Aufbau einer Zusammenarbeit zwischen der russischen Armee und der Hisbollah

Die russische Luftwaffe wurde von Präsident Wladimir Putin gezwungen, ihren Beschuss der Dschihadisten von Ost-Aleppo während dem Ende des US-Wahlkampfes einzustellen. Es wurde davon ausgegangen, dass jegliche Intervention Russlands, die Wahl von Hillary Clinton hätte fördern können. Die NATO nutzte die Gelegenheit um zu versuchen, Ost-Aleppo mit Verstärkung aus Idlib zu versorgen. Der zwischen zwei dschihadistischen Gruppen befindlichen Hisbollah ist es aber gelungen, -allein-, ihre Position zu (…)

Quelle: Aufbau einer Zusammenarbeit zwischen der russischen Armee und der Hisbollah

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s