Henryk M. Broder über Heiko Maas: Müssen Sie sehen!

Jürgen Fritz Blog

Politische Beiträge und philosophische Essays

Über Jürgen Fritz
Gastautoren
Impressum

Henryk M. Broder über Heiko Maas: Müssen Sie sehen!
Henryk M. Broder über Heiko Maas: Müssen Sie sehen!
19Mrz
von Jürgen Fritz

Von Jürgen Fritz

Möchten Sie von Heiko Maas im Ausland vertreten sein? Oder ist Ihnen das irgendwie unangenehm, ja vielleicht sogar regelrecht peinlich? Wenn ja, dann sind Sie mit diesem Gefühl nicht alleine. Wahrscheinlich geht es zig Millionen Deutschen ähnlich, auf jeden Fall aber einem: Henryk M. Broder. Hören Sie hier, was dieser über Herrn Maas zu sagen hat. Schmunzeln erlaubt.
Diese maßlose schmalbrüstige Eitelkeit

Grauenhaftes Englisch, die Art des Auftritts: weniger souverän, weniger charmant, weniger selbstironisch könne man gar nicht sein. Die Dekonstruktion des Deutschen, auf der einen Seite der Stahlhelm-Deutsche auf der anderen Seite des Spektrums der Heiko Maas-Deutsche. Eine maßlose schmalbrüstige Eitelkeit strahle Maas aus. Und das sei auch schon alles.

Maas wäre schon als Justizminister eine totale Fehlbesetzung gewesen, eigentlich ein gescheiterter Jurist mit einem schlechten Examen, den wahrscheinlich keine Staatsanwaltschaft und auch keine freie Anwaltskanzlei als Partner aufgenommen hätte. So jemand sei Justizminister geworden, habe sich durch sehr viele völlig unqualifizierte Bemerkungen einen Namen gemacht und werde nun gar Außenminister. Er, Henryk M. Broder, möchte von Heiko Maas nicht im Ausland vertreten werden.
Kein einziger zitierfähiger Satz mit einem originellen Gedanken und so jemand wird Außenminister!

Heiko Maas sei einfach eine Katastrophe in jeder Beziehung. Dieses verdruckste, verschüchterte Auftreten, der Anzug zwei Nummern zu klein, aber immer chic auf Taille geschnitten. Und dann vor allem diese Phrasenhaftigkeit seiner Äußerungen. Es gebe von Maas keinen einzigen zitierfähigen Satz mit einem originellen Gedanken. Und dieser Mann werde jetzt Außenminister! Schande über Deutschland.

Soweit Broder. Darf man so etwas sagen? Ob man es darf oder nicht, Broder tut’s einfach. Aber hören Sie selbst.

*

Zur Person: Henryk M(arcin) Broder ist ein mehrfach preisgekrönter Publizist und Buchautor. Von 1995 bis 2010 war er hauptsächlich für das Magazin Der Spiegel tätig, schrieb vor allem Kolumnen und Polemiken. Außerdem schrieb er für die Berliner Tageszeitung Der Tagesspiegel. Seit 2011 ist er für Die Welt, die Welt am Sonntag und Welt Online tätig. Seine Bücher Hurra, wir kapitulieren! und Das ist ja irre! Mein deutsches Tagebuch wurden zu Bestsellern. Zusammen mit Hamed Abdel-Samad machte er 2010 bis 2012 die Fernsehsendung Entweder Broder – Die Deutschland-Safari, die mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde. Henryk M. Broder ist Mitbetreiber sowie Autor des Blogs Die Achse des Guten und zählt zu den führenden deutschen Journalisten und Meinungsmachern.

*

Titelbild: YouTube-Screenshot

**

Spendenbitte: Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig, werbe- und kostenfrei (keine Paywall). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Im Sinne der Fairness bitte ich daher, so Sie mit meiner Arbeit zufrieden sind, diese entsprechend zu würdigen. Klassische Überweisungen sind möglich auf: Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog. Oder über PayPal – 5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR
Teilen mit:

Facebook3K+
Twitter
Google
Pinterest3
WhatsApp
Mehr

Lade …
Ähnliche Beiträge
Eilmeldung: EU lehnt Heiko Maas als neuen deutschen Außenminister ab
Eilmeldung: EU lehnt Heiko Maas als neuen deutschen Außenminister ab

In „Satire“
Offener Krieg in der SPD: Schulz greift Maas frontal an
Offener Krieg in der SPD: Schulz greift Maas frontal an

In „Satire“
AfD hat Gesetzentwurf zur Aufhebung des Maas-Zensurgesetzes eingebracht
AfD hat Gesetzentwurf zur Aufhebung des Maas-Zensurgesetzes eingebracht

In „Politik und Gesellschaft“
Politik und GesellschaftAußenminister, Heiko Maas, Henryk M. Broder, Jürgen FritzJürgen Fritz21 Kommentare
Beitrags-Navigation
Der gefährliche Virus der Wirklichkeit – Anmerkungen zu Douglas Murrays „Der Selbstmord Europas“
Merkel IV – Das Kabinett der fleischgewordenen Inkompetenz
21 thoughts on “Henryk M. Broder über Heiko Maas: Müssen Sie sehen!”

Christel Bachmann
19. März 2018 at 8:48

Wenn man nichts kann, geht man in den Staatsdienst oder macht sich als Anwalt selbständig; davon gib es genug in diesem Lande und alle kommen irgendwie durch!

Gefällt 1 Person
Antwort
Hansa
19. März 2018 at 8:49

Ditto:
RA Lutz Schaefer resümiert heute:
„Deshalb haben wir hier auch einen Außenminister, dieser geradezu mit Idiotie beschlagen, eben auch was das Außenamt angeht; meint doch dieser vermutliche Kretin heute tatsächlich:

„Rechtsstaatliche Orientierung brauchen wir ganz besonders im Angesicht autoritärer Mächte“,

alles klar, Maas, das Maß ist voll, denn der Tenor dieser Äußerung findet sich bereits in den Medien, es heißt z.B.:

„Annäherung an Russland? Für Maas ist das politisch irreal“,
[…] das ist nichts anderes als eine Kriegserklärung!

Also weiter so, schließlich müssen ja mal endlich die Fetzen fliegen, oder wie?

„Politisch irreal“, was ist das für eine Äußerung, es gibt keine politische Irrealität, außer, es gibt neben Sprach -und Verstandesunfähigkeit eben nur Schweigen oder Krieg! Doch wozu hat der Mensch die Sprache u.a.m.??

Wir sind allein hier in diesem furchtbaren Land von Wahnsinnigen umgeben, welche die Macht haben, das ist unerträglich!“

Quelle: lutzschaefer.com/index.php?id_kategorie=8&id_thema=324

Gefällt 2 Personen
Antwort
Alfred Paul (@ChiefAlfred)
19. März 2018 at 13:21

Manche Leute schreiben hier einen Wortdirarrhoe, das ist echt nicht anzusehen … Ich mag den Maas auch nicht, aber das wir der ehemaligen KGB-Bande – nicht in den russischen Arsch kriechen müssen, sollte auch dem Dümmsten klar sein !

Gefällt mir
Antwort
vioray
20. März 2018 at 4:14

Dumpfbacke!

Gefällt mir

Kirsten
20. März 2018 at 8:14

Sie haben viel Hintergrundwissen, gehen Sie in die Politik…

Gefällt mir

R. Steinbgerger
19. März 2018 at 9:13

Jetzt sprechts nicht so schlecht über unser Zwerggockerl. Schließlich hat er seine Sussex Henna schon gefunden und die wird ihm schon sagen, was er zu tun hat.

Gefällt mir
Antwort

Pingback: Henryk M. Broder über Heiko Maas: Müssen Sie sehen! – Leserbriefe
Öko-Theosoph
19. März 2018 at 10:54

Wir brauchen eine öko-konservative Politik. Es sollte lange Sabbatzeiten (u. a. für Berufsgeschädigte) anstatt Rentenzeiten geben (es gibt kein biologisches Altern). Nicht-Berufstätige sollten in relativ kleinen Orten (insbesondere in Dörfern) wohnen. Berufstätige eher (aber nicht nur) in relativ großen Orten. Es ist sinnvoll, dort zu wohnen, wo man arbeitet (in Verbindung mit wirtschaftlicher Subsidiarität). Diese und weitere Maßnahmen (Hotelaufenthalte für Weiterqualifizierungen, Fernkurse, Fahrräder, Taxis usw.) führen dazu, dass fast alle Privatfahrzeuge (nicht Firmenfahrzeuge) überflüssig werden. Es ist sinnvoll, überflüssige Dinge (hohe Bevölkerungsdichte, nicht-leistungsgerechte Vermögen, Kreditwesen, Werbung, Urlaubsindustrie, Kirchengebäude, Luxusgüter, Rüstung usw.) abzuschaffen. Der MIPS muss gesenkt werden (neue Verfahren erhöhen die Recyclingquote, ein Nano-Akku hält über 300 Jahre, ein Öko-Auto fährt über 3 Mio. km, ein 1-Liter-Zweisitzer spart Sprit usw.). Ein Mensch kann im superbilligen 3-D-Druck-Haus (klein, einstöckig, Wandstärke 9 cm) mit Nano-Wärmedämmung wohnen. Wenn die Menschen sich ökologisch verhalten, kommt es zu einer günstigen Erwärmung im Winter (siehe Wikipedia „Zeitreihe Lufttemperatur“, Messwerte in Dekaden). Das Klima ist (so wie das Leben) in der Lage, sich weiterzuentwickeln. In der Medizin sollte u. a. die Linsermethode gegen Krampfadern (auch dicke) eingesetzt werden. Es ist wichtig, den Konsum von tierischen Produkten (und Süßigkeiten und Eis) zu reduzieren oder einzustellen. Hat man eine bestimmte Reife, kann man sich vegan ernähren oder von Urkost ernähren (oder sogar fast nahrungslos leben). Die berufliche 40-Stunden-Woche kann durch die 4-Stunden-Woche ersetzt werden (ohne Lohnausgleich). Wenn die Menschen tatkräftig und klug sind, werden berufliche Probleme immer mehr – und zusätzlich beschleunigt – abnehmen.

Gefällt mir
Antwort
maru
19. März 2018 at 17:25

Mal wieder das Thema verfehlt @Öko. Zum wievielten Mal eigentlich?

Gefällt 1 Person
Antwort
Der Beurteiler
19. März 2018 at 17:32

Du hast recht, dieses ewige, immer gleiche Gelaber von diesem Wahnsinnigen nervt gewaltig – kann man da nichts machen?

Gefällt mir

Luzi Luziferase
20. März 2018 at 11:57

Das Hirn benötigt 30% des Energiestoffwechsel. Als guter Öko sollte männchen/frau sein/ihr Hirn zur Transplation an benachteiligte Eintagskücken freigeben.

Gefällt mir
Antwort
Wolfgang Bartels
19. März 2018 at 14:27

Weltweit werden nun die roten Teppiche gegen rote Plastikmatten ausgetauscht aus Angst der Teppichzwerk könnte sich im Teppichflies verlaufen. Wenn ich mir das Merkelsche Gruselkabinett anschaue sehe ich das dort nur die geistig Ärmsten der Armen vertreten sind. Na gut. Seit Schmidt und Brandt kam in der SPD nichts nach was halbwegs als intelligentes Wesen gewertet werden könnte.
Ich war 36 Jahre SPD Mitglied.
Erst begeistert
dann abwartend
dann angewiedert und verzweiffelt.
Wenn ich mir die Altparteien anschaue habe ich den Verdacht das politische Posten heute vom Arbeitsamt vermittelt werden an Leute die nicht einmal die Qualifikation zum Strassenkehrer haben.

Gefällt 1 Person
Antwort
Der Beurteiler
19. März 2018 at 16:34

Ja, das Ma(a)ß ist voll! Leider ist in meinen Augen eine absolute Unfähigkeit nicht nur bei dem Wichtigtuer Maas zu verzeichnen, sondern bei sehr vielen etablierten Staats-Verbrechern! Die Politik in und aus Berlin ist eine Katastrophe, die eine Ohrfeige für alle arbeitenden Bürger darstellt.

Gefällt 3 Personen
Antwort
maru
19. März 2018 at 18:21

Wenn jemand von der Natur als Bonsai-Karikatur eines Menschen so benachteiligt ist wie Maas, der wegen seiner (nur äußeren?) Ähnlichkeit mit Adolf Eichmann und Joseph Goebbels auch oft als deren Wiedergänger bezeichnet wird, sollte er die Öffentlichkeit lieber meiden. Das läßt sein gigantisches EGO aber nicht zu. Im Gegenteil, es braucht jede Menge Push-Ups.
Wie z.B. die Frau an seiner Seite, eine Möchtegern-Schauspieldiva, die er sich zugelegt hat, um sich etwas aufzuwerten. Alles Inszenierung und leicht durchschaubar.

Obendrein hat es die grausame Mutter Natur nicht nur bei der körperlichen Kleinwüchsigkeit belassen, sondern nach dem Motto „wie aussen, so innen“ auch noch einen kleinwüchsigen Geist zum dazu passenden Körper verliehen. Es paßt bei ihm also zusammen, was zusammen gehört.

Soviele Push-Ups kann es gar nicht geben, um den Hilfeschrei einer solchen durch und durch zwergenhaften Erscheinung zu kompensieren. Da helfen nur noch öffentliche Ämter, zumal ein anständiger Broterwerb aufgrund der begrenzten geistigen Kapazitäten ausscheidet.

Jaaa, gebt ihm alle Ämter, die er haben will. Er braucht das. Als normale Menschen können wir da ruhig ein bißchen nachsichtig sein.

Gefällt 1 Person
Antwort

Pingback: Henryk M. Bruder über den gescheiterten Juristen Maas von dem er nicht im Ausland vertreten werden möchte! – san-salvadors-blog
Bowitz, Horst
19. März 2018 at 23:52

Dieser Mann ist mir als unangenehm deswegen aufgefallen, weil er sich als Mitglied einer Partei anheischig machte, das deutsche Volk erziehen zu wollen. Die durch den GG-Artikel 21 begrenzte Rolle der Parteien auf deren Mitwirkung bei der politischen Willensbildung des Volkes hat dieser Mann nicht verinnerlicht. Auf mein sachbezüglich höflich verfasstes Schreiben wurde nicht geantwortet-

Gefällt mir
Antwort
ceterum_censeo
20. März 2018 at 9:45

Sie haben ohne Zweifel recht mit Ihrem Hinweis auf Art. 2 1 (I) GG.

Allerdings, dieser Staat ist schon seit langem – nicht erst seit heute – zur regelrechten BEUTE der Parteien verkommen!

Gefällt mir
Antwort
ceterum_censeo
21. März 2018 at 12:23

Noch mal kurz: Mit juristischem Sachverstand ist dieser (Un)Mensch doch nicht belastet!

Gefällt mir
Antwort
Reinhard Wehpunkt
20. März 2018 at 0:15

Hier ist der Totengräber der Meinungsfreiheit zum deutschen Außenminister ernannt worden. Wie man das zum „Schmunzeln“ finden kann, bleibt mir schleierhaft.

Mit derselben Skrupellosigkeit wird er nun Alles tun, um die Kriegsvorbereitungen gegen Rußland voranzutreiben. Dafür ist er der richtige Mann: in jeder Hinsicht ein mittelmäßiges Nichts, überragt einzig seine zerstörerische Durchtriebenheit. Mit dieser vernichtenden Dynamik wird er die Kriegsanstrengungen der interessierten politischen Kreise -wieder einmal- erfolgreich bedienen.

Wer da noch Schmunzeln mag, dem ist wirklich nicht zu helfen.

Gefällt mir
Antwort

Pingback: Merkel IV – Das Kabinett der fleischgewordenen Inkompetenz – rsvdr-der etwas andere Blog

Kommentar verfassen

Suchen
Suchen
Blog per E-Mail folgen

Klicke hier, um diesem Blog zu folgen und Benachrichtigungen über neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.
Jürgen Fritz bei Facebook

Aktuelle Beiträge

Zweitklässler verletzt Lehrerin mit Messer, so dass Bauch-OP notwendig wird
Was uns bevorsteht, wenn wir den Islam nicht stoppen
Jürgen Fritz Blog-Leser spenden alleine auf dem Ausweichkonto über 4.000 EUR für Familie Ogilvie
Bundestagspräsident Schäuble bis auf die Knochen blamiert?
Martin Sellners Rede aus der Zelle heraus – verlesen von Tommy Robinson

Meistgelesen (letzte 24 h)
Bundestagspräsident Schäuble bis auf die Knochen blamiert?
Was uns bevorsteht, wenn wir den Islam nicht stoppen
Eilmeldung: EU lehnt Heiko Maas als neuen deutschen Außenminister ab
Henryk M. Broder über Heiko Maas: Müssen Sie sehen!
Zweitklässler verletzt Lehrerin mit Messer, so dass Bauch-OP notwendig wird
Drohender Völkermord an den Weißen in Südafrika und was macht die deutsche Bundesregierung?
Prof. Sinn: Der wahre Grund für das Scheitern Jamaikas war ein ganz anderer
Sensationelle Studie: 95 Prozent der Genies (IQ über 150) wählen AfD
Kategorien

Aphorismen
Buchempfehlungen
Geschichte
In eigener Sache
Islam- und Ideologiekritik
Kultur
Philosophie
Politik und Gesellschaft
Satire
Wahl-O-Matrix
Zensur

Folge mir auf Twitter
Archive

März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Januar 2015

Beiträge, die mir gefallen

CSU-Politiker: „Jeden Tag komm… – Philosophia Perennis
Henryk M. Broder: „Heiko Maas… – Philosophia Perennis
„ANSTIFTUNG ZU HASS UND GEWALT… – Conservo

Bloggen auf WordPress.com.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.