Kopp Report

Saheikes Recherche 01.03.2019

Saheikes Recherche 01.03.2019

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2019/03/01/saheikes-recherche-01-03-2019/

 

Vaccine Industry to partner with police, come after home school students in Iowa for mandated quarterly “health and wellness” checks

.

Headlines & Updates for February 28, 2019: It’s Getting Thick; Wear Galoshes [videos]

.

The True Toxicity of Social Media Revealed Mental Health Documents

.

ROTHSCHILD „DIRECT“ TESTIMONY

.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  • 1440 mal HUNAB KU für jeden Tag

  • Der neue TZOLKIN mit Niwanes – KLICK drauf!

  • DIE AKTUELLE SITUATION

    Video-Player

00:00
34:02

 

  • SMARTMETER – ANWÄLTE FÜR MUSTERPROZESS GESUCHT!

  • Friede und Wahrheit

  • !!wichtigste Beiträge unbedingt lesen!!

  • E-Mail-Abo – klick Follow

  • Impfaufklärung – Die Impf-Lüge aufgedeckt!

  • März 2019
    M D M D F S S
    « Feb
    1 2 3
    4 5 6 7 8 9 10
    11 12 13 14 15 16 17
    18 19 20 21 22 23 24
    25 26 27 28 29 30 31
  • 5G – Gefahr für Leib und Leben – Erteilen Sie dieser Technik eine Absage!!!!

    Video-Player

 

00:00
27:05

Alarmstufe ROT Krebsgefahr bewiesen

Video-Player

00:00
06:22

Wir waren nicht auf dem Mond

Video-Player

00:00
06:06

 

  • !!unbedingt ansehen – Lebensbedrohung!!

  • Unser Körper verstärkt Strahlung – Wasserkörper

    Video-Player

 

00:00
01:33

Smart – Elektrosmog im eigenen Körper

Video-Player

00:00
01:45

!!Hol Dir Deine Macht zurück!!

Video-Player

00:00
01:23:17

 

  • w3000 Statement zu Gewaltdarstellung

    Auf Wissenschaft3000 werden Gewaltdarstellungen ausschließlich in ANPRANGERNDER Weise gezeigt, da wir jegliche Art von Gewalt am Menschen, menschenähnlichen Wesen, an Tieren und gegen die Natur verabscheuen!

    https://wissenschaft3000.wordpress.com/2017/12/11/w3000-zu-gewaltdarstellung/

  • Die Basis für friedliches Miteinander

  • ab Minute 7 Gehirn-Synchronisation

    Video-Player

 

00:00
19:26

 

 

Großteil der Migranten ist nicht integrationswillig! 15. Februar 2019

English
Explosiv
Solidarität
Video
Wer Sind wir?

<strong>kopten ohne grenzen</strong>
Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten
<strong>Großteil der Migranten ist nicht integrationswillig! 15. Februar 2019</strong>
https://koptisch.wordpress.com/2019/02/15/grossteil-der-migranten-ist-nicht-integrationswillig/
Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 13:39

Boss der deutschen Kommunen

Der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Uwe Brandl, hat den Integrationswillen von Migranten in Frage gestellt.
„Der Großteil der Zugewanderten hat an unseren Angeboten kein Interesse“,
sagte er der „Welt“.

Brandl ist seit 25 Jahren Bürgermeister der Kleinstadt Abensberg in Bayern, seit 2018 Vorsitzender des Deutschen Städte- und Gemeindebundes.
In dem Interview sprach Brandl von einem „verschwindend geringen Prozentsatz echter Integrationswilliger“. Der Rest drohe „auf Dauer in den sozialen Netzen“ zu bleiben. Das Thema Integration sei für ihn sehr zwiespältig. „Denn funktionierende Integration setzt auch das Wollen voraus, aktiv mitzumachen.“
Brandl forderte deshalb „eine sofortige Spracherziehung vom ersten Tag des Hierseins“, die unabhängig von der Bleibeperspektive erteilt werden solle. Und: Vor allem die Wirtschaft muss seiner Meinung nach mehr tun und sich „viel stärker“ einbringen, „wenn es um die Vermittlung von Fähigkeiten und die Integration in unsere Arbeitswelt geht“.
Das gemeinsame Ziel müsse sein,
„eine deutlich höhere Integrationsquote zu erreichen als heute“.

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen„

Ein großes Wort gelassen ausgesprochen:
Denn funktionierende Integration setzt auch das Wollen voraus, aktiv mitzumachen. Und genau da ist bei sehr vielen jungen Migranten kein Potential vorhanden.
Die Aufnahmegesellschaft kann keinen Menschen zwingen, sich integrieren „zu WOLLEN“. Dieses Wollen muss jederzeit der jeweils individuelle innere Antrieb sein. Es sollte sehr schnell herausgefunden werden können, ob jemand sich wirklich bemüht, sich zu integrieren oder ob er diese Integration, die im Grunde selbstverständlich sein sollte und von jedem Einwanderer aus Eigeninteresse angestrebt werden sollte im Grunde nicht gewollt ist.

Zwei Grundfehler:
1. Die Frage muss erlaubt sein:
Ist die Aufnahmegesellschaft dazu verpflichtet, diesen „Willen“ zu erzwingen? Wohl kaum. Was sehen denn die jungen Migranten, ehemals fälschlicherweise Flüchtlinge genannt, in diesem Lande? Es braucht keine Arbeit, um seinen Lebensunterhalt gesichert zu sehen. Warum sollen sie eine Ausbildung machen, wenn sie fürs Nichtstun mehr bekommen,als die Ausbildungsvergütung hergibt?
Die alte Problematik trifft nicht nur auf Inländer, sondern eben auch auf Migranten zu.
Warum soll überhaupt jemand ca. 150 Euro mehr durch 8-stündige Arbeit verdienen, wenn der durch Sozialhilfeleistungen in welcher Form auch immer einen ähnlich hohen Betrag bekommen kann? Die Wirtschaft ist darauf aus, möglichst billig zu produzieren und da stehen Lohnkosten als Faktor Nr. 1 total im Wege. Wenn jemand zeigt, dass er integrationsunwillig ist, sollte er abgeschoben werden. So einfach kann es sein.

2. Was umfasst die Integration?
Umfasst sie nur die deutsche Sprache oder das Arbeitsleben, im Sinne der Finanz- und Wirtschaftseliten? Wohl kaum. Echte Integration bedeutet, das gesellschaftliche Leben in Kunst, Kultur und Vereinsleben bejahen und mittragen zu wollen und mit den Merkel’schen Menschen, „die schon länger hier leben“, in intensiven Kontakt zu kommen. Daran fehlt es insbesondere kulturfremden Menschen.
Der Islam ist leider integrationsfeindlich und verhindert und erschwert die Integration von Menschen ihrer Glaubensrichtung. Besonders streng religiös geprägte Menschen sind darauf aus, in ihren Kulturkreisen verharren zu wollen. Grundlage ihres Verhaltens ist der Koran, der die Gruppe der Nichtmuslime als Ungläubige und somit als Menschen zweiter Klasse ansieht und ausdrücklich seine Gläubigen dazu anhält, keine Freundschaften mit Ungläubigen knüpfen zu sollen.

Weit über die Hälfte des Korans beschäftigt sich mit dem Umgang und der Beurteilung Allahs, Mohammeds und der „Rechtgläubigen“ von Ungläubigen und dieses Beschäftigen hat leider negative Auswirkungen und fördert die Parallelgesellschaften, die sich gegenüber der nichtmuslimischen Aufnahmegesellscahft abschottet. Werin diesem Problemfeld aber als Staat total versagt, indem er über Jahrzehnte Parallelgesellschaften mit eigener Infrastruktur und Gerichtsbarkeit zulässt, wird sich dieses Problems erst gar nicht stellen wollen, weil der Zug hier schon lange abgefahren ist.
Der Staat führt hier nicht mehr, sondern er hat sich selbst in Verteidigungshaltung manovriert, aus der er nicht mehr herauskommt. Er ist es schon zufrieden, wenn die vielen Clans stillhalten, die Friedensrichter ihre scharianische Arbeit machen, weil er zu feige geworden ist, gegen Kinderehen, Zwangsehen, Beschneidung von Mädchen und Jungen und anderen kulturfremden Gebräuchen, die gegen die Grundsätze des Grundgesetzes stehen, vorzugehen.

Darüberhinaus: Die ersten Auswirkungen des „Globalen Migrationspakt“ beginnt erste Zensurfrüchte zu tragen.
https://philosophia-perennis.com/2019/02/10/eu-beginnt-migrationspakt-umzusetzen-kritik-am-islam-soll-finanziell-bestraft-werden/

So beginnt Zensur in Reinkultur. So beginnt der Fall der Meinungsfreiheit. So beginnt die DDR 2. Alles, was den Meinungspäpsten nicht passt, darf nicht mehr ausgesprochen werden, selbst wenn es faktenzentriert ist. Selbst das blloße Benennen von Fakten z. B. aus dem Koran wird dann unter Strafe gestellt werden, wenn es negative Intention hat. Kein Wunder, dass die Menschen irgendwann aufbegehren gegen eine solche Politik des Maulkorbes.

Ausdrücklich ist es korrekt und rechtens, wenn wirklicher Hass, der sich gegen Menschen, ob Muslime, Juden oder Christen oder andere richtet und persönlich wird, bekämpft wird. Aber vor den Gefahren der Islamiierung, vor den Gefahren der Errichtung des Big-Brother-Gesinnungs-Staates, vor den Gefahren von Diktaturen, dem Faschismus, dem Kommunismus und dem Sozialismus zu warnen, muss gesetzlich geschützte Legitimation der Meinungsfreiheit bleiben.

Wenn ein Staat, ja sogar eine Globalisten-Organisation wie die EU -welche keineswegs mit Europa gleichzusetzen ist – dies nicht mehr gewährleisten kann und sich zum Handlanger intoleranter und zensuraffiner Staatlichkeit macht, so mutiert er zur Diktatur. Mit dem Sterben der Meinungsfreiheit beginnt dieser Prozess der Diktatureinführung.
Ähnliche Beiträge

Frau Merkel liegt richtig – Wir schaffen das mit der Integration!In „Pater Zakaria & co.“

Sprechen wir über IntegrationIn „Pater Zakaria & co.“

Vergewaltigungen durch Migranten – die Krise verschärft sichIn „Stopp Islamisierung“

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Kategorien

Aktuelle Nachrichten
Christenverfolgung
Entführung minderjähriger Koptinnen
Heilige der koptischen Kirche
Humor mit Kultur
Islamische Schandtaten
Islamischer Terror
Kirche
Kirche Zu Hause
Konvertiten
Koptenverfolgung
Koptische Asylanten
Koptische Kirche im Ausland
Moslembrüder
Nachrichten
Pater Zakaria & co.
Reportagen
Spiritualität
Stopp Abtreibung
Stopp Islamisierung
Von hier und dort
Werte für Jugend
Wiederholtes Szenario

Email Subscription

Click to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 508 Followern an

Februar 2019 M D M D F S S
« Jan

1
2 3
4 5 6
7

8
9 10
11
12
13 14
15
16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28

Archive

Februar 2019
Januar 2019
Dezember 2018
November 2018
Oktober 2018
September 2018
August 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
November 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009

RSS – Beiträge
RSS – Kommentare

Get a free blog at WordPress.com Release.
RSS Kommentare als RSS
Datenschutz & Cookies: Diese Website verwendet Cookies. Wenn du die Website weiterhin nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen, beispielsweise zur Kontrolle von Cookies, findest du hier: Cookie-Richtlinie

Brasilien: Clinton-Heiler soll „Babyfarmen“ betrieben haben – Ermittlerin berichtet von rätselhaften Vorfällen im Verhör

Ticker
Suche
Home

Deutschland
Europa
Welt
China
Meinung
Wirtschaft
Feuilleton
Umwelt
Gesundheit
Sport
Wissen
Video

Politik » Welt
<strong>Brasilien: Clinton-Heiler soll „Babyfarmen“ betrieben haben – Ermittlerin berichtet von rätselhaften Vorfällen im Verhör</strong><strong>
https://www.epochtimes.de/politik/welt/brasilien-clinton-heiler-soll-babyfarmen-betrieben-haben-ermittlerin-berichtet-von-raetselhaften-vorfaellen-im-verhoer-a2786277.html
Von Reinhard Werner5. Februar 2019 Aktualisiert: 5. Februar 2019 18:19
Im Dezember 2018 wurde gegen den Wunderheiler João Teixeira de Faria in Brasilien ein Haftbefehl erlassen. Er soll hunderte Frauen bei „Geistheilungen“ missbraucht und mit Babys gehandelt haben. Zu den Besuchern Farias gehörten auch bekannte Persönlichkeiten wie Bill Clinton oder Oprah Winfrey.

Wunderheiler João Teixeira de Faria aus Brasilien soll auch mit Babies gehandelt haben. Symbolbild.Foto: istock

Kindesmissbrauch, Menschenhandel, Okkultismus, die Clintons und tote Zeugen – bislang bekam, wer diese Begriffe gemeinsam in Suchmaschinen eingab, regelmäßig Berichte angezeigt, die nach den US-Wahlen 2016 gerne als Paradebeispiel für Fake-News und Verschwörungstheorien genannt wurden.

Anders als im Fall von Kolportagen wie jenen um „Pizzagate“ oder den Todesfall Seth Rich haben sich im Fall des Wunderheilers und Mediums João Teixeira de Faria („Johannes von Gott“), der seit einigen Wochen Brasilien erschüttert, bislang die Hinweise verdichtet, wonach sich auf dem Gelände der Casa de Dom Inácio de Loyola im Bundesstaat Goiás und an weiteren Orten unbeschreibliche Dinge abgespielt hätten.
„Sexsklaven-Farmen“ und Morde?

Im Dezember 2018 wurde gegen den 77-jährigen Faria ein Haftbefehl ausgestellt, nachdem in einer TV-Sendung Vorwürfe laut geworden waren, er habe eine niederländische Besucherin seines „spirituellen Zentrums“ sexuell missbraucht – und sich daraufhin unabhängig voneinander hunderte weitere Frauen gemeldet hatten, die ihn in insgesamt mehr als 600 Fällen ebenfalls des sexuellen Missbrauchs beschuldigten.

Faria bestreitet alle Vorwürfe, und diese gehen noch weit über isolierte sexuelle Übergriffe hinaus. Vielmehr soll der Heiler regelrechte „Sexsklaven-Farmen“ unter Führung seiner Sekte betrieben und Babys auf dem Schwarzmarkt an den Meistbietenden verkauft haben. Sonderermittler gehen mittlerweile von einem der schlimmsten Serienverbrechen in der Geschichte Brasiliens aus.

Die brasilianische Anti-Kindesmissbrauchs-Aktivistin Sabrina Bittencourt, die Aussagen mutmaßlich Betroffener sammelte, hatte berichtet, dass Kinder von der Einrichtung in Goiás für Beträge zwischen knapp 20 000 und etwas über 50 000 US-Dollar unter anderem nach Europa, Australien und in die USA verkauft worden wären – unter anderem an kinderlose Paare.

Über Jahre hinweg, so berichtete Bittencourt, wären hunderte junger Mädchen auf abgelegenen Farmen in Goiás festgehalten worden. Dort habe ein Menschenhändlerring, an dessen Spitze der Heiler gestanden habe, diese als Leihmütter für Kinder missbraucht, die man anschließend weiterverkauft habe. Bittencourt erklärte auch:

Diese Mädchen wurden zehn Jahre, nachdem sie ein Kind geboren hatten, ermordet. Wir haben eine Reihe von Zeugenaussagen.“

Hauptbelastungszeugin nimmt sich das Leben

Die Mädchen, die der Kult verschleppt habe, stammten demnach aus armen Familien und waren zwischen 14 und 18 Jahre alt. Faria besitzt in den Bundesstaaten Goiás und Minas Gerais mehrere Farmen und Rohstoffminen. Auf deren Gelände seien die „Babyfarmen“ betrieben worden. Gegen Kost und Logis seien die Mädchen geschwängert worden und nach der Geburt hätte man die Kinder auf dem Schwarzmarkt auf mindestens drei Kontinente verkauft.

Nach Morddrohungen sah Bittencourt sich genötigt, Brasilien zu verlassen. In ihrem Exil in Barcelona soll sie sich nun am 2. Februar selbst das Leben genommen haben, wie die Opferhilfsgruppe Victimas Unidas gegenüber „Daily Mail“ bestätigte. Die Aktivistin habe einen Abschiedsbrief hinterlassen, heißt es aus den Reihen der Organisation. Ihr ältester Sohn Gabriel Baum machte das Umfeld des Heilers für den Tod seiner Mutter verantwortlich. In einem Eintrag auf Facebook schrieb er:

Sie hat den letzten Schritt gesetzt, damit wir leben können. Sie haben meine Mutter getötet.“

Die Verhaftung Farias, so schreibt Daily Mail, sei vorwiegend auf Bittencourts belastendes Material gegen den Wunderheiler zurückzuführen gewesen.

„Johannes von Gott“ soll mit seinem Kult jährlich mindestens zehn Millionen US-Dollar pro Jahr eingenommen haben. Er habe regelmäßig Heilungszeremonien veranstaltet, Meditationen organisiert, einen nahen Wasserfall als Heilquelle vermarktet und Kräuter, Artefakte wie „magische Dreiecke“ und weitere Devotionalien in alle Welt verkauft.
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Wer an Krankheiten litt, konnte auswählen zwischen „sichtbaren“ und „unsichtbaren“ Geistheilungen. Die „unsichtbare“ Variante bestand darin, dass die Patienten dazu angehalten wurden, in einem Raum zu sitzen und zu meditieren. Sofern ein Patient keine Reise antreten konnte, erklärte Faria, er könne diesen über einen „Surrogatpatienten“ auch fernheilen.
Missbrauchsvorwürfe von eigener Tochter

Während der Heilungssitzungen soll es in mehreren hundert Fällen zu den sexuellen Übergriffen gekommen sein. Zu den Frauen, die ihn des sexuellen Missbrauchs beschuldigen, gehört unter anderem seine eigene Tochter Dalva Texeira. „Mein Vater ist ein Monster“, vertraute die dem brasilianischen Magazin „Veja“ an.

Sie selbst habe er in mehreren Fällen unter dem Vorwand missbraucht und vergewaltigt, er führe eine „mystische Behandlung“ durch. Dies geschah, als sie zwischen zehn und 14 Jahre alt war. Er habe erst von ihr abgelassen, nachdem einer seiner Mitarbeiter sie geschwängert habe. Daraufhin habe sie Faria so stark geschlagen, dass sie eine Fehlgeburt erlitten hätte.

Die „New York Post“ berichtet, Faria wäre nach Ausstellung des Haftbefehls eine Woche lang auf der Flucht gewesen. Er soll im Vorfeld insgesamt neun Millionen US-Dollar von verschiedenen Konten abgehoben haben, was die Polizei zu der Annahme veranlasste, er wolle sich entweder ins Ausland absetzen oder die Bestände vor dem Zugriff möglicher Entschädigungsgläubiger sichern. In einem Haus, das Faria als „spirituelles Refugium“ genutzt haben soll, fanden Ermittler auch Schusswaffen und höhere Bargeldbeträge. Am Ende habe er sich selbst den Behörden gestellt und dabei seiner Hoffnung auf „göttliche Gerechtigkeit“ Ausdruck gegeben.

International bekannt wurde Faria, als US-Talkmasterin Oprah Winfrey im Jahr 2010 sein Anwesen besuchte, um ihn dort zu interviewen. Sie erklärte später, sie wäre während dieser „segensreichen“ Begegnung fast in Ohnmacht gefallen.

Auch andere prominente Persönlichkeiten hatten „Johannes von Gott“ besucht. Der frühere US-Präsident Bill Clinton hat der „Daily Mail“ zufolge sogar eine Heilungszeremonie dort absolviert, ebenso das bekannte Model Naomi Campbell. Dem brasilianischen Nachrichtenportal „R7“ zufolge hätten auch die ehemaligen sozialistischen Präsidenten von Brasilien und Venezuela, Luiz Inácio Lula da Silva, Dilma Rousseff und Hugo Chávez den Heiler besucht.
Paranormale Aktivität während des Verhörs?

Wie die „Sun“ unter Berufung auf ein Interview des Folha de Sao Paulo berichtet, seien auch die ersten Verhöre des Heilers nach dessen Verhaftung von bizarren Begleitumständen überschattet gewesen. Im Zuge der Befragung in Goiânia, so gab die Ermittlerin Karla Fernandes an, habe der Computer, auf dem das Protokoll getippt werden sollte, ein Eigenleben entwickelt und die Tastaturkommandos nicht adäquat ausgeführt. Stattdessen sei eine Taste steckengeblieben und habe für einige Sekunden die Buchstabenreihe „OOOOOOO…“ in die Datei eingefügt.

In weiterer Folge sei es zu Fehlfunktionen von Elektrogeräten im Verhörraum gekommen, ein Drucker soll von sich aus zu drucken begonnen haben und ein Kühlschrank sei explodiert, nachdem Fernandes auf Grund der Hitze im Raum die Klimaanlage angedreht habe – was einige Beteiligte als Zeichen paranormaler Interferenz gewertet hätten. Faria selbst habe jede Aussage verweigert.

Ursprünglich hätte das Verhör der gesetzlichen Zuständigkeitsbestimmungen zufolge in Annapolis stattfinden sollen. Es musste allerdings nach Goiânia verlegt werden, weil der Beamte, der das Protokoll hätte führen sollen, von einem Auto angefahren wurde und sich den Arm brach.

Einem Reporter, der zusammen mit anderen vor einem Haus des Heilers in der Hoffnung campiert hatte, Bilder von ihm machen zu können, sei mit einem Mal übel geworden und er habe für einige Minuten das Bewusstsein verloren. Beide Vorfälle brachten Beobachter in weiterer Folge mit Wirkungen eines angeblichen Fluchs in Verbindung, den der Heiler in Anbetracht seiner bevorstehenden Verhaftung ausgestoßen haben soll.

Karla Fernandes wollte diese Darstellung gegenüber Folha de Sao Paulo nicht dementieren: „Ich akzeptiere es, dass wir mit einer Situation konfrontiert sind, die Glauben und mystische Energien beinhaltet. […] Ich bin spirituell veranlagt und glaube an die spirituelle Welt und das Paranormale. Obwohl ich keine Angst habe, empfinde ich doch ein gesundes Maß an Respekt für das Unbekannte.“

Lesen Sie auch
Daniel Prinz: Hollywoods Problem Nummer 1 sind Pädophilie und Satanismus
Brasilianische Bundespolizei geht mit 1000 Polizisten gegen Pädophilen-Ring vor
Selbstmord? Wollten Chester Bennington (Linkin Park) und Chris Cornell (Soundgarden) einen Pädophilen-Ring enttarnen?

Hinweis der Redaktion: Liebe Leser, leider müssen wir vorläufig die Kommentarfunktion schließen. Wir können die Moderation aktuell nicht gewährleisten. Wir danken für ihr Verständnis.
SchlagworteBabyfarmen, Bill Clinton, Brasilien, Dämonen, Dilma Rousseff, Goiânia, Hugo Chavez, João Teixeira de Faria, Johannes von Gott, Karla Fernandes, Kindesmissbrauch, Lula da Silva, Naomi Campbell, Okkultismus, Pädophilie, Paranormalität, Sabrina Bittencourt, Satanismus, Selbstmord, sexueller Missbrauch, Spiritualität, Wunderheiler
«Bundesjustizministerium fordert bessere Absicherung gegen Pleiten von Airlines
Arbeitsmarkt: Unkontrollierte Einwanderung entwertet Qualifikation von Migranten und erschwert ihren Aufstieg»
Themen
MEISTGELESEN
Brasilien: Clinton-Heiler soll „Babyfarmen“ betrieben haben – Ermittlerin berichtet von rätselhaften Vorfällen im Verhör
9 Lebensmittel aus China, die Sie nicht kaufen sollten
Weiteres Mobbingopfer an Berliner Schule: „Auch ich wollte mich umbringen“
Vera Lengsfeld: Neues von Anetta Kahane – Die Fachtagung als Tribunal?
Ernst Wolff: FED-Kapitulation beweist: Das System lässt sich nicht mehr „normalisieren“
INSA-Meinungstrend: Mehrheit für Schwarz-Grüne Koalition
Trump lädt jungen Namensvetter zu seiner Rede zur Lage der Nation ein
Urteil im Prozess um tödliche Messerstiche auf 17-jährige
Jahrhundertflut und Krokodil-Alarm wegen Dauerregens im Nordosten Australiens
Ungarns Außenminister warnt: „Mit Timmermans käme Soros-Getreuer an die Spitze der EU-Kommission“
Das Neueste
Arbeitsmarkt: Unkontrollierte Einwanderung entwertet Qualifikation von Migranten und erschwert ihren Aufstieg
May kommt nach Brüssel – Merkel hofft auf gütliche Trennung
Kramp-Karrenbauer: Europäische Armee kann nationale Streitkräfte nicht ersetzen
Tsipras und Erdogan wollen Spannungen zwischen beiden Staaten abbauen
Papst räumt erstmals Missbrauch von Nonnen durch Priester und Bischöfe ein
Opposition: Venezolanische Armee blockiert Grenzübergang zu Kolumbien
China

Geheime Sitzung: Minister beraten über Ausschluss von Chinas Netzwerkausrüster HuaweiGroße Probleme in Little China9 Lebensmittel aus China, die Sie nicht kaufen solltenSensible Technologien auf dem Silbertablett? Schweiz und Norwegen fassen 5G-Kooperation mit Huawei ins AugeChinesen kaufen immer weniger deutsche und europäische FirmenHaft für prominenten Bürgerrechtsanwalt in China – Bundesregierung setzt sich für Wang Quanzhang einMerkel fordert in Diskussion über Huawei SicherheitenHuaweis Verhalten entlarvt Chinas außenpolitische Agenda

Panorama
Ägypten: Grab mit über 40 „gut erhaltenen“ Mumien gefunden
Expedition auf der Suche nach Shackletons verlorenem Schiff in der Antarktis
Schielende Katze erobert das Internet
Marathon mit Welpe: Läuferin findet verlassenes Fellknäuel und rennt 30 km „zu zweit“
Newsticker

07:01Arbeitsmarkt: Unkontrollierte Einwanderung entwertet Qualifikation von Migranten und erschwert… 06:55May kommt nach Brüssel – Merkel hofft auf gütliche Trennung 06:47Kramp-Karrenbauer: Europäische Armee kann nationale Streitkräfte nicht ersetzen 06:44Tsipras und Erdogan wollen Spannungen zwischen beiden Staaten abbauen 06:40Papst räumt erstmals Missbrauch von Nonnen durch Priester und Bischöfe ein 06:32Opposition: Venezolanische Armee blockiert Grenzübergang zu Kolumbien 06:24Grünen-Sozialexperte Lehmann plädiert für Grundrente 06:20Geheime Sitzung: Minister beraten über Ausschluss von Chinas Netzwerkausrüster Huawei 06:15Zweiter Gipfel zwischen Trump und Kim am 27. und 28. Februar in Vietnam 06:07Nahles will Bezugsdauer für Arbeitslosengeld I für ältere Menschen verlängern 05:04Leipzig will erstmals ins DFB-Pokal-Viertelfinale einziehen 05:00DFB-Chef fordert «Transparenz und Rücksicht» von Infantino 04:50Das bringt der Wintersport am Mittwoch 23:38Prinz Jean D’Orléans: Shen Yun lädt uns ein in eine Welt voller Farben, Poesie und Humor 23:30Bremen nach Kraftakt im Pokal-Viertelfinale – Auf für BVB 23:00Ein großer Teich war zugefroren – Von Johann Wolfgang von Goethe 22:39DFB-Pokal: Paderborn gewinnt in Duisburg 21:50Programm für die CDU-Debatte über Merkels Flüchtlingspolitik steht 21:48Leverkusen scheitert im DFB-Pokal – Nürnberg 0:1 gegen HSV 21:35Nato-Mitglieder unterzeichnen am Mittwoch Beitrittsprotokoll für Mazedonien 21:31EHC Red Bull München unterliegt Frölunda in CHL mit 1:3 21:15Deutsche Bahn kauft Züge für 550 Millionen bei spanischem Hersteller Talgo 20:40Französischer Bauer will Schmerzensgeld wegen Monsanto-Herbizids 20:39Musik am Abend: Ein Trio von Johannes Brahms 20:34DFB-Pokal: Hamburg schaltet Nürnberg aus 20:29DFB-Pokal-Achtefinale: Heidenheim schlägt Leverkusen 20:26Leverkusen blamiert sich im Pokal mit 1:2 in Heidenheim 20:23Sieg über Nürnberg: HSV stürmt ins Pokal-Viertelfinale 20:00EnBW plant einen großen Solarpark ohne Subventionen 19:40Taliban und afghanische Oppositionspolitiker verhandeln in Moskau 19:20Plötzlich verstorbener Börsenchef nimmt Passwörter mit ins Grab 19:02Stefan Leitl neuer Trainer bei der SpVgg Greuther Fürth

Liebe Leser, leider müssen wir vorläufig die Kommentarfunktion schließen.
Wir können die Moderation aktuell nicht gewährleisten.
Wir danken für ihr Verständnis.

Ihre Epoch Times-Redaktion
Sprachen
Bulgarian
Chinese
Czech
English
French
Hebrew
Indonesian
Italian
Japanese
Korean
Persian
Portuguese
Romanian
Russian
Slovak
Spanish
Swedish
Turkish
Ukrainian
Vietnamese
Copyright © 2019
Epoch Times Europe GmbH
Wir über uns | Impressum | Kontakt
Datenschutzerklärung

Untergang auf Raten! – Scholz beichtet: Flüchtlinge und miese Politik reißen 25 Mrd.-€-Loch in den Haushalt

Olaf Scholz – Bild: Von SPD in Niedersachsen – Flickr: 2010-05-LPT_232, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=13499822

 

WhistleblowerWirtschaft

Untergang auf Raten! – Scholz beichtet: Flüchtlinge und miese Politik reißen 25 Mrd.-€-Loch in den Haushalt

https://dieunbestechlichen.com/2019/02/untergang-auf-raten-scholz-beichtet-fluechtlinge-und-miese-politik-reissen-25-mrd-e-loch-in-den-haushalt/

5. Februar 2019

Es musste ja so kommen! Die Bundesregierung steht nach „Bild“-Informationen vor einer Finanzlücke von fast 25 Milliarden Euro bis zum Jahr 2023. Eine Situation, vor der Ökonomen schon seit längerem warnen. Schuld daran sind die Ausgaben für Flüchtlinge, drastisch höhere Personalausgaben im Bund und eine unglaublich miese Wirtschaftspolitik.

Die Steuereinnahmen sinken, dass teilte Bundesfinanzminister Olaf Scholz seinen Ministerkollegen zum Auftakt der Gespräche über seine Finanzplanung für die kommenden Jahre mit. Schuld daran sind u.a. die Steuerverschwendung der Bundesregierung, wie Ausgaben für Flüchtlinge, Wählergeschenke wie Baukindergeld und der Anstieg der Personalausgaben im Bund von 2016 bis 2020 von 31 auf mehr als 35 Milliarden Euro.

Ganz konkret soll die Haushaltslücke bis ins Jahr 2023 ca. 24,7 Milliarden Euro betragen. Scholz habe in dieser Rechnung bereits die komplette Flüchtlingsrücklag in Höhe von 35,2 Milliarden Euro verrechnet. Die achso plötzlich gesunkenen Steuereinnahmen sollen pro Jahr ein Loch von rund 5 Milliarden Euro reißen.

Niedrige Steuereinnahmen sagen Sie? War das nicht komplett gegenteilig bis vor ein paar Wochen? Ja! Das war es! Aufgrund der sprudelnden Einnahmen der letzten Jahre wurde stellenweise sogar von Spitzenpolitikern der Altparteien nach Steuersenkunden gerufen.

Doch schneller als gedacht muss die deutsche Wirtschaft nun die Ergebnisse der merkelschen „Umwelt“- und „Energiepolitik“ kompensieren. Der Rubel rollt deshalb nicht mehr und die Ausgaben steigen. Und wo wir gerade vom Rubel sprechen, die anhaltenden Russlandsanktionen der Bundesregierung lassen die deutsche Wirtschaft ebenfalls kräftig bluten. Hinzu kommt die schlechte wirtschaftliche Prognose, die der bevorstehende Kohleausstieg mit sich bringen wird – ganz zu schweigen von den vielen Arbeitslosen. EON und Co. haben bereits angekündigt, dass der bevorstehende Personalabbau nur in geringem Maße durch natürliche Fluktuation zu bewältigen sein wird. Und selbstverständlich tronen über allem mal wieder die Ausgaben für die Massenmigration. Deren Kosten nach der Unterzeichnung des Globalen Migrationspakts weiter steigen werden.

Doch fairerweise muss man sagen, nicht nur Merkels verfehlte Politik trägt zu diesem Loch im deutschen Haushalt bei. Auch die Ausgaben auf europäischer Ebene nehmen rasant zu. Dazu kommt ein immer weiter steigendes Risiko durch die Verschuldung der Staaten und der Geldflut durch die EZB (siehe Video-Beitrag unten). Wir dürfen uns hier überhaupt nichts vormachen, denn die schwelende Krise von 2008 kann jederzeit wieder zu einem Flächenbrand werden. Wer die Märkte beobachtet, der spürt förmlich die immer stärker werdenden Erschütterungen, die die große Katastrophe ankündigen! Von den ganzen Verpflichtungen, die sich Deutschland in der Euro-Krise und durch die Target2-Salden aufgeladen hat, fange ich hier erst gar nicht an…

Deutschland ist und bleibt pleite! Das war schon vor den „Rekordsteuereinnahmen“ so und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Selbst wenn es auf wundersame Weise so kommen sollte, dass wir wieder einen Haushaltsüberschuss in astronomischer Höher produzieren, so bleibt auf der andere Seite doch ein Berg an Schulden und Verpflichtungen, der durch das komplette Volksvermögen von 5,857 Billionen Euro vielleicht gerade so gedeckt wäre. (Bei allein 2,1 Billionen Euro Staatsverschuldung Deutschland + rund 1 Billionen Euro Target2)

Aber Olaf Scholz wäre nicht Olaf Scholz, wenn er nicht ein Ass im Ärmel hätte! Denn um zu sparen, gibt es ab jetzt kein Geld mehr für den „Digitalpakt Schulen“. Arme Leute brauchen eben keine Bildung!

 

https://dieunbestechlichen.com/2019/01/finanzielle-intelligenz-erklaert-wie-die-ezb-faule-staatsanleihen-kauft-video/embed/#?secret=I15Ya4toU0

Privatsphäre-Einstellungen

Italien kämpft gegen Schneechaos und Überschwemmungen

Laden Sie die Anwendung RT News

vkontaktefacebookyoutubetwittergoogleinstagramrss

ENG
العربية
ESP
РУС
FR

<strong>RTDeutsch</strong>

Der meistgefürchtete Newsletter der Republik: Jetzt

Aktuell
Analysen
Reportagen
Interviews
Videos
Sendungen
Meinung
360

Newsticker
<strong>Italien kämpft gegen Schneechaos und Überschwemmungen</strong>
https://deutsch.rt.com/newsticker/83600-italien-kampft-gegen-schneechaos-und/
3.02.2019 • 14:50 Uhr
https://de.rt.com/1si8
Italien kämpft gegen Schneechaos und Überschwemmungen
Quelle: http://www.globallookpress.com
Italien kämpft gegen Schneechaos und Überschwemmungen
Starke Schnee- und Regenfälle haben in Italien für Chaos auf den Straßen und für Überschwemmungen gesorgt. Nach einer Sperrung wurde die Brennerautobahn (A22) in Südtirol am späten Samstagabend wieder für den Verkehr in beiden Richtungen freigegeben. „Alle Fahrzeuge müssen mit Winterausrüstung ausgestattet sein“, erklärte die Feuerwehr in Bozen am Sonntag. Am Samstag hatte ein Lawinenabgang nahe der Grenze zu Österreich die Lage verschärft. Verletzt wurde dabei niemand.

Hunderte Helfer waren im Einsatz, um die Straßen vom Schnee zu befreien und Lastwagen wieder fahrtüchtig zu machen. Der Schneefall hatte auch für Behinderungen im Bahnverkehr gesorgt.

Während in Südtirol gegen die Schneemassen gekämpft wurde, kam es bei Bologna zu Überschwemmungen. Zwischen den Orten Castel Maggiore und Argelato hatten die Wassermassen am Reno zu einem Dammbruch geführt. Etwa 300 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. „Viele Häuser und Gegenden stehen immer noch unter Wasser“, sagte die Bürgermeisterin von Argelato, Claudia Muzic, am Sonntagmorgen und sprach von einer Notsituation. Teilweise fehle auch der Strom. Auch in Umbrien, den Abruzzen und Kampanien warnte der Zivilschutz vor weiteren Überschwemmungen. In Venedig gab es den dritten Tag in Folge Hochwasser. Der Wasserstand lag am Sonntag erneut höher als 110 Zentimeter über Normal. (dpa)

Mehr zum Thema – Vier Tote nach Erdrutsch in Italien
Tags: Italien, Unwetter
Beliebt in der Community
Top ArtikelTop Videos
1
Fasbender im Gespräch: Die Türkei will Kontakt auf Augenhöhe – Sie ist keine Bittstellerin mehr
2
Warum Theresa May unterschätzt wird
3
Lebendige Arbeit und Kapital – Professor Bontrup über die Abhängigkeit beider Faktoren (Video)
4
Wall Street Journal: Regimewechsel in Venezuela nur Auftakt einer Neuordnung Lateinamerikas
5
Gold statt US-Dollar: Russland führt Trend an
Datenschutzerklärung
Lesen Sie auch auf unserer Webseite

Die wahre Machtbasis hinter Donald Trump
Der Holocaust in Nordamerika: Hitlers Buch aus kanadischem Archiv enthüllt seine Pläne im Siegesfall
40 Jahre nach dem Ende der Franco-Diktatur: „Der Tote packt den Lebenden“ – Teil 2
Fernsehdebatte in Schweden: Islamisten unterwandern die Grünen und andere Parteien
Nach Tod einer Schülerin: Berliner Senat geht Mobbing-Vorwürfen nach

vkontakte
facebook
twitter

ENG
العربية
ESP
РУС
FR

vkontaktefacebookyoutubetwittergoogleinstagramrss

Ausland
Inland
Wirtschaft
Gesellschaft

Analysen
Reportagen
Interviews
Videos
Sendungen
Meinung

ИНОТВ
RTД
RUPTLY

Impressum
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Über uns
Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion

RT
RT Deutsch
© 2005 – 2019
undefined Personen tippen …

Achtung, Änderun des Beitragsaufkommens

Achtung Änderung!

Liebe Leser, liebe Freunde und liebe Follower,
Ab sofort muss ich leider aus gesundheitlichen Gründen, das Bereitstellen von Artikeln
vorübergehend einstellen. Gleichzeitig möchte ich mich bei allen Lesern rechtherzlich für
die erwiesene Treue beim täglichen Lesen der Beiträge und für das Verständnis der künftigen
vorübergehenden Änderung, bedanken.

willibald66

CERN dreht am 5. Juli voll auf! Test mit 13,6 Billionen Elektronenvolt – was bedeutet das?

Datenschutz

Skip to content

CERN dreht am 5. Juli voll auf! Test mit 13,6 Billionen Elektronenvolt – was bedeutet das?

aikos2309

Teile die Wahrheit!

1

Vor dem Schlafengehen 1 Kapsel 10 Tage, um 15 Pfund zu verlieren

Vor dem Schlafengehen 1 Kapsel 10 Tage, um 15 Pfund zu verlieren

Prima

Werbung von Ad.Style

Die Mainstream-Wissenschaft ist Meister darin, Beweise für die Idee zu liefern, dass alles aus Teilchen besteht. Alle Berechnungen, die auf Einsteins Relativitätstheorie basieren, müssen passen, und so werden fehlende Löcher in diesen Berechnungen mit Teilchen wie dem Higgs-Boson-Teilchen (dem „Gottesteilchen“) oder mit Neutrinos aufgefüllt.

Das erinnerte mich an Van Kooten und De Bie und an das positive „Glaube, Hoffnung und Technik, die Menschheit ist furchtbar krank“. Von Martin Vrijland

Während meines Studiums wurde mir immer beigebracht, dass Messfehler aufgrund elektromagnetischer Strahlung, die das Signal einer Messung verfälschen kann, zu berücksichtigen sind.

Gerhard Schröder: Größte Lüge in der Geschichte Deutschlands

Gerhard Schröder: Größte Lüge in der Geschichte Deutschlands

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Deshalb sollten z. B. Telefone auf „Flugmodus“ eingestellt werden, damit die Nullen und Einsen, die in Form von Stromimpulsen durch die Drähte laufen, nicht versehentlich durch die elektromagnetische Strahlung des Telefons von 0 auf 1 wechseln.

Seit einigen Jahrzehnten ist dieser „Messfehler“ aus der gesamten Wissenschaft verschwunden, und Anlagen wie der Large Hadron Collider werden dazu benutzt, die unmöglichsten Dinge zu messen.

Neutrinos sollen beispielsweise am Südpol mit Hilfe von 2,5 km tiefen Röhren gemessen werden, die ein lichtempfindliches Kabel enthalten. Offiziell heißt es, dass 5160 Detektoren in einem Volumen von etwa 1 km³ Eis eingefroren sind.

Es wird behauptet, dass, wenn eine Million Neutrinos das Eis durchqueren, ein Neutrino mit einem Proton oder Neutron im Kern eines Wasserstoff- oder Sauerstoffatoms kollidieren wird. Und das alles, obwohl Neutrinos nicht messbar wären, außer durch diese Kollisionsmessung eines blauen Blitzes im Eis.

Jeder, der logisch denken kann, sollte dann die Frage stellen, woher man weiß, dass es 1 zu einer Million ist, wenn es keine Messung für diese Million gibt, sondern nur die eine Kollision gemessen werden konnte.

In der geistigen Welt wird dieser Unsinn jedoch unter Helma Broekman sofort aufgegriffen und für ein neues Kapitel der Idee verwendet, dass die Neutrinos mit „der Quelle“ verbunden sind:

You Might Also Like

Die wahre Wahrheit Über Gerhard Schröder Beziehung zu ...

Die wahre Wahrheit Über Gerhard Schröder Beziehung zu …

EILMEDUNG - Maschmeyer hat alle belogen

EILMEDUNG – Maschmeyer hat alle belogen

"Höhle der Löwen"-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese ...

„Höhle der Löwen“-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese …

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

höhle der löwen

Während andere kosmische Teilchen durch interstellares Gas gestreut oder gestört werden oder durch kosmische elektromagnetische Felder abgelenkt werden, fliegen Neutrinos ungehindert in gerader Linie durch den Raum!

Wenn man also dieser Linie „folgt“, gelangt man zur Quelle ihrer Existenz. Mit anderen Worten:

Die Geisterteilchen, die Neutrinos, sind die EINZIGEN VORBOTEN, die direkt auf ihre Quelle zeigen.

Ohne archontische Ablenkungen, ohne luziferischen Demiurgen, ohne Ego-Bewusstsein und ohne inneren Lärm!

Bitcoin ist jetzt auf ein Erdbeben im Wert von $3,4M vorbereitet

Bitcoin ist jetzt auf ein Erdbeben im Wert von $3,4M vorbereitet

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

…Denke daran, dass du nur weniger als 1% des ursprünglichen Lichts brauchst, um dein kosmisches Ich zu erwecken.

Auf jeden Fall passt es gut in die Erklärungen der Mainstream-Wissenschaft, und so wird die spirituelle Neutrino-Soße über das Steak gegossen werden.

All diese Messeinrichtungen wie der Large Hadron Collider (LHC) des CERN und das IceCube-Neutrino-Observatorium sind natürlich nur Tarnung für das, was wirklich vor sich geht.

Beweise dafür gibt es übrigens nicht, denn „Otto Normalverbraucher“ wird von einem solchen Institut nicht eingestellt und Geheimhaltungsvereinbarungen sowie psychologische Tests (bevor man dort überhaupt arbeiten darf) sorgen dafür, dass kein Tropfen Information nach außen dringt.

Natürlich werden in den alternativen Medien auch Geschichten über die Öffnung von „Portalen“ oder „Wurmlöchern“ lanciert, denn das basiert auf „kybernetischen Methoden„, mit denen man die Wahrnehmung der Massen an allen Fronten in eine gewünschte Richtung lenkt. Das sollte man sich vor Augen führen, wenn man vergleicht, wie der niederländische Geheimdienst den RIVM-Frontmann Jaap van Dissel von seinen kontrollierten Oppositionsfiguren Micha Kat, Wouter Raatgever und Joost Knevel mit einer erfundenen Geschichte über rituelle Kinderschlachtungen durch Van Dissel angreifen ließ, um diese Figuren anschließend ins Gefängnis zu bringen und so kritische Denker mit dieser Gruppe in Verbindung zu bringen.

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1149079.html

Und nun, da das CERN angekündigt hat, dass es am Dienstag, den 5. Juli 2022 den Large Hadron Collider mit der höchsten Spannung aller Zeiten, nämlich 13,6 Billionen Elektronenvolt, in Betrieb nehmen wird, werden die kontrollierten Oppositionskanäle genutzt, um über TikTok und YouTube Geschichten über die Öffnung von Portalen zu verbreiten.

Niemand weiß, ob wir die Ankündigung des CERN ernst nehmen sollten, aber es ist klar, dass „alternative Gründe“ für die Existenz des CERN beseitigt werden müssen, und so erwarte ich, dass dies die Hauptaufgabe des angekündigten Tests sein wird.

Wenn Sie wirklich wissen wollen, wovon die spirituellen und wissenschaftlichen Netze Sie fernhalten sollen, dann tauchen Sie ein in die Simulationstheorie und die Simulations(plasma)kuppeln, die wahrscheinlich durch ein starkes unterirdisches elektromagnetisches Feld erzeugt werden.

Ja, das ist ein theoretisches Modell, das in dieser Artikelserie beschrieben wird, aber es macht mehr Sinn als dieser ganze Gott-Teilchen- und Neutrino-Unsinn, an den die Menschen immer wieder glauben müssen.

Sie erklärt praktisch alle Fragen der Existenz und macht das spirituelle Sein nicht zu einem theoretischen Schwebethema, sondern zu praktischem Wissen und vollem Verständnis für die Rückkehr zur ursprünglichen Schöpfung.

Am 5. Juli wird wahrscheinlich gar nichts passieren. Meiner Meinung nach wurde der Termin für den oben beschriebenen „Van-Dissel-Effekt“ bekannt gegeben, der jeden dazu veranlassen wird, die Idee, dass der Large Hadron Collider einem anderen Zweck dient, zu verwerfen.

Das eigentliche „Einschalten des Colliders“ (des elektromagnetischen Ringfelds zugunsten der neuen allumfassenden Plasmakuppel) wird wahrscheinlich erst später erfolgen.

Anm. d. Red.: Hier noch weitere kryptische Internet-Funde zu dem neuen ominösen Termin am 05. Juli und was alles CERN erzeugen soll:

CERN DREHT „VOLLSTÄNDIG“ AUF!!!

Wir müssen AM 5. JULI IM ERNSTEN GEBET sein!

Es wird berichtet, dass CERN wieder online gestellt wird und dieses Mal am 5. Juli 2022 „auf volle Explosion“ gestellt wurde.

CERN ist ein Teilchenbeschleuniger und ein Hydrocollider, laut Wissenschaftlern versuchen sie, den „Big Bang“ zu „nachzustellen“ und schwarze Löcher zu öffnen, die im Weltraum gefunden wurden.

Andere Wissenschaftler haben theoretisiert, dass diese Technologie Türen zu Paralleluniversen öffnen kann. Sehen wir in unseren Filmen und TV-Shows nicht gerade einen Trend alternativer Universen oder Parallel-Universen? Warum sollten sie das versuchen? Besteht nicht die Gefahr, das Gefüge der Realität zu zerreißen?!

Ich persönlich glaube nicht, dass das ihre wahre Absicht ist. Sie öffnen Löcher oder Türen, aber es geht nicht um alternative Universen, sie öffnen den Eingang zur bodenlosen Grube, genau wie das Buch der Offenbarung besagt. Sie versuchen etwas oder irgendeine Einheit in unser Existenzreich zuzulassen!!!

„Und der fünfte Engel klang, und ich sah einen Stern vom Himmel auf die Erde fallen; und ihm wurde der Schlüssel der bodenlosen Grube gegeben. Und er öffnete die Grube ohne Boden, und aus der Grube kam ein Rauch auf, wie der Rauch eines großen Ofens; und die Sonne und die Luft wurden durch den Rauch der Grube verdunkelt. Und aus dem Rauch kamen Heuschrecken auf der Erde, und ihnen wurde Macht gegeben, wie die Skorpione der Erde Macht haben. „
Offenbarung 9:1-3 KJV

Um die Glasur auf den Kuchen zu legen, haben sie außerhalb der CERN-Anlage in Genf, Schweiz, eine Statue von Shiva, einem Hindu-Gott, errichtet…
Jetzt fragen Sie sich sicher, warum eine wissenschaftliche Forschungseinrichtung in einem europäischen Land, die modernste Technologie unterhält, eine Statue von Shiva auf der Eingangsseite des Gebäudes hat?!?!

Shiva ist in der hinduistischen Religion als „Der Zerstörer“ bekannt. Shiva ist bekannt als der „Oberste Herr“, der das Universum erschafft, beschützt und transformiert.

Könnte es sein, dass die Elite und der Anti-Christus, der lebt und gesund ist, versuchen, die Zeit selbst zu verändern und zu transformieren? Wo sonst sehen wir diese Warnung?

“Und er wird große Worte gegen den Allerhöchsten sprechen und die Heiligen des Höchsten ablenken und daran denken, Zeiten und Gesetze zu ändern; und sie werden in seine Hand gegeben werden bis zu einer Zeit und Zeiten und zur Aufteilung der Zeit. „
Daniel 7:25 KJV

👆🏾
👆🏾
👆🏾

Betet ernsthaft und betet bitte am 5. Juli für euch und eure Lieben, ich glaube, sie werden durch diese Technologie großes Böses in diese natürliche Welt einläuten….

Hier ein weiterer Fund:

BLEIBT WACHSAM FAMILIE

Beachtet den anderen Post zum Thema Maya Kalender, Portale und Cern

CERN verdoppelt die Energie beim Teilchenbeschleuniger LHC

Der CERN Large Hadron Collider (LHC) wird am kommenden 5. Juli 2022 mit der doppelten Rekordenergie betrieben.

CERN forscht schon seit Jahren in mehreren verschiedenen Bereichen – Materie und die Erzeugung von Schwarzen Löchern ist dabei ein Hauptaugenmerk

„Im Video wird uns gesagt, dass wir den Tag in den Kalender eintragen sollen“

Nun wird ab dem 05.Juli 2022 (18 = 666) die doppelte Energie erzeugt – Wir werden die Energien wahrnehmen können, achtet speziell auf die emotionale Stimmung bei den Menschen, ab dieser Zeit

Der Start von Run 3 des LHC wird am 5. Juli ab 16 Uhr live auf den Social-Media-Kanälen des CERN und über eine hochwertige Eurovisions-Satellitenverbindung übertragen.

https://home.cern/news/news/cern/join-cern-historic-week-particle-physics?fbclid=IwAR0Ol-iP5QszpWYSdD_ZnVDltEf8JjjoV9eGcMMb_wLMLAZJrYmSXu8mYPU

Oder hier ein anderer Fund:

Für die CERN-Leute, lasst mich euch sagen, was wirklich los ist:

Sie versuchen, die Regenbogenbrücke nach Asgard zu öffnen, um der dunklen Elfen-Armee unter Loki zu entkommen. Und das alles tun sie, indem sie Partikel aus einem verlängerten Metallstab mit Lichtgeschwindigkeit abfeuern.

Wir sehen uns in Walhalla

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Das HAARP-Netzwerk und geheime Experimente“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/martinvrijland.nl am 02.07.2022

You Might Also Like

Die wahre Wahrheit Über Gerhard Schröder Beziehung zu ...

Die wahre Wahrheit Über Gerhard Schröder Beziehung zu …

Neues legales Steroid steigert das Muskelwachstum um 287 %

Neues legales Steroid steigert das Muskelwachstum um 287 %

Muskelstärkung

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts ...

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts …

"Mein Herz blutet": Investor Frank Thelen zeichnet düsteres ...

„Mein Herz blutet“: Investor Frank Thelen zeichnet düsteres …

Werbung vonWerbung von Ad.Style

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html 2012 Neues Bewusstsein Web Gesundheit, Erdbeben Vulkane Umwelt Anomalien permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Myteriöse Bautechnik: Die Pyramiden von Gizeh wurden nicht von Altägyptern erbaut!

One thought on “CERN dreht am 5. Juli voll auf! Test mit 13,6 Billionen Elektronenvolt – was bedeutet das?”

  1. Robertsagt: Dazu wird es nicht kommen. Wie beim letzten Mal, wird die Anlage zerstört Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar *

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Putin hat keinen Grund einzulenken: Russland weder isoliert noch zahlungsunfähig – schmerzhafter Bumerang für Europa

Datenschutz

Skip to content

Putin hat keinen Grund einzulenken: Russland weder isoliert noch zahlungsunfähig – schmerzhafter Bumerang für Europa

aikos2309

Teile die Wahrheit!

Robert Geiss in Saint Tropez verhaftet

Robert Geiss in Saint Tropez verhaftet

Werbung von Ad.Style

Der Westen suggeriert gerne das Narrativ eines weltweit isolierten Russlands, dessen Wirtschaft durch westliche Sanktionen ruiniert wird und in die Pleite geht.

Doch bei ehrlicher Betrachtung ist Russland weder isoliert, noch zahlungsunfähig. Im Gegenteil, der anti-westliche Block wird immer mächtiger und die Sanktionen kommen als schmerzhafter Bumerang vor allem nach Europa zurück. Ein Gastartikel von cashkurs.com

Vor prächtiger Kulisse im schönen Elmau zeigten sich die reichen G7-Länder wild entschlossen, Putin geopolitisch und wirtschaftlich das Handwerk zu legen. Doch ist der seit Ende des Zweiten Weltkriegs allmächtige Westen in die Jahre gekommen.

EILMEDUNG - Horst Lichter hat alle belogen

EILMEDUNG – Horst Lichter hat alle belogen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Der US-Präsident gilt bei vielen Amerikanern als Lame Duck und wird nicht nur von Trump gnadenlos gejagt. Großbritanniens Premierminister hat nach vielen Skandalen und den Folgen des Brexit nur noch so viel Strahlkraft wie die Sonne ab 22 Uhr.

Der französische Staatspräsident ist seit der Parlamentswahl ein gerupfter gallischer Hahn. Japan ist nur noch ein Schatten seiner früheren Wirtschaftskraft. Italien ist glücklich über die Aufbauspritzen der EZB. Und in Deutschland ist vielfach der Lack ab.

Und erst jetzt, nach neun Jahren der Schaffung der chinesischen Seidenstraße, kommt der Westen auf die Idee, ein Gegenmodell von 600 Mrd. US-Dollar zu entwerfen, damit zum Beispiel Südostasien, Afrika und Südamerika nicht vollständig unter die chinesische Knute geraten.

Der Westen kommt einem wie ein alternder Boxer vor, bei dem der letzte Kampf einer zu viel war. Trotz immer neuer Sanktionen wurden bislang nicht die gewünschten Wirkungen in Moskau erzielt.

Selbst ein Staatsbankrott Russlands lässt Putin ziemlich kalt. Zunächst, wenn der Kreditnehmer nicht zahlt, haben die -geber das Problem. Zwar kann die westliche Welt Russland zukünftig keinen Cent mehr geben. Aber es kann problemlos fremdgehen. Denn es hat begehrte Sicherheiten: (Energie-)Rohstoffe.(Die neue multipolare Weltordnung: Russland, BRICS+ gegen G7, NATO – Sie haben über Putin gelacht! Jetzt ist ihnen das Lachen vergangen)

You Might Also Like

EILMEDUNG - Maschmeyer hat alle belogen

EILMEDUNG – Maschmeyer hat alle belogen

"Höhle der Löwen"-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese ...

„Höhle der Löwen“-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese …

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

höhle der löwen

Der Arzt war fassungslos: die Fettverbrennung kein Problem mehr

Der Arzt war fassungslos: die Fettverbrennung kein Problem mehr

Diät zum Abnehmen

Putin hat keinen Grund einzulenken

Überhaupt leben 80 Prozent der Weltbevölkerung in Ländern, die die westlichen Sanktionen gegen Putin nicht mittragen. Denn so bekommen China, aber auch Indien, Brasilien, Südafrika und andere den Energy-Drink, der ihnen wirtschaftliche Flügel verleiht, zum Schnäppchenpreis.

Dagegen fällt die westliche Moral hinten runter und der Rubel für Putins Kriegskasse rollt weiter. Auf dem St. Petersburger Wirtschaftsforum haben die „BRIC plus“-Staaten brüderlich fast schon einen alternativen Interessenclub mit Russland als Rohstofflieferanten gegründet. Auch der starke Rubel zeugt nicht von einem isolierten oder zahlungsunfähigen Russland.

Sicher, die Beziehungen zwischen Russland, China und Indien sind nicht unbedingt von Liebe geprägt. Doch hilft die überzeugende (Energie-)Mitgift über viele zwischenmenschliche Makel hinweg.

Nicht zuletzt empfindet das ein oder andere Schwellenland Genugtuung, dass der Westen, der sie ihrer Meinung nach zu sehr bevormundend mit Demokratie, Menschenrechten, Moral und Klimaschutz quält, blutet. Endlich kann man ihm und insbesondere Amerika Grenzen aufweisen.

Bitcoin ist jetzt auf ein Erdbeben im Wert von $3,4M vorbereitet

Bitcoin ist jetzt auf ein Erdbeben im Wert von $3,4M vorbereitet

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Damit ist auch der westliche Preisdeckel bei russischem Öl hinfällig. Denn dieser funktioniert nur, wenn möglichst alle einträchtig mitmachen, was aber nicht passiert. Peu à peu wird Putin europäische Nachfrager durch neue „Bruderstaaten“ ersetzen.

Und Russland arbeitet daran, die gleiche Versorgungspolitik auch mit Gas zu praktizieren. Mit der kürzlichen Drosselung um 40 Prozent hat Putin schon einmal die Energie-Muskeln spielen lassen. Der Preisanstieg, den Putin selbst erzeugt hat, kompensiert den Mengenausfall mühelos.

 

Selbst der beste Jockey kann ohne Pferd nichts erreichen

Einen weiteren Kraftbeweis könnte er im Rahmen der Wartung der russischen Pipeline Nord Stream 1 ab 11. Juli erbringen, wenn die Gaslieferung wie jedes Jahr routinemäßig eingestellt wird.

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1149079.html

Es spricht wenig dafür, dass die Gasleitung anschließend weiter still ruht. Zwar würde er Europa mit diesem Schritt massiv zusetzen. Gleichzeitig jedoch würde er seinen größten Trumpf auf einen Schlag aus der Hand geben.

Eher ist zu vermuten, dass er aus vorgeschobenen „technischen“ Gründen, für die er die westlichen Sanktionen verantwortlich macht, abermals die gelieferte Gasmenge reduziert. So will er mit dem Westen spielen wie der Löwe mit seiner Beute.

Grundsätzlich drohen eine Gasrationierung, eine sofortige Preisanpassungsklausel und damit ein weiterer preislicher Angebotsschock. Das wird der Konjunktur genauso wenig schmecken wie die geldpolitische Bekämpfung der Inflation.

Zwar wird sich die EZB vergleichsweise zurückhalten. Aber die jetzt schon sichtbaren Kreditverteuerungen machen Firmen und Konsumenten das Wirtschaftsleben noch schwerer.(Putin: Die Ära der unipolaren Welt ist zu Ende, trotz Versuchen, sie um jeden Preis zu erhalten)

Insgesamt, während die Wirtschaftsstandorte der Russland-Gang gewaltige Aufwertung erfahren, darben die Industriestaaten Europas, die ihr Know-how wegen knapper Rohstoffe oder überteuerter Energiepreise so wenig zeigen können, wie ein Fußball-Megastar, der verletzt auf der Ersatzbank sitzt.

Bei Geschäften Chinas und Indiens mit Russland ist theoretisch zwar die Gefahr von Zweitsanktionen gegeben. Doch stellt sich praktisch die Frage, ob Europa, das bei Vorprodukten von China nicht weniger abhängig ist als bei Gas von Russland, tatsächlich den Fehdehandschuh wirft.

Bei der E-Mobilität kommt Europa zum Beispiel an Lithium nicht vorbei, über das China wacht wie der Hund über seinen Knochen. Auch die Energiewende mit Wärmepumpen, Windrädern, Photovoltaik oder Sonnenkollektoren hängt an Materiallieferungen aus dem Land der Mitte. Mittlerweile könnte China sogar einen Handelskrieg gegen Europa führen.

Und dann ist da noch die pure Wirtschafts-Not. Italien versucht den Befreiungsschlag aus seiner schon sprichwörtlichen Misere. Mit China wurde ein Entwicklungsabkommen geschlossen, das von Hafenmanagement und Wissenschaft über Technologie und E-Commerce bis sogar Fußball so ziemlich alles abdeckt.

Der Preis ist hoch, denn so erhält Peking über die italienische Eintrittstür Zugang zur Gesamt-EU, was zu weiteren Abhängigkeiten führen könnte.

Krisenfestigkeit ist bislang nur ein cooles politisches Wort

Die EU hat spätestens 2014 alle Strukturreformen und damit Wettbewerbsfähigkeit aufgegeben, als die EZB den freien Mittagstisch einführte. Das Leistungsprinzip galt als obsolet. Die bittere Konsequenz blieb nicht aus: Der EU mangelt es heute an technologischem und geistigem Eigentum und sie fällt weiter hinter die USA und China zurück.

Tatsächlich rangiert kein einziges europäisches Unternehmen mehr unter den 15 führenden Technologieunternehmen der Welt und nur vier der 50 weltweit führenden Technologieunternehmen sind europäisch. Übrigens, mittlerweile liegen die Patentanmeldungen der autokratischen Welt vor denen der demokratischen.

Unser Wohlstand wird eine gewisse Zeit leiden. Denn die Behebung der Strukturdefizite ist eine Mammutaufgabe. Am Ärmel hochkrempeln, auch am Beschneiden eines unkrautartig wuchernden Gutmensch-Staates führt kein Weg vorbei. Und wer sogenannte schmutzige Industrien abschaltet, muss auch Alternativen einschalten.

Doch während China bei grünem Wasserstoff eine rasante Entwicklung hinlegt, steht der Green New Deal bei uns bislang nur auf dem Papier, was in Europa besonders geduldig ist. In der Zwischenzeit sollten auch ideologische Energie-Bretter abgenommen werden. Und nicht jeder Immobilienbesitzer kann sich die energieseitige Sanierung leisten.

Übrigens wird der Wohlstand auch nicht gesichert, indem man der aggressiven Seite entgegenkommt. Wenn sich erst einmal herumgesprochen hat, dass man speziell mit uns in Europa den Molli machen kann, haben wir uns nicht nur geopolitisch bis auf die Socken blamiert und werden anschließend an jeder wirtschaftlichen Ecke erpresst. Dann verlieren wir längerfristig noch mehr Wohlstand und brauchen noch mehr warme Pullover.

„Was heißt das für mich konkret!?“

Bei zunehmenden sozialen Problemen gerät auch die Demokratie in die Defensive. Doch gerade sie hat gegenüber autoritären bzw. totalitären Regimen dramatische Vorteile.

Sie erlaubt Meinungsfreiheit und damit die Auseinandersetzung über den besten Weg. Dieser Vorteil geht in Systemen, in denen nur die Meinung der großen Vorturner zählt, verloren.

Daher sollte auch Europa nie auf die Idee kommen, Meinungen von oben vorzugeben, die vermeintlich über alle Zweifel erhaben sind. Statt politisch korrektem Mainstream brauchen wir wieder mehr Streitkultur á la Herbert Wehner und Franz-Josef Strauß.

Europäische Politiker fordern von Europa immer mehr Krisenfestigkeit ein. Ja, dann zeigt mal, dass nach Worten auch wirkliche Taten folgen. Sonst fällt unser Kontinent der drohenden Bipolarität der Welt zum Opfer.

Ich habe keinen Bock darauf, dass hier bei uns noch mehr den Bach heruntergeht.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/cashkurs.com am 02.07.2022

You Might Also Like

Die wahre Wahrheit Über Gerhard Schröder Beziehung zu ...

Die wahre Wahrheit Über Gerhard Schröder Beziehung zu …

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Neues legales Steroid steigert das Muskelwachstum um 287 %

Neues legales Steroid steigert das Muskelwachstum um 287 %

Muskelstärkung

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts ...

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts …

"Mein Herz blutet": Investor Frank Thelen zeichnet düsteres ...

„Mein Herz blutet“: Investor Frank Thelen zeichnet düsteres …

Werbung vonWerbung von Ad.Style

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Politik Wirtschaft Soziales permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

„Schreie aus der Tiefe“: Unter dieser Abdeckung versteckt sich das tiefste Loch der Erde (Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar *

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Was über die Schlangeninsel und Krementschuk bekannt ist

Samstag, 2. Juli 2022

Facebook Telegram Twitter Youtube Rss

Fundierte Medienkritik – Thomas Röper

Ukraine

Was über die Schlangeninsel und Krementschuk bekannt ist

Leser schreiben mir Mails mit der Frage, warum ich nicht über Krementschuk und die Schlangeninsel berichte. Der Grund ist, dass es zu wenig belastbare Informationen darüber gibt. Ich werde sie hier zusammenfassen.

von

2. Juli 2022 17:30 Uhr

Letzte Woche haben zwei Ereignisse Schlagzeilen gemacht, über die ich bisher nicht berichtet habe. Da ich dazu Fragen bekomme, werde ich das nun nachholen. Aber erwarten Sie nicht zu viel, denn zu beiden Ereignissen gibt es praktisch keine belastbaren Informationen, sondern nur die Meldungen beider Konfliktparteien. Ich werde die Meldungen zu beiden Ereignissen hier zusammenstellen und dann kann jeder für sich entscheiden, welche Version er für glaubwürdiger hält.

Gezielte Tötung von Zivilisten

Ich werde mit Krementschuk beginnen, aber ich muss etwas vorausschicken. Ich werde immer wieder gefragt, warum die ukrainische Armee bewusst zivile Ziele beschießt und mir wird auch vorgeworfen, das wäre gelogen. Daher will ich zunächst einen Blick in die Geschichte wagen und zeigen, dass die bewusste Tötung von Zivilisten in militärischen Konflikten keineswegs selten ist. Lediglich die Gründe dafür können sich unterscheiden.

Ein Grund für die bewusste und massenhafte Tötung von Zivilisten ist Rassenhass. Das berühmteste Beispiel dafür ist Nazi-Deutschland, denn spätestens ab dem Angriff auf die Sowjetunion haben die deutschen Nazis bewusst und massenhaft Zivilisten abgeschlachtet. Der Grund war der Rassenwahn der Nazi-Ideologie.

Aber auch die USA und Großbritannien haben im Zweiten Weltkrieg bei den Bombardierungen deutscher Städte bewusst und massenhaft Zivilisten abgeschlachtet. Der (offizielle) Grund dafür war, dass man hoffte, die deutsche Bevölkerung zu demoralisieren, damit sie das Nazi-Regime zum Teufel jagt. Wie wir wissen, hat das nicht funktioniert.

Es gibt in der Geschichte kein Beispiel dafür, dass die massenhafte Tötung von Zivilisten die Bevölkerung des Kriegsgegners diese Bevölkerung gegen die eigene Regierung aufgebracht hätte, das Gegenteil ist der Fall: Diese Bevölkerung erlebt bei solchen Massenmorden nur, dass der Kriegsgegner tatsächlich monströs und unmenschlich ist, was die Bevölkerung sogar in die Arme der eigenen Regierung treibt. Gleiches gilt übrigens für Wirtschaftssanktionen, die den Wohlstand der Bevölkerung eines Landes angreifen sollen. Auch dabei passiert stets das gleiche: Die Bevölkerung stellt sich bei diesen (wirtschaftlichen) Angriffen hinter die eigene Regierung und gegen diejenigen, die die Sanktionen verhängen.

Diese Strategie führt also zu nichts, was aber gerade die USA nicht davon abhält, sie trotzdem bis heute zu verfolgen. Auch in Vietnam haben die USA massiv die Zivilbevölkerung abgeschlachtet und dabei Napalm und chemische Waffen wie Agent Orange eingesetzt. Dieser Strategie, die Zivilbevölkerung ihrer Gegner anzugreifen, sind die USA auch im Irak, Libyen und so weiter treu geblieben. Gleiches gilt bekanntlich für Wirtschaftssanktionen, denn obwohl es kein Beispiel aus der Geschichte gibt, dass solche Sanktionen die Politik des sanktionierten Landes geändert hätten, setzen die USA (und ihre Satellitenstaaten) weiterhin auf dieses nutzlose Mittel, das am Ende nur zu Leid bei der Zivilbevölkerung der sanktionierten Länder (und damit zu einer anti-amerikanischen Stimmung in den betroffenen Ländern) führt.

Wir sehen also, dass bewusste Angriffe gegen die Zivilbevölkerung – ob im Krieg mit Waffen oder im Wirtschaftskrieg mit Sanktionen – nichts Ungewöhnliches in der Geschichte ist. Für bewusste Angriffe auf Zivilisten in Kriegen mag es unterschiedliche Gründe geben, aber dass so etwas häufig vorkommt (und gerade vom US-geführten Westen) praktiziert wird, ist nicht bestreitbar.

In der Ukraine ist die Situation so, dass Russland kein Interesse daran hat, Zivilisten zu töten, denn nach russischem Verständnis (dem man zustimmen kann oder nicht) sind die ethnischen Russen in der Süd- und Ostukraine ihre eigenen Leute und man schießt nicht bewusst auf die eigenen Leute. Und auch die Ukrainer sieht man in Russland als Brudervolk an, was westliche Medien kritisieren. Aber niemand schießt absichtlich auf die eigenen Brüder. Russlands Ziel ist es nicht, die Zivilbevölkerung in der Ukraine zu bekämpfen, sondern die Nazi-Regierung in Kiew.

Die Ukraine wird – auch wenn westliche Medien das Offensichtliche immer noch leugnen – von einer Nazi-Regierung geführt, für die der Hass auf alles Russische eine der zentralen Staatsideologien ist. Auf Seiten Kiews wird offen zur Tötung aller Russen (inklusive Frauen und Kinder) aufgerufen und der oberste Arzt der ukrainischen Armee hat angeordnet, alle verwundeten russischen Kriegsgefangenen zu kastrieren.

Krementschuk

Diese Einleitung war wichtig, weil über die Explosion in dem Einkaufszentrum von Krementschuk praktisch keine belastbaren Informationen vorliegen. Wir begeben uns in den Bereich der Spekulation, und dabei muss man die Motive der beiden Konfliktparteien kennen.

Als am 27. Juni eine Rakete in Krementschuk eingeschlagen ist, da haben die westlichen Medien wie üblich die Propaganda der Ukraine nachgeplappert. Die Rede war von – laut Selensky – über 1.000 Menschen in dem Einkaufszentrum, was angesichts der Tatsache, dass trotz der totalen Zerstörung „nur“ etwa 20 Menschen gestorben sein sollen, zumindest unwahrscheinlich ist.

Die russische Armee hat nicht bestritten, eine Rakete dorthin abgefeuert zu haben, sprach allerdings davon, dass sie ein nahe dem Einkaufszentrum gelegenes Waffenlager mit westlichen Waffen und Munition angegriffen habe. Nach der Explosion sei auch das nahegelegene Einkaufszentrum in Brand geraten.

Interessant ist in diesem Zusammenhang eine Meldung, die keine Schlagzeilen gemacht hat und die man selbst bei einer intensiven Suche im Netz nur schwer findet. In seinem Newsticker zur Ukraine vom 29. Juni hat der Spiegel eine Meldung gebracht, die wie folgt begann:

„9.16 Uhr: Der russische Raketenangriff auf ein Einkaufszentrum in der ukrainischen Großstadt Krementschuk mit mindestens 20 Toten könnte nach Einschätzung britischer Geheimdienste ein Versehen gewesen sein. Es sei durchaus realistisch, dass die Attacke am Montag ein nahe gelegenes Infrastrukturziel habe treffen sollen, hieß es in einem Update des britischen Verteidigungsministeriums.“

Da die britischen Geheimdienste führend sind, wenn es um die Verbreitung anti-russischer Propaganda geht, ist diese Meldung mehr als bemerkenswert, denn weder das britische Verteidigungsministerium, noch die britischen Geheimdienste stehen im Verdacht, russische Propaganda zu betreiben.

Das sind die bekannten Meldungen zu Krementschuk. Für mich – aber da kann natürlich jeder seine eigene Meinung haben – ist folgendes Szenario am wahrscheinlichsten: Die russische Armee hat das Waffenlager – oder, wie im Spiegel formuliert, „ein nahe gelegenes Infrastrukturziel“ – angegriffen. Ob das getroffen wurde und das Einkaufszentrum bei der Explosion der Waffen in Brand geraten ist, oder ob die russische Rakete ihr Ziel verfehlt und versehentlich das Einkaufszentrum getroffen hat, wissen wir nicht. Aber ein bewusster russischer Angriff auf das Einkaufszentrum ist in meinen Augen mehr als unwahrscheinlich.

Die Schlangeninsel

Die Schlangeninsel ist eine strategisch wichtige Insel zwischen der Krim, Odessa und Rumänien. Von dort aus lässt sich mit Radar und Flugabwehr der nordwestliche Teil des Schwarzen Meeres kontrollieren. Die russische Armee hat die Insel zu Beginn der Intervention erobert und bisher sind alle Versuche der Ukraine, die Insel zurückzuerobern, fehlgeschlagen.

Am 30. Juni haben sich die Russen von der Insel zurückgezogen. Über die Gründe können wir auch nur spekulieren, dafür gibt es zwei Versionen.

Die Ukraine meldet, die Russen vertrieben zu haben. Die Insel war vor ukrainischen Angriffen mit Raketen und Drohnen gut geschützt, denn dort war ein hochmodernes Flugabwehrsystem vom Typ Pantsir stationiert. Das dürfte allerdings gegen Artilleriegeschosse nicht allzu wirksam sein und die Ukraine meldete, das Pantsir durch Beschuss mit amerikanischer M777-Artillerie zerstört zu haben. Wenn das stimmt, wäre das ein plausibler Grund für den russischen Rückzug, denn ohne das Pantsir wären die russischen Soldaten auf der Schlangeninsel dem ukrainischen Raketenbeschuss schutzlos ausgeliefert.

Russland hat hingegen von einer planmäßigen Räumung der Insel gesprochen, um Kiew das Argument zu nehmen, Russland behindere den Export von ukrainischem Getreide mit Schiffen aus Odessa.

Damit haben wir zwei Versionen für das Ereignis, aber es gibt noch ein paar andere Meldungen, die alle aus der Ukraine kommen. Der Chef des ukrainischen Sicherheitsrates hat über die Schlangeninsel gesagt, sie solle entweder ukrainisch sein, oder niemandem gehören. Und auch die ukrainische Armee hat gemeldet, erst einmal keine Soldaten dort zu stationieren, es reiche der Ukraine für den Moment, die Insel mit ihrer Langstreckenartillerie zu kontrollieren.

Gegen die russische Version, die Insel freiwillig geräumt zu haben, um Kiew das Argument zu nehmen, Russland behindere den Export von ukrainischem Getreide spricht, dass die Ukraine schon vor fast einem Monat erklärt hat, keinen Weizen zu exportieren, solange der Westen nicht die gewünschten Waffen liefert. Kiew erpresst den Westen in dieser Frage und das ist allen Experten bekannt, auch wenn die westlichen Medien darüber höflich hinwegsehen. Russland hätte sich dieses Zeichen guten Willens sparen können, denn Kiew sagt offen, warum es keinen Weizen aus dem Land lässt und Russland dürfte kaum erwartet haben, dass die westlichen Medien nach der Räumung der Insel plötzlich anfangen, die Wahrheit zu berichten.

Diese Erpressung geht auch nach der Räumung der Insel weiter. Am Tag der Räumung der Insel hat ein Abgeordneter in Kiew erklärt, man beginne zwar Verhandlungen in der Türkei über den Abtransport von Weizen, aber der könne erst beginnen, nachdem die Ukraine weitere Anti-Schiffsraketen aus dem Westen erhalten hat.

Wenn man diese Informationen zusammen nimmt, dann ist in meinen Augen – und auch das dürfen Sie anders sehen – die wahrscheinlichste Version, dass die russische Armee die Insel tatsächlich nicht freiwillig verlassen hat, sondern durch den Einsatz der aus den USA gelieferten M777 dazu gezwungen wurde.

Die Insel dürfte nun erst einmal Niemandsland bleiben, denn die Ukraine kann sie mangels eigener Marine nicht besetzen und vor allem danach nicht halten. Und auch Russland dürfte die Insel nicht erneut besetzen, solange sie in Reichweite der aus den USA gelieferten Artillerie liegt. Dass es nun (unbestätigte) Meldungen gibt, dass beide Seiten die Insel beschießen, deutet daraufhin, dass beide Seiten die Insel für die jeweils andere Seite unbrauchbar machen wollen, was ebenfalls darauf hindeutet, dass eine baldige Neubesetzung durch eine der Konfliktparteien unwahrscheinlich ist.


Teile diesen Beitrag

teilen teilen teilen twittern mitteilen E-Mail 

Werbung

inside corona

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

28 Antworten

  1. karl.dalheimersagt: Danke für die sachlichen Berichte hier, über die ich mich immer wieder freue. Zum Antworten anmelden
  2. F.Stegnersagt: Dass Sanktionen nichts bringen, wie Herr Röper hier mehrfach behauptet, kann ich nicht nachvollziehen. Man sieht doch gerade ganz aktuell bei den Energiesanktionen gegen die EU, dass jetzt Robert Habeck, seines Zeichens Wirtschaftsminister, sogar die 2. Stufe des Notfallplans Gas ausgerufen hat! Zum Antworten anmelden
    1. Anti-Spiegelsagt: Sie sind goldig! Denken Leser der Mainstream-Medien das wirklich? Unglaublich, wie vollkommen die Hirnwäsche ist.
      Bitte nennen Sie mir die russischen Sanktionen beim Gas. Können Sie nicht? Weil es sie nicht gibt.
      Die EU hat Nord Stream 2 gestoppt, Kanada hält wichtige Turbinen für Nord Stream 1 zurück. Polen hat Jamal getoppt. Die Ukraine hat den Durchfluss durch ihre Pipeline reduziert.
      Was genau kann Russland dafür, wenn die EU und ihre Freunde Entscheidungen treffen, die die eigene Gasversorgung reduzieren?
      Sie sind doch Stammleser und wissen das alles. Trotzdem wiederholen Sie die Märchen des Kinderbuchautoren, der aus irgendeinem Grund nun etwas von Wirtschaft verstehen soll, obwohl er damit weder in seiner Ausbildung noch in seiner beruflichen Laufbahn etwas zu tun hatte. Zum Antworten anmelden
      1. aquadrahtsagt: Ich habe das (Herr Stegner mag konkretisieren) als Sarkasmus verstanden. Die Sanktionen funktionieren doch prima als Mittel, uns ins Knie zu schiessen. Und das schreibt er doch: Bei uns werden Notfallpläne ausgerufen, während der Rubelkurs immer weiter steigt und die russischen Energieeinnahmen Rekorde brechen. Die Sanktionen wirken! 😉 Zum Antworten anmelden
        1. ohne_Zsagt: Verdammt ! Schon wieder schneller ! Ich meld mich am Montag in einem Schreibmaschinenkurs an und lern das 10-Finger System 😉 Zum Antworten anmelden
      2. ohne_Zsagt: @Anti-Spiegel
        Ich habe den Kommentar von #F.Stegner eher als Sarkasmus verstanden. Evtl. muss er noch üben die Tags zu setzen ^^ Zum Antworten anmelden
        1. reiwestisagt: Aus allen seinen Kommentaren hier sollte man irgendwann erkennen, dass F.Stegner ein langweiliger Stänkerer ist und auch diesen „Beitrag“ völlig ernst meinte.
          Es ist schade, dass anti-spiegel.ru keine Funktion anbietet, um die Ergüsse von Trollen abzuschalten, wenn man dafür keine Zeit und Aufmerksamkeit vergeuden möchte. Vielleicht wird so eine Möglichkeit ja mal eingerichtet, wenn diese großartige Website das nächste Mal gepflegt wird. Zum Antworten anmelden
      3. kulinuxsagt: Ich glaube, F.Stegner meinte das sarkastisch: Da es keine Energiesanktionen Russlands gegen die EU gibt, kann er doch nur gemeint haben, dass die eigenen Sanktionen der EU sich gegen diese wenden. Genau das passiert gerade – und zwar so „erfolgreich“, dass Habeck nun schon die 2. von 3 Stufen des „Notfallplans Gas“ ausrufen musste.
        Frei nach dem Motto: „Wie man sich selbst mit Ansage ins Knie schießt – und das dann auch noch als Erfolg verkauft!“
        Oder: „Dank unserer Lebensmittelsanktionen wird der Feind hungern. Dass sie wirken, zeigt der Umstand, dass bei UNS der Hunger schon angefangen hat! Hurra!!“ Zum Antworten anmelden
      4. andrewsagt: Ich habe da ne Frage. Angeblich sollen damals die Sanktionen dazu beigetragen haben, in Südafrika das Apartheidregime zu beenden. Weiß jemand, ob das stimmt? Zum Antworten anmelden
        1. Peter F. Meiersagt: „Beigetragen“?
          Sicher, aber eher nicht in relevantem Umfang: https://www.econstor.eu/obitstream/10419/32934/1/356982777.pdf„Die Sanktionen, die gegen das Land verhängt wurden, haben in erster Linie die
          nicht-weiße Bevölkerung getroffen, die Arbeitsplätze und Einkommen verlor. Die ei-
          gentlich zu treffenden Eliten haben hingegen durch die Verknappung der Güter und
          durch Desinvestitionen häufig sogar profitiert. Bisweilen wird argumentiert, dass die
          Sanktionen gegen Südafrika das Apartheidsregime eher verlängert als verkürzt hätten
          (Levy 1999).“Und dabei war schon als positiver Effekt vorhanden, dass die westlichen Gesellschaften hinter den Sanktionen standen und Südafrika auch nichts ernsthaft wichtiges lieferte.
          Das sieht ja heute völlig anders aus … Zum Antworten anmelden
    2. Pollewetzersagt: Das ist leider kein Beweis für seine Intelligenz oder Sachverstand sondern für das genaue Gegenteil nämlich seine Dummheit und völlige Inkompetenz! SIC!
      Viel interessanter wäre es doch nach den Angriffspunkten seiner vollständigen Verblendung zu fragen! Wie kann ein intelligenter Mensch SO VIEL Selbstverdummung und Ignoranz überhaupt ertragen!???
      Was für ein armes Schwein muss dieser Mann doch sein dass er täglich gegen offenbare bessere Vernunft handeln kann und vielleicht sogar muß?!!
      Mit welchen Motiven kann man einen Menschen der eines klaren Denkens und seiner Sinne mächtig ist zu solcher Selbstverleugnung und gar Selbst-BESCHMUTZUNG bringen!??
      Und zwar als Mensch! Wo ist diese Larve noch Mensch!??? Zum Antworten anmelden
  3. ohne_Zsagt: Es ist logisch, daß die Insel nur mit funktionierendem Radar einen Vorteil bringt. Ist das Radar zerstört, macht die Insel keinen Sinn mehr. Ein Truppenabzug wäre dann sinnvoll.Daß die Ukraine einen freiwilligen Rückzug als militärischen Erfolg verkauft, durften wir schon beim Thema Kiew erleben. Zum Antworten anmelden
  4. maningisagt: Strategisch hat die Schlangeninsel keinerlei Bedeutung für die Demilitarisierung des Donbass. Die Versorgung der Insel mit Raketen u. Munition für die russ. Luftverteidigung und Soldaten dort war logistisch sehr aufwendig, teuer und mitunter gefährlich. Es ist billiger und sicherer die Insel aus der Enfernung mit Raketen zu beschießen. Daher bin ich mir sicher, dass die Ukraine kein Militärgerät oder Soldaten auf der Schlangeninsel stationieren wird, wöre Selbstmord. Der Wert der Insel (weniger als 1 km2) ist aus militärischer Sicht rein symbolisch bzw. nur für ukr. Propagandazwecke geeignet. Diese Entscheidung der Armee der RF war rein rational begründet (man riskiert keine Soldaten für sinnlose Aufgaben). Zum Antworten anmelden
  5. Guenter Duesterhussagt: Es ist strategisch nicht sinnvoll die Schlangeninsel, die von der NATO rund um die Uhr mit Drohnen beobachtet wird zu besetzen. Jeder der sich dort breit macht schrottet sein Material. Mit Odessa fällt die Insel ! Odessa lässt sich umgehen und aushungern. Zum Antworten anmelden
  6. Heimer Mannsagt: Die Schlangeninsel ist wichtig, wollte Russland Odessa angreifen oder einen Korridor nach Transnistrien her zu stellen, das erste ist wohl in naher Zukunft (Sommer) nicht gewollt, das 2.scheint derzeit nicht notwendig.
    Damit ist wohl das Hauptproblem, das man da wie auf einer Zielscheibe sitzt und auch das beste Verteidigungssystem lässt auch mal was durch und das würde Menschenleben gefährden. Und aus diesem Grund wird wohl die Ukraine da jetzt auch keine Truppen stationieren wird.
    Russland hat da schon 2 Schiffe verloren (Moskau + Versorger) und die Insel muss mit langer Anfahrt ja auch versorgt werden. Da aber durch den Bosperus keine neuen Schiffe kommen, macht sich jeder Verlust bemerkbar…. Also warum unnötige Verluste zu riskieren?
    Das wichtigste für Russlands dürfte derzeit bei der Marine sein, den Hafen von Cherson wieder in Gang zu bringen, dazu müsste aber die Bedrohung von der Ukraine enden. Das geht wohl, wenn Russland die Küsten übernimmt und das geht wohl nur mit einer Landeoperation westlich von Cherson und dabei könnte es Verluste an Schiffen geben. Es macht also Sinn, auf die Schiffe zu achten.
    Ist ist ja auch politisch interessant, die Ukraine jetzt die Ausrede, Russland würde ja die Häfen blockieren weg zu nehmen. Vielleicht beseitigt ja die Ukraine auch die Minen und Russland hätte zur gegebenen Zeit dann einen leichteren Weg. (So nebenbei: die Russen in Odessa könnten dann auch wieder baden)
    Also man kann feststellen, das ein Abzug Sinn macht, das Johnson daraus einen riesigen Sieg macht, zeigt doch vor allem, das man sonst nichts hat.
    Ach ja und wer sagt den, das Russland sich die Insel nicht zurück holt, wenn man sie doch braucht. Zum Antworten anmelden
  7. Pollewetzersagt: Mit Lieferung von weitreichenden anti-schiffs Raketen worüber die Ukraine direktoder indirekt ( siehe Beschuss der mosqua und eines Versorgungsschiffes) vor allem aber auch der weitreichenden französischen Caesar Haubhitzen (bis 70 km) ist diese Insel einfach nicht vernünftig zu verteidigen!
    Von sebastopol , dem nächsten Versorgungshafen bis zur Insel sind es über 200 km! Jedes Schiff kann von der NATO auf diesem Weg der mindestens 5h dauert aufgeklärt und bekämpft werden und befindet sich in dieser Zeit quasi auf dem Präsentierteller ohne Deckung!
    Es bringt also nichts solange die Insel nicht mehr Deckung von Land oder kürzere Versorgungswege hat!
    Die Radarüberwachung des dortigen Meeres lässt sich ggf viel sicherer durch entsprechende Schiffe, welche beweglich und ggf elektronisch schützbar sind viel besser realisieren!
    Angeblich wurde 1 pantsir Einheit dort zerstört sowie ein Versorgungsschiff welches weiteres Gerät anlanden sollte schwer beschädigt!
    Zudem ist die Insel zu klein und zu wenig befestigt um diese weiterhin wirksam verteidigen zu können…
    Somit ist die Entscheidung Russlands absolut folgerichtig!
    Die Insel wird erst dann wieder interessant werden wenn es nach Moldawien geht als Brückenkopf und rückwärtige Deckung bzw Sicherung. Zum Antworten anmelden
  8. Vlad Tepessagt: Tja – militärischer Terror im Staatsauftrage hat Tradition seit Jahrtausenden… – und speziell diese briten incl. churchill waren im 2.WK definitiv NICHT harmloser als die Deutschen – man sehe dazu einfach mal div. Aussagen von churchill und den massenmordenden Aktionen der briten durch – natürlich das yank-pack dazu, deren Gräueltaten ja immer so schön verharmlost und runtergespielt werden – dabei gehören gerade DIE mit zu den größten Massenmördern der Geschichte…! 😤z.B. Dresden – durfte bis Heute nicht korrekt aufgearbeitet werden… 😡 Zum Antworten anmelden
  9. John Magufulisagt: „Das berühmteste Beispiel dafür ist Nazi-Deutschland, denn spätestens ab dem Angriff auf die Sowjetunion haben die deutschen Nazis bewusst und massenhaft Zivilisten abgeschlachtet. Der Grund war der Rassenwahn der Nazi-Ideologie.“
    – Thomas RöperDas ist sehr zweifelhaft. Der gewöhnliche Antisemit dachte nicht im Traum daran, die Juden einfach alle umzubringen; genausowenig wie heute der gewöhnliche Turkophobe, Russophobe, Islamophobe und was es sonst gibt. Es ist überliefert, daß Antisemiten entsetzt waren, daneben auch über das „rassenunwissenschaftliche“ Punktesystem mit den Halb,- Viertel- und Volljuden und dem sonstigen – aus ihrer Sicht – Pfusch.Der eigentliche Grund ist ein anderer, wie aus deren Texten, besonders internen, hervorgeht und aus anderen implizit. Hitler hatte eine Art Trauma wegen des Steckrübenwinters und der Hungersnot um das Ende der I. Weltkrieges und wollte deshalb einen Zweifrontenkrieg unbedingt vermeiden. Den hatte er aber dennoch eingebrockt. Und für die Reichswirtschaftsführer und Geostrategen um Funk, Daitz etc. war es Konsequenz einer einfachen Berechnung. Es gab mehr Menschen in dem Raum, den man besetzt hatte, als man unter Kriegsbedingungen ernähren und mit den nötigen Rohstoffen versorgen konnte. Allemal, da in West- und Mitteleuropa, das man für sein „Einiges Europa“ mit seiner „Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft“ zumindest mit einem Teil der Bevölkerung tatsächlich gewinnen wollte, keine allzugroßen Abstriche gemacht werden sollten. Funk hatte ausgerechnet, daß für westliche besetzte Länder wie Frankreich ohne ihre Kolonien die Versorgungsbilanz negativ war, und die waren meist abgeschnitten wie auch die Kolonien der Feindländer. Auch die sonstigen Ein- und Ausfuhren nach Übersee wie Südamerika waren stark beeinträchtigt.Es fing 1938 an mit Ausraubung, da das Reich durch seinen Rüstungsboom auf Pump in die Klemme geriet. Die Versicherungsansprüche der Juden wegen „Reichskristallnacht“ hat Göring für das Reich einbehalten und dazu von den Juden auch noch monströsen „Schadenersatz“ verlangt. Danach hat man einen Teil der Bevölkerung besonders im Osten einfach umgebracht, den anderen auf Sklavenarbeit und Hunger gesetzt, um den Teil, den man für seine „europäische Völkerfamilie“ wollte und die Kriegsmaschinerie dazu einigermaßen angemessen versorgen zu können. Umgebracht wurden die, die am wenigsten beliebt waren (Juden, Zigeuner), die, die weit weg im Osten waren, „außer Sicht“, jedenfalls, wenn man, wie die meisten damals (und heute) nicht sehen wollte, und widerspenstige Feinde wie die Serben, anders als die ebenfalls südslawischen, aber verbündeten Kroaten und Bulgaren.Also ohne den Rassenhaß eines Teils der Naziführer wie der Bevölkerung wäre so etwas undenkbar gewesen, ohne die Mentalität eines Raubmörders aber auch, und vielen dieser Raubmörder war der Rassenquatsch herzlich egal. Besonders den Reichswirtschaftsführern um die IG Farben und den Geostrategen. Die haben sich auf die Monroe-Doktrin bezogen und wollten Europa als ihren „Wirtschaftsgroßraum“ haben wie die USA ihre „westliche Hemisphäre“, und sie gedachten, mit Europa den bedeutendsten der Wirtschaftsgroßräume zu haben und die Welt führen zu können. Die haben eiskalt ausgerechnet, welche Bevölkerungen ihren Plänen nützlich sind, wie viele ernährt und versorgt werden können unter den Bedingungen der Eroberungszüge und der Kriegsbedingungen, und den Rest entsprechend reduziert. Wo Rassenhaß schon existierte, haben sie ihn ordentlich geschürt, die waren als Ziel der Bevölkerungsreduktion besonders geeignet.Und wenn man das heute so überlegt – das hat mehr mit Krementschuk, Biowaffen, „Ukraine“ also, zu tun, als man so etwas wahr haben möchte. Zum Antworten anmelden
    1. John Magufulisagt: Carl Schmitt: Völkerrechtliche Großraumordnung mit Interventionsverbot für raumfremde Mächte. Ein Beitrag zum Reichsbegriff im Völkerrecht, Deutscher Rechtsverlag Berlin / Leipzig / Wien 1939– II. Die Monroedoktrin als der Präzedenzfall eines völkerrechtlichen Großraumprinzips Die 1823 verkündete amerikanische „Monroe Doctrine“ ist in der neueren Geschichte des Völkerrechts das erste und das bisher erfolgreichste Beispiel eines völkerrechtlichen Großraumprinzips. Sie ist daher für uns ein einzigartiger, wichtiger „precedent“. Von ihr, nicht von der Lehre der „natürlichen Grenzen“ oder dem „Recht auf Land“ oder gar den eben erwähnten Regionalpakten, ist auszugehen, wenn der Rechtsgedanke eines völkerrechtlichen Großraumprinzips zur Erörterung steht.https://it.de1lib.org/book/11846092/d04906Ab 1940 ungefähr wurde die Monroe-Doktrin zentrales Leitmotiv der Naziideologie, man wollte ganz Europa und Europa als führenden „Großraum“ der Welt. Auch Prof. Dr. Karl Haushofer, Herausgeber der „Zeitschrift für Geopolitik“ hatte einen gewissen oder erheblichen – das ist umstritten – Einfluß, daß sich die Nazis weg vom eng nationalen ins „europäische“ und globalistische entwickelt haben.Diese zauseligen Nazibegriffe des „Ariertums“, der Germanentümelei und der „Rassenkunde“ wurden über Bord geworfen und durch „Europäertum“, „europäische Völkerfamilie“, „Europäische Wirtschaftsgemeinschaft“, „einiges Europa ohne Grenzen und Schranken“ gegen die „nationalistische Kleinstaaterei“ etc. ersetzt. Zuerst für das Ausland, wo sie unverständlich oder ungeliebt waren, nach und nach auch hier. Zum Antworten anmelden
    2. John Magufulisagt: “Deutschland hatte weder früher territoriale oder politische Interessen auf dem amerikanischen Kontinent, noch hat es solche heute. … Ich glaube nicht, daß eine Doktrin, wie sie Monroe verkündet hat, als einseitiger Anspruch auf Nichteinmischung angesehen werden könnte oder kann; denn der Zweck der Monroe-Doktrin bestand nicht darin, europäische Staaten daran zu hindern, sich in amerikanische Angelegenheiten einzumischen – was übrigens England, das selbst große territoriale und politische Interessen in Amerika besitzt, ständig tut -, sondern daß Amerika ebenfalls nicht in europäische Angelegenheiten eingreift. …
      Ich sage daher: Amerika für die Amerikaner, Europa für die Europäer!”
      – The Führer’s Conversation with the American Newspaper Correspondent Karl von Wiegand on June 15, 1940„In Amerika hat man den Begriff ‚Westliche Hemisphäre‘ eingeführt, was den amerikanischen Lebensraum bedeutet. Zu diesem amerikanischen Lebensraum rechnen sie nicht nur ganz Nord- und Südamerika, sondern gleichzeitig auch die Philippinen, Niederländisch-Indien, Grönland, Island und einen Teil Afrikas usw.
      Das sind dieselben Leute, die auf Deutschland schimpften und schimpfen, weil Deutschland den Begriff Lebensraum geprägt hat, übrigens in viel bescheidenerer Form.“
      – Adriaan A. Mussart (Naziführer der Niederlande): Der niederländische Staat in dem neuen Europa, August 1942
      Text 21
      https://archive.org/details/QuellenZurNeuordnungEuropasTeil1Heute haben wir ein Bündnis der Achsenmächte mit den damaligen westlichen Allierten gegen die damaligen östlichen, Rußland und China. Ja, auch China gehörte zu den Alliierten, gegen Japan.Achse und Westallierte haben ihre Monroedoktrinen zusammengelegt und weit über die „westliche Hemisphäre“ hinaus aufgeblasen bis hin zur „globalen multilateralen regelbasierten Ordnung“.„Aus alledem aber hat der Führer die Konsequenz gezogen, daß das Kleinstaatengerümpel, das heute noch in Europa vorhanden ist, so schnell wie möglich liquidiert werden muß. Es muß das Ziel unseres Kampfes bleiben, ein einheitliches Europa zu schaffen.“
      „Der Führer gibt seiner unumstößlichen Gewissheit Ausdruck, daß das Reich einmal ganz Europa beherrschen wird. Wir werden dafür noch sehr viele Kämpfe zu bestehen haben, aber sie werden zweifellos zu den herrlichsten Erfolgen führen. Von da ab ist praktisch der Weg zu einer Weltherrschaft vorgezeichnet. Wer Europa besitzt, der wird damit die Führung der Welt an sich reißen. In diesem Zusammenhang können wir natürlich Fragen von Recht und Unrecht überhaupt nicht zur Diskussion akzeptieren.“
      – Reuth (Hg.), Joseph Goebbels Tagebücher, S. 1929 Zum Antworten anmelden
    3. radostinsagt: Der Antisemitismus der NSDAP war nützlich um ihre Klientel mit Eigentum und Wirtschaftsbetrieben zu versorgen („Arisierung“). Die Enteignungen russischen Besitzes durch gewisse Behörden und Organisationen verfolgt keinen anderen Zweck, insb. wenn diese Aktive direkt dem russophoben Brückenkopf „Ukraine“ zur Verfügung gestellt werden (welcher bekanntermaßen von Beginn an durch den deutschen Imperialismus gefördert wurde). Hitler sagte: „Alles was ich tue ist gegen Russland gerichtet“. Auch sein Antisemitismus diente eben diesem Ziel, denn ohne die Enteignung jüdischen Besitzes wäre Operation Barbarossa nicht zu finanzieren gewesen. Einigen Berliner Politikern sind die Parallelen durchaus klar, deswegen haben sie bei der EU-Blockade Kaliningrad auch kalte Füße bekommen (Blockade Leningrads). Trotztdem ist die Nazispur von Mitteleuropa nach Kiew offensichtlich und historisch unverzeihlich. Zum Antworten anmelden
  10. lebonsagt: Was die massenhafte Tötung von Zivilisten im Krieg angeht, da gehe ich mit der Darstellung grundsätzlich mit. Aber wenn ich nicht irre, hat es auch von sowjetischer Seite zwischen 1925 und 1944 solche Verbreechen gegeben. Wenn es so war, sollte man es erwähnen. Andernfalls, denke ich, setzt man Vetrauen aufs Spiel. Zum Antworten anmelden
    1. GMTsagt: @lebon
      „Aber wenn ich nicht irre, hat es auch von sowjetischer Seite zwischen 1925 und 1944 solche Verbrechen gegeben.“Vertrauen sollte man selber nicht aufs Spiel setzen indem man nur etwas „gehört“ hat sondern mit gutem Beispiel voran gehen.
      Deutschland hat 27 Mio. Sowjets getötet – davon waren mehr als die Hälfte Zivilisten.Haben die Sowjets denn z.B. bei ihrem Marsch Richtung DE auch mehr Zivilisten getötet als Soldaten?Ich denke, darum geht es bei dem Thema.
      Wenn die Sowjets andere Länder in der Zeit überfallen hat & dort auch Zivilsten getötet hat , wird sich sicher etwas belastbares finden, oder?
      Wenn wir genau & korrekt sein wollen, sollten wir das tatsächlich auf ALLEN Seiten sein. Zum Antworten anmelden
    2. John Magufulisagt: Die Sowjets hatten Weltkrieg, Revolution, Bürgerkrieg, Interventionskriege, dann eine forcierte, gewaltsame Industrialisierung in Erwartung eines neuen Krieges. Und dann noch einen Weltkrieg. Es gibt Verhältnisse, unter denen man netter und sanfter regieren kann. Und es ist zu gewissen Verbrechen gekommen.Die meisten „Verbrechen des Stalinismus“ sind allerdings propagandistische Erfindungen. Da waren erst ukrainische Nationalisten, die Vorläufer Banderas. Deren Stories hat die Hearst-Presse der USA weiter ausgebaut. Goebbels hat sie übernommen und noch weiter ausgebaut. Für den Kalten Krieg wurde es einfach übernommen. Den ersten Teil der „jüdisch-bolschewistischen Greueltaten“ mußten sie allerdings weglassen. Die „Umerziehung“ fand durch entsprechend umgeschulte Kräfte aus dem Hause Goebbels statt und wird bis heute geglaubt.Was tatsächlich in der Sowjetunion geschehen ist, war jedenfalls recht harmlos im Vergleich zu den Zuständen in den „westlichen Demokratien“ in der gleichen Zeit, Kolonialverbrechen und vermeidbare oder sogar künstlich herbeigeführte Hungersnöte wie die in Indien 1943. Zum Antworten anmelden
      1. some1sagt: Verbrechen saldieren sich nicht, sie addieren sich stets.Dass der eine ‚mehr‘ Opfer verursacht hat und wie viele genau, ist kein Grund, nicht auch die anderen zu nennen.
        https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lew_Sinowjewitsch_Kopelew Zum Antworten anmelden
    3. radostinsagt: @lebon: Sollte man erwähnen sollte es die gegen haben. Nurch welches sollte die Quelle sein für diese Erkenntnis? Organe des 3. Reiches? Personen die im 3. Reich und in der BRD eine Funktion hatten? CIA- oder Pentagon-nahe Stiftungen?
      Genau genommen haben wir hier keine einzige glaubwürdige Quelle um „sowjetische Vebrechen“ zu beurteilen. Durch eine Filmserie bekam ich Kenntnis vom „Massaker von Rostow“, Anfang der 60er Jahre in der UdSSR. Hatte ich hier nie was von gehört, und mir ist auch klar warum, weil das nämlich unter dem Ukrainer und westlichen Lieblingsgeneralsekretär Chrustschow passierte.
      Ansonsten gebe ich auf Propaganda aus der Genscher-FDP, Filbinger-CDU, Schmidt-SPD (alle Teil der NS-Strukturen und des dt Vernichtungskrieges), Bandera-Gefolgsleuten, Pidsudski-Verehrern Großpolens, baltischen Russenhassern, britischen und französischen Koloniaschlächtern NICHTS. Und genau diese Quellen und keine anderen haben wir hier. Zum Antworten anmelden
  11. wodkaontherockssagt: Hallo Herr Röper,
    Liebe Leser, es stellt sich beim Studium des o.g. Artikels mir wieder eine explizite Frage:1. Die USA+EU hat Sanktionen veranlasst gegen Russland (Check).
    2. Die Sanktionen führten zunächst einmal zu dem gewünschten Effekt –> Destabilisierung der russischen Wirtschaft (Check).doch dann, 3. Die Wirtschaftssanktionen führten zu reziproken Schwierigkeiten auf dem Energiemarkt (Check)
    4. Hinisichtlich der Sanktionen kam es zudem zum Raub von fremdem Vermögens ohne jegliche rechtliche Grundlage. Dies führte zum permanenten Verlust von Glaubwürdigkeit (Check)
    5. Bruch von zahlreichen bilateralen Abkommen mit der fadenscheinigen Erklärung Russland hätte selbst mit einem „Angriffskrieg“ das Völkerrecht gebrochen.
    6. Eskalation der Sanktionen und Strategieplananpassung der NATO, welche eigentlich eine „Schutzgemeinschaft“ sein sollte. Diese wird nun zu einer strategischen „Angriffsgemeinschaft“ umgebaut. S. offen einsehbare Richtlininen. (Check)
    Die Liste der offenen antirussischen Bewegung, welche klar durch den Westen (schon in 2007 und früher) initiiert wurde liesse sich lange fortsetzen. Dies sogar hin bis zum „Cancel Culture“-Ereignis, was in meinen Augen nicht hinnehmbar ist für kein Volk der Welt!!!Allerdings hatte der russische Präsident Putin ja recht mit seiner frühen Aussage, dass die Sanktionen reziprok auch und gerade die Länder treffen würde, welche sich dadurch eine einseitige „Bestrafung“ Russlands gewünscht haben.Nun komme ich aber zu meiner Frage und diese wird durch die Aussage von Herrn Röpers Artikel nur um so wichtiger, denn diese Reziprozität ist nur bedingt vorhanden, was mich eigentlich auch etwas wundert.Herr Röper schreibt:…“Gleiches gilt übrigens für Wirtschaftssanktionen, die den Wohlstand der Bevölkerung eines Landes angreifen sollen. Auch dabei passiert stets das Gleiche: Die Bevölkerung stellt sich bei diesen (wirtschaftlichen) Angriffen hinter die eigene Regierung und gegen diejenigen, die die Sanktionen verhängen.“Mit „Gleiches“ meint Herr Röper, Sanktionen gleich welcher Art, oder Angriffe eines Gegners auf die gegn. Zivilbevölkerung .Hier müsste ja gespiegelt die einzelnen Länder der EU einen Hass auf Brüssel und die USA bekommen bzw. sich hinter Ihre Regierung gegen Sanktionen stellen, da die Sanktionen eben nicht nur Russland treffen, sondern eben auch insbesondere die EU selbst. Nun findet ein doofes Kinderspiel statt á la „wer kann unter Wasser am längsten die Luft anhalten“. Aber die USA guckt nur zu uns spielt Schiedsrichter. Klar trifft das auch die USA etwas, aber bei weitem nicht so stark, wie die EU selbst. Von den Hungersnöten in der Welt mal ganz abzusehen und die Flüchtlingsströme, die es auslösen wird. Die USA wiederum haben ganz andere Probleme…Normalerweis müsste die EU doch sagen: Halt mal, da ist ein Fehler in unserer Kalkulation. Die geht so nicht auf… oder wenigstens die Bevölkerung müsste gespiegelt den Schritt machen zu erkennen, das die Sanktionsgebenden –> Brüssel und die USA den EU-Ländern gerade eine Chemotherapie verpassen. Mit allen daraus resultierenden Folgen. Ohne Aufruhr, keine größeren Demos. Nichts wirklich Weltbewegendes (bis jetzt). Ich bin innerlich am verzweifeln und da draussen ist es vielen immer noch sch..egal. Die Mehrheit sagt, „was sollen wir den tun..“ wenn Sie es überhaupt sagen, oder sich trauen es zu sagen, denn hier ist ja alles überwacht und wer aufmuckt, der wird sowohl medial, als auch später dann durch den Staat seiner demokratisch zugesicherten Freiheit beraubt und richtig fertig gemacht –> Siehe Alina Lipp! Zum Antworten anmelden
  12. WyattEsagt: Krementschuk: die Raketen scheinen nicht direkt in den Supermarkt eingeschlagen zu sein sondern in die Hallen mit den Waffen. Der Park den man immer wieder in Videos zeigt wo auch Splitter einschlagen ist auf der anderen Seite der Hallen nicht näher beim Supermarkt. EIN Ukra Reporter war nach Löschung des Feuers innen im Markt da standen noch alle Flaschen unversehrt in den Regalen sicher nicht waere dort eine Rakete eingeschlagen. Auch auf dem Parkplatz standen nur 3 Autos sicher nicht wenn da 1000 Leute drin gewesen wären im Supermarkt Zum Antworten anmelden

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Nächster Beitrag: Bricht Russland die diplomatischen Beziehungen mit Bulgarien ab?

Beliebteste Artikel
  1. Die USA und die NATO sind Kriegsparteien in der Ukraine
  2. Verbrannte Leichen von Ausländern in den Katakomben von Asowstal gefunden
  3. „Die neue Weltordnung wird auf den Trümmern Europas errichtet“
  4. Das Ende der Welt (wie wir sie kannten)
  5. Der Westen zu Russland: Ich klaue Dir Dein Geld und sage, Du bist pleite!
  6. Wie die USA sich an der Ukraine-Krise eine goldene Nase verdienen
  7. Doch kein baldiger NATO-Beitritt von Schweden und Finnland?
  8. Der neue Eiserne Vorhang und das Ende des Wohlstandes im Westen
  9. Wollen die USA Russland als Staat zerschlagen?
  10. Ist der ukrainische Botschafter und Nazi Melnyk jetzt zu weit gegangen?
Archiv
Unterstützen

Hier können Sie meine Arbeit unterstützen (PayPal)

RSS-Feed

Newsletter

Vorname oder ganzer Name Email

Bücher von Thomas RöpeR

Anzeige

Buchtipps


Facebook Telegram Twitter Youtube Rss

© 2018 – 2021 Anti-Spiegel Thomas Röper
Alle Rechte vorbehalten.

Design & Technische Realisierung JKF Media

123

Eine Messing-Glocke und ein versteinerter Finger sollen beweisen das es schon vor 300 Millionen Jahren Menschen gab

Anmelden

Anmelden

Herzlich willkommen!Melde dich in deinem Konto an Ihr Benutzername Ihr Passwort

Passwort vergessen?

Datenschutz

Passwort-Wiederherstellung

Passwort zurücksetzenIhre E-Mail-Adresse

anti-matrix.com

StartAktuellEine Messing-Glocke und ein versteinerter Finger sollen beweisen das es schon vor…

Eine Messing-Glocke und ein versteinerter Finger sollen beweisen das es schon vor 300 Millionen Jahren Menschen gab

1. Juli 2022

Laut der Anthropologie fand die Schöpfung der Menschheit vor rund 2,8 Millionen Jahren statt. Davor lebten Australopithecinen und vor ihnen affenähnliche Vorfahren der heutigen menschlichen Zivilisation.

Im Laufe vieler hundert Jahre haben Archäologen auf der ganzen Welt eine Menge Artefakte gefunden, die der darwinschen Evolutionstheorie widersprechen. Eine Messing-Glocke, die rund 300 Millionen Jahre alt sein könnte und ein menschlicher versteinerter Finger, der mindestens Hundertmillionen Jahre alt sein soll, stellen Forscher vor ein Rätsel. Von Frank Schwede

Eigentlich hatte der Mensch vor Hundertmillionen Jahren auf der Erde noch nichts zu suchen, denn da beherrschten bekanntlich die Dinosaurier unseren Planeten. Die Betonung liegt in diesem Fall auf eigentlich, denn immer wieder tauchen Artefakte auf, die das darwinsche Rechenmodell in Frage stellen.

Was Archäologen und selbstverständlich auch viele Privatleute in den letzten hundert Jahren aus der Erde ausgebuddelt haben, versetzt selbst gestandene Forscher oft ins Staunen – auch wenn viele dieser Funde sich im Nachhinein als Schwindel oder Irrtum herausstellen.

Erstes Beispiel: Mitte der 1980er Jahre entdeckte der Besitzer eines Steinbruchs im US Bundesstaat Texas einen ungewöhnlichen Stein, der einem versteinerten menschlichen Finger ähnlich sah.

Schon früher fanden Arbeiter an diesem Ort prähistorische Fossilien, überwiegend Knochen von Dinosauriern, die Archäologen auf rund Hundertmillionen Jahre schätzten. Wie aber kommt ein menschlicher Finger in so eine alte Schicht?

Computertomographische Aufnahmen haben schließlich den Beweis erbracht, dass es sich tatsächlich um einen menschlichen Fingern handelt. Knochen, Sehnen  und Gelenke waren gut erhalten.

Obwohl Paläontologen keine Erklärung auf die Frage fanden, zu wem das Glied einmal gehört hat, finden sich solche flachen Finger nur bei Primaten. Das Problem aber ist, dass es vor Hundertmillionen Jahren noch keine Primaten gab.

Für die Wissenschaft stellt sich so in so einem Fall die Frage, wie lassen solche Funde dieser Art einigermaßen logisch erklären? Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Entweder lebte eine bisher noch unbekannte Primatenart auf der Erde oder es gab tatsächlich schon Menschen.

Eine dritte, wenn auch sehr gewagte Theorie, ist, dass es sich um einen Zeitreisenden handelt, der auf welche Art auch immer ums Leben kam oder durch einen Unfall einen Finger verlor.

Wurde die Glocke von Tubal-Kain vor 300 Millionen Jahre gegossen?

Diese Theorie könnte auch eine Erklärung für viele andere mysteriöse Artefakte liefern. Möglicherweise könnte sie auch den Fund einer Messingglocke erklären, die 1944 der damals zehnjährige Newton Anderson in Buckhannon im US Bundesstaat West Virgina in einem großen Kohleklumpen fand.

Der größte Teil der Kohle wurde im Karbon vor rund 298,9 bis 358,9 Millionen Jahren gebildet. Messing wurde von unseren Vorfahren erstmals in der Bronzezeit zwischen 2.500 und 800 v. Chr. verarbeitet. Messing ist eine metallische Legierung, die sich aus Kupfer und Zinke zusammensetzt.

1963 wurde die Messing-Glocke das erste Mal in der geologischen Abteilung der University Delaware in Wilmington untersucht. Allerdings war es den Forschern nicht möglich, dass genau Alter des Artefakts zu bestimmen.

Eine weitere Analyse fand erst wieder 1973 im Labor der University of Oklahoma statt. Ein gewisser Dr. John Morris kam damals zu dem Schluss, dass die Nuklearaktivierungsanalyse gezeigt hat, dass die Glocke hauptsächlich aus Bronze mit einer Beimischung aus Zink besteht – doch auch Morris machte keine Altersangabe.

Kreationisten sind davon überzeugt, dass die Glocke Millionen Jahre alt sein könnte. Sie beziehen sich auf das Buch Genesis, das einen gewissen Tubal-Kain erwähnt, der in der hebräischen Bibel in Genesis 4,22 sowie im Buch Jasher 2,24 als der Stammvater aller Erzarbeiter Schmiede gilt.

Anhänger Kreationisten-Szene glauben, dass die Glocke von Tubal-Kain gefertigt und begraben wurde, als die prähistorische Zivilisation durch die biblische Flut zu Ende ging.

Eine in der Tat phantastische Vorstellung. Kreationisten glauben nämlich, dass das Universum, das Leben und der Mensch so entstanden sind, wie es in der Heiligen Schrift der abrahamitischen Religionen und in der alttestamentlichen Genesis geschrieben steht.

Entstanden ist die Kreationisten-Bewegung als Teil des protestantischen Fundamentalismus zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den Vereinigten Staaten.  Die Bewegung lehnt vor allem darwinsche Evolutionstheorie ab. In Europa und Deutschland findet Kreationisten-Szene kaum Beachtung.

Was aber gibt Anlass zu der Vermutung, dass die Glocke tatsächlich ein Relikt aus vorchristlicher Zeit ist? Auf der Glocke befand sich eine kleine Figur, von der ein kleines Stück fehlt. Anderson hat viel Zeit damit verbracht, den Ursprung der Figur zu erforschen.

Dabei fiel ihm eine gewisse Ähnlichkeit zu Pazuzu auf, ein Winddämon der mesopotamischen Mythologie des 1. Jahrtausends v. Chr. Pazuzu ist bekannt als Gegenspieler der Dämonin Lamastu.

In akkadischen Beschwörungen gilt Pazuzu als der zerstörerische Kältewind aus dem Osten. Allein ihm wurden die extremen Temperaturschwankungen und starken Kälteeinbrüche in Mesopotamien zugeschrieben.

Pazuzu wurde mit einem ausgesprochen prominenten Kopfschmuck dargestellt. Allerdings ist das Kopfstück der Glocke, wie bereits erwähnt, abgebrochen, was eine genaue Beurteilung schwierig macht.

Andere Forscher glauben in der Figur die hinduistische Gottheit Garuda erkannt zu haben. Die kniende Haltung mit den gefalteten Händen ähnelt früheren Garuda-Darstellungen.

Garuda ist in der indischen Mythologie halb Mensch, halb Adler. Asiatische Völker verehren Garuda als Götterbote, der den Menschen Anweisungen der Götter überbrachte und in Thailand ist Garuda sogar das persönliche Emblem des Königs, der als Inkarnation Vishnus, die wichtigste Form des Göttlichen im Hinduismus, gilt.

Viele Experten kamen schließlich zu dem Schluss, dass es sich möglicherweise um eine indische Ghanta-Glocke handeln könnte, doch sicher ist auch das nicht.

Die Glocke wurde im Laufe ihrer Geschichte in verschiedenen kreationistischen und apologetischen Büchern vorgestellt und es entstand ein evangelistisches Traktat, in dem behauptet wird, dass die Glocke ein unbestreitbarer Beweis für die weltweite Sintflut sei.

1992 produzierte CBS unter dem Titel Ancient Secret of the Bible eine Dokumentation über das seltsame Artefakt. Heute ist die Glocke Teil der Genesis-Park-Sammlung.

Ob das Rätsel des versteinerten Fingers und der Messing-Glocke jemals gelöst wird, wird die Zukunft der Wissenschaft zeigen. Solange sich die Wissenschaft in Fesseln einer elitären Gruppe befindet, die die Geschichte der Erde und die Schöpfungsgeschichte des Menschen unter ihrer Kontrolle hat, werden Funde wie diese weiter ein Rätsel bleiben. Ein ungelöstes.

Kommentieren Sie den Artikel

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

German

 

 

Beiträge per E-Mail erhalten

E-Mail-Adresse

© 2022 anti-matrix.com

Fachkräftemangel oder doch Massensterben? Wohin sind nur all die Menschen?

Datenschutz

Skip to content

Fachkräftemangel oder doch Massensterben? Wohin sind nur all die Menschen?

aikos2309

Teile die Wahrheit!

Neues legales Steroid steigert das Muskelwachstum um 287 %

Neues legales Steroid steigert das Muskelwachstum um 287 %

Muskelstärkung

Werbung von Ad.Style

Derzeit hören wir ständig von Problemen wegen Personalmangels, und viele Menschen fragen sich, wo denn all die arbeitenden Menschen hingekommen sind. Der Fachkräftemangel in Europa ist nicht neu, aber seit einigen Monaten fehlt offenbar ein Drittel der arbeitenden Bevölkerung. Es ist höchste Zeit, der Sache auf den Grund zu gehen und die Wahrheit auszusprechen. Text von Michael Morris, Autor von „Es ist Krieg“

Erst einmal lasse ich bewusst außer Acht, dass seit 2015 Millionen „hochqualifizierter Schutzsuchender“ nach Europa kamen und das links-grüne Establishment versprochen hatte, sie würden die Lücken beim Personalmangel füllen.

Das ist völlig überraschend nicht eingetreten. Offenbar ist Integration doch etwas schwieriger, als manche sich das erträumen…

EILMEDUNG - Horst Lichter hat alle belogen

EILMEDUNG – Horst Lichter hat alle belogen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Lassen Sie mich außerdem vorab festhalten, dass wir es hier mit einer komplexen Fragestellung zu tun haben, weil es zum Thema zwar viele Zahlen und Statistiken gibt, sich die meisten davon aber gegenseitig widersprechen und ausschließen, was bedeutet, dass sie fast alle falsch sein müssen. Es gibt hier eine „Kultur“ von Desinformation, Verschleierung und Lüge, die komplett aus dem Ruder läuft.

Fangen wir mit den Arbeitslosenstatistiken an.

Sie sind zuletzt nicht nennenswert gestiegen, ja mancherorts sogar gesunken. Wie kann es also sein, dass gleichzeitig Dutzende Millionen von Arbeitnehmern fehlen? Der viel beschworene „demografische Wandel“, die Überalterung der Gesellschaft, reicht als Erklärung nicht aus.

Fangen wir mit der Mainstream-Erklärung für den Personalmangel in der Gastronomie, Hotellerie, bei Airlines, Flughäfen, Frachthäfen, Logistikern, dem produzierenden Gewerbe, bei Pflege- und Krankenhauspersonal, der Polizei, Feuerwehr, Militär an – um nur einige Bereiche zu nennen.

Die offizielle Erklärung lautet, dass viele Arbeitskräfte während der zwei Lockdown-Jahre die „Branche gewechselt hätten und nun nicht mehr in ihren alten Beruf zurückkehren wollten“. Genannt werden vor allem der Lebensmittelhandel und die Onlinehändler. Das stimmt sicher in Teilbereichen, aber gesamt gesehen ist diese Erklärung Quatsch.

Allein in der deutschen Gastronomie fehlt nach neuesten Angaben (Juni 2022) mindestens eine halbe Million Mitarbeiter – ein Minus zu 2019 von unglaublichen 25%! Die meisten fehlenden Arbeitskräfte gingen angeblich zu Amazon. Doch die Anzahl der Mitarbeiter ist bei Amazon von 2020 auf 2021 WELTWEIT nur um 300.000 gestiegen.

You Might Also Like

Gerhard Schröder: Größte Lüge in der Geschichte Deutschlands

Gerhard Schröder: Größte Lüge in der Geschichte Deutschlands

EILMEDUNG - Gerhard Schröder hat alle belogen

EILMEDUNG – Gerhard Schröder hat alle belogen

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

"Höhle der Löwen"-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese ...

„Höhle der Löwen“-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese …

Das reicht nicht annähernd aus, um jene Dutzende Millionen arbeitender Menschen aufzufangen, die europaweit offenbar verschwunden sind. Auch die Supermarktketten, die im Jahr 2021 ein leichtes Wachstum erlebten, befinden sich längst wieder in einer Abwärtsspirale aufgrund der Inflation und der gesunkenen Kaufkraft der Bevölkerung. Die paar zehntausend Menschen, die dort jetzt mehr arbeiten, fallen nicht ins Gewicht.

Okay, einige hunderttausend Fremdarbeiter, etwa aus Rumänien, Polen oder der Slowakei, kommen seit 2020 nicht mehr nach Deutschland oder Österreich, weil ihnen die oft teuren Corona-Tests (von bis 130 Euro!) und die Quarantäne-Maßnahmen das Arbeiten im Ausland vergällten. Lieber arbeiten sie jetzt für etwas weniger daheim und sehen dafür täglich ihre Familien. Doch auch das reicht nicht als Erklärung aus.

Aber „Corona“ ist definitiv eine heiße Spur! Denn ein erheblicher Teil der arbeitenden Bevölkerung wurde in den Corona-Hardliner-Ländern wie Deutschland und Österreich seit zwei Jahren dazu gezwungen, zuhause zu bleiben, auch wenn sie meist arbeitsfähig und teilweise sogar arbeitswillig waren. Ein positiver „Corona-Test“ reichte aus, um gleich eine Vielzahl von Personen für zehn bis vierzehn Tage aus dem Verkehr zu ziehen.

Bei beispielsweise 15.000 positiven Tests an guten Tagen im Jahr 2021 in der BRD konnten mittels Kontaktverfolgung und Sippenhaft schnell mal 60.000 Menschen aus dem Verkehr gezogen werden – pro Tag! Das sind mehrere hunderttausend Zwangs-Beurlaubte pro Monat. Auf diese Weise sollen allein von Oktober 2021 bis Februar 2022 in Deutschland 43 Millionen Arbeitstage ausgefallen sein – das wären aufs Jahr gerechnet 103 Millionen! Bei 250 Arbeitstagen pro Jahr entspricht das einem Verlust von 412.000 Arbeitnehmern pro Jahr nur für Deutschland.

Bitcoin ist jetzt auf ein Erdbeben im Wert von $3,4M vorbereitet

Bitcoin ist jetzt auf ein Erdbeben im Wert von $3,4M vorbereitet

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Wie ich in meinem neuen Buch „Es ist Krieg“ erklärt habe, können diese „Corona-Tests“ jedoch auf mehr als einhundert unterschiedliche Substanzen ansprechen, was mir von einem großen Testzentren-Betreiber aus Deutschland in einem exklusiven Interview am Ende meines Buches auch bestätigt wurde.

Da reichten – je nach Land etwas unterschiedlich – teilweise schon einige Tropfen Milch in die Nase vor einem Test aus, um mit hoher Wahrscheinlichkeit positiv getestet zu werden und somit für zwei Wochen nicht zur Arbeit, Uni oder Schule gehen zu müssen. Diese Möglichkeit haben in Europa im Jahr 2021 sicher mehrere Millionen Menschen genutzt, um sich für eine Zeit lang einen lauen Lenz zu machen.

Doch von der Vergangenheit zur Gegenwart: Im Jahr 2022 sind in den meisten europäischen Ländern so gut wie alle Corona-Maßnahmen gefallen. Selbst in Deutschland und Österreich wurden die Tests massiv zurückgefahren, und trotzdem schrumpft die arbeitende Bevölkerung weiterhin dramatisch.

Wie kann es also sein, dass Millionen von Menschen nicht mehr im Hausarrest sind, sie aber gleichzeitig weder arbeitslos gemeldet sind, noch arbeiten? Gut, ich hatte rasch einen Verdacht, der sich letztlich auch bestätigte.(Gründe für den Rückzug der Impfpflicht – warum trotzdem 1G ab Herbst droht)

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1149079.html

Was ist der große Unterschied zwischen den Jahren 2020 und 2021?

Bingo! Seit Anfang des Jahres 2021 wurden weltweit angeblich 4,8 Milliarden Menschen Spritzen verabreicht, die keine Impfungen waren, aber als solche bezeichnet wurden. Erst sollten sie frei von Nebenwirkungen sein – was ich im Buch ganz klar widerlegt habe. Da aber nach dem zweiten „Stich“ auffällig viele Prominente aus Entertainment und Sport „plötzlich und unerwartet“ verstarben, musste man das Narrativ doch ein wenig abwandeln. Mittlerweile wissen wir, dass viele Menschen an der Impfung gestorben sind. Wir wissen jedoch nicht, wie viele genau. Aber wir können das anhand verschiedener qualifizierter Aussagen ganz gut schätzen.

Wie ich beschrieben hatte, waren offenbar viele „Erstimpfungen“ Placebos, weshalb das große Sterben erst nach der Zweitimpfung, also in der zweiten Hälfte des Jahres 2021, an Fahrt aufnahm, und dann nach dem „Booster“ nochmal richtig deutlich zulegte. So waren laut dem privaten Statistik-Unternehmen Statista in der BRD im Jahr 2020 nur um 1% mehr Menschen gestorben als in 2019, und 2021 ebenfalls um 1% mehr als in 2020. Sehr spannend!

Das staatliche Statistische Bundesamt nämlich verlautbarte, dass allein im Dezember 2021 etwa um 24% mehr Menschen als im langjährigen Durchschnitt für diesen Monat gestorben seien.
Richtig spannend wurde es aber erst, als einige Versicherer ganz nebenbei aus dem Nähkästchen plauderten. So gab etwa der Geschäftsführer des fünftgrößten US-Lebensversicherers One America zu, dass sein Konzern im vierten Quartal 2021 um 163% mehr für Todesfälle auszahlen musste – und zwar für Versicherte im arbeitsfähigen Alter zwischen 18 und 64 Jahren.

Nun kann man diese Zahlen nicht eins zu eins auf die gesamte US-Bevölkerung umlegen und auch nicht auf Europa, da aber die Plandemie hüben wie drüben ähnlich gehandhabt wurde und überall die selben Spritzenprodukte zum Einsatz kamen, dürfte man diese Zahl zumindest als grobe Richtschnur hernehmen können. Es sei denn, dass die Zahlen in Europa noch extremer waren…

Laut dem weltweit größten Rückversicherer (einer Versicherung für Versicherungen), der Münchner Rück, musste das Unternehmen im Jahr 2021 rund 600 Millionen Euro an Mitteln für Todesfälle zur Verfügung stellen. Das sind um 375% mehr als im Jahr 2020.

Es starben demnach also im Spritzen-Jahr 3,75 Mal so viele Menschen wie davor im Seuchen-Jahr. Natürlich wissen wir nicht, wie diese Zahl auf die einzelnen Versicherungen und die entsprechenden Länder verteilt ist, aber wir können sie wieder als ungefähren Richtwert heranziehen. In den Vor-Corona-Jahren (2015–2019) starben in Deutschland jährlich rund 930.000 Menschen. Wenn man die Zahl der Münchener Rück auf diese Sterberate umlegt, dann wären im Jahr 2021 aber ca. 3,5 Millionen Deutsche gestorben, also ein Plus von mehr als 2,5 Millionen Todesfällen – was den offiziellen Zahlen offenbar eklatant widerspricht. Irgendwer sagt also „nicht ganz die Wahrheit“.

Doch selbst einige hunderttausend Zwangsbeurlaubte, mehrere hunderttausend vergraulte Ausländer und einige Millionen Spritzentote in Europa reichen noch nicht aus, um das derzeitige Chaos am Arbeitsmarkt schlüssig zu erklären. Was bleibt, ist das, was ich ebenfalls im Buch angekündigt hatte: ein Tsunami an chronischen Erkrankungen unter den „Geimpften“.

Des Pudels Kern sind die Krankschreibungen und die Zahl der dauerhaft arbeitsunfähigen geimpften Personen. Und wenn man in diesem Bereich forscht, wird einem – trotz erneut sehr widersprüchlicher Daten – rasch klar, dass dies wohl die Hauptursache dafür sein dürfte, warum (je nach Branche) in Europa rund 15% bis 30% der Arbeitnehmer fehlen.

So berichtet selbst das „Ärzteblatt“ bereits im April 2021, dass nach der Impfung mit AstraZeneca-Vakzin beim medizinischen Personal in Deutschland beispielsweise „84,3 % der 18- bis 29-Jährigen vorübergehend arbeitsunfähig waren.“ Das waren manchmal nur wenige Tage, manchmal aber auch Wochen. Und manche von ihnen werden nie wieder arbeiten können. Dabei war auffällig, dass vor allem junge Menschen häufiger und schwerer unter Impf-Nebenwirkungen litten als ältere.

Diese Zahlen sind bemerkenswert, da in Europa davon ausgegangen wird, dass nur rund 10% aller Nebenwirkungen bislang erkannt und gemeldet wurden, während man in den USA sogar davon ausging, dass nur rund 1% aller Impfschäden je als solche erkannt und gemeldet wurden. Dies lässt darauf schließen, dass zum einen medizinisches Personal Impfschäden eindeutig leichter als solche erkennt als der Rest der Bevölkerung, zum anderen aber vielleicht auch, dass die Impfschäden so gravierend sind, dass sie nicht mehr übersehen werden können.

Medizinskandal Herzinfarkt Buchansicht - Shopseite
Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit
Medizinskandal Bluthochdruck

Selbst wenn 84% Impfschäden in einer bestimmten Berufs- und Altersgruppe ein krasser Ausreißer sein mögen, so bewegen wir uns hier in einer Größenordnung, die langsam dazu ausreicht, um das Fehlen von (branchenspezifisch) bis zu 30% der Erwerbstätigen europaweit zu erklären.

Die häufigsten schweren, nicht-tödlichen Impfnebenwirkungen, die das Arbeiten verhindern – gerne auch als „Covid“ oder „Long-Covid“ bezeichnet –, sind wie im Buch beschrieben Müdigkeit, Fatique, abgestorbene Gliedmaßen, Herzrhythmus-Störungen, Herzmuskel-Entzündungen, Herzinfarkte, Hirnblutungen, Nierenschäden, Gürtelrosen, Lungenembolien, Lungenentzündung, Muskelschwäche, Innere Blutungen, Multiples Organversagen, Entzündung des Rückenmarks, ungewöhnliche schwere Blutungen bei Frauen, ungewöhnlich aggressiver Krebs und eine lange Latte an teils schweren psychischen Beeinträchtigungen – um nur einige zu nennen.

Und wenig überraschend sind es fast ausschließlich Geimpfte, die immer wieder an „Covid“ erkranken – also ein komplett zerstörtes Immunsystem aufweisen. Dementsprechend finden sich die massivsten Ausfälle auch in jenen Branchen, in denen de facto Impfzwang herrscht.

Wenn bei 84% der Gespritzten Nebenwirkungen auftreten, und wir davon ausgehen, dass nur 10% davon schwerere Nebenwirkungen sind, die zu einer Erwerbsunfähigkeit oder letztlich sogar zur Berufsunfähigkeit führen, dann sind das bei angeblich 63 Millionen geimpften Deutschen immerhin knapp 5,3 Millionen dauerhaft Krankgeschriebene im arbeitsfähigen Alter – Menschen, die bis vor einigen Monaten noch voll im Arbeitsleben gestanden hatten.

Wenn wir weiter davon ausgehen, dass rund 60% der Deutschen im erwerbsfähigen Alter sind, dann wären das also – neben all den bereits verstorbenen – letztlich etwas mehr als 3 Millionen Deutsche, die aufgrund einer experimentellen Impfung ohne Zulassung nur noch dahinvegetieren und dauerhaft von staatlichen Almosen leben werden.

Sie werden nie wieder in vollem Umfang in die Arbeitswelt zurückkehren. Rechnen wir das auf Gesamteuropa hoch, kommen wir auf knapp 27 Millionen Menschen, die seit der Zweit- oder Drittspritze arbeitsunfähig sind.

Und da der Trend bei einem bedeutenden Teil der Bevölkerung zur Viert- und Fünftspritze geht, ist davon auszugehen, dass bald nicht mehr viele arbeitsfähige Menschen übrig bleiben werden, nämlich nur die Ungeimpften, also rund 30% der Bevölkerung – so man sie arbeiten lässt und sie nicht dem Shedding zum Opfer fallen.

Beantwortet das die Frage nach dem eklatanten Personalmangel?

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/Michael Morris für PRAVDA TV am 01.06.2022

You Might Also Like

Die wahre Wahrheit Über Gerhard Schröder Beziehung zu ...

Die wahre Wahrheit Über Gerhard Schröder Beziehung zu …

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts ...

Mario Barth hat richtig Ärger mit seiner Villa Nachbarschafts …

"Mein Herz blutet": Investor Frank Thelen zeichnet düsteres ...

„Mein Herz blutet“: Investor Frank Thelen zeichnet düsteres …

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Werbung vonWerbung von Ad.Style

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Politik Wirtschaft Soziales, Weltkrieg 3 & Neue Weltordnung permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Unterdrücktes Wissen: Die 5. Herzkammer als Notausgang aus der Matrix

2 comments on “Fachkräftemangel oder doch Massensterben? Wohin sind nur all die Menschen?”

  1. Berlin 59sagt: Aber wo wurden Sie begraben, oder hat man die Toten verbrannt und in die Atmosphäre
    geblasen???? Antworten
  2. letosagt: du meinst sie Lügenund die andere Seite würde sagen, sie sind wegen Corona gestorbenda musst du schon mit Forschung kommen von Oxfordanstatt direkt zu sagen: es ist wegen Spritze (und auszulassen das die andere Seite dachte es ist gerade wegen Corona als Seuche; und gleichzeitig, ohne zu erwähnen, vom Herz im Oberkörper Brustbereich herzgefühl, das ne Forschung bzw Studie ran muss von mindestens Oxford Qualität) also das weglassen, bzw ne komplett andere Seite Bedarf immer Oxford Studien bzw Forschung für den Mainstream Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar *

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Die dunkle Seite von Teslas Arbeit, der Todesstrahl und 9/11 (Videos)

Anmelden

Anmelden

Herzlich willkommen!Melde dich in deinem Konto an Ihr Benutzername Ihr Passwort

Passwort vergessen?

Datenschutz

Passwort-Wiederherstellung

Passwort zurücksetzenIhre E-Mail-Adresse

anti-matrix.com

StartAktuellDie dunkle Seite von Teslas Arbeit, der Todesstrahl und 9/11 (Videos)

Die dunkle Seite von Teslas Arbeit, der Todesstrahl und 9/11 (Videos)

30. Juni 2022

Ein langjähriger Trumpf in der Welt der Science-Fiction ist die Idee eines allmächtigen „Todesstrahls“, einer theoretischen Energiestrahlwaffe, die Massenschaden und Zerstörung verursachen kann.

Jeder, der Alien-Invasionsfilme wie War of the Worlds oder Filme wie Flash GordonStar Wars und unzählige andere gesehen hat, wird mit der allgemeinen Idee vertraut sein, und sie wird meistens nur als coole fiktive Waffe angesehen, aber was viele Leute nicht erkennen können ist, dass es seit den 1920er Jahren viele Erfinder gab, die unabhängig voneinander versucht haben, eine solche Waffe herzustellen und den Todesstrahl aus der Fiktion in die Realität umzusetzen.

Wahrscheinlich stammt die erste Behauptung eines funktionierenden Todesstrahls aus dem Jahr 1923, als ein Erfinder namens Edwin R. Scott die kühne Behauptung aufstellte, er habe eine Strahlenwaffe geschaffen, mit der eine Person sofort getötet und Flugzeuge abgeschossen werden könnten.

Im nächsten Jahr folgte ein weiterer unabhängiger englischer Erfinder namens Harry Grindell-Matthews, der 1924 tatsächlich versuchte, seine Erfindung an das britische Luftfahrtministerium zu verkaufen. Er behauptete, wenn seine Erfindung Zugang zu genügend Energie hätte, könnte sie Flugzeuge, Schiffe und Infanterieeinheiten aus einer Entfernung von bis zu vier Meilen stoppen. Ein Artikel in der New York Times sagte über seine sensationelle Erfindung:

Wenn das Vertrauen von Grindell Mathew, dem Erfinder des sogenannten „teuflischen Strahls“, in seiner Entdeckung gerechtfertigt ist, kann es möglich werden, die gesamte feindliche Armee außer Gefecht zu setzen, Flugzeugtruppen zu zerstören, die eine Stadt angreifen, oder eine Flotte zu lähmen durch unsichtbare Strahlen in einer bestimmten Entfernung von der Küste weg.

Matthews arrangierte mehrere Demonstrationen eines Prototyps für Reporter, bei denen er auf verschiedene Weise in der Lage war, einen Motorradmotor anzuhalten, die Wirkung von Magneten zu stoppen, Schießpulver oder Öldochte zu entzünden, Mäuse zu töten und Pflanzen aus der Ferne verdorren zu lassen, aber dies wurde als Trick von einigen Skeptikern angesehen, zumal er immer nur Demonstrationen in seinem eigenen Labor anbot und sich weigerte zu erklären, wie das alles funktionierte.

Er war nie in der Lage, dem Militär angemessen zu zeigen, dass es tatsächlich vor Ort funktionierte, und so trat das Luftfahrtministerium trotz seiner Drohung, die Pläne an Frankreich zu verkaufen, schließlich zurück.

Matthews würde später behaupten, dass er die Pläne erfolgreich an die Vereinigten Staaten verkauft hatte, aber es ist nicht bekannt, ob er jemals wirklich einen voll funktionsfähigen Prototyp seines „teuflischen Strahls“ erstellt hat, und die angeblichen Pläne dafür wurden nie gefunden.

In den 1920er Jahren gab es mehrere andere Behauptungen, dass Todesstrahlen entwickelt wurden, insbesondere von den Sowjets, die behaupteten, sie hätten eine Waffe, die eine ganze Flotte von Schiffen oder eine Staffel von Flugzeugen außer Gefecht setzen könnte, aber bei weitem das berühmteste Beispiel eines Erfinders und sein Todesstrahl ist der des großen Erfinders Nikola Tesla in den 1930er Jahren.

Tesla gilt als einer der größten Köpfe und Erfinder des 20. Jahrhunderts, insbesondere in den Bereichen Stromerzeugung, Übertragung elektrischer Ströme, drahtlose Kommunikation und frühe Röntgenbildgebung. Teslas revolutionäre Beiträge zur bahnbrechenden Technologie sind zu zahlreich, um sie aufzulisten, aber einer seiner wiederkehrenden Forschungsbereiche war die Entwicklung eines Todesstrahls, den er „Teleforce“ nannte.

Interessanterweise war der Erfinder tatsächlich ziemlich gegen den Krieg, und behauptete, seine Waffe zu entwickeln, um eine solche Abschreckung zu bieten, dass niemand sie führen möchte. Seine Absicht mit der Waffe, von der er behauptete, sie könne Flugzeuge, Schiffe und Menschen sofort zum Absturz bringen, war nicht, sie für den Krieg einzusetzen, sondern die Kriegsführung insgesamt zu beseitigen, und was für eine Waffe es war.

Tesla würde einmal davon sagen:

Mein Gerät projiziert Partikel, die relativ groß oder mikroskopisch klein sein können, und ermöglicht es uns, in großer Entfernung Billionen Mal mehr Energie auf ein kleines Gebiet zu übertragen, als dies mit Strahlen jeglicher Art möglich ist. Viele tausend PS können so von einem Strom übertragen werden, der dünner als ein Haar ist, so dass nichts widerstehen kann.

Meine Erfindung erfordert eine große Anlage, aber sobald sie errichtet ist, wird es möglich sein, alles, Menschen oder Maschinen, die sich in einem Umkreis von 200 Meilen nähern, zu zerstören und eine Machtwand bereitzustellen, um jedes Land, ob groß oder klein, uneinnehmbar zu machen gegen Armeen, Flugzeuge und andere Angriffsmittel.

Laut Tesla wäre diese Streitmacht in der Lage, ganze Armeen aus einer Entfernung von bis zu 250 Meilen zu demateralisieren, und alles funktionierte durch die Entnahme von Energie aus der Ionosphäre der Erde mithilfe von Spulen.

Bis 1937 behauptete er, er habe das Gerät tatsächlich gebaut. Zu diesem Zeitpunkt waren seine Geldquellen jedoch ausgetrocknet, und obwohl er sich mit seiner Erfindung an mehrere Regierungen wandte, bestand wenig Interesse daran, sie tatsächlich zu entwickeln, zumal Tesla so geheim war, wie es funktionierte, und verlangte, dass niemand sich einmischte, wie er es tat.

Am Ende produzierte er nie eine funktionierende Maschine, zumindest soweit irgendjemand weiß, und jede Hoffnung, dass sie jemals Wirklichkeit werden könnte, endete mit seinem Tod im Jahr 1943. Als die Nachricht von seinem Tod bekannt wurde, kamen die USA. Die Regierung war so nervös, dass ausländische Behörden die Pläne in die Hände bekommen würden, dass sie seine Wohnräume im New Yorker Hotel in Manhattan durchsuchten, in dem er zu der Zeit gelebt hatte, aber keine Dokumentation gefunden werden konnte. Zumindest ist das die offizielle Geschichte.

Seitdem gab es Spekulationen darüber, dass Teslas Pläne gefunden wurden und es gelang, diese umzusetzen, wobei die Technologie angeblich für mehrere andere Todesstrahlenexperimente während des Zweiten Weltkriegs und darüber hinaus bis in den Kalten Krieg eingesetzt wurde, und tatsächlich hat die Regierung dies getan. Es wurde vermutet, dass Hochenergiestrahlwaffen, die bis heute vom US-Militär entwickelt werden, auf Teslas verlorenen Entwürfen beruhen.

Natürlich gibt es die eindeutige Möglichkeit, dass Tesla es nie wirklich gebaut hat. Immerhin gingen die Pläne verloren und soweit jemand weiß, baute er nie einen funktionierenden Prototyp, obwohl er ständig versprach, einen zu enthüllen.

Gegen Ende seiner Karriere war er dafür bekannt, alle möglichen Ideen für Erfindungen zu präsentieren, die nie das Licht der Welt erblickt zu haben scheinen, und er war in dieser Zeit auch von psychischen Problemen geplagt.

Oft wurde sein Todesstrahl bis zu seinem Tod angepriesen. Es besteht die Möglichkeit, dass er nirgendwo außerhalb seines eigenen Kopfes existierte. Was auch immer der Fall sein mag, es ist ein interessantes Kapitel in der Geschichte der Menschen, die versuchen, Waffen aus einer Science-Fiction-Geschichte zu entwickeln, und es scheint nicht so, als würden wir jemals wirklich aufhören.

9/11 und die dunkle Seite der Technologie von Nikola Tesla

Obwohl angenommen wird, dass Tesla große Anstrengungen unternommen hat, um seine Papiere und Forschungen auf eine Reihe von Nationen aufzuteilen, um zu verhindern, dass seine Forschungen in die falschen Hände geraten, ist bekannt, dass einige seiner Papiere gestohlen wurden, als er starb, wahrscheinlich vom FBI. Wir haben seitdem unglaubliche Fortschritte in der Technologie der Kriegsführung und Kommunikation gesehen.

Der Forscher Mark Passio macht geltend, dass Teslas Technologie nach dem Krieg tatsächlich missbraucht wurde und nun in großem Maßstab zur Kontrolle und Beherrschung des Planeten eingesetzt wird.

„Wir alle kennen die Vision, die Tesla für die Welt geplant hatte: freie Energie und freie Kommunikation. Und wenn seine Vision wahr geworden wäre, wäre die Welt heute ein ganz anderer Ort …

Einige der größten Erfindungen von Tesla, von denen wir glauben, dass sie nie verwirklicht wurden, sind tatsächlich verwirklicht worden, aber in den Händen von Menschen, für die er diese Technologie nie vorgesehen hatte, und auf eine Weise verwendet, die Tesla nie beabsichtigt hatte, um sie zu nutzen… um eine Welt zu schaffen, die im Grunde genommen gesperrt und unter vollständiger Kontrolle ist. “ ~ Mark Passio

Teslas mächtigste Entdeckungen in Bezug auf Resonanz und Skalarwellen sind die gefährlichsten, sagt Passio. Unter Berufung auf die Arbeit von Dr. Judy Wood fragt er, ob das World Trade Center am 11. September durch gezielte Energiewaffen und nicht durch mechanischen Zusammenbruch zerstört wurde oder sogar eine Explosion.

Dr. Wood, Autorin des Buches Where Did the Towers Go? Evidence of Directed Free-energy Technology on 9/11 besagt, dass die Zwillingstürme in einem als „Staubbildung“ bezeichneten Prozess aufgelöst wurden, bei dem durch gerichtete Resonanz Moleküle in einem festen Material auseinanderfallen und zerfallen.

In einer ganzen Reihe von Vorträgen und Medienauftritten hat Wood behauptet, dass der Trümmerhaufen bei weitem nicht hoch genug war, um die Gesamtmasse der Türme und ihren Inhalt zu erklären. Sie sagt vielmehr, die Türme seien in der Luft pulverisiert worden und wurde quasi als Brise weggeblasen.

Auf ihrer Website präsentiert Wood eine 41-Punkte-Liste mit „den wichtigsten Beweisen, die erklärt werden müssen“. Es enthält (Punkt 9) „Die oberen 80 Prozent jedes Turms wurden ungefähr in Feinstaub verwandelt und stürzten nicht auf die Erde“ und (Punkt 6) „Die seismischen Auswirkungen waren minimal, im Vergleich, viel zu gering mit dem von Kingdome kontrollierten Abriss [Kingdome Demolition, Inc.]. “

Ein Blick auf Kollapsfotos zeigt die massive Staubwolke und die zerfallenen Trümmer beim Fall der Türme, von denen Wood überzeugt ist, dass sie ein visueller Beweis für die Staubbildung sind.

Die dunkle Seite von Teslas Arbeit

Teslas Arbeit konzentrierte sich immer auf Licht, Energie und Vibration, und seine Arbeit mit Resonanzfrequenzen führte zu einigen überraschenden Experimenten.

Tesla behauptete sogar, einmal ein falsches Erdbeben in New York City während eines Experiments verursacht zu haben, bei dem ein kleines oszillierendes Gerät am Stahlträger eines Gebäudes angebracht wurde, das schließlich das gesamte Gebäude zum Zittern brachte und Vibrationswellen in die Umgebung der Stadt. Tesla hat mit dem kleinen elektromagnetischen Oszillator gesagt, er könne das Empire State Building in wenigen Minuten niederreißen.

Er beschreibt ein ähnliches Experiment und sagt:

„In wenigen Minuten konnte ich fühlen, wie der Strahl zitterte. Allmählich nahm das Zittern an Intensität zu und erstreckte sich über die gesamte große Stahlmasse. Schließlich begann die Struktur zu knarren und zu weben, und die Stahlarbeiter kamen panisch zu Boden, weil sie glaubten, dass es ein Erdbeben gegeben hatte. Gerüchte verbreiteten sich, dass das Gebäude bald fallen würde.

Bevor etwas Ernstes passierte, nahm ich den Vibrator ab, steckte ihn in meine Tasche und ging weg. Aber wenn ich noch zehn Minuten länger geblieben wäre, hätte ich das Gebäude flach auf die Straße legen können. Und mit demselben Vibrator könnte ich die Brooklyn Bridge in weniger als einer Stunde fallen lassen.“

Der Oszillator gilt als Prototyp oder Vorläufer einer Erdbebenwaffe von außergewöhnlicher Stärke. Mit einem solchen Gerät könnten Resonanzfrequenzen strategisch eingesetzt werden, um lokalisierte Erdbeben hoher Stärke zu verursachen.

In einem Artikel über Teslas fehlende Papiere weist PBS darauf hin, dass nach Teslas Tod die Zahl der militärischen Projekte in Bezug auf Strahlenwaffen und Skalartechnologien massiv zugenommen hat. Dies würde bedeuten, dass Teslas Arbeit möglicherweise von der US-Regierung kooptiert wurde, die sie seitdem zur Entwicklung einer neuen Generation von Energiewaffen verwendet hat.

„Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg gab es ein erneutes Interesse an Strahlenwaffen. Kopien von Teslas Papieren über Teilchenstrahlenwaffen wurden an die Patterson Air Force Base in Dayton, Ohio, geschickt.

Eine Operation mit dem Codenamen „Project Nick“ wurde stark finanziert und unter das Kommando von Brigadegeneral LC Craigie gestellt, um die Machbarkeit von Teslas Konzept zu testen. Details der Experimente wurden nie veröffentlicht, und das Projekt wurde anscheinend eingestellt. Aber etwas Besonderes ist passiert. Die Kopien von Teslas Papieren verschwanden und niemand weiß, was mit ihnen passiert ist.

Auch in den USA wurde weiter an Strahlenwaffen gearbeitet. 1958 initiierte die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) im Lawrence Livermore Laboratory ein streng geheimes Projekt mit dem Codenamen „Seesaw“, um eine Waffe mit geladenen Teilchenstrahlen zu entwickeln.

Mehr als zehn Jahre und siebenundzwanzig Millionen Dollar später wurde das Projekt „wegen der projizierten hohen Kosten, die mit der Implementierung verbunden sind, sowie der gewaltigen technischen Probleme, die mit der Ausbreitung eines Strahls über sehr große Entfernungen in der Atmosphäre verbunden sind, aufgegeben.“ Mit dem Projekt verbundene Wissenschaftler hatten keine Kenntnis von Teslas Arbeiten.“ [ Quelle ]

In einer Zeit, in der Geoengineering als Gegenmaßnahme gegen die globale Erwärmung und den Klimawandel normalisiert wird und das öffentliche Wissen über skalare Einrichtungen wie HAARP in das Mainstreaming einbezogen wurde, sehen wir, dass die Erde mit einer Vielzahl von High-Tech-Elektrogeräten bedeckt ist.

WiFi und Kommunikationstechnologien wie 5G werden mit alarmierender Geschwindigkeit eingesetzt, und die US-Marine übt offen elektromagnetische Kriegsführung über der Olympischen Halbinsel im Bundesstaat Washington aus.

Es scheint, dass wir die Schattenseiten der heute verwendeten Tesla-Technologie beobachten.

Videos:

5 Kommentare

  1. rap Hab 2 Bücher von Tesla.
    Das mit den Waffen aber ganz bewußt nicht.Ok.
    Er hat ja anhand eines langsam abziehenden Gewitters die Skalarwellen neu entdeckt.
    Das sind longitudinale Energiewellen die keine äußeren Felder besitzen.Man kann sie gedanklich aus 2 identischen normalen elektromagnetischen Wellen konstruieren die man so überlagert daß sich die Amplituden gegenüberstehen.
    Und so gegenseitig aufheben (die beiden enthaltenen Energien heben sich aber nicht gegenseitig auf).Das Ergebnis ist eine longitudinale Energiewelle, auch Schallwellen sind longitudinal, mit doppelter Energie ohne äußere Felder.
    Weil sich die Feldvektoren gegenseitig aufheben.
    Die sind also mit normalen Meßgeräten nicht aufzuspüren.
    Da muß man zB tricksen.Auch Teslas globales Energieübertragungssystem basierte auf skalarer („Skalare“ sind schlicht Größen ohne Richtung, in diesem Fall Energie, gibt grob erstmal Skalare und Vektoren) Technik.Die Antenne dazu lag 30m tief! unter! der Erde.
    Die Erde! war das eigentlich Energieübertragungsmedium.
    Weil Skalarwellen eine Affinität zu Materie/Atomkernen haben.
    So wie EM-Wellen zu den Elektronenhüllen.Skalarwellen gehen fast ungehindert durch Materie hindurch.
    Weil sie mangels äußerer Felder nicht mit den Elektronenhüllen der Atome interagieren.
    Sie gehen auch durch faradaysche Käfige hindurch. (Es gibt also auch keinen klassischen Schutz vor sowas)Die Kuppel von Teslas Turm diente der EnergieGEWINNUNG!
    Wie die Kuppel funktionieren sollte kann man in Paul LaViolettes „Antigravitationsbuch“ nachlesen.Und klar.Die massiven Stahlstrukturen der WTCs in Staub zu verwandeln ist mit keiner klassischen Technologie möglich.Ob hier eine bodengebundene Waffe oder ein Sternenzerstörer der Kabale… involviert war weiß ich aktuell aber auch nicht.Übrigens sind auch Erdbebenwaffen Skalarwaffen.Und daß es Erdbebenwaffen gibt beweist ganz klar das zu 100% künstliche Erdbeben vom 11.11.2018.
    War quasi ein Q-quake (17 Sekunden lange Impulse).Und zB exakt am 100 Jahrestag des Waffenstillstandes von Compiégne.
    Welcher von manchen als der Anfang vom Ende der Nationalstaaten angesehen wird.Und ganz zufällig auch 1-2 Stunden vor einem persönlichen Gespräch zwischen Trump und Macron (das Beben war nahe einer französischen zB Kolonialinsel). Antwort
    • rap Ich persönlich bin erstmal froh daß Tesla sein Energieübertragungssystem nicht verwirklichen konnte.Da ich keine Ahnung habe wie sich zB der Erdkern verhalten hätte wenn er mit hochenergetischer skalarer Energie geflutet worden wäre.Und angeblich gab es in unserem Sonnensystem früher einen Planeten mehr.Das muß man ja nicht zwingend so fortführen.(Gibt ja auch das Gerücht daß die Tunguskaexplosion eine mißratene Demonstration Teslas gewesen sein soll)Übrigens kann man „freie Energie“ (gibt da so ein paar Denkfehler in der aktuellen Physik die die verdecken, ein Schelm… etc etc) eher problemlos lokal erzeugen.
      ZB per Magnetmotor.Eine Übertragung wäre hier also nicht mehr nötig. Antwort
  2. rap Falls man sich für Skalarwaffen interessiert kann man ja mal nach „skalar interferometer“ suchen.Hatte mir die Reste des angeblichen ersten Objektes dieser Art auch schon auf Google Earth angesehen.Weiteres dazu spare ich mir hier aber aktuell.Früher gabs mal eine sehr! umfangreiche Seite über skalare Technologien (ein direkter Blick in die Hölle, man kann ja nicht nur reine Energie übertragen).Wurde aber inzwischen vom Netz genommen.Die ersten öffentlichen umfangeichen Infos dazu gab es um 1990 herum.
    Aus der Sorge um das Überleben der Menschheit + Erde heraus.Die westliche Wissenschaft hat bis heute offiziell keine Ahnung von der Existenz dieser Physik.Vermutlich war auch die „Kraftstrahlkanone“ Skalarphysik (die Nazis suchten nach Energiequellen und Technologie, vermutlich auch bei Tesla).
    Bei Joseph P. Farrell gibts was dazu.Antigravitationsantriebe und Partikelwaffen sind wohl eher inkompatibel. Antwort
  3. rap Übrigens war auch Tschernobyl kein echter Unfall.Skalarwellen und spaltbares Material sind eben völlig inkompatibel (diese innere Potentialenergie erhöht die radioaktive Zerfallsrate, was beim ersten erreichbaren dito Material automatisch zu einer kompletten Kernspaltung führt).Hätte nach Kyschtym eigentlich klar sein können/sollen. Antwort
  4. rap Aktuell würde ich mal raten! daß skalare Grundfrequenzen eine wichtige Rolle innerhalb der Schöpfung spielen.
    Ob in Bezug auf „Paralleluniversen“ oder „Dimensionen“. Antwort

Kommentieren Sie den Artikel

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

German

 

 

Beiträge per E-Mail erhalten

E-Mail-Adresse

© 2022 anti-matrix.com

Neues NATO-Strategiekonzept: Das Ende der Welt (wie wir sie kannten)

Datenschutz

Skip to content

Neues NATO-Strategiekonzept: Das Ende der Welt (wie wir sie kannten)

aikos2309

Teile die Wahrheit!

1

Robert Geiss in Saint Tropez verhaftet

Robert Geiss in Saint Tropez verhaftet

Werbung von Ad.Style

Dass das neue Strategiekonzept der NATO Diplomatie komplett ausschließt und voll auf Konfrontation mit Russland und China setzt, ist keine Überraschung. Aber für die Zukunft bedeutet dieser nun offen und offiziell rein konfrontative Ansatz sicher nichts Gutes. Von Thomas Röper

Die NATO erklärt Russland zum Feind

Aus irgendeinem Grund halten Länder wie Deutschland noch immer an der NATO-Russland-Grundakte fest, obwohl die NATO sie längst beerdigt hat. In der NATO-Russland-Grundakte von 1997 haben die NATO und Russland vereinbart, sich nicht mehr als Gegner anzusehen und partnerschaftlich zusammenzuarbeiten.

TV-Star und Investor Maschmeyer verliert alles

TV-Star und Investor Maschmeyer verliert alles

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Die NATO, vor allem die USA als Führungsmacht der NATO, haben diesen Vertrag aber schon sehr früh gebrochen, indem die USA einen Abrüstungsvertrag mit Russland nach dem anderen einseitig gekündigt haben. Das begann schon 2002 mit der Kündigung des ABM-Vertrages. Eine Zusammenstellung der ehemaligen Abrüstungsverträge finden Sie hier.

Die USA haben dann mit dem Aufbau ihrer sogenannten Raketenabwehr in Europa die Aggression gegen Russland begonnen. Der Name „Raketenabwehr“ ist irreführend, denn das System ist dazu ausgelegt, nicht nur Abwehrraketen zu verschießen, sondern auch atomwaffenfähige Marschflugkörper, Details dazu finden Sie hier. Nachdem das System in Rumänien schon länger einsatzbereit ist, haben die USA im März auch die polnische Basis des Systems fertiggestellt.

Endgültig verabschiedet hat sich der Westen von der NATO-Russland-Grundakte, als er ab 2014 Truppen in Osteuropa stationiert hat, was laut der NATO-Russland-Grundakte verboten war.

Der Vertrag war unter anderem zu Stande gekommen, um Russland davon zu überzeugen, dass die NATO-Erweiterungen keine Bedrohung für Russland sind. Mit der vertragswidrigen Stationierung von Truppen in Osteuropa war der Sinn und Zweck des Vertrages de facto hinfällig.

Trotz des geltenden Vertrages ist die NATO noch weiter gegangen und hat auch die Ukraine zu einem großen NATO-Stützpunkt ausgebaut. Das war nicht nur ein weiterer Bruch der NATO-Russland-Grundakte, sondern eine weitere unverhohlene Provokation. Um das zu verstehen, muss man sich nur fragen, wie die USA wohl reagieren würden, wenn Russland und China Mexiko zu einer großen Militärbasis für ihre Armeen ausbauen würden.

Obwohl Russland weiterhin auf den Vertrag und auf Dialog gesetzt hat, hat der Westen ihn konsequent weiter zerstört, indem er unter Vorwänden immer wieder bei der NATO akkreditierten russischen Diplomaten die Akkreditierung entzogen hat. Nur, wie will man miteinander reden und Probleme lösen, wenn es keine Diplomaten mehr gibt, die miteinander reden können?

You Might Also Like

EILMEDUNG - Gerhard Schröder hat alle belogen

EILMEDUNG – Gerhard Schröder hat alle belogen

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

TV-Star und Investor Thelen verliert alles

"Höhle der Löwen"-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese ...

„Höhle der Löwen“-Schock: Carsten Maschmeyer ließ diese …

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

höhle der löwen

Im Oktober 2021 hat die NATO die Zahl der akkreditierten russischen Diplomaten von 20 auf 10 gekürzt, womit weitere Gespräche unmöglich wurden, weil es danach nicht einmal mehr genug akkreditierte russische Diplomaten in Brüssel gab, um zumindest einen Fachmann für jedes Thema vor Ort zu haben. Erst da hat Russland reagiert und die diplomatischen Beziehungen zur NATO beendet.(NATO plant 3. Weltkrieg – Russland publiziert Satellitenbilder von westlichen Entscheidungszentren)

Die NATO hat die NATO-Russland-Grundakte de facto von Anfang an sabotiert, wenn man bedenkt, dass die USA schon fünf Jahre nach ihrem Inkrafttreten angefangen haben, einen Abrüstungsvertrag nach dem anderen zu kündigen und dann immer mehr Truppen an Russlands Grenzen gebracht und parallel dazu die Zahl der russischen Diplomaten bei der NATO immer weiter reduziert haben. Die NATO hat immer mehr Probleme geschaffen und gleichzeitig Gespräche zur Lösung der Probleme verhindert.

Jetzt hat die NATO die Maske endgültig fallen gelassen und erstens angekündigt, ihre gegen Russland gerichtete schnelle Eingreiftruppe schon 2023 von 40.000 auf 300.000 Soldaten aufzustocken. Bereits zwei Wochen vor dem Gipfel hat eine NATO-Sprecherin offen gesagt, dass die NATO sich nicht mehr an das Verbot zur Stationierung gebunden fühle (gegen das die NATO ohnehin seit 2014 verstößt) und ihre Truppen in Osteuropa aufstocken werde.

Auf dem NATO-Gipfel wurde Russland nun offen zum Feind der NATO erklärt und es wurde verkündet, dass die NATO keinen Dialog mit Russland mehr führen wird. Die NATO möchte bestenfalls noch militärische Notfallkanäle zur Verhinderung militärischer Missverständnisse offenhalten.

Bitcoin ist jetzt auf ein Erdbeben im Wert von $3,4M vorbereitet

Bitcoin ist jetzt auf ein Erdbeben im Wert von $3,4M vorbereitet

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Da das NATO-Strategiekonzept auf fünf bis zehn Jahre angelegt ist, bedeutet das das endgültige Ende von Gesprächen. Die NATO setzt gegenüber Russland voll auf Konfrontation, was es nicht einmal im Kalten Krieg gegeben hat.

Eine Welt ohne Interessensphären?

Die verantwortlichen Politiker im Westen werfen Russland und China immer vor, „in Interessenssphären zu denken“ – das sei altes Denken aus dem 20. Jahrhundert und eine Unverschämtheit, weil es anderen Ländern die freie Wahl ihrer Politik nimmt. Das ist eine verlogene Position, wenn sie aus dem Mund der von den USA geführten NATO kommt, denn die USA sehen die ganze Welt als ihre Interessenssphäre an.

So definiert das neue NATO-Strategiekonzept das Schwarze Meer als Interessenssphäre der NATO, was eine weitere Provokation gegenüber Russland darstellt. Außerdem spricht die NATO offen von einer „Vorwärtsverteidigung“ und von „der vorwärtsgerichteten Stationierung von Kernwaffen der Vereinigten Staaten in Europa.“

Vorwärtsverteidigung“ ist Neusprech und bedeutet „Angriff“, während eine „vorwärtsgerichtete Stationierung von Kernwaffen der Vereinigten Staaten in Europa“ nur bedeuten kann, dass die USA mehr Atomwaffen nach Europa bringen wollen.

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1149079.html

Im Zusammenhang mit der „Raketenabwehr“ der USA, die in Polen und Rumänien aufgebaut wurde, dürfte damit gemeint sein, auch dort nun US-Atomwaffen zu stationieren. Das ist brandgefährlich, denn wenn von dort eine Rakete gestartet wird, kann Russland nicht wissen, ob es sich um eine Abwehrrakete oder um einen atomar bestückten Marschflugkörper handelt.

Moskau hat wegen der kurzen Flugzeit von Marschflugkörpern aus Polen und Rumänien nach Russland in so einem Fall nur Sekunden, um zu entscheiden, ob es mit einem atomaren Gegenschlag reagiert, oder nicht. Die Gefahr eines „Atomkrieges aus Versehen“ ist spätestens mit der Annahme des neuen NATO-Strategiekonzeptes stark gestiegen.

Blockbildung

Außerdem sagt die NATO offen, dass sie „Nicht-EU-Länder in die Verteidigungsanstrengungen der Europäischen Union“ einbeziehen möchte. Die NATO spricht also offen von einer Ausdehnung ihrer Interessenssphären, was sie Russland und China vorwirft, während ihre Vertreter vor der Presse behaupten, gar keine Politik der Interessenssphären zu verfolgen. Mit solchen öffentlichen Äußerungen belügen sie die Öffentlichkeit, während sie in der Praxis das Gegenteil von dem tun, was sie verkünden.

Das bedeutet, dass die NATO offen das tut, was sie Russland und China vorwirft: Sie teilt die Welt wieder – wie im Kalten Krieg – in Blöcke ein, indem sie neutrale Staaten vor die Wahl stellt, sich der NATO-Sanktionspolitik anzuschließen, oder selbst von den westlichen Sanktionen getroffen zu werden. Zur Entspannung der weltweiten Lage wird so eine Politik sicher nicht beitragen.

Die Rüstungskontrolle ist tot

Die NATO schreibt, dass sie der Ansicht ist, „dass die internationale Architektur der Rüstungskontrolle derzeit ausgehöhlt wird, was sich negativ auf die strategische Stabilität auswirkt.“ Damit hat die NATO absolut recht, nur waren es die USA, die einseitig alle Abrüstungsverträge mit Russland gekündigt haben und so „die internationale Architektur der Rüstungskontrolle ausgehöhlt“ haben. Die NATO wirft Russland das vor, was sie selbst angerichtet hat.

Dass die NATO darüber hinaus von der „vorwärtsgerichteten Stationierung von Kernwaffen der Vereinigten Staaten in Europa“ spricht, trägt nicht dazu bei, „die strategische Stabilität“ der „internationalen Architektur der Rüstungskontrolle“ zu erhöhen.

Die NATO hat damit ganz offen einen neuen Rüstungswettlauf ausgerufen.

 

China

Die Dreistigkeit der NATO zeigt sich auch und gerade bei ihrem Verhalten gegenüber China. Einerseits fordert der Westen China auf, den Kampf des Westens gegen Russland zu unterstützen und sich den westlichen Sanktionen anzuschließen, andererseits droht und beleidigt die NATO China offen.

Dass es der NATO nicht um Demokratie und Menschenrechte geht, sondern um Macht und Geld, sagt die NATO auch ziemlich offen. Ihrer Meinung nach versucht China, „die bestehende Weltordnung zu untergraben, indem es die globale Logistik und Wirtschaft kontrolliert.“ Es geht nicht um Menschenrechte, sondern um die Wirtschaft.

Wie passt das zu der Legende, die NATO sei ein reines Verteidigungsbündnis, das nur dazu da ist, einen militärischen Angriff auf eines ihrer Mitgliedsländer abzuwehren? Von diesen Konzept hat die NATO sich schon lange verabschiedet, inzwischen ist sie zu einem offensiven Instrument zur Durchsetzung der westlichen Wirtschaftsinteressen geworden. Das kann man ja gut finden, nur sollte man es den Menschen offen sagen, anstatt ihnen weiterhin das Märchen vom reinen Verteidigungsbündnis zu erzählen.

Daher ist zu erwarten, dass die NATO-Staaten kurz- oder mittelfristig unter irgendwelchen Vorwänden Sanktionen gegen China verkünden werden, die ähnlich hart werden, wie die derzeitigen Sanktionen gegen Russland. Das Ziel der NATO ist es, wie sie selbst impliziert, China die Kontrolle über „die globale Logistik und Wirtschaft“ zu entziehen, die China angeblich innehat.

Wenn man das bedenkt, dann macht die neue Politik der USA, China in der Taiwan-Frage durch massive Waffenlieferungen an Taiwan immer weiter zu provozieren, absolut Sinn. Es ist das gleiche Konzept, wie bei der Ukraine, als die NATO die Ukraine über Jahre mit immer mehr Waffen und schließlich sogar eigenen Soldaten vollgepumpt hat, bis Russland sich dadurch so sehr bedroht gesehen hat, dass es sich zu einer militärischen Reaktion gezwungen gesehen hat, um die Gefahr abzuwehren.

Gespräche darüber hat der US-geführte Westen im Februar bekanntlich abgelehnt, weshalb Russland keine andere Wahl mehr gesehen hat, als so zu reagieren, wie es nur wenige Tage danach reagiert hat.

Ganz offensichtlich versuchen die USA dieses Spiel in Sachen Taiwan zu wiederholen. Und wenn die roten Linien Chinas überschritten sind und China dann reagiert, hat der Westen einen Vorwand für die Einführung von harten Sanktionen gegen China.

Hinzu kommt auch hier die „Vorwärtsverteidigung„, denn die NATO hat ihre Interessenssphäre längst auf den indo-pazifischen Raum ausgedehnt, indem auch die Europäer Kriegsschiffe an die chinesische Küste geschickt haben. Wir erinnern uns, dass die NATO sich als „nordatlantisches“ Bündnis ansieht. Ein Blick auf die Weltkarte genügt, um zu verstehen, dass der Indo-Pazifik nicht wirklich Teil des Nordatlantik ist.

Die offen anti-chinesische Haltung der NATO zeigt sich auch darin, dass die NATO im Zusammenhang mit China davon spricht, „eine verstärkte Zusammenarbeit mit Partnern im Indischen und Pazifischen Ozean“ zu suchen. Wie soll China darauf reagieren, wenn die NATO vor Chinas eigener Haustür offen Verbündete gegen China sucht?

Oder anders gefragt: Wie würden die USA reagieren, wenn Russland und China offen „eine verstärkte Zusammenarbeit mit Partnern“ im lateinamerikanischen Raum gegen die USA anstreben würden?

Fazit

Das neue Strategiekonzept der NATO kann man gar nicht wichtig genug einschätzen, denn es hat ganz offen die bisherige Weltordnung und das heute gültige Völkerrecht zu Grabe getragen. Die US-geführte NATO ist offen auf Konfrontationskurs gegangen, hat Russland offen zum Feind erklärt und Gespräche mit Russland offiziell ausgeschlossen. Außerdem kündigt die NATO auch den wirtschaftlichen Bruch mit China offen an.

Das ist das Ende der Welt, wie wir sie bisher kannten. Der bisher vom Westen angepriesene weltweite freie Handel wird begraben, die wirtschaftlichen Folgen werden verheerend sein. Auch das freie Reisen und Urlaube in fernen Ländern, werden wohl ein Ende finden, wie wir am Beispiel Russland schon sehen.

Die NATO hat ihre Lufträume für zivile russische Flugzeuge gesperrt, sie schränkt die Vergabe von Visa für Russen ein und so weiter. Im Zuge der nun zu erwartenden weiteren Eskalation dürfte sich diese Politik auch auf andere Länder ausdehnen.

Zusammen mit dem unvermeidlichen wirtschaftlichen Einbruch wird die Bevölkerung des Westens spürbar verarmen. Das Leben, wie wir es vor Corona kannten, als wir alle frei waren und reisen konnten und einen gewissen Wohlstand hatten, ist definitiv und für lange Zeit vorbei, was westliche Politiker auch offen sagen. Man fragt sich unversehens, ob die Politiker von ihren Wählern gewählt wurden, um die Verarmung der Wähler herbeizuführen?

Und schuld an der unvermeidlichen Verarmung sind weder Russland noch China, sondern die Entscheidung der USA, zusammen mit ihren Vasallen offen auf Konfrontationskurs zu gehen und die bestehenden politischen und wirtschaftlichen Verbindungen mit einem großen Teil der Welt einfach zu kappen.

Dabei darf bezweifelt werden, dass sich viele der heute neutralen Staaten der Politik des Westens anschließen werden, denn im Gegensatz zur Bevölkerung des Westens, der all diese Zusammenhänge von ihren Medien verschwiegen werden, wissen die Entscheidungsträger anderer Staaten, was vor sich geht.

Und was können die Staaten des Westens diesen Ländern bieten? Dollar und Euro, die sie in Massen drucken und so immer wertloser machen.

Russland und China hingegen haben Lebensmittel, billige Energie und Hightech zu bieten. Hightech hat der Westen zwar auch zu bieten, aber bei Lebensmitteln und Energie steht der Westen mit leeren Händen da.

Daher wird die vielleicht spannendste Frage sein, für welche Seite sich die arabischen Staaten entscheiden werden, wenn man sie vor die Wahl stellt. Bisher ignorieren sie die immer lauter werdenden Forderungen des Westens, ihre Ölförderung zu erhöhen und dem Westen so aus der selbst verursachten Misere im Bereich der Energie zu helfen.

Sollten sie sich tatsächlich vom Westen abwenden, hätte der Westen ein sehr ernsthaftes Problem.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/anti-spiegel.ru am 30.06.2022

You Might Also Like

Die wahre Wahrheit Über Gerhard Schröder Beziehung zu ...

Die wahre Wahrheit Über Gerhard Schröder Beziehung zu …

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Gerhard Schröder verbirgt dies vor allen

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..

Frank Thelen: Pikante Enthüllung! Bringt Judith Williams seine ..