressum | Wir über uns

In/a
L0
LD560K
I132K
Rank6,17K
Age2005|03|23
l9
+1n/a
whois
ZusammenfassungsberichtDiagnoseDichte32120n/a

Durmersheim: Mann reißt Kreuz aus frischem Grab und geht damit auf Polizisten los

David Berger
Kontakt
Philosophia perennis
PP-Gastautoren
PP-Spezial: Israel
Impressum/Datenschutz
Datenschutzerklärung

Philosophia Perennis bei Facebook
Twitter David Berger
Tumblr
Search

Philosophia Perennis
Ein Blick auf die Welt mit von der philosophia perennis geschärften Augen

APO 2018
APO 2018
Freie Medien
2018: Jahr der Wende oder des Untergangs?
Merkel muss weg
Veranstaltung
Islamisierung & Migration
Islamisierung
Migration
Allahu Akbar-Terror
Terror gegen Weihnachtsmarkt
Dschihad
Cyber-Dschihad
Meinungsfreiheit & Zensur
Meinungsfreiheit & Zensur
Worüber deutsche Medien schweigen
Medien
Cyber-Dschihad
Politisch korrekte Barbarei
Medienkritik
Medien
Worüber deutsche Medien schweigen
Freie Medien
Hier spricht das Nannymedium
Nachgelesen
Zitat der Woche
Achtung, Fake News!
Genderideologie

Migration
Durmersheim: Mann reißt Kreuz aus frischem Grab und geht damit auf Polizisten los

https://philosophia-perennis.com/2018/04/10/dumrmersheim-mann-reisst-kreuz-aus-frischem-grab-und-geht-damit-auf-polizisten-los/
Veröffentlicht von David Berger am 10. April 2018 12 Kommentare

Bildquelle: Screenshot Youtube

Weitere Artikel →

Migration
Masseneinwanderung: Die „Retribalisierung“ der westlichen Gesellschaften

Migration
Wir opfern unsere Schulkinder auf dem Altar der politischen Korrektheit

Migration
Kölner CDU-Politikerin macht mit Flüchtlingshotel Riesenreibach

(David Berger) Mit der zunehmenden Islamisierung unseres Landes und der fortschreitenden Radikalisierung linker Kreise hört man immer öfter von Schändungen von Kirchen, christlichen Symbolen usw. Was sich gestern in Durmersheim zutrug ist nur ein aktenkundig gewordener Fall unter vielen.

Im Polizeibericht heißt es: „Das unkontrollierte Verhalten eines 28-Jährigen hat am Montagnachmittag zu einem Polizeieinsatz in der Durmersheimer Ortsmitte geführt. Der Mann hatte sich als Patient kurz nach 14 Uhr aggressiv gegen die um medizinischen Beistand bemühte Belegschaft einer Arztpraxis und die hinzugerufene Besatzung eines Rettungswagens gewandt.

Nachdem hierbei auch ein Fenster des Wartezimmers zu Bruch ging, ergriff der Mann die Flucht in Richtung der Kirche und des alten Friedhofes.

Dort fiel dem Endzwanziger ein Grabkreuz in die Hände, mit welchem er sich drohend vor seinen uniformierten Verfolgern des Polizeireviers Rastatt aufbaute.

Nur kurz darauf gelang diesen dann unter dem Einsatz von Pfefferspray die vorläufige Festnahme des Flüchtigen vor einem Anwesen der Engelstraße.

Nach ersten Ermittlungen dürfte eine seelische Erkrankung zu dem auffälligen Verhalten des in zuletzt in Rastatt wohnenden Mannes mit türkischen Wurzeln geführt haben. Er wurde noch am Nachmittag an das Personal einer Fachklinik überstellt. Ernsthaft verletzt wurde niemand. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Beamten des Polizeipostens Bietigheim haben Ermittlungen wegen Sachbeschädigung, Bedrohung und Störung der Totenruhe eingeleitet.

Video von der Festnahme (Achtung: Titel des Videos stimmt nicht mit den Angaben des Polizeiberichts überein):

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP
Teilen mit:

Drucken
Merken

Gefällt mir:
Ähnliche Beiträge
Weihnachten 1958
Weihnachten 1958

21. Dezember 2017

In „Foto der Woche“
Wegen unberechtigter Profilsperre: Facebook droht Millionenklage aus der Schweiz
Wegen unberechtigter Profilsperre: Facebook droht Millionenklage aus der Schweiz

26. Oktober 2016

In „Medien“
Kriegt die CDU kein vernünftiges Islamgesetz hin, sollten andere Parteien die Initiative ergreifen!
Kriegt die CDU kein vernünftiges Islamgesetz hin, sollten andere Parteien die Initiative ergreifen!

7. April 2017

In „Politik“

AntifaBlasphemieDurmersheimFriedhofKreuzKuffarMulsimeStörung der TotenruheTürken
David Berger

David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch Der heilige Schein über seine Arbeit im Vatikan als homosexueller Mann. Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Homomagazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritk. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar

Subscribe
neuste älteste beste Bewertung

Cloé
Gast
Cloé

Was unternehmen um diese begründeten Ängste wenigstens an freien Tagen mal etwas abbauen zu können, sich in Ruhe zu erholen ? Nicht jeder hat einen eigenen Garten und ist auf Parks, Spaziergänge im Umland ect. angewiesen.
Dort aber treffen sie dann auf welche Menschen ? Gerne auch im Massen ?
Die Bürger werden zunehmend auch depressiv, lustlos, funktionieren nur noch irgendwie.

0 Antworten
10. April 2018 16:03

Cloé
Gast
Cloé

Aus dem Bekanntenkreis weiß ich das Viele bei der Arbeit inzwischen Angst haben. Seien es Krankenschwestern, Polizei, Angestellte in den Ämtern, Handwerker … und nicht zuletzt die inzwischen in der Minderheit stehenden deutschen Kinder in öffentl. Schulen. Angstattacken machen sich vielfach breit inklusive der daraus folgenden u.a. auch körperl. Erkrankungen.

0 Antworten
10. April 2018 15:59

Letztes-Aufgebot
Gast
Letztes-Aufgebot

Das Gebaren der Musel-Zombies erinnert mich oftmals stark an die drittklassigen Zombie-Streifen der 80er Jahre. Nur wurden die Bestien damals nicht mit Pfefferspray, sondern mit Gewehrsalven gestoppt. 😉

0 Antworten
10. April 2018 15:39

Licht
Gast
Licht

Na klar doch. Wenn muslimische Männer gewalttätig werden,wird das stets mit psychishen Erkrankungen entschuldigt. Die armen, wir sollten ganz schnell Kliniken für Muslime errichten, damit sie nicht mit den Ungläubigen in einem Haus oder Raum liegen müssen. Es kotzt mich nur noch an.

10 Antworten
10. April 2018 13:28

Gerhard M.
Gast
Gerhard M.

Bei den meisten Muslimen spreche ich gesunden Menschenverstand ab. Sie sind nicht fähig, in einer Demokratie zu leben und sie werden sich auch nie integrieren. Deshalb hat weder der Islam, noch die Muslime in Europa eine Daseinsberechtigung. Diese Ideologie ist eine Gefahr für den ganzen Planeten und vor allem für Europa.

9 Antworten
10. April 2018 12:45

Goldfisch
Gast
Goldfisch

Ich kann es nicht mehr hören und lesen. Bei denen sind alle seelisch krank, werden an Fachkliniken etc. überstellt, müssen sich in den seltensten Fällen angemessen verantworten für ihre Taten. Wenn doch, kommt unsere “ Kuscheljustiz“ zum Einsatz. Deutsche Kassenpatienten warten im Durchschnitt ca. 20 Wochen auf eine Psychotherapie. ( Tagesschau.de, 10.04.18 NDR, Linda Luft u. Elisabeth Weydt.

10 Antworten
10. April 2018 12:32

Mona Lisa
Gast
Mona Lisa

Also erstmal hätten wir da im Angebot den Islam, der diese Männer geistig stark beschädigt, dann hätten wir noch ihren Inzucht-IQ, und zuguterletzt die vielen Drogen und Pillen, die sich besagte ständig hinter die Binde knallen – ja ist es da ein Wunder, dass die völlig jenseits von allem sind ?
Das KANN mit denen hier garnix werden – unmöglich !

5 Antworten
10. April 2018 12:28

Biba
Gast
Biba

Ausweisen

5 Antworten
10. April 2018 12:25

Peter Pan
Gast
Peter Pan

Das kann kein Muslim gewesen sein, der hatte doch ein Kreuz in der Hand… 😉

1 Antworten
10. April 2018 11:58

Klein
Gast
Klein

Das ist natürlich schon ein krasser Fall. Ich habe aber selbst in Rastatt gesehen, dass bei einem Flüchlingsheim – angrenzend an einen Park mit alten Gräbern – Flüchtlinge ihre Matratzen und sonstiges Bettzeugs über die angrenzende Mauer gelegt hatten. Für mich Ausdruck einer unglaublichen kulturellen Respektlosigkeit.

5 Antworten
10. April 2018 11:54

F.Feld
Gast
F.Feld

Man hat, anhand der, nach einer Tat aus diesen Kreisen stetig erfolgenden Einweisungen (statt strafrechtl.Verfolgung ) , den Eindruck, daß 80% der Muslime geistig nicht so recht auf dem Damm sind.

Und mir ist nicht so ganz klar, ob die schnèlle Psychodiagnostizierung nicht schon eine Art von #gruppenbezogèner Muslimfeindlichkeit ist.

3 Antworten
10. April 2018 11:45

Peter Pertz
Gast
Peter Pertz

Also wenn ein gläubiger Muslim sich als die Krönung der Schöpfung versteht, was auch im Koran genau so beschrieben wird, dann ist er seelisch Krank. Da haben wir aber viele seelisch Kranke in DE.

20 Antworten
10. April 2018 11:39

Solidarität mit Israel

Wir gedenken der Opfer vom 4. April 2018 (c) Felizitas Küble

Top Beiträge & Seiten
Münster: Ein rätselhaftes Video – Update: Polizei äußert sich nach PP-Bericht
Kandel: Verdi, Grüne Jugend und „Antifa“ demonstrieren für „Un-Werte“ und „Un-Verantwortung“
Münster: Was wissen wir wirklich zum Täter? – Rätselhaftes Video aufgetaucht
Münster: Totalversagen der großen Medien in Deutschland
Münster: Die Bundeskanzlerin, der tote Hund im Kräuterbeet und die deutschen Experten
Es ist anders
Pegida-Demo Duisburg 5. Mai 2018: Dementi von David Berger
Kandel-Auftritt: Strafanzeige gegen SPD-Ministerpräsidentin Dreyer

Impressum & Kontakt & Datenschutzerklärung

Impressum
Kontakt
Datenschutzerklärung

Archive

April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

© 2018 Philosophia Perennis

Theme von Anders Norén

In/a
L0
LD56,5K
I10,2K
Rank27,3K
Age2011|02|08
l23
+1n/a
whois
ZusammenfassungsberichtDiagnoseDichte2387n/a

Die Kriegsgefahr ist real

Hinter der Fichte

Konzern- bzw. Staatsmedien und Politiker von schwarz bis grün, von NATO bis UNO führen die Völker hinter die Fichte. Dort holen wir die Menschen wieder ab. Gebt diese Informationen hier weiter. Es gibt kein Copyright für die Wahrheit.

Dienstag, 10. April 2018
Die Kriegsgefahr ist real

https://hinter-der-fichte.blogspot.de/2018/04/die-kriegsgefahr-ist-real.html

Liebe Freunde,
für einige Zeit hattee ich mir eine Auszeit gegönnt.
Viele neue Blogger sind inzwischen erfolgreich auf der Tribüne erschienen und bestärkten mich in der Meinung, wir haben genug intelligente Köpfe, die die Medienlügen des Imperiums entlarven können.

Doch zahlreiche Fans der „Fichte“ haben mir immer wieder geschrieben und nach dem Comeback gefragt. Euch alle möchte ich nicht enttäuschen.
Wichtiger, entscheidend, aber ist die Tatsache, dass die kleine, jedoch gefährliche „westliche Welt“ sich in der Hand von absolut charakterlosen Gesellen befindet, die sich wie Irre gebärden.

Wenn selbst konservativste US-Senatoren und Vietnam-Krieger, wie Dick Black, aufbegehren heißt es OBACHT.

Er schreibt gestern auf seiner Seite

Throughout our endless war against Syria, I’ve not seen one shred of credible evidence that the gas attacks originated with the Syrian army. And I’m sick of us bombing Syria every time al Qaeda’s „White Helmets“ stage another false flag event. Some gutsy journalist should ask why all the gassing victims are civilians and never the terrorists themselves.

„Während unseres ganzen endlosen Krieges gegen Syrien habe ich nicht einen Fetzen von glaubwürdigem Beweis gesehen, dass Gasangriffe von der syrischen Armee stammten. Ich bin es leid, dass wir jedesmal Syrien bombardieren, wenn die „Weißhelme“ der Al Kaida eine andere Sache unter falscher Flagge inszenieren. Einige Journalisten, die den Mut haben, sollten nachfragen warum all diese Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selber.“

Das Aufbegehren der Logik gegen die Dummheit hat das Pentagon erreicht.
Doch bis zur NATO-Mischpoke der Merkel und Maas, bis Kleber und Gniffke wird sie nie reichen.

Keine Illusionen.
Die Kriegsgefahr ist real.
Jetzt wird jede Hand, jede Feder, jede Information gebraucht.
Ihr Corinnas, Angelas, Jens‘, Donalds, Emmanuels Lecters rechnet mit uns.

um 16:33
Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Links zu diesem Post

Link erstellen
Älterer Post Startseite

Süddeutsche Propaganda
Süddeutsche Propaganda
#PanamaBlase

Meistgelesen im letzten Monat

Es reicht – Meinst Du die Russen wollen Krieg?
Merkel hat gestern im Bundestag eine ganze Nation blamiert . Die Ursachen und Wurzeln des Konfliktes und des geplanten Chaos in der Ukrai…

Soros: Die NGO’s des Spekulanten
Die ARD nennt eine Heuschrecke einen „Star“. Das allein ist schon üble Täuschung. Die Rolle von George Soros als Financier von Umstürzen w…

Merkel bestreitet es. Wieso lügen Journalisten?
Merkel bestreitet in Ihrem Podcast den Vorwurf der „Lügen-Presse“. Offenbar wurde der Druck schon so stark, dass selbst das personalisierte…

Poroschenko zeichnet Psychopathen aus
Der ukrainische Oligarch und von Washington eingesetzte Präsident Poroschenko hat verdienstvolle Unterstützer ausgezeichnet. Auf der Liste a…

Ukraine: Die 1. Kernlüge von der „legitimen Regierung“ in Kiew
Der Propaganda-Krieg des Westens gegen Russland steht erst noch bevor. Russlands Präsident Putin hat dem Westen gezeigt , dass er nicht in …

Twitter

Seiten

Imperialismus
Hinter der Fichte – Videokanäle
Reale Verschwörungen
MH17 – Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der…

Hier im Blog suchen

Translate

Powered by Google Google ÜbersetzerGoogle Übersetzer

Net News Express

Wenn Journalisten vor Redaktionsschluss pokern – und verlieren – 10.4.2018 –
Handelskrieg: Warum Peking seine US-Staatspapiere nicht auf den Markt werfen wird – 10.4.2018 –
Was wir Herrn Zuckerberg gerne mal ganz naiv fragen würden – 10.4.2018 –

Meine Blogliste

Alles Schall und Rauch
Russland bereit für Krieg – die Stimmung ist grimmig
vor 1 Tag

anna-news.info
Украинский олигарх Виктор Пинчук призывает Киев отказаться от Крыма, НАТО и Евросоюза
vor 1 Jahr

chartophylakeion tou polemou
Tiefer hinein – Shayrat vor Palmyra
vor 2 Jahren

einartysken
Washington bedroht den Nord-Süd-Korea-Dialog (VIDEO)
vor 5 Wochen

IKNews
Drohung: Russlands klare rote Linie
vor 5 Wochen

Mein Parteibuch Zweitblog
Evakuierung von Terroristen aus Douma geht nun zügig vonstatten
vor 20 Stunden

Réseau Voltaire
L’empire américain d’Occident en crise, par Manlio Dinucci
vor 5 Stunden

Zwischen Traditionen und Moderne

Mein Bild

Hinter der Fichte
gibt meine Meinung wieder. Es ist kein Diskussionsforum. Dein Forum sind Deine Mitmenschen. Rede mit Ihnen. Wenn Du sie nicht informierst macht es niemand. Sie haben diese Schäubles, Merkels, Gaucks, Maas, Nahles, Steinmeiers und -brücks nicht verdient. Verändern fängt im Kopf an. Kontakt, Meinungen, Material: hartmut.beyerl@gmail.com

Mein Profil vollständig anzeigen

Kontaktformular
Name
E-Mail *
Nachricht *

Archiv

Design „Awesome AG“. Powered by Blogger.

I661
L0
LD16,9K
In/a
Rank1,60M
Age2012|03|20
l0
+1n/a
whois
ZusammenfassungsberichtDiagnoseDichte5119n/a

Manfred Twrznik: Quantenheilung leicht und verständlich erklärt

Der Körper – ein wahres Meisterwerk
Eine neue Blickweise auf seine Fähigkeiten, Heilung & Regeneration

Home
Heilmethoden
Zu Gast
Literatur
Videos
Über
Kontakt
de German

Manfred Twrznik: Quantenheilung leicht und verständlich erklärt

https://meisterwerkkoerper.blog/manfred-twrznik-quantenheilung-der-zugang-zum-goettlichen-google/
Veröffentlicht am 25/02/2018 von madzian Hinterlasse einen Kommentar

Infobox_Manfred.Twrznik
Herr Twrznik, das Internet ist zwar voll von Informationen zum Thema Quantenheilung, doch die Definitionen sind so verschieden, dass man nicht wirklich eine einheitliche Antwort finden kann. Wie würden Sie jemandem, der noch nie mit dieser Heilungsmethode zu tun hatte, diesen Begriff erklären?

Manfred Twrznik: Die Quantenheilung ist eine uralte, wiederentdeckte Methode der Informationsmedizin. Man schafft mit der zugrundeliegenden Zwei-Punkt-Methode eine Verbindung zwischen dem Klienten und dem Wissen des Universums. Ich sage immer, es ist quasi das „göttliche Google“ – so hat jeder eine Vorstellung davon, was hier passiert.

Es geschieht ein „Download“ von hilfreichen Informationen, und die fließen zum Höheren Selbst des Klienten, was mehrere Vorteile hat. Man kann bei der Methode nichts falsch machen, da man nicht eingreift und auch nicht eingreifen kann, sondern „nur“ Information fließen lässt. Was passiert, entscheidet dann das Höhere Selbst des Klienten. Somit geschieht immer das Bestmögliche.

Gleichzeitig kann man diese Methode für alles anwenden, denn hilfreiche Information gibt es immer: egal ob das Knie schmerzt, das Auto nicht anspringt oder das Konto leer ist – man kann alles quanten, und es geht recht schnell. Eine einfache Anwendung dauert zwei Minuten. Man lernt es sehr leicht – nach drei Stunden konnten alle meine bisher über 600 Teilnehmer die Quantenheilung, und es funktioniert super in der Selbstanwendung. Ich stehe nicht auf, bevor ich nicht den Tag gequantet habe, weil meine Tage dadurch besser laufen.

Quantenheilung beinhaltet das Wort „Quanten“. Hat diese Heilungsmethode tatsächlich etwas mit Quanten zu tun?

Insofern ja, dass die Quantenphysik erklärt, wie und wieso diese uralte Methode funktioniert. Und auch deswegen, weil die Quantenheilung auf der Ebene der Information wirkt und die Quanten von der Information „gesteuert“ bzw. beeinflusst werden.

Würden Sie sagen, dass Quantenheilung eine eigenständige Behandlungsmethode ist oder ist sie eine Art Überbegriff für diverse Methoden dieser Art?

Im Prinzip ist die hinter der Quantenheilung stehende Zwei-Punkt-Methode eine eigenständige Methode der Informationsmedizin, die nahezu überall „drin“ ist, wo Quanten oder Matrix draufsteht.

Ich sehe es so, dass es mehrere Stufen der Zwei-Punkt-Methode gibt: Die Quantenheilung ist die Grundstufe. Hier wird pur mit der Zwei-Punkt-Methode gearbeitet – also reines Fließenlassen hilfreicher Information. Die nächste Stufe ist Matrix, wo zusätzlich zur Zwei-Punkt-Methode energetisch eingegriffen wird. Die Expertenvariante ist Matrix Advanced, wie ich es nenne: hier wird mit einer veränderten Zwei-Punkt-Methode in die steuernde Information eingegriffen und die Matrix umgeschrieben, das System quasi umprogrammiert. Diese letzte Stufe ist die schnellste, stärkste, effizienteste Methode, die ich derzeit zur Verfügung habe. Ich darf sie auch nicht dauernd anwenden, weil sie oft zu stark und schnell wäre – wie bei einem Handwerker, wenn ein kleines Loch zum Bildaufhängen gebraucht wird, dann darf er auch nicht mit einem Abbruchhammer arbeiten, sondern muss einen kleinen, feinen Bohrer nehmen. Die Zwei-Punkt-Methode gibt es in allen Stärken, und man wendet jene an, welche gerade am besten geeignet ist.

Welche Faktoren sind für Sie ausschlaggebend, um gerade Quantenheilung als Behandlungsmethode zu wählen?

Ich teste immer aus, welche Methode ich anwenden soll, einfach weil ich genau das machen möchte, was für den Klienten und sein Thema am besten wirkt. Natürlich kann man, wie schon gesagt, bei der Quantenheilung nichts falsch machen, sie also immer anwenden. Gleichzeitig kann sie die falsche Methode sein, und dann würde die Anwendung keine Veränderung bringen, was schade wäre.

Was kann mit Quantenheilung besonders effektiv behandelt werden?

Alles – da gibt es meiner Erfahrung nach nichts, was nicht geht. Eines kann man besonders gut behandeln, nämlich die kleinen Unbillen des Alltags. Die kann man sich mit Quanten wunderbar ersparen, da kenne ich keine andere Methode, mit der das so schnell und einfach möglich ist. Ich denke, dass genau aus diesem Grund jeder diese Methode lernen sollte. Eigentlich gehört sie in den Lehrstoff der Volksschule!

Dr. Eric Pearl, der Erfinder der Reconnective Healing-Methode unterstreicht, dass die behandelte Person nicht an die Wirksamkeit der Methode glauben muss, um Heilung zu erfahren. Gilt dasselbe Prinzip auch für die Quantenheilung?

Natürlich. Ich habe einige sehr spannende Veränderungen bei Menschen erlebt, die gar nicht daran geglaubt haben. Derjenige, welcher die Quantenheilung anwendet, muss natürlich schon daran glauben, dass eine Veränderung möglich ist, sonst bremst er sich ja selbst aus. Gleichzeitig gilt immer zu beachten: auch die Quantenheilung – wie jede andere Heilmethode – heilt die Menschen nicht, sondern sie unterstützt die Selbstheilung! Die Wirkung ist daher immer individuell.

Wie kann man sich den Ablauf einer solchen Behandlung vorstellen?

Üblicherweise wird eine Quantenheilung im Stehen durchgeführt, damit die Klienten die Nachwirkung der Anwendung, die sog. „Welle“ besser spüren können. Gleichzeitig ist es für die Wirksamkeit der Methode unwichtig, ob im Stehen, Sitzen, Liegen oder als Fernbehandlung gequantet wird. Vor dem Quanten wird die Aufmerksamkeit zum Thema gebracht, denn Energie folgt der Aufmerksamkeit, wie uns die Quantenphysik lehrt. Das Schöne am Quanten ist, dass es nicht einmal meine Aufmerksamkeit sein muss, sondern es kann die Aufmerksamkeit des Klienten sein. Ich kann daher quanten, ohne zu wissen, um welches Thema es geht.

Wenn der Klient mit der Aufmerksamkeit beim Thema ist, dann wird der erste Punkt, der sog. Ankerpunkt, gesetzt. Damit ist das Thema fixiert. Dann geht der „Quanter“ in den Zustand, in dem er gut quanten kann bzw. sich mit der geistigen Ebene, mit dem Universum verbindet. Dann wird vom „Quanter“ der zweite Punkt, der sog. Lösungspunkt gefunden (beide Punkte können am Körper oder im Energiefeld sein – das ist nicht wichtig).

Wenn der Lösungspunkt berührt ist, öffnet sich der Kanal zwischen dem Klienten und dem „göttlichen Google“ und es fließt die Information zum Höheren Selbst. Die Auswirkungen dieser neuen Information werden dann oft spürbar, eben mit der Welle. Die Welle zeigt sich auf unterschiedliche Arten. Manche bekommen innere Bilder, manche verspüren Kälte oder Wärme, die meisten geraten ins Schwanken, und manche fallen um wie ein Stück Holz – das sind diejenigen, welche dann auf YouTube gezeigt werden. Wichtig zu wissen ist: die Welle sagt nichts über die Wirksamkeit der Quantenheilung aus, sondern vielmehr darüber, wie feinfühlig man gerade ist. Ich erlebe immer wieder Klienten, welche die Welle gar nicht spüren, wo sich dann dennoch viel verändert.

Auf welche Ebenen des Körpers wirkt Quantenheilung?

Wie schon gesagt: die Quantenheilung wirkt auf der Informationsebene; diese wirkt wiederum auf die Ebene der Energie, die dann auf die Ebene der Materie wirkt. Dadurch kann die Quantenheilung umfassend wirken, also gleichzeitig auf den Körper, die Glaubenssätze, Emotionen usw. Wo sie im konkreten Anwendungsfall wirkt, entscheidet das Höhere Selbst des Klienten.

Können Sie ein Beispiel nennen, bei welchem die Wirksamkeit der Quantenheilung besonders beeindruckend war?

Da gibt es viele Beispiele: etwa eine Zuhörerin beim Infoabend, die nach einer Anwendung – also einmal Quanten, Dauer zwei Minuten, keine Zigarette mehr angerührt hat; Menschen, die humpelnd kommen und ganz normal wieder gehen; Autos, die nicht anspringen und nach dem Quanten problemlos laufen; Situationen, welche sich durch Quanten innerhalb von zwei Minuten entspannt haben; junge Katzen, die zuerst den geschmückten Weihnachtsbaum als Spielobjekt erkoren haben und nach dem Quanten ohne andere Maßnahmen den Baum nicht mehr angerührt haben.

Ich staune selbst immer wieder, was alles möglich ist, was meine Seminarteilnehmer und ich alles beim Quanten erleben dürfen. Ich lade Sie und Ihre Leser ein, zu einem meiner Infoabende zu kommen und die Methode an sich selbst zu erfahren. Termine siehe unter heilsamepraxis.at.
Teilen mit:

Twitter
Pinterest100
Facebook2
WhatsApp
Google
E-Mail
LinkedIn
Reddit
Drucken
Tumblr

Gefällt mir:
Wird geladen…

Getaggt mit Ankerpunkt, Informationsmedizin, Lösungspunkt, Matrix, Matrix Advanced, Matrixheilung, Quantenheilung, Zwei-Punkt-Methode

Energetik
Heilmethoden
Quantenheilung
Zu Gast

Kommentar verfassen
Suchen
Top 5-Beiträge

Die Kunst der Meditation: Klaren Fokus durch Defokussierung meistern
Heilmethoden der Schamanen: Gesundheit beginnt im Lichtenergiefeld
Gene nach Wunsch – so funktioniert’s!
Leichter und schneller genesen ohne Diagnose
Placebos, Schein-OPs und Co.: Was sie über das wahre Potential von Geist und Körper aussagen (Teil 1)

Blog via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

E-Mail-Adresse
Schlagwörter
Schwingungsbalanceuniverselle IntelligenzAbraham-HicksJin Shin JyutsuAnkerpunktFürsorgeZähneZukunftsveränderungEntspannungPranayamaGedankenLogikSehschärfeWellenGerhard KlüglMoleküleWasserforschungIntentionHeilungMaterieKonstantin KorotkovRückverbindungGeneHerzkohärenzNoceboeffektHerzInformationsmedizinLiebeKleinkinderSteuerungFührungssystemWahrnehmungHerzschwingungplastischQuantennährstoffeneueste ForschungLachenMeditationUjjayi PranayamaAusatmungGlückshormoneBruce Liptonparasympathisches NervensystemPascual JordanForschungSchein-OPInformationSoziologieFarbenNiels BohrTonwellenQuantenfeldQuantensprungChromosomenDenkenKumbhaka PranayamaNeuroplastizitätMatrixheilungsubjektive RealitätZahnregenerationÜberzeugungengesunde Nahrungsmittelrekonnektive FrequenzenPlaceboeffektGlücklichseinSterberitualmathematische GesetzeYogaFokussierenfreie EnergieelektromagnetischAurachirurgieHans-Peter DürrVerjüngungEthikStatistikenklassische PhysikDefokussierungMatrix AdvancedMarian DiamondDiätintelligente ZellenReconnective Healingrussische InformationsmedizinNeuronenemotionales GedächtnisVitalitätSehen in TräumenUnterbewusstseinLichtnegative EntropieFreudeAngstZahnerneuerungAlignmentDankbarkeitSymboleVerdauungLösungspunktErnährungRegenerationZwerchfellatmungZuckerEpigenetikSelbstheilungskräfteMeditationstechnikenGeist und KörperNadi Shodhana PranayamaSeelenrückholungIgor AriepjevGluonenvegetarischChakrenWasserkristalleGesetz der AnziehungErbgutDopaminPsychelymphatisches SystemWahrscheinlichkeitswellenThetawellenErnährungsweiseBlutgefäßeSubjekt-Objekt-TrennungMusikGrigori GrabovoiSchwingungenPartikelUrsacheLichtenergiefeldJeremy MaoQuantenobjekteMatrixDetoxBewusstseinAtemmeditationFrequenzenAtmungssystemBeleuchtungAura sehenInkasKrankheitBlutdruckBluthochdruckBetawellenBabysEndorphinEinatmungAtemKhechari MudraWerner HeisenbergDNAÄtherleibÄrzteStomatologieSeeleBauchgefühlKonditionierungAurachirurgMeridianegute LauneMasaru EmotoPsychologieNeurogeneseSehvermögenBehandlungAugenRealitätschamanische HeiltechnikenResonanzZellintelligenzGlaubenssätzeEssenLeuchtendes EnergiefeldLoslassenEnergieintensitätAlphawellenKontrolleStammzellenSpiritualitätMuskelentspannungKomödieMehlAbwechselnde NasenatmungMax PlanckAlterEnergiemedizinUntersuchungZufriedenheitEmotionenSorgenegative GefühleStresshormoneQuantenheilungBiophotonenSchwingungsindikatorinformiertes WasserScheinmedikationStudieEric PearlDoppelspalt-ExperimentIlluminationsprozessimmunFeueratemSpitzenleistungenThomas YoungRekonvaleszenzArkadij PetrovNullpunktfeldthermodynamischnatürliches EssverhaltenOrganregenerationKörperZwei-Punkt-MethodeAffirmationenScheinakupunkturpositive GefühleVortexHypnoseImmunsystemPranaDeterminismusAuraAntiquarks5. Solvay-KonferenzWertschätzungCortisolErwartungGehirnplastizitätWelle-Teilchen-DualismusZahlenreihenVorstellungskraftEric SchwartzSpontanheilungUrkraftMachu PicchuTiereQuantenphysikZahlenSportBRILLICONfeinstofflichWilliam TillerEnergieKreativitätQuarksJiro MuraiKosmistenGenussHumorVisualisierungZellstrahlungGesundheitHeilmittelDiagnoseZellaktivierungLangzeitgedächtnisMedizinKapalabhati PranayamaWunschSynapsenWohlbefindenAtemtechnikenExtraktionsprozessSauerstoffGehirnBrustatmungEnergie sehenOzean-AtemFokusReprogrammierungMary BurmeisterStammzellen-Hornig-MethodeAlbert EinsteinOrganmodellOlga HäusermannPyramiden von Gizeh
Archive

April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017

IMPRINT | DATENSCHUTZ
von ThemeZee.

Auf dieser Internetseite werden Cookies verwendet, um dem Benutzer eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Wenn Sie diese Internetseite weiterhin nutzen, stimmen Sie hierdurch automatisch der Verwendung von Cookies zu. Um mehr hierüber zu erfahren, werfen Sie bitte einen Blick auf unsere Nutzungsbedingungen. Mehr erfahren
I334
L0
LD0
I128
Rank9,6M
Agen/a
l2
+1n/a
whois
source
ZusammenfassungsberichtDiagnoseDichte10368n/a

Heimatverlust und Fatalismus

Conservo
Ein konservativer u. liberaler Blog

Zum Inhalt springen

Startseite
Über mich „Conservo“

← „Perspektive Heimat“ – nur nicht für Deutsche!
Zu Digitalisierung, Industrie 4.0 und prognostiziertem Arbeitsplatzabbau… →

Heimatverlust und Fatalismus

https://conservo.wordpress.com/2018/04/05/heimatverlust-und-fatalismus/
Veröffentlicht am 5. April 2018 von conservo
(www.conservo.wordpress.com)

Von alpenallianz

Sehnsucht nach Heimat wird immer sein. Wer kennt das nicht: Erinnerungen an die eigene Kindheit. Erinnerungen an die Nestwärme, die man von seinen Eltern erfahren hat. Die sorgsamen Eltern die uns Nestwärme gaben, damit wir uns entwickeln und entfalten konnten.

Die lieben Eltern und Generationen vor uns, die ihren Alltag darauf ausgerichtet haben und dafür gesorgt haben dass wir behütet aufwachsen konnten. Heimat ist immer etwas Lokales und gleichzeitig Generationsübergreifendes. Heimat ist prägend, Heimat ist ein geistiger, räumlicher und kultureller Bezugspunkt. Heimat sollte uns Heilig sein. Heimat sollte unseren Politikern heilig sein. Die Heiligkeit unserer Heimat drückt sich seit jeher tief in der Musik aus. Nicht ohne Grund hat der Heimatbezug in Volksliedern eine feste Verankerung. https://youtu.be/6-w02C_m5b0

Der Ausdruck ist immer die Heimat bewahren zu wollen. Trotz angloamerikanischen Radioprogrammen hierzulande ist Volksmusik die am meist gehörteste Musik. Von Norden bis in den Süden. Weil die Sehnsucht nach Heimat fortlaufend existiert. Je älter die Menschen werden, desto lieber hören sie volkstümliche oder echte Volksmusik. (GfK Statistik).Rotofenmusi; Quelle: Facebook

Wie Gedichte und Lieder müssen die Lieder immer und immer wieder zum Leben erweckt werden und von jeder Generation für sich wieder entdeckt werden. Eltern geben in der Regel diesen kulturellen Schatz, ihre kulturelle Prägung ihren Kindern in der Familie weiter. Wer älter wird erinnert sich in der Regel gerne an seine Heimat.

Heimatgefühle setzen in der Regel in Familien-Gründungsphasen verstärkt wieder ein. In dem Augenblick bekommt Heimat, der Schutz der Familie einen neuen und vor allem persönlichen Stellenwert. Damit das geschehen kann haben Politiker die Rahmenbedingungen zu schaffen. Was tut unsere Elite? Sie setzen groteske Prioritäten, kümmern sich in geradezu pathologischem Altruismus um Flüchtlinge und erklären dies zum höchsten Gut.

Unsere Heimat wird politisch mit Füßen getreten

Nicht nur von Menschen die erst neuerdings hier leben. Bisher brauchten wir kein Heimatministerium um Heimat zu schützen und sie zu empfinden. Seit 2015 ist alles anders. Das was wir momentan erleben ist das Treten unserer Heimat mit Füßen. Wann gingen die hier schon länger Lebenden mit Messer und Macheten auf Familienangehörige, Frauen und Mädchen los? Politisch ist der Begriff „Heimat“ bestenfalls rudimentär und zu einem PR Begriff verkommen. Folklore und Abstellgleis. Um der Bevölkerung lediglich das „Gefühl von Heimat“ zu vermitteln. Horst Seehofer unterlief in einer Pressekonferenz der Freudsche Fehler, indem er in bester Stoiber-Manier irrtümlich „Heimatmuseum“ statt Heimatministerium heraussprudelte. Die CSU reduziert den Heimatbegriff nur noch auf Heimat-Ministerium und Heimatminister der mit Angela Merkel gemeinsame Sache macht. Politisch wird unsere Heimat gerade Preis gegeben (Im Volksmund: verraten). Markus Söder: Islam gehört zu Bayern, Angela Merkel: Jetzt sind sie halt da. Sie sagen uns: Es ist so wie es ist. Ohne uns zu fragen. Diese Haltung ist fatal. Verhängnisvoll.

STOPPT DEN WAHNSINN KEINE FLÜCHTLINGE MEHR INS LAND!

Diese Politik provoziert Bürgerkrieg

Globalisierer erklären uns den Weltbürger. Der überall und nirgends zuhause ist. Sie erklären uns den globalisierten Menschen, der irgendwo hingeht und dort seine Zelte aufschlägt wo es im gerade gefällt. No border no nation. Eine Heilige Kuh. Auf dem Altar der Weltoffenheit lösen sich Jahrhunderte alte Landschaftsbilder, Werte und Traditionen in Rauch auf.

Sie erklären uns, dass sei in Ordnung. Keineswegs. Es ist keinesfalls in Ordnung, wenn man ungebeten und rücksichtslos in andere Lebensräume eindringt. Das ist auch nicht egal. Das ist schlicht illegal! Ohne die schon länger hier Lebenden zu fragen ist das schlechterdings Landnahme. Im Linkssprech wird uns erklärt: „kein Mensch ist illegal“ und wir hätten die moralische Pflicht, uns in der moralischen Sülze der Willkommenskultur zu suhlen. Das erklären uns ausgerechnet die, die unser Geld und nicht ihres dazu verteilen. Sie erklären es uns ohne Kultur- und Heimat-Bezug. Stattdessen zwingen sie uns ihren Weltbürger-Heimatbegriff auf. Vom Weltbürger aus Nordafrika oder Syrien, von dem wir nicht wissen aus welchem Land er kommt, was er vorher gemacht hat und wie alt er ist. Er darf uns auch anlügen. Und wir, die wir schon länger hier leben, haben uns darauf einzustellen. Wer so eine Politik unterstützt provoziert Spannungen, Chaos, Bürgerkrieg und Anarchie.

Der Weltbürger wird geschützt, nicht der hier schon länger Lebende

Weil sich der Weltbürger an dem Ort, wo er gerade ist, sich seine Regeln selbst macht. Er bringt seine Messerkultur mit. Seine ausgrenzenden Ideologien und religiösen Vorstellungen (Islam) ohne Rücksicht auf die hier schon länger hier Lebenden. Erfährt der Weltbürger nicht die Toleranz, die er sich anmaßt, wird gekämpft. Gemessert, gemordet, vergewaltigt und geraubt. Der Weltbürger wird politisch geschützt, während der hier schon länger Lebende seinen Lebensraum anfangen muss zu verteidigen. Da die Deutschen sehr gutmütig sind, ziehen sich die Deutschen eher zurück. Geben Raum, sind arglos und fahrlässig und lassen sogar Weltbürger an ihre Töchter heran.

Jetzt sind sie halt tot

Pamela (13)

Kardinal Reinhard Marx fordert uns sogar dazu auf, auf die Menschen zuzugehen. Mia, Maria, Mireille, Ebba, Pamela haben die Weltbürger sogar an sich heran gelassen. Jetzt sind sie tot! Mia ist tot, Maria ist tot, Mireille ist tot, Eba ist tot, Pamela ist tot.

Mia und ihr Mörder (c) Islamnixgut

Und unzählige andere, die Weltbürger in ihren Lebensraum an sich heranlassen, erleben einen Albtraum.

Maria L. (+) aus Freiburg

Für unsere GroKo Kanzlerin Angela ist alles gut.

Merkel GroKo bringt uns Fatalismus und den Verlust unserer Heimat

Heimat bedeutet auch etwas bewahren wollen. Fatalismus bedeutet ein passives Verhalten, das im Glauben wurzelt, das eigene (unausweichlich Vernichtung bedeutende) Schicksal sei nicht zu verändern oder zu vermeiden.

Merkels Medien und Paladine erklären uns die Flüchtlingswelle wie ein Naturereignis. „Das hat sich so ergeben“. „Das ist halt jetzt so“. Ohne Rücksicht auf das Volk Schaden von ihm abzuwenden.

Die Regierung sollte nicht die Regierung der Flüchtlinge sein, sondern in erster Line die Regierung des Volkes. Der SPD dominierende GroKo Vertrag bringt mit sich, dass die Eckpunkte so festgeschrieben sind, dass ein Einfluss durch die Bevölkerung oder Opposition im Sinne einer demokratisch politischen Gestaltung nicht mehr möglich ist. Der GroKo Vertrag wird abgearbeitet wie die Plan-Erfüllung einer Kolchose in der DDR. Das Plansoll soll erfüll werden. Und damit erfolgt auch der Abbau unserer bisher sicheren Heimat.

Fazit

Die hier schon länger Lebenden müssen die nächste Zeit tapfer sein.

München OEZ: Dieses Denkmal das Attentat durch einen Merkelgast. Münchner junge Menschen. Jetzt sind sie halt tot (In Anlehnung an Angela Merkel: Jetzt sind sie halt da)

*) Original: https://bayernistfrei.com/2018/04/02/heimatverlust-und-fatalismus/
*****
Kommentare zu „Heimatverlust und Fatalismus“
Philolaos:
Wunderschöner Beitrag! Zumindest was den ersten Teil des Artikels angeht. Da geht oan´s Herz auf!
Meine Heimat ist nicht bunt
Die gefallenen Soldaten in Afghanistan und die getöteten Mädchen sind Folge einer völlig verfehlten, um nicht zu sagen verbrecherischen Politik von Merkel, EU und NATO.
Aber wenn 33% Merkel wählen, dann bleibt nur Sarkasamus:
Merkel wählen – Leichen zählen !
—–
Emannzer:
Und so einem norddeutschen Jung wie mir, geht es übrigens genauso. Und ich schüttele nur noch den Kopf, wenn ich mir ansehe, was da oben aktuell los ist:
Die FDP stellt sich demonstrativ vor eine Kandidatin, welche sich mit Kopftuch ablichten lässt, meist türkisch kommuniziert und ansonsten als vorbildlich integriert gilt, weil sie nun mit 50 einen Abschluss gemacht hat.
Wer mag, der kann ja mal auf eine Bildersuche via Google nach ihrem Namen machen; hochinteressant: „Aygül Kilic“
Ganz oben in der Trefferliste: Eine FDP-Frau im Hijab und gleich daneben eine offenes Haar tragende Türkin, welche als Psychologin arbeitet und nicht in Kiel, sondern in Adana lebt. Na, wer von den beiden ist da wohl mehr heimatverbunden? Ach ja, die topintegrierte FDP-Frau mit Kofkondom kommuniziert meist gerne auf Türkisch in Facebook.
Übrigens sagte Wolfgang Kubick in der „Welt“ zum (angeblich unterirdischen) Shitstorm: „Wer eine muslimische Kandidatin mit oder ohne Kopftuch verunglimpft, soll sich zum Teufel scheren. Wir verzichten lieber auf Wählerstimmen, als unsere Werte zu verraten“
Deutsche Politikkultur 2018 – (K)ein Stück Heimat!
—–
Philolaos:
Die FDP trägt Mitschuld am jetzigen Chaos. In den 1990er Jahren sperrten sich Kinkel und FDP aus falsch verstandener Humanität gegen eine wirkliche Verschärfung der Asyl-Gesetze.
—–
Philolaos:

April 2018 um 15:01

Für alle, die Bahnhofsklatscher für alternativlos halten: https://bayernistfrei.com/2018/04/02/heimatverlust-und-fatalismus/
http://www.conservo.wordpress.com 5.3.2018

Bewerten:

3 Votes
Teilen Sie dies mit:

Facebook1

https://widgets.wp.com/likes/index.html?ver=20180319#blog_id=14326533&post_id=19733&origin=conservo.wordpress.com&obj_id=14326533-19733-5accd0d7a737d
Über conservo

„Conservo“ ist seit 59 Jahren politisch tätig und hat dabei 25 Jahre hauptamtlich in der Politik gearbeitet. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 22 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 44 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. conservo ist stolz au sein Vaterland und ein überzeugter Europäer – für ein Europa der Vaterländer auf christlich-abendländischem Fundament. Als (neben F.J. Strauß und Gerhard Löwenthal u.a.) Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Zeige alle Beiträge von conservo →
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, APO/68er, Bildung, Christen, CSU, Die Grünen, Flüchtlinge, Frankfurter Schule, Islam, Kirche, Kultur, Medien, Merkel, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit alpenallianz, Bürrgerkrieg, CSU, Heimat, Heimatministerium, Heimatverlust, Merkel, Merkelgast, Toleranz, Traditionen, Volksmusik, Weltbürger.Werte verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
← „Perspektive Heimat“ – nur nicht für Deutsche!
Zu Digitalisierung, Industrie 4.0 und prognostiziertem Arbeitsplatzabbau… →
10 Antworten zu Heimatverlust und Fatalismus

MoshPit schreibt:
5. April 2018 um 10:46

Hat dies auf MoshPit’s Corner rebloggt.
Antwort
luisman schreibt:
5. April 2018 um 11:49

Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.
Antwort
nordisch schreibt:
5. April 2018 um 11:50

Lange bevor der Begrif Heimat diese Konjunktur erfuhr habe ich unter Heimatverlust und Entwurzelung gelitten. 20 Jahre lang! Als „Preuss “ in Bayern. Hinterf_ _ _ _ _ _ s Mobbing im Staatsdienst…Man wollte keine „rote Infizierung“ aus anderen Bundesländern (wäre von mir allerdings kaum zu erwarten gewesen) ….No Chance, also. Kein Fuß in keiner Tür, wo die Gästezimmer Fremdenzimmer hießen. Meine Kinder sind alle By-Natives…Aber der Handballverein war nur für gleichzeitig in der Feuerwehr Gemeldete offen, usw…Parallel dazu die Erfahrung in einer ev. Freikirche: Freundliches Lovebombing am Anfang, aber wenn man einen Teil seiner Herkunft und Kultur mit einbringen und sich nicht missionieren lassen wollte: Ignoranz…“.Abfall“…
Ob es das Gleiche umgekehrt gibt? Die globalen waren teilweise schon die inneren deutschen Probleme.
Ich bin zwar wieder im Norden gelandet. Die Heimat gab es natürlich nicht mehr. Stattdessen liebe ich By und weiß, was ich da hatte. :- ) Wo man gerade nicht ist, wünscht man sich zu sein, Es ist zu einer massiven „Nord-Süd-Störung“ ausgeartet.
Schönen Gruß nach Bayern!
(könnte ich mir heute überhaupt nicht mehr leisten! Dazu muß man entweder schon ansässig angestammt sein, reich -geht immer- oder subventioniert-alimentiert, aber keineswegs Normalo)
Antwort
nordisch schreibt:
6. April 2018 um 05:01

dieser Kommentar wurde auf Bif übrigens nicht freigeschaltet 😦
Antwort
Kerstin schreibt:
5. April 2018 um 13:16

Heutzutage ist man ja schon „Nazi“ wenn man ein Heimatlied singt (siehe Heino)…..
Antwort
Heimattreuer schreibt:
7. April 2018 um 18:32

Liebe @Kerstin, ich leide mit Ihnen; aber wir dürfen nicht resignieren.
Empfehlung:
– Heimatlieder singen und hören bei jeder sich bietenden Gelegenheit
– Choräle singen und hören
– Bibel lesen
– Frauen: Halsketten mit Kreuz tragen
– Männer: kleines Kreuz an die Jacke heften (Revers)
– mit Inbrunst unsere deutsche Sprache pflegen (sie ist die schönste!)
– keine linken Zeitungen kaufen, im Internet informieren
– Illner und Co.KG meiden
– Bedford-Strohm, Marx und anderen links-grün geprägten
Kirchenfunktionären die Gefolgschaft verweigern
– Hermann Löns und andere Heimatdichter u. -schriftsteller lesen
– sich in christlichen Hauskreisen regelmäßig treffen
– richtig wählen
Antwort
Kerstin schreibt:
7. April 2018 um 20:56

Mache ich alles! (bis auf christl. Hauskreise)
Antwort
strafjustiz schreibt:
5. April 2018 um 13:29

Ja, Unliebsamkeit, das gilt auch anderswo: in der Schweiz. Die seit Jahrhunderten Ansässigen haben auf niemanden aus andern Kantonen gewartet…. Ueberall gibt’s so „Dorfkönige“, die die halbe Gemeinde indirekt durch ihre Wirtschafts(fastall)macht beherrschen, da sie durch-vernetzt sind: Ueberall sitzen Verwandte, Gutbekannte, Freunde, Angeheiratete in der Verwaltung, natürlich besonders in den angepassten Systemparteien und – Kirchen > im Gemeinderat und dessen Vorsitzender ist wer? Turnusgemäss einer aus dem Clan der 2-3 Dorfkönige, ausnahmsweise mal ein Linker oder Grüner: war nicht zu vermeiden, aber, auch dieses „verlorne“ Jahr geht vorüber, hat nur 12 Monate und dann sind wir seit Wilhelm Tell-Ansässige wieder am Zug. Ergo bei der Vergabe von Aufträgen im Bauwesen und der Zuteilung von zahlbarer Wohnung. Wer sich keine E-Whg leisten kann, muss halt ggf ins Nachbardorf ausweichen, um etwas Zahlbares zu finden, wo doch die gleichen Sittensippengebräche h e r r schen. sonst halt….fern bleiben aus der Gegend…..> mit Verkehrspendeln die Umwelt belasten. // Dito betr. Heiratsmarkt: Da darf doch keine vorzeigbare Welschfrau in ihren Gefilden einen durchschnittlichen Deutschschweizer heimnehmen. Sie könnte sich in ihrer Sippe nicht mehr zeigen. Kurz: Auch 2018 sind wir kulturell geistig nicht weiter wie zu Schillerszeiten. Früher, vor 1914, gabs halt in so Zusammenleben-Knatsch ständig körperliche Auseinandersetzungen, heutzutage sind sie seelische Nadelstiche: Das Ergebnis ist dasselbe – Man mag sich nicht. Diskussionskultur auch null. Punkt. Da gibts doch nichts zu bereden. Ich hab‘ meinen Standpunkt und nur der gilt hier. Ich hier -> du da. Ausser, du hast genug “Kleingeld“ – Ja könnte man vielleicht „was“ machen-mischeln-mauscheln. Sonst aber: > „Geh weg, zieh‘ Leine, (ver)schlauf/(ver)schleich‘ di‘; Get lost, Piss off !“ (5.04.18)
Antwort
Heimat verloren schreibt:
6. April 2018 um 23:57

Eine Einbahnstraße kennt jeder. Aber wie geht Einbahnstraße + Sackgasse? Das ist Freikirche! Da muß man sich erstmal wieder heraus befreien können. Das sehr fromme Oberhaupt hätte eben das weniger fromme Unterhaupt nicht heiraten dürfen. Wie der Vater, so der Sohnemann. Und ein Konflikt, der schwelt. Der wohl in den Untergründen tausendfach schwelt. Besser, man begegnet keinen Spaltern und Stänkerern.
Aber erst die arrangierten Ehen aus Religionsgründen!
Antwort
Karl Schippendraht schreibt:
5. April 2018 um 15:11

Dorfdummheit gibt es auch im Norden . Einfach denen genauso begenen und garnicht am Dorfleben beteiligen .

……Diese Politik provoziert Bürgerkrieg………
Aber je eher er kommt , umso eher haben wir wieder klare Verhältnisse !
Antwort

Kommentar verfassen

Aktuelle Beiträge
Weilers Wahrheit über die AfD, die Nazis und einen Freund
Kandel steht auf: Und wieder demonstrieren über 1200 Leute (Videos)
Die Bundeskanzlerin, der tote Hund im Kräuterbeet und die deutschen Experten
Bischof Dröge – Linke Hetze statt Osterbotschaft!
Weilers Wahrheit: Ausländische Biedermänner und deutsche Brandstifter
Archive
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
November 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
September 2011
August 2011
April 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Kategorien
AfD
Afrika
Allgemein
antifa
Antisemitismus
APO/68er
Außenpolitik
BILD
Bildung
BPE
Bundespräsident Gauck
Bundespräsident Steinmeier
Bundespräsident Wulff
Bundeswehr
CDU
Christen
CSU
Die Grünen
Die Linke
Dritte Welt
EU
Europäische Kommission
Fachkräftemangel
FDP
Flüchtlinge
Frankfurter Schule
Freie Wähler
Gewerkschaft
Griechenland
Islam
Kinderschänder/Pädophile
Kirche
Kultur
Medien
Merkel
Nato
OBAMA
Papst
Pegida
Piraten
Politik
Politik Deutschland
Politik Europa
Politik Rheinland-Pfalz
Putin
Sarrazin
SPD
Türkei
Trump
Umwelt
UNO
USA
Weltpolitik
Wirtschaft
Meta
Abmelden
Beitrags-Feed (RSS)
Kommentare als RSS
WordPress.com
LINKS:
Bayern ist frei
Christliches Forum
David Berger / philosophia perennis
Die Deutschen Konservativen e.V.
Jürgen Fritz
Journalistenwatch
Konservativer Aufbruch
Kultur und Medien
Michael Mannheimer
Pax Europa
Politspotter
ruf-der-heimat.

Conservo

In/a
L0
LD49,9K
I15,6K
Rank129K
Age2011|04|30
l1
+1n/a
whois
ZusammenfassungsberichtDiagnoseDichte92213n/a